Sie sind auf Seite 1von 9

[MUSTER : ERGÄNZUNGSPRÜFUNG AUS DEUTSCH] November 1, 2017

Ergänzungsprüfung aus Deutsch


Name: Datum:
A. GRAMMATIK (25 Punkte)
1. Formen Sie bitte die unterstrichenen Textteile zum Thema „Analphabetismus“
um ( Nebensätze, Infinitivkonstruktionen, Passiv), ohne den Inhalt zu verändern.

Beispiel:
Trotz allgemeiner Schulpflicht in Obwohl in die allgemeine Schulpflicht 2
Österreich ist auch hierzulande die Zahl gilt, ist auch hierzulande die Zahl der
der funktionalen Analphabeten nicht zu funktionalen Analphabeten nicht zu
unterschätzen. unterschätzen.
1. Manche Menschen beherrschen Manche Menschen beherrschen die
die Lese- und Schreibfertigkeiten,
im Alltag benötigten Lese- und ________________________________ 2
Schreibfertigkeiten nicht. ________________________________
________________________________
________________________________
_______.

2. Nach dem Verlassen der ________________________________


Pflichtschule verlernen manche ________________________________ 2
Leute das Lesen und Schreiben. ________________________________
______,
verlernen manche Leute das Lesen und
Schreiben.
3. Das Erlernen von Lesen und Es ist mühevoll und zeitaufwändig,
Schreiben im Erwachsenenalter ________________________________ 2
ist mühevoll und zeitaufwändig. ________________________________
________________________________
______.
4. Der erfolgreiche Abschluss eines Der erfolgreiche Abschluss eines
Alphabetisierungskurses führt zu Alphabetisierungskurses führt dazu, 2
einer Stärkung des ________________________________
Selbstbewusstseins. ________________________________
__________.

5. Auch in ärmeren Ländern sind Auch in ärmeren Ländern sind


Programme zur wirksamen Programme wichtig, 2
Bekämpfung des ________________________________
Analphabetismus wichtig. ______________________________ .

10 Punkte

LESEVERSTEHEN 1 STUNDE! GRAMMATIK UND SCHREIBUNG SIND 2 STUNDE! 1


[MUSTER : ERGÄNZUNGSPRÜFUNG AUS DEUTSCH] November 1, 2017

2. Bitte setzen Sie die Satzanfänge zum Thema „Gesundheit“ inhaltlich und
sprachlich korrekt und logisch fort. Verwenden Sie dabei verschiedene Verben
und komplexe Strukturen (für einfache Sätze 2 Punkte, für komplexere Sätze 3
Punkte). Variieren Sie die Satzanschlüsse.

Beispiel:
Durch die Fortschritte in der Medizin können Ärzte viele Krankheiten behandeln, aber
es kommt immer wieder zu neuen Erkrankungen. (2 Punkte)

Durch die Fortschritte in der Medizin können Ärzte viele Krankheiten behandeln, aber
es kommt immer wieder zu neuen Erkrankungen, die mit dem modernen Lebensstil
zusammenhängen. (3 Punkte)

1. In Ländern, in denen es keine ausreichende medizinische Versorgung gibt,

___________________________________________________________________

__________________________________________________________________ .

2. Einerseits bewegen sich die meisten Menschen heutzutage zu wenig,

___________________________________________________________________

__________________________________________________________________ .

3. Je gesünder und aktiver Kinder und Jugendliche leben, ___________________

________________________________________________________________

_______________________________________________________________ .

4. Die Tatsache, dass die Lebenserwartung der Menschen steigt, führt dazu,_____

_________________________________________________________________

_________________________________________________________________ .

5. Wer gesund bleiben will,___________________________________________


_______________________________________________________________
_____________________________________________________________ .

max. 15 Punkte

LESEVERSTEHEN 1 STUNDE! GRAMMATIK UND SCHREIBUNG SIND 2 STUNDE! 2


[MUSTER : ERGÄNZUNGSPRÜFUNG AUS DEUTSCH] November 1, 2017

B. TEXTPRODUKTION (25 Punkte)

Wählen Sie eine der beiden Schreibaufgaben!

Schreiben Sie einen argumentativen Text von 230 – 250 Wörtern.

- Verwenden Sie dabei auch komplexe Satzstrukturen und einen


abwechslungsreichen Wortschatz.
- Sie erhalten Punkte für Inhalt, Aufbau, Wortschatz und Sprachrichtigkeit
Ihres Textes. Sie sollten ungefähr eine Stunde für diese Aufgabe einplanen.

Zur Wahl:

Schreibaufgabe 1:

Immer mehr Menschen entscheiden sich erst spät oder gar nicht dafür, Vater oder
Mutter zu werden. Sie bevorzugen ein Leben ohne Kinder. In einem
Zeitungskommentar findet sich folgende Aussage:

„Zuerst Karriere und Reisen, dann vielleicht Kinder!“

 Nehmen Sie zu dieser Aussage Stellung. Begründen Sie Ihre Meinung mit
sachlichen Argumenten.
 Schreiben Sie in Ihrem Text über eigene Erfahrungen oder Erfahrungen von
Ihren Bekannten und unterstützen Sie damit Ihre Argumente.
 Was spricht für oder gegen die Gründung einer Familie?

Schreibaufgabe 2:

Bei einer Diskussion zum Thema „Konsum“ wurde Folgendes gesagt:

Unsere Gesellschaft ist zu einer Zum Glück gibt es heute so ein


Wegwerfgesellschaft geworden, denn breites Warenangebot . ich
die Werbung sagt uns, dass nur die Erdbeeren im Winter mag Geschäfte, in denen es so
neusten Produkte gut genug sind. – muss das sein? eine große Auswahl gibt.

 Nehmen Sie zu den drei Aussagen Stellung. Begründen Sie Ihre Meinung mit
sachlichen Argumenten.
 Schreiben Sie in Ihrem Text über eigene Erfahrungen oder Erfahrungen von
Ihren Bekannten und unterstützen Sie damit Ihre Argumente.

LESEVERSTEHEN 1 STUNDE! GRAMMATIK UND SCHREIBUNG SIND 2 STUNDE! 3


[MUSTER : ERGÄNZUNGSPRÜFUNG AUS DEUTSCH] November 1, 2017

C. LESEVERSTEHEN (25 Punkte) 1 Stund!!!!!!!


Text 1 (10 Punkte)!
Pensionisten: Vom Parkbankerl auf das Kreuzfahrtschiff? Das Bild älterer
Menschen in der Gesellschaft hat sich deutlich geändert. Sie sind aktiver
geworden, es gibt aber auch mehr Potenzial für soziale Tätigkeiten. Helmut
Kramer über Chancen und Phänomene des Alters.
Aufgabe 1: Lesen Sie das Interview mit Helmut Kramer. Ordnen Sie bitte die
Fragen (1 bis 8) den Abschnitten des Interviewtextes (A bis F) zu. Ein Beispiel ist
vor gegeben. Zwei Fragen passen nicht.
1. Früher dominierte das Bild der Pensionisten, die auf der Parkbank sitzen und
Tauben füttern. Heute sonnen sie sich auf Kreuzfahrtschiffen. Sind die Senioren
tatsächlich um so vieles aktiver als früher?
2. Gibt es ein Trend dazu, dass sich Ältere zunehmend in der Freiwilligenarbeit
engagieren?
3. Hängt der Einstieg ins Pensionistenleben aber nicht von jedem Einzelnen ab?
4. Kritiker sagen, die heutigen Pensionisten sind zu einer Ego-Genration geworden.
Was meinen Sie?
5. Warum müssen Pensionisten weiterhin Sozialversicherung bezahlen?
6. Warum wollen so viele so schnell wie möglich das Arbeiterleben hinter sich
lassen?
7. Was spricht für verpflichtende soziale Tätigkeiten von Pensionisten?
8. Wenn man über Pensionisten redet, kommt man auch am Thema
Pensionsreform nicht vorbei. Wie stehen Sie dazu?

A-
Helmut Kramer: Ich glaube nicht, dass die Aktivitäten der Älteren derart signifikant
zugenommen haben. Aber natürlich, die Lebenserwartung ist deutlich gestiegen, der
Gesundheitszustand hat sich verbessert. Wenn Sie die Pensionisten fragen, sind sie
von ihrem Leben gar nicht enttäuscht. Das Pensionistendasein gibt ihnen aus ihrer
subjektiven Sicht ein besseres Leben, in dem man auch mehr Reisen machen kann Es
besteht aber auch das Potenzial, dass sie gemeinschaftlich nützliche Dinge tun.

B-
Man muss sich das genauer ansehen, wo und in welchem Ausmaß sich ältere
Menschen aktiv an Gemeinschaftsaktivitäten beteiligen. Das ist auch
Bundesländerweise verschieden. In Oberösterreich gibt es etwa viele kleinere
Gemeinden, in denen es viele Möglichkeiten gibt, sich an lokalen Aktivitäten zu
beteiligen, zum Beispiel freiwillige Freuerwehr oder Musikkapelle; das liegt ein bisschen
an der Grenze zwischen Freizeitvergnügen und gesellschaftlich nützlich.

LESEVERSTEHEN 1 STUNDE! GRAMMATIK UND SCHREIBUNG SIND 2 STUNDE! 4


[MUSTER : ERGÄNZUNGSPRÜFUNG AUS DEUTSCH] November 1, 2017

C- 8
Sicher muss man diskutieren, wie den Altersruhestand finanzieren können. Aus Sicht
der Sozialversicherung entlastet ein längeres Arbeitsleben die kommenden Engpässe.
Wir müssen uns das Länger-aktiv-Sein überlegen, vor allem aus wirtschaftlichen
Gründen. Wichtig ist aber auch die persönliche Sicht, dass sich ältere Menschen
nämlich Aufgaben suchen.

D-
Natürlich. Es ist wichtig, dass es individuell sehr unterschiedliche Umstände gibt. Gern
länger zu arbeiten gilt sicher nicht für jeden. Wenn man etwa einen Beruf wie ich gehabt
hat, dann macht man das gern. Aber wenn man keine innere Beziehung zu der Tätigkeit
hat, sieht das schon anders aus. Dann möchte man vielleicht so bald als möglich aus
dem Arbeitsleben aussteigen. Grundsätzlich meine ich, dass es mehr individuelle
Flexibilität geben muss beim Übergang von voller Berufstätigkeit zu Teilzeit oder zu
informellen Aktivitäten.

E-
Man darf niemanden dazu zwingen. Aber was man tun kann und sollte, ist, solche
Tätigkeiten attraktiver zu machen. Man muss den Menschen verstärkt klarmachen, dass
es positiv ist, wenn man etwas für das Gemeinwohl tut. Es kann den Selbstwert haben
und das Leben reicher machen, wenn man anderen Unterstützung bieten kann. Oft
genügt schon, für Gespräche zur Verfügung zu stehen oder Kinder vom Kindergarten
abzuholen. Das bedeutet oft Änderungen des gewohnten Tagesablaufs. Sich dazu zu
entschließen, kann man mit finanziellen Anreizen, z.B. Taschengeld als Anerkennung,
erleichtern. Grundsätzlich meine ich: Wer länger arbeitet, sollte Anspruch auf einen
Bonus haben. Zwang und Druck sind dabei verfehlt.

F-
Ich weiß nicht, wie seriös solche Beobachtungen sind. Wenn man sich im Alter
Wünsche erfüllt, die man während des Arbeitslebens mangels Zeit oder Geldes nicht
erfüllen konnte, dann halte ich das für richtig. Aber das Problem besteht natürlich, dass
Schere auseinanderklafft. Wegen der schlechten Wirtschaftslage ist es für Junge immer
schwieriger, im Berufsleben Fuß zu fassen. Auf der anderen Seite gibt es viele
Pensionisten, die keinerlei Sorgen haben.

Quelle: die Presse 5 Punkte

LESEVERSTEHEN 1 STUNDE! GRAMMATIK UND SCHREIBUNG SIND 2 STUNDE! 5


[MUSTER : ERGÄNZUNGSPRÜFUNG AUS DEUTSCH] November 1, 2017

Aufgabe 2: Lesen Sie die folgende Zusammenfassung zum Interview


„Pensionisten: Vom Parkbankerl auf das Kreuzfahrtschiff?“ und ergänzen Sie die
Lücken mit nur einem passenden Wort aus dem Originaltext. Ein Beispiel (0) ist
angeführt.
Weil heute zum einen die Lebenserwartung alter Menschen (1) _______________
höher ist und zum andern der Gesundheitszustand der älteren Generation immer
besser wird, hat sich auch das (2) ____________ verbessert, auch wenn sich dies
objektiv nicht bestätigen lässt. Die Pensionisten von heute reisen mehr als früher,
stellen aber auch ein neues (3) ____________________ für ein erhöhtes
gesellschaftliches Engagement dar.
Der Staat und die Wirtschaft sorgen sich um die Finanzierbarkeit des Altersruhestands.
Nur wenn alle länger arbeiten, kann das System finanziell (0) entlastet werden.
Ein wichtiger Aspekt ist der Ausstieg aus dem Berufsleben. Hier sollte eine größere (4)
__________________ gegeben sein, die verschiedene Übergangsvarianten
ermöglicht.
Pensionisten können sich in ihrem Ruhestand auch Aktivitäten widmen, die dem
Gemeinwohl zugute kommen. Ein solcher Einsatz ermöglch es, zu helfen und
gleichzeitig auch das Selbstwertgefühl zu (5) ___________________. Jedoch wäre
eine verpflichtende Ausübung von sozialen Tätigkeiten verfehlt.

5 Punkte

LESEVERSTEHEN 1 STUNDE! GRAMMATIK UND SCHREIBUNG SIND 2 STUNDE! 6


[MUSTER : ERGÄNZUNGSPRÜFUNG AUS DEUTSCH] November 1, 2017

Text 2 (10 Punkte)!


Aufgabe: Lesen Sie den folgenden Text und entscheiden Sie, welches von den
unten angeführten Wörtern in jeweilige Lücke passt. Es gibt zu jeder Lücke vier
Möglichkeiten (a-d). Ein Beispiel ist vorgegeben.
Slow Food: Die große Chance der Kleinen
Auf Europas wichtigster Lebensmittelmesse „Salone del Gusto“ werden Produzenten für
Qualität. Der KURIER traf dort Wiens Slow Food-Sprecherin Barbara van Melle. Vor
einigen Jahren eröffnete McDonalds in dem süditalienischen Städtchen Altamura eine
Filiale. Altamura ist für sein nach alter Tradition am offenen Feuer gebackenes Brot aus
Durumweizen berühmt. Kurze Zeit später wurde das M-Schild wieder (1) _________ ,
die Filiale geschlossen. Ein Bäcker aus der vierten Generation der Familie Di Gesu
hatte den Geruch der Industriefritten als „Provokation“ empfunden. Daher mietete Di
Gesu einen kleinen Laden neben McDonald´s. Dort (2)________________ er ein
komplettes Essen aus frischer, duftender, selbst gebackener Focaccia mit Paradeisern
und einem Dessert an - zum Preis eines Hppy Meal. McDonald´s versuchte es mit
Promotions und einem Fernseher in der Filiale. Doch die Leute von Altamura aßen
lieber die Faccocia der Familie Di Gesu.
Industriefritten als Provokation
Diese Geschichte erzählt Giuseppe di Gesu auf dem Tuginer „Salone del Gusto“ nur auf
Nachfrage. Auch heuer stellt er auf dieser wichtigsten Lebensmittelmesse Europas aus,
die alle zwei Jahre in Turin stattfindet. Aber er spricht lieber über das Brot der Familie,
über die (3) _____________ des fast zweihundert Jahre alten Holzofens aus
Marmorsteinen, der es möglich macht, Brot bei extrem heißen Temperaturen (und nach
heutigen Hygienevorschriften) zu backen. Das Altamura-Brot hat eine besonders
kräftige Kruste. Der Hitzeschock bei 400 Grad verhindert, dass sich im Brot Blasen
bilden.
„Wie suchen Verbündete“
Ein Ofen wie der von Di Gesu wäre heute unfinanzierbar – schon (4) __________ des
meterdicken Marmors. Deshalb ist das Brot aus Altamura eine nicht vermehrbare
Delikatesse. So wie viele andere Produkte auf dem „Salone del Gusto“ Schinken, Käse,
Gemüse, tradierte Rezepte. Nach handwerklichen (5) ____________ arbeitende
Produzenten sind Slow-Food-Helden von heute. Der Gründer Carlo Petrini rief „Slow
Food“ 1989 als (6) _________ zu den Fast-Food-Ketten und zur Essenidustrie ins
Leben. Mittlerweile verschwimmt die Grenze zwischen Gut und Böse. Barbara van
Melle, Sprecherin von Slow Food Wien: „Wir kämpfen nicht mehr gegen die großen
Produzenten, sondern suchen unter ihnen Verbündete.“
„Weniger EU-Geld für Großindustrie, Förderung das Handwerks“
Van Melle erzählt von der Kaffee-Familie Lavazza, die gemeinsam mit der
Umweltorganisation „Rein Forest Alliance“ in Südamerika und Äthiopien den
Spitzenkaffee „Tera“ fair und nachhaltig produzieren lässt und sich in Afrika sozial

LESEVERSTEHEN 1 STUNDE! GRAMMATIK UND SCHREIBUNG SIND 2 STUNDE! 7


[MUSTER : ERGÄNZUNGSPRÜFUNG AUS DEUTSCH] November 1, 2017

engagiert. Van Melle: „So eine Haltung setzt sich einem über Generationen denkenden
Familienbetrieb eher (7) __________als in einer von der Gier der Shareholder
getriebenen Aktiengesellschaft.“ Und wie mächtig ist Slow Food heute? „Wir haben
100.000 Mitglieder weltweit, das ist nicht so viel. In manchen Ländern sind wir stärker,
in anderen weniger. Wir versuchen grade, in Europa die Agrargesetzgebung zu (8)
_____________ .“ Nächstes Jahr könnte sich da laut man viele ändern, denn es gibt
möglicherweise weniger EU-Geld für die Großidustrie und mehr Förderung des
Handwerks.
Gutes Essen als Menschenrecht
Viel einflussreicher als Slow Food ist Terra Madre, ein Netzwerk mit zwei Millionen
Mitgliedern, das für gute, sauber und fair hergestellte Lebensmittel als Menschenrecht
(0) eintritt. Im vergangenen Jahr veranstaltete Slow Food Wien im Rathaus die Messe
„Terra Madre Österreich“. „Da braucht es viel Eigeninitiative“. Die Unterstützung hielt
sich – gemeinsamen (10) _____________einiger österreichischer Slow Food-
Produzenten in Turin ging, hat es van Melle beim Lebensministerium gar nicht mehr
probiert: „Wenn man bedenkt, was ihre Homepage gekostet hat, würde ein Bruchteil
davon schon reichen, um österreichische Handwerker und Bauern international zu
positionieren“.
Quelle: Kurier

(1) a) angemalt b) abmontiert c) aufgestellt d) ausgesperrt


(2) a) hob b) zog c) bot d) kaufte
(3) a) Rezept b) Heizungen c) Fehler d) Vorzüge
(4) a) weil b) trotz c) wegen d) statt
(5) a) Methoden b) Werkzeugen c) Aufgaben d) Firmen
(6) a) Gegenreaktion b) Hilfe c) Nachteil d) Neuigkeit
(7) a) auf b) durch c) weg d) aus
(8) a) helfen b) unterordnen c) beeinflussen d) zerstören
(9) a) fördert b) interessiert c) hineingeht d) eintritt
(10) a) Salzburg b) Grenzen c) Ländern d) Häusern
(11) a) Lebensbereich b) Minister c) Abfall d) Auftritt

LESEVERSTEHEN 1 STUNDE! GRAMMATIK UND SCHREIBUNG SIND 2 STUNDE! 8


[MUSTER : ERGÄNZUNGSPRÜFUNG AUS DEUTSCH] November 1, 2017

Text 3 (5 Punkte)!
Aufgabe: Fügen Sie aus dem Wortkasten die passenden Wörter in den Text ein!
Ein Beispiel (0) ist vorgegeben.

ans längere Verantwortung


fehlt Strafen veröffentlichten
fordert Todesopfer Verpflichtung
gemachten ums weitere

Handy als tödliche Unfallursache


Wien – Telefonieren am Steuer ist eine stark unterschätzte Unfallgefahr in Österreich.
Mehr als 40 Verkehrstote und 4500 Verletzte gibt es dadurch jährlich laut einer am
Mittwoch (0) veröffentlichten Rechnung des Verkehrsclubs Österreich (VCÖ). Damit
fordert das Telefonieren am Steuer – egal ob mit oder ohne Freisprecheinrichtung –
rund 15-mal so viele (1) _______________ wie Geisterfahrten. Durch letztere kamen in
den vergangenen drei Jahren sieben Menschen (2) ____________ Leben.
Für den VCÖ wird deutlich, dass die (3) _________________ zur Verwendung von
Freisprechanlagen immer seltener eingehalten wird. Dabei haben Studien in England
gezeigt, so der Verkehrsclub, dass Personen, die ohne Freisprecheinrichtung
telefonierten, eine (4) _________________ Reaktionszeit hatten als Personen, die mit
0,8 Promille alkoholisiert waren, und sie machten um 40 Prozent mehr Fahrfehler.
Seit 1999 ist in Österreich das Telefonieren während des Autofahrens nur mit
Freisprechanlage erlaubt. Doch immer mehr telefonieren „ohne“. Eine ARBÖ- Erhebung
zeigte im Jahr 2000, dass damals 42 Prozent keine Freisprechanlage verwendeten.
Damals waren 4,2 Millionen Mobiltelefone angemeldet, heute sind es laut VCÖ 7,2
Millionen. Es telefonieren demnach bereits 55 Prozent ohne Freisprecheinrichtung. Es
mangelt an Kontrollen und es (5) _____________ das Bewusstsein über die
Unfallgefahren.

Quelle: der Standard

LESEVERSTEHEN 1 STUNDE! GRAMMATIK UND SCHREIBUNG SIND 2 STUNDE! 9