Sie sind auf Seite 1von 69

Chronik 2016

Neujahresessen des Festausschusses am 05.01.16


Am Dienstag, den 05. Januar 2016 trafen sich die Mitglieder des Festausschusses gemeinsam mit ihren
Partnern beim Huberwirt in Westerndorf um dort einen gemütlichen Abend zu verbringen. Um 19:30 Uhr
hielt der Vorstand Peter Feldschmidt eine kurze Ansprache und begrüßte alle Anwesenden recht herzlich. Es
wurden sieben Tische voll gemacht und viel geratscht und gelacht. Das Essen war hervorragend und die
letzten Teilnehmer verließen das Lokal gegen 23:00 Uhr.
Erste Plattlerprobe am 07. Januar 2016
Bereits am ersten Schultag nach den Winterferien starteten erneut die Plattlerproben beim Stammverein. Zur
Kinder- und Jugendprobe hatten sich sechs Dirndl und drei Buam im Saal des Stadtjugendrings eingefunden.
Sie machten ihr „normales“ Reportier, wobei die 1. Jugendleiterin Resi Lang aufgrund des Buam'er Mangel
sehr oft beim Tanzen einspringen musste. Die Kinder und Jugendlichen hatten eine große Freude nach der
Winterpause wieder zu Tanzen, auch in diesem Jahr stehen wieder einige Auftritte für die Gruppe an.

Im Anschluss trafen sich gegen 19:00 Uhr die aktiven Buam und Dirndl ebenfalls zu ihrer ersten
Plattlerprobe nach den Ferien. Allerdings war sie am heutigen Donnerstag nicht so gut besucht.
Ausschusssitzung am 12. Januar 2016
Um 19:30 Uhr trafen sich die Mitglieder des Ausschusses im Vereinslokal „Freie Turnerschaft“ um sich
gemeinsam auf die Jahreshauptversammlung am kommenden Freitag vorzubereiten. Nachdem der 1.
Vorstand Peter Feldschmidt die Sitzung eröffnet hatte folgten ein Rückblick auf das Jahr 2015, die
anstehenden Termine 2016 sowie Details zur Versammlung.
Jahreshauptversammlung am 15. Januar 16
57 Ehrenmitglieder und Mitglieder konnte der 1. Vorstand Peter Feldschmidt zur heutigen Jahreshaupt-
versammlung begrüßen. Um kurz nach 20:00 Uhr eröffnete er die Versammlung mit dem Vereinsgruß „Grias
Gott“. Im Anschluss folgten das Totengedenken sowie die Berichte der jeweiligen Ausschussmitglieder.
Nach einer kurzen Pause wurden die Termine für 2016 bekannt gegeben, sowie Wünsche und Anträge
eingebracht. Genau nach „Spielfilmlänge“ um 22:15 Uhr beendete der 1. Vorstand die Veranstaltung.
Vereinsabend am 29.01.16
Eine kleine gemütliche Runde von 20 Personen traf sich am heutigen Freitag Abend im Vereinslokal „Freie
Turnerschaft“ um gemeinsam einen Vereinsabend zu genießen. Für die musikalische Unterhaltung sorgten
Andreas Brunner und. Um 20:00 Uhr begrüßte der Vorstand Peter Feldschmidt die Anwesenden und wies
kurz auf die bevorstehenden Veranstaltungen hin. So findet am 9.2 das jährliche Faschingskranzl statt. Auch
teilte er den Anwesenden mit, dass der geplante Vereinsausflug vom 1. auf den 8. Oktober verschoben wird.
Maibaum Vortrag am 30.01.16
Am Samstag, den 30.01 lud Professor Dr. H. Martin Iller zu einem Vortrag rund um das Thema Maibaum
alle Interessierten in die Gaststätte „Happinger Hof“ ein. Als Leiter des Holztechnischen Museums machte er
zu Beginn des Vortrages kurz Werbung in eigener Sache. Er gab einen kurzen Hinweis auf die neue
Sonderausstellung mit dem Titel „Holz im Bootsbau“ und begann anschließend mit seinem Vortrag. Am
meisten interessant für die Zuhörer waren die Themen: Standzeiten und Begutachtungsfristen des Maibaum,
Schadensbilder durch Fäulnis und Insektenbefall, soll der Baum gestrichen werden oder nicht, was sollte
man beim Aufstellen beachten um Fehler zu vermeiden sowie Versicherungsschäden. Auch ein großes und
heiß diskutierter Thema war „Alkohol beim Aufstellen des Maibaums“. Beim Punkt
Versicherungstechnisches schaltete sich Walter Weinzierl, Kassier des Bayerischen Trachtenverbandes ein
und leistete ebenfalls einen Beitrag dazu.
Nach dem Vortrag wurden noch Fragen beantwortet und die Teilnehmer der Veranstaltung tauschten
Erfahrungen und Tipps aus.
Kinderfasching am 06.02.2016
Wie jedes Jahr am Faschingssamstag, fand auch in diesem Jahr wieder der Kinderfasching des Stammvereins
im Saal des Stadtjugendrings statt. Um die 25 Kinder waren mit ihren Eltern und Verwandten gekommen um
den Nachmittag gemeinsam zu verbringen. Beginn war um 14:00 Uhr. Eröffnet wurde der Fasching durch
die 1. Jugendleiterin Resi Lang, welche zur Polonaise aufrief. Die Polonäse führte durch den gesamten Saal
über Stühle und unter Tische hindurch. Am Ende tanzen alle Teilnehmer und Resi eröffnete das Buffet.
Dieses wurde herrlich von den Eltern der Kinder gestaltet und so gab es Nudelsalat, Hackfleisch Bällchen,
Kuskussalat, Blättersteigschnecken und einen Lachsrolle. Auch die „Süßen“ kamen nicht zu kurz, so gab es
verschiedene Kuchen, Krapfen und Süßigkeiten. Nach dem Essen folgten Spiele wie die Reise nach
Jerusalem, Salzstangen essen und „Klammertanz“, welche den Kindern große Freude bereitete. Zur
Belohnung gab es immer einen kleinen Preis. Gegen vier Uhr wurde dann der SJR- Anhänger ausgeräumt
und die Kinder und Jugendlichen konnten sich mit den Stelzen, Reifen und Pedalos vergnügen. Für die
musikalische Unterhaltung sorgte auch an diesem Nachmittag „DJ Jürgen“. Gegen 17:30 Uhr endete der
Fasching und alle machten sich auf den Heimweg.
Faschingskranzl am 9. Februar 2016
Aufgrund des tragischen Zugunglückes welches am heutigen Morgen bei Bad Aibling passiert war, fand das
Faschingskranzl nur in kleinem Rahem statt. So begüßte der Vorstand Peter Feldschmidt um 14:00 die
Anwesenden und wünschte allen Trotz des Vorfalls einen gemütlichen Nachmittag. So gab es an diesem
Nachmittag keinen Tanz und lustige Musik sondern einfach nur ein gemütliches Beisammensitzen in
Faschingskostümen. Hierbei liesen sich alle Kaffee und Krapfen schmecken.
Nachruf
Im Altern von 73 Jahren verstarb am 9. Februar 2016

das Vereinsmitglied

Antonius (Toni) Müller

Er trat 1954 dem Verein bei und war der Mitbegründer der Theatergruppe. In den Jahren
1956 bis 1963 war er 2. Vorplattler.
Berufsbedingt zog es ihn im Jahr 1964 nach München,
was ihn aber nicht davon abhielt dem Verein treu zu bleiben.
2004 erhielt er für 50-jährige Mitgliedschaft das goldene
Gauehrenzeichen und im Jahr 2014 wurde er für
60 Jahre Vereinstreue zum Stammverein
geehrt.
Gebietsfrühjahrsversammlung am 12. Februar 16
Zur ersten Gebietsversammlung im Jahr 2016 hatte der Gebietsvertreter Redl Ludwig am heutigen Freitag,
den 12. Februar nach Bad Endorf ins Gasthaus Kuferer Hof eingeladen. Es gab einige wichtige Punkte zu
besprechen. Des weiteren wurden die Termine 2016 bekannt gegeben.
Vereinsabend am 26. Februar 2016
Um 20:00 Uhr eröffnete die 1. Schriftführerin Wally Bauer den heutigen Vereinsabend mit Diashow. Sie
verlass kurz die Geburts- und Namenstage und begrüßte die Musik des heutigen Abends. Diese bestand aus
Monika Fackeldey und Andreas Brunner. Die Getränke waren an diesem Abend frei, denn der Musikwart
Andreas sowie Norbert Fuchs feierten in diesem bzw. nächsten Monat einen Runden Geburtstag. Im
Anschluss gab es Videos und Fotos rund um das Gaufest. Gegen 20:30 Uhr trafen auch die beiden Vorstände
Peter Feldschmidt und Franz Grießl ebenfalls im Vereinslokal ein um an dem „Brauchtumsabend“
teilzunehmen. Mit ca. 40 Personen war der heutige Abend gut besucht.
Winterausflug der Kinder- und Jugendgruppe
Am 28. Februar hieß es wieder „auf geht’s zum Schlittschuh laufen“. Diesem Ruf folgten auf 12:45 Uhr zehn
Kinder und vier Erwachsene, welche sich vor dem Kathrein Stadion in Rosenheim trafen. Nachdem alle mit
Schlittschuhe ausgerüstet waren ging es auch gleich auf das Eis. Die jüngeren Kinder, welche sich noch sehr
schwer taten bekamen Pylonen zur Hilfe und schon nach kurzer Zeit hatten alle ein gutes Gefühl für das Eis
und die Schrittfolgen. Dank einer Tüte Gummibärchen von Jugendleiterin Resi Lang kam auch „kulinarische
Versorgung“ nicht zu kurz. Schon nach kurzer Zeit musste das Eis allerdings verlassen werden, das die
Eismaschine im Anflug war, um das Eis wieder zu erneuern. Geduldig warteten alle ab und freuten sich im
Anschluss auf dem frisch polierten Eis erneut viele Runden zu drehen. Ein Teil der Erwachsenen „wagte“
sich nicht auf das Eis und schaute den begeisterten Kinder von der Bande aus zu.
Gegen 15:00 Uhr machten sich alle gemeinsam auf den Weg ins Café „Arche“ um dort den Nachmittag bei
einer Limo, einem Kaffee und einem Spielplatzbesuch gemütlich ausklingen zu lassen. Die Kinder und
Jugendlichen freuten sich jetzt schon auf den nächsten Ausflug mit der Trachtengruppe.
Preisschafkopfen am 05.03.2016
Um 19:15 Uhr begrüßte Roland Kluczny 28 spielbegeisterte Schafkopfer und fünf Romee Spieler im
Wintergarten des Lokales „Mailkeller. Er erklärte nochmals kurz die Regeln und freute sich auf ein
gemütliches und faires Spiel.
Am Ende konnten folgende Plätze vergeben werden:

Platz 1 mit 76 Punkten Matthias Bauer


Platz 2 mit 72 Punkten Roland Kluczny
Platz 3 mit 71 Punkten Birgit Weigmann
Platz 4 mit 69 Punkten Sonja Barthel
Platz 5 mit 67 Punkten Sebastian Hartl
Platz 6 mit 66 Punkten Jürgen Weigmann
Platz 7 mit 61 Punkten Silvia Barthel
Platz 8 mit 61 Punkten Andreas Stallhofer
Platz 9 mit 61 Punkten Helmut Sallhofer
Platz 10 mit 60 Punkten Hermann Hoyer
Platz 11 mit 58 Punkten Stadtpfarrer Andreas Zach

Den Schneiderpreis machte Elke Berger mit 35 Punkten. Die Gewinner konnten sich über schöne Wurst- und
Fleischpreise freuen. Roland Kluczny bedankte sich bei Wally Bauer und Betty Grießl für das Auszählen der
Punkte mit einer kleinen Süßen Aufmerksamkeit. Auch der Romee Tisch kam nicht zu kurz und bekam einen
Ring „Handwurst“. Gegen 23:00 Uhr löste sich die Runde auf und alle machten sich auf den Heimweg.
Gauversammlung am 13.03.16
An diesem Sonntag machten sich die beiden Vorstände Peter Feldschmidt und Franz Grießl auf den Weg in
die Frühjahrsgauversammlung. Sie brachten Termine, Veranstaltungen und sonstige wichtige Informationen
mit.
Bericht zum Hüttenwochenende der Kindergruppe des GTEV Rosenheim I Stamm
11. – 13. März 2016
Am Freitagnachmittag ging es wieder los zum Hüttenwochenende. Gemeinsam mit 6 Kindern
machten sich Resi Lang und Martin Wimmer auf den Weg nach Achenkirch. Dort angekommen,
hieß es „ENDLICH SCHNEE“. Wir packten das Proviant auf zwei Bobs und mit vereinten Kräften
schafften wir alles bis hoch zur Hütte. Dort wurden dann erst mal die Betten belegt und eingeheizt.
Es war nämlich eisig kalt. Alle freuten sich über eine heiße Tasse Tee bzw. Kaffee. Nachdem wir
uns fertig eingerichtet hatten, war es auch schon Zeit für die Brotzeit. Bei gemeinsamen Brett- und
Kartenspielen verging die Zeit wie im Flug. Um ca. 21:30 Uhr kam dann auch Martin Stelzer, der
länger arbeiten musste, noch dazu. Da hieß es dann auch schon ab ins Bett für die Kinder.
Am Samstag ging es nach dem Frühstück gleich raus in den Schnee. Die Wiese vorm Haus wurde
zur Rodelbahn und die mitgebrachten Bobs und Poporutscher waren lange im Einsatz. Dann wurde
gemeinsam das Mittagessen vorbereitet. Es gab frisch gebackenen Leberkäs und Kartoffelsalat. Am
Nachmittag waren zuerst wieder Brettspiele und Kniffel angesagt bevor es auf eine von Martin
Wimmer vorbereitete Schnitzeljagd querfeldein rund um die Hütte- ging. Mittlerweile war der
Schnee auch so weich, dass er zum Schneemannbauen geeignet war. Gemeinsam wurde ein
Prachtexemplar namens „Hansl“ erschaffen – natürlich mit Lederhose. Nach der Brotzeit am Abend
war dann auch recht schnell Ruhe, da alle vom vielen Toben und der frischen Luft ziemlich müde
waren.
Auch am Sonntag wurde nochmal die letzte Chance auf Schnee genutzt bevor es nach dem
Mittagessen (Kaiserschmarrn – mmh guad!) ans Aufräumen und Putzen ging. Um 14:45 Uhr war
dann alles erledigt, die Bobs waren wieder bepackt und wir machten uns auf den Weg zu den Autos.
Es war wieder ein wunderschönes Wochenende, beidem auch das Wetter mitspielte, und alle viel
Spaß hatten.
Mit dabei waren: Dominik Lang Resi Lang
Magdalena Lang Martin Stelzer
Katharina Wimmer Martin Wimmer
Annalena Wimmer
Johanna Kupferschmied
Agnes Opperer
Josefifeier am 19. März 2016
Um 20:00 Uhr eröffnete der 1. Vorstand Peter Feldschmidt die heutige Josefifeier. Leider waren nur 44
Ehrenmitglieder und Mitglieder anwesend. Nach der Begrüßung entschuldigte er den Verein „Immergrün
Kolbermoor“ welcher für den heutigen Abend eingeladen war, aber aufgrund einer Veranstaltung seines
Patenvereins abgesagt hatte. Danach gab er einen Ausblick auf die bevorstehenden Termine und machte
Werbung für den Hoagartn am 16. April. Im Anschluss verlas er die Namenstage und konnte dabei
feststellen, dass sich heutig kein einziger Josef oder eine Josefa im Saal befanden. Allerdings konnte er
Franziska Fackeldey zum Namenstag gratulieren. Auch von den vielen Geburtstagskindern waren an diesem
Samstag Abend nur drei anwesend und so konnten Betty Grießl, Norbert Fuchs und Sonja Barthel im
Anschluss ihren Ehrtanz genießen. Nach der Ehrtanzrunde bedankte sich der Vorstand für die Spenden für
das Kuchenbuffet und eröffnete es gleich. Für die musikalische Unterhaltung sorgte an diesem Abend die
Freundschaftsmusik. Gegen 22:30 Uhr machten sich die ersten auf den Heimweg, der Rest ließ den Abend
noch gemütlich ausklingen.
Oa scheim am 31.03.2016
Wie jedes Jahr in am zweiten Donnerstag in den Osterferien trafen sich die Kinder der Kindergruppe zum
traditionellen Oa scheim am Lokschuppen. Jugendleiterin Resi Lang hatte die Bahn bereits aufgebaut und
freute sich, dass die Kinder Dominik, Magdalena, Johanna, Veronika, Jonas und Johanna sich begeistert
einen „Wettkampf“ lieferten. Auch der Vorstand Peter Feldschmidt lies sich das „Spektakel“ nicht angehen.
Leider wurden es nicht mehr wie sechs Kinder, was der guten Stimmung aber keinen Abbruch tat. Zur
Stärkung gab es Schokoladen Ostereier und Limo. Gegen 18:00 Uhr beendeten sie das Ganze und machten
sich auf den Weg in den Saal, um dort nochmals kräftig für das anstehende Preisplatteln zu üben.

Auch die Aktiven hatten sich in diesem Jahr entschlossen, dem Brauchtum Oa scheim nachzugehen und so
hatte die 2. Schriftführerin Sonja Barthel dafür gesorgt, dass die die Rechenkonstruktion stehen blieb und
sich die Aktiven ab 19:00 Uhr ebenfalls ein Duell mit den Ostereiern lieferten. Im Gegensatz zu den Kinder,
waren die Aktiven in großen Zahl eingetroffen. So hatten sich neun aktive Buam und fünf aktive Dirndl auf
den Weg zum Lokschuppen gemacht. Auch bei ihnen gab es zur Stärkung ein Flips, Schokolade und das ein
oder andere Bier. Nach einer guten Stunde waren die Ostereier so beschädigt, dass die Dirndl und Buam
beschlossen, dass Ganze nun auch zu beenden und in den Saal das Stadtjugendrings zu gehen, um sich die
Eier schmecken zu lassen. Im Saal angekommen, beschloss der Vorplattler Simon Grießl aufgrund der vielen
Anwesenden noch den Sterntanz zu üben. Lustigerweise waren am heutigen Tag mehr Buam als Dirndl in
der Probe und so kamen Max Hennes in den Genuss ein Dirndl zu tanzen. Dies sorgte für allgemeine
Belustigung bei allen Anwesenden. Hinterher wurden noch Plattler gemacht und ebenfalls für das
Preisplatteln geübt. Es war ein sehr netten und lustiger Abend, welcher gegen 22:00 Uhr endete.
Vereinsabend am 1. April
26 Mitglieder des Stammvereins hatten sich am heutigen Freitag Abend in der Gaststätte Mailkeller
eingefunden, um gemeinsam einen Abend zu verbringen. Um 20:00 Uhr begrüßte der 1. Vorstand Peter
Feldschmidt die Anwesenden, verlass anstehende Termine und gratulierte den Geburtstagskindern. Im
Anschluss bekamen diese ein „Vivat hoch“ sowie einen Ehrtanz. Musik machten am heutigen Abend
Andreas Brunner uns Eva Braun. Besonders schön war es, dass am heutigen Abend ein ganzer Tisch aktiver
Dirndl und Buam ebenfalls anwesend war und den Abend für einen netten „Ratsch“ nutzte.
Trachtenjahrtag am 3. April 2016
Bei schönem Wetter machten sich 16 Männer, acht Schalkfrauen und zwei Kinder am weißen Sonntag auf
den Weg zum Trachtenjahrtag. Dieser wurde in diesem Jahr vom Bruderverein „D´Innviertler Rosenheim“
ausgerichtet. Krankheitsbedingt trug am heutigen Tag nicht der Fähnrich Roland Kluczny die Fahne sondern
Martin Stelzer. Den Gottesdienst in der Sankt Nikolauskirche zelebrierte der Stadtpfarrer Andreas Zach.
Hinterher wurde in die Gaststätte „Stockhammer“ eingekehrt und es gab für jeden ein Paar Weißwürste und
eine Breze.
Schalkfrauenausflug am 9. April
Um gemeinsam einen gemütlichen Tag zu verbringen, machten sich am Samstag, den 9. April die
Schalkfrauen mit einem Teil ihrer Männer und dem 1. Vorstand Peter Feldschmidt auf den Weg
nach Bergen. Dort besuchten sie den „Schusterhof“, in welchem alte Trachten und Schmuckstücke
ausgestellt werden. Der Gautrachtenpfleger Christian Burghartswieser führe die Gruppe durch die
Räumlichkeiten und vermittelte mit großem Wissen wichtige Details rund um das Trachtenleben. Er
zeigte einige Exponate genauer und beantwortete alle Fragen. Norbert Fuchs, welcher ebenfalls
dabei war machte fleißig Fotos. Im Anschluss konnten die Teilnehmer auch noch die
Krippenausstellung im Erdgeschoss des Hauses besichtigen.
Danach fuhren alle gemeinsam nach Maria Eck um dort den Tag bei einem Kaffee und einem Stück
Kuchen ausklingen zu lassen. Die Schalkfrauen und alle Teilnehmer bedanken sich bei der
Trachtenwartin Annemarie Belger für die Organisation des Ausfluges.
Kesselfleischessen in Prutting
Am Freitag, den 15. April machte sich ein Tisch voller aktiver Dirndl und Buam sowie drei weitere
Vereinsmitglieder des Stammvereins auf den Weg nach Prutting um am traditionellen Kesselfleischessen des
Patenvereins „de Simsseer Prutting“ teilzunehmen. Zur musikalischen Unterhaltung spielte die „Durnix
Musi“. Die Kinder- und Jugendgruppe der Pruttinger zeigte den Auftanz, das Mühlradl und einen Plattler.
Die Aktivengruppe zeigte den Steira. Zwischen den Auftritten spielte die Musik und die Anwesenden ließen
sich Bier und Fleisch schmecken. Als sich der Dorfstadl langsam leerte ergriffen die Pruttinger und
Rosenheimer Aktiven die Chance nochmal das Tanzbein zu schwingen und so wurden Boarischer, Walzer
und Polka getanzt. Es war ein sehr schöner Abend.
4- Vereinspreisplatteln am 24.04.2016
In diesem Jahr lud der Trachtenverein „D`Simsseer Prutting“ zum 4-Vereine Preisplatteln in seinen
Dorfstadel ein. Neben den eigenen Teilnehmern hatten sich auch Kinder, Jugendliche und aktive Dirndl und
Buam aus dem Stammverein, dem Wasserburger und dem Griestätter Verein eingefunden. Am Ende konnte
der Stammverein seinen „Zöglingen“ zu folgenden Plätzen gratulieren:

Dirndl I (Schnaggelwalzer): Platz 04 Lang Magdalena mit 34,6 Punkten

Buam I (Birkensteiner): Platz 01 Lang Dominik mit 36,7 Punkten

Buam III (Schlechinger): Platz 04 Belger Lukas mit 33,0 Punkten

Dirndl III (Vögelfanger): Platz 09 Brunner Johanna mit 35,0 Punkten

Buam IV (Inzeller): Platz 03 Belger Florian mit 33,2 Punkten

Aktive Dirndl (Birkensteiner


Glöckerl): Platz 10 Brunner Veronika mit 72,6 Punkten

Aktive Buam I (Auerer): Platz 02 Grießl Simon mit 76,0 Punkten


Platz 10 Grießl Jonas mit 72,4 Punkten
Platz 13 Stelzer Martin mit 66,4 Punkten

Aktive Buam II (Rembacher): Platz 05 Grießl Franz mit 34,2 Punkten


Ausschusssitzung am 26. April 2016
Zu ihren zweiten Sitzung in diesem Jahre trafen sich am heutigen Dienstag die Mitglieder des Ausschusses
um wichtige Termine und Vereinsangelegenheiten zu Besprechen.
Tanz im Mai am 04.05.16
Aus Raumbelegungsgründen fand der Tanz im Mai in diesem Jahr statt am 30. April am 5. Mai statt.
Ausrichter des Tanzen war wie die letzten Jahre auch schon der Bruderverein „D Innviertler Rosenheim“.
Der Stammverein hatte zwei Tische reserviert und konnte diese auch gut mit 25 Personen besetzen. Nach der
Eröffnung durch den ersten Vorstand Alfred Licht folgte der Auftanz sowie eine Runde mit gemischten
Tänzen. Für die Musik sorgten an diesem Abend die „Stoaberg Musik“ und die „6-Zylinder Musik“. Später
konnte sich die Publikum über die Vorführung des Sterntanzes und eines Gedichte freuen. Im Verlauf des
abends wurden noch die Kuckuckspolka, die Sternpolka sowie der Sautanz gemacht. Um Mitternacht konnte
die Musik drei Geburtstagskindern mit meinem Ständchen gratulieren. Darunter einem Mitglied des
Stammvereins. Christina Gasteiger hatte beschlossen gemeinsam mit den Aktiven in ihren Geburtstag
reinzufeiern. Nach weiteren Tanzrunden folgten zum Ende hin noch ein Gemeinschaftsplattler welche den
Abend gut abrundete. Gegen 1:00 hörte die Musik zu spielen auf und die restlichen Teilnehmer das Tanzes
machten sich noch auf den Weg zur Bar um dort noch einen Absacker zu trinken.
Tag der Jugend am 7. Mai 2016
Mit der Bayernhymne macht Dominik Lang um 19:30 Uhr den Auftakt zum heutigen Tag der Jugend im
Vereinslokal „Freie Turnerschaft“. Danach begrüßte die Jugendleiterin Resi Lang die Anwesenden. Ganz
besonders freute Sie sich über den Besuch einer Wohngruppe von minderjährigen Flüchtlingen des
Stadtjugendrings, welche sie die Eindrücke der bayerischen Kultur nicht entgehen lassen wollten. Hinterher
zeigte die Kinder- und Jugendgruppe den Auftanz. Weiter ging es mit einem Gitarrenstück von Johanna
Brunner und Florian Belger. Es folgte zwei Geigenstücke von Magdalena Lang sowie zwei Zitherstücke von
Johanna Kupferschmied. Danach folgte eine Tanzrunde und die Kinder und Jugendlichen zeigten den
Siebenschritt, den Woaf und den Plattler mit dem Namen Heiselratz. Danach betrat der Vorstand Peter
Feldschmidt die Bühne und bedankte sich bei Resi Lang für die tolle Arbeit mit der Gruppe. Ebenfalls
gratulierte er Resi Lang, Christian Fuchs und Monika Fackeldey zum Geburtstag. Zum Namenstag konnte er
Florian Belger beglückwünschen. Hinterher folgten zwei Musikstücke von Monika Fackeldey an der Zaich,
Franziska Fackeldey an der Okarina, Florian Belger an der Gitarre und Christian Fuchs an der Tuba. Danach
wurde der Saal aufgefordert gemeinsam ein paar Lieder zu Singen. Unter der Leitung von Gabi Reiterer
wurde das mit großer Freude gemacht. Weiter ging es mit dem Mühlrad, welche die Kinder gemeinsam mit
drei aktiven Paaren zum Besten gaben. Zum Schluss folgte der schon fast traditionelle Elter-Kind- Tanz, bei
welchem sich die Kinder ihre Eltern zum Sautanz holen dürfen. Auch konnten zwei der afrikanischen Gäste
dazu bewegt werden mitzumachen. Danach machten alle die platteln können die Ambosspolka. Für die
Kinder und deren Eltern und Großeltern war es ein wunderschöner Abend, schade nur, dass nicht viele
Kinder als auch aktive Dirndl und Buam anwesend waren.
Maiandacht am 20.05.16
Zur diesjährigen Maiandacht in der Klosterkirche hatte der Stammverein am Freitag, den 20. Mai eingeladen.
Für die musikalische Untermalung der Andacht sorgten Resi Lang, Walburga Weiss und Eva Braun, sowie
die Griesstätter Sängerinnen.
Hinterher kehrte der Verein mit 16 Personen in die Gaststätte Mailkeller ein, um den Abend gemütlich
ausklingen zu lassen.
Wallfahrt nach Maria Eck am 22. Mai 2016
Sieben Frauen, zehn Männer, zwei Kinder und ein Miederdirndl machten sich bei Strahlendem Sonnenschein
und sehr hohen Temperaturen auf den Weg zu Gautrachtenwallfahrt des Guaverband I nach Maria Eck.
Insgesamt pilgerten 102 Vereine zur Kirche.
Vereinsabend am 03.06.2016
Um kurz nach 20 Uhr konnte der Vorstand Peter Feldschmidt 22 anwesende Personen zum heutigen
Vereinsabend begrüßen. Er gab kurz die anstehenden Termine an und gratulierte den Namenstags- und
Geburtstagskindern der Monate Mai und Juni. Nach einem „Vivat hoch“ sorgten Andreas Brunner an der
Gitarre und Eva Braun an der Ziach für die musikalische Unterhaltung.
Auftritt der Kinder – und Aktivengruppe
Am Freitag, den 10. Juni trafen sich sieben Kinder- und vier Aktivenpaare in der Turnhalle am Nörreuth um
die Eröffnung der Deutschen Kindertischtennis Meisterschaft tänzerisch zu untermalen. Zusammen zeigten
sie den Zuschauern und Spielern den Auftanz, die Kuckuspolka, den Häuselratz und das Mühlradl. Die
Aktivengruppe zeigte im Anschluss noch die Olympiapolka und den Gauplattler.
Zu Ende der Tanzeinlage wurden die Tischtenniskinder zum Mittanzen eingeladen und es wurde gemeinsam
der Kikeriki sowie der Salzburger Dreher gemacht.
Als Dankeschön für den Auftritt gab es vom Veranstalter eine Spende für die Jugendkasse.
Gebietspreisplatteln am 11. Juni 2016
Am Samstag, den 11. Juni trafen sich die Trachtler von 12 Gebietsvereinen in Grainbach um am diesjährigen
Gebietspreisplatteln teilzunehmen. Am Ende konnte der Stammverein folgende Plätze mit noch Rosenheim
nehmen:

Buam II (Birkenstoaner):

Platz 08 mit 35,68 Punkten Dominik Lang

Buam III (Rembacher):

Platz 10 mit 34,64 Punkten Lukas Belger

Buam IV (Mooswinkler):

Platz 07 mit 34,32 Punkten Florian Belger

Dirndl I (Vögelfanger):

Platz 20 mit 33,04 Punkten Magdalena Lang

Dirndl II (Vögelfanger):

Platz 30 mit 31,36 Punkten Musin Caroline

Aktive Buam I (Reit im Winkler)

Platz 02 mit 74,08 Punkten Jonas Grießl

Aktive Buam II (Sulzberger)

Platz 03 mit 75,44 Punkten Simon Grießl

Aktive Dirndl (Vögelfanger)

Platz 10 mit 71,12 Punkten Veronika Brunner


Hochzeit am 16.06.16 und am 19.06.16
Am Donnerstag, den 16.06 gaben sich der aktive Bua Michael Kluczny und seine Verlobte Bianca Abele das
Jawort im Standesamt in Stephanskirchen. Am Samstag, den 19.06 folgte die kirchliche Trauung in Pang.
Der Verein war nicht eingeladen, allerdings besuchten einige Vereinsmitglieder als Freunde und Familie des
Brautpaares die weltliche Feier.
Auftritte der Kindergruppe am 17. und 18.06.16
Mit fünf Paaren trafen sich die Kinder der Kindergruppe am Freitag, den 17. Juni im Hort Taka-Tuka-Land
in Happing, um dort beim Sommerfest der Einrichtung ein paar Tänze zu zeigen. Sie machten den Auftanz,
den Kikeriki, die Kuckuckspolka, den Plattler Häuselratz sowie den Siebenschritt.
Im Anschluss wurde auf Wunsch der 2. Schriftfüherin Sonja Barthel, welche im genannten Hort als
Erzieherin arbeitet noch ein Gemeinschaftstanz mit den Hortkindern gemacht. Die Kinder als auch die
Leitung machten mit großer Freude beim Kikeriki mit. Hinterher gab es für die Kinder eine Limo und essen
vom „internationalen Buffet“.

Am Samstag, den 18.06 folgte der nächste Auftritt der Kindergruppe am Parkfest des Stadtjugendrings
Rosenheim im Salingarten. Um 11:00 Uhr trafen sich die Kinder und Ihre Eltern am „Büchsenwerf-Stand“
des Trachtenvereins und machte sich anschließend auf den Weg zur Eröffnung des Festes. Nach einer kurzen
Ansprache wurden die Kinder begrüßt und zeigten mit sieben Paaren den Auftanz. Im Anschluss folgten der
Kikeriki und die Kuckuckspolka. Danach gab die Jugendleiterin Resi Lang ein Paar Infos zur Kindergruppe
und zum mitmachen des Vereins durch das Mikrophon bekannt. Danach machten die Kinder den Häuselratz
und den Siebenschritt.
Angeführt von Dominik Lang marschierten sie im Anschluss zurück zum Spielestand der Vereins, an
welchen sie „Markerl“ für essen und Getränke bekamen und die erste Station auf ihrem Laufzettel erfüllten.
Alle Kinder genossen hinterher das gute Wetter und schauten mit ihren Eltern noch an den verschieden
Spielstationen vorbei.
Trachtenfest in Götting am 19. Juni 2016
Mit 9 Schalkfrauen, 4 Miederdirndl, 3 Kindern und 13 Männer sowie der Musik „Bachecker Blech“ machte
sich der Stammverein am Sonntag, den 19. Juni bei strömenden Regen auf den Weg zum Trachtenfest nach
Götting. Dort feierte der GTEV „Eichenlaub Stamm“ Götting sein 110 jähriges Bestehen.
Aufgrund des Wetters fand die Kirche im Zelt statt und damit es auf der Bühne nicht so eng wurde bat der
Festverein nur die Patenvereine mit ihren Fahnen auf die Bühne. Der Gottesdienst wurde wundervoll durch
einen Chor untermalt.
Bereits während der Bayernhymne konnte sich der Stammverein über die Ausgabe von Getränken und Essen
freuen. Hinterher wurde noch gemütlich zusammengesessen.
Frühschoppen am 25.06.2016
Bei strahlendem Sonnenschein und bereits hohen Temperaturen an diesem Samstag Morgen, trafen sich ein
paar aktive Buam und einige Männer des Stammvereins um 8:00 Uhr am Ludwigsplatz, um dort für den
heutigen Frühschoppen aufzubauen.
Gegen 9:00 Uhr trafen die ersten Besucher ein und freuten sich über Weißwürste, Wiener und Debreziner.
Dazu gab es frische kalte Getränke in Form von Bier, Radler, Spezi und Wasser. Um 10:30 Uhr waren bereits
alle Tische besetzt und die Freundschaftsmusik spielte zur Unterhaltung auf. Gegen Mittag zeigte die Kinder-
und Jugendgruppe den Gästen ihr Können. Sie machten den Auftanz, den Kikeriki, den Salzburger Dreher
sowie den Plattler Häuselratz. Anschließend gab es für die Kinder ein Eis sowie eine Brotzeit. Die Musik
erklang noch bis kurz vor 16:00 Uhr. Danach begannen die fleißigen Helfer die Biertischgarnituren
abzubauen und zu veräumen. Pünktlich zum Beginn des Unwetters waren sie fertig. Vier junge Aktie ließen
den Tag noch im trockenen in einer Gaststätte ausklingen. Für die Helfer war es ein anstrengender aber
schöner Tag, welche hoffentlich im nächsten Jahr wiederholt werden kann.
Jahresabschluss am 30.06.16
Statt einer Plattlerprobe trafen sich die Aktiven des Stammvereins am Donnerstag, den 30.06 im Biergarten
der Gaststätte Mailkeller. Gemeinsam wurden das Trachtenjahr in die Sommerpause „verabschiedet“. Zwölf
Dirndl und Buam ließen sich eine Brotzeit sowie ein kühles Bier schmecken und genossen den Abend bei
einem gemütlichen Ratsch. Gegen 22:30 Uhr machten sich die letzten auf den Heimweg.
Auftritte der Kinder- und Jugendgruppe
Am Freitag, den 1. Juli 2016 traf sich die Kinder- und Jugendgruppe des Stammvereins an der Schule in
Happing um dort beim diesjährigen Sommerfest mitzuwirken. Nach dem Auftritt einer Tanzgruppe war der
Trachtenverein an der Reihe. Sie zeigten den Auftanz, den Salzburger Dreher sowie den Plattler Häuselratz.
Für die Musik sorgte Eva Braun. Hinterher konnten sich die Kinder an den Spielstationen vergnügen oder
gönnten sich Kuchen und Bratwurst.

Am Samstag danach hatte die Gruppe ihren jährlichen Auftritt bei den „Wendelstein Werkstätten“ in
Rosenheim. Auch hier waren sie eingeladen das Sommerfest mit ihren Tänzen zu untermalen. Es waren
sechs Paar und sie zeigten den Auftanz, den Salzburger Dreher, den Kikeriki sowie einen Plattler. Im
Anschluss gab es für die Kinder alle eine Limo.
80. Geburtstag eines Mitgliedes
Zu seinem runden Geburtstag lud das Vereinsmitglied Horst Halser am Freitag, den 8. Juli 2016 in die
städtische Galerie in Rosenheim ein. Der 1. Vorstand Peter Feldschmidt sowie der 2. Vorstand Franz Grießl
folgten der Einladung zur Feier und überbrachten einen Geschenkkorb im Namen des Vereins.
Halbjahresversammlung am 09. Juli 2016
Am Samstag, den 09. Juli 2016 fand die halbjährliche Versammlung des Stammvereins im Lokal „freie
Turnerschaft“ statt. Es waren 31 Mitglieder und Ehrenmitglieder anwesend. Um 20:00 Uhr eröffnete der 1,.
Vorstand Peter Feldschmidt die Veranstaltung. Es folgten das Totengedenken, die Berichte der Einzelnen
Bereiche sowie eine Vorschau auf anstehende Termine und Veranstaltungen. Gegen 21:30 Uhr beendete der
Vorsitzende die Versammlung.
Gaufest am 17. Juli 2016
Bei durchwachsenem Wetter machten sich am diesjährigen Gaufestsonntag sechs Kinder, drei Mieder Dirndl,
16 Schalkfrauen und 25 Männer auf den Weg nach Peterskirchen um dort das 126. jährige Gaufest zu feiern.
Das 600 Einwohnerdorf bei Schnaitsee hatte sich im Jahr 2014 auf das Gaufest beworben und hatte den
Zuschlag bekommen. Da der Stammverein das größte Fest des Gauverbandes I letztes Jahr hatte, war für
diese Jahr klar, dass er im Zug ganz hinten sein würde. Gemeinsam mit der Musikapelle „Bachecker Blech“
wurden sich um ca. 9:30 Uhr auf den Weg zur Kirche gemacht. Diese fand in herrlicher Kulisse auf einem
Feld direkt im Vordergrund der Dorfkirche statt. Der Pfarrer Hermann Schilcker zelebrierte den Gottesdienst.
Musikalisch untermalt wurde das Ganze durch der Kirchenchor. Besonders freute sich der Festverein über
den Besuch des Bayerischen Staatsministers für Finanzen und Landesentwicklung, Doktor Markus Söder.
Nach dem Gottesdienst hielt dieser als auch der Gauvorstand Peter Eicher und der Festleiter Michael Hauser
eine Ansprache.
Danach führten zwei Blöcke mit jeweils 17 Zügen durch die Straßen des Dorfes zurück zum Festzelt. Dort
ließen sich alle ein Mittagessen und die ein oder andere kühle Maß schmecken. Gegen 16:00 Uhr machte
sich der Stammverein mit dem Bus auf den Rückweg nach Rosenheim.
Vereinsabend am 22. Juli
Am heutigen Freitag, den 22. Juli wurde der Vereinsabend von Musikwart Andreas Brunner eröffnet, da der
1. sowie der 2. Vorstand auf einem wichtigen Termin waren. Schriftführerin Wally Bauer kam allerdings
später ebenfalls zur Veranstaltung hinzu. Es wurde den anwesenden Geburtstagskinder persönlich gratuliert.
Musikalische gestalteten Andreas Brunner an der Gitarre und Eva Braun an der Ziach den Abend. Es war
eine kleine und gemütliche Veranstaltung, welche von 18 Vereinsmitgliedern besucht wurde.
Jugendausflug nach Peterskirchen
Der diesjährige Jugendausflug führte drei Kinder und sechs Erwachsene am Samstag, den 23. Juli zum „ Dog
fia de Jugend“ nach Peterskirchen. Die Kinder nahmen dort an einer Spiele-Olympiade teil, wobei lustige
Rate und Geschicklichkeitsspiele Punkte auf dem Laufzettel einbrachten. Die Erwachsenen zog es eher zum
begleiteten Trachten- und Handwerkermarkt, wo sich auch die verschiedenen Sachgebiete des Gauverbands
mit Infoständen vorstellten. Nachdem die Kinder etwas zu essen und eine Limo bekommen hatten erfreuten
sie sich in der Hüpfburg. Nachdem sie sich dort ausgepowert hatten machten sich alle am späten Nachmittag
auf den Weg nach Hause.
Gaupreisplatteln am 24.Juli 2016
Zum diesjährigen Gaupreisplatteln macht sich nur der Vorplatter des Stammvereins Simon Grießl mit seinem
Dirndl Daniela Fuchs auf den Weg nach Peterkirchen. Am Ende konnte er mit 72,8 Punkten den 37. Platz mit
nach Hause nehmen. Angetreten war er in der Gruppe der aktiven Buam II (Jahrgang 1992- 1996), welche
den Sulzberger plattelten.
Abschluss der Kindergruppe am 28.07.2016
Zum diesjährigen Sommerabschluss trafen sich die Kinder am Holztechnischen Museum in Rosenheim.
Gemeinsam mit sieben Erwachsenen machten sich die neun Kinder auf den Weg durch das Museum. Um das
Ganze für die Kinder spannender und begreifbarer zu machen fand die Führung ein Form eines
Dedektivspiels statt. Die Kinder bekamen Arbeitsblätter und mussten dort Aufgaben erfüllen. Hinterher
machten sie durch den Rest des Museums noch einen Führung und ließen sich im Anschluss in der
nahegelegen Eisdiele „Venezia“ ein Eis schmecken. Die Jugendleiterin Resi Lang bedankt sich bei allen
Kinder für ihre Teilnahme am Trachtenjahr und wünschte allen schönen Sommerferien.
Stadtspiel in Rosenheim vom 08.07.-06.08.2016
Auch in diesem Jahr waren die Rosenheimer Vereine wieder aufgefordert beim Stadtspiel unter der Leitung
von Horst Rankl mitzuwirken. Auch der Stammverein beteiligte sich mit vier aktiven und einem passiven
Mitglied daran. So spielten Wally Bauer und Roland Kluczny im Volk mit, Beppo Hehensteiger einen
Torknecht und Wolfgang Barthel einen Soldaten. Der Regisseur Horst Rankl selbst ist als passives Mitglied
ebenfalls beim Stammverein. Einige Vereinsmitglieder schauten bei den Aufführungen zu.
Vereinsabend am 26. August
Zum heutigen Vereinsabend in den Sommerferien kamen trotz Urlaub 28 Ehrenmitglieder und Mitglieder des
Stammvereins. Aufgrund des schönen Wetters konnte die Veranstaltung im Garten des Vereinslokals „Freie
Turnerschaft“ stattfinden. Der Vorstand Peter Feldschmidt begrüßte um 20:00 Uhr die Anwesenden und
überbrachte dann Glückwünsche zum Geburtstag und zum Namenstag. Des weiteren gab er ein paar Infos zu
Erntedank, dem Blasmusikabend sowie die Mariefeier. An diesem Abend spielte keine Musik.
Wieseneinzug am 27. August 2016
Bei sehr heißen Temperaturen und blau weißem Himmel machten sich an diesem Samstag 12 Kinder, 7
Miederdirndl und 25 Männer auf den Weg in die Bahnhofstraße um sich dort um 10:45 Uhr für den
Wieseneizug aufzustellen. Wegen eines Notarzteinsatzes verzögerte sich der Abmarsch. So setzte sich der
Zug um zwanzig nach elf in Bewegung in Richtung Lorettowiese. Viele Zuschauer und Wiesnbegeisterte
säumten die Straßen und freuten sich über die farbenfrohen Kutschen, Trachten und Dirndl. Nach kurzen
Ansprachen wurde die Wiesn mit drei Kanonenschüsse eröffnet. Der Stammverein machte sich nachdem er
seine Bier-, Limo- und Hendlmarken bekommen hatte auf den Weg ins Auerbräu Zelt. Dort wurde der 1. Tag
der Wiesen noch gemütlich zu Ende gebracht.
Nachruf

Im Alter von 82 Jahren verstarb am 05.08.2016


das Vereinsmitglied

Franz Dörrer

Die Urnenbeisetzung fand am 30. August statt.


Einige Vereinsmitglieder besuchten die Trauerfeier
und bekundeten der Familie auch im Namen
des Stammvereins ihr Beileid.
Erntedank am 4. September 2016
Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich am zweiten Wiesn Sonntag um 8:45 Uhr 14 Dirndl und Buam, 7
aktive Dirndl, 15 Schalkfrauen und 30 Männer am Max-Josefs-Platz um gemeinsam die Erntedankprozession
zu zelebrieren. Um viertel nach neun setzte sich der farbenprächtige Kirchenzug in Bewegung in Richtung
des Mangfallparks. Dort angekommen zog es einige Besucher aufgrund der Temperaturen in den Schatten.
Gehalten wurde die Kirche von Stadtpfarrer Andreas Maria Zach und Dekan Daniel Reichel. In der Predigt
ließ dieser das Thema Wiesen-Herzl einfließen und konnte damit die Zuhörer begeistern. Gegen 11:00 Uhr
setzte sich der Umzug über die Kaiserstraße zur Wiesn in Bewegung. Im Anschluss ließ der Stammverein
den Tag in Flötzinger Zelt ausklingen. Der Fähnrich Roland Kluczny war an diesem Tag aufgrund einer
Schultererkrankung verhindert die Fahne zu tragen, so übernahm dies der zweite Jugendleiter Martin Stelzer.

Gegen 18:00 Uhr führte es viele Mitglieder der Stammvereins erneut ins Flötzinger Festzelt, denn es stand
der traditionelle Blasmusikabend an. Der Verein hatte acht Tische reserviert und die „Drehder Musik“ spielte
viele bekannte bayerische Stücke. Um den Abend aufzulockern zeigten Goaßlschnalzer ihr Können und
gegen 21:00 Uhr folgte der „Flashmop“ der Wiesen in Form der Amboßpolka. Danach verließen einige der
älteren Generation das Zelt. Die „Jugend“ hielt noch bis 23:00 Uhr durch. Es war ein schöner und
gelungener Abend.
Auftritt der Aktiven am 06.09.2016
Der Einladung zum Sommerfest des BRK-Seniorenheimes in der Küpflerlingstraße folgten am Dienstag, den
06. September 5 aktive Buam und 4 aktive Dirndl. Sie begeisterten die Zuschauer mit dem Mühlrad, einem
Dirndlplattler, sowie ein paar Marschplattlern. Musikalisch unterstützt wurden sie dabei von Eva Braun. Im
Anschluss gab es einen großen Applaus und ein „Gockerl“ als Dankeschön.
Mariefeier am 17. September 2016
Beim regnerischen Wetter folgten an diesem Samstag 45 Ehrenmitglieder und Mitglieder des Stammvereins
der Einladung zur Mariefeier. Zum Auftakt spielten die Musikanten Monika Fackeldey an der Ziach,
Christian Fuchs an der Tuba, Franziska Fackeldey am Kontrabass, Florian Belger an der Gitarre und
Veronika Brunner am Hackbrett ein Stück auf. Danach übernahm der 1. Vorstand Peter Feldschmidt das Wort
und begrüßte alle Anwesenden. Im Anschluss gratulierte er den Marias, Marieannen und Marillen zu ihrem
Namenstag. De weiten hatten Namenstag: Helga, Roland, Hildegard, Michael und Irene. Auch bei diesen
Namen konnte einigen Vereinsmitglieder gratuliert werden. Auch gab es Geburtstage zu verkünden. Danach
folgte ein „Vivat hoch“ für die Jubilare sowie ein Ehrtanz. Die Musik spielte in unterschiedlicher Besetzung
den ganzen Abend, denn auch Andreas Brunner an der Gitarre und Marinus Brunner an der Ziach gaben ihr
Können zum Besten. Die drei aktiven Dirndl Veronika Brunner, Sonja Barthel und Johanna Brunner
kümmerten sich darum, das alle Anwesenden Kaffee bekamen und Peter Feldschmidt bedankte sich bei den
Kuchenspendern für das schöne Buffet. Es war ein schöner Abend für alle.
Drachenboot Rennen am 24. September 2016
Nach fünf Trainings zwischen Mai und September war es am heutigen Samstag soweit das Drachenboot
Rennen am Innspitz stand an. Vierzehn aktive und Ex-aktive Dirndl und Buam sowie drei Gäste hatte sich
bereits um 8:45 Uhr am Ufer der Mangfall versammelt um den Pavillon einzuräumen und sich gemeinsam
für das Rennen fertig zu machen. Gegen neun Uhr gab es Weißwürste, Debreziner und Wiener mit Senf und
Brezen dazu. Bei Nebel und noch sehr frischen Temperaturen machte sich die Mannschaft mit der
Trommlerin Johanna Brunner um kurz vor zehn Uhr auf den Weg zur Einstiegsstelle um das erste Rennen
gegen die „Eye Catcher“ vom Augenzentrum Rosenheim zu bestreiten. Mit einer Zeit von 1:25:72 konnte ein
Sieg „eingepaddelt“ werden. Im Anschluss freuten sich alle über den warmen mitgebrachten Kaffee von
Karin Barthel. Pünktlich zur Kaffeepause kam dann auch die Sonne heraus und es wurde sich die „erste
Hoibe“ aufgemacht. Danach verbrachten die „Stamm I Paddler“ die Zeit damit über das Gelände zu
schlendern, sich die anderen Teams anzuschauen oder einfach gemütlich in der Sonne zu sitzen.
Um 13:20 Uhr hieß es dann auf zur zweiten Runde und auch in dieser Runde konnte mit einer Zeit von
1:24:36 ein knapper Sieg eingefahren werden. Hinterher freuten sich alle auf das Mittagessen. So hatte sich
das aktive Dirndl Svenja Haller, welches gleich in der Nähe wohnt, dazu bereit erklärt die „Paddler“ mit
einem Chili con Cane zu verköstigen. Alle liesen sich das leicht scharfe Gericht schmecken.
Gegen 18:00 Uhr war das Rennen entschieden und es konnte der 30. Platz von 60 mit nach Hause genommen
werden. Die Dirndl und Buam machten sich daran das Zelt, die Bierbänke und den Rest aufzuräumen und
gingen anschließend ins Ballhaus, wo am heutigen Abend die Preisverleihung der Erstplatzierten, die
Kostümprämierung sowie die anschließend Party stattfand. Fast die Gesamte Gruppe traf sich dort und stieß
gemeinsam mit einem Bier auf den gelungenen Tag an. Es folgte noch an Dank an Svenja Haller für die
„Bewirtung“ sowie an den Team Kapitän Theresa Hoyer. Auch im nächsten Jahr wollen die Dirndl und Buam
wieder an diesem Event teilnehmen.
Vereinsausflug am 08.10.16
Am Samstag, den 8. Oktober trafen sich um 7:30 Uhr 34 Mitglieder des Stammvereins am Eisstadion in
Rosenheim um sich gemeinsam auf den Weg nach Augsburg und hinterher an den Ammersee zu machen.
Mit dem Bus Unternehmen Strahlhuber ging es zuerst in die Fuggerstadt Augsburg, wo die Reisegruppe eine
Stadtführung erwartete, bei der unter anderem die Fuggerei und das Rathaus auf dem Programm gestanden
sind. Danach ging es in die Gaststätte „König von Flandern“, wo sich alle ein köstliches Mittagessen
schmecken ließen.
Danach fuhr die Gruppe weiter nach Dießen am Ammersee und besichtigte dort das Marienmünster. Das
Münster wurde hervorragend von einem ehemaligen Patriachen gezeigt. Der Vorstand Peter Feldschmidt
lieferte ein paar interessante Details über das Münster.
Von dort aus ging es weiter mit dem Schiff über den See. Leider konnte aufgrund des regnerischen wetter
keine schöne Aussicht genossen werden. In Stengen angekommen sammelte der Bus die Gäste wieder ein
und alle machten sich wieder auf den Weg in Richtung Rosenheim. Es war ein schöner Tag, den auch das
Wetter nicht trüben konnte.
Kirtahutschn am 15. Oktober
Bei schönem Wetter fand traditionell am Kirtasamstag das Kirtahutschn beim Steffemoar in Fürstätt statt.
Zahlreiche Besucher hatten an den Biertischen vor dem Stadel platz gefunden und freuten sich über das
frisch gebackene Schmalzgebäck, welches Wally Bauer und Kathrin Kluczny direkt unter einem kleinen
Pavillon zubereiteten. Zur musikalischen Unterhaltung spielten Monika und Franziska Fackeldey, Andreas
Brunner, Resi Lang und Florian Belger. Da die Jugendleiterin Resi Lang Musik spielte kümmerte sich der
zweite Jugendleiter Martin Stelzer um das Kastanien basteln mit den Kinder. Diesen hatten es sich an einem
Biertisch und auf einem wagen gemütlich gemacht und bastelten Tiere und Sonnen aus Kastanien. Wenn die
junge Generation gerade nicht beim Basteln war zog es sie auch auf die Hutsche. Neben den Schmalzgebäck
gab es für die Besucher ebenfalls Bier, Limo, Kaffee, und Würste. Es war ein gemütlicher und langer
Nachmittag.
Gebietsherbstversammlung am 21. Oktober 16
Am Freitag, den 21. Oktober fand im 20:00 Uhr die Gebietsherbstversammlung im Gasthof „Maurer“ in
Grainbach statt. Eingeladen waren alle Vorstände und Interessierte Mitglieder aus den Gebietsvereinen. Es
wurden wichtige Themen besprochen.
26. Oktober Ausschusssitzung
Am heutigen Mittwoch fand um 19:30 Uhr im Vereinslokal „Frei Turnerschaft“ die vierteljährliche
Ausschusssitzung statt. Es wurden Termine und Veranstaltungen besprochen sowie über die bevorstehenden
Neuwahlen im Januar gesprochen.
Fahrt nach Berlin vom 30.09 – 03.10.2016
21 Mitglieder machten sich am Freitagabend gegen 19:30 Uhr auf den Weg nach Berlin. Nach der Anfahrt
über Holzkirchen und München saßen um 23:00 Uhr alle im Postbus Richtung Berlin. Die Stimmung im Bus
war gut, so waren doch alle gespannt, was sie erwarten würde. Mit Halten in Ingolstadt, Nürmberg, Bayreuth
und Leipzig kam die Gruppe gegen 7:00 Uhr in Berlin am Zoologischen Garten an. Von dort aus machten sie
sich mit der U Bahn weiter auf den Weg zur Jugendherberge. Dort angekommen wurden die Zimmer verteilt
und bezogen. Nach kurzem frisch machen und Koffer auspacken trafen sich alle im 6. Stovk der Unterkunft
um bei einem Blick über Berlin das Frühstück zu genießen.
Gegen 11:00 Uhr brach die Gruppe in richtung Zehlendorf auf um das Trachtenfest des Vereins „Bayern in
Berlin e.V.“ zu besuchen. Nach einer Begrüßung durch den Gruppenleiter Jörg Mehnert wurde der „Einlass“
ins Festzelt gewährt. Dort freute sich die Reisegruppe üner eine frische Maß Bier und ein Paar Weißwürste,
welche mit den bayerischen weißwürsten aber nicht gemeinsam hatten. Da es breits nach Mittag war,
beschloss die Gruppe einfach zu behauoten, dass es nördliche des „Weißwurst Äquators“ erlaubt ist nach
dem zwölf Uhr läuten die Würste noch zu essen. Im Anschluß stellten sich die Anwesenden Vereine bei
leichtem regen zum Kirchzug auf. Besonders die „ältere Generation“ das Stammvereins freute sich über den
Vorschlag heute einmal Pärchenweise zu marschieren. In der Pauluskirche angekommen, suchten sich alle
ein Sitzplatz und konnten dem ökumenischen Gottesdienst welcher von Klaus Hahner, Gemeindekirchen rat
der evangelischen Kirche und Prof. Dr. Kurt Anglet, Kaplan de katholischen Kirche gehalten wurde
genießen. Zu Untermalung spielte ein Bläserensemble. Als die Bayernhymne währedn des Gottesdienstes
erklang ließen es sich die Mitglieder des Stammvereins natürlich nicht nehemn zu diese aufzustehen. Im
Anschluß führte der Festzug zurück auf das festgelände. Im zelt freuten sich alle auf ein krädtges
Mittagessen und eine gemütöiches Beisammensitzen. Im Laufe des Nachmittags wurde getanzt und
geplattelt. Desweiteren konnten den jugen aktiven Johanna Brunner und Florian Belger das Schafkopfen
beigebracht werden. Später ging es dann an die Geschenkübergabe. Die Anwesenden Vereine zeigten einen
Ehrtanz und übergaben im Anschluss ihre Päsente. Im Gegenzug dazu bekamen sie vom festverein ein
Fahenband überreicht. Die aktiven Dirndl und Buam zeigten das Mühlradl und im Anschluss sprach der
Vorstnd Peter Feldschmidt ein paar Grußworte und übergab das Geschenk. Als „Highligth“ überecihte er
dem Jubelverein das rosnheimer Daferl.
Danch konnte der Schirmherr der Bezirksbürgermeister Norbert Kopp das Bierfass anstechen und alle ließen
sich das Bier schmecken. Es folgten einige Tanzrunden und das zekt leerte sich ällmählich. Gegen Ende
wünschte sich der Fähnrich Rolans Kluczny das „Tirolen – Lied“. Die „Stammler“ gingen obwol
bayerischer Abstammung fast alle sofort auf die Bänke und feierten kräftig mit. Hinterher machten sich alle
auf verschiedenen Wegen auf den Rückweg. Die meisten landeten danch noch in einem Irsih Pub im Europa
Center. Dort wurde der Abend noch gemütlich zu Ende gebracht.
Vereinsabend am 05. November 2016
Um 20:00 Uhr eröffnete der 1. Vorstand Peter Feldschmidt den heutigen Vereinsabend. Er begrüßte alle
Ehrenmitglieder und Mitglieder und verlass die Geburtstage. Auch konnte er seiner Schwiegermutter Gerda
Gottwald zum Geburtstag gratulieren. Für sie gab es im Anschluss einen Ehrtanz. Danach wies er noch auf
die anstehenden Termine hin. Den Rest des Abends nutzen alle für einen gemütlichen „Ratsch“ und um der
Musik zu lauschen.
Volkstrauertag am 13.11.16
Bei kalten Temperaturen machten sich am heutigen Sonntag um 9:45 Uhr sechs Schalkfrauen und 11 Männer
auf den Weg zum Friedhof um der Verstorbenen zu Gedenken.
Der Fähnrich Roland Kluczny ging mit seinen beiden Fahenbegleitern Franz und Martin Stelzer voraus und
die Mitglieder des Stammvereins folgten ihnen. Am städtischen Friedhof angekommen wurde eine
Gedenkandacht von der katholischen Pastoralreferentin Hannelore Maurer und dem evangelischen Pfarrer
Michael Markus gehalten. Es folgte eine Rede der Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer auf welche die
Kranzniederlegung folgte. Die Gedenkstunde endete mit der Bayern- und der Nationalhymne. Im Anschluss
gingen die Beteiligten in die Gaststätte „Augustiner Bräu“ am Max-Josefs-Platz und ließen bei Weißwürste
und Bier den Sonntag Vormittag gemütlich ausklingen.
Freuen konnte sich der Stammverein am heutigen Tag mit dem Schalkdirndl Maria Niggl, die sich zum
heutigen Anlass das erste mal ihr neues Kirchengewand ausführte.
Jahresabschluss der Kinder- und Jugendgruppe
am 17. November 2016
Wie auch schon in den Jahren davor trafen sich auch heuer wieder 17 Kinder und Jugendliche des
Stammvereins im Lokschuppen um gemeinsam in die stadde Zeit zu starten. Es wurden Engel,
Weihnachtskarten und Sterne gebastelt. Zur Brotzeit gab es Würstel und Punsch. Die Jugendleiterin Resi
Lang bedankt sich besonderns bei Annemarie Belger und Karin Barthel, welche die Basteltische
beaufsichtigten. Am Ende gab es für die Kinder und Jugendlichen einen Schokoladen Kalender sowie einen
Trachtenkalender mit Bildern des Vereins für das nächste Jahr. Für die Kinder steht nun nur noch die
Nikolausfeier an, und dann geht ein Jahr voller Spaß, Brauchtum und boarischer Gemütlichkeit zu Ende.
Kathreintanz mit Mitgliederehrung am 19.11.16
Auch in diesem Jahr lud der Stammverein wieder zum traditionellen Kathreintanz mit Mitgliederehrung ein.
Um 20:00 Uhr konnte der 1. Vorstand Peter Feldschmidt 71 Gäste begrüßen. Nach dem Auftakt durch die
Musikanten Monika Fackeldey an der Ziach und Andreas Brunner an der Gitarre verlas der Vorstand die
Namens- und Geburtstage. Besonders freute es ihn, dass es im Verein fünf Katharinas gibt, welche alle
anwesend waren. So konnten sich Kathi Hehensteiger, Käthe Stelzer, Kathrin Kluczny, Kathi Pongratz und
Katharina Strahlhuber über einen Ehrtanz freuen. Auch die Geburtstagskindern bekamen einen Ehrtanz. Im
Anschluss bedankte er sich bei Daniela Fuchs und Simon Grießl welche den Saal und die Tische vorbereitet
hatten. Er wies auch noch auf die bevorstehenden Veranstaltungen hin und erzählte kurz etwas über den
Neubau der „Freien Turnerschaft“ dabei betonte er nochmals dass der Stammverein und die Heimatbühne
maßgeblich dafür ausschlaggebend sind, dass der Neubau mit Saal sein wird. Nach einer weiteren Tanzrunde
fuhren die Vorstände mit den Ehrungen fort. So wurden geehrt für 25- Jahre Anton und Johanna Füssl, für
40.- jährige Treue zum Stammverein Hans und Hedwig Hobelsberger sowie Resi Markreiter und der
Musikwart Andreas Brunner. Für 50 Jahre Vereinstreue wurde Kathi Hehensteiger geehrt, sie hatte lange Zeit
das Amt der Jugendleiterin sowie das Amt der zweiten Schriftführerin. Nebenbei war sie noch lange Zeit als
Delegierte im SJR- Ausschuss tätig. Für 60.- jährige Mitgliedschaft konnte Therese Weinhuber gratuliert
werden. Besonders freuen konnte sich der Vorstand Peter Feldschmidt über die Ehrung für 70 Jahre
Vereinszugehörigkeit von Resa Stephan, Erika Neuhauser und Antonie Trägner. Da aus gesundheitlichen
Gründen nur eine der Damen anwesend war, erklärte der Vorstand die anderen beiden persönlich zu besuchen
und die Ehrung vorzunehmen. Betty Grießl überbrachte allerdings im Namen von Antonie Trägner einen
kurzen Gruß und überreichte dem Vorstand eine Spende für die Vereinskasse. Im Anschluss spielte die
Musik, welche sich nun um den Tubabläser Wolfgang vermehrt hatte, weiter zum Tanz auf und alle
schwangen das Tanzbein. Gegen Ende der Veranstaltung gab es auch wieder eine Gemeinschaftsplattler, bei
dem alt und jung mitmachten.
Hütten der Aktiven vom 25.-27.November 2016
Am Freitag, den 25. November trafen sich um 15 Uhr acht aktive Dirndl und Buam am Gries, um
gemeinsam nach Achenkirch zu fahren. Dort angekommen wurden die beiden Autos entladen und alle
machten sich auf den Weg zur Hütte. Später am Abend stießen noch drei weitere Dirndl zur Gruppe dazu und
alle ließen sich das „Chilli con Carne“, welches gekocht wurde schmecken. Im Anschluss wurde das
mittlerweile schon traditionelle Lagerfeuer angeheizt sowie ein gemütlicher Abend in der Hütte, an welchen
Tabu, Ligretto oder andere Brettspiele gespielt wurden. Hinterher blieb noch viel Zeit für einen Ratsch oder
erneutem sitzen am Lagerfeuer. Gegen 5:00 Uhr gingen auch die letzten der Gruppe zu Bett. Um 9.30 Uhr
war die Nacht dann wieder vorbei und es konnten die ersten Schritte vernommen werden. Eine halbe
Stunden später saßen bereits alle m Frühstückstisch und ließen sich Kaffee, Tee sowie die mitgebrachte
Brotzeit schmecken. Im Anschluss wurde wieder gespielt, das Lagerfeuer erneut entfacht oder ein
Mittagsschaf gehalten. Gegen 14 Uhr machte sich die Gruppe bis auf zwei Dirndl auf den Weg ins Dorf um
dort das zu Hause vergessene Mehl sowie die benötigten Eier einzukaufen. Als sie gut zwei Stunden später
wieder zurück kamen, hatte die „Hüttn-Mutti“ bereits aufgeräumt und der Vorplattler Simon Grießl sowie die
zwei Dirndlvertreterinnen Daniela Fuchs und Veronika Brunner machten sich daran das Abendessen
vorzubereiten. Am heutigen Samstag standen panierte Schnitzel mit Kartoffelsalat auf dem Plan. Das
rausbraten der Schnitzel übernahm der Jugendleiter Martin Stelzer. Nach einem „Küchenchaos“ wurde gegen
19 Uhr gegessen. Alle ließen sich das Fleisch und den Salat schmecken. Die Zeit nach dem Essen nutzten
die Teilnehmer zum abspülen oder ratschen. Hinterher wurde der Abend gemütlich beim
Gemeinschaftspielen oder sitzten am Lagerfeuer beendet. Am Sonntagmorgen freuten sich alle auf die
Weißwürste welche es zum Frühschoppen gab. Anschließend wurde die Hütten aufgeräumt und man machte
sich auf den Heimweg.
Nähkurs vom 27. Oktober – 8. Dezember 2016
Auch in diesem Jahr hatte die Trachtenwartin Annemarie Belger wieder eine Nähkurs auf die Beine gestellt.
Los ging es am Donnerstag, den 27. Oktober. Unter der Anleitung von Ingeborg Bauer wurde in den fünf
folgenden Kurseinheiten gelernt wie Frau sich selber ein Dirndl nähen kann. Beim ersten mal waren die
Dirndl im Vereinslokal „Freie Turnerschaft“. Die darauf folgenden Male im Saal des Stadtjugendrings. Das
dort nebenbei die Plattlerprobe der Aktiven stattfand störte keinen, im Gegenteil alle freuten sich über die
musikalische und tänzerische Untermalung. Am 24. November musste aufgrund einer Veranstaltung in
Trachtenheim nach Stephanskirchen ausgewichen werden. Am Ende sind alle Dirndl fertig geworden und die
Dirndl hatten beschlossen, das Ganze am 9. Februar 2017 bei einem Abschlussessen mit „Fotoshooting“
noch mal gemütlich zu feiern.
Nikolausfeiern 2016
Am Freitag, den 2. Dezember gab es die traditionelle Nikolausfeier für die Kinder und Jugendlichen. Um 19
Uhr begrüßte der Vorstand Peter Feldschmidt die Anwesenden im Vereinslokal „Freie Turnerschaft“. Es
waren Kinder und Jugendliche mit Ihren Eltern, Großeltern und Freunden gekommen. Im Anschluss folgte
das „Hirtenspiel“ der Kindergruppe, welche in diesem Jahr ein Stück aus dem „realen Leben“ der Kinder war
und darstellte, wie man in der Vorweihnachtszeit anderen Menschen mit kleinen Dingen eine Freude machen
kann. Es folgten zwei Musikstücke gespielt von Veronika Brunner am Hackbrett und Florian Belger an der
Gitarre. Danach bedankte sich der Vorstand Peter Feldschmidt bei den Eltern und Kindern, für die Teilnahme
an Plattlerproben, Festen und Vereinsveranstaltungen. Voller Spannung erwarteten die Kinder anschließend
den Nikolaus, welcher auch in diesem Jahr erneut beim Stammverein vorbei schaute. Er hatte über das ein
oder andere Kind natürlich eine kleine Geschichte dabei, welcher er aus seinem goldenen Buch verlas.
Hinterher konnte sich die Kinder alle über ein Säckchen vom Nikolaus freuen. Der ein oder andere brachte
dem Nikolaus auch noch ein Gedicht oder Leid dar und wurde hierfür mit einer Tafel Schokolade belohnt. Es
folgte ein Sketch mit dem Titel „Klimakiller“ - hierbei ging es um ökologische Weihnachten, welcher der
Bua gespielt von Jonas Barthel mit seiner Mama, gespielt von Sonja Barthel feiern wollte. Danach gab es die
Lose, welche in diesem Jahr in einem Verhältnis 3:1 gemischt wurden waren. Nach dem Los verkauf folgte
ein erneutes Theater. Dieses mal spielten Silvia Barthel, Matthias Bauer sowie Martin Stelzer. In dem Stück
ging es um einen Wirt, welcher auf lustige Art und Weise um sein Geld gebracht werden sollte. Nach dem
Theater gab es ein Gedränge im Nebenraum des Saales, wollte doch jeder möglichst schnell seine
Tombolagewinne abholen. Hinterher folgte wieder ein Tauschen der Gewinne und alle machte sich
anschließend auf den Heimweg.

Am Samstag, den 3. Dezember eröffnete um 20.00 Uhr der 2. Vorstand Franz Grießl die Nikolausfeier, zu
welcher vorwiegend die aktiven Dirndl und Buam sowie das „älter Semester“ des Vereins erschienen waren.
Es erzählte kurz den Programmablauf und schon startet das Hirtenspiel unter der Leitung von Resi. Es
spielten in diesem Jahr Korbinian und Benedikt Mooser, Magdalena und Dominik Lang, Elias und Paulina
Sangl, Ferdi Stadler, Jonas Barthel sowie Caroline Musin. Danach folgte der staade Teil der Feier. So las
Franz Grießl eine Weihnachtsgeschichte in Reimform vor. Die kleinen Pausen zwischendrin wurden mit
Musikstücken gespielt von Andreas Brunner an der Gitarre, Resi Lang am Hackbrett, Veronika Brunner am
Hackbrett und Franziska Fackeldey am Kontrabass untermalt. Nach der Geschichte bedankte sich der zweite
Vorstand bei allen Mitgliedern für ihre rege Teilnahme am Vereinsleben und wünschte allen eine frohe
Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in das neue Jahr. Noch bevor der Nikolaus eintraf freuten sich die
beiden Vorstände über die Neuaufnahme des Buam´s Korbinian Hoyer. Dieser war bereits in der Kinder- und
Jugendgruppe aktiv, hatte sich dann eine kurze Auszeit gegönnt und nun dazu entschlossen, dem Verein als
aktives Mitglied beizutreten. Nun folgte der selbe Ablauf wie am Abend zuvor auch schon. Es kam der
Nikolaus, welcher die ein oder andere Geschichte erzählte sowie die beiden Theater und der Losverkauf.
Auftritt der Hirten am Christkindlmarkt
Am Samstag, den 10. Dezember hatte die Kinder des Stammvereins auch in diesem Jahr wieder einen
Auftritt am Christkindlmarkt. Sie spielten ihr Stück genauso gut wie an den Nikolausfeiern und freuten sich
hinterher über eine heiße Tasse Punsch.