Sie sind auf Seite 1von 3

Materialien zu unseren Lehrwerken Deutsch für Jugendliche

Ergänzungsmaterial zu Band 5, Einheit 13

Name: Klasse: Datum:

Planet Erde

1 Unsere Umweltprobleme
a Was passt zusammen? Verbinde die Wortteile aus der oberen Reihe mit Teilen aus der unteren
Reihe und schreib die Komposita. Es gibt mehrere Varianten.

Hoch- Luft- Müll- umwelt- Klima- Müll- Bio- Erd- Ab- Trink- Rest-
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
-müll -freundlich -verschmutzung -erwärmung -trennung -wasser -gase -eimer -schutz
© 2012 Cornelsen Verlag, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

b Ergänze den Text mit den Wörtern aus der Übung 1a.

Viele Leute in Deutschland denken heute u . Man hat zu Hause mehre-


re M , um den Müll trennen zu können. Es gibt auch verschiedene Mülltonnen
oder Müllcontainer, z. B. für Papier, Glas, Verpackungsmüll, B und R .

A und L sind die größten Umweltprobleme vor allem in den Groß-


städten. Naturkatastrophen wie Stürme oder H bedrohen viele Landschaften.

K und E sind heute wichtige politische Themen.

2 Genitiv
a Verbinde die Wörter mithilfe des Genitivs und bilde dann Komposita wie im Beispiel.

Qualität – Wasser: die Qualität des Wassers – die Wasserqualität

Schutz – Natur:

Wandel – Klima:

Zerstörung – Umwelt:

Autor: Milena Zbranková Seite 1 von 3


www.cornelsen.de/daf
Materialien zu unseren Lehrwerken Deutsch für Jugendliche
Ergänzungsmaterial zu Band 5, Einheit 13

Name: Klasse: Datum:

b Schreib die Sätze mit „wegen“.

1. Nora / ihre Krankheit / nicht teilnehmen können an / der Wettkampf


Wegen ihrer Krankheit kann Nora nicht an dem Wettkampf teilnehmen .

2. die Luftverschmutzung / müssen / wir / sich engagieren für / eine bessere Umwelt

3. der Regen / dürfen / die Jugendlichen / gestern / keine Fahrradtour machen


© 2012 Cornelsen Verlag, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

4. seine Freunde / machen / Jasper / Party / erst / am nächsten Samstag

5. ihre Klassenarbeit / müssen / Nadja / gestern Abend / Mathe lernen

3 Bilde indirekte Fragen.

1. Was kann man für die Umwelt tun?


Ich möchte wissen, was man für die Umwelt tun kann.

2. Wie kann man ohne Autos leben?

Ich kann mir nicht vorstellen,

3. Wo kann man Sachen ohne Verpackung kaufen?

Kannst du mir sagen,

4. Ist es schwer, den Müll zu trennen?

Ich weiß nicht,

Autor: Milena Zbranková Seite 2 von 3


www.cornelsen.de/daf
Materialien zu unseren Lehrwerken Deutsch für Jugendliche
Ergänzungsmaterial zu Band 5, Einheit 13

Name: Klasse: Datum:

Lösungsschlüssel

1a
Hochwasser, Luftverschmutzung, Mülltrennung, Mülleimer, umweltfreundlich , Klimaschutz, Klimaerwär-
mung, Biomüll, Erderwärmung, Abgase, Trinkwasser, Restmüll

b
Viele Leute in Deutschland denken heute umweltfreundlich. Man hat zu Hause mehrere Mülleimer, um den
Müll trennen zu können. Es gibt auch verschiedene Mülltonnen oder Müllcontainer, z. B. für Papier, Glas,
Verpackungsmüll, Biomüll und Restmüll.
Abgase und Luftverschmutzung sind die größten Umweltprobleme vor allem in den Großstädten. Naturkata-
strophen wie Stürme oder Hochwasser bedrohen viele Landschaften. Klimaschutz und Erderwärmung sind
heute wichtige politische Themen.
© 2012 Cornelsen Verlag, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

2a
Schutz – Natur: der Schutz der Natur – der Naturschutz
Wandel – Klima: der Wandel des Klimas – der Klimawandel
Zerstörung – Umwelt: die Zerstörung der Umwelt – die Umweltzerstörung

b
2. Wegen der Luftverschmutzung müssen wir uns für eine bessere Umwelt engagieren.
3. Wegen des Regens durften die Jugendlichen gestern keine Fahrradtour machen.
4. Wegen seiner Freunde macht Jasper die Party erst am nächsten Samstag.
5. Wegen ihrer Klassenarbeit musste Nadja gestern Abend Mathe lernen.

3
2. Ich kann mir nicht vorstellen, wie man ohne Autos leben kann.
3. Kannst du mir sagen, wo man Sachen ohne Verpackung kaufen kann?
4. Ich weiß nicht, ob es schwer ist, den Müll zu trennen.

Autor: Milena Zbranková Seite 3 von 3


www.cornelsen.de/daf