Sie sind auf Seite 1von 13

DAS ORIGINAL

WICHTIGE INFORMATIONEN
Liebe HAPPY CAT Besitzer!
Herzliche Gratulation zum Kauf Ihres neuen HAPPY CATS. Er
wird Ihnen sehr viel Freude und schöne Stunden am Wasser
bereiten.
Beachten Sie, dass es Hinweise gibt, die Sie UNBEDINGT
wissen und beherzigen sollen.
Lesen Sie bitte vor Ihrer ersten Ausfahrt die folgenden Seiten.
Sie ersparen sich dadurch Unklarheiten, schonen das Material
und erhöhen die Sicherheit der Besatzung. Darüber hinaus kann
die Leistung Ihres HAPPY CATS wesentlich gesteigert werden.

IMPORTANT INFORMATION
Dear HAPPY CAT owner!
Congratulations on purchasing a new HAPPY CAT. You will have
many unforgettable hours of fun on the water with it.
There are several things which you should know about and
please pay attention to it.
Please read the following pages prior to your first sailing trip.
You can avoid uncertainties, protect the material and increase
the safety of the crew. Additionally you can essentially improve
the performance of your HAPPY CAT.

Aktuellste Version / Latest version: www.happy-cat.at


RUDER ACHTUNG /ATTENTION ! RICHTIG / CORRECT RUDDER BLADE
Ruderblatt MUSS KOMPLETT FALSCH Rudder blade has to be completely
SENKRECHT sein! WRONG vertical!

Hauptvorteil: key benefit:


Minimaler Ruderdruck, Schonung minimal rudder pressure
des Materials.

MITTELSCHWERT - AM WIND NICHT OPTIMAL / NOT OPTIMAL BESSER / BETTER CENTREBOARD - CLOSE HAULED
TIPP: TIP: Centerboard completely verti-
Mittelschwert komplett senkrecht cal.
stellen.
Key benefit:
Hauptvorteil: maximum close hauled distance,
Maximale Höhe fahren, geringste minimum leeway
Abdrift.

MITTELSCHWERT - HALBWIND NICHT OPTIMAL / NOT OPTIMAL BESSER / BETTER CENTREBOARD - BEAM REACH
TIPP: TIP: Centerboard slightly angled.
Mittelschwert leicht schräg stellen.
Key benefit:
Hauptvorteil: Reduced drag because of less rud-
Verringerter Widerstand durch gerin- der pressure = faster.
gen Ruderdruck = schneller.

2
MITTELSCHWERT - VOR DEM WIND NICHT OPTIMAL / NOT OPTIMAL BESSER / BETTER CENTREBOARD - DOWNWIND
TIPP: TIP:
Mittelschwert komplett aufholen. Centerboard completely up.

Hauptvorteil: Key benefit:


Verringerter Widerstand = schneller. reduced drag = faster.

GROSSSCHOT - DICHT NICHT OPTIMAL / NOT OPTIMAL BESSER / BETTER MAIN SHEET - TIGHT
Die Großschot nur bis zu Tighten the main sheet only until
vorgefertigtem Knoten dicht ziehen. the pre-assembled knot.
NICHT dichter ziehen! Do NOT tighten more!

Stärkeres Dichtholen bietet keinen Extreme tightening of the sheets


Vorteil der Segelstellung, strapaziert does not improve the sail trim, but
aber das Material. strains the material.
Es ist empfehlenswert mehr mit dem Better trim is achieved by using the
Traveller zu arbeiten. traveller.

TRAVELLER - BEI AM WIND NICHT OPTIMAL / NOT OPTIMAL BESSER / BETTER TRAVELLER - CLOSE HAULED
TIPP: TIP: Generally setting traveller lee-
Generell den Traveller auf Lee ward = catamaran is faster!
stellen = Kat fährt schneller! To suit upwind and beam wind
Bei am Wind/Halbwind Kursen den courses, position the traveller to a
Traveller so stellen, dass unterste setting where the lower sail batten
Segellatte mindestens 10 cm (oder points at least 10 cm (or more) to
mehr) im Lee steht. lee.
Großsegel nicht über Mitte Richtung Do NOT set the main sail across the
Luv stelle = Katamaran wird langsa- boat middle windward = catamaran
mer. slows down.

3
TRAVELLER & GROSSSCHOT ACHTUNG FALSCH /ATTENTION ! RICHTIG / CORRECT TRAVELLER & MAIN SHEET
Bei Vorwindkursen, Traveller nach At downwind set traveller to lee and
Lee stellen und Großschot stramm tighten main sheet.
ziehen.
Do NOT set the traveller at centre
NICHT Traveller mittig lassen mit position with open main sheet.
geöffneter Großschot.
Key benefit:
Hauptvorteil: main sail ‚closes‘ on top = faster.
Segel ‚schließt‘ im oberen Bereich
mehr = schneller.

VORWINDKURSE NICHT OPTIMAL / NOT OPTIMAL BESSER / BETTER DOWNWIND


TIPP: TIP:
Bei Vorwindkursen nicht direkt vor At downwind do not sail straight
dem Wind (mit komplett offenen downwind (with open sails), but zig-
Segeln) fahren, sondern Zickzack zag (with slightly tightened sails).
(mit etwas dichteren Segeln).
Key benefit:
Hauptvorteil: faster due to apparent wind speed
Zu wahrem Wind addiert sich Fahrt- added to true wind.
wind = schneller.

GEWICHTSTRIMM - SITZPOSITION VORWIND / DOWNWIND AM WIND / CLOSE HAULED BALANCE WEIGHT - SITTING POSITION

VORWIND: Gewicht nach hinten DOWNWIND: Place weight to the


verlagern, Kat kann in einen rear, catamaran can reach planing
Gleitzustand kommen. conditions.

AM WIND: Gewicht nach vorne ver- CLOSE HAULED: Place weight in


lagern, so das Rumpf bis Bugspitze the front, that hull touches water
Wasser berührt = geringster Wider- until the bow tip.
stand.

4
GROSSSEGEL SCHOTHORNBRETT STARKWIND / STRONG WIND LEICHTWIND / LIGHT WINDS CLEW BOARD (MAIN SAIL)
Starkwind: Strong winds:
Schot eher vorne einhängen. Span- Connect sheet to forward posi-
nung geht ‚ins Segel‘. Segel ‚öffnet‘ tions. Tension goes into the sail, sail
im oberen Bereich. Zugrichtung der ‚opens‘ on top. The angle of pull
Schot zieht Segel flacher. flattens the sail.
Leichtwind Light winds:
Schot eher hinten einhängen. connect sheet to rear positions.
Spannung geht aufs Achterliek des Tension goes at the leech of the
Segels. Segel ‚schließt‘ im oberen sail, sail ‚closes‘ on top.
Bereich. Bauchigeres Segel.

SEGELLATTEN NICHT OPTIMAL / NOT OPTIMAL BESSER / BETTER BATTENS


TIPP: TIP:
Segellatten mit Gurt spannen. Use the straps to tighten sail
battens.
Hauptvorteil:
Mehr Profiltiefe im Segel = schneller. Key benefit:
optimized sail profile = faster.

VORLIEKSTRECKER GROSSSEGEL STARKWIND / STRONG WIND LEICHTWIND / LIGHT WIND CUNNINGHAM MAIN SAIL
Bei Starkwind den Vorliekstrecker Pull tight at strong winds. (sailcloth
des Großsegels kräftig spannen goes forward, mast bends rear, sail
(Tuch kommt nach vorne, Mast biegt opens on top)
nach hinten, Segel ‚öffnet‘ oben.)
At light wind do not tighten!
Bei Leichtwind nicht spannen.
Key benefit:
Hauptvorteil: flattened or improved belly of sail
Flacheres bzw. bauchigeres SegeL

5
MASTROTATION/ Mast rotation Leichtwind/light wind Mittelwind/moderate wind Starkwind/strong wind
Bis Wanten oder etwas mehr geöff- Bis Wanten geöffnet. 45° Rotationsarm relativ gerade.
Am Wind / close hauled
net. 45°- 60° 0° bis 10°
Leichtwind/light wind: 45°- 60°
Mittelwind/moderate wind: 45°
Starkwind/strong wind: 0° - 10°

Opened to shrouds or a bit more. Opened up to shrouds 45° Almost straight 0° - 10°
45°- 60°

Halbwind bis Raumschot Leichtwind/light wind Mittelwind/moderate wind Starkwind/strong wind


beam reach to broad reach Komplett geöffnet bis zu 90° Je nach Windrichtung mehr ge- Je nach Windrichtung mehr ge-
schlossen. 45° - 90° schlossen. 45° - 90°
Leichtwind/light wind: bis/up to 90°
Mittelwind/moderate wind: 45° - 90°
Starkwind/strong wind: 45° - 90°

Completely open up to 90° Depending on wind direction more Depending on wind direction more
close- 45° - 90° close- 45° - 90°

Vorwind / downwind Leicht-/Mittel-/Starkwind Erklärung: Explanation:


light/moderate/strong wind Durch die Mastrotation kann das With the mast rotation you can trim
Komplett geöffnet, bis zu 90° Großsegelprofil für den aktuellen the shape of the main sail for current
Completely open, up to 90° Kurs und Windstärke getrimmt wer- heading and wind force. (deep or
den. flat profile)
(Tieferes oder flacheres Profil)
Rule of thumb:
Als Faustregel kann man sagen: - The stronger the wind the closer
- Je stärker der Wind, desto dichter the rotation arm. (close hauled)
der Rotationsarm. (am Wind) - The more broad reach the more
- Je mehr Vorwindkurs, desto offe- open the rotation arm.
ner der Arm.
6
VORSEGEL-VORLIEK-STRECKER ZU VIEL / TOO MUCH NUR LEICHT / ONLY GENTLE JIB-LUFF TENSIONER
(dünne weiße Schnur) (little white rope)
Zu viel Fock-Strecker Span-
Mit zwei Finger das Segel nach nung verursacht eine ‚Nase‘ am Pull the sail gentle with two fingers
unten ziehen und die dünne Schnur Vorliek der Fock = schlechtes down and ONLY GENTLE tighten
NUR LEICHT spannen. Segelprofil. the lacing.
Wenig Spannung = leichte Falten Daher Tipp beachten ... Less tension = small creases along
entlang des Vorlieks, ist aber besse- the luff, but this is better for sailing
res Profil = mehr Leistung! Too much tension of jib luff cau- than too much tension!
ses a "nose" at the luff of the jib.
Key benefit:
Therefore pay attention to the better sail profile = increased perfor-
tip... mance.

VORSEGEL-ACHTERLIEK- NICHT GESPANNT / NO TENSION GESPANNT / TENSION JIB-LEECH LINE (thin white rope,
STRECKER (dünne weiße Schnur, since 2016 models)
ab 2016er Modelle) Wenn nicht gespannt, ist Vor-
segel flacher. Tighten the lacing slightly.
Die dünne Schnur leicht spannen.
If not tight, jib is more flat. The jib leech flutter can be minimi-
Achterliekflattern kann minimiert wer- zed. Jib has more profile depth =
den. Mehr Profiltiefe der Fock = mehr more sail pressure.
Segeldruck.

VORSEGEL - ROLLRICHTUNG offen / open geschützt/ Rechts ziehen / pull right rope JIB - FURLING DIRECTION
protected
Vorsegel IMMER IM UHRZEIGER- Always furl the jib clockwise by pul-
SINN einrollen, rechte Leine ziehen. ling the rope on the right hand side!
(Nicht an der linken Leine ziehen, (do not pull the left hand side rope,
kann zu Beschädigung führen!) this can cause damage!)
Hauptvorteil: Key benefit:
Fenster-Folie wird durch Segeltuch Clear foil screen is protected by
von UV-Strahlung geschützt! sailcloth against UV-rays!

7
KLEMMEN FÜR FALLLEINEN GROSSFALL / MAIN HALYARD FOCKFALL / JIB HALYARD CLAMP
Groß-Fall in offene-, Fockfall in ‚ge- Fix main halyard in ‚open‘ clamcleat
schlossene‘ Klemme spannen. and jib halyard in ‚closed‘ clamcle-
at.
ACHTUNG: FOCK-FALL mit viel
Kraft in Klemme spannen! (ATTENTION: Tighten JIB HALYARD
strong into clamcleat.)
Hauptvorteil:
Großsegel kann rasch geborgen Key benefit:
werden. Fockfall ist durch Führung Fast lowering of main sail. Tensioning
leichter spannbar. of the jib halyard is easier by way of
closed clamcleat.

FOCKFALL-FLASCHENZUG ERKLÄRUNG / EXPLANATION JIB-PULLEY (since 2017


(ab 2017er HURRICANE) HURRICANE models)
Mit dem Fockfall Flaschenzug
So stark spannen, dass das kann mit weniger Kraft mehr Tighten the jib-halyard with the pul-
Vorsegel-Vorliek stramm ist und Spannung ins Rigg (Mast, ley until the jib-luff cannot be pus-
‚handfest‘ nicht mehr als ca. 5 bis Wanten, Fock-Vorliek)gebracht hed by hand to one side by more
10 cm zur Seite bewegt werden werden. than 5 to 10 cm.
kann. (siehe nächstes Foto‚ Rigg (Please have a look at next picture
Wantenspannung‘) Using the jib halyard-pulley re- ‚rigging shroud tension‘)
quires less energy to tension the
rigging. (mast, shrouds, jib-luff)

RIGG WANTENSPANNUNG SPANNUNG / TENSION SPANNUNG OK / TENSION OK RIGGING SHROUD TENSION


Das Vorsegel muss mit dem Fock- zu wenig / too little The jib halyard needs to be tightened
Fall kräftig in die Klemme am Mast strongly into the clamcleat on the
gespannt werden, damit das Rigg mast for intended rigging stability.
seine Steifigkeit erhält. At strong wind the lee shrouds are
Bei größerem Segeldruck sind die not tight, this is normal.
Leewanten nicht gespannt, das ist The shorter and purpously slighty
normal. slack set lower shroud tension when
Die kürzeren Unterwanten spannen the strength of the wind increases.
erst ab stärkerem Wind, das ist so That allows for the intended mast
gewollt, um die geplante Mastbie- bending properties.
gung zu erreichen.
8
LUFTDRUCK VOR DEM SEGELN - ZU WENIG = 0,2 BAR = TOO LITTLE BESSER = 0,3 BAR = BETTER AIR PRESSURE CHECK BEFORE
AM WASSER SAILING - ON WATER
Wenn das Boot nach dem Aufbau After putting the catamaran into the
ins Wasser gegeben wurde, den water, check the pressure.
Luftdruck kontrollieren. Durch das Due to colder water then air tempe-
kalte Wasser kann der Druck auf rature the pressure can drop down to
0,2 Bar abfallen. 0,2 Bar.
Daher auf 0,3 Bar NACHPUMPEN! Therefore reinflate to 0,3 bar again!

Hauptvorteil: Fester Rumpf Key benefit: stiff hull

LUFTDRUCK NACH DEM SEGELN ZU VIEL = 0,4 BAR = TOO MUCH BESSER = 0,2 BAR = BETTER AIR PRESSURE CHECK AFTER
- AN LAND SAILING - ASHORE
Wenn das Boot nach dem Segeln If after sailing the boat is kept asho-
lange an Land in der Sonne steht, re for some time, release some air,
lassen Sie etwas Luft ab auf ca. 0,2 reduce pressure to approx. 0,2 bar.
Bar.
Because of the sun the pressure can
Durch die Sonne kann der Luftdruck
reach high overpressure.
an Land von 0,3 Bar auf bis zu 0,6
Bar ansteigen.
Key benefit: protect the hulls,
extended lifetime
Hauptvorteil: Schonung der Rümpfe,
lange Lebensdauer.

MANOMETER ZURÜCKSETZEN ZU VIEL / TOO MUCH NULL / ZU WENIG - TOO LOW REST PRESSURE GAUGE if
- WENN ANZEIGE ZU VIEL oder ZU indication shows too much or
WENIG DRUCK ANZEIGT too low pressure
Der Manometer kann durch einen It is possible that the needle shows
leichten Schlag falsch anzeigen. MORE- or also LESS pressure than
actually is inside the chamber.
Nadel kann MEHR oder auch WENI-
GER DRUCK ANZEIGEN, als tat- Incorrect pressure indication is cau-
sächlich im Luftkörper ist. sed by a shock to the manometer.
Daher Nadel abziehen und auf Therefore pull of the needle and reset
‚NULL‘ zurücksetzen! →Video it back to zero. →Video

9
RAHMEN BIS ANSCHLAG ACHTUNG / ATTENTION RICHTIG / CORRECT Insert frame tongue COMPLETELY
IN LASCHEN STECKEN into hull slot-in socket
Die Rahmen-Einsteckteile bis zum Always insert the frame tongues
Anschlag in die Rumpf-Laschen FALSCH COMPLETELY into the hull slot-in
stecken. WRONG sockets.
Nach dem Aufpumpen obere und After inflation check upper and
untere Laschen kontrollieren. Eine lower sockets. A slight shift is
leichte Verschiebung ist möglich, possible. Anyway the sockets
trotzdem sollten die Laschen mög- should be entirely on the frame
lichst komplett oben stecken. tongues.

MEHRLAGIGE RUMPFLASCHEN MULTILAYER HULL SOCKETS


Die Rahmen-Einstecklaschen sind Das ist normal! Wir garantieren Ih- The multilayer hull slot-in sockets are
aus mehreren Schichten Bootshaut nen, dass es hier zu keiner Beschä- made of very strong boat skin.
gefertigt. Es gibt Lagen die seitlich digung kommt! Some layers spread to the side, others
auslaufen und Lagen die unter die lead below the frame tongue. On this
Einsteckteile führen. An diesem point a little hole- and the white midd-
Über­­gang sieht man ein kleines Loch le layer of the boat skin is visible.
und das weiße Trägergewebe der This is normal. We guarantee you
einzelnen Lagen. that the sockets will not come
apart!

MASTFUSSGELENK-ZAPFEN EINSTECKEN / PLUG IN FIXIERT / LOCKED MAST FOOT HINGE-BOLT -


ABSICHTLICH GEBOGEN CURVED ON PURPOSE!
Am EVO Mastfußgelenk ist ein Zap- The bolt of the pivoting mast foot
fen angebracht. Dieser ist absicht- hinge (EVO) ist cuved on purpose.
lich gebogen!
Reason: When assembling the mast
Grund: Wenn der Mast beim Zusam- on the boat a straight bolt would
menstecken flach am Katamaran jump out of the hole.
liegt, würde er mit einem geraden
Zapfen aus dem Loch springen.

10
PELIKANHAKEN SCHLIESSEN CLOSE PELICAN HOOK
Pelikanhaken nicht unter Zug schlie- Do not close the pelican hook under
ßen. Die Seillänge mit dem Gewinde tension. Set the wire with the threa-
so einstellen, dass keine Spannung ded terminal to a length where the
am Seil ist, aber das Seil auch nicht wire is not under tension but also not
durchhängt. slack.
Hinweis: Die seitlichen Mittelschwert Note: When tighten the foresail/rig
Seile spannen zusätzlich, wenn das the side wires of the centerboard get
Vorsegel/Rigg gespannt wird. additional tension.

BUGVERSTEIFUNGSSTREBEN WIRE TENSION OF REINFORCING


SEILSPANNUNG BOW BRACES
Für einfache Montage das Seil der For easy assembly connect the wires
Bugversteifungsstreben bereits vor of the bow braces already before in-
dem Aufpumpen einhängen. Das Seil flation of the hulls. The wire should
muss nicht stark gespannt sein, not be very tight, but also not slack.
soll aber auch nicht durchhängen. The wire tightens, as soon as the
Es spannt, sobald der Rumpf Wellen- hulls get in contact with waves.
kontakt erfährt.

WENN REIBUNG, ÖLEN / „Grease“ SILICONE IF FRICTION, OIL THE PARTS


DANN SCHMIEREN
On some parts friction occurs. Th-
An manchen Stellen kann Reibung erefore use a SILICONE SPRAY to
entstehen. Daher mit einem Silikon- „grease“ the parts.
spray schmieren.
Suitable for all plug connections,
Geeignet für alle Steckverbindungen, pulleys, hinges, mast, frame, center-
Blöcke, Gelenke, Mast, Rahmen, board, hull slot-in sockets, air pump,
Schwert, Laschen von Rümpfe, Kol- etc.
ben von Luftpumpe, etc.
Hauptvorteil: Key benefit:
leichtgängig, geringere Abnützung. smooth running, less abrasion

11
FLUGROST AUF EDELSTAHL EKLÄRUNG EXPLANATION SURFACE RUST ON STAINLESS
STEEL
Auf Edelstahlteilen kann trotz Metal particles contained in the air Even though using high quality
hochwertigen Materialien und or in water are carried and depo- stainless steel and acid cleaning
Bearbeitung Flugrost auftreten. sited on stainless steel parts. They treatment, it is possible that surface
Das lässt sich leider nicht zu 100% settle in scratches, cavities and rust can occur. It is not possible to
vermeiden. pits, not causing the s/s compo- eliminate this entirely.
Dieser kann mit Seifenwasser und nents to rust, but the particulates
Use a wire brush and soap water to
einer weichen Bürste entfernt wer- themselves.
remove the surface rust.
den. If that rust film is not removed fre-
Metallpartikel können durch Luft Alternatively the stainless steel can
Alternativ dazu können die Teile auch oder Wasser übertragen werden quently, the passive layer can not
also be oiled to avoid rust.
vor Salzwassereinsatz und sich in Vertiefungen absetz- develop and will eventually cause
eingefettet werden. ten. Diese Partikel rosten. Sie the stainless steel to rust.
sollten regelmäßig entfernt wer- By process of “passivation”, in
den, damit der gebeizte Edelstahl connection with oxygen the chro-
in Verbindung mit Sauerstoff wie- me content of the stainless steel
der eine schützende Oxydschicht develops a coating of oxide on the
bilden kann. surface.

DUPLIERUNG SCHEUERSTELLEN DOUBLING CHAFE


Wichtige Auflagestellen sind mit Foto: 8 Jahre alter HAPPY CAT Important areas of the hulls are rein-
einer zweiten Schicht Bootshaut RACING. Duplierung ist bis Gewe- forced with a second boat skin layer.
verdoppelt. Scheuernde Teile kön- be gescheuert, aber nicht weiter. Therefore chafing parts can not harm
nen dadurch den Luftkörper nicht Der Rumpf ist sicher! the hull skin itself.
beschädigen. Selbst bei langjähriger
Benutzung wird maximal bis zum Picture: 8 years old HAPPY CAT The second boat skin gets, even at
weißen Trägergewebe der Duplierung RACING hull. The reinforcing long time use, only be chafed until
gescheuert. So wird sichergestellt, doubling is chafed until the white the white middle layer. Therefore it
dass der Luftkörper selbst unbe- middle layer but not further. The is secured that the hulls do not get
schadet bleibt. In diesem Fall ist hull is safe! harmed. In this case no action is
nichts zu tun, die Stelle ist sicher! needed, the hull is safe!

12
STARKWINDSEGEL AB 4-5 STRONG WIND SAILS AT 4 TO 5
WINDSTÄRKEN EMPFOHLEN BEAUFORT RECOMMENDED
Wie bei Windsurfern gibt es auch Similar to wind surfers also for the
für den HAPPY CAT verschiedene HAPPY CAT exist several sail sizes.
Segelgrößen. Ab 4 bis 5 Windstär- Beginning at 4 to 5 Beaufort, it is re-
ken ist es sinnvoll, mit dem kleineren commended to use the strong wind
Starkwindsegelset zu segeln. sails.
Die Bedienung der Segel ist damit The handling of the sails is more
einfacher und das Material wird easy and the material is less
wesentlich geschont. Die Geschwin- strained. The boat speed is at 4 to
digkeit ist bei 4 bis 5 Beaufort gleich 5 Beaufort the same as with the big
schnell wie mit den großen Seriense- serial sails.
geln.

SCHWIMMWESTEN TRAGEN/ WEAR A LIFE JACKET/


Belastungsgrenzen einhalten OBSERVE LIMIT FORCES
Zu Ihrer eigenen Sicherheit sollten For your own safety and the safety
Sie und die Besatzung immer eine of the crew wear a life jacket at all
Schwimmweste tragen. times.

Achten Sie darauf, die Belastungs- Always observe the limit forces of the
grenzen einzuhalten. Es ist empfeh- boat. It is recommended to try your
lenswert die ersten Segelversuche first sailing attempts at light winds
bei weniger Wind zu unternehmen, for gathering sailing experience and
um Erfahrung zu sammeln und den get to know the catamaran.
Katamaran kennenzulernen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und "happy sailing"! Have fun and happy sailing!
Ihr GRABNER Team Your Grabner Team

Bei Fragen können Sie Grabner GmbH, Weistracherstraße 11, 3350 Haag, Österreich If you have any questions, please
sich gerne direkt an uns E-Mail: grabner@grabner.com, Tel: +43 7434 42251 0 do not hesitate to contact us.
07/2017 wenden: www.happy-cat.at, www.grabner.com

13