Sie sind auf Seite 1von 36

KLINIK MAGAZIN

Das Gesundheitsmagazin am Universitätsklinikum Jena 1|2015

KOMPETENZ IN
GYNÄKOLOGIE
» Gebündeltes Expertenwissen bei
Brust- und Eierstockkrebs an
Jenaer Frauenklinik
» Therapie bei Myomen und
Endometriose
» Hilfe bei Beckenbodenschwäche

Sprechstunde Visite
Medikamente richtig einnehmen Rheuma-Tagesklinik
Inhalt

Schwerpunkt
Leben mit dem Brustkrebsgen. . . . . . . . . . . . . . . . 4
Winzigste Tumorspuren im Röntgenbild. . . . . . . . . . . . . . . . 6
„Wichtig ist eine gute Aufklärung“ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
Eierstockkrebs: OP-Qualität überlebensentscheidend. . . . . 8
Quälende Schmerzen durch Gebärmutterschleimhaut. . . . 9
Wenn Beckenbodenschwäche zum Leidensweg wird. . . . 10
Gebärmutterhalskrebs im Visier. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11

Im Blick
Baukörper für neues Klinikum steht . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
Spende von Carreras-Stiftung für Leukämie-Station. . . . 13
Neuer Medizinischer Vorstand im Gespräch . . . . . . . . . . . 14

Sprechstunde
Medikamente richtig einnehmen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16

Visite
Rheuma – nicht nur ein Problem der Gelenke . . . 18
Schonende Laserchirurgie bei Mandel-OP. . . . . . . . . . . . . 20
Mehr als eine Versorgungsbrücke . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
Dem Sohn wieder die Schuhe zubinden. . . . . . . . . . . . . . . 21

Menschen am Klinikum
Namen und Nachrichten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
Was macht eigentlich…ein Medizinphysiker?. . . . . . . . . . . 22

Forschen und Heilen


Alternsforschung in Jena gestärkt. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
Schulter an Schulter gegen Infektionen. . . . . . . . . . . . . . . 23
Mukoviszidose: Nanopartikel steuern Antibiotika. . 24
Schmerzhafter Kaiserschnitt. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
Winzige Wirkstofftransporter auf dem Weg zur Leber . . 25
Forschungsstipendium für Studie zu Morbus Crohn . . . . 25

2 KLINIK MAGAZIN · Ausgabe 1|2015


Primo Loco

Liebe Leserinnen & Leser,


die Erwartungen sind hoch: In diesem
Jahr soll das Institut für Qualitätssi-
cherung und Transparenz im Gesund-
heitswesen seine Arbeit aufnehmen.
Dabei geht es auch um die Frage, wie
gute Qualität für die Patientinnen und
Patienten verständlich aufbereitet und
vermittelt werden kann.

Ein wichtiger Aspekt sind schon jetzt


die Überprüfungen und Zertifizierungen
durch die entsprechenden Fachorgani-
sationen. Ein aktuelles Beispiel liefert
die Frauenklinik des UKJ: Das Endome-
triosezentrum der Klinik wurde als ein-
zige Einrichtung in Mitteldeutschland
von der Stiftung Endometriose-Forschung ausgezeichnet. Dieses
Zentrum und die weiteren Versorgungsschwerpunkte der Frauen-
klinik stellen wir in dieser Ausgabe ausführlich vor.

Auch die Frauenklinik zählt zu den Kliniken, die ab 2016 in den


zweiten Bauabschnitt des UKJ nach Jena-Lobeda umziehen. Beim
Richtfest im November stand aber nicht nur der Fortschritt der
Bauarbeiten im Vordergrund: Die José-Carreras-Stiftung über-
reichte auf der Baustelle auch einen Förderbescheid über eine
Million Euro für die künftige Station für Stammzelltransplanta-
Hinter den Kulissen tionen bei leukämiekranken Kindern und Erwachsenen. Für die
Unterstützung durch die José Carreras Leukämie-Stiftung und
Heißwaschgang für’s OP-Besteck. . . . . . . . . . . . . 26
ihrer Spender sind wir sehr dankbar.

Umschau Ein ganz anderes, aber ebenfalls wichtiges Aufgabenfeld soll in die-
ser Ausgabe beleuchtet werden: Wie geht es eigentlich nach einem
Kliniksozialdienst: Von häuslicher Pflege bis Reha-Antrag.28 Klinikaufenthalt weiter? Wer übernimmt die Kosten für eine Reha-
Klinik? Wie kann medizinisch-pflegerische Nachsorge organisiert
Hilfe bei Stimmlippenlähmung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
werden? Bei diesen Patientenfragen steht am UKJ das Team des
Familiensiegel für UKJ. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30 Sozialdienstes zur Verfügung. 15 ausgebildete Sozialarbeiterinnen
Vorreiter bei Wiedereinstieg nach Krankheit. . . . . . . . . . . 30 gehören zum Kliniksozialdienst, rund 40.000 Patientenkontakte
gibt es pro Jahr.
Gute Versorgung für Sterbende. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
Wie sich Atemnot anfühlt. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32 Viel Spaß bei der Lektüre!

Ihre
Mosaik
Mit Bildern Kraft geben. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33
Wen suchen wir?. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34 Dr. Brunhilde Seidel-Kwem
Kaufmännischer Vorstand und
Sprecherin des Klinikumsvorstandes
Service
Veranstaltungsangebote. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35
Im Brustzentrum des Universitätsklinikums Jena untersucht Oberärztin
Wegweiser für Patienten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36 Dr. Ines Koch die Brust einer Patientin mittels Ultraschall. Foto: Szabó

3
Schwerpunkt

KOMPETENZ
IN
GYNÄKOLOGIE

Foto: Szabó
Leben mit dem Brustkrebsgen
Spezialsprechstunde für familiären Brust- und Eierstockkrebs am UKJ

BRCA1. Als die alleinerziehende Frau Versorgung betroffener Patientinnen Frauen um. Seit die US-Schauspielerin
Anfang 30 die Bedeutung dieses Kürzels organisiert die Kinik gemeinsam mit dem Angelina Jolie mit einer prophylaktischen
erfasst, wird sie blass. „Heißt das, dass Humangenetischen Institut die Aufnahme Brustentfernung aus Angst vor Krebs
ich jetzt auch Brustkrebs bekomme? Hab‘ in das bundesweite Netzwerk für famili- auch in Deutschland für Schlagzeilen
ich den Krebs geerbt?“ Sie klingt angst- ären Brust- und Eierstockkrebs, zu dem sorgte, sei das öffentliche Bewusstsein für
voll. Zwei Jahre zuvor ist ihre Mutter an bislang 15 Uni-Kliniken gehören. das erblich bedingte Brustkrebsrisiko ganz
Brustkrebs erkrankt, vor längerer Zeit ist erheblich gestiegen, so Egbe.
die Großmutter daran gestorben. Jetzt BRCA-Gene
sitzt die junge Frau vor der Gynäkologin nur selten Ursache Das bekommt auch das interdisziplinäre
Dr. Anne Egbe in der Sprechstunde für Brustzentrum der Jenaer Universitätsfrau-
familiären Brustkrebs am Universitätskli- Brustkrebs ist die häufigste Krebserkran- enklinik zu spüren, wo Egbe gemeinsam mit
nikum Jena, in der Kürzel wie BRCA1 und kung bei Frauen. Deutschlandweit wer- Oberärztin Dr. Ines Koch und Fachärztin Dr.
BRCA2 eine große Rolle spielen. Frauen, den jährlich mehr als 70 000 Frauen mit Steffi Schütze die Spezialsprechstunde für
bei denen die so bezeichneten Gendefekte der Diagnose konfrontiert. Auch wenn die familiären Brustkrebs betreut.
entdeckt wurden, haben ein erhöhtes Heilungschancen dank verbesserter Früh-
Risiko, an Brustkrebs zu erkranken. Eine erkennung und Therapie-Fortschritten Anders als es die öffentliche Wahrneh-
Situation, in der die Betroffenen auf fun- für die meisten erkrankten Frauen inzwi- mung vermuten lässt, sind die Genmu-
dierte fachliche Beratung und Orientie- schen sehr gut stehen – ihren Schrecken tationen BRCA1 (englisch: Breast Cancer
rung angewiesen sind. Das Brustzentrum hat die Diagnose bislang nicht verloren. 1 – Brustkrebs 1) oder BRCA2 allerdings
am UKJ bietet die bislang einzige derar- Nicht zuletzt die Furcht, mit dem „Brust- eher selten die Ursache eines Mamma-
tige Spezialsprechstunde in Thüringen krebsgen“ ein unvermeidbares Krank- karzinoms. „Nur schätzungsweise fünf bis
für betroffene Frauen an. Zur optimalen heitsschicksal ererbt zu haben, treibt viele zehn Prozent aller Brustkrebsfälle haben

4 KLINIK MAGAZIN · Ausgabe 1|2015


Genetische Struktur des Gens BRCA1.
Quelle: Emw/Wikipedia.

eindeutig erbliche Ursachen“, erläutert Heißt: zu etwa 96 Prozent. „100 Prozent


Egbe. Allerdings spielt die Genmutation Risikoreduzierung gibt es allerdings nicht“,
auch bei anderen Krebsarten eine Rolle: stellt die Gynäkologin Egbe klar. Anschlie-
So kann sie zum Beispiel das Erkrankungs- ßend können die Brüste mit körpereigenem,
risiko für Eierstockkrebs, Krebs der Gebär- gesundem Gewebe oder alternativ mit Sili- BRCA und
mutter oder Darmkrebs erhöhen. Auch konimplantaten wieder aufgebaut werden
Männer können übrigens Träger des Gen- – was zum Behandlungsrepertoire an der Brustkrebsrisiko
defekts sein, ihn vererben und sogar selbst UKJ-Frauenklinik gehört. Dort arbeitet seit
an Brustkrebs erkranken – was sehr selten zwei Jahren auch die Plastische Chirurgin BRCA ist eine Abkürzung für Breast
ist. „Gerade deswegen sollten immer die Dr. Christine Robotta. Cancer (englisch: Brustkrebs). Das
Alarmglocken klingeln, wenn ein Mann in Gen BRCA1 gehört zur körpereigenen
der Familie Brustkrebs bekommt“, betont Eine weitere Möglichkeit ist die Entfer- Krebsabwehr. Wenn die Zellteilung
die Frauenärztin. nung der Eierstöcke und Eileiter – entwe- nicht richtig funktioniert und es
der ergänzend zur Brustentfernung oder deshalb zu Zellentartungen kommt,
Die Sprechstunde, die das Angebot des als Alternative dazu. Das Erkrankungs- sorgt es für einen kontrollierten
interdisziplinären Brustzentrums weiter risiko für Brustkrebs wird dadurch etwa Zelltod. Ist dieses Gen defekt,
ergänzt, richtet sich an Frauen, bei denen halbiert und zudem das Eierstockkrebsri- steigt folglich das Krebsrisiko – vor
BRCA1 oder BRCA2 durch einen Gen- siko nahezu ausgeschlossen. allem das Risiko, an Brustkrebs und
test bereits nachgewiesen wurden oder Eierstockkrebs zu erkranken. Auch
bei denen der Verdacht auf eine famili- Die Entscheidung, sich die Brüste vor- Mutationen im BRCA2-Gen können
äre Brustkrebshäufung besteht. Neben sorglich entfernen zu lassen, macht sich für erblich bedingte Mammakarzinome
der Diagnostik und erweiterten Früher- keine Frau leicht. Zu viel könnte damit verantwortlich sein.
kennung – unter anderem engmaschige verbunden sein: Attraktivität, Sexualität,
Untersuchungen mit einem hochauflö- Weiblichkeit. Das Jenaer Brustzentrum Allerdings bedeutet der Nachweis
sendem 3-D-Ultraschall, Magnetreso- hat dazu Techniken entwickelt, nur das von BRCA1 oder BRCA2 nicht, dass
nanztomografie und Röntgenaufnahmen Drüsengewebe zu entfernen und durch zwingend jede Frau mit diesem
der Brüste – steht vor allem die fachliche Eigengewebe zu ersetzen. Es bietet ratsu- Gendefekt auch Krebs bekommt.
Beratung der Frauen zum Umgang mit chenden Frauen, aber auch deren Famili- Träger der Genveränderungen können
dem Testergebnis im Mittelpunkt, wie Kli- enangehörigen, Unterstützung durch die auch Männer sein. Das Risiko, dass
nikdirektor Prof. Ingo Runnebaum, Leiter beiden Psychoonkologinnen des Zentrums ein Träger oder eine Trägerin der
des Brustzentrums, erläutert. Das Brust- an. Speziell geschulte Brustschwestern BRCA-Mutation diese an die eigenen
zentrum arbeitet dazu eng mit dem UKJ- stehen ebenfalls zur Verfügung. Sie zeigen Kinder weitergibt, liegt bei 50 Prozent.
Institut für Humangenetik und der dor- den Frauen auch die richtige Selbstunter- Die Hälfte aller Mutationsträger
tigen humangenetischen Beratungsstelle suchung der Brüste, um mögliche Tumo- vererbt den Defekt also nicht.
zusammen. ren durch Abtasten zu entdecken.
Ein höheres Krebsrisiko innerhalb
Das eigene Risiko Frauen mit Genmutation oder Verdacht einer Familie kann vorliegen, wenn
einschätzen darauf können sich von ihrem behandeln- mindestens drei Verwandte an
den Frauenarzt an die UKJ-Sprechstunde Brustkrebs erkranken oder zwei
„Es geht in erster Linie darum, das eigene überweisen lassen. Sie finden hier auch Verwandte, hierbei eine unter 51
Krankheitsrisiko einzuschätzen“, betont Kontakt zur der Selbsthilfegruppe BRCA- Jahren. Auch wenn Frauen unter 35
Runnebaum. Erst dann sei es den Betroffe- Netzwerk. Katrin Zeiß Jahren Brustkrebs bekommen oder
nen möglich, sich für eine prophylaktische Brustkrebs bei Männern und Frauen
Behandlung zu entscheiden. Am erfolgver- einer Familie auftritt, kann das ein
sprechendsten dabei ist die vorsorgliche Interdisziplinäres Brustzentrum Indiz für eine genetische Vorbelastung
Entfernung der Brustdrüse und Erhalt der Klinik für Frauenheilkunde und sein, ebenso wenn Brustkrebs und
Brustwarze mit Eigengewebsrekonstruk- Geburtshilfe Eierstockkrebs in einer Person oder bei
tion oder Implantaten unter der Haut wie Bachstraße 18, 07743 Jena mehreren Verwandten in der Familie
bei einer Brustvergrößerung, in der Fach- vorkommt. In diesen Fällen gibt ein
sprache Mastektomie mit Rekonstruktion  03641 9-33205 spezieller Gentest Aufschluss, ob eine
genannt. Eine solche Radikaloperation  www.brca-netzwerk.de bekannte Genmutation vorliegt und ob
reduziert das Erkrankungsrisiko maximal. sie überhaupt vererbt wurde.

5
Schwerpunkt

Winzigste Tumorspuren im Röntgenbild


UKJ unterstützt Mammographie-Screening zur Brustkrebs-Früherkennung
Das Röntgenbild zeigt eine Ansamm- wegen der Nebenwirkungen belastende werden auch weitere Röntgenkontrollen
lung verdächtiger weißer Pünktchen im Chemotherapie könne im Frühstadium oft innerhalb von sechs Monaten oder eines
Brustgewebe – winzige Kalkeinlagerun- verzichtet werden. Jahres empfohlen. Steht die Diagnose
gen haben ihre Spuren hinterlassen. Ein Brustkrebs zweifelsfrei fest, empfehlen
Alarmsignal, denn hinter solchen Anzei- Die Qualitätsanforderungen an die am die Screening-Verantwortlichen den Pati-
chen kann sich Brustkrebs verstecken. Screening-Programm Beteiligten sind entinnen, sich möglichst in einem von der
Sichtbar werden sie nur durch Röntgen- hoch. Das gilt sowohl für die Ärzte und Deutschen Krebsgesellschaft zertifizier-
strahlen und zwar lange bevor sich der Röntgen­ assistentinnen, die besonders ten Brustzentrum behandeln zu lassen.
Tumor in der Brust ertasten lässt. Wird qualifiziert sein müssen – beteiligte
ein Mammakarzinom in diesem frühen Radiologen müssen die Beurteilung von Allein in Süd- und Ostthüringen waren 43
Stadium erkannt, haben die betroffenen jährlich mindestens 5 000 Mammogra- Prozent der in den Screening-Zyklen zwi-
Frauen beste Überlebenschancen. Dies ist phie-Aufnahmen nachweisen – als auch schen 2007 und Herbst 2014 entdeckten
erklärtes Ziel des Mammographie-Scree- für die eingesetzten digitalen Röntgenge- knapp 2 000 bösartigen Brusttumoren klei-
nings, eines bundesweiten Röntgenpro- räte. Um eine möglichst zweifelsfreie Dia- ner als zehn Millimeter – und noch nicht
gramms zur Brustkrebs-Früherkennung gnose zu erhalten, werten zwei Fachärzte ertastbar. Bei 82 Prozent der Frauen mit
für Frauen zwischen 50 und 69 Jahren. unabhängig voneinander die Aufnahmen einem diagnostizierten Karzinom waren
aus. Finden sie auffällige Befunde, folgen zudem die Lymphknoten noch nicht vom
Etwa jede zehnte Frau erkrankt im Laufe innerhalb einer Woche zusätzliche Unter- Krebs befallen. Im Screening-Blick stehen
ihres Lebens an Brustkrebs, vor allem suchungen zur Abklärung, zum Beispiel außerdem Krebsvorstufen, genannt DCIS
jenseits des 50. Geburtstages – weshalb Ultraschall-Diagnostik und gegebenen- (Ductales Carcinoma in situ), aus denen sich
das Früherkennungsprogramm auf Frauen falls eine Gewebeentnahme. bösartige Tumoren entwickeln können –
dieser Altersgruppe abzielt. Sie können was sich nie ausschließen lässt. Bundesweit
sich alle zwei Jahre in spezialisierten Arzt- In die Auswertung solcher Verdachts- ist knapp jedes fünfte beim Screening ent-
praxen oder Röntgenmobilen kostenlos diagnosen ist auch das interdisziplinäre deckte Karzinom eine solche Vorstufe. (zei)
untersuchen lassen. „Wird Brustkrebs in Brustzentrum am Jenaer Uniklinikum
einem solchen Frühstadium erkannt, sind einbezogen. „In Fallkonferenzen bespre-
nicht nur die Heilungschancen gut, auch chen wir gemeinsam mit den dortigen
eine schonendere Behandlung ist meis- Pathologen und Frauenärzten das weitere Mammographie-Screening-
tens möglich“, sagt die Jenaer Radiologin Vorgehen“, so Wurdinger, die auch Konsi- Programm Thüringen
Dr. Susanne Wurdinger, programmverant- liaroberärztin am Institut für Diagnosti-
wortliche Ärztin für die Screening-Region sche und Interventionelle Radiologie des  www.mammo-thr.de
Ost- und Südthüringen. „Häufig kann die UKJ ist. Nicht immer bedeute dies sofort
Brust erhalten werden.“ Auch auf eine eine Empfehlung zur Operation, mitunter

Das Mammographie-Screening

Das Mammographie-Screening zur Früh- tinnen besonders qualifiziert und erfahren


erkennung von Brustkrebs richtet sich an sind. Die Teilnahme ist freiwillig. Beteiligte
Frauen im Alter von 50 bis 69 Jahren. Jede Radiologen müssen jährlich mindestens
Frau in dieser Altersgruppe in Deutschland 5 000 Mammographie-Aufnahmen nach-
hat einen gesetzlichen Anspruch auf eine weisen. Zum Einsatz kommen digitale
qualitätsgesicherte Röntgenreihenunter- Röntgengeräte, die hochauflösende Auf-
suchung der Brust im Abstand von zwei nahmen liefern und strahlungsarm sind.
Jahren. Die Frauen erhalten vier bis sechs Um eine hohe Qualität der Aufnahmen
Wochen im Voraus eine schriftliche Ein- zu sichern, dürfen nur von der Arbeits-
ladung mit Termin und Ort für die Unter- gemeinschaft Mammographie-Screening
suchung. Zugelassen für das Screening- zertifizierte Geräte eingesetzt werden. Die
Programm sind nur solche radiologischen gesetzlichen Krankenkassen übernehmen
Praxen, deren Ärzte und Röntgenassisten- die Kosten für die Untersuchung.
Foto: Szabó

6 KLINIK MAGAZIN · Ausgabe 1|2015


Schwerpunkt

„Wichtig ist eine gute Aufklärung“


Im Gespräch mit PD Dr. Marc Radosa von der Klinik für Frauenheilkunde und
Geburtshilfe über die aktuelle Debatte zu Risiken der Myomzerkleinerung

den vergangenen Jahren immer wieder Hin- zu verfeinern. So wird beispielsweise das
weise auf dieses Risiko. Die Diskussion ins Myom vor der Zerkleinerung von einem
Rollen gebracht hat jedoch der konkrete Fall Plastiksack umhüllt, um die Aussaat zu ver-
einer US-amerikanischen Ärztin, bei der sich ringern. Auch alternative Behandlungsme-
Anfang des Jahres ein Myom nach der Ope- thoden kommen in Frage wie die radiologi-
ration als Sarkom herausgestellt hat. Das sche Myom-Embolisation, wobei noch nicht
behandelnde Krankenhaus hat sich darauf- klar ist, ob sich bei einem Sarkom durch
hin an die Gesundheitsbehörde gewendet, diesen Eingriff die Prognose verschlechtert.
PD Dr. Marc Radosa hält es für die einen Sicherheitshinweis für den Einsatz Sehr wichtig ist uns, dass alle Patientin-
entscheidend, dass Patientinnen gut über von Morcellatoren ausgesprochen hat. nen gut über das vorhandene – wenn auch
die Risiken der verschiedenen Therapien geringe – Risiko informiert werden. Es wäre
aufgeklärt werden. Foto: Szabó
Welche Bedeutung hat das für die sicher falsch, jetzt grundsätzlich auf die
Jenaer Klinik für Frauenheilkunde und Methode der Zerkleinerung zu verzichten.
Über die Zerkleinerung von Myomen Geburtshilfe? Denn diese minimal-invasive Technik bringt
wird unter Experten zurzeit intensiv PD Dr. Radosa: Für uns war wichtig zu klä- Vorteile gegenüber einem Bauchschnitt und
diskutiert. Worum handelt es sich ren, ob die Erkenntnisse auf unsere Situ- der Entfernung der Gebärmutter mit sich –
hierbei genau? ation übertragbar sind. Daher haben wir wie eine schnellere Genesung und geringere
PD Dr. Radosa: Myome sind gutartige Tumo- unsere eigenen Daten der vergangenen 15 Schmerzen und Wundkomplikationen nach
ren der Gebärmuttermuskulatur, die häufig Jahre ausgewertet und festgestellt, dass das der Operation. Während bisher immer mehr
minimal-invasiv mit einem so genannten Problem prinzipiell auch bei uns besteht. Als Patientinnen ein minimal-invasives Verfah-
Morcellator zerkleinert werden. Dabei han- erstes Zentrum in Deutschland haben wir ren mit Erhalt der Gebärmutter bevorzugt
delt es sich um ein elektrisches Rundmesser, darauf aufmerksam gemacht. Auf unsere haben, beobachten wir, dass der Trend wie-
das sich sehr schnell dreht. Initiative hin beschäftigt sich nun die Fach- der dahin geht, dass die Gebärmutter häufi-
gesellschaft mit der Fragestellung. ger entfernt wird. Noch ist nicht klar, wohin
Warum ist der Einsatz dieses Instru- die aktuelle Diskussion führt. Uns ist jedoch
ments in die Kritik geraten? Welche Auswirkung hat die Diskussion wichtig, dass bei Patientinnen und nieder-
PD Dr. Radosa: Ältere Studien sagten, dass auf die ärztliche Praxis? gelassenen Ärzten das Bewusstsein für die-
sich bei einem Verdacht auf ein Myom nach PD Dr. Radosa: Zum einen arbeiten wir daran, ses Problem vorhanden ist.
der Operation sehr selten herausgestellt hat, unsere chirurgischen Methoden technisch Interview: Anke Schleenvoigt
dass ein Sarkom, also ein bösartiger Tumor,
vorliegt. Neuere Auswertungen weisen
jedoch darauf hin, dass dies weitaus häufi- Welche Myomarten 1. intramural - innerhalb der Gebärmutter-
ger der Fall ist – bei einem von 500 bis 1 000 muskelschicht; sie sind am häufigsten und
Eingriffen. Die diagnostischen Möglichkei- gibt es? können zu verstärkten und verlängerten
ten – ob MRT oder Ultraschall – sind nicht Regelblutungen führen.
ausreichend sensibel, um diese Unterschei- 3
dung vor der Operation treffen zu können. subserös 2. submukös - unmittelbar unterhalb der
1
Es existieren keine Tests, die uns Auskunft intramural Schleimhaut der Gebärmutter; diese Art
darüber geben könnten, ob ein Myom oder von Myomen kann zu Sterilität und Proble-
ein Sarkom vorliegt. men während der Schwangerschaft führen.
2
submukös
Was passiert, wenn statt des ver- 3. subserös - außerhalb der Gebärmutter-
meintlichen Myoms ein bösartiger 4 wand; können ohne Behandlung sehr groß
gestielt
Tumor zerkleinert wird? submukös /  werden.
PD Dr. Radosa: Die Methode der Zerkleine- subserös
rung mit einem Morcellator ist bei Sarkomen 4. gestielt submukös/subserös - können auch
ungünstig, da Tumorzellen in den Bauch- (c) 2006
CeloNova BioSciences, Inc.
gestielt wachsen.
raum verschleppt werden können. Es gab in

7
Schwerpunkt

Eierstockkrebs: OP-Qualität überlebensentscheidend


Expertenkönnen und fachübergreifende Zusammenarbeit an UKJ-Frauenklinik
In Thüringen erkranken jährlich rund 200
Frauen neu an Eierstockkrebs. Die Dia-
gnose Ovarialkarzinom trifft vor allem
Frauen ab dem 60. Lebensjahr – und das
meist erst dann, wenn die Erkrankung
schon fortgeschritten ist. Denn sie ent-
wickelt sich, ohne frühe Symptome zu
verursachen – was eine frühzeitige Diag-
nose erschwert. Erst im fortgeschrittenen
Krankheitsstadium zeigen sich körperliche
Anzeichen, vor allem Darmverstopfung,
Harndrang, ein durch Wassereinlagerun-
gen aufgeblähter Bauch, Rückenschmer-
zen oder vaginale Blutungen. Dann haben
die Tumorherde bereits meist den gesam-
ten Bauchraum befallen. Umso wichtiger
für das Überleben der betroffenen Frauen
ist eine durchgreifende Behandlung durch
Spezialisten für diese Erkrankung, deren
Kern die Operation ist.

„Von der Qualität der Operation nach


einer gründlichen Diagnostik hängt die
Heilungsaussicht für die Frauen ab“, so
Dr. Matthias Rengsberger, Oberarzt an
der Frauenklinik des Universitätsklinikums
Jena, wo die Behandlung von Eierstock- Spezialisten für Eierstockkrebs an der Jenaer Universitätsfrauenklinik: Klinikdirektor Prof. Ingo
krebs ein Schwerpunkt des therapeuti- Runnebaum (l.) und Oberarzt Dr. Matthias Rengsberger. Foto: Szabó
schen Spektrums ist. „Je sorgfältiger der
Tumor bis zur Tumorfreiheit im Bauch- langjährige Erfahrungen mit dem Krank- nik möglich geworden ist, wie Runne-
raum entfernt wird, desto geringer ist das heitsbild und die enge Zusammenarbeit baum hervorhebt. Ergänzt wird die Ope-
Risiko, dass er zurückkehrt“. Eine gelun- verschiedener Facharztgruppen. „Das ration durch eine sogenannte systemische
gene komplette Entfernung aller sichtba- Expertenkönnen und die enge Zusam- Therapie zur Erhaltung des OP-Erfolgs
rer Tumorabsiedlungen könne die Überle- menarbeit im gynäkologischen Krebszen- und Verhinderung von Krebs-Rückfällen
benschancen bei betroffenen Frauen mehr trum sind die entscheidenden Faktoren“, (Rezidiven). Sie besteht aus einer Chemo-
als verdoppeln. Bei bösartigen Erkrankun- so Klinikdirektor Prof. Ingo Runnebaum. therapie und der Gabe von Antikörpern.
gen des Eierstocks, des Eileiters oder des In der Jenaer Frauenklinik stehen deshalb
Bauchfelles (Peritonealkarzinose) müssen neben speziell trainierten Gynäkologen, UKJ auf Eierstockkrebs
neben beiden Eierstöcken und Eileitern Narkoseärzten und Intensivmedizinern spezialisiert
auch die Gebärmutter, die Lymphknoten auch Viszeral- und Gefäßchirurgen und
im Bauchraum, das Bauchfell und die Urologen mit am Operationstisch. Da das gynäkologische Krebszentrum des
Fettschicht über dem Darm entfernt wer- UKJ auf Eierstockkrebs spezialisiert ist,
den – Gewebe, in denen sich Tumorzellen Qualitätserhebungen zufolge gelingt es haben Patientinnen auch die Chance, in
ansiedeln können. im Durchschnitt in Deutschland, bei etwa klinischen Studien zusätzlich neue Medi-
einem Drittel der Frauen mit fortgeschrit- kamente lange vor der Markteinführung
Interdisziplinäres OP-Team tenem Eierstockkrebs, den Tumor kom- zu erhalten. Dies sei ein großer Vorteil der
plett zu entfernen. An der UKJ-Frauenkli- Universitätsklinik, so der Klinikchef. „Das
Eine solche Operation ist langwierig – sie nik liegt diese Rate mit über 70 Prozent bedeutet Zugang zu besonders innovati-
kann mitunter bis zu zwölf Stunden dau- über dem bundesweiten Durchschnitt, ven Behandlungen.“ So ist das UKJ bei-
ern – und hochkomplex. Das erfordert was durch den Einsatz modernster Tech- spielsweise derzeit als einzige deutsche

8 KLINIK MAGAZIN · Ausgabe 1|2015


Schwerpunkt

Klinik an einer internationalen Studie zu


einer neuen Form der schlecht operablen
Quälende Schmerzen durch
Eierstocktumoren beteiligt - der direkt im
Bauchraum verabreichten, übererwärm- Gebärmutterschleimhaut
ten Chemotherapie (HIPEC). Dabei wird
der Tumor vor dem Eingriff mit drei Che-
motherapie-Zyklen verkleinert. Nach der
Endometriose: 500 Patientinnen jährlich am UK
kompletten radikalen Entfernung aller
sichtbaren Tumorherde und noch wäh- Chronische Unterleibsschmerzen, unge- Endometriose behandelt und 200 weitere
rend der Operation spülen die Ärzte dann wollte Kinderlosigkeit, Schmerzen beim ambulant versorgt.
den Bauchraum mit einer übererwärmten Sex, Blasen- oder Darmprobleme – für
Chemotherapie-Medikamentenlösung. viele Frauen bedeuten solche Symptome „Für die Betroffenen führt die Erkrankung
Ziel dieses Verfahrens ist es, mit blo- einen oft jahrelangen Leidensweg. Dessen oft zu erheblichen Belastungen“, sagt Prof.
ßem Auge nicht erkennbare, winzigste Ursache: Schleimhautwucherungen außer- Ingo Runnebaum, Klinikdirektor. Fachärztin
Tumorzellen im Bauchraum noch zusätz- halb der Gebärmutter. Endometriose heißt Dr. Helen Gonnert ergänzt: „In einigen Fällen
lich abzutöten. Neben dem UKJ sind vier die chronische Erkrankung, bei der sich die kann sie sogar zum Verlust der Arbeitsfähig-
renommierte italienische Kliniken an Gebärmutterschleimhaut (Endometrium) keit führen.“ Komplett heilbar ist Endometri-
der Studie beteiligt. In anderen Studien an umliegenden Organen ansiedelt. Bis ose nicht, die Krankheitsherde können trotz
gehen die Jenaer Mediziner der Frage zu 15 Prozent der Frauen im gebärfähigen operativer Entfernung immer wieder auftre-
nach, wie effizient sich das Wiederauftre- Alter sind Schätzungen zufolge betroffen. ten. In einigen Fällen ist die Totaloperation
ten der Erkrankung mit Antikörpern und Eines der wenigen Behandlungszentren in die letzte Hoffnung für die Patientinnen –
speziellen zielgerichteten Substanzen Deutschland, das sowohl klinisch als auch und in vielen Fällen auch wirkungsvoll. Die
behandeln lässt oder wie empfindlich die wissenschaftlich die hohen Qualitätsan- Jenaer Gynäkologen arbeiten mit Schmerz-
Tumorzellen auf unterschiedliche Zytos- forderungen der Stiftung Endometriose- therapeuten und Psychologen zusammen,
tatika – Medikamente für Chemothera- Forschung erfüllt, befindet sich am Uni- die den Endometriose-Patientinnen im
pien – reagieren. versitätsklinikum Jena. Das seit vier Jahren Umgang mit dem durch die schmerzhafte
bestehende interdisziplinäre Endometri- Erkrankung verursachten Leidensdruck hel-
Zugang zu neuer Therapie osezentrum der höchsten Versorgungs- fen. Vielen betroffenen Frauen macht zudem
stufe an der Klinik für Frauenheilkunde und zu schaffen, dass sich ihr Kinderwunsch
Bestimmte genetische Konstellationen Geburtshilfe wurde erst kürzlich erneut nicht erfüllen lässt – häufig eine Folge von
bei Häufung von Eierstock- und Brust- von der Stiftung zertifiziert. Es ist das ein- Krankheitsherden an den Eileitern oder auch
krebs in Familien – Stichwort: „Brust- zige in Mitteldeutschland. einer schlechteren Eizellenqualität als Folge
krebsgen“ BRCA1/BRCA2 werden gemein- von Endometriose. „Etwa 20 Prozent der
sam mit dem Institut für Humangenetik Bei Endometriose wachsen Zellen der Patientinnen, die ungewollt kinderlos sind,
erforscht. Außerdem wird für alle Pati- Gebärmutterschleimhaut am falschen leiden unter der Krankheit“, erläutert Gon-
entinnen mit einem wieder aufgetrete- Ort, zum Beispiel an den Eierstöcken, den nert, die auch das Kinderwunsch-/ Hormon-
nen Ovarialkarzinom und mit einer Ver- Eileitern, dem Darm, der Blase oder dem zentrum an der Jenaer Frauenklinik betreut.
änderung dieses Gens entweder in der Bauchfell – mitunter tief infiltrierend. Die Für Endometriose-Patientinnen mit Kinder-
Keimbahn oder im Tumor zusammen mit Ursache für dieses Fehlwachstum ist noch wunsch ist diese Bündelung ein Vorteil: Sie
den führenden Zentren in Deutschland nicht endgültig geklärt, der weibliche Hor- können nach nach einer Behandlung zügig
gerade eine Verfahrensweise entwickelt, monhaushalt spielt aber eine Rolle. Zwei eine Kinderwunschbehandlung erhalten.
damit diese Patientinnen Zugang zu einer Drittel aller Patientinnen sind nach Anga- Gonnert: „Für einige Frauen – besonders bei
neuen, hochwirksamen Erhaltungsthera- ben der Europäischen Endometriose-Liga höhergradigen Stadien der Endometriose –
pie bekommen, die wohl ab März 2015 jünger als 35. Zwar ist die Erkrankung gut- ist es wichtig, dass zwischen der Operation
auf dem deutschen Markt in Tabletten- artig, doch kann sie je nach befallener Kör- und dem Beginn der Kinderwunschbehand-
form verfügbar sein wird. „Nach mehr als perregion und Ausprägung starke Schmer- lung nicht zu viel Zeit verstreicht.“ (as/zei)
20 Jahren persönlicher Arbeit an der Ent- zen verursachen. Diagnostiziert wird
wicklung der Spezial-OP und der gene- Endometriose mittels Bauchspiegelung Endometriosezentrum
tisch orientierten Behandlung freuen wir (Laparoskopie), mit der die Krankheitsherde Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
uns über die jetzt möglichen Erfolge. Es auch entfernt werden können. Neben die- Abt. Frauenheilkunde
kommt darauf an, dass die Betroffenen sem minimal-invasiven Eingriff besteht Bachstraße 18, 07743 Jena
den Weg in ein spezialisiertes Zentrum für die Therapie aus der Behandlung mit Hor-
Eierstockkrebs finden“, so Runnebaum. monpräparaten und der symptomatischen  03641 9-33529
Schmerzbehandlung. Allein 2013 wurden  endometriosezentrum@med.uni-jena.de
Katrin Zeiß am UKJ 266 Patientinnen operativ wegen

9
Schwerpunkt

Wenn Beckenbodenschwäche zum Leidensweg wird


Beckenbodenzentrum am UKJ ist Ansprechpartner für betroffene Frauen
chitis verbundene Belastung des Becken-
bodens stellen Risikofaktoren dar.

Lässt die Spannkraft des Bindegewebes


nach, finden die Beckenorgane nicht mehr
den erforderlichen Halt, das Organgefüge
verschiebt sich. „Es kann zur Absenkung
der Gebärmutter oder Gebärmuttervor-
fällen kommen“, erklärt Mothes. Diese
sind nicht nur mit funktionellen Stö-
rungen wie eben Harninkontinenz oder
umgekehrt auch Problemen bei der Bla-
senentleerung mit dem entsprechenden
Risiko für Harnwegsinfektionen verbun-
den. Oft, so die Erfahrung der Ärztin,
suchen die Betroffenen erst dann Hilfe,
wenn der Leidensdruck schon hoch ist.
„Das kann mehrere Jahre dauern, in denen
ihre Lebensqualität ganz erheblich einge-
schränkt ist.“ Eine konservative Therapie
– zum Beispiel durch gezieltes Beckenbo-
dentraining – kann unterstützend wirken
und sollte jeder weiteren operativen The-
rapieentscheidung voran gestellt werden.

Oberärztin Dr. Anke Mothes bei der Sprechstunde im Beckenbodenzentrum an der Jenaer „Den Frauen möglichst langfristig eine
Frauenklinik. Foto: Szabó gute Lebensqualität zurückzugeben, ist
das Ziel der Ärzte und Pflegekräfte am
Die Einkaufskiste zwei Stockwerke hinauf- Das interdisziplinäre Zentrum vernetzt Jenaer Beckenbodenzentrum", so Kli-
getragen, plötzlich ist der Weg zur Toilette neben auf die Behandlung von Beckenor- nikdirektor Prof. Ingo Runnebaum. Die
zu weit: Mit Harninkontinenz, unfreiwilli- ganen und Harninkontinenz spezialisier- betroffenen Frauen werden von Diag-
gem Harnverlust und Senkungen kämpfen ten Frauenärzten – den Urogynäkologen nostik über Operation bis Nachbehand-
in Deutschland schätzungsweise fünf Milli- – auch Darmspezialisten, Urologen und lung sozusagen aus einer Hand betreut.
onen Frauen. Spontan und unkontrollierbar andere Fachdisziplinen, wie dessen Koor- Ausgangspunkt ist eine gründliche uro-
entleert sich ihre Blase in ganz normalen dinatorin, Oberärztin Dr. Anke Mothes, gynäkologische Untersuchung. Zum
Alltagssituationen: bei körperlicher Belas- erläutert. Das Durchschnittsalter der hier diagnostischen Spektrum gehören bild-
tung, beim herzhaften Lachen, Husten, jährlich behandelten Patientinnen liegt gebende Verfahren wie Sonografie (Ult-
Niesen oder unvermitteltem Aufstehen. bei 67 Jahren. „Die Ursachen für Becken- raschall), Messungen des Blasendrucks
Häufiger Grund für das nicht nur lästige, bodenprobleme entstehen allerdings und bei Bedarf auch eine Blasenspiege-
sondern auch belastende Leiden ist Becken- meist schon im jüngeren Lebensalter“, so lung, die endoskopische Untersuchung
bodenschwäche als Folge erschlaffter Bin- die Ärztin. Bindegewebsstrukturen, die der Harnblase. Je nach Krankheitsbild
degewebsstrukturen – ein mit zunehmen- normalerweise ein Haltesystem für die und betroffenem Organ stehen anschlie-
dem Lebensalter häufiges Phänomen. An Beckenorgane – Scheide, Gebärmutter, ßend verschiedene Operationsmöglich-
der Jenaer Universitätsfrauenklinik erhalten Harnblase und Darm – bilden, können als keiten zur Verfügung.
Betroffene Hilfe in einem speziellen urogy- Folge häufiger oder auch schwer verlau-
näkologischen Behandlungszentrum, dem fener Geburten erschlafft sein. Auch eine Kunststoffband stabilisiert
Beckenbodenzentrum. Jährlich werden familiär bedingte Bindegewebsschwäche,
dort mehr als 200 Frauen operativ, deutlich Fettleibigkeit (Adipositas), das häufige „Bei Belastungsinkontinenz ist die Stabi-
mehr als 1 000 Frauen in der Spezialsprech- Tragen schwerer Lasten und die mit chro- lisierung der Harnröhre mit einem Kunst-
stunde auch konservativ behandelt. nischem Husten bei Asthma oder Bron- stoffband inzwischen der Goldstandard“,

10 KLINIK MAGAZIN · Ausgabe 1|2015


Schwerpunkt

Gebärmutterhalskrebs im Visier
Dysplasie-Ambulanz für Diagnostik und Behandlung
von Krebsvorstufen von Fachgesellschaft zertifiziert
so Mothes. Ein solches Band wird in einem
schonenden, minimal-invasiven Eingriff
zwischen Scheide und Harnröhre gelegt. Mehr als 70 Prozent aller Frauen sind im len, die nicht ausreichend sicher beurteilt
Die Erfolgsrate bei diesen Eingriffen am Laufe ihres Lebens mit einer Infektion werden können, eine kleine Gewebeprobe
UKJ liegt bei über 90 Prozent. Eine andere mit humanen Papillomviren (HPV) kon- entnommen, die anschließend mikrosko-
Möglichkeit ist eine Injektionsbehandlung, frontiert. Meist verläuft diese Infektion pisch untersucht wird. Allein 2013 haben
wobei ein die Harnröhre verengendes Gel harmlos, in einigen Fällen entstehen die Experten der Sprechstunde 1  928
oder auch Botox unter die Harnblasen- jedoch veränderte Zellen am Gebärmut- Differenzial-Kolposkopien durchgeführt,
schleimhaut gespritzt wird. „Die Botox- terhals oder am äußeren Genital, soge- davon bei mehr als 1 400 neuen Patientin-
Therapie kommt allerdings erst dann in nannte Dysplasien. Diese Krebsvorstufen nen. Mehr als 170 von ihnen sind wegen
Frage, wenn alle anderen Therapieversu- zu erkennen und zu behandeln, ist die einer schwergradigen Krebsvorstufe des
che bei chronischem Harndrang geschei- Aufgabe der Spezialisten der Dysplasie- Gebärmutterhalses behandelt worden.
tert sind“, erläutert Mothes. Sprechstunde an der Klinik für Frauen-
heilkunde und Geburtshilfe am Universi- Zertifikat belegt hohe
Frühzeitig Hilfe suchen tätsklinikum Jena (UKJ). Diese über viele Behandlungsqualität
Jahre entwickelte Spezialambulanz, die
Auch bei der operativen Korrektur von bereits durch die Arbeitsgemeinschaft „Besonders wichtig ist uns, den vielen
Gebärmuttersenkungen – die drei Viertel für Zervixpathologie und Kolposkopie betroffenen Frauen durch geringstmögli-
aller Behandlungsfälle am Jenaer Becken- (AG-CPC.de) zertifiziert wurde, ist jetzt chen Aufwand zu helfen und die Gebär-
bodenzentrum ausmachen – kommen als erste Dysplasie-Einheit Deutschlands mutter zu erhalten, also Operationen zu
heute stabilisierende Materialien zum nach den Vorgaben des Nationalen Krebs- ersparen. Wir freuen uns über die Aus-
Einsatz. Die meisten Patientinnen unter- plans geprüft und durch das Zertifikat der zeichnung durch die Deutsche Krebsge-
ziehen sich hierbei einer komplikations- Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) aus- sellschaft, die unserer Dysplasie-Einheit
armen Eigengewebsrekonstruktion. In gezeichnet worden. eine besonders hohe Qualität beschei-
anderen Fällen muss minimal-invasiv ein nigt“, so Prof. Ingo Runnebaum, Direk-
Netz im Bereich des Beckenbodens plat- Behandlungsbedarf nicht bei tor der Klinik für Frauenheilkunde und
ziert werden. Diese Methoden sind unter allen Dysplasie-Formen Geburtshilfe. Die Einrichtung in Jena hebt
Organerhalt möglich, können aber auch sich von anderen durch eine besonders
mit einer Gebärmutterentfernung kombi- „Eine Dysplasie kann in verschiedenen hohe Zahl an Untersuchungen ab, ein
niert werden. Schweregraden auftreten“, sagt Dr. Cor- größeres Spektrum an operativen Tech-
nelia Scheungraber, die die Dysplasie- niken und durch wissenschaftliche For-
Die Jenaer Ärztin empfiehlt Frauen mit Einheit leitet. Während sich eine leichte schungsarbeit. Für die Auszeichnung von
Beckenbodenproblemen, möglichst früh- Dysplasie häufig spontan zurückbil- Bedeutung ist zudem, dass alle ärztlichen
zeitig Hilfe zu suchen. „Meist verzich- det, müssen schwerwiegendere Formen Mitarbeiter im Kolposkopieteam mindes-
ten sie aus Scham darauf. Senkung und behandelt werden, bevor sich daraus tens einmal im Jahr an einer zertifizierten
Inkontinenz sollten aber kein Tabuthema Krebs entwickelt. „Wenn der Zellabstrich Fortbildung teilnehmen, dass das Team
mehr sein, denn den Patientinnen kann bei der jährlichen Vorsorgeuntersuchung selbst Kurse anbietet sowie Hospitatio-
heute mit modernen Methoden wirksam ein unklares beziehungsweise auffälliges nen für auswärtige Ärzte. Darüber hinaus
geholfen werden.“ (zei) Ergebnis aufweist, können die niederge- besteht eine enge Zusammenarbeit mit
lassenen Gynäkologen ihre Patientinnen dem interdisziplinären UniversitätsTu-
zur Abklärung zu uns schicken. Dann morCentrum am UKJ. (as)
Beckenbodenzentrum beginnt eine enge Zusammenarbeit“, so
Klinik für Frauenheilkunde und Geburts- Scheungraber.
hilfe Dr. Cornelia Scheungraber
Bachstraße 18, 07743 Jena Am Dysplasie-Zentrum beurteilen die Dysplasie-Zentrums
Experten den Gebärmutterhals durch eine Bachstraße 18, 07743 Jena
 03641 9-33492 Kolposkopie, eine Untersuchung mit Hilfe
 www.frauenheilkunde.uniklinikum- einer speziellen Vergrößerungsoptik, und  03641 9-33492
jena.de/Beckenbodenzentrum.html durch einen Test auf krebsauslösende  cornelia.scheungraber@med.uni-jena.de
Warzen-Viren (HPV). Zudem wird an Stel-

11
Im Blick

Baukörper für neues Klinikum steht


Richtfest auf Thüringens größter Baustelle – jetzt läuft der Innenausbau
Auf Thüringens größter Baustelle geht In der zweiten Bauphase entstehen in Bauprojekt ist die Ed. Züblin AG, die Pläne
es voran. Am zweiten Neubauabschnitt mehreren Gebäudeteilen Flächen für stammen vom Architekturbüro Wörner
des Universitätsklinikums Jena laufen 710 Betten und 13 Operationssäle. Dem Traxler Richter.
die Innenausbau-Arbeiten, nachdem steigenden Raumbedarf für patienteno-
im November Richtfest in Jena-Lobeda rientierte Forschung und Lehre wird der Bauarbeiten liegen im
gefeiert wurde. Rund 13 Monate nach zweite Bauabschnitt unter anderem mit Zeitplan
der Grundsteinlegung war die erste große einem zusätzlichen Forschungsgebäude
Bauphase abgeschlossen. Das Projekt direkt an der Erlanger Allee gerecht. Dr. Brunhilde Seidel-Kwem, Kaufmänni-
zählt zu den größten Klinikneubauten in Das Bauprojekt umfasst auch größere scher Vorstand und Sprecherin des Vor-
Deutschland und bietet auf rund 50 000 Maßnahmen im Außenbereich. Vor der standes am Thüringer Uniklinikum, erklärte
Quadratmetern Nutzfläche Platz für 15 Gebäudefront entsteht ein öffentlicher beim Richtfest: „Die Arbeiten liegen im
Kliniken und Institute. Die Inbetriebnahme Platz als Campus und 350 neue Bäume Zeitplan. Das ist eine starke Gemein-
ist für Mitte 2016 geplant. werden gepflanzt. Außerdem wird ein schaftsleistung aller Beteiligten. Unser
neuer Spielplatz angelegt, zu dem auch Dank gilt jenen, die dieses Bauprojekt auf
Bislang sind die einzelnen Kliniken des eine Streetball-Anlage gehört. Die Inves- den Weg gebracht haben und denen, die
UKJ über mehrere Standorte in Jena ver- titionskosten für das Bauprojekt belaufen es nun täglich auf der Baustelle umsetzen.
teilt. Mit der Realisierung des zweiten sich auf 308 Millionen Euro. Das UKJ trägt Wir könnten heute dieses Richtfest nicht
Bauabschnittes kann das Klinikum nun davon 85 Millionen Euro selbst, das Land begehen, ohne die Unterstützung der Lan-
an einem Standort zusammenwachsen. Thüringen trägt mit 223 Millionen Euro desregierung, der beteiligten Ministerien,
Der erste Bauabschnitt mit einer Nutzflä- den Großteil der Baukosten und die damit der Stadt Jena und nicht ohne die enorme
che von etwa 37 000 Quadratmetern war für den Freistaat verbundenen Finanzie- Leistung der Mitarbeiter des UKJ und der
2004 in Betrieb gegangen. rungskosten. Generalunternehmer für das beteiligten Baufirmen.“

12 KLINIK MAGAZIN · Ausgabe 1|2015


Im Blick

Daten und Fakten zum


zweiten Bauabschnitt
Medizinisches Zentrum II
»» Nutzfläche: 22 000 Quadratmeter
»» Einrichtungen: Kliniken für Innere Medizin,
Augenheilkunde, Nuklearmedizin, Herzchi-
rurgie, Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde,
Urologie, Radiologie
»» Operationssäle (stationäres und ambulan-
tes Operieren), UniversitätsTumorCentrum
Dr. Jens Maschmann, Medizinischer Vorstand des UKJ, und Dr. Gabriele Kröner, Vorstandschefin
der Carreras-Stiftung, mit dem Kooperationsvertrag. Fotos: Szabó (UTC), Stammzelltransplantation und
Dialyse
»» Klinische Forschung und Lehre (Hörsäle,
Spende von Carreras-Stiftung Seminar- und Kursräume) sowie weitere
Infrastruktureinrichtungen

für Leukämie-Station Medizinisches Zentrum III


»» Nutzfläche: 4 400 Quadratmeter
Eine Million Euro steht zur Verfügung »» Einrichtungen: Kliniken für Strahlenthera-
pie, Geriatrie, Dermatologie/Hautkrankhei-
ten sowie Intermediate Care (IMC)-Pflege
Die Deutsche José Carreras Leukämie- für die Versorgung schwer kranker Pati- »» Seminar- und Kursräume für Forschung
Stiftung e.V. fördert die Einrichtung einer enten auf höchstem Niveau am UKJ. Für und Lehre sowie weitere Infrastruktur­
neuen Station für Stammzelltransplanta- die Unterstützung durch die José Carreras einrichtungen
tionen bei leukämiekranken Patienten am Leukämie-Stiftung und ihrer Spender sind
Universitätsklinikum Jena (UKJ) mit einer wir sehr dankbar." Die Station wird an der Medizinisches Zentrum IV
Million Euro. Auf der Station erhalten Front des neuen Gebäudekomplexes ein- »» Nutzfläche: 9 100 Quadratmeter
erwachsene Patienten und Kinder Stamm- gerichtet und weitere zusätzliche Räume »» Einrichtungen: Kliniken für Pädiatrie,
zelltransplantationen durch spezialisierte umfassen. Kinderchirurgie, Frauenheilkunde und
Teams. Sie bietet Platz für 18 Patienten und Geburtshilfe
wird den Namen „José Carreras Stamm- Stammzelltransplantationen werden bis- »» Seminar- und Kursräume für Forschung
zelltransplantationseinheit“ tragen. Der lang bei Kindern in der UKJ-Kinderklinik und Lehre sowie weitere Infrastruktur­
Kooperationsvertrag wurde beim Richtfest in der Jenaer Innenstadt durchgeführt, einrichtungen
für den zweiten Bauabschnitt des UKJ am bislang schon mehr als 600. 1996 wurde
Standort Jena-Lobeda übergeben. zudem die Stammzelltransplantationssta- Forschungs- und Institutsgebäude
tion für Erwachsene am Klinikstandort in »» Nutzfläche: 6 500 Quadratmeter
Dr. Gabriele Kröner, Geschäftsführender Lobeda eröffnet. Bislang erhielten dort »» Einrichtungen: Interdisziplinäre Forschung
Vorstand der José Carreras Leukämie- über 1 000 Patienten eine solche Behand- inkl. Laboreinrichtungen, Theoretikum, Ins-
Stiftung e.V.: „Die neue Station wird mit lung am einzigen Stammzelltransplanta- titute für Rechtsmedizin und Pathologie
18 Betten die Versorgung leukämiekran- tions-Zentrum in Thüringen.
ker Patienten in Thüringen, die auf eine Umbau: Systemfertigbau zum For-
Stammzelltransplantation angewiesen Seit 1995 verfolgt die Deutsche José Car- schungsgebäude
sind, weiter effektiv verbessern. Dazu reras Leukämie-Stiftung das von José »» Nutzfläche: 2 100 Quadratmeter
zählt nicht nur die direkte medizinische Carreras formulierte Ziel: „Leukämie muss »» Einrichtungen: interdisziplinäre Forschung
Versorgung auf der Station, sondern sie heilbar werden. Immer und bei jedem.“ Die (Labore, Service, Theoretikum, Kommuni-
bietet auch Raum für Nachsorgeam- Stiftung fördert Forschungsprojekte, den kation)
bulanzen und die begleitende psycho­ Ausbau von Behandlungs- und Forschungs-
soziale Betreuung der Patienten und einrichtungen und unterstützt Selbsthilfe- Erweiterung des Dienstleistungszent-
ihrer Angehörigen.“ Dr. Brunhilde Seidel- gruppen und Elterninitiativen. Der weltbe- rums (2014 abgeschlossen)
Kwem, Kaufmännischer Vorstand und kannte Tenor José Carreras war 1987 selbst »» Nutzfläche: 2 800 Quadratmeter (plus
Sprecherin des Vorstandes am Thüringer an Leukämie erkrankt. Aus Dankbarkeit über 3 200 Quadratmeter im Bestand)
Universitätsklinikum sagt: „Diese enorme die eigene Heilung gründete er 1995 die »» Einrichtungen: Apotheke, Zentrallager,
Förderung leistet einen wichtigen Beitrag Stiftung. Stefan Dreising Wertstoffhof

13
Im Blick

„Abläufe optimal gestalten“


Umzugsplanungen, Krankenhausreform und
thüringisch-schwäbische Gemeinsamkeiten: Dr. Jens
Maschmann im „Klinikmagazin”-Interview
Seit Anfang November ist Dr. Jens vorragende Möglichkeiten, um gemeinsam
Maschmann neuer Medizinischer Vor- Abläufe optimal zu gestalten und abzu-
stand am UKJ. Zahlreiche Antritts­ stimmen. Zudem finde ich die entstehende
besuche, Arbeitssitzungen, ein Richt- Nähe zwischen den Forschungseinrich-
fest und eine für 2015 angekündigte tungen und den Kliniken hervorragend, da
Krankenhausreform standen in den auch hier kurze Wege und Interdisziplinari-
ersten Wochen für den Kindermedizi- tät entscheidende Impulsgeber für wissen-
ner und Qualitätsmanagementexper- schaftliche Erfolge sein werden. Und auch
ten auf dem Programm. Zeit für ein unsere Studierenden werden die abneh-
erstes Fazit nach dem Wechsel von mende Pendelnotwendigkeit im klinischen
der Uniklinik Tübingen an das Jenaer Studienabschnitt zwischen Lobeda und der
Uniklinikum. Innenstadt zu schätzen lernen.

Herr Dr. Maschmann, kurz nach Ihrem 2016 ist der Umzug der meisten Klini-
Dienstanritt stand im November das ken aus dem Innenstadtbereich geplant.
Richtfest für den zweiten Bauab- Was steht 2015 im Vordergrund?
schnitt am Standort Lobeda an. War Dr. Maschmann: Die Inbetriebnahmepla-
es Ihr erster Besuch auf der Baustelle? nungen wurden schon 2014 intensiviert.
Dr. Maschmann: In der Tat. Natürlich hatte Inzwischen laufen sie auf Hochtouren –
ich bei meinen vorherigen Besuchen in gemeinsam mit den Kliniken, der Pflege
Jena einen Blick über den Bauzaun gewor- und den beteiligten Querschnittseinrich-
fen und mir auch die Planungen intensiv tungen. Das ist natürlich eine enorme
durchgesehen. Aber durch den Rohbau zu Aufgabe. Das UKJ kann hierbei auch auf
gehen und die baulichen Strukturen aus der die Erfahrungen der Mitarbeiterinnen und
Nähe zu erkennen, hatte schon eine ganz Mitarbeiter der Inbetriebnahme des ers-
andere Dimension. Es gibt nicht viele Uni- ten Bauabschnittes 2004 zurückgreifen.
versitäts-Kliniken in Deutschland, die die Gerade dieses Praxiswissen ist ein großer
Möglichkeit haben, die Krankenversorgung Schatz, denn für viele unserer Beschäftig-
unter einem Dach so eng zu vernetzen, wie ten stellt der Umzug auch eine emotionale
dies bei uns in Jena der Fall sein wird. Belastung dar: der Verlust der „Identität“,
Der höhere Komfort und die bessere Aus- die sich bislang an eigenständigen Gebäu-
stattung für die Patienten sind natürlich den der jeweiligen Kliniken fest machte,
von erheblicher Bedeutung, aber noch ent- bereitet vielen Sorge. Das galt vor zehn
scheidender ist in meinen Augen das enge Jahren aber noch viel mehr, da der Stand-
Zusammenwirken der verschiedenen Fach- ort Lobeda, wie wir ihn heute kennen,
disziplinen in der Patientenversorgung. abgesehen von der sog. KIM noch nicht Foto: Szabó
Dafür bietet der zweite Bauabschnitt her- vorhanden war. Und auch damals ist es

14 KLINIK MAGAZIN · Ausgabe 1|2015


Im Blick

gelungen, rasch eine neue „Heimat“ zu fin- natürlich ist die Sachlage äußerst komplex.
den und sich in Lobeda gut einzuleben. Schließlich gibt es Kliniken, die besonders
Zudem ist der Umzug auch eine große schwierige Krankheitsfälle behandeln, und
Chance, strategische Weichen für die künf- dazu zählen wir als UKJ, und Kliniken der
tige Ausrichtung des UKJ zu stellen. Ein ein- Grund- und Regelversorgung, die weniger
faches Beispiel sind die so genannten Selte- komplexe Krankheitsbilder behandeln. Das
nen Erkrankungen, an denen in Deutschland muss im Sinne einer „Risikoadjustierung“,
übrigens rund vier Millionen Menschen also einer Ergebnisanpassung an die Versor-
leiden. Diese Patienten haben oft eine gungswirklichkeit, berücksichtigt werden.
lange Odyssee hinter sich, bis sie bei einem
Mediziner landen, der das komplette Krank- Nach rund drei Monaten in Thüringen:
heitsbild versteht. Dieses Expertenwissen Gibt es Gemeinsamkeiten zwischen
können wir zukünftig durch die räumliche Jena und Tübingen?
Fotos oben: Schroll Nähe noch enger verzahnen und ausbauen, Dr. Maschmann: Die Gemeinsamkeiten
entsprechende konkrete Umsetzungspla- der beiden Städte und Regionen sind auf-
nungen laufen derzeit. Das gilt natürlich fallend. Beide sind extrem stark durch die
gleichermaßen auch für die bekannteren Universität geprägt, beide Städte haben
Krankheitsbilder wie z.B. Krebs, Herz- oder starke Unternehmen und speziell auch
Zur Person: Gefäßerkrankungen. Hier werden wir die sehr forschungsnahe mittelständische
Interdisziplinarität weiter ausbauen. Betriebe und eine Vielzahl von außeruni-
Dr. Jens Maschmann, geboren 1969 versitären Forschungseinrichtungen. Das
in Frankfurt/Main, studierte Medizin Die für 2015 angekündigte Kranken- ist ein stimulierendes Umfeld. Und das UKJ
an den Universitäten Tübingen und hausreform soll das Thema „Quali- ist sehr stark in dieses Umfeld eingebun-
Bordeaux (Promotion 1996) und ist tät“ noch stärker in den Vordergrund den. Das zeigen auch die jüngsten Erfolge
seit 2002 Facharzt für Pädiatrie. Im rücken. Für „gute“ Qualität soll es bei der Leibniz-Gemeinschaft: Sowohl
gleichen Jahr erwarb er die Zusatzbe- Zuschläge geben können, bei Leistun- beim Leibnizcampus „InfectoOptics" als
zeichnung „Medizinische Informatik“, gen mit „schlechter Qualität“ auch auch beim Leibnizcampus zur Alternsfor-
2004 folgte die Zusatzbezeichnung Abschläge. Wie blicken Sie auf die schung sind die Wissenschaftler des UKJ
„Ärztliches Qualitätsmanagement“. angekündigte Reform? wichtige Partner. Das ist von besonderer
2009 schloss er ein berufsbegleiten- Dr. Maschmann: Ganz rational bedeutet Bedeutung, um sich im Wettbewerb mit
des Studium zum „Master of Business das zunächst: Die Anforderungen an die den anderen deutschen Wissenschafts-
Administration“ ab. zu erhebenden Qualitätsindikatoren, also standorten behaupten zu können, die
an die Daten zur Beurteilung der Qualität, oft durch eine Lage in Metropolregionen
2002 bis 2006 war er Leiter der Stabs- werden weiter wachsen. Sie müssen valide zusätzliche Attraktivität ausstrahlen. Auch
stelle Strategische Planung am Evan- und transparent sein. Diese Arbeit kann sich das ist beiden Standorten gemein.
gelischen Krankenhaus Bielefeld, dem für die Kliniken aber enorm lohnen. Denn Aber auch in der Mentalität gibt es große
folgte die Leitung der Vorstands- diese Daten sind für die Kliniken wichtige Gemeinsamkeiten. Im Schwäbischen heißt
abteilung „Zentralbereich Medizin; Hinweise, um die Versorgung zu verbes- es ja gerne: „Net schwätze, schaffe!“ –
Struktur-, Prozess- und Qualitätsma- sern. Das wird sicher auch die Kultur in den dieser Satz gilt auch in Thüringen und
nagement“ am Universitätsklinikum Krankenhäusern nachhaltig verändern. Ich ganz besonders in Jena! Und damit ist es
Tübingen. Dr. Maschmann ist Vor- bin sehr gespannt auf die genauen Vor- mir um unsere zukünftige Entwicklung
standsmitglied der Gesellschaft für schläge im kommenden Jahr, wenn es in nicht bange.
Qualitätsmanagement in der Gesund- die konkrete Umsetzungsplanung dieser
heitsversorgung (GQMG). Er ist verhei- politischen Willensbekundung geht. Das Interview:
ratet und Vater von zwei Kindern. werden sicher intensive Diskussionen. Denn Stefan Dreising/Anke Schleenvoigt

15
Sprechstunde

Medikamente richtig einnehmen


Ein Alltag gänzlich ohne Medikamente – spätestens
im Alter ist das für viele Menschen vorbei. Über die
Medikamenteneinnahme im Seniorenalter sprach
das „Klinikmagazin“ mit der Chefärztin der Klinik für
Geriatrie am UKJ, Dr. Anja Kwetkat.
Dass viele alte Menschen täglich dass die behandelnden Ärzte von deren
teilweise vier, fünf verschiedene Einnahme oft nichts wissen. Rezeptfreie
Medikamente einnehmen, ist nicht Medikamente gelten leider in der öffentli-
selten. Ist es auch schädlich? chen Wahrnehmung oft fälschlicherweise
Dr. Kwetkat: Nicht grundsätzlich. Oft erfor- als „Bagatellmittel“, die keinen Schaden
dert schon eine einzige chronische Erkran- anrichten können. So nach dem Motto:
kung die Einnahme mehrerer verschiede- Was es nicht auf Rezept gibt, ist kein
ner Präparate. Das gilt zum Beispiel für die „richtiges“ Medikament. Das ist eine heikle
Herzinsuffizienz (Herzschwäche). Deren Sache, wenn man bedenkt, dass zu den
leitliniengerechte Behandlung umfasst rezeptfrei abgegebenen Präparaten auch
mehrere unterschiedliche Medikamente bestimmte Schmerzmittel gehören. Für
täglich. Problematisch wird es, wenn – wie den Patienten ist dann gar nicht ersicht-
im höheren Lebensalter oft der Fall – meh- lich, dass er zum Beispiel verschiedene
rere Erkrankungen gleichzeitig medika- Präparate einer Wirkstoffklasse einnimmt
mentös behandelt werden oder wenn Pati- und damit meist die empfohlene Dosis
enten bei mehreren Ärzten in Behandlung überschreitet. Dies kann dann durchaus
sind und zum Beispiel der Orthopäde ein sogar zu schwerwiegenden gesundheitli-
Schmerzmittel derselben Substanzklasse chen Problemen führen. Auch rezeptfreie
wie der Hausarzt verordnet. Dann kann es pflanzliche Arzneien sind nicht unbedingt
passieren, dass der Patient eine zu hohe harmlos, nur weil sie pflanzlicher Natur
Dosis einnimmt. Ein weiteres Problem sind. Kritisch zu betrachten sind auch
kann entstehen, wenn Medikamente, die Nahrungsergänzungsmittel.
im Rahmen eines akuten Gesundheitspro-
blems verordnet wurden, dauerhaft einge- Können Sie ein Beispiel nennen?
nommen werden, zum Beispiel nach dem Dr. Kwetkat: Zum Beispiel Johanniskraut-
Ende einer Krankenhausbehandlung. präparate, die auch in Drogerien oder
Supermärkten erhältlich sind und die zur
Was sind die häufigsten Medikamen- Stimmungsaufhellung gekauft werden.
tengruppen, die Menschen im höhe- Johanniskraut beeinträchtigt die Wirkung
ren Lebensalter verordnet werden? bestimmter Blutverdünner wie Marcumar
Dr. Kwetkat: Entsprechend der Häufigkei- oder Falithrom, die zum Beispiel Patienten Dr. Anja Kwetkat ist Chefärztin der Klinik für
ten chronischer Erkrankungen sind dies mit Herzrhythmusstörungen regelmäßig Geriatrie, an der jährlich rund 650 Patienten
behandelt werden.
vor allem Medikamente zur Behandlung einnehmen müssen. Eine zuvor stabile
von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, etwa Einstellung kann damit völlig durcheinan-
Medikamente zur Behandlung des Blut- der geraten und somit den Therapieerfolg Regelmäßigkeit der Einnahme spielt eine
hochdrucks oder einer Herzinsuffienz. akut gefährden. Wissenswert ist in dem wichtige Rolle und ist auch altersunab-
Aber auch Schmerzmittel sind häufig. Zusammenhang auch, dass bei Frauen, die hängig ein Problem. Ein anderes großes
die Pille nehmen, Johanniskraut den Ver- Problem ist die unzureichende Beachtung
Wie häufig werden zusätzlich freiver- hütungseffekt herabsetzt. spezieller Einnahmeanweisungen, zum
käufliche Medikamente eingenom- Beispiel zum Einnahmezeitpunkt oder die
men? Kann das zu Problemen führen? Welche Fehler werden bei der Ein- Einnahme nüchtern, zur Mahlzeit, nach
Dr. Kwetkat: Aus meiner Sicht spielen frei- nahme von Medikamenten häufig dem Essen und so weiter. Fehler dabei
verkäufliche Medikamente eine wichtige gemacht? können die Wirkung der Medikamente
Rolle. Problematisch ist dabei vor allem, Dr. Kwetkat: Vor allem die mangelnde beeinträchtigen.

16 KLINIK MAGAZIN · Ausgabe 1|2015


xxx

Tipps zur richtigen


Einnahme
»» Vor dem Essen = Medikament etwa eine
Stunde vor der Mahlzeit einnehmen

»» Nach dem Essen = Einnahme frühestens


etwa zwei Stunden nach der Mahlzeit

»» Nüchtern = mindestens eine halbe Stunde


zwischen Einnahme und Frühstück

»» Medikamente immer mit einem Glas


Leitungswasser (kein Mineralwasser)
einnehmen

»» Absolut ungeeignete Getränke sind


Grapefruitsaft, Milch, Kaffee, Tee und
Foto: Szabó Alkohol

Auch hier wären Beispiele nett. teneinnahme bei diesen Menschen Zur Dämpfung der Arzneimittelkos-
Dr. Kwetkat: Wer Schilddrüsenhormone sicherzustellen? ten schließen gesetzliche Kranken-
einnimmt, muss das nüchtern und mit Dr. Kwetkat: Ein Problem ist das vor allem kassen Rabattverträge mit Arznei-
einem zeitlichen Abstand zum Essen von bei Menschen, die allein zu Hause leben. mittelherstellern ab. Für Versicherte
30 Minuten tun. Bisphosphonate, eine Ihnen kann der Hausarzt eine sogenannte bedeutet das oft wechselnde Namen
Medikamentengruppe zur Behandlung Behandlungspflege verordnen. Das bedeu- auf der Pillenpackung oder eine
von Osteoporose, müssen ebenfalls nüch- tet, dass eine Pflegekraft täglich zur Medi- andere Farbe der Tablette. Inwiefern
tern eine ganze Stunde vor dem Essen ein- kamentengabe ins Haus kommt. Empfeh- ist das vor allem für alte Menschen
genommen werden. Nach der Einnahme lenswert ist das zum Beispiel bei Diabetikern, ein Problem?
dürfen die Patienten nicht liegen oder die Insulin spritzen müssen, oder bei Par- Dr. Kwetkat: Zwar spielt die Farbe einer
sich bücken, sondern nur sitzen oder ste- kinson-Patienten mit Gedächtnisproble- Tablette therapeutisch keine Rolle. Gerade
hen – anderenfalls können die Präparate men oder auch einer eingeschränkten Fin- betagte Patienten sind aber oft über Jahre
Nebenwirkungen verursachen, wie eine gerfertigkeit. Für die Behandlungspflege an „ihre“ Tabletten gewöhnt. Insofern ist
Speiseröhrenentzündung zum Beispiel. übernehmen die gesetzlichen Krankenkas- der Wechsel auf anders aussehende Pro-
sen in der Regel die Kosten. dukte schon ein Problem, weil wegen des
Welche Getränke eignen sich am bes- fehlenden Wiedererkennungseffekts die
ten zur Einnahme? Welche sind ein Nicht immer aber ist gleich eine Therapietreue und die Einhaltung der Ein-
absolutes Tabu? Behandlungspflege erforderlich. Was nahmevorschriften erschwert sein kön-
Dr. Kwetkat: Am besten geeignet ist Lei- dann? nen. Auch ist davon auszugehen, dass es
tungswasser. Ein absolutes Tabu ist Grape- Dr. Kwetkat: Es gibt eine Reihe praktischer den Patienten die Orientierung erschwert,
fruitsaft, egal ob aus der Packung oder Hilfsmittel. Zum Beispiel Medikamen- welche Tabletten wofür oder wogegen
frisch gepresst. Grapefruit kann je nach tenboxen, in denen sich Tabletten oder eingesetzt werden.
Medikament dessen Wirkung abschwächen Kapseln über Tage hinaus und auch nach
oder auch unerwünscht verstärken. Auch Einnahmezeitpunkt vorsortieren lassen. Interview: Katrin Zeiß
Milch, Kaffee und Tee sind nicht geeignet Auch Apotheken bieten hier oft die Vorbe-
– von Alkohol ganz zu schweigen. reitung der Medikamente in Wochenblis-
terpackungen an. Grundsätzlich sinnvoll Klinik für Geriatrie
Stichwort mangelnde Regelmäßig- ist ein Alarmierungs- und Erinnerungs- Dr. Anja Kwetkat
keit: Oft spielt bei alten Menschen system, das an die Einnahmezeitpunkte Bachstraße 18, 07743 Jena
die Vergesslichkeit eine Rolle – bis erinnert. Zum Beispiel voreingestellter
hin zu einer ausgeprägten Demenz- Handyalarm oder – wenn möglich – regel-  03641 9-34901
Erkrankung. Welche Möglichkeiten mäßige Erinnerungsanrufe auch durch
gibt es, die regelmäßige Medikamen- Angehörige oder Bekannte.

17
Visite

Rheuma – nicht nur ein Problem der Gelenke


Klinik für Innere Medizin III behandelt viele Formen rheumatischer Entzündungen
Gang gesetzten Prozesse lösen die Ent-
zündungen aus, die für die Betroffenen
erhebliche Beschwerden bedeuten.

Zum Beispiel der systemische Lupus ery-


thematodes, der besonders Frauen trifft.
„Hier ist der Mechanismus gestört, der
normalerweise den Abtransport abgestor-
bener körpereigener Zellen organisiert“,
erläutert Oelzner. Oft sind Gelenkbe-
schwerden erste Symptome. Das typische
„Schmetterlingserythem“, ein schmetter-
lingsförmiger Ausschlag im Gesicht, tritt
nur etwa bei einem Drittel der Erkrankten
auf. „Bei 30 bis 40 Prozent aller Lupus-
Patienten sind innere Organe beteiligt, so
dass häufig eine stationäre Behandlung
erforderlich ist“, so Oelzner. Oft sind die
Nieren betroffen, auch Herzbeutel- und
Rippenfellentzündungen sind häufig.
Aber auch Schlaganfälle im Kindes- und
Jugendalter oder epileptische Anfälle kön-
nen ein Hinweis auf Lupus sein.

Ziel Organerhalt
Ziel der Therapie mit Medikamenten, bei
der je nach Schweregrad Kortison-Präpa-
rate zur Unterdrückung der Überreaktion
des Immunsystems, Antimalaria-Mittel
zur „Beruhigung“ des Immunsystems oder
Rheuma – damit verbinden die meisten Dazu gehören neben schweren Ausprä- teilweise aus der Krebstherapie bekannte,
Menschen geschwollene, oftmals regel- gungen der rheumatoiden Arthritis und das Zellwachstum bremsende Substanzen
recht deformierte Gelenke und Schmer- der wichtigsten entzündlichen Wirbelsäu- zum Einsatz kommen, ist der Erhalt der
zen. Nicht ganz zu Unrecht, leiden nach lenerkrankung, dem Morbus Bechterew, betroffenen Organe – und damit Lebens-
Expertenschätzungen doch mindestens Erkrankungen, bei denen innere Organe qualität. Zur Stabilisierung sind Lupus-
800 000 Menschen in Deutschland unter betroffen sind. Das sind zum Beispiel Erkrankte anschließend weiter auf Medi-
rheumatoider Arthritis, der häufigsten systemischer Lupus erythematodes, Skle- kamente angewiesen, die sie häufig über
entzündlich-rheumatischen Erkrankung. rodermie und verschiedene Formen der viele Jahre einnehmen müssen. Denn eine
„Doch das Spektrum entzündlich-rheu- Blutgefäßentzündung (Vaskulitis). „Bis Therapie, die die Krankheitsursachen aus-
matischer Erkrankungen ist vielfältiger“, zu zehn Prozent aller entzündlich-rheu- schaltet, ist bislang nicht möglich.
sagt Prof. Dr. Peter Oelzner vom Universi- matischen Erkrankungen verlaufen mit
tätsklinikum Jena. Über 100 verschiedene Organbeteiligung“, so Oelzner. Viele dieser Das gilt auch für andere rheumatisch-
Krankheitsbilder gehören zum rheumati- Krankheitsbilder haben eines gemeinsam: entzündliche Erkrankungen. So steht bei
schen Formenkreis. Oelzner ist Funktions- Es sind Autoimmunerkrankungen, bei der Behandlung der Sklerodermie im Mit-
bereichsleiter Rheumatologie/Osteologie denen durch eine fehlerhafte Funktion der telpunkt, den Befall innerer Organe wie
an der Klinik für Innere Medizin III (Direk- körpereigenen Abwehr (Immunsystem) Lunge und Herz rechtzeitig zu erkennen
tor Prof. Dr. Gunter Wolf), wo vor allem Strukturen von inneren Organen, Gefäßen und eine Verschlechterung der Organ-
Menschen mit besonders komplizierten oder Gelenke als „feindlich“ wahrgenom- funktion zu verhindern. Oelzner: „Je
Krankheitsverläufen behandelt werden. men und geschädigt werden. Die so in früher eine Organbeteiligung erkannt

18 KLINIK MAGAZIN · Ausgabe 1|2015


Visite

Neu: Rheuma-Tagesklinik am UKJ


wird, je besser sind die Aussichten, eine
bleibende Störung der Organfunktion zu
verhindern.“ Bei Sklerodermie kommt es
zu Durchblutungsstörungen und zu einer
Verhärtung des Bindegewebes. Oftmals Am UKJ soll jetzt eine neue Tagesklinik
zeigt sich das an der Haut, die extrem derb die Behandlung von Rheuma-Patienten
wird, was der Krankheit – wörtlich: „harte verbessern. Sie hat kürzlich ihre Arbeit
Haut“ – ihren Namen gab. Immerhin bei aufgenommen. Das Angebot richtet sich
60 Prozent der Erkrankten wird aber auch vor allem an Erkrankte mit komplexen
das Lungengewebe geschädigt, es kommt und mehrdeutigen Symptomen, die auf
auch hier zur verstärkten Bindegewebsbil- eine breite fachübergreifende Diagnostik
dung (Lungenfibrose). Durch Hochdruck und Therapie durch Kardiologen, Pulmo-
in den Lungengefäßen ist auch das Herz logen, Nephrologen, Radiologen, Neuro-
gefährdet. Zur Behandlung der Skleroder- logen, Schmerzspezialisten und Physio-
mie sind insbesondere auch Medikamente therapeuten angewiesen sind. Anders
von Bedeutung, welche die Gefäße erwei- als bei einer vollstationären Behandlung
tern und somit die Durchblutung fördern, übernachten die Patienten nicht in der
wie z.B. sogenannte Prostaglandin-Ana- Klinik, sondern verlassen sie am Abend
loga. Die Möglichkeiten zur Behandlung wieder. Mit dem Angebot reagiert das
des Hochdrucks in den Lungengefäßen UKJ auch auf die Defizite in der fach-
haben sich durch Frühdiagnostik und die ärztlichen Versorgung von Rheuma-
Einführung neuer Medikamente in den Patienten in Thüringen. Selbsthilfever-
letzten Jahren deutlich verbessert. Bei bände wie die Deutsche Rheuma-Liga
einigen wichtigen entzündlich-rheumati- beklagen hier seit Jahren einen Mangel
schen Erkrankungen, darunter Vaskulitis, an niedergelassenen Rheumatologen.
rheumatoide Arthritis, Morbus Bechte- Die Folge: oftmals lange Wartezeiten
rew, Arthritis bei Schuppenflechte und bei auf Behandlungstermine und häufige
systemischem Lupus erythematodes, wird Krankenhausaufenthalte mangels aus-
die Entzündung auch gezielt mit Anti- reichender ambulanter Angebote.
körpern gegen Entzündungsstoffe bzw.
Entzündungszellen bekämpft. „Wegen der
Arthritis ist die häufigste rheumatische
Vielfalt der Krankheitsbilder und der Symp­ Erkrankung. Privatdozent Dr. Alexander
tome ist die Zusammenarbeit verschie- Pfeil bei der Untersuchung.
dener Facharztgruppen in Diagnostik und Fotos: Szabó
Therapie immens wichtig“, betont Oelzner.

Kurze Wege am UKJ Insbesondere werden auch sehr viele Pati- Fachgebiet Osteologie, welches sich mit
enten mit Vaskulitis am UKJ behandelt. Da Erkrankungen des Knochens beschäftigt, in
Bei vielen entzündlich-rheumatischen die Vaskulitis prinzipiell alle Organsysteme der Klinik etabliert ist. Viele Patienten mit
Erkrankungen ist die Niere beteiligt, so dass betreffen kann, ist eine Zusammenarbeit mit entzündlich-rheumatischen Erkrankungen
die Zusammenarbeit von Nierenspezialis- vielen Fachgebieten erforderlich. Alle diese leiden gleichzeitig an Osteoporose oder
ten (Nephrologen) und Rheumatologen in Fachrichtungen sind am Klinikumsstandort sind diesbezüglich gefährdet, so dass auch
der KIM III für die interdisziplinäre Behand- in Jena-Lobeda unter einem Dach erreich- die Mitbehandlung des Knochens bei die-
lung der Patienten besonders günstig ist. bar, was kurze Wege bei Diagnostik und sen Patienten bedacht werden muss.
Zur Sklerodermie-Diagnostik gehören Therapie gewährleistet. Außerdem betreiben Katrin Zeiß
zum Beispiel Lungenfunktionstests und die KIM III und die im Westviertel gelegene
Herz-Ultraschalluntersuchungen ebenso Hautklinik eine gemeinsame rheumatolo-
wie Untersuchungen bei Gefäßspezialis- gisch-dermatologische Sprechstunde, denn
ten. Bei Lupus ziehen die Rheumatologen viele an Arthritis Erkrankte haben zugleich Universitätsklinikum Jena
am UKJ häufig die Nephrologen und die mit Psoriasis (Schuppenflechte) zu kämpfen Klinik für Innere Medizin III - Funktions­
Neurologen heran, bei Morbus Bechterew und auch Sklerodermie-Patienten benöti- bereich Rheumatologie/Osteologie
ist der diagnostische Blick der Radiologen gen hautärztliche Betreuung. Erlanger Allee 101, 07749 Jena
gefragt, die mittels Magnetresonanztomo-
grafie (MRT) das Ausmaß der Wirbelsäulen- Eine Besonderheit der Rheumatologie am  03641 9-326846
entzündung feststellen. UKJ ist auch, dass seit vielen Jahren das

19
Visite

Schonende Laserchirurgie bei Mandel-OP


Verfahren wird am UKJ bei Eingriffen bei Kindern eingesetzt
Starkes Schnarchen mit Atemaussetzern
– das ist nicht unbedingt nur ein Prob-
lem älterer, übergewichtiger Männer. Das
sogenannte Schlafapnoe-Syndrom kommt
auch schon bei Kindern vor. Anders als
bei Erwachsenen sind bei ihnen häufig
vergrößerte Gaumenmandeln der Grund
für die den gesunden Schlaf beeinträch-
tigenden nächtlichen Schnarchattacken.
Abhilfe schaffen kann hier eine Opera-
tion, bei der die Mandeln (Tonsillen) ver-
kleinert werden. Am Universitätsklinikum
Jena arbeiten die HNO-Ärzte dabei mit
modernster Medizintechnik – sie kappen
die Mandeln mit Laserlicht.

Mandel-Operationen sind der häufigste


stationäre Eingriff bei Kindern – allerdings
auch nicht ganz unproblematisch, wie Pri-
vatdozent Dr. Thomas Bitter, Oberarzt an
der Jenaer Klinik für Hals-, Nasen- und
Ohrenheilkunde, erklärt. „Das Nachblu-
tungsrisiko bei diesen Eingriffen ist ver-
hältnismäßig hoch.“ Das gilt vor allem für
die Komplettentfernung der Mandeln, die
wegen häufiger schwerer Angina-Erkran-
kungen mit Antibiotika-Behandlung
angezeigt sein kann. Dabei werden die
Mandeln unter Narkose aus dem Rachen
herausgeschält, wodurch eine für Blutun-
gen anfällige Wundfläche entsteht. Vor
allem in den ersten drei Tagen und sogar Mandel-Operationen bei Kindern sind häufig. Am UKJ setzen Dr. Thomas Bitter, Oberarzt an der
noch eine Woche nach dem Eingriff kann HNO-Klinik, und seine Kollegen bei Teilentfernungen Laserlicht ein. Foto: Schroll
es zu Nachblutungen kommen.
ger.“ Für die Kinder bedeutet dies zugleich sillotomie in Frage. „Bei Kindern mit gehäuf-
Die vollständige Entfernung war lange weniger Schmerzen nach der Operation, ten schweren Mandelentzündungen ist die
Zeit auch Standardtherapie bei durch ver- sie können außerdem das Krankenhaus bloße Verkleinerung nicht ausreichend“,
größerte Mandeln bedingtem nächtlichen schon nach vier Tagen verlassen. Bei einer stellt der Oberarzt klar. „Dann ist die Man-
Schnarchen mit Atemaussetzern. Inzwi- Komplettentfernung dauert der Klinikauf- delentfernung die Alternative.“
schen wurde sie von der Teilentfernung enthalt hingegen eine Woche.
– Fachwort: Tonsillotomie – mit Laserlicht Egal, um welches Operationsverfahren es
abgelöst. Größter Vorteil des Verfahrens: Die Operation, der eine gründliche HNO- sich handelt: „Bei einer Entscheidung zur
Es senkt das Blutungsrisiko. „Ein CO2- ärztliche Untersuchung in der Klinik voraus- Mandel-OP ist in jedem Fall eine höchst
Laser trennt das überflüssige Gewebe von geht, erfolgt unter Vollnarkose. Die Kinder, sorgfältige Abwägung der Risiken erfor-
den Mandeln ab und schweißt zugleich deren Gaumenmandeln operativ verkleinert derlich“, betont Bitter. „Und auch nach der
die dabei verletzten kleinen Blutgefäße werden, sind überwiegend im Vorschul- Entlassung aus der Klinik sollten Eltern
wieder zu“, beschreibt Bitter die Methode. oder Schulalter. „Die Altersgrenze hat sich Vorsicht walten lassen: Die Kinder müssen
„Dadurch werden schon während der vom Kleinkindalter inzwischen nach oben sich mindestens eine Woche richtig scho-
Operation die Blutungen reduziert und verschoben“, hat Bitter beobachtet. Aller- nen und drei bis vier Wochen auf anstren-
auch das Nachblutungsrisiko ist gerin- dings kommt nicht jedes Kind für eine Ton- genden Sport verzichten.“ (zei)

20 KLINIK MAGAZIN · Ausgabe 1|2015


Visite

Mehr als eine Versorgungsbrücke


Allgemeinpsychiatrische Tagesklinik hat Kapazität in zehn Jahren verdoppelt
Sie kommen am Morgen und kehren am zur tagesklinischen Therapie. Die Anfor- Störungen, Angst- und Zwangserkrankun-
Abend wieder in ihre vertraute Umgebung derungen gehen dabei weit über die einer gen oder Persönlichkeitsstörungen. Das
zurück. Die Patienten der Allgemeinpsychi- Versorgungsbrücke zwischen ambulanter 13-köpfige Team der Tagesklinik geht mit
atrischen Tagesklinik nehmen über mehrere und vollstationärer Behandlung hinaus, da individuell abgestimmten Angeboten auf
Wochen an einer intensiven Therapie teil, die Patienten ein möglichst vielseitiges und die Patienten ein. „Ein Vorteil dieses Kon-
ohne dabei den Kontakt zu ihrem Alltag störungsspezifisches Behandlungsangebot zepts ist, dass die Patienten die Inhalte
zu verlieren. Die Allgemeinpsychiatrische erwarten, das möglichst auch unmittelbar leichter in ihren Alltag übertragen und zu
Tagesklinik in der Humboldtstraße 16 ist zur Verfügung stehen soll“, so Dr. Smesny. Hause üben können“, so Anger. (as)
ein Angebot der Klinik für Psychiatrie und Gerade für Menschen mit kleinen Kindern
Psychotherapie am UKJ in Kooperation mit lasse sich auf diese Weise oft eine Therapie
der Aktion Wandlungswelten. mit dem Familienleben vereinbaren. Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Allgemeinpsychiatrische Tagesklinik
Privatdozent Dr. Stefan Smesny leitet die „Ein Großteil unserer Patienten ist unter 40 Humboldtstraße 16, 07743 Jena
Einrichtung, die zunächst mit 15 Plätzen Jahre alt“, sagt Sozialpädagogin Susette
startete und mittlerweile 30 Patienten auf- Anger. Diese fühlen sich dem Leistungs-  03641 309748
nehmen kann. „Generell beobachten wir druck ihrer Lebenssituation nicht gewach-  tagesklinik@aww-jena.de
einen klaren Trend in der Psychiatrie hin sen, leiden an Depressionen, psychotischen

Dem Sohn wieder die Schuhe zubinden


500. Schlaganfallpatient am UKJ mit Spezial-Bewegungstraining behandelt
Vor zwei Jahren erlitt Dr. Gunnar Heidrich ckelte. Bereits seit zehn Jahren wird die die Tagesklinik der Hans-Berger Klinik für
einen Schlaganfall, als er gerade beim Rad- Therapie am UKJ erfolgreich bei Schlagan- Neurologie, um Alltagsaufgaben wieder zu
fahren auf dem Weg nach Hause war. Seit fallpatienten, aber auch bei Patienten mit erlernen. Die Patienten absolvieren täglich
diesem Tag leidet er unter Bewegungs- Schädel-Hirn-Trauma eingesetzt. ein siebenstündiges Training, davon die
störungen. Einer seiner größten Wün- Hälfte am Klinikum. An den Nachmittagen
sche: Dem Sohn wieder die Fußballschuhe Der Erfolg ist Teschner zufolge unabhängig müssen die Patienten weitere dreieinhalb
zubinden können. Am Universitätsklini- von Alter, Geschlecht und Zeitpunkt des Stunden eigenständig Bewegungen üben.
kum Jena erhielt der 45-Jährige Hilfe und Schlaganfalls. Beispielsweise habe sich bei Sie trainieren zum Beispiel, Gegenstände
absolvierte als Schlaganfalltherapie das einer Patientin, deren Schlaganfallereignis zu greifen und Türen zu öffnen.
sogenannte Taubsche Bewegungstraining. 29 Jahre zurücklag, eine deutliche Verbes-
Heute kann er seine Hand besser im Alltag serung nach der Therapie gezeigt. „Unser Das Klinikum hat bereits mit Patienten
einsetzen und seinem Sohn auch wieder jüngster Patient war gerade einmal drei aus Spanien, Schweden und der Schweiz
die Schuhe zubinden. und unsere älteste Patientin 87 Jahre alt“, am Taubschen Bewegungstraining gear-
erzählt sie. beitet. Das Feedback nach der Therapie
„Beim Taubschen Bewegungstraining wird ist positiv. „Die Bewegungsfähigkeiten
der gesunde Arm in eine Schiene gelegt. Wieder ein Hemd anziehen und zuknöp- unserer Patienten sind deutlich ver-
Dadurch muss der Patient die betroffene fen oder mit Messer und Gabel essen bessert. Viele bemühen sich um
Hand nutzen“, erklärt Dr. Ulrike Teschner, können, sind nur zwei Beispiele für eine Wiederholungstherapie“, sagt
wissenschaftliche Mitarbeiterin der Neuro- Herausforderungen, mit denen Teschner. „Doch der Erfolg der
logischen Tagesklinik am UKJ. Die Therapie Schlaganfallpatienten wie Gun- Therapie ist vor allem von
solle ein „Umkippen“ im Gehirn bewirken. nar Heidrich kon- der Eigeninitiative und
„Umliegende Hirnareale übernehmen die frontiert sind. Leistungsbereit schaf t
Funktion des zerstörten Gewebes.“ Benannt Zwei Wochen der Patienten abhängig.“
ist die Therapie nach dem amerikanischen lang kommen Heidrich etwa kann wieder
Psychologen Edward Taub, der sie entwi- Patienten in voll arbeiten. (me)

21
Menschen am Klinikum

Namen und Nachrichten


Biochip statt Tierversuch - Tierschutzpreis für Jenaer Wissenschaftler
Der gläserne Objektträger mit kleinen Hohlräumen, Sensoren, Sepsisfolgen, kombinierte der Zellbiologe für die Organmodelle
Zu- und Abflüssen ähnelt nicht einmal entfernt einem Organ wie Konzepte des Tissue-Engineerings, der Mikrosystem-Technik
Darm oder Leber – trotzdem lassen sich mit Hilfe eines solchen und zellbiologischer Analysetechniken. Das Herzstück der Chips
Biochips wichtige Funktionen beider Organe und sogar deren sind Membranen mit funktionellen Schichten menschlicher Zel-
Kommunikation miteinander nachbilden. Dr. Alexander Mosig, Dr. len, die über ein Mikroflusssystem versorgt werden. So gelingt
Knut Rennert vom Universitätsklinikum Jena und Prof. Dr. Stefan es, Nachbildungen künstlicher Blutgefäßstrukturen, des Darms
Lorkowski von der Universität Jena entwickeln diese spezifischen und der Leber unter Berücksichtigung der Funktion zirkulieren-
Organbiochips, um für biomedizinische Fragestellungen Zell- der Immunzellen in einer künstlichen Darm-Leber-Achse mitei-
und Stoffwechselprozesse genau untersuchen zu können, zum nander zu verbinden – als Biochip auf einem Objektträger.
Beispiel das Versagen der Leber im Verlauf einer Sepsis. Damit
fanden die Wissenschaftler eine Alternative zu den bislang für Neben der ethischen Problematik von Tierversuchen weist der
diese Untersuchungen notwendigen Tierversuchen und wurden Organbiochip einen weiteren Vorteil auf: „Wir arbeiten hier mit
dafür mit dem Thüringer Tierschutzpreis 2014 ausgezeichnet. menschlichen Zellen und Gewebemodellen, so dass die Aussage-
kraft der Versuche viel größer ist als bei Versuchen mit Nagetie-
„Unsere Organbiochips übernehmen eine Brückenfunktion ren, die eine gewisse evolutionäre Distanz zum Menschen besit-
zwischen Zellkulturversuchen und konventionellen klinischen zen und damit eine teilweise grundlegend andere Physiologie“,
in-vivo-Studien“, so Alexander Mosig. In mehreren Entwick- betont Alexander Mosig. Auch in anderen Forschungsfeldern, wie
lungsprojekten, unter anderem mit Förderung der Thüringer der Entwicklung neuer Wirkstoffe und Therapieansätze oder in
Aufbaubank, des Bundesinstituts für Risikobewertung und der toxikologischen Gefahrstofftestung, sieht der Wissenschaft-
des Bundesministeriums für Bildung und Forschung im Inte- ler die Möglichkeit, mit Organbiochips einen Beitrag zur Reduk-
grierten Forschungs- und Behandlungszentrum für Sepsis und tion und Vermeidung von Tierversuchen zu leisten. (vdG)

Was macht eigentlich... ein Medizinphysiker?


Verantwortlich für zielgenaue Tumorbestrahlung
Dr. Tilo Wiezorek ist leitender Medi- lende Zielgebiet genau festgelegt haben,
zinphysiker an der Klinik für Strahlen- übernehmen Medizinphysiker den nächs-
therapie und Radioonkologie des UKJ. ten Schritt – sie erstellen den individuellen
Bestrahlungsplan des Patienten, berechnen
Ohne die Arbeit von Medizinphysikern die zu verabreichende Dosis und optimie-
kommt keine Strahlentherapie aus, die ren den Plan so, dass hohe therapeutisch
neben Operation und Chemotherapie wirksame Dosen an die Tumorzellen gelan-
eine der drei Säulen der Krebsbehandlung gen und gleichzeitig benachbarte gesunde
ist. Gezielt gelenkte ionisierende Strah- Organe geschont werden. Diese Simulati-
lung – meist ist das im Linearbeschleuni- onsrechnungen beruhen auf einer Vielzahl
ger erzeugte Photonenstrahlung – soll die von Messdaten, die zuvor an den Bestrah-
Krebszellen im Tumor abtöten. Es gibt dazu lungsgeräten erhoben wurden. Um höchste Bestrahlungsgeräte. Arbeiten diese nicht
unterschiedliche Bestrahlungstechniken Behandlungsqualität und Patientensicher- konstant, kann es sein, dass sie zu viel oder
und -geräte. Wichtig dabei ist in jedem heit zu gewährleisten, arbeiten wir nach zu wenig Strahlung abgeben – was den
Fall, dass umliegende Organe bestmög- dem Vier-Augen-Prinzip: Jeder einzelne Patienten schaden kann. Und nicht zu ver-
lich geschont werden. Das setzt eine auf Bestrahlungsplan wird von einem zweiten gessen: Wir tragen auch Verantwortung für
den einzelnen Patienten zugeschnittene, Medizinphysiker gegengeprüft. den Strahlenschutz der Patienten und der
exakte Bestrahlungsplanung voraus. Dabei in der Klinik für Strahlentherapie tätigen
arbeiten Ärzte und Medizinphysiker Hand Außerdem gehört die physikalische Qua- Mitarbeiter. Dabei arbeiten wir eng mit dem
in Hand. Nachdem die Ärzte anhand eines litätssicherung zu unseren Aufgaben. Das Strahlenbeschutzbevollmächtigten von Kli-
sogenannten Planungs-CTs das zu bestrah- heißt, wir sichern die korrekte Funktion der nikum und Universität zusammen. (zei)

22 KLINIK MAGAZIN · Ausgabe 1|2015


Menschen am Klinikum

Alternsforschung in Jena gestärkt


Gemeinsames Projekt „Regeneratives Altern“ von UKJ und Lipmann-Institut
Universitätsklinikum Jena und das Fritz-
Lipmann-Institut (FLI) arbeiten bei der
Erforschung von Alterungsprozessen enger
zusammen. Ihr gemeinsames Forschungs-

© drubig-photo - Fotolia.com
projekt „Regeneratives Altern“ ist jetzt
von der Leibniz-Gemeinschaft als Science
Campus anerkannt worden. Die Anerken-
nung ist mit einer Förderzusage für vier
Jahre und zusätzlichen Geldmitteln von
insgesamt 800 000 Euro verbunden. Der
Science Campus ist eine von sechs derarti-
ger Neu-Einrichtungen in Deutschland und
wird über die ProExcellenz Initiative des
Landes Thüringen mitfinanziert. Im Mittel-
punkt der Forschungen stehen die mole- Fehldifferenzierung von Zellen im Alter zu für international angesehene Spitzen-
kularen Ursachen der Stammzellalterung korrigieren, können Organfunktionen län- forscher.“ Erst 2013 hatte die Friedrich-
sowie die alternsabhängige Hemmung der ger erhalten bleiben“, unterstreicht Prof. Schiller-Universität das interdisziplinäre
Regeneration und des Organerhalts. Dafür Andreas Hochhaus, Direktor der Abtei- Zentrum für Alternsforschung Jena (ZAJ)
werden in Jena drei neue Nachwuchsgrup- lung für Hämatologie und Onkologie am gegründet, das zusammen mit dem FLI
pen etabliert, die sich mit verschiedenen UKJ. „Die biomedizinische Alternsfor- Anfang 2014 die Förderzusage aus der Pro-
Aspekten von Stammzellalterung und schung am Standort Jena wird durch diese Excellenz-Initiative 2 des Landes Thüringen
molekularen Fehlfunktionen beschäftigen. neuen Arbeitsgruppen deutlich an Profil erhielt. Aus beiden Förderinstrumenten
Der Leibniz-ScienceCampus wird am UKJ gewinnen“, freut sich Prof. Klaus Benn- stehen nun insgesamt 3,7 Millionen Euro
eingerichtet und Forschungsarbeiten zur dorf, Dekan der Medizinischen Fakultät für das großangelegte, interdisziplinäre
gezielten „Zelldifferenzierung in alternden und Wissenschaftlicher Vorstand des UKJ. Forschungsvorhaben zur Verbesserung der
Geweben“ etablieren. „Wenn es gelingt, die „Jena wird damit auch immer attraktiver Regeneration im Alter zur Verfügung.

Schulter an Schulter gegen Infektionen


UKJ an neuem Wissenschaftscampus InfectoOptics beteiligt
Zur besseren Erforschung von Infektions- Durchflusszytometrie, bei der Zellen mit-
krankheiten bündeln Wissenschaftler ver- hilfe von Fluoreszenz optisch untersucht
schiedener Jenaer Forschungseinrichtun- und sortiert werden, aber auch die Mik-
gen, darunter das Uniklinikum, ihre Kräfte rofluidik haben enormes Potenzial für die
in einem neuen Netzwerk: Sie sind beteiligt schnelle Analyse von Zellen. Neue optische
am Wissenschaftscampus InfectoOptics, Systeme und Methoden werden uns künftig
der von der Leibniz-Gesellschaft für drei bei der Erkennung, Behandlung und Erfor-
Jahre mit 1,2 Millionen Euro gefördert der verschiedenen Wissenschaftsbereiche schung von Infektionen optimal unterstüt-
wird. Infektionskrankheiten gelten welt- zu Infektionen nur vereinzelt in gemein- zen.“ An dem neuen Netzwerk beteiligt sind
weit als Todesursache Nummer eins. Allein samen Forschungsprojekten zusammen- neben dem HKI und dem UKJ das Leibniz-
in Deutschland sterben 60 000 Menschen geführt. „Infektionsbiologen haben bisher Institut für Photonische Technologien
jährlich daran. Hinzu kommen immer mehr zu selten die modernsten Technologien (IPHT), die Friedrich-Schiller-Universität, die
Infektionen, die kaum oder gar nicht mehr der Optik und Photonik eingesetzt“, so Ernst-Abbe-Hochschule, das Fraunhofer-
geheilt werden können. InfectoOptics soll der Sprecher des neuen Wissenschafts- Institut für Angewandte Optik und Feinme-
interdisziplinäres Fachwissen miteinander campus, Axel Brakhage vom Hans-Knöll- chanik sowie das Friedrich-Löffler-Institut
koppeln: Bislang wurden die Erkenntnisse Institut (HKI) Jena. „Technologien wie die für molekulare Pathogenese. (hki)

23
Forschen und Heilen

Mukoviszidose: Antibiotika mit Nanopartikeln steuern


Jenaer Forschungsprojekt zielt auf bessere Behandlung
Jenaer Wissenschaftler forschen an einer aufweisen“, so Prof. Mathias Pletz, Leiter
effektiveren Antibiotika-Behandlung bei des Zentrums für Infektionsmedizin und
Mukoviszidose. Kern eines jetzt gestarte- Krankenhaushygiene am UKJ. Die inhalier-
ten und auf drei Jahre angelegten Koope- ten Antibiotika gelangen durch Biofilm und
rationsprojektes ist die Entwicklung von Schleim oft gar nicht bis zu den Bakterien,
Nanopartikeln, mit deren Hilfe Antibiotika um dort wirksam zu werden.
zur Bekämpfung des Krankheitserregers
Pseudomonas aeruginosa künftig besser Das von der Deutschen Forschungsgemein-
wirken sollen. Mukoviszidose (lat.: Mucus = schaft mit 500 000 Euro geförderte Jenaer
Schleim) ist eine der häufigsten genetischen Projekt zielt darauf ab, die Antibiotika durch
Erkrankungen in Europa. Durch Mutationen Schleim und Biofilm ans Ziel zu steuern. „Wir
ist die Zusammensetzung von Drüsense- umhüllen die Antibiotika mit Polymeren,
kreten so verändert, dass diese als zähflüs- deren Eigenschaften genau auf die Anwen-
siger Schleim in Bronchien, Dünndarm und dung als Vehikel für den Wirkstofftransport
anderen inneren Organen die Funktion die- angepasst sind“, beschreibt Dagmar Fischer,
ser Organe stören. Der zähe Schleim in den Professorin für Pharmazeutische Technolo-
Atemwegen führt zu einer chronischen bak- gie, das Vorhaben. In ihrem Labor werden Jenaer Forschungsprojekt zielt auf bessere
teriellen Infektion, die das Lungengewebe die Nanopartikel hergestellt, die sich in der Behandlung. Foto: Schleenvoigt
sukzessive zerstört und schließlich zum Anwendung und zunächst in einem künstli-
Tode führt. Problem bei Pseudomonas: „Er chen Schleim bewähren müssen: Lassen sie dann für einen nächsten Schritt der Kunst-
ist von Natur aus gegen die meisten Anti- sich gut inhalieren? Können sie die Schleim- schleim mit Erregern aus Patientenproben
biotika resistent und kann darüber hinaus so schicht durchdringen? Bleibt die Wirkstoff- versetzt. So entsteht ein Infektionsmodell
genannte Biofilme bilden, die eine hundert- ladung unbeschadet? Mit Unterstützung mit Pseudomonas-Biofilm, in dem die Wis-
bis tausendfach höhere Resistenz gegen des Mukoviszidose-Zentrums der Klinik für senschaftler die antibiotische Wirksamkeit
die wenigen noch wirksamen Antibiotika Kinder- und Jugendmedizin am UKJ wird der Partikel testen können.“ (vdG)

Schmerzhafter Kaiserschnitt
PAIN OUT-Symposium zu Schmerzbehandlung in der Gynäkologie
Kaiserschnitte zählen nach Angaben des rektomie, also die Entfernung der Gebär- weit größten Register über postoperati-
Jenaer Schmerzmediziners Prof. Winfried mutter, ist eine weitere häufige gynäkolo- ven Schmerz geworden. Insgesamt leiden
Meißner zu den schmerzhaftesten chirur- gische Operation, die für starke Schmerzen nach Operationen etwa 30 bis 50 Prozent
gischen Eingriffen überhaupt. „Die damit und daraus resultierende Beeinträchtigun- aller Patienten an mittleren bis starken
zusammenhängenden Schmerzen beein- gen bekannt ist. Schmerzen. Mit ungefähr 15 Millionen chi-
trächtigen nicht nur Millionen von Frauen, rurgischen Eingriffen pro Jahr in Deutsch-
sondern auch deren Babys“, betont der Das Hauptziel von PAIN OUT ist die welt- land – und über 250 Millionen weltweit
Leiter der Sektion Schmerztherapie am weite Verbesserung der Schmerztherapie – ist die Bedeutung von postoperativen
Universitätsklinikum Jena und Koordinator nach Operationen. Dafür werden Daten Schmerzen enorm, denn diese Schmerzen
des internationalen Projektes PAIN OUT über den jeweiligen Eingriff, die Therapie verursachen nicht nur unnötiges Leiden,
zur postoperativen Schmerzbehandlung. und vor allem über die Behandlungsquali- sondern auch hohe Kosten für die Versi-
Dies hatte kürzlich die Schmerzbehand- tät und die Nebenwirkungen aus Sicht der chertengemeinschaft. Akutschmerz nach
lung nach gynäkologischen Eingriffen und Patienten selbst gesammelt. Bislang wur- chirurgischen Eingriffen führt nicht selten
Kaiserschnitten in den Mittelpunkt eines den mehr als 350 000 Datensätze in das zu postoperativen Komplikationen, kann
Symposiums gestellt. Die Hälfte aller Kai- Schmerzregister eingespeist. Mehr als 200 eine Verlängerung des Krankenhausauf-
serschnitt-Patientinnen gibt demnach am Kliniken in über 30 Ländern nehmen an enthalts notwendig machen und bei etwa
ersten Tag nach der Operation an, unter der Datensammlung teil. Dadurch ist die zehn Prozent der Patienten sogar zu chro-
starken Schmerzen zu leiden. Die Hyste- Datenbank der beiden Projekte zum welt- nischem Schmerz werden. (vdG)

24 KLINIK MAGAZIN · Ausgabe 1|2015


Forschen und Heilen

Winzige Wirkstoff-Transporter auf dem Weg zur Leber


Neuentwicklung von Wissenschaftlern aus Jena, München und den USA
Jenaer Wissenschaftlern ist die Herstellung ckingnummer in einem. „In Abhängigkeit von
hochspezifischer Nanopartikel gelungen, die der chemischen Struktur der Farbstoffe wurden
ihre Wirkstoffladung mithilfe wegweisender die Partikel entweder über das Nierengewebe
Farbstoffe zielgerichtet zu Leber- oder Nieren- oder über Zellen der Leber aus dem Blut gefil-
gewebe transportieren. Die Farbstoffmarkie- tert. Gleichzeitig ließ sich dieser Weg anhand
rung ermöglicht zudem die Überwachung des der Farbstoffe durch optische Verfahren leicht
Transports durch Intravitalmikroskopie oder nachverfolgen“, beschreibt Intensivmediziner
nicht-invasiv durch multispektrale optoakusti- Professor Michael Bauer die Funktionsweise.
sche Tomographie. Als Funktionsnachweis des Seine Arbeitsgruppe im BMBF-geförderten
Prinzips diente die durch so genannte small Zentrum für Sepsis und Sepsisfolgen (CSCC)
interfering RNA-Moleküle (siRNA) vermittelte am Universitätsklinikum Jena konnte zudem
Drosselung der Cholesterinproduktion. zeigen, dass der Farbstoff spezifisch von einem
Zelltransporter der Leberepithelzellen aufge-
SiRNA-Moleküle besitzen die Fähigkeit, spezifisch nommen und in die Zellen geschleust wird. So
Gene „stummzuschalten“, indem sie verhindern, Farbstoffe als Wegweiser wird die Wirkstoffladung siRNA exklusiv nur in
Foto: Kasper
dass die darauf codierten Proteine produziert den Zielzellen freigesetzt.
werden. Dazu muss das genetische Material aber
in die Zielzellen gebracht werden, um dort – und nur dort – zu wirken Entworfen und hergestellt wurden die spezifischen Farbnanocon-
und nicht einfach wieder ausgeschieden zu werden oder gesundes tainer in den Laboren des Jena Center for Soft Matter (JCSM) an
Gewebe zu schädigen. Die von Medizinern und Chemikern aus Jena, der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Mit der Möglichkeit, die
München und den USA entwickelten winzigen „Transporter“ für das Spezifität der unbeladenen Partikel vorab zu testen und dann
genetische Material finden zielgerichtet und effizient ihren Weg zu gezielt krankheitsassoziierte Gene auszuschalten, bietet das Prinzip
einem ausgewählten Zelltyp, wo der Wirkstoff freigesetzt wird. neue Ansätze zur personalisierten Therapie verschiedenster Krank-
heitsbilder. In der neugegründeten SmartDyeLivery GmbH wollen
Die auf Polymeren basierenden Nanopartikel sind mit Nah-Infra- die Jenaer Wissenschaftler die Technologie weiterentwickeln, um
rot-Fluoreszenzfarbstoffen markiert und mit siRNA beladen. Die möglichst bald damit auch zur klinischen Anwendung zu kommen,
Farbstoffe wirken für die Partikel wie Adressaufkleber und Tra- insbesondere bei akuten septischen Infektionen. (vdG)

Forschungsstipendium für Studie zu Morbus Crohn


Mit ihrem Projektvorschlag, den Heilungserfolg einer Antikör- auswirkt. Ursachen und Auslöser sind vielfältig und wenig ver-
pertherapie bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen standen, so dass sich die Therapie auf die Behandlung der Symp­
mit Hilfe der Raman-Spektroskopie zu überwachen, hat die tome konzentriert. „Die anti-TNF-α-Antikörpertherapie lässt
Biologin Tatiana Tolstik vom Universitätsklinikum Jena den Her- entzündliche Veränderungen in der Darmschleimhaut abheilen“,
mann-Strauß-Forschungspreis der Deutschen Morbus Crohn/ erklärt Prof. Dr. Andreas Stallmach, Direktor der Klinik für Innere
Colitis ulcerosa Vereinigung e.V. gewonnen. Das mit 25 000 Euro Medizin IV. „Langfristig sprechen aber nur 15 bis 30 Prozent der
dotierte Stipendium ermöglicht der Nachwuchswissenschaftlerin Patienten darauf an. Diese gilt es frühzeitig zu identifizieren.“
eine Therapiekontrollstudie zur weiteren Individualisierung der
Behandlung. Ziel ist es, jene Patienten frühzeitig zu identifizieren, Tatiana Tolstik, die in der KIM IV und am Leibniz-Institut für Photo-
die langfristig auf eine anti-TNF-α-Antikörpertherapie reagieren. nische Technologien IPHT in Jena arbeitet, untersucht in der Kont-
Diese ist bei der Behandlung schwerer Verläufe chronisch-ent- rollstudie Gewebeproben von Colitis ulcerosa-Patienten unter der
zündlicher Darmerkrankungen ein noch relativ neues Verfahren. Antikörperbehandlung mit dem medizinphotonischen Verfahren
der Raman-Spektroskopie. Dies erlaubt die Erfassung eines Mole-
Mehr als 350 000 Menschen in Deutschland leiden unter einer külmusters der Darmschleimhaut, einer Art molekularen Finger-
chronisch entzündlichen Darmerkrankung wie Morbus Crohn oder abdruck, der dann mit dem Krankheitsverlauf abgeglichen wird.
Colitis ulcerosa, die sich in Schüben durch starke Bauchschmer- Von der Studie erhoffen sich die Jenaer Wissenschaftler frühzei-
zen, Durchfälle und eine starke Gewichtsabnahme äußert und sich tigere und verlässlichere Prognosen über den Heilungsverlauf, um
auch negativ auf andere Organe und die psychische Verfassung Nebenwirkungen und Übertherapien zu vermeiden. (vdG)

25
Hinter den Kulissen

Behandlungserfolg und zufriedene Patienten – damit das


funktioniert, greifen im Universitätsklinikum Jena viele Räd-
chen ineinander. Die Dienstleister für Patienten, Ärzte und
Stationspersonal arbeiten meist unauffällig im Hintergrund.
Das „Klinikmagazin” schaut hinter die Kulissen.

Heißwaschgang für´s OP-Besteck


Ohne die Mitarbeiter der Zentralen Sterilgutversorgung
könnte am UKJ nicht operiert werden

Eine Ladung frisch benutzter Operations- legen befindet sich am Klinikumstandort


bestecke rollt in die Zentrale Sterilgut- Lobeda, am Ende des zweiten Stocks, gleich
versorgungsabteilung (ZSVA) des Univer- neben den OP-Sälen. Bevor die Mitarbeiter
sitätsklinikums Jena. „Der erste Wagen die ZSVA betreten, müssen sie sich umzie-
kommt aus der MKG“, ruft ein Mitarbei- hen: Kasack, Hose und Strümpfe, außer-
ter. Die ZSVA, die Christoph Schack leitet, dem ein Paar Clogs und eine Mütze.
ist eine der wichtigsten Abteilungen des
Jenaer Universitätsklinikums. Hier werden Im sogenannten unreinen Bereich kom-
die verschiedenen Operationsinstrumente, men die Boxen aus den Operationssä-
die am Klinikum im Einsatz sind, gereinigt len an. Die Wände der Zentralen Steril-
und für den erneuten Einsatz sterilisiert. gutversorgung sind türkisgrün gefliest,
Das sind immerhin 16 300 Einzelstücke, sie Arbeitsflächen und Schränke bestehen
kommen aus 15 OP-Sälen in Lobeda und aus metallischen Oberflächen. Die Luft
zwölf weiteren in der Innenstadt, unter riecht frisch und sauber. Mitarbeiter Frank
anderem aus der Urologie, der Frauen- und Stolle öffnet gerade die frisch eingetrof-
der Augenklinik. fene Box. Stolles Aufgabe ist es nun, die
OP-Instrumente, erstaunlicherweise kaum
Im Jahr 2013 haben fast 165 000 Sterilgut- blutverschmiert, in ein Reinigungssieb
einheiten die ZSVA verlassen. „Und ohne zu legen. Er stellt diese Siebe auf einen
sauberes OP-Besteck geht am Klinikum gar Wagen und schiebt ihn in einen speziel-
nichts“, sagt Mitarbeiterin Karin Himmel- len Reinigungsapparat. Die meterlange
reich. Ihr Arbeitsplatz und der ihrer Kol- Maschine reinigt die Instrumente und
entlässt sie wieder im reinen Bereich. Im
Inneren durchlaufen die Instrumente vier
Kammern: Vorwäsche, Ultraschallreini-
gung, dann werden sie bei 93 Grad Cel-
sius gereinigt und desinfiziert. Schließlich mit den Wagenmaschinen gereinigt wer-
gelangen sie in die Trockenkammer. Ins- den, sondern nur per Hand. Etwa drei bis
gesamt eine Stunde dauert der gesamte vier Stunden dauert es, bis die zur Sterili-
Vorgang. Die Sprüharme sehen aus wie sation eingetroffenen Instrumente wieder
die eines haushaltsüblichen Geschirrspü- einsatzbereit sind.
lers. „Das stimmt“, sagt Karin Himmel-
reich lachend. „Außerdem haben wir auch Die 33 Mitarbeiter nennen sich offizi-
zwei Standgeräte, die wir vor allem für ell „Technische Sterilisationsassistenten“.
kleinere und empfindlichere Instrumente Dafür mussten sie die erforderlichen Fach-
nutzen.“ Die Mitarbeiter der ZSVA müssen kundelehrgänge der Deutschen Gesell-
dabei immer die Angaben des Herstellers schaft für Sterilgutversorgung (DGSV)
beachten. Denn einige Teile dürfen nicht abschließen. Am UKJ sind sie in drei

26 KLINIK MAGAZIN · Ausgabe 1|2015


Hinter den Kulissen

33 Mitarbeiter kümmern sich in drei Schichten darum, dass der Betrieb in der Zentralen Sterilgut­
versorgung reibungslos läuft. Hier werden die Operationsinstrumente aus 15 OP-Sälen in Lobeda
und zwölf aus der Innenstadt gereinigt. Fotos: Schroll

erhält einen Aufkleber mit Barcode, der Anschließend sortieren die Mitarbeiter die
Nummer des Mitarbeiters, der Abteilung, Siebe in das Sterilgutlager ein. Von dort
die das Instrument bekommt, und dem werden die Fallwagen für die Operationen
Datum, bis wann es steril ist. Die anderen zusammengestellt. Sie enthalten neben den
Instrumente werden wieder in vorgege- Sieben auch OP-Wäsche und medizinische
bene Siebe sortiert, die für die verschiede- Verbrauchsmaterialien wie Tupfer und Kom-
nen Operationen vorgesehen sind. Dabei pressen. Circa 35 bis 45 Fallwagen verlassen
hilft ein Instrumentenmanagement-Sys- die ZSVA pro Tag. „Aufs Jahr gerechnet sind
tem. Dafür wird der Barcode am Sieb ein- es etwa 12 000 am Universitätsklinikum
gescannt. Auf dem Bildschirm erscheint Jena“, erklärt Uwe Voigt. Der Technische
eine Checkliste, die ein Mitarbeiter par- Assistent betreut vor allem die spezielle
allel abhakt. Die Mitarbeiter prüfen, wie Software und kümmert sich um Prozess-
häufig welches Instrument in dem jewei- optimierungen. Voigt hat schon einige Ver-
ligen Sieb vorhanden sein muss. Außer- besserungen durchsetzen können, die den
Schichten rund um die Uhr mit der Auf- dem müssen sie prüfen, ob die Geräte, Arbeitsalltag erleichtern und Flüchtigkeits-
bereitung des OP-Bestecks beschäftigt. beispielsweise die Scheren, funktionieren. fehler reduzieren: So seien die Fächer der
Während es in der Frühschicht noch rela- Regale im Sterilgutlager mit einer Buchsta-
tiv ruhig zugeht, müssen die Kollegen aus Es gibt verschiedene Siebe für verschie- ben-Zahlenkombination beschriftet. Jedes
der Spät- und Nachtschicht den Großteil dene Operationen und Fachrichtungen. Ein Sieb hat somit eine genaue Zuordnung und
des tagsüber benutzten Instrumentariums Grundset für jede OP besteht aus Pinzet- die Mitarbeiter fänden schnell, wonach sie
aufbereiten.. Dann laufen die Reinigungs- ten, Scheren, Klemmen und Zangen, aber suchten, so Voigt. „Wir können die Siebe
maschinen auf Hochtouren und die Mitar- auch Abwurfschalen, Zubehör für Elekt- wegen der Barcodes lückenlos verfolgen
beiter müssen sich effizient aufteilen. rokauter – eine Art elektrisches Skalpell und wissen, wo diese sich im Moment
– und Wundspreizer. Nachdem die Siebe befinden.“ Da seien sie sogar genauer als die
Nach der Reinigung werden einige Inst- zusammengestellt sind, werden sie bei 120 Paketverfolgung so mancher großer Kurier-
rumente eingeschweißt. Jede Verpackung bis 134 Grad Celsius dampfsterilisiert. dienste. Katleen Retzar

27
Umschau

Kliniksozialdienst: Von häuslicher


Pflege bis Reha-Antrag
Hilfe für Patienten mit Fragen rund um Klinikbehandlung
Die Operation ist überstanden, die Ent- Versorgung von Diabetikern mit Insu-
lassung steht bevor, eine Anschlussheil- lin – so etwas muss nach der Entlassung
behandlung (AHB) soll folgen – mit allen gewährleistet sein“, so Lasch. Unfallpa-
erforderlichen Unterlagen im Gepäck und tienten wiederum seien während ihrer
dem Telefon in der Kitteltasche eilt Antje Genesung nicht selten noch eine gewisse
Hohmann in die Klinik für Unfallchirurgie. Zeit auf den Rollstuhl angewiesen. „Oft
Sie ist auf dem Weg zu einem Patienten, ist deren Wohnung aber gar nicht baulich
um ihn zu beraten. Formulare sind aus- darauf eingestellt“, nennt Antje Hohmann
zufüllen, Fragen zu klären. Wo befindet ein Problem, mit dem sie in Gesprächen
sich eine geeignete Reha-Klinik? Wer mit Patienten oft konfrontiert wird. Sie
übernimmt die Kosten für die AHB? Die bespricht dann mit den Patienten und
Rentenversicherung? Die Berufsgenos- deren Angehörigen, ob nach der Klinikbe-
senschaft? Die Krankenkasse? Wird wei- handlung zeitweilig eine häusliche Kran-
ter Krankengeld gezahlt? Beinahe täglich kenpflege oder gar eine Kurzzeitpflege in
wird Antje Hohmann mit solchen Fragen einem Pflegeheim erforderlich ist – und
konfrontiert. Die 38-Jährige ist Mitarbei- wie die Patienten solche Leistungen erhal-
Antje Hohmann ist eine
terin des Kliniksozialdienstes am Universi- ten. Wenn die Patienten es wünschen, von 15 Sozialarbeiterin-
tätsklinikum Jena. nehmen die Sozialarbeiterinnen Kontakt nen des Kliniksozial-
mit Pflegediensten, Pflegeheimen oder dienstes am UKJ.
Foto: Zeiß
15 ausgebildete Sozialarbeiterinnen Sanitätshäusern auf. Wo und welcher
gehören zum Kliniksozialdienst, der den Hilfsbedarf konkret besteht, erfahren
Patienten vor allem beim Übergang vom die Sozialarbeiterinnen, die meist zwei
Aufenthalt am UKJ in den Alltag sowie bis drei Kliniken betreuen, aus dem klini-
bei der medizinisch-pflegerischen Nach- kinternen Entlassungsmanagement – ein Dass die Liegezeit in Krankenhäusern seit
sorge zur Seite steht. Sie organisieren Blick in den Computer genügt. Dort sind Jahren abnimmt und die Zahl der Behand-
zum Beispiel Rehabilitationsmaßnahmen die einzelnen Entlassungstermine ebenso lungsfälle zugleich steigt, spürt auch der
für Patienten. „Eine AHB muss während dokumentiert wie der Bedarf an weiterer UKJ-Kliniksozialdienst. Er verzeichnet
der Akutbehandlung in die Wege gelei- ambulanter medizinischer Versorgung. mehr als 40 000 Patientenkontakte pro
tet werden, damit die Patienten nach Jahr, Tendenz steigend. „Vor allem der
der Entlassung nahtlos weiter behandelt 40 000 Patientenkontakte Bedarf an Anschlussheilbehandlungen ist
werden können“, erläutert der Leiter des jährlich stark gestiegen“, sagt Lasch. So verbrin-
Kliniksozialdienstes, Tancred Lasch. Die gen Patienten nach einer Herzoperation
Sozialarbeiterinnen organisieren in enger Bei Patienten, die besonders lange im heutzutage nur noch etwa eine Woche in
Zusammenarbeit mit dem ärztlichen Krankenhaus liegen – zum Beispiel, weil der Akutklinik und bedürfen dann der Wei-
Dienst und Pflegedienst, aber auch den sie auf eine Organtransplantation war- terbehandlung in einer Reha-Einrichtung.
Angehörigen die Überleitung. Dazu gehö- ten – geht es oft um ganz praktische Auch der Bedarf an Kurzzeitpflege nimmt
ren unter anderem Terminvereinbarungen Alltagsdinge: Wird die Wohnungsmiete deutlich zu. „Da merkt man die demogra-
in Reha-Kliniken, die Kostenzusagen von weiter regelmäßig abgebucht? Wer küm- fische Entwicklung“, so Lasch. Vor allem
Krankenkassen, Rentenversicherern oder mert sich um den Hund, solange Herr- alte Menschen ohne Familienangehörige
Berufsgenossenschaften. chen im Krankenhaus liegt? Nicht immer in der Nähe seien nach ihrer Entlassung
hätten die Betroffenen solche Fragen darauf angewiesen. Kurzzeitpflegeplätze
Nicht minder wichtig ist die Unterstüt- mit einer Vorsorgevollmacht geregelt, zu organisieren, sei allerdings oft ein gro-
zung von Menschen, die nach der stati- erzählt Hohmann. „Wir beraten sie dazu ßes Problem. Lasch: „Es gibt leider nicht
onären Behandlung zu Hause zeitweilig und stellen ihnen auch Formulare dafür genügend Kurzzeitpflegeplätze.“
oder dauerhaft weiter auf Hilfe angewie- zur Verfügung.“ Mitunter müssten Pati-
sen sind. „Wundversorgung, Port- und enten auch einen gerichtlich bestellten Zu den Aufgaben des Sozialdienstes
Stomapflege bei Krebspatienten oder die Betreuer erhalten. gehört aber auch die sozialrechtliche

28 KLINIK MAGAZIN · Ausgabe 1|2015


Umschau

Hilfe bei Stimmlippenlähmung


Internationaler Workshop von Kehlkopfexperten am UKJ
Wenn bei Operationen im Halsbereich, Etwa 50 interessierte Ärzte und Logo-
etwa an der Schilddrüse, die für den Kehl- päden nahmen zur Einführung an zwei
kopf zuständigen Nerven verletzt werden, Vorlesungen von internationalen Neu-
kann dies zur Stimmlippenlähmung füh- rolaryngologie-Experten teil. Neben der
ren. Bislang gelten Operationen, bei denen Möglichkeit, beidseitige Stimmlippen-
die Stimmlippen dauerhaft teilentfernt lähmungen mithilfe von elektrischer
werden oder gar ein Luftröhrenschnitt als Muskelstimulation zu behandeln, wurde
einzige operative Behandlungsmaßnah- dabei auch thematisiert, wie die ner-
men. Dies allerdings schränkt oft die Qua- vale Versorgung des Kehlkopfes durch
lität der Stimme und damit die Lebens- Nerventransplantationen gezielt wie-
qualität deutlich ein. derhergestellt werden kann. In den sich
anschließenden Workshops besprachen
Um über neuartige diagnostische Ver- die 25 teilnehmenden HNO-Ärzte und 15
fahren und Therapien bei Stimmlippen- Referenten sowie Tutoren aus Deutsch-
lähmung zu diskutieren und zu informie- land und dem europäischen Ausland
ren, veranstalteten die Kliniken für Hals-, verschiedene Anwendungen und Ein-
Nasen- und Ohrenheilkunde des Univer- satzmöglichkeiten der Neurolaryngolo-
sitätsklinikums Jena (UKJ) und des SRH gie. Die Teilnehmer hatten auch selbst
Wald-Klinikums Gera kürzlich den 1. Neu- die Möglichkeit, das Gelernte anzuwen-
rolaryngologie Workshop für Experten in den und in kleinen Gruppen die Details,
Jena. Neurolaryngologie bezeichnet die Tricks und Stolpersteine der praktischen
Diagnostik und Behandlung von Kehlkopf­ Neurolaryngologie zu erproben und zu
erkrankungen mit besonderem Augen- diskutieren. Der Workshop soll in diesem
merk auf die Nervenfunktion. Jahr wiederholt werden. (boe)

Beratung von Patienten, etwa die zum


Schwerbehindertenrecht – so haben
beispielsweise Krebs- oder Transplan-
tationspatienten Anspruch auf einen
Schwerbehindertenausweis. Vom Sozi-
aldienst erfahren sie, wie sie diesen gel-
tend machen können – Hilfe zur Selbst-
hilfe also. Oftmals hätten Patienten
vorher noch nie etwas über bestimmte
rechtliche Ansprüche im Zusammenhang
mit ihrer Erkrankung gehört, hat Hoh-
mann beobachtet. „Viele Menschen sind
über ihre Rechte nur wenig informiert.“

Katrin Zeiß

Kliniksozialdienst
Leiter Tancred Lasch, MBA
Erlanger Allee 101, 07747 Jena

 03641 9-320220 Prof. Dr. Jean Paul Marie von der CHU Rouen University zeigte in der Anatomie in Jena eine mikro-
chirurgische Technik zur Wiederherstellung der Nervenversorgung im Kehlkopf. Foto: Sophie Kögl

29
Umschau

„Familiensiegel“ für UKJ


Klinikum erneut als familienfreundliches Unternehmen ausgezeichnet
Das Thüringer Universitätsklinikum in „In den vergangenen Jahren haben wir immer größere Bedeutung einnehmen
Jena ist erneut mit dem „Familiensiegel“ kontinuierlich unsere Angebote ausge- wird. Auch hier arbeiten wir an konkreten
ausgezeichnet worden. Das Jenaer Famili- baut, um eine bessere Vereinbarkeit von Projekten und an gezielten Beratungsan-
ensiegel wird seit 2012 vom Jenaer Bünd- Beruf und Familie für unsere Mitarbei- geboten, um Hilfe in solchen belastenden
nis für Familie, dem Förderkreis terinnen und Mitarbeiter zu realisieren. Situationen anbieten zu können.“
Familienfreundliches Jena e.V. Dazu zählen etwa die Einrichtung eines
und der Wirtschaftsförderung Familienbüros sowie unterschiedliche Das UKJ zählt mit mehr als 4 800 Beschäf-
Jena verliehen, um Unter- Angebote zur Kinderbetreuung“, so die tigten zu den größten Arbeitgebern in
nehmen auszuzeichnen, die stellvertretende Pflegedirektorin Evelyn Thüringen. Es ist Mitglied im Jenaer Bünd-
sich in besonderem Maße Voigt. Das UKJ kooperiert mit zwei Kin- nis für Familie, ein Zusammenschluss von
für familienfreundliche dertagesstätten, die den Mitarbeitern mehr als 60 aktiven Partnern aus Wirt-
Arbeit sbedingungen Kinderbetreuungsplätze zur Verfügung schaft, Wissenschaft, Verwaltung und
einsetzen. Am UKJ stellen. Auch für den Fall einer kurzfris- allen gesellschaftlichen Gruppen, die das
werden diese Bemü- tig nötigen Kinderbetreuung kann UKJ- Lebensumfeld von Familien mit gestalten
hungen bereits seit Mitarbeitern geholfen werden. Voigt wollen. „Gerade im Kampf um die besten
2009 durch eine weist zugleich darauf hin, dass sich Köpfe in Krankenversorgung und For-
eigene Arbeits- Familienfreundlichkeit nicht nur auf Kin- schung wollen wir auch in Zukunft ein
gruppe koor- derbetreuung erstreckt. „Angesichts der attraktiver Arbeitgeber für hoch qualifi-
diniert und demographischen Entwicklung müssen zierte Nachwuchskräfte in Thüringen blei-
vorange- sich Unternehmen auch darauf einstel- ben“, betont Dr. Brunhilde Seidel-Kwem,
trieben. len, dass die Pflege von Angehörigen eine Kaufmännischer Vorstand am UKJ. (as)

Wiedereinstieg nach Krankheit


Eingliederungsmanagement des UKJ mit Landespreis gewürdigt
Für die Integration von Menschen mit Rückkehr in den Job umfangreiche Hil- Seidel-Kwem, Kaufmännischer Vorstand
Handicap und lange Zeit erkrankter Men- fen angeboten, wie BEM-Koordinatiorin am UKJ. Um den Preis hatten sich 13
schen in den Arbeitsalltag ist das Univer- Myriam Dorsch erläutert. Manchmal sind Betriebe beziehungsweise Dienststellen
sitätsklinikum Jena (UKJ) ausgezeichnet es organisatorische Veränderungen, so beim Landesverwaltungsamt beworben.
worden. Das UKJ erhielt den Landespreis dass Mitarbeiter für eine Übergangsphase
2014 für vorbildliches Engagement für oder dauerhaft ihre Arbeitszeit verkürzen Die Auszeichnung ist mit einer Prämie
Menschen mit Behinderungen in der Kate- können, manchmal helfen technische von 10 000 Euro verbunden. Das Geld
gorie „Öffentliche Arbeitgeber“. Damit Veränderungen, den Arbeitsplatz so ein- stammt aus der Ausgleichsabgabe, die
würdigte das Land das betriebliche Ein- zurichten, dass er die Gesundheit nicht jene Betriebe zahlen müssen, die die
gliederungsmanagement (BEM) am UKJ. beeinträchtigt. Wenn dies nicht möglich gesetzliche Mindestquote zur Beschäfti-
ist, wird gemeinsam nach einem neuen gung Behinderter nicht einhalten. Ideen
Das UKJ liegt über der gesetzlichen Min- Einsatzgebiet gesucht. „Die Lösungen zur Verwendung des Preisgeldes gibt es
destquote der mit schwerbehinderten sind so individuell wie die Menschen und bereits. Um den Pflegekräften in der Kli-
Menschen besetzten Arbeitsplätze von ihre Probleme“, so Dorsch. nik für Geriatrie die zum Teil körperlich
fünf Prozent. Seit 2010 verfügt es zudem schwere Arbeit zu erleichtern, könnte für
über ein internes Eingliederungsmanage- „Der Preis ist eine Ehre für uns und ver- das Team eine Hebehilfe angeschafft wer-
ment für Mitarbeiter, die 42 Kalendertage pflichtet uns zugleich, die bestehenden den – damit aus den Rückenproblemen
innerhalb der letzten 12 Monate arbeits- Maßnahmen zur betrieblichen Eingliede- keine dauerhafte Behinderung wird. (as)
unfähig waren. Ihnen werden bei der rung weiter auszubauen“, so Dr. Brunhilde

30 KLINIK MAGAZIN · Ausgabe 1|2015


Umschau

Gute Versorgung für Sterbende Der Gründungsvorstand der Hospiz-


und Palliativstiftung Jena: Prof. Bernd
Wiederanders, Dr. Heike Wohlfarth
und PD Dr. Ulrich Wedding (v.l.).
Hospiz- und Palliativstiftung Jena für stationäres Hospiz Foto: Hilde Weeg

Eine aktuelle Analyse des Thüringer Hos- und DRK bis hin zu Unternehmen wie
piz- und Palliativverbandes zeigt, dass Reha aktiv 2000 und zahlreichen Privat-
der Bedarf an stationären Hospizen personen. (boe)
besonders in Ostthüringen sehr groß ist
und nicht durch die bereits vorhandenen
zwölf Palliativstationen, die fünf stati-
onären Hospize und das Kinder-Hospiz
thüringenweit gedeckt werden kann. Das
„ENTDECKE NEUE SEITEN!“
soll sich ändern – mithilfe einer neuen
Lassen Sie sich
Hospiz- und Palliativstiftung, die Ende
vergangenen Jahres in Jena gegründet
von unserem Service verführen.
wurde. Ihr großes Ziel: die Errichtung Wir bieten Ihnen eine große Auswahl:
eines stationären Hospizes für Jena und • Fachbücher
• Studienliteratur
Umgebung. • Romane und Unterhaltung
• Reiseliteratur, Ratgeber
Liste der Spender • Kinder- und Jugendbücher
• Spiele, Musik und DVDs
ist lang • eReader
• und vieles mehr…
Initiatoren der Stiftung sind der Chefarzt Kommen Sie vorbei und genießen
der Abteilung Palliativmedizin am UKJ, Sie die Kompetenz und Vielfalt von
Privatdozent Dr. Ulrich Wedding, die Vor- Thalia, gern auch bei einem Kaffee.
sitzende des Fördervereins Palliativme-
Nutzen Sie auf www.thalia.de
dizin Jena, Christiane Klimsch und Prof.
unsere portofreie Lieferung
Bernd Wiederanders, Vorsitzender des • zur Abholung in Ihrer Thalia-Buchhandlung
Fördervereins Hospiz Jena. „Wir sind sehr
• oder direkt an Ihre Wunschadresse
froh, soviel tatkräftige Unterstützung innerhalb Deutschlands
und offene Ohren für unser Anliegen
zu finden", erklärt Wedding. Insgesamt Das Thalia-Team freut sich auf Ihren Besuch!
konnten bereits innerhalb kurzer Zeit
Jenaer Universitätsbuchhandlung Thalia
115 000 Euro als Gründungskapital ein- „Neue Mitte Jena“
geworben werden. Die Liste der Spender Leutragraben 1 · 07743 Jena · Tel. 03641 4546-0
reicht dabei von großen Sozialträgern E-Mail: thalia.jena-neuemitte@thalia.de

wie Diakonie, AWO, Johanniter Orden

AZ Image_4c 110x120.indd 1 10.09.14 13:30


31
Umschau

Die Medizinstudentin Nadine Hintergrund


Schubbert veranschaulicht den
Schülern im Klassenzimmer­seminar Um die Anzahl der durch Tabak-
die Folgen des Tabakkonsums an
konsum begünstigten Herz-, Lun-
einem Lungenmodell. Foto: Böttner
gen- und Krebserkrankungen zu
reduzieren, engagiert sich der Verein
„Aufklärung gegen Tabak“ mit einem

Wie sich Atemnot anfühlt großen Netzwerk von Medizinstuden-


ten in Deutschland, Österreich und der
Schweiz gegen das Rauchen an Schu-
Tabakprävention: Jenaer Medizinstudenten klären len. Einer von mittlerweile 27 Stand-
orten wurde im März 2014 von den
Schüler über die Folgen des Rauchens auf Medizinstudentinnen Julia Holzapfel
und Katharina Schulz an der Friedrich-
Die Achtklässler des Marie-Curie-Gymna- fünften bis neunten Klassen von Jenaer Schiller-Universität Jena gegründet.
siums Bad Berka toben laut durch ihren Medizinstudenten im vergangenen Jahr.
Klassenraum, machen Hampelmann und Wie in Bad Berka werden so auch an ande-
Kniebeuge. Das alles geschieht mitten ren Schulen altersgerechte Informationen
im Unterricht und der Lehrer sorgt nicht zu den Auswirkungen des Rauchens auf Pilotprojekt mit 20 Studenten an der Jenaer
für Ruhe. Diese Situation wäre im nor- Augenhöhe vermittelt, um den Kindern Universität gestartet. Bereits im nächsten
malen Lehrbetrieb unvorstellbar, bei den bewusst eigene Entscheidungen diesbe- Semester werden diese Veranstaltungen
Veranstaltungen des Vereins „Aufklärung züglich zu ermöglichen. „Besonders inte- sogar als fester Bestandteil des Wahlpflicht-
gegen Tabak“ sind sie aber ausdrücklich ressiert sind die Schüler am Schicksal des bereiches in das neue, neigungsorientierte
erwünscht. Wenn die außer Puste gera- realen Patienten Herrn Ackermann, der Studiensystem aufgenommen.
tenen Kinder nun durch ein Trinkröhrchen von seinen Erkrankungen nach langjähri-
atmen müssen, ohne dabei die Nase zu gem Tabakkonsum wie Lungenkrebs und „Die moderne Konzeption der Schulbesu-
nutzen, erfahren sie am eigenen Leib, wie Herzinfarkten berichtet“, hebt die Medi- che mit Studenten als Tutoren ergänzt die
sich Atemnot anfühlt. „Diese und ähnli- zinstudentin Nadine Schubbert hervor. Studienreform und unsere Bemühungen,
che Aktionen zeigen den Kindern spiele- damit die Qualität der Lehre zu steigern“,
risch wie es Rauchenden ergeht, wenn sie Eine Besonderheit des Projektes in Jena ist betont Prof. Orlando Guntinas-Lichius,
einmal erkrankt sind“, so Julia Holzapfel, die angestrebte Integration in den univer- Direktor der Klinik für Hals-, Nasen- und
Medizinstudentin im 9. Semester und sitären Lehrplan. Obwohl trotz sinkender Ohrenheilkunde am UKJ und Dozent der
Mitinitiatorin des Projektes „Aufklärung Tendenz weiterhin rund 30 Prozent der Lehrveranstaltung. Somit kann das Cur-
gegen Tabak“ an der Friedrich-Schiller- Erwachsenen in Deutschland rauchen, ist riculum ergänzt und gleichzeitig ein ent-
Universität Jena. Ihre Kommilitonin Karina die professionelle Aufklärung und Bera- scheidender Beitrag zur Prävention der
Berkholz verdeutlicht die Wichtigkeit tung von rauchenden und nicht rauchenden Nikotinsucht bei Schülern geleistet wer-
des Projektes: „Ein Großteil der Schüler Bürgern jeder Altersgruppe bislang nicht in den. Das kommt auch bei den Studieren-
kommt täglich mit dem Thema Rauchen das Curriculum integriert. Die Seminare, bei den an, wie Janosch Richter, Medizinstu-
durch ihre Eltern oder Großeltern in Kon- denen theoretische Kenntnisse verschiede- dent im 7. Semester, bestätigt. „Ich hab
takt, so dass eine gute Basis für unsere ner Therapiemethoden zur Tabakentwöh- selten aus einem derart kompakten Kurs
Aufklärungsarbeit besteht.“ nung vermittelt und gleichzeitig die Inter- so viele Informationen mitgenommen,
vention zur Tabakentwöhnung mit einer die mir später in der Praxis auch wirklich
Dieses interaktive Klassenzimmerseminar Schauspielpatientin praktisch trainiert wird, nützen. Auch der Schulbesuch hat großen
gehört zusammen mit einer Aulapräsen- sind zusammen mit den Schulbesuchen im Spaß gemacht und war ein voller Erfolg.“
tation zu einem der elf Schulbesuche von aktuellen Wintersemester als fakultatives Anne Böttner

32 KLINIK MAGAZIN · Ausgabe 1|2015


Mosaik

Mit Bildern Kraft geben Wen suchen wir?


Fotos im Wartebereich der Intensivstationen am UKJ In diesem Heft suchen wir einen Mann,
der 1854 in Heidelberg geboren wurde.
Was bedeutet es, als Angehöriger auf reich einladender zu gestalten, wandte Nach seiner Promotion am physiologi-
die Intensivstation zu kommen? Was sie sich an die Kunstlehrer ihrer einstigen schen Institut in Bonn besann er sich
würde mir gut tun, wenn ich hier warten Schule. Im Unterricht analysierten die jedoch seiner Vorliebe für die innere
müsste? Welche Art von Bildern erschei- Schüler mit ihr die Situation der Ange- Medizin und wechselte nach München.
nen in dieser Situation angemessen? hörigen und suchten nach geeigneten Durch seine dortige Lehrtätigkeit in
Schüler des 12. Jahrgangs der Edith- Motiven. Dank der Unterstützung durch den Bereichen Elektrodiagnostik und Elek-
Stein-Schule Erfurt haben sich mit die- Gudrun Türk von der kulturellen Pati- trotherapie qualifizierte sich der Gesuchte
sen Fragen auseinandergesetzt. Heraus- entenbetreuung am Klinikum konnten als Jurymitglied der internationalen Elekt-
gekommen sind elf fotografische Werke, die großformatigen Drucke professionell rizitätsausstellungen in den Jahren 1882-
die jetzt den Eingangs- und Wartebereich gerahmt und gehängt werden. Die ausge- 1884. Im Frühjahr 1890 folgte er dem Ruf
der Intensivstationen am Universitätskli- wählten Fotografien haben einen Bezug als außerordentlicher Professor und Leiter
nikum Jena beleben. zur Natur, sie sind bewusst komponiert, der medizinischen Poliklinik nach Jena.
von Farb- und Lichtspielen geprägt und Während seiner Amtstätigkeit begleitete er
„Für die Menschen, die hier warten müs- laden zum genauen Betrachten ein. Doch sechs Bauperioden am Klinikum, um des-
sen, ist es eine sehr belastende Situation“, auch, wenn Besucher die Bilder nur aus sen anfängliche primitive Verfassung zu
sagt Dr. Teresa Deffner. Die Psychologin, dem Augenwinkel wahrnehmen, tragen verbessern. Sein größtes Anliegen war es,
die an der Klinik für Anästhesiologie und sie zu einer positiveren Atmosphäre bei, die innere Medizin vor der weiteren Auf-
Intensivtherapie für die chirurgischen so Dr. Deffner: „Sie zeigen, dass die Schü- splitterung in Spezialfächer und insbeson-
Intensivstationen am UKJ zuständig ist, ler sich mit der Situation der Angehörigen dere vor der Abspaltung der Neuropatho-
hat darum das Kunstprojekt angestoßen. auseinandergesetzt haben und sind somit logie zu schützen. Deshalb gab er in den
Mit dem Ziel, den bestehenden Wartebe- auch ein Stück Wertschätzung.“ neunziger Jahren ein medizinisches Hand-
buch in sieben Bänden heraus, das sich als
Standardwerk für Ärzte im In- und Ausland
etabliert hat.

Einsendeschluss ist der 1. März.

Ihre Lösung schicken Sie an die Redaktion


Klinikmagazin, Bachstraße 18, 07743
Jena oder an presse@med.uni-jena.de.
Unter den Einsendern mit der richtigen
Lösung verlosen wir unter Ausschluss des
Das Werk von Tilman Nowak ist eine Rechtsweges einen Büchergutschein im
von elf Fotografien, die jetzt den Wert von 40 € und drei Büchergutscheine im
Wartebereich der Intensivstationen
bereichern. Wert von je 10 €, die von der Jenaer Universi-
tätsbuchhandlung Thalia gesponsert werden.

Ausgabe: 1|2015, Nummer 114 Auflösung


Herausgeber: Stabsstelle Unternehmenskommunikation (Leitung: Stefan Dreising - V.i.S.d.P.)
im Auftrag des UKJ-Vorstands und des UKJ-Fördervereins Im Heft 113 suchten wir:
Redaktion: Arne-Veronika Boock, Anne Böttner (boe), Stefan Dreising (dre), Friedrich Maurer
Michelle Emmerich (me), Dr. Uta von der Gönna (vdG),
PD Dr. Dr. Michael Kiehntopf, Kathleen Retzar, Anke Schleenvoigt (as), Gewinner des Gutscheines im Wert von
Katrin Zeiß (zei/Redaktionsleitung),
40,– €: Johannes Ruhe
Layout: Klinisches Medienzentrum des Universitätsklinikums Jena
Druck: Druckhaus Gera Gewinner der Gutscheine im Wert von
Auflage: 8000 Exemplare je 10,– €: Rolf Günther, Sabine Ahrens,
Erscheinungsweise: 4 Ausgaben pro Jahr / Die nächste Ausgabe erscheint im April 2015 Immanuel Adam
Kontakt: Tel.: 03641 9-33329, E-Mail: presse@med.uni-jena.de

Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Bilder wird keine Gewähr übernommen.
33
Service

Veranstaltungsangebote
20.01.2015 17.02.2015 Bis
15.30 Uhr Eltern- und Babysitter­schule: 10.03.2015
15.30 Uhr Eltern- und Babysitter­schule:
Säuglingspflegekurs Erste Hilfe bei Säuglingen Drauf-, Durch- und Absichten
und Kindern, Teil 2 Kunstausstellung in der
Kinderklinik, Kochstraße 2,
07743 Jena Kinderklinik, Kochstraße 2, Magistrale des Klinikums mit
07743 Jena Röntgenfilmbearbeitungen von
Anmeldung: 03641 938211 oder Silke Konschak
elternschule@med.uni-jena.de Anmeldung: 03641 938211 oder
elternschule@med.uni-jena.de
10.03.2015
22.01.2015 24.02.2015 10.00 Uhr Eltern- und Babysitter­schule:
15.30 Uhr Eltern- und Babysitter­schule: Erste Hilfe bei Säuglingen
15.30 Uhr Eltern- und Babysitter­schule: und Kindern, Teil 2
Erste Hilfe bei Säuglingen Allergieprävention im Kin-
und Kindern, Teil 1 desalter aus ernährungswis- Kinderklinik, Kochstraße 2,
Kinderklinik, Kochstraße 2, senschaftlicher Sicht 07743 Jena
07743 Jena Kinderklinik, Kochstraße 2, Anmeldung: 03641 938211 oder
Anmeldung: 03641 938211 oder 07743 Jena elternschule@med.uni-jena.de
elternschule@med.uni-jena.de Anmeldung: 03641 938211 oder
elternschule@med.uni-jena.de 12.03.2015
19.00 Uhr Informationsabend für
22.01.2015 werdende Eltern
25.02.2015
19.00 Uhr Informationsabend für Frauenklinik, Bachstraße 18,
werdende Eltern 15.30 Uhr Eltern- und Babysitter­
schule: Buchstabensalat und 07743 Jena
Frauenklinik, Bachstraße 18, Zahlendreher
07743 Jena
Kinderklinik, Kochstraße 2, 17.03.2015
07743 Jena 15.30 Uhr Eltern- und Babysitter­schule:
28.01.2015 Anmeldung: 03641 938211 oder Erste Hilfe bei Säuglingen
elternschule@med.uni-jena.de und Kindern, Teil 1
19.00 Uhr Jenaer Abendvorlesung:
Prostatakrebs: Neue Wege in Kinderklinik, Kochstraße 2,
Diagnostik und Therapie 25.02.2015 07743 Jena
Uniklinikum Lobeda/Ost, 15.30 Uhr Jenaer Abendvorlesung: Leu- Anmeldung: 03641 938211 oder
Erlanger Allee 101, Hörsaal 1 kämien: Krankheitsbild und elternschule@med.uni-jena.de
Referent: Prof. Dr. Marc-Oliver moderne Therapieverfahren
Grimm, Klinik für Urologie Uniklinikum Lobeda/Ost, 24.03.2015
Erlanger Allee 101, Hörsaal 1 15.30 Uhr Eltern- und Babysitter­schule:
Referent: Prof. Dr. Paul La Rosée, Erste Hilfe bei Säuglingen
29.01.2015 Klinik für Innere Medizin II und Kindern, Teil 2
15.30 Uhr Eltern- und Babysitter­schule: Kinderklinik, Kochstraße 2,
Erste Hilfe bei Säuglingen 07743 Jena
26.02.2015
und Kindern, Teil 2 Anmeldung: 03641 938211 oder
19.00 Uhr Informationsabend für
Kinderklinik, Kochstraße 2, elternschule@med.uni-jena.de
werdende Eltern
07743 Jena
Frauenklinik, Bachstraße 18,
Anmeldung: 03641 938211 oder 07743 Jena 25.03.2015
elternschule@med.uni-jena.de 19.00 Uhr Jenaer Abendvorlesung:
Modediagnose Depression?
3.03.2015 Was sich wirklich dahinter
10.02.2015 15.30 Uhr Eltern- und Babysitter­schule: verbirgt
15.30 Uhr Eltern- und Babysitter­schule: Säuglingspflegekurs Uniklinikum Lobeda/Ost, Erlanger
Erste Hilfe bei Säuglingen Kinderklinik, Kochstraße 2, Allee 101, Hörsaal 1
und Kindern, Teil 1 07743 Jena Referent: Dr. Uta Pietsch,
Kinderklinik, Kochstraße 2, Anmeldung: 03641 938211 oder Klinik für Psychiatrie und
07743 Jena elternschule@med.uni-jena.de Psychotherapie
Anmeldung: 03641 938211 oder
elternschule@med.uni-jena.de 4.03.2015 26.03.2015
10.00 Uhr Eltern- und Babysitter­schule: 19.00 Uhr Informationsabend für
12.02.2015 Erste Hilfe bei Säuglingen werdende Eltern
und Kindern, Teil 1 Frauenklinik, Bachstraße 18,
19.00 Uhr Informationsabend für
Kinderklinik, Kochstraße 2, 07743 Jena
werdende Eltern
07743 Jena
Frauenklinik, Bachstraße 18,
07743 Jena Anmeldung: 03641 938211 oder * bei Redaktionsschluss vorliegende Termine,
elternschule@med.uni-jena.de Änderungen vorbehalten

34 34 KLINIK MAGAZIN · Ausgabe 1|2015


Wegweiser für Patienten

ZENTRALE KLINIKSOZIALDIENST KLINIKSEELSORGE


RUFNUMMERN
EVANGELISCHE KLINIKSEELSORGE:
Pfarrer Heinz Bächer
Tel.: 0151-17101492
Beratung u.a. zu Anschlussheilbehand-
lung und Rehabilitation, häuslicher Kran- Pfarrerin Christine Alder Bächer
Zentrale Klinikum kenpflege, Pflegestufen, Schwerbehin- Tel.: 0151-17101493
Tel.: 03641 9-300 dertenausweis; pychosoziale Beratung
Pfarrerin Dorothee Müller
Empfang Lobeda Tel.: 0151-17101494
Tel.: 03641 9-320850 Kontakt:
Tancred Lasch (Leiter) KATHOLISCHE KLINIKSEELSORGE:
Pforte Bachstraße Tel.: 03641 9-320220 Pfarrer Michael Ipolt
Tel.: 03641 9-33011 tancred.lasch@med.uni-jena.de Tel.: 0151-17105460

GRÜNE DAMEN UND PATIENTENFÜRSPRECHERINNEN


HERREN
Ansprechpartner für Anregungen und Beschwerden von Patienten

KLINIKUM LOBEDA, Mitarbeiterservice in der Magistrale


„Grüne Damen und Herren“ sind Christine Börner Tel.: 0170-4589890
ehrenamtlich im Krankenhaus tätig. Maria Lasch Tel.: 0151-12211605
Sie nehmen sich Zeit zum Zuhören, Sprechzeit: Mittwoch 13.30 – 15.00 Uhr
Plaudern, Spielen, Vorlesen und erledigen
kleine Besorgungen. PSYCHIATRIE, Büro in der Institutsambulanz
Gabriele Spangenberg Tel.: 0160 8853215
Sprechzeit: jeden 1. und 3. Donnerstag im Monat, 15.30 – 16.30 Uhr
Kontakt:
über das Stationspersonal Kontakt: patientenfuersprecher@med.uni-jena.de

KLINISCHES CAFETERIA PATIENTENBIBLIOTHEK


ETHIKKOMITEE KLINIKUM LOBEDA,
Beratung und Hilfestellung für Patienten, KLINIKUM LOBEDA, Magistrale: Erdgeschoss der Magistrale:
Angehörige und medizinisches Personal Mo – Fr: 10.00 – 13.00 und
bei ethischen Konflikten in Therapie und Öffnungszeiten: 14.00 – 17.00 Uhr
Pflege Mo – Fr: 8.00 bis 10.30 Uhr und
11.00 bis 16.30 Uhr KINDERKLINIK:
Kontakt: (Mittagstisch von 11.00 bis Mo u. Do: von 9.00 – 11.00 Uhr
Dr. Ulrike Skorsetz 15.30 Uhr)
(Leiterin Geschäftsstelle) Möglichkeiten zur Buchausleihe in den
Tel.: 03641 9-33775 Sa u. So: 12.00 bis 16.30 Uhr Kliniken für Hals-, Nasen- und Ohren-
Mobil: 0151-16359341 heilkunde, für Psychiatrie sowie für
ulrike.skorsetz@med.uni-jena.de Mi – So: 17.00 bis 20.00 Uhr Strahlentherapie und Radioonkologie

35 35
Abgebildete Person dient nur zu illustrativen Zwecken.

Komm Blut spenden

Institut für Transfusionsmedizin


Universitätsklinikum Jena, Bachstraße 18
03641-9393939
36 KLINIK MAGAZIN · Ausgabe 1|2015