Sie sind auf Seite 1von 64

Ausschusssitzung am 8.

Januar 2013
Am 8. Januar trafen sich um 19:30 die Ausschussmitglieder im Vereinslokal Frei Turnerschaft um
eine ordentliche Sitzung abzuhalten.
Fahrt zur Grünen Woche nach Berlin vom
17.- 19. Januar 2013
Um 23.00 Uhr ging es bei Schnee und Kälte von Rosenheim Richtung Autobahn und weiter
Richtung Berlin. Unterwegs machten wir zwei mal Halt und der hintere Teil des Busses freute sich
über die Bewegung, denn an Schlafen war bei den jugendlichen Teilnehmern nicht zu denken. So
gab es bei der Ankunft um 7.00 Uhr morgens in Berlin viele lange Gesichter. Beim Hotel
angekommen bekamen einige der Mitfahrer bereits ein Zimmer ausgehändigt und alle machten sich
frisch um anschließend eine zwei stündige Stadtrundfahrt zu machen. Der Stadtführer Manfred
zeigte uns eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt Deutschlands. Leider verschliefen
einige der hinteren Besetzung im Bus diese aufgrund des Schlafmangels in der Nacht.
Um 11.00 Uhr wurden wir bereits mit dem Gebiet Simssee und einer Abordnung aus dem Isargau in
der Bayerischen Vertretung erwartet. Pünktlich zum Mittagsläuten bekamen wir ein bayerisches
Essen serviert und es gab Freibier für alle. Während des Essens folgte dann ein Vortrag über die
bayerische Vertretung und alle hörten gespannt zu und ließen sich das Essen schmecken. Ab 13.30
Uhr stand der Nachmittag dann für alle Teilnehmer zur freien Verfügung. So wurden zu Fuß oder
mit öffentlichen Verkehrsmitteln nochmals Sehenswürdigkeiten besucht oder geshoppt. Ein paar der
jungen Aktiven zog es zu Madame Tussauds, wovon sie hinterher auch begeistert erzählten und ihre
Fotos zeigten. Um sechs Uhr trafen sich alle wieder im Hotel und machten sich nun in Dirndl und
Lederhosen auf den Weg zum Abendessen in den Löwenbräukeller. Dort ging es hoch her, denn
sowohl die Gebietsgruppe als auch unsere Buam und Dirndl zeigten ihr Können. Ebenfalls zur
Unterhaltung spielte die Musik auf und erfreute damit alle Anwesenden. Es war ein sehr lustiger
und gelungener Abend. Um 22.00 Uhr ging es dann zurück ins Hotel, wo die Ersten sofort müde zu
Bett gingen. Der Rest der Truppe zog es noch vor die Hotelbar zu testen und ließ den Tag dort noch
lange ausklingen.
Am Samstag ging es aber schon wieder früh los. So stand um Punkt acht Uhr der Bus bereit zur
Abfahrt und fuhr uns zum Messegelände der Grünen Woche. Angehalten durch eine Bulldog-Demo
mussten wir den Bus frühzeitig verlassen und den Rest zu Fuß zurück legen. Auf dem Gelände
angekommen, hatten wir erst einmal Zeit die Messe auf eigenen Faust zu erkunden. Auf Mittag
trafen wir uns alle in der Bayernhalle um dem Gebietsvertreter Bartl Hollinger bei seiner Ansprache
zu lauschen und anschließend der Gebietsgruppe beim Tanzen zuzuschauen. Am Nachmittag hatten
dann die Aktiven des Stammvereins einen Auftritt. Sie präsentierten sich mit dem Mühlradl, der
Kuckuckspolka, dem Sterntanz, dem Steira, Platterln und Marschplattlern. Es gab reichlich
Applaus. Hinterher ging es zum Essen in die Kartoffelhütte im Europacenter. Danach stand der
Abend wieder zur freien Verfügung, allerdings verbrachten ihn alle mit großer Freude wieder in der
Hotelbar wo sich auch die Gebietsgruppe und der Isargau zu uns gesellten. So wurde noch lange
getanzt, geplattelt und Musik gemacht. Manche sind am Ende sogar gar nicht ins Bett gegangen,
oder haben es so gemacht wie der Marinus, der um Punkt fünf Uhr morgen mit gepacktem Koffer
zur Abfahrt bereit war.
Um 9.00 am Sonntag morgen traten wir dann die Heimreise an, diese führte uns von Berlin nach
Leipzig, wo wir beim Trachtenverein „Bergler Burschen Leipzig“ zum Mittagessen eingeladen
waren. Unser Vorstand Peter Feldschmidt stellte den Vorstand des Leipziger Vereins vor und
überreichte ihm ein kleines Präsent. Auch lud er ihn gleich zum 125. jährigen Gaufest nach
Rosenheim ein.
Anschließend spielte die Ruck Zuck Musik auf und es gab Mittagessen. Danach gaben die Aktiven
das Mühlradl zum Besten und es gab noch einen Marschplattler gemeinsam mit einem jungen und
einem junggebliebenen Trachtler der Bergler Burschen. Die Aktiven ließen hinterher bei einem
gemeinsamen Schnaps an der Bar das schönen Wochenende ausklingen.
Der Rest der Heimfahrt verlief eher ruhig, da alle Teilnehmer sehr müde waren und gegen 20.00
Uhr trafen wir alle wieder wohlbehalten in Rosenheim ein.
Es geht ein besonderer Danke an unseren Vorstand Peter Feldschmidt, der das Wochenende so gut
organisiert hatte und an Hermann Hoyer, der das ganze Wochenende mit der Kamera begleitete, so
dass auch alle in der Zukunft schöne Eindrücke von der Reise in Erinnerung behalten können.
Faschingsball der Innviertler im Happinger Hof am 1. Februar
2013
Da unser Bruderverein de „Innviertler Rosenheim“ ihren diesjährigen Fasching extra für uns auf
den heutigen Tag verschoben hatte, freute er sich um so mehr, dass der Stammverein eine ganze
Reihe an Tischen besetzt hatte. So waren viele Mitglieder in allen Altersklassen gekommen um
gemeinsam mit noch anderen Trachtenvereinen diesen Abend zu genießen. Auch die Aktiven des
Stammvereins hatten sich wieder etwas besonderes überlegt, so trat die gesammelte Gruppe als
Steinzeit Menschen auf und bekam dafür wieder viel Bewunderung und Lob. Zur musikalischen
Unterhaltung spielten die Tacos auf und sorgten dafür, dass die Tanzfläche immer voll war. Auch
konnten sich die Anwesenden über den Auftritt der Kastenauer Garde mit dem Motto „Eiszeit“
freuen und über eine Showeinlage vom Patenverein der Innviertler. So war es für alle ein
gelungener und schöner Abend, der noch bis in die frühen Morgenstunden dauerte. Und wie auch
schon die Jahre zuvor waren einige Mitglieder des Stammvereins bei den letzten dabei, die die
Veranstaltung verließen.
Faschingskranzl am 12. Februar 2013
Wie jedes Jahr am Faschingsdienstag trafen sich wieder um 14.00 Uhr einige Vereinsmitglieder im
Lokal Freie Turnerschaft. Pünktlich eröffnete der 1. Vorstand Peter Feldschmidt das
Faschingskranzl und gratulierte Andreas Brunner zum Geburtstag. Anschließend begrüßte er
unseren DJ Jürgen. Sogleich wurden Karten für das heiß begehrte Bingospiel verkauft. Hinterher
gaben Roland Kluczny und Franz Grießl den Sketch „Kraft mal Weg“ zum Besten. Dann folgte
noch eine Runde Bingo. Auch das Tanzbein wurde kräftig geschwungen und Gerda Gottwald gab
uns einen kleinen Einblick in „der Bayer als Menschenfresser“.
Danach folgte der Sketch „Schillers Vermächtnis“ gespielt von Peter und Christine Feldschmidt.
Unser DJ war an diesem Tag auch mit Diskokugel, Rauchmaschine und Stimmungsmusik
ausgestattet und sorgte dafür, dass auch Nicht-Tänzer auf der Tanzfläche anzutreffen waren. Zum
Abschluss des Nachmittags gab es für die Anwesenden noch eine Hundeshow. Aufgeführt von Lisa
Widmer und ihrer Hündin Mouse. Es war ein gelungener Nachmittag für alt und jung.
16. Februar 2013 Gebietsversammlung
Die in Rosenheim stattfindende Gebietsversammlung wurde von einigen Ausschussmitgliedern des
Stammvereins besucht.
Brauchtumsabend beim Stammverein am 22.
Februar 2013
44 Mitglieder zeigten Interesse am Brauchtumsabend unter dem Motto „Woaßt es no?“, bei dem
Ausschussmitglieder in den Protokollbüchern stöberten, um Geschichten und Erlebnisse in
Erinnerung zu bringen. Denn vom Neuanfang im Jahr 1946 weiß die heutige Generation nicht viel.
Peter Feldschmidt berichtete über den Zeitraum von 1946 bis 1954. Beppo Hehensteiger suchte
Interessantes über die Jahre 1955 – 1959 heraus. Anschließend erinnerte sich Betty Grießl an
Begebenheiten aus den Jahren 1960 bis 1964 und gleich darauf freute sich Andreas Brunner über
die lustige Schreibweise von Sepp Pangratz in den Jahren von 1965 – 1969. Danach folgte
Annemarie Belger mit den Jahren 1975- 1979. Hinterher gab es einen zeitmäßigen Sprung und Resi
Lang erzählte als letzte etwas über die Jahre 1990 bis 1994.
Gerade ab 1946 wurden Gedenken an die Getreuen des Vereins wach, die dafür sorgten, dass der
Stammverein nach Kriegsende weiterleben und aufblühen konnte. Resa Stephan, Erika Neuhauser,
Antonie Trägner, Georg Minsinnger, Marianne Brunner und Hilde Lukas sind noch Zeitzeugen von
damals.
Hochzeiten, Ehejubiläen, besondere Geburtstage wurden mit den Mitgliedern gefeiert. Zu
gegebenen Anlässen wurde Theater gespielt und im Fasching ging es immer lustig zu.
Am Ende des Abends zeigte Hermann Hoyer den Film der Berlinfahrt. Es war für alle Anwesenden
ein schöner und gelungener Abend.
Empfang in der Residenz in München
Bereits am Vormittag fuhren Katharina Hehensteiger, Daniela Fuchs, Simon Grießl und Peter
Feldschmidt nach München, um am Empfang beim Ministerpräsidenten Horst Seehofer
teilzunehmen, der die Jugend Bayerns in die Residenz eingeladen hat. An vielen Tischen mit Dirndl
und Buam aus verschiedenen Vereinen diskutierten sie in einer Gesprächsrunde über Heimat und
Jugendkultur, aber auch über Verbesserungsvorschläge. Für unsere Teilnehmer war das eine
interessante Erfahrung.
Preisschafkopfen am 2. März 2013
Heuer trafen sich die „Schafkopfer“ zum Vereins- Preisschafkopfen beim Happinger Hof. 7 Partien
wollten Punkte sammeln für die schönen Fleischpreise, die es wie immer gab. Nach 22 Uhr standen
die Gewinner dann wie folgt fest:

Mit 78 Punkten den 1. Platz machte Stadtpfarrer Andreas Maria Zach


Mit 72 Punkten den 2. Platz machte Matthias Sanftl
Mit 66 Punkten den 3. Platz machte Jakob Schnitzlbaumer
Mit 65 Punkten den 4. Platz machte Roland Kluzcny
Mit 63 Punkten den 5. Platz machte Birgit Weigmann
Mit 62 Punkten den 6. Platz machte Simon Tusbaß
Mit 61 Punkten den 7. Platz machte Michael Kluczny
Mit 61 Punkten den 8. Platz machte Ernst Lindner
Mit 60 Punkten den 9. Platz machte Peter Stallhofer
Mit 58 Punkten den 10. Platz machte Katharina Hehensteiger
Mit 55 Punkten den 11. Platz machte Günther Kluczny

Mit 41 Punkten den Schneiderpreis teilten sich Evi Fuchs und Peter Feldschmidt, der
für diese einsprang weil sie wegen Erkrankung aufhören musste.

Am Nebentisch trafen sich wie auch jedes Jahr die „ sieben Stammspieler“ zu einer Partie Romme
und freuten sich auch wieder über eine Riesenbierwurst als ihren Preis.
Beerdigung am 8. März 2013
Peter Feldschmidt, Georg Minsinner und Fred Mühlbauer erwiesen dem früheren und langjährigen
Gauvorstadn Max Reitner in Vagen mit der Fahne die letzte Ehre.
Hütten der Aktiven in Achenkirch
Vom Freitag, 08.03.2013 bis zum Sonntag, 10.03.2013 wagten sich einige Aktive wieder auf
„unsre“ Hüttn in Achenkirch. Am Spätnachmittag wurde der beschwerliche Aufstieg mit „an
Hauffa“ Gepäck gestartet. Durch die 40 cm Schnee wurde dieser jedoch wirklich anstrengend, da
man bei jedem Schritt bis zu den Knien einsank. Noch dazu musste jeder zwei Mal schleppen,
damit der ganze Proviant hinaufgeschafft werden konnte. Nach dieser Anstrengung freute sich jeder
auf eine große, heiße Mahlzeit. Das frische Chili Con Carne wurde von den hungrigen
„Gepäckträgern“ in Rekordzeit komplett vernichtet. Der Abend klang danach fröhlich in der Stube
und am Lagerfeuer aus. Der Samstag wurde relativ gemütlich verbracht. Ein Spaziergang mit der
kleinen Gruppe zum M-Preis im Dorf durfte aber natürlich trotzdem nicht fehlen. Bei einer
Schneeballschlacht konnten sich noch mal alle verausgaben und hatten viel Spaß. Als Mahlzeit
kochten wir uns dann alle gemeinsam Geschnetzeltes mit Spätzle. Auch dieser Abend endete erst
spät in der Nacht mit Spielen und gemütlichen Beisammensein.
Am Sonntag gab es zum Mittagessen Gulaschsuppe, die den Meisterköchen wieder perfekt
gelungen war. Nach dem Aufräumen ging es schweren Herzens zurück nach Rosenheim. Ein sehr
schönes Wochenende ging somit zu Ende. Wir freuen uns schon aufs nächste Mal, wenn es wieder
heißt: Mia fahrn aufd Hüttn!
Josefifeier am 16.3.2013
Wie jedes Jahr im März, fand auch in diesem Jahr die Josefifeier des Stammvereins im Lokal Freie
Turnerschaft statt. Pünktlich um 20.00 Uhr konnte der Vorstand Peter Feldschmidt viele Mitglieder
begrüßen. Auch konnte er den Vorstand des Vereins „Immergrün Kolbermoor“ mit seiner Frau
begrüßen. Danach wurden die Posteingänge verlesen und der Vorstand bedankte sich für die
zahlreichen Kuchenspenden, welche herrlich auf dem Kuchenbufett arrangiert waren. Anschließend
konnte er den Josefs und Josefas zu ihrem Namenstag gratulieren, sowie einigen Mitglieder noch
zum Geburtstag. Zu den Ehrtänzen spielte dann die „Schaferer-Musi“ auf. Nach einer gelungen
Tanzrunde konnte sich der Verein über die Aufnahme von zwei neuen aktiven Dirndl freuen. Lisa
Widmer und Christine Gasteiger hatten sich entschlossen dem Verein beizutreten. Hinterher zeigte
die Aktiven Gruppe noch einige Plattler und Tänze und erfreuten damit die Zuschauer. Der harte
Kern blieb auch bis nach Mitternacht, denn pünktlich um Mitternacht konnten die Anwesenden
zwei Mitgliedern zum Geburtstag gratulieren. Zum einen der 1. Schriftführerin Wally Bauer und
zum anderen Hermann Hoyer, der seine 60. Geburtstag feierte und an alle Anwesenden Sekt und
Enzian ausschenkte. Gegen halb zwei machte sich dann auch der letzte Rest auf den Heimweg. Es
war ein sehr schöner und gelungener Abend für alle.
17. März 2013 Gauversammlung
Zur Gauversammlung machten sich die Vorstände Peter Feldschmidt und Franz Grießl und einige
Mitglieder des Stammvereins auf den Weg nach Traunstein.
Oa scheim am 4. April 2013
Auch in diesem Jahr kamen die Teilnehmer der Kinder- und Jugendgruppe in den Genuss des Oa
scheim. Etwa 15 Dirndl und Buam kamen an diesem Donnerstag in den Stadtjugendring um dort
gemeinsam den österlichen Brauch durchzuführen. Es war ein schöner Nachmittag für alle
Beteiligten.
Vorplattlerprobe am 05.04.2013
Um 20:00 Uhr fand im Mailkeller in Rosenheim die Vorplattlerprobe vom Gebiet Simssee statt. Der
Gauvorplattler Matthias Wiesholler und sein Stellvertreter gaben den Buam Tipps für "schneidiges"
plattln und den Dirndl für sauberes drahn. Außerdem wurde das Tanzen und Einfangen geübt. Die
zahlreichen Teilnehmer konnten sich viel neues und praktisches abschauen und gleich an Ort und
Stelle unter Aufsicht der Gauvorplattler üben.
Ausschusssitzung am 09. April 2013
Am Dienstag, den 9. April trafen sich die Mitglieder des Ausschusses zu einer ordentlichen Sitzung
im Vereinslokal Freie Turnerschaft.
Nachruf
Am 9. April verstarb im Alter von 75 Jahren der Altbürgermeister Dr. Michael Stöcker.
Er hat als langjähriger Oberbürgermeister in Rosenheim die Stadt geprägt
und ihr ein modernes Gesicht gegeben.
Zur Trauerfeier auf dem Rosenheimer Friedhof fanden sich einige Vereinsmitglieder
ein, um den Altbürgermeister auf seinem letzten Weg zu begleiten.
Hoagartn am 20.04.2013
Pünktlich um 20.00 Uhr eröffnete der 1. Vorstand des Stammvereines Peter Feldschmidt den
diesjährigen Hoagartn im Kuko. Er begrüßte alle Anwesenden und freut sich über die zahlreichen
Besucher. Dann übergab er das Wort an Sigi Götze der durch den Abend führte. Es spielten die
„Südtirol-Boarischen Musikanten“, die „Lohbachbläser“, die „Grieser Hausmusik“ sowie die
„Stamm I Ziachmusi“. Ihren Gesang zum Besten gaben die „Rimstinger Sänger“ als auch der
„Dreiwinkl-G`sang“. Den Anfang machte die Grieser Hausmusi und gab ein gelungenes Lied zum
Besten. Die Südtirol-Boarischen Musikanten machten sich derweilen fertig zum spielen. Es machte
sich schnell eine gute Stimmung breit. Anschließend konnte der Zuhörer dem Gesang der Sänger
und Sängerinnen lauschen.
Bei der Abschluss Laudatio vergaß Sigi Götze, noch so fasziniert von den Eindrücken, sich beim
Dreiwinkl-G´sang zu bedanken.
Hinterher ging es zur Einkehr in die Freie Turnerschaft. 90 Personen fanden sich dort auf eine
Brotzeit ein und die Sänger und Musikanten ließen den Abend noch lange ausklingen.
4- Vereine Preisplattln am 28.04.2013
In diesem Jahr wurde das 4- Vereine Preisplattln vom Verein „Almrausch Wasserburg“ veranstaltet.
So machten sich die Teilnehmer alle auf den Weg ins Gasthaus Esterer in Zellerreit. Am Vormittag
zeigten die Kinder und Jugendgruppen ihr Können und folgende Plätze konnten erzielt werden:

Dirndl I: Musin Caroline Platz 8 mit 33,1 Punkten

Buam II + III: Holzbauer Vincenz Platz 3 mit 36,5 Punkten


Zeller Fabian Platz 4 mit 36,1 Punkten
Brunner Simon Platz 5 mit 35,9 Punkten
Zeller Simon Platz 10 mit 30,5 Punkten

Dirndl II + III: Lechler Sophia Platz 10 mit 35,8 Punkten


Brunner Johanna Platz 11 mit 35,7 Punkten

Buam IV: Feldschmidt Martin Platz 1 mit 37,1 Punkten

Dirndl IV: Brunner Vroni Platz 2 mit 36,8 Punkten

Am Nachmittag ging es dann mit dem Plattln und Drahn der Aktiven sowie mit den Gruppen weiter.
Auch hier waren einige Mitglieder des Vereins vertreten und konnten folgende Plätze mit nach
Hause nehmen:

Aktive Dirndl: Fuchs Daniela Platz 6 mit 74,2 Punkten


Buhe Janina Platz 11 mit 71,1 Punkten

Aktive Buam I + II: Grießl Simon Platz 5 mit 74,9 Punkten


Fuchs Christian Platz 10 mit 72,6 Punkten
Grießl Jonas Platz 11 mit 72,4 Punkten
Stelzer Martin Platz 15 mit 70,8 Punkten
Hehensteiger Sepp Platz 16 mit 70,6 Punkten
Brunner Marinus Platz 17 mit 69,1 Punkten

Aktive Buam III: Feldschmidt Peter Platz 4 mit 37,4 Punkten


Grießl Franz Platz 6 mit 35,5 Punkten

Gruppe
Jugend + Aktiv: Rosenheim Platz 5 mit 72,0 Punkten

Somit war es für alle Beteiligten ein gelungener Sonntag und der Stammverein hofft darauf im
nächsten Jahr mit noch mehr Mitglieder anzutreten.
Tanz in den Mai am 30. April 2013
Auch in diesem Jahr machten sich wieder zahlreiche Mitglieder des Stammvereins auf den Weg in
den Künstlerhof um mit dem Bruderverein „de Innviertler“ den diesjährigen Tanz in den Mai zu
feiern. Auch die Aktiven waren zahlreich vertreten und so konnten zwei komplette Tische in
Beschlag genommen werden und es mussten sogar noch Stühle hinzugestellt werden. Nach der
Begrüßung durch den Vorstand Georg Argstatter folgte wie auch schon die Jahre zuvor der Auftanz,
bei dem Jung und Alt gerne mitmachten und die Tanzfläche dafür fast zu klein war. Danach spielte
die „Stoabergmusik“ zum Tanz auf und es wurde viel getanzt und gelacht. Auch die Bar mit ihrem
Cocktail Angebot zog die Anwesenden sehr an. Um Mitternacht konnte Lukas Licht zum
Geburtstag und Birgit und Jürgen Weigmann zum Hochzeitstag mit einem Ehrtanz gratuliert
werden. Es war ein schöner und gelungener Abend der erst weit nach Mitternacht endete.
Vereinsabend am 03.05.2013
Zum heutigen Vereinsabend im Lokal Mailkeller konnte der Vorstand Peter Feldschmidt 32
Mitglieder und Ehrenmitglieder begrüßen. Um 20 Uhr eröffnete er den Abend und freute sich über
die musikalische Untermalung des Abends von Monika Fackeldey und Eva Braun. Danach konnte
er einigen Mitgliedern zum Geburtstag gratulieren. Auch waren die Namenstage Georg am 23.4 und
Florian am 4.5 zu beglückwünschen. Es war ein sehr schöner Abend.
Auftritt der Kinder- und Jugendgruppe am 07.
Mai
Bericht in Rosenheim vom 13.05.2013:
Rosenheim - Was für eine Freude für die Senioren im BRK-Heim in der Küpferlingstraße. Zu ihrem
Maifest hatten sich besondere Gäste angekündigt.

© GTEV Rosenheim 1- Stamm


Die Nachwuchstrachtler des GTEV Rosenheim 1- Stamm beim Auftritt im Seniorenheim
Auf Einladung der Heimleitung gestaltete die Kinder- und Jugendgruppe des GTEV Rosenheim 1-
Stamm das Maifest des BRK- Seniorenheimes in der Küpferlingstraße. Neben einfachen
Volkstänzen, Trachtentänzen und echten Schuhplattlern der Nachwuchstrachtler konnten Florian
Belger (Gitarre), Martin Feldschmidt (Akkordeon) und Simon Zeller (Diadon-Ziach) die
zahlreichen Zuhörer mit ihren Musikstücken begeistern. Begleitet wurden die Kinder von Monika
Fackeldey.
Pressemitteilung GTEV Rosenheim 1- Stamm
Trachtenfest in Kolbermoor am 11./12.05.2013
Am Samstag den 11. Mai 2013 machten sich 26 Mitglieder des Stammvereins auf den Weg ins
Festzelt nach Kolbermoor um mit dem Verein „Immergrün Kolbermoor“ sein 120-jähriges bestehen
zu feiern. An diesem Abend fand der dazugehörige Festabend statt, welcher mit viel Tanz und
Musik gestaltet wurde.
Am nächsten Tag trafen sich 28 Männer, 10 Schalkdirndl, 8 Miederdirndl und drei Kinder wieder in
Kolbermoor um den Festsonntag zu feiern. Leider spielte das Wetter nicht so ganz mit und die
Kirche fand im Zelt statt. Schön war aber zu sehen, dass die rund 38 Fahnen die Schänke im Zelt
sehr gut verdeckten. Zum Festzug zeigte sich der Himmel gnädig und lies ein paar Sonnenstrahlen
durchscheinen. Somit war es für alle ein gelungenes Fest.
Maiandacht in der Klosterkirche am 17.05.2013
Wie auch die letzten Jahre zuvor fand auch heuer die traditionelle Maiandacht in der Klosterkirche
statt. Zelebriert wurde der Gottesdienst von Pater Benno. Musikalisch wurde das Ganze vom
Hamberger Dreigesang aus Griesstätt und der Happinger Ruck-Zuck-Musik untermalt. Besonders
freuen konnten sich die Zuhörer über das Mitglied Veronika Fackeldey, welches an diesem Tag zum
ersten mal an der Orgel zu hören war. Den Einstieg fand Pater Benno über den Satz: „Was wäre der
Mai ohne Maiandacht“.
Hinterher ging eine kleine Schar von ca. 20 Personen zum Ausklang in den Mailkeller.
Vereinsabend am 24.5.2013
An diesem Abend fanden sich 30 Ehrenmitglieder und Mitglieder ein um gemeinsam einen schönen
Abend zu verbringen. Franz Grießl eröffnete um 20.00 den Vereinsabend und gratulierte allen
Geburtstags- und Namenstagskindern. Seine besonderen Geneßungswünsche gingen an den
Inventaristen Franz Stelzer. Zur musikalischen Unterhaltung spielten Monika Fackeldey an der
Ziach und Wilfried Hofmann an der Trompete. Die Aktiven plattelten und tanzten mit fünf Paaren
und gaben dem Abend damit einen gelungen Rahmen.
Maria Eck am 26. Mai 2013
An diesem Sonntag machten sich 14 Teilnehmer des Stammvereins auf den Weg zur Wallfahrt nach
Maria Eck. Bei kalten Temperaturen und Wind ging es um 9.15 los. Es war aber trotz des Wetters
schön zu sehen, dass rund 2500 Trachtlerinnen und Trachtler aller Altersgruppen den Hügel er-
klammen und dabei ihr Gebet mit der Mutter Gottes teilten.
Der Gottesdienst wurde vom Glonner Pfarrer Siegfried Schöpf sehr schön zelebriert und
Gauvorstand Peter Eicher erinnerte in seiner Ansprache daran, dass die Wallfahrt nach Maria Eck
ein selbstverständlicher Termin für viele Dirndl und Buam des Gauverband I geworden war. Im
Anschluss bedankte sich der 2. Gauvorstand Sebastian Gasteiger bei allen die geholfen hatten auch
die diesjährige Wallfahrt zu einem gelungen Ereignis zu machen.
Die Mitglieder des Stammvereins machten sich anschließend auf den Heimweg.
Fest in Schwabering am 01./02. Juni 2013
Um 20.00 Uhr begann im strömenden Regen der Festabend zum 100-jährigen Jubiläum des
Trachtenvereins „Vergissmeinnicht Schwabering“, zu welchem 15 Mitglieder des Stammvereins
gekommen waren.
Den Auftakt des Abends machte der Festverein mit dem Auftanz, welcher mit 31 Paaren sehr
gelungen war. Das Ganze ergab ein schönes Bild, denn die Kinder und Aktiven Gruppe tanzte
parallel zueinander. Hinterher ergriff der Ansager Siegi Götze das Wort und war über den Empfang
ebenso begeistert wie das Publikum. Danach folgten Gesang, Plattler und der Sterntanz, sowie der
Auftritt der Gaugruppe.
Einen Höhepunkt war die Ernennung vom ehemaligen Vorstand und Festleiter Franz Zacherl zum
Ehrenvorstand.
Hinterher folgte die Ambosspolka mit Hammer und Amboss, sowie der Holzhacker vom
Patenverein Prutting mit echten Äxten und vielen Holzspänen. Ebenfalls spielte die Kilometermusik
auf und zum Abschluss folgte der Kronen-Sterntanz des Festvereins sowie ein
Gemeinschaftsplattler. So war es trotz der Witterung ein schöner Abend.
Am nächsten Tag machten sich dann 15 Männer, 8 Schalkdirndl, 6 Miederdirndl und 2 Kinder auf
den Weg nach Schwabering um mit dem Festverein den Festsonntag zu feiern. Allerdings fand der
komplette Festakt im Zelt statt, da der Regen immer noch anhielt. Trotzdem war es ein
wunderschönes Bild als sich die 29 Fahnen um den Altar aufreihten. Die Fahne des Stammvereins
trug an diesem Tag Trauer, da das langjährige Vereinsmitglied Luise Stelzer überraschend
verstorben war. Der Gottesdienst wurde wundervoll gehalten vom Pfarrer Seidenberger und fand
bei allen Anwesenden großen Anklang.
Leider mussten noch während des Gottesdienstes einige Feuerwehrmänner das Zelt verlassen, um
Keller auszupumpen, Sandsäcke zu füllen und Dämme vor dem brechen zu bewahren.
Nach dem schön zelebrierten Gottesdienst folgte das Mittagessen, sowie die Ehrtänze. Es war trotz
des Regens ein schönes Fest.
Nachruf
Überraschend musste sich der Stammverein am 06. Juni 2013 von dem treuen Mitglied Luise
Stelzer verabschieden. Zum Rosenkranz in der Quirinus Kirche in Fürstätt kamen viele
Vereinsmitglieder. Bei der Anschließenden Beerdigung neigte sich die Fahne zum letzten Gruß und
12 Schalkdrindl begleiteten das langjährige Schalkdirndl auf ihrem letzten Weg. Auch waren 15
Männer und zahlreiche Vereinsmitglieder gekommen um sich zu verabschieden. Zum
Leichenschmaus wurden anschließend in der Gaststätte Happinger Hof eingekehrt.
Tag der Jugend am 15.06.2013
Der Bericht von Rosenheim24.de:
Rosenheim - Nach zahlreichen Probenstunden war es so weit: Die Kinder- und Jugendgruppen des
GTEV zeigten ihr Können bei Volks- und Trachtentanz vor Publikum.

© GTEV Rosenheim
Unter dem Motto „Jugend singt, tanzt und musiziert“ gestaltete am vergangenen Samstag die
Kinder- und Jugendgruppe des GTEV Rosenheim einen ganzen Abend in der Gaststätte „Freie
Turnerschaft“. Um das übers Jahr in zahlreichen Probenstunden erlernte einem großem Publikum zu
präsentieren gibt es beim Stammverein seit langem einen besonderen Abend der nur von den
Nachwuchstrachtlern gestaltet wird.

© GTEV Rosenheim
So konnte auch am Samstag, den 15. Juni, die Vereinsjugend zeigen was sie alles drauf hat. Neben
einfachen Volkstänzen, Trachtentänzen wurden natürlich auch echte Schuhplattler gezeigt. Dazu
gaben die Kinder und Jugendlich auch musikalisch und gesanglich ihr Bestes und begeisterten die
zahlreichen Gäste. Pressemeldung GTEV Rosenheim 1. Stamm e.V.
AUFTRITT DER AKTIVEN IN MÜNCHEN
Am Mittwoch, den 19.06.2013, fuhren 8 Paare der Aktiven vom Verein nach München an die Messe
„Intersolar Europe“ um dort am Bayerischen Abend mitzuwirken. Im Innenhof des Messegeländes
fanden sich bei schönstem Wetter die Mitarbeiter der Messeaussteller aus vielen verschiedenen
Ländern zusammen, um bei Bayerischer Musi, bayrischen Schmankerln wia Obazda und Leberkas
und natürlich nicht zu vergessen bayerischem Bier zu feiern.
Abwechselnd mit den Hinterberger Musikanten traten wir auf und zeigten unser Können vom
Marschplattler bis zum Sterntanz. Leider war es schlecht organisiert und es war keine Bühne
vorhanden, sodass unsere Auftritte in der Menge eher unbemerkt blieben. Jedoch erfreuten sich
viele an unserer schönen Tracht.
Gebietspreisplattln am 23. Juni 2013
In diesem Jahr machten sich die Kinder, Jugendlichen und Aktiven des Vereins auf den Weg in den
Dorfstadl nach Prutting, wo der Verein „Vergissmeinnicht Schwabering“ das Gebietspreisplattln
ausrichtete. Folgende Plätze konnten für den Stammverein mit nach Hause genommen werden:

Buam I (Häusei): Platz 12 Belger Lukas mit 35,04 Punkten

Buam II (Birkenstoaner): Platz 3 Zeller Fabian mit 36,88 Punkten


Platz 6 Belger Florian mit 35,36 Punkten

Buam III (Schlechinger): Platz 13 Holzbauer Vinzenz mit 33,92 Punkten

Buam IV (Mosswinkler): Platz 2 Feldschmidt Martin mit 36,88 Punkten

Dirndl I (Vöglfanger): Platz 22 Musin Carolin mit 35,04 Punkten

Dirndl II (Vöglfanger) Platz 11 Brunner Johanna mit 35,36 Punkten


Platz 12 Lechler Sophia mit 35,28 Punkten

Dirndl IV (Vöglfanger): Platz 4 Brunner Vroni mit 37,12 Punkten

Aktive
Buam I (Reit im Winkler): Platz 2 Grießl Simon mit 75,12 Punkten
Platz 10 Grießl Jonas mit 72,72 Punkten
Platz 17 Fuchs Christian mit 70,56 Punkten

Aktive
Dirndl (Vöglfanger): Platz 14 Fuchs Daniela mit 73,76 Punkten

Aktiv
Gruppe (Gauplattler): Platz 8 Rosenheim mit 69,36 Punkten

Der Verein gratuliert allen Teilnehmern zu ihren Platzierungen und freut sich, wenn der
Stammverein auch im nächsten Jahr wieder zahlreich vertreten ist. Mit einem schönen Ausklang mit
Musik und Plattln bis in die Abendstunden wurde der Tag gelungen abgerundet.
Vereinsabend am 28. Juni 2013
Wegen des Hochwassers und den damit verbunden Schäden konnte der am 28. Juni stattfindenden
Vereinsabend zwar im Vereinslokal Freie Turnerschaft abgehalten werden, allerdings saßen die
Anwesenden zuerst Draußen im Biergarten. Den Aktiven wurde es aber schnell zu kalt und die
Mitglieder beschlossen gemeinsam nach Innen in den Gastraum zu gehen. Nach dem kurzen
umstellen der Tische war Platz für die Musik, welche an diesem Abend aus Monika Fackeldey und
Eva Braun bestand. Die Anwesenden „Schafkopferer“ im Gastraum freuten sich über die
musikalische Unterhaltung. So war es für alle Anwesenden ein schöner Abend, an welchem nicht
getanzt aber viel „geratscht“ wurde.
Auftritt am Stadtfest am 29. Juni 2013
Zum diesjährigen Stadtfest der Stadt Rosenheim am 29. Juni am Max-Josefs-Platz machten sich
acht aktive Buam und sieben aktive Dirndl auf den Weg um ihr Können dem Publikum zu
präsentieren. Mit dem Musikanten Stephan Schiffer und drei „ausgeliehen“ Buam vom Verein
Stephanskirchen machte sich die Tanzgruppe vor der sehr kleinen Bühne startbereit. Auf der Bühne
zeigten sie dann mit sieben Paaren das Mühlradl, die dreiteilige Kreuzpolka sowie die
Olympiapolka. Im Anschluss wurden die Dirndl von der Bühne geführt und die Buam machten ein
Potporie an Marschplattlern. Auf die Zurufe der Zuschauer nach einer Zugabe, gaben die Buam
nochmals einen Marschplattler zum Besten.
Es war sehr schön, das sich die Aktiven des Stammvereins so zahlreich und schön an dieser
Veranstaltung zeigen konnten.
Frühschoppen am 06. Juli 2013
Zum ersten Mal hatte der Verein für den heutigen Samstag einen Frühschoppen am Ludwigsplatz geplant
und hoffte schon im voraus auf gutes Wetter. Der liebe Gott hatte dann auch ein Einsehen mit dem
Stammverein und es schien bereits um 8:00 morgens, als der Aufbau für die Veranstaltung begann die Sonne.
Um neun Uhr öffnete sich die „Klappe“ des Getränkewagens und die ersten Weißwürste wurden verkauft.
Gegen halb zehn machte sich die „Schaferer Musi“ daran den Frühschoppen musikalisch zu unterhalten.
Dies zog nun auch immer mehr Besucher an und nachdem die fehlenden Sonnenschirme eingetroffen waren
machten es sich auf jeder Bierbank Besucher gemütlich. In der Pause der Musik zeigten Marinus Brunner
und Fabian Zeller ihr Erlerntes an der Ziach. Auf Mittag hin waren alle Bänke besetzt und die Kindergruppe
des Stammvereins zeigte einige Tänze. Am frühen Nachmittag konnten sich auch die Aktiven des Vereins
nicht mehr halten und zeigten den Anwesenden das Mühlradl.
Somit war es für alle Helfer und Gäste ein gelungener Tag, welcher großen Anklang bei Jung und Alt fand
und sicherlich wieder so stattfinden wird.
Auftritt beim Bayerischen-griechischen Fest am
Odeonsplatz am 14. Juli 2014
Bei sommerlichen Temperaturen um die 30° machten sich acht Dirndl, sieben Buam und der zweite Vorstand
Franz Grießl mit drei Autos auf den Weg nach München. Die anschließende U-Bahn Fahrt war für alle eine
lustige Sach, denn die Dirndl und Buam mit den „komischen grünen Dingern“ (die Sterne für den Sterntanz)
waren für die Großstädter gewöhnungsbedürftig. Am Odeonsplatz angekommen freuten sich alles auf kühle
Getränke und konnten anderen Tanzgruppen zusehen. Pünktlich um kurz vor zwölf konnten die Aktiven dann
ihr Können zeigen. Es wurde das Mühlradl, die Kreuzpolka, verschiedene Plattler sowie Marschplattler
getanzt. Da zum wiederholten Male zu wenig Buam dabei waren, musste auf einen geliehenen Buam aus
Griesstätt sowie auf den zweiten Vorstand zurück gegriffen werden. Bei der zweiten Tanzrunde am
Nachmittag zeigten die Dirndl und Buam das gleiche Programm mit dem Sterntanz als krönenden Abschluss.
Es war ein sehr schöner Tag und fast hätten die Mädel´s vor lauter „Fotoshooting“ den Weg nach Hause nicht
mehr gefunden.
Gaufest in Trostberg am 20./21.Juli 2014
Mit einem Kleinbus voller Vereinsmitglieder und einigen privat Autos machte sich der Stammverein am
Samstag, den 20. Juli bei 30° um zwölf Uhr mittags auf den Weg nach Trostberg, um dort an der
stattfindenden Delegiertenversammlung teilzunehmen. Besonders war bei der diesjährigen Versammlung, die
Bewerbung um das Gaufest 2015, welche der Stammverein am heutigen Tage abgab. Gemeinsam mit der
Oberbürgermeistern Gabriele Bauer machte sich der 1. Vorstand Peter Feldschmidt auf den Weg zur Bühne
und brachten die Bewerbung persönlich vor. Nach der Abstimmung konnten die Mitglieder jubeln, denn der
Zuschlag für das Gaufest 2015 ging nach ca. 40 Jahren wieder an den Stammverein.
Beim abendlichen Heimatabend war der Stammverein immer noch mit drei Tischen gut vertreten. Der
Heimatabend bot ein gelungenes Gemisch an Tanz, Musik und Gesang und erfreute alle. Als der
Heimatabend zu Ende war machten sie die Aktiven daran, die Bar schon in Bezug auf das Gaufest 2015 zu
testen. In den frühen Morgenstunden machten sich alle übrig gebliebenen auf den Weg ins Hotel um dort
wenigstens ein paar Stunden zu schlafen.
Am Sonntag traf gegen halb neun der Bus mit den Vereinsmitgliedern in Trostberg ein. Der Stammverein
konnte sich über das neue aktive Mitglied Liberato Velotta freuen, der sich nach 25 Jahren passiver
Mitgliedschaft dazu durchgerungen hatte bei den Männern mitzugehen. Nach Weißwurst und dem ersten
kühlen Bier machten sich 50 Personen bei immer noch unglaublicher Hitze auf den Weg zur Aufstellung.
Leider stellte man nach schon kurzer Zeit fest, das alle in die falsche Richtung gelaufen waren und sich die
Vereinsfahne auf der anderen Seite des Zeltes befand. Nachdem die Fahne gefunden wurde gab es erst mal
ein Schnäpschen. Um halb zehn setzen sich die ersten des Zuges in Bewegung und machten sich auf zur
Nahe gelegenen Kirche auf dem Sportplatzgelände. Nachdem sich viele Trachtler einen Schattenplatz
gesucht hatten ging der 1,5 sündige ökomenische Gottesdienst los. Hinterher ging es in zwei Zügen durch
das schön geschmückte Trostberg zurück zum Zelt. Es waren viel Zuschauer anwesend und es gab für alle
kräftigen Applaus. Auch konnten sich alle freuen, denn bei der Hitze waren es „nur“ 3,2 Kilometer Festzug,
die zurück gelegt werden mussten. Im Zelt angekommen erfreuten sich alle bei einem Mittagessen und einer
kühlen Maß. Die Aktiven konnten im Anschluss mit zehn Paaren die Kreuzpolka als Ehrtanz für den
Festverein zeigen. Um 15.30 machte sich der Bus mit den Vereinsmitgliedern auf den Heimweg Richtung
Rosenheim. Es war ein sehr schönes Trachten Wochenende.
Ausflug der Kindergruppe zur Feuerwehr
Bei strahlendem Sonnenschein machten sich am Donnerstag, den 25. Juli 16 Dirndl und Buam der
Kindergruppe auf den Weg zur Feuerwehr. Gemeinsam mit den Eltern, Resi Lang, Peter Feldschmidt und
Sonja Barthel wurde die Feuerwehr besichtigt. Zuerst konnten die Kinder anhand einen Modellhauses sehen,
was passiert wenn es brennt und anschließend gelöscht wird. Danach ging es in den Umkleideraum der
Feuerwehr und Peter Feldschmidt hatte das Vergnügen die komplette Ausrüstung anzuziehen. Anschließend
ging es in die Fahrzeughalle und die Kinder und Erwachsenen durften die Autos anschauen. Eine besondere
Freude machte es den Kindern in eines der Fahrzeuge zu klettern. Hinterher kamen alle Anwesenden noch in
den Genuss die 30 Meter hohe Leiter zu bestaunen.
Nach der Besichtigung ging es weiter in die Innenstadt zum Eis essen. Es war für alle Kinder und
Erwachsenen ein schöner Nachmittag.
Vereinsabend am 2. August 2013 in der Freien
Turnerschaft
Bei sommerlichen Temperaturen von 32° trafen sich 41 Mitglieder und Ehrenmitglieder im Garten des
Vereinslokals um gemeinsam einen gemütlichen Abend zu verbringen. Für die musikalische Unterhalten
spielten Andi, Marinus und Vroni Brunner, sowie Florian Belger und Christian Fuchs.
Es war ein sehr schöner Abend.
Auftritt der Aktiven am Ludwigsplatz am
03. August 2013
Am 3. August 2013 wurden die Aktiven des Stammvereins im Rahmen einer Wahlveranstaltung zu einem
Auftritt am Ludwigsplatz eingeladen. In drei Tanzrunden zeigten sie ihr Können und wurden mit Beifall und
Fotolichtern belohnt. Hinterher ging es schnell weiter zum Waisen der kleinen Johanna nach Happing.
Waisen am 03. August 2013 in Happing
Zahlreiche Ausschussmitglieder, Schalkdirndl, Büchsenaufhänger sowie einige Musikanten trafen
sich am Samstag, den 3. August bei Familie Lang in Happing um mit der Jugendleiterin Resi Lang
und ihrem Mann Markus Lang die Geburt ihrer Tochter Johanna zu feiern. Im Garten des Hauses
fanden alle auf Bierbänken platz und erfreuten sich bei Kaffee und Kuchen. Anschließend spielte
die Happinger Ruck Zuck Musik und der Verein brachte der kleinen Johanna seine Geschenke dar.
Zum Abendessen gab es Schweinsbraten und Salate. Es war ein schöner Nachmittag und die letzten
verließen um ca. 21 Uhr die Veranstaltung. Der Stammverein wünscht der kleine Johanna und ihren
Eltern alles gute für die Zukunft.
Wiesneinzug am 31. August 2013
Bei schönstem Wetter begann wieder die 5. Jahreszeit in Rosenheim. Mit einem Festzug zogen die Trachtler,
die Festwirte, die Vertreter der Stadt, die Schausteller, die Bäcker und Metzger sowie eine Vielzahl an
Bedienungen durch die Stadt zur Lorettowiese. Nach der Ansprache von Oberbürgermeisterin Gabriele
Bauer, Landrat Josef Neiderhell, dem wirtschaftlichen Verband und der Miss Herbstfest 2013 kam der
Startschuss und die Wiesn war eröffnet. Hinterher ging es auf einen Limo und die erste Maß Bier ins
Flötzinger Zelt.
Blasmusikabend am 08. September 2013
Pünktlich um 18:00 Uhr waren die sechs Tische des Stammvereins mit Mitgliedern und Ehrenmitgliedern
besetzt. Es spielte die Drehder Musi auf und Walter Weinzierl hielt eine kurze Ansprache. Im laufe des
Abends zeigten dann die „Goaßlschnalzer“ ihr Können. Der Höhepunkt des Abends war der alljährliche
Gemeinschaftsplattler, bei dem fast jeder Bua egal ob alt oder jung mitmachte und das ganze somit ein tolles
Bild bot. Auch wurde es hinterher im Internet als Flashmop bezeichnet. Es war ein lustiger, unterhaltsamer
und schöner Abend für alle Anwesenden.
Gaujugendpreisplatteln am 08. September 2013
Am Sonntag, den 8. September machten sich zwei Buam und ein Dirndl mit dem Vorstand Peter Feldschmidt
auf den Weg nach Saaldorf um am diesjährigen Gaujugendpreisplatteln teilzunehmen. Folgende Plätze
konnten mit nach Hause genommen werden:

Buam 2 mit dem Birkerstoaner: Fabian Zeller mit 36,00 Punkten Platz 50 von 56

Buam 4 mit dem Mooswinkler: Martin Feldschmidt mit 36,72 Punkten Platz 30 von 59

Dirndl 4 mit dem Vögelfanger: Vroni Brunner mit 36,96 Punkten Platz 36 von 55

Der Verein gratuliert den Teilnehmern recht herzlich zu ihren Erfolgen.


Kinderwies´n Nachmittag am 11. September 2013
Am Mittwoch den 11. September traf sich die Kinder- und Jugendgruppe des Stammvereins im Flötzinger
Zelt auf der Wiesen um gemeinsam den Nachmittag dort zu verbringen.
90. Geburtstag eines Mitgliedes
Am 12. September feierte das Mitglied Sebastian Strein seinen 90. Geburtstag und lud deshalb am 14.
September seinen engsten Familienkreis und die Vereine, bei welchen er Mitglied ist zum Wirt ein. Bei
einem leckeren Gaumenschmaus ließen es sich alle gut gehen und es war ein schöner Geburtstag.
Großes Trachtenfest in Rosenheim am 21./22.
September 2013
Endlich war es für die Brudervereine des Stammvereins soweit. Die „D´Innviertler Rosenheim“ und der
Trachtenverein „Alt Rosenheim“ feierten ihr großes Fest. Zusammen wurden sie 230 Jahre alt und einzeln
konnten D´Innviertler auf 110 Jahre und die „Alt Rosenheimer“ auf 120 Jahre Vereinsgeschichte zurück
blicken und diese feiern. Den Auftakt am Samstag den 21. September machte das Standkonzert am Max-
Josefs-Platz und anschließend folgte das Totengedenken. Dort war der Stammverein mit 16 Männern und
acht Frauen vertreten. Hinterher ging es ins Festzelt um den Heimatabend zu erleben. Es spielte die Dreder
Musi und die Festvereine zeigten ihre Tänzen. Anschließend konnten man den Abend noch gemütlich in der
Bar ausklingen lassen.
Pünktlich um 9:15 Uhr konnten sich die Vereine am nächsten Morgen dann zum Kirchenzug aufstellen und
nach einem Kanonenschuss wurde auch schon losmarschiert. Es ging von der Lorettowiesen über die
Kaiserstraße zum Max-Josefs-Platz, wo der festliche Gottesdienst stattfand. Zelebriert wurde der
Gottesdienst von Stadtpfarrer Andreas Maria Zach und der Dekanin Hanna Wirt. Hinterher ging es wieder
zurück zum Festzelt, wo man sich das Bier und eine deftige Brotzeit schmecken lies. Hinterher zeigten die
Aktiven des Stammvereins mit 10 Paaren das Mühlrad als Ehrtanz.
Um 14:00 Uhr ging es dann weiter mit dem Festzug. Dieser führte die 119 Mitglieder des Stammvereins und
die „Hochstätter Musik“ wieder von der Lorettowiesen über die Kaiserstraße, den Max-Josefs-Platz und die
Münchnerstraße bist fast zum Bahnhof. Unter einer großen Anzahl an Zuschauern und einem Gegenzug ging
es denn wieder zurück zur Festwiese.
Da das Wetter wunderbar mitspielte und den ganzen Tag die Sonne schien war es für alle ein wunderschönes
Wochenende.
Mariefeier am 28. September 2013
Am Samstag, den 28. September fand wieder die traditionelle Mariefeier beim Stammverein statt. Pünktlich
um 20:00 Uhr eröffnete der Vorstand Peter Feldschmidt die Veranstaltung und begrüßte alle Mitglieder und
Ehrenmitglieder des Stammvereins mit dem Vereinsgruß „Grüß Gott“. Anschließend gratulierte er allen
Geburtstags- und Namenstageskindern und es folgte ein Ehrtanz für diese. Einen Blumenstrauß bekam
Annelise Cilwa, die ihren 70. Geburtstag feierte. Danach teilten die aktiven Dirndl den Kaffee aus und das
leckere und großzügige Kuchenbuffett wurde eröffnet.
Nachdem sich alle am Kuchenbuffett gestärkt hatten zeigten die Aktiven des Vereins das Mühlradl und einen
Bayrischen. Hinterher konnte sich der Verein über die Aufnahme von zwei neuen Mitglieder freuen. So
wurden Christoph Steinbeißer und Willy Hofmann aufgenommen. Danach wurden den ganzen Abend über
noch getanzt und viel gelacht und erst gegen Mitternacht wurde der Heimweg angetreten.
Vereinsausflug am 05.10.2013
An einem wunderschönen Samstag machten sie pünktlich um 6:45 Uhr ein Bus mit 48 Vereinsmitglieder auf
den Weg Richtung Sonne. In Kehlheim an der Schiffsanlegestelle kam der Bus zum stehen und die Mitfahrer
begaben sich auf das Schiff „Maximilian“ und fuhren mit diesem auf der Donau entlang. Sie fuhren
unterhalb der Befreiungshalle vorbei und bis hin zur Wittelsbacher Herzogstadt und durch den
Donaudurchbruch zum Kloster Weltenburg. Die Fahrt war sechs Kilometer lang und dauerte 40 Minuten.
Dort angekommen wurde mit einem Spaziergang das Kloster Weltenburg besichtigt. Anschließend ging es
wieder zurück auf das Schiff und es folgte eine 2 ¾ stündige Main-Donau-Schifffahrt nach Riedenburg. Von
dort aus ging es mit dem Bus weiter zur Rosenburg, wo sich alle Vereinsmitglieder eine Falkenschau
anschauen konnten. Leider war das sonnige Wetter nun vorbei und es begann leicht zu regnen, was die
Mitfahrer aber nicht davon abbrachte es sich nun bei Kaffee und Kuchen gemütlich zu machen. Hinterher
ging es dann wieder in Richtung Heimat.
Korfu trifft Bayern – vom 09. - 13. Oktober 2013
Pressebericht:

Einen Riesenerfolg verzeichnete die Auftaktveranstaltung „Corfu meet Bavaria“, die vom 9. - 13. Oktober in
Arillas auf Korfu stattfand. In Zusammenarbeit der Privatbrauereiben Corfu Beer, Felsenbräu, Riedenburger
Brauhaus, Schoppe Bräu sowie dem Gasthaus Entler Keller entstanden vier einzigartige, spezielle zu diesem
Zweck gebraute Weißbiere, die während der fünf Festtage restlos aufgetrunken wurden.
Fast 8000 Deutsche und Griechen nahmen an dem gastronomischen-kulturellen Begegnungsfest teil, dessen
Unterhaltungsprogramm von korfiotischen Tanz- und Musikgruppe sowie vom Münchner Zuaweziaga und
dem Gebirgstrachtenerhaltungsverein Rosenheim bestritten wurde. Anfang noch erstaunt über die
unterschiedlichen Musik- und Tanzspiele, entstanden bald Freundschaften, Trachten wurden ausgetauscht,
Tanzschritte gelernt und bereits am zweiten Abend standen Korfiaten und Bayern gemeinsam auf der
Tanzfläche und tanzten abwechselnd Kreuzpolka und korfiotischen Volkstanz.
Seminare zu gastronomischen Themen rundeten das Programm ab, so wurden unter anderem Bier- und
Coktailseminare durchgeführt, aber auch ein Informationstag zum Thema Olivenöl, der von Dozenten der
Universität Rimini und der lonischen Universität Korfu mit großem Erfolg sowohl von Laien als auch von
Gastronomen und (Bio) Landwirten angenommen wurde.
Das Fest wurde von griechischen und deutschen Medienvertretern begleitet – das ZDF bringt am Mittwoch,
den 16. 10.2013 und 16.00 Uhr in der Sendung „heute in Europa“ einen Bericht über diese gelungene
Veranstaltung.
Wer mehr über „Corfu meet Bavaria“ wissen möchte, kann sich im Internet unter www.corfubeerfest.com
informieren.
Auch der Stammverein war mit drei Dirndl und vier Buam vertreten und wurde dabei von einer Musi aus
München unterstützt. Es war für alle ein schöner Ausflug und es konnten Freundschaften geschlossen werden
und viele Eindrücke gewonnen werden.
Gebietsherbstversammlung am 10.10.2013
Am Donnerstag den 10.10. trafen sich die Vorstände und einiges interessierte Mitglieder der Vereine aus dem
Gebiet Simssee im Gasthaus Huberwirt in Roßholzen um die Herbstversammlung abzuhalten. Themen
hierbei waren die Termine für das Jahr 2014, das Gebietspreisplatteln, das Jugend Zeltlager sowie der Stand
der Gauchronik.
Kirtahutschn am 19.10.2013
An einem wunderschönen Oktober Samstag fand auch in diesem Jahr das traditionelle Kirtahutschn beim
Steffemoar in Fürstätt statt. Die Musik, welche aus Monika Fackeldey, Eva Braun und Willi Hoffmann
bestand spielte unermüdlich und sorgte für einen schönen Rahmen zur Veranstaltung. Besonders freuen
konnte sich der Vorstand Peter Feldschmidt, sowie der Verein über die Neuaufnahme von Johanna
Schildbach- Halser und Hort Halser.
Es gab ein reichhaltiges Nudelbuffett, sowie Kaffee, Bier und Würstel. Die Kindern kamen beim Hutschen,
Kastanien basteln und Wasserfarben malen voll auf ihre Kosten.
Es war für alle ein sehr schöner Nachmittag.
Ausschusssitzung am 22. Oktober 2013
Pünktlich um 19:30 eröffnete der 1. Vorstand Peter Feldschmidt die heutige Sitzung zu der sich der
Ausschuss versammelt hatte.
Gauversammlung am 25. Oktober 2013
Die diesjährige Vorständeversammlung im Gauverband I fand in diesem Jahr zum ersten Mal in der
Gemeinde Prutting statt. Ab sofort ist der Dorfstadel der neue Tagungsort der 117 Vereine im Gauverband I.
Auch die Vorstände des Stammvereins Peter Feldschmidt und Franz Grießl nahmen an dieser Veranstaltung
teil.
Vereinsabend am 8. November 2013
Um 20.00 Uhr begrüßte der 2. Vorstand Franz Grießl 33 anwesende Mitglieder und Ehrenmitglieder zum
heutigen Vereinsabend. Er eröffnete den Abend mit dem Vereinsgruß „Griaß Gott“ und freute sich über die
Musik, welche an diesem Abend aus Andreas und Vroni Brunner, sowie Andi Wisholzner vom Samerberg
und Monika Fackeldey bestand.
Gleich nach Beginn gab der 2. Vorstand bekannt, dass die Plakate für das Adventssingen zum mitnehmen
ausliegen und das im Posteingang einige Einladungen eingegangen waren. So gab es die Einladung zum
Helferfest im Kolbermoor am 22. November, sowie die Einladung zum Adventsmarkt nach Bad Reichenhall
am 8. Dezember. Hinterher folgten die nächsten Termine, welche noch bis Weihnachten anstehen. So findet
am 15. November der Volkstanz im Gasthaus Höhensteiger statt. Am 16. November findet der jährliche
Heimatabend unseres Patentvereins in Prutting satt, zu welchem alle Mitglieder sehr herzlich eingeladen
sind.Abgerundet wird dieses Wochenende dann vom Volkstrauertag in Rosenheim.
Am 21. November trifft sich dann der Ausschuss mit dem Gauauschuss um schon mal ein paar
Informationen über das Gaufest 2015 auszutauschen.
Nach der Verkündigung der Termine, gratulierte Franz Grießl allen Namenstages – und Geburtstagskindern.
Ganz besonders gratulierte er Svenja Haller, die am 9. November ihren 18. Geburtstag feiert.
Da die Vereinsjugend auf der Hütte in Achenkirch war, probten die anwesenden aktiven Buam mit
Unterstützung der ehemaligen „Aktiven“ an diesem Abend den „Stoaklopfer“.
Die Jugend feierte anschließend noch in den Geburtstag von Svenja hinein und keiner weis wie lang es ging.
Gebietsjugendhoagartn am 10. November 2013
In diesem Jahr fand der Gebietsjugendhoagartn im Gasthaus „Alter Wirt“ in Riedering statt. Fast alle
Gebietsvereine hatten Musik und Gesangsgruppen aus ihrem Verein zusammengestellt, welche an diesem
Nachmittag ihr Können und ihr Erlerntes zum Besten gaben. Auch der Stammverein beteiligte sich daran. So
gaben Simon Zeller und Monika Fackeldey als Ziach Duo verschiedene Stücke zum Besten. Florian Belger
und Vroni Brunner zeigten Ihr Können auf der Gitarre und sehr zur Freude der Zuhörer verzauberten Johanna
Brunner und Fabian Zeller sie mit ihrem Gesang. Begleitet wurden die jungen Musikanten von Musikwart
Andreas Brunner und Monika Fackeldey. Es war für alle ein sehr netter und lustiger Nachmittag.
Heimatabend in Prutting am 16.11.2013
Mit 20 Personen und acht Aktiven Paaren folgte der Stammverein der Einladung des Patentvereins „D
Simsseer Prutting“ zum diesjährigen Heimatabend. Zu Beginn zeigten die Kinder und Aktiven des
Feiervereins den Auftanz. Anschließend begrüßte der 1. Vorstand Ludwig Redl sen. Alle Anwesenden und
freute sich über die zahlreichen Besucher. Besonders begrüßte er die Vorstände der Patenvereine,
Schmidmeier Martin aus Schwabering und Peter Feldschmidt aus Rosenheim.
Der erste Block des Abends bestand aus dem „stadn“ Teil, welcher aus der Zupfblosmusi, der Ziachmusi aus
Prutting und dem Rosenheimer Zwoagesang bestand. Danach wurden Tänze sowie Plattler gezeigt. Der
Stammverein zeigte eine Dirndlplattler sowie den Stoaklopfer, welcher großen Anklang beim Publikum fand.
Zum Abschluss kamen noch alle Buam egal ob alt oder jung zu einem Gemeinschaftsplattler auf der Bühne
zusammen. Es war somit ein gelungener Abend.
Kathreintanz mit Ehrenabend am 23. November
Pünktlich um 20.00 Uhr konnte der 1. Vorstand Peter Feldschmidt zahlreiche Mitglieder und Ehrenmitglieder
des Stammvereins zum diesjährigen Kathreintanz begrüßen. Ein besonderer Gruß ging hierbei an die
Oberbürgermeisterin Frau Gabriele Bauer, welche an diesem Abend anwesend war. Danach gratulierte er
allen Katharinas zum Namenstag, sowie Hirschvogel Lorenz zum 70. Geburtstag.
Nach dem Ehrtanz für die Namenstags und Geburtstagskinder folgten die Mitgliederehrungen. So wurden
geehrt:
für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit: Velotta Liberato
Velotta Margit
Leitner Angelika
Sanftl Matthias

für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit: Otto Brosig


Monika Brosig
Heinz Manfred

für 50 Jahre Vereinszugehörigkeit: Meishammer Marianne

für 60 Jahre Vereinszugehörigkeit: Aigner Renate


Grießl Betty

Im Anschluss folgte eine ganz besondere Ehrung, aus welchem Grund auch die Oberbürgermeisterin
anwesend war. Sie freute sich, denn sie konnte Betty Grießl mit der Verdienstmedaille der Stadt Rosenheim
auszeichnen. Alle Anwesenden waren sichtlich gerührt und erwiesen Betty Grießl mit „standing ovations“
ihre Ehre. Es folgte ein tosender Applaus.
Nach dieser Ehrung konnte sich der Stammverein noch über die Aufnahme eines neuen Mitgliedes freuen.
So wurde der Fähnrich des Griesstätter Vereins Anton Strahlhuber beim Stamm I als passives Mitglied
aufgenommen.
Danach gab die Aktive Gruppe des Vereins noch Plattler und Tänze zum besten und als krönenden Abschluss
folgte beim gedämmten Licht der Stoaklopfer, welcher nicht nur von den jungen Aktiven aufgeführt wurde,
sondern auch von vielen „alten“ Aktiven unterstützt wurde.
Abschluss der Kinder- und Jugendplattlerprobe
am 28.November 2013
Wie in den Jahren zuvor trafen sich auch in diesem Jahr die Kinder und Jugendlichen am letzten Donnerstag
im November um gemeinsam den Abschluss der Plattlerproben zu feiern. Es gab Punsch und Plätzchen und
alle konnte sich wieder über das großen Angebot an Bastelmöglichkeiten freuen. So konnten die Kinder
ihren eigenen Schmuck schmieden oder mit Holz basteln. Am Ende bekamen alle Mitglieder der
Plattlergruppe einen Adventskalender und viele gute Weihnachtswünschen.
Einladung zum 70. Geburtstag eines Mitgliedes
am 30. November 2013
Das langjährige Mitglied Lenz Hirschvogel konnte am 25. November 2013 seinen 70. Geburtstag in bester
Gesundheit und im Kreise seiner Familie, sowie Nachbarn, Freunde, Vereinen und Verwandten und
Bekannten feiern. Er lud alle nach Jarezöd ins Gasthaus ein und so wurde ein gemütlicher Tag mit
Mittagessen, Kaffee und Kuchen sowie eine Brotzeit zum Abendessen mit der Erler Tanzlmusi gefeiert. Fünf
Paare des Stammvereins freuten sich über die Einladung und kamen gerne vorbei.
Alpenländisches Adventssingen am 01. Dezember
Pünktlich zum 1. Advent gab es wieder das Adventssingen des Stammvereins Rosenheim in der
Klosterkirche St. Sebastian.
Die Eröffnung machten das Bläser-Quartett, der Reithofner Zwoagesang sowie die Ottinger Klarinettenmusi.
„Abenteuer Advent“ so leitete Albert Sanfl die Lesung ein und bedankte sich für die Treu der Zuhörer, die
sich immer am 1. Advent auf den Weg machen um bei dieser Einstimmung zu Weihachten dabei zu sein.
Trotz herrlichen Sonnenschein war die Kirche wieder bis auf den letzten Platz gefüllt und die Anhänger guter
und echter Volksmusik kamen voll auf ihre Kosten. Es folgten nun weitere Musik und Gesangsstücke von
der Happinger Ruck-Zuck-Musik sowie den Rettenbacher Sängerinnen. Zwischendurch gab es immer wieder
eine Lesung von Albert Sanftl, welcher sich im Anschluss bei Monika Fackeldey für die schöne und gute
Zusammenstellung der Musikgruppen bedankte. Danach bedankte sich Pater Benno mit seinen
Segenswünschen bei den Zuhörern und es folgte der Andachtsjodler.
Nikolausfeier am 06./07.Dezember 2013
Am Freitag den 6. Dezember eröffnete der 1. Vorstand Peter Feldschmidt die Feier und freute sich über alle
Anwesenden. Besonders freute er sich über die Kindern und ihre Eltern und Großeltern. Die Hirten
eröffneten einstudiert von Sonja Barthel das Programm. Peter bedankt sich bei allen für die Arbeit, welche
alle heute in diesem Abend gesteckt hatten. Den musikalischen Teil übernahm Brunner Andi an der Gitarre
und seine Tochter Veronika am Hackbrett. Anschließend kam der Nikolaus und die Zuschauer konnte sich
über zwei Theater freuen.
Ähnlich lief die Nikolausfeier am Samstag ab. Allerdings ging es an diesem Tag erst um 20.00 Uhr los und
der 2. Vorstand Franz Grießl machte den Anfang und begrüßte alle Anwesenden recht herzlich. Danach
gratuliert er den Namenstags- und Geburtstagskindern und es folgten wie am Vorabend schon die Hirten. Im
Anschluss folgte der besinnliche Teil, in welchem der 2. Vorstand Texte zum Nachdenken und Lachen vorlas.
Die Musik an diesem Abend bestehend aus Andreas Brunner, Vroni Brunner, Veronika Schmid und Franziska
Fackeldey spielte zwischendurch ein paar besinnlich Weisen und Musikstücke. Danach konnte sich der
Verein wieder über eine Ehrung freuen, welche für alle eher unerwartet kam. So war der Gaujugendleiter
Christian Kammerbauer anwesend und konnte die Mitglieder Theresia Lang und Matthias Bauer für jeweils
18 Jahre aktive Jugendarbeit im Verein ehren. Beide waren sehr überrascht, freuten sich aber über die
Auszeichnung und die Urkunde. Hinterher kam dann auch wie jeden Jahr der Nikolaus vorbei und berichtete
über einige Vereinsmitglieder Besonderheiten aus dem vergangenen Jahr. Danach folgte das Theater „A Bua
muas her“ mit Silvia Barthel, Sonja Barthel, Michael Kluczny, Martin Stelzer und Vroni Brunner unter der
Leitung von Matthias Bauer. Das Stück fand großen Anklang und im Anschluss folgte die Pause mit dem
Losverkauf. Hinterher konnte sich das Publikum über das Theaterstück „der Geizhals“ freuen, in welchem
Matthias Bauer, Thomas Reichart und Svenja Haller unter der Leitung von Silvia Barthel ihre Theaterkünste
unter Beweis stellten.
Es waren zwei wunderschönen Abende und mit dem Motto „Treu dem alten Brauch“ und allen Mitgliedern
schönen Festtage und einen guten Rutsch ins Neue Jahr verabschiedete sich der Ausschuss bei allen.