Sie sind auf Seite 1von 4

RET 316*4

1MRB520051-Ude / Änd. F

ABB Power Automation AG

3.6.4. Entprellen (Entprellen)

A. Anwendung

Unterdrückt das Prellen von binären Eingangssignalen. Findet nur Verwendung für Signale von binären Eingabekarten.

B.

Merkmale

Einstellbare maximale Prellzeit.

Die erste auftretende Flanke des entsprechenden Eingangs- signals wird um die Zeit ‘t-Überwachg.‘ verlängert.

C.

Ein- und Ausgänge

I. Wandlereingänge

keine

II. Binäre Eingänge

Binärwerte (Eingangssignale)

III.

Binäre Ausgänge

keine

IV.

Messwerte

keine.

ABB Power Automation AG

RET 316*4

1MRB520051-Ude / Änd. F

D. Dokumentation der Einstellparameter - Entprellen

Parameter Zusammenfassung:

Text

Einheit

Default

Min.

Max.

Schritt

BinEin 1

Binärwert

F

     

t-Überwachg.

Einstellwert

1

ms

1 ms

10000

ms

1 ms

BinEin 2

Binärwert

F

 

t-Überwachg.

Einstellwert

1

ms

1 ms

10000

ms

1 ms

BinEin 3

Binärwert

F

 

t-Überwachg.

Einstellwert

1

ms

1 ms

10000

ms

1 ms

….

….

….

….

BinEin 16

Binärwert

F

t-Überwachg.

Einstellwert

1

ms

1

ms

10000

ms

1

ms

Erläuterung der Parameter:

BinEin 1

16

Binäreingang Nr. 1

16

F:

- nicht verwendet

xx:

- alle binären Eingänge.

t-Überwachg.(pro Kanal) Einstellwert der maximalen Prellzeit.

RET 316*4

1MRB520051-Ude / Änd. F

ABB Power Automation AG

E. Einstellhinweis

Die erste auftretende Flanke des entsprechenden Eingangs- signals wird um die Zeit ‘t-Überwachg.‘ verlängert.

Funktionen, die entprellte Eingangssignale verwenden sollen, sind direkt an die entsprechenden Binäreingänge anzuschliessen.

Die Funktion ‘Entprellen‘ darf nur einmal pro Parametersatz konfiguriert werden.