Sie sind auf Seite 1von 1

German 12 Text: Computer-Sucht Name:____________

“Computer-Sucht”
Die Droge des 21. Jahrhunderts

Machen Computer abhängig?

Es gab mal eine Zeit vor dem 21. Jahrhundert, als der Computer nur zur Dienung der Menschheit da war, und wir noch die
Macht hatten. Knopf an, Diskette rein, schon tippten wir Liebesbriefe, Hausarbeiten und Flugblätter für Demonstrationen.
Während dieser Zeit hatten wir den schnurrenden Kasten im Griff, nicht umgekehrt. Bevor das Internet die Welt erobert hat,
hatten wir noch echte Kontakte.

Doch nachdem das Modem dann kam, wurden wir plötlich mit anderen Leuten auf der Welt verbunden. Wir saßen vor unseren
Bildschirmen an der Tastatur und haben die Welt nun dadurch wahrgenommen.

Wir brauchen nun unsere tägliche Dosis Computer. Wir richten uns nach ihm. Solange wir ihn noch haben, ist alles in Ordnung.

Wir sind, nach Erkenntnissen von Psychologen und Medizinern, reif für die Therapeutencouch. Die Diagnose:
“Computersucht.”

Machen Computer krank? Erste Studien besagen: Etwa 3% der amerikanischen Online-Gemeinde betreiben ihr “Hobby” unter
suchtähnlichem Zwang, den sie nicht mehr kontrollieren können. Sie schließen sich der digitalen Welt an und verlieren sich
darin. Ohne wirklich mit einander in Kontakt zu treten, flirten sie mit einem Bildschirmgegenüber am anderen Ende der Welt.
Dass sie immer weniger mit echten Menschen umgehen führt zu Problemen.

Laut Psychologen gefährdet die lange Online-Zeit unserem Wohlbefinden. Sie vergleichen die Symptome der Online-
Abhängigkeit mit Spielsucht und Alkoholismus: Probleme am Arbeitsplatz, Beziehungskrisen und Entzug. So ein Missbrauch
der Technik von heute kann zu großen unserer Gesundheit sehr schaden. Man sollte solche Ersatzwelte mit der echten Welt
nicht verwechseln.