Sie sind auf Seite 1von 2

Seite 1/2

MASTER OF ARTS IN MUSIC, MAJOR PERFORMANCE KLASSIK INSTRUMENTAL

HAUPTFACH INSTRUMENTAL

Das Modul gliedert sich in zwei jeweils ganzjährige Submodule.


(Der Studienkoordinator kann eine Submodulprüfung am Ende des 1. Studiensemesters
anordnen, deren Bestehen Voraussetzung ist, um das Studium fortzusetzen; für diese Prüfung
ist keine Wiederholung möglich.)

Beschreibung
Die Studierenden erhalten Einzelunterricht im instrumentalen Hauptfach. Im letzten
Studiensemester unterstützt der Unterricht die Studierenden bei der Ausarbeitung und
Vorbereitung der Repertoireprüfung und des Rezitals.

Lernziele
Allgemeine Zielkompetenzen: Die Studierenden verfügen über eine gefestigte musikalisch-
künstlerische Persönlichkeit. Ihre Ausdrucksfähigkeit ist weit entwickelt. Sie sind in der Lage,
eigene Konzepte auf hohem, professionellem Niveau zu realisieren. Ihr Repertoire umfasst
repräsentative Werke der wichtigsten Epochen und Stilbereiche. Darüber hinaus haben sie
durch eine intensivierte Auseinandersetzung mit einem oder mehreren Spezialgebieten ihre
künstlerisch-intellektuelle Selbstständigkeit dokumentiert. Durch das vertiefte Verständnis der
Zusammenhänge und Abhängigkeiten zwischen theoretischen und praktischen Studien haben
sie die geeigneten Mittel gefunden, ihre künstlerische Neugier, Phantasie und ihren
Gestaltungswillen zielgerichtet und ihren eigenen Vorstellungen gemäss ein- und umzusetzen.

Individuelle Zielkompetenzen: Semesterweise vereinbart jede/jeder Studierende mit der/dem


Hauptfach-Dozierenden, welche Lernfortschritte auf dem Weg zur Erreichung der allgemeinen
Lernziele absolviert und an welchen persönlichen musikalisch-künstlerischen Fragestellungen
während eines Semesterzeitraumes gearbeitet werden sollen.

> Nach dem 1. Jahr findet eine kurze Prüfung statt, bei der die Leistungsvereinbarung überprüft und
die des 2. Jahres vorbereitet wird.

Modulkennziffer
MA_HFMJPEKI_1
MA_HFMJPEKI_2
MA_HFMJPEKI_3
MA_HFMJPEKI_4

ECTS
51 Punkte (inkl. Variantinstrument, Instrumentalgruppenstunden, Masterclasses/Workshops,
Korrepetition)

Anzahl Lektionen x Minuten


64 x 90
Seite 2/2

Dozierende
Sascha Armbruster, Saxofon; Anne Bassand, Harfe; Paolo Beltramini, Klarinette; Beat Blättler,
Fagott; Peter Brunt, Violine; Erwin Bucher, Schlagzeug; Giuliano Carmignola, Violine; Isabel
Charisius, Viola; Lukas Christinat, Horn; Olivier Darbellay, Horn; Ina Dimitrova, Violine; Martin
Frutiger, Oboe; Pirmin Grehl, Flöte, Sebastian Hamann, Violine; Anne-Maria Hölscher,
Akkordeon; Florian Hoelscher, Klavier; Beat Hofstetter, Saxofon; Isabelle van Keulen,
Violine/Viola; Dieter Lange, Kontrabass; Konstantin Lifschitz, Klavier; Heinrich Mätzener,
Klarinette; Bozo Paradzik, Kontrabass; Ivan Podyomov, Oboe; Christian Poltéra, Violoncello;
Pascal Pons, Schlagzeug; Immanuel Richter, Trompete; Thomas Rüedi, Euphonium; Sarah Rumer,
Flöte; Hiroko Sakagami, Klavier; Guido Schiefen, Violoncello; Xenia Schindler, Harfe; Simon
Styles, Tuba; Roland Szentpali, Tuba; Michael von Schönermark, Fagott; Andreas von
Wangenheim, Gitarre; Markus Wüest, Posaune; Elisabeth Zawadke, Orgel.

Art der Benotung


1. Jahr: A-F
2. Jahr: bestanden/nicht bestanden; die weitere Benotung des Studienabschlusses im Hauptfach
erfolgt im Rahmen der Repertoireprüfung und des Rezitals.

Anmeldung
Anmeldung nicht erforderlich, Unterrichtzeit und -ort werden individuell zwischen Studierenden
und Dozierenden vereinbart.