Sie sind auf Seite 1von 64

Bedienungsanleitung

Ihre Seriennummer
USERS GUIDE

INHALT
Häufig gestellte Fragen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .2
Einleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .6
Mac Set-Up . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .8
Installation am Mac . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .10
Installation unter Windows . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .12
Authorisation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .15
Updates . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .17
Öffnen und Spielen von Atmosphere . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .17
Was Sie bedenken sollten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .18
Speicherbedarf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .19
Bewegen der Data File . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .20
Bewegen des Plug-ins . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .20
Benutzen von Atmosphere 101 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .21
MP3 Demos . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .22
Speichern und Laden eigener Patches . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .22
Erstellen einer Favoritenliste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .23
Entdecken der Core Library . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .24
Die Benutzeroberfläche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .27
Automation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .36
Midi CC Tabelle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .36
Tricks und Tipps . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .37
Tastaturkommandos . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .38
Optimierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .38
Verwenden von Atmosphere als Stand-Alone Programm . . . . . . . . . . . . . .38
Verwenden von Wrapperprogrammen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .39
Rendern als Audiodatei . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .39
Fehlerbehebung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .40
Support . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .44
Credits . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .45
Über Eric Persing . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .48
Equipment Liste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .49
Patch Liste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .52
Software License Agreement . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .58
Sound License Agreements . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .60
Übersetzungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .61
Häufig gedstellte Fragen
Was ist Atmosphere™?
Es ist ein programmierbares, sample-basierendes Virtual Synth Module
Software Plug-in, dass eine 3.7 Gigabyte große Core Library mit einer einfach
zu bedienenden Benutzeroberfläche und einer leistungsstarken Synthengine
kombiniert, um Sounds zu verändern und eigene neue Patches zu erstellen.

Also ist Atmosphere eigentlich eine “Presetschleuder” ?


Ganz im Gegenteill. Natürlich haben wir großen Wert darauf gelegt, dass die
mitgelieferten Sounds in Atmosphere hervorragend klingen….aber betrachten
Sie sie nur als den Ausgangspunkt für eigene Kreationen. Die Idee hinter
Atmosphere ist die Kombination von leistungsstarker Flexibilität und einfacher
Bedienung. Benutzen Sie die Core Library als Startpunkt für eigene
Experimente. Die weit über 1000 Layer der Core Library lassen sich millionen-
fach kombinieren und garantieren, dass Sie mit Atmosphere viele Jahre inspiri-
ert Musik machen können.

Welche Spectrasonics Sample Libraries sind für Atmosphere verwendet


worden?
Die Core Library in Atmosphere is brandneu und wurde speziell für dieses
virtuelle Instrument erstellt.

Kann ich einzelne Sounds, die ich nicht benötige von der Festplatte
löschen?
Nein. Die Core Samples in Atmosphere werden in verschiedenen Patches und
Layern verwendet. Das Löschen eines Samples würde daher mehere Patches
zerstören, zukünftige Updates erschweren und die Songkompatibilität zwischen
verschiedenen Systemen ginge verloren was ein Austauschen von Songs mit
anderen Atmosphere Usern unmöglich macht. Aus diesen Gründen besteht die
Core Library aus einer einzelnen 3.7 Gigabyte großen Datei. Bei stetig sink-
enden Festplattenpreisen haben wir uns für diese Vorgehensweise entschieden.

Welche Formate kann Atmosphere importieren/Kann ich eigene Samples


verwenden?
Atmosphere ist ein virtuelles Soundmodul und kein Sampler. Es kann nur
Samples aus seiner eigenen Core Library verwenden. Die Benutzeroberfläche
und die Software sind auf diese Core Library optimiert. Verwenden Sie einen
der handelsüblichen Softwaresampler, um AKAI Sample Libraries oder
AIFF/WAV/SF2 Dateien abzuspielen.

Wird es Updates oder neue Sounds für Atmosphere geben?


Ja. Wir arbeiten stetig an der Verbesserung unserer Produkte. Besuchen Sie
unsere Webseite, um mehr darüber zu erfahren. Version 1.0 ist nur der
Anfang......

Spielt Atmosphere die Samples direkt von der Festplatte?


Nein. Samples werden in den RAM Speicher Ihres Computers geladen.Dadurch
wird die CPU nicht so stark belastet und eine stabilere Systemperformance
gewährleistet.
Atmosphere user guide |2
Häufig gestellte Fragen

Wieviel RAM brauche ich wirklich?


Wir empfehlen mindestens 512Mb. Atmosphere funktioniert auch mit weniger
RAM aber Sie sollten soviel RAM wie möglich zur Verfügung haben, um
mehrere Instanzen öffnen zu können.

Wie schnell muss mein Computer sein, um Atmosphere benutzen zu kön-


nen?
Wir empfehlen mindestens 500mhz. Je schneller desto besser. Atmosphere
läuft auch auf langsameren Computern, aber wenn Sie die Sounds gehört
haben, werden Sie möglichst viele davon gleichzeitig verwenden wollen.

Dibt es irgendwelche Einschränkungen, wie ich Atmosphere verwenden


darf?
Sie dürfen Atmosphere nicht dazu verwenden eine Sample Library oder eine
andere Art von Samplebasierendem Produkt zu erstellen. Sie dürfen auch keine
Samples, die Sie mit Atmosphere erstellt haben über das Internet verbreiten.
Sie dürfen es allerdings in allen musikalischen Produktionen verwenden, ohne
eine zusätzliche Lizenzgebühr zu bezahlen.

Verwendet Atmosphere einen Kopierschutz?


Ja. Sie müssen das Plug-In auf unserer Webseite innerhalb von 48 Stunden
authorisieren lassen. Das geht schnell und einfach und Sie erhalten Ihren
Response Code für Ihren Computer sofort und automatisch per Email. Sie
müssen nicht Ihren Musik Computer für die Web-Authorisierung verwenden.

Was ist wenn ich Atmosphere zusätzlich auf meinem Laptop installieren
möchte oder meine Festplatte kaputt geht oder ich einen neuen Computer
anschaffe?
Kein Problem. Unsere Webseite ist rund um die Uhr zu erreichen und der
gesamte Authorisierungsvorgang ist vollautomatisiert.

Muss ich Spectrasonics im CD-Booklet erwähnen, wenn ich Atmosphere


für die Produktion verwendet habe?
Nein aber wir freuen uns natürlich wenn Sie es dennoch tun.

Muss ich eine spezielle Lizenz erwerben, um Atmosphere in einem kom-


merziellen Projekt zu verwenden?
Nein, die lebenslange Lizenz zur Verwendung der Samples ist im Kaufpreis
enthalten. Sie können Atmosphere in beliebig vielen Projekten einsetzen und
wir freuen uns darauf Atmosphere in Ihrem nächsten Hit zu hören!

Kann ich Atmosphere zur Produktion von Music Libraries oder Film
Trailern verwenden?
Ja, kein Problem. Im Gegensatz zu anderen Anbietern erheben wir keine zusät-
zlichen Lizenzgebühren für den Einsatz unserer Produkte in diesen Bereichen.

Atmosphere user guide |3


Häufig gestellte Fragen
Kann ich Atmosphere in Multimedia oder Game Music Projekten verwen-
den?
Ja, solange die Atmosphere Samples nicht fest im Spiel encodiert werden. Dazu
muss eine zusätzliche Lizenz erworben werden.

Ich arbeite in einem Production Music Studio zusammen mit mehreren


anderen Komponisten und Produzenten. Können wir alle Atmosphere auf
unserem Main Server verwenden?
Nein. Jeder Benutzer muss seine eigene Atmospherelizenz erwerben. Wir über-
prüfen regelmäßig größere Produktionsstudios auf die korrekte Anzahl von
Lizenzen hin.

Ich betreibe ein Tonstudio. Kann ich Atmosphere als einen Teil meiner
Studioeinrichtung meinen Kunden zur Verfügung stellen?
Nein. Nur der Käufer hat das Recht die Software zu benutzen. Atmosphere
kann nicht vermietet werden. Wenn Ihre Kunden Atmosphere verwenden
wollen, müssen sie eine eigene Lizenz erwerben.

Ich arbeite mit einem Komponisten im Team. Kann er meine


Atmosphereversion auf seinem Computer mitbenutzen?
Nein. Die Lizenz für Atmosphere gilt nur für den Originalkäufer. Ihr Kollege
muss eine eigene Lizenz erwerben.

Kann ich Atmosphere gebraucht verkaufen?


Nein. Atmosphere wurde NUR auf Ihren Namen lizenziert. Diese Lizenz ist nicht
übertragbar.

Kann ich die Demosongs verwenden?


Nein. Sie sollen Ihnen nur einen Eindruck vermitteln, was mit Atmosphere alles
machbar ist.

Können die Regler in Atmosphere automatisiert werden?


Ja. Alle Regler und Fader können durch externe MIDI Controller gesteuert wer-
den.

Kann ich Atmosphere mit Pro Tools HD verwenden?


Ja! Sie können Atmosphere mit Sampleraten und Bitauflösungen zwischen 16
Bit/44,1 khz und 32 Bit/192khz verwenden.

Wird Mac OSX unterstützt?


Ja. Das wird im Rahmen eines Updates geschehen. Kurz nachdem alle gängi-
gen Sequenzer auf OSX laufen, wird es auch eine OSX kompatible
Atmosphereversion geben.
Wird das HTDM Format für Pro Tools unterstützt?
Wir untersuchen grade die Möglichkeiten die HTDM Plattform zu unterstützen.
Im praktischen Einsatz gibt es allerdings kaum Unterschiede zum RTAS Format.

Atmosphere user guide |4


Häufig gestellte Fragen
Wird die Pro Tools Windows RTAS Plattform unterstützt?
Die Windows RTAS Plattform hat einige Einschränkungen im Einsatz von
virtuellen Instrumenten. Wir arbeiten an einer Lösung.

Kann ich Atmosphere mit Sonar verwenden?


Die folgenden VST-DXi Wrapper funktionieren mit Atmosphere unter Sonar 2.0:
DirectiXer, FXpansion VST-DX Adapter und der Spin Audio VSTDX Wrapper.

Kann ich Atmosphere zusammen mit Logic Audio und TDM Hardware ver-
wenden?
Ja, aber Sie brauchen dazu sehr viel RAM (mindestens 700MB oder mehr).
Außerdem brauchen Sie die Emagic ESB Software, um ein VST Plug-In mit
einem TDM System verwenden zu können.

Kann ich Atmosphere zusammen mit Digital Performer und TDM Hardware
verwenden?
Leider nein. In Digital Performer müssen Sie zwischen dem MAS System ODER
dem TDM System wählen. Die TDM Einbindung von Digital Performer kann
weder RTAS Plug-Ins noch MAS Plug-Ins verwenden. Um Atmosphere in dieser
Konfiguration zu verwenden, müssen Sie in den MAS Modus wechseln. Setzen
Sie sich mit MOTU in Verbindung, um zu erfahren, wann sich an dieser
Situation etwas ändern wird.

Wie groß ist die Latenz in Atmosphere


Das hängt ausschließlich von der verwendeten Soundkarte ab. Die niedrigsten
Werte liegen bei 1,5 ms.

Welche Bitauflösung haben die Samples in Atmosphere?


Die verwendete UVI Sampler Engine kann Auflösungen und Samplefrequenzen
bis zu 32 bit und 192khz verarbeiten. Das garantiert zu jedem Zeitpunkt die
höchstmögliche Soundqualität.

An wen muss ich mich wenden, wenn ich noch mehr Fragen habe?
Senden Sie uns eine Email an info@spectrasonics.net

Die komplette Lizenzvereinbarung finden Sie am Ende dieser Anleitung.

Atmosphere user guide |5


Einleitung
Vielen Dank für den Erwerb von Atmosphere™!

Dieses instrument ist die Umsetzung eines persönlichen Traumes, den ich viele
Jahre mit mir rumgetragen habe. Ich bin ein "Synth Junkie" seitdem ich zum
ersten Mal einen Minimoog in den 70er Jahren gespielt habe. In den 80er und
90er Jahren hatte ich dann Gelegenheit bei der Entwicklung von Synthesizern
der Firma Roland mitzuarbeiten. Jetzt schließt sich der Kreis mit der
Entwicklung meines ersten eigenen Synthesizers: Atmosphere!

Was ist eigentlich ein "Dream Synth Module"?

Das Atmosphere Konzept basiert auf 3 einfachen Prinzipien:

1. Ein Synthesizer der mit hochauflösendenSamples arbeitet und dadurch


eine unendliche Anzahl von Klangstrukturen und Charakteristiken real-
isieren kann. Im Gegensatz zu DSP Synthesizern, die nur einen (nämlich den
eigenen) Soundcharakter haben, kann ein Samplebasierender Synthesizer viele
verschiedene akustische oder elektrische Klangquellen zur Erzeugung seiner
Grundwellenformen heranziehen. Wir haben diese Möglichkeiten genutzt, um
eine mächtige Core Library zu kreiren, in der verfremdete Vocals, preparierte
Pianos und Glass Harmonicas genauso vertreten sind, wie klassische
Synthesizer und unsere Experimente mit hunderten von Plug-ins und Signal-
prozessoren. So ziemlich jede bekannte Methode der Klangerzeugung wurde
zur Herstellung der Atmosphere Core Library verwendet –von additiv bis gran-
ular, vintage analog bis virtual analog, FM, Wavescanning, Neural Processing,
Physical Modeling, Graintable, etc., etc…..! (Die komplette Liste aller ver-
wendeten Geräte und Programme finden Sie auf Seite 49)

2. Bei einem Sample-basiertem Synth kommt es auf die Größe an!


Aufgrund der hohen Kosten für ROM Speicherchips haben die meisten Sample-
basierten Hardwaresynthesizer relativ kleine Wavetable mit einer Größe zwischen
8 und 32 Megabyte und verwenden meistens eine Form von Datenreduktion,
kurze Loops oder niedrige Auflösung, um eine begrenzte Auswahl an
Grundwelllenformen zur Verfügung zu stellen. Dadurch wird die Soundqualität
des Instrumentes negativ beeinflusst. Das besondere an Atmosphere ist die
umfangreiche 3.7 GIGABYTE große Core Library, die eine größere Auswahl an
Wellenformen als jedes Hardwareinstrument bietet und dabei völlig auf Daten-
reduktion verzichtet, um durchgängig höchste Klangqualität zu gewährleisten.
Tatsächlich ist Atmosphere zum Zeitpunkt seiner Markteinführung der größte
programmierbare Synthesizer der je gebaut wurde – egal ob Software oder
Hardware!

3. Zwei Layer sind zehnmal besser als eins! Atmosphere basiert auf einer
speziellen UVI Engine, die mit einer Dual-Layer Architectur arbeitet, mit der sich
komplexe Klänge total einfach erstellen lassen. Jedes Layer ist ein komplett
unanhängiger Synthesizer und ermöglicht eine viel flexiblere Klanggestaltung
als ein herkömmlicher Sampler.

Atmosphere user guide |6


INTRODUCTION - continued

Ursprünglich war Atmosphere als ein "Dream Pad Modul" konzipiert, das sich
ausschließlich der Bereitstellung von Flächsensounds und Ambienteffekten wid-
men sollte. Im Laufe der Entwicklung stellte sich aber heraus, dass sich mit der
Synthesizerengine auch hervorragende Lead- und Basssounds so wie kurze
Arpeggiosounds erzeugen lassen. Der Name "Dream Synth" wird daher den
Möglichkeiten viel mehr gerecht. Wir freuen uns, dass Atmosphere ein leis-
tungsstarker Synthesizer geworden ist, der viele inspirierende und frische
Klänge für den gesamten Bereich elektronischer Musik bietet.

Besonders stolz sind wir, dass wir es geschafft haben all diese neuen
Möglichkeiten zu implementieren, ohne dass die Benutzeroberfläche dadurch
komplizierter geworden ist. Egal wie sich dieses Instrument weiterentwickelt,
die Grundsteine unserer Designphilosophie garantieren, dass es ein leis-
tungsstarkes und dennoch einfach zu bedienendes Instruments bleibt, mit dem
jeder Anwender hervorrragende Ergebnis erzielen kann.

Ich möchte mich an dieser Stelle bei all den Leuten bedanken, die geholfen
haben diesen "Traum" zu realisieren, besonders beim französischen UVI Team
und bei Diego Stocco für seine wertvolle Mithilfe bei der Erstellung der Basis-
wellenformen.

Nehmen Sie sich bitte die Zeit diese Anleitung zu lesen, um alle Möglichkeiten
dieses Instrumentes kennenzulernen. Auf unserer Website finden Sie neue
Mp3s, Videos und Tipps für den Umgang mit Atmosphere.

Viel Spass mit Atmosphere wünscht


Eric Persing und das Spectrasonics Team

Atmosphere user guide |7


INSTALLATION AUF DEM MAC
**BEVOR SIE DIESE SOFTWARE INSTALLIEREN**

Sie müssen Ihrem Sequenzerprogramm genügend Speicher zuweisen, um


Atmosphere verwenden zu können, um Probleme zu vermeiden.

Gehen Sie dazu wie folgt vor:


• Klicken Sie auf das Programmsymbol, drücken Sie die Befehlstaste und I
(Information) und geben Sie die gewünschte Speichergröße ein.

• Wählen Sie einen der folgenden Werte:


(Abhängig davon wieviele Spectrasonics Plug-ins Sie benutzen wollen)

8 Spectrasonics Plug-Ins=100000k (100 Megabyte)


16 Spectrasonics Plug-Ins=175000k (175 Megabyte)
20 Spectrasonics Plug-Ins=200000k (200 Megabyte)
24 Spectrasonics Plug-Ins=225000k (225 Megabyte)
32 Spectrasonics Plug-Ins=325000k (325 Megabyte)

Atmosphere user guide |8


INSTALLATION AUF DEM MAC

Logic User mit Pro Tools Hardware brauchen mehr RAM als andere Systeme.
Wir empfehlen mindestens 700 Megabytes oder mehr für einen zuverlässigen
Betrieb. (200MB für Logic und 250mb für die DAE).

Da Cubase 5 maximal 8 Instrumente gleichzeitig zur Verfügung stellt, reicht es


wenn Sie Cubase 100MB zuweisen.

Digidesign User müssen 25 Megabytes zu diesen Werten hinzufügen und der


DAE zuweisen (Nicht der Pro Tools Applikation.)

Atmosphere user guide |9


INSTALLATION AUF DEM MAC
Bei der Installation müssen einige Punkte beachtet werden. Lesen Sie den fol-
genden Abschnitt gründlich und halten Sie sich genau an die Anleitung:

• Schalten Sie File Sharing während der Installation ab.

• Sie benötigen Mac OS 9.04 oder neuer .


• Sie brauchen 3.8 Gigabyte freien Festplattenspeicher auf einer mit Mac OS
Extended (HFS+) formatierten Festplatte. (Überprüfen Sie den noch freien
Speicherplatz und das Format Ihrer Festplatte mit „Informationen ein-
blenden“)
• Sie benötigen wenigstens 512 MB RAM.

Die Installation und die Verwendung von Atmosphere ist ohne diese
Mindestvoraussetzungen nicht möglich.

• Kopieren Sie den “Spectrasonics Atmosphere™” Ordner von der CD auf Ihre
Festplatte.
• Öffnen Sie anschließend den Spectrasonics Atmosphere™ Ordner auf der
FESTPLATTE.
• Starten Sie das Atmosphere Installer Programm im Atmosphere™ Ordner
auf Ihrer Festplatte (NICHT auf der CD).

Disc 1 muss im CD-ROM Laufwerk liegen, damit der Installationsvorgang kor-


rekt funktioniert.

Atmosphere user guide | 10


INSTALLATION AUF DEM MAC
Der Installer kombiniert die 6 CD-ROMs zu einer großen Datei
(Atmosphere.dat), die im Haupt Atmosphere™ Plug-Ins Ordner liegt und alle
Samples enthält, die das Atmosphere Plug-In benötigt. Der Vorgang dauert je
nach Laufwerk ungefähr 1 Stunde. 3,7 Gigabyte sind eine Menge Daten!

Atmosphere verwendet zwei Dateien: die große “.dat”-Datei, die die Samples
enthält und die kleine Plug-In-Datei mit der grafischen Benutzeroberfläche.
Das Plug-In kann ohne die “.dat”-Datei nicht verwendet werden. Der Installer
legt ein Alias der .dat-Datei in den Plug Ins-Ordner Ihres
Sequenzerprogramms:

Cubase Ordner -> VstPlugins


Logic Audio Ordner -> VstPlugins
Pro Tools : System Ordner -> DAE Ordner-> Plug-Ins
Digital Performer: System -> Extensions ->MOTU >Plug-Ins

Atmosphere user guide | 11


INSTALLATION UNTER WINDOWS
Der Installationsvorgang dauert ungefähr 1 Stunde.

• Legen Sie die Atmosphere Disc 1 in Ihr CD-Romlaufwerk.

• Am Bildschirm erscheint die Anzeige “This will install Atmosphere. Do you


wish to continue?” (Sollte diese Anzeige nicht erscheinen, gehen Sie auf
“Mein Computer” und doppelklicken Sie auf das CD-ROM-Symbol)

• Klicken Sie auf “Yes”, um den Atmosphere Setup Wizard zu starten.

• Klicken Sie auf “Next”, um zur Seite mit den Lizenzvereinbarungen und der
Liste mit den am häufigsten gestellten Fragen zu ATMOSPHERE zu gelan-
gen. Lesen Sie beides und klicken Sie auf “Yes”, wenn Sie die
Lizenzbestimmungen akzeptieren und mit der Installation von Atmosphere
fortfahren wollen.

• Als nächstes erscheint die “Select Destination Directory”-Anzeige. C:\Program


Files\Spectrasonics\Atmosphere ist der vorgegebene Pfad aber Sie können
natürlich auch einen anderen Pfad eingeben.

• Klicken Sie auf “Next”, um zur “Select Start Menu Folder”-Seite zu gelangen.
Spectrasonics\Atmosphere ist voreingestellt aber Sie können diesen Pfad
ändern.

Atmosphere user guide | 12


INSTALLATION UNTER WINDOWS
• Klicken Sie auf “Next”, um die “Ready to Install”-Anzeige aufzurufen. Hier wird
Ihnen die Destination Directory und der Start Menu Ordner angezeigt. Wenn
Sie mit Ihrer Wahl zufrieden sind, klicken Sie auf “Install”.

• Die Installationsanzeige erscheint. Das Atmosphere Plug-In, die MIDI Files


und die Support Dateien werden nun installiert.

• Als Nächstes erscheint ein Bild der Atmosphere Benutzeroberfläche. Das ist
der zweite Teil der Installation: (Teil 2: Data File Joiner). Jetzt wird der Inhalt
der 6 CDs zu einer großen 3,7 GB Datei zusammengesetzt. Klicken Sie auf
“Next”.

• Die “Browse for Folder”-Anzeige erscheint. Wählen Sie einen Zielplatz für die
Datei . Stellen Sie sicher, dass mindestens 3,8 GB auf Ihrer Festplatte frei
sind. Wählen Sie einen Ordner und klicken Sie auf “OK”

(WICHTIG- Sie dürfen die Datei nach der Installation nicht an einen anderen
Ort verschieben. Wenn Sie nachträglich feststellen, dass Sie die Datei lieber
an einem anderen Ort haben wollen, müssen Sie Atmosphere zuerst deinstal-
lieren und dann erneut an der gewünschten Stelle neu installieren.

• Wenn auf der Festplatte nicht genügend freier Speicherplatz vorhanden ist,
erscheint “This disk does not have room for the 3,8 gigabyte datafile. Please
select another disk.”

Atmosphere user guide | 13


INSTALLATION UNTER WINDOWS
• Wenn Sie eine Festplatte mit mehr als 3,8Gb freiem Speicherplatz aus-
gewählt haben, sehen Sie an der Balkenanzeige, wie der Installationsvorgang
voranschreitet. Sie werden jeweils aufgefordert die nächste CD einzulegen.
(Disc 2-6)

Nachdem der Inhalt von Disk 5 auf die Festplatte kopiert wurde erscheint
„Complete“ auf Ihrem Bildschirm. Klicken Sie auf “Finish”, um den
Installationsvorgang zu beenden.
(Wenn sich die Atmosphere.dll file nicht im VST Plug-Ins Folder Ihres
Sequenzerprogramms befindet, können Sie die Programm
Datei\Spectrasonics\Atmosphere in den VST Plug-Ins Folder bewegen.)

Atmosphere user guide | 14


AUTHORISIERUNG
Die Authorisierung von Atmosphere erfolgt mit jedem Browser über die
Spectrasonics Webseite. Sie müssen nicht Ihren Musik-Computer dazu verwen-
den. Ohne Autorisierung können Sie Atmosphere nur für 48 Stunden nach der
Installation verwenden. Registrieren und authorisieren Sie das Programm daher
so schnell wie möglich.

Wenn Sie Ihren Sequenzer starten und das Plug-In zum ersten mal aufrufen,
erscheint die Authorisierungsanzeige mit einer Challenge-Nummer. Diese
Nummer gilt für den Computer, auf dem Atmosphere installiert wurde. Wenn Sie
den Computer oder die Festplatte austauschen oder die Festplatte formatieren,
müssen Sie die Authorisierung wiederholen.

Kopieren Sie den Challenge Code oder notieren Sie ihn und
gehen Sie auf unsere Website:
http://www.spectrasonics.net/authorization

Atmosphere user guide | 15


AUTHORISIERUNG

Geben Sie alle benötigten Daten ein und halten Sie zwei Dinge bereit:

Die Challenge-Nummer und Ihre Seriennummer.


(Die Seriennummer finden Sie auf der inneren Umschlagseite dieser Anleitung)

Sie benötigen beide Nummern, um das Plug-In freizuschalten. Nach der


Eingabe erhalten Sie umgehend eine Response-Nummer, die Sie mit Copy und
Paste in das Response-Feld des Plug-Ins einsetzen können. Klicken Sie
anschließend auf die Authorize-Taste, um den Vorgang zu beenden.

Die Webseite stellt zusätzliche Responsenummern zur Verfügung für den Fall,
dass Sie Atmosphere zusätzlich auf Ihrem Laptop installieren wollen, einen
neuen Computer angeschafft haben oder Ihre Festplatte gecrashed ist. Der
gesamte Autorisierungsvorgang dauert nur wenige Minuten und ist sehr
benutzerfreundlich.

Sollten Sie dennoch Probleme bei der Installation oder der Authorisierung von
Atmosphere haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Spectrasonicshändler.

Atmosphere user guide | 16


UPDATES
Die aktuellste Version von Atmosphere finden Sie unter
http://www.spectrasonics.net/updates

Wir updaten unsere Plug-In Software regelmäßig, um die Kompatibilität und


Performance zu verbessern.

ÖFFNEN UND SPIELEN VON ATMOSPHERE


Wenn Sie noch nie ein virtuelles Instrument in Ihrem Sequenzerprogramm ver-
wendet haben, gehen Sie wie folgt vor:

CUBASE VST
• Öffnen Sie das VST Instrument Panel
• Öffnen Sie Atmosphere Plug In und klicken Sie auf Edit, um die
Benutzeroberfläche von Atmosphere zu sehen.
• Weisen Sie den selektierten MIDI Track dem Atmosphere Instrument zu und
spielen Sie auf Ihrem Keyboard.

LOGIC AUDIO
• Öffnen Sie das Atmosphere Plug-In in einem Audio Instrument Track im VST
Sub Menü.
• Wählen Sie den Track im Arrange-Fenster und spielen Sie auf Ihrem Keyboard.

DIGITAL PERFORMER
• Öffnen Sie Atmosphere Plug-In in einem Audio Track im Mixing Board.
• Weisen Sie Atmosphere einen selektierten (aufnahmebereiten) MIDI Track zu
und spielen Sie auf Ihrem Keyboard.

PRO TOOLS
• Erzeugen Sie einen Stereo Audio Track.
• Öffnen Sie den Mixer und klicken Sie auf einen Insert des Audio Tracks und
wählen Sie Atmosphere aus der Liste der Multi-channel RTAS Plug-Ins .
• Weisen Sie Atmosphere einen aufnahmebereiten MIDI Track zu.
• Drücken Sie Play/Stop, um Atmosphere zu initialisieren. (Dadurch wird der
Playback Buffer aktiviert, damit die Audioausgabe ermöglicht wird.)
• Sie können jetzt das Plug-In über MIDI spielen und hören die Ausgabe über den
Audio Track.

OMS/FREEMIDI (MAC)
Virtuelle Instrumente benötigen einen speziellen Treiber, damit der Sequenzer das
Plug-In „sieht“: In OMS heißt dieser Treiber “IAC Driver”. Wenn Sie diesen Treiber
nicht in Ihrem OMS Setup Fenster sehen, müssen Sie OMS erneut installieren.
Wenn Sie FreeMIDI verwenden, müssen Sie den Treiber im File Menü unter
“FreeMIDI Preferences” mit der Inter-Application MIDI Checkbox aktivieren. Im
FreeMIDI Setup muss OMS Kompatibilität aktiviert sein.
OMS ist keine Vorraussetzung, um Atmosphere in Digital Performer benutzen
zu können. Wenn Sie OMS mit anderen Programmen nutzen wollen, aktivieren
Sie OMS Compatibility im FreeMIDI Setup.

MIDI INDIKATOR
Die Farben im Spectrasonics “Prism” Logo verändern sich, wenn Atmosphere
gespielt wird. Diese Funktion dient auch als MIDI Aktivitätsanzeige.
Atmosphere user guide | 17
WAS SIE BEDENKEN SOLLTEN
Logic Audio™

• In Logic 4 können die Einstellungen für Atmosphere nicht richtig abgespeichert


werden. In Logic 5.x hat Emagic das Song Format Problem behoben. Wir
empfehlen daher den Einsatz von Logic 5 in Verbindung mit Atmosphere.

• Logic 5 Automation: Die Standard Logic 5 Plug-In Automation kann im


Augenblick für Atmosphere nicht verwendet werden. Sie können allerdings
MIDI Controller (externe MIDI Fader oder Hyper Draw) verwenden, um die
Regler und Slider in Atmosphere zu automatisieren. Mehr Informationen zu
diesem Thema finden Sie im Abschnitt „AUTOMATION“.

BESONDERHEITEN VON LOGIC AUDIO™ MIT TDM HARDWARE


• RTAS Plug-Ins können nicht direkt in Logic Audio verwendet werden. Benut-
zen Sie die Emagic System Bridge (ESB), um das Atmosphere VST Plug-In in
solch einer Konfiguration einzusetzen.

• Zusätzlich zum Speicherbedarf für Logic und Pro Tools, benötigt die DAE
zusätzlichen Speicher. Um mehrer Instanzen von Atmosphere effektiv in
einem hybriden Logic/Pro Tools Set-up zu verwenden, benötigt Ihr Computer
eine enorme Menge an RAM-Speicher (mindestens 1 GB oder mehr).

BESONDERHEITEN VON DIGITAL PERFORMER™


• Sie müssen das MOTU Audio System Version 2.33 oder höher verwenden, um
Atmosphere in Digital Performer einsetzen zu können. (Sie können diese
Version unter www.motu.com herunter laden)

• Aktivieren Sie im FreeMIDI Setup die OMS Kompatibilität.

BESONDERHEITEN VON DIGITAL PERFORMER ™ MIT TDM HARDWARE


• Digital Performer kann nicht MAS und TDM gleichzeitig verwenden. RTAS
Plug-Ins können daher nicht mit TDM Hardware in Performer verwendet wer-
den. Sie müssen in den MAS Modus wechseln und Atmosphere als MAS
Plug-In verwenden. Diese Einschränkung von Digital Performer kann nur von
MOTU geändert werden.

BESONDERHEITEN VON PRO TOOLS™


• TDM User müssen Atmosphere in einem Audio Track verwenden. Aux Tracks
können nicht verwendet werden, da RTAS für diese Tracks nicht zur
Verfügung steht. (Für Protools LE und Free besteht diese Möglichkeit.)
• Sie müssen Atmosphere erneut initialisieren (indem Sie Play/Stop drücken),
nachdem Sie einen Bounce to Disk-Vorgang ausgeführt oder eine Audio-
Aufnahme gemacht haben.
• Automation: Die Standard Protools Plug-In Automation kann im Augenblick
nicht verwendet werden. Sie können allerdings MIDI Controller verwenden,
um die Regler und Slider in Atmosphere zu automatisieren. Mehr Information-
en zu diesem Thema finden Sie im Abschnitt „AUTOMATION“.

Atmosphere user guide | 18


SPEICHERBEDARF
Der Speicher, den Sie dem Sequenzerprogramm zugewiesen haben, wird
für den eigentlichen Einsatz der Plug-Ins verwendet. Sie brauchen aber
zusätzlichen Speicher, um Sounds in Atmosphere zu laden. Die Patches
und Samples werden in den RAM Speicher Ihres Computers geladen. Der
Platzbedarf der Patches reicht von einigen Megabytes bis hin zu 80 Mega-
bytes. Der Speicherbedarf für jedes Patch ist unterschiedlich und wird im
Edit Value Display angezeigt. Wenn Sie mehrere Instanzen von Atmo-
sphere verwenden und Patches laden, wird mehr RAM benötigt. Wenn Sie
einen Mac verwenden, können Sie jederzeit überprüfen, wie viel freier
Speicher für Samples zur Verfügung steht, indem Sie die “Über diesen
Computer”-Funktion im Finder/Apple Menü aufrufen. Der Wert für “Größter
ungenutzer Block” zeigt an, wie viel freier Speicher zur Verfügung steht.

Unter Windows 98 und ME können Sie den freien Speicher mit dem
“System Monitor” im System Tools Ordner überprüfen. Unter Windows
2000 und XP finden Sie den “System Monitor” im Start\Control
Panel\Administrative Tools\Performance Ordner.

Um die Menge an verfügbarem System RAM anzuzeigen, während Sie


Atmosphere in einem Sequenzer verwenden, klicken Sie auf System
Monitor Drop Down Window Edit, dann auf Add Item und wählen Sie
Memory Manager: Unbenutzer physikalischer Speicher.

Wenn sich der System Monitor nicht in Ihrem System Tools Ordner befind-
et, müssen Sie ihn von der original Windows Installation Disk installieren.

Atmosphere user guide | 19


BEWEGEN DER DATA FILE
Die Atmosphere.dat File muss nicht unbedingt auf der gleichen Festplatte wie
das Sequenzerprogramm liegen.
Wenn Sie einen Mac verwenden, erzeugen Sie einfach ein Alias der .dat File,
mit COMMAND/OPTION-M, und ziehen Sie das in Ihren Plug-Ins Ordner. (Der
Installer macht das während des Installationsvorgangs). Sie brauchen nicht die
Plug-Ins kopieren. Sie verwenden einfach die Referenz für die .dat File, egal
auf welcher Festplatte sich diese befindet.
Es ist NICHT MÖGLICH, die .dat File über Appletalk oder Ethernet auf einen
anderen Computer oder eine andere Festplatte zu übertragen, da Appletalk
augenblicklich keine Dateien, die größer als 2 Gigabyte sind, übertragen kann
(die Atmosphere .dat File ist über 3 GB groß). Um die Datei auf einen anderen
Computer zu übertragen, empfehlen wir die Verwendung des “Firewire Disk
Modus”, den Sie aktivieren können, indem Sie die “T” Taste während des
Startvorgangs des Computers gedrückt halten. Dadurch wird der Computer zu
einer Festplatte, die auf dem Schreibtisch des zweiten Computers auftaucht
und dort wie eine normale Firewire Festplatte verwendet werden kann.

Unter Windows müssen Sie Atmosphere deinstallieren und von den original
CDs auf einer anderen Festplatte installieren, um die Atmosphere.dat File zu
bewegen. Wenn Sie die Datei manuell bewegen, kann das Atmosphere.dll
Plug-In die Datei nicht mehr finden.

BEWEGEN DES PLUG-InS


Wenn Sie einen Mac verwenden, können Sie das Atmosphere Plug-In in
beliebige Ordner bewegen. Achten Sie aber darauf, dass die Atmosphere.dat
File oder ein entsprechendes Alias im gleichen Ordner existiert.

Unter Windows können Sie die Atmosphere.dll Datei ebenfalls in einen beliebi-
gen Ordner bewegen. Nach der ersten Installation finden Sie das original
Atmosphere.dll unter C:\Program Files\Spectrasonics\ Atmosphere.

Atmosphere user guide | 20


BENUTZEN VON ATMOSPHERE 101
Nachdem Sie Atmosphere installiert, authorisiert und geöffnet haben, können
Sie es nun über einen MIDI Controller oder mit dem Preview Taster auf der
Benutzeroberfläche spielen.

Das Anwählen von Sounds in Atmosphere ist ganz einfach. Klicken Sie in das
Patch Name Display und ein Pop-up Fenster erscheint mit der kompletten Liste
aller Patches, organisiert in Sub-Kategorien.
Sie können auch die Up/Down Taster verwenden, um Patches der Reihe nach
anzuwählen. Verwenden Sie diese Vorgehensweise, wenn Sie sich bereits in der
gewünschten Sub-Kategorie befinden und weitere Patches anwählen wollen.

Ein Atmosphere Patch besteht aus maximal 2 Layern. Viele der Presetpatches
verwenden 2 Layer, die sie zu einem besonders fettem Gesamtsound kombin-
bieren. Einige Patches verwenden nur einen einzelnen Layer.
Verwenden Sie den Mixer, um die Layer einzeln zu hören. Mit den Fadern kön-
nen Sie das Lautstärkeverhältnis zwischen beiden Layern regeln.

Das kleine Display unterhalb des Patchnamens ist das Layer Display. Wenn
Sie in das Display klicken, sehen Sie die gleiche Directory wie im Patch Display,
die aber um eine weitere Sub Directory erweitert ist, in der Sie die einzelnen
Layer finden, aus denen die Patches zusammengesetzt sind. Wenn Sie einen
Layernamen anklicken, wird er in das aktuelle Patch geladen. Die "Werkspre-
sets" in der Core Library können nie versehentlich gelöscht werden.
Sie können also völlig risikofrei beliebige Kombinationen ausprobieren.

Die großen A und B Taster bestimmen welches Layer durch die Regler auf der
Benutzeroberfläche kontrolliert wird. Der LINK-Taster in der Mitte bewirkt, dass
beide Layer gleichzeitig kontrolliert werden.

Der Preview Taster ist eine einfache Methode, um Samples abzuspielen und
funktioniert genauso, als ob Sie ein “mittleres C” Note (Note#60 oder C_4) auf
der Tastatur anschlagen. Sie können außerdem die Up/Down Pfeile neben der
Noten-Anzeige verwenden, um die Note zu verändern, die mit dem Preview
Taster ausgelöst wird.
Atmosphere user guide | 21
MP3 DEMOS
Hören Sie sich die MP3 Demo Songs an, um einen Eindruck davon zu bekom-
men, was mit Atmosphere möglich ist. Zusätzliche Infos finden Sie auf der
Spectrasonics Webseite:http://www.spectrasonics.net

SICHERN UND LADEN EIGENER PATCHES


Wenn Sie Atmosphere Sounds in einem Song verändern, werden diese
Einstellungen mit dem Song gespeichert. Sie können aber auch eine
Songübergreifende Sammlung eigener Patches erstellen, in dem Sie die
"Save/Load Plug-In Settings" Funktion Ihres Sequenzerprogramms einsetzen.
Lesen Sie dazu die Bedienungsanleitung des Sequenzerprogramms.

So funktioniert das in Digital Performer:

Atmosphere user guide | 22


ERSTELLEN EINER FAVOURITEN LIST
Speichern Sie Ihre Lieblingspatches mit der Save/Recall Funktion Ihres
Sequenzerprogramms, um eine Liste mit Favouriten zu erstellen. (siehe Seite
22). Organisieren Sie diese Liste mithilfe von Sub-Kategorien und Ordnern und
verwenden diese Funktion, um Patches Projektorientiert zu verwalten.

So könnte eine organisierte Favouritenliste in Logic aussehen:

Atmosphere user guide | 23


ENTDECKEN DER CORE LIBRARY
Vielleicht fragen Sie sich was eine “Core Library” ist und wie sie sich von einer
ein “Sample Library” unterscheidet? Der Grund, warum wir die Atmosphere
Library als Core Library bezeichnen, ist das sie das Rohmaterial bereitstellt, das
mit den vielfältigen Möglichkeiten der Synthesizerengine verändert werden
kann.

Zuerst eine Übersicht über den Inhalt der Core Library:

Die Core Library enthält mehr als 1,000 Patches und Layer, die die Ausgangs-
basis für Ihre eigenen Kreationen darstellen. Einfaches Kombinieren von
Layern erzeugt mehr als 1 Millionen verschiedene Patches. Machen Sie sich
zuerst mit der Core Library vertraut und entdecken Sie dann wie leicht es ist
eigene Sounds mit Atmosphere zu erstellen.

Die Core Library ist in die folgenden Kategorien unterteilt:

Ambient
Der Unterschied zwischen einem "Pad" und einer "Ambience" ist, dass mit Pad-
sounds Akkorde gespielt werden können, während Ambiences "komplexe
Events" sind, die auch mit nur einem Ton schon interessante Klanggebilde
erzeugen. Die Ambient Kategorie ist eine der größten in der Core Library, mit 17
Subkategorien, die sich nach Stimmung und Typ unterscheiden. Ambient
Patches verwenden weniger Multisamples als die Synths and Pads. Der Grund
dafür ist, dass Ambiences durch komplexe Klangexperimente erzeugt werden,
die sich nicht Multisampeln lassen. Die Ambientsamples wurden so ausgesucht,

Atmosphere user guide | 24


ENTDECKEN DER CORE LIBRARY
dass sie auch bei extremer Transponierung gut und interessant klingen. Durch
ihre geringe Größe laden Ambiences besonders schnell und es gibt eine ganze
Menge davon. Die Drones Subkategory ist besonders interessant.

Belltones
In dieser Kategorie finden Sie spielbare und multigesampelte Sounds, die einen
glockigen Klangcharakter haben. Verwechseln Sie diese Kategorie nicht mit der
"Bell Harmonics" Subkategorie in der Ambientabteilung. (Natürlich können Sie
Layer aus beiden Bereichen sehr gut mischen). Es gibt einige sehr unkonven-
tionelle Glockensounds in diesem Ordner und selbst wenn Sie eher selten
Glockensounds verwenden, sollten Sie dieser Abteilung dennoch Ihre
Aufmerksamkeit schenken. Die Layer in dieser Abteilung eignen sich z.B. her-
vorragend, um sie mit Lead, Pads und percussiven Sounds zu kombinieren.

Big Swells
Was ist der Unterschied zwischen einem "Sweep" und einem "Swell"? Beide
sind eng verwandt, aber ein Swell hat normalerweise keine Resonanz and klingt
mehr crescendo. Diese Sounds sind extrem fett, und eignen sich hervorragend
für dramatische Momente. Die Geschwindigkeit des Swells kann mit dem Filter
Envelope Attack- und Decay Reglern und dem Modulation Wheel kontrolliert
werden. Da die Basiswellenformen in dieser Abteilung besonders fett klingen,
eignen sie sich sehr gut als Ausgangspunkt für eigene Sounds.

Evolving Moods
Die Bewegung in diesen Sounds sind langsam und stimmungsvoll. Alle Sounds
in dieser Kategorie lassen sich polyphon spielen und verwenden Multisamples.
Wenn Sie auf der Suche nach Klängen sind, die sich subtil im Laufe der Zeit
entwickeln, sind Sie hier richtig.

Intricate Motion
Diese multigesampelten Sounds verfolgen ein ähnliches Konzept wie die
Evolving Moods Abteilung, mit dem Unterschied, dass die Bewegung in diesen
Sounds viel intensiver, schneller und komplexer sind. Hier finden Sie viele
Sounds, die mit Additiver Synthese erstellt wurden.

Noises
Hier finden Sie eine große Auswahl an nichttonalen Sounds, die dennoch
musikalisch eingesetzt werden können. Besonders interessant ist die Human
Vocal Noise Kategorie. Bei den meisten Samples in dieser Kategorie handelt es
sich um Aufnahmen von Menschen, ohne viel zusätzliche Verfremdung. Dadurch
klingen diese Samples besonders organisch. In Verbindung mit Atmosphere’s
Filtering and Start Offset Möglichkeiten, bilden auch diese Samples eine hervor-
ragende Ausgangsbasis für eigene Sounds.

Atmosphere user guide | 25


ENTDECKEN DER CORE LIBRARY
Pads
Diese Klänge gehören zu den flexibelsten und spielbarsten in der Core Library. Sie
weisen nur wenig Bewegung auf und Sie können beliebige Akkorde mit diesen
Sounds spielen. Es gibt sieben Subkategorien die sich in Textur and Farbe unter-
scheiden. Die Euro Pad Subkategorie enthält elektronische Chöre und String-
machine Sounds.

Solo
Diese Kategorie ist unterteilt in Radical Leads, mit ungewöhnlichen Solosynth-
sounds und Vintage Leads, die den Bereich klassischer analoger Synthsounds der
70er Jahre abdecken. Viele Sounds in dieser Kategorie eignen sich auch für poly-
phones Spiel. Probieren Sie es einfach aus.

Strings
Diese Kategorie ähnelt der Padabteilung, mit dem Unterschied, dass Sie hier aus-
schließlich Streichersounds finden. In der Acoustic Hybrid Strings Kategorie finden Sie
die vollklingenden Cathedral Strings in mehreren Variationen. Dieser Klang ist nur aus
akustischen Samples zusammengesetzt und bietet ein Layer für den direkten
Mikrofonsound und ein Layer mit dem Raumklang. Das ermöglicht es Ihnen den
Raumanteil über den Mixer selbst zu bestimmen. Ein wunderbarer Klang, der sich auch
sehr gut mit Analog String and Warm Pad Layern kombinieren lässt. Die Trilling Tricks
Sub Kategorie enthält Patches mit zwei abwechselnden Layern, um "Triller" Effekte zu
erzeugen. Sie können die Trillergeschwindigkeit mit der LFO Rate kontrollieren und Sie
können das Trillerinterval mit dem Coarse Tuning des B Layers verändern!

Sweeping
Diese Kategorie ist in zwei Sub-Kategorien unterteilt, die sich beide für dramatische
Übergänge oder als bewegte Flächen eignen. Die Flanger Effekte werden durch
Layern und verstimmen des gleichen Multisamples erzeugt. Sie können die
Geschwindigkeit der Modulation durch Ändern der Feinstimmung beeinflussen.

Synth Bass
Hier finden Sie eine Auswahl an klassischen analogen Basssounds, die wir mit dem
Start Offset Parameter, den Filtern und der Solo/Glide-Funktion erzeugt haben. Diese
Kategorie ist ein schönes Beispiel für die Flexibilität von Atmosphere. Da die
Basssounds in Atmosphere eine völlig andere Core Library als Trilogy verwenden,
sind sie eine hervorragende Ergänzung zu Trilogy.

Synths
Diese Kategorie bietet eine große Auswahl an klassischen, fetten und interessanten
Synth- und Technosounds. Die Realtime Controllerautomation über MIDI ist mit den
Sounds in dieser Kategorie besonders effektiv. Die meisten Sounds haben eine kurze
Attackzeit. Viel Spass beim Experimentieren!

Vinyl
Diese Klänge erzeugen eine "Vinyl Ambience", die sowohl alleine als auch in Kombination
mit anderen Sounds einen schönen Effekt erzeugt. Natürlich sind alle Störgeräusche, die
Sie hören, beabsichtigt! Experimentieren Sie mit dem Startparameter und den
Envelopes, um neue Sounds zu erzeugen.

Waveform Utility enthält einige Grundwellenformen wie Sine, Saw, Triangle, Pulse,
verschiedene Click/Metronome Sounds, Testtöne, Geräuschgeneratoren, profes-
sionelle Stimm- und Synctöne.

Atmosphere user guide | 26


DIE BENUTZEROBERFLÄCHE
Schauen wir uns die einzelnen Abschnitte der Benutzeroberfläche im
Detail an:

Das ist der wichtige MIDI Indikator und gleichzeitig das groovy blinkende
Spectrasonics Logo!

Patch Display
Klicken Sie in diesen Bereich, um eine Liste mit den Patches zu öffnen. Sie
können auch die Up/Down Pfeile rechts daneben benutzen, um Sounds
umzuschalten.

Memory Display
Das Fenster rechts neben dem Patch Display zeigt den Speicherbedarf des
aktuellen Patches in Megabyte. Im 32 Bit Mode verdoppelt sich der
Speicherbedarf eines Patches.

Atmosphere user guide | 27


DIE BENUTZEROBERFLÄCHE

Edit Value Display


Rechts neben dem Patch Display sehen Sie das Edit Value Display, in dem alle
Parameterwerte dargestellt werden. Wenn Sie ein Patch selektieren, zeigt das
Edit Value Display den Layer Mode (Single or Dual) des Patches an. Wenn Sie
einen Regler oder Slider bewegen, wird im Edit Value Display der genaue Wert
angezeigt. (TIPP: Benutzen Sie die Shift Taste, während Sie einen Slider bewe-
gen, um eine höhere Auflösung der Werte zu erreichen). Um den aktuellen Wert
eines Reglers oder Slider darzustellen, brauchen Sie Ihn nur anzuklicken.
Durch erneutes Klicken in das Edit Value Display wird wieder der Layer Mode
angezeigt.

Die A und B Taster dienen zum Umschalten der Benutzeroberfläche zwischen


Layer A oder B. Das Layer Display zeigt nach dem Anklicken eine komplette
Übersicht der Patches inklusive der einzelnen Layer, aus denen sich die
Patches zusammensetzen. Sie können diese Layer millionenfach miteinander
kombinieren, um immer neue Sounds zu erschaffen. Atmosphere ist ein
Synthesizer mit 1000 Wellenformen!

Tipp: Sie können ein Layer löschen, indem Sie ein Layer names ”empty” laden.

LINK Taster
Wenn Sie auf den Link Taster klicken, kontrollieren die Regler der Benutzer-
oberfläche beide A und B Layer gleichzeitig. Wenn Link auf ON steht, wird jede
Änderung eines Parameterwertes zu einer absoluten Veränderung für beide
Layer. Diese Methode ermöglicht zwar eine sehr schnelle Editierung birgt aber
die Gefahr,das versehentlich ungewünschte Veränderungen im “unsichtbaren”
Layer vorgenommen werden. Der Link Mode eignet sich wunderbar, um die
Attack und Releasezeiten des gesamten Patches zu verändern.

Atmosphere user guide | 28


EXPLORING THE INTERFACE - continued
Auf der linken Seite der Benutzeroberfläche finden Sie
Regler mit denen Sie die A und B Layer gleichzeitig kon-
trollieren können, um z.B die Lautstärkeverhältnisse oder
die Stimmung zu verändern.

Der Mixer ist sehr einfach aufgebaut.

Die blauweißen Buchstaben dienen als Layer


Active/Inactive Panel-Anzeige, die aufleuchtet, wenn
ein Layer in A oder B geladen ist.

Die Level Fader kontrollieren die Lautstärke der Layer.


Verwenden Sie zur Kontrolle der Gesamtlautstärke den
Kanalfader im Audiomixer Ihres Sequenzers. Sollte das
Signal bei höhere Polyphonieauslastung den Eingang
Ihres Mixers übersteuern, können Sie die Lautstärke des
Signals mit MIDI Volume (cc#7) absenken. Die Samples der Corelibrary wurden
mit höchstmöglichen Pegel aufgezeichnet, um die bestmögliche Klangqualität
zu erzielen. Achten Sie darauf, wenn Sie zwei Layer kombinieren, um
Verzerrungen zu vermeiden.

Die rechteckigen Taster schalten die Layer an und aus und schalten gleichzeitig
die Benutzeroberfläche auf dieses Layer um. Das Abschalten eines Layers
reduziert die CPU Belastung um 50%. Pan regelt die Stereo Balance für Stereo
Layer.

Pitch Coarse verändert die Stimmung eines Layers in Halbtonschritten in


einem Bereich von +/- 2 Oktaven.

Pitch Fine verändert die Stimmung eines Layers in Cents, in einem Bereich
von +/- 100 Cent.

Atmosphere user guide | 29


DIE BENUTZEROBERFLÄCHE
In der Modulationsmatrix kön-
nen Sie für jeden der 4 Zielpara-
meter (Pitch, Filter, Amplitude
und Panposition) eine Modul-
ationsquelle und Modulations-
stärke einstellen.

Modulation Source Taster:


Diese Taster öffnen ein Popup Menü mit den möglichen Modulationsquellen:

Die Pitch, Filter oder Amplitude Envelopes


LFO1-4
Key Position
Aftertouch
Velocity
Assignable MIDI Continuous Controller
LFO1-4 mit Kontrollmöglichkeit der Modulationsstärke durch das Modulationsrad
(Controller #1)
Das Modulationsrad (Controller #1)
Abwechselnd positive/negative Werte mit jedem neuen Tastenanschlag
Zufällige Werte mit jedem neuen Tastenanschlag

Pitch Modulation Depth


Kontrolliert die Modulationsstärke mit der die ausgewählte Modulationsquelle die
Tonhöhe des aktuell angewählten Layers beeinflusst. +/- 48 Halbtonschritte
Umfang.

Filter Modulation Depth


Kontrolliert die Modulationsstärke mit der die ausgewählte Modulationsquelle die
Filterfrequenz des aktuell angewählten Layers beeinflusst

Amp Modulation Depth


Kontrolliert die Modulationsstärke mit der die ausgewählte Modulationsquelle die
Lautstärke des aktuell angewählten Layers beeinflusst.

Pan Modulation Depth


Kontrolliert die Modulationsstärke mit der die ausgewählte Modulationsquelle die
Stereoposition des aktuell angewählten Layers beeinflusst.

Das kleine blaue Polarity LED Licht über jedem Regler zeigt den aktuellen
Status und die Polaritität (blau=positiv und gelb=negativ). Klicken Sie auf die
LED, um die Polaritität der Modulation umzuschalten.

Die Modulationsmatrix bietet viele Möglichkeiten! Nutzen Sie sie!

Atmosphere user guide | 30


DIE BENUTZEROBERFLÄCHE
Pitch Envelope Depth
Kontrolliert die Stärke mit der die unabhängige Pitch
Hüllkurve die Tonhöhe in einem Bereich von 4 Oktaven
moduliert. Positive und negative Modulationen können
verwendet werden. Die neutrale Position ist im Center.
Diese Hüllkurve ist unabhängig von den Pitch- und Amp-
Hüllkurven und existiert für jedes Layer.

Pitch Envelope Time


Kontrolliert die Decay/Releasezeiten der Pitchhüllkurve in
einem 4 Oktavenumfang. Um den Effekt hören zu kön-
nen, muss sich der Pitch Envelope Depth-Regler in einer anderen Position als
im Center befinden. Jedes Layer kann separat geregelt werden.

Jeder LFO hat seine eigene Depth und Rate-Regler und


verwendet eine Sinuswelle.

Es gibt aber auch Unterschiede zwischen den LFOs:

• LFO1 und LFO2 existieren unabhängig für jedes Layer


Layer und starten ihre Wellenform jedesmal neu, wenn
eine Taste angeschlagen wird. Verwenden Sie diese
LFOs, um keygesyncte Vibrato Effekte für beide Layer
zu erzeugen.

• LFO3 und LFO4 modulieren beide Layer gleichermaßen und sind “free run-
ning” d.h. dass die Wellenform nicht bei Tastenanschlag neu gestartet wird.
Verwenden Sie diese LFOs, um Modulationen zu erzeugen, die unabhängig
von den gespielten Tönen verlaufen.

LFO 3 or 4 werden in den Preset Patches für Filtersweeps oder Auto Pan
Effekte verwendet. LFO 1 or 2 werden meistens zur Erzeugung von Vibrato
eingesetzt.

Synchronisation zum Songtempo: Die LFOs werden in der Version 1.00 von
Atmosphere noch nicht zum Songtempo synchronisiert. LFO Tempo Sync und
eine größere Auswahl an LFO Wellenformen sind für zukünftige Versionen von
Atmosphere geplant.

Atmosphere user guide | 31


DIE BENUTZEROBERFLÄCHE

Hier können Sie die verschiedenen Filtertypen auswählen, die für jedes Layer
separat geregelt werden können.
OFF= Es wird kein Filter verwendet (Die CPU wird weniger belastet)
LP1= 24db/octave Vier Pole Low Pass Filter
LP2= 12db/octave Zwei Pole Low Pass Filter
LP3= 18db/octave Drei Pole Low Pass Filter
HPF= 12db/octave Zwei Pole High Pass Filter
Cutoff
Regelt die Cutoff Frequenz des Filters. Jedes Layer kann separat geregelt wer-
den.
Resonance
Regeltdie Emphasis oder den “Q”-Wert des Filters. Wenn der maximale Wert für
LP1 eingestellt ist, führt das bei diesem Filtertyp zur Selbstozillation. Jedes
Layer kann separat geregelt werden.
Filter Envelope Depth
Kontrolliert die Stärke der Modulation der Filter Cutoff Frequenz durch den
unabhängigen Filter Envelope. Positive und negative Modulation ist möglich.
Die neutrale Position ist im Center. Jedes Layer kann separat geregelt werden.
Filter Envelope Time
Kontrolliert die Decay/Releasezeiten des Filter Envelopes. Um den Effekt hören
zu können, muss sich der Filter Envelope Depth-Regler in einer anderen
Position als im Center befinden. Jedes Layer kann separat geregelt werden.
Filter Keyboard Tracking Amount
Kontrolliert die Stärke der Modulation der Filter Cutoff Frequenz durch die
Tastaturposition. Hohe Werte bewirken einen höhenreichen Klang bei hohen
Noten und einen höhenarmenb Klang bei tiefen Tönen. Jedes Layer kann sepa-
rat geregelt werden.
Filter Envelope Depth
Kontrolliert die Stärke der Modulation der Filter Cutoff Frequenz durch den
unabhängigen Filter Envelope. Positive und negative Modulation ist möglich.
Die neutrale Position ist im Center. Jedes Layer kann separat geregelt werden.
Master Filter
Dieser Filter wirkt sich auf beide Layer aus und dient als Tonkontrolle am Aus-
gang des Patches. In der Centerposition ist der Master Filter ausgeschaltet.
Wenn Sie diesen Slider nach rechts bewegen, werden die tiefen Frequenzen

Atmosphere user guide | 32


EXPLORING THE INTERFACE - continued
Die Filter-Hüllkurve (Envelope)
Kontrolliert die Attack-Zeit, Decay-Zeit,
Sustain Level und Release-Zeit mit der
die Filter Cutoff-Frequenz für jedes
Layer moduliert wird. Diese Hüllkurve
ist unabhängig von den Pitch- und
Amp- Hüllkurven und existiert für jedes
Layer.

Der Velocity Time Modulation-Regler


regelt die Stärke, mit der die An-
schlagsdynamik die Werte für die
Attack- oder Decay-Zeit moduliert. Mit dem kleinen Velocity Time Modulation-Taster
können Sie für jedes Layer zwischen "A" (Attack) oder "D" (Decay) umschalten.
Der Velocity Sensitivity Regler kontrolliert die Empfindlichkeit, mit der die Filterhüll-
Kurve durch die Anschlagsdynamik kontrolliert wird.

Die Amp-Hüllkurve
Regelt die Lautstärke für jedes Layer
indem sie die Attack-Zeit, Decay-Zeit,
Sustain Level und Release-Zeit kon-
trolliert. Diese Hüllkurve ist unabhängig
von den Pitch- und Filter- Hüllkurven
und existiert für jedes Layer.

Der Velocity Time Modulation-Regler


regelt die Stärke, mit der die An-
schlagsdynamik die Werte für die
Attack- oder Decay-Zeit moduliert. Mit
dem kleinen Velocity Time Modulation-Taster können Sie für jedes Layer zwischen
"A" (Attack) oder "D" (Decay) umschalten.
Der Velocity Sensitivity Regler kontrolliert die Empfindlichkeit, mit der die Amp-
Hüllkurve durch die Anschlagsdynamik kontrolliert wird.
Der Sample Start Offset Regler ist einer der interessantesten Parameter in Atmosphere.
Er verschiebt für jedes Layer den Startpunkt ab dem die Wellenform abgespielt wird (Im
Bereich vor dem Looppunkt). Dadurch können Sie Klänge, die mit einem langsamen Attack
gesampelt wurden in perkussive Sounds verwandeln. Benutzen Sie diesen Parameter, um
aus Pads Lead- oder Bass-Sounds zu machen. Sie werden überrascht sein, wie sehr sich
der Charakter eines Klanges mit diesem Parameter verändern lässt.

Einige Layer werden auch dann nicht schneller wenn Sie die Attack-Zeit der Amp-
Hüllkurve auf den schnellsten Wert setzen. Der Grund dafür ist das viele Sounds, die wir
gesampelt haben, von Natur aus einen langsamen Attack hatten. (Die Attack-Kurve des
Virus ist total anders, als die eines Jupiter 8 oder eines Oberheims, etc) Nur so war es
möglich den originalen weichen Attack der Originalklänge zu rekreiren. Verwenden Sie den
Start Offset Regler in Verbindung mit dem Attack Fader, um den gewünschten Attacksound
zu erzielen. Wenn der Start Offset das Sample nicht an einem Nulldurchgang startet, kann
es zu Knackgeräuschen kommen. Sie können dieses Problem umgehen, in dem Sie die
Attack- Zeit auf 0.0004 Sekunden oder höher einstellen.

Atmosphere user guide | 33


DIE BENUTZEROBERFLÄCHE

Der Preview Taster spielt das aktuelle Atmosphere Patch mit der ausgewählten
Tonhöhe ab. Wählen Sie eine Tonhöhe aus dem Pop-up Menü, das erscheint,
wenn Sie in die Tonhöhenanzeige klicken.

Die Velocity Curves regeln die Umsetzung der Anschlagsdynamik im Patch.

Der Solo Taster aktiviert den globalen Mono Legato Triggering Mode, wie er bei
klassischen analogen Synthesizern zu finden ist.

Die Glide Funktion erzeugt einen klassischen Portamentoslide von einer Note
zur nächsten und steht nur im Solo Mode zur Verfügung. Die Glide-
Geschwindigkeit kann für jedes Layer eingestellt werden.

Atmosphere user guide | 34


DIE BENUTZEROBERFLÄCHE

Voices
Das ist der interne Polyphonie Limiter für Atmosphere. Pads brauchen mehr
Polyphonie als Ambientsounds. Die meisten Patches verbrauchen 6 bis 12
Stimmen. Sie können die CPU-Belastung optimieren, indem Sie einen möglichst
niedrigen Polyphoniewert einstellen. Erhöhen Sie diesen Wert, wenn Noten
abgeschnitten klingen. Die Presets sind mit eher niedriger Polyphonie program-
miert, um Atmosphere auch auf langsameren Computern benutzen zu können.

Octave Shift
Transponiert das gesamte Patch in Oktavschritten. Verwenden Sie diese
Funktion, um Patches an verschiedene MIDI Kontroller oder bereits aufge-
nommene MIDI Spuren anzupassen. Die Preset Patches sind auf 61/76
Tastenkeyboards eingestellt. Wenn Sie ein Keyboard mit 88/48 Tasten verwen-
den, können Sie die Patches mit dieser Funktion auf Ihre Tastatur anpassen.

Bend Range
Regelt den Wertebereich des MIDI Pitch Benders im Bereich von +/- 2
Oktaven.

MIDI Continuous Controller Assignment


Wählen Sie einen MIDI Controller als CC Mod Source Option in der Modulation
Sektion.

32 Bit Mode
Aktiviert den 32 Bit Playback Modus. Der Transponierungsalgorithmus klingt
in diesem Mode etwas besser und die CPU wird etwas weniger belastet.
Allerdings steigt der Speicherplatzbedarf im 32 Bit Modus auf das Doppelte.
Bei jedem Umschalten werden die Samples erneut geladen. Bei den meisten
Patches ist dieser Parameter abgeschaltet, um RAM-Speicher zu sparen.

Wenn Sie über viel RAM verfügen und die CPU weniger belasten wollen wählen
Sie 32-Bit. Der 32 Bit Mode klingt etwas transparenter und weicher und der 16
Bit Mode klingt etwas "fetter".

Atmosphere user guide | 35


AUTOMATION
SLIDER/KNOB AUTOMATION
Alle Regler und Fader in Atmosphere können global mit Hilfe von externen MIDI
Controllern automatisiert werden (siehe MIDI Control Change Tabelle). Die
Faderinformationen werden dabei allerdings nicht von der Atmosphere Plug-In
Benutzeroberfläche zum Sequenzer gesendet, so dass Sie externe MIDI
Control Change Meldungen für die Automation verwenden müssen.

Die Standard Automation in Programmen wie Pro Tools oder Logic Audio 5
kann nicht verwendet werden, da jedes Layer in Atmosphere sein eigenes
Parameterset hat.

Logic 5 User müssen in den Song Settings Voreinstellungen den Empfang von
“beliebigen MIDI Controllern” aktivieren. Das muss für jeden Song eingestellt
werden, da Logic ansonsten von Hause aus eine nicht standardmässige MIDI
Implementation für Plug-Ins verwenden. Sie können Hyper-Draw in Logic ver-
wenden, um Atmosphere mit MIDI Fadern zu automatisieren.

MIDI CC TABELLE
Die folgenden Atmosphere Parameter können mit MIDI Control Change Meldungen
kontrolliert werden:

005 Glide Time 090 Mod Filter Amount


007 Master Volume 091 Mod Amp Amount
071 Master Filter Resonance 092 Mod Pan Amount
072 Amp Env Release 093 Pitch Env Depth
073 Amp Env Attack 094 Pitch Env Time
074 Master Filter Cutoff 095 LFO Depth
075 Amp Env Decay 096 LFO Rate
076 Amp Env Sustain 097 Filter Env Attack
077 Filter Cutoff 098 Filter Env Decay
078 Filter Resonance 099 Filter Env Sustain
079 Filter Envelope 100 Filter Env Release
080 Filter Key Tracking 101 Filter Env V-time
081 Layer A Level 102 Filter Env V-sens
082 Layer B Level 103 Amp Envelope V-time
083 Layer A Pan 104 Amp Envelope V-sense
084 Layer B Pan 105 Sample Start Offset
085 Layer A Pitch Coarse 106 Layer A On/Off
086 Layer B Pitch Coarse 107 Layer B On/Off
087 Layer A Pitch Fine 108 Layer Select
088 Layer B Pitch Fine 109 Link On/Off
089 Mod Pitch Amount 110 Solo On/Off

Atmosphere user guide | 36


TRICKS UND TIPPS
Ein paar Denkanstösse:

• Ändern Sie Attack and Release für das gesamte Patch, in dem Sie LINK aktivieren
und die Amp Envelope Attack und Releasezeiten verändern.

• Die Acoustic Strings klingen transparenter and weicher im 32 Bit Mode. Da der
Sound dann 145 Mb Speicher braucht, haben wir dieses Patch im 16 bit Mode
abgespeichert. Wenn Sie aber über genug RAM verfügen, verwenden Sie den 32
Bit Mode, da dieser Sound davon besonders profitiert. Die "Hollywood String
Section" und "Dreamy String Orchestra" wurden im 32 Bit Mode abgespeichert.
Sie können den RAM Verbrauch dieser Patches halbieren indem Sie den 32 Bit
Mode abschalten.

• Sie können mit dem Modulationsrad oder beliebigen anderen MIDI Kontrollern
zwischen 2 Layern überblenden indem Sie die Layerlautstärke modulieren.
Wählen Sie dazu für ein Layer eine positive und für das andere ein negative
Modulationstärke (klicken Sie auf die Polarity LED, so dass diese gelb leuchtet)

• Verwenden Sie das Modulationsrad, um das zweite Layer einzublenden, indem Sie
die Lautstärke positiv modulieren.

• Verwenden Sie Layer wie Zugriegel. Transponieren Sie das zweite Layer um eine
Quinte oder Oktave. Dadurch können Sie dem Patch völlig neue Obertöne hinzufü-
gen.

• Verwenden Sie MIDI Controller, um den Startpunkt von Sequencer/Arpeggiator


Parts zu variieren. Das macht den Part interessanter und ist eine gute Methode,
um einen analogeren Klang zu erzeugen.

• Verwenden Sie das “Patch Selection” Patch, wenn Sie einen Klang erstellen
wollen, bei dem in Layer A und B der gleiche Sound geladen wird.

• Verwenden Sie ein Gate Plug-In im Atmosphere-Kanal, das Sie per "Side-Chain"
über eine Drumspur steuern, um das Atmospheresignal rhythmisch zu zerhacken!

• Experimentieren Sie mit weiteren Effekt Plug-Ins und ganz wichtig:

• HABEN SIE BITTE SPASS!

Atmosphere user guide | 37


TASTATURKOMMANDOS
Höchste Auflösung der Regler: Halten Sie SHIFT und bewegen Sie den Regler

Zurücksetzen eines Reglers MAC: CONTROL oder COMMAND-Click

Zurücksetzen eines Reglers WINDOWS: CONTROL-Click

Layer Mode Display: Klicken Sie in das Edit Value Display

OPTIMIERUNG
Obwohl Atmosphere sehr sparsam mit dem Prozessor Ihres Computers umgeht,
können Sie die Performance noch weiter verbessern, indem Sie die Polyphonie
für ein Patch auf einen möglichst niedrigen Wert setzen. Je mehr Stimmen für
ein Patch reserviert sind, desto höher ist die CPU-Belastung. Klänge mit einem
langen Release belasten Ihre CPU mehr als ein Stylusloop oder ein Trilogy
Bass. Das gilt besonders für Patches die aus zwei Layern bestehen.
Achten Sie daher stehts darauf die Stimmenzuteilung für ein Patch auf einen
Wert zu setzen, bei dem keine Töne abgeschnitten werden, aber dennoch die
CPU nicht unnötig belastet wird.

Sie können die CPU Belastung weiter vermindern, in dem Sie das zweite Layer
und die Filter abschalten. Dadurch verändert sich natürlich der Sound eines
Patches.

BENUTZEN VON ATMOSPHERE ALS STAND-ALONE PROGRAM


Atmosphere benötigt immer ein Host Programm. Sie können natürlich einen
speziellen VST Host benutzen, um Atmosphere z.B. für eine Live Performance
auf einem zweiten Computer einzusetzen. Dazu benötigen Sie natürlich auch
separate MIDI/Audio Interfaces. Im Internet finden Sie einige preiswerte Share
und sogar Freeware VST Host-Programme.

(Unter www.kvr-vst.com finden Sie eine Menge an Informationen zu diesem


Thema)

Eine andere Möglichkeit Ihr System auszubauen ist Steinberg’s VST System
Link.

Atmosphere user guide | 38


WRAPPER
Sonar User können Atmosphere Windows VST mit Hilfe eines “Wrapper”
Programms benutzen. Wir haben Atmosphere erfolgreich mit den folgenden
Wrappern getestet:

DirectiXer
http://www.directxfiles.com/manufacturers/dxiXer.htm

FXpansion VST-DX Adapter


http://www.fxpansion.com

Spin Audio VST DX


http://www.spinaudio.com
Digital Performer User sollten in jedem Fall die native MAS Version von
Atmosphere und nicht die VST Version mit einem Wrapper verwenden.

RENDERN ALS AUDIODATEI


Manchmal ist es sinnvoll die Datei, die Sie mit Atmosphere erstellt haben, für
andere Anwendungen oder um Ihre CPU zu schonen, als Audio Datei ausrech-
nen zu lassen. Die beste Methode AIFF, WAV oder SDII Dateien aus einer
Atmosphere-Datei zu erzeugen, ist über die Bounce Funktion Ihres Sequenzers.
Gehen Sie dazu wie folgt vor:

Digital Performer: Weisen Sie den OUTPUT des Atmosphere Audiotracks


einem unbenutzten Stereobuspaar zu, (z.B. Bus 11/12). Sie müssen einen
neuen Stereo Audio Track erstellen und seinen INPUT dem Stereo Bus (11/12
in unserem Beispiel) zuweisen. Aktivieren Sie die Aufnahmebereitschaft für den
neuen Track und drücken Sie die Recordtaste. Sie hören kein Audio, während
der neue Track aufgezeichnet wird.

Pro Tools: Weisen Sie das Signal einem anderen Audiotrack für eine Echtzeit
Aufnahme zu (Sie können dazu einen Bus verwenden) oder benutzen Sie die
Bounce to Disk Funktion, um eine komplette MIDI Sequenz als Audiodatei
auszurechnen.

Logic Audio: Verwenden Sie die Bounce to Disc-Funktion im Mixer.

Cubase: Verwenden Sie die Export/Render Audio Tracks-Funktion.

(Tipp: Manchmal erzielen Sie ein besseres Ergebnis beim Bouncen, wenn Sie
an den Anfang einer Sequenz einen Leertakt einfügen. Das hängt davon ab,
wie Ihr Sequenzer die Bounce-Funktion handhabt.)

Atmosphere user guide | 39


FEHLERBEHEBUNG
Wenn ich den Installer starte, hängt sich der Computer auf. Was ist der Grund?
Starten Sie den Installer von der CD? Tun Sie das nicht. Sie müssen den
Spectrasonics Atmosphere Ordner auf Ihre Festplatte kopieren und den Installer
aus diesem Ordner heraus starten. Stellen Sie sicher, dass Sie den Odner auf
die höchste Ebene kopieren.

Die CD-ROM Disks werden während der Installation nicht ausgeworfen.


Was ist der Grund?
ACHTUNG MacOS 9.1 USER
Wenn Sie dieses Problem haben, müssen Sie Ihre Systemerweiterungen auf
Carbon Lib 1.4. (befindet sich auf Disc1) updaten. Ziehen Sie dazu einfach die
Carbon Lib-Datei auf Ihren System Ordner und machen Sie einen Neustart. Die
CDs werden danach bei der Installation korrekt ausgeworfen. Dieses Problem
existiert nicht mit 9.04 oder 9.2.

Während der Installation erscheint die Anzeige Error -5000 Disc


error....was bedeutet das?
File Sharing ist aktiviert. Schalten Sie es aus. Der Mac zeigt “File Sharing been-
den”, wenn File Sharing aktiviert ist.

Atmosphere stoppt mitten in der Installation


Das ist ein sehr seltenes Problem. Überprüfen Sie die folgenden Punkte:

Ist das Ziellaufwerk im MacOS Extended/HFS+ Format?


Ist genug freier Speicherplatz auf der Festplatte (3.1 GB)?

Sollten diese beiden Punkte OK sein, gibt es eventuell ein Problem zwischen
dem Installer und einer Systemerweiterung. Starten Sie Ihren MAC neu und ver-
wenden Sie dabei nur das minimale Set an Systemerweiterungen, mit denen Ihr
MAC ausgeliefert wurde. Wenn das nicht hilft, schalten Sie alle
Systemerweiterungen aus und aktivieren Sie nur die, nach denen der Installer
ausdrücklich verlangt. Sollte das ebenfalls nicht helfen, hat eventuell eine der
Disks ein Problem. Wenden Sie sich an unsere technische Hotline, um Ersatz
zu bekommen.

MISSING PLUG-InS/DATA FILE

Atmosphere erscheint nicht in der Liste der Plug-Ins


Überprüfen Sie, ob Atmosphere im richtigen PlugIns Ordner liegt. Digital
Performer User müssen MAS 2.33 oder höher verwenden (Überprüfen Sie Ihren
System Erweiterungsordner). Pro Tools HD User können das Atmosphere Plug-
In nicht in 96 oder 192k Sessions verwenden bevor Sie nicht auf die
Atmosphere RTAS Version 1.01 oder höher upgedated haben. Besuchen Sie
unsere Website für die neusten Versionen:
http://www.spectrasonics.net/updates

Atmosphere kann die .dat File nicht laden und meldet “File not found”
Am MAC muss sich das Atmosphere Plug-In und die Atmosphere.dat File oder
ein entsprechendes Alias im Plug-In Ordner Ihres Sequenzers befinden. Wenn
Sie ein Alias verwenden, überprüfen Sie ob sich die Atmosphere.dat File noch

Atmosphere user guide | 40


FEHLERBEHEBUNG
auf der Festplatte befindet. Wenn ja, handelt es sich eventuell um eine kor-
rumpierte Aliasdatei. Erstellen Sie ein neues Alias für die .dat File oder legen
Sie die original .dat file in den Plug-In Ordner Ihres Sequenzers. Auf einem
Windows PC müssen Sie den gesamten Install Vorgang erneut durchführen.

INSTALLATIONSPROBLEME UNTER WINDOWS

Ich sehe eine Fehlermeldung wenn der Installer am Joiner PC angekommen


ist. Was kann ich tun?
Dieses Problem liegt entweder an einemKonflikt mit einer Dual Monitor Karte
oder an veralteten CD-ROM Treibern.

Wenn Sie eine Dual Monitor Karte verwenden, schalten Sie den zweiten
Monitor in der Grafikkartensoftware ab. Schalten Sie dann den zweiten Monitor
aus und lösen Sie die Verbindung zwischen Monitor und Grafikkarte. Installieren
Sie Atmosphere erneut und schalten Sie den zweiten Monitor wieder ein.

Achten Sie darauf, stehts die neusten CD/DVD Treiber zu verwenden. Sie kön-
nen die aktuellen Treiber von der Webseite des Herstellers herunterladen.
Installieren Sie zuerst die neuen Treiber und danach Atmosphere.

*ACHTUNG: Wenn Atmosphere bereits teilweise installiert haben, sollten Sie


das Atmosphere Uninstallerprogramm verwenden, um dieses Teile zu löschen,
um anschließend eine komplette Neuinstallation vorzunehmen.

Atmosphere erscheint nicht in der Plug-In Liste meines Sequenzers. Was


kann ich tun?
Finden Sie als erstes die Atmosphere.dll Datei auf dem Laufwerk
C:\Program Files\Spectrasonics\Atmosphere mit dem Windows Explorer.
Selektieren Sie die Datei und drücken Sie gleichzeitig CONTROL und "C", um
Atmosphere.dll in die Zwischenablage zu kopieren. Öffnen Sie den VST
Instrument Plug-In Ordner Ihres Sequenzers und drücken Sie CONTROL und
"V", um Atmosphere.dll in diesen Ordner zu kopieren.

AUTHORISIERUNG

Wie kann ich Atmosphere für meinen Laptop oder meinen neuen
Computer authorisieren?
Installieren Sie Atmosphere auf dem neuen Computer und holen Sie sich den
neuen Response Code auf unserer Webseite.

STABILITÄTSPROBLEME

Ich habe Probleme Atmosphere stabil auf meinem MAC zu benutzen.


Der Grund für die meisten Probleme am MAC liegen an verkehrter
Speicherzuteilung. Lesen Sie dazu die Kapitel "Vor der Installation" und
"Speicherbedarf". Sie müssen Ihrem Sequenzer unbedingt genügend RAM
zuweisen, um Atmosphere auf einem Macintosh zu verwenden. Achten Sie
außerdem darauf, immer die aktuellste Version von Atmosphere zu verwen-
den. http://www.spectrasonics.net/updates/

Atmosphere user guide | 41


FEHLERBEHEBUNG
OUT OF MEMORY PROBLEME
Ich habe drei Instanzen von Atmosphere geöffnet und bekomme eine
Anzeige, dass zuwenig Speicher vorhanden ist. Was mache ich verkehrt?
Atmosphere benötigt nicht nur Speicher für Ihren Sequenzer, sondern darüber hin-
aus auch noch freien Speicher, um die Patches zu laden. Patches brauchen zwis-
chen einem MB und 80 Megabytes . Um also 3 Atmosphere Instanzen mit 3 großen
Patches zu bestücken, brauchen Sie fast 300 Megabytes freien Speicher. Der
Speicherbedarf eines Patches wird im Edit Value Display dargestellt, nachdem es
geladen wurde. Um herauszufinden, wie viel RAM zum Laden von Patches zur
Verfügung steht, gehen Sie wie folgt vor:
MAC: Öffnen Sie “Über diesen Computer” im Mac Desktop Apple Menü
WINDOWS: Öffnen Sie “System Monitor”.

LADEZEIT
Ein Song mit 12 Atmosphere Plug-Ins hat eine sehr lange Ladezeit. Ist das
normal?
Das ist normal. Jede Instanz des Atmosphere Plug-Ins braucht ein paar
Sekunden, um die vielen tausend Samples zu scannen. Wenn Sie dazu die Zeit
addieren, die die Samples zum Laden benötigen, verstehen Sie warum es ein
paar Minuten dauern kann, bis ein solcher Song geladen ist.

TRANSFER PROBLEME (MAC)


Ich versuche die .dat File über ein Appletalk Netzwerk zu übertragen und
bekomme ständig eine Fehlermeldung...warum?
Das ist eine Einschränkung des Apple Betriebsystems. Die maximale Dateigröße,
die Appletalk übertragen kann ist 2 GB. Die Atmosphere .dat File ist aber mehr als
3,7GB groß. Die beste Methode die .dat File von einem Mac auf einen anderen zu
übertragen, ist über Firewire oder SCSI. (Bedenken Sie bitte, dass Sie
Atmosphere auf allen Ihren Computern installieren dürfen, Sie aber die einzige
Person sind, die es auch benutzen darf. Die Atmosphere Lizenz ist nicht übertrag-
bar!).
Ich bekomme eine Fehlermeldung, wenn ich die dat.File auf eine externe
Festplatte kopieren will. Was mache ich verkehrt?
Überprüfen Sie, ob die Festplatte als Mac OS Extended Drive formatiert wurde
(COMMAND-I nachdem Sie das Festplattensymbol angeklickt haben). Dieses Format
wird auch als HFS+ bezeichnet. Sie müssen dieses Format benutzen, weil die .dat
File so groß ist (über 3 GB). Das originale Mac OS Format (HFS) erlaubt nur eine
maximale Dateigröße von 2 GB. Ältere Festplatten (besonders SCSI Festplatten)
sind oft mit Mac Betriebssystemen vor OS 8.6 formatiert, also bevor das Extended
Format eingeführt wurde.
Ich habe die Atmosphere .dat File auf eine andere Festplatte kopiert. Ich habe
eine Alias-Datei erzeugt und diese in meinen Plug-Ins Ordner gelegt aber
Atmosphere erscheint nicht in meiner Plug-In-Liste...warum?
Wenn Sie das Alias mit COMMAND M erzeugt haben, enthält der Name des Alias
das Wort “Alias”. Das ist das Problem. Löschen Sie das Wort inklusive des
Leerzeichens aus dem Namen. (HINWEIS: Die beste Methode ein Alias zu erzeugen,
ist COMMAND/OPTION halten und die Datei auf den Zielordner ziehen.

Atmosphere user guide | 42


FEHLERBEHEBUNG
TRANSFER PROBLEME (WINDOWS)
Wenn ich die Atmosphere.dat File innerhalb meiner Systemfestplatte oder
auf eine andere Festplatte bewege kann das Atmosphere Plug-In sie nicht
mehr finden. Muss sich die .dat File auf dem C Laufwerk befinden?
Nein. Die Atmosphere.dat File Kann auf einem beliebigen Laufwerk installiert
sein. Sie muss aber jeweils von den originalen CDs installiert werden. Innerhalb
eines Windowssystems können Sie die Datei nicht einfach bewegen.

PRO TOOLS PROBLEME


Ich erlebe eigenartige Audio und MIDI Probleme mit Atmosphere in meinem
TDM Mac Pro Tools System. Was kann ich tun?
Löschen Sie die Pro Tools Preference Datei und starten Sie den Computer neu.
1. Finden Sie die Pro Tools Preference Datei im System Folder/Preferences und
ziehen Sie sie auf den Mac Desktop.
2. Schalten Sie den Computer aus
3. Schalten Sie den Computer wieder ein und starten Sie Pro Tools.
4. Öffnen Sie das Atmosphere Plug-In und wählen Sie einen MIDI Track, um
Atmosphere zu spielen. Drücken Sie Play gefolgt von Stop in Pro Tools. Drücken
Sie anschließend eine Taste auf Ihrem MIDI Keyboard oder klicken Sie auf den
Preview Taster.
Wenn das Ihr Problem nicht löst, wenden Sie sich an den technischen Support.

AUDIO PROBLEME
Einige der Patches klingen verzerrt. Wie kann ich das ändern?
Die Samples in Atmosphere sind mit höchstmöglichem Pegel aufgezeichnet wor-
den, um den Dynamikumfang optimal auszunutzen. Bei hoher Velocity und Poly-
phonieauslastung kann es zu Verzerrungen kommen.Verringern Sie die
Lautstärke des Mixerkanals oder verwenden Sie MIDI Volume (CC#7), um den
Pegel des Plug-Ins abzusenken und die Verzerrungen verschwinden.
Ich höre Klicks und Pops während der Wiedergabe. Was kann ich dagegen tun?
Erhöhen Sie den Buffer Ihrer Audiokarte (Anzahl der Samples). Wahrscheinlich
benötigt Ihre CPU einen größeren Buffer.
Ich höre eine große Verzögerung zwischen dem Tastenanschlag und der
Audioausgabe. Ist das normal?
Wahrscheinlich haben Sie einen zu großen Wert für den Buffer Ihrer Audiokarte
eingestellt. Normalerweise reicht eine Einstellung zwischen 256 oder 512
Samples für eine zuverlässige Performance mit akzeptabler Latenz.
Atmosphere spielt für eine gewisse Zeit bis dann die Audioausgabe plöt-
zlich abbricht. Wo liegt der Fehler?
Wahrscheinlich gibt es ein Problem mit dem Treiber Ihres Audiointerfaces. Stellen
Sie sicher, dass sie jeweils die neuste Version des Treibers und von Atmosphere
verwenden. Die aktuellste Version von Atmosphere finden Sie hier:
http://www.spectrasonics.net/updates
Atmosphere spielt für eine gewisse Zeit bis dann die Audioausgabe plöt-
zlich abbricht. Wo liegt der Fehler?
Wahrscheinlich gibt es ein Problem mit dem Treiber Ihres Audiointerfaces. Stellen
Sie sicher, dass sie jeweils die neuste Version des Treibers und von Atmosphere
verwenden. Die aktuellste Version von Atmosphere finden Sie hier:
http://www.spectrasonics.net/updates

Atmosphere user guide | 43


SUPPORT
Sollten Sie Fragen oder Probleme mit diesem Produkt haben, die sich mit
dieser Anleitung nicht lösen lassen, kontaktieren Sie Ihren lokalen
Spectrasonics Vertrieb. Wenn der Vertrieb nicht in der Lage ist Ihnen zu
helfen, können Sie sich natürlich gerne direkt mit uns in Verbindung setzen.

P.O. Box 7336


Burbank, CA 91510

www.spectrasonics.net info@spectrasonics.net

TECH SUPPORT
888-870-4223 (Toll Free)
818-955-8444
FAX 818-955-8613

Atmosphere user guide | 44


CREDITS
Produziert von Eric Persing

SONICS
Patch Programming by Eric Persing
Principle SoundDesign by Eric Persing and Diego Stocco
Additional sample contributions by Stephane Pigeon and Hans Joerg Scheffler
Glass Harmonica samples by Tobias Marberger
Vocal sample recording by Roby Duke and Eric Persing
Sample editing and mapping by Eric Persing, Nick Manson and Bob Wilson
Patch data conversion by Lennie Moore
Skippy’s Big Bad Bass patch by John Lehmkuhl
Recorded mit Apogee™ converters
Oscillator De-Stabilization by Armand Hillside

SOFTWARE
Custom UVI Engine development by USB, France
Software development by Jankoen de Haan
Testing and engine ideas by Eric Persing
Windows installer programmed by Codemonks
Spectrasonics web site management by Netkruzer

VISUALS
Interface design by Eric Persing and Nick Manson
Interface graphics by Ridgley Curry and Jeff Freeman
Art direction, logos, web and packaging design by Jon Conrad
Book and Disc Graphic design by Steve Peretti
Printed by Green Street Press, Pasadena

DEMOS
Atmosphere web MP3 demo songs by Adrian Clarida, John Lehmkuhl, Eric
Persing, Ned Bouhalassa, Chris O’Brien, Diego Stocco, Nick Manson, Lennie
Moore, Alexei Kharlamov, Tom Salta, Richard Souther, Marc Schlaile, Phillipe
Saisse and Paul Haslinger.

Atmosphere user guide | 45


CREDITS
Spezieller Dank an:
Alain and JB for the great opportunity to work together, Jankoen for going the extra
mile in so many extraordinary ways….you are the BEST!, Diego for contributing
your energy, talent, personality and gifts so openly on this Instrument, Nick for the
commitment to excellence you show every day and your shared passion for making
this Instrument the best that it can be, Lennie for being the "detail king"….don’t
ever change!, Bob Wilson for always being a sounding board and offering the perfect
perspective and encouragement, Kevin Jordan for all the great web work,
Stephane for the beautiful source samples, and most especially to Lorey Persing,
mitout whose vision, determination and encouragement Atmosphere would not exist.

Vielen Dank an unsere Betatester:


Nick Manson, Lennie Moore, Chris O’Brien, Adrian Clarida, David Abraham
Fenton, Ned Bouhalassa, Max Pol Albert, Dennis Patton, Diego Stocco, Hans
Joerg Scheffler, Art Gillespie, Alexei Kharlamov, Rick Schmunk, John "Skippy"
Lehmkuhl, Joel Heatley, Scott Kemper, Mike Prager, Phil Moore, Bob Wilson,
Mikail Graham, Paul Haslinger, Marc Shlaile, Roby Duke, Richard Souther, Jim
Watson, Tom Salta, Oliver Momm.

Vielen Dank für wertvolle Hilfe, Inspiration und gute Ideen:


Michel Colombier, Guy Sigsworth, John Lehmkuhl, Richard Souther, Paul
Haslinger, Hans Joerg Scheffler, Adrian Clarida, Clemens Homburg and Bob Hunt
@Emagic, Ace Yukawa and all our friends @Roland Japan, Christian Riesenmey
and all @Steinberg, Jim Miller and all at MOTU, Ed Gray, Jonathan Odo, Claudia
Curcio, Kevin Miller and all @Digidesign, Shane @Apogee, Marc and Christopher
@Access, Ben @KvR, Jon Conrad, Steve Peretti, Ridgley and Jeff@Ridgley Curry
and Associates, Don Romine and all @Green St. Press.

Vielen Dank an unsere internationalen Vertriebe:


Mark, Shelly, Todd, Sarah, Dave and Chris @ ILIO
Zia, Mandy, Adrian, Joel, Kate and all @Time & Space
Klaus, Franz, Lilo, Wolfgang and all @Best Service
Shion, Tetsuya and all @Media Integration Japan
JB, Marie, Alain, Max and all @Univers Sons Paris
Patrik, Rikke, Fredrik, and all @Estrad/Luthman Scandinavia
Harvey, Sue and all @Sonic Virtual Media Australia
Bev @Sample Division South Africa
…..you guys are all AWESOME!

Persönlichen Dank an:


Nick, Uncle Bob & Aunt Laurie, Ruth at "The Cottage", Bill and Vibeke Calvert,
Aunt Barb at the Warehouse, Roby Duke, Richard Souther, Pastor Mark Pickerill
and our church family at Christian Assembly in Eagle Rock, and the Persing kiddos
Jaz, Soren and Sage.

"His splendor covers the heavens, and the earth is full of His praise."
-Habakkuk 3:3

Atmosphere user guide | 46


DIESES INSTRUMENT IST GARANTIERT 100% COPYRIGHT CLEAN

http://www.spectrasonics.net

Copyright©2002 Spectrasonics. All Rights Reserved.

Alle Demos ©2002 und verlegt von Big Green Music ASCAP.
Demos dürfen nicht gesampelt, gesendet, geremixed oder anderweitig verwertet werden
ohne die schriftliche Einwilligung von Spectrasonics.

All Trademarks are the property of their respective holders.


Atmosphere™ und Spectrasonics™ sind eingetragene Warenzeichen von Spectrasonics.
UVI™ ist a Warenzeichen von Univers Sons, SA
VST™ ist a Warenzeichen von Steinberg
RTAS™ ist a Warenzeichen von Digidesign
MAS™ ist a Warenzeichen von Mark of the Unicorn

Weitere SPECTRASONICS Produkte

Virtual Instruments:
Stylus-Vinyl Groove Module
Trilogy –Total Bass Module

Sample Libraries:
Bass Legends
Hans Zimmer Guitars vol.1 & 2
Heart of Asia
Heart of Africa vol.1 & 2
Supreme Beats Percussion
Burning Grooves
Liquid Grooves
Distorted Reality 1 & 2
Bizarre Guitar
Symphony of Voices
Vocal Planet
Retro Funk
Backbeat
Metamorphosis

Atmosphere user guide | 47


ÜBER ERIC PERSING
Es sehr unwahrscheinlich, dass Sie noch
nie etwas von Eric Persing gehört haben.
Die tausendenen von Sounds die er kreirt
hat werden täglich von Topmusikern und
Produzenten auf der ganzen Welt eingeset-
zt.

1994 hat er Spectrasonics gegründet, eine


Firma, die sich darauf spezialisiert, weltk-
lasse Soundlibraries zu produzieren. Er
hat 25 der meistverkauften Soundwaretitel
produziert und unzählige Auszeichnungen
gewonnen. Die Distorted Reality Serie
gehört zu den meistbenutzten Libraries
weltweit. Spectrasonics Samples werden
in großen Film- und Fernsehproduktionen,
und im Recording und Multimediabereich
eingesetzt. In 2002 hat Spectrasonics mit
der Vorstellung der Virtual Instruments
neue Maßstäbe gesetzt.

Zusätzlich zu seiner Tätigkeit als Creative Director von Spectrasonics, arbeit-


et Eric seit 84 als Consultant und Chief SoundDesigner für die Roland
Corporation Japan und zeichnet verantwortlich für die Keysounds in vielen
populären Roland Synthesizern, Samplern, CD-ROMs, Expansionboards und
anderen Geräten -vom klassischen Super Jupiter und Super JX, über den D-
50, D-70, JD-800, JD-990, R8, S-Series Sampler, JV-880/1080/2080, dem
SoundCanvas, JP-8000, MC-505, V-Drums, bis zur XV Serie und den
Variphrase Instrumenten.

Als Studiomusiker, Produzent und Komponist/Arranger in Los Angeles, hat er


bei vielen Grammy Award und Academy Award Produktionen mitgewirkt,
Unter anderem hat er mit Musikern wie Marcus Miller, Sergio Mendes, Luther
Vandross, Quincy Jones, Danny Elfman, Herbie Hancock, Riverdance, James
Newton-Howard, Eddie Jobson, Michel Colombier, Diana Ross, Arif Mardin,
Mezzoforte, Chaka Khan, Bette Midler, Roby Duke, Deniece Williams, The
Katinas, Larry Carlton, Sandi Patti, Hans Zimmer, Leonard Cohen, Adam
Cohen, Michael Jackson, Bon Jovi, Richard Souther, Randy Newman und
Celine Dion zusammengearbeitet.

Erics Liebe zur Kreativität ist seine Motivation auf der Suche nach
musikalischer Perfektion.

Atmosphere user guide | 48


EQUIPMENT LISTE
Unser Respekt und unsere Bewunderung geht an alle Designer, die die
Instrumente, Prozessoren, Software und Plug-Ins die bei der Entwicklung von
Atmospherezum Einsatz kamen, erdacht und entwickelt haben.

Hardware Synths: Rhizomatic ABsynth


Yamaha CS-80 Native Instruments ABsynth
Access Virus Indigo Native Instruments B-4
Access Virus A Native Instruments Pro-52
Access Virus B Native Instruments Reaktor
Access Virus C Waldorf Attack
Studio Electronics modified Minimoog Waldorf PPG 2.V
Waldorf Q reFX JunoX2
Korg Z1 EVL Rumpelrausch Taips ZR1
Korg Prophecy Steinberg Model E
Kawai K-5000 additive synth
Oberheim 4-voice SEM style analog synth
Roland Jupiter 8 Hardware FX:
Roland MKS-80 Super Jupiter AMS RMX reverb
Roland MKS-70 Super JX-10 API 5502 equaliser
Roland S-760 samplers TC Electronics Fireworx
Roland S-770 sampler Eventide DSP-4000
Roland JD-800 Lexicon PCM70/80/480 reverbs
Roland JD-990 Modified Boss Dimension C Chorus
Roland D-550 Boss SE-70 multi-effects
Roland JP-8000 Roland Dimension D
Roland JV-90 Roland RSP550 multi-effects
Roland JV-1080 Roland SDE330 delay
Roland JV-2080 Roland SDX330 chorus
Roland XV-5080 Roland SRV330 reverbs
Sequential Circuits Prophet 5 Roland SVC330 vocoder
Sequential Circuits Prophet VS Boss GL100 guitar driver
Waldorf Wave Innovonics compressors
Waldorf Microwave Langevin passive equalizers
Waldorf Microwave XT Quest custom analog mixers
PPG Wave 2.2 Summit tube mic preamps
ARP String Ensemble Roland VM-7200 Digital Mixer
Mellotron
Plugins:
Soft Synths: Audioease Altiverb
Propellerheads Maelstrom Audioease River Run
U&I Metasynth Arboretum Ionizer
Emagic EXS24 Arboretum Hyperprism
Emagic ES-2 Arboretum Hyperverb
Audioease thOnk Arboretum Vocoder
Cycling '74 PGS-1 Arboretum Granulator
Cycling '74 Shape Synth Emagic Phaser
Antares Kantos Emagic Ensemble

Atmosphere user guide | 49


EQUIPMENT LISTE
Emagic Tape Delay GRM Reson
Smart Electronix Supaphaser GRM Shuffling
Smart Electronix Cyanide GRM ST Contrast
Bias SFX Machine GRM ST Freq Warp
Big Tick Hexaline GRM ST Shift
Big Tick Mabento IK Multimedia Amplitube
Big Tick Nasty Shaper IK Multimedia T-RackS 24
Bomb Factory Moogerfooger Intelligent Devices Fire•Ball
Lowpass Filter Line 6 AmpFarm
Bomb Factory Moogerfooger Ring Line 6 Echo Farm
Modulator MDA Combo
Bomb Factory Voce Spin MDA Degrade
Bubu Ztyle MDA Overdrive
Bubu Warper MDA SubSynth
Cycling '74 Average Injector MDA Tracker
Cycling '74 Degrader Motu PureDSP Spectral Effects
Cycling '74 Feedback Network Ohm Force Ohmboys delay
Cycling '74 Filter Taps Ohm Force Frohmage
Cycling '74 Fragulator Ohm Force Mobilohm
Cycling '74 Frequency Shift Ohmforce Hematohm
Cycling '74 Granular-to-Go Opcode Vinyl
Cycling '74 Mangle Filter Opcode Vocode
Cycling '74 Monstercrunch Opcode Filter
Cycling '74 Moving Filters Prosoniq North Pole
Cycling '74 Nebula Prosoniq Orange Vocoder
Cycling '74 Noizckippr Prosoniq Pi Warp
Cycling '74 Pendulum Serato Pitch ‘N Time 2
Cycling '74 Ring Modulator Shiny-FX Spectral Monkeyage
Cycling '74 Space Echo Steinberg Grungelizer
Cycling '74 Spectral Filter Steinberg Metalizer
Cycling '74 Swirl Waldorf D-Pole
Cycling '74 Swish Wave Mechanics SoundBlender
Cycling '74 TapNet Waves +L1 Ultra Maximizer
Cycling '74 Warble Waves C1 Compressor
Cycling '74 Waveshaper Waves C4 Multiband Compressor
Digidesign Lo-Fi Waves Doppler
Digidesign Recti-fi Waves Enigma
Digidesign Sci-fi Waves MaxxBass
Digidesign Vari-fi Waves MetaFlanger
GRM BandPass Waves MondoMod
GRM Comb Waves Paz
GRM Comb 5 Waves Q10
GRM Delay Waves Renaissance EQ
GRM Delay 24 Waves Renaissance Reverb
GRM Doppler Waves Super Tap
GRM Freeze Waves TrueVerb
GRM Pitch Accum

Atmosphere user guide | 50


EQUIPMENT LISTE
Software:
Blank Software Alchemy
Arboretum HyperEngine
Infinity
BIAS Peak audio editor
Digidesign Pro Tools
Emagic Logic Audio Platinum
Metasynth
Emagic SoundDiver
Interval Music Transfer Station
MOTU Unisyn
Samplifier

Akustische Klangquellen:
Glass Harmonica
Prepared Piano
Tibetan Bowls
Fender Rhodes
Electric Guitar
South American flutes
Orchestral String Section
Verschiedene Sänger-Innen and Chöre
Wind und Wellen
Einige Sonnenstrahlen und der Schatten des
Mondes

Atmosphere user guide | 51


PATCH LISTE
Patch Selection Deep Rubbing Tubes Ambient/Electronic Sci Fi
Eclipse Asyncronous Unpredictability
AMBIENT Elongated Tubing Busy Little Beavers
Embryonic Data Slide
Ambient/Bell Harmonics Equilibrium Doctor Who
Shivering Timbers Granular Flute Sweep Dopplerama
Castilia Granular Violin Harmonics Electroflutter
Chime City Hi Tension Wire Harmonic Callidescope
Crystal Cloud Inexplicable Encounter Hydrogen Echo
Crystalline Towers Inner Addictions Hypnosis
Frozen Dream Interference Mission to Mars
Silver in the Sky Morphionic Morton in the Dark
Steel Morphing No Admittance Ode to Buchla
Stretching Glass Bells Outer Limitations Old Frequency Scanners
Tiny Bells Twinkles Overcoder Sergical
Premonition Silver Apples of the Moon
Ambient/Bowed Piano Rubbing Silver Mirrors Spasmodic Encounter
Not Exactly a Stock Piano Secret Garden Throat Emulation
Piano Bowing Stalagflites VCS AKS VCOs
Piano Morphing Stalagmites Wicked Ratchets
Stalagrites Wicked Ratchets Slo Mo
Ambient/Breathing Air Stalagsites
Angels in the Desert Stalagtites Ambient/Fast Vibration
Chill Factor Stretching Glass Panels Glare
Constant Change The Mirror Room Sirens of Atlantis
Fizzphonics Uncertainty Tokiospace
Infinite Air Pocket
Insects on Ice Ambient/Drones Evolving Ambient/Floating
Monkoder Apocolyptic Drone A Feeling of Emptiness
Sinister Grains Armenian Sun Adrift in Time
Slumbering Shaku As I Live and Breathe Aerodynamic
Traversing the Abyss Babbling Brook Drone Antimatter
Bowed Vector Bending Choral Wash
Ambient/Brooding Menace Bowing Titanium Bob needs a new Zephyr
A Leak in the System Circular Breathing Clandestine Meetings
Ancient Extinction Circular Prophets Crows
Anguished Cries Critical Orbit Currents of Sudan
Brush with Death Dark Oil Drone Dark Crows Milk
Coming Unglued Egyptian Bowls Dawnlands
Deep Sea Exploration Electromechmotion Distant Dreams
Encription Empty Nest Drone Endless Loop
Gutteral Morphing Exhale into the Pit Existence
Paleolithic Future Syntheswell Fibrulation Sweep
Southern Lights Hero Drone Glass Grammaphone
Waves of the Tigress Hummstretcher Drone Half a Kingdom
Juicy Drone Hibernation
Ambient/Complexus Lord Balrog Drone In a Dreamlike State
Alpha Marsh Mire Drone Metro
Glow Worms Moon Strings 1 Mother Earth
Magnetic Crystal Moon Strings 2 Mothers Milk
Micro Meteorites Nastiness Nebuli
Mother Magnesium Punjabi Drone Outglassed
Nursery Rhymes Pyramid Radio Universe
Omega Ringwraiths Red Sunrise
Passing Lights Rumblestiltskin Ringing Wind
Reflecting on the Past Singing Stones Rising Strands
Spillover Slow Realization Drone Tension Strands
Swirling Crickets Spinning Omega Water Organs
Throat Culture Spinning Waterphones
Subtle Undulation Ambient/Light and Beauty
Ambient/Disturbing Underworld Carnival Angelic Morph
Overtones Window Pane Drone Angels Whisper
Bending Flurry Ceremony
Blood Vessels Comet Star
Deduks in Mourning Emerging Vision

Atmosphere user guide | 52


PATCH LISTE
Emperor Constantine Overblower Echo CS-80 Pulse Width Panner
February Glare Pole Scraper Expensive Swell
Five Strings Screams in a Bottle Fat Analog Swell
Florescent Chimes Fizzaphonic Build
Ireland Ambient/Swirling Pitch FX Hybrid Hollow Swell
Island of Chimes Bending Deep Crystals JX-10 Big Saw Swell
Magic Waters Chalkboard Nausea Memorymoog Power Swell
Oriental Zenith Chalkboard Swirl Moogie Swell
Shiny Beach Dunes Ockmopad Swell
Twilight Passing Vertigo bender Passionate Horn Swells
Urban Angel PPG Cascade Swell
Visionary Ambient/Vocal Morphings Progression Swell
Voice of the Moon Female Morphing Progresso Swell
Meditation Disturbance Prophet VS Unison Swell
Ambient/Low Enders Morphing Voices Sparkling JD
Alias Drone Bloom SpaceTimeEnergy Sunday Morning Worship
Big Moana Transmission Swelling Pride
Big Pink Purr Tubular Choir The Victor
Cave Troll Vocal Unreality Thick and Juicy swell
Contrabass Blown Tubes 1 Wailing Waterphones Ultra Swell
Contrabass Blown Tubes 2 Virus Memory Swell
Deep Didge BELLTONES Wide Moog dual mono swell
Ethnic BreathPipe Widening Analog
Genetic Animals Anabell Pipes
Impending Rumbles Analog Chimes EVOLVING MOODS
Moving Some Air Anapluck Bellz
Panic Room Astral Music Box Angelo Tube Strings
The Bowels of the Beast Attack Shimmer Bombay Revealed
Bells of St Elmos Celtic Morning
Ambient/Metallic Wire Motion Bellzo Pad City Lights
Burbbling Wires Bowing a Bell with Rocks Constant Growth
Bursting Aura Christmas Layers Constellations Growing
Cluster Morph Classic Super Bellz Constellations Sparkle
Deep Opera CS-80 Sine Bells Dark Clouds Over Oslo
Distressing Wires Dynamic Sprinklers Dark Horse
Enigmatic Bowls Eighties Bells Elation Station
Metal Flow Fizz Bellz Eternal Evolution
Metallic Shards of Light Frozen Rings Eternal Swells
Symmetry Giant bellz Filled with the Holy Spirit
Glass Music Box Flotation Device
Ambient/Percussive Hard Hollow Stones For Whom the Bell Tolls
Air Klang JP Seq Bells Gentle Vectoring Zweeps
Anvil Chimes JP Vibrasine Bells Interstellar Travels
Blam Drone Jupiter Octabells Intrepidation
Cranial Ping Love Chimes Kindred Spirits
Crash Planet Love Triangle Bells Lateral Motion
Fist Piano Bass Musicbox Symphony Liquid Vox
Leaking Gullet Nautical Bellswirl Moonlit Night
Melting Beams Noise Bells Mysterious Movement
Mercury Tribe Plucked Airbell Nature Boy Pad
Pesky Red Purewave Bells Rippling Rays
Sparkling Embryo Hit Squaretable Bells Rivendell
Tactical Alert Swirling Additive Bells Slow and Gentle Vectoring
The Hammer of Moria Toy Celeste for Small Birds Slow Worm Birth
Vector Bellkeyz Fifth Soft Blue Fizzphonica
Ambient/Percussive Soft VS Bells Sudanese Evolution Sweep
Ambient Gamelan VS Glassy Milk Swinging Hoses
Big Boomer Wavetable Bell Swell The Little People
Cedar Whistlers Bells Transforming
Chloropass Underwater Music Box
Ebony and Wire BIG SWELLS Vaporware Tension
Evolving String Resonance Vectoring Granular Harmonic
Gamma LAN Gong Before the Race Virus Vectoring Pad
Harmonic Air Hit Chariots CS-80 Whispering Light
Inner Ear Thumping Cresting Swell Winds of Change
Large Footprints Cresting Waves

Atmosphere user guide | 53


PATCH LISTE
INTRICATE MOTION Noises/Intense Noise Human Fairlight
Astral Phenomenon Afterburn Human JX Sweep Air
Aura Shimmer Anguish Machine Humming Pad
Battle of Mordor Codetalkers Largess
Blue Dragons Drive By Booting Majestic Air Swell
Blue Encription Gurgling Grain Noise NoiZee Femalezz
Bubble Machine Magnesium Noise OohAah Morph
Bubbling Over Resinity
Chanting Anklungs Noises/Morphing Noise Rosin Air Pad
Complex Spinner Dustbowl Rusher
Diffusion Shimmer Eat Dust Steam Powered
Effervescent Epileptic Seizure Steam Sines
Extra Dimensional Invisible Motion Steamy Vox
Happy Panner Morphing Matrix The Last Travel
Mercury Rising Sand Storm Vocal Stack Pad
Natural Dimension Sea Foam Vocode Morph Choir
Nautilus Solar Storm VS Breath Vox
Norwegian Clouds Unidentified Presence Wall Street Streams
Orange Juicing Warmmm Air
PPG Chromapulse Noises/Percussive Noise Weightless Wisps
Questia Foam Bombs Wheezing Fairlight
Sagans Journey Secondary Strike Whistling in the Light
Shuttlecrafting Sonaris
Sitarine Strong Wind Strike Pads/Bright Pads
Slo Mo Nautilus 1979 Vintage Jupiter
Swirling Formation Noises/Rumblers Big Prog Chiffer
Swirling Spheres Creaking Bones Big Rip
Swirling Tamboura Disturbing News Bright and Beautiful
Twinkling Sea Tides Ground Tracer Bright Blue Power
Vectoring Oocals Petroleum Chromatones
Vectoring Zzzzs Rumbler Tumbler Classic Prophet VS
Yoga Stealth Cockpit Gladiator
Yogaphonics Lucious Unfolding
Noises/Synth Noise Magnificent 80s Bright Pad
NOISES Pink Noise Power PWM Waves
Prophet Noise Prognosis
Noises/Ambient Noise Swoosher Noise The Golden Age of Analog
Ghost in the Machine White Noise Transparent Analog
Gurgling Pipe Noise Bed Virus Prog
Hi Garbage Noise Noises/Windtones
Surfing on the Piano Strings Atmospheric Wind Pads/Euro Pads
Swarm Wind Riding ARPs Golden Years
Windamere Bitchin Solina
Noises/Human Vocal Noise Blue Solina
A-0 Vocal Noise Sweep PADS Electro Chamber
Blow By Electrocoder
Breathing and Sweeping Pads/Airy Pads Electrovox Strings
Eeee Vocal Noise Bed Afterglow Euro Bright Sweep
Ehh Vocal Noise Bed Air Glass Eurosion
Hi Breather Air Magic Carpet Eurotek String Machine
Human Pink Noise Airy Analog Pad Eurovolve
Human Sea Storm Amber Waves of Grain Harmoniamax
Human Turbines Beauty and the Breath Huge String Machine
Human Wind Riser Big and Slow Air King Quadra
Ohh Vocal Noise Bed Big Hollow Ooh Pad Magnetic String Resonance
Overtone Breather Noise Catching some Zzzzs Neuropipes
Overtonics Chiff Chuff Numan String Machine
Reverse Breathing Loop Digital Silk Air Numan String Stack
Shallow Breathing Dolbyesque Rezpad Omni Res
Shhhh Dynamic Fizzies Paris Rain
Soft Pallete Sweep Eighties Air Bag Phase Vocoder Choir
The One Man Crowd Noise Emulsion Sex and Violins
Uhhh Vocal Noise Bed Fairlight Ankluvox Super Euro
Fifth Vox Sweeper Super Omni II
Greenhouse Vox Synergy

Atmosphere user guide | 54


PATCH LISTE
Techno Violins Beating Sines Slow motion
Tonys Banks Bell Signs Straight Ahead
Ultra Paraphonic Bending Glass Subtly Smooth
Vector Vox Calliospace Thick Forest Movement
Vector VP-220 Emptiness Thick Green Modeling
Vector VP-330 Ennui Ultra Pulse Pad
Vectorama Epiphany Virus Soft Notch Pad
Violet Pad Glorious Hollow Warm and Blue
Vocoder Choir Hearth and Home Warm and Scratchy
Vocoder Choir HP Sweep Hollow Discovery Warm Blankets
Voice Box Hollow Expanse Warm Clarity
Warm 70s String Box Hollow Hammamatsu Warm Glue
Warm Omni Hollow Jupiters Warm String Machine
Hollow Man Whole Wide World
Pads/Flutey Pads Hollow Reed Brass Wide Prophets Notched
Aqua Flute Pad Hollow Vibrasines
Breathing Glass Flutes Hollowed Be Thine SOLO
Cherry Blossoms Ice Caves 1
Chiffing Chaff Ice Caves 2 Solo/Radical Leads
Desert Flutes JP-8 Hollow Chorus Bloated
Flutey Analog Pad JX-10 Hollow Soundtrack Breaking Up in Reno
Human Flutes Lonely Road Clubbing to Pieces Lead
Ice Flutes Lost Insect Evolution CS Talker Lead
Low and Ancient Flutes Lost Love Deep Vision Lead
Lyles Feather Love Signs and Triangles Disintegrating Crystals
Non-Linear Arithmetic Mystery Theater Elastic Waistband
Overblown Flute Pad Organbell Sines Electrotalker
Pitchy Pipes Pad Resonant Reeds EuroTrance Lead
Winded Flutes Sacred Bowls Falling off the Wagon
Sad Hollow VS Fizz Mother
Pads/Glassy Pads Serene Sines Futuronica Lead
Arctic Glass Shimmering Octosquares Heliotrance
Bending Glass Sinusoidal Magical Lead
Coldstones Spooky Leads Orbitalizer lead
Glass Embryo The Lost Wave Overcoded Sweep Lead
Glass Harmonica Tribute to Lyle OZ Lead
Glass Org Vapor Signs Rainbow Dawn Lead
Glass PPG VS Square Table Pad Rigid Frigid
Glistening Phase VS Warm Bellkeyz Rough Device
Green Glass Harmonica Whistlers Rough Going Lead
Green Glass Org Morph Scratchy Lead
Morning in Dublin Pads/Warm and Soft Shredding Window Panes
PPG Warm Glass Pad Dark Europa Sore Throat
Pure Glass Dark Fast Super JX Spherical Lead
Saint Bender Dark Glass Organ Spirits of the Trees
Shining Pools Deep Blue Clouds Telephonic Lead
Soft Glass Harmonica Freezing Warm Throat Split Wide
Sparkling Aurora Gauze Cloud Strings Ultralord Lead
Stained Glass Church Growing Warmer JX -10 Wailing Plunker
Swirling Prophet Human French Horns Wicked Graintable Lead
The Gates of Heaven Hummer Zargon Lead
Thick Glass Org JP-8 Soft n Lucious Strings
Visions Jupiter and JX Warm Pad Solo/Vintage Leads
VS Edge Pad Jupiter Prophet Marriage 70s Solo Synth
VS Milky Way JX and JP Soft Clicker Capes and Knives
Warm Glass JX-10 Dark Pad Classic Moog Lead
Wave Swells JX-10 Octave Soundtrack Complex Worm Lead
Wavetable Build Magnificence Groovy Resomoog
Wavetable Rotor Nice Bedding GX-1 Lead
Wine Whistles Ponderosa Prophet GX-1 Sweepoid
PPG Triumph Pad JP Squares Solo
Pads/Hollow and Pure Prophet Ten Pad JP-8 Unison 5ths Lead
A Hollow Longing Richness Lucky Lyles Lead
Afterthought Sines Simple Jupiter 8 Pad Lyles Two Voice
Ambient Humwhistle Pad Simply mellow Modular Juice

Atmosphere user guide | 55


PATCH LISTE
Moogie Lead Pure VCO Strings Panner Flange
Portahorn lead Slow Rush PWM Phase Glasswell
Progresso Lead Symphonic Analog Strings Phase Stacker Flange
RnB Triangle Lead Symphonic PWM Poly Flanger
Sine Fifth Lead The Greek Master Rich Flanger Pad
Super Cheesy Synth Organ Thick Green Pad Sizzling Flanger
Theremins Journey Thick Green Virus Step Motion
Unison Wheezy Lead Violin Synth Sheen Traveling Flange
Unisonic Lead Winded Sweeps
Vintage Moog Lead Strings/Trilling Tricks
Yogamatic Lead Granular Violin Trills SYNTH BASS
Trilling 4 GuyZZ Apocolyptic Bass
STRINGS Trilling Strings Beefer Bass
Trilling Tron Berry Rubbery Bass
Strings/Acoustic Hybrid Big Little Blip Bass
Strings SWEEPING Boxy Moog
Adagio Expressivo CS-80 PWM Res Bass
Ambient Soft Tron Sweeping/Filter Sweeps CS-80 Sine Bass
Cathedral String Orchestra Appearance Sweep Deep FM Stereo Bass
Clusterphonic Strings Blue Fizz Sweep Diving Piano Bass
Dark and Moody String Cascading Filters Earth Drone Bass
Orchestra Classic Jupiter Resosweep Green Taurus Bass
Dream Tron Cloud Burst Resonance Sweep Growler Moog Bass
Dreamy String Orchestra Constant Sweepers JP8 PWM Bass
EQ Tron CS-80 Morphing Filters Jupiter Octoblaster
Fast Legato String Section CS-80 Sweeper Crosspan Kriminal Bass
Fat Triumph Strings CS-80 Talk Filter Ekopad Mergatroid Bass
Filtered String Orchestra Flitter Twitter Moog Pulse Bass
Hollywood Studio String Section Formant Vox Sweeping Nice Moog Bass
Hybrid Warm String Section Hipass Vortex Not So Rough Bass
Jupiter plus Real Strings HP Techno Fizzweeper Notch Bass
Lush Ambient String Orchestra HPF Disappearing Sweep Owie Zowie Bass
Lush Green Hybrid Strings Intense Sweep Organ Plectrasub
Massive Hybrid Strings Juno 5th Sweeps Plutonium Bass
Sense of Reverance Jupiter 6 HPF Sweep Sharp Jupiter Bass
Slow Motion Tron JX-10 Big Reso Sweep Sharpy Seq Bass
Strings on Air Panscan Sweep Sine Moog Bass
Tronsphere Power Rave Sweep Skippys Big Bad Bass
Washing in the Warmth Simple Noizy Sweep Smooth Moog Bass
Sizzling Release Snip Snapper Bass
Strings/Analog Strings Squishy Stateside Bass
Analog Bright Violins Super Euro Sweep Super Moog Bass
Big Green Strings Supple Sweeps Trancey Bass
Black and Blue Strings Sweeet Sweeep Vinyl Click Bass
Blue PWM Strings Sweep Juice
Blue Triumph Pad Sweepstakes SYNTHS
Chromachord Strings Tambourasweep
CS-80 Marcato Strings Trancey Sweep Synths/Analog
CS-80 Octave String Swell Vocal Sweep Analog Authority
CS-80 Strings World Soul Sweep Analog Pizz
CS-80 Vibralush YogiRez Anapluckers
Espresso CS String Stack Attack Carpet
Greek Celli Sweeping/Phase and Flange Bite and Pluck
JP-8 Detuned PWM Strings Animated Cream Blade Runner CS-80
JP-8 PWM Strings Chorus Bursting Blue Vortex
JP-8 Sawtooth Strings Cascade Flanger Chromachords
JP-8 String Machine Chink in the Armour Clear as Day
JX-10 Bright Strings CS-80 Flange Ensemble CS Bendz
Luscious and Warm CS-80 Flanged PWM CS Octave PWM Plucks
Lush Pulse Strings Europeans Jet Flanger CS-80 Clavisynth
Magnetic Chamber Strings Fat Air Pad Flanger CS-80 Quirky Filters
Modern Vintage Strings Flangey Analog Swell Eighties Oberheim Pluck
Pastorale Graintable Stereo Comber Eighties Reso Stack
Phat Stringz Graintable Swirl Comber Fat Fizz Face
Prophet VS Strings Lush Phaser Stack Pad Funky Clickmatic

Atmosphere user guide | 56


PATCH LISTE
Gargantua The Mighty VS The Rise and Fall of Analog
JP Dolby Wobbles Wavetable Plucker The Sinker
JP-8 Sawtoothy Octavo Wolfgang Swell Throaty Bass Box
JP-8 Sharp Bright Saws World Soul Resonance Time Ticks on
Juicyfruit Trance Chords
Jupiter 8 Gliders Synths/Fifths Trance X
Jupiter Plectra PWM 5th Pluck ala Dave Stewart Trancemogrifier
Jupiters Past and Present CS-80 Cross Panner 5ths TranZ Jupiter
JX-10 Saw Arps CS-80 Fifth PWM Ultrasick Blip
Los Gordos Americanos Dream Frontiers Urgent Synergy
Lovely Arps Full Fifths Vivid Vibrato
Mean Business Glass Bender Fifths Vorpheum
Memorymoog Virus Glassians Wanky Euros
Muscle Synth Gleaming Glass Wobble Seq
Obese Germans Progressive PPG 5ths X-Men Attack
Octavia Prophet Warm Fifth Xtra Organ Perc
Ol School Freak Fest Shrine Zap Glass
Percussion Squares Super 5ths
Plectrophonic The Main Chord VINYL
Ploctavo Vectorized 5th Bells
Polyphonic Minimoog Vibrasines 4ths A Major Grammophone
Scrittis Super Jupiter Vorganic Fifths Arwen
Shimmering Koto Synth Dark Blossom
Stuck in the Eighties Synths/Organish My Old Soul
Super JX Octaver Cathedral Pad Romeo and Juliet
Talking CS-80 Cathedral Spires Romeo Leslie
Transparency Cathedral Wheel sweep Satellite
Ultrasick Poly stack Chorus Organ Pad Satellite Circus
Victorious Arps Crystal Pipes Satellite Orbit
Virus JP Poly1 Digi Church Pad Somber Soul
Virus JP Poly2 Digital Pipes Pad Static Rainbow
Virus Poly plucked Greenhouse Cathedral Victrolaphonic
Wet Diapers Human Steam Organ Vinyl Frontier
Wide Poly Pluck Intensity Vinyl Heroes
Old Creaker Organ Vinyl Summation
Synths/Brassy RS-09 Chorus Organ
Analog Brass Vortex Sacred Heart WAVE UTILITY
Bad Ass Brass Soft Drawbar Pad
Chroma Brass Wave Utility/Basic Waveforms
CS-80 Octave Mourning Synths/Techno Pulse
Eighties Scoop Brass Anablizz Sawtooth
Juicy Brass Blinking in Berlin Sine
Jupiter 8 Brass Club Ready Square
Jupiter Horn Pad Crusher Triangle
LA Air Brass CS-80 Seq Cycle
Oberheimy Brass CS-80 Tek Seq Wave Utility/Clicks
Polymoog Blatt Early Ravers Clicks Various
Polymoog Dream Brass Electrograins Urei Click
See Through Brass Epic Trance
Triumph Horns Fists of Fury Wave Utility/Noise Generator
UK Brasstrings Graintable Arps Pink Noise
Wide Load Brass Graintable Seq White Noise
Juno Trance X
Synths/Digital Juno Trance Y Wave Utility/Test Tones 0db
Andys Bow Tie Juno TranSeq 100 Hz Test Tone 0db
Aura Jupiter Hoover 1000 Hz Test Tone 0db
Dragons Let GO of Me 10000 Hz Test Tone 0db
Electro Mechanical FM Love Parade 20-20khz Sweep 0db
Fizzy Glass Grains Magic Sequencer Pink Noise 0db
Flurry Magnetic String Pluck
Fraulein No Shrinking Violet Wave Utility/Tuning Tones
Indian Circuits Seq ye Arp Tuning Tone A 440 Hz
Magnetic VP Super Casio Seq Tuning Tone A 442 Hz
Plunker Techno Ricochet Two Pop Sync Tone
Sitar Encased in Glass The Hook

Atmosphere user guide | 57


SOFTWARE LICENSE AGREEMENT
NOTICE TO USER: THIS IS A CONTRACT. BY INSTALLING THESE SOFTWARE AND
SOUNDS, YOU ACCEPT ALL THE TERMS AND CONDITIONS OF THIS AGREEMENT.

This copy of the Software is licensed to you as the end user. Please read this
Agreement carefully.

This Spectrasonics End User License Agreement accompanies a Spectrasonics


computer software program and sounds and its documentation and other related
explanatory materials (collectively, the “Software”). In addition to the program and the
documentation, the term “Software” shall also include any upgrades, modified versions or
updates of the Software licensed to you by Spectrasonics.

ALL USE OF THE SOFTWARE IS SUBJECT TO THIS LICENSE AGREEMENT. YOU


ARE AGREEING TO ALL THE TERMS AND CONDITIONS OF THIS AGREEMENT, AND
CONSENT TO BE BOUND BY AND BECOME A PARTY TO THIS AGREEMENT.
SPECTRASONICS’ ACCEPTANCE IS EXPRESSLY CONDITIONED UPON YOUR
ASSENT TO ALL THE TERMS AND CONDITIONS OF THIS AGREEMENT TO THE
EXCLUSION OF ALL OTHER TERMS; IF THESE TERMS ARE CONSIDERED AN
OFFER BY SPECTRASONICS, ACCEPTANCE IS EXPRESSLY LIMITED TO THESE
TERMS.

1. License Grant, Use, and Restrictions. Subject to the terms and conditions of this
Agreement, Spectrasonics hereby grants you a nonexclusive, nontransferable license
(the “License”) to use the computer software program in machine executable object code
form only, and only in accordance with the applicable end user and technical
documentation provided by Spectrasonics. All rights not expressly granted herein are
reserved.

YOU MAY: (a) use the enclosed Software on more than one computer; (b) physically
transfer the Software from one computer to another provided that it is used only by the
purchaser of Atmosphere, and on only one computer at a time; (c) make copies of the
Software solely for backup purposes. You must reproduce and include the copyright
notice on a label on any backup copy, and must take reasonable measures to ensure
that any copy is used only as allowed by the terms of this Agreement.

YOU MAY NOT: (a) distribute copies of the Software to others; (b) rent, lease or grant
sub-licenses or other rights to the Software; (c) provide use of the Software to third
parties, or in a computer service business, network, time-sharing, multiple CPU or
multiple user arrangement without the prior written consent of Spectrasonics; (d)
translate or otherwise alter the Software without the prior written consent of
Spectrasonics and Univers Sons; (e) reverse engineer, decompile, disassemble or
otherwise attempt to discover the source code of the Software, except and only to the
extent applicable statutory laws specifically prohibit such restrictions; nor (f) create
derivative works based on the Software,

This License does not specifically entitle you to any updates, enhancements, or
improvements to the Software. Spectrasonics may release these at times, and from time
to time, at its sole discretion.
Atmosphere user guide | 58
SOFTWARE LICENSE AGREEMENT - continued
2. Title, Copyright, and Other Rights. The UVI code is owned by Univers Sons, and its
structure, organization and code are the valuable trade secrets of Univers Sons. The
Software is also protected by United States Copyright Law and International Treaty
provisions. As between the parties, Univers Sons and/or its licensors and suppliers
retain all right, title and interest in the Software and all copies and portions thereof. Title,
ownership rights, and intellectual property rights in and to the content accessed with the
Software is the property of the applicable content owner and may be protected by
applicable copyright or other law. This License gives you no rights to such content. You
may use Spectrasonics or Univers Sons trademarks only to identify printed output
produced by the Software, in accordance with accepted trademark practice, including
identification of trademark owner’s name. Such use of any trademark does not give you
any rights of ownership in that trademark. Except as stated above, this Agreement does
not grant you any intellectual property rights in the Software.

3. Disclaimer of Warranty. THE SOFTWARE IS PROVIDED “AS IS” AND UNIVERS


SONS AND ITS LICENSORS AND SUPPLIERS MAKE NO WARRANTIES, EXPRESS,
IMPLIED OR OTHERWISE, AND EXPRESSLY DISCLAIM ALL WARRANTIES, I
NCLUDING WARRANTIES OF MERCHANTABILITY, NON-INFRINGEMENT OF
THIRD-PARTY RIGHTS, AND FITNESS FOR ANY PARTICULAR PURPOSE. UNIVERS
SONS AND ITS LICENSORS AND SUPPLIERS DO NOT AND CANNOT WARRANT
THE PERFORMANCE OR RESULTS YOU MAY OBTAIN BY USING THE SOFTWARE.
SOME STATES DO NOT ALLOW EXCLUSIONS OF AN IMPLIED WARRANTY OR
LIMITATIONS ON HOW LONG AN IMPLIED WARRANTY MAY LAST, SO THIS
DISCLAIMER MAY NOT APPLY TO YOU.

4. Limitation of Liability. NOT WITHSTANDING ANYTHING TO THE CONTRARY,


NEITHER UNIVERS SONS, SPECTRASONICS NOR ITS LICENSORS AND
SUPPLIERS SHALL BE LIABLE WITH RESPECT TO ANY SUBJECT MATTER OF THIS
AGREEMENT UNDER TORT, CONTRACT, STRICT LIABILITY OR ANY OTHER LEGAL
THEORY (A) FOR ANY INDIRECT, SPECIAL, INCIDENTAL, OR CONSEQUENTIAL
DAMAGES OF ANY CHARACTER INCLUDING, WITHOUT LIMITATION, DAMAGES
FOR LOSS OF GOODWILL, DATA, PROFIT OR SAVINGS, WORK STOPPAGE, OR
COMPUTER FAILURE OR MALFUNCTION, OR (B) FOR ANY DAMAGES IN EXCESS
OF SPECTRASONICS LIST PRICE FOR A LICENSE TO THE SOFTWARE, OR (C)
FOR ANY CLAIM BY ANY THIRD PARTY; EVEN IF SPECTRASONICS, ITS
REPRESENTATIVE, OR ITS LICENSORS OR SUPPLIERS SHALL HAVE BEEN
INFORMED OF THE POSSIBILITY OF SUCH DAMAGES. SOME STATES DO NOT
ALLOW THE EXCLUSION OR LIMITATION OF INCIDENTAL OR CONSEQUENTIAL
DAMAGES, SO THIS LIMITATION AND EXCLUSION MAY NOT APPLY TO YOU.

5. Termination. The License granted in Section 1 will terminate automatically if you fail to
cure any material breach of this Agreement within thirty (30) days of written notice, or
immediately without notice in the case of a breach of Section 1. Upon termination, you
shall immediately cease all use of the Software and return or destroy all copies of the
Software. Except for the License granted in Section 1 and except as otherwise
expressly provided herein, the terms of this Agreement shall survive termination.
Termination is not an exclusive remedy and all other remedies will be available whether
or not the license is terminated.
Atmosphere user guide | 59
SOUNDS LICENSE AGREEMENT
NOTE: COPYRIGHT LAWS HAVE RECENTLY BEEN STRENGTHENED. IT IS
IN YOUR BEST INTEREST TO READ AND FOLLOW THIS AGREEMENT.

You cannot transfer ownership of this CD-ROM or the sounds or programs it


contains. You cannot re-sell or copy this CD-ROM.

DO NOT USE THIS PRODUCT UNTIL YOU HAVE READ THIS LICENSE
AGREEMENT. BY OPENING AND INSTALLING THIS PRODUCT, YOU
ACCEPT THIS LICENSE AGREEMENT.

Reproduction or duplication of this collection or any of the sound recordings


contained in it, either as they exist on this disc or by any means of reformatting,
mixing, filtering, re-synthesizing, processing or otherwise editing for use in
another product or for re-sale, is strictly prohibited without the express written
consent of Spectrasonics.

All unauthorized giving, trading, lending, renting, re-issuing, re-distributing or


re-selling of this product or any of the sounds it contains are expressly prohibited.

The license to use this product is granted for a single user only. You cannot
resell Atmosphere™ as a used product to someone else because this is a
non-transferable license of the contained sound recordings. You cannot
electronically transfer or post samples of Atmosphere to another person or
group of persons over the Internet or place them in a computer/sampler network
to be accessed by multiple users.

Use of these sounds in Multimedia/Game Music projects is limited to use within


original musical compositions.

Spectrasonics constantly monitors other Soundware and Software releases to


check for copyright infringements, and will prosecute all piracy and copyright
violations to the fullest extent of the law.

Atmosphere user guide | 60


TRANSLATIONS
For Translations of this guide in different languages, download the
translated PDF files from these web pages:

Spanish
http://www.spectrasonics.net/atmosphere/espanol

German
http://www.spectrasonics.net/atmosphere/deutch

French
http://www.spectrasonics.net/atmosphere/francais

Japanese
http://www.spectrasonics.net/atmosphere/japanese

Atmosphere user guide | 61