Sie sind auf Seite 1von 2

WEITERF?HRUNG?|||postmodern http://www.lars-klein.com/start/literatur/postmoderne/postmode...

| LARS | - | KLEIN | . | COM |

Postmoderne

Postmoderne
als Aus der Perspektive des Westens hat in der Postmoderne
alles den gleichen Entwicklungsstand und Grad der
Weiterführung Rationalisierung erreicht, befindet Fredric Jameson. Also sei
der Moderne? die Moderne entweder paradoxerweise durch eine
unvollständige Modernisierung gekennzeichnet oder aber die
Postmoderne die Vollendung der Moderne, moderner also als
die Moderne selbst. Hier liegt einer der Gründe, weswegen
man oft statt von der Postmoderne von der Hochmoderne
spricht und sie als bloße Weiterführung der Moderne begreift
statt als neue Epoche.

Auch zu Beginn der Moderne habe es gleichzeitig die


unterschiedlichsten Epochenmerkmale gegeben. Denn schon
damals sei die klare Einteilbarkeit der Geschichte in Epochen
zuende gegangen, so Walter Grasskamp. Die Moderne sei
keineswegs so monolithisch gewesen, wie sie von der
Postmoderne aus gesehen werde. Und nicht zuletzt Fredric
Jameson hat darauf verwiesen, dass hier das postmoderne
Denken gerade durch Vorurteile der Moderne gegenüber
geprägt ist.

Alle Merkmale der Postmoderne, so heißt es immer wieder,


Don DeLillo fänden sich schon in der Moderne selbst. Die
Unübersichtlichkeit der Welt hätten schließlich die Autoren
Thomas Pynchon schon damals gezeigt, und auch mit der Identität seien sie
beschäftigt gewesen. Wo es aber, könnte man einwenden,
Paul Auster den modernen Autoren eher um die entfremdete Identität ging,
ist es bei den postmodernen das fragmentierte Selbst. Auch
Fredric Jameson Markt und Kapitalismus, die schließlich jene Entfremdung
bewirken, waren Thema der Moderne. Doch entscheidender
Jean-François ist, dass die modernen Intellektuellen fast ausnahmslos
Lyotard Kritiker des Kapitalismus waren. Die Postmoderne allerdings
akzeptiert den Kapitalismus, feiert ihn beinahe, von Andy
Joseph Heller Warhol bis Douglas Coupland.

William Gaddis Ein anderes Argument gegen die These, die Postmoderne sei
nur die weitergeführte Moderne, kommt erneut von Jameson.

1 von 2 2.12.2008 15:22 Uhr


WEITERF?HRUNG?|||postmodern http://www.lars-klein.com/start/literatur/postmoderne/postmode...

Wenn dem so wäre, sagt er, dann seien anders herum die
Spuren der Moderne nicht Anachronismus, sondern
notwenige Bestandteile der neuen, der Post-Moderne, die
einerseits auf ihren Kontext verweisen, andererseits aber zu
einer Neubewertung der Postmoderne führen müssen.
POSTMODERNE Vielleicht bietet John Barths These einen Ausweg, nach der
die Postmoderne notwendig beides ist: Eine Reaktion auf die
LITERATUR Moderne und gleichzeitig ihre Weiterführung.
START

© 2004 BY LARS KLEIN >>> webmaster@lars-klein.com

2 von 2 2.12.2008 15:22 Uhr