Sie sind auf Seite 1von 176
bt i hella lal Cee ee ee) GEO EPOCHE DOSUCLYaLy E56, ists ents sa rane QU merce naiice Museumsladen + Sonderausstellungen Taglich auBer montags geéffnet UTM Soe coe ea Infos unter Tel. 0221-221 22305 und 24590 GEO _POCHE in fir Gaschichte ae Neate anit cocoa cxscuesciarene ‘carina | wmcoctiemas | cgaeereees, | mcualtanarrernisisoee, | | Soe "aria Shue Homer Selo! ‘Smisee Hime Roch etna eben Can ace Pet Maer | “pepakrionsttnoxewyork | | Senwei: GEO.EPOCHE-Kunkem Servic, ee Onersce GED EIOCHE Ku ‘Doris Aland ceo.eroct oc etre Dot 180 SBN 3570-19092 "0 Groner te ere ama eps Peer Baker nb Woy Ofte TUSCH Dik Ges Yaeger Asisi vor einem seiner Rom Panaramen EDITORIAL iator* war der Uberraschungserfolg des vergangenen lenfilm je wieder ein groftes Publikum in die Kinos locken wide: das Gente schien so tot zu sein wie Ben Hur und Spartakus. Doc dann rmachte sich det englische Regisseur Ridley Scott daran, das ~ erfundene ~ Schicksal des Gladiators Maximus mit der ~ verbiirgten — Lehensge- schichte des Brutalo-Kaisers Commodus zu kombinieren, und das Une wartete geschah: Millionen von Kinofans kamen mit auf die Reise in das Jahr 180 n. Chr. Eines aber blendete Scott mehr oder weniger aus: den Alliag im Rom je ner Zeit ~ das tigliche Leben in dieser lauten, dreckigen, stinkenden, ge- fuhrlichen Millionenstadt, in der Tausen- de von Hochhitusem kurz vor dem Ein- sturz standen, der Verkehr derart uber- hand nahm, dass er auf die Abendstunden verbannt werden musste, und sich kein einfacher Birger nachts auf die Stralle wagte, aus Angst um sein Leben. In der aber auch das erste Sozialsystem Europas geschaffen wurde, in der mit die gréBien lund prichtigsten Einkaufszentren der Antike standen, Und Thermen, in denen selbst der Armste einen Luxus genoss wie anderswo nicht einmal ein Konig. In Scotts Film nichts davon. Sein Rom ist in weiten Teilen computeranimiert — und leider auch ein wenig computer- tot. Wie also sah es damals wirklich aus zwischen Quirinal und Palatin? Um das herauszufinden, streifte Cay Rademacher, studierter Althistoriker und Textredakteur dieses Hefies, durch die Ruinen der alten Mairkte und Hiuser von Rom, recherchierte in Museen und Archiven und las die Klas- siker, allen voran die Satiriker Martial und Juvenal (die sich unter andere iiber die Anonymitit der GroBstadt beklagt hatten). Danach rekonstruierte cer so minuzis wie méglich einen Tag im Leben des , Molochs” Rom. Unterstitzt warde Rademacher von dem Maler und Architekten Yadega Asisi, der fir GEO EPOCHE erstaunlich prizise Rekonstruktionen der an- liken Metropole schuf. Auch Asisi reiste an den Tiber, fotografierte dort die Uberreste der Tempel, Triumphbégen und ‘Thermen und studierte im Museo dellaCi-. _ Heralich Thr vila Romana ein 240 Quadratmeter g10- Bes Gipsmodell Roms, Das Ergebnis seiner jetak Sée) Recherchen prisentieren wir ab Seite 36 ~ Rom, wie es kein Geschichtsbuch zeigt Michael Schaper GEOEPOCHE 3