You are on page 1of 1

Behandlungspfade beim Tinnitus mit und ohne Hörminderung

Symptome

Pfeif-, Brummtinnitus, Klingeln, Zischen


Hörminderung, Verzerrung, Diplakusis
Druck- oder Völlegefühl
Parästhesien, Schmerzen, Kopfschmerzen
Drehschwindel, Übelkeit, Erbrechen Anamnese
`Differentialdiagnose` Ein- und Durchschlafstörungen, Konzentrationsschwierigkeiten konstant – intermittierend – pulsierend
Einseitigkeit – diffus
subjektiver T. z. B.: objektiver T. (<1%) Hörverlust
immunogene SH pulsierend: Schalltrauma (Knall, Disco, Hörgeräterück-
erbliche SH Angiopathie Untersuchung`
koppelung)
sensorineurale SH Vitien „Intoxikation“ (Drogen, Nikotin, Coffein,
Akustikusneurinom Anämie,Polyzythämie Otoskopie, Weber, Rinne
Tonaudiogramm, Sprachaudiogramm Medikamente, ASS und andere Analgetika,
Otosklerose Endolymphschwan-
Mb. Menière kungen Tympanogramm, Stapediusreflexe Diuretika)
MS muskulär: Mittelohr, OAE, Vestibularis HWS-Blockierung, HWS-Trauma
Nierenkrankheiten Gaumen (B)ERA bzw. Kernspin (MRT) später Kauapparat
Stoffwechsel (Diabetes, Hyperthyreose)
Zeitschiene ` Herz-Kreislauf-Erkrankungen

48 h 10 Tage 3 Monate 1 Jahr > 1 Jahr


Therapiemöglichkeiten `

Infusion: NaCl + Trental o. Buflom. Tabletten: Pentoxifyllin Membranwirksame Medikamente Verhaltenstherapie


HAES Buflomedil Transmittersubstanzen Psychotherapie
Cortison Ginkgo bil. HWS-Behandlung stationär oder ambulant
Lidocain Akupunktur (bei orthop. Beschwer- Kiefergelenkbehandlung Kurbehandlung
Stellatumblockade den, entspannend) Retrainingtherapie (TRT)

Hyperbare Oxygenation (HBO) zusätzlich oder alternativ

Entspannung, Stressreduktion
Reichlich Flüssigkeit
Vitamin- und Spurenelementreiche Kost (Vitamine C, E und A, Zink und Selen)
Heilerfolge der organischen Behandlungen

80-85% 65% 5-10%

Therapieziele `

Beseitigung / Verminderung des Tinnitus, Æ kompensierter Tinnitus


 Dr. Hellmuth Sümmerer