Sie sind auf Seite 1von 3

8 Großeltern auf Zeit

1 Finden Sie zu dem Foto eine


Ergänzungsmaterial zu Band B1, Einheit 8

passende Überschrift.

Copyright: Familienkreis Bonn, www.familienkreis-bonn.de


.................................................................................

2 Was ist richtig, was ist falsch? Lesen Sie den Text und kreuzen Sie an.

Manfred Stein ist seit zwei Jahren Opa. Obwohl er selbst keine Kinder hat, hat er nun
1 zwei nette kleine Enkel: Paul ist fünf Jahre alt, sein kleiner Bruder Lukas ist drei Jahre alt.
Vor zwei Jahren hat Manfred Stein einen Aushang im Supermarkt gesehen. Damals war
eins

er 67 Jahre alt. „Opa gesucht“ stand dort. Und weiter: „Unsere beiden Kleinen – Paul und
Lukas – suchen dringend einen Opa. Und wir, ihre Eltern, brauchen Hilfe. Wenn Sie etwas
Zeit für uns haben, dann melden Sie sich bitte bei Familie Mayer, unter 0228/69 99 04.“
Unter dem Text stand ein Foto von der ganzen Familie. Manfred Stein fand, dass die Eltern
sehr nett aussahen – und die Kinder auch.
Trotzdem hat er lange überlegt, ob er bei Familie Mayer anrufen soll. „Ich hatte große
Sorgen. Ich habe mich gefragt: Sind meine Nerven gut genug? Ist die Verantwortung
vielleicht zu groß für mich? Wird mir das alles zu viel? Vielleicht sind die Kinder sehr
laut oder die Eltern und die Kinder mögen mich nicht? Außerdem hatte ich Angst vor
meinen Gefühlen: Vielleicht gewöhne mich zu sehr an die Kinder.“
Andererseits hatte er Zeit, viel Zeit. Er war in Rente, hatte keine Familie und nur noch
wenige Freunde. „Meine Tage waren damals oft sehr langweilig. Ich habe viel ferngesehen.
Und ich fühlte mich oft ziemlich einsam.“
Seit Manfred Stein Opa ist und jeden Tag ein paar Stunden bei Familie Mayer verbringt,
ist er viel fröhlicher. „Ich habe wieder mehr Spaß am Leben und auch viel mehr Energie.
Ich bin sehr froh, eine neue Familie zu haben.“ Und Familie Mayer ist froh, einen Opa zu
© 2008 Cornelsen Verlag, Berlin

haben, der viel Zeit und ein großes Herz für Kinder hat.

richtig falsch

1. Manfred Stein hat zwei Kinder.


2. Er arbeitet in einem Supermarkt.
3. Er hatte Angst, bevor er bei Familie Mayer angerufen hat.
4. Jetzt ist Manfred Stein froh, dass er eine neue Aufgabe hat.
5. Er ist den ganzen Tag bei Familie Mayer.
3 Welche Sorgen hatte Manfred Stein, bevor er bei Familie Mayer anfing?
Schreiben Sie sieben Sätze.
studio d, Ergänzungsmaterial zu Band B1, Einheit 8

„Die Kinder mögen mich nicht.“ „Ich verliere die Nerven.“


„Die Verantwortung ist zu groß.“ „Die Kinder sind sehr laut.“
„Die Eltern mögen mich nicht.“ „Ich gewöhne mich zu sehr an die Kinder.“
„Mir alles zu viel wird.“ „Ich keine Zeit mehr für mich habe.“

Es könnte sein, dass die Kinder mich nicht mögen.


Es könnte ......................................................................................................................................
Es ..................................................................................................................................................
.......................................................................................................................................................

.......................................................................................................................................................

.......................................................................................................................................................

.......................................................................................................................................................

.......................................................................................................................................................

2
4 Was hat sich für Manfred Stein geändert?
zwei

Schreiben Sie Sätze wie im Beispiel.

Beispiel: Opa sein – nicht mehr so oft allein sein

Seit Manfred Stein Opa ist, ist er nicht mehr so oft allein.
1. Opa sein – viel fröhlicher sein

Seit Manfred Stein Opa ist, .......................................................................................................


2. regelmäßig mit den Kindern spielen – nicht mehr so viel fernsehen

Seit er .........................................................................................................................................
3. ein Teil einer Familie sein – wieder mehr Spaß am Leben haben

Seit ...............................................................................................................................................
© 2008 Cornelsen Verlag, Berlin

4. von den Kindern gebraucht werden – wieder mehr Energie haben

.......................................................................................................................................................

5. eine neue Familie haben – sich nicht mehr einsam fühlen

.......................................................................................................................................................
Lösungsschlüssel
studio d, Ergänzungsmaterial zu Band B1, Einheit 8

Richtig sind die Aussagen 3. und 4.

33

Es könnte sein, dass die Verantwortung zu groß ist.

Es könnte sein, dass die Eltern mich nicht mögen.

Es könnte sein, dass mir alles zu viel wird.

Es könnte sein, dass ich die Nerven verliere.

Es könnte sein, dass die Kinder sehr laut sind.

Es könnte sein, dass ich mich zu sehr an die Kinder gewöhne.

Es könnte sein, dass ich keine Zeit mehr für mich habe.

44

3 1. Seit Manfred Stein Opa ist, ist er viel fröhlicher.

2. Seit er regelmäßig mit den Kindern spielt, sieht er nicht mehr so viel fern.
drei

3. Seit er ein Teil einer Familie ist, hat er wieder mehr Spaß am Leben.

4. Seit er von den Kindern gebraucht wird, hat er wieder mehr Energie.

5. Seit er eine neue Familie hat, fühlt er sich nicht mehr einsam.
© 2008 Cornelsen Verlag, Berlin

Im Auftrag des Cornelsen Verlages erarbeitet von Dr. Dagmar Giersberg


© Cornelsen Verlag 2008 – Alle Rechte vorbehalten