Sie sind auf Seite 1von 1

Abends, wenn es dunkel wird

Martini-lied

œ œ œ œ œ œ b c œ & j œ œ ™ œ
œ
œ
œ
œ
œ
œ
b
c
œ
&
j
œ
œ ™
œ
œ
œ
œ ™ œ j œ
˙
˙
œ
1. A - bends, wenn es
dun -kel wird
und die Fle-der -maus schon schwirrt, zieh’n wir mit La -
6
b
œ
œ
œ
œ
˙
œ
œ
œ
œ
&
œ
œ ™ œ j œ
œ
œ
œ
œ
œ
œ
˙
ter-nen aus
in den Gar - ten
hin- ter’m Haus. Und im
Auf- und Nie-der - wal-len las - sen
11
œ
˙
œ
b
œ
˙
&
œ
œ
œ
œ
˙
œ
œ
œ ™ œ j
˙
˙
œ
˙
wir das Lied er - schal-len:
La
- ter -
ne,
La - ter -
ne,
Son - ne, Mond und Ster -
ne!
2. Wie so lieblich aus dem Grün, fern und nah die Lichter glüh’n,
schimmern auf den hellen Steig, spiegeln sich im schwarzenTeich.
Rosig aus dem Dunkel leuchtet manche Blume taubefeuchtet.
Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne!
3. Plötzlich aus demWolkentor kommt der gute Mond hervor,
wandelt seine Himmelsbahn als ein Haupt-laternenmann.
Leuchtet bei dem Sterngefunkel, lieblich aus dem blauen Dunkel.
Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne!
17
œ
œ
œ
œ
œ
b
&
œ
œ ™
j œ
œ
œ
œ ™
œ
œ
˙
œ j œ
˙
œ
4. Ei,
nun ge - hen
wir nach Haus,
bla
-
sen die
La
- ter -nen
aus.
Las-sen Mond und
22
b
œ
œ
œ
œ
œ
œ œ
&
œ
œ
œ
œ ™ œ j
œ
˙ ™
œ
œ
œ
œ
˙
Stern-lein leuch-ten
in
der Nacht al -
lein,
bis
die Son -ne wird
er -
wa- chen,
al - le
27
œ
œ
œ
b
˙
˙
œ
&
œ
˙
œ
œ
œ
œ
œ ™ œ j
˙
˙
œ
˙
Lam-pen aus - zu - ma-chen.
La
- ter -
ne,
La
- ter
-
ne,
Son - ne,
Mond und
Ster - ne!

heruntergeladen von www.waldorfschullieder.de, das gesamte Liedrepertoire derWaldorfschulen