Sie sind auf Seite 1von 41

Fragenkatalog Regenerative Energiesysteme 1

Solarstrahlung
1 Wie hoch liegt der durchschnittliche Energieverbrauch pro Jahr eines Europäers im
Vergleich zu demjenigen eines Inders?

Europa ca. 4500 kg SKE/Jahr

Indien ca. 3300 kg SKE/Jahr

2 Was ist der Unterschied zwischen Energiereserven und Energieressourcen?

Reserve:

- Lagerstätten der vorhandenen Mengen, die nachgewiesen oder als wahrscheinlich


angesehen werden und die mit heutigen Technologien wirtschaftlich gewonnen
werden.

Ressourcen:

- Nachgewiesene Mengen, die jedoch mit den heutigen Technologien technisch


und/oder wirtschaftlich nicht gewonnen werden können. Nicht nachgewiesene,
geologisch mögliche Lagerstellen gehören genauso zu den Ressourcen wie
unkonventionelle Vorräte.

3 Wie hoch ist der jährliche Bruttostromverbrauch in Deutschland?

Stand 2010: 608 Mrd. kWh

4 Wie hoch liegt der Anteil der Erneuerbaren Energien am gesamten Stromverbrauch in
Deutschland?

Stand 2011: 12,2 %

1
5 Wie groß ist die Divergenz der Sonnenstrahlen?

0,54 °

6 Was ist die Solarkonstante?

Die extraterrestrische Strahlungsintensität bei senkrechter Einstrahlung;

Solarkonstante =1,353 0,021 kW/m²

7 Wie ist die atmosphärische Massenzahl AM (air mass) definiert? Wo wird AM 0 und wo
kann AM 1 gemessen werden?

AM ist ein relatives Maß für die Länge des Wegs, die das Licht eines Himmelskörpers durch
die Erdatmosphäre bis zum Erdboden zurücklegt. Beeinfluss Streuung und Absorption und
die spektrale Zusammensetzung

AM0: Strahlung ohne Schwächung der Atmosphäre

AM1: Senkrechter Einfall auf die Erdoberfläche

mit h= Höhenwinkel der Sonne

2
8 Aus welchen Komponenten setzt sich der Transmissionsfaktor τ_G zusammen?

9 Wie lautet die Beziehung zwischen Transmissionsfaktor τ_G und dem


Trübungsfaktor T_r ?

10 Wo ist der Unterschied zwischen Rayleigh- und Mie-Streuung?

Rayleigh-Streuung:

- Kohärenter Streuprozess => feste Phasenbeziehung zwischen der einlaufenden und


gestreuten Welle
- Energie E = h*v des eingestrahlten Photons ist zu klein, um das Atom anzuregen
- Die Streuung findet an gebundenen Elektronen statt, wobei sich die Energie des
gestreuten Photons nicht ändert
- Im klassischen Grenzfall, d.h. bei einer großen Wellenlänge des Photons gegenüber
dem Bohrradius des Atoms spricht man von Rayleigh-Streuung.
- Streuquerschnitt ist sehr stark von der Frequenz abhängig und steigt proportional zu v
- Rayleigh Streuung erfolgt an Teilchen, deren Durchmesser wesentlich kleiner ist als
die Wellenlänge des einfallenden Lichts; starke Streuung bei kurzen Wellenlängen

Mie-Streuung:

- Streuvorgänge an Staub- und Verunreinigungsteilchen (Aerosolen), deren


Durchmesser mindestens gleich der Wellenlänge der Sonnenstrahlung ist

3
- Wird überwiegend vom Aerosolgehalt der Luft und damit von der optischen Weglänge
in der Atmosphäre bestimmt
- Von der Mie-Streuung führen etwa 65% zu einer Erhöhung der diffusiven
Himmelsstrahlung, die übrigen 35% werden in den Weltraum reflektiert
- Die Mie-Streuung ist in Vorwärtsrichtung größer als nach hinten oder zur Seite

11 Welches Gas in der Atmosphäre absorbiert im UV-Bereich, welche Gase


absorbieren im Infrarotbereich?

UV-Bereich:

- CO2

12 Was versteht man unter Globalstrahlung? Aus welchen Anteilen setzt sie sich zusammen?

Summe der direkten Sonnenstrahlen und diffusen Himmelsstrahlung, die auf einer horizontal
auf der Erdoberfläche liegenden Empfangsfläche auftritt.

4
13 Wie hoch ist der diffuse Anteil der Globalstrahlung in unserer Klimazone in etwa?
Welche Konsequenzen ergeben sich daraus für die Nutzung der unterschiedlichen
Solarsysteme (Niedertemperaturkollektoren, konzentrierende Kollektoren, Photovoltaik)?

50-60%

Starke Schwankungen in der Sonneneinstrahlung führt bei starker Nutzung der Sonnenenergie
zu einem Speicherproblem.

14 Unter welchen Ausrichtungsbedingungen sollen Sonnenkollektoren und PV-Module


aufgestellt werden?

Die Kollektoren sollen sich bei Wintersonnenwende zur Mittagszeit gerade nicht abschatten.

15 Was ist der Klarheitsindex K T ?

Verhältnis von täglicher Globalstrahlung zu täglicher extraterrestrischer Direktstrahlung

Bei geringer Einstrahlung ist der Klarheitsindex klein und praktisch alles Licht fällt diffus ein.
Selbst an schönen Tagen sind noch etwa 20% des Lichtes diffus.

5
16 Wie hoch ist die jährliche Globalstrahlung (in kWh/m²a) in Deutschland und in der
Sahara? Wie hoch ist die extraterrestrische jährliche Sonnenstrahlung (in kWh/m²a) bei
zweiachsiger Nachführung?

Deutschland: ca. 1000 kWh/m²a

Sahara: 2350 kWh/m²a

Verhältnis Sahara : Deutschland 2,3 : 1

17 Mit welchem Messinstrument kann die direkte Sonnenstrahlung gemessen werden?

Kalorische Messinstrumente, bei denen die Erwärmung eines Absorberelements durch das
einfallende Licht gemessen wird

Konkret: Pyrheliometer

18 Welche Strahlungsanteile können mit einem Pyranometer gemessen werden?

Ein Pyranometer misst die Globalstrahlung, die aus einem Halbraum von 180° auf eine ebene
Empfangsfläche fällt.

Durch Anbringung eines Schattensrings kann es auch nur die diffuse Bestrahlungsstärke
messen.

6
19 Skizzieren Sie Reflexion, Transmission und Absorption von Licht an einer
planparallelen Glasplatte.

20 Der Brechungsindex eines Materials ist eine komplexe Größe. Welche Eigenschaften
des Materials werden durch den Real- bzw. Imaginärteil beschrieben?

Realteil = Reflexion

Imaginärteil = Absorption

21 Warum erreichen Metalle Reflektionsgrade bis zu 0.98?

Gute Leitfähigkeit führt zu extrem hohen Absorptionskoeffizienten (Wechselwirkung des


Lichts mit frei beweglichen Elektronen).

Bei hohen Werten für k steigt der Absorptionskoeffezient a:

7
22 Skizzieren Sie qualitativ das Sonnenspektrum: x-Achse: 300 – 2000 nm; y-Achse:
Spektrale Intensität in kW m-2 µm-1.

23 Was besagt das Stefan-Boltzmann’sche Strahlungsgesetz?

Beschreibt die gesamte Strahlungsleistung mit der Einheit W/m² eines schwarzen Strahlers.

Jeder Körper, dessen Temperatur über dem absoluten Nullpunkt liegt, gibt Wärmestrahlung an
seine Umgebung ab. Ein Schwarzer Körper ist ein idealisierter Körper, der alle auf ihn
treffende Strahlung vollständig absorbieren kann (Absorptionsgrad = 1). Nach
dem kirchhoffschen Strahlungsgesetz erreicht daher auch sein Emissionsgrad ε den Wert 1,
und er sendet die bei der betreffenden Temperatur maximal mögliche thermische Leistung
aus. Das Stefan-Boltzmann-Gesetz gibt an, welche Strahlungsleistung ein Schwarzer
Körper der Fläche und der absoluten Temperatur aussendet.

8
24 Was ist ein schwarzer Strahler? Was ist ein diffuser Strahler? Was ist ein grauer Strahler?

Schwarz:

- Körper mit dem Absorptionsgrad =1


- Absorbieren die gesamte auf sie eintreffende Strahlung vollständig
- Sie emittieren den überhaupt möglichen Höchstbetrag

Diffus:

- Die Intensität der emittierten Strahlung ist unabhängig von der Richtung

Grau:

- Verhältnis der Emission zu der des Schwarzen Körpers ist weder von der Wellenlänge
noch von der Temperatur abhängig, sondern eine konstante für den jeweiligen Stoff

25 Welche Aussage macht das Wien’sche Verschiebungsgesetz über die Lage des
Wellenlängenmaximums bei unterschiedlichen Temperaturen? Wo liegt das Maximum für
Sonnenstrahlung (5800 K) und für die Wärmestrahlung der Erde (320 K)?

Lage des Maximums eines schwarzen Strahlers verschiebt sich linear mit der Temperatur zu
höheren Frequenzen bzw. Wellenzahlen.

Je höher die Temperatur eines Körpers ist, bei desto kürzeren Wellenlängen liegt das
Maximum der Verteilung.

Dementsprechend:

Für 5800K: 0,4996 Mikrometer

Für 320K : 9,06 Mirkometer

9
Nicht-konzentrierende Sonnenkollektoren
26 Wie sieht der prinzipielle Aufbau eines thermischen Flachkollektors aus?

10
27 Worin unterscheiden sich Flachkollektoren und Vakuumröhrenkollektoren?

11
28 Was bedeutet der Begriff ‘Selektivität’ in Bezug auf Kollektorabdeckungen bzw.
Absorbermaterialien?

Verhältnis von mittlerem Absorptionsgrad zu mittlerem Emissionsgrad

29 Skizzieren Sie das spektrale Reflexionsvermögen von selektiven und nicht-selektiven


Absorberbeschichtungen.

30 Nennen Sie Beispiele für selektive Absorbermaterialien bzw. selektive


Schichtsysteme.

Kurzwellig absorbierende Deckschicht (Dark Mirror)

- Reflektoren: Metallschichten (Ni, Cr, Cu, Ag)


- Deckschicht: Halbleitermaterialien wie CuOx oder PbS
- Schwarznickel, Schwarzchrom

Schwarze Schichten mit IR reflektierender Deckschicht (Heat Mirror)

- Schwarze, rußartige Absorber


- Hochtransparente IR reflektierende Deckschichten wie zB SnO, SnInO oder dünne
Metallfilme mit Antireflexbeschichtung wie SnO-Ag-SnO
- SnO2

12
31 Wie sieht das thermische Ersatzschaltbild eines Kollektors aus?

32 Wie lautet die Wirkungsgradgleichung für nicht-konzentrierende Kollektoren?

13
33 Skizzieren Sie die Auftragung des Kollektor-Wirkungsgrades über die mit der
Einstrahlung normierte Temperaturdifferenz ( Δ T/G).

34 Welche Stillstandstemperaturen können Flachkollektoren erreichen?

180°C

35 Wie hoch liegen die Jahreswirkungsgrade von selektiven Flachkollektoren?

40-53%

14
36 Skizzieren Sie die solare Brauchwassererwärmung bzw. solare Heizungsunterstützung
mit Hilfe von Sonnenkollektoren.

Komponenten solare Brauchwasseranlage:

- Kollektorfeld
- Verteilsystem
- Solarer und konventioneller Brauchwasserspeicher
- Nachheizung
- Zirkulationsleitung

37 Wie funktionieren Sonnenkollektoren nach dem Wärmerohr (Heat-Pipe) Prinzip?

- Wärmetransport durch Verdampfung und Kondensation einer Flüssigkeit


- Rückströmung des Kondensats durch Kapillarkräfte im Docht
- Dampftransport durch Druckunterschiede in der Kondensations- und
Verdampfungszone
- Nur geringe Temperaturunterschiede (<1°C) nötig
15
- Transportgeschwindigkeit des Dampfes maximal gleich der Schallgeschwindigkeit
des Arbeitsmediums
- Wärmeleitung in der Heat-Pipe 1000-10000 mal höher als im vergleichbaren
Metallstab

38 Wie hoch liegen die Investitionskosten (in Euro pro kW) für Sonnenkollektoren zur
Brauchwassererwärmung?

Ca. 800 €/kW

16
Passive Solarenergienutzung
39 Nennen Sie Merkmale der Solararchitektur sowie Komponenten der passiven
Solarenergienutzung.

40 In welcher Größenordnung liegt der Energiebedarf eines Einfamilienhauses für die


Raumheizung pro Jahr? Welche solare Einstrahlung auf alle Außenflächen des Gebäudes steht
diesem Bedarf gegenüber?

Heizbedarf: 5-30 MWh pro Jahr

Einstrahlung: 75 MWh von Oktober bis März

17
41 Nennen Sie Beispiele für aktive und passive Regelungseinrichtungen bei der passiven
Sonnenergienutzung in Häusern

 Überstehendes Dach bei Südfenster


o Steuert nur die direkte Einstrahlung
o Einfach und zuverlässig
o Keine Feinregulierung
o Regelung symmetrisch über die Jahreszeiten, während die Heizsaison dies
nicht ist
 Laufabwerfende Pflanzen
o Keine Feinregulierung

Aktive Regelung:

 Vorhänge, Jalousien, Rollos; automatische Regelung

42 Wie ist der Gesamtenergiedurchlassgrad (g-Wert) von Fenstern definiert?

Setzt sich aus dem Transmissionskoeffizienten und dem sekundären Wärmeabgabefaktor der
Scheibe zusammen.

43 Erläutern Sie das Prinzip der Transparenten Wärmedämmung (TWD). Welche Probleme
müssen dabei noch gelöst werden?

Das Prinzip der transparenten Wärmedämmung beruht auf der Anbringung einer Schicht aus
transparentem Wärmedämmmaterial vor einer Fassade. Die Sonnenstrahlung kann das
Material ungehindert durchdringen und wird an der als Absorber ausgebildeten
Wandoberfläche absorbiert. Von der so gewonnenen Wärmeenergie fließt je nach den
Wärmetransporteigenschaften von Isolation und Wand ein entsprechender Anteil nach innen
und dient zum Ausgleich der Wärmeverluste oder sogar als Beitrag zur Gebäudeheizung.

18
Vorteile:

 Größte Wärmeflüsse ins Hausinnere während des Tages, die die Wärmeverluste
während der Nacht kompensieren => Ausgeglichene Wärmebilanz
 Speicherverhalten ca. 2-3 Tage
 Reduzierung der Wärmeverluste um ca. 90% gegenüber ungedämmter Wand

Problem:

 Kosten: Aufwändige Regeleinrichtungen, die vor Überhitzungen schützen

44 Was ist die Gradtagszahl? Welche Gradtagszahlen haben Städte in Deutschland?

Die Gradtagszahl ergibt sich durch Multiplikation der Temperaturdifferenz zwischen 20°C
und dem Tagesmittel der Außentemperatur mit der entsprechenden Anzahl der Tage.

Essen: Kd=3165

München: Kd=3659

19
Photovoltaik
45 Beschreiben Sie die Leitfähigkeit σ von Halbleitern in Abhängigkeit von der
Temperatur T [K]. Welcher grundsätzliche Unterschied besteht zwischen Halbleitern und
metallischen Leitern in Bezug auf die Leitfähigkeit σ ? Nennen Sie die Ober- und
Untergrenze der spezifischen Leitfähigkeit von Halbleitern.

Bei Halbleitern ist die Leitfähigkeit bei T=0K Null und steigt bei höheren Temperaturen an.
Bei Metallen sinkt die Leitfähigkeit mit steigender Temperatur.

46 Welches Energieniveau beschreibt die Fermi-Energie? Was ist unter dem Begriff
Bandlücke (band gap) zu verstehen? Wie groß ist die Bandlücke bei Silizium in etwa?

Die Fermienergie ist so definiert, dass die Wahrscheinlichkeit der Besetzung dieses
Energieniveaus gerade 0,5 ist.

Bandlücke ist der energetische Abstand


zwischen Valenzband und Leitungsband eines Festkörpers bezeichnet.
Dessen elektrische und optische Eigenschaften werden wesentlich durch die Größe der
Bandlücke bestimmt

Bandlücke Silizium: E_g=1,1 eV

47 Was sind direkte und indirekte Halbleiter?

Direkt: Ohne Impulsübertragung, hohe Wahrscheinlichkeit

Indirekt: Impulsübertragung durch Phononen, geringe Wahrscheinlichkeit

20
48 Mit welchen Elementen werden Silizium-Halbleiter in der Regel dotiert?

Dotierung zur Steigerung der Leitfähigkeit

Für p-Leitung:

- Bor, Aluminium, Galium, Indium, Thalium

Für n-Leitung:

- Stickstoff, Phosphor, Arsen, Antimon, Wismut

49 Erklären Sie p- und n-Dotierung im Valenz- und Leitungsbandmodell.

n-Dotierung:

- Elektronen: Majoritätsladungsträger
- Löcher: Minoritätsladungsträger
- Die Bindungsenergie des 5. Phosphor Elektrons beträgt 0,12 eV. Im Bändermodell
betrachtet, entspricht das einer Energiestufe, die nur wenig unterhalb der Bandkante
des Leitungsbandes liegt
- Bereits bei 70K sind alle diese Elektronen ionisiert und befinden sich im
Leitungsband. Bei einer Dotierung von zB 10^16 cm^-3 steigt die Leitfähigkeit um
ca. sechs Zehnerpotenzen an

p-Dotierung:

- Dotierung mit Elementen aus der 3. Gruppe des Periodensystems


(3Valenzelektronen)
21
- Das dreiwertige Atom hat die Tendenz, mit allen 4 nächstne Nachbarn eine
Elektronenpaarbindung einzugehen, indem es ein Elektron mehr an sich bindet, als es
mitbringt und dabei ein Defektelektron (Loch) zurücklässt. Dies bedeutet, dass die
Anzahl der Leitungselektronen abnimmt und die Anzahl der Löcher zunimmt. =>
positive Leitfähigkeit
- Die Dotierstoffe für die p-Dotierung werden Akzeptoren genannt
- Schon bei sehr niedrigen Temperaturen sind alle Löcher aktiviert. Das Fermi-Niveau
liegt in der Nähe der Bandkante des Valenzbandes
- Löcher: Majoritätsladungsträger
- Elektronen: Minoritätsladungsträger

50 Was versteht man unter Minoritäts- und Majoritätsladungsträgern?

Minoriätsträger: Elektronen im p-Gebiet und Löcher im n-Gebiet

Majoritätsträger: Löcher im p-Gebiet und Elektronen im n-Gebiet

51 Werden zwei unterschiedlich dotierte Halbleitermaterialien (p-Si und n-Si)


zusammengebracht, so stellt sich ein Gleichgewicht zwischen Diffusions- und Feldströmen
ein. Erklären Sie die Bedeutung von Diffusions- und Feldstrom. Wodurch werden diese
hervorgerufen?

Durch gezielte Zugabe von Donatoren bzw. Akzeptoren können in einem Halbleiterkristall
aneinander angrenzende p- und n-Gebiete erzeugt werden. Bringt man p- und n-Material in
engen Kontakt, existiert an der p-n-Grenzfläche zunächst ein starkes Konzentrationsgefälle
von Elektronen im Leitungsband und Defektelektronen im Valenzband. Aufgrund dieses
Konzentrationsgefälles diffundieren Löscher aus dem p- in das n-Gebiet und Elektronen aus
dem n- in das p-Gebiet. Infolge dieses Diffusionsstroms kommt es auf beidenSeiten der
Grenzsicht zu einer Verarmung der jeweiligen Majoritätsträger. Die an die ortsfesten
Donatoren bzw. Akzeptoren gebundene Ladungen erzeugen auf der p-Seite des Übergangs
eine negative und auf der n-Seite eine positive Raumladung.

Als Folge dieses Konzentrationsausgleichs der frei beweglichen Ladungsträger baut sich üebr
die Grenzfläche hinweg ein elektrisches Feld auf, welches den Diffusionsstrom hemmt und
Feldströme in umgekehrter Richtung hervorruft.

22
Auf diese Weise entsteht ein Gleichgewichtszustand, bei dem sich Diffusionsstrom und
Feldstrom gegenseitig kompensieren. Die nicht mehr kompensierten ortsfesten Ladungen der
Donatoren und Akzeptoren definieren nun eine Ruamladungszone, deren Breite von der
Dotierungskonzentration abhängt.

52 Von welchen Größen hängt die Diffusionsspannung U D zwischen einem p- und n-


Halbleiter ab?

23
53 Skizzieren Sie einen pn-Halbleiter und tragen Sie den p-Bereich, den n-Bereich, die
Raumladungszone, die Richtung des elektrischen Feldes und die Konzentrationsverläufe der
Ladungsträger (Elektronen und Löcher) ein.

54 Wie funktioniert die Generation von Elektron-Loch-Paaren in der bestrahlten


Solarzelle? Was ist Rekombination?

Die Konzentrationen der Elektronen n und der Löcher p sind aufgrund des thermischen
Gleichgewichts zwischen der Paarerzeugung (Generation) und der Rekombination verknüpft:

Rekombination: Elektronen fallen aus dem Leitungsband ins Valenzband zurück

55 Was versteht man unter Solarzellenstrom (bzw. Kurzschlussstrom) I SC und


Durchlassstrom I D der bestrahlten Solarzelle?

Solarzellenstrom/Kurzschlussstrom:

Bei der Bestrahlung der Solarzelle werden durch Absorption von Photonen zu beiden Seiten
des p/n Übergangs Ladungsträger erzeugt, die von der Diffusionsspannung getrennt werden
und sich ungehindert über den äußeren Stromkreis vereinigen können, wenn R_A=0 gesetzt
wird. Der dabei entstehende Photostrom wird als Kurzschlussstrom bezeichnet.

24
Durchlassstrom:

Strom über den pn-Übergang der Solarzelle, der dem Solarzellenstrom entgegengerichtet ist.

56 Die Ladungsträger aus welchem Bereich der bestrahlten Solarzelle tragen zum Strom bei?

Die Ladungsträger, die entweder in der Raumladungszone oder in der Entfernung von
mindestens einer Diffusionslänge L vom p/n-Übergang erzeugt werden.

57 Was ist der Füllfaktor einer Solarzelle?

Der Füllfaktor gibt an, wieviel „Fläche“ unter der Kennlinie von dem Rechteck U_m I_m
gegenüber U_OC I_OC ausgefüllt wird.

Typische Werte: 0,75-0,85

58 Wie ist der Wirkungsgrad einer Solarzelle definiert? Wodurch wird der Wirkungsgrad
von Solarzellen begrenzt? Wie hoch kann der Wirkungsgrad einer Si-Solarzelle
theoretisch werden (Shockley-Queisser Effizienzlimit)?

Der Wirkungsgrad einer Solarzelle ist definiert als das Verhältnis der elektrischen Leistung
der Solarzelle zur auftreffenden Lichtleistung:

bzw.

25
Der Wirkungsgrad zeigt eine logarithmische Abhängigkeit vom Kurzschlussstrom I_SC und
damit von der Bestrahlungsstärke. Er steigt also bis zu einer gewissen Schwelle sehr stark,
danach nur noch sehr langsam.

Weiterhin sinkt der Wirkungsgrad mit zunehmender Temperatur.

Si-Solarzellen erreichen unter Laborbedingungen bis 24% Wirkungsgrad.

Maximaler Wirkungsgrad nach Schockley-Queisser-Limit: 33%

59 Welchen Einfluss haben Temperatur und Bestrahlungsstärke auf die U-I-Kennlinie


einer Solarzelle?

Mit steigender Temperatur sinkt die Leerlaufspannung merklich.

Leerlaufspannung und Kurzschlussstrom zeigen unterschiedliche Abhängigkeiten von der


solaren Einstrahlung

60 Geben Sie typische Wirkungsgrade für kommerzielle mono- und polykristalline


Siliziummodule an.

Monokristallin: 13-15%

Polykristallin: 11-12 %

Amorph: 4-7%

26
61 Wie ist eine reale Solarzelle aufgebaut? Wie verhält sich die Breite der p-dotierten zur
n-dotierten Seite, welcher Bereich ist höher dotiert und welche Konsequenzen ergeben
sich für die Raumladungszone?

62 Welche Verlustmechanismen treten in einer kristallinen Solarzelle auf? Wie können die
Verluste reduziert werden?

Abschattungsverluste:

- Reduzierung durch Verwendung sehr feiner Frontgitterstrukturen, die mittels


Photolitographie hergestellt werden

Reflexionsverluste:

- Reduzierung durch Antireflexbeschichtung und/oder strukturierte Oberflächen

Transmissionsverluste:

- Treten durch zu geringe Absorption für Wellenlänge nahe der Bandkante auf
- Reduzierung durch hochspiegelnde Basiskontakte oder Lichtfallen-Anordnungen,
sodass das Licht einen längeren Weg in der Zelle zurücklegt.

27
Ohmsche Verluste:

- Reduzierung durch sorgfältige Ausleugn der Abmessungen und der Dotierungen

Rekombinationsverluste

63 Skizzieren Sie die Strom-Spannungs-Kurve einer beleuchteten Solarzelle. Wie heißen die
Schnittpunkte mit der Strom- und Spannungsachse?

Kurzschlussstrom und Leerlaufspannung

28
64 Wie sieht der typische Aufbau eines Solarzellen-Moduls aus?

65 Si-Solarzellen werden in Reihe und parallel zu Modulen verschaltet. Welche


Aufgabe haben Bypassdioden in diesen Modulen?

Die schwächste Zelle limitiert den Stromfluss. Die Abschattung einer Zelle führt zur
Umpolung, d.h. die Energie wird in der abgeschatteten Zelle verbraucht und führt dort zu
einer Wärmeentwicklung, die bis zur Zerstörung der Zelle führen kann.

Bypass-Dioden sind nun erforderlich, um den Strom an der abgeschatteten Zelle


vorbeizuführen

66 Wie hoch liegen die Investitionskosten (in Euro pro kW p ) bei PV-Anlagen auf Basis von
kommerziellen Si-Solarmodulen?

Ca. 1500 €/kW_p

29
Herstellung von Silizium für Solarzellen
67 Beschreiben Sie kurz die Herstellung von metallurgischem Silizium (MG-Si). Geben Sie
die zugehörige Bruttoreaktionsgleichung an.

Im Schmelzofen (Lichtbogenofen) wird Quarz mit Kohlenstoff bei einer Temperatur von
1800°C reduziert.

Das im Tiegel sich ansammelnde flüssige Si (Schmelzpunkt 1415°C) lässt sich dann
abzapfen. Es besitzt eine Reinheit von ca. 98% und wird metallurgisches Silizium genannt.
Hoher Energieverbrauch von 14 kWh/kg

68 Wie wird das MG-Silizium von seinen Verunreinigungen befreit?

- Feingemahlenes metallurgisches Silizium wird in einem Wirbelsinterofen


gasförmigen Chlorwasserstoff ausgesetzt

- Bei der exothermen Reaktion entsteht Trichlorsilan, welches bei 30°C flüssig ist und
somit leicht vom Wasserstoff abgetrennt werden kann
- Das Trichlorsilan wird durch eine mehrstufige Destillation von Verunreinigungen
gereinigt => das hochreine Trichlorsilan weist Verunreinigungen von < 10^-10 % auf

69 Erläutern Sie, wie aus Trichlorsilan polykristallines Silizium hergestellt wird.

- Ein dünner Si-Stab in U-Form wird elektrisch auf 1350°C erhitzt. Ein Gemisch aus
hochreinem Wasserstoff und Trichlorsilan wird in das Reaktionsgefäß eingeleitet. An
der heißen Siliziumoberfläche wird Trichlorsilan zu Silizium reduziert:

- Als Produkt wird hochreines polykristallines Silizium mit Stabdurchmessern bis zu


30 cm und Längen bis ca. 2m erhalten

30
70 Beschreiben Sie kurz zwei Si-Einkristallziehverfahren. Nennen Sie Vor- und Nachteile
beider Verfahren.

Czochralski-Verfahren:

- In einem Quarztiegel, der sich seinerseits in einem Graphittiegel befindet, wird das
aus dem CVD-Verfahren gewonnene polykristalline Material in Form von
Bruchstücken eingebracht und mittels eine Induktionsheizung unter Schutzgas
aufgeschmolzen
- Der Vorgang des Ziehens beginnt mit dem Eintauchen eines einkristallinen
Siliziumkeimes. Unter Ziehen in der Vertikalen und Drehbewegungen scheidet sich
an dem Keim dann Silizium in einkristalliner Form ab
- Vorteil: Zugabe von Dotierungselementen in die Schmelze möglich
- Nachteil: Einbau einer gewissen Menge an Sauerstoff => nachteilig bei Solarzellen,
da Sauerstoff Präzipitate bildet, die als Rekombinationszentren wirken

Zonenzieh-Verfahren:

- Ausgehend von einem nach dem CVD-Verfahren hergestellten polykristallinen Stab


- Die Ziehvorrichtung befindet sich in einem mit Schutzgas gespülten Gehäuse. Am
unteren Ende ein einkristalliner Keim mittels Induktionsheizung an den
polykristallinen Stab angeschmolzen
- Nach dem Ansschmelzen wird unter Drehbewegung durch vertikale Bewegung der
Induktionsspule eine Zone flüssigen Siliziums nach oben durchgefahren
- Silizium baut sich beim Abkühlen in einkristalliner Form wieder ab
- Vorteil: Dotierung kann durch Zugabe von gasförmigen Verbindungen zum
Schutzgags gegeben werden; zusätzliche Reinigung des Kristalls

71 Was sind Silizium Ingots?

Monokristalline oder polykristalline Säulen aus Silizium.

Ingots = Barren

31
72 Nennen Sie ein Trennverfahren zur Herstellung von Siliziumscheiben.

Innenlochsägeverfahren: Sägeblatt im Lochausschnitt diamantbesetzt

 Kostenintensiv, bis zu 50% des Materials wird zerspant

73 Beschreiben Sie das Blockgießverfahren für polykristallines Silizium.

- Flüssiges Silizium wir mit einer Temperatur von 1500°C in einen geheizten
Grafhittiegel gegossen. Der Boden des Tiegels wird mit Hilfe einer wassergekühlten
Kupferplatte auf nur 800°C gehalten
- Deutlich billiger als Kristallziehverfahren
- Aufgrund des starken Temperaturgradienten erstarrt das Silizium zu einer
polykristallinen Schicht, wobei die Korngrenzen der entstehenden Kristallite im
Wesentlichen in einer Richtung verlaufen. Bei entsprechendem Sägeprozess verlaufen
die Korngrenzen also senkrecht zur Oberfläche.
- Unkritische Mengen an Sauerstoff; jedoch Restverunreinigungen aus den
Tiegelwänden

74 Erläutern Sie das Kristallband-Ziehverfahren zur Herstellung von Si-Einkristallbändern

- Durch eine Kapillare, die von dem geschmolzenen Silizium benetzt wird, wird ein
Kristallband von ca. 10cm Breite gezogen. Dicke ca 0,1 mm, 10cm/min

Dünnschicht Solarzellen
75 Vergleichen Sie die Herstellung von konventionellen kristallinen Solarzellen und
Dünnschichtsolarzellen

32
76 Welcher grundlegende Unterschied besteht zwischen mono-/polykristallinen und
amorphen Solarzellen hinsichtlich der Gitterstruktur?

Kristallin:

- Relativ kleiner Lichtabsorptionskoeffizient, benötigt eine Dicke von ca. 100


- Atombausteine sind regelmäßig zueinander angeordnet
- Alle Valenzen sind abgesättigt

Amorph:

- Höherer Absorptionskoeffizient, daher wesentlich dünner als kristallines Silizium


- Keine Ordnung in den Atombausteinen
- Große Anzahl an freien Valenzen

77 Erläutern Sie kurz das Verfahren zur Herstellung von amorphem ( α ) Silizium.

Wird aus einer Glimmentladung in Silan (SiH4) abgeschieden. Der größte Teil der
unabgesättigten Elektronenpaarbindungen im amorphen Silizium kann durch Eindringen von
Wasserstoffatomen geheilt werden. Dies ist eine wichtige Voraussetzung für die Dotierbarkeit
von a-Si:H

33
78 Skizzieren Sie den Aufbau einer Dünnschicht Solarzelle aus amorphem Si.

79 Skizzieren Sie den Aufbau einer Dünnschicht Solarzelle aus Kadmiumtellurid (CdTe).

80 Was versteht man unter konzentrierenden Solarzellen?

- Sonnenlicht wird mit Spiegeln oder Linsen konzentriert und auf spezielle
Konzentrator-Solarzellen gerichtet, deren Wirkungsgrad durch die stärkere
Sonneneinstrahlung steigt
- Aufwändige Nachführung nötig, da nur direktes Sonnenlicht in Strom ungewandelt
werden kann
- Preisgünstige optische Systeme
34
81 Was sind Stapelsolarzellen? Was ist der Vorteil von Stapelsolarzellen?

Anordnung mehrerer Zellen (p-n Übergänge) mit abnehmender Energielücke hintereinander.


Für unendlich viele Zellen wird ein Wirkungsgrad von 86% erreicht

Kann dazu dienen, das Shockley-Queisser Limit zu übersteigen

82 Nennen Sie prinzipielle Strategien zur Überwindung des Shockley-Queisser


Effizienzlimits.

- Beleuchtung der Solarzelle mit konzentriertem Sonnenlicht


- Stapelzelle
- Energiekonversion mit heißen Löchern und Elektronen
- Hoch- und Tiefkonversion
- Multiple Exciton Generation: Erzeugung von mehreren Elektronen-Loch-Paaren pro
Photon
- Solarzellen mit zusätzlichem Energieniveau zwischen Valenz- und Leitungsband

Konzentrierende Kollektoren und solarthermische Kraftwerke


83 Wie ist das geometrische Konzentrationsverhältnis C definiert?

84 Wie groß ist das theoretisch mögliche Konzentrationsverhältnis C max ?

35
85 Welche Stillstandstemperatur T max kann ein Absorber bei idealer Konzentration
(C_max ) maximal erreichen?

5800 K

86 Wie groß ist das Konzentrationsverhältnis für Parabolrinnen-Kollektoren? Welcher


Wärmeträger wird hier verwendet?

Ca. 100

87 Welchen Einfluss haben Konzentrationsverhältnis und Absorbertemperatur auf den


Wirkungsgrad von konzentrierenden Kollektoren?

88 Welche Verluste treten an konzentrierenden Kollektoren auf?

- Unvollständige Reflexion des Spiegels


- Oberflächenfehler infolge von Fertigungsungenauigkeiten
- Orientierungsfehler, wenn Spiegelachse nicht genau in Sonnenrichtung zeigt, oder der
Absorber nicht exakt im Brennpunkt angeordnet ist
- Reflexion am Absorber
- Abstrahlung des Absorbers im langwelligen Bereich
- Konvektion am Absorber

36
89 Welche zwei Arten solarthermischer Kraftwerke werden unterschieden? Nennen Sie
Unterschiede zwischen beiden Kraftwerkstypen.

Solar-Farmanlagen:

- Jeder Kollektor hat einen eigenen Absorber


- Parabolrinnen oder Paraboloide

Solar-Toweranlagen:

- Besitzen eine Vielzahl von zweiachsigen nachgeführten Spiegeln (Heliostaten), die


das Sonnenlicht auf einen zentralen Absorber reflektieren, der sich an der Spitze eines
Turms befindet
- Absorber ist gleichzeitig Dampferzeuger

90 Von welcher Kenngröße hängt die erreichbare Absorbertemperatur ab? Wie verhalten
sich der Wirkungsgrad des Kollektors und des thermodynamischen Kreislaufes? Was folgt
daraus für den elektrischen Systemwirkungsgrad?

Je höher das Konzentrationsverhältnis, je größer ist die Absorbertemperatur

37
91 Skizzieren Sie ein prinzipielles Schaltbild einer einfachen Solarfarmanlage. Warum sind
Kollektorkühlkreis und Arbeitskreis durch einen Zwischenkreis getrennt?

92 Was bedeutet der Begriff „Solarvielfaches“ bei Solarfarmanlagen?

Verhältnis von Kollektorleistung bei Sonnenhöchststand zu Verdampferleistung

38
93 Wie groß ist der elektrische Wirkungsgrad von Solarfarmanlagen?

10%

94 Wie sieht der prinzipielle Aufbau eines Solarturmkraftwerkes aus?

95 Wie hoch ist die maximale elektrische Leistung von Turmkraftwerken? Warum und
wodurch ist sie begrenzt?

96 Welche Aufgaben hat ein Absorber (Receiver) in einer Solarturmanlage? Erläutern Sie
drei verschiedene Absorber (Receiver) Konzepte. Welche Arbeitsfluide kommen im
Absorberkreislauf zum Einsatz?

Dient als Dampferzeuger

Offene Absorber:

- Billig
- Kein Schutz gegen Wärmeverluste
- Ausreichende Wirkungsgrade nur bei kompakter Bauform und Betrieb mit hohen
Wärmestromdichten

Hohlraumabsorber:

- Relativ kleine Einstrahlöffnung (Apertur)


- Bei kleinen Wärmestromdichten höhere Wirkungsgrade als offener Absorber

Volumetrische Absorber:

- Strahlungsabsorber aus Metall- oder Keramiknetzwerk


39
Arbeitsfluide:

97 Nennen Sie mindestens drei Verlustmechanismen im Spiegelfeld von Solar-


Turmanlagen. Wie hoch ist der Gesamtwirkungsgrad für Spiegelfelder in etwa? In welchem
Bereich des Spiegelfeldes ist der Wirkungsgrad am höchsten?

Verluste:

- Blocken und Abschatten


- Cosinus-Verluste
- Spiegelfehler
- Reflexionsverluste
- Nachführungsungenauigkeiten

Wirkungsgrad: 55-80%

98 Wie beeinflussen die Temperatur und die Einstrahldichte in der Apertur den
Wirkungsgrad des Absorbers (Receivers)?

40
99 Erläutern Sie die Komponenten von Dish-Stirling Systemen zur Stromerzeugung.

- Schüsselförmiger Spiegel
- Stirling Motor

100 Welchen Konzentrationsfaktor weisen Dish-Stirling Systeme auf?

Ca. 2400

41