Sie sind auf Seite 1von 2

Hier nun einige vermutete und oder bestätigte Technologien der RD:

Quelle : http://unglaublichkeiten.com/unglaublichkeiten/htmlphp/geheim_Irak.html

Flugscheiben,   Mutterschiffe   weltalltauglich   und   in   der   Lage   stellare   Entfernungen   in 


Nullzeit zu überbrücken.
Unsichtbarkeit auf elektromagnetischer Basis

Energiewaffen auf Basis der Laser und Kraftstrahltechnologie

Waffen zur Beeinflussung von Technologien auf molekularer Ebene Schlagwort: Ein Klick 
und schon ist der Panzer kaputt oder die Rakete hat Kursabweichung.

Wetterbeeinflussung.   Die   Sandstürme   im   Irak/Kuwait   und   die   Tornados   in   den   USA 


haben keine natürliche Ursache.

Klontechnik.   Im   Gegensatz   zu   den   verzweifelten   Bemühungen   der   USA   und   Ihrer 


Anhängsel   das   menschliche   Klonen   zu   ermöglichen,   haben   die   RD   dieses   Thema   seit 
langer Zeit völlig im Griff.

Um sich ein annäherndes Bild zu machen, wie die Technik der Reichsdeutschen aussieht, 
empfehle ich den  US­Film Independence Day, der zur Uraufführung viele Amerikaner 
völlig verschreckte.

Man verkleinere nur die Mutterschiffe von 30 Kilometern Durchmesser auf acht bis zehn 
Kilometer   und   die   Flugscheiben   vergrößere   man   auf   zwanzig   bis   achtzig   Meter 
Durchmesser, dann gelangt man in die verborgene Realität. Auch sind die Mutterschiffe 
der   Reichsdeutschen   in   der   überwiegenden   Masse   nicht   scheibenförmig,   sondern 
zylindrisch. Nach Augenzeugenberichten dürften die Abmaße bei zirka 3500m Höhe und 
einer Länge von zehn Kilometern liegen. 

Sämtliche Schiffe und Basen der Reichsdeutschen verfügen über Abwehrschirme, die jeder 
Waffe dieses Planeten standhalten können. Keine noch so starke thermonukleare Waffe 
vermag etwas auszurichten.

Weiter Technik lt. Analyse aus dem Buch : 
Die Bruderschaft der Glocke – ultrageheime Technologie des Dritten 
Reiches jenseits der Vorstellungskraft 
Die Entwicklungen liefen im 3. Reich unter extremster 
Geheimhaltung über 
  die SS 4 Sterne Generäle Dr. Hans Kammler und Emil Mazuw
 

Fotos u.com und „Glocke“
und wurden als „Kriegsentscheidend“ eingestuft.
Kammlers Stab wurde 1945 mit allen Unterlagen und Geräten des Glockenprojektes mit der 
hochmodernen letzten Junkers Ju 390 V2 Langstrecken­ Atombomber und Aufklärer. 
ausgeflogen und ist seither verschwunden.

Foto :  kheichhorn.de

Stand bis etwa 1947 

● Atomwaffe einschließlich kalter Fusion (Fusionsbombe)
● dem integrierten Schaltkreis (und somit auch seinem Vorgänger, dem Transistor)
● dem Laser
● Teilchenstrahlungn und Teilchenbeschleunigern
● Antigravitationstechnik 
● Quecksilberwirbelantriebe
● Glasfaserkabeltechnik für Verbindungen/Schaltungen
● Nutzung skalarer Potentiale (Die Glocke)
● Nullpunktenergie
● Flugscheibentechnik mit unterschiedlichen Antrieben bis Weltalltauglich