Sie sind auf Seite 1von 1

My Little Pony – Tails of Equestria

Aufgabe Schwierigkeit Aufgabe Schwierigkeit


Sehr leicht 2 Extrem schwer 8
Leicht 3 Unglaublich schwer 9
Einigermaßen leicht 4 Unfassbar schwer 10
Einigermaßen schwer 5 Fast unmöglich 11
Schwer 6 Das soll wohl ein Scherz sein! 12
Sehr schwer 7 Noch nie zuvor gelungen 13 bis 20

Pech: würfelt man eine 1, bedeutet das immer einen Fehlschlag, und etwas ärgerliches passiert
Erstaunlicher Erfolg: Würfelergebnis ≥ doppelte Schwierigkeit: etwas Cooles passiert zusätzlich
Explodierender Huf: zeigt ein Würfel seinen Höchstwert, wird zusätzlich der nächsthöhere Würfel
geworfen (W6 > W8 > W10 etc.); nimm das höchste erwürfelte Ergebnis
Gruppenaufgaben: entweder versuchen es alle nacheinander, oder der Schwierigkeitsgrad sinkt um 1 pro
mithelfendem Pony
Herausforderungen: beide Charaktere würfeln ihre Proben mit dem passenden Merkmal/Begabung; wer
am höchsten würfelt gewinnt; bei Unentschieden SL-Entscheidung, ob Probe wiederholt werden muss

Rauferei: endet üblicherweise, wenn auf einer Seite alle auf 0 Ausdauer gefallen sind (Ohnmacht)
Eins gegen eins: Körper vs. Körper oder passende Begabung; der Verlierer verliert Ausdauerpunkte in Höhe
des Würfelergebnisses des Gewinners; bei Unentschieden SL-Ermessen, ob beide Ausdauer verlieren oder
sie beide unbeschadet ihren Konflikt friedlich beenden; Rüstung reduziert Ausdauerverlust
Große Raufereien: Seiten werden in einzelne Kleingruppen aufgeteilt, wobei die Entscheidung bei der Seite
liegt, die über mehr Raufende verfügt (z.B. wenn 5:2 antreten: 4:1 und 1:1); die Gewinnerseite verteilt
Schadenspunkte (= höchstes Würfelergebnis der Gewinnerseite, nicht Summe aller WW) nach ihrem
Ermessen auf alle Raufende auf der Verliererseite; kleinere Raufereien sollten zuerst abgewickelt werden,
damit der Gewinner seiner Seite bei der größeren helfen kann
Ausdauer erholen: eine Nacht Schlaf in der Wildnis =1 Punkt zurück, in guter Unterkunft = 2 Punkte zurück;
eine große warme = 1 Punkt zurück

Ungeübte Proben/Herausforderungen: dürfen nach SL-Ermessen mit einem W4 probiert werden


Würfelwürfe auf-/abwerten: nächsthöheren oder nächstniedrigeren Würfel verwenden (Min. W4); wenn
ein W4 abgewertet wird, muss ein Erfolg mit dem 1. W4 neu gewürfelt werden
Neuwürfeln: wenn man neuwürfeln darf und sich dafür entscheidet, muss das Ergebnis des 2. Wurfs
genommen werden

Freundschaftssteine (FS): jeder PC auf Stufe 1 startet mit 1 FS pro Spieler (inkl. SL); bei Stufenaufstieg
wieder +1 FS pro beteiligtem Spieler; FS werden permanent ausgegeben
Würfelwürfe ändern: 1 FS – ignoriere Würfelergebnis (WE) und würfle noch einmal; 2 FS – ignoriere WE
und würfle noch einmal mit einem W20; 3 FS – automatischer Erfolg
Geschichte ändern: kleinere Details der Geschichte können für FS geändert werden
FS mischen: wenn ein anderer PC dir einen FS schenkt, zählen z.B. 2 FS wie 3 FS (oder SL-Ermessen)
FS verdienen: durch Stufenaufstieg oder Akte der Freundschaft oder wenn neue Spieler einsteigen
Eigenheiten: wenn ein PC von einer Eigenheit davon abgehalten wird, etwas Wichtiges zu tun, bekommt er
einen Freundschaftsstein

Begabungen: starten üblicherweise mit W4; Haupt- oder Schönheitsfleckbegabungen starten mit W6