Sie sind auf Seite 1von 10

HOCHSCHULE WISMAR

Fakultät für Ingenieurwissenschaften

Bereich Bauingenieurwesen

Prof. Dr.-Ing. R. Dallmann

Modulprüfung Baustatik I am 15. Juli 2014

Name:

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Matr.-Nr.:

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

In dieser Klausur werden 9 Aufgaben mit insgesamt 90 erreichbaren Punkten zur Lösung angeboten. 80 erreichte Punkte entsprechen der vollständigen Lösung.

Erlaubte Hilfsmittel:

Taschenrechner sowie die Tabellen zur Vorlesung Baustatik I.

Ergebnisse werden nur gewertet, wenn der Rechenweg zweifelsfrei nachvollziehbar ist.

Es dürfen keine grünen Farbstifte verwendet werden.

Die Verwendung von Kommunikationsmitteln ist untersagt.

Ergebnisse sind mit Dezimalzahlen anzugeben.

Beachten Sie die anliegenden Systemskizzen!

Aufgabe

1

2

3

4

5

6

7

8

9

Summe

Punkte

                   

Aufgabe 1

(3 Punkte)

Für die Berechnung eines Stabtragwerks nach dem Kraftgrößenverfahren wird das statisch bestimmte Hauptsystem benötigt. Welche mechanischen Größen werden bei der Bildung des statisch bestimmten Hauptsystems gleich null gesetzt?

Aufgabe 2

(8 Punkte)

Skizzieren Sie für das nachfolgend dargestellte System qualitativ die Einflusslinien für:

2.1 Das Moment im Punkt b.

2.2 Die vertikale Auflagerkraft im Punkt b.

2.3 Die Querkraft links vom Punkt b.

2.4 Das Moment im Punkt i.

Krümmungen, Wendepunkte und Vorzeichen sind in den Skizzen deutlich zu kennzeichnen.

ab c d

ab

c

d

 
  i  

i

  i  
 
 
 
 
   M b
   M b

M b

 B v
 B v

B v

 V b, li
 V b, li
 V b, li

V b, li

 
 
 
   M i
   M i

M i

Aufgabe 3

(8 Punkte)

Ermitteln Sie für das dargestellte System die Einflusslinie für das Moment im Punkt i nach der kinematischen Methode.

Die Bestimmung der Einflusslinienordinaten sowie des Vorzeichens muss zweifelsfrei nachvoll- ziehbar sein.

i 3 2 2 3 m 2 2
i
3
2
2 3 m
2
2

Aufgabe 4

(15 Punkte)

Gegeben ist das nachfolgend dargestellte System.

4.1 Ermitteln Sie die Drehung des Punktes d, rechts vom Gelenk infolge der angegebenen Belastung.

4.2 Ermitteln Sie die vertikale Verschiebung des Punktes f infolge einer Temperaturdifferenz von 40° im Bereich a – c – d (links bzw. oben wärmer).

4.3 Skizzieren Sie die Verformung des Systems infolge der Temperaturdifferenz.

10 kN

20 kN/m
20 kN/m

I 1

I 2

a

30 kN

30 kN

c I 1

EI 1

=

EI 2

=

T

=

h

=

d

f

I 2

10 5

20000

12500

1.2

0.3 m

b
b

I 2

kNm 2

kNm 2

2 2 2
2 2
2
f I 2  10 – 5 20000 12500 1.2 0.3 m b I 2 kNm

4 m

e
e
2
2

4

f I 2  10 – 5 20000 12500 1.2 0.3 m b I 2 kNm

Aufgabe 5

(8 Punkte)

Skizzieren Sie für das dargestellte System qualitativ die Einheitsspannungszustände sowie die zugehörigen Biegelinien. Das zu verwendende Hauptsystem ist vorgegeben. Zeichnen Sie die

Werte

11

,

12

,

21

und

22

in die entsprechenden Skizzen ein.

,  21 und  22 in die entsprechenden Skizzen ein. Aufgabe 6 (11 Punkte) Gegeben
,  21 und  22 in die entsprechenden Skizzen ein. Aufgabe 6 (11 Punkte) Gegeben
,  21 und  22 in die entsprechenden Skizzen ein. Aufgabe 6 (11 Punkte) Gegeben
Aufgabe 6 (11 Punkte)
Aufgabe 6
(11 Punkte)

Gegeben ist das nachfolgend dargestellte System.

6.1 Ermitteln Sie die Normalkräfte in den Stäben infolge der angegebenen Kraft.

6.2 Ermitteln Sie die Normalkräfte in den Stäben infolge einer Senkung des mittleren Auf- lagers um 3 cm.

Die Verläufe der Normalkräfte brauchen nicht gezeichnet zu werden.

25 kN

A 2 A 2 3 A 2 A 1 A 1 3 4 m
A 2
A 2
3
A 2
A 1
A 1
3
4 m

EA 1

EA 2 = 12000

= 30000 kN

kN

Aufgabe 7

(14 Punkte)

Das nachfolgend dargestellte System ist nach dem Kraftgrößenverfahren zu berechnen.

Ermitteln Sie die Momentenlinie infolge der angegebenen Belastung.

20 kN

15 kN I 1 8 kN/m 3 I 2 I 2 I 1 = 1.8
15 kN
I 1
8 kN/m
3
I 2
I 2
I 1
=
1.8
I 2
I 1
4 m
2
3

Aufgabe 8

(11 Punkte)

Das dargestellte System ist nach dem Drehwinkelverfahren zu berechnen. Ermitteln Sie die Verschiebungen der Punkte c und d infolge einer gleichmäßigen Erwärmung des Stabes c – d

um 30 . Die Momentenlinie braucht nicht berechnet zu werden. c d I 2 3
um
30
. Die Momentenlinie braucht nicht berechnet zu werden.
c
d
I 2
3
EI 1
=
15000
kNm 2
4
I 1
EI 2
=
7500
kNm 2
b
=
1.2
10 – 5
 T
a
3 m
3 m

Aufgabe 9

(12 Punkte)

Das dargestellte System ist nach dem Drehwinkelverfahren zu berechnen. Ermitteln Sie die Momentenlinie infolge der angegebenen Belastung.

Für die Einheits- und Lastzustände sind w und M darzustellen.

e 1 10 kN I 2 20 kN/m 2 b c d I 1 I
e
1
10
kN
I
2
20 kN/m
2
b
c
d
I 1
I 1
1
15
kN
I
2
=
1.5
I 1
I 2
3
a
3 m
2 3

Systemskizzen zu Aufgabe 4

Systemskizzen zu Aufgabe 4

Systemskizzen zu Aufgabe 6

Systemskizzen zu Aufgabe 6 Systemskizzen zu Aufgabe 8
Systemskizzen zu Aufgabe 6 Systemskizzen zu Aufgabe 8

Systemskizzen zu Aufgabe 8

Systemskizzen zu Aufgabe 6 Systemskizzen zu Aufgabe 8
Systemskizzen zu Aufgabe 6 Systemskizzen zu Aufgabe 8
Systemskizzen zu Aufgabe 6 Systemskizzen zu Aufgabe 8
Systemskizzen zu Aufgabe 6 Systemskizzen zu Aufgabe 8
Systemskizzen zu Aufgabe 6 Systemskizzen zu Aufgabe 8
Systemskizzen zu Aufgabe 6 Systemskizzen zu Aufgabe 8

Systemskizzen zu Aufgabe 7

Systemskizzen zu Aufgabe 7
Systemskizzen zu Aufgabe 7
Systemskizzen zu Aufgabe 7
Systemskizzen zu Aufgabe 7
Systemskizzen zu Aufgabe 7

Systemskizzen zu Aufgabe 9

Systemskizzen zu Aufgabe 9