Sie sind auf Seite 1von 2

Die 7 goldenen Regeln

der Rudolf-Hildebrand-Grundschule
Diese Regeln sind teilweise dem Trainingsraumprinzip entnommen. Sie wurden aufgestellt
und von der Schulkonferenz beschlossen, damit alle an der Schule sich wohl
fühlen können. Sie ergänzen die Schulordnung. Jeder ist verpflichtet sie einzuhalten. Die
Einhaltung der Maßnahmen bei Regelverletzungen ist für alle Lehrkräfte verbindlich.

1) Alle Schüler haben das Recht,


ungestört zu lernen.

2) Alle Lehrer haben das Recht,


ungestört zu unterrichten.

3) Alle haben das Recht, fair und


respektvoll behandelt zu werden.
(Keine Beleidigungen!)

4) Alle haben das Recht, gesund und


unverletzt zu bleiben. (Keine
Schlägereien!)

5) Alle haben das Recht darauf, dass


ihre Sachen unbeschädigt bleiben.
(Keine Sachbeschädigungen!)

6) Alle haben das Recht auf eine saubere


Schule. (Keine Schmierereien und
keine Zerstörungen!)

7) Niemand darf etwas Verbotenes tun, nur weil


vorher jemand anderes etwas falsch gemacht
hat. (Keine Ausreden!)
Folgende Maßnahmen werden bei Regelverletzungen ergriffen:
• Ermahnungen, Gespräche, Absprachen (z.B.
Verhaltensprotokoll, 5-Klammernkarte, Verwarnung / gelbe Karte
/ rote Karte, nacharbeiten)
• goldene Regeln abschreiben, eventuell diese in eigenen Worten
erklären
• Besinnungsbogen
• Stundenprotokoll über das Geschehene
• zeitweise Versetzung in eine andere Klasse mit
Regeln Arbeitsmaterialien
1 und 2 • Abholen durch die Eltern
• Ausschluss vom Unterricht / schulischen Veranstaltungen
• Eltern werden über alle pädagogischen Schritte und über die
Ordnungsmaßnahmen informiert
• Vorfall schriftlich für den Schülerbogen festhalten (abheften von
Besinnungsbogen etc.)

• schriftliche Stellungnahme des Kindes / Erklären der Begriffe


• Wiedergutmachung überlegen / Entschuldigung
Regel 3 • Termin mit Konfliktlotsen
• Benachrichtigung der Eltern
• Elterngespräch
• Vorfall schriftlich für den Schülerbogen festhalten
• Besinnungsbogen
• Maßnahmen siehe Regel 3
• Pausenverbot
Regel 4 • Ausschluss vom Unterricht / von schulischen Veranstaltungen
• Eltern werden über alle pädagogischen Schritte und über die
Ordnungsmaßnahmen schriftlich informiert.
• Abholen durch die Eltern
• Benachrichtigung der Schulleitung
• Einbeziehen der Polizei
• Benachrichtigung der Schulleitung
• Benachrichtigung der Eltern
Regeln • Ersatz beschaffen / Kosten tragen / Dienste für die
5 und 6 Schulgemeinschaft (Entfernen der Schmiererei, säubern des
Schulhofes, Treppenhaus)
• Bei schwereren Verstößen Einbeziehen der Polizei

Regel 7 • gleiche Maßnahmen wie beim Täter (siehe Maßnahmen 1-6)


Alle Lehrkräfte haben vereinbart, zeitnah und konsequent auf Regelverstöße zu
reagieren.