Sie sind auf Seite 1von 9

Voith Turbo

Reparaturanleitung Membrane 153.001873xx/


Repair Instruction Membranes 153.001873xx

153.00197410 I 2006-03
Voith Turbo I Reparaturanleitung Membrane 153.1873xx

Pos.-Nr. Benennung
300 Dichtplatte, erneuern
4100
900 Membrangehäusedeckel
1000/1 Membrane, erneuern
1200
1000/2 Membrane, erneuern
1201/2
1200 Ventilblock 1201/1
1000/2
1201/1 Runddichtring, erneuern
4300
1201/2 Formdichtung, erneuern
3900
3500 2/2-Wegeventil, M36x1,5
Innensechskant, SW 19, 130 Nm
3501 Dichtring A36x42, erneuern
3502 Runddichtring 28x2, erneuern 900 4000
3503 Runddichtring 24x2, erneuern
300
3900 Runddichtring 253,6x3,53, erneuern
1000/1
4000 Zwischenring
4100 Sechskantschraube M8x20,
Aussensechskant, SW13, 22 Nm
4300 Sechskantschraube mit Flansch
Voith Turbo I 153.00148310 I arrtd I 2006-03

M10x40, Aussensechskant, SW16,


50 Nm
3502
4800 Verschlussdeckel A20, erneuern 3503
t 3501
100
4800
© 2006

3500 36090

Seite 2
Voith Turbo I Reparaturanleitung Membrane 153.1873xx

Voraussetzungen
4100
• Öl vom Retarder abgelassen

• Retarder ausgebaut

ACHTUNG
Heiße Bauteile!
1201
Verbrennungen der Hände.
Ö Vorsichtig arbeiten. 1200
Ö Ggf. Schutzhandschuhe tragen oder Lappen ver-
1201/1
wenden.
1201/2

Ventilblock abbauen

Pos.-Nr. Benennung
1200 Ventilblock
1201/1 Runddichtring, erneuern
1201/2 Formdichtung, erneuern
4100 Sechskantschraube M8x20,
Voith Turbo I 153.00148310 I arrtd I 2006-03

Aussensechskant, SW13, 22 Nm

HINWEIS
Die Verwendung des Stecksystems VOSS 230 am
Ventilblock (1200) ist nicht zulässig. Es darf nur das
Stecksystem VOSS 232 verwendet werden!
© 2006

36091

Seite 3
Voith Turbo I Reparaturanleitung Membrane 153.1873xx

2/2-Wegeventil ausbauen
4800
3500 2/2-Wegeventil, M36x1,5
Innensechskant, SW 19, 130 Nm
3501 Dichtring A36x42, erneuern
3500
3502 Runddichtring 28x2, erneuern; vor
3501
Einbau mit silikon- und säurefreiem
Fett einstreichen 3502
3503
3503 Runddichtring 24x2, erneuern; vor
Einbau mit silikon- und säurefreiem
Fett einstreichen
4800 Verschlussdeckel A20, erneuern

ACHTUNG
Das 2/2-Wegeventil (3500) nicht mit Schlag-
schrauber aus- bzw. einbauen.
Voith Turbo I 153.00148310 I arrtd I 2006-03
© 2006

36049

Seite 4
Voith Turbo I Reparaturanleitung Membrane 153.1873xx

Membrangehäusedeckel abbauen

Pos.-Nr. Benennung
4300
300 Dichtplatte, erneuern
900 Membrangehäusedeckel
4300 Sechskantschraube mit Flansch
M10x40, Aussensechskant, SW16,
50 Nm 900

ACHTUNG
Fehlfunktion / Beschädigung des Retarders! 300
Zum Ein- / Ausbauen Membrangehäusedeckel und
Membrane muß der Retarder auf die Seite gelegt
werden.
Voith Turbo I 153.00148310 I arrtd I 2006-03
© 2006

36050

Seite 5
Voith Turbo I Reparaturanleitung Membrane 153.1873xx

Membrane ausbauen
Pos.-Nr. Benennung ACHTUNG 1000/2
1000 Membrane, erneuern Sonderwerkzeug (50/38) nicht verwendet!
3900 Runddichtring 253,6x3,53, erneuern; Beschädigung des Retarders.
vor Einbau mit silikon- und säurefreiem Ö Den Zwischenring (4000) nur mit Demontage- 3900
Fett einstreichen werkzeug (50/38) ausbauen.
4000 Zwischenring Ö Den Zwischenring (4000) mit
Demontagewerkzeug (50/38) vorsichtig und
Sonderwerkzeuge 4000
gleichmäßig aus dem Retardergehäuse (100)
ziehen.

1000/1

153.001540XX

Demontage-
werkzeug
50/38
4000
Voith Turbo I 153.00148310 I arrtd I 2006-03

50/38
100
36081
© 2006

36051

Seite 6
Voith Turbo I Reparaturanleitung Membrane 153.1873xx

Membrane einbauen 3. Membrane (1000/1) im Auflagebereich


1000/2 Zwischenring (4000) (siehe graue Fläche /
1. Retardergehäuse (100) im Auflagebereich Wulst
3900 Bild 36093) mit silikon- und säurefreiem Fett ein-
der Membrane (1000/1) mit silikon- und säure-
fetten.
freiem Fett einfetten (siehe graue Fläche / Bild
36092). 4. Neuen Runddichtring (3900) mit silikon- und säu-
refreiem Fett einfetten und auf
Zwischenring (4000) aufziehen (Bild 36083).

100 5. Zwischenring (4000) in Retardergehäuse (100)


4000 einlegen und handfest eindrücken.

1000/1 6. Zweite Membrane (1000/2) zentriert auf Zwischen-


ring auflegen, auf Lage des Membranwulstes
36082
achten (Bild 36082).

2. Erste Membrane (1000/1) zentriert einlegen, auf


Lage des Membranwulstes achten (Bild 36082).

36092

100
Voith Turbo I 153.00148310 I arrtd I 2006-03
© 2006

36093

Seite 7
Voith Turbo I Reparaturanleitung Membrane 153.1873xx

Membrangehäusedeckel einbauen 1. Zwei Stehbolzen M10 in das Retardergehäuse ein- 4. Sechskantschraube 3 mit
drehen (siehe Pfeile / Bild 36050). Anziehdrehmoment 50 Nm festziehen.
4300 2. Neue Dichtplatte (300) auf das Retardergehäuse 5. Stehbolzen M10 ausdrehen.
legen.
6. Sechskantschrauben 4-8 mit
3. Membrangehäusedeckel (900) auf Retardege- Anziehdrehmoment 50 Nm festziehen.
häuse legen.
7. Sechskantschraube 9 mit
900 Anziehdrehmoment 50 Nm festziehen.
Anziehreihenfolge Sechskantschrauben (4300)
8. Sechskantschrauben 2 und 10-13 mit
6
Anziehdrehmoment 50 Nm festziehen.
300 4 5
9. Sechskantschraube 1 mit
12 13 1 Anziehdrehmoment 50 Nm festziehen.
7

11
8

10
3
2
Voith Turbo I 153.00148310 I arrtd I 2006-03

9 36083

1. Sechskantschraube 1 handfest einschrauben.

2. Sechskantschraube 2 mit 17 Nm festziehen.

3. Sechskantschraube 1 mit 17 Nm festziehen.


© 2006

36050

Seite 8
Voith Turbo I Reparaturanleitung Membrane 153.1873xx

Retarder komplettieren und einbauen

1. Ventilblock (1200) einbauen.

2. 2/2-Wegeventil (3500) einbauen.

3. Retarder an das Getriebe-Gehäuse anbauen.

4. Elektrische und pneumatische Verbindungen am


Retarder wieder herstellen.

5. Retarder mit Öl befüllen.

6. Fahrzeugkühlanlage nach Angaben des Fahrzeug-


herstellers befüllen.

7. Getriebe nach Angaben des Fahrzeugherstellers


mit Öl befüllen.
Voith Turbo I 153.00148310 I arrtd I 2006-03
© 2006

Seite 9