Sie sind auf Seite 1von 12

Deutsch lernen

Das Unterrichtsmagazin für


Zusammenleben und Integration
in Österreich.

Schule und Bildung


in Österreich
Ausgabe 03
Liebe Deutschtrainerinnen und Deutschtrainer, Inhalt
liebe Freiwillige und Deutschlernende,
3 Wortschatz
4 Texte lesen und verstehen
die neue Frühjahrsausgabe von Deutsch lernen, dem 5 Wortschatz – Grammatik
Unterrichtsmagazin für Zusammenleben und 6 Schreiben und Sprechen
7 Wortschatz – Grammatik
Integration in Österreich informiert Flüchtlinge,
8 Texte lesen und verstehen
Zuwanderinnen und Zuwanderer über Schule 9 Texte lesen und verstehen
und Bildung in Österreich. 10 Wortschatzübungen
11 Kreuzworträtsel

Das Unterrichtsmagazin vermittelt Deutschlerner-


innen und Deutschlernern ab Niveau a1 wichtiges nachsprechen
Alltags- und Orientierungswissen, diesmal speziell
für Eltern mit schulpflichtigen Kindern. Praxis- verstehen, fragen

orientierte Übungen zu Wortschatz und Gramma-


zuordnen
tik bieten Eltern notwendige Redemittel für die
Kommunikation mit Lehrerinnen und Lehrern. schreiben

Freiwillige finden wieder praktische Tipps für Ihre


Medieninhaber, Herausgeber,
Arbeit. Redaktion und Hersteller
Österreichischer Integrationsfonds –
Fonds zur Integration von Flüchtlingen
und MigrantInnen (öif),
Der Österreichische Integrationsfonds wünscht Schlachthausgasse 30,
1030 Wien, +43(0)1/710 12 03,
allen Deutschlehrerinnen, Deutschlehrern, mail@integrationsfonds.at

Freiwilligen und Deutschlernenden viel Erfolg. Verlags- und Herstellungsort


Schlachthausgasse 30, 1030 Wien

Text und Redaktion

Das Team des Österreichischen Integrationsfonds Rebecca Janker, Valentina Kasmader, Tamara Kerschbaumer,
Birgit Kofler, Katharina Schwabl, Maja Sito

Produktionsleitung Maja Sito, öif

Grafische Konzeption und Gestaltung


Tipps für die Deutschgruppe
ap media – Visuelle Gestaltung, Andreas Soller
www.ap-media.at

Artikel Illustrationen Anna Hazod, www.annahazod.com

Die Artikel haben in der deutschen Sprache einen großen Stellenwert.


Lithografie Pixelstorm, Wien
Werden neue Nomen präsentiert, ist es daher wichtig, diese immer
Offenlegung gem. § 25 MedienG
gleich mit dem dazugehörigen Artikel zu verwenden. Sämtliche Informationen über den Medieninhaber
und die grundlegende Richtung dieses Mediums
sind abrufbar unter:
Wortarten kennzeichnen www.integrationsfonds.at/impressum.

Um die Wortarten besser unterscheiden zu können, kennzeichnen Urheberrecht


Alle in diesem Medium veröffentlichten Inhalte
Sie diese in unterschiedlichen Farben (z. B. blau für Nomen, rot für
sind urheberrechtlich geschützt. Ohne vorherige
Verben, grün für Adjektive). Das erleichtert vor allem auch das schriftliche Zustimmung des Urhebers ist jede
technisch mögliche oder erst in Hinkunft möglich
Verständnis in Bezug auf die Positionierung der Wortarten im Satz werdende Art der Vervielfältigung, Bearbeitung,
Verbreitung und Verwertung untersagt, sei es
(z. B. Verbzweitstellung im Aussagesatz).
entgeltlich oder unentgeltlich.

© 2017 öif
Mustersätze
Um die richtige Satzstellung besser zu lernen, ist es sinnvoll, Muster-
sätze einlernen zu lassen, die dann als Beispiel herangezogen werden
können.

Unterrichtsmaterial kostenlos downloaden unter: www.sprachportal.at


Deutsch lernen Wortschatz 3

Übung 1:
lesen & zuordnen
5
Was passt zusammen? Ordnen
Sie die Wörter zu den Bildern:

7
3
2

10
1

11 12

9
13

Übung 2: lesen & sprechen

Da ist/sind … Im Klassenzimmer ist


Im Klassenzimmer ist/sind … ein Tisch.
Der Lehrer/Die Lehrerin… Da sind Sessel.
Der Direktor/Die Direktorin… Die Lehrerin antwortet.
Der Schüler/Die Schülerin…

Feminina Maskulina der Kugelschreiber


die Schülerin der Schüler der Bleistift
die Lehrerin der Lehrer die Hausschuhe
die Direktorin der Direktor die Jause
schreiben
die Eltern der Tisch lesen
der Stundenplan der Sessel rechnen
das Klassenzimmer die Schultasche aufzeigen
das Mitteilungsheft das Federpennal fragen
die Tafel das Buch antworten
die Kreide das Heft vergessen
Deutsch lernen Texte lesen und verstehen – Sprechen 4

Dialog 1: Vor der Schule

Übung 3: Vater Hast du auch nichts vergessen?


lesen, nachsprechen
und zuordnen Salma Ich habe mein Mitteilungs-

heft, meine Hausschuhe und


Spielen Sie die Dialoge. Überlegen meine Hefte eingepackt.
Sie sich auch andere Situationen.
Ordnen Sie die Dialoge zum
richtigen Bild: Vater Hast du deine Jause auch

eingepackt?

Salma Oh nein, die habe ich


Dialog 2: In der Schule
vergessen.
Mutter Wo ist dein Klassenzimmer? nd
e-u n
W er t
f a hre
- e r
ÖIF rs nd
Salma Das weiß ich leider nicht mehr. e m g s ku u l eu
ein er un Sc
h .
In ti er ch
r i e n
r ü b
e r rei
O h st
m e in Ö
Mutter Entschuldigung, wo ist das S ie n g : t/
du en s.a
B il e r n d
Klassenzimmer der 1b? mi s fo
i n fo r t io n
zt r a
Je t teg
.in
w se
Lehrerin Das ist im 1. Stock.
Leh w w e k ur
r t
we

Dialog 3: Nach der Schule

Vater Steht etwas Neues in deinem Mitteilungsheft?

Salma Ja, der Stundenplan für die nächste Woche.

Vater Welche Fächer hast du morgen?

Salma Morgen haben wir Deutsch, Mathematik und

Geografie.

Mutter Soll ich etwas unterschreiben?

Salma Ja, du musst immer unterschreiben, wenn

etwas Neues im Mitteilungsheft steht.

das Mitteilungsheft die Jause die Fächer


die Hausschuhe das Klassenzimmer
das Heft der Stundenplan
Deutsch lernen Wortschatz – Grammatik 5

Grammatik: Fragesätze

In Fragesätzen steht das Verb immer


an der ersten Stelle. Übung 4: schreiben

Hast du dein Mitteilungsheft eingepackt? Ordnen Sie die Satzteile richtig.


Hast du auch nichts vergessen? Schreiben Sie die Sätze auf.

Gibt es im Fragesatz ein Fragewort, steht ist – Klassenzimmer – Wo – das – ?


dieses immer an der ersten Stelle. Tipp: Jause – eingepackt – Hast – die – du – ?
Fragewörter beginnen meistens mit dem etwas – unterschreiben – ? – ich – Soll
Buchstaben „W“. ? – sind – Hausschuhe – die – Wo

Wo ist dein Mitteilungsheft?


Wann beginnt der Unterricht?

Übung 5: sprechen

Sehen Sie sich das Bild auf Seite 3 noch einmal an.
Bilden Sie nun eigene Fragesätze.

Wo ist … ?/Wo sind … ?


Hast du … eingepackt?

Wo ist die Lehrerin?


Hast du das Mitteilungsheft eingepackt?

r
hre
d Le
un im e lle
n n en
l t e rn a k tu
ri E er
h r e ie r e n f t üb ul e
.
Le m h e S ch
o r s er
in f ng
il u nd
i t te s se a
M ni
eig
vergessen einpacken Er
unterschreiben hast … eingepackt
eintragen
Deutsch lernen Schreiben und Sprechen 6

Stundenplan von Salma Hassan, 10 Jahre, Klasse 1b

8:00 Uhr 9:00 Uhr 10:00 Uhr 11:00 Uhr 12:00 Uhr 13:00 Uhr

Montag M GWK D E BU

Dienstag ME M E D BuS BuS

Mittwoch D E BE BE M GWK

Donnerstag
nnerstag GS D M E BU

Freitag
tag D GS ME BuS

Übung 6: lesen & sprechen

Sprechen Sie über den Stundenplan


von Salma Hassan.

Am Montag beginnt der Unterricht um …


Übung 7: Am Dienstag endet der Unterricht um …
Am Freitag hat Salma …
schreiben & sprechen

Schreiben Sie einen eigenen Stundenplan


r
de
(Beispiel: von Ihrem Kind, von Ihnen selbst).
t Ki n
ie r be-
Sprechen Sie dann darüber. rm
n f o ul e d
i c h un
p la n d i e S d et g
n en Ta
de n
Am Montag beginnt der Unterricht um …
tun w an h ul e n e m
S , S c i
De
r er n ie ne
Elt n d her a
Am Dienstag endet der Unterricht um …
d n
un wa lfä
c
nt, Schu
Am Freitag hat mein Kind/habe ich …
g i n
e .
lc h en
we f in d
t t
s ta

8:00 Uhr 9:00 Uhr 10:00 Uhr 11:00 Uhr 12:00 Uhr 13:00 Uhr

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

Deutsch (D) Geografie und Geschichte und Bildnerische Erziehung (BE)


Mathematik (M) Wirtschaftskunde (GWK) Sozialkunde (GS) Bewegung und Sport (BuS)
Englisch (E) Biologie (BU) Musikerziehung (ME)
Deutsch lernen Wortschatz – Grammatik 7

• Schulpflicht:
In Österreich müssen alle Kinder von 6 bis 15 Jahren die Schule
besuchen. Die Schule ist kostenlos. Der Staat bezahlt für die
Schule.

• Religionsfreiheit:
Der Religionsunterricht in der Schule ist freiwillig. In Österreich
darf man ab 14 Jahren die eigene Religion frei wählen. Kinder
können eine andere Religion als ihre Eltern haben.

Übung 8:
lesen & zuordnen
Grammatik:
Ordnen Sie die Sätze zu Die Präposition „am“ und
den Bildern.
„um“

Die Präposition „am“ wird immer mit Wochen-


Wochen -
tagen, Tageszeiten oder einem genauen Datum
verwendet.

Am Montag habe ich Deutsch.


Am Dienstag gehe ich in den Deutschkurs.

Wochentage: am Montag, am Dienstag,


Übung 9: schreiben am Mittwoch.
Tageszeiten: am Morgen, am Nachmittag, am
Schreiben Sie etwas über den Stundenplan Ihres Abend (Ausnahme: in der Früh,
Kindes. Sie können auch über Ihren eigenen in der Nacht, zu Mittag)
Stundenplan scheiben. Verwenden Sie die Prä- Datum: am 28. März
positionen „am“ und „um“.
Die Präposition „um“ wird immer mit
Am Montag um 9:00 Uhr hat mein Kind … Uhrzeiten verwendet.
Mein Kind hat am … um … Mathematik.
Der Unterricht beginnt um 8:00 Uhr.
Der Unterricht endet um 13:00 Uhr.

n
ne
le r en
b e n
h r e ib
Bu le
sc
u nd c hu
ch
en rS
äd de
M in
e am
All in s .
e
g e m les e n
der Unterricht die Stunde beginnen
d
der Stundenplan die Stunden enden un
unterrichten
Deutsch lernen Texte lesen und verstehen 8

n rn
Liebe Eltern der Klasse 1b, ne lte
k ön E
t
t ag mi
r ech hrer lte
n
ns p Le ha
der erste Elternsprechtag in diesem Schuljahr findet e r d e r
Elt un sV
e im n en d da
am Mittwoch, 8. November 2017 B r i n un n.
e hre ote n r e che
L N p
von 17:00 Uhr bis 20:00 Uhr er rs
üb i n de
rK
statt. de

Eine Raumliste ist auf der Rückseite vom Brief.


Hier sehen Sie, in welcher Klasse die Lehrerinnen Übung 10: sprechen
und Lehrer sitzen.
Sehen Sie sich die hervorgehobenen
Teile des Briefes an. Formulieren Sie
Bitte nehmen Sie noch einmal eine Kopie der Fragen. Verwenden Sie die Fragewörter
e-Card und eines aktuellen Meldezettels mit. aus dem Kästchen.

Verben für Fragen:


Wenn Sie nicht zum Elternsprechtag kommen können,
sein (ist), beginnt, endet,
rufen Sie uns bitte unter der Nummer +1/3585314-310 müssen (muss), mitnehmen
an. (nimmt … mit)

Wann beginnt der Elternsprechtag?


Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Die Lehrerinnen und Lehrer der 1b

Grammatik: Fragewörter

Wann – fragen nach einem Zeitpunkt (Datum, Tageszeit, Uhrzeit)


Wo – fragen nach einem Ort
Was – fragen nach einem Ding, fragen nach einer Tätigkeit

der Elternsprechtag die Raumliste der Meldezettel


das Schuljahr die Kopie
der Elternbrief die e-Card
Deutsch lernen Texte lesen und verstehen 9

Beim Elternsprechtag

Haifa Guten Tag! Übung 11: lesen & sprechen

Lesen Sie den Dialog durch. Sprechen Sie den


Ahmad Guten Tag! Dialog nach.

Lehrerin Grüß Gott! Sind Sie die Eltern

von Salma?

Haifa Ja, ich bin Salmas Mutter und

Ahmad ist ihr Vater.

Salma ist in der Schule …


Ahmad Wie sind Sie mit Salma zufrieden?

Lehrerin Salma ist im Unterricht sehr brav schlimm


brav. Sie macht ihre Hausübungen
immer und gibt sie pünktlich ab.
Salma macht ihre Hausübungen …

Haifa Das ist schön!

immer nie
Lehrerin Ja! Aber in letzter Zeit hat Salma

öfters gefehlt. Warum?

In letzter Zeit hat Salma oft gefehlt.


Haifa Salma war öfters krank. Deswegen hat
sie gefehlt.
richtig falsch
Lehrerin Wenn Salma krank ist, müssen

Sie bitte in der Schule anrufen. Ich bin


ihre Lehrerin und muss wissen, warum Wenn ein Kind krank ist, müssen die Eltern
sie nicht kommt. in der Schule anrufen.

richtig falsch
Ahmad Das haben wir nicht gewusst. Wenn

Salma wieder krank ist, rufen wir Sie an!

r
de
in
le m d e r s
P rob it er
da
i n m ü b
at
e ie r
n S ehre
i n d h eche L
K r m
Ihr Sp de
u le? o d er
h
Sc in
anrufen krank pünktlich h rer !
Le le m
ob
Pr
fehlen zufrieden
brav
Deutsch lernen Wortschatzübungen 10

s
da
Ein Telefongespräch
u ss
m
s t, en
.
n ki g eh rin
a
Lehrerin Ja, hallo?
d kr h ul e e hre
Sc L
Ki n ie d ie
Ihr er n.
n i nd m i ere
n t m
We ic h s e n i or m
Haifa Hallo! Spreche ich mit Salma
n dn ü s r inf
K i m e
hr
er n n L e
Elt
Hassans Lehrerin? e
d
er
od

Lehrerin Ja.

Haifa Mein Name ist Haifa Hassan. Übung 12:


Ich bin die Mutter von Salma. Sie geht lesen & sprechen
in die Klasse 1b.
Salma ist krank. Ihre Mutter Haifa ruft in
der Schule an. Sie spricht mit Salmas
Lehrerin Hallo Frau Hassan!
Lehrerin. Lesen Sie das Telefongespräch.
Sprechen Sie das Telefongespräch nach.
Haifa Salma kann heute nicht in die

Schule kommen. Sie ist krank.

Lehrerin Was hat sie denn?

Haifa Sie hat starken Husten und Fieber.

Lehrerin Vielen Dank für den Anruf! Übung 13: schreiben


Ich wünsche Salma gute Besserung!
Ihr Kind ist krank und kann nicht in
die Schule kommen. Schreiben Sie
Haifa Vielen Dank. Auf Wiederhören! dem Lehrer/der Lehrerin eine Text-
nachricht. Scheiben Sie dem Lehrer/
der Lehrerin, dass Ihr Kind nicht
Lehrerin Auf Wiederhören!
kommen kann. Schreiben Sie auch,
warum Ihr Kind nicht kommen
kann.

der Husten Gute Besserung!


das Fieber Auf Wiederhören!
der Anruf
Deutsch lernen Kreuzworträtsel 11

Übung 14:
➊ verstehen & schreiben

➋ Ergänzen Sie die Sätze und schreiben Sie


das Lösungswort auf.

6

5 2


1

3

4

➊ Wenn Ihr Kind krank ist, informieren Sie den …


➋ Im … stehen wichtige Informationen für die Eltern.
➌ Wenn ein Kind … ist, darf es in der Schule fehlen.
➍ Beim … können Sie mit den Lehrerinnen und Lehrern über Ihr Kind
sprechen.
➎ Die Schüler und Schülerinnen werden im … unterrichtet.
➏ Am … sieht man, wann der Unterricht beginnt und wann er endet.
➐ Die Abkürzung „D“ im Stundenplan steht für das Fach …

1 2 3 4 5 6
Berufliche
Qualifikationen
erfolgreich nutzen
1 Beschreibungen und 2 Service in 6 Sprachen: 3 Informationen zu
Informationen zum Deutsch, Englisch, Arabisch, notwendigen Dokumenten,
Anerkennungsprozess für Dari/Farsi, Türkisch, B/K/S Übersetzungen und
rund 2.000 Berufe möglichen Kosten

1 3

Aktual
isie
Infos rte

www.berufsanerkennung.at
Ein Service des Österreichischen Integrationsfonds in Kooperation
mit dem Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres

Lösungen:

Übung 4: Wo ist das Klassenzimmer? Hast du die Jause Übung 14: 1. Lehrer; 2. Mitteilungsheft; 3. krank;
eingepackt? Soll ich etwas unterschreiben? Wo sind die 4. Elternsprechtag; 5. Klassenzimmer; 6. Stundenplan;
Hausschuhe? 7. Deutsch; Lösungswort: schule

Übung 11: Salma ist in der Schule brav. Salma macht


ihre Hausübungen immer. In letzter Zeit hat Salma oft
gefehlt (wahr). Wenn ein Kind krank ist, müssen die
Eltern in der Schule anrufen (wahr).