Sie sind auf Seite 1von 4

Führen die ökumenischen Einheitsbestrebungen zur

neuen Weltordnung des Friedens oder zum Weltende?

Nicht wegwerfen, es geht um Ihre Existenz!


Lieber Leser, lesen Sie in diesem Traktat, wohin die ökumenischen Bestrebungen nach biblischer
Voraussage führen werden. Dann sind Sie gut informiert und können die nötige Vorsorge treffen!

Die Vereinigung der Kirchen in Sicht - was sagt die heilige Schrift zu deren
gemeinsamen Zeugnis und Dienst trotz unterschiedlicher Lehre?
Bedroht die Einmischung der Kirchen in die Politik unsere Glaubens- und
Gewissensfreiheit?
Was prophezeit die Bibel für unsere Zeit über die Verbindung von Kirche
und Staat?
Sagt Gottes Wort die Einheits-Weltkirche oder den Weltuntergang vorher?
Die Vereini- unterschrieben am 31. Oktober 1999 eine gemein- überhaupt ratsam, wenn Kirchen sich in Zeug-
gung der Kir- same Erklärung über die Rechtfertigungslehre. Ist nis und Dienst vereinigen, trotz gegensätzlicher
chen in Sicht damit die Reformation, für die Luther so erbittert ge- Glaubenslehren? Was sagt die Bibel dazu?
kämpft hatte, beendet? Die ökumenische Christen-
- was sagt die heit bejubelt dieses Ereignis, das einen wichtigen Gemeinsames Handeln der Kirchen
h e i l i g e Meilenstein auf dem Weg zur Wiedervereinigung dar- in Zeugnis und Dienst trotz unterschied-
Schrift zu de- stellt. Was uns nachdenklich stimmt: etwa 160 licher Lehre?
ren gemein- Theologieprofessoren haben gegen die Unterzeich-
samen Zeug- nung dieses Dokuments protestiert. In der Ökumene arbeiten die Kirchen ungeach-
Und ganz besondere Beachtung müssen wir der tet ihrer gegensätzlichen Lehren zusammen,
nis und sogenannten Charta Oecumenica schenken, deren und stellen damit die Einheit und den Dienst
Dienst trotz unterschiedlicher Lehre? Entwurf im Sommer 1999 von der ökumenischen über die Lehre. Früher hatte man sich gegen-
Konferenz Europäischer Kirchen (KEK) sowie dem seitig verurteilt, hatte Kriege geführt und Men-
Die Vereinigung der Kirchen auf dem katholischen Rat der Europäischen Bischofskonfe- schen wegen des anderen Glaubens gefoltert
Vormarsch renzen (CCEE, Consilium Conferentiarum und verbrannt. Ist die heutige Art des Umgangs
Episcoporum Europae) verabschiedet wurde, um der Kirchen miteinander nicht viel besser? An-
Die Wiedervereinigung der Kirchen ist in der gan- nach einer Überprüfung und Überarbeitung unter- dererseits: Hat Martin Luther und haben die
zen Welt auf dem Vormarsch. Fast jeden Monat zeichnet und unmittelbar nach Ostern 2001 vorge- Reformatoren zu Unrecht protestiert, so dass
lesen wir Meldungen in der Tageszeitung über öku- stellt zu werden. Die Charta ist in 3 Sektionen aufge- Kirchenspaltungen erzeugt wurden? War die
menische Gottesdienste, Versammlungen, baut: I. Gott selbst ruft zur Einheit; II. Auf dem Reformation umsonst gewesen, haben die
Gebetstreffen, Kirchenbündnisse und gemein- Weg zur sichtbaren Gemeinschaft der Kirchen Märtyrer alter Zeiten ohne Grund gelitten?
same Erklärungen. in Europa; und III. Der Dienst der Ökumene für Wir müssen uns fragen: Ist die richtige Glau-
Der tiefe Spalt zwischen der römisch-katholischen Europa. Hier sollen sich die Kirchen zu bestimmten, benslehre oder die Wahrheit wichtiger als Ein-
Kirche und den Orthodoxen sowie den protestan- grundlegenden ökumenischen Rechten und Pflich- heit und Frieden unter den Christen?
tischen Reformationskirchen scheint überwunden. ten bekennen und diese einhalten. Proselytismus bei-
Wir haben die Schlagzeilen in den letzten Jahren spielsweise - also die Missionierung und „Abwer- Gottes Wort ist hierin ganz eindeutig: Die Wahr-
gelesen: 1994 unterzeichneten in Amerika füh- bung“ eines Gliedes von einer ökumenischen heit, wie sie die Bibel lehrt, hat Vorrang über
rende evangelikale und katholische Würdenträger Partnerkirche zur anderen - soll verboten werden. Einigkeit und Dienst. Sie trennt scharf zwischen
die Erklärung: „´Evangelikale und Katholiken zu- Ein sehr wichtiges Hauptanliegen der Charta lautet: Irrtum und Wahrheit, Licht und Finsternis, vom
sammen: Die Christliche Mission im dritten Jahr- „Gerade in Europa erkennen wir unsere Aufgabe, Evangelium abgefallenen Kirchen und Braut-
tausend`“. Im Dezember 1995 findet sich der da- Völker und Kulturen miteinander zu versöhnen... Un- gemeinde Christi. Dazu einige Bibelworte: Es
malige EKD-Ratsvorsitzende Engelhardt zu einem sere gemeinsamen Bemühungen richten sich auf ist nur „ein Herr, ein Glaube, eine Taufe...“
30-minütigen Gespräch beim Papst ein und über- die Beurteilung und Lösung politischer und so- (Eph. 4,5) und statt Tradition gibt es nur einen
gibt ihm mit seiner Delegation eine Erklärung der zialer Fragen im Geist des Evangeliums.“ verlässlichen Maßstab und wahren Glaubens-
Evangelischen Kirche in Deutschland: Die Ver- grund, nämlich die Bibel: „... dein Wort ist die
werfungen und Lehrverurteilungen im 16. Jahr- Wohin wird uns diese Entwicklung führen, in der Wahrheit.“ (Joh. 17,17).
hundert seien nicht mehr kirchentrennend. Der geeinte Kirchen große Macht besitzen und sich
Lutherische Weltbund und die Römische Kirche um politische Lösungen bemühen? Und ist es
Und denen, die diese Wahrheit nicht lehren, sagt Die Aufgabe der wahren Kirche ist die Predigt
Paulus unmissverständlich: „Wenn jemand euch des Evangeliums und des Wortes. In der politi-
ein Evangelium predigt, anders als ihr es emp- schen Welt hat sie keine Schlachten zu schla-
Bedroht die gen. Sie soll die Herzen der Menschen für Gott
fangen habt, der sei verflucht.“ (Gal. 1,9).
Selbst der Jünger der Liebe, Johannes, bekräf- Einmischung und das Himmelreich gewinnen. Denn sie hat die
tigt: „Wenn jemand zu euch kommt und bringt die- der Kirchen in Haltung Jesu - der sich in keinen politischen Streit
se Lehre nicht, so nehmt ihn nicht ins Haus und die Politik un- mischte, obwohl viel soziale Ungerechtigkeit zu
grüßt ihn auch nicht. Denn wer ihn grüßt, der hat sere Glau- seiner Zeit herrschte - zu ihrer eigenen gemacht:
teil an seinen bösen Werken.“ (2.Joh. 10). Wir „... nun aber ist mein Reich nicht von dieser
bens- und Ge- Welt.“ (Joh. 18,36)
sollen Irrlehrer meiden und keine Gemeinschaft
mit ihnen haben - und natürlich noch weniger mit wissensfrei- Die Kirche besitzt zwar das geistliche Mandat der
ihnen zusammenarbeiten: „Wer einer falschen heit? Seelenrettung von Gott, aber das politische hat
Lehre folgt, den meide...“ (Tit. 3,10, nach Albrecht). er „seiner Dienerin“, der „Obrigkeit, die Ge-
„Zieht nicht am gleichen Strang mit den Ungläu- walt über“ den Staatsbürger hat, übertragen
bigen! Gerechtigkeit und Gesetzlosigkeit, das geht (Röm. 13). So ist alle politische Einmischung und
Es erscheint uns heute schon ganz selbstver-
doch nicht zusammen! Was hat das Licht mit der Aktion der Kirche ein Eingriff „in ein fremdes
ständlich, wenn Kirchen und ökumenische Ein-
Finsternis zu schaffen... Es kann doch keine ech- Amt“, vor dem Petrus warnt (1.Petr. 4,15).
richtungen in der Politik kräftig mitmischen. Als
te Gemeinschaft zwischen einem Gläubigen und es beispielsweise im letzten Jahr um Laden-
einem Ungläubigen zustande kommen... Darum Wo der Verkündigungsauftrag Jesu vernachlässigt
schlusszeiten und Sonntagsschutz ging, kämpf-
gilt es: ´Verlaßt euren Kreis und sondert euch ab, oder aufgegeben wird und die sichtbare Einheit
ten die Kirchen auf der politischen Bühne kräftig
spricht der Herr...“ (2.Kor. 6,14-17 nach Menge) Vorrang besitzt, gewinnt diese Welt an Attraktivi-
mit und forderten Politiker, Vereine, Gewerkschaf-
tät und Bedeutung. Man versucht mittels
ten und andere Organisationen auf, sich für die
Warum sind diese Bibeltexte so rigoros und be- konziliarer Prozesse, ökumenischer Konsulta-
Sonntagsruhe einzusetzen. Ebenso wurden von
steht zwischen Wahrheit und Irrtum solch eine tionen, der Charta Oecumenica und Dialogen
Kirchen Anträge an Politiker in aller Welt gerich-
Feindschaft? Muss ein solch tiefer Graben, eine mit anderen Religionen schließlich eine neue
tet, den armen Ländern die Schulden zu erlas-
solche Kluft und Trennung sein? Weltfriedensordnung aufzurichten, die poli-
sen. Die Ziele der Ökumene: Gerechtigkeit, Frie-
tisch durchgesetzt werden soll.
den und Bewahrung der Schöpfung sind zwar der
Zwei Beispiele mögen uns die Notwendigkeit der Wurde eine derartige Mischung aus Religion und
Bibel entlehnt, aber ebenfalls politisch ausgerich-
Trennung verdeutlichen: Angenommen, sie hät- Politk von der Bibel vorhergesagt? Und wird es
tet. Ob in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher
ten 10 Steinpilze gesammelt und nur einen den Kirchen gelingen eine neue Weltordnung zu
Kirchen (ACK, nationale Ökumene in Deutsch-
Satansröhrling dabei. Zwar können sie alle schaffen oder nicht?
land) oder im Weltkirchenrat (ÖRK, Ökumenischer
Pilze essen - aber wahrscheinlich nur einmal. Rat der Kirchen), überall werden politische Fra-
Und wie ist es erst, wenn 1 essbarer Pilz und 9 gen erörtert und der Staat demgemäß beeinflusst. Was prophezeit die
Giftpilze als Mahlzeit serviert werden? Das politische Streben des ÖRK ging sogar so Bibel für unsere
Genauso wie im physischen Bereich gesunde weit, dass sie viele tausende Dollars Rebellen- Zeit über die Verbin-
Nahrung vermischt mit giftiger den sicheren Tod organisationen spendeten, um Gerechtigkeit und
zur Folge hat, ebenso sind falsche Lehren ver- dung von Kirche
Frieden zu schaffen. Und die schwarzen Rebel-
mischt mit Wahrheit tödlich für das geistliche len sorgten für „Gerechtigkeit“ in dem von Wei-
und Staat?
Leben und rauben uns die Erlösung. ßen regierten Land: sie kauften Waffen, überfielen
Irrlehren sind wie falsche Wegweiser, die uns In Verbindung mit der Frage, ob die Bibel für un-
Missionsstationen und ermordeten weiße Pfarrer
das Ziel verfehlen lassen, selbst bei persönlicher sere Zeit die Vermischung von Kirche und Staat
und ...
Aufrichtigkeit. vorausgesagt hat, werden wir eine ganz erstaun-
liche Entdeckung machen: Gott hat die Weltreiche
Und wie war es erst im Mittelalter, als die Kirche
Deshalb können und dürfen Kirchen mit den ver- von der Zeit des Neubabylonischen Reiches bis
mit dem Staat verbunden war. Kirchenlehren wur-
schiedensten Irrlehren - denn es gibt nur eine in unsere Zeit mit erstaunlicher Präzision prophe-
den mit staatlicher Macht allen Menschen aufge-
Wahrheit und eine wahre Kirche - nicht zusam- zeit. Wir fügen zu Ihrem besseren Verständnis
zwungen. Wer nicht daran glaubte, wurde gefol-
menarbeiten. Von diesem Einheitsbrei werden alle einen Exkurs über die geweissagten Weltreiche
tert und verbrannt. Kreuzzüge in anderen Ländern
vergiftet und es besteht große Glaubens- ein.
brachten Andersgläubigen den Tod. Man schätzt
verwirrung, ähnlich wie bei der Sprachverwirrung Dies wird Ihnen großes Vertrauen zum propheti-
mindestens 50 Millionen Todesopfer aufgrund des
zu Babel. Trunken von diesem Gifttrank spricht schen Wort der Bibel schenken und Ihnen Ge-
Glaubens, andere Schätzungen liegen noch weit
man aber in der Ökumene vom „Reichtum des wissheit geben, dass auch der Abschluss der
höher.
Glaubens“ und „versöhnter Vielfalt“, während die Prophezeiungen genauso in Erfüllung gehen wird.
Schrift ihre Irrlehren mit „Zorneswein ihrer Hu- Was sagt uns der Prophet Daniel zur Zeit des
Kirche und Staat, Religion und Politik müssen aus
rerei“ (Offb. 14,8) anprangert, mit dem sie „alle Neubabylonischen Weltreiches, als Nebukad-
diesen und anderen Gründen getrennt sein. Chris-
Völker“ tränkt. Und welche Kirche ist wirklich nezar König von Babylon war, im 2. Kapitel?
tus lehrte uns den Grundsatz der Trennung von
bereit, ihre Irrlehren einzusehen und aufzugeben? Kirche und Staat: „So gebt dem Kaiser, was des
Kaisers ist, und Gott, was Gottes ist!.“ (Matth. Das hellglänzende Standbild in
Wohin wird die geistliche Trunkenheit die 22,21). Daniel 2 und dessen Deutung
Ökumene führen - vor allem dann, wenn sie Was Jesu Nachfolger und seine Gemeinde tun
großen Einfluss und große Macht besitzt? soll, was also Gottes ist, hat Christus klar und An Dramatik kann die Begebenheit in Daniel 2
deutlich umrissen: „Darum gehet hin und ma- kaum übertroffen werden, die als Höhepunkt
chet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Gottes Offenbarung über den Ablauf der Welt-
Namen des Vaters und des Sohnes und des reiche aufzeigt. Der heidnische Herrscher Nebu-
Heiligen Geistes und lehret sie halten alles, kadnezar hat einen sehr eindrucksvollen Traum,
was ich euch befohlen habe...“ der ihm von Daniel erklärt und gedeutet wird:
„Du sahst im Traum ein riesiges Standbild vor Füße und Zehen aus Eisen und Ton
dir stehen. Sein Anblick war zum Erschrecken, Doch was hat uns das fünfte geteilte Reich zu
und blendender Glanz ging von ihm aus. Der Babylon sagen? Und hier kommen wir wieder direkt zu
Kopf war aus reinem Gold, Brust und Arme 605 - 539 unserem Hauptthema zurück.
waren aus Silber, der Leib bis zu den Hüften Hören wir zunächst wie Daniel das letzte geteilte
war aus Bronze, die Beine waren aus Eisen Reich dem babylonischen König deutet: „Daß du
und die Füße zum Teil aus Eisen und zum Teil aber die Füße und Zehen teils von Ton und teils
aus Ton. Du blicktest wie gebannt auf das von Eisen gesehen hast, bedeutet: das wird ein
Standbild, da löste sich von einem Felsen ein Medo - geteiltes Königreich sein; doch wird etwas von des
Stein ohne Zutun eines Menschen, der traf die Persien Eisens Härte darin bleiben, wie du ja gesehen
Füße aus Eisen und Ton und zerschmetterte 539 - 331 hast Eisen mit Ton vermengt. Und dass die Ze-
sie. Das ganze Standbild brach mit einem hen an seinen Füßen teils von Eisen und teils
Schlag zusammen; Ton, Eisen, Bronze, Silber von Ton sind, bedeutet: zum Teil wird´s ein star-
und Gold zerfielen zu Staub und wurden wie kes und zum Teil ein schwaches Reich sein. Und
Spreu vom Wind davongeweht. Keine Spur Griechen- daß du gesehen hast Eisen mit Ton vermengt,
blieb davon übrig. Der Stein aber, der das Bild land bedeutet: sie werden sich zwar durch Heiraten
zermalmt hatte, wurde zu einem großen Fels- 331 - 168 miteinander vermischen, aber sie werden doch
massiv, das die ganze Erde bedeckte.“ (Verse nicht aneinander festhalten, so wie sich Eisen mit
31 bis 35). Ton nicht mengen läßt.“ (Verse 41-43)
Begierig nimmt der König dann die Worte der Deu-
tung auf: „Das Haupt aus Gold bist du selbst, der Was bedeuten nun die mit Ton gemischten, eiser-
größte aller Könige. Der Gott des Himmels hat dir Rom nen Füße und Zehen? Der Schwerpunkt der Visi-
Herrschaft, Macht und Ehre verliehen und dir al- 168 - 476 on (3 Verse) liegt auf dem geteilten 5. Reich. Die
les unterworfen, was auf der Erde lebt, Menschen ganze Darstellung konzentriert sich auf das Ende
wie Tiere. Auf dein Reich wird ein anderes folgen, der Zeit. Gott will unsere Aufmerksamkeit auf
das nicht ganz so mächtig sein wird, und danach das geteilte Rom und seine Nachfolgestaaten,
ein drittes, das bronzene, das über die ganze Erde die Germanenreiche, dargestellt durch die Ze-
reicht. Dann kommt ein viertes, das hart wie Ei- Christli- hen, bis in unsere Tage lenken. Auf einen Punkt
sen ist und alles zerschmettert, was sich ihm in ches müssen wir hier bei der Auslegung besonders
den Weg stellt...“ (V. 37-40). achten: Der lehmige Ton ist ein Element völlig
Weltreich
anderer Natur als das der Metalle des Standbil-
Hier wollen wir kurz einhalten und auf die Deu- 312 -200? des. Im Grundtext von Vers 41 heißt es wörtlich:
tung der ersten vier Reiche eingehen: „Ton des Töpfers“. Dieser Doppelbegriff findet
sich wieder bei Jeremia 18,4-6; Jesaja 29,16; 45,9
Das goldene Haupt Beine aus Eisen und 64,5-7 (vgl. auch Röm. 9,20). Diese Texte
Daniel lässt keinen Zweifel darüber aufkommen, Dem vierten Weltreich - Beine aus Eisen - wird sagen aus, dass Gott der Töpfer und das Volk
welches Reich das goldene Haupt des Standbil- als charakteristisches Merkmal das härteste Me- Israel bzw. das Volk Gottes der Ton ist. Im Chor
des versinnbildlicht - er sagt zu Nebukadnezar, tall zugedacht, das alles zermalmen und zerbre- etlicher Bibelausleger schlussfolgert ein Theologe,
dem König und Stellvertreter des Babyloni- chen soll. Durch nichts könnte die Militärmacht Dr. Jean Zürcher, dann ganz richtig: „Wenn also
schen Weltreiches: „Du bist das goldene Rom besser veranschaulicht werden als durch jedes Metall des Standbildes die politische Macht
Haupt.“ Im Jahre 605 v.Chr. nahm das Neu- Eisen. Durch die Niederwerfung von Alexan- eines Staates darstellt, so muß der Ton die Macht
babylonische Weltreich mit Nebukadnezar seinen ders einstigem Stammreich in der Schlacht bei einer anderen Ordnung versinnbildlichen, die, ver-
Anfang. Pydna im Jahre 168 v. Chr. löst Rom die grie- mischt mit dem Eisen des vierten Reiches, einen
chische Herrschaft ab. Aber auch das eiserne Faktor der Teilung und Schwäche einführt. Hat
Arme und Brust aus Silber Rom währt nicht ewig, obgleich es am längsten man diesen Unterschied festgestellt, scheint klar
Das Weltreich, das Babylon ablöst, dargestellt auf der Weltbühne erscheint. Im Jahre 476 n.Chr. ersichtlich, daß, wenn das Eisen ohne allen Zwei-
durch Arme und Brust aus Silber, wird in Vers 39 setzt der germanische Fürst Odoaker den letz- fel die politische Macht Roms darstellt, der Ton
nur kurz erwähnt - es soll geringer als das Babylo- ten römischen, genauer weströmischen, Kai- ganz natürlich auf die andere Kraft des Reiches
nische Reich sein. Am 13. Oktober 539 v.Chr. ser Romulus Augustulus ab und krönt sich zum hindeutet, nämlich auf die religiöse Macht der Kir-
fällt Babylon in die Hände der Medo-Perser, die König Italiens. Das römische Imperium zerfällt in che.“
von Kores angeführt werden. Nach Herodot hat viele Teile durch die Völkerwanderung der Germa-
Kores den Euphrat, der unter den Stadtmauern nen. Christus gründete zur Zeit des römischen Rei-
Babylons durchfloss, abgeleitet, so dass die Per- ches oder der eisernen Füße die neutestamentli-
ser überraschend in die Stadt eindringen und sie Martin Luthers Deutung che, internationale Gemeinde, die sich in der
im Handstreich nehmen konnten. Diese in der Geschichte klar bezeugten Tatsachen
hatten schon viele Geschichtsschreiber, Kirchen-
Bauch und Lenden aus Bronze väter und Theologen erkannt. Neben Calvin und
Ebenfalls nur kurz wird das dritte Weltreich - dar- Melanchton hören wir den großen Reformator
gestellt durch Bauch und Lenden aus Bronze - in Martin Luther sagen: „Das erste Königreich ist das
Vers 39 erwähnt, das Medo-Persiens Vorherrschaft Assyrische oder Babylonische Reich. Das zweite
ablösen und über die ganze Erde herrschen soll. das Medo-Persische, das dritte ist das große
Im Jahre 331 v.Chr. besiegte Alexander der Reich Alexanders und der Griechen und das vierte
Große den Großkönig Darius III. bei Gaugame- ist das Römische Reich. Darin stimmt die ganze
la. So tritt Griechenland-Makedonien die dritte Welt überein und die Geschichte bestätigt es bis
Weltherrschaft an. ins Kleinste.“
ganzen Welt ausbreitete. Staat und Kirche wür- Sagt Gottes Wort die Einheits-Weltkir- sagen der Offenbarung machen deutlich, dass
den der Versuchung erliegen, sich miteinander che oder den Weltuntergang vorher? politische und religiöse Kräfte ein letztes geein-
zu mischen durch „Heiraten“ bzw. Bündnisse. tes Weltreich errichten wollen. Die vom reinen
Über den Beginn der Vermischung von Eisen und Die Verbindung oder Vermischung von Kirche und Evangelium abgefallenen Kirchen werden als
Ton in den Füßen durch „Heiraten“, lesen wir in Staat, so sagt die Prophetie, kann und wird aber „Babylon“ bezeichnet, das über die Könige
dem Buch „Die Christen“ gleich im zweiten Kapi- trotz aller Bemühungen und Bündnisse nicht hal- herrscht (Offb. 17,18), das also die treibende
tel unter der denkwürdigen Überschrift: „Das ten, wie sich Eisen nicht mit lehmigem Ton men- Kraft in dem Bündnis mit dem Staat ist. Das Hal-
christliche Weltreich“: „Die Verbindung zwischen gen lässt. ten menschlicher Gebote, die Gottes Gebote
Christenheit und Staat, zwischen Gott und Kai- Wir leben in dieser letzten Zeit, wo sich die aufheben, wird von allen Menschen unter An-
ser, begann mit Konstantin. Im Jahre 312 hatte Kirchen immer stärker in die Politik einmi- drohung der Todesstrafe gefordert werden. Ge-
er seine Kreuzesvision, kurz darauf eroberte er schen. Was prophezeit Gott in dieser Zeit als ben wir diesem Druck nach, oder halten wir Got-
Rom und machte sich zum Kaiser. Erst Christus nächstes Ereignis? Daniel deutet im 2. Kapitel, tes 10 Gebote und erweisen damit unserem
und gleich darauf ein Reich - was daraus zwangs- den Versen 44 und 45 auf den Höhepunkt dieses Schöpfer und Erlöser die höchste Ehre? Alle aber,
läufig folgte, war abzusehen: ein christliches Traumes hin: „Aber zur Zeit dieser Könige wird die sich gegen Gott auflehnen und an diesem
Reich.“ der Gott des Himmels ein Reich aufrichten, das weltweiten Abfall teilhaben, werden die furchtba-
Die Prophezeiung sagt aber, dass auch in den nimmermehr zerstört wird; und sein Reich wird ren Plagen Gottes und seinen unvermischten Zorn
Zehen - und damit kommen wir bis in unsere auf kein anderes Volk kommen. Es wird alle zu spüren bekommen (Offb. 16; 14,6.7.10).
heutige Zeit - die Vermischung von Eisen und diese Königreiche zermalmen und zerstören; Jeder Mensch wird in naher Zukunft eine Ent-
Ton stattfindet, die Verbindung von Kirche und aber es selbst wird ewig bleiben...“ scheidung treffen müssen, ob er Gott treu ist
Staat. Die eingangs geschilderten ökumeni- oder sich den vereinigten Kirchen, dem Groß-
schen Bestrebungen erfüllen diese Weissa- babylon, unter der Leitung Satans unterwirft.
gung vom 5. geteilten Reich, die Bündnisse Gott fordert alle wahren Nachfolger eindringlich
zwischen Religion und Politik voraussagt. auf: „Geht hinaus von ihr [Babylon], mein Volk,
In Offenbarung 13 und 17 werden diese Ereig- dass ihr nicht teilhabt an ihren Sünden und
nisse näher geschildert. Hier beherrschen die nichts empfangt von ihren Plagen! Denn ihre
religiösen Mächte den Staat (Offb. 17,18) und Sünden reichen bis an den Himmel, und Gott
zwingen die Menschen weltweit, sich ihrem Dik- denkt an ihren Frevel.“ (Offb. 18,4f)
tat, ihren Lehrsätzen zu beugen (vgl. Offb. 13,14- Das Sicherste ist deshalb: Lösen Sie sich von
17). Um aber Druck auf Politiker ausüben zu kön- Ihrer Kirche und gehen Sie unbedingt in die
nen, so dass sie die Herrschaft über die staatli- Gemeinde, die Gottes Gebote hält und keine
chen Organe erlangen, ist es für die großen Kir- Verbindung zur Ökumene hat! Denn „Wer der
chen zunächst notwendig, sich zu vereinigen, um Welt Freund sein will, der wird Gottes Feind
dann gemeinsam mit geballter Kraft entspre- sein!“ (Jak. 4,4).
chende Eingaben politisch durchsetzen zu kön- Der Stein, der nicht von Menschenhand herab- Jesus sagte einst: „Der Stein, den die Bauleute
nen. kommt und das Standbild zerschlägt, stellt das verworfen haben, ist zum Eckstein geworden:
Wir können deshalb schlussfolgern: Je weiter die Reich Gottes dar. Nicht von Menschenhand, son- Wer auf diesen Stein fällt, der wird zerschel-
Wiedervereinigung der Kirchen voran- dern von Gott selbst wird dieses Reich errichtet, len: auf wen aber er fällt, den wird er zermal-
schreitet, indem sie die gemeinsamen Lehr- eingeleitet durch die Wiederkunft Jesu. Alle irdi- men.“ Der Eckstein ist der entscheidende, tra-
punkte anerkennen und dokumentieren sowie schen Reiche werden vernichtet, mit ihr alle Un- gende Stein in einem Bauwerk. Der Eckstein sym-
verbindliche Richtlinien ausarbeiten, desto gläubigen und kompromissbereiten Kirchen- bolisiert Christus, die Bauleute, die ihn ablehnen:
größer ist die Gefahr, dass sie ihre gemein- glieder, die sich mit der Staatsmacht verbanden. Pharisäer und Oberste Israels. Wer auf den Stein,
same Kraft für politische Zwecke missbrau- Die Gottgetreuen, die sich nicht auf ein Bündnis Christus, fällt, wer also seine Eigeninteressen auf-
chen und ihre Anschauungen in einer neuen mit der Welt einließen, um irdische Vorteile ge- gibt und Jesus kompromisslos dient, wird zwar
Weltordnung und Weltregierung durchsetzen, gen ein reines Gewissen einzutauschen, werden den inneren Schmerz der Reue und Selbstver-
so dass die apokalyptischen Vorhersagen über ein herrliches Erbe empfangen und ewig im Rei- leugnung sowie äußere Schmach und Verfolgung
Verfolgung in Erfüllung gehen. che Gottes leben, das von keinem anderen Reich erleiden müssen - bildlich gesehen, zerschellen -
Der große Streitpunkt, der zur Auseinander- abgelöst werden wird. Dann erfüllt sich Jesu Bit- aber er ist gerettet. Wenn aber der Stein auf uns
setzung und Verfolgung führen wird, ist fol- te im Vaterunser: „Dein Reich komme“. fällt - und wir denken zu Recht an den Stein, der
gender: Soll man den Geboten der Menschen das Standbild zerschlägt -, werden wir zermalmt
gehorchen oder Gott die Treue durch Halten Schlusswort werden. Gott möchte, dass keiner verloren geht
seiner Gebote beweisen. In Offenbarung 12,17 und jeder Mensch Bürger in seinem bald kom-
und 14,12 ist das besondere Kennzeichen der menden Gottesreich wird.
König Nebukadnezar nahm die Deutung des Pro-
Gemeinde Gottes, dass sie Gottes Gebote hält, Was wird der alles entscheidende Stein für Sie
pheten Daniels ehrfürchtig und anbetend an, und
während in Offenbarung 13,16f die Menschen von bedeuten?
wir haben noch mehr Grund Gott anzubeten, da
kirchlichen Mächten gezwungen werden, das
wir heute an Hand der Geschichte deren Erfül-
Malzeichen des Tieres (Tier in Offb. 13 ist iden-
lung genau nachvollziehen können.
tisch mit dominierender Mutterkirche in Offb. 17,5; Wenn Sie mehr erfahren möchten, schrei-
So wie sich alles erfüllt hat, wird auch bald
heißt wörtl.: „Mutter der Huren“) anzunehmen. ben Sie uns bitte. Wir empfehlen Ihnen das
der letzte Teil, der herabgerissene Stein, das
Das Zeichen des Tieres ist die Veränderung der sehr wichtige Buch „Der große Kampf“, das
Reich Gottes herbeiführen.
Gebote Gottes (Daniel 7,25; Jes. 24,5). Wenn Sie wir Ihnen kostenlos im beiliegenden Gut-
Wir leben in der letzten Zeitspanne des geteilten
mehr darüber erfahren möchten, fordern Sie ko- schein anbieten, wie auch Bibellehrbriefe
5. Reiches. Die große Versuchung der Mensch-
stenlos das Traktat über die „Heiligung des zum persönlichen Studium der Heiligen
heit, ein ewiges, menschengemachtes Reich oder
Sonntags - Gottes Gebot oder Menschensat- Schrift. Wenden Sie sich bitte an: Ge-
das sogenannte 1000-jährige Friedensreich aufzu-
zung“ an.
richten, wird bald eine Dimension erreichen, wie meinschaft der Übrigen,
Wo aber wird dies alles enden? Postfach 1207, D-48361 Beelen
es sie bisher nicht gab. Die apokalyptischen Aus-

Bewerten