Sie sind auf Seite 1von 103

AUKTION 178

SAMSTAG, 10. MÄRZ 2018


SCHLOSS DÄTZINGEN
MALTESERSAAL

ANTIKE UHREN
ARMBANDUHREN

BEGINN 13.30 Uhr

Vorbesichtigung
Mittwoch, 7. März 2018, von 10 - 18 Uhr
Donnerstag, 8. März 2018, von 10 - 18 Uhr
Freitag, 9. März 2018, von 10 - 18 Uhr
Samstag, 10. März 2018, von 9.30 - 12 Uhr

Telefon während der Auktion (07033) 4 34 84


Fax (07033) 4 46 19

SEIT 1976
GALERIE + AUKTIONSHAUS PETER KLÖTER
Inhaber: Roland Zeifang
SCHLOSS DÄTZINGEN - SCHLOSSSTR. 1
71120 GRAFENAU (BEI SINDELFINGEN)

POSTFACH 1150
71117 GRAFENAU
TELEFON (07033) 4 34 84 - FAX 4 46 19
www.kloeter-auktionen.de
E-Mail: kontakt@kloeter-auktionen.de
STÄNDIGE
VERKAUFSAUSSTELLUNG

ANTIKE UHREN
ARMBANDUHREN
VARIA

BERATUNG
SCHÄTZUNG
GUTACHTEN
ANKAUF - VERKAUF

Besuchen Sie auch unseren


ONLINESHOP:
www.armbanduhren-kloeter.de
www.antike-uhren-kloeter.de

GESCHÄFTSZEITEN:
Montag bis Mittwoch 10 - 17 Uhr
Donnerstag und Freitag 10 - 18 Uhr
Außerhalb der Auktionsbesichtigungszeiten
empfehlen wir Terminvereinbarung

Katalogpreis € 15,- (inkl. Porto)


Abonnement für vier Kataloge € 50,- (inkl. Porto)

Commerzbank Reutlingen - IBAN: DE46 6404 0033 0414 4499 00 - BIC: COBADEFFXXX
Postbank Stuttgart - IBAN: DE29 6001 0070 0021 6667 00 - BIC: PBNKDEFF
Versteigerungsbedingungen 12.
Bei Zahlungsverzug wird mit Zugang der zweiten Mahnung ein Säumniszu-
schlag in Höhe von 3 % der Gesamtforderung erhoben. Bei Zahlungsverzug
1. werden Verzugszinsen in Höhe von 4 % über den jeweiligen Diskontsatz der
Die Firma Galerie + Auktionshaus Peter Klöter (im Nachfolgendem Versteige- Deutschen Bundesbank berechnet.
rer) versteigert die zur Versteigerung kommenden Gegenstände im eigenen
Namen und für Rechnung der Einlieferer (Kommittenten), die unbenannt blei- 13.
ben. Verweigert der Käufer Abnahme oder Zahlung oder gerät er mit der Zahlung in
Verzug, kann der Versteigerer wahlweise entweder Erfüllung des Kaufvertrages
2. oder Schadenersatz wegen Nichterfüllung verlangen. Der Käufer gerät in Ver-
Das Versteigerungsgut kann vor der Versteigerung besichtigt und - auf Gefahr zug, wenn die mit einer Mahnung verbundene Nachfrist fruchtlos verstrichen
des Interessenten - geprüft werden. Bei der Besichtigung ist größte Vorsicht zu ist.
empfehlen, da jeder Besucher für den von ihm verursachten Schaden in vollem
Umfange haftet. Die Gegenstände sind in der Regel gebraucht und werden in 14.
dem Zustand zugeschlagen, in dem sie sich beim Zuschlag befinden. Die nach Verlangt der Versteigerer Erfüllung, steht ihm neben dem Kaufpreis der Ver-
bestem Wissen vorgenommenen Katalogbeschreibungen sind keine zugesi- zugsschaden zu. Dazu gehören auch ein etwaiger Währungsverlust, der Zins-
cherten Eigenschaften i.S.d. § 459 ff. BGB. Das gilt insbesondere für jegliche verlust nach Maßgabe der Ziffer 12 sowie der Kostenaufwand für eine
Angaben über Ursprung, Zustand, Alter, Echtheit und Zuschreibung, die grund- eventuelle Rechtsverfolgung.
sätzlich als Meinungsäußerungen und nicht als Tatsachenbehauptungen anzu-
sehen sind. Nach erfolgtem Zuschlag können Beanstandungen, gleich welcher 15.
Art, nicht mehr berücksichtigt werden. Verlangt der Versteigerer Schadenersatz wegen Nichterfüllung, so ist er be-
rechtigt, das Versteigerungsgut bei Gelegenheit noch einmal zu versteigern. Mit
3. dem Zuschlag erlöschen die Rechte des Käufers aus dem früher ihm erteilten
Der Bieter erwirbt auf eigene Rechnung, wenn er nicht vor Beginn der Verstei- Zuschlag. Der Käufer haftet für jeden Ausfall, hat keinen Anspruch auf einen
gerung Namen und Anschrift eines Auftraggebers angibt. evtl. Mehrerlös und wird zur Wiederversteigerung nicht zugelassen. Für die
Wiederversteigerung gilt er als Einlieferer und hat wie dieser eine Kommissi-
4. onsprovision von 16 % zu entrichten. Der Versteigerer kann jederzeit vom Er-
Der Versteigerer hat das Recht, Katalognummern zu vereinen, zu trennen, au- füllungs- zum Schadenersatzanspruch übergehen. Verlangt er Schadenersatz
ßerhalb der Reihe anzubieten oder zurückzuziehen. wegen Nichterfüllung, ist der Erfüllungsanspruch erloschen.

5. 16.
Der Zuschlag erfolgt nach dreimaligem Aufruf an den Meistbietenden. Der Ver- Kaufaufträge auswärtiger Interessenten können nur berücksichtigt werden,
steigerer hat das Recht, ein Gebot abzulehnen oder unter Vorbehalt zuzuschla- wenn sie schriftlich erteilt werden, konkrete Angaben enthalten und spätestens
gen. Wird ein Gebot abgelehnt, bleibt das vorangegangene Gebot verbindlich. einen Tag vor Versteigerungsbeginn beim Versteigerer eingehen. Die darin ge-
Wird unter Vorbehalt zugeschlagen, bleibt der Bieter an sein Gebot für vier Wo- nannten Preise gelten als Limite für den Zuschlag, das Aufgeld wird zusätzlich
chen vom Tage des Ausrufs ab gebunden. Das Angebot zum Limit an die Allge- in Rechnung gestellt. Der auf dem schriftlichen Auftrag vermerkte Preis gilt als
meinheit bleibt jedoch bestehen. Der Gegenstand kann im Falle eines Höchstgebot. Der Zuschlag kann also auch zu einem niedrigeren Preis erfol-
Nachgebots zum Limit auch ohne Rücksprache anderen Bietern zugeschlagen gen. Bei der Übermittlung schriftlicher Aufträge, per Post oder über Telefax,
oder im Freihandverkauf veräußert werden. Der vorbehaltlose Zuschlag wird wird um deutliche Schrift gebeten. Aufträge unbekannter Kunden können nur
mit der Absendung der schriftlichen Benachrichtigung (Rechnung) an die vom ausgeführt werden, wenn ausreichende Deckung nachgewiesen ist.
Bieter genannte Anschrift wirksam.
17.
6. Telefonbieter werden vor Aufruf der gewünschten Lot-Nummer angerufen,
Geben mehrere Personen ein gleichlautendes Gebot ab, entscheidet das Los. wenn hierfür 24 Stunden vor Auktionsbeginn ein schriftlicher Auftrag vorliegt.
Uneinigkeit über das letzte Gebot oder einen Zuschlag wird durch nochmaliges Anmeldungen zum telefonischen Bieten können erst ab einem Ausrufpreis von
Angebot der Sache behoben. Dies gilt auch dann, wenn irrtümlich ein rechtzei- € 100,- angenommen werden. Darunter liegende Angebote bitten wir freund-
tig abgegebenes, höheres Gebot übersehen worden ist. lichst über ein schriftliches Gebot zu bieten. Der Versteigerer übernimmt keine
Haftung für das Zustandekommen oder die Aufrechterhaltung der Telefonver-
7. bindung.
Der Zuschlag verpflichtet zur Abnahme und Zahlung des Kaufpreises an den
Versteigerer. Mit der Erteilung des Zuschlags gehen Besitz und Gefahr unmit- 18.
telbar an den Käufer über; das Eigentum wird erst nach vollständiger Zahlung Jede Lagerung erfolgt grundsätzlich für Rechnung und Gefahr des Käufers.
des Kaufpreises übertragen.
19.
8. Hinweis zur Wasserdichtheit von Uhren: Bei den Angaben zur Wasserdichtheit
Gem. § 25 a UstG. unterliegen alle Lieferungen der Differenzbesteuerung für von Uhren handelt es sich um Herstellerangaben. Da es sich bei den hier an-
SAmmlerstücke und Antquitäten/Sonderregelung: Auf die Zuschlagsumme wird gebotenen Uhren um gebrauchte Uhren handelt, empfehlen wir, die Uhren vor
ein Aufgeld in Höhe von 23 % erhoben. In diesem Aufgeld ist die gesetzliche Gebrauch auf Wasserdichtheit prüfen und ggf. die Dichtungen erneuern zu las-
Mehrwertsteuer auf die Gesamtdifferenz enthalten. Die Mehrwertsteuer wird bei sen. wir übernehmen keine Garantie für Wasserschäden.
der Rechnungsstellung nicht ausgewiesen. Bei Einlieferungen aus Drittländern,
die mit Einfuhrumsatzsteuer belastet sind (Kennzeichnung durch * bei der Lot- 20.
Nr.) erfolgt die Fakturierung mit der Regelbesteuerung: auf die Zuschlagsumme Diese Versteigerungsbedingungen gelten sinngemäß auch für den Nachver-
wird ein Aufgeld von 17 % erhoben. Auf die Zuschlagsumme zzgl. Aufgeld ist kauf und den Freihandverkauf.
die gesetzliche Mehrwertsteuer zu entrichten.
21.
9. Erfüllungsort ist Böblingen. Ist der Einlieferer Vollkaufmann oder hat er keinen
Die gesetzliche Mehrwertsteuer beträgt z. Zt. 19 %. allgemeinen Gerichtsstand im Inland, so ist Gerichtsstand Böblingen. Es gilt
deutsches Recht unter Ausschluß des UN-Kaufrechts.
10.
Für innergemeinschaftliche Ausfuhrlieferungen ist die Steuerbefreiung ausge- 22.
schlossen. Bei Auslieferungen in Drittländer wird dem Erwerber die Umsatz- Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Versteigerungsbedingungen
steuer erstattet, sobald dem Versteigerer der Ausfuhr- und Abnehmernachweis ganz oder teilweise unwirksam sein, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestim-
vorliegt. mungen davon unberührt.

11.
Der Kaufpreis wird mit dem Zuschlag fällig und ist an den Versteigerer in bar
oder mit bankbestätigtem Scheck zu bezahlen. Bei Erwerbern, die schriftlich Der Auktionator
oder telefonisch geboten haben, wird die Forderung mit Zugang der Rechnung
fällig. Nach Zahlungseingang und Gutschrift auf dem Konto der Firma Galerie +
Auktionshaus Peter Klöter erfolgt die Zusendung des Ersteigerungsgutes auf
Kosten und Gefahr des Käufers.

-4-
1 13 26
Christian Bailly, Automaten, Das goldene Zeitalter Claudius Saunier, Lehrbuch der Uhrmacherei in Beha-Katalog “Kukuk-Uhren-Fabrikation Joh. B.
1848-1914, 1988, 359 Seiten mit vielen Farb- und s/w- Theorie und Praxis, 1902, 3. Auflage, 1. Band (preis- Beha & Söhne in Eisenbach”, dazu Preis-Verzeich-
Abbildungen, Großformat, fester Einband (2644) gekrönt), 419 Seiten, fester Einband (2657) o.Limit nis von ca. 1887 und eine Original-Visitenkarte Beha
o.Limit & Sons, Camerer Kuss & Cie., London (2643) 190,-
14
2 A. Romershausen, Das Fachrechnen des Uhrma- 27
Catherine Cardinal, Uhren in Geschichte, Kunst und chers, Hefte I. und II., Heft I., 1927, 2.Auflage mit 112 Album D’Horlogerie, No. 25, Japy Frères & Cie.,
Wissenschaft, Meisterwerke des Internationalen Uh- Seiten, Heft II., 1926 mit 94 Seiten (2657) o.Limit Vedrkaufskatalog von ca. 1910, 90 Seiten mit vielen
renmuseum in La Chaux-de-Fonds, 1984, 130 Seiten s/w-Abbildungen, Großformat (2312) o.Limit
mit viele Farbabbildungen, fester Einband, Großformat 15
(2645) o.Limit C. Jos. Linnartz, Das Fachzeichnen des Uhrma- 28
chers, Ein Leitfaden für den Zeichenunterricht an Fort- Hans-Heinrich Schmid, Lexikon der Deutschen Uh-
3 bildungsschulen sowie zum Selbstunterricht, 7. renindustrie 1850-1980, 2 Bände, 2., erweiterte Auf-
Mühe/Vogel, Faszination Uhren - Europäische Auflage, 1938, 93 Seiten mit 40 Tafeln, Einband be- lage 2012, Band 1: Branchenverzeichnis, Firmenver-
Tischuhren, Wanduhren, Bodenstanduhren - Ein schädigt (2658) o.Limit zeichnis, Markennamen, 483 Seiten, fester Einband.
Standardwerk mit über 600 Abbildungen, 1997, 306 Band 2: Firmenbeschreibungen, Literaturverzeicnis,
Seiten mit über 600 s/w- und Farbabbildungen, fester 16 489 Seiten, fester Einband (2642) o.Limit
Einband, Großformat (2646) o.Limit H. Bock, Die Uhr – Grundlagen und Technik der Zeit-
messung, 1908, 168 Seiten mit 47 Textabbildungen, 29
4 fester Einband (2659) o.Limit Die Schweizer Uhr an der Schweizer Mustermesse,
Reinhard Meis, Taschenuhren, Von der Halsuhr Offizielles Bulletin der Schweizer Mustermesse in
zum Tourbillon, 4. Auflage, 1990, 398 Seiten mit vie- 17 Basel, 1932, deutsch/französisch, 68 Seiten mit s/w-
len s/w- und Farbabbildungen, fester Einband, Groß- Richard Reutebuch, Der Uhrmacher – Ein Lehr- und Abbildungen, Großformat, Gebrauchsspuren, und ein
format (2647) o.Limit Nachschlagebuch für jeden Uhrmacher, 1988, Neu- kleiner Verkaufskatalog „ALIDO“, La Chaux.de-Fonds,
druck der Originalausgabe von 1951, 528 Seiten mit 16 Seiten mit s/w-Abbildungen (2313) o.Limit
5 vielen s/w-Abbildungen, fester Einband (2660)
Anton Lübke, Das große Uhrenbuch - Von der Son- o.Limit 30
nenuhr zur Atomuhr, 1977, 431 Seiten m.vielen s/w- A. Gruber, Leitfaden für die Gehilfen- und Meister-
und Farbabbildungen, fester Einband (2648) o.Limit 18 prüfung im Uhrmacher-Handwerk, Ein Vorberei-
Moritz Grossmann, Der freie Ankergang für Uhren - tungsbuch für die Gehilfen- und Meisterprüfung, ein
6 Praktische und theoretische Abhand-lung, Preis- Leitfaden zum Gebrauch an den Uhrmacher-Berufs-
Ernst v. Bassermann-Jordan, Alte Uhren und ihre Schrift, 1893, Calwey-Reprint 1981, 350 Seiten mit schulen und zum Selbstunterricht. 3. Aufl.1928, 229
Meister, 1926, 178 Seiten mit 164 s/w-Abbildungen, einem Atlas von 20 Tafeln, zahl-reichen Holzschnitten Seiten mit 9 Abb.und 4 Zeichentafeln, fester Einband,
einem Bildnis des Verfassers und acht Farbtafeln, fes- und Tabellen, fester Einband (2661) o.Limit stark gebraucht (5564) o.Limit
ter Einband, Großformat, gebraucht, Rückseite und
Rücken etwas beschädigt (2649) o.Limit 19 31
Hermann Duffner, Die Uhren- und Musikwerk-ma- Prof. Alois Irk, Der Chronometergang - Wirkungs-
7 cher Blessing, 1968, limitierte Auflage, 74 Seiten, weise und Arten des Ganges, seine geschichtliche
Libuse Uresova, Alte Uhren, 1986, 240 Seiten, viele Farb- und s/w-Abb., fester Einband (2662) o.Limit Entwicklung, die Konstruktion desselben und ihre
Farb- und s/w-Abbildungen, fester Einband (2650) Grundlage; Ausführung, Behandlung und Berechnung
o.Limit 20 des Ganges, Reprint aus dem Jahre 1923, 88 Seiten
Ludolf von Mackensen, Die erste Sternwarte Eu- mit 26 Original-Zeichnungen im Text und auf 2 Tafeln,
8 ropas mit ihren Instrumenten und Uhren - 400 fester Einband (4401) o.Limit
Berthold Schaaf, Schwarzwalduhren, Geschichte Jahre Jost Bürgi in Kassel, 1988, Ausstellungskata-
und Technik, Holzräderuhren, Komplikationen, log, 3.Auflage, 160 Seiten, viele s/w-Abbildungen, fes- 32
Musik- und Figurenuhren, Kuckucksuhr, Sorg- und Jo- ter Einband (2663) o.Limit Ernst v. Bassermann-Jordan, Alte Uhren und ihre
ckele-Uhren, Restaurierung, Fälschungen, Preis-bild Meister, Callwey Reprint der Original-Ausgabe von
und Uhrmacherverzeichnis mit über 3000 Namen. 1926, 178 Seiten mit vielen s/w-Abbildungen, fester
1995, 332 Seiten mit vielen Farb- und s/w-Abbildun- 21 Einband (4940) o.Limit
gen, fester Einband, neuwertiger Zustand (2651) Richard Mühe, Uhren und Zeitmessung - Die Ge-
o.Limit schichte der Zeitmessung - Die Entwicklung der 33
Schwarzwälder Uhr - Die Furtwanger Uhrensamm- Eric Bruton, Uhren - Geschichte, Schönheit und
9 lung, 1972, 133 Seiten, viele Farb- und s/w-Abbildun- Technik, 1979, 288 Seiten mit vielen Farb- und s/w-
Rudolf Flume, Das Flume-Buch 1887-1937, Haupt- gen, fester Einband (2664) o.Limit Abb.,fester Einband, Großformat (4942) o.Limit
katalog von 1937 zum 50-jährigen Bestehen der
Firma Flume mit über 20.000 Ersatzteilen und Werk- 34
zeugen mit Preisangaben und ausführlichem alphabe- 22 Cedric Jagger, Wunderwerk Uhr, 1977, 256 Sei-ten,
tischen Inhaltsverzeichnis, fester Einband, Großformat Martinek/Rehor, Mechanische Uhren, 7. Auflage viele Farb- und s/w-Abbildungen, fester Einband,
(2652) o.Limit 1988, 112 Seiten mit 110 Abbildungen und 9 Tafeln, Großformat (4946) o.Limit
fester Einband (2665) o.Limit
10 35
Ernst von Bassermann-Jordan, Uhren - Ein Hand- 23 Radko Kyncl, Illustriertes Lexikon der Uhren, 256
buch für Sammler und Liebhaber, 1914, 156 Seiten Mühe/Kahlert, Die Geschichte der Uhr, Deutsches S. mit vielen Farbabb., fester Einband (4949) o.Limit
mit 110 Abbildungen, fester Einband (2653) o.Limit Uhrenmuseum Furtwangen, 1983, 160 Seiten mit vie-
len Farb- und s/w-Abbildungen (2666) o.Limit 36
Karl-Ernst Becker/Hatto Küffner, Uhren - Batten-berg
11 24 Antiquitäten-Kataloge, 2. Auflage 1983, 184 Seiten,
H. Sievert, Leitfaden für Uhrmacher-Lehrlinge, An- Helmut Kahlert, Bibliographie zur Schwarzwalduhr viele s/w-Abbildungen (4957) o.Limit
leitung zum Selbststudium und Hilfsmittel zur Ergän- - Furtwanger Beiträge zur Uhrengeschichte, Band 3,
zung des Lehr-Unterrichts, 1902, 352 Seiten und 76 1984, 117 Seiten (2667) o.Limit 37
Holzschnitten, 5 lithographierten Tafeln und einem Carl Schulte, Lexikon der Uhrmacherkunst, Hand-
Bildniss des Verfasssers, fester Einband, Gebrauchs- buch für alle Gewerbetreibenden und Künstler der Uh-
spuren (2654) o.Limit 25 renbranche, Reprint der Original-Ausgabe von 1902,
Konvolut Junghans: 960 Seiten mit vielen Textabbildungen, fester Einband
12 F.L.Neher, Ein Jahrhundert Junghans, 1861-1961, (5570) o.Limit
Wilhelm Schultz, Der Uhrmacher am Werktisch, Ein Beitrag zur Technik- und Kulturgeschichte der Uhr,
Hand- und Nachschlagebuch für den Taschenuhr-re- 161 Seiten mit Farb- und s/w-Abbildungen, fester Ein- 38
parateur, Berlin 1933, 8. Auflage, 538 Seiten mit 395 band - Junghans-Aktie 800 Reichsmark, 1931 - Leslie Basford, Philip Kogan, Die Metalle und ihre
Original-Holzschnitten und Zeichnungen im Text und Heft: Fritz Köhler, Erhard u. Arthur Junghans, die Bearbeitung, Grundlagen der Metallurgie, Die Welt
auf fünf besonderen Tafeln, fester Einband (2655) Pioniere der deutschen Uhr, 50 Seiten - und diverse der Technik, 127 Seiten mit vielen Farbabbil-dungen,
o.Limit Junghans Zeitungsanzeigen (2668) o.Limit fester Einband (5577) o.Limit

-5-
39
Rudi Koch, Bi-Lexikon -
Uhren und Zeitmes-
sung, 2. Auflage 1989,
302 Seiten mit 203 Zeich-
nungen, 15 Tabellen und
40 Fototafeln, davon 32
mehrfarbig, fester Ein-
band (5589) o.Limit

40
Anneliese Schuhholz,
Deutsche Uhrenstraße,
1994, Taschenbuch mit
128 Seiten und vielen
Farbabbildungen (5591)
o.Limit
50
41
Erhard Brepohl, Rudi
Koch, Schmuck und
Uhren, 6. Auflage, 1988,
274 Seiten mit 207 Bil-
dern und 2 Farbtafeln,
fester Einband (5592)
o.Limit

42
Interchron, Gemeinsame
Schrift der nationalen Ge-
sellschaften für die Ge-
47 48 52 55
schichte der Zeitmes-
sung, Nr.1/1980, 120 S.,
s/w-Abb.(5595) o.Limit 46 49 51 53 54

43 46 55
Georg Schindler, Uhren, Silberne Taschenuhrkette mit 3 Anhän- Metalltaschenuhrkette mit Steigbügel
1975, Taschenbuch mit gern (2125), L = 27 cm 120,- (2333), L = 34 cm 100,-
222 Seiten, über 100 Ab-
bildungen und Fotos 47
sowie ausführlichem Re- Silberne Taschenuhrkette mit Anhänger,
gister (5597) o.Limit Panzerglieder, (1166), L = 38 cm 130,- 56
Ve r g o l d e t e r
Email-Taschen-
44 48 uhr-Schlüssel,
Catherine Cardinal, Die Silberne Taschenuhrkette mit Reitstiefel- mit emailliertem
Zeit an der Kette - Ge- Anhänger, Panzerglieder (2122), L = 42 cm Pferdekopf und
schichte, Technik und Ge- 130,- transluziden,
häuseschmuck der trag- roten Emailrän-
baren Uhren vom 15. bis 49 dern, Rückseite
19. Jahrhundert, 1985, Silberne Taschenuhrkette mit Anhänger, mit Doppeladler
242 Seiten mit vielen s/w- Panzerglieder, (1167), L = 41 cm 130,- (3419) 320,-
und Farbabbildungen,
fester Einband, Großfor-
mat (5598) o.Limit 50
Metalltaschenuhrkette, Panzerglieder 56
(2331), L = 25 cm 70,-
45
Kahlert/Mühe/Brunner,
Armbanduhren - 100 51
Jahre Entwicklungsge- Silberne Taschenuhrkette mit Anhänger, 57
schichte, 5., erweiterte Ankerglieder (2123), L = 42 cm 140,- Email-Taschen-
Auflage, 2001, 516 Sei- uhr-Schlüssel
ten, mit diesem Standard- im Etui, mit ova-
werk mit über 1500 Uhren 52 lem Mikrofoto des
und Preisführer wird das Silberne Taschenuhrkette mit Anhänger, Kaisers Franz
vollständige Spektrum der Panzerglieder (2126), L = 41 cm 110,- Josef, auf der
Armbanduhrenproduktion Vorderseite ova-
von den frühen, zur Arm- les Perlmuttme-
banduhr umgearbeiteten 53 daillon, Rückseite
Taschenuhren bis zur Silberne Taschenuhrkette, Fantasieglie- mit Perlmutt und 58
Grande Complication am der (2042), L = 35 cm 80,- goldenen Buch-
Handgelenk präsentiert, staben
(2391)
“F.J.”,
1200,-
57 58
viele Farb- und s/w-Abbil-
dungen, fester Einband, 54 Vergoldetes Chatelaine mit reliefierten
Großformat, (5599) Silberne Taschenuhrkette mit Anhänger, Drachenmotiven und Blumenornamen-
o.Limit (2124), L = 32 cm 110,- ten, verglastes Gehäuse ohne Uhr (2318),
L = 12,5 cm 190,-
-6-
63

59

61

59

59
Kleine Halsuhr mit seltener Sautrog-Hem- 64
mung, mit Foto der Werksteile und Aufzugs-
Schlüssel, auf Zifferblatt sign. Seytz
Amsterdam, glattes Silbergehäuse, Emailzif-
ferblatt mit römischen Zahlen, vergoldete Zei-
ger vergoldetes graviertes Werk mit
Sautrog-Hemmung, gravierter Unruhkloben,
intakt(2464), D = 22 mm 1700,-

65
62

61 64
Große Nickeltaschenuhr, im aufstellbaren Leder- Große Nickeltaschenuhr, im aufstellbaren Leder-
Etui mit Silberfront, glattes Gehäuse, E.Z. mit arab. Etui, glattes Gehäuse, E.Z. mit röm. Zahlen, gebläute
Zahlen, gebläute Zeiger, kl.Sek., vergoldete ,Brücken- Zeiger, vergoldetes Brückenwerk mit Ankergang,
werk mit Ankergang, Kompensationsunruh, intakt große Kompensationsunruh, intakt (2049), D = 65 mm
(2053), D = 67 mm 350,- 450,-

62 65
Große Nickeltaschenuhr mit 8-Tage-Werk, im auf- Goldtaschenuhr mit sichtbarer Unruh, glattes 14-
stellbaren Leder-Etui mit Silberfront, glattes Ge- ct.-Gehäuse, E.Z. mit röm. Zahlen im unteren Teil run-
häuse, E.Z. mit röm. Zahlen, gebläute Zeiger, kl.Sek., des Fenster mit sichtbarer Unruh, vergoldete Zeiger,
Nickel-Brückenwerk mit Ankergang, Kompensations- Ankerwerk, intakt (2369), D = 48 mm 450,-
60 unruh, intakt (2052), D = 65 mm 350,-

60
Silbertaschenuhr im Verkaufs-Etui, mit ver- 66 o.Abb.
goldeter Taschenuhrkette, Bierkrug und 63 Große Doxa Motivtaschenuhr, versilbertes Nickel-
Faßanhänger, mit Jugendstildekor graviertes Silbertaschenuhr mit Zentralsekunde, guil. Ge- gehäuse mit reliefierter Darstellung mehrerer Reiter
Gehäuse, E.Z. mit arab. Zahlen, kl.Sek., ver- häuse, E.Z. mit röm. Zahlen, Zentralsekunde, gebläute bei der Jagd, E.Z.(Risse) mit arab. Zahlen, kl.Sek., ge-
goldete Zeiger, vergoldetes Brückenwerk mit Zeiger, vergoldetes Brückenwerk mit Zylindergang, in- bläute Zeiger, Nickelwerk mit Ankergang, um 1900, in-
Zylindergang, intakt (2401), D = 40 mm 200,- takt (2372), 547 mm 300,- takt (4816), D = 70 mm 250,-

-7-
75

67 68 69 70 71 72 73 74

67
Goldene Taschenuhrkette, 18 ct.-Panzerglieder 76
(2568), ca. 46g, L = 31 cm 950,- Mit buntem Emaildekor
verzierter Taschenuhr-
schlüssel (2633), 35
68 mm 600,-
Goldene Taschenuhrkette, 14 ct.-Panzerglieder ver-
laufend (2330), L = 29 cm 450,-

69 79
Goldene 14-ct.-Taschenuhrkette mit Fantasieglie- Goldener Taschenuhrschlüssel, Horn mit gefasster
dern (2635), ca. 24,4g, L = 32 cm 600,- Koralle (2630) 250,-

70
Goldene Taschenuhrkette, 14 ct.-Panzerglieder,
verlaufend (2422), ca. 62g, L = 31 cm 1700,-

80
71 Goldener Taschen-
Goldene Taschenuhrkette mit Anhänger und Hohl- uhrschlüss mit, 3
gliedern (1872), L = 37 cm 750,- gravierten Deckeln
(2631) 350,-

72
Goldene Taschenuhrkette, Ankerglieder (2040), L =
47 cm 500,-

73 77
Goldene Taschenuhrkette, 14-ct.-Panzerglieder Mit Haarlocke verzier-
(2041), L = 41 cm 400,- ter goldener Taschen-
uhrschlüssel (2632), D
= 25 mm 350,-
74
Metall-Chatelaine mit Anhängern als Freimaurer-
symbolen und 2 Petschaften (2319), L = 18 cm 190,- 78
Mit buntem Halbedel-
stein verzierter Ta-
75 schenuhrschlüssel
Metall-Chatelaine mit Anhängern und Schlüssel (2634), 13 mm 300,- 81
(2332), L = 23 cm 70,- Konvolut mit 2 goldenen Taschenuhrschlüsseln, 1
mit Schmucksteinen (602) 330,-

-8-
82
Tulasilber Taschenuhr, Chronometre Lip, mit 84
Streifendekor verziertes Gehäuse, sehr gut erhal- 82 83
tenes E.Z. mit arab. Zahlen, rote Skala von 13-
24, gebläute Zeiger, vergoldetes Brückenwerk mit
Ankergang, um 1920, intakt (2321), D = 50 mm
220,-

83
Alpenländische Silbertaschenuhr, mit Pferde-
motiv graviertes Gehäuse, Zifferblattausschnitt in
Fantasieform, zweifarbiges E.Z. mit röm. Zahlen,
im Zentrum Blumendekor, kl.Sek., vergoldete Zei-
ger, vergoldetes Brückenwerk mit Zylinderhem-
mung, um 1900, intakt (2385), D = 45 mm 150,-

84
Tulasilber Taschenuhr, Cyma, mit Streifendekor
verziertes Gehäuse, vergoldetes Zifferblatt mit
arab. Zahlen, kl.Sek., vergoldete Zeiger, vergol-
detes Brückenwerk mit Ankergang, um 1920, in-
takt (2320), D = 50 mm 190,-

85 87
86

85
Silbertaschenuhr mit springender Sekunde
und chinesischem Duplexgang, glattes Ge-
häuse, E.Z mit röm. Zahlen. gebläute Zeiger ver-
goldetes Duplex-Werk unter Glasschutz, mit
Schlüsselaufzug, um 1860, intakt (2451), D = 50
mm 750,-
88 89 90

86
Metalltaschenuhr mit Chronograph und Zäh-
ler, glattes Gehäuse, E.Z. mit röm. Zahlen, rote
Chronographensekunde, kl.Sek., 30-Min.Zähler,
vergoldete Zeiger, vergoldetes Werk mit Anker-
gang, um 1900, intakt (2327), D = 53 mm 200,-

87
Metall Taschenuhr, Pavel Buhré Le Locle glat-
tes Gehäuse, E.Z.m.arab. Zahlen, rote Skala von
13-24, kl.Sek., gebläute Zeiger, vergoldetes Werk
mit Ankergang, intakt (2408), D = 55 mm 70,-

88
89 90
Silbertaschenuhr mit Mondphasenkalender,
Metalltaschenuhr mit Viertel-Repetition, glattes, im Silber-Taschenuhr, Zentra, mit Streifendekor verzier-
glattes Gehäuse, E.Z. (Risse), röm. Zahlen,
Mittelteil gestuftes Gehäuse mit vergoldeter Lunette, tes Gehäuse, E.Z. mit arab. Zahlen, kl.Sek., vergol-
kl.Sek., mit halbrundem Fenster für die sichtbare
vergoldetes Zifferblatt mit arab. Zahlen, kl.Sek., ge- dete Zeiger, vergoldetes Werk mit Ankergang, 4
Mondphase, kl.Skalen für Datum, Wochentag und
bläute Zeiger, vergoldetes Werk mit Ankergang, geschraubte Chatons, Schwanenhals-Feinregulierung
Monat, vergoldete Zeiger, vergoldetes Brücken-
Schlagabruf auf 2 Tonfedern über seitlichen Schieber, mittels Kurvenscheibe, intakt (2571), D = 50 mm
werk mit Ankergang, um 1900, intakt (1570), 50
intakt (2328), D = 50 mm 850,- 550,-
mm 250,-
-9-
97 106 o.Abb.
Vergoldetes Pedometer, auf Zifferblatt Silbertaschenuhr mit Viertel-Repetition, beidseitig
sign. Spencer & Perkins London, (Lit. verglastes Gehäuse, E.Z. (Risse), röm. Zahlen, ver-
Baillie S.299) ca. 1765-1806, glattes goldete Zeiger, vergoldetes Werk mit Zylindergang,
Gehäuse E.Z. mit Skala von 1-100 und Schlagabruf auf 2 Tonfedern über Pendant, Schlüssel-
zwei kleinen Skalen von 1-10 und 1-12 aufzug, um 1840, intakt (5710), D = 58 mm 550,-
Meilen, gebläute Zeiger, Pedometer-
werk, intakt (2186), D = 58 mm 850,-

107 o.Abb.
Englische Silbertaschenuhr, auf Zifferblatt und Werk
98 sign. James Birdsall Skipton, doppelbödiges Ge-
91 Versilberte Motiv-Taschenuhr, auf häuse -HM 1896-, E.Z. mit röm. Zahlen, kl.Sek., ver-
Werk mit Revue GT bezeichnet, glattes goldete Zeiger, vergoldetes Vollplatinenwerk mit
Gehäuse mit reliefierter Darstellung Spitzzahnankergang über Schnecke und Kette, Dia-
91 eines pflügenden Bauern mit Hund, mantdeckstein, Staubschutz, Schlüsselaufzug, intakt
Konvolut mit 14 Taschenuhrschlüsseln, vergoldet, sehr gut erhaltenes E.Z. mit arab. Zah- (1988), D = 57 mm 180,-
versilbert, teilweise mit Halbedelsteinen (32) 1400,- len, 24-Std.-Einteilung, kl.Sek., Gold-
zeiger, um 1900, intakt (3263), D = 50
mm 220,-
108 o.Abb.
Englische Silbertaschenuhr, doppelbödiges Ge-
häuse -HM 1864-, Silber-Zifferblatt mit vergoldeten
99 röm. Zahlen, kl.Sek., vergoldete Zeiger, vergoldetes
Silberne Damentaschenuhr, mit ver- Vollplatinenwerk mit Spitzzahnankergang über Schne-
goldetem Blumendekor verziertes Ge- cke und Kette, Diamantdeckstein, Staubschutz,
häuse, sehr gut erhaltenes E.Z. mit Schlüsselaufzug, verharzt (1989), D = 52 mm 140,-
röm. Zahlen, rote Skala von 13-24, ver-
goldete Zeiger, Zylinderwerk, intakt
(9287), D = 30 mm 100,-
109 o.Abb.
Englische Silbertaschenuhr mit Übergehäuse, auf
100 Werk sign. Gavan Morren Baith, glatte Gehäuse –
Rechteckige Movado Ermetophon HM 1833-, sehr gut erhaltenes E.Z. mit röm. Zahlen,
Wecker-Taschenuhr, mit Leder ver- vergoldete Zeiger ,vergoldetes Vollplatinenwerk mit
92 ziertes vergoldetes Gehäuse, das Schnecke und Kette, Spitzzahnankergang, gravierter
durch öffnen und schließen des Ge- Kloben mit Diamantdeckstein, Staubschutz, Schlüs-
häuses aufgezogen wird, versilbertes selaufzug, intakt (1990), D = 62 mm 220,-
92 Zifferblatt mit Stundenindex, zentrale
Reliefierte silberne Schützenuhr Longines, im Ori- Weckerscheibe, vergoldete Zeiger, An-
ginal-Etui “Eidg. Schützenfest Bern 1910”, mit Ga- kerwerk um 1950, intakt (9213), M = 50
rantie- und Beobachtungsschein, reliefierte x 38 mm geschlossen 500,-
Darstellung zweier Schützinnen hinter dem Berner 110 o.Abb.
Wappen, sehr gut erhaltenes E.Z. mit arab. Zahlen, Englische Silbertaschenuhr mit Übergehäuse, auf
zentrale Skala von 13-24, kl.Sek., vergoldete Zeiger, 101 Werk sign. Alexander Simpson Fraserburgh, glatte
vergoldetes Brückenwerk mit Ankergang, um 1910, in- Damen-Metalltaschenuhr mit vergoldeter Taschen- Gehäuse –HM 1870-, E.Z. (Randbesch.) mit röm. Zah-
takt (9434), D = 52 mm 950,- uhrkette, monogrammiertes Metallgehäuse, E.Z. mit len, kl.Sek., vergoldete Zeiger, vergoldetes Vollplati-
röm. Zahlen, vergoldete Zeiger, vergoldetes Brücken- nenwerk mit Schnecke und Kette, Spitzzahnanker-
werk mit Ankergang, um 1900, verharzt (2349), D = 34 gang, gravierter Kloben mit Diamantdeckstein, Staub-
mm 120,- schutz, Schlüsselaufzug, intakt (1991), D = 52 mm
93 180,-
Große Nickeltaschenuhr, glattes Gehäuse, E.Z. mit
röm. Zahlen, kl.Sek., gebläute Zeiger, vergoldetes 102 o.Abb.
Brückenwerk unter Glasschutz, um 1900, intakt (2237) Kleine Silbertaschenuhr mit Schlüsselaufzug, mit
= 67 mm 190,- Ornamenten und Blumendekor graviertes Gehäuse, 111 o.Abb.
Silberzifferblatt mit Ornamenten und röm. Zahlen, ge- Englische Silbertaschenuhr, doppelbödiges Ge-
bläute Zeiger, vergoldetes ¾-Platinenwerk mit Zylin- häuse -HM 1884-, auf Werk sign. J. Maugham Bever-
dergang, um 1870, intakt (5697), D = 40 mm 110,- ley, Silber-Zifferblatt mit vergoldeten röm. Zahlen,
94 kl.Sek. gebläute Zeiger, kl.Sek., vergoldetes Vollplati-
Silbertaschenuhr mit Chronograph, auf Werk sign. nenwerk mit Spitzzahnankergang über Schnecke und
W.Reeley & Sons London & Liverpool, glattes Ge- 103 o.Abb. Kette, Staubschutz, Schlüsselaufzug, intakt (1992), D
häuse HM-1872-, E.Z. mit röm. Zahlen, 1/5-Sekunden- Kleine Silbertaschenuhr mit Schlüsselaufzug, mit = 53 mm 180,-
Einteilung, vergoldete Zeiger, Zentralsekunde über Ornamenten und Blumendekor graviertes Gehäuse,
seitlichen Schieber zu stoppen, vergoldetes ¾-Plati- E.Z. mit röm. Zahlen, gebläute Zeiger, vergoldetes
nenwerk mit Spitzzahnankergang, Schlüsselaufzug, 2 Brückenwerk mit Zylindergang, um 1870, intakt(5696),
geschraubte Chatons, intakt (1981), D = 59 mm D = 40 mm 110,- 112 o.Abb.
220,- Englische Silbertaschenuhr, auf Zifferblatt und Werk
sign. H.Samuel Manchester, guill. Gehäuse, E.Z. mit
104 o.Abb. röm. Zahlen, kl.Sek., gebläute Zeiger, patentiertes
95 Große Nickeltaschenuhr, Doxa, glattes Gehäuse, Werk mit Spitzzahnankergang, um 1900, intakt (1993),
Silbertaschenuhr mit Chronograph, glattes Ge- E.Z. (bei der 2 rest.), arab. Zahlen, kl.Sek., gebläute D = 50 mm 160,-
häuse HM-1881-, E.Z. mit röm. Zahlen, 1/5-Sekunden- Zeiger, Nickelwerk mit Streifendekor, Ankergang, um
Einteilung, vergoldete Zeiger, Zentralsekunde über 1900, intakt (5720), D = 67 mm 120,-
seitlichen Schieber zu stoppen, vergoldetes ¾-Plati-
nenwerk mit Spitzzahnankergang, Schlüsselaufzug, 2 113 o.Abb.
geschraubte Chatons, intakt (1983), D = 59 mm 220,- 105 o.Abb. Englische Silbertaschenuhr, doppelbödiges Ge-
Versilberte Taschenuhr mit Mondphasen-Kalen- häuse -HM 1826-, auf Werk sign. Giscard Donham,
der, glattes, Gehäuse, gut erhaltenes E.Z. mit röm. ersilbertes Zifferblatt mit vergoldeten röm. Zahlen,
96 Zahlen, Skalen für Datum, Wochentag und Monat, im kl.Sek., vergoldete Zeiger, vergoldetes Vollplatinen-
Nickel Pedometer, glattes, beidseitig verglastes Ge- unteren Teil kl.Sek. im Zentrum halbrundes Fenster werk mit Spitzzahnankergang über Schnecke und
häuse mit E.Z. mit Skala von 1-100 und zwei kleinen mit der Mondphase, gebläute Zeiger, versilbertes Kette, Staubschutz, Schlüsselaufzug, intakt (1994), D
Skalen von 10-100 und 1-12 Meilen, gebläute Zeiger, Werk mit Ankergang, um 1900, intakt (5694), D = 51 = 55 mm 190,-
Pedometerwerk, intakt (2507), D = 43 mm 80,- mm 250,-
-10-
93 94
92

96 97

95

98 99 100 -11-
114
Silbertaschenuhr mit Sprungdeckel, Werkschale
mit reliefierter Figurendarstellung, der Sprungdeckel
zeigt ein Portrait des Kaisers Wilhelm, E.Z. mit arab.
Zahlen, kl.Sek., vergoldete Zeiger, vergoldetes Brü-
ckenwerk mit Ankergang, intakt (2441), D = 52 mm
300,-

119 124
Silbersavonnette, James Mc.Cabe London (Lit. Silbertaschenuhr mit Chronometerhemmung mit
Baillie S.205), ca. 1778-1811 (bis 1883 Mc.Cabe & Schnecke und Kette, glattes englisches Gehäuse -
Sons), doppelbödiges Gehäuse mit Goldscharnier, HM 1900-, sehr gut erhaltenes E.Z. mit röm. Zahlen,
feines E.Z. mit röm. Zahlen, kl.Sek., Goldzeiger, ver- kl.Sek., poliertes Nickel-Brückenwerk mit Schnecke
goldetes 3/4-Platinenwerk mit Schnecke und Kette, und Kette, Chronometerhemmung mit Wippe, frei-
Spitzzahnankergang, Diamantdeckstein, um 1858, in- schwingende, gebläute zylindrische Spirale mit End-
takt (9776), D = 44 mm 850,- kurven, Kompensationsunruh, 3 geschraubte Cha-
tons, Schlüsselaufzug, intakt (9725), D = 49 mm
2200,-

120
Amerikanische Waltham-Silbertaschenuhr, guill.
Gehäuse, sehr gut erhaltenes E.Z. mit röm. Zahlen, 125 o.Abb.
kl.Sek., gebläute Zeiger, vergoldetes Werk mit Anker- Englische Silbertaschenuhr, auf Staubschutz sign.
gang bez. “Traveler“, um 1900, intakt (1947), D = 50 John Hawley London, doppelbödiges Gehäuse -HM
mm 150,- 1901-, E.Z. mit röm. Zahlen, kl.Sek., vergoldete Zei-
ger, vergoldetes Vollplatinenwerk mit Spitzzahnanker-
gang, über Federhaus Kompensationsunruh, Staub-
schutz, Schlüsselaufzug, intakt (1997), D = 56 mm
130,-

115
Großer, seltener, musealer, silberner Taschenuhr- 126 o.Abb.
Chronometer mit doppelter springenden Zentral- Englische Silbertaschenuhr, auf Werk sign. George
sekunde, auf Zifferblatt und Werk sign. Josef Elliott Kirke Burton, doppelbödiges Gehäuse -HM
Nicolaus Senftenberg in Böhmen Nr. 25, (Lit. Abeler 1844-, E.Z. mit röm. Zahlen, kl.Sek., vergoldete Zei-
S.524), ca. 1855-1923, glattes Gehäuse, die Werk- ger, vergoldetes Vollplatinenwerk mit Spitzzahnanker-
schale ist mit einem Goldwappen verziert, Silberziffer- gang über Schnecke und Kette, Diamantdeckstein,
blatt mit kleiner Stunden/Minutenskala mit röm. Staubschutz. Schlüsselaufzug, intakt (1998), D = 47
Zahlen, doppelter, springender, zentraler Sekunden- mm 190,-
zeiger mit Schieber zum stoppen des 2. Sekundenzei-
gers (Schleppzeiger), feuervergoldetes ¾-Platinen-
werk mit Feder-Chronometerhemmung, große Kom-
pensationsunruh, gebläute zylindrische Spirale, gol- 127 o.Abb.
denes Gangrad, zwei geschraubte Chatons, Schlüs- Englische Silbertaschenuhr, auf Werk sign. John
selaufzug mit Münzschlüssel, intakt (2397), D = 67 121 Braownbill Liverpool, doppelbödiges Gehäuse -HM
mm 27000,- Silbertaschenuhr-Chronograph, glattes Gehäuse, 1863-. versilbertes Zifferblatt mit vergoldeten röm.
E.Z. mit röm. Zahlen, kl.Sek., 30-Minuten-Zähler, 1/5 Zahlen, kl.Sek., vergoldete Zeiger, vergoldetes Voll-
Sekunden-Einteilung, zentrale Chronographense- platinenwerk mit Spitzzahnankergang über Kette und
kunde, vergoldete Zeiger, vergoldetes Werk mit Anker- Schnecke, Diamantdeckstein, Staubschutz, Schlüs-
116 gang, intakt (1948), D = 52 mm 290,- selaufzug, intakt (1999), D = 49 mm 150,-
Große Nickeltaschenuhr, The Atlas Watch. E.Z. mit
röm. Zahlen, kl.Sek. gebläute Zeiger, vergoldetes Brü-
ckenwerk mit Ankergang, Kompensationsunruh, intakt
(2048), D = 68 mm 250,- 122 o.Abb.
Englische Silbertaschenuhr, auf Werk sign. Tho- 128 o.Abb.
mas Yates Preston, doppelbödiges Gehäuse -HM Englische Silbertaschenuhr, anonymes, doppelbö-
1845-, E.Z. (Randbesch.), röm. Zahlen, kl.Sek., ver- diges Gehäuse -HM 1901-, E.Z. mit röm. Zahlen,
117 goldete Zeiger, vergoldetes Vollplatinenwerk mit Spitz- kl.Sek., vergoldete Zeiger, vergoldetes Vollplatinen-
Tulasilber-Taschenuhr mit Sprungdeckel, sehr gut zahnankergang über Schnecke und Kette, 4 ver- werk mit Spitzzahnankergang über Federhaus .Kom-
erhaltenes Gehäuse mit Streifendekor, versilbertes Zif- schraubte Chatons, Staubschutz, Schlüsselaufzug, in- pensationsunruh, Staubschutz, Schlüsselaufzug,
ferblatt mit arab. Zahlen, kl.Sek., gebläute Zeiger, ver- takt (1995), D = 55 mm 200,- intakt (2000), D = 56 mm 130,-
goldetes Werk mit Ankergang, intakt (2423), D = 50
mm 130,-

123 o.Abb.
Englische Silbertaschenuhr, auf Werk sign. William 129 o.Abb.
118 Latch Newport, doppelbödiges Gehäuse -HM 1836- Englische Silbertaschenuhr, J.G. Graves Sheffild,
Silbertaschenuhr, J.W..Benson London, guill. Ge- E.Z. mit röm. Zahlen, kl.Sek., vergoldete Zeiger, ver- doppelbödiges Gehäuse -HM 1901-, E.Z.(Rand-
häuse, E.Z. mit röm. Zahlen, kl.Sek., vergoldete Zei- goldetes Vollplatinenwerk mit Spitzzahnankergang besch.), mit röm. Zahlen, kl.Sek., vergoldete Zeiger,
ger, vergoldetes ¾-Platinenwerk mit Spitzzahnanker- über Schnecke und Kette, 3 verschraubte Chatons, vergoldetes Vollplatinenwerk mit Spitzzahnankergang
gang, Schlüsselaufzug, um 1880, intakt (2502), D = Diamantdeckstein, Staubschutz, Schlüsselaufzug, in- über Federhaus .Kompensationsunruh, Staubschutz,
53 mm 160,- takt (1996), D = 51 mm 180,- Schlüsselaufzug, intakt (2001), D = 52 mm 130,-

-12-
114 115 116

118
117

119

120
121 124

-13-
137
Silberne-Email Damen-Taschenuhr mit Silber-
Email-Brosche, Silbergehäuse mit umlaufenden
Perllunetten, die Werkschale zeigt die bunte Blüte
eines Alpenveilchens, E.Z. mit arab. Zahlen, vergolde-
tes Brückenwerk mit Zylindergang, um 1900, dazu Sil-
berbrosche mit rosafarbigem Email und Diamant-
dekor, intakt (2457), D = 27 mm 800,-

138
Silbertaschenuhr, auf Zifferblatt sign. Gebr. Elling-
hausen Berlin, guillochiertes Gehäuse, sehr gut er-
haltenes Email-Zifferblatt mit arab. Zahlen, kleine
Sekunde, vergoldete Zeiger, vergoldetes Brückenwerk
mit Fabrikpunze der Firma Dürrstein & Co. Dresden,
Zylinderwerk, um 1900, intakt (1227), D = 47 mm
200,-

133
Silbertaschenuhr im Übergehäuse und Rechenan-
kerhemmung, glattes Gehäuse und Übergehäuse - 139
HM 1884-, E.Z. (am Rand Besch.), röm. Zahlen, Silbertaschenuhr mit Chronograph, auf Zifferblatt
kl.Sek., Goldzeiger, feuervergoldetes Vollplatinenwerk und Werk sign. J. Hargreaves & Co. Liverpool,, glat-
mit Schnecke und Kette, gravierter Kloben, Diamant- tes Gehäuse HM-1890-, E.Z. mit röm. Zahlen, 1/5-Se-
deckstein, Rechenankerhemmung, Staubschutz, in- kunden-Einteilung, vergoldete Zeiger, Zentralsekunde
takt (1962), D = 55 mm 500,- über seitlichen Schieber zu stoppen, vergoldetes ¾-
Platinenwerk mit Spitzzahnankergang, 2 geschraubte
Chatons, intakt (1980), D = 55 mm 220,-

134
Große Metalltaschenuhr mit Mondphasenkalender,
bruniertes, glattes Gehäuse, rosafarbenes E.Z. (kleine
Risse), mit röm. Zahlen, kl.Sek. mit halbrundem Fens-
ter für die Mondphase, kleine Skalen für Datum, Wo-
chentag und Monatsangaben, vergoldete Zeiger,
Nickelwerk mit Ankergang unter Glasschutz, Werk ver-
harzt (7987), D = 67 mm 380,-

130
Seltenes vergoldetes Taschenuhr-Chronometer,
eingesetzt im Mahagoni-Gehäuse, auf Zifferblatt und 140
Werk sign. Thomas Earnshaw London, Nr. 240, Silberne Taschenuhr mit Sprungdeckel (Halbsa-
ca.1840, sehr gut erhaltenes 8-eckiges Mahagoni-Ge- vonnette) und silberner Taschenuhrkette, Edward
häuse, E.Z. mit röm. Zahlen, kl.Sek., vergoldete Zei- & Sons Glasgow, glattes Gehäuse, Sprungdeckel mit
ger, feuervergoldetes Präzisionswerk mit Schnecke schwarzen röm. Zahlen, E.Z. mit röm. Zahlen, kl.Sek.,
und Kette, gravierter Unruhkloben mit Diamantdeck- gebläute Original-Zeiger, vergoldetes 34-Platinenwrek
stein, Chronometerhemmung mit Feder und Z-Unruh mit Spitzzahnankergang, 2 geschraubte Chatons, um
2 Justiergewichten und vier Schrauben, mit Schlüssel- 1899, intakt (1881), D = 50 mm 350,-
laufzug, intakt (2389), M = 10,5 x 10,5 x 7 cm 12000,-

135
Dürrstein Silbertaschenuhr-Chronograph mit 141
131 o.Abb. Schleppzeiger, guillochiertes Gehäuse, sehr gut er- Silbertaschenuhr mit Chronograph, auf Zifferblatt
Englische Silbertaschenuhr, auf Staubschutz sign haltenes Email-Zifferblatt mit arab. Zahlen, 1/5-Sek.- und Werk sign. J.T. Moore Blackburn, glattes Ge-
John Bennett London, doppelbödiges Gehäuse -HM Einteilung, kl. Sek., 30-Minuten-Zähler, vergoldete häuse HM-1892-, E.Z. mit röm. Zahlen, 1/5-Sekunden-
1847-. E.Z. mit röm. Zahlen, kl.Sek., vergoldete Zei- Zeiger, zentrale Chronogaphensekunde mit Schlepp- Einteilung, vergoldete Zeiger, Zentralsekunde über
ger, vergoldetes Vollplatinenwerk mit Spitzzahnanker- zeiger, vergoldetes Werk mit Ankergang, Schrauben- seitlichen Schieber zu stoppen, vergoldetes ¾-Plati-
gang über Kette und Schnecke, Staubschutz, unruh, um 1904, intakt (1038), D = 53 mm 1800,- nenwerk mit Spitzzahnankergang, Schlüsselaufzug, 2
Schlüsselaufzug, intakt (2003), D = 48 mm 160,- geschraubte Chatons, intakt (1982), D = 56 mm 220,-

132 o.Abb.
Englische Silbertaschenuhr, doppelbödiges Ge- 136 142 o.Abb.
häuse -HM 1863-, .E.Z. (Risse) mit röm. Zahlen, Silberne Taschenuhr mit Sprungdeckel, Roskopf Englische Silbertaschenuhr, auf Werk sign. H.J.
kl.Sek., vergoldete Zeiger, vergoldetes Vollplatinen- Patent, beidseitig mit Landschaft und Löwendarstel- Norris Coventry, doppelbödiges Gehäuse -HM 1878-
werk mit Spitzzahnankergang über Kette und Schne- lung graviertes Gehäuse, E.Z. mit röm. Zahlen, ge- .E.Z. mit röm. Zahlen, kl.Sek., vergoldete Zeiger, ver-
cke, Diamantdeckstein, Staubschutz, Schlüsselauf- bläute Zeiger, vergoldetes ¾-Platinenwerk mit Ros- goldetes Vollplatinenwerk mit Spitzzahnankergang
zug, intakt (2004), D = 47 mm 160,- kopfhemmung, intakt (2386), D = 57 mm 150,- über Kette und Schnecke, Staubschutz, Schlüsselauf-
zug, intakt (2002), D = 50 mm 190,-
-14-
135
134
133

138

136 137

139 141

140

-15-
143
Stahl/vergoldete Bi-Color-Taschenuhr mit Viertel-
Repetition, glattes vergoldetes Gehäuse, schwarze
Zifferblattfront mit reliefiertem Blumendekor und mit
Schmucksteinen ausgefasst, im Zentrum Email-Ziffer-
blatt mit arab. Zahlen, vergoldetes ¾-Platinenwerk mit
Ankergang, Schlagabruf auf 2 Tonfedern über seitli-
chen Schieber, intakt (2623), D = 53 mm 1600,-

144
G.H. Oudin Holztaschenuhr, am Lederband mit Bro-
sche aufgehängte Zylindertaschenuhr im Holzge-
häuse mit Holzschlüssel, mit Krone und Monogramm
verziertes Holzgehäuse mit röm. Zahlenkartuschen,
E.Z. mit arab. Zahlen, vergoldete Zeiger, vergoldetes
Brückenwerk mit Zylindergang, Schlüsselaufzug, in-
takt (8622), D = 45 mm 600,-

148 152
Große Silbertaschenuhr für den chinesischen Vergoldete englische Taschenuhr mit Rechenan-
Markt mit Duplexhemmung, auf Werk bez. Fleurier, kerhemmung, Litherland Whiteside & Co., Liver-
145 glattes Gehäuse, Staubschutz, sehr gut erhaltenes pool, (Lit. Baillie S. 199), um 1800-1816, glattes
Dreieckige silberne Freimaurer-Taschenuhr, mit E.Z. mit röm. Zahlen, Goldzeiger, Zentralsekunde, feu- doppelbödiges Gehäuse, mit tiefreliefiertem Blumen
Taschenuhrkette, sehr gut erhaltenes 3-eckiges Ge- ervergoldetes reich graviertes Werk mit freistehendem und Muscheldekor verziertes Mittelteil, E.Z. mit röm.
häuse, allseitig mit reliefierten Motiven der Freimaure- Federhaus, Duplexhemmung (defekt), Schlüsselauf- Zahlen, vergoldete Zeiger, feuervergoldetes Vollplati-
rei verziert, Perlmuttzifferblatt mit Freimaurer-Symbo- zug, (8178), D = 60 mm 390,- nenwerk mit Schnecke und Kette, gravierter Kloben
len als Zahlenindikation, gebläute Zeiger, Ankergang, mit Diamantdeckstein, Rechenankerwerk, mit Schlüs-
um 1935, intakt (2629), H = 55 mm 2500,- selaufzug, Staubschutz, intakt (1548), D = 52 mm
900,-
149
Rechteckige Movado-Ermeto Schiebe-Taschen-
uhr, mit Leder verziertes, silbernes Gehäuse, das
durch öffnen und schließen des Gehäuses aufgezo- 153 o.Abb.
gen wird, versilbertes Zifferblatt mit arab. Zahlen, ge- Englische Silbertaschenuhr, doppelbödiges Ge-
bläute Zeiger, Ankerwerk um 1950, intakt (9867), M = häuse -HM 1872-, E.Z (Risse), mit röm. Zahlen,
42 x 23 mm geschlossen 500,- kl.Sek., vergoldete Zeiger, vergoldetes ¾-Platinen-
werk mit Spitzzahnankergang über Federhaus,
Staubschutz, Schlüsselaufzug, intakt (2007), D = 52
mm 160,-

154 o.Abb.
Englische Silbertaschenuhr, J.W.Benson London,
glattes Gehäuse -HM 1898-, E.Z. (Risse), mit röm.
Zahlen, kl.Sek., vergoldete Zeiger, vergoldetes ¾-Pla-
tinenwerk mit Spitzzahnankergang über Federhaus
.Kompensationsunruh, Schlüsselaufzug, intakt
(2008), D = 50 mm 130,-

155 o.Abb.
Englische Silbertaschenuhr, G.T. Chandler Mar-
gate, glattes Gehäuse -HM 1878-, E.Z mit röm. Zah-
len, kl.Sek., vergoldete Zeiger, vergoldetes ¾-Plati-
nenwerk mit Spitzzahnankergang über Federhaus
146 .Kompensationsunruh, Schlüsselaufzug, Staubschutz,
Feine Silbertaschenuhr mit Sprungdeckel, Deckel intakt (2009), D = 50 mm 130,-
mit vergoldeten à-goutte-Schlüssen, Minuten-Repe-
tition und Chronograph, auf Cuvette und Werk sign. 150
Frederic Nicoude, Chaux–de-Fonds, glattes Ge- Seltene Wiener Doppel-Duplex-Taschenuhr mit
häuse mit Saturnbügel, vergoldete Scharniere und Viertel-Repetition, Taschenuhrkette und Schlüs- 156 o.Abb.
Drücker, sehr gut erhaltenes E.Z. mit röm. Zahlen, sel, auf Werk sign. Joseph Litzken in Wien (Lit. Abe- Englische Silbertaschenuhr, auf Werk sign .E.
kl.Sek., 1/5-Sek.-Einteilung, vergoldete Zeiger, zen- ler S. 350) ca. 1789-1839, monogrammiertes Silberge- Trojde Sunderland, doppelbödiges Gehäuse -HM
trale Stoppsekunde, Nickel-Brückenwerk unter Glas- häuse mit geripptem Mittelteil, E.Z. mit arab. Zahlen, 1880-., versilbertes Zifferblatt mit röm. Zahlen, kl.Sek.,
schutz, Ankergang, Schwanenhals-Feinregulierung, gebläute Zeiger, vergoldetes Vollplatinenwerk mit vergoldete Zeiger, vergoldetes Vollplatinenwerk mit
Schlagabruf auf 2 Tonfedern über seitlichen, vergol- Doppel-Duplexhemmung, Schlagabruf auf 2 Tonfe- Spitzzahnankergang über Kette und Schnecke,,
deten Schieber, um 1900, intakt (1617), D = 56 mm dern über Pendant, Schlüsselaufzug, intakt (2396), D Staubschutz, Schlüsselaufzug, intakt (2010), D = 48
4700,- = 52 mm 4900,- mm 190,-

147 o.Abb. 151 o.Abb. 157 o.Abb.


Englische Silbertaschenuhr, auf Werk sign. K & C. Englische Silbertaschenuhr, auf Werk und Zifferblatt Englische Silbertaschenuhr, doppelbödiges Ge-
Jones Liverpool, doppelbödiges Gehäuse -HM 1845- sign. William Bent London, doppelbödiges Gehäuse häuse -HM 1871-., E.Z. mit röm. Zahlen, kl.Sek., ver-
.E.Z. mit röm. Zahlen, kl.Sek., gebläute Zeiger, vergol- -HM 1861-, E.Z. mit röm. Zahlen, kl.Sek., vergoldete goldete Zeiger, vergoldetes Vollplatinenwerk mit
detes ¾-Platinenwerk mit Spitzzahnankergang über Zeiger, vergoldetes Vollplatinenwerk mit Spitzzahnan- Spitzzahnankergang über Kette und Schnecke,,
Kette und Schnecke,, Schlüsselaufzug, intakt (2005), kergang über Kette und Schnecke,, Staubschutz, Staubschutz, Schlüsselaufzug, intakt (2011), D = 55
D = 44 mm 160,- Schlüsselaufzug, intakt (2006), D = 48 mm 160,- mm 190,-

-16-
143
145

144

148

150

146

149

152

-17-
163
Vergoldete Glashütter
Armbanduhr, sign.
Lange, im Original-Ver-
kaufs-Etui, verschraubtes
Gehäuse, versilbertes Zif-
ferblatt mit Stundenindex,
Zentralsekunde, vergol-
dete Zeiger, Ankerwerk
cal. PUW 461, Stoßs., in-
takt (1040), D = 34 mm
500,-

158 164
Stahlarmbanduhr mit 168
Konvolut mit 2 Stahlarmbanduhren, 1 GUB Glas-
Automatic, Cortebert Ruhla eurochron Quartz-Armbanduhr, für 30-jäh-
hütte Damen-Stahlarmbanduhr, im Verkaufs-Etui,
Watch Co., verschraub- rige Dienstzeit in den Organen des Ministeriums
versilbertes Zifferblatt mit arab. Zahlen, vergoldete
tes Gehäuse, versilbertes des Inneren, im Original-Etui mit vergoldeter Me-
Zeiger, Ankerwerk, 1 viereckige Stahlarmband-
Zifferblatt mit Stundenin- daille und Verleihungs-Urkunde von 1984, Quartz-
uhr, UMF Ruhla, Stahlgehäuse mit vergoldeter Lu-
dex, Zentralsekunde, werk, intakt (2549), D = 35 mm 300,-
nette, versilbertes Zifferblatt mit arab. Zahlen,
kl.Sek., vergoldete Zeiger, Ankerwerk, intakt (2562), Stahlzeiger, Ankerwerk
M = 35 x 16 + 30 x 30 mm 130,- mit Rotoraufzug, intakt
(2358), D = 35 mm 250,-
169
Stahlarmbanduhr, Mido,
159
Commander-Chronome-
Viereckige Stahlarm-
ter, im Verkaufsetui, ver-
banduhr Tudor-Rotor
schraubtes Gehäuse mit
self Winding, versilbertes
Stahlgliederband, graues
Zifferblatt mit Stundenin-
Zifferblatt mit Stundenin-
dex, gebläute Zeiger, Zen-
165 dex, Fenster für Datum
tralskunde, Ankerwerk mit
S t a h l a r m b a n d u h r, und Wochentag, Leucht-
Rotoraufzug, intakt
Vedoo, Aufzugskrione auf zeiger, Zentralsekunde,
(2540), M = 18 x 18 mm
der Werkrückseite, blaues ca. 1970, Ankerwerk, in-
130,-
Zifferblatt mit Leuchtin- takt (2336), D = 36 mm
dex, Leuchtzeiger, Zen- 400,-
tralsekunde, Ankerwerk,
160 Stoßs., intakt (2361), D =
Stahlarmbanduhr mit 33 mm 350,-
Bildnis von Mao Tse
Tung, der mit der rech-
ten Hand im Sekunden-
takt winkt, vergoldete
170
Zeiger, Zentralsekunde,
Rechteckige Stahlarm-
Ankerwerk, intakt (2339),
banduhr, Ulysse Nardin
D = 35 mm 70,-
166 Genève, Automatic
Stahlarmbanduhr mit 36000 Chronometer, ver-
Kalendarium, Krona, silbertes Zifferblatt mit
Stahlgehäuse mit vergol- Stundenindex, Datums-
deter Lunette, versilbertes fenster, Zentralsekunde,
Zifferblatt mit Stundenin- vergoldete Zeiger, Zen-
dex, Skalen für Wochen- tralsekunde, Ankerwerk
161
tag und Datum, halbrun- cal. A 7690,mit Rotorauf-
Stahlarmbanduhr mit
des Fenster für die Mond- zug, intakt (2142), M = 30
Bildnis von Marilyn
phase, Datumsfenster, x 38 mm 700,-
Monroe, deren Rock
sich im Sekundentakt Chronographensekunde,
bewegt, verschraubtes gebläute Zeiger, Anker-
Gehäuse, schwarzes Zif- werk, intakt (2362), D = 37
ferblatt mit dem Bildnis mm 190,-
von Marilyn Monroe, ver-
goldete Zeiger, Zentralse-
kunde, Ankerwerk, intakt
(2340), D = 35 mm 70,-
167 171
Vergoldete Armbanduhr Vergoldete Armbanduhr
Mondia Automatic, „top mit Automatic, Jacques
second“, verschraubtes Lemans, beidseitig ver-
162
Gehäuse, versilbertes Zif- glastes, verschraubtes
Stahlarmbanduhr, Equa-
ferblatt mit Stundenindex, Gehäuse, versilbertes Zif-
tor, verschraubtes Ge-
rot blinkende kl. Sekun- ferblatt mit röm. Zahlen,
häuse, versilbertes Ziffer-
denindikation, vergoldete vergoldete Zeiger, Zen-
blattt mit arab. Zahlen und
Zeiger, Zentralsekunde, tralsekunde, Ankerwerk
Stundenindex, vergoldete
Ankerwerk mit Rotorauf- mit 25 Jewels, Rotorauf-
Zeiger, Zentralsekunde,
zug, intakt (2138), D = 35 zug, intakt (2359), D = 35
Ankerwerk, 21 Jewels, in-
mm 350,- mm 200,-
takt (2360), D = 33 mm
190,-

-18-
177 182
Vergoldete Zenith auto- Stahlarmbanduhr mit
matic 6600 Armband- Astronomischen Anga-
uhr, verschraubtes Ge- ben, Helvetia, versilber-
häuse, versilbertes Ziffer- tes Zifferblatt mit arab.
blatt mit Stundenindex, Zahlen, Fenster für Wo-
Datumsfenster, Zentralse- chentag und Monatsanga-
kunde, vergoldete Zeiger, ben, Datumskreis,Zentral-
Ankerwerk mit Rotorauf- sekunde, Ankerwerk mit
zug, intakt (1922), D = 34 Schraubenunruh, intakt
mm 330,- (2151), D = 33 mm 250,-

172
Stahlarmbanduhr, Eterna-Matic im Verkaufs-Etui
mit dazugehöriger Frackuhr und Kette, ver-
schraubtes Gehäuse mit Goldlunette, versilbertes
Zifferblatt mit Stundenindex, Zentralsekunde, ver- 178
goldete Zeiger, Ankerwerk mit Rotoraufzug, dazu ge- Stahlarmbanduhr-Chro- 183
hörende Eterna-Matic-Frackuhr, mit vergoldeter nograph, Breitling-Pre- Vergoldeter Armband-
Kette, beidseitig verglastes Gehäuse mit guill. Lu- mier, versilbertes Ziffrer- uhr -Chronograph, For-
nette, versilbertes Zifferblatt mit arab. und Indexzah- blatt mit arab. Zahlen, Ta- tis, versilbertes Zifferblatt
len, Zentralsekunde, vegoldete Zeiger, Ankerwerk chymeterskala, kleine Se- mit arab. Zahlen, kl.Sek.,
mit Rotoraufzug, intakt (2559), D = Armbanduhr 35 kunde, 30-Minuten- und Tachymeterskala, vergol-
mm, D = Frackuhr 40 mm 650,- 12-Std.-Zähler, Leuchtzei- dete Zeiger, Ankerwerk
ger, zentrale Chronogra- mit Schraubenunruh,in-
phensekunde, intakt takt ( 2136), D = 35 mm
173 (1263), D = 35 mm 1300,- 600,-
Stahlarmbanduhr, Jung-
hans Chronometer, ver-
silbertes Zifferblatt mit
Stundenindex, Zentralse-
kunde, Stahlzeiger, An-
kerwerk, intakt (2468), D
= 34 mm 250,- 179
Vergoldete Armbanduhr, 184
Chalenger-Regulateur, Nickel-Armbanduhr-
beidseitig verglastes Ge- Chronograph mit einem
häuse, weißes Regulator- Drücker, weißes Ziffer-
zifferblatt mit Stundenin- blatt mit arab. Zahlen,
dex, kleine Skala mit röm. kl.Sek., 30-Minuten-Zäh-
Zahlen, kl.Sek., Datums- ler, gebläute Zeiger, zen-
skala, vergoldete Zeiger, trale Chronographense-
174 Ankerwerk, intakt (2338), kunde, bunte Telemeter
Junghans Chronome- D = 37 mm 290,- und Tachymeterskalen,
ter-Automatic-Arm- Ankerwerk um 1950, in-
banduhr, im Verkaufs- takt (1364), D = 39 mm
Etui, Stahlgehäuse, ver- 430,-
silbertes Zifferblatt mit
Stundenindex, Zentralse-
kunde, Ankerwerk cal. 83
mit Rotoraufzug, Stoßs.,
um 1960, intakt (7099), D
= 35 mm 500,- 180 185
Vergoldete Armbanduhr Vergoldete Armbanduhr
mit Wecker, Lanco-Fon, mit Kalendarium, versil-
versilbertes Zifferblatt mit bertes Zifferblatt mit arab.
arab. Zahlen, Wecker- Zahlen, Fenster für Wo-
175 Einstellungsskala, vergol- chentag und Monatsanga-
Junghans Meister Stahl- dete Zeiger, Zentralse- ben, blaue Skala für das
Armbanduhr im Ver- kunde, Ankergang mit Datum, halbrundes Fens-
kaufs-Etui, versilbertes Stoßs., Schraubenunruh, ter für die Mondphase mit
Zifferblatt mit Stundenin- um 1960, intakt (2139), D kl.Sek., vergoldete Zeiger,
dex, Zentralsekunde, An- = 37 mm 390,- Ankerwerk, intakt (1366),
kerwerk cal. 684, Stoßs., D = 32 mm 430,-
Schwanenhals- Feinregu-
lierung, um 1960, intakt
(7100), D = 33 mm 280,-

186
181 Philippe Stahlarmband-
Vergoldete Invicta Arm- uhr-Chronograph, ver-
banduhr mit Triple-Ca- schraubtes Gehäuse,
176 lendar, versilbertes Ziffer- versilbertes Zifferblatt mit
Viereckige Stahlarm- blatt mit arab. Zahlen, arab. Zahlen und Stun-
banduhr, Tissot Viso- Fenster für Wochentag denindex, kl.Sek. und 30-
date Automatic, versil- und Monat, großer Da- Minuten-Zähler, Teleme-
bertes Zifferblatt mit Stun- tumskreis, vergoldete Zei- ter- und Tachymeterska-
denindex, Datumsfenster, ger, Ankerwerk mit len, zentrale Chronogra-
Zentralsekunde, Leucht- Schraubenunruh, um phenskunde, Ankerwerk
zeiger, Ankerwerk mit Ro- 1950, intakt (1584), D = cal. Landeron 149, um
toraufzug, intakt (2501), M 32 mm 870,- 1950, intakt (1363), D =
= 29 x 29 mm 130,- 40 mm 480,-

-19-
187 191 196 o.Abb.
Vergoldete Taschenuhr mit Sprungdeckel, Illinois Silbertaschenuhr American Watch Co., verschraub- Englische Silbertaschenuhr, auf Werk sign. M.T To-
Watch Co., monogrammiertes Gehäuse mit Sprung- tes Gehäuse mit nach vorn herausklappbarem Werk, bias Liverpool, doppelbödiges Gehäuse -HM 1837-
deckel, sehr gut erhaltenes E.Z. mit röm. Zahlen, E.Z. mit röm. Zahlen, kl.Sek., gebläute Zeiger, vergol- .E.Z. mit röm. Zahlen, kl.Sek., vergoldete Zeiger,
kl.Sek., gebläute Zeiger, vergoldetes Vollplatinenwerk detes Vollplatinenwerk mit Ankergang, intakt (1952), vergoldetes Vollplatinenwerk mit Spitzzahnankergang
mit Ankergang, grav. Kloben, Kronen und Schlüssel- D = 56 mm 240,- über Kette und Schnecke,, Staubschutz, Schlüssel-
aufzug, um 1885, intakt (1311), D = 55 mm 390,- aufzug, intakt (2012), D = 52 mm 200,-

197 o.Abb.
Englische Silbertaschenuhr mit Übergehäuse, auf
Werk sign. William Alexander Hexham, glatte Ge-
häuse –HM 1893-, sehr gut erhaltenes E.Z. mit röm.
Zahlen, kl.Sek., vergoldete Zeiger ,vergoldetes Voll-
platinenwerk mit Schnecke und Kette, Spitzzahnan-
kergang, gravierter Kloben mit Diamantdeckstein,
Staubschutz, Schlüsselaufzug, intakt (2013), D = 58
mm 220,-

198 o.Abb.
Englische Silbertaschenuhr mit Sprungdeckel, auf
Werk und Zifferblatt sign. T.R. Russel Liverpool,
doppelbödiges Gehäuse -HM 1890-. E.Z. mit röm.
Zahlen, kl.Sek., vergoldete Zeiger, vergoldetes Voll-
platinenwerk mit Spitzzahnankergang über Kette und
192 Schnecke,, Staubschutz, Schlüsselaufzug, intakt
Amerikanische Nickeltaschenuhr mit Duplexhem- (2014), D = 54 mm 200,-
mung, New England Watch Co., guill. Gehäuse, E.Z.
mit röm.. Zahlen, kl.Sek., gebläute Zeiger, vergoldetes
¾-Platinenwerk mit Duplexhemmung intakt (1568), D
= 45 mm 250,- 199 o.Abb.
Englische Silbertaschenuhr, auf Werk sign Soorle
& Sons London, doppelbödiges Gehäuse -HM 1847-
.E.Z. mit röm. Zahlen, kl.Sek., vergoldete Zeiger, ver-
193 goldetes Vollplatinenwerk mit Spitzzahnankergang
Elgin Natl. Watch Co., Nickeltaschenuhr, ver- über Kette und Schnecke,, Staubschutz, Schlüssel-
schraubtes Gehäuse, sehr gut erhaltenes E.Z. mit aufzug, intakt (2016), D = 46 mm 160,-
188 arab. Zahlen, ausgeschriebene Minuterie, kl.Sek., ge-
Elgin National Watch & Co. Goldtaschenuhr mit bläute Zeiger, Nickelwerk mit Ankergang, 5 ge-
Sprungdeckel, mit Blumendekor graviertes 14-ct.Ge- schraubte Chatons, 21 Jewels, um 1900, intakt
häuse, sehr gut erhaltenes Email-Zifferblatt mit röm. (7865), D = 55 mm 250,- 200 o.Abb.
Zahlen, kleine Sekunde, gebläute Zeiger, vergoldetes Englische Silbertaschenuhr, doppelbödiges Ge-
Vollplatinenwerk mit Ankergang, 4 geschraubte Cha- häuse -HM 1845-., E.Z. mit röm. Zahlen, kl.Sek., ver-
tons, um 1891, intakt (951), D = 54 mm 1500,- goldete Zeiger, vergoldetes Vollplatinenwerk mit
Spitzzahnankergang über Kette und Schnecke,,
Staubschutz, Schlüsselaufzug, intakt (2017), D = 47
mm 190,-
189
Metall-Taschenuhr, American Waltham Watch Co.,
glattes verschraubtes Gehäuse, nach vorn heraus-
klappbares Werk, E.Z. mit arab. Zahlen, rote Minute- 201 o.Abb.
rie, kl.Sek., gebläute Zeiger, Nickel-Vollplatinenwerk Englische Silbertaschenuhr, doppelbödiges Ge-
mit Ankergang, intakt (1949), D = 55 mm 190,- häuse -HM 1852-. E.Z. mit röm. Zahlen, kl.Sek., ver-
goldete Zeiger, vergoldetes Vollplatinenwerk mit
Spitzzahnankergang über Kette und Schnecke,,
Staubschutz, Schlüsselaufzug, intakt (2018), D = 45
mm 170,-

202 o.Abb.
Englische Silbertaschenuhr, doppelbödiges Ge-
häuse -HM 1889-, E.Z. mit röm. Zahlen, kl.Sek., ver-
194 goldete Zeiger, vergoldetes Vollplatinenwerk mit
Vergoldete Taschenuhr, sign. Elgin Natl. Watch Co., Spitzzahnankergang über Kette und Schnecke,,
mit Ornamenten verziertes geschraubtes, vergoldetes Staubschutz, Schlüsselaufzug, intakt (2019), D = 50
Gehäuse, vergoldete Zifferblatt mit arab. Zahlen, mm 170,-
kl.Sek., rote Skala von 13-24, gebläute Zeiger, defekt
(2409), D = 53 mm 100,-

203 o.Abb.
Englische Silbertaschenuhr, auf Werk sign George
& Co. Liverpool, doppelbödiges Gehäuse -HM 1870-
190 195 .E.Z. mit röm. Zahlen, kl.Sek., vergoldete Zeiger, ver-
Silbertaschenuhr, American Waltham Watch Co., Vergoldete englische Taschenuhr, guill. Gehäuse, goldetes Vollplatinenwerk mit Spitzzahnankergang
glattes Gehäuse, E.Z. mit röm. Zahlen, kl.Sek., ge- vergoldete Cuvette, E.Z. mit arab. Zahlen, kl.Sek., ge- über Kette und Schnecke,, Staubschutz, Schlüssel-
bläute Zeiger, nach vorn herausklappbaren Vollplati- bläute Zeiger, Nickelwerk mit Ankergang, intakt aufzug, intakt (2020), D = 50 mm 180,-
nenwerk mit Ankergang, intakt (1951), D = 58 mm (2536), D = 50 mm 130,-
240,-

-20-
187 188

189

190 191

192

193

194
195

-21-
204
Tulasilber Taschenuhr, Vacheron Genève, glattes
Gehäuse, die Werkschale zeigt den hl.Georg im
Kampf mit dem Drachen in sehr guter Tulasilberver-
zierung, sehr gut erhaltenes Emailzifferblatt mit römi-
schen Zahlen, kleine Sekunde gebläute Zeiger,
Nickel-Brückenwerk mit Ankergang, um 1900, intakt
(735), D = 52 mm 340,-

208 211
Große Goldtaschenuhr mit Sprungdeckel, Patek Goldtaschenuhr IWC "Qualität Extra", guill. 14-ct.-
Philippe Genève, mit Zertifikat, 18-ct.-Gehäuse mit Gehäuse mit Goldcuvette, feines E.Z. mit arab. Zah-
à-goutte Schlüssen, sehr gut erhaltenes E.Z. mit röm. len, kl.Sek., Goldzeiger, vergoldetes Brückenwerk cal.
Zahlen, kl. Sek., gebläute Zeiger, vergoldetes Brü- 65 mit Ankergang Nr. 181423, 4 geschraubte Chatons,
cken- Ankerwerk Nr. 222413 mit Schraubenunruh, Schwanenhals-Feinregulierung, um 1898, intakt
Scheiben-Feinregulierung, intakt (2575), D = 54 mm (2615), D = 52 mm 3300,-
9000,-

205
Sehr große Goldtaschenuhr "Chronometre Royal",
Vacheron & Constantin Geneve, Nr. 361178, sehr
gut erhaltenes, guill.18-ct.-Gehäuse mit Goldcuvette,
feines E.Z. mit röm. Zahlen, kl.Sek., Goldzeiger, ver-
goldetes Brückenwerk mit Ankergang, großer Anker,
große Kompensationsunruh mit Goldschrauben,
Schwanenhals-Feinregulierung, Minutenradchaton,
schrägverzahnter Aufzug, um 1900, intakt (2455), D =
57 mm 4900,-

212
209 Goldtaschenuhr mit Sprungdeckel, IWC & Co.
Große Goldtaschenuhr, IWC, guillochiertes 14-ct.- Schaffhausen, glattes 14-ct.-Gehäuse mit Goldcu-
Gehäuse, sehr gut erhaltenes Email-Zifferblatt mit vette, vergoldetes Zifferblatt mit arab. Zahlen, kl.Sek.,
arab. Zahlen, kleine Sekunde, vergoldete Zeiger, ver- gebläute Zeiger, vergoldetes Brückenwerk Nr. 700662,
goldetes ¾-Platinenwerk cal. 52 mit Ankergang, 3 ge- Ankergang cal. 66, Schwanenhals- Feinregulierung,
schraubte Chatons, Schwanenhals-Feinregulierung, um 1918, intakt (2416), D = 50 mm 1300,-
um 1900, intakt (1251), D = 56 mm 1800,-

206
Goldtaschenuhr, Vacheron & Constantin Genève,
Nr. 341191, mit 14-ct.-Goldanhänger, glattes, mono-
grammiertes 18-ct.-Gehäuse mit Goldcuvette, E.Z.
(Risse), mit arab. Zahlen, kl.ek., Goldzeiger, vergolde-
tes Brückenwerk mit Ankergang, intakt (2547), D = 49
mm 1800,-

210
207 o.Abb. IWC Silbertaschenuhr mit Mondphasen-Anzeige,
Seltene Goldtaschenuhr, IWC, guill. 14-ct.-Gehäuse Vollkalender und Original-Papieren, E.Z. mit römi- 213
mit Goldcuvette, sehr gut erhaltenes E.Z. mit röm. schen Zahlen, 3 Skalen für Datum, Wochentag und IWC Goldtaschenuhr, glattes 14-ct.-Gehäuse, Gold-
Zahlen, vergoldetes Werk mit Ankergang, cal. 28, Nr. Monatsangaben, bei der "XII" halbrundes Fenster für cuvette, sehr gut erhaltenes E.Z. mit arab.Zahlen,
102285, 4 geschraubte Chatons, um 1885, intakt sichtbare Mondphase mit Angaben des Mondalters, kl.Sek., Goldzeiger, vergoldetes ¾-Platinenwerk mit
(2260), D = 50 mm 1500,- gebläute Zeiger, Werk mit prachtvoll verzierten, ver- Ankergang cal. 52 Nr. 612592, Schwanenhals-Feinre-
goldeten Brücken, Ankergang, Schwanenhals-Feinre- gulierung, 3 geschraubte Chatons, um 1914, intakt
gulierung, um 1979, intakt (2229), D = 56 mm 4500,- (8530), D = 52 mm 1100,-
-22-
206
204

205

209

208 210

211 213

212

-23-
217 222
IWC Stahlarmbanduhr, Stahl/Goldarmbanduhr,
Gehäuse Nr. 1043429, Omega mit Stahl/Gold-
versilbertes Zifferblatt mit Gliederband, im Origi-
arab. Zahlen, Zentralse- nal-Verkaufs-Etui mit 2
kunde, Goldzeiger, Anker- Ersatzgliedern, beidsei-
werk cal. 89, Nr. 1325644 tig verglastes,verschraub-
mit Schraubenunruh, um tes Gehäuse mit integrier-
1953, intakt (5094), D = tem Stahl/Goldglieder-
34 mm 700,- band, Goldlunette mit
röm. Zahlen, Zentralse-
kunde, Goldzeiger, Da-
tumsfenster, Ankerwerk
mit Rotoraufzug cal. 1109,
intakt (2337), D = 35 mm
950,-
223
218 Viereckige Omega Chro-
IWC Electronic Stahl- nometer-Constellation
214
armbanduhr mit Kalen- Stahl/Gold-Armbanduhr
Vergoldete Omega-Memomatic,mit Wecker, Au-
der, stahlblaues Zifferblatt mit Automatic und
tomatic und Datum mit Bedienungsanleitung,
mit Stundenindex, Fens- Stahl/ Goldgliederband,
verschraubtes Gehäuse, versilbertes Zifferblatt mit
ter für Wochentag und verschraubtes Gehäuse
Stundenindex, Datumsfenster, Zentralsekunde,
Datumsanzeigen, Zentral- mit vergoldeter Lunette,
Leuchtzeiger, Skala für die Weckereinstellung in der
sekunde, Stimmgabel- vergoldetes Zifferblatt mit
Mitte, Ankerwerk mit Rotoraufzug, Wecker auf Ton-
werk mit Batterieantrieb, Stundenindex, Zentralse-
fedren, intakt (2639), D = 40 mm 1700,-
um 1970, intakt (1231), D kunde, vergoldete Zeiger,
= 37 mm 980,- Datumsfenster, Anker-
215
werk mit Rotoraufzug, 24
Jules Jürgen-
Jewels, Feinregulierung,
sen Stahlarm-
Ringunruh, Stoßs., um
banduhr-Chro-
1970, intakt (9843), D =
nograph, ver-
38 mm 850,-
schraubtes Ge-
häuse mit weißer
Tachymeterskala,
219 224
schwarzes Ziffer-
IWC Stahlarmbanduhr, Rechteckige Omega Au-
blatt mit Index-
versilbertes Zifferblatt mit tomatic Stahl-Armband-
zahlen, Fenster
Stundenindex, Zentralse- uhr mit Stahlglieder-
für Wochentag
kunde, vergoldete Zeiger, band mit zwei Ersatz-
und Monatsanga-
Ankerwerk cal. 402, mit gliedern und Original-
ben, großer Da-
Stoßs., um 1967, intakt Etui,rechteckiges schwar-
tumskreis,kl.Sek.,
(1264), D = 34 mm 700,- zes Zifferblatt mit Stun-
30-Min.-Zähler,
denindexen, Ankerwerk
im unteren Teil
mit Rotoraufzug, 70er-
12-Std.-Zähler
Jahre, intakt (2640), M =
mit halbrundem
37 x 31 mm 330,-
Fenster für die
Mondphase, Leuchtzeiger, zentrale Stoppsekunde,
Ankerwerk cal .Valjoux cal. 88, intakt (2594). D = 47
mm 3500-

225
220 Viereckige Omega Ni-
Omega Plaque-Arm- ckelarmbanduhr, E.Z.
banduhr, versilbertes Zif- mit arab. Leuchtzahlen, kl.
ferblatt mit arab. Zahlen, Sek., Leuchtzeiger, An-
kl.Sek., vergoldete Zeiger, kerwerk, intakt (1920), D
Ankerwerk cal. 265, = 30 mm 450,-
Stoßs., um 1952, intakt
(1343), D = 35 mm 500,-

226
Rechteckige Omega
221 Chronometer-Constella-
Omega Automatic Sea- tion- Armbanduhr mit
master Stahlarmband- Automatic, verschraub-
uhr, verschraubtes Ge- tes Gehäuse mit Gold-
216
häuse, versilbertes Ziffer- haube, vergoldetes Zif-
Le Phare-Taschenuhrwerk mit Viertel-Repetition
blatt mit Stundenindex, ferblatt mit Stundenindex,
und Chronograph, beidseitig verglastes neues
Zentralsekunde, vergol- Datumsfenster, Zentralse-
Konsular-Armbanduhrgehäuse, mit Patenschrift in
dete Zeiger, Ankerwerk kunde, Goldzeiger, Anker-
Kopie, Nr. 13244 + 334, sehr gut erhaltenes E.Z. mit
cal. 552 mit Rotoraufzug, werk cal. 565 mit Rotor-
röm. Zahlen, 1/5- Sekunden-Einteilung, kl.Sek., ver-
Schwanenhalsfeinregulie- aufzug, 24 Jewels,
goldete Zeiger, vergoldetes Werk mit Ankergang,
rung, um 1969, intakt Stoßs., um 1970, intakt
Schlagabruf über Drücker am Bandanschlag, Chro-
(1927), D = 34 mm 350,- (4561), M = 40 x 34 mm
nograph über Drücker bei der Krone, intakt (2578),
550,-
D = 53 mm 2600,-

-24-
231
Vergoldete-Armbanduhr
LeCoultre Futurmatic
mit Anzeige der Gangre-
serve, vergoldetes Ge-
häuse, Gehäuseboden
mit Zeigestellung durch
Verschieben der Rändel-
schraube, versilbertes Zif-
ferblatt mit Stundenindex,
kl.Sek. bei der “3", Skala
für die 40-Std.-Gangre-
serve bei "9", vergoldete
Zeiger, Ankerwerk cal.
497 mit 17 Steinen, Kif-
227 Stoßs., Aufzug mittels
Stahlarmbanduhr mit Chronograph und Mond- Schwungmasse, Schrau-
phasen-Kalender und Automatic, Chronoclassic benunruh, um 1953, intakt
Alfred Rochat & Fils, mit Papieren und Verkaufs- (2599), D = 34 mm 2300,-
Etui, verschraubtes Stahlgehäuse, versilbertes Zif-
ferblatt mit römischen Zahlen, kleine Sekunde, 232
30-Minuten-Zähler, Fenster für die Mondphase und Stahlarmbanduhr mit 236
das Mondalter, Chronogaphensekunde, Datum, 1/5- Wecker und Hammer- Sportliche Herren-Armbanduhr Rolex Explorer II,
Sekundenskala, gebläute Zeiger, Ankerwerk mit Ro- Automatic Jaeger-Le- Referenz 16570, mit Rolex-Box, Reparaturrech-
toraufzug, intakt (757), D = 38 mm 550,- Coultre, bez. „Memo- nung und Serviceheft, Edelstahl, Schraubboden,
vox", zitronenfarbiges Zif- verschraubte Krone, Automatikchronometer mit
228 ferblatt mit Stundenindex, Datum, 24-Stunden-Zeiger, 24-Stunden-Lünette zu-
Neuwertige Stahlarm- Zentralsekunde, zentrale sätzlicher 12-Stunden-Zeiger, der sich beim Wech-
banduhr mit Mondpha- Weckerscheibe, Anker- sel der Zeitzone entsprechend einstellen lässt
sen-Kalender und Chro- werk mit Schraubenun- ,weißes Zifferblatt mit Leuchtindexen, Leuchtzeiger,
nograph mit Automatic, ruh, Aufzug mittels Ankerwerk mit Rotoraufzug, originales Edelstah-
Alain Silberstein, Krono Schwungmasse Stoßs., larmband mit Faltschließe, Baujahr 2004, intakt
2, beidseitig saphirver- um 1960, intakt (2598), D (2552), D = 38 mm 3900,-
glastes Gehäuse, weißes = 37 mm 2450,-
Zifferblatt mit 24-Stunden 237
Tag/Nachtanzeige mit kl. 233 Rolex Oyster Precision
Sek., 12-Std.-Zähler mit Chronoswiss Régula- Stahlarmbanduhr mit
Mondphase, Fenster für teur Stahlarmbanduhr, Stahl-Gliederband, Ref.
Wochentag und Monat, beidseitig verglastes, ver- 6426, Stahlgehäuse mit
grüne Zeiger, gelber schraubtes Gehäuse mit Stahlgliederband, versil-
Chronographenzeiger, vergoldeten Lunetten, bertes Zifferblatt mit Stun-
Ankerwerk Eta-Valjoux versilbertes Zifferblatt mit denindex, Datumsfenster,
7751 mit Rotoraufzug, zentraler Minute, kleine verschraubtes Gehäuse
Stoßs., um 1993, intakt Skalen für Stunden- und und Krone, versilbertes
(2638), D = 38 mm 2200,- Sekundenindikation, An- Zifferblatt mit Stundenin-
kerwerk Nr. 676 mit Ring- dex, Zentralsekunde, ver-
229 unruh, Stoßs., um 1990, goldete Zeiger, Ankerwerk
Glashütte Original intakt 2460), D = 38 mm mit Rotoraufzug, cal.
Stahl/Gold-Armbanduhr 1900,- 1225, um 1971, intakt
mit Stahl/Gold-Glieder- (2535), D = 34 mm 1800,-
band und Original Le- 234
derband, im Verkaufs- Stahl-Goldarmbanduhr
Etui mit Beschreibung, mit Automatic, Chro- 238
beidseitig verglastes Ge- noswiss Pacific, im Tudor Prince Oysterdate
häuse mit Goldlunette, Holz-Verkaufsetui mit Chrono-Time Stahlarm-
weißes Zifferblatt mit rö- Karton, verschraubtes, banduhr mit Oyster-
mischen Zahlen, Datum, beidseitig verglastes Ge- stahlband, verschraubtes
gebläute Zeiger, Zentral- häuse mit goldener Lu- Gehäuse mit Indexlu-
sekunde, Ankergang mit nette und Krone, versil- nette, schwarzes Ziffer-
Rotoraufzug, cal. 10.30, bertes Zifferblatt mit römi- blatt mit Stundenindex,
Stoßs., 1990er Jahre, in- schen Zahlen, Datums- Datum, Ankerwerk mit
takt (9488), D = 40 mm fenster, Goldzeiger, Zen- Rotoraufzug, Ringunruh,
2300,- tralsekunde, Ankerwerk Stoßs., um 1975, intakt
cal. Eta 2892-2 mit Rotor- 2609), D = 38 mm 2200,-
aufzug, um 1990, intakt
(6751), D = 38 mm 1200,-
230 239
Stahlarmbanduhr mit Stahlarmbanduhr-Chro-
Chronograph und 235 nograph mit Nonius-Zei-
Mondphasen-Kalender Vergoldete Stahlarm- ger zur 1/10-Sekunden-
und Stahlgliederband, banduhr, Natalis, mit Messung, verschraubtes
Zenith-El Primero-Aca- Mondphasenkalender, Gehäuse, versilbertes Zif-
demy mit Gangschein, glattes Gehäuse, versil- ferblatt mit Stundenindex,
verschraubtes Gehäuse, bertes Zifferblatt mir ara- kl.Sek., 30-Min.- und 12-
schwrzes Zifferblatt mit bische Zahlen, großer Std.-Zähler,zentrale Chro-
arab. und Stundenindex, Datumskreis, Fenster für nographensekunde mit
kl.Sek., 30-Minutenzähler Wochentag und Monat, Drückern, Leuchtzeiger,
und 12-Std.-Zähler mit halbrundes Fenster für die Ankerwerk,cal. 330 auf
halbrundem Fenster für Mondphase, Goldzeiger, Basis Valjoux 72, Ref.
die Mondphase, Anker- Ankerwerk, intakt (810), D 8271, Baujahr 1969, in-
werk um 1985, intakt = 35 mm 500,- takt (2602), D = 40 mm
(2466, D = 40 mm 2800,- 3300,-

-25-
240 243 246
IWC Goldtaschenuhr mit Sprungdeckel "Antimag- Sehr große IWC Goldtaschenuhr mit Sprungde- Goldtaschenuhr mit Sprungdeckel, International
netique Präzisionsuhr", mit Stammbuchauszug, ckel, massives 18-ct.-Gehäuse mit à-goutte-Schlüs- Watch. Co. Schaffhausen, guill. 14-ct.-Geäuse mit
glattes 14-ct.-Gehäuse Nr. 359853, mit Goldcuvette, sen, Goldcuvette, feines Email-Zifferblatt mit Goldcuvette, sehr gut erhaltenes E.Z. mit arab. Zah-
sehr gut erhaltenes Emailzifferblatt mit arabischen arabischen Zahlen, kleine Sekunde, Goldzeiger, ver- len, kl.Sek., Goldzeiger, vergoldetes 3/4-Platinen-
Zahlen, kleine Sekunde, Goldzeiger, vergoldetes ¾- goldetes ¾-Platinenwerk mit Ankergang in 1A-Qualität Werk cal. 53, mit Ankergang, Nr. 140500, 4 ge-
Platinenwerk Nr.322323 mit Ankergang cal.53, Schwa- cal.53, 4 geschraubte Chatons, Schwanenhals-Fein- schraubte Chatons, Schwanenhals, Feinregulierung,
nenhals-Feinregulierung, um 1905, intakt (2614), D = regulierung, um 1910, intakt (806), D = 54 mm, 130g um 1896, intakt (2473), D = 51 mm 1300,-
53 mm 4500,- 3400,-

241 244 247


IWC Silbertaschenuhr, glattes Gehäuse mit à-goutte- Goldtaschenuhr mit Sprungdeckel, International Silberne IWC Taschenuhr, guill. Gehäuse, sehr gut
Schlüssen, sehr gut erhaltenes E.Z. mit arab. Zahlen, Watch. Co. Schaffhausen, glattes 18-ct.-Gehäuse erhaltenes E.Z. mit röm. Zahlen, kl.Sek., Goldzeiger,
kl.Sek., gebläute Zeiger, vergoldetes Brückenwerk mit mit Goldcuvette, sehr gut erhaltenes E.Z. mit arab. vergoldetes ¾-Platinenwerk mit Ankergang Nr.26372,
Ankergang cal 65, Kompensationsunruh mit 24 Unruh- Zahlen, kl.Sek., Goldzeiger, vergoldetes 3/4-Platinen- cal.47 Elgin III, Goldankerrad, 3 geschraubte Chatons,
schrauben, Schwanenhals-Feinregulierung ,um 1898, Werk cal. 53, mit Ankergang, Nr. 307940, 4 ge- um 1887, intakt (2618), D = 50 mm 1200,-
intakt (2617), D = 50 mm 1700,- schraubte Chatons, Schwanenhals, Feinregulierung,
um 1903, intakt (2567), D = 50 mm 1500,-

242 245 248


Sehr große IWC Goldtaschenuhr mit Sprungde- IWC Goldtaschenuhr, 14-ct.-Gehäuse mit Mono- Silberaschenuhr mit Sprungdeckel, Deutsche
ckel, guill. 14-ct.-Gehäuse mit à-goutte-Schlüssen, gramm und Gravur “Gebr. Eberhardt 1877-1902”, Uhren-Fabrikation Glashütte A. Lange & Söhne
Goldcuvette, feines E.Z. mit arab. Zahlen, kl.Sek., Metallcuvette, sehr gut erhaltenes E.Z. mit arab. Zah- Nr.71915, glattes Gehäuse Goldscharnieren und
Goldzeiger, vergoldetes ¾-Platinenwerk in 1A-Qualität len, kl. Sek.,Goldzeiger, vergoldetes ¾-Platinenwerk Krone, feines Email-Zifferblatt mit arab. Zahlen, kleine
cal. 53 Nr. 298612 mit 4 veschraubten Chatons, mit Ankergang cal. 52,Nr.116773, 3 geschraubte Cha- Sekunde, goldene Birnenformzeiger, vergoldetes 3/4-
Schwanenhals-Feinregulierung, um 1903, intakt tons, um 1898, intakt (8531), D = 52 mm 1100.- Platinenwerk mit Ankergang, Goldanker u. Goldanker-
(2616), D = 57 mm 2900,- rad, Kompensationsunruh mit Goldschrauben,
Schwanenhals-Feinregulierung, um 1913, intakt
(1236), D = 52 mm 1750,-

-26-
241

240
242

245
243 244

246 247
248

-27-
252
Gold-Email-Damentaschenuhr mit Brillanten, im
14-ct.-Mehrfarbengoldgehäuse, die Werkschale ist
mit grünem Transluzidemal mit Goldornamenten und
Altschliffbrillanten verziert, Goldcuvette, sehr gut er-
haltenes E.Z. mit arab. Zahlen, Goldzeiger, vergolde-
tes Brückenwerk mit Ankergang, um 1900, intakt
(9308), D = 29 mm 1400,-

253
Gold-Email-Taschenuhr mit Sprungdeckel (Halb-
savonnette), umgebaut auf Kronenaufzug, mit pracht-
vollem Blumendekor auf blauem Emailgrund verzier-
tes 18-ct.-Gehäuse, Silberzifferblatt mit röm. Zahlen,
gebläute Zeiger, vergoldetes Brückenwerk mit Zylin-
249 dergang, um 1840, intakt (9296), D = 40 mm 950,-
Silbertaschenuhr, Deutsche Präzisions-Uhrenfa- 259
brik Glashütte Sa.e.G.m.b.H., Nr.204243, mit silber- Goldtaschenuhr mit Sprungdeckel, Deutsche Prä-
254
ner Panzergliederkette mit Anhänger, auf Zifferblatt zisions-Uhrenfabrik Glashütte Sa. e.G.m.b.H., Nr.
Damen-Goldtaschenuhr mit Sprungdeckel. glattes
sign. Deutsche Präzisionsuhr Original Glashütte 350496, mit goldener Panzergliederkette, ca. 30 cm,
14-ct.-Gehäuse mit Diamantverzierung, E.Z. mit arab.
(Lit. Herkner S. 215), glattes sehr gut erhaltenes 3-tei- ca. 30gr., auf Zifferblatt sign. Deutsche Präzisions-
Zahlen, vergoldete Zeiger, vergoldetes Brückenwerk
liges E.Z.mit arab.Zahlen, kl.Sek., Goldzeiger vergol- uhr Original Glashütte (Lit. Herkner S. 215), glattes
mit Zylindergang, intakt (2399), D = 27 mm 400,-
detes ¾-Platinenwerk mit Ankergang, Goldanker, 14-ct.-Gehäuse mit Sprungdeckel und Goldcuvette,
Goldankerrad, Nickelstahlunruh, Breguetspirale, 4 gut erhaltenes 3-tlg.E.Z.mit arab. Zahlen, kl.Sek.,
chatonierte Lagerstein, Schwanenhals-Feinregulie- Skala mit 13-24 Std-Angaben, Goldzeiger vergoldetes
255
rung, um 1930, intakt (7106) , D = 54 mm 1250,- ¾-Platinenwerk mit Ankergang, Stahlanker und Stah-
Goldene Damen-Anhängeuhr mit Goldkette und
lankerrad, Nickelstahlunruh, Breguetspirale,1 chato-
Anhänger, im Verkaufs-Etui, glattes 14-ct.Gehäuse
nierter Lagerstein, Schwanenhals-Feinregulierung, um
mit reliefiertem Goldmonogramm, sehr gut erhaltenes
1896 intakt (2444) , D = 52 mm 3500,-
E.Z. mit röm. Zahlen, vergoldete Zeiger, vergoldetes
Werk mit Zylinderhemmung, um 1900, intakt (9310),
D = 33 mm 1600,-

256
Damen-Platin-Emailtaschenuhr, Platingehäuse, all-
seitig mit blauem Transluzidemail auf guill. Grund ver-
ziert, die Werkschale zeigt ein mit Altschliffbrillanten
verziertes Ornament, das Mittelteil ist gänzlich mit Alt-
schliffbrillanten verziert, versilbertes Zifferblatt mit röm.
Zahlen, gebläute Zeiger, Ankerwerk, intakt (9303), D
= 28 mm 1600,-

257
Goldene Damentaschenuhr, Aubert à Brest, 14-ct.-
Gehäuse mit Goldcuvette, E.Z. mit arab. Zahlen,
kl.Sek., Goldzeiger, vergoldetes Brückenwerk mit An-
250 kergang, intakt (9295), D = 29 mm 700,-
Goldtaschenuhr, auf Werk sign. Deutsche Uhrenfa-
brikation Glashütte i/Sa., Nr. 21027, guillochiertes 258
14-ct.Roségoldgehäuse "Form Lucia", Goldcuvette Gold-Email Damentaschenuhr, 18-ct.-Gehäuse mit
Email-Zifferblatt (Riss) ohne Signatur, mit röm. Zahlen, 260
Goldcuvette, die Werkschale zeigt gravierte Orna-
vertiefte kleine Sekunde, gebläute Zeiger, vergoldetes Kleine Gold-Emailtaschenuhr mit Sprungdeckel,
mente mit schwarzen Opakemailverzierungen, sehr
¾Platinenwerk mit Ankergang, Goldankerrad, Goldan- Bautte & Cie., Genève, im Verkaufs-Etui, 18-ct.-Ge-
gut erhaltenes E.Z. mit röm. Zahlen, gebläute Zeiger,
ker, Kompensationsunruh mit Goldregu- lierschrau- häuse mit Goldcuvette, die Schalen zeigen beidseitig
vergoldetes Zylinderwerk mit Schlüsselaufzug, intakt
ben, um 1887, intakt (608), D = 52 mm 1900,- schwarze Opakornamente mit Golddekor, im ovalen
(9294), D = 32 mm 650,-
Zentrum befindet sich eine Rosendarstellung in feiner
polychromer Emailmalerei, auf der Werkschale ist auf
grünem Transluzidemail die Darstellung eines
Früchte- und Blumenkorbes in feiner polychromer Ma-
lerei, E.Z. (Risse), mit röm. Zahlen, kl.Sek., vergolde-
tes Brückenwerk mit Kolbenankergang, Schlüssel-
aufzug, um 1860, intakt (1799), D = 38 mm 2300,-

261 o.Abb.
Weißgoldfrackuhr Bucherer, mit Romben verziertes
14-ct.-Gehäuse, versilbertes Zifferblatt mit arab. Zah-
len, kl.Sek., Goldzeiger, Nickelbrückenwerk mit Anker-
gang, intakt (2365), D = 47 mm 900,-

262 o.Abb.
Goldene Frackuhr, Marvin, 18-ct.-Gehäuse, vergol-
detes Zifferblatt mit Stundenindex, Goldzeiger, Anker-
251 werk, intakt (2364), D = 35 mm 450,-
Selten angebotene Goldtaschenuhr mit Sprungdeckel, B. Junge & Söhne
Glashütte bei Dresden, Nr. 1155, mit 14-ct.-Panzerglieder-Taschenuhrkette,
mit Blumendekor und Monogramm graviertes, beidseitig verziertes 14-ct.-Rosé- 263 o.Abb.
goldgehäuse, mit Goldcuvette, sehr gut erhaltenes E.Z. mit arab. Zahlen, rote Mi- Goldene Frackuhr, Omega, 14-ct.-Gehäuse mit Son-
nuterie, kl.Sek., Goldzeiger, vergoldetes ¾-Platinenwerk mit Ankergang, mit nensymbol, Goldcuvette, vergoldetes Zifferblatt it
Goldanker und Goldankerrad, Schwanenhals-Feinregulieung, Kompensationsun- arab. Zahlen, kl.Sek., gebläute Zeiger, Nickel-Brü-
ruh mit Goldregulierschrauben, um 1900, intakt (2569), D = 52 mm 3000,- ckenwerk mit Ankergang, um 1929, intakt (2366), D =
50 mm 800,-

-28-
249

250

251

253
252

254

255
256
257

258

259

-29-
264
Silbertaschenuhr A.
Lange & Söhne Glashütte
b. Dresden, Nr. 64351, im
Original-Verkaufsetui mit
Garantieschein, glattes
Gehäuse mit Goldscharnie-
ren und identischer Nr., fei-
nes 2-tlg.E.Z. mit arab.
Zahlen, gebläute Zeiger,
kl.Sek., vergoldetes ¾-Pla-
tinenwerk in 1A-Qualität mit
Goldanker und Goldanker-
rad, goldchatonierte Ru-
bine, gravierter Kloben,
Diamantdeckstein, Kom-
pensationsunruh mit Gold-
regulierschrauben, Schwa-
nenhals-Feinregulierung,
20 Steine, um 1913, intakt
(2390), D = 52 mm 4500,-

264 264

265
Goldtaschenuhr, auf Werk
sign. Deutsche Uhrenfa-
brikation Glashütte i/Sa.,
Nr. 20014, guillochiertes 14-
ct.Roségoldgehäuse "Form
Lucia", Metallcuvette,
Email-Zifferblatt ohne Sig-
natur, mit arab. Zahlen, ver-
tiefte kleine Sekunde, ge-
bläute Zeiger, vergoldetes
¾Platinenwerk mit Anker-
gang, Goldankerrad, Gold-
anker, Kompensationsun-
ruh mit Goldregulierschrau-
ben, um 1887, intakt (2611),
D = 50 mm 4500,-

265

265

266
Goldtaschenuhr, Deut-
sche Uhrenfabrik Union,
Glashütte in Sachsen Nr.
12829, im Original-Ver-
kaufs-Etui, sehr gut erhal-
tenes 14-ct.-Gehäuse sehr
gut erhaltenes E.Z. mit
266
arab. Zahlen, rote Minute-
rie, kl.Sek., Goldzeiger, ver-
goldetes ¾- Platinenwerk
mit Ankergang unter Glas-
schutz, Goldanker und
Goldankerrad, Minutenrad-
chaton, Schwanenhals-
Feinregulierung, um 1900,
intakt (2612), D = 51 mm
3500,-

266

-30-
267
Feine Goldtaschenuhr mit
Chronograph, auf Zifferblatt
sign. A. Lange & Söhne
Glashütte b/Dresden Nr.
32289, mit Hauszertifikat
vom Deutschen Uhrenmu- 267
seum Glashütte, glattes mit
Monogramm verziertes 18-
ct.-Gelbgoldgehäuse mit à-
goutte Schlüssen, Form
"Jürgens", Goldcuvette, fei-
nes Emailzifferblatt mit röm.
Zahlen, rote 1/5-Sekunden-
Einteilung, gebläute Zeiger,
267 kl.Sek., vergoldetes 3/4-Pla-
tinenwerk mit Ankergang
cal.43 in 1A-Qualität Nr.
32289, Goldanker und Gold-
ankerrad, grav. Kloben mit
Diamantdeckstein, Kompen-
sationsunruh mit Goldregu-
lierschrauben, polierte Chro-
nographenhebel, am 20.
März 1895 an die Fa. Albert
Mayer Chemnitz für 560 M
verkauft, intakt (2410), D =
52 mm 19000,-

268

269

269
Sehr große Goldtaschenuhr mit Sprungdeckel im Louis XV-Gehäuse, Uhren-
fabrik Union Glashütte in Sachsen, Nr. 55111, im Original-Verkaufs-Etui, glattes,
massives 14-ct.-Goldgehäuse mit à-goutte-Schlüssen und Außenscharnier, Gold-
268 cuvette mit id. Nr., feines 3-teiliges E.Z. mit arab. Zahlen, kl.Sek.,Goldzeiger, ver-
goldetes ¾-Platinenwerk in 1A-Qualität mit Ankergang unter Glasschutz, mit
Goldanker und Goldankerrad, goldchatonierte Rubine, gravierter Kloben, Diamant-
deckstein,
Schwanen-
hals-Feinre-
gulierung,
um 1900, in-
takt (2613),
268 D = 57 mm,
Große Goldsavonnette "Ankerchronometer", signiert A.Lange & Söhne ca.132g
Glashütte b/Dresden Nr. 42669, mit Original-Verkaufs-Etui, Zertifikat, Er- 11500,-
satzglas und -feder, glattes, sehr gut erhaltenes, massives 18-ct.-Gehäuse
"Form Louis-XV" mit à-goutte-Schlüssen" und Außenscharnier, am Rand mit Or-
namenten gravierte Goldcuvette, feines 3-tlg. Emailzifferblatt mit arab. Zahlen,
vertiefte kl. Sek., Louis-XV-Goldzeiger, vergoldetes ¾-Platinenwerk mit gebläu-
ten Schrauben und goldchatonierten Rubinen in 1A-Qualität unter Glasschutz,
sehr große Kompensationsunruh mit Goldregulierschrauben, Breguetspirale,
269
Goldanker und Goldankerrad, Schwanenhals-Feinregulierung, gravierter Kloben,
Diamantdeckstein, um 1899, intakt (2610), D = 59 mm, ca.154g 22500,-
Nach beiliegendem Stammbuchauszug wurde diese sehr gut erhaltene Samm-
leruhr am 08.11.1899 an die Fa. C. Jupitz Berlin verkauft.
-31-
273 280 o.Abb.
Goldtaschenuhr, La Maisonnette, 12-teiliges mit Goldtaschenuhr mit Sprungdeckel, La Maisonette,
Sonnendekor verziertes 14-ct-Gehäuse mit Sprung- 14-ct.-Gehäuse, die Werkschale zeigt ein Sonnen-
deckel, Goldcuvette, versilbertes Zifferblatt mit arab. symbol, Goldcuvette, vergoldetes Zifferblatt mit arab.
Zahlen, kl.Sek., vergoldete Zeiger, vergoldetes Brü- Zahlen, kl.Sek., gebläute Zeiger, vergoldetes Werk mit
ckenwerk mit Ankergang, intakt (2420), D = 52 mm Ankergang, intakt (2368), D = 50 mm 1200,-
1000,-

274
Goldtaschenuhr mit Sprungdeckel, Gebrüder Epp-
ner Berlin, glattes 14-ct.-Gehäuse mit Goldcuvette, 281 o.Abb.
sehr gut erhaltenes E.Z. mit arab. Zahlen, kl.Sek., Doxa Goldfrackuhr, mit Streifendekor verziertes 14-
Goldzeiger, vergoldetes Werk mit Ankergang, intakt ct.-Gehäuse, versilbertes Zifferblatt mit arab. Zahlen,
(2554), D = 50 mm 850,- kl.Sek., vergoldete Zeiger, Goldcuvette, Nickel-Brü-
ckenwerk mit Ankergang, intakt (2370), D = 48 mm
500,-

275
Goldtaschenuhr mit Sprungdeckel, guill. 14-ct.-Ge-
häuse mit Goldcuvette, sehr gut erhaltenes E.Z. mit
arab. Zahlen, kl.Sek., vergoldete Zeiger, vergoldetes 282 o.Abb.
Werk mit Ankergang, Schwanenhals-Feinregulierung, Goldtaschenuhr mit Sprungdeckel und 14-ct.-Pan-
intakt (2555), D = 52 mm 950,- zergliederkette, ca.20 g., guill. 14-ct.-Gehäuse(ange-
schlagen), Metallcuvette, sehr gut erhaltenes E.Z. mit
arab. Zahlen, kl.Sek., vergoldete Zeiger, vergoldetes
Werk mit Ankergang, um 1900, intakt (2398), D = 51
276 mm 1200,-
Goldtaschenuhr mit Sprungdeckel, mit Sonnende-
kor verziertes 14-ct.-Gehäuse mit Goldcuvette, E.Z.
mit arab. Zahlen, kl.Sek., vergoldete Zeiger, Nickel-
werk mit Ankergang, Schwanenhals-Feinregulierung,
270 intakt (2421), D = 52 mm 1200,-
283 o.Abb.
Goldtaschenuhr mit Sprungdeckel, Alpina, guill.,
277 monogrammiertes 14-ct.-Gehäuse mit Goldcuvette,
Goldtaschenuhr mit Sprungdeckel, Seeland, mo- vergoldetes Zifferblatt mit arab. Zahlen, kl.Sek., ge-
nogrammiertes 14-ct.-Gehäuse mit Metallcuvette, E.Z. bläute Zeiger, vergoldetes Brückenwerk mit Anker-
mit arab. Zahlen, kl.Sek., vergoldete Zeiger, vergolde- gang, Schwanenhals-Feinregulierung, intakt (2411), D
tes Werk mit Ankergang, intakt (2415), D = 50 mm = 50 mm 600,-
750,-

278
Goldtaschenuhr, mit Blumendekor verziertes 18-ct.-
Gehäuse mit vergoldeter Cuvette, vergoldetes Ziffer-
blatt mit röm. Zahlen, gebläute Zeiger, vergoldetes 284 o.Abb.
¾-Platinenwerk mit Ankergang, Schlüsselaufzug, um Goldtaschenuhr mit Sprungdeckel, Zenith, mit
1870, intakt (2324), D = 42 mm 500,- Streifendekor verziertes 14-ct.-Gehäuse mit vergolde-
ter Cuvette vergoldetes Zifferblatt mit arab. Zahlen, im
Zentrum gravierter Blumendekor, vergoldete Zeiger,
270 kl.Sek., vergoldetes Werk mit Ankergang, intakt
(2419), D = 48 mm 1500,-

270
Große feine Goldtaschenuhr mit Sprungdeckel
und Chronometerunruh, H. Grandjean & Cie. 285 o.Abb.
Locle, in Original-Holz-Schatulle, guill. 18-ct.-Ge- Goldtaschenuhr mit Sprungdeckel, Zentra, glattes
häuse mit Goldcuvette, sehr gut erhaltenes E.Z. mit 14-ct.-Gehäuse mit Goldcuvette, vergoldetes Ziffer-
röm. Zahlen, kl.Sek., gebläute Zeiger, Nickel-Brücken- blatt mit arab. Zahlen, kl.Sek,,, vergoldete Zeiger, ver-
werk unter Glasschutz mit Ankergang, große Chrono- goldetes Brückenwerk mit Ankergang, Schwanen-
meter-Kompensationsunruh, 4 geschraubte Chatons, hals-Feinregulierung, intakt (2553), D = 54 mm 850,-
intakt (2622), D = 55 mm 4500,-

271
Goldtaschenuhr mit Sprungdeckel, Extra, guill. 14- 286 o.Abb.
ct.-Gehäuse, Metallcuvette, sehr gut erhaltenes E.Z. Doxa Frackuhr mit Sprungdeckel und goldener Ta-
mit arab. Zahlen, kl.Sek., goldene Zeiger, vergoldetes schenuhrkette, mit Ornamenten verziertes 14-ct.-Ge-
Brückenwerk mit Ankergang, um 1900, intakt (2471), häuse, Metallcuvette, vergoldetes Zifferblatt mit arab.
D = 52 mm 690,- Zahlen, kl.Sek., Goldzeiger, Nickelwerk mit Anker-
gang, Schwanenhals-Feinregulierung, mit 14-ct.-Ta-
schenuhrkette, intakt (1871), D = 51 mm 900,-

272 279
Goldtaschenuhr mit Sprungdeckel, D.A.D., guill. Vergoldete Taschenuhr, Wempe, mit 18 ct. Gold-ta-
14-ct.Gehäuse mit Monogramm, E.Z. mit arab. Zah- schenuhrkette mit Panzergliedern, ca. 46g, L = 31 cm,
len, kl.Sek., vergoldete Zeiger, vergoldetes Brücken- glattes Gehäuse, E.Z. mit röm. Zahlen, kl.Sek., ge-
werk mit Ankergang, Schwanenhals-Feinregulierung, bläute Zeiger, Ankerwerk, intakt (2566), D = 50 mm
intakt (2417), D = 51 mm 900,- 1100,-

-32-
271

272

274

275

273

277

278

279
276

-33-
290

293
287
Gold-Münz-Anhänge-
uhr, mit goldener Ta- 293
schenuhrkette, nach Goldttaschenuhr-Chronograph, Longines Kilo-
vorn öffenbare Gold- metrque, 18-ct.-Gehäuse, E.Z. (besch.), mit arab.
münze „Eduard VII von- Zahlen, 1/5-Sekunden-Einteilung, kleine Skala für 12-
Großbritanien um 1902, Std.-Zähler, kl.Sek., gebläute Zeiger, rote Sklala von
versilbertes Zifferblatt mit 13-24, zentrale Chronographensekunde, vergoldetes
arab. Zahlen, vergolde- Brückenwerk mit Ankergang, um 1920, intakt (2442),
tes Werk mit Spitzzahn- D = 50 mm 1700,-
ankergang, intakt (2348),
D = 38 mm 2400,-

288
Goldtaschenuhr, auf der Cuvette bez. Patek & Cie
Genève, graviertes 18-ct.-Gehäuse, die Werkschale
ist mit einem springenden Pferd reich verziert, sehr gut
erhaltenes E.Z. mit röm. Zahlen, kl.Sek., gebläute Zei-
ger, vergoldetes Brückenwerk mit Ankergang, 22
Rubis, intakt (2453), D = 47 mm 950,-

290 294

290
Goldtaschenuhr mit Sprungdeckel, mit Darstellung 294
eines galanten Paares im Garten mit Blumen gravier- Goldtaschenuhr mit Sprungdeckel, CH.F.Tissot &
tes 14-ct.-Gehäuse, ca. 110g, sehr gut erhaltenes E.Z. Fils Locle, guill. 14-ct.-Gehäuse, Goldcuvette, E.Z.
mit röm. Zahlen, kl.Sek., Goldzeiger, Nickel-Brücken- mit arab. Zahlen, kl.Sek., gebläute Zeiger, vergoldetes
werk mit Ankergang, um 1900, intakt (2619), D = 54 Brückenwerk mit Ankergang, intakt (2371), D = 52 mm
mm 1900,- 1200,-

291
Goldtaschenuhr mit Sprungdeckel, Paul Jeannot 295
Genève, guillochiertes mit Blumendeckor verziertes Goldene Taschenuhr, Lépine (Lit. Loomes S.143,
18-ct.-Gehäuse mit Goldcuvette, silbernes Zifferblatt versilbertes Zifferblatt mit röm Zahlen, gebläute Zeiger,
mit Golddekor, kleine Sekunde, gebläute Zeiger, Ni- guill. Gehäuse mit tiefgraviertem Mittelteil, Goldcu-
ckelbrückenwerk unter Glasschutz, Ankergang, 3 ge- vette, vergoldetes Werk mit Zylindergang, Schlüssel-
schraubte Chatons, um 1900, intakt (9999), D = 50 aufzug, um 1850, intakt (1352), D = 48 mm 950,-
mm 1900,-

289

289
Goldtaschenuhr mit Sprungdeckel (Halbsavon-
nette), auf Zifferblatt und Werk sign. Charles Frods-
ham London, (Lit. Baillie S.115), ca. 1810-1843,
glattes 18-ct.-Gehäuse, Sprungdeckel mit röm. Zah-
len, E.Z. mit röm. Zahlen, kl.Sek., gebläute Zeiger, 292
vergoldetes 3/3-Platinenwerk mit Spitzzahn-Anker-
gang, Diamantdeckstein, um 1900, intakt (2454), D =
50 mm 2400,-
292
Goldtaschenuhr mit seltener unabhängiger sprin-
296
gender und anhaltbarer Zentral-Sekunde und Vier-
tel-Repetition, mit Original-Schlüssel, C.F.Borle, 296
18-ct.-Gehäuse mit Goldcuvette, sehr gut erhaltenes Goldtaschenuhr mit Sprungdeckel, auf Zifferblatt
E.Z. mit röm. Zahlen, springende Zentralsekunde, ge- und Werk sign. Barraud & Lund London, guill. 18-
bläute Zeiger, vergoldetes Werk mit Ankergang mit ct.-Gehäuse mit Goldcuvette, um 1863, E.Z. mit röm.
zwei Federhäusern, Schlüsselaufzug, Schlagabruf auf Zahlen(rest.), kl.Sek., Goldzeiger, vergoldetes 3/4-
2 Tonfedern über seitlichen Schieber, um 1860, intakt Platinenwerk mit Ankergang, Schlüsselaufzug, intakt
(2621), D = 48 mm 4500,- (2452), D = 49 mm 1600,-
-34-
288

290

289

292 291
293

295

296
294

-35-
304

306
297

297
Goldtaschenuhr mit Sprungdeckel und besonde-
rem Aufzug nach Nicole Nielsen, mit Duplexhem-
mung, auf Werk und Zifferblatt sign. E.J. Dent
London, Nr. 29412 (Lit. Edward John Dent S. 678),
ca. 1865, guillochiertes 18-ct.-Gehäuse -HM 1863-
,Emailzifferblatt mit röm. Zahlen, kleine Sekunde bei
der "IX", gebläute Zeiger, feuervergoldetes ¾-Plati-
nenwerk mit Duplexhemmung, Aufzug nach Nicole
Nielsen, intakt (964), D = 47 mm 2900,-

304 306
Goldtaschenuhr mit Sprungdeckel, Zenith, Flache Goldtaschenuhr mit Sprungdeckel, Viertel-
298 guill.,monogrammiertes 14-ct.-Gehäuse mit Goldcu- Repetition und goldener Taschenuhrkette, auf
Englische Goldtaschenuhr,18-ct.-Gehäuse, Goldcu- vette, sehr gut erhaltenes E.Z. mit arab. Zahlen, Goldcuvette sign. J. Fs. Bautte & Co. à Genève (Lit.
vette, E.Z. mit röm. Zahlen, gebläute Zeiger, kl.Sek., kl.Sek., gebläute Zeiger, vergoldetes Werk mit Anker- Baillie S. 19), ca. 1825, beidseitig mit Ornamenten gra-
vergoldetes ¾-Platinenwerk mit Spitzzahnankergang, gang, Schwanenhals-Feinregulierung, intakt (2546), D viertes, flaches Goldgehäuse, Email-Zifferblatt mit
2 geschraubte Chatons um 1869,, intakt (2367), D = = 52 mm 1200,- röm. Zahlen (Risse) Goldzeiger, vergoldetes Brücken-
50 mm 1200,- werk mit Zylindergang, Schlüsselaufzug, Schlagabruf
auf 2 Tonfedern über seitlichen Schieber, intakt (7233),
D = 50 mm 2850,-

299
Goldtaschenuhr, guill. 14-ct.-Gehäuse mit vergolde-
ter Cuvette, E.Z. mit arab. Zahlen, kl.Sek., Goldzeiger, 305
vergoldetes Brückenwerk mit Ankergang, um 1920, in-
takt (2323), D = 48 mm 500,-

300
Goldtaschenuhr mit Sprungdeckel, glatte 14-ct.-
Gehäuse, Metallcuvette, sehr gut erhaltenes E.Z. mit
arab. Zahlen, kl.Sek., gebläute Zeiger, vergoldetes
Werk mit Ankergang, intakt(2556), D = 57 mm 850,- 307

307
301 Kleine Damentaschenuhr mit Sprungdeckel, Va-
Goldtaschenuhr, guill. 14-ct.-Gehäuse, Metallcu- cheron & Constantin Geneve, glattes 18-ct.-Ge-
vette, sehr gut erhaltenes E.Z. mit arab. Zahlen, häuse mit Goldcuvette, sehr gut erhaltenes
kl.Sek., Goldzeiger, vergoldetes Werk mit Ankergang, Email-Zifferblatt mit arabischen Zahlen, kleine Se-
Schwanenhals-Feinregulierung, um 1900, in- kunde, gebläute Zeiger, vergoldetes Brückenwerk mit
takt(2470), D = 48 mm 550,- Ankergang, um 1900, intakt (7111), D = 32 mm
1200,-

305
302 Goldene Taschenuhr mit Viertel-Repetition, guillo-
Goldtaschenuhr, monogrammiertes 14-ct.-Gehäuse, chiertes 18-ct.-Gehäuse, Werkschale mit gravierter
vergoldete Cuvette, E.Z. mit arab. Zahlen, kl.Sek., Blumendekor, sehr gut erhaltenes Emailzifferblatt mit 308 o.Abb.
Goldzeiger, vergoldetes Brückenwerk mit Ankergang, römischen Zahlen, vergoldete Zeiger, vergoldetes Goldene Damentaschenuhr, mit Goldkette und An-
intakt(2322), D = 50 mm 500,- Werk mit Zylindergang, Schlagabruf auf 2 Tonfedern hänger, 14-ct.-Gehäuse, E.Z. mit röm. Zahlen, vergol-
über seitlichen Schieber, Schlüsselaufzug, um 1870, dete Zeiger, Nickel-Brückenwerk mit Ankergang, intakt
intakt (609), D = 45 mm 1300,- (2400), D = 32 mm 350,-

303
Goldtaschenuhr mit Sprungdeckel, guill. 14-ct.-Ge-
häuse (Dellen), sehr gut erhaltenes E.Z. mit arab. Zah-
len, kl.Sek., Goldzeiger, vergoldetes ¾-Platinenwerk
mit Ankergang, intakt (2089), D = 54 mm 1100,-

-36-
298

299

297

302

301
300

305

303

304
-37-
309 314
Vergoldeter Armband- Viereckige Goldarm-
uhr-Chronograph banduhr Alpina, 14-ct.-
(Mono-Rattrapante), Gehäuse, kl. Sek., Gold-
Dubey & Schalden- zeiger, Ankerwerk, intakt
brand, beidseitig verglas- (2605), M = 30 x 30 mm
tes Gehäuse, versilbertes 400,-
Zifferblatt mit arab. Zah-
len, farbige Telmeterund
Tachymeterskalen, kleine
Sekunde, 30-Minuten-
Zähler, Ankerwerk cal.
Landeron 149, intakt
(2593), D = 37 mm 1400,-
319
Omega Damen-Goldarmbandiuhr im Gold-
310
schmuckarmband mit verdecktem, aufklappba-
Vergoldeter Eberhard &
rem Golddeckel mit 2 Smaragden verziert , im
Co., Stahlarmbanduhr-
Original-Verkaufs-Etui, 18-ct.-Goldarmband ca.
Chronograph mit Rattra-
80g, Baujahr 1961, versilbertes Zifferblatt mit Stun-
pante, limitierte Auflage
denindex, Ankerwerk cal. 245, intakt (2606), D = 28
067/100, versilbertes Zif-
mm 3800,-
ferblatt mit arabischen
"12" und Keilindex, rote
Telemeter und blaue Ta-
chymeterskala, kl.Sek. 320
30-Min.-Zähler, Goldzei- Gold-Damen-Armband-
ger, Ankerwerk cal. Lan- uhr mit Spangenband,
deron mit Schraubenun- Speer Patent, 14-ct.-Ge-
ruh, um 1950, intakt häuse mit integriertem
(9898), D = 37 mm 1300,- Spangen-Band, versilber-
tes Zifferblatt mit Leuch-
tindex, kl. Sek., Goldzei-
ger, Ankerwerk, intakt
311 315 (2098), D = 27 mm 680,-
Vergoldeter-Armband- Junghans Mega Gold-Funk-Armbanduhr, Modell Nr.
uhr-Chronograph, Eber- 025/9106, Editions-Nr. 00014014 verschraubtes 14-ct.-
hard & Co., Ebauche Goldgehäuse mit Original-Holzbox und Papieren, ver-
Les-Ponts-de-Martel, goldetes Zifferblatt mit Stundenindex, im oberen Teil
Emailzifferblatt mit arab. Fenster mit funkgesteuerten Angaben von Wochentag und
Zahlen, Skalen für kl.Sek., Monat mit Sekundenangaben, batteriegesteuert, um 1991,
30-Minuetn und 12-Std.- intakt (2119), D = 36 mm 850,-
Zähler, Tachymeterskala, Neupreis DM 3.950,-
Ankerwerk, Chronogra-
phenwerk über seitliche
Stopper, intakt (2592), D = 316
35 mm 1300,- Vergoldete Damen-Arm-
banduhr mit Chrono-
graph, auf schwarzem
Zifferblatt sign. Bulova,
arab. Zahlen, vergoldete
Zeiger. Chronographen-
312 sekunde, schaltbar über
Spera Stahlarmbanduhr Pendant, Ankerwerk cal.
mit Digital-Anzeige, ver- 10AH, intakt (2463), D =
schraubtes Gehäuse mit 28 mm 500,-
vergoldeter Lunette, ver-
321
silbertes Zifferblatt mit
14-ct.-Goldfilled Curvex Precicions-Armbanduhr,
Fenstern für Stunden, Mi-
Gruen very thin, im Verkaufs-Etui, gebogenes Ge-
nuten und kleine Sekun- 317
häuse, versilbertes Zifferblatt mit arab. Zahlen, ver-
denAnzeige, Ankerwerk Viereckige Goldarm-
goldete Zeiger, Formankerwerk mit Schraubenun-
mit Ringunruh, Stoßs., um banduhr, Jules Jürgen-
ruh, intakt ( 2531) M 40 x 13 mm 220,-
1980, intakt (9841), D = sen, 14-ct.-Gehäuse, ver-
32 mm 290,- goldetes Zifferblatt mit
Stundenindex, gebläute
Zeiger, Ankerwerk, intakt
(2532), M = 20 x 20 mm
250,-

313
Vergoldete Armbanduhr,
Benrus, Gehäuse mit be- 318
sondere Anstößen, versil- Damen-Goldarmband-
bertes Zifferblatt mit arab. uhr, Cyma, verschraub-
Zahlen, Datumsskala, tes 9-ct.-Gehäuse, her-
Fenster für Wochentag, ausklappbares Werk mit
322
gebläute Zeiger, kl.Sek., Scharnier, E.Z. mit arab.
Certina Damen-Goldarmbanduhr mit 14-ct.-Gold-
Ankerwerk, intakt (2595), Leuchtzahlen, kl. Sek.,
band, Ref. 42096, 18-ct.-Gehäuse, versilbertes Zif-
D = 32 mm 450,- Leuchtzeige, Ankerwerk,
ferblatt mit arab. Zahlen, Goldzeiger, Ankerwerk, um
intakt (2099), D = 32 mm
1970, intakt (2424), D = 18 mm 700,-
250,-

-38-
323 328 333
Goldarmbanduhr, IWC, Goldarmbanduhr mit Goldarmbanduhr mit
18-ct.-Gehäuse.versilber- Goldband, Eterna-Matic Chronograph, Minerva,
tes Zifferblatt mit Stun- Centenaire, 18-ct.-Ge- 18-ct.-Gehäuse, vesilber-
denindex, Zentralsekun- häuse mit 18-ct.-Gold- tes Zifferblatt mit arab.
de, Ankerwerk cal. 401, band, versilbertes Ziffer- Zahlen, kl.Sek., 30-Minu-
ca. 1969 intakt (2469), D blatt mit Stundenindex, ten-Zähler, Goldzeiger,
= 34 mm 950,- Datumsfenster, Goldzei- Chronographensekunde
ger, Ankerwerk mit Rotor- über seitlichen Drücker zu
aufzug, intakt (2091), D = stoppen, Ankerwerk, in-
32 mm 1900,- takt (2590), D = 35 mm
2700,-

324 334
Goldarmbanduhr, Laco, 329 Goldarmbanduhr-Chro-
14-ct.-Gehäuse, schwar- Rechteckige Goldarm- nograph, Eberhadt &
zes Zifferblatt mit arab. banduhr mit digitaler Co. Extra-Fort, 18-ct.-
Zahlen, Zentralsekunde, Anzeige, glattes 9 ct.- Gehäuse, versilbertes Zif-
Goldzeiger, Ankerwerk Goldgehäuse, auf der ferblatt mit arabischen
cal. Durowe 422 ca. 1950, Vorderseite Fenster mit und Indexzahlen, Tachy-
intakt (2335), D = 33 mm kleiner Sekunden, Minu- meterskala, kl.Sek., 30-
450,- ten und Stunden-Anzeige, Minuten-Zähler, Goldzei-
Ankergang intakt (2462), ger, Ankerwerk cal.
M = 25 x 30 mm 250,- 14000, intakt (2591), D =
38 mm 2800,-

325 330 335


IWC Goldarmbanduhr, Goldarmbanduhr mit Breitling Toptime Arm-
18-ct.-Gehäuse, versilber- Goldarmband, Eterna- banduhr-Chronograph
tes Zifferblatt mit Stun- matic „Centenaire 61, mit vergoldetem Flex-
denindex, Zentralsekun- verschraubtes 18-ct.-Ge- band, 18-ct.-Gehäuse,
de, Goldzeiger, Anker- häuse, Band mit Ge- versilbertes Zifferblatt mit
werk, Stoßs., intakt brauchsspuren, versilber- Stundenindex, kl. Sek.,
(9211), D = 37 mm 830,- tes Zifferblatt mit Stun- 45-Minuten-Zähler, Gold-
denindex, Datumsfenster, zeiger, zentrale Chrono-
Goldzeiger, Ankerwerk mit graphensekunde, Anker-
Rotoraufzug, um 1961, in- werk, intakt (1882), D = 36
takt (2548), D= 34 mm mm 2400,-
1800,-

331
326 Viereckige Omega-Con- 336
Goldarmbanduhr, Ze- stellation Automatic- Viereckiger Goldarm-
nith, 18-ct.-Gehäuse, ver- Chronometer Goldarm- banduhr-Chronograph,
silbertes Zifferblatt mit banduhr im Verkaufs- Minerva, 14-ct.-Gehäuse,
Stundenindex, kl. Sek., Etui, Ref. 14393/4 SC 61, braunes Zifferblatt mit
Goldzeiger, Ankerwerk verschraubtes 18-ct.-Ge- arab.Zahlen, Tachymeter-
cal. 40, Stoßs., intakt häuse, vergoldetes Zif- spirale und Telemeter-
(2363), D = 37 mm 900,- ferblatt mit Stundenindex, skala, kl. Sek., 30-Minu-
Ankerwerk cal. 712 mit ten- Zähler, 1 Drücker-
Rotoraufzug, 5 Adjust., 24 Chronograph, Ankerwerk
Jewels, Stoßs., um 1966, mit Schraubenunruh, um
intakt (1382), M = 30 x 35 1938, intakt (768), D = 31
mm 650,- mm 1950,-

337
Breitling Goldarmband-
327 332 uhr-Chronograph, 18ct.-
Goldarmbanduhr mit BWC Chronographe Gehäuse, versilbertes
Automatic, Baume & Swiss, Goldarmbanduhr Zifferblatt mit arab. Zah-
Mercier Genève, 18-ct.- mit Elastic-Armband, len, Tachymeter-Skala,
Gehäuse, versilbertes Zif- 14-ct.-Gehäuse, schwar- kleine Sekunde, 45-Minu-
ferblatt mit Stundenindex, zes Zifferblatt mit arab. ten-Zähler, gebläute Zei-
Zentralsekunde, Goldzei- Zahlen, Tachymeterskala, ger, Zentrale Chronogra-
ger, Ankerwerk cal. AS kl. Sek.,30-Min.- Zähler, phensekunde, Venus An-
1200, mit Rotoraufzug, in- Ankerwerk cal. Landeron kerwerk mit Schrauben-
takt (1880), D = 34 mm 51 mit Schraubenunruh, unruh, um 1940, intakt
350,- um 1950, intakt (280), D = (1266), D = 35 mm
33 mm 580,- 1100,-

-39-
338
Goldtaschenuhr mit Sprungdeckel, Kutter Stutt-
gart, glattes 14-ct.-Gehäuse, Goldcuvette vergoldetes
Zifferblatt mit arab. Zahlen, kl.Sek., vergoldete Zeiger,
vergoldetes Werk mit Ankergang, 3 geschraubte Cha-
tons, intakt (2413), D = 52 mm 1100,-

343

343
Goldene Weltzeit-Taschenuhr, auf Zifferblatt und
Werk sign. Eugen Bornand & Cie., St. Croix, ca.
1825, guill. 18-ct.-Gehäuse, Metallcuvette, sehr gut er- 346
haltenes E.Z. mit röm. Zahlen, im Zentrum 4 kleine Zif-
ferblätter mit Weltzeitangaben, gebläute Zeiger,
339 vergoldetes ¾-Platinenwerk mit Ankergang, Schlüs- 346
selaufzug, intakt (2341), D = 49 mm 4500,- Mehrfarben-Goldtaschenuhr, Sebastian Plan, Ge-
nève, mit Darstellung einer galanten Szene verziertes,
339 mit Girlanden reliefiertes Gehäuse mit Außenschar-
Flache Goldtaschenuhr mit Viertel-Repetition, Si- nier, gut erhaltenes E.Z. mit röm. Zahlen, vergoldete
ronval à Paris, guillochiertes 18-ct.-Gehäuse, Metall- Zeiger, feuervergoldetes Vollplatinenwerk mit Schne-
cuvette, ziseliertes Silberzifferblatt mit römischen cke und Kette, Zylinderwerk mit großem Stahlzylinder-
Zahlen, kleine Sekunde, gebläute Zeiger, vergoldetes rad, filigrane Brücke, intakt (2624), D = 40 mm
Brückenwerk mit freistehendem Federhaus, Schlüs- 3800,-
selaufzug, Zylinderwerk, Schlagabruf über Pendant,
um 1870, intakt (19), D = 57 mm 1800,-
347 o.Abb.
344 Goldene Frackuhr, Irisa, guill. 14-ct.-Gehäuse, Me-
340 tallcuvette, versilbertes Zifferblatt mit arab Zahlen,
Goldtaschenuhr mit Kettchen und Schlüssel,, auf kl.Sek., gebläute Zeiger, Nickelbrückenwerk mit An-
der Cuvette sign. Sandoz & Dubois Locle, guill. 14- kergang, um 1920, intakt (5679), D = 45 mm 270,-
ct.-Gehäuse, Goldzifferblatt mit röm. Zahlen, kl.Sek.,
im Zentrum gravierter Blumendekor, vergoldetes Brü-
ckenwerk mit Ankergang, Schlüsselaufzug, um 1860,
intakt (2440), D = 48 mm 1200,- 348 o.Abb.
Goldtaschenuhr, glattes 18-ct.-Gehäuse, (Innende-
ckel fehlt), E.Z. (Risse), röm. Zahlen, blaue Skala von
341 13-24, gebläute Zeiger, kl.Sek., Nickelbrückenwerk mit
Goldtaschenuhr mit Sprungdeckel, System Glas- Ankergang, um 1900, intakt (5684), D = 46 mm 250,-
hütte, 12-eckiges 14-ct.-Gehäuse mit Goldcuvette,
Wappendekor, sehr gut erhaltenes E.Z. mit arab. Zah-
len, kl.Sek., vergoldete Zeiger, vergoldetes 33-Plati-
nenwerk mit Ankergang, Schwanenhals-Feinregu- 349 o.Abb.
lierung, intakt (2418), D = 54 mm 1600,- Goldtaschenuhr mit Sprungdeckel, guill. 14-ct.Ge-
häuse (Mittelteil angeschlagen), Metallcuvette, sehr
gut erhaltenes Zifferblatt mit arab. Zahlen, kl.Sek., ver-
goldete Zeiger, vergoldetes, geteiltes ¾-Platinenwerk
mit Ankergang, um 1900, intakt (5685), D = 55 mm
350,-

344 350 o.Abb.


Goldtaschenuhr mit Viertel-Repetition und 18-ct.- Goldtaschenuhr mit Sprungdeckel, auf Werk sign.
Goldkette mit Schmuckschieber, glattes 18-ct.- Ge- mit Fabrikmarke Union Glocke, guill. 14-ct.Gehäuse
häuse mit Goldcuvette, die Werkschale zeigt ein (Cuvette fehlt), gut erhaltenes E.Z. mit arab. Zahlen,
prachtvolles Adelswappen in feiner Gravur, vergolde- kl.Sek., Goldzeiger, vergoldetes ¾-Platinenwerk mit
tes Zifferblatt mit arab. Zahlen, kl.Sek., gebläute Zei- Ankergang, um 1900, intakt (5709), D = 50 mm 370,-
ger, vergoldetes Nickelbrückenwerk mit Streifendekor,
Schlagabruf auf 2 Tonfedern über seitlichen Schieber,
um 1900, intakt (9297), D = 53 mm 4300,- 351 o.Abb.
Goldtaschenuhr mit Sprungdeckel, strahlenförmig
graviertes 14-ct.-Gehäuse, Metallcuvette, vergolde-
tes Zifferblatt mit arab. Zahlen, kl.Sek., gebläute Zei-
342 345 ger, vergoldetes Brückenwerk mit Ankergang, um
Goldtaschenuhr, guil., 18-ct.-Gehäuse, sehr gut er- 1920, intakt (5682), D = 52 mm 450,-
haltenes Email-Zifferblatt mit röm. Zahlen, kleine Se-
342 kunde, gebläute Zeiger, vergoldetes Brückenwerk mit
Große Goldtaschenuhr mit Kommahemmung und Kolben-Ankergang, Schlüsselaufzug, um 1860, intakt
Viertel-Repetition, 18-ct.-Gehäuse, Werkschale mit (1140), D = 47 mm 750,- 352 o.Abb.
Sonnensymbol verziert, sehr gut erhaltenes E.Z. mit Goldtaschenuhr mit Sprungdeckel, Phenix, ge-
arab. Zahlen, gebläute Zeiger, vergoldetes Werk mit streift graviertes 14-ct.-Gehäuse, Metallcuvet-te, ver-
Kommahemmung über freistehendes Federhaus, goldetes Zifferblatt mit arab. Zahlen, kl.Sek., gebläute
Schlagabruf auf 2 Tonfedern über Pendant, um 1800 Zeiger, vergoldetes Brückenwerk mit Ankergang, um
intakt (2355), D = 60 mm 2600,- 1920, intakt (5683), D = 50 mm 530,-

-40-
340

339

338

342

341 343

344

346

345

-41-
353 359
Goldtaschenuhr mit Sprungdeckel und Chronome- Goldtaschenuhr mit Sprungdeckel, Alpina Union
tergang mit ausgeschnittenen Werk, guill. 18-ct.- Horlogère, glattes 14-ct.-Gehäuse mit Goldcuvette,
Gehäuse mit Goldcuvette, sehr gut erhaltenes E.Z. mit (ca. 55g), E.Z. mit arab. Zahlen, kl.Sek., Goldzeiger,
röm. Zahlen, gebläute Zeiger, ausgeschnittenes Werk vergoldetes Werk mit Ankergang, intakt (2412), D = 53
bez. Chronometre, Chronometerhemmung mit Wippe, mm 1700,-
Kompensationsunruh mit Breguet spirale, Schlüssel-
aufzug, um 1871, intakt (7478), D = 50 mm 2400,

356
356
Große Goldtaschenuhr mit Chronometerhemmung
und Sprungdeckel, glattes 14-ct.-Gehäuse und Gold-
cuvette, sehr gut erhaltenes E.Z. mit arab. Zahlen,
kl.Sek., gebläute Zeiger, vergoldetes ¾-Platinenwerk
mit Chronometerhemmung mit Wippe, Kompensati-
onsunruh, gebläute zylindrische Spirale mit Endkur-
ven, Schwanenhals-Feinregulierung, um 1900, intakt
(6), D = 60 mm 1900,-
360

360
Vergoldete Taschenuhr mit Chronograph und Rat-
trapante, auf Zifferblatt sign. C.L.Guinand Locle,
354 guill. Gehäuse, E.Z. mit arab. Zahlen, 1/5-Sekunden-
Einteilung, kl.Sek., 30-Minuten-Zähler(läuft nicht mit
354 Feder defekt), vergoldete Zeiger, gebläute Rattrapan-
Großes goldenes Taschenuhr-Chronometer mit tezeiger über Pendant zu stoppen, Nickelwerk mit An-
Aufzugsschlüssel, Nr. 1363, auf Zifferblatt und Werk kergang, Schwanenhals-Feinregulierung, um 1900,
sign., James Hatton London (Lit. Baillie S. 146), intakt (2404), D = 52 mm 350,-
ca.1799-1815, glattes 18-ct.-Gehäuse, E.Z. (Risse)
mit röm. Zahlen, kl.Sek.,Goldzeiger, vergoldetes Voll-
platinenwerk mit Schnecke und Kette, Chronometer-
hemmung nach Earnshaw mit Federhemmung, mit
segmentförmigen Unruhgewichten, zylinderförmige
gebläute Unruh, gravierter Kloben mit Diamantdeck-
stein, 2 geschraubte Chatons, Schlüsselaufzug, intakt 361
(1925), D = 60 mm 7500,- 357
357
Goldtaschenuhr mit Chronometerhemmung und
Sprungdeckel, 14-ct.-Gehäuse, Innendeckel fehlt,
E.Z. mit arab. Zahlen, kl.Sek., Goldzeiger, vergoldetes
¾-Platinenwerk mit Chronometerhemmung über
Wippe, Schwanenhals-Feinregulierung, um 1900, in-
takt (2527), D = 55 mm 1250,-

361
Goldtaschenuhr mit Viertel-Repetition, glattes 14-
ct.-Gehäuse, Metallcuvette, guillochiertes Silberziffer-
blatt mit römischen Zahlen, kleine Sekunde, gebläute
Zeiger, vergoldetes Zylinderwerk mit freistehendem
355 Federhaus, Schlagabruf auf 2 Tonfedern über Pen-
dant, intakt (92), D = 55 mm 1600,
355
Goldene Taschenuhr mit Chronometerhemmung
und Übergehäuse, auf Werk und Staubschutz sign.
358
Thomas Davison, London AD 1808 + Georg Allison
London, glatte Gehäuse -HM 1807-, sehr gut erhalte- 362 o.Abb.
358
nes Email-Zifferblatt. mit römischen Zahlen, kleine Se- Goldtaschenuhr mit Sprungdeckel, auf Zifferblatt
Goldtaschenuhr mit Viertel-Repetition und Musik-
kunde, Goldzeiger, feuervergoldetes Vollplatinenwerk und Werk sign. Tavannes Watch. Co., mit Ornamen-
spielwerk, auf der Cuvette sign. LeRoy, Palais Royal
mit runden Pfeilern, Chronometerhemmung mit Feder ten graviertes 14-ct.-Gehäuse mit Goldcuvette, vergol-
Nr. 14 (Lit. Baillie S. 196, ca. 1788-1825), mit Sonnen-
über Schnecke und Kette, bimetallische Unruh nach detes Zifferblatt mit arab. Zahlen, kl.Sek., Goldzeiger,
motiv graviertes 18-ct.-Gehäuse, Metallcuvette, Silber-
Earnshaw mit segmentförmigen verschiebbaren Ge- Nickel-Brückenwerk mit Ankergang, um 1920, intakt
zifferblatt mit röm. Zahlen, vergoldete Zeiger,
wichten und Adjustierungsschrauben, reich gravierter (5707), D = 47 mm 450,-
vergoldetes Werk mit Zylinderhemmung, Schlagabruf
Kloben mit Diamantdeckstein, Staubschutz, intakt
auf 2 Tonfedern über Pendant, auf Ruf und stündliche
(926), D = 53 mm 6700,-
Musikspielauslösung durch Scheibenspielwerk, intakt
Gesamtgewicht 144 g
(2443), D = 57 mm 5500,-

-42-
355
353
354

356
357
358

360

359

-43-
363
Goldtaschenuhr mit Sprungdeckel und Minuten-
Repetition mit Chronograph, Le Phare, guill. 18-ct.-
Gehäuse mit Goldcuvette, sehr gut erhaltenes E.Z. mit
arab. Zahlen, 1/5-Sek.-Einteilung, kl.Sek., Goldzeiger,
zentrale Stoppsekunde über Drücker zu stoppen, ver-
369
goldetes Werk unter Glasschutz, Ankergang, Schlag-
abruf auf Tonfedern über Drücker, um 1900, intakt
(1737), D = 58 mm 2900,-

366
366
Großer Goldtaschenuhr-Chronograph mit Sprung-
deckel, 14-ct.-Gehäuse, ca. 144g, mit à-goutte-
Schlüssen, Goldcuvette, sehr gut erhaltenes E.Z. mit
radial gesetzten arab. Zahlen, rote Minuterie, 30-Mi-
nuten-Zähler mit roten Zahlen, kl.Sek., Goldzeiger,
vergoldetes Brückenwerk mit Ankergang unter Glas-
schutz, um 1900, intakt (2456), D = 60 mm 2800,-
369
Goldtaschenuhr mit Sprungdeckel, monogrammier-
tes 14-ct.-Gehäuse mit Goldcuvette (ca. 138g), gut
364 erhaltenes E.Z. mit röm. Zahlen, rote Minuterie,
kl.Sek., vergoldete Zeiger, vergoldetes ¾-Platinen-
364
Goldtaschenuhr mit Chronometerhemmung, und 367 werk mit Ankergang, 4 geschraubte Chatons, um
1900, intakt (2414), D = 58 mm 2200,-
Minuten-Repetition, mit goldenem Aufzugschlüs-
sel, Ami Sandoz et Fils, guillochiertes 18-ct.-Ge-
häuse mit Goldcuvette, sehr gut erhaltenes
Email-Zifferblatt mit römischen Zahlen, Goldzeiger,
vergoldetes Brückenwerk mit Chronometer über
Wippe, Schlagabruf auf 2 Tonfedern über seitlichen
Schieber, Schlüsselaufzug, um 1860, intakt (2620), D
= 53 mm 8900,-

367
367
Goldtaschenuhr mit Sprungdeckel und Viertel-Re-
petition, auf der Goldcuvette bez. A.Eppner & Co. 370
Breslau, glattes 14-ct.-Gehäuse, sehr gut erhaltenes
Email-Zifferblatt mit arabischen Zahlen, kleine Se-
365 kunde, Goldzeiger, vergoldetes Brückenwerk mit An-
370
Schwere Goldtaschenuhr mit Sprungdeckel. Minu-
kergang, Schlagabruf auf 2 Tonfedern über seitlichen
ten-Repetition und Chronograph, Henry Sandoz
Schieber, intakt (695), D = 53 mm 1900,-
Le Locle (Lit. Baillie S. 282, ca.1815-1913, guill. 18-
ct.-Gehäuse mit Goldcuvette und à-goutte-Schlüssen,
365 feines E.Z. mit röm. Zahlen, 1/5-Sekunden-Einteilung,
Seltene, kleine gebläute Zeiger, Ankerwerk unter Glasschutz, Schlag-
Gold-Brillant-Ta- abruf auf 2 Tonfedern über seitlichen Schieber, um
schenuhr mit Ach- 1904, intakt (2304), D = 54 mm 3500,-
tel-Repetition und
goldener Taschen-
uhrkette, Dent
London Nr. 33204,
mit Brillanten-Mono- 371
gramm verziertes Goldtaschenuhr mit Sprungdeckel, guil. 14-ct.-Ge-
18-ct.-Halbsavon- häuse mit à-goute-Schlüssen, Goldcuvette, E.Z. mit
netten-Gehäuse mit arab. Zahlen, zentrale rote Skala von 13-24, kl.Sek.,
arab., mit Brillanten Goldzeiger, vergoldetes ¾-Platinenwerk mit Anker-
verzierten Zahlen, gang, 3 geschraubte Chatons, um 1900, intakt (2090),
E.Z. mit röm. Zah- ca. 128g = D = 58 mm 1600,-
len, kl.Sek., bei der
“11l“, gebläute Zei-
ger, vergoldetes ¾-
Platinenwerk mit
368
Spitzzahnanker-
gang, 1/8-Repetition 368
auf 2 Tonfedern Sehr flache Goldtaschenuhr „Cabriolet Lèpine“,
über seitl. Schieber, mit Mehrfarbengold verziertes Gehäuse, Goldcuvette,
um 1860, intakt Silberzifferblatt mit radial gesetzten röm. Zahlen, Gold-
(2347), D = 38 mm zeiger, feuervergoldetes Brückenwerk mit Zylinder-
5500,- hemmung, Schlüsselaufzug, um 1840, intakt (2393),
-44- D = 40 mm 3300,-
363
365

364

366 368 367

369
370

371

-45-
380
Gold-Armbanduhr, Bau-
me & Mercier Genève,
mit Chronograph und
Mondphasen-Kalender,
18-ct.-Gehäuse, versilber-
tes Zifferblatt mit arab.
Zahlen, kl.Sek., 30-Minu-
ten-Zähler, Fenster für
Wochentag und Monat,
372 Große Datumsskala,
Rechteckige Goldarm- Goldzeiger, Chronogra-
banduhr, Patek Phi- phensekunde über seitli-
lippe Genève, mit chen Stopper, im unteren
Zertifikat in Kopie (Ori- Teil. halbrundes Fenster
ginal lieferbar), Ref. 376 für die Mondphase mit 12-
2403, 18-ct.-Gehäuse, Goldarmbanduhr Ebel Voyager, mit Weltzeitangaben und Stunden-Zähler, Anker-
versilbertes Zifferblatt mit Stundenindex, kl.Sek., Automatik, im Verkaufs-Etui, verschraubtes 18-ct.Ge- gang, intakt (2589), D =
Goldzeiger, Ankerwerk cal. 9/90 mit Schraubenun- häuse, Lunette mit Angabe der Weltstädte, weißes Zifferblatt 35 mm 4200,-
ruh, Werk Nr. 970712, um 1948, intakt (2573), M = mit Tag und Nachtangaben, röm. Zahlen, Datumsfenster,
37 x 20 mm 12000,- Goldzeiger, Ankerwerk mit Rotoraufzug, intakt (1193), D = 38 381
mm 4500,- Goldener Armbanduhr -
Chronograph, Universal
Geneve Unicompax, 18-
ct.-Gehäuse, versilbertes
377 Zifferblatt mit Stundenin-
Rechteckige Goldarm- dex und arabische Zah-
banduhr, IWC, 14-ct.-Ge- len, kl.Sek., 45-Minuten-
häuse, versilbertes Ziffer- Zähler, Ankerwerk cal.
blatt mit arab. Zahlen, kl. 285, Schraubenunruh, um
Sek., Goldzeiger, Nickel- 1950, intakt (7104), D =
Brückenwerk Nr. 992045, 34 mm 1900,-
mit Schraubenunruh, cal.
86, Baujahr 1938, intakt 382
(2596), M = 25 x 42 mm Movado Goldarmband-
373 2400,- uhr mit Kalendarium
Rechteckige “Calendograph”, (Lit.
Goldarmband- Osterhausen, Movado
uhr, Patek Phi- History S.125), 18-ct.-Ge-
lipp Genève, häuse vergoldetes Ziffer-
Ref. 2416, Zerti- blatt mit arab. Zahlen,
fikat kann gelie- großer Datumskreis,
fert werden, 18-ct.-Gehäuse, versilbertes Zifferblatt Fenster für Wochentag
mit Stundenindex, kl.Sek., Goldzeiger, Ankerwerk und Monat, Zentralse-
mit Schraubenunruh um 1948, intakt (2574), M = 40 kunde, Ankerwerk mit
x 22 mm 11000,- Schraubenunruh, um
1950, intakt (2603), D =
35 mm 2800,-

383
Longines Goldarmband-
uhr mit beweglichen An-
stößen, 14-ct.-Gehäuse,
sehr gut erhaltenes Email-
zifferblatt mit arabischen
378 Zahlen, rote „12“, kleine
Seltene Corum 20 Dollar Goldarmbanduhr im Verkaufs- Sekunde, vergoldete Zei-
374 Etui mit Beschreibung, um 1972, Ref. 5514556, Gehäuse ger, vergoldetes Brücken-
Rechteckige Goldarm- 18-ct.- und 900er Münzgold einer originalen 20 Dollar USA- werk mit Ankergang, cal.
banduhr, Longines, 14- Goldmünze von 1904, das Goldzifferblatt ist Teil einer 20 Dol- 15.28,, intakt (336), D =
ct.-Gehäuse mti geboge- lar-Münze, gebläute Zeiger, Saphirkrone,18-ct.-Goldband , 38 mm 1500,-
nen Stegen, versilbertes Ankerwerk mit Ringunruh, Stoßs., 18 Jewels, intakt (2118),
Zifferblatt mit Stundenindex und arab. “12”, kl.Sek., D = 35 mm 5500,-
Ankerwerk mit Schraubenunruh, cal. 25.17 (9LT), in-
takt (2576), M = 38 x 20 mm 2400,-

379 384
Weißgold Armbanduhr, Goldarmbanduhr mit
375 mit Automatic, Girard Chronograph, Longi-
Rechteckige Goldarm- Perregaux, 18-ct.-Ge- nes, 18-ct.-Gehäuse, ver-
banduhr, Longines, 14- häuse, versilbertes Ziffer- silbertes Zifferblatt mit
ct.-Gehäuse, versilbertes blatt mit Stundenindex arab. Zahlen, kl.Sek., 30-
Zifferblatt mit röm. Zah- und ab. Zahlen, Datums- Minuten-Zähler, Tachyme-
len, kl.Sek., Ankerwerk skala bei der „12“, Anker- terskala, Goldzeiger,
mit Schraubenunruh cal. werk mit Goldrotor, cal. Ankergang cal. 13ZN um
25.17 (L9), ca. 1941, in- 442-787, intakt (2604), D 1945, intakt (2600), D =
takt (2577), M = 39 x 18 = 32 mm 2800,- 38 mm 5500,-
mm 2400,-

-46-
388
Großer Platin-Armbanduhr-Chronograph – Rattrapante,
385 “Da Vinci Rattrapante”, Ref. 3754 mit ewigem Kalender und
Goldarmbanduhr, Glashütte Original, „Senator Karreé mit Automatik“, Ref. 39-51-01-01- ewiger Mondphase, limitierte Auflage weltweit 500 Stück, im
04, mit Holzbox, Beschreibung und Garantie, mit Werbe-CD Nr. 0177, beidseitig verglastes, Holz-Etui mit Sicherheitsverschluss und Bedienungs-Anleitung
rechteckiges, verschraubtes 18-ct.-Gehäuse(134,8g), versilbertes Zifferblatt mit Stundenindex, und Garantiekarte, verschraubtes Platin-Gehäuse, versilbertes
Fenster für Wochentag und Monat, Datum, halbrundes Fenster für den ewigen Kalender, Gold- Zifferblatt mit arab. Zahlen, kl.Sek. bei der „9“, Gangreserve-
zeiger, Ankerwerk mit 21-kt.- Rotoraufzug, Kaliber GUB 39, 48 Werksteine, Schwanenhals- anzeige, ewiger Kalender, ewige Mondphasenanzeige, vier-
Feinregulierung, um 2004, intakt (2465), M = 42 x 33 mm 9900,- stellige Jahresanzeige, Schnelleinstellung des Kalendariums
über die Krone, Chronograph mit Rattrapante, kleine Sekunde
mit Stoppeinrichtung, Ankerwerk mit Rotoraufzug IWC 7961,
386
39 Lagersteine, Original-Lederband und Platin-Schließe, intakt
GUB Jubiläums-Gold-
(2551), D = 40 mm 23500,-
armbanduhr mit Auto-
Selten angebotene Sammleruhr
matic 1845-1995, im
Original-Holzgehäuse
mit Papieren, limitierte
Auflage 181/300, beid-
seitig verglastes 18-ct.-
Gehäuse, Goldgewicht
ca. 40g, versilbertes Zif-
ferblatt mit Stundenindex
und arab. „12“, Datums-
fenster, Goldzeiger, Zen-
tralsekunde, Ankerwerk
mit Rotoraufzug, cal. 10-
30, um 1995, intakt (337),
D = 37 mm 4400,-

389
Goldener „IWC-Da Vinci Armbanduhr-Chronograph mit
ewigem Kalender und ewiger Mondphase, Nr. 2437913, im
Original-Verkaufs-Karton mit Bedienungsanleitung und Garan-
tie, 18-ct.-Gehäuse, weißes Zifferblatt mit Stundenindex,
kl.Sek., bei „9“, Gangreserveanzeige, ewiger Kalender, ewige
Mondphasenanzeige, vierstellige Jahresanzeige, Schnellein-
stellung des Kalendariums über die Krone, Chronograph,
kleine Sekunde mit Stoppeinrichtung, Ankerwerk mit Rotorauf-
zug, IWC 7961, 39 Lagersteine, Gangreserve 44 h, um 1997,
intakt (2550), D = 39 mm 8500,-

387
Vacheron & Constanin Genève Weissgoldarmbanduhr mit Weissgoldarmband, im Origi-
nal-Verkaufs-Etui, glattes 18-ct.-Gehäuse und Milanaiseband, versilbertes Zifferblatt mit ara-
bischen und Indexzahlen, Goldzeiger, Nickelwerk mit Streifendekor, cal. 1003, Genfer Wappen,
intakt (8663), D = 33 mm 2900,-
-47-
390 397
Mehrfarbengold-Diamant-Spindeltaschenuhr, auf Seltene Gold-Email-Spindeltaschenuhr in Mu-
Werk sign. Lepine à Paris (Lit.Baillie S. 195), schelform, Frankreich, anonym um 1800, beidseitig
ca.1720-1814, mit reliefierten Mehrfarbengoldorna- mit Goldornamenten und opakem, blauen Email ver-
menten und Diamantrosen verziertes Goldgehäuse, ziertes Goldgehäuse, E.Z. mit arab. Zahlen, gebläute
die vordere Lunette ist umlaufend mit Diamantrosen Zeiger, feuervergoldetes Spindelwerk mit Schnecke
verziert, E.Z.(rest.) mit röm. Zahlen, vergoldete Zeiger, und Kette, runde Pfeiler, filigrane Spindelbrücke, intakt
feuervergoldetes Spindelwerk mit Schnecke und (2392), D = 28 mm 2400,-
Kette, runde Pfeiler, filigrane Spindelbrücke, intakt
(9456), D = 40 mm 650,-

394

394
394
Goldtaschenuhr mit Spindelwerk, auf der Cuvette
sign. Johann Rothmund in Wien (Lit. Abeler S.401).
391 ca.1821-1884, mit Original-Schlüssel, der mit ova-
lem Achat verziert ist, guill. 14-ct.-Gehäuse, sehr gut
erhaltenes E.Z. mit arab. Zahlen, gebläute Zeiger, feu-
391 ervergoldetes Vollplatinenwerk mit Spindelgang, fili-
Silberne Spindeltaschenuhr in doppeltem Ge- gran gearbeitete Spindelbrücke, intakt (2503), D = 55
häuse, auf Werk sign. Anton Sing, Graz (Lit. Abeler mm 1200,-
S. 529), ca. 1777, glattes Gehäuse, Silberüberge-
häuse mit Metallwerkschale, die ursprünglich mit 395
398
Schildpatt verziert war, Email-Zifferblatt (Randbesch.), Goldene Spindeltaschenuhr mit Viertel-Repetition,
röm. Zahlen, vergoldete Zeiger, feuervergoldetes guill.18-ct.-Gehäuse, E.Z. mit arab. Zahlen, gebläute
Werk mit runden profilierten Pfeilern, filigran gearbei- Zeiger, feuervergoldetes Werk mit Spindelgang, fili-
tete Spindelbrücke, intakt (1230), D = 70 mm 1500,- grane Spindelbrücke, Schlagabruf auf 2 Tonfedern
über Pendant, um 1800, intakt (1860), D = 56 mm 398
392 1800,- Goldene Spindeltaschenuhr mit Viertel-Repetition
Französische Spin- auf Glocke, mit Gold-Taschenuhrschlüssel, Fanuel
deltaschenuhr, auf Grenoble, ca. 1743-60, glattes Gehäuse, E.Z. mit
Zifferblatt und Werk arab. Zahlen, vergoldete Zeiger, kleineres feuervergol-
392 sign. Romilly à Paris
(Lit. Baillie S.274),
detes Spindelwerk mit Schnecke und Kette, runde
Pfeiler, filigran gearbeitete Spindelbrücke mit Rubin-
ca.1752-1794, mit Or- deckstein, Schlagabruf auf Glocke über Pendant, in-
namenten reliefiertes takt (9291), D = 52 mm 2900,-
Mehrfarbengoldge-
häuse, Email-Zifferblatt
mit röm. Zahlen, ver-
goldete Zeiger, feuer-
vergoldetes Vollplati- 396
nenwerk mit Spindel-
gang, runde Pfeiler, 399 o.Abb.
Spindelbrücke, intakt Silberne Spindeltaschenuhr in doppeltem Ge-
(2625), D = 40 mm häuse, auf Werk sign. Benjamin Smith, Alfreton (ca.
2000,- 1765-1803), glattes Gehäuse Email-Zifferblatt mit röm.
Zahlen, vergoldete Zeiger, vergoldetes Werk mit run-
den Pfeilern, filigranes Brückenwerk mit filigranem
Spindelkloben, um 1800, intakt (2034), D = 50 mm
550,-

400 o.Abb.
Silberne Spindeltaschenuhr in doppeltem Ge-
häuse, auf Werk sign. Eduard Glazer, Bridgenorth,
glattes Gehäuse Email-Zifferblatt mit arab.. Zahlen,
396 vergoldete Zeiger, vergoldetes Werk mit runden Pfei-
lern und filigranem Spindelkloben, um 1790, intakt
393 396 (2035), D = 54 mm 550,-
Große goldene Spindeltaschenuhr mit Viertel-Re-
393 petition und verstecktem Erotik-Automat, auf Zif-
Kleine goldene Spindeltaschenuhr mit Viertel- Re- ferblatt und Cuvette und Werk sign. Berthoud à Paris,
petition, mit Goldtaschenuhr-Schlüssel, Boulevard guill. Goldgehäuse mit geripptem Mittelteil, um vergol-
Dantin Bausse, um 1830, strahlenförmig verziertes deten Staubschutz verdecktes rundes Fenster mit da-
14-ct.-Goldgehäuse, vergoldetes Zifferblatt mit röm. runter sichtbarem Erotik-Automat, E.Z. (feine Risse),
Zahlen, gebläute Zeiger, feuervergoldetes Spindel- arab. Zahlen, gebläute Zeiger, feuervergoldetes Voll-
werk, Schlagabruf auf 2 Tonfedern über Pendant, in- platinenwerk mit filigraner Spindelbrücke, Schlagabruf
takt (9309), D = 37 mm 3700,- mit gleichzeitiger Auslösung des Automaten über Pen-
dant, um 1800, intakt (1787), D = 55 mm 4900,-
-48-
392
390 391

395

393

394

396

398

397

-49-
401
Große silberne Spindeltaschenuhr, auf Zifferblatt
und Werk sign. Nicholas Lind, London (Lit Baillie S.
198), ca. 1780-1825, glattes Gehäuse, E.,Z. mit radial
gesetzten arab. Zahlen vergoldete Zeiger, feuerver-
goldetes Vollplatinenwerk mit Schnecke und Kette,
runde Pfeiler, filigraner Spindelkloben, intakt (2627),
D = 67 mm 900,-

402
Silberne Spindeltaschenuhr, auf Zifferblatt und Werk
sign. J(acob) Augsburger à Brodhäuse, glattes Ge-
häuse mit Außenscharnier, E.Z. mit röm Zahlen, ver-
goldete Zeiger, vergoldetes Vollplatinenwerk mit
Schnecke und Kette, eckige Pfeiler, filigrane Spindel-
brücke, um 1780, intakt (1327), D = 55 mm
490,-

406 408
403
Silberne Spindeltaschenuhr mit Viertel-Repetition
auf Glocke, auf Zifferblatt sign. Jacob Augsburger à 406 408
Brodhäuse, glattes Gehäuse mit Außenscharnier, Silberne englische Spindeltaschenuhr in dreifa- Silberne Spindeltaschenuhr in doppeltem Ge-
E.Z. mit röm. Zahlen, Blumendekor, vergoldete Zeiger, chem Gehäuse, mit silberner Taschenuhrkette und häuse, auf Werk und Zifferblatt sign. Jean Etienne
vergoldetes Vollplatinenwerk mit Schnecke und Kette, Schlüssel mit Schmuckstein, auf Werk sign. Jo- Piot et Fr. Panchaud Genève, ca. 1780, glatte Ge-
runde Pfeiler, filigrane Spindelbrücke, Schlagabruf auf seph Whitte, London, glatte Gehäuse -HM 1770-, mit häuse, EZ (Randbesch., Glas fehlt) vergoldete Zeiger,
Glocke über Pendant, um 1800, verharzt (1326), D = Schildpatt und Ziernägeln verziertes Übergehäuse, vergoldetes Vollplatinenwerk mit Schnecke und Kette,
54 mm 1200,- E.Z. (kl.Besch.), gebläute Beetle & Pokerzeiger, feu- eckige Pfeiler, filigrane Spindelbrücke, intakt (1330),
ervergoldetes Werk mit Schnecke und Kette, eckige D = 55 mm 900,-
Pfeiler, filigran gearbeiteter Spindelkloben, intakt
(1635), D = 60 mm 1100,-

404
Silberne Spindeltaschenuhr mit Silberüberge-
häuse, Eardley, London (Lit. Baillie S.235), ca. 7770-
1794, glatte Gehäuse, E.Z., röm. Zahlen, vergoldete
Zeiger,anhaltbare kl.Sek., feuervergoldetes Werk mit
Schnecke und Kette, runde Pfeiler, filigraner Spindel-
kloben, Staubschutz intakt (2310), D = 58 mm 450,-

409

407 409
Silberne Spindeltaschenuhr im Übergehäuse,
glatte Gehäuse mit Außenscharnier, auf Werk sign.
Josephson, London (Lit. Baillie S. 175), ca. 1751-
407 1781, E.Z. mit röm. Zahlen, Arkadenminuterie, vergol-
Silberne Spindeltaschenuhr mit Sprungdeckel dete Zeiger, feuervergoldetes Vollplatinenwerk mit
405 (Halbsavonette), auf Werk sign., Rich. Collins, Rom- Schnecke und Kette, eckige, Pfeiler, filigraner Spindel-
ford (Lit. Baillie S. 64) um 1768-1824, glattes Ge- kloben, intakt (2438), D = 48 mm 500,-
häuse, im Sprungdeckel rundes Fenster, E.Z.( Risxe),
405 arab. Zahlen, vergoldete Zeiger, feuervergoldetes Voll-
Silberne Spindeltaschenuhr mit Datum, in dreifa- platinenwerk mit runden Pfeilern, grav. Spindelkloben,
chem Gehäuse, auf Zifferblatt und Werk sign., Moret- intakt (2075), D = 55 mm 450,-
ton London (Lit. Bailllie S. 224), ca. 1734-43, glatte 410 o.Abb.
Gehäuse und Übergehäuse, mit Schildpatt und Zier- Silberne Spindeltaschenuhr in doppeltem Ge-
nägeln verziertes 2. Übergehäuse, E.Z. mit röm. Zah- häuse, auf Werk sign. T.Black, London, glatte Ge-
len, vergoldete Zeiger, zentrale Datumsskala, häuse Email-Zifferblatt mit röm. Zahlen, vergoldete
feuervergoldetes Vollplatinenwerk mit Schnecke und Zeiger, vergoldetes Werk mit runden Pfeilern und fili-
Kette, eckige Pfeiler, filigraner Spindelkloben, intakt granem Spindelkloben, um 1790, intakt (2036), D =
(2253), D = 58 mm 1200,- 57 mm 550,-

-50-
401
403

402

404

405
406

407 408

409

-51-
411 411
411 416
Silberne Spindeltaschenuhr im Repoussé-Überge-
häuse, miit Viertel-Repetition auf Glocke,auf Werk
signiert Joyce London (Lit. Baillie S.176), ca. 1754,
glattes im Mittelteil filigran gearbeitetes Gehäuse, mit
Darstellung einer mythologischen Szene verziertes, in
feiner Repoussétechnik gearbeitetes, silbernes Über-
gehäuse mit Außenscharnier, E.Z. mit röm. Zahlen,, 416
Poker du Beetlezeiger, feuervergoldetes Spindelwerk Silberne Spindeltaschenuhr in doppeltem Ge-
über Schnecke und Kette mit eckigen Pfeilern, großer häuse, Robert Dawson, Alford, glattes Gehäuse
filigran gearbeiteter Spindelkloben, Schlagabruf auf und Übergehäuse, E.Z.(rest.), mit röm. Zahlen, arab.
Glocke über Pendant, intakt (2525), D = 47 mm Arkadenminuterie, im Zentrum mit Häusern polychrom
2300,- bemalt, vergoldete Zeiger, feuervergoldetes Vollplati-
nenwerk mit Schnecke und Kette, Fantasiepfeiler, fili-
ganer Spindelkloben, Staubschutz, um 1780, intakt
414 (2242), D = 52 mm 600,-
412
Silberne schwedische Spindeltaschenuhr mit Re- 414
poussé-Übergehäuse, Helmstine Stockholm, mit 417
Silberne Spindeltaschenuhr im Repoussé-Überge-
filigranem Taschenuhrschlüssel, glattes Gehäuse, Silberne Spindeltaschenuhr, Anton Resch in Fried-
häuse, auf Werk signiert John Bradford London (Lit.
mit reliefierter Darstellung einer mythologischen berg (Abeler S. 456), ca. 18.Jh., guill. Gehäuse, Sil-
Baillie S.37), ca. 1725-1775, glattes Gehäuse, mit Dar-
Szene verziertes Übergehäuse, E.Z. mit röm. Zahlen, berzifferblatt mit röm. Zahlen, im Zentrum Blumende-
stellung einer mythologischen Szene verziertes, in fei-
Arkadenminuterie, Beetle- und Pokerzeiger, feuerver- kor, vergoldete Zeiger, feuervergoldetes Werk mit
ner Repoussétechnik gearbeitetes, silbernes Überge-
goldetes Vollplatinenwerk mit Schnecke und Kette, Schnecke und Kette, eckige Pfeiler, filigrane Spindel-
häuse mit Außenscharnier, Silberzifferblatt mit röm.
runde Pfeiler, filigrane Spindelbrücke, um 1780, in- brücke, intakt (2243), D = 50 mm 600,-
Zahlen, Arkadenminuterie, vergoldete Zeiger, feuer-
takt(1861), D = 68 mm 1200,- vergoldetes Spindelwerk über Schnecke und Kette mit
eckigen Pfeilern, großer filigran gearbeiteter Spindel-
418
kloben, intakt (2447), D = 50 mm 1000,-
Silberne Spindeltaschenuhr mit Wecker, um 1800,
glattes Gehäuse, E.Z. mit arab. Zahlen, zentrale We-
ckerskala, vergoldete Zeiger, gebläuter Weckerzeiger,
feuervergoldetes Vollplatinenwerk mit Schnecke und
Kette, runde Pfeiler, filigrane Spindelbrücke, intakt
(2449), D = 57 mm 950,-

413 415
413 415
Silberne Sackuhr im Repoussé-Übergehäuse, auf Silberne Spindeltaschenuhr mit Wecker und Über-
Werk und Zifferblatt sign. Anto(ni). Möltzer, Wien (Lit. 419
gehäuse, glattes im Mittelteil filigran gearbeitetes Ge-
Abeler S. 436), ca. 1740, glattes Gehäuse, mit Dar- Silberne Sackuhr in doppeltem Gehäuse, mit Vier-
häuse, im Mittelteil mit Köpfen reliefiert und filigran
stellung einer mythologischen Szene verziertes, in tel-Repetition auf Glocke, auf Werk sign. John Ger-
gearbeitetes Silberübergehäuse, silbernes Chample-
Hochrelief gearbeitetes, silbernes Übergehäuse, sil- rard London (Lit.Baillie S.122), ca. 1714-1735, glattes
vézifferblatt mit röm. Zahlen, arab. Arkadenminuterie,
bernes Champlévé-Zifferblatt mit röm. Zahlen, im Zen- Gehäuse im Mittelteil filigran gearbeitet, Silberüberge-
im Zentrum Weckerstellscheibe, gebläute Zeiger, feu-
trum Namenskartuschen, gebläute Beetle und häuse mit Außenscharnier, sehr gut erhaltenes E.Z.
ervergoldetes Vollplatinenwerk mit Schnecke und
Pokerzeiger, feuervergoldetes Werk mit eckigen Pfei- mit röm. Zahlen, Arkadenminuterie, vergoldete Zeiger,
Kette, profilierte, runde Pfeiler, filigraner Spindelklo-
lern, filigran gearbeiteter Spindelkloben, intakt (1228), feuervergoldetes Spindelwerk mit Schnecke und
ben, Wecker auf Bodenglocke, intakt( 2626), D = 57
D = 48 mm 2500,- Kette, runde Pfeiler, filigran gearbeiteter Spindelklo-
mm 2500,-
ben, Schlagabruf auf Glocke über Pendant, intakt
(9304), D = 50 mm 2400,-

-52-
413
411

412

414
416

415

417

419
418

-53-
420 425 430 o.Abb.
Silberne Spindeltaschenuhr mit Automat, auf Zif- Silber Spindeltaschenuhr, glattes Gehäuse, mit Silberne Spindeltaschenuhr in doppeltem Ge-
ferblatt und Werk bez. “Gande Armee à Pleine Mar- einem Schäfer bemaltes E.Z. mit (Randbesch), röm. häuse, auf Werk sign. Dwerrihouse Carter & Son
ché”, Gehäuse (Dellen und gelötet), E.Z. (Risse), mit Zahlen, vergoldete Zeiger, feuervergoldetes Vollplati- Berkeley Square, glatte Gehäuse Email-Zifferblatt mit
kleiner Stunden/Minuten-Skala mit arab. Zahlen, im nenwerk mit Schnecke und Kette, filigrane Spindelbrü- röm. Zahlen, vergoldete Zeiger, vergoldetes Werk mit
oberen Teil hinter rundem Fenster eine polychrom ge- cke, eckige Pfeiler, um 1780, intakt (2446), D = 53 mm runden Pfeilern und filigranem Spindelkloben, Dia-
malte Darstellung marschierender Soldaten die sich 550,- mantdeckstein, Staubschutz, um 1807, intakt (2326),
im Kreis bewegen, vergoldete Zeiger, feuervergolde- D = 55 mm 550,-
tes Vollplatinenwerk mit Schnecke und Kette, eckige
Pfeiler, filigrane Spindelbrücke, um 1790, intakt
(1859), D = 54 mm 800,- 426
Silberne Spindeltaschenuhr, Berthoud à Paris (Lit.
Baillie 25), ca. 1727-1807, glatte Gehäuses mit geripp-
tem Mittelteil, vergoldete Zifferblattfront mit arab. Zah- 431 o.Abb.
len, im Zentrum Darstellung eines Mädchens mit Silberne Spindeltaschenuhr, auf der Werkschale mit
421 Rückentrage in feiner polychromer Emailmalerei, ge- Landschaftsdarstellung graviertes Gehäuse, E.Z. mit
Silberne Spindeltaschenuhr, Breguet, glattes Ge- bläute Zeiger, feuervergoldetes Spindelwerk mit ecki- röm. Zahlen, gebläute Zeiger, feuervergoldetes Voll-
häuse, sehr gut erhaltenes E.Z. mit kleiner arab. gen Pfeilern, filigrane Spindelbrücke, intakt (7172), D platinenwerk mit runden Pfeilern über Schnecke und
Skala, gebläute Zeiger, um dieser Zifferblatt ist ein Rit- = 54 mm 1400,- Kette, filigrane Spindelbrücke, um 1820, intakt (2384),
ter mit Schwert bei einer Burg polychrom bemalt, feu- D = 51 mm 250,-
ervergoldetes Werk mit Schnecke und Kette, eckige
Pfeiler, filigran gearbeitete Spindelbrücke, um 1800,
intakt (1636), D = 53 mm 850,-
427
Österreichische, silberne Spindeltaschenuhr mit
Kalendarium und Zentralsekunde, Martin Wagner 432 o.Abb.
in Wien (Lit.Abeler S. 581), 1763-1803, glattes Ge- Silberrne Spindeltaschenuhr mit Sprungdeckel,
häuse, sehr gut erhaltenes E.Z. mit kleiner arab. Stun- auf Werk sign. Ault London (Lit. Baillie S. 10, ca.
den/ Minutenskala, Skalen für Datum und Wochentag, 1822-24, glattes Gehäuse, E.Z. mit röm. Zahlen, ver-
Zentralsekunde, sehr gut erhaltene Darstellung eines goldete Zeiger, feuervergoldetes Vollplatinenwerk mit
Kriegers mit Speer in feiner polychromer Emailmale- Schnecke und Kette, runde Pfeiler, filigraner Spindel-
rei, vergoldete Zeiger, feuervergoldetes Spindelwerk kloben, Diamantdeckstein, intakt (2249), D = 55 mm
über Schnecke und Kette, eckige Pfeiler, filigran ge- 390,-
arbeitete Spindelbrücke, um 1780, intakt (9433), D =
60 mm 1950,-

433 o.Abb.
Silberne Spindeltaschenuhr mit Datum, Frankreich
um 1800, glattes Gehäuse, gut erhaltenes E.Z. mit
röm. Zahlen, zentrales goldenes Datum mit arab. Zah-
len, gebläute Zeiger, feuerver-goldetes Vollplatinen-
werk mit Spindelgang, filigrane Spindelbrücke, intakt
(5712), D = 55 mm 650,-

422
Silberne Schweizer Spindeltaschenuhr mit Viertel-
Repetition, auf Zifferblatt und Werk signiert Chaudoir 434 o.Abb.
à Geneve (Lit. Baillie S. 57), ca. 1770-92 mit Orna- Silberne Spindeltaschenuhr, glattes Gehäuse mit
menten grav. Gehäuse, E.Z. mit buntem Blumendekor Außenscharnier, E.Z. (rest.) mit röm. Kartuschenzah-
und Tauben verziert, gebläute Zeiger, feuervergolde- len, am Aufzug rest., gebläute Zeiger, feuervergolde-
tes mit floralem Dekor reich verziertes Werk mit filigra- tes Werk mit eckigen Pfeilern, filigrane Spindelbrücke,
ner Spindelbrücke, Schlagabruf auf 2 über Pendant, um 1780, intakt (5719), D = 58 mm 330,-
intakt (945), D = 54 mm 850,-

423
Silberne Spindeltaschenuhr mit Datum und silber- 435 o.Abb.
nem Taschenuhrschlüssel, guill. Gehäuse, sehr gut 428 Spindeltaschenuhrwerk mit Viertel-Repetition und
erhaltenes E.Z. mit kleinem Zifferblatt mit arab. Zah- Große Schweizer Spindeltaschenuhr mit astrono- Wecker, Frankreich um 1800,- E.Z. (Randbesch.),
len, mit Golddekor und galantem Paar bemaltes Zif- mischem Kalendarium und kleiner Sekunde, auf arab. Zahlen, gebläute Zeiger, feuervergoldetes Werk
ferblatt (rest.), Datumsskala, feuervergoldetes Voll- Werk sign. Borle à La Chaux-de-Fonds (Lit.Baillie S. mit Schnecke und Kette, Spindelgang, Staubschutz,
platinenwerk mit Schnecke und Kette, runde Pfeiler, 33), ca. 1790, glattes Gehäuse, gut erhaltenes E.Z. filigran gearbeitete Spindelbrücke, intakt (5703), D =
filigrane Spindelbrücke, um 1800, intakt (1550), D = mit arab. Zahlen, Skalen für Datum, Wochentagnamen 51 mm 390,-
52 mm 900,- mit ihren astronomischen Symbolen in roter Farbe und
Monatsangaben mit Anzahl der Tage, kl.Sek., vergol-
dete Zeiger, feuervergoldetes Werk mit runden Pfei-
lern, filigrane Spindelbrücke, intakt (2628), D = 60 mm
424 2200,-
Silberne Spindeltaschenuhr mit Schildpattüberge- 436 o.Abb.
häuse, Vanvalsenair à Paris, glattes Gehäuse, mit Silberne Spindeltaschenuhr, auf Werk sign. M.J.To-
braunem Schildpatt und Ziernägeln verziertes Über- bias, Liverpool (Lit. Baillie S. 314), ca. 1805-1829,
gehäuse, sehr gut erhaltenes E.Z. mit arab. Zahlen, 429 o.Abb. glattes Gehäuse mit graviertem Mittelteil, vergoldetes
bemalte Darstellung eines Herren der auf die Kirche Silber Spindeltaschenuhr, auf Werk sign. Baillon à ziseliertes Zifferblatt mit röm. Zahlen, kl.Sek., gebläute
schaut, in feiner polychromer Emailmalerei, gebläute Paris (ca. 1750-1771), glattes Gehäuse, E.Z. mit arab. Zeiger, feuervergoldetes Werk mit Schnecke und
Zeiger, feuervergoldetes Spindelwerk über Schnecke Zahlen, gebläute Zeiger, vergoldetes Vollplatinenwerk Kette, Spindelgang, gravierter Kloben mit Diamant-
und Kette, runde Pfeiler, filigran gearbeitete Spindel- mit eckigen Pfeilern, über Schnecke und Kette, fili- deckstein, intakt (5692), D = 52 mm 270,-
brücke,um 1800, intakt (9306), D = 60 mm 900,- grane Spindelbrücke, intakt (2383), D = 43 mm 350,-

-54-
421 422
420

424
425
423

427 428
426

-55-
437 442
TAG Heuer Taucher- Große Stahlarmband-
Armbanduhr, mit Stahl- uhr mit Automatik und
gliederband, mit Index- Chronograph, Heuer
drehlunette, schwarzes Montreal, Ref.
Zifferblatt mit Leuchtindex 110.503 N, ca.1973,
und Leuchtzeiger, Da- verschraubtes Gehäu-
tumsfenster, Ankerwerk se, schwarze Tachyme-
cal. WS2110-2, intakt terskala, schwarzes
(1878), D = 42 mm 650,- Zifferblatt mit Stunden-
index, 30-Minuten du
12-Std.-Zähler, Datums-
fenster, Leuchtzeiger,
Ankerwerk cal. 12 mit
Rotoraufzug, intakt
(2580), D = 42 mm 447
438 3600,- Viereckige Armbanduhr-Chronograph, Eterna Heri-
Zeno Watch Basel Stahl- tage Limited Edition, im Original-Verkaufsetui mit
armbanduhr mit Auto- Garantie und 2 Lederarmbändern, poliertes Stahl-
matic im Verkaufs-Etui 443 gehäuse, schwarzes Zifferblatt mit röm Zahlen,
mit Garantieschein, Große Stahlarmband- kl.Sek., 30-Mimuten-Zähler, Ankerwerk, intakt
beidseitig, verschraubtes, uhr mit Automatic und (2334), M = 35 x 35 mm 1350,-
verglastes Gehäuse, Chronograph, Heuer
schwarzes Zifferblatt mit Montreal, verschraub-
arab. Leuchtzahlen, tes Gehäuse mit blauer
Leuchtzeiger, Zentralse- Ta c h y m e t e r s k a l a , 448
kunde, Ankerwerk mit Ro- blaues Zifferblatt mit Stahlarmbanduhr-Chro-
toraufzug, 21 Jewels, Stundenindex, 30-Minu- nograph, Pierce, schwar-
Ringunruh, Stoßs., intakt ten- und 12-Std.-Zähler, zes Zifferblatt mit arab.
(2461), D = 38 mm 300,- Datumsfenster, Anker- Zahlen, kleine Sekunde,
werk mit Rotoraufzug, 60-Minuten-Zähler, Tachy-
intakt (2581), D = 42 meter- und Telemeterska-
mm 3700,- len, Leuchtzeiger, paten-
tiertes Ankerwerk cal. 134
439 mit Schraubenunruh, um
Stingray –Roamer Stahl- 1950, intakt (1225), D =
armbanduhr-Chrono- 34 mm 980,-
graph, Mod. Nr.
726-9120-602, schwarzes 444
Zifferblatt mit Stundenin- Heuer Stahlarmband-
dex, Skalen für kl.Sek., uhr-Chronograph,
30-Minuten-und 12- Std.- schwarzes Zifferblatt mit 449
Zähler, Leuchtzeiger, An- arabischen Leuchtzah- Omega Militär-Arm-
kerwerk, cal. Valjoux 72, len,Tachymeterskala, kl. banduhr, verschraubtes
um 1970, intakt (3032), D Sek., 45-Minuten-Zäh- Gehäuse, schwarzes Zif-
= 37 mm 1100,- ler, Leuchtzeiger, Anker- ferblatt mit arab. Leucht-
werk cal. 23, um 1960, zahlen, kl.Sek., Leucht-
intakt (1676), D = 34 zeiger, englisches Ho-
mm 1400,- heitszeichen, Ankerwerk,
um 1947, intakt (1929), D
= 35 mm 700,-

440
Russische Stahlarm-
banduhr mit Wecker, 445
Poljot, limitierte Auflage Neuwertige Longines
628/999, schwarzes Zif- Stahl-Dienst-Arm- 450
ferblatt mit arab. Leucht- banduhr, verschraub- Beobachtungs-Arm-
zahlen, Leuchtzeiger, tes Gehäuse, versilber- banduhr, im Kunststoff-
zentrale, rote Wecker- tes Zifferblatt mit arab. gehäuse (Tritium H3), mit
skala mit arab. Zahlen, Zahlen, kl.Sek., Leucht- Beschreibung, schwarzes
Ankerwerk, intakt (2561), zeiger, Ankerwerk cal. Zifferblatt mit arab. Zah-
D = 37 mm 120,- 12.68Z, Baujahr 1950, len, Zentralsekunde,
intakt (2601) 1800,- Leuchtzeiger, Skala von
13-24, Quarzwerk, intakt
(2538), D = 35 mm 130,-

446
441 Omega Speedmaster
Tissot Stahlarmband- Mark V mit Automatic,
uhr, mit Stahlglieder- Kalender und Stahl-
band und Automatik, im gliederband, schwar- 451
Verkaufs-Etui mit Ga- zes Zifferblatt mit Stun- Kleine Alpina Militär-
rantieschein, ver- denindex, Fenster für armbanduhr, Stahlge-
schraubtes Gehäuse, Wochentag und Datum, häuse, schwarzes Ziffer-
dunkelblaues Zifferblatt kl.Sek., zentraler 30- blatt mit arab. Leuchtzah-
mit Stundenindex. Leucht- Min.-, 12-Std.- und 24- len, Leuchtzeiger, kl.Sek.,
zeiger, Datumsfenster, Std.-Zähler, Ankerwerk Ankergang mit Schrau-
Zentralsekunde, Anker- cal. 1045 mit Rotorauf- benunruh, um1940, intakt
werk mit Rotoraufzug, um zug, um 1985, intakt (1699), D = 28 mm 170,-
1987, intakt (1155), D = (2607), D = 43 mm
35 mm 650,- 2300,-

-56-
452
Omega Speed-
master Profes-
sional Stahl-
Armbanduhr Ref.
145.0228, auf
dem verschraub-
ten Gehäuse bez.
From the Moon
to Mars, schwar-
ze Tachymeter-
Drehlunette,
schwarzes Ziffer-
blatt mit bunten
Skalen für kl.Sek.,
30-Min.- und 12-
Std.-Zähler, Stun-
456 459
denindex, Leuchtzeiger, Ankerwerk cal.
Sehr große Breitling Navitimer Chrono- Große Stahlarmbanduhr, Panerai-Luminor, mit
1861, Ringunruh, Stoßs., um 2004, in-
Matic Stahlarmbanduhr, Ref. 1806, ver- Automatik und Datum, Firenze um 1860, Ocean
takt (2608), D = 42 mm 3300,-
schraubtes Gehäuse, beidseitig drehbare Chronometer mit Panerai-Box, OP 6505, BB,
Lunette mit integriertem Rechenschieber , 974764, A 1104/1500 A-Serie um 1998, Tritium
schwarzes Zifferblatt mit arab. Leuchtzahlen, GMT, verschraubtes Gehäuse, mit Lunette mit 24-
Datum, Leuchtzeiger, 30-Min.- und 12-Std.- Stunden-Einteilung, schwarzes Zifferblatt mit arab.
Zähler, Ankerwerk cal. Breitling 12, mit Ro- Zahlen und Stundenindex, intakt (2583), D = 42 mm
toraufzug mittels Planetenrotor, Ringunruh, 4700,-
Stoßs., um 1975, intakt (2584), D = 49 mm
3000,- 460
Holz-Etui für Armbanduhr Luminor Panerai, im
Deckel eingelassenes braunes Leder mit Goldbe-
schriftung, innen graues Samt (2374), M = 12 x 12 x
8 cm 250,-

461
Lemania Stahlarmband-
uhr-Chronograph, mit
britischem Hoheitszei-
chen, schwarzes Ziffer-
blatt mit arab. Leuchtzah-
len, kl.Sek.,30-Minuten-
Zähler, Leuchtzeiger, An-
kerwerk mit Schrauben-
453 unruh, um 1950, intakt
IWC Flieger-Armbanduhr-Chronograph im Verkaufs- (2588), D = 40 mm 1400,-
Etui mit Papieren von 11.89, Ref. 3748, verschraubtes
Gehäuse und Krone, schwarzes Zifferblatt mit arab, Zahlen
Skalen für kl.Sek., 30-Min.-und 12-Std.-Zähler, weiße Zei-
ger, Fenster für Datum, batteriebetriebenes Werk, Anker- 457
gang, intakt (1340), D = 35 mm 1700,- Sehr großer Breitling Navitimer Stahlarm-
banduhr-Chronograph, Ref. 0818 mit, ver-
schraubtem Gehäuse bez, BR + 11525/67,
462
beidseitig drehbare Lunette mit integriertem
454 Stahlarmbanduhr, IWC,
Rechenschieber, schwarzes Zifferblatt mit
Damen Stahlarmbanduhr mit schwarzes Zifferblatt mit
arab. Leuchtzahlen, Datum, Leuchtzeiger,
Stahlband, Porsche Design arab. Leuchtzahlen, kl.
kleine Sekunde, 30-Min.- und 12-Std.-Zähler,
mit Automatic, verschraubtes Sek., Leuchtzeiger, An-
Ankerwerk ca. Venus 178, mit Ringunruh,
Gehäuse, schwarzes Zifferblatt kerwerk, um 1938, intakt
Stoßs., um 1967, intakt (2585), D = 49 mm
mit Stundenindex, Fenster für (2597), D = 38 mm
2900,-
Wochentag und Datum, Leucht- 1900,-
zeiger, Zentralsekunde, Anker-
werk mit Rotoraufzug, intakt
458
(2068), D = 29 mm 330,-
Neuwertiger
Eterna-Matic
Airforce III
Pulsometer
Stahlarmband-
455
uhr-Chrono-
Stahl-Armbanduhr mit Chro- 463
raph, im
nograph, Heuer Kentucky, Hanhart Flieger-Arm-
Verkaufs-Etui
mit Automatik und Kalender, banduhr-Chronograph
und Beschrei-
Ref. 750-703N, Baujahr ca. mit 2 Drückern, ver-
bung, ver-
1980, mit Box und Papieren, schraubtes Gehäuse,
schraubtes
verschraubtes Gehäuse mit in- schwarzes Zifferblatt mit
Stahlgehäuse
tegriertem Stahlband, schwarze arabischen Leuchtzahlen,
mit index-Drehl-
Tachymeterskala, schwarzes Leuchtzeiger, kl.Sek., 30-
unette, schwar-
Zifferblatt mit Stundenindex, Minuten-Zähler, Anker-
zes Zifferblatt
Fenster für Datum und Wo- werk cal. 41 mit Schrau-
mit arab. Zah-
chentag, kl.Sek., 30-Minuten benunruh, Stoßsicherung,
len, kleine Sek., 30-Min.-Zähler u. 12-Std-
und 12-Std-Zähler, Leuchtzei- um 1940, intakt (2587), D
Zähler, Leuchtzeiger, Ankerwerk mit Rotor-
ger .Ankerwerk mit Rotorauf- = 40 mm 2700,-
aufzug, intakt (1119), D = 40 mm 1150,-
zug, intakt (2579), D = 38 mm
2600,-
-57-
464
464
Goldarmreif mit
468
Emailmedaillon und
Spindeltaschenuhr- 468
werk, auf Spindel- Große silberne Spindeltaschenuhr für den osma-
Werk sign. Moricand nischen Markt, silbernes Gehäuse und Überge-
& de Grange Ge- häuse, 2., geschlossenes, versilbertes Übergehäu- 472
nève (ca.1800-1829) se undt silberne Taschenuhrkette, auf Zifferblatt
mit reliefierten Orna- und Werk sign. Markwick Markham Perigal, London 472
menten reich verzier- (Lit. Baillie S.210), ca. 1725-1805, E.Z. (1f.Riss), mit Silberne Taschenuhr mit Stunden-Selbstschlag
ter Armreif mit ova- türkischen Zahlen, vergoldete Zeiger, feuervergolde- und Stunden/Repetition mit früher Zylinderhem-
lem Sprungdeckel tes Vollplatinenwerk mit Schnecke und Kette, Fanta- mung und Übergehäuse, mit silberner Taschen-
mit mit Emailmedail- siepfeiler, filigraner Spindelkloben, reiche Werksver- uhrkette, auf Werk sign. Fromanteel & Clarke
lon mit buntem Blu- verzierung, intakt (2542), D = 65 mm 1300,- London (Lit. Baillie S. 115), ca. 1700, glattes, im Mit-
menstrauß in feiner telteil filigran gearbeitetes Gehäuse, am Rand filigran
opaker Emailarbeit, gearbeitetes Übergehäuse mit Außenscharnier,
versilbertes Zifferblatt E.Z.mit arab. Zahlen, vergoldete Zeiger, feuervergol-
mit röm. Zahlen, ge- detes Vollplatinenwerk mit früher Zylinderhemmung
bläute Zeiger, vergol- über Schnecke und Kette, ägyptische Pfeiler, Schlag-
detes Vollplatinenwerk mit Schnecke und Kette, abruf auf Glocke über Federhaus, filigran gearbeitete
filigrane Spindelbrücke, runde Pfeiler, intakt (2508) Brücke mit Scheinpendel, intakt (2354), D = 60 mm
B = 54 mm 1700,- 4700,-

465
Silberne Spindeltaschenuhr, glattes Gehäuse mit
Außenscharnier, E.Z. mit arab. Zahlen, vergoldete Zei-
ger, vergoldetes Vollplatinenwerk mit eckigen Pfeilern
über Schnecke und Kette, filigrane Spindelbrücke, um
1800, intakt (2325), 46 mm 220,-

466
Silberne Spindeltaschenuhr, Bassaget Neuchatel,
glattes Gehäuse, E.Z. mit röm. Zahlen, gebläute Zei-
ger, feuervergoldetes Werk mit Schnecke und Kette,
eckige Pfeiler, filigrane Spindelbrücke, um 1800, intakt
473
(2248), D = 54 mm 360,-
469
469
Große silberne Spindeltaschenuhr mit Überge-
häuse, auf Zifferblatt und Werk sign. John Sutton
Late of Dunkirk (Lit. Baillie S. 306, ca. 1737, glattes
Gehäuse und Übergehäuse mit Außenscharnier, sil-
bernes Champlevezifferblatt mit röm. Zahlen, arab. Mi-
nuterie, vergoldete Zeiger, feuervergoldetes Vollpla-
tinenwerk mit Schnecke und Kette, ägyptische Pfeiler,
filigraner Spindelkloben, intakt (2448), D = 60 mm
2300,-

470
Kleine silberne Spindel-Damentaschenuhr, um
1800, guill. Gehäuse, E.Z. mit röm. Zahlen, vergoldete
467 Zeiger, vergoldetes Vollplatinenwerk mit Spindelgang
über Schnecke und Kette, filigrane Spindelbrücke, in-
takt (2329), D = 36 mm 200,-
467 473
Englische Silber-Spindeltaschenuhr in doppeltem Große silberne Spindeltaschenuhr mit Viertel-Re-
Gehäuse, Josephson, London (Lit. Baillie S. 175), petition, Romilly à Paris (Lit. Baillie S. 274 )ca. 1714-
ca. 1751-1781, glattes Gehäuse und Übergehäuse, 471 1794, glattes Gehäuse, E.Z. mit arab. Zahlen,
E.Z. mit röm. Zahlen, mit Landschaft bemaltes Zen- Silberne Spindeltaschenuhr mit Viertel-Repetition, vergoldete Zeiger, vergoldetes Vollplatinenwerk mit
trum, röm. Zahlen, Arkadenminuterie, vergoldete Zei- guill. 12-eckiges Gehäuse, Silberzifferblatt mit röm. Spindelgang, fiigrane Spindelbrücke, Schlagabruf auf
ger, feuervergoldetes Vollplatinenwerk mit Schnecke Zahlen, gebläute Zeiger, vergoldetes Vollplatinenwerk 2 Tonfedern über Pendant, intakt (2245), D = 58 mm
und Kette, eckige Pfeiler, filigran gearbeitete Spindel- mit Spindelgang, filigran gearbeitete Spindelbrücke, 1250,-
brücke, Kette ausgehängt (2563), D = 57 mm 850,- Schlagabruf auf 2 Tonfedern über Pendant, um 1820,
intakt (9299), D = 53 mm 1500,-

-58-
465 467

466

469 470

468

472
471 473

-59-
479
Große Gold-Spindeltaschenuhr, Breguet, mit 2 Ja-
quemarts und Viertel-Repetition, guill.,graviertes
18-ct.-Gehäuse mit geripptem Mittelteil, dunkelblaue
Opakemail-Front, im Zentrum Emailzifferblatt mit arab.
Zahlen, daneben zwei die Glocken schlagende Figu-
ren in feiner reliefierter Mehrfarbengoldarbeit, vergol-
dete Zeiger, feuervergoldetes Spindelwerk mit
filigraner Spindelbrücke, Schlagabruf auf 2 Tonfedern
über Pendant, um 1810, intakt (2524), D = 64 mm
7200,-

480

476
476
Vergoldete Spindeltaschenuhr mit 2 Übergehäu-
sen und Kurbelschlüssel, für den osmanischen
Markt, auf Zifferblatt und Werk sign. Georg Prior,
London (Lit. Baillie S. 258), ca.1765-1810, glatte Ge-
474 häuse, mit Schildpatt und Ziernägeln verziertes 2tes
Übergehäuse, vergoldetes Zifferblatt mit türkischen
Zahlen, gebläute Zeiger, graviertes Vollplatinenwerk
mit Spindelgang über Schnecke und Kette, Fantasiep-
feiler, filigraner Spindelkloben, reiche Werksverzie-
474 rung, intakt (2352) = 73 mm 2400,-

480
Silberne Wiener Spindeltaschenuhr mit Überge-
häuse, glatte Gehäuse, auf Werk sign. Johann Peter
Vogt in Wien (Lit. Baillie S. 328( ca. 1730, glatte Ge-
häuse mit Außenscharnier, sehr gut erhaltenes E.Z.
mit röm. Zahlen, vergoldete Zeiger, feuervergoldetes
Werk mit eckigen Pfeilern, Spindelgang über Schne-
cke und Kette, filigran gearbeiteter Spindelkloben, in-
takt (2387), D = 44 mm 950,-

481
Vergoldete Spindeltaschenuhr mit feuervergoldete
Übergehäuse und verglastem 2.. Übergehäuse,
Wilter London (Lit. Baillie S. 345) ca. 1775, glattes
Gehäuse, mit gravierter Landschaftsdarstellung ver-
ziertes Übergehäuse und verglastem mit Schildpatt
verziertem 2. Übergehäuse, E.Z. (am Aufzug besch.),
röm. Zahlen, vergoldete Zeiger, feuervergoldetes Voll-
platinenwerk mit Schnecke und Kette, eckige Pfeiler,
474 filigran gearbeiteter Spindelkloben, reiche Werksver-
Versilberte Karossenuhr mit Viertel-Repetition auf zierung, intakt (2246), D = 55 mm 750,-
Ruf, Geh- und Repetitionswerk über ein Feder-
haus, glattes Gehäuse, E.Z. mit röm Zahlen, gebläute
477
Zeiger, vergoldetes Vollplatinenwerk mit Spindelgang
über ein Federhaus, runde Pfeiler, versilberte filigran 477
gearbeitete Spindelbrücke, Geh- und Repetitionswerk Mit Blumendekor bemalte emaillierte Spindelta-
über ein Federhaus, um 1800, intakt (2523), D = 82 schenuhr, auf Werk sign. Dey à Paris (Lit. Baillie
mm 4500,- S.84, ca. 1765-1789, beidseitig bemaltes Gehäuse
(rest.), E.Z. mit röm. Zahlen, vergoldete Zeiger, feuer-
475 vergoldetes Vollplatinenwerk mit Schnecke und Kette,
Vergoldete Email-Spindeltaschenuhr, auf Zifferblatt eckige Pfeiler, filigrane Spindelbrücke, intakt (2437),
und Werk sign. Breguet à Paris, glattes Gehäuse mit D = 43 mm 950,-
beidseitigen umlaufenden Diamantlunetten, sehr gut
erhaltenes E.Z. mit arab. Zahlen, die Werkschale zeig
ein sitzendes Mädchen von der Sonne beschienen
vor kobaltblauem Grund, feuervergoldetes Vollplati-
nenwerk mit Spindelhemmung über Schnecke und 478
Kette, eckige Pfeiler, filigrane Spindelbrücke, intakt
(2388), D = 45 mm 1200,-
482
478
Vergoldetes Oignon mit hohem Spin-
482
deltaschenuhrwerk, auf Werk sign,
Vergoldete-Email-Sackuhr mit vergoldeter Chate-
Buttex à Lausanne und datiert 1706,
laine, Wilter London, glattes Gehäuse, vergoldetes
mit vergoldeter Taschenuhrkette mit
Repoussé Übergehäuse mit Emailmedaillon und ga-
Schlüssel, glattes Gehäuse, E.Z. mit
lantem Paar in feiner polychromer Emailmalerei,
arab. Zahlen, Goldzeiger, feuervergolde-
prachtvolles vergoldetes Chatelaine, E.Z. mit
tes hohes Vollplatinenwerk mit Spindel-
röm.Zahlen, Arkaden-Minuterie, vergoldete Zeiger,
gang über Schnecke und Kette,
feuervergoldetes Werk mit eckigen Pfeilern, filigran
ägyptische Pfeiler, große filigran gearbei-
gearbeitete Spindelbrücke, um 1775, intakt (2570), D
tete Spindelbrücke, intakt (2373), D = 70
= 54 mm 2500,-
mm 3500,-
-60-
475 476 477

478
479

482

481
480

-61-
483 490
486
490
483 486 Goldene Spindelta-
Vergoldete Spindeltaschenuhr im vergoldeten, Goldene 22-ct.-Spindeltaschenuhr mi 18-ct.-Gold- schenuhr mit goldenem
emaillierten Übergehäuse, auf Werk sign. Thomas übergehäuse, mit Kettchen und Schlüssel, auf Repoussé-Übergehäuse
Hawkins, London (Lit. Baillie S.147), ca. 1771, glat- Werk sign. James Ivory Dundee (Lit. Baillie S. 167), und feuervergoldetem
tes Gehäuse, rotvergoldetes Übergehäuse, im Zen- ca. 1762-1795, glattes Gehäuse graviertes Überge- Chatelaine, auf Werk
trum mit Emailmedaillon und Frauenportrait in feiner häuse mit Außenscharnier, EZ. (Risse), mit röm. Zah- sign. William Store Lon-
polychromer Emailmalerei verziert, Außenscharnier, len, Goldzeiger, feuervergoldetes Vollplatinenwerk mit don Lit. Baillie S. 304, ca.
1737-1787, glattes Ge-
sehr gut erhaltenes E.Z. mit röm. Zahlen, Goldzeiger,
feuervergoldetes Werk mit runden Pfeilern, filigraner
Schnecke und Kette, eckige Pfeiler, filigraner Spindel-
kloben, intakt (2450), D = 48 mm 1800,- häuse, mit Darstellung 490
Spindelkloben mit Diamantdeckstein, intakt (5851), D einer mythologischen
= 50 mm 1350,- Szene in Repoussétech-
nik gearbeitetes Überge-
häuse mit Außenschar-
nier, E.Z. mit röm. Zahllen,
Arkadenminuterie, vergol-
484 dete Zeiger, feuervergol-
Vergoldete Spindeltaschenuhr in verglastem Über- detes Vollplatinenwerk mit
gehäuse, auf Werk sign. Du Cref à Locle, mit bunten Schnecke und Kette, fili-
Tempelanlagen in polychromer Emailmalerei vor ko- grane Spindelbrücke,
baltblauem Grund reich verzierte Werkschale, ist reich eckige Pfeiler, intakt
mit Diamantrosen verziert, beide Lunetten sind reich (2439), D = 46 mm
mit Diamantrosenverziert, sehr gut erhaltenes Email- 3100,-
Zifferblatt mit arab. Zahlen, Goldzeiger, feuervergol-
detes Werk mit Spindelgang, runde Pfeiler, filigrane
Spindelbrücke intakt (948), D = 60 mm 2200,-

487
Goldene Spindeltaschenuhr (Übergehäuse fehlt)
mit Viertel-Repetition auf Glocke und 2 Jaque-
marts, auf Werk und Staubschutz sign. Elicot Lon- 491
don, Lit. Baillie S. 99), ca. 1800, glattes, im Mittelteil
filigran gearbeitetes Gehäuse, feuervergoldetes reich
graviertes Zifferblatt mit weiißen röm. Zahlen, gebläute
Zeigr, in der Mitte zwei die Säbel schlagende Krieger,
feuervergoldetes Vollplatinenwerk mit Spindellhem-
mung über Schnecke und Kette, filigraner Spindelklo-
ben, Staubschutz. Schlag auf Bodenglocke über
Pendant, intakt (2353), D = 53 mm 3700,-

485
488
Einzeigerige, ovale vergoldete Halsuhr, vergolde-
tes Werk mit Spindelgang über Federantrieb, runde
485 Pfeiler, filigran gearbeitete Spindelbrücke, um 1800,
Gold-Email Spindeltaschenuhr, Berthoud à Paris intakt (2526), M = 43 x 35 mm 3300,-
(Lit. Baillie S. 25), 1727-1807, glattes Gehäuse, die
Werkschale trägt ein hochovales Emailmedaillon mit 491
feiner polychromer Darstellung eines Mädchens, Au- Mehrfarbengold-Spindeltaschenuhr mit Datum,
ßenscharnier, E.Z. (Besch.), röm. Zahlen, Goldzeiger, Gold-Chatelaine und Goldschlüssel mit Anhän-
feuervergoldetes Vollplatinenwerk mit Schnecke und 489 gern, im Verkaufs-Etui, Du Chené Genève (Lit.
Kette, eckige Pfeiler, filigrane Spindelbrücke, intakt Feuervergoldete Spindeltaschenuhr, auf der Werk- S.90), ca. 1790-1820, mit reliefierter Darstellung eines
(1628), D = 44 mm 2800,- rückseite mit reliefiertem Blumen- dekor mit Diaman- Mehrfarben-Goldstraußes verzierten 18-ct.Gehäuse
ten verziert, Emailmedaillon mit Darstellung eines mit Außenscharnier, sehr gut erhaltenes E.Z. mit röm.
Prinzen, umrandet mit Diamantendekor, Vorderseite Zahlen, Datumskreis, vergoldete Zeiger, feuervergol-
mit Diamantendekor, E.Z. mit röm. Zahlen Goldzeiger, detes Spindelwerk mit Schnecke und Kette, runde
vergoldetes Vollplatinenwerk mit Schnecke und Kette, Pfeiler, filigrane Spindelbrücke, mit Goldchatelaine
runde Pfeiler, filigrane Spindelbrücke, 2 Schlüssel, um und Goldschlüssel mit Schmuckstein, Quasten und
1800, intakt (2472), D = 50 mm 1700,- Anhänger, intakt (9307), D = 45 mm 4900,-

-62-
485
483 484

486

487

488

489
491
490

-63-
492

494
494
Große, silberne Marine-Beobachtungsuhr mit Auf-
und Ab-Werk, A. Lange & Söhne Glashütte i.Sa.,
Nr. 205948, glattes Gehäuse, versilbertes Zifferblatt
mit arabische Zahlen, Skalen für kl. Sekunden und
Gangreserve, blaue Birnenformzeiger, vergoldetes
2/3-Platinenwerk Nr.205949 mit Ankergang cal. 48, 497
große Kompensationsunruh mit Goldschrauben,
Schwanenhals-Feinregulierung, um 1940, intakt 497
(9961), D = 60 mm 2950,- Russische Stoppuhr mit Rattrapante und 30-Minu-
ten-Zähler, vernickeltes Gehäuse, versilbertes Ziffer-
blatt mit 30-Sekunden-Skala und zentralem 30-Minu-
ten-Zähler, Ankerwerk um 1963, intakt (2560), D = 65
mm 130,-

498
Beobachtungsuhr für die Kriegsmarine, Cortebert
Watch. Co. „KM", glattes Neusilbergehäuse, E.Z. mit
arab. Zahlen, kl.Sek.. Leuchtzeiger, vergoldetes Brü-
ckenwerk cal. 525 mit Ankergang, ca. 1942. intakt
(5209), D = 50 mm 450,-

492 495
495
492 Große IWC Nickel-Beobachtungsuhr, glattes Ge-
Großer Ulysse Nardin Genève Chronomètre mit häuse bez. -12-121-8633, Staubschutz, versilbertes
Anzeige der Gangreserve Nr. 122384 glattes Silber- Zifferblatt mit arab. Zahlen, kleine Sekunde, gebläute
gehäuse mit Staubschutz, E.Z. mit röm. Zahlen, Zeiger, Nickel-Brückenwerk Nr. 1068816 mit Anker-
kl.Sek., Skala für Gangreserve bei "XII", gebläute Zei- gang cal.67 mit Schwanenhals-Feinreguierung, um
ger, vergoldetes Einzelbrückenwerk mit Ankergang, 1942, intakt (6530), D = 57 mm 1800,-
Guillaume-Unruh, Breguet Spirale, Exzenter-Feinre-
gulierung, um 1943, intakt (2467). D = 64 mm 2500,-

499

499
Bombenabwurfuhr, im Nickelgehäuse mit einer
493 Schlaufe für den Cockpit-Einbau, Drehlunette,
graues Zifferblatt bez. Indicateur B.C.V. J.Vial Paris,
496 mit äußerem Sekundenring,15-Minuten-Zähler, zen-
trale Stoppsekunde, Ankerwerk, 30er Jahre, intakt
493 (2541), D = 63 mm 950,-
Sehr seltene Militär-Beobachtungsuhr,Ulysse Nar- 496
din Locle (Lit. Röhner, Militär-Taschenuhren, abgebil- Hamilton Nickel-Beobachtungsuhr für die Royal
det auf der Umschlagseite und S.73), glattes Navy, auf Gehäuseboden bez. H.S.3 mit britischem
verschraubtes Stahlgehäuse, bez. Ministre de la Hoheitszeichen, verschraubtes Gehäuse, E.Z. mit 500
Guerre, Nr. 146, E.Z. (f.Risse), arab. Zahlen, kl.Sek, zentralen arab. Zahlen, rote Minuterie und 1/100 Mi- Metall Auto-Einbauuhr für das Handschuhfach,
gebläute Zeiger, vergoldetes Brückenwerk mit Anker- nuten-Einteilung gebläute Zeiger, Zentralsekunde, An- bez. 401A, verschraubtes Gehäuse, schwarzes Ziffe-
gang, Kompensationsunruh, Breguetspirale, Feinre- kerwerk mit Schwanenhals-Feinregulierung, um 1940, blatt mit arab. Leuchtzahlen, Leuchtzeiger, Ankerwerk,
gulierung mittels Excenterscheibe, 19 Steine, um intakt (706), D = 50 mm 750,- intakt (2537), D = 46 mm 130,-
1945, intakt (5120), D = 50 mm 1100,-
-64-
495
493
494

496
498

497

499

500
-65-
504
Große Stahlarmban-
duhhr mit Chronograph,
Heuer Autavia, Aber-
crombie& Fitch Co., ver-
schraubtes Gehäuse,
schwarzes Zifferblatt mit
kleiner Stundenskala und
60-Minuten-Zähler, Se-
kundenskala, Ankerwerk,
um 1933, intakt (2582), D
= 54 mm 2700,-

505
Bord-Chronometer mit
Gangreserve-Anzeige,
501 auf Zifferblatt sign. Hamil-
Große, Flieger-Arm- ton Lancester, PA.
banduhr Laco (Lacher & U.S.A., im 2-tlg. Holzkäst-
Co. Pforzheim), Nickelge- chen, verschraubtes Ge-
häuse bez. FL 23883 mit häuse bez. Chronometer
seitlichen bügelförmigen Watch, versilbertes Ziffer-
Anstößen (nach Angaben blatt mit arab. Zahlen, ge-
des Einlieferers handelt bläute Zeiger, kl. Sek. bei
es sich hier um ein Expe- der "6", Gangre- serve-
rimentiergehäuse), Anzeige bei der "12", Ni-
schwarzes Zifferblatt mit ckel-Brückenwerk mit
arab. Radiumzahlen, Streifendekor, Hamilton
kleine zentrale Stunden- Watch Co., Modell 22, 21
skala, Radiumzeiger, ver- Jewels, 6 Adjustierungen,
goldetes Durowe-(Deut- Ankerwerk mit Kompen-
sche Uhren-Rohwerke)- sati- onsunruh, Feinregu-
Einzelbrückenwerk mit lierung mittels Exzenter-
Ankergang, Nr. H 20546, scheibe, intakt (5860), D =
Gerät Nr.127-560B, An- 70 mm 980,-
forderz. FL 23883, 22
Steine, Guilllaume-Unruh,
Breguet-Spirale, indirekte
Zentralsekunde, durch 506
Herausziehen der Krone Russische Borduhr mit Chronograph, 12-
anhaltbar, um 1943, intakt Stunden-, 60- und 30-Minuten-Zähler, graues
(2586), D = 55 mm 2900,- Gussgehäuse, schwarzes Zifferblatt mit arabi-
schen Leuchtzahlen, Leuchtzeiger, zentrale
502 Stoppsekunde, kl. Skala bei der "12" für 12-
Große Nickelbeobach- Stunden- und 60-Minuten-Zähler, kl. Skala bei
tungsuhr, Chronometre der "6" für 30-Minuten-Zähler, Ankerwerk, intakt
Paul Buhré, 1ere Classe, (2479), D = 8,5 cm, in braunem Holzblock, H =
Nr. 56153 im Original- 11 cm 130,-
Verkaufs-Etui, bez. "Kro- Modell AYC-1, verwendet in: Hubschrauber MI-
nometer Stockholm", E.Z. 9, in den Flugzeugen TU-134 und MIG-29
mit arab. Zahlen, kl.Sek.,
gebläute Zeiger, ¾-Plati- 507
nen Nickelwerk in 9 Russische Borduhr mit Chronograph, 12-
Lagen justiert, große Stunden-, 60- und 30-Minuten-Zähler, graues
Kompensationsunruh, An- Gussgehäuse, schwarzes Zifferblatt mit arabi-
kergang, um 1900, intakt schen Leuchtzahlen, Leuchtzeiger, zentrale
(2132), D = 64 mm 1700,- Stoppsekunde, kl. Skala bei der "12" für 12-
Stunden- und 60-Minuten-Zähler, kl. Skala bei
der "6" für 30-Minuten-Zähler, Ankerwerk, intakt
503 (2539), D = 8,5 cm, in braunem, aufklappbaren
Große silberne Navigati- Holzgehäuse, M = 13 x 13 x 13 cm 190,-
onsuhr der Royal Navy, Modell AYC-1, verwendet in: Hubschrauber MI-
(Chronometer Watch) 9, in den Flugzeugen TU-134 und MIG-29
Ulysse Nardin, Locle, im
Holzkästchen, ver-
schraubtes Sterlingsilber- 508 o.Abb.
gehäuse mit verlänger- Shipping-Box für Hamilton Schiffs-Chronome-
tem Stellstift für Kasten- ter-Werke in Uhrtrommel (2480) o.Limit
einbau, bez. H.S.2 mit
britischem Hoheitszei-
chen, feines E.Z . mit röm. 509
Zahlen, Nr. 122275, Zen- Frühe russische Borduhr mit zwei Chrono-
tralsekunde, vergoldetes graphen, graues Uhrgehäuse, eingesetzt in
Brückenwerk mit Anker- Holzkonsole zur Verwendung als Tisch-
gang, große Kompensati- /Schreibtischuhr, schwarzes Zifferblatt mit wei-
onsunruh mit Goldregu- ßen arabischen Zahlen, zentrale Chronogra-
lierschrauben, Feinregu- phen-Sekunde, kleine Skala mit 60-Minuten-
lierung über Exzenter- Zähler, kl. Stunden/Skala mit Chronographen-
scheibe, um 1942, intakt funktion, 8-Tage-Werk (bauweise vermutlich
(1962), D = 55 mm 1350,- LeCoultre) mit Ankergang, intakt (1600), D = 8,5
cm (Zifferblattlunette) 190,-
-66-
510

510
Sehr seltenes russisches Marine-Chronometer, sign. 1. Moskauer Uhren-
fabrik Kirowa, mit Regulator-Zifferblatt mit 24-Stunden-Anzeige und Gang-
reserve, Nr. 517 von 1951, 3-tlg. Holzgehäuse mit Messingecken und seitlichen
Traggriffen, kardanisch gelagertes Messinggehäuse, versilbertes Zifferblatt mit
Regulator-Zifferblatt mit 24-Std.-Skala mit arabischen Zahlen, kleine Sekunde,
510
Skala für 56-Std.- Gangreserve bei der "9" und zentraler Minutenskala mit fetten
roten arabischen Zahlen, Werk mit Schnecke, Kette und Gegengesperr, Chro-
nometerhemmung mit Feder, Kompensationsunruh mit Ausgleichsgewichten,
freischwingende, zylindrische Spirale, intakt (2477), M = 19 x 19 x 19,5 cm
1900,-

511

511
Bord-Chronometer mit Gangre-
serve-Anzeige, auf Werk und Ziffer-
blatt sign. Hamilton Watch Co.,
Lancester, PA.,USA, Bureau of
Ships, USNavy, N7483-1941, im 3-
tlg. Mahagoni-Holzkästchen, karda-
nisch gelagertes Werk, versilbertes
Zifferblatt mit arab. Zahlen, gebläute
Zeiger, kl. Sek. bei der "6", 56-Std.-Gangreserve- Anzeige bei der "12", Nickel-
Brückenwerk mit Streifendekor, Modell 22, 21 Jewels, 6 Adjustierungen, Anker-
werk mit Kompensationsunruh, Feinregulierung mittels Exzenterscheibe, intakt
(1954), M = 15 x 15 x 15 cm 850,-

512
512
Russisches Marine-Chronometer in guter Erhaltung, mit Transport-Über-
gehäuse, signiert Poljot, Nr. 14944, 3-tlg. Holzgehäuse mit Messingecken und
seitlichen Traggriffen, kardanisch gelagertes Messinggehäuse, versilbertes Zif-
ferblatt mit arabischen Zahlen, kleine Sekunde, Skala für 56-Std.-Gangreserve
bei der "12", Werk mit Schnecke, Kette und Gegengesperr, Chronometerhem-
mung mit Feder, Kompensationsunruh mit Ausgleichsgewichten, freischwin-
gende, zylindrische Spirale, intakt (2432), M = 25 x 25 x 25 cm 1250,-

-67-
513

513
Marine-Chronometer, Chronometerwerke Wempe, Hamburg, Nr. 5831, 2-
tlg. Holzgehäuse mit seitlichen Traggriffen, kardanisch gelagertes Messingge-
häuse, versilbertes Zifferblatt mit arabischen Zahlen, kleine Sekunde, Skala für
56-Std.- Gangreserve bei der "12", Werk mit Schnecke, Kette und Gegenge-
sperr, Chronometerhemmung mit Feder, Kompensationsunruh mit Ausgleichs-
gewichten, freischwingende, zylindrische Spirale, intakt (2431), M = 18,5 x 18,5
513 x 18 cm 1350,-

514
Hamilton-Marine-Chronometer im 3-tlg. Holzkasten mit Messingecken und
-Traggriffen, Nr. N3380, 1941, kardanisch gelagertes Messinggehäuse, versil-
bertes Zifferblatt mit arab. Zahlen, kl.Sek., Skala für 56-Std.Gangreserve bei
der "12", vernickeltes Werk mit Streifendekor und Transportsicherung, Modell
21, 14 Jewels mit Schnecke, Kette und Gegengesperr, Chronometerhemmung
mit Feder, sehr große Kompensationsunruh mit Ausgleichsschrauben, frei-
schwingende, zylindrische Spirale, intakt, überholt (1637), M = 18,5 x 19 x 19,5
cm 2150,-

514

514

-68-
515

515
Frühes englisches Marine-Chronometer, John Wood, Liverpool 155, Break
Circuit, (Lit. Baillie S. 348) 1796-1824, 2-tlg. Holzgehäuse mit seitlichen, ein-
gelassenen Traggriffen, kardanisch gelagertes Messinggehäuse, versilbertes
Zifferblatt mit römischen Zahlen, kleine Sekunde, kleines Werk mit Schnecke,
Kette und Gegengesperr, Chronometerhemmung mit Feder, Z-Unruh mit Aus-
gleichsgewichten, freischwingende, gebläute, zylindrische Spirale, intakt (2459),
M = 18,5 x 18,5 x 17,5 cm 4400,-
515

516
Marine-Chronometer John Bruce, Liverpool, Nr. 3721, zuletzt im Dienst
der U.S. Army, Nr. 2011, 3-tlg. Holzgehäuse mit Messingecken und Traggriffen,
kardanisch gelagertes Messinggehäuse, versilbertes Zifferblatt mit römischen
Zahlen, kleine Sekunde, Skala für 56Stunden-Gangreserve bei der "12", Gold-
zeiger, Werk mit Schnecke, Kette und Gegengesperr, Chronometerhemmung
mit Feder, Kompensationsunruh mit Ausgleichsgewichten, freischwingende, zy-
lindrische, gebläute Spirale, Diamantdeckstein, gebläute Schrauben, Ende
19.Jh., intakt (727), M = 19,5 x 19,5 x 19 cm 2250,-

516

516

-69-
517
517
Glashütter Marine-Chronometer, A. Lange & Söhne, Kaliber 100, mit der
Werknummer 2217 (auf Gehäuse, Zifferblatt und Werk identisch) wurde 1951
von dem seit 20.3.1948 volkseigenen Glashütter Betrieb Mechanik Lange &
Söhne VEB gefertigt, eines der frühesten Modelle mit dem ersten und höchsten
517 Gütezeichen der DDR, dem Q, 2-tlg. Holzgehäuse mit seitlichen Traggriffen,
kardanisch gelagertes Messinggehäuse, versilbertes Zifferblatt mit römischen
Zahlen, kleine Sekunde, Skala für 56-Std.- Gangreserve bei der "12", Werk mit
Schnecke, Kette und Gegengesperr, Chronometerhemmung mit Feder, Kom-
pensationsunruh mit Ausgleichsgewichten, freischwingende, gebläute, zylindri-
sche Spirale, intakt (2478), M = 18,5 x 18,5 x 18 cm 1700,-

518
Marine-Chronometer, GUB, Glashütter Uhrenbetriebe, Kal. 100, Nr. 11821,
2-tlg. Holzgehäuse mit seitlichen Messing-Traggriffen, kardanisch gelagertes
Messinggehäuse, versilbertes Zifferblatt mit römischen Zahlen, kleine Sekunde
bei der "6", Skala für 56-Std.-Gangreserve bei der "12", vergoldete Zeiger, Werk
mit Schnecke und Stahlband, Gegengesperr, Chronometerhemmung mit Feder,
freischwingende, zylindrische, gebläute Spirale, große Kompensationsunruh
mit Ausgleichsgewichten, intakt (1638), M = 18,5 x 18,5 x 18,0 cm 1700,-

518

518

-70-
522
Seltenes Barometer mit Rohrfeder
nach dem Patent des französischen
Erfinders Eugène Bourdon (1808-
1884), (s. Wikipedia), im runden, gestuf-
ten, ebonisierten, verglasten Holzrah-
men, versilberte Skala mit deutscher Be-
schriftung und Fabrikmarke des französi-
schen Barometerherstellers E.Hüe in
Paris, und Punze J.R. im Kreis für Jules
Richard, der Zeigerausschlag ist durch
verschiebbare Hebel justierbar, Ende
19.Jh, (2496), D = 33 cm 280,-

519
519
522
Barograph im verglasten Mahagoni-Holzkasten mit Trag-
griff, mechanisches Werk mit 7 Tage-Gangdauer, intakt
(2495), M = 28 x 13,5 x 16,5 cm 260,-

523
523
Augsburger Äquatorial-Sonnenuhr,
sign. L(orenz) Grassl (Augusburg), und
Angabe der Polhöhen für vier Städte (Kö-
nigsberg, Venedig, Orleans, London), 8-
eckiges Gehäuse mit eingelassenem
Kompass, 2.H. 18.Jh., (9031), M = 5,6 x
6 cm 680,-
523

520

520
Höhenmesser im Kunststoffgehäuse, Gebr. Winter, Jung-
ingen, Messbereich 6 km, Umlaufzeit einstellbar auf 2, 4 oder 524
10 Stunden, mechanisches Werk, intakt (2494), M = 21 x 11
x 16,5 cm o.Limit
524
Singvogel-Automat mit bemaltem,
ovalen Deckel und ovalen Medaillons
auf Front und Rückseite, von vier vergol- 525
deten Füßen getragene Singvogeldose
mit Blumendekor und Medaillons, beim 525
Auslösen des Singvogel- Automaten öff- Klavier mit eingesetztem Musikspielwerk, vergol-
net sich der ovale Deckel, ein gefiederter deter Flügel mit eingearbeitem Gobelin unter Glas-
Vogel erscheint, dreht sich hin und her, schutz, eingesetztes Reuge-Musikspielwerk mit
bewegt seine Flügel und Schnabel und Stiftwalze „Kleine Nachtmusik“, Musikauslösung
pfeift sein Lied, 2.H.20.Jh., intakt (7638), durch Öffnen der Tastaturabdeckung, intakt (2506),
M = 12 x 6,5 x 5 cm 1650,- H = 7 cm 320,-

526
520 A Kleiner Musikspiel-
Sonnenuhr auf polierter Naturstein- Automat mit vier Me- 526
platte, eingravierte röm.Zahlen, bez. lodien und Melo-
Tempus Vincit Omnia, Polus mit bez. dien-verzeichnis,
„Wahre Sonnenzeit“, 20.Jh. (2394), M = braunes Holzge-
16 x 14 cm (Platte) 240,- häuse, im Deckel mit
bunten Holzintarsien
521 und Vogelmotiv ver-
Französisches Quecksilber-Barome- ziert, Zungenspiel-
ter mit Thermometerskala, geschwun- werk (3 Zungen
genes braunes Holzgehäuse mit einge- beschädigt) und Stift-
setzter, offener Quecksilbersäule, im un- walze (L = 15 cm),
teren Teil Barometerskala, im oberen 19.Jh., intakt (2430),
521 Teil Thermometerskala, 19.Jh., intakt M = 34,5 x 17,5 x 12
(3819), H = 91 cm 250,- cm 580,-
-71-
530
Strasser & Rohde–Pendelfe-
der Typ „A“ (2403/1) 380,-
534
Antikes Messgerät, „Visier Boussole“ v. F. Weiss,
Patent, bez. „Ruthen dec. bayr. Maßsstab in
1:12,500“ und „Reise Trab in Minuten“, Messing-
platte mit diversen Skalen, Kompass und Tragbügel/
Arretierbügel für Kompassnadel, auf Rückseite bez.
„No. 2, Jos. Liebherr, München“, (Lit. Abeler I, S.
392) 1767-1840, Immenstadt und München (1086), M
= 95 x 65 mm 290,-

527

527 531
Gangmodell unter Glassturz, Tourbillon-Ankergang mit 8-Tage- Strasser & Rohde-Pendelfe-
Gangdauer über Federzugwerk, detailliert gearbeitetes Tischmodell der Typ „B“ (2403/3) 250,-
mit dekorativer Unruhbrücke, gebläute Schrauben, Schraubenunruh,
Rubinchatons, auf braunem, gestuften Holzsockel, Ende 20. Jh.,
(2500), H = 17 cm 1250,-

532
Winkelmesser mit Lupe und
Wasserwaage, bez. T. Cook &
Simmon, No. 1669, Messing-
ausführung (1085) L = 14 cm
270,-

535
Peilscheibe in Holzkasten, sign. James White,
Glasgow, Messingausführung, Kompass mit versil-
bertem Zifferblatt und Wasserwaage, 4 x 90 Grad-Ein-
teilung und äußere 360 Grad-Einteilung, 19.Jh., (482),
M = 24 x 21,5 x 11 cm (Holzkasten), D = 17 cm (Lu-
nette) 280,-
528

528
Gangmodell einer Kolbenzahn-Ankerhemmung, unter Glassturz,
auf rundem ebonisierten Holzsockel montiertes Ankergangmodell mit
Messingplatte und Messingunruh mit Breguet-Spirale, Antrieb über
Federhaus, um 1900, intakt (8238), D = 20 cm (Sockel) 1150,-

533
Zwei antike Messgeräte, 1
aufklappbares Reiselineal,
bez. John Rabone & Sons
Birm(ingha)m,Warran(te)d
536
best Box, beidseitig Skalen bis
Trommel-Sextant mit 120°-Skala, im Holzkasten,
529 24 Inches, Holz, mit Messing-
Freiberger Präzisions-Mechanik, FPM-Holding
Polarplanimeter im Original-Etui, bez. Elliot Bro(ther)s London, scharnieren, und 1 Maßtabelle
GmbH, Freiberg, mit Bedienungsanleitung, Gütesie-
das Polarplanimeter wurde 1854 vom Schaffhauser Ingenieur und Un- mit Cir-Inches und Dia-Inches,
gel der DDR und Prüfzertifikat vom 10.01.2000, Ge-
ternehmer Jakob Amsler-Laffon erfunden und dient zur Flächenmes- bez. J. Rabone & Sons, Ma-
räte Nr. 700191, braunes Holzgehäuse mit Traggriff
sung auf Landkarten etc., (1090), M = 27,5 x 5 x 3,5 cm (Etui) 180,- kers, Holz/Messing-Ausfüh-
(1190), M = 33 x 29 x 17 cm (Holzkasten) 980,-
rung, L = 12 cm (1087) 160,-

-72-
546
Kleine antike Räder-
schneidmaschine, 546
Messingausführung,
Teilscheibe (D = 8,5
537 cm), (1084) 850,-
Satz mit 20 Glocken für Glocken-
spiel/Carillon, D = 40 mm bis 85 mm
(2504) 730,-

547
Uhrmacher-Drehstuhl,
Lorch, 8 mm, mit
Kreuzsupport und Zube-
hör im Holzkasten, mit
Elektromotor WKM 90-
60, 220 V, 1300 U/min,
50 W, (8239) 950,-

538
Lupenbrille im Original-Bakelit-Ge- 542 547
häuse, Carl Zeiss, Jena, mit Vorsatz-
linsen (2533) 330,-
542
Halbsekunden-Kompensations-
Pendel mit schwerer Pendellinse,
20. Jh., (2498), L = 33 cm 390,-

543

543
Antike Wälzmaschine auf Holz-
kästchen mit Schubfach und Zube-
548
548
hör, großes Antriebsrad mit Holz- Große antike Klam-
539
griff, diverse Fräser in Schublade merDrehbank mit
Konvolut mit 53 Spindelbrücken, fili-
(505), H = 30 cm 240,- Kreuzsupport, auf
gran gearbeitet (3773) o.Limit
Holzsockel montiert,
Messing/Stahl-Ausfüh-
rung (9489), L = 53 mm
544 o.Abb. 880,-
Konvolut mit 10 Aufzugsschlüs-
seln für Großuhren, Größe 6,
(2435) o.Limit

545 o.Abb.
540
Lyrapendel für Comtoise, mit gro-
Großer, antiker Federwinder, Mes-
ßer Pendelscheibe (2499) o.Limit
sing/Stahl-Ausführung, Kurbel mit
Holzgriff (2350), L = 22 cm 120,-

541
541 549
Flume-Rollwa- Uhrmacher-
gen mit einge- Drehstuhl mit
setzten Pla- Handantriebs-
stikblöcken rad, F.Lorch,
mit Schubfä- mit Zubehör, im
chern, teil- Holzkasten,
weise gefüllt Spannzangen,
mit Plexigläsern 8 mm (2351)
und Gliedern 390,-
für Metall-Arm-
bänder (1521),
M = 56 x 44 x 549
77 cm 490,-
-73-
560
Kleiner Taschenuhrständer,
Bronze, in Form eines Elefanten,
550 auf Marmorplatte montiert (2375),
H = 7,5 cm 130,-

561
Taschenuhrständer, Messing, mit
Fantasietieren und Schale (2515),
H = 12,5 cm 110,-

562
Taschenuhrständer, Messing-
guss, in Form eines Reliquienstän-
ders (2379), H = 19,5 cm 110,-

574
563
550 Englische Nachtlichtuhr mit Zeitprojektion an die
Taschenuhrständer, Berliner Ei-
Taschenuhrständer als Schreibgarnitur mit zwei Wand, auf Plakette bez. J. Lizars Aberdeen, braunes
senguss „Ritter“, (2521), H = 22 cm
Tintenfässern, vorne eine rechteckige Glasschale Holzkästchen mit Batteriefach, darauf montierte Mes-
110,-
mit Vertiefungen für Federkiele (Federkiele nicht im singhalterung, bez. Patent No. 9462/09, mit zylinder-
Lieferumfang), dahinter Bügel mit eingehängter förmigem Messinggehäuse, weißes Zifferblatt mit
Kienzle- Metalltaschenuhr mit schwarzem Zifferblatt arab. Zahlen, gebläute Zeiger, auf der Rückseite Linse
564
(nicht intakt), die rechteckige Grundplatte ist aus für Projektion der Zeitindikation an die Wand, Anker-
Taschenuhrständer mit Putto, Messingguss mit Ro-
schwarzem, polierten Glas, darin eingelassen zwei werk, um 1910, intakt (2534), H = 14 cm 650,-
caillen, Säule und Putto (2129), H = 21 cm 110,-
große viereckige Tintenfässer (M = 62 x 62 mm) aus
Gussglas mit aufgeschraubten schwarzen, polierten
Glasdeckeln, wohl Deutschland, um 1920, (2183), M
565
= 8,5 x 35 x 17 cm, dazu gibt es das Buch von Klaus
Taschenuhrständer, Berliner Eisenguss mit Kriegs-
Mölbert, Als noch Zeit zum Schreiben war, in dem die-
utensilien (2520), H = 27 cm 110,-
ser Uhrständer unter Nr. 71 abgebildet und beschrei-
ben ist 170,-
566
Taschenuhrständer, Gussausführung, vergoldet, mit
551
Kriegsutensilien, 2.H.19.Jh. (2513), H = 19 cm 110,-
Taschenuhrständer, Porzellan, Mädchen mit Blu-
menkorb (2382), H = 15 cm 80,-
567
Taschenuhrständer, Gussausführung in Form eines
552
Hauses mit auf einer Bank sitzendem Musikanten
Taschenuhrständer, „Sphinx“, Messing, auf rundem
(2131), H = 19,5 cm 90,-
Marmorsockel (2516), H = 16 cm 110,-

568
553
Taschenuhrständer, Messing, mit Schale und Fratze
Taschenuhrständer, Porzellan, mit kniender Frau vor
als Abschluss (2514), H = 15,5 cm 110,-
Reben und Blumen (Hand fehlt), (2380), H = 15 cm
70,-

554
569
Konvolut mit drei Uhrständern, „Hund“, „Portal“ aus
Taschenuhrständer, Gussausführung, mit colorierter
Palisanderholz, und Leder mit floralem Jugendstilde-
Darstellung von Fuchs und Hahn vor einer Burg
kor (2510) 110,-
(2518), H = 29 cm 110,-

555
Taschenuhrständer, Porzellan, mit galantem Paar
570 575
Taschenuhrständer, Holz mit Perlmutt-Einlagen und
(2381), H = 14 cm 130,-
Knopfabschlüssen, flankiert von vier Säulen,
575
2.H.19.Jh. (2511), H = 36 cm 120,-
556 Elektrische Tischuhr „Bulle Clock“, mit geschliffe-
Kleiner Taschenuhrständer mit Email-Front und nem Kristallglassturz, ovaler brauner Holzsockel mit
Aufstellbügel, für Damentaschenuhren, aufstellbare geschliffenem Kristallglassturz mit Blumendekor, Bat-
571
Messingplatte, emaillierte Front mit floralem Dekor terie betriebenes Werk mit versilbertem Zifferring mit
Barocker Taschenuhrständer, Lindenholz, ge-
(2130), H = 11,5 cm 130,- arab. Zahlen und Skala von 13-24, gebläute Zeiger,
schnitzt mit figuralen Darstellungen, auf ebonisiertem
im Zentrum sichtbares Werk, Federaufhängung des
Holzsockel, 18. Jh., (2522), H = 36 cm 680,-
Pendels, intakt (1083), H = 39 cm mit Glassturz
557 980,-
Taschenuhrständer für Damen-Taschenuhr, Grün-
glas, Front aufklappbar (2517), H = 13 cm 110,-
572
Taschenuhrständer, Holz, mit Schublade und golde-
ner Damentaschenuhr, umgebaut zur Armbanduhr,
558
14 ct., Zylinderwerk, nicht intakt (359), H = 23 cm 220,-
Taschenuhrständer, Bronze, auf Marmorsockel, Lor-
beerkranz mit Haken zum Einhängen einer Taschen-
uhr (2378), H = 15 cm 130,-
573
559
Taschenuhrständer, Alabaster, portalförmiger,
Kleiner Taschenuhrständer mit drehbarem Aufstell-
durchbrochen gearbeiteter Aufbau, im Sockel mit einer
bügel, verwendbar für Taschenuhr und Sprungdeckel-
rechteckigen und 2 runden Vertiefungen (2512), H =
uhr bis D = 53 mm, verchromt (2377) 70,-
25,5 cm 120,-
-74-
551 552 553 554 555 556

557 554 554 558 559 560 561 562

563 564 565 566 567 568

-75-
569 570 571 572 573
582 591
Rundum verglaste Rei- Kleine Silber-Reiseuhr mit Spindeltaschenuhr-
seuhr mit Halbstunden- werk, reich verziertes, filigran gearbeitetes Silberge-
schlag auf Tonfeder, häuse mit Tragbügel und seitlichen figuralen
auf Werk sign. R.& Co. Verzierungen, allseitig mit eingesetzten Lapislazuli-
Paris, 14-Tage-Werk mit Platten, Silberpunzen am Gehäuseboden, Emailziffer-
Zylinderechappement, blatt mit röm.Zahlen, vergoldete Zeiger, vergoldetes
rundum verglastes Mes- Spindel-Taschenuhrwerk mit Schnecke und Kette und
singgehäuse mit Tragbü- filigran gearbeiteter Spindelbrücke, um 1820, intakt
gel, E.Z. mit röm. Zahlen, (1634), H = 10 cm mit Tragbügel 1650,-
rechteckiges Vollplati-
nenwerk, um 1900, in- 592
takt, 2016 überholt, Große Nickeltaschenuhr im aufstellbaren Etui mit
(9531) 580,- Silberfront, E.Z.m.röm.Zahlen, gebläute Zeiger,
kleine Sekunde, versilbertes Werk mit Ankergang, um
583 1900, intakt (2054), H = 11 cm 250,-
Kleine Schweizer-
Tischuhr mit 8-Tage- 593
Werk und bemalter Zif- Reiseuhr mit Weltzeitangabe, Luxor, viereckiges
ferblattfront,sign. Chev- Messinggehäuse, drehbare Lunette, beschriftet mit
ron,geschwungener ver- vielen bekannten Weltstädten, 24-Stundenskala mit
goldeter Rahmen mit Tag-Nachteinteilung, versilbertes Zifferblatt, vergol-
Aufstellbügel, bemalte dete Zeiger, im Original-Lederetui, intakt (2077), M =
Zifferblattfront mit Dar- 58 x 58 mm 130,-
576 stellung eines Schafe hü-
tenden Mädchens, 594
schwarzer Zifferring mit Vergoldete amerikanische Taschenuhr, Waltham,
576 goldenen röm. Zahlen, vergoldete Zeiger, Ankerwerk, im aufstellbaren, versilberten Etui, bez. Miss Mac Kin-
Seltene, große, ovale, rundum verglaste Reiseuhr um 1900, intakt (9535), H = 12,5 cm 250,- non, 1st.Prize, Meerut, Tennis Tournament, March
im Bicolor-Gehäuse mit Grande-Sonnerie und We- 1906, E.Z.m.arab. Zahlen, kleine Sekunde, gebläute
cker, im Original-Lederetui, rundum verglastes Bi- 584 Zeiger, versilbertes Werk mit Ankergang, 15 Jewels,
color-Gehäuse mit Tragbügel, E.Z.m.röm.Zahlen, Mini-Reiseuhrgehäuse mit Emailverzierung, Kompensationsunruh, intakt (2050), H = 9,5 cm 170,-
gebläute Zeiger, im unteren Teil Weckerskala, recht- rundum verglastes Messinggehäuse mit Tragbügel
eckiges Vollplatinenwerk mit Spitzzahnanker-Echap- und seitlicher Säulenverzierung mit Cloisonné-Email- 595
pement, Schlagabruf auf 2 Tonfedern, am Boden verzierungen (9312), H = 11 cm mit Tragbügel, Innen- Kleiner französischer Pendelwecker im geschwun-
Hebel zur Schlagum- und –abstellung, um 1900, Geh- maß 36 x 52 x 29 mm 400,- genen Holzgehäuse, Front in Boulletechnik, bez.
und Weckwerk intakt, Schlagwerkfeder defekt, (2428), D.H., E.Z.m.arab.Zahlen, zentraler Weckerstellzeiger,
H = 18 cm mit Tragbügel 1700,- 585 Werk mit kurzem Hinterpendel, um 1900, intakt
Kleine rundum verglaste Reiseuhr mit Wecker auf (9329), H =19 cm 250,-
Glocke, rundum verglastes Messinggehäuse mit
577 Tragbügel, vergoldete Front, E.Z.m. arab. Zahlen, im
Große Reiseuhr mit Halbstundenschlag und We- unteren Teil Weckerskala, rechteckiges Vollplatinen- 596
cker auf Tonfeder, im Etui in Buchform, sign. Mat- werk mit Zylinderechappement, Ende 19. Jh., intakt Kleine französische Tischuhr mit Kartuschenzif-
thew Norman, London, rundum verglastes Messing- (2475), H = 14,5 cm mit Tragbügel 280,- ferblatt, reicht verziertes reliefiertes Gussgehäuse,
gehäuse mit Tragbügel, weißes Zifferblatt mit Zifferring mit eingesetzten Emailkartuschen und
röm.Zahlen, gebläute Zeiger, im unteren Teil Wecker- 586 schwarzen röm.Zahlen, Breguetzeiger, rundes Plati-
skala, vergoldetes Vollplatinenwerk mit Ankerechap- Kleine Reiseuhr mit Emailmalerei, reich verziertes nenwerk mit Stiftankergang und kurzem Hinterpendel,
pement, 20.Jh., intakt (2429), H = 17 cm mit Tragbügel Gehäuse mit Tragbügel, emaillierte Zifferblattfront mit um 1900, intakt (2481), H = 21 cm 130,-
750,- röm. Zahlenkartuschen, weiss emaillierte Zeiger, Sei-
tenteile emailliert mit Puttidarstellungen, Werk mit An- 597
578 kerechappement, um 1900, intakt, 2016 überholt Kleine französische Tischuhr mit Boulle-Front,
Große Reiseuhr mit Halbstundenschlag auf Tonfe- (9532), H = 11 cm mit Tragbügel 490,- E.Z.m.arab.Zahlen, kleines rundes Werk mit Anker-
der, rundum verglastes Messinggehäuse mit Tragbü- gang und kurzem Hinterpendel, 2 Tage Gangdauer,
gel, fein ziselierte versilberte Front, rundes Email- 587 um 1900, intakt, 2016 überholt, (9536) H = 23 cm
Zifferblatt mit arab. Zahlen und buntem Blümchende- Kleine vergoldete Imhof-Tischuhr mit 8-Tage-Werk 320,-
kor, Breguetzeiger, vergoldetes Vollplatinenwerk mit und Tragbügel, vergoldetes Gehäuse mit Tragbügel,
8Tage-Spitzzahnankerechappement, Habstunden- ovale vergoldete Zifferblattlunette, ovales weißes Zif- 598
schlag auf Tonfeder mit Repetition, um 1900, intakt ferblatt mit arabischen Zahlen, gebläute Breguetzei- Kleine Lenzkirch-Tischuhr im Onyxgehäuse mit 8-
(7078), H = 18 cm mit Tragbügel 680,- ger, Ankerwerk, um 1960, intakt (777), H = 12,5 cm Tage-Werk und Zylinderechappement, vergoldeter
130,- Aufbau mit 4 Säulen, im Zentrum 4-eckiges Onyxge-
579 häuse, E.Z.m.arab.Zahlen, gebläute Zeiger, rundes
Reiseuhr mit Ankerechappement im rechteckigen 588 Lenzkirchwerk mit Zylinderechappement, um 1880, in-
Holzgehäuse mit Beinkanten und Füßen, rundes Rundum verglaste Reiseuhr mit Zylinderechappe- takt, überholt (9331), H = 25 cm 370,-
E.Z.m.arab. Zahlen, vergoldete Zeiger, rechteckiges ment und Tragbügel, vergoldete Front mit Emailzif-
Vollplatinenwerk mit Ankerechappement, um 1900 in- ferblatt mit arabische Zahlen, im unteren Teil 599
takt (2465/1), H =13 cm 650,- Weckerstellskala, Wecker auf Glocke, rechteckiges Kleine französische Tischuhr mit floral bemaltem
Vollplatinenwerk, um 1900, intakt, 2016 überholt Gehäuse und Zylinderechappement, geschwunge-
580 (9533), H = 14,5 cm mit Tragbügel 470,- nes, goldgefasstes, Holzgehäuse mit buntem Blumen-
Rundum verglaste Reiseuhr mit Halbstunden- dekor und vergoldeten Applikationen, beiges E.Z.m.
schlag auf Tonfeder und Zylinderechappement, 589 röm.Zahlen und arab. Minuterie, ausgeschnittene ge-
vergoldetes Gehäuse mit Tragbügel, Emailziffer- Autouhr mit 8-Tage-Werk, sign. Asprey, London, im bläute Zeiger, kleines rundes Werk mit Zylinderechap-
blattm.röm. Zahlen, gebläute Zeiger, Messingvollpla- Lederetui mit Silberfront, E.Z.m.arab. Zahlen, aus- pement, um 1900, intakt, 2016 überholt (9538), H =
tinenwerk mit Zylinderechappement, 2.H.19.Jh., intakt geschnittene Zeiger, vergoldete verschraubte Lunette, 25,5 cm 550,-
(5671), H = 16,5 cm mit Tragbügel 500,- großes Schweizer Brückenwerk mit Ankergang, um
1910, intakt (2425), D = 65 mm (Lunette) 190,- 600
581 Französischer Kurzpendel-Wecker mit manuell
Reiseuhr mit Grande- und Petite-Sonnerie auf zwei 590 einstellbarem Kalendarium, ausgeschnittene Metall-
Tonfedern und Wecker, rundum verglastes Messing- Aufklappbare Silber-Reiseuhr mit 8-Tagewerk, front, auf Rückseite mit den Initialen J.F.(Japy Frères),
gehäuse mit Tragbügel, Emailzifferblattm.röm.Zahlen, sign. Asprey London, schwarzes Zifferblatt mit arab. E.Z.m.röm.Zahlen, arab. Minuterie, ausgeschnittene
kleine Skala für Wecker, 8-Tage-Werk mit Ankere- Zahlen, gebläute Zeiger mit weißen Spitzen, großes Zeiger, zentraler Weckerstellzeiger, im unteren Teil 3
chappement, 2.H.19.Jh., intakt (5427), H = 15 cm Schweizer-8-Tage-Werk mit Ankergang, um 1900, in- Fenster für Kalendarium mit Wochentag, Datum und
2250,- takt (2406), H = 9.5 cm 450,- Monat, um 1900, intakt (2505), H = 26 cm 130,-

-76-
577 578 579 580 581 582

583 584 585 586 587 588

589 590 591 592 593 594

595 596 597 598 599 600 -77-


608
Porzellan-Tischuhr-Gehäuse für franz. Pendulen-
werk, Aufsatz fehlt,19.Jh. (2342), H = 24 cm, Ziffer-
blattausschnitt 82 mm 120,-

609
601 Französische Porzellantischuhr mit 2 Porzellan-
beistellern, bunt gefasstes Porzellangehäuse, im Auf-
bau mit figuraler Darstellung, Blumendekor, E.Z.m.
601 röm.Zahlen (Risse, rest.), Breguetzeiger, franz. Pen-
Chinesische Feueruhr in Form eines Drachens, dulenwerk mit Fadenaufhängung des Pendels (Pendel
goldverziertes, geschnitztes Holzgehäuse in Form fehlt), Halbstundenschlag auf Glocke, 1.H.19.Jh., in-
eines langgezogenen Drachens mit ausgehöhltem takt (2405), H = 30 cm 350,-
Körper für die Aufnahme einer langsam glimmenden
Masse, an Fäden aufgehängte Zinnkugeln, die herun-
terfallen wenn die Glut die Fäden durchtrennt, Feuer-
uhren wurden vermutlich nicht zur Zeitmessung eines
615
ganzen Tages bestimmt, sondern dienten in den Tem- 610 Mamor-Kaminuhr-Set mit zwei 3-flammigen Ker-
peln kultischen Zwecken mit kürzeren Zeitabständen, Porzellan-Tischuhr in Form einer Staffelei mit Por- zenhaltern, halbrunder Marmorsockel von 4 Marmor-
(Lit. Meis, Die Alte Uhr Band 1, S. 298/299), (2529), L zellanmarke D & Cie. in einer Schale, Messingstaf- säulen getragenes Querhaupt, E.Z.m.arab. Zahlen,
= 50 cm 260,- felei, Porzellanfront in Form einer Malerpalette mit buntes Blümchendekor, ausgeschnittene vergoldete
figuralen Darstellung, Blumendekor und Schloss im Zeiger, franz. Pendulenwerk, bez. Paris, mit Federauf-
602 Hintergrund, goldfarbener Zifferring mit goldenen röm. hängung des Prunkpendels, Halbstundenschlag auf
Miniatur Tischührchen mit Spindelwerk und Hin- Kartuschenzahlen, ausgeschnittene Zeiger, franz. Glocke, 2.H.19.Jh., intakt (9323), H = 55 cm 680,-
terpendel, kleines Messinggehäuse mit Tragbügel, Pendulenwerk mit Ankerechappemenet (Echappe-
bogenförmige Zifferblattfront mit Weintrauben als Ver- ment ers.) um 1900, intakt (2402/1, H = 42 cm 530,-
zierung, E.Z.m.röm. Zahlen, arab. Minuterie, ausge-
schnittene vergoldete Zeiger, Messingvollplatinenwerk
mit Spindelgang und kurzem Hinterpendel, um 1800,
intakt (1926), H = 7 cm 1100,- 611
Dekorative Lenzkirch-Holztischuhr mit vergolde-
603 ten Applikationen und Engelsköpfen, auf Zifferblatt
Miniatur-Tischzappler unter Glassturz mit Rollan- Händlersignatur aus Köln, geschwungenes braunes
kergang, ovaler ebonisierter Holzsockel, vergoldete Holzgehäuse, reich verzierte Front mit Bronzeapplika-
Zifferblattfront mit floralem Dekor, Zifferring mit arab. tionen in Blumen- und Girlandenform, reich verzierte
Zahlen, Messingzeiger, Messingvollplatinenwerk, 19. gegossene Füße mit Engelsköpfen, Emailzifferring mit
Jh., intakt (1713), H = 12,5 cm mit Glassturz 420,- arab.Zahlen, ausgeschnittene gebläute Zeiger, 4-ecki-
ges Lenzkirchwerk mit Federaufhängung des Original-
Lenzkirch-Pendels und Halbstundenschlag auf
604 Tonfeder, um 1922, intakt, 2014 überholt (9549), H =
Miniatur-Zappler unter Glassturz mit Spindelhem- 53 cm 1750,-
mung, ovaler ebonisierter Holzsockel, portalförmiger
Aufbau mit Perlmuttverzierungen, E.Z.m.arab.Zahlen,
gebläute Zeiger, rechteckiges Platinenwerk mit Spin-
delgang und kurzem Vorderpendel, 1.H.19.Jh., Auf-
zugsfeder defekt, (2565), H = 18 cm mit Glassturz 612
1100,- Große französische Tisch-Cartelluhr mit Halbstun-
denschlag auf Glocke, reich verziertes Gußgehäuse,
E.Z.m.röm. Zahlen (an den Aufzugslöchern besch.)
605 franz. Pendulenwerk mit Federaufhängung des Pen-
Kleine Tischuhr mit Spindeltaschenuhrwerk und dels, 2.H.19.Jh., (9337), H = 61 cm 450,-
Schmucksteinlunetten, weißer Marmorsockel mit
feuervergoldetem, portalförmigem Aufbau mit kleinem
Trompeter, darüber Uhrtrommel mit feuervergoldeten
Gussornamenten, feuervergoldete Lunette mit roten 613
Schmucksteinen und Perlen, E.Z.m.arab. Zahlen, aus- Französische Pendule mit bunt bemalten Sevres-
geschnittene vergoldete Zeiger, gegossene feuerver- Porzellanseitenteilen und Front, von 4 vergoldeten
goldete Lunette, vergoldetes Spindeltaschenuhrwerk Füßen getragenes Bronzegehäuse, bemalte Sevres-
mit Schnecke und Kette und filigran gearbeitetem Porzellanfront mit figuraler Darstellung im unteren Teil,
Spindelkloben, 1.H.19.Jh., intakt (2356), H = 16 cm Zifferkranz mit römischen Kartuschenzahlen, im Zen- 616
850,- trum bemalt mit 2 Putten, Sevre-Porzellan-Seitenteile, Neuwertige Junghans Meister Stiluhr „Fidelio“ mit
bunt bemalt mit Musikinstrumenten und Blumendekor, 8-Tage-Werk, kleiner Sekunde und 4/4-Stunden-
606 franz. Pendulenwerk, sign. Guyenot à Paris, mit Fe- schlag mit 3 Melodien auf 8 Tonstäben, mit auto-
Miniatur-Tischzappler mit Ankerwerk und Vorder- deraufhängung des Pendels und Halbstundenschlag matischer Nachtabschaltung, rundum verglastes
pendel, auf ovalem Holzsockel montierter, reich ver- auf Glocke, 19. Jh., intakt (9147), H = 52 cm 2350,- feines Messinggehäuse mit facettiertem Mineralglas
zierter, vergoldeter Aufbau in Hausform mit Ranken
und Ulmenwurzelmaserholz, 4 seitliche Säulen, im
und Blüten, mit roten und grünen Steinen verziert,
Vorderteil kleine Schublade mit Original-Aufzugschlüs-
Email-Zifferblatt mit röm. Zahlen, rechteckiges Vollpla-
sel, Messing-Zifferring mit röm.Zahlen, kleine Sekunde
tinenwerk mit Ankergang, Ende 19.Jh., intakt (956), H
bei der „12“, gebläute Breguetzeiger, im Zentrum sicht-
= 15 cm (Glassturz fehlt) 690,- 614 bare Mechanik, 4-eckiges vergoldetes Vollplatinen-
Französische Marmor-Pendule „Mysterieuse“ in werk mit Anker-Echappement, Umschalthebel zum
Lyraform mit Schmuckstein-Lunette als Pendel Melodienwechsel und Schlagabstellung, automatische
607 und Habstundenschlag auf Glocke, von vier feuer- Nachtabschaltung, mit Bedienungsanleitung, um
Miniatur Tischuhr mit Wiener-Emailfront, vergolde- vergoldeten Füßen getragenes, reich mit vergoldeten 1998, intakt (1601), H = 34 cm 1150,-
tes Gehäuse mit Lorbeerkranz als Abschluss und be- Applikationen verziertes, weißes Marmorgehäuse in
malte Emailfront mit Engeldarstellungen, Emailziffer- Lyraform, E.Z.m. arab. Zahlen und buntem Blümchen-
blatt mit röm.Zahlen und arab. Minuterie, im Zentrum dekor, ausgeschnittene vergoldete Zeiger, franz. Pen-
mit Seelandschaft bemalt, vergoldete Zeiger, einge- dulenwerk, mit über der Uhrtrommel aufgehängtem
setztes Taschenuhrwerk mit Zylindergang, um 1900, Rostpendel mit Schmucksteinlunette und Schneiden-
intakt (1553), H = 10,5 cm 780,- aufhängung, 19.Jh., intakt (2197), H = 50,5 cm 3450,-

-78-
602 603 604 605 606 607

608 609 610

611 612 613 614 -79-


620 627
Französische Säulenuhr mit Sonnenpendel und Französische Holztischuhr in Form einer Burg mit
Halbstundenschlag auf Glocke, von drei Füßen ge- 2 Wachsoldaten, braunes Holzgehäuse in Form einer
tragenes Uhrgehäuse mit 3 Säulen, aufgesetztes Uhr- Burg mit seitlichen Türmchen und Portal, flankiert von
werk mit fein ziselierter Lunette, E.Z.m.röm. Zahlen, 2 vergoldeten Wachsoldaten, vergoldeter Zifferring mit
ausgeschnittene vergoldete Zeiger, rundes Pendulen- röm. Zahlen, arab. Minuterie, ausgeschnittene Zeiger,
werk mit Fadenaufhängung des Pendels, 1.H.19.Jh., franz.Pendulenwerk, sign. G.F. und Fabrikmarke Vin-
intakt (4855), H = 35 cm 550,- centi, 1855, mit Federaufhängung des Pendels und
Halbstundenschlag auf sign. Glocke, intakt, 2012
überholt (9546), H = 45 cm 490,-

621 628
Feine französische Skelettuhr mit Schneidenauf- Französische, intarsierte Säulenuhr mit gedrehten
hängung des Pendels, auf Zifferblatt sign. Lecointe Säulen, E.Z. (Risse) m.röm.Zahlen, Breguetzeiger,
à Caen (Lit.Tardy S. 359), um 1820, von 4 feuerver- gegossene vergoldete Lunette mit Blumen- und Obst-
goldeten Füßen getragener schwarzer Marmorsockel, dekor, franz. Pendulenwerk mit Federaufhängung des
auf feuervergoldeten Säulen montierter, skelettierter Prunkpendels, Halbstundenschlag auf Glocke, 2.
Werksaufbau mit großem Federhaus, Ankergang mit H.19.Jh., intakt (2486), H = 44 cm 260,-
Schneidenaufhängung des Pendels, Emailzifferring
mit röm.Zahlen und blauer Umrandung mit Sternen,
fein ziselierte feuervergoldete Lunette, ausgeschnit- 629
tene vergoldete Zeiger, im Zentrum sichtbares Werk, Französische Holztischuhr mit Halbstundenschlag
intakt (2395), H = 34 cm 1900,- auf Glocke, Mahagoni-Holzgehäuse mit geradem Ab-
schluss, E.Z. (Risse) m.röm.Zahlen, ausgeschnittene
vergoldete Zeiger, franz. Pendulenwerk mit Fadenauf-
hängung des Pendels, 1.H.19.Jh., intakt (2488), H =
35,5 cm 350,-
622
Junghans Tischuhr mit Kugelpendelautomat, brau-
nes Holzgehäuse, mit vergoldeter Frauenfigur die in 630
ihrer rechten Hand das Kugelpendel trägt, versilbertes Französische Holztischuhr in Lyraform mit über
Zifferblatt mit arab. Zahlen, gebläute Zeiger, 4-eckiges dem Werk aufgehängtem Prunkpendel, von 4 ge-
Platinenwerk mit offenem Federhaus, um 1900, intakt drückten Füßen getragenes braunes Holzgehäuse in
(940), H = 36 cm 580,- Lyraform mit vergoldeten Gussapplikationen mit Füll-
hörnern und Blumenvase als Abschluss, vergoldeter
Brautkranz mit Blumendekor, versilbertes Zifferblatt
mit römischen Zahlen, vergoldete Zeiger, franz. Pen-
dulenwerk mit Ankergang, Halbstundenschlag auf Glo-
617 623 cke, 19. Jh., intakt (7528), H = 54 cm 950,-
Friedberger Stutzuhr mit Wiener 4/4-Schlag auf 2 Lenzkirch Tischuhr mit Halbstundenschlag auf
Glocken, sign. Franc Heckel (Lit.Abeler S.263 -Fran- Tonfeder, dekoratives, braunes, an 3 Seiten verglas-
cesco, Friedberg) um 1730, rundum verglastes Holz- tes Gehäuse, bez. Musterschutz No.2730, vergoldete
gehäuse mit Tragbügel, reich gravierte vergoldete Bogenzifferblattfront mit gegossenen Verzierungen,
Front, im Zentrum mit Blumenkorb, versilberte Eck- Email-Zifferblattm.arab. Zahlen, gebläute Zeiger, ver-
verzierungen, versilberter Zifferring mit röm. Zahlen ziertes Zentrum, 4-eckiges Lenzkirchwerk mit Anker-
und arab. Arkadenminuterie, ausgeschnittene Eisen- gang und Federaufhängung des Pendels, um 1888,
zeiger, im Bogen drei Hilfszifferblätter für Schlagab- intakt (1187), H = 42 cm 980,-
stellung, Repetitionsabstellung und Gangregulie-rung,
im Zentrum sichtbares Scheinpendel, mit Ornamenten
reich gravierte vergoldete Werkplatine mit außerge-
wöhnlichem Schlag- und Gehwerk über Schnecken
und Ketten, Wiener 4/4-Schlag auf 2 Glocken, auf An- 624
kergang umgebautes Werk mit Fadenaufhängung des Tischuhr unter Glassturz mit Kugelpendel, bez.
Pendels, intakt (5639), H = 51cm 1300,- Briggs Rotary Pendulum Clock US.-Patent, August
1855, Made in Germany, (Nachbau), von 3 Klauen-
füßen getragener runder Holzsockel, Messingräder-
werk, weißes Zifferblatt mit röm.Zahlen, davor Kugel-
pendelhemmung, 20. Jh., intakt (1599), H = 22,5 cm
618 mit Glassturz 230,-
Englische Skelettuhr unter Glassturz mit stündli-
chem Einzelschlag über Helebardenhammer, auf
rundem Holzsockel montierter, skelettierter Werk-
sksaufbau mit Glocke als Abschluss, versilberter Zif-
ferring mit röm. Zahlen, ausgeschnittene Zeiger, 625
Ankergang mit Federaufhängung des Pendels über Holztischuhr mit Halbstundenschlag auf Tonfeder,
Schnecke und Drahtseil, intakt (2474), H = 34 cm mit Pfeilkreuzmarke, braunes Holzgehäuse mit seitlicher
Glassturz 1100,- Säulenverzierung, im Mittelteil intarsiert, E.Z.m.arab.
Zahlen, gebläute Zeiger, rechteckiges Vollplatinen-
werk mit Hakengang, Federaufhängung des Pendels,
um 1920, intakt (1868), H = 33 cm 280,-
631
619 Holztischuhr mit paten- tiertem Wecker, auf Ziffer-
Jaeger-LeCoultre „Atmos VIII“-Tischuhr, Ref.5902, blatt bez. mit Fabrikmarke Lorenz Furtwängler
Kaliber 528/1, auf Lunette bez. „Türler“, rundum ver- 626 Söhne (Lit. Abeler S. 196), seit 1868 und D.R.Patent,
glastes vergoldetes Gehäuse, runder Zifferring mit 4 Steingut-Tischuhr mit 8-Tage-Werk und Zylindere- frontverglastes braunes Holzgehäuse mit Golddekor,
arab. Zahlen und 8 Stundenindexe, vergoldete Zeiger, chappement, blaues geschwungenes Steingutge- lackiertes Zifferblatt mit röm.Zahlen, gebläute Zeiger,
im Zentrum sichtbares Werk, im unteren Teil sichtba- häuse mit bunten Verzierungen, im unteren Teil zentrale Weckerstellscheibe für patentierten Wecker
res Drehpendel, Luftdruckschwankungen dienen als Medaillon mit figuraler Darstellung, E.Z. m.röm. Zah- mit Umschaltung auf 12 Stunden und 24 Stunden We-
Aufzugsenergie, 70er Jahre, intakt (2528), H = 23,5 len, gebläute Zeiger, rundes Werk mit Zylinderechap- ckerauslösung, 4-eckiges Vollplatinenwerk mit Anker-
cm 980,- pement, um 1900, intakt (9333), H = 24 cm 180,- gang. Federaufhängung des Pendels, intakt (9166), H
= 34 cm 980,-

-80-
618 619 620 621

622 623 624 625 626

-81-
627 628 629 630
632 633 634 635 636 637
632 639 645
Kleine Lenzkirch-Holztischuhr, geschwungenes Art-Deco-Tischuhr mit Halbstundenschlag auf Französische Holzkaminuhr mit vergoldeten
Holzgehäuse mit vergoldeten Gussapplikationen, Tonfeder, auf Gonghalter und Werk bez. mit Fabrik- Gussverzierungen und Boulle-Technik, Kartu-
Email-Zifferblatt (Risse) mit arab. Zahlen, gebläute marke Pfeilkreuz (Lit. Abeler S.252) Hamburg-Ame- schen-Zifferblatt, an 3 Seiten verglastes ebonisiertes
Zeiger, rundes Lenzkirchwerk mit Federaufhängung rikanische Uhrenfabrik Schramberg und Hamburg, an Holzgehäuse mit Bronzeknabe mit Sanduhr und Fa-
des Pendels, um 1903, intakt (1019), H = 28 cm 350,- 3 Seiten verglastes braunes Holzgehäuse mit Messin- ckel als Abschluss, vergoldetes Bronzezifferblatt mit
geverzierungen, E.Z. (Risse) m.arab. Zahlen, ausge- eingesetzten Emailkartuschen mit römischen Zahlen,
633 schnittene gebläute Zeiger (Glas fehlt), rundes Werk arabische Minuterie, verziertes Zentrum, ausgeschnit-
Lenzkirch-Holztischuhr auf Konsole, geschwunge- mit Ankergang und Federaufhängung des Pendels, in- tene gebläute Zeiger, 4-eckiges Vollplatinenwerk mit
nes braunes Holzgehäuse mit gegossenen Applikatio- takt (2407), H = 35 cm 190,- Ankergang und Federaufhängung des Pendels, Halb-
nen, auf Holzkonsole montiert, Email-Zifferblatt mit stundenschlag auf Glocke, 2.H.19.Jh., intakt (657), H
arab. Zahlen, gebläute Zeiger, 4-eckiges Vollplatinen- 640 = 55 cm 1250,-
werk mit Federaufhängung des Pendels, Halbstun- Lenzkirch-Holztischuhr mit Vogelaugenahorn fur-
denschlag auf Tonfeder, um 1896, intakt (1018), H = niertes Gehäuse, vergoldetes Zifferblatt mit Emailkar-
39 cm 680,- tuschen und arab. Zahlen, im Zentrum reich verziert, 646
Zeiger mit vergoldeten Verzierungen, 4-eckiges Lenz- Französische Pendule mit Schalenabschluss und
kirchwerk "AGUL R4", Halbstundenschlag auf Tonfe- Halbstundenschlag auf Glocke, eloxiertes Gehäuse
634 der, um 1920, intakt (9330), H = 22 cm 470,- mit vergoldeten Applikationen, im unteren Teil sitzen-
Kleine französische Schildpatt-Pendule mit 14- der Putto mit Schreibblock, vergoldetes Zifferblatt mit
Tage-Werk und Halbstundenschlag auf Tonfeder, 641 aufgesetzten röm.Zahlen, gebläute Breguetzeiger,
geschwungenes Schildpatt-Gehäuse mit vergoldeten Französische Jugendstil-Messing-Tischuhr mit franz.Pendulenwerk mit Fadenaufhängung des Pen-
Bronzeapplikationen reich verziert, E.Z.m.röm.Zahlen Ankerwerk und Halbstundenschlag auf Glocke, dels, 1.H.19.Jh., intakt (8242), H = 51 cm 1000,-
und arab. Minuterie, ausgeschnittene vergoldete Zei- frontverglastes Messinggehäuse mit runder Uhrtrom-
ger, franz.Pendulenwerk mit Federaufhängung des mel, versilbertes Zifferblatt mit arab. Zahlen, Fleur-de-
Sonnenpendels, 2.H.19.Jh., intakt, 2014 überholt Lis-Zeiger, franz. Pendulenwerk mit Federaufhängung 647
(9553), H = 42 cm 680,- des Pendels, um 1900, intakt (2083), H = 38,5 cm Lenzkirch-Holztischuhr mit ¾-Stundenschlag auf
330,- 2 Tonfedern, braunes Holzgehäuse mit halbrundem
Abschluss und Tragbügel, Bogenzifferblatt mit aufge-
635 642 setzten filigran gearbeiteten, vergoldeten, floralen Ver-
Lenzkirch Onyx-Tischuhr, auf 4 Klauenfüßen ste- Lenzkirch-Tischuhr mit 8-Tage-Werk und Zylinde- zierungen, augesetzter Zifferring mit römischen
hendes rechteckiges Onyxgehäuse mit Urnenab- rechappement, vergoldeter Sockel mit blauer Porzel- Zahlen und arabische Minuterie, gebläute Zeiger, ver-
schluss, beiges Zifferblatt mit arab. Zahlen, gebläute lankugel und Bronzeapplikationen, rundes Messingzif- goldetes Zentrum, im Bogen Skala für Gangregulie-
Zeiger, rundes Lenzkirchwerk mit Zylinderechappe- ferblatt mit röm.Zahlen, ausgeschnittene vergoldete rung, 4-eckiges Vollplatinenwerk mit Ankergang und
ment, um 1908, intakt (1029), H = 32 cm 380,- Zeiger, rundes Lenzkirchwerk, um 1898, mit Halbstun- Federaufhängung des Pendels, sign. Lenzkirch 1Mil-
denschlag auf Glocke, intakt (9537), H = 27 cm 460,- lion, um 1912, intakt (564), H = 40 cm mit Tragbügel
980,-
636 643
Kleine Lenzkirch-Holztischuhr in Lyraform, brau- Kleine Boulle-Tischuhr auf Originalkonsole mit
nes geschwungenes Holzgehäuse, gegossene florale Kartuschenzifferblatt, geschwungenes Holzgehäuse 648
Applikationen, Email-Zifferblatt mit arab. Zahlen und mit rotem Schildpatt und Boulletechnik reich verziert, Holztischuhr mit 3/4-Stundenschlag auf 2 Tonfe-
Blumendekor, rundes Lenzkirchwerk mit Ankerechap- gegossener Hahn als Abschluss, Bronzezifferblatt mit dern, auf Werk sign. W.& H. SCH. (Winterhalder &
pement, um 1904, intakt (1025), H = 28 cm 250,- eingesetzten Emailkartuschen und kobaltblauen röm. Hofmeier, Schwärzenbach), an 3 Seiten verglastes
Zahlen, ausgeschnittene Zeiger, vierekkiges Vollplati- braunes Holzgehäuse, versilberte Zifferblattfront mit
nenwerk mit Ankergang und Federaufhängung des aufgesetztem versilbertem Zifferring, mit röm.Zahlen,
637 Pendels, sign. Dumoulinneuf & H. Molle Paris, Halb- ausgeschnittene Zeiger, im Oberteil Zifferringe für
Kleine Lenzkirch-Tischuhr mit Kurzpendelwerk stundenschlag auf Glocke, 2.H.19.Jh., intakt (9141), Gangregulierung und Schlagabstellung, massives
und Wecker, geschwungenes Holzgehäuse mit ge- H = 55 cm 1350,- Vollplatinenwerk mit Ankergang, große Federhäuser,
gossenen Applikationen. Email-Zifferblatt mit arab. um 1900, intakt (2433), H = 45 cm 650,-
Zahlen, gebläute Zeiger, zentraler Weckerzeiger, 644
Kurzpendelwerk, um 1899, intakt (1022), H = 27 cm Französische Prunkpendule mit Kartuschenziffer-
350,- blatt und Spindelwerk mit 3 Wochen Gangdauer, 649
auf Emailkartusche sign. Pia à Paris (Lit.Tardy S.518) Lenzkirch-Holztischuhr mit 3/4-Stundenschlag auf
638 Anfang 18.Jh., rot gefasstes, geschwungenes Holzge- 2 Tonfedern, dekoratives braunes Holzgehäuse mit
Prager Holztischuhr mit Wiener-4/4-Schlag auf 2 häuse mit buntem Blumendekor und figuralen Darstel- vergoldeten Applikationen und Vasenabschlüssen, 4-
Tonfedern und 3-Tage-Gangdauer, auf Zifferblatt lungen, Kartuschenzifferblatt mit kobaltblauen röm. eckige Zifferblattfront mit gegossenen Eckverzierun-
sign. Lud. Hainz, Praze, (Lit. Abeler S. 250), Prager Zahlen, ausgeschnittene Zeiger, gegossene Ab- gen, versilberter Zifferring mit röm.Zahlen, arab. Minu-
Bürger 1847, braunes, schwarz abgesetztes Holzge- schlussfigur, 4-eckiges Vollplatinenwerk mit Spindel- terie, ausgeschnittene Zeiger, 4-eckiges Vollplatinen-
häuse, E.Z. (rest.) m.röm.Zahlen, Breguetzeiger, run- gang und Fadenaufhängung des Pendels, Halbstun- werk mit Ankergang, Federaufhängung des Pendels,
des Platinenwerk mit Ankergang und Fadenaufhän- denschlag auf Glocke, intakt, 2016 überholt (9551), H um 1887, intakt (9321), H = 42 cm 950,-
gung des Pendels, intakt (2376), H = 26 cm 580,- = 63 cm 2250,-

-82-
638 639 640 641 642

643 644 645 646

-83-
647 648 649 650
650 Abb. Seite 83 656 661
Tischuhr mit Halbstundenschlag auf Tonfeder, Kleine Österreichische Tischuhr mit Spindel- Rundum verglaste Holztischuhr mit Zentralse-
sign. W. & H. Sch. (Winterhalder & Hofmeier, Schwär- gang, Halbstundenschlag auf Glocke und Schein- kunde, Kompensationspendel und 3 Wochen
zenbach) braunes Holzgehäuse mit Tragbügel, pendel, auf 4 Füßen stehendes, rundum verglastes Gangdauer, E.Z.m.röm.Zahlen, gebläute Zeiger, Zen-
4eckige Zifferblattfront mit gegossenen Eckverzierun- ebonisiertes Holzgehäuse, geprägte versilberte Ziffer- tralsekunde, im Unterteil verglast mit sichtbarer Pen-
gen, Zifferring mit röm. Zahlen und arab. Minuterie, blattfront, aufgesetzter versilberter Zifferring mit dellinse, rundes Pendulenwerk mit Federaufhängung
ausgeschnittene Zeiger, 4-eckiges Vollplatinenwerk röm.Zahlen und arab. Arkadenminuterie, ausgeschnit- des Pedels, Halbstundenschlag auf Glocke, 19.Jh.,
mit Ankergang und Federaufhängung des Pendels, tene Messingzeiger, im Zentrum halb- rundes Fenster Gehäuse später, intakt (2489), H = 51,5 cm 880,-
um 1900, intakt (1188), H = 42 cm mit Tragbügel für das Scheinpendel, rechteckiges Vollplatinenwerk
650,- mit Spindelgang, Geh- und Schlagwerke über Feder-
häuser, 2.H.18.Jh., intakt (6773), H = 38 cm 950,- 662
Französische, vergoldete Portaluhr mit Scheren-
gang, Kompensationspendel und 14-Tage-Werk,
651 auf Zifferblatt sign. Dier á Laval, von 4 Füßen getra-
Große Österreichische Portaluhr mit Wiener 4/4- gener vergoldeter Sockel mit gegossenen Verzierun-
Schlag auf 2 Tonfedern, von 4 Alabasterfüßen getra- gen, von 4 Säulen getragenes Querhaupt, Email-
gener, ebonisierter Holzsockel, von 4 Alabastersäulen 657 zifferring mit röm.Zahlen, Breguetzeiger, feinziseliertes
getragenes Querhaupt, großes E.Z.m.arab.Zahlen, Österreichische Holztischuhr mit Halbstunden- Zentrum, reliefierte feuervergoldete Lunette, großes
Lochformzeiger, rundes Platinenwerk mit Ankergang schlag auf Tonfeder, von 4 vergoldeten Kugelfüßen rundes Pendulenwerk mit Federaufhängung des Pen-
und Fadenaufhängung des Pendels, Mitte 19.Jh., in- getragener, ebonisierter Sockel, darauf geschnitzter, dels, Halbstundenschlag auf Glocke, 19.Jh., intakt
takt (2344), H = 49 cm 450,- blattvergoldeter Aufbau mit Fabelwesen, ebonisierte (2558), H = 52,5 cm 1900,-
Uhrtrommel mit Urnenabschluss, Emailzifferring
(Risse) m.arab. Zahlen, Breguetzeiger, feinziseliertes
Messingzentrum, 4-eckiges Platinenwerk mit Anker-
gang und Fadenaufhängung des Pendels, Mitte
652 19.Jh., intakt (2483), H = 42 cm 380,-
Österreichische Portaluhr mit Wiener 4/4-Schlag auf
2 Tonfedern, Wecker auf Glocke, auf Zifferblatt sign.
A.Rechel in Wien (Lit. Abeler, S. 504), Alois bürgerli-
cher Meister 1830 – 47, ebonisiertes Holzgehäuse,
von 2 Alabastersäulen und 2 Holzhalbsäulen getrage-
nes Querhaupt, E.Z. (rest., Kratzer) m.arab. Zahlen,
Breguetzeiger im Zentrum Weckerskala, rundes Voll- 658
platinenwerk mit Ankergang und Fadenaufhängung Österreichische Tischuhr mit Wiener-4/4-Schlag
des Pendels, intakt (2482), H = 47 cm 490,- auf 2 Glocken, Spindelgang, Scheinpendel und
Datum, auf Kartusche sign. Johann Georg Gstatter,
Wienn (Lit. Abeler, S.229) Graz/Wien, 1753 Wiener
Bürger, 1757 – 70 Großuhrmachermeister, an 4 Seiten
verglastes, ebonisiertes Holzgehäuse mit Tragbügel,
reich floral gravierte, vergoldete Bogenzifferblattfront
653 mit aufgesetzten, gegossenen Eckverzierungen, ver-
Österreichische Hausherrenuhr mit Wiener 4/4- silberter Zifferring mit römischen Zahlen und arabische
Schlag auf 2 Tonfedern, von 4 Alabasterfüßen getra- Arkadenminuterie, ausgeschnittene gebläute Zeiger,
genes braunes Holzgehäuse mit verspiegeltem im Zentrum halbrundes Fenster für Scheinpendellinse,
Mittelteil und 4 Alabastersäulen, Alabasterbüste als im unteren Teil Datumsfenster, im Bogen Signaturkar-
Abschluss, großes E.Z.m.arab.Zahlen, Breguetzeiger, tusche und 2 Skalen zur Schlag- und Repetitionsab-
rundes Platinenwerk mit Fadenaufhängung des Pen- stellung, rechteckiges Vollplatinenwerk mit Spindel-
dels mit Pendellinse in Form einer Elfe, um 1840, in- gang über Schnecke und Kette, Schlagwerke über Fe-
takt (2345), H = 61 cm 700,- derhäuser, intakt (539), H = 44 cm mit Tragbügel
1300,-

654
Kleine Österreichische Hausherrenuhr mit Halb- 659
stundenschlag auf Tonfeder und Schmied-Auto- Französische Holztischuhr mit sichtbarer Brocot-
mat, auf Zifferring sign. Döller in Wien (Lit.Abeler S. Hemmung, rundum verglastes Palisander-Gehäuse, 663
126/134 – vermutlich Christian Deller) Meister und 2-teiliges E.Z. mit vertieftem Zentrum und sichtbarer Österreichische Tischuhr mit 1/4-Stunden-Caril-
Bürger 1801, braunes Holzgehäuse mit verspiegeltem Brocothemmung, röm. Zahlen, Breguetzeiger, franz. lon-Schlag auf 4 Glocken, Stundenschlag auf
Mittelteil und 4 Alabastersäulen, geschnitzte blattver- Pendulenwerk mit Federaufhängung des Rostpendels 5.Glocke, Datumsfenster und Monatsangaben mit
goldete Drachen und Adler als Abschluss, fein zise- mit Emailzentrum, Halbstundenschlag auf Glocke, Monatslängen, auf Zifferring und Werk sign. Hey-
lierte, gegossene Lunette, Emailzifferring mit arab. Werk 19.Jh., Gehäuse später, intakt (2490), H 56,5 cm inger, Wienn,(Lit. Abeler S. 278) Karl, Kleinuhrma-
Zahlen, gebläute Zeiger, im Zentrum Automat mit 650,- cher, erwähnt 1744, gest. 1747, an 4 Seiten verglastes
Amor, der seinen Pfeil schmiedet, sichtbares Zeiger- ebonisiertes Holzgehäuse mit vergoldeten Verzierun-
werk, Messingplatinenwerk, Ankergang mit Fadenauf- gen, graviertes vergoldetes Bogenzifferblatt mit auf-
hängung des Sonnenpendels, intakt (2357), H = 46 gesetz- tem, versilbertem Zifferring mit römischen
cm 1500,- Zahlen und arabische Minuterie, ausgeschnittene Ei-
660 senzeiger, im Zentrum halbrundes Fenster für Schein-
Französische, vergoldete Portaluhr mit 8-Tage- pendel, im unteren Teil Datumsfenster, gegossene
Werk, Kompensationspendel und Glassturz, auf ausgeschnittene, versilberte Eckverzierungen mit Me-
Zifferring sign. Badier à Paris (Lit. Tardy, S.20), seit daillons und Darstellungen der 4-Jahreszeiten, im
1812, von 4 gedrückten, feuervergoldeten Füßen ge- bogen versilberte Skala mit Monatsangaben mit Tier-
655 tragenes Uhrgehäuse mit 4 Säulen, feiner E.Z.m.röm. kreiszeichen und Monatslängen, rechts versilberter
Ebonisierte Holztischuhr mit 8-Tage-Werk und Zahlen, vergoldete Zeiger, feinziseliertes vergoldetes Zifferring für Schlagabstellung, graviert mit einem
Halbstundenschlag auf Tonfeder, von 4 Füßen ge- Zentrum, feuervergoldete, verzierte Lunette, franz. Spinnennetz, links versilberte Skala zur Repetitions-
tragenes, an den Seiten verglastes, ebonisiertes Holz- Pendulenwerk mit Federaufhängung des Kompensa- stellung, graviert mit einer Biene, massives, graviertes
gehäuse mit geradem Abschluss und floralen tionspendels, Halbstundenschlag auf Glocke, 19.Jh., Messingvollplatinenwerk mit Vogelmotive, Spindel-
Eckverzierungen, vergoldeter Zifferring mit röm.Zah- intakt, auf rechteckigem Holzsockel mit Glassturz gang über Schnecke und Kette mit Hinterpendel, 1/4-
len, ausgeschnittene Messingzeiger, franz. Pendulen- (2572), H = 66 cm mit Glassturz 1900,- Stunden-Carillon auf 4 Glocken, Stundenschlag auf 5.
werk bez. H.B. und Fabrikmarke Vincenti 1855, intakt, Glocke, Schlagwerke über Federhäuser, intakt (364),
2016 überholt (9548), H = 38 cm 480,- H = 51 cm 3600,-

-84-
651 652 653 654

655 656 657 658

-85-
659 660 661 662
673
Französische Marmorpendule mit Kompensati-
onspendel und sichtbarer Brocothemmung,
schwarzes und grüngeflammtes Marmorgehäuse, im
Mittelteil verglast mit sichtbarer Pendellinse des Kom-
pensationspendels, runde Uhrtrommel, 2-teiliges
Emailzifferblatt mit vertieftem Zentrum und sichtbarer
Brocothemmung, Breguetzeiger, rundes Vollplatinen-
werk, bez. A &F, Federaufhängung des Pendels, Ende
19.Jh., intakt (2485), H = 46,5 cm 190,-

674
Französische Marmorpendule mit Schale als Ab-
schluss, von 4 gegossenen Füßen getragenes Ge-
häuse, mit Schale als Abschluss (Schale geklebt),
E.Z.m.röm.Zahlen, arab. Minuterie, ausgeschnittene
Zeiger, vergoldete reliefierte Lunette, franz. Pendulen-
werk mit Federaufhängung des Pendels, Halbstun-
denschlag auf Glocke, Ende 19. Jh., intakt (2484), H
=35,5 cm o. Limit

675
664 Marmorpendule mit sichtbarer Brocot-Hemmung
und Mondphasenkalender, schwarzes und grün ge-
664 668 flammtes Marmorgehäuse mit geradem Abschluss, im
Feine, seltene Empire-Marmor-Bronze-Pendule mit Kleine französische Cartell-Tischuhr auf Konsole oberen Teil Emailzifferring mit römischen Zahlen, ge-
Halbstundenschlag auf Glocke, „Philippe au Senat mit Halbstundenschlag auf Glocke, reich verziertes bläute Breguetzeiger, vertieftes Emailzentrum mit
d’Athene“, mit 2 Beistellern mit Abschlussscha- Bronzegehäuse mit Blumenkorb als Abschluss, Ziffer- sichtbarer Brocot-Hemmung, im unteren Teil Kalenda-
len, schweres beiges Marmorgehäuse, im Sockel mit blatt mit eingesetzten Emailkartuschen und röm. Zah- rium mit Emailzifferring für die Monate, vertieftes
eingelassener reliefierte Bronzeplatte mit figuralen len, ausgeschnittene Zeiger, franz. Pendulenwerk mit Emailzentrum mit Skalen für Wochentag und Datum,
Darstellungen, neben der Uhrtrommel stehende Bron- 14-Tage-Gangdauer, Federaufhängung des Pendels, im unteren Teil halbrundes Fenster für die Mondphase,
zefigur Philipp II., E.Z. (ers.) mi rönm.Zahlen (Original- 2.H.19.Jh., intakt (9319), H = 30 cm 480,- franz. Pendulenwerk mit Federaufhängung des Pen-
blatt rest.bed., vorhanden), franz. Pendulenwerk sign. dels, um 1900, intakt (594), H = 45 cm 1550,-
Héron à Paris (Lit. Tardy, S. 296), Pierre Alexandre,
1788, intakt (2458), H = 57 cm 2800,-
Philipp der II. war von 359 – 336 v.Chr. König von Ma- 669
kedonien und der Vater Alexanders des Großen. Österreichische Holz-Cartell-Tischuhr, vergoldetes
Holzgehäuse mit figuraler Darstellung und Adler,
E.Z.m.röm. Zahlen, ausgeschnittene vergoldete Zei-
ger, rundes Vollplatinenwerk mit Fadenaufhängung
des Pendels, 19.Jh., intakt (9149), H = 38 cm 880,-
665
Kleines französisches Kaminuhr-Set mit zwei 2-
flammigen Kerzenleuchtern, "Hochzeitsuhr" mit 2
Tauben, von 5 Füßen getragener weißer Marmorso- 670
ckel, vergoldetes Uhrgehäuse im Abschluss mit 2 Tau- Barocke französische Holztischuhr mit vier Säu-
ben, eben der Uhrtrommel Musikinstrumente, len, sign. auf Zifferblatt J.B. Du Tertre (Lit. Tardy S.
E.Z.m.röm.Zahlen und arab. Minuterie, ausgeschnit- 122/212) Jean Baptist, 1715-72, weiß lackiertes Holz-
tene vergoldete Zeiger, franz.Pendulenwerk mit 14- gehäuse, von vier verzierten Säulen getragenes Uhr-
Tage-Gangdauer, bez. L.R. und Fabrikmarke Vincenti gehäuse mit Knopfabschluss, Emailzifferblatt mit rö-
1855, mit Federaufhängung des Pendels und Halb- mischen Zahlen und großer arabische Minuterie, aus-
stundenschlag auf Glocke, intakt, 2016 überholt geschnittene Eisenzeiger, rechteckiges Vollplatinen-
(9547), H = 24 cm 1100,- werk mit Ankergang, Fadenaufhängung des Pendels,
intakt (645), H = 37 cm 580,-

666 671
Französische Pendule mit Sevres-Einlagen, von 4 Französische Pendule mit 3 Putti, die die Uhrkugel
Füßen getragenes vergoldetes Gehäuse, im Sockel tragen, von 3 vergoldeten Füßen runder, weißer Mar-
und im Mittelteil mit bemalten Porzellaneinlagen mit morsockel mit vergoldete Blattdekor, darauf 3 vergol-
Blumendekor und 2 Vögeln, auf der Uhrtrommel sit- dete Putti die die Uhrkugel tragen, brünierte Uhrkugel
zender Amor, E.Z.m.kobaltblauen röm.Zahlen und mit aufgesetzten vergoldeten römischen Zahlen, Zei-
schwarzer arab. Minuterie, ausgeschnittene vergol- ger in Schlangenform, rundes Pendulenwerk mit An-
dete Zeiger, franz.Pendulenwerk mit Federaufhän- kerechappement, sign. Vincenti & Cie. 1855, Halb-
gung des Pendels und 14Tage Gangdauer, 2.H.19.Jh., stundenschlag auf Glocke, 2.H.19.Jh., intakt (656), H
intakt 2015 überholt, (9539), H = 29 cm 680,- = 40 cm 1450,-

676
Französische Marmor-Pendule Louis XVI, mit
672 Datum und Halbstundenschlag auf Glocke, auf
667 Französische Marmor-Kaminuhr mit sichtbarer weißem Marmorsockel montiertes, von zwei schwar-
Französisches Kaminuhr-Set mit Uhrträger, der Brocot-Hemmung, auf Zifferblatt sign. Martinet, zen und zwei weißen Säulen getragenes Querhaupt,
die Uhrkugel trägt, auf weißer Marmorsäule stehen- schwarzes Marmorgehäuse, schwarzer Emailzifferring im Oberteil feuervergoldete Rosen und zwei Fabel-
der, vergoldeter Knabe, der die Urkugel trägt, aufge- mit röm. Goldzahlen, vertieftes schwarzes Emailzen- wesen, Emailzifferblatt mit arabischen Zahlen, roter
setzte, vergoldete röm. Zahlen, ausgeschnittene trum mit sichtbarer Brocot-Hemmung, vergoldete Bre- und blauer Datumskreis, ausgeschnittene vergoldete
vergoldete Zeiger, kleine rundes 8-Tage-Werk mit Zy- guetzeiger, franz. Pendulenwerk mit Federaufhängung Zeiger, großes vergoldetes Pendulenwerk mit Faden-
linderechappement, dazu zwei 2-armige Kerzenleuch- des Pendels, Ende 19.Jh., intakt (6051), H = 29 cm aufhängung des Pendels, Ende 18.Jh., intakt (652), H
ter, um 1900, intakt (2195), H = 34,5 cm 980,- 270,- = 59 cm 2400,-

-86-
665 666 667

668 669 670 671

672 673 674 675


-87-
677 678 679 680
677 682 687
Barocke Tischuhr mit Vorderpendel und Eisen- Französische Pendule mit 2 Kriegern, von 4 ge- Französische Marmor-Pendule mit Amor und Psy-
werk, von vier Füßen getragenes braunes Holzge- drückten, vergoldeten Füßen, getragener grünge- che, auf Zifferblatt sign. Berthoud à Paris, von 5 ver-
häuse mit halbrundem Abschluss, versilberte, flammter Marmorsockel, neben der Uhrtrommel 2 goldeten Klauenfüßen getragener grauer Marmor-
geprägte Zifferblattfront mit ornamentaler Verzierung, vergoldete Krieger, E.Z.m.röm. Zahlen, vergoldete sockel mit vergoldeten Applikationen, im Aufbau wei-
aufgesetzter Kupferzifferring mit röm.Zahlen und arab. Lochformzeiger, rundes Pendulenwerk mit Fadenauf- ßes Uhrgehäuse mit feuervergoldeter figuraler Dar-
Arkadenminuterie, zentrale Weckerstellscheibe, aus- hängung des Pendels, Halbstundenschlag auf Glocke stellung von Amor und Psyche, E.Z.m.arab. Zahlen,
geschnittene Messingzeiger, rechteckiges, kleines Ei- über Rechenschlagwerk, 1.H.19.Jh., intakt, 2016 rote Teilminuterie, Breguetzeiger, franz. Pendulenwerk
senplatinenwerk mit Spindelgang und Vorderpendel, überholt (9550), H = 44 cm 3400,- mit Federaufhängung des Pendels, 19.Jh., intakt
Wecker auf Glocke, gehfähig, Reinigung empfohlen, (2557), H = 42 cm 2500,-
Mitte 18.Jh., (2185) H = 29,5 cm 880,-
683
678 Sehr dekorative, selten angebotene, feuervergol-
Tischzappler mit Spindelgang, Vorderpendel und dete Pendule mit Darstellungen der Wilhelm Tell-
bemalter Eisenfront, floral bemalte Zifferblattfront mit Szenen, von vier reliefierten Füßen getragener Sockel
aufgesetztem kupferfarbenem Zifferring, mit röm.Zah- mit feiner Darstellung der berühmten Wilhelm-Tell- 688
len und arab. Minuterie, ausgeschnittene Messingzei- Szene mit Bäumen und Burgen im Hintergrund, im Französische Kaminuhr mit Gärtner, reich verzierter
ger, Vorderpendel mit Pendellinse als Adler, Messing- Oberteil Uhrtrommel mit reliefiertem Stadtbild mit Wil- feuervergoldeter Gussaufbau vor weißer Marmor-
gehäuse, rechteckiges Messingvollplatinenwerk mit helm Tell und dem Gessler-Hut, darüber gut erhalte- platte, in Oberteil Darstellung eines Gärtners mit Gieß-
Spindelgang, um 1800, intakt (2158), H = 22 cm nes E.Z. m.röm. Zahlen, gebläute Breguet-Zeiger und kanne und Spaten, E.Z. mit römischen Zahlen,
980,- feuervergoldete Lunette mit Blumendekor, links neben ausgeschnittene Zeiger, franz- Pendulenwerk mit Fa-
der Uhrtrommel stehender Wilhelm Tell mit Armbrust, denaufhängung des Pendels, Halbstundenschlag auf
auf der Uhrtrommel Köcher mit Pfeilen, rechts, vor Glocke, 1.H.19.Jh., intakt (2427) H = 41 cm 330,-
679 einem Baum stehender Sohn Tells mit verbunden
Barocker deutscher Tischzappler mit Spindelgang Augen und dem Apfel auf dem Kopf, franz. Pendulen-
und Stundenschlag auf Glocke über Rechen- werk mit Fadenaufhängung des Pendels, Halbstun-
schlagwerk, im Original-Holzgehäuse, auf Zifferblatt denschlag auf Glocke, um 1800, intakt (1693), H = 39
sign. Geo(rg) Heinrich Krieger, Offen, vergoldete Zif- cm 2500,-
ferblattfront mit aufgesetztem, vergoldeten Zifferring 689
mit röm. Zahlen und Arkadenminuterie, ausgeschnit- Reich verzierte französische Eisentischuhr mit
tene gebläute Zeiger, offenes Vollplatinenwerk mit 684 vergoldeten, gegossenen Applikationen und Kar-
Spindelgang und Vorderpendel, eingesetzt in Original Vergoldete französische Pendule mit lesender tuschenzifferblatt, im unteren Emailmedaillon, ver-
barockes Holzgehäuse mit geschnitzter, blattvergol- Edelfrau, reich verziertes reliefiertes vergoldetes Ge- goldete Zeiger, franz. Pendulenwerk mit Ankergang
deter Front, Mitte 18.Jh., intakt (2192), H = 35,5 cm häuse, E.Z. (rest.) m.röm.Zahlen, Breguetzeiger, und Federaufhängung des Pendels, bez. H. & F. Paris,
2500,- franz. Pendulenwerk mit Fadenaufhängung des Pen- Halbstundenschlag auf Glocke, Ende 19.Jh., intakt
dels, Halbstundenschlag auf Glocke, 1. H. 19.Jh., in- (606), H = 42 cm 980,-
takt (2487), H = 45 cm 980,-

680
Kleine Barock-Tischuhr mit Spindegang, Vorder- 685
pendel und Wecker über Schurrollenaufzug, brau- Französische Marmorsäulenuhr mit 14-Tage-Werk
nes frontverglastes Holzgehäuse mit halbrundem Ab- und Halbstundenschlag auf Glocke, von 5 vergol- 690
schluss, darin kleiner Zappler mit Eisenwerk und seit- deten Füßen getragener Sockel, von 2 Marmorsäulen Französische Kaminuhr mit Halbstundenschlag
lichen Türen, feuervergoldetes, graviertes Bogen- zif- und 2 vergoldeten Säulen getragenes Querhaupt, im auf Glocke, mit auf der Uhrtrommel sitzenden Pär-
ferblatt, aufgesetzter vergoldeter Zifferring mit röm. Abschluss Blumenkorb mit 2 Vögeln, E.Z.m.arab.Zah- chen, E.Z.m.röm.Zahlen, ausgeschnittene Zeiger,
Zahlen und arab. Minuterie, im Zentrum Weckerstell- len, ausgeschnittene vergoldete Zeiger, franz.Pendu- franz.Pendulenwerk,mit Fadenaufhängung des Pen-
scheibe, ausgeschnittene Eisenzeiger, Messingvoll- lenwerk, bez. S.H., Paris, Federaufhängung des dels, Mitte 19.Jh., intakt (6047), H = 42 cm 370,-
platinenwerk mit Spindelgang und Vorderpendel, Sonnenpendels, Mitte 19.Jh., intakt (überholt), (9320),
18.Jh., intakt (7076), H = 20 cm 2750,- H = 44 cm 950,-

686
681 Französische Kaminuhr mit lesendem Edelmann, 691
Französische Pendule mit musizierendem Amor reich verziertes vergoldetes Gehäuse mit lesendem Reich verzierte Lenzkirch-Pendule mit Halbstun-
und Halbstundenschlag auf Glocke, von 5 Füßen Edelmann als Abschluss, E.Z.m.röm.Zahlen, Breguet- denschlag auf Glocke, reich verziertes Bronzege-
getragenes vergoldetes Gehäuse mit neben der Uhr- zeiger, vergoldete, gegossene Lunette mit Blattwerk, häuse mit Fischen und floralem Dekor, versilbertes
trommel stehendem Amor mit Harfe, auf der Uhrtrom- franz.Pendulenwerk mit Fadenaufhängung des Pen- Zifferblatt mit röm.Zahlen, graviertes Zentrum, ge-
mel Notenständer und Pfeil und Bogen, E.Z.m.röm. dels, Halbstundenschlag auf Glocke, 1.H.19.Jh. intakt bläute Zeiger, Lenzkirchwerk mit Federaufhängung
Zahlen, Breguetzeiger, franz. Pendulenwerk mit Fa- (2343), H = 46 cm 700,- des Pendels, 14-Tage-Gangdauer, um 1907, intakt
denaufhängung des Pendels, Anf.19.Jh., intakt (9543), 2016 überholt (9544), H = 42 cm 850,-
H = 34 cm 1650,-

-88-
681 682 683

684 685 686 687

688 689 690 691 -89-


700
Kleine Wiener Silber/Email - Tischuhr mit Bergkris-
tall, auf Werk sign.Caspar Kaufmann in Wien (Lit.
Abeler S. 330) 1815 – 1852, auf 8-eckigem emaillier-
ten, silbernen Sockel und geschliffenem Bergkristall,
montierter Silber-Elefant als Uhrträger, ovales
Silber/Email–Gehäuse mit Abschlussfigur, ovales Sil-
ber/Emailzifferblatt mit röm. Zahlen, vergoldete Bre-
guetzeiger, Spindeltaschenuhrwerk mit Schnecke und
Kette, filigrane Spindelbrücke, intakt (2445), H = 14
cm 3400,-

692 693 694 695 701


Kleine Tischuhr mit Spindelgang „Uhrträger“, von
692 4 feuervergoldeten Füßen getragener, ovaler Sockel,
Französische Marmor-Pendule mit Amor und Psy- darauf feuervergoldeter Uhrträger mit Tragstuhl und
che, weißes Marmorgehäuse mit feuervergoldeten re- runder Uhrtrommel (Rückwand fehlt), fein ziselierte
liefierten Gußplatten im Sockel mit Puttendarstellun- Lunette, E.Z.m.röm.Zahlen, Goldzeiger, eingesetztes
gen, neben der Uhrtrommel Amor und Psyche, Spindeltaschenuhrwerk mit Schnecke und Kette, fili-
E.Z.m.arab.Zahlen, ausgeschnittene vergoldete Zei- gran gearbeitete Spindelbrücke, um 1920, intakt
ger, franz.Pendulenwerk mit Federaufhängung des (1903), H = 19 cm 1100,-
Pendels, Halbstundenschlag auf Glocke, 19.Jh.,intakt
(2196), H = 31,5 cm 950,-
702
693 Capuccine mit Halbstundenschlag auf Glocke und
Französische Louis XVI-Pendule in Lyraform, mit Wecker über Schurrollenaufzug, von 4 vergoldeten
Halbstundenschlag auf Glocke, von 4 vergoldeten Füßen getragenes Messinggehäuse mit Knopfab-
Füßen getragener weißer Marmorsockel, vergoldeter schlüssen, seitlichen Türen, offener Glockenstuhl mit
Aufbau in Lyraform mit vergoldeter Schleife als Ab- Traggriff, E.Z.m.röm.Zahlen und arab. Minuterie, aus-
schluss, auf Sockel montierter Marmorblumentopf mit geschnittene vergoldete Zeiger, zentraler Weckerstell-
vergoldetem Blumenstrauß, Emailzifferblatt mit arabi- zeiger, rechteckiges Messingvollplatinenwerk mit
schen Zahlen und arabische Minuterie, ausgeschnit- Ankergang und Fadenaufhängung des Pendels, Re-
tene vergoldete Zeiger, Perllunette, franz. Pendulen- chenschlagwerk, 1.H.19.Jh., intakt (2509), H = 25 cm
werk mit Fadenaufhängung des Pendels, intakt (659), 2300,-
H = 39 cm 1500,-
703
694 Feine französische Pendule mit Mondphasenka-
Französische Pendule Louis XVI, mit Halbstunden- lender und sichtbarer Brocot-Hemmung, auf Werk
schlag auf Glocke, sign. Lepine à Paris, von 6 ver- sign. A.Brocot & Delettrez, Paris (Lit. Tardy, S. 100),
goldeten Füßen getragener ovale weißer Marmor- ab 1850, sehr gut erhaltenes verglastes vergoldetes
sockel, von feuervergoldeten Fabeltieren getragenes Messinggehäuse, mattierte Front mit eingesetztem, 2-
Uhrwerk mit vergoldetem Hahn als Abschluss, Email- teiligem E.Z.m. vertieftem Zentrum und sichtbarer Bro-
cot-Hemmung, röm.Zahlen, Breguetzeiger, darunter
Zifferblatt mit arab. Zahlen, feuervergoldete ausge-
schnitten Pfeilformzeiger, großes rundes Pendulen-
697 Vollkalendarium mit Mondphase, Datum, Wochentag
werk mit Fadenaufhängung des Sonnenpendels, und Monatsangaben, franz.Pendulenwerk mit Feder-
Ende 18.Jh., intakt (1041), H = 40,5 cm 1200,- 697 aufhängung des Pendels, Halbstundenschlag auf Glo-
Louis XVI-Pendule mit Halbstundenschlag auf Glo- cke, 2.H. 19.Jh., intakt (2434), H = 36 cm 3700,-
695 cke, auf Zifferblatt sign. Gloria à Rouen (Lit.Tardy S.
Kleine Französische Pendule auf weißem Marmor- 261), von 4 gedrückten Füßen getragenes weisses
sockel mit Halbstundenschlag auf Glocke, von 4 Marmorgehäuse, Sockel mit vergoldetem Reliefbild 704
vergoldeten Füßen getragener Marmorsockel mit ver- mit Darstellung von Putten, von 2 weißen Marmorsäu- Capucine mit Ankergang und Halbstundenschlag
goldeten Applikationen, feuervergoldetes Bronzege- len getragenes Querhaupt mit Adler als Abschluss, auf Glocke, mit seitlichen Türen geschlossenes Mes-
häuse mit Schleifenabschluss, E.Z.m.röm. Zahlen, flankiert von 2 sitzenden Bronzeknaben, großes singgehäuse, Glockenstuhl mit Tragbügel, E.Z.m.röm.
ausgeschnittene vergoldete Zeiger, franz. Pendulen- E.Z.m.arab. Zahlen, arab. Teilminuterie und Gold- Zahlen, gebläute Breguetzeiger, Messingvollplatinen-
werk mit Federaufhängung des Pendels, 19.Jh., intakt punkte, ausgeschnittene vergoldete Zeiger, franz. werk, mit Ankergang und Fadenaufhängung des Pen-
(9336), H = 30 cm 1350,- Pendulenwerk mit Fadenaufhängung des Sonnenpen- dels, Halbstundenschlag über Rechenschlagwerk mit
dels, Ende 18.Jh., intakt (9142) H = 58 cm 2400,- Repetition der Stunde,1.H.19.Jh., intakt (2188), H =
28,5 cm mit Tragbügel 1950,-

698
Dekorative Meissner-Porzellan-Tischuhr mit figu- 705
ralen Darstellungen der 4 Jahreszeiten, Porzellan- Kleine Capucine mit Wecker über Schnurrollenauf-
gehäuse bez. mit blauer Schwerter-Marke, Modell Nr. zug, Ankergang mit kurzem Pendel, mit seitlichen
2172, reich floral und figural verziertes, bunt bemaltes Türen geschlossenes Messinggehäuse, Glockenstuhl
Porzellangehäuse, Emailzifferblatt mit goldenen mit Tragbügel, E.Z.m.röm.Zahlen, rote arab. Teilminu-
röm.Zahlen, ausgeschnittene, verzierte, vergoldete terie, ausgeschnittene Zeiger, zentraler Weckerstell-
Zeiger, franz. Pendulenwerk mit Federaufhängung des zeiger, Messingräderwerk mit Ankergang und großem
Pendels, Halbstundenschlag auf Glocke, 19.Jh., intakt Federhaus, Wecker auf Glocke über Schurrollenauf-
(2074), H = 48 cm 3000,- zug, 1.H.18.Jh, intakt (2157), H = 22 cm mit Tragbügel
1950,-

696 699 706


Miniatur-Kaminuhr-Set mit 2 Kerzenleuchtern und Kleine Silber/Email - Tischuhr mit Bergkristall, auf Capucine mit Spindelgang, Halbstundenschlag
8-Tage-Werk, von 4 vergoldeten Füßen getragener 6-eckigem emaillierten, silbernen Sockel und geschlif- und Wecker auf Glocke, von vier Füßen getragenes
weißer Marmorsockel mit vergoldeten Gussapplikatio- fenem Bergkristall, montierter Silber- Strauss als Uhr- Messinggehäuse mit drei Türen, Emailzifferblattm.
nen, feuervergoldeter Aufbau mit floralen Verzierun- träger, 6-eckiges Silber/Email–Gehäuse, 6-eckiges arab. Zahlen (Risse), gebläute Breguetzeiger, zentra-
gen und Hahn als Abschluss, Emailzifferblatt mit Silber/Emailzifferblatt mit röm. Zahlen, vergoldete Zei- ler Weckerstellzeiger, Messingvollplatinenwerk mit
kobaltblauen römischen Zahlen und arabische Minu- ger, Spindeltaschenuhrwerk mit Schnecke und Kette, Spindelgang und Fadenaufhängung des Pendels, Re-
terie, im Zentrum bunter Blümchendekor, ausgeschnit- filigrane Spindelbrücke, filigrane Silbermontierung mit chenschlagwerk mit seitlichem Repetitionshebel, We-
tene vergoldete Zeiger, kleines rundes Platinenwerk Blattdekor, verglaster 6-eckiger Silberrahmen, um cker über Schnurrollenaufzug, Anfang 19.Jh., intakt
mit Zylinderechappement, 2.H.19.Jh., intakt (661), H 1820, intakt (2436), H = 13,5 cm 2900,- (4866), H = 29,5 cm mit Tragbügel 2400,-
= 19 cm 750,-
-90-
699 700

698

701 702

-91-
703 704 705 706
715
Comtoise mit Spindelgang und Halbstunden-
schlag auf Glocke mit Stundennachschlag, mit
seitlichen Türen geschlossenes Eisengehäuse, ge-
prägte Zifferblattfront mit "Bauernhaus und Mühle im
Gebirge", E.Z. (ers.) m.röm.Zahlen, ausgeschnittene
Messingzeiger, Messingräderwerk mit Spindelgang,
Gewichtsantrieb, Anf. 19.Jh., intakt (7406), H = 43 cm
290,-

716
Comtoise mit Spindelgang und Faltpendel, auf Zif-
ferblatt sign. Bruyère à Crest, mit seitlichen Türen ge-
schlossenes Eisengehäuse, geprägte Zifferblattfront
mit großer Lunette, E.Z.m.röm.Zahlen, ausgeschnit-
tene Messingzeiger, Messingräderwerk mit Spindel-
gang, Halbstundenschlag auf Glocke mit Stunden-
nachschlag, Gewichtsantrieb, Anf. 19.Jh., intakt
(7507), H = 45 cm 190,-

717
Französische Laternuhr mit Kartuschenblatt, auf
Holzkonsole, mit seitlichen Türen geschlossenes Ei-
sengehäuse, vergoldetes Bronze-Zifferblatt mit einge-
setzten kobaltblauen röm. Zahlenkartuschen und
arab. Minuterie-Kartuschen Sonnenbekrönung, aus-
geschnittene Fleurde-Lis-Zeiger, Messingräderwerk
mit Spindelgang und kurzem Hinterpendel, Ge-
707 wichtsantrieb über Ketten, Stundenschlag auf Glocke,
1.H.18.Jh., intakt (5885), H = 38 cm 980,-
707 711
Bilderuhr mit Halbstundenschlag auf Tonfeder, Burgunder Stuhluhr mit Spindelgang, Sonnenbe-
vergoldeter Rahmen, auf Blech gemaltes Ölbild mit krönung und 4/4-Stundenschlag auf 2 Glocken,
Darstellung der Hl. Familie, im Hintergrund orientali- Stundenschlag auf 3. Glocke, auf Zifferblatt sign. 718
sche Stadtansicht am See Genezareth, rechts Kirche C.F.Jacquier, mit seitlichen Türen geschlossenes Ei- Comtoise mit Spindelgang und Lyrapendel, mit
mit großem Emailzifferblatt mit röm. Zahlen und arab. sengehäuse, E.Z.m.röm. Zahlen und großer arab. Mi- seitlichen Türen geschlossenes Eisengehäuse, ge-
Minuterie, gebläute Zeiger, rundes Pendulenwerk mit nuterie, Sonnenzeiger, gegossene Sonnenbekrönung, prägte Messingblechfront mit Darstellung einer Fami-
Federaufhängung des Pendels, 19.Jh., intakt (5645), Messingräderwerk mit Spindelgang, Hinterpendel lie bei der Weinlese, E.Z. mit röm. Zahlen, ausge-
M = 60 x 49 cm 1300,- (Pendel fehlt), Gewichtsantrieb, Ende 18.Jh., intakt schnittene Messingzeiger, Messingräderwerk mit
(7585), H = 45 cm 980,- Spindelgang und Halbstundenschlag auf Glocke,
1.H.19.Jh., intakt (5134), H = 44 cm 270,-

708
Frühe Burgunder Stuhluhr mit gegossener Son- 712
nenbekrönung und Monatswerk mit Spindelhem- Comtoise mit Monatswerk, Datum und Halbstun- 719
mung, mit seitlichen Türen geschlossenes Eisenge- denschlag auf Glocke, auf Zifferblatt sign. Balloteau Einzeigerige Burgunder Stuhluhr mit ausgeschnit-
häuse, gegossene Sonnenbekrönung und ausge- á Aigre, mit seitlichen Türen geschlossenes Eisenge- tener Bekrönung und Kartuschenzifferblatt, mit
schnittene Eckverzierungen, E.Z.m.röm. Zahlen und häuse, geprägte Zifferblattfront mit Weinlesemotiv, seitlichen Türen geschlossenes Eisengehäuse, aufge-
großer arab. Minuterie, ausgeschnittene, vergoldete E.Z.m.röm. Zahlen, ausgeschnittene Zeiger, zentraler setztes vergoldetes Bronzezifferblatt mit eingesetzten
Zeiger, Messingräderwerk mit Spindelgang, selten an- Datumszeiger, Messingräderwerk mit Spindelgang, kobaltblauen Zahlenkartuschen, verdeckte Aufzüge,
geordnete Spindelhemmung über Kronrad mit nach Gewichtsantrieb, 1.H.19.Jh., intakt (7205), H = 47 cm ausgeschnittener Eisenzeiger, Messingräderwerk mit
oben gerichteten Zähnen, Gangdauer ca. 1 Monat, 500,- Spindelgang, Gewichtsantrieb über Schnurrollen, Bir-
Gewichtsantrieb, Birnenhinterpendel, Halbstunden- nenhinterpendel, Halbstundenschlag auf Glocke,
schlag auf Glocke, 18.Jh., intakt (3084), H = 44 cm 1.H.18.Jh. intakt (5886), H = 35 cm 980,-
2200,-
713
Comtoise mit Lyrapendel und Datum, auf Zifferblatt
709 sign. Vallade Fils à Angouléme, mit seitlichen Türen
Comtoise mit Monatswerk, Spindelgang, Halb- geschlossenes Eisengehäuse, geprägte Messingfront
stundenschlag und Wecker auf Glocke, geprägte, mit Bauer, Pferd und landwirtschaftlichen Geräten, 720
vergoldetes Messingfront, E.Z.m.röm.Zahlen, Sonnen- Email-Zifferblatt mit römischen Zahlen, ausgeschnit- Miniatur-Cartell-
zeiger, zentrale Weckerstellscheibe, mit seitlichen tene Messingzeiger, im Zentrum Datumsskala, Mes- wanduhr, mit Ro-
Türen geschlossenes Eisengehäuse, Messingräder- singräderwerk mit Ankergang, Halbstundenschlag auf caillen verziertes
werk mit Spindelgang, Halbstundenschlag und We- Glocke, 19.Jh., intakt (459), H = 46 cm 280,- Bronzegehäuse,
cker auf Glocke, 1.H.19.Jh., intakt (3081), H = 43 cm E.Z.m.arab.Zah-
900,- len, ausgeschnit-
tene vergoldete
Zeiger, kleines
710 714 rundes Werk mit
Burgunder-Stuhluhr mit Spindelgang und gegos- Comtoise mit Lyrapendel und Halbstundenschlag Zylinderechappe-
sener Sonnenbekrönung, mit seitlichen Türen ge- auf Glocke, auf Zifferblatt sign. Desarnaud à Puy- ment, Ende 19.
schlossenes Eisengehäuse , E.Z. mit röm. Zahlen und Laurens, mit seitlichen Türen geschlossenes Eisen- Jh., intakt (9154)
arab. Arkadenminuterie, ausgeschnittene Eisenzeiger, gehäuse, geprägte Messingblechfront mit Blumende- H = 23 cm 450,-
ausgeschnittene, gegossene Sonnenbekrönung mit kor und Holzfäller, E.Z.(Risse) m.röm.Zahlen, ausge-
Putti, Messingräderwerk mit Spindelgang, Gewichts- schnittene Zeiger (ers.), Messingräderwerk mit Anker-
antrieb, Birnenhinterpendel, Halbstundenschlag auf gang, Gewichtsantrieb, 19.Jh., intakt (458), H = 47 cm
Glocke, 2.H.19.Jh., intakt (5173), H = 37 cm 700,- 270,-

720
-92-
708 709 710 711

712 713 714 715

-93-
716 717 718 719
721 726
S ä g e w a n d u h r, Schwarzwälder-Bogenschilduhr mit 4/4-Surrer-
Mitte 18.Jh., auf Schlagwerk auf 2 Tonfedern, bemaltes Bogenziffer-
Holzbrett mon- blatt mit Blumendekor und Apfelblüte, röm.Zahlen,
tierte Säge- ausgeschnittene Messingzeiger, an den Seiten offe-
stange, E.Z.m. nes Buchenholzgehäuse mit Abstandsdornen, 30-
röm.Zahlen und Stundenwerk mit Messingrädern, Hakengang, Ge-
durchbrochen ge- wichtsantrieb, Geh- und Schlagwerk hintereinander
arbeiteter Umran- gelagert, 19.Jh., intakt (2176), H = 28,5 cm 490,- 734
dung mit floralem
Dekor, ausge- 734
schnittene Zeiger, 727 Konvolut mit 4 Miniatur-Schwarzwalduhren mit co-
Messingwerk mit Schwarzwälder Wanduhr in Bahnhäusleform mit lorierten Emailfronten, 3 mit runden Zifferblättern mit
Spindelgang und 4/4-Wachtelruf und stündlichem Kuckucksruf, mit Blumendekor, eines mit Papageien und eines mit Bo-
kurzem Vorder- Blattwerk geschnitztes Holzgehäuse, Holzzifferblatt genzifferblatt mit sich küssendem Pärchen, 3 mit Stif-
pendel, schweres mit aufgesetzten römischen Zahlen, ausgeschnittene tankergang, eines mit ausgeschnittenem Werk und
Bleigehäuse als Zeiger, im Oberteil 2 Fenster für Wachtel und Kuckuck Hakengang, intakt (2317), 220,-
Antrieb für das (Aufsatz fehlt), Holzplatinenwerk mit Hakengang, Ge-
Uhrwerk, intakt wichtsantrieb über Ketten, um 1900, intakt (8967), H
(2564), H = 58 cm = 49 cm 390,-
2400,- 735
Mini-Schwarzwalduhr
mit Bogenzifferblatt
728 und Pendelautomat,
Neogotische Wanduhr mit Schwarzwälder Holzpla- coloriertes Zifferblatt
tinenwerk mit Halbstundenschlag auf Tonfeder, mit Blumen und Bäu-
braunes, reich verziertes Holzgehäuse mit Balustrade men, arab. Zahlen, im
als Abschluss, großes E.Z. m.röm.Zahlen, ausge- Bogen Automat mit
schnittene Zeiger, Schwarzwälder Holzplatinenwerk Mädchen auf Schau-
mit Hakengang und Gewichtsantrieb, Ende 19.Jh., in- kelpferd das sich im
takt (7248), H = 77 cm 980,- Pendeltakt hin und her
bewegt, rundes Feder-
zugwerk mit Haken-
729 gang, intakt (2314), H =
Schwarzwälder Trompeter-Wanduhr in Bahnhäus-
leform mit Federzugwerk, auf Rückwand und im Ge-
10,5 cm 150,-
735
721 häuse bez. No. 1, braunes Holzgehäuse in
Bahnhäusleform mit Blattverzierungen, Holzzifferblatt
mit aufgesetzten röm. Zahlen, ausgeschnittene Zeiger,
im Oberteil Türe für Trompeter-Automat, in Lyraform 736
722 ausgeschnit- tenes Messingwerk mit Hakengang, zum Miniatur-Schwarz-
Schwarzwälder Bogenschilduhr mit Städteansicht Halbstundenschlag auf Tonfeder öffnet sich die Tür walduhr mit colorier-
von Passau, an den Seiten offenes Buchenholzge- und ein bunt gefasster Trompeter erscheint und trom- tem Milchglasziffer-
häuse mit Abstandsdornen, Bogenzifferblatt mit Blu- petet über drei Zinkblechpfeifen, Anfang 20.Jh., intakt blatt, Zifferblatt mit
mendekor und Städteansicht von Passau im Bogen, (7250), H = 56 cm 980,- Blumendekor, röm.
röm.Zahlen, ausgeschnittene Messingzeiger, 30-Stun- Zahlen, gebläute Zei-
denwerk mit Messingrädern, Hakengang, Halbstun- ger, rundes Federzug-
denschlag auf Tonfeder, Ende 19.Jh., intakt (2175), H 730 werk mit Hakengang,
= 35 cm 190,- Schwarzwälder Rahmenuhr mit geprägter Mes- intakt (2315), H = 8 cm
singfront mit Blumendekor und Meerjungfrauen, 320,-
723 Holzgehäuse mit aufgesetztem ebonisiertem Holzrah-
Schwarzwälder Bogenschilduhr mit 4/4-Schlag auf men, verglaste Fronttüre, E.Z.m.röm.Zahlen, ausge-
2 Glocken, mit floralem Dekor und figuraler Darstel- schnittene Zeiger, Messingräderwerk mit Hakengang,
lung verziertes Bogenschild, römi- schen Zahlen, ara- Gewichtsantrieb, Halbstundenschlag auf Tonfeder, 736
bische Teilminute- rie, Messingzeiger, mit seitlichen 19.Jh., intakt (2491), H = 24 cm 130,-
Türen geschlossenes Buchenholzge- häuse mit Ab-
standsdornen, holzge- spindeltes Messingräderwerk
mit Hakengang, Gewichtsantrieb, 19.Jh., intakt (390), 731 737
H = 36 cm 980,- Jockele Wanduhr mit geschnitzter Front, mit seitli- Miniatur-Schwarz-
chen Türen geschlossenes Holzgehäuse, Holzfront walduhr mit Translu-
mit Blattdekor, aufgesetzte röm.Zahlen, Hornzeiger, zidemailfront, tropfen-
724 Werk mit Hakengang, Gewichtsantrieb, intakt (236), örmiges Zifferblatt mit
Schwarzwälder Bogenschilduhr mit 3/4-Stunden- H = 18 cm 190,- fliederfarbenem Trans-
schlag auf 2 Glocken, Bogenzifferblatt mit Apfelblü- luzidemail vor ziselier-
tendekor, römischen Zahlen, arabi- sche Teilminuterie, tem Grund. Im Oberteil
Messingzeiger, mit seitlichen Türen geschlossenes 732 Blumendekor, weiße
Buchenholzgehäuse mit Abstanddor- nen, holzgespin- Schwarzwälder-Rahmenuhr mit Augenwender-Au- arab. Zahlen, Messing-
deltes Messingräder- werk mit Hakengang, Holzanker- tomat und Stundenschlag auf Tonfeder, ebonisier- zeiger, rundes Feder-
welle, Gewichtsantrieb, 19.Jh. intakt (394), H = 31,5 tes Holzgehäuse mit aufgesetztem verglasten zugwerk mit Stiftan-
cm 980,- Holzrahmen, auf Blech gemalte Darstellung eines Fi- kergang, intakt (2316),
schers der die Augen im Pendeltakt hin und her be- H = 7,8 cm 220,-
725 wegt, aufgesetztes Emailzifferblatt mit röm.Zahlen,
Schwarzwälder Bogenschilduhr mit Halbstunden- kleines Holzplatinenwerk mit Hakengang, Gewichts-
schlag auf Glocke und Kapuziner-Automat mit 6- antrieb, 19. Jh., intakt (1707), H = 32,5 cm 600,-
stündlichem Angelusläuten auf 1 Tonfeder mit 2 737
Schlaghämmern, mit seitlichen Türen geschlossenes
Buchenholzgehäuse mit Abstandsdornen, coloriertes 733
Bogenzifferblatt mit römischen Zahlen, florale Eckver- Jockele mit geschnitzter Front in Bahnhäuselform
zierungen, Messingzeiger, im Bogen bemalte Kapelle mit Jagdtrophäen, mit seitlichen Türen geschlosse-
mit Ausschnitt für geschnitzten Kapuziner der die Ge- nes Holzgehäuse, reich geschnitzte Front in Bahn-
betsstunden einläutet, holzgespindel- tes Messingrä- häusleform, Holzzifferblatt mit aufgesetzten röm.
derwerk mit Haken- gang, Gewichtsantrieb, 19.Jh. in- Zahlen, weiße Zeiger, intakt, (238), H = 23 cm 270,-
takt (387), H = 38 cm 2900,-
-94-
722 723 724 725

726 727 728 729

731 733

-95-
730 732
740 747
Einzeigerige englische Laternuhr mit Stunden- Deutsche Eisenwanduhr mit 4/4Schlag auf 2 Glo-
schlag auf Glocke, auf Front sign. Thomas Bullman, cken, auf Zifferblattrückseite sign. Nicolas Haußer,
Swan Ally, Londini Fecit, reich floral gravierte Front, Uhrmacher in Weilheim (Lit. Abeler S. 262) um 1730,
aufgesetzter vergoldeter Zifferring mit röm.Zahlen, mit Blumendekor und religiösen Motiven bemaltes
ausgeschnittener Eisenzeiger, ausgeschnittene Be- Tropfen-Eisenzifferblatt (Bemalung später), Zifferring
krönungen mit Löwe, Pferd und Wappen, offenes Mes- mit röm. Zahlen und arab. Minuterie, ausgeschnittene
singpfeilerwerk, Messingräderwerk mit Ankergang, Fe- Messingzeiger, mit seitlichen Türen (ein Türchen fehlt)
deraufhängung des Pendels, Gewichtsantrieb über geschlossenes Eisengehäuse mit Abstandsdornen,
Schnüre, um 1700, intakt (7209), H = 39 cm 3850,- Eisenvollplatinenwerk mit Messingrädern, Geh- und
Schlagwerke nebeneinander gelagert, Ankergang mit
Gewichtsantrieb, Federaufhängung des Langpendels,
741 intakt (7216), H = 37,5 cm 2950,-
Kleine englische Laternuhr mit Spindelgang und
Stundenschlag auf Glocke, auf Kartusche sign.
J(oh)n Plate, London (Lit. Loomes, S. 187), frühes 748
18.Jh., offenes Messingpfeilerwerk mit seitlichen aus- Eisenwanduhr mit Stundenschlag und Wecker auf
geschnittenen Bekörnungen, Bogenzifferblatt mit auf- Glocke, mit bemalten seitlichen Türen geschlossenes
gesetztem Zifferring mit röm.Zahlen (ers.), Original- Eisengehäuse mit Abstandsdornen, reliefiertes Bo-
zifferring mit türkischen Zahlen liegt bei, im Bogen ver- genzifferblatt mit Früchtekorb und Girlanden, E.Z.m.
silberte Signaturkartusche, gegossene Eckverzierun- röm.Zahlen, ausgeschnittene Messingzeiger, verzier-
gen, Messingräderwerk mit Spindelgang und kurzem tes Zentrum mit Weckerscheibe, Eisenpfeilerwerk mit
Hinterpendel, Gewichtsantrieb, intakt (2543), H = 21 Ankergang, Langpendelgewichtsantrieb, Schlagwerk
cm 2200,- mit Eisenrädern, Gehwerk und Zeigerwerk Messing,
Stundenschlag und Wecker auf Glocke (neu), 18.Jh.,
intakt (2530), H = 28 cm 650,-
742
738 Englische Laternuhr mit Spindelgang und Stun-
denschlag auf Glocke, sign. Geo. Brior London, an 749
Seiten offenes Messingpfeilerwerk,vergoldete Front Augsburger Barock-Telleruhr mit Spindelgang und
738
mit aufgesetztem versilberten Zifferring mit röm.Zah- Vorderpendel, auf Zifferring sign. Peter Federsbill
Eisenräderuhr mit Radunrast und Stundenschlag
len, ausgeschnittene Zeiger, ausgeschnittene Bekrö- Fecit Augusta (Lit. Abeler S. 178) 1708-1770, Her-
auf Glocke, bemaltes Eisenzifferblatt mit gotischen
nungen, Messingräderwerk mit Spindelgang und steller zahlreicher Teller- und Stutzuhren, getriebene,
Stundenzahlen, ausgeschnittene Messingzeiger, Ei-
kurzem Hinterpendel, Gewichtsantrieb, sollte gereinigt versilberte Front mit Ornamenten, floralem Dekor und
sengehäuse mit Abstandsdornen und bemalten Sei-
werden, (2544), H= 38 cm 1300,- Putten verziert, im Oberteil ovale Kartusche, bez. IHS,
tentüren mit figuralen Darstellungen, Eisenräderwerk
aufgesetzter Zinnzifferring mit röm. Zahlen und arab.
mit zurückgebauter Radunrast, Geh- und Schlagwerk
Minuterie, ausgeschnittene, verzierte Eisenzeiger, Ei-
hintereinander gelagert, Gewichtsantrieb über
743 senplatinenwerk mit Messingrädern, Spindelhem-
Schnüre, 17.Jh., intakt (7224), H = 31 cm 4900,-
Laternuhr mit Spindelgang und Stundenschlag auf mung mit Vorderpendel, intakt (9221), H = 53,5 mit
Glocke für den türkischen Markt, sign. Pierre de Bügel 2950,-
Rog. (vermutlich Pierre Roger, Angers, Lit.Baillie S.
273, ca. 1600 – 26), im Zentrum mit Inschrift und
Datum 1593, an den Seiten verglastes Gehäuse mit
ausgeschnittenen Bekrönungen, floral verziertes Bo-
genzifferblatt mit aufgesetztem Messingzifferring mit
türkischen Zahlen, ausgeschnittene Zeiger, im unteren
halbrundes, versilberte Signaturskala, Messingräder-
werk mit Gewichtsantrieb, kurzes Hinterpendel, intakt
(2545), H = 31 cm 3800,-

744
Einzeigerige Eisenwanduhr mit Stundenschlag
und Wecker auf Glocke, mit seitlichen Türen ge-
schlossenes Eisengehäuse mit Abstandsdornen, be-
maltes Eisenzifferblatt mit Darstellung einer Dorf-
landschaft, weißer Zifferring mit röm. Zahlen, ausge-
schnittener Messingzeiger, zentrale Weckerstell-
scheibe, Messingräderwerk mit Ankergang, Gewichts-
antrieb, Fadenaufhängung des Langpendels,
1.H.18.Jh., intakt (2191), H = 32,5 cm 1600,-

745
Frühe Eisenräderuhr mit Spindelgang, Vorderpen-
del und Stundenschlag auf Glocke, mit seitlichen
Türen geschlossenes Eisengehäuse mit Abstandsdor-
739 nen, Eisenzifferblatt mit röm. Goldzahlen, im Oberteil
mit zwei Löwen und Wappen bemalt, ausgeschnittene
Messingzeiger, Vorderpendel mit Pendel linse in Herz-
739
form, Eisenpfeilerwerk mit Eisenrädern, Gewichtsan- 750
Französische, einzeigerige Laternuhr mit Halb-
trieb, um 1700, intakt (4688), H = 30,5 cm 1900,- 750
stundenschlag und Wecker auf Glocke, sign. Ni-
Französische Wanduhr mit Scherenhemmung und
cola Lorcet à Verdun (Lit. Tardy S. 418), an den
746 Grande-Sonnerie auf drei Glocken, auf Kartusche
Seiten offenes Messinggehäuse mit Abstandsdornen,
Einzeigerige Eisenwanduhr mit Spindelgang und bez. Borrel, Maitre Horlogere, Paris, mit seitlichen
Zinnzifferring mit röm.Zahlen, ausgeschnittener Fleur-
Vorderpendel, bemaltes Eisenzifferblatt mit ausge- Türen geschlossenes Eisengehäuse, Bogenzifferblatt
de-Lis-Eisenzeiger, graviertes Zentrum mit Vogelde-
schnittener Umrandung, weißer Zifferring mit röm.Zah- mit aufgesetzten, filigran gearbeiteten Eck- und Bo-
kor, zentrale Weckerstellscheibe, ausgeschnittene
len, im Zentrum Adam und Eva, ausgeschnittener genverzierungen, aufgesetzter Zinnzifferring mit
Bekrönung mit Wappen- und Blumendekor, Messing-
Eisenzeiger, mit seitlichen Türen geschlossenes Ei- röm.Zahlen, Fleure-de-Lis-Zeiger, graviertes Zentrum,
räderwerk mit Ankergang, Langpendel, Gewichtsan-
senwerk mit Abstandsdornen, Messingräderwerk mit Messingräderwerk mit Gewichtsabtrieb, um 1800, in-
trieb, Geh- und Schlagwerk hintereinander gelagert,
Spindelgang, Vorderpendel und Gewichtsantrieb, 18. takt (5641), H = 44 cm 1250,-
Anf. 18.Jh., intakt (7698), H = 33 cm 2450,-
Jh., intakt (2402), H = 42,5 cm 1100,-

-96-
740 741 742 743

744 745 746

747 748 749 -97-


753 760
Geschnitzte fran Gewichtsregulator mit 8-Tage-Werk, an drei Seiten
zösische Wand- verglastes Holzgehäuse mit Knopfabschlüssen, zwei-
uhr mit Kartu- teiliges E.Z. (Risse), ausgeschnittene Zeiger, recht-
schenzifferblatt eckiges Vollplatinenwerk mit Ankergang, Ende 19.Jh.,
und Halbstun- intakt (1959), H = 131 cm 380,-
denschlag auf
Tonfeder, reich
geschnitztes Holz 761
gehäuse, ge- Gewichtsregulator mit Monatswerk, sign. Fr. Kilian
schnitzte Ziffer- Langthaler, an 3 Seiten verglastes braunes Holzge-
blattlunette, Holz- häuse mit Knopfabschlüssen, 2-Teiiges Emailziffer-
zifferblatt mit ko- blatt m.röm.Zahlen, ausgeschnittene Zeiger, trapez-
baltblauen röm. förmiges Vollplatinenwerk mit Ankergang, Gewichts-
Emailkartuschen, antrieb, Federaufhängung des Pendels, 2.H.19.Jh., in-
ausgeschnittene takt (2492), H =119 cm 780,-
Messingzeiger, 4-
753
eckiges Vollplati- 762
nenwerk mit Ankergang, Federaufhängung des Biedermeier Gewichtsregulator mit 8-Tage-Werk,
Pendels, Ende 19.Jh., intakt (9611), H = 77 cm 380,- auf Zifferblatt sign. Scheyringer Franz in Wien (ers.),
an 3 Seiten verglastes braunes Holzgehäuse mit Pa-
754 lisanderfurnier und Ahorn-Bandintarsien, gegossene
Federzug-Regulator mit Halbstundenschlag auf vergoldete Lunette, E.Z.m.röm.Zahlen, gebläute Zei-
Tonfeder, auf Werk sign. H.H.S.N. im Oval (Lit.Abeler ger, Vollplatinenwerk mit Ankergang, Federaufhän-
S.239 + 604) Hermann Heinrich Strauß, Nürnberg, er- gung des Pendels, Mitte 19.Jh., intakt (2497), H = 91
wähnt 1905, an 3 Seiten verglastes braunes Holzge- cm 1300,-
häuse mit schwarzen Halbsäulen und geschnitztem
Abschluss, 2tlg.E.Z.m.röm.Zahlen, ausgeschnittene
Zeiger, ausgeschnittenes Werk mit Hakengang, Halb- 763
stundenschlag auf Tonfeder, Federaufhängung des Gustav Becker Gewichtsregulator mit Wiener 4/4-
Pendels, intakt (9609), H = 71 cm 150,- Schlag und Jugendstildekor, an drei Seiten verglas-
tes Holzgehäuse mit geradem Abschluss, Emailzif-
755 ferring mit arab. Zahlen, ausgeschnittene Zeiger, ver-
Wiener Brettl-Wanduhr mit Ankergang und Faden- goldetes Zentrum mit Jugendstildekor, passende Ver-
aufhängung des Pendels (ohne Brett), vergoldete, zierungen auf den Gewichten und der Pendellinse,
getriebene Front mit Ornamenten und floralem Dekor, Vollplatinenwerk mit Ankergang, Wiener-4/4-Schlag
aufgesetzter versilberter Zifferring mit röm.Zahlen, ver- auf zwei Tonstäbe, um 1900, intakt (5650), H = 87 cm
goldetes Zentrum, Eisenzeiger, mit seitlichen Türen 480,-
geschlossenes Messingwerk mit Abstandsdornen,
Messingräder mit Ankergang, Gewichtsantrieb, Mitte 764
19.Jh., intakt (1902), H = 12,5 cm 880,- Gustav Becker Gewichtsregulator mit Halbstun-
denschlag auf Tonfeder, frontverglastes braunes
756 Holzgehäuse mit geradem Abschluss, versilberter Zif-
751 Lenzkirch-Federzug-Regulator mit 3/4-Stunden-
schlag auf 2 Tonstäbe, frontverglastes braunes Holz-
ferring mit arab. Zahlen, ausgeschnittene Zeiger, Voll-
platinenwerk mit Ankergang, Federaufhängung des
gehäuse mit geradem Abschluss, Metallzifferblatt mit Pendels, um 1910, intakt (5649), H = 90 cm 320,-
arab. Zahlen, ausgeschnittene Zeiger, 4-eckiges Voll-
751 platinenwerk mit Ankergang und verstellbaren Palet-
Seltene französische Boulle-Pendule mit Original- ten, Federaufhängung des Pendels, um 1912, intakt 765
konsole, Spindelgang und 4/4-Rufschlagwerk auf (2346), H = 80 cm 230,- Junghans Holztischuhr auf Original-Wandkonsole,
eine Glocke mit drei Schlaghämmern, an drei Sei- mit 3/4-Stundenschlag auf 2 Tonfedern, braunes
ten verglastes Holzgehäuse in Boulle-Technik mit Ab- 757 reich verziertes Holzgehäuse mit seitlicher Halbsäu-
schlussfigur, gegossene, reich verzierte Zifferblattfront Freischwinger mit Halbstundenschlag auf Tonfe- lenverzierung, vergoldete Zifferblattfront mit aufge-
mit eingsetzten weißen Emailkartuschen mit kobalt- der, verziertes braunes Holzgehäuse mit Knopfab- setzten vergoldeten Gussapplikationen, im Bogen mit
blauen röm.Zahlen, ausgeschnittene Fleur-de-Lis-Zei- schlüssen und seitlicher Halbsäulenverzierung, im Engelskopf, aufgesetzter versilberter Zifferring mit
ger, Messingvollplatinenwerk mit Spindelgang und Unterteil verglast mit sichtbarer Pendelscheibe mit flo- röm. Zahlen, gebläute Zeiger, Vollplatinenwerk mit An-
Fadenaufhängung des Pendels, Gehwerk über gro- ralem Jugendstildekor, 2-teiliges Emailzifferblatt mit kergang, Federaufhängung des Pendels, um 1900, in-
ßes Federhaus, 1.H.18.Jh., intakt (2161), H = 90 cm arab. Zahlen, ausgeschnittene Zeiger, 4-eckiges Voll- takt (2), H = 78 cm 980,-
3300,- platinewerk mit Ankergang, Federaufhängung des
Pendels, um 1900, intakt (2493), H = 94 cm o.Limit
766
758 Kleiner Gewichtsregulator, Gustav Becker, an drei
Sekundenpendeluhr Siemens, frontverglastes, brau- Seiten verglastes braunes Holzgehäuse mit halbrun-
nes Holzgehäuse mit geradem Abschluss, weißes Zif- dem Abschluss und seitlicher Halbsäulenverzierung,
ferblatt mit arab. Zahlen und Skala von 13-24, kl.Sek., zweiteiliges E.Z.m.röm.Zahlen, ausgeschnittene ge-
schwarze Zeiger, Messingvollplatinenwerk mit elek- bläute Zeiger, trapezförmiges Vollplatinenwerk mit An-
trischem Aufzug über Netzteil, mit Federaufhängung kergang, Federaufhängung des Pendels, um 1900,
des Sekunden-Pendels mit Holzpendelstab und intakt (1958), H = 81 cm 280,-
schwerer, polierter Pendellinse, Werk intakt, elektri-
scher Aufzug muss eingestellt werden (2637), H = 163
cm 1750,- 767
752 Großer Federzugregulator mit Kalendarium,
759 “Wilde Patent”, Gebr. Wilde, Villingen, (Lit. Abeler
Erwin Sattler Gewichtsregulator mit 8-TageWerk S. 660) gegr. 1872, braun/schwarzes Holzgehäuse mit
752 und Halbstundenschlag auf Tonfeder, an 3 Seiten- seitlichen Halbsäulen und geschnitztem Abschluss,
Ebonisierte Holzkonsole mit eingelegten Verzie- verglastes braunes Holzgehäuse, versilberte Bogen- Holz- front mit 2-tlg. Emailzifferblatt mit röm. Zahlen,
rungen in Boulle-Technik, 19. Jh., M = 35 x 18 cm zifferblattfront mit ornamentaler Gravur, aufgesetzter Fenster für Wochentag, Datum und Monat, im unteren
(Platte) 140,- vergoldeter Zifferring mit römischen Zahlen und ara- Teil Fenster für Pendellinse, 4-eckigers Vollplatinen-
bische Arkadenminuterie, ausgeschnittene Zeiger, werk mit Federaufhängung des Pendels und Halb-
Messingplatinenwerk mit Gewichtsantrieb, Halbstun- stundenschlag auf Glocke, Datumsband am Anfang
denschlag auf Tonfeder, 20.Jh., intakt (778), H = 120 ausgehängt, insgesamt rest.bed., (1349), H = 120 cm
cm 850,- 1100,-

-98-
754 755 756 757

758

759 760 761 762

-99-
763 764 765 766 767
768 769 770 771
Englische Bodenstanduhr mit 8- Französische Bodenstanduhr mit Lenzkirch-Jugendstil-Standuhr mit Barocke Bodenstanduhr, vermut-
Tage-Werk, Datum und Stunden- Comtoise mit Spindelgang, brau- Halbstundenschlag mit einem lich Niederrhein, mit Stunden-
schlag auf Glocke, sign. Wm. Jour- nes, geschwungenes Holzgehäuse Schlaghammer auf 2 Tonfedern, schlag auf Glocke, um 1750,
dain London, braunes, furniertes mit halbrundem Abschluss, aus der frontverglastes braunes Holzgehäuse geschnitztes Eichegehäuse, mit hab-
Holzgehäuse mit geradem Ab- Gegend La Bresse (Jura), Comtoise mit floralem Jugendstildekor, rundes rundem Abschluss, aufgesetztes
schluss, vergoldetes Bogenzifferblatt mit geprägter Zifferblattfront mit Füll- Zifferblatt mit versilbertem Zifferring Oberteil mit Bogenzifferblatt und
mit aufgesetztem Zifferring mit röm. hörnern und Sonnenbekrönung, und arab. Zahlen, ausgeschnittene Zinnverzierungen, Zinnzifferring mit
Zahlen und arab. Minuterie, vergolde- E.Z.m. röm.Zahlen und buntem Blu- Zeiger mit Jugendstildekor, Zentrum röm. Zahlen und arab. Minuterie,
tes Zentrum mit vertiefter kleiner Se- mendekor, ausgeschnittene vergol- mit floraler Jugendstil-Verzierung, ausgeschnittene Zeiger, Eisenvollpla-
kunde, im unteren Teil Datumsfen- dete Sonnenzeiger, Spindelgang mit großes 4-eckiges Messingvollplati- tinenwerk mit Ankergang, Messingr-
ster, gegossene vergoldete Eckver- Faltpendel, Gewichtsantrieb, Halb- nenwerk mit Ankergang mit verstell- räderwerk mit Gewichtsantrieb,
zierungen, im Bogen Skala für stundenschlag auf Glocke mit Stun- baren Paletten, Federaufhängung Stundenschlag auf Glocke mit gro-
Schlagabstellung, rechteckiges Mes- dennachschlag, 1.H.19.Jh., intakt des Pendels mit Holzpendelstab und ßem Windflügel, intakt (937), H = 242
singplatinenwerk mit Ankergang, Ge- (2190), H = 245 cm 580,- verzier- ter Pendelscheibe, Gewichts- cm 1800,-
wichtsantrieb, 18.Jh., intakt (7062) H antrieb über Ketten, um 1907, intakt
= 220 cm 1800,- (1013), H = 233 cm 1500,-

-100-
772 773
Einzeigerige deutsche Boden- Intarsierte, schlanke Boden-
standuhr mit Stundenschlag standuhr mit eingehängter Tel-
auf Glocke, auf Kartusche sign. leruhr mit Stundenschlag auf 774
Christian Karstensen in Lade- Glocke, braunes, intarsiertes, Bedeutende Wiener Sekundenpendel-Wand-/Bodenstanduhr mit ewigem Ka-
lund (Nord-Schleswig-Holstein), schlankes Holzgehäuse mit gera- lender, Wiener 4/4Schlag auf 2 Tonfedern und 8-Tagewerk, auf Zifferblatt und
schwarz lackiertes Eichenge- dem Abschluss, eingehängte Tel- Werk signiert Carl Wurm in Wien (Literatur Abeler S. 671), 1768 – 1826, sehr gut
häuse mit gradem Abschluss, Bo- leruhr mit geprägtem Zifferblatt erhaltenes braunes Edelholzgehäuse mit Frontverglasung, Oberteil mit seitlichen
genzifferblatt mit aufgesetztem und Zifferring mit röm. Zahlen, Messingsäulen und Rankeneckverzierungen, Vasenabschluss, einteiliges Emailzif-
Zinn-Zifferring mit röm. Zahlen, vergoldete Zeiger, Eisenplatinen- ferblatt (rest.) mit röm. Zahlen, großer Datumskreis, kleine Sekunde bei der „XII“,
ausgeschnittener Eisenzeiger, werk mit Abstandsdornen, von Hilfszifferblätter mit Monats- und Schaltjahrangaben, gebläute Zeiger mit vergolde-
gegossene Eckverzierungen, im Spindelgang mit Vorderpendel ten Spitzen, vergoldetes, verglastes, viereckiges Messingvollpaltinenwerk mit Mes-
Bogen runde Zinnkartusche mit umgebaut auf Ankergang mit singrädern, Ankergang mit großer Ankergabel, Gehwerk und Schlagwerke über
Signatur, (Bogenschild und ge- Langpendel, Messingräder, Ge- Gewichtsantrieb, Schneidenaufhängung des Messing-Sekundenpendels mit schwe-
gossene Verzierungen später mit wichtsantrieb über Schnüre, rer Messingpendellinse, intakt (1082), H = 199 cm 25000,-
Bronzefarbe lackiert), viereckiges 2.H.18.Jh., intakt (7503), H = 227 Seltene, museale Sammleruhr
massives Messingvollplatinen- cm 2250,-
werk mit Ankergang, Federauf-
hängung des Pendels, Gewichts-
antrieb, Stundenschlag über
Schlossscheibe, um 1700, intakt
(7063), H = 197 cm 1600,-

-101-
-102-
-104-