Sie sind auf Seite 1von 2

Seminar: Phänomenologie und Ökologie

(Deutsche Philosophie I)

Karls-Universität Prag, Faculty of Humanities, Institut für Deutsche und Französische Philosophie
(EuroPhilosophie)

Wintersemester 2017/18, dienstags, 11:00 bis 13:50, Y6004 in Prag-Jinonice (außer 2.10.)

Termine: 2.10. (14:00 bis 17:00), 10.10., 31.10., 7.11., 5.12., 12.12.

Lehrbeauftragter: Mgr. Benjamin Kaiser, Kontakt: benjaminkaiser.bk@gmail.com

5 ECTS-Punkte

Kursbeschreibung:

Die Phänomenologie hat die gegenwärtigen Debatten bspw. um das mind-body-Problem radikal
verändert, indem nicht etwa von einen Solipsismus des Gehirns oder des Körpers ausgegangen wird,
sondern die umweltliche Eingebundenheit ihre Wertigkeit erhält. Shaun Gallagher, ein Vertreter der
embodied-cognition-Bewegung, formulierte dies so: „Körper der Welt, vereinigt euch…mit euren
Gehirnen und euren Umwelten!“.

In diesem Seminar sollen die Etappen nachvollzogen werden, in denen sich die Bewusstwerdung der
Umwelteingebundenheit soweit herausbilden konnte, dass Ökologie und Phänomenologie so sehr
zusammenkommen konnten, dass man heute gerade darin den wesentlichen Vorzug und Beitrag der
Phänomenologie überhaupt erkennen mag. Behandelt werden in dieser Genealogie des
Umweltbezugs Texte u.a. von Jacob von Uexküll, Helmuth Plessner, Lenelis Kruse, Carl-Friedrich
Graumann und Thomas Fuchs.

Seminar I - 2.10. Einführung – Umwelt als Differenz

Seminar II - 10.10. -muss entfallen -

Seminar III - 31.10. Umwelt/Erscheinungswelt - Uexküll Uexküll, Umwelt und Innenwelt


Welt/Umwelt/Umgebung - Plessner der Tiere
Plessner, Über das Welt-
Umweltverhältnis des
Menschen
Seminar IV - 7.11. Umwelt/Bewusstheit Kruse, Räumliche Umwelt

Seminar V - 5.12. Umwelt/Bewusstsein Spada, Umweltbewusstsein:


Einstellung und Verhalten
Seminar VI - 12.12. Abschlussdiskussion Umweltethik
Literatur (Auswahl):

Fuchs, Thomas (2015): „Die gegenwärtige Bedeutung der Phänomenologie“, in:


Information Philosophie 3/2015, S. 8-19 ( auch unter http://www.information-
philosophie.de/?a=1&t=8319&n=2&y=4&c=117 ).

Gallagher, Shaun (2012): „Kognitionswissenschaften – Leiblichkeit und Embodiment“, in: E. Alloa, Th.
Bedorf, Ch. Grüny, T. N. Klass (Hg.): Leiblichkeit. Geschichte und Aktualität eines Konzepts, Tübingen,
320-333.

Kruse, Lenelis (1974): Räumliche Umwelt. Die Phänomenologie des räumlichen Verhaltens als Beitrag
zu einer psychologischen Umwelttheorie, Berlin/New York.

Kruse, Lenelis; Graumann, Carl-Friedrich; Lantermann, Ernst-Dieter (1990): „Ökologische Psychologie.


Zur Einführung“, in: Ökologische Psychologie. Ein Handbuch i Schlüsselbegriffen, München, 1-14.

Patočka, Jan (1990): Ausgewählte Schriften III - Die natürliche Welt als philosophisches Problem.
Phänomenologische Schriften I, hg. v, K. Nellen u. J.Nemec, Stuttgart.

Plessner, Helmuth (1983): „Über das Welt-Umweltverhältnis des Menschen (1950)“, in: Gesammelte
Schriften VIII: Conditio humana, hg. v. G. Dux, O. Marquard u. E. Ströker, Frankfurt am Main, 77-87.

Spada, Hans (1990): „Umweltbewusstsein: Einstellung und Verhalten“, in: L. Kruse,C.-F. Graumann u.
E.-D. Lantermann: Ökologische Psychologie. Ein Handbuch i Schlüsselbegriffen, München, 623-631.

Uexküll, Jakob von (1921): Umwelt und Innenwelt der Tiere. Zweite, vermehrte und verbesserte
Auflage (EA 1909), Berlin.