Sie sind auf Seite 1von 3

retete

Apfel-Schmand-Kuchen
Zutaten (16 Stücke)

5 Äpfel, Saft von 1 Zitrone, 500 ml Apfelsaft, 375 g + 2 TL Zucker, 2 Päckchen


Puddingpulver 'Vanille-Geschmack' (zum Kochen), 200 g Mehl, 175 g Butter, 1 TL
Backpulver, 1 Ei, 250 g Schmand, 500 g Schlagsahne, Zimt zum Bestreuen, Fett
und Mehl für die Form

Zubereitung

1. Äpfel schälen, vierteln und Kerngehäuse entfernen. Viertel in dünne Scheiben


schneiden, mit Zitronensaft beträufeln. 440 ml Apfelsaft und 200 g Zucker
aufkochen. Puddingpulver und übrigen Apfelsaft glatt rühren. In den kochenden
Saft rühren, aufkochen und ca. 1 Minute köcheln lassen. Von der Herdplatte
nehmen, Äpfel unterrühren und ca. 1 Stunde abkühlen lassen.

2. Mehl, Butter in Flöckchen, 175 g Zucker, Backpulver und Ei in eine Schüssel


geben. Erst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen zu
einem Mürbeteig verkneten. Teig in eine gefettete, mit Mehl ausgestäubte
Springform (26 cm Ø) als Boden und Rand drücken.

3. Apfelmasse auf dem Teig verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/
Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 45 Minuten backen. Herausnehmen und auf
einem Kuchengitter auskühlen lassen.

4. Schmand und 2 TL Zucker verrühren. Sahne mit den Schneebesen des


Handrührgerätes steif schlagen, unter den Schmand heben. Kuchen vorsichtig aus
der Form lösen, auf eine Tortenplatte setzen. Schmandcreme locker auf dem
Kuchen verstreichen. Mit Zimt bestäuben.

De colectie
retete

Pizza – Bällchen
Zutaten

300 g Mehl

250 g Quark

1 Pck. Backpulver

8 EL Milch

6 EL Öl

1 TL Salz

1 EL Zucker

100 g Röstzwiebeln

200 g Käse, geriebenen

100 g Schinken, gewürfelt

Mehl, Quark, Backpulver, Milch, Öl, Salz und Zucker gut verkneten. Die übrigen Zutaten zum Teig geben. Noch
mal durchkneten und kleine Bällchen formen. Auf ein Backblech mit Backpapier legen und für 30 - 40 Min. bei
180 Grad in den Ofen.

Für Feiern mache ich mindestens die doppelte Menge, kamen dort immer sehr gut an. Die Geschmackszutaten
(Röstzwiebeln, Schinken, Käse) sind variabel, auf den Käse würde ich aber nicht verzichten!

Beim Backen muss man hin und wieder gucken, sie werden je nach Herd von unten auch sehr schnell dunkel,
aber zu hell sollten sie auch nicht sein. Vorsicht, wenn sie noch warm sind, werden sie gerne stibitzt.

Streuselkuchen mit Mandarinen und


Schmand
Zutaten

Für den Teig:

700 g Mehl

300 g Zucker

250 g Butter

2 Ei(er)

4 TL Backpulver

2 Pck. Vanillinzucker

Für den Belag:

8 Dose/n Mandarine(n), abgetropft

De colectie
retete

8 Becher Schmand

160 g Zucker

2 Pck. Vanillepuddingpulver

Außerdem:

Butter für die Form


Die Zutaten für den Teig/Streusel zu einem Teig verrühren. Ein Backblech (die höhere Fettpfanne) mit Backpapier
auslegen - die Seiten mit Butter fetten.

Die Hälfte des Teiges auf das Blech geben (krümeln) und andrücken. Am besten im Anschluss mit einer Teigrolle
oder einem Glas drüber rollen.

Alle Zutaten für den Belag (außer den Mandarinen) mit dem Mixer verrühren. Zum Schluss auch die Mandarinen
zufügen und ebenfalls mit dem Mixer untermengen (die Mandarinen werden dabei zerpflückt, das soll aber so
sein). Belag auf den Teig geben. Restlichen Teig als Streusel oben drauf krümeln. Bei 175 Grad Umluft 1 Stunde
backen und in der Form erkalten lassen!

Zwiebelkuchen Muffins
Für 12 Stück
Zutaten:

 1 Packung Pizzateig
 3 große Zwiebeln
 100g Speck
 3 Eier
 125ml Sahne
 Muskat
 Salz
 Pfeffer
 Öl
 Saure Sahne
 Petersilie

Zubereitung:

Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Ein Muffinblech mit Muffinformen auslegen. Den Teig
ausrollen und Kreise ausstechen. Den Teig in die Muffinformen legen. Zwiebel schälen und in feine
Streifen schneiden. Den Speck würfeln. Topf aufstellen und 1 EL Öl hineingeben. Den Speck zugeben
und auslassen. Die Zwiebeln zugeben und ca. 5 Minuten mitbraten bis die Zwiebeln weich sind. Vom
Herd nehmen. Ei mit Sahne mischen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die Zwiebel-
Speckmischung zugeben und vermengen. Die Mischung in die mit Teig ausgelegten Formen geben
und für ca. 25 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und etwas auskühlen lassen. Mit einem Löffel
saurer Sahne und Petersilie servieren. Schmecken kalt und warm.

De colectie