Sie sind auf Seite 1von 28

S5 für Windows

S7 für Windows S7-300/400


Professionelle SPS Programmierung

S5 + S7 = SPS im PC
G esellsch aft für Au tom atisierun gstechnik m bH

do
fü r W in w s do
für W in w s
Turm straße 77

N T 4 .0 ™
©

D-64743 Beerfeld en
C o py ri g h t

Hotline: 0 60 68 30 01 D em o C D

n do w s
Fax: 0 60 68 30 74 S7 fü r W in dow s
1 99 9

w w w.IBH softec.de S5 fü r W in dow s

r Wi
E-M ail: IN FO @ IB Hsoftec.de SPS im PC
IB H

ode
so f

, 98
tec


Gm

s9
bH

ow
.A

in d
ll e

rW
Re


ch

e
t

vo
rb
eh
alt
en

-2-
Inhalt
Editor in allen Darstellungsarten ......................................................................................... 4
S5 für Windows ................................................................................................................... 5
S7 für Windows S7-300/400 ............................................................................................... 6
Online - Funktionen ............................................................................................................. 9
Simulations SPS ............................................................................................................... 10
Befehlsvorrat Menüleiste ................................................................................................... 11
Funktionsleiste .................................................................................................................. 12
Umsetzung von SPS Programmen ................................................................................... 13
G5 für Windows Schrittkettenprogrammierung ................................................................. 14
DDE / DLL-Schnittstelle..................................................................................................... 15
SPS im PC Software SPS ................................................................................................. 16
Programmiergeräte für S5 / S7 Module............................................................................. 20
Online Verbindung (S5-SPS - PC) .................................................................................... 21
Dokumentation Ausdruck .................................................................................................. 22
Technische Daten S5 / S7 für Windows ............................................................................ 24
Preisliste/Bestellschein...................................................................................................... 25
Kabel und Treiber .............................................................................................................. 26
Programmtest im Online-Betrieb ....................................................................................... 27
Händlerverzeichnis ............................................................................................................ 28

-3-
Editor in allen Darstellungsarten
AWL S7
AWL S5

KOP

FUP

Grafische
Schrittketten
-4-
S5 für Windows
Die S5 für Windows Software stellt die Werk- bekannten Komfort ist ebenso selbstverständ-
zeuge zum Erstellen, Korrigieren, Testen und lich wie das Suchen und Ersetzen nach beliebi-
Dokumentieren gen Kriterien. Umverdrahten wird
von Program- zu einem Kinderspiel. Eine Syn-
men für Spei- taxprüfung für bereits vorhandene
cherprogram- Adressen, symbolisch oder abso-
mierbare lut, ist integriert. Der Editor zur Er-
Steuerungen stellung von Funktionsplänen er-
(SPS) zur Ver- laubt selbst die Darstellung kom-
fügung. S5 für plexer Funktionen. Auf Bedien-
Windows ist für komfort mit der Maus und/oder der
die Program- Tastatur wurde besonderer Wert
mierung der gelegt. Querverweise und/ oder
Familie der die dazugehörige Symboldatei
SIEMENS Automatisierungsgeräte SIMATIC S5 werden adressenrichtig eingeblendet. In diesem
unter STEP® 5 vorgesehen. Als Darstellungs- Fenster kann die Symboldatei gleichzeitig
arten werden für S5 der Funktionsplan (FUP), editiert werden. Die Zuordnung von neuen
Kontaktplan (KOP) und die Anweisungsliste Adressen mit Syntaxprüfung ist integriert. An-
(AWL) genutzt. Weiterhin steht G5 für Windows, weisungslisten werden mit dem Komfort des
die Grafische Schrittkettenprogrammierung für Symbol-Editors erstellt. Auch hier kann die von
die S5 Reihe zur Verfügung. Import- und Ex- Windows zur Verfügung gestellte Zwischenab-
portfunktionen werden zur Umwandlung von be- lage für Netzwerk- und Programm überschrei-
tende Manipulationen benutzt werden. Anwei-
sungslisten sind, soweit darstellbar, in Funktions-
pläne bzw. Kontaktpläne umwandelbar. Die Dar-
stellung von Funktions- und Kontaktplänen in
Form von Anweisungslisten ist immer möglich.

Dokumentieren
S5 für Windows unterstützt den unter Windows
angewählten Drucker. Die erstellten Programme
können mit
umfangrei-
chen Kom-
reits vorhandenen S5 Programmen verwendet. mentaren und
Damit ist S5 für Windows in beiden Richtungen mit Fuß- und
kompatibel zu den Original Siemens Kopfzeilen
Programmiergeräten. Mit der Zusatzoption versehen, ge-
S5W-COM lassen sich in Verbindung mit eini- druckt wer-
gen Original Siemens Programmiergerätedatei- den. Die Aus-
en die Siemens COM-Pakete aufrufen. Mit dem wahl von
angebotenen EPROMMER können dann die er- Schriftart und Schriftgröße ist dabei selbstver-
forderlichen EPROMs erstellt werden. ständlich. In der Darstellung Anweisungsliste
können absolute und symbolische Operanden
Erstellen und Korrigieren sowie Kommentare in einer Zeile gedruckt wer-
Ein Editor zur Erstellung von Symboldateien den.
bzw. Zuordnungslisten mit dem unter Windows

-5-
S7 für Windows S7-300/400
Neues Programmiersystem Kurze Einarbeitung
®
Um die neue SPS Steuerungsreihe Simatic S7- Diese Erweiterung auf S7 für Windows bietet
300 und S7-400 von Siemens effizient und kom- für den Programmierer den Vorteil, daß er ohne
fortabel programmieren zu können, stellt IBH komplizierte Einarbeitung bzw. kostspielige Um-
softec ein zusätzliches Softwarepaket S7 für schulung, sofort die wesentlichen Vorteile der
Windows zur Verfügung. neuen Hardware nutzen kann, wenn er sich im
ersten Schritt auf die bekannten Step® 5 Befeh-
Programmierphilosophie le beschränkt. Um den vollen Befehlsumfang der
IBH softec vertritt die Philosophie, daß die S7 Step® 7 zu nutzen, ist es natürlich erforderlich,
Reihe, was die Programmierung angeht, kein sich in die neue Befehlstruktur einzuarbeiten.
vollständig neues Programmierverfahren erfor-
dert, sondern daß mit einer Erweiterung des
existierenden und bewährten Programmiersys-
tems S5 für Windows, der nahtlose Übergang
zu einem moderneren Steuerungskonzept zu
schaffen ist. Deshalb haben wir ein Program-
miersystem entwickelt, das es gestattet, die S7
sowohl in S5– als auch in S7-Syntax zu pro-
grammieren. Der integrierte SPS-Programm-
Editor versteht und überwacht die Step® 5 und
die Step® 7 Syntax. Das geht soweit, daß bei
der Programmierung Bausteine gemischt wer-
den können. In der Praxis bedeutet das, daß
man Step® 5 Bausteine (Programme) und Step® Ein weiterer nicht zu unterschätzender Vorteil
7 Bausteine (Programme) einlesen kann. Um ist der Verbleib in der gleichen Bedienerober-
zu den Siemens-Programmiersystemen kompa- fläche, gleich ob es sich um eine S5- oder eine
S7–SPS handelt.

Neue S7-Funktionen
Selbstverständlich ist der gesamte, vollständi-
ge S7-Befehlssatz in der Darstellung AWL (An-
weisungsliste) integriert. Bei der Program-
mierung der S7 mit dem S5 Befehlssatz ist na-
türlich die Verwendung von FUP und KOP eben-
so möglich wie G5 für Windows (Grafische
Schrittketten). Die vollständige S7-Darstellung
in FUP (Funktionsplan) und KOP (Kontaktplan)
ist in Vorbereitung.

Windows-Plattformen
Wir überlassen dem Programmierer auch die
tibel zu sein, gibt es komfortable Umsetz- Entscheidung, auf welcher 32-Bit-Windows-
funktionen (in beiden Richtungen). Kann eine Plattform er seine Programmierung durchfüh-
Programmzeile nicht umgewandelt werden, wird ren will. Wir erlauben wahlweise die Installation
dieser Programmteil markiert und kann später des S5/S7-Paketes unter Windows 95,
mit dem Editor manuell bearbeitet werden. Windows 98 und unter Windows NT.

-6-
S7 für Windows S7-300/400
Konvertierung vorhandener S5 Pro- mit S7 für Windows beobachtet und verändert
gramme nach S7 werden (Statusbetrieb).
Programme, die mit S7 für Windows erstellt
wurden, können in eine S7-SPS (300/400) Online - Funktionen
übertragen werden. Die Umwandlung von S5- Ist die S7-SPS über ein PC-MPI-Kabel mit dem
Programmen nach S7 kann entweder bau- Rechner ver-
steinbezogen mit den vorhandenen Umwand- bunden, so stehen
lungsfunktionen erfolgen oder automatisch im die Online-Funk-
Hintergrund beim Herunterladen in die S7 ohne tionen für das Aus-
Eingriff des Programmierers. Da sich die inter- testen der SPS-
ne Struktur, der Code, die Speicherbereiche, die Programme zur
Bausteinnamen und die Bausteinstruktur der Verfügung. Neben
beiden Baureihen S5 und S7 erheblich vonein- der Anzeige von
ander unterscheiden, ist es möglich, daß Bau- Ve r k n ü p f u n g e n
steine nicht automatisch wandelbar sind. Diese können der U-bzw.
Bausteine können mit dem Editor geöffnet, B-Stack und der
editiert und somit wandelbar gemacht werden. Diagnosepuffer angezeigt werden. Sind meh-
In der Bausteinliste erscheinen die Bausteine rere S7-SPS mit dem Programmiersystem S7
für Windows verbunden,
können die einzelnen
SPS über einen Dialog
(MPI-Adresse) ausge-
wählt werden. Im SPS-
Bausteinverzeichnis wer-
den ebenso wie im Rech-
ner-Bausteinverzeichnis
die Bausteine mit ihrem
S5– bzw. S7-Namen und
der zugehörigen Ken-
nung aufgelistet. Baustei-
ne, die im Rechner-Bau-
steinverzeichnis als S5-
sowohl mit ihrem S5– bzw. S7-Namen als auch Baustein gekennzeichnet sind, sind im SPS-
mit einer Kennung, die auf den S5– bzw. S7- Bausteinverzeichnis ebenfalls mit der S5-Ken-
Code hinweist.

Programmübertragung zur S7
Programme, die mit S7 für Windows erstellt wur-
den und reinen S7-Code (S7-Kennung) enthal-
ten, können direkt zur S7-SPS übertragen wer-
den. Programme, die Bausteine im S5-Code
(S5-Kennung) beinhalten, können übertragen
werden, wenn der S5-Code umsetzbar zu S7 nung versehen. Wird ein Baustein aus dem
ist. Zum Anschluß an die S7 wird ein Adapter SPS-Bausteinverzeichnis geöffnet (Status oder
(PC-MPI-Kabel) benötigt, der die serielle Schnitt- Editor), so wird er im entsprechenden Code sei-
stelle des PC’s mit der MPI-Schnittstelle der S7- ner Kennung (S5 oder S7) dargestellt.
SPS verbindet. Diese Programme können online

-7-
S7 für Windows S7-300/400
Kompatibilität zu Siemens Program- einem Fenster, in dem die SPS-Hardwarekom-
miersystemen ponenten zusammengefaßt werden. Der Hard-
Alle auf unserem System im S7-Code erstellten warekatalog ist
Programme können 1 zu 1 zu Siemens S7- so modular
Programmiergeräten übertragen und wei- aufgebaut, daß
terverarbeitet werden. Bausteine, die in unse- jederzeit neue
rem System in S5-Code vorhanden sind, müs- Komponenten
sen im Editor mit der Umwandelfunktion gezielt zugefügt wer-
in S7-Bausteine umgewandelt werden, bevor sie den können.
Die jeweils
neuen Dateien
für die Er-
weiterung des
Hardwarekata-
logs sind von IBH softec im Internet abgelegt
und können kostenfrei heruntergeladen werden.
Eine Einbindung dieser Datei erfolgt automatisch
beim nächsten Start des Hardwarekonfigurators.

zu dem Siemens Programmiergerät exportiert


werden. Alle Programme können aus einem
Siemens Programmiergerät zu unserem System
importiert werden. Das Dateiformat für den
Programmaustausch (Import, Export) ist *.AWL.
Die Symboltabelle muß zusätzlich im *.SEQ-
Format übertragen werden.

Hardwarekonfigurator
Für die Hardwarekonfiguration, das Parame- Unser Hardwarekatalog beinhaltet neben den
trieren und die Vergabe von Adressen steht ein Original Siemens Profibuskomponenten auch
Profibuskomponenten
anderer Hersteller, die
zu Siemens kompatibel
sind. Dateien im GSD-
Format können eben-
falls zur Erweiterung
der Profibuskompo-
nenten eingelesen
werden. Neben der
Offline-Erstellung der
Konfiguration mit Hilfe
des Hardwarekatalogs
ist es außerdem mög-
in S7 für Windows integriertes Programm zur lich, vorhandene Konfigurationen aus einer SPS
Verfügung. Dieser Konfigurator ist in zwei Teile zu übernehmen und zu verändern.
untergliedert, nämlich den Hardwarekatalog und

-8-
Online - Funktionen
Die mit S5 für Windows erstellten Programme spezielles Fenster erlaubt es, ähnlich wie an der
werden über die serielle Schnittstelle des PC’s SPS, Eingänge und Ausgänge zu beobachten
an die SPS übertragen (20mA Schnittstellen-
wandler). Für die S7-Reihe unter S7 für Win-
dows wird ein
S7-Adapter ver-
wendet (MPI In-
terface für S7-
300 und S7-400
Reihe). Die Ver-
bindung des
PC‘s ist wahl-
weise über
COM1 bis COM4 möglich. Von diesem Moment
an kann die SPS in Online betrieben werden.
Bausteine, die im Rechner-Bausteinverzeichnis
mit einer S7-Kennung versehen sind, werden
zur Zeit grundsätzlich in Anweisungsliste (AWL) und mit der Maus zu setzen. Damit läßt sich auch
dargestellt. In den ohne SPS Programm die Verdrahtung eines
grafisch darge- Schaltschrankes überprüfen.
stellten Funktions-
blöcken werden
die Funktionszu-
stände ein-
geblendet. Erfüllte
Ve r k n ü p f u n g e n
werden grafisch
hervorgehoben. Die Zustände können online
manuell durch Anklicken mit der Maus oder mit
der Tastatur verändert werden. Das Editieren
des Programms in der SPS und die Anzeige der
Funktionszustände in der SPS sind mit dem glei-
chen Komfort wie im Offline-Betrieb möglich. Ein

H1 Bus
Es besteht die Möglichkeit über den H1-Bus
Online Verbindungen zu S5 Steuerungen auf-
zubauen. Der PC ist über die serielle Schnitt-
stelle mit einer SPS verbunden (Master). Alle
weiteren SPS müssen ein Verbindungskabel
zwischen der Programmiergeräteschnittstelle
der CPU und der Programmiergeräteschnittstel-
le des Kommunikationsprozessors (CPxxx) ha-
ben. Durch ein bestimmtes Telegramm kann
jeweils eine SPS über den H1-Bus mit S5 für
Windows in Online Verbindung gehen.

-9-
Simulations SPS
Mit der integrierten Simulations SPS, die stan- Eine solche DLL wird, wenn die Simulations SPS
dardmäßig im S5 für Windows Basispaket ent- einen Befehl nicht interpretieren kann, aufgeru-
halten ist, können die erstellten S5 Programme fen.
ohne zusätzliche Hardware direkt
mit Ihrem Rechner getestet werden.
Beschränkt man sich bei der S7-
Programmierung auf den S5-Be-
fehlssatz (S5-Kennung im Rechner-
Bausteinverzeichnis), kann diese Si-
mulation ebenfalls verwendet wer-
den. Für den kompletten S7-Be-
fehlssatz ist ein Simulationspaket in
Vorbereitung. Der Befehlssatz ent-
spricht dem einer Siemens 115U
(CPU944) ohne Systembefehle.
Selbstverständlich bietet die Simula-
tions SPS die gleiche Statusanzeige
wie eine SPS im Online Betrieb. Das
Setzen von Eingängen, Ausgängen
und Merkern kann direkt im Status-
bild mit der Maus durch Anklicken
oder mit der Tastatur erfolgen. Au-
ßerdem können die Programme im
Einzelschritt abgearbeitet werden. Dabei kann Erweitertes Simulationspaket
zwischen einem Umlauf, einem Baustein oder Als Option ist ein weiteres Simulationspaket er-
einer Anweisung innerhalb eines Bausteins ge- hältlich, das wahlweise unter Windows 95 bzw.
wählt werden. Die Simulations SPS bietet jedoch unter Windows NT 4.x lauffähig ist. Damit steht
nicht nur Simulationsmöglichkeiten, denn es ein erweiterter Befehlssatz mit Systembefehlen
handelt sich um ein „offenes System“. Es kön- zur Verfügung, die dem Befehlssatz der
SIMATIC CPU945 entsprechen. Im einzelnen
sind das Gleitpunkt- und Doppelwortbefehle,
sowie FX-Bausteine, DX-Bausteine und S-Mer-
ker (32 768). Auch die Anzahl der Zähler und

nen hardwaremäßig vorhandene Eingänge ab-


gefragt und Ausgänge angesteuert werden. Um
den Befehlsvorrat der Simulations SPS zu er- Zeiten ist auf je 256 erhöht worden. Der ge-
weitern, besteht die Möglichkeit, daß ein An- samte Speicheraufbau ist identisch zum Spei-
wender sich eigene DLL Programme schreibt. cheraufbau der CPU945.

-10-
Befehlsvorrat Menüleiste

Datei Fenster
Das Datei-Fenster Fünf verschiedene Fenster stehen für die Bear-
stellt die Befehle zum beitung von Programmen zur Verfügung. Alle
Speichern, Aufrufen, Fenster können
Importieren und Ex- gleichzeitig, Editor
portieren von Dateien und Statusanzeige
zur Verfügung. Ferner auch mehrfach ge-
kann das Eingabefen- öffnet sein. In der Sta-
ster gelöscht, der tusanzeige können
Drucker konfiguriert somit mehrere Netz-
und das Starten des werke gleichzeitig be-
Druckvorganges an- obachtet werden. Um
gewählt werden. die Übersicht zu be-
halten, sind alle geöff-
neten Fenster aufge-
Baustein listet, das gerade aktive Fenster ist markiert.
Die Übertragung von Bausteinen zur SPS und
alle Manipulationen Voreinstellungen
mit den Bausteinen Die angewählten Voreinstellungen gelten für alle
werden über das S5 für Windows und S7 für Windows Fenster.
Bausteinfenster aus- Sie werden bei dem nächsten Aufruf wieder
gewählt. Im Bau- wirksam. Schriftart und Schriftgröße werden für
steinverzeichnis an- Bildschirm und Drucker mit getrennten Dialog-
gewählte Bausteine feldern eingestellt. Während der Bearbeitung ist
können gelöscht
oder in andere Pro-
gramme übertragen
werden. Die komfor-
table Umverdrahtung
wird über das Menü
„Sonstiges“ Umver-
drahten gesteuert. Die Umwandlungsfunktionen
für S5/S7 werden aufgerufen.

Hilfe
Eine Hilfe-Datei zur Bedienerunterstützung ist
integriert. Damit können zu je-
der aktuellen Bediensituation
die entsprechenden Hilfetexte
zur Bedienerunterstützung ab-
gerufen werden. Hierfür werden Hilfesymbole unter Status und im Editor eine Lupenfunktion
in den einzelnen Dialogfeldern eingeblendet. aufrufbar.

-11-
Funktionsleiste
Nächstes Fenster öffnen Baustein-Statusanzeige
Um schnell zwischen den geöffne- Die Funktionszustände innerhalb
ten Fenstern zu wechseln, wird die- der Bausteine werden angezeigt.
ses Symbol mit der Maus angeklickt. Die Statusanzeige ist sowohl in der externen als
auch in der Simulations SPS möglich.
Rechnerbausteinverzeichnis
In diesem Verzeichnis werden die Symboltabelle ändern
Bausteine mit Erstellungsdatum Ein komfortabler Editor zur Bear-
bzw. letztem Änderungsdatum aufgelistet. Zum beitung von Symboltabellen steht
Bearbeiten kann einer oder mehrere Bausteine zur Verfügung. Die Symboldatei kann auf
angewählt werden. Doppelbelegung überprüft werden und nach
Symbolen oder Operanden sortiert werden.
SPS-Bausteinverzeichnis
In diesem Verzeichnis werden die Fehler der SPS anzeigen
Bausteine der SPS aufgelistet. Geht die SPS ungewollt auf HALT,
Zum Bearbeiten kann einer oder mehrere Bau- werden mit Anwahl dieses Sym-
steine angewählt werden, analog zum Da- bols die SPS-Register (U-Stack) und die fehler-
teimanager in Windows. hafte Stelle im Programm angezeigt.

EPROM Programmiergerät Zustand externe SPS


Mit diesem Symbol wird der an- Die Zustände von Merkern, Ein- /
geschlossene EPROMMER in- Ausgängen, Zeiten, Zählern, Da-
itialisiert und das Fenster EPROM-Baustein- teiworten und Peripherie können beobachtet und
verzeichnis geöffnet. Über ein Dialogfeld kön- manipuliert werden.
nen die CMOS und NMOS Module angewählt
werden. Simulations SPS
Anwahl der integrierten Simula-
Querverweis anzeigen tions SPS mit Hardwarezugriff zum
Um schnell die Verwendung ein- Testen der eigenen SPS Programme.
zelner Adressen, symbolisch oder
absolut, herauszufinden, ist dieses Symbol vor- Fenster schließen
gesehen. Diese Funktion kann aus jedem Fen- Mit Anwahl des Symbols wird das
ster aufgerufen werden. geöffnete Fenster geschlossen.

Baustein ändern Bedienerunterstützung


Der im Bausteinverzeichnis an- Umfangreiche Bedienerunterstüt-
gewählte Baustein wird im Bau- zung in Abhängigkeit der ange-
steineditor angezeigt und kann editiert werden. wählten Funktionen, Tastenlegende und Index-
Mehrere Bausteine lassen sich gleichzeitig verzeichnis sind integriert.
editieren.

-12-
Umsetzung von SPS Programmen
Vorhandene Programme Exportieren [S5D - Format]
Ihre wertvolle SPS Programmbibliothek können S5 für Windows enthält einen Exportfilter, der
Sie weiterhin voll nutzen. Das Importieren und Programme in das STEP® 5 Format .S5D um-
Exportieren der vorhandenen Programme ist mit setzen kann. Beim Exportieren wird eine sich
S5 für Windows problemlos durchzuführen. im Arbeitsspeicher Ihres Rechners befindliche
Auch mit S7 für Windows kann auf die vorhan- Datei automatisch beim Abspeichern umgesetzt.
denen Programmbibliotheken zurückgegriffen Die Symboltabelle in Ihrem Arbeitsspeicher wird
werden. Die zur Umwandlung von S5 zu S7 er- unter demselben Namen wie die Programmdatei
forderlichen Funktionen werden in S7 für abgespeichert. Dieser Name besteht aus sechs
Windows angeboten. Programme im CPM Dis- (6) Buchstaben, den gleichen wie sie die Pro-
kettenformat sind mit einem lieferbaren Konver- grammdatei führt, gefolgt von Z0 und der Da-
tierungsprogramm in das DOS Diskettenformat teinamenerweiterung .SEQ.
und umgekehrt umsetzbar.
CPM Format
Importieren [S5D - Format] Sollten Ihre SPS Programme mit einem PG-685,
In S5 für Windows ist ein Importfilter vorhan- PG-675 oder PG-635 im CPM Diskettenformat
den, der Programme, die mit dem Basispaket erstellt worden sein, so ist das Umsetzen ins
STEP® 5 von Siemens, unter dem Betriebssys- DOS - Diskettenformat mit dem von uns bereit-
gestellten Shareware Programm ”Sydex
22DISK” (Shareware Lizenz beachten) kein Pro-
blem. Die umgesetzten Programme können
dann von S5 für Windows importiert werden.

S7 Programme
Die Norm IEC1131 sieht vor, daß SPS Pro-
gramme in einem Textformat zwischen Program-
miersystemen unterschiedlicher Hersteller aus-
getauscht werden können. Es können die Pro-
gramme in das Original S7 Programmiersystem
übertragen werden . Genauso gut lassen sich
tem DOS (oder S5-DOS), erstellt wurden, um-
setzen kann. Die Funktion Importieren setzt eine
solche Datei beim Einlesen in den Arbeitsspei-
cher Ihres Rechners automatisch in das S5 für
Windows Format um. Dateien, die mit oben er-
wähnter Siemens Software erstellt wurden,
haben einen Dateinamen, der aus sechs (6) frei
wählbaren Buchstaben plus ST besteht. Die Da-
teinamenerweiterung ist .S5D. Zum Beispiel
CNC12BST.S5D. Gleichzeitig wird beim Umset-
zen die aktuelle Datei der Symboltabelle mit
eingelesen. Diese Datei hat den gleichen Na- auf einem S7-Programmiersystem von Siemens
men wie die Programmdatei (die ersten sechs erstellte Programme nach S7 für Windows im-
Buchstaben) gefolgt von Z0 und der Dateina- portieren. Als Dateiformat wird der
menerweiterung .SEQ. Zum Beispiel Norm entsprechend *.AWL für das eigentliche
CNC12BZ0.SEQ . Programm und *.SEQ für die Symboldatei ge-
wählt.

-13-
G5 für Windows Schrittkettenprogrammierung
Die G5 für Windows Schrittkettenprogrammie- Siemens und verwendet somit die erforderlichen
rung ist ein System zur Vereinfachung der Pro- Standardbausteine. Wahlweise kann im G5 für
grammierung von Ablaufsteuerungen in STEP® Windows Modus auf die Standardbausteine ver-
5. Eine Ablaufkette - vorgegeben in einem zichtet werden. Damit ist es möglich, Schritt-
Schrittkettenbaustein SB - besteht aus Schrit- ketten nicht nur in SB’s, sondern auch in PB’s
ten und Transitionen (Weiterschaltbe- und OB’s zu erstellen. Durch den geringeren
dingungen). Die grafische G5 für Windows Overhead ergibt sich eine erheblich schnellere
Schrittkettenprogrammierung unterstützt lineare Durchlaufzeit. In der sogenannten Lupe werden
Ablaufketten, Alternativverzweigungen, Simul- die STEP® 5 Anweisungen, die sich hinter den
Schritten und Transitionen ver-
bergen, in Anweisungsliste
(AWL), Funktionsplan (FUP)
oder Kontaktplan (KOP) ange-
zeigt und editiert. Das Lupen-
fenster ist jederzeit unter dem
Grafikfenster sichtbar und kann
in seiner Größe verändert wer-
den. Die dazugehörige Symbol-
datei kann adressrichtig einge-
blendet und gleichzeitig editiert
werden. Weiterhin besteht die
Möglichkeit, innerhalb der Gra-
fik durch Vergrößerung der
Rahmen, die Kommentare zu
den Schritten und Transitionen
mit anzuzeigen. Das Bildschirm-
tanverzweigungen und Sprünge. Schritte wer- layout bei der Statusanzeige entspricht dem des
den durch Rechtecke angezeigt. Es wird un- Editors. Aktive Schritte bzw. gestörte Schritte
terschieden zwischen dem Initialschritt, Perma- werden optisch hervorgehoben.
nentschritt und dem Selektivschritt. Ein Initial-
schritt wird beim Start der Ablaufkette ohne Be- S7 für Windows
dingung ausgeführt. Im Unterschied zum Se- Unter S7 für Windows kann die grafische
lektivschritt wird ein Permanentschritt immer Schrittkettenprogrammierung ebenso genutzt
durchlaufen - auch wenn er nicht aktiv ist. Beim werden, jedoch kann nur noch der G5 für Win-
Selektivschritt hingegen werden die Anwei- dows Modus ohne die Standardfunktionsbau-
sungen bei nicht aktivem Schrittmerker über- steine eingesetzt werden.
sprungen. Transitionen werden durch Linien
dargestellt und geben die Bedingungen an, un- Grenz w erte
ter denen zum nächsten Schritt weitergeschaltet
Maximale Anzahl Schritte inkl. SUL's*) 127
wird. Durch Simultanverzweigungen kann auf
bis zu acht Schritte gleichzeitig weitergeschaltet Maximale Anzahl Transitionen 127
werden. Die grafische Darstellung der Schritte
Maximale Anzahl SUL's 26 A... Z
und Transitionen kann wahlweise mit Kommen-
tar erfolgen. Weiterhin kann für jeden Schritt eine Maximale Simultan-Verzweigungstiefe 8
Überwachungszeit vorgegeben werden. Die G5 Maximale Anzahl Initialschritte 8
für Windows Schrittkettenprogrammierung ist
kompatibel zu GRAPH®5 und GRAPH®5/II von *) SUL Schrittübergreifende Lupe

-14-
DDE / DLL-Schnittstelle
DDE Schnittstelle dungen mit der gleichen DLL arbeiten, können
S5 für Windows besitzt ebenso wie S7 für keine Zugriffskonflikte auftreten. Bei der 32-Bit-
Windows eine komfortable DDE Schnittstelle Version ist aufgrund der internen
(DDE = Dynamic Data Exchange, ein unter Win- Windowsstruktur nur ein einzelner Zugriff mög-
lich.

Folgende Funktionen stehen zur Verfügung:


u Lesen des SPS-Bausteinverzeichnisses
u Lesen eines Bausteins von der SPS
u Schreiben eines Bausteins in die SPS
u Löschen von SPS-Bausteinen
u Lesen von SPS-Operanden, d.h. von Ein-
gängen, Ausgängen, Merkern, Zählern,
Zeiten und Absolutadressen (nur S5)
u Überschreiben von SPS-Operanden
u Komprimierung des SPS-Speichers
u H1-Verbindung herstellen (nur S5)

dows festgelegtes Kommunikationsprotokoll).


Dies ermöglicht eine Kommunikation mit Win-
dows Programmen beliebiger Hersteller. Hier-
mit können z.B. Informationen sowohl von der
Simatic als auch von der integrierten Simulations
SPS an ein Prozeßvisualisierungsprogramm zur
Darstellung übergeben werden. Ebenfalls kön-
nen Daten in einem Tabellenkalkulationspro-
gramm wie z.B. Microsoft Excel ausgewertet
werden. Beim DDE-Hotlink werden die Daten
automatisch aktualisiert und müssen nicht zy- Wie in den System-DLL’s von Windows verwen-
klisch abgefragt werden. Die DDE-Schnittstel- den alle Funktionen die PASCAL-Aufrufkon-
le ist mehrkanalig ausgelegt, d.h. mehrere vention, wodurch eine universelle Einsetzbar-
Windowsapplikationen können gleichzeitig auf keit für verschiedenste Anwendungstypen ge-
die Schnittstelle zugreifen. geben ist. Es sind Beispiele für C, C++, Visual
Basic und EXCEL beigefügt.
DLL Schnittstelle
Mit der neuen DLL-Schnittstellen-Software kön- S5WSPS DLL
nen 16– und 32-Bit-Windows-Anwendungen Diese DLL setzt das Vorhandensein einer wei-
über die serielle PC-Schnittstelle auf eine SPS terer DLL voraus, die standardmäßig von S5 für
der gesamten S5– und S7-300/400-SIMATIC- Windows und S7 für Windows benutzt wird. Die
Reihe von Siemens zugreifen. Das Besondere S5WCOM.DLL Low-Level-Schnittstelle ist das
an dieser DLL ist, daß sie gleichzeitig von meh- Bindeglied zwischen der SPS und der Windows-
reren Anwendungen benutzt werden kann (16- Applikation.
Bit). So ist es möglich, mit Visual Basic eine Wenn Sie Ihre Anwendung ausführen, müssen
Anzeige zu visualisieren und zusätzlich mit S5/ folglich diese zwei DLL’s verfügbar sein, d.h. sie
S7 für Windows die Bausteinstatusanzeige ak- müssen im aktuellen Verzeichnis oder im Pfad
tiv zu schalten. Sofern alle beteiligten Anwen- installiert sein.

-15-
SPS im PC Software SPS
Die zur Verfügung stehende Software SPS Rei- und Version PLC S5-945 (kompatibel zur Sie-
he läßt sich in 3 Zweige aufteilen: mens CPU 945) an. Weiterhin ist eine S7 Reihe
• Kompatibel zur Step® 5 Programmierung vorhanden, nämlich die PLC S7-315 (kompati-
• Kompatibel zur Step® 7 Programmierung bel zur CPU S7-315) sowie die PLC S7-416
• Gemischte Programmierung in S5 und S7. (kompatibel zur CPU S7-416). Für die gemischte
Programmierung unter S5 + S7 stehen die Ver-
sionen PLC S5-943/S7-315 und PLC S5-945/
S7-416 zur Verfügung.

Vorteile der gemischten Programmie-


rung
Beim Einsatz der PLC S5-943/S7-315 z.B. kön-
nen neue Programme in S7 entwickelt werden.
Sollen im Prozeß Teile aus bisherigen Anlagen
verwendet werden, können diese im vorhande-
nen S5-Code dazugebunden werden. Außer-
dem können in Step® 5 geschriebene Funktio-
nen, die aufgrund ihrer Komplexität nicht oder
nur zeitaufwendig in S7-Code umgesetzt wer-
den könnten, direkt vom S7 Programm aufge-
Eigenschaften der Software SPS rufen werden.
Die SPS im PC ist eine reine Software SPS, die
unter Windows abläuft. Das SPS Programm wird SPS im PC Ein- und Ausgänge
wie bei einer Hardware SPS abgearbeitet. Dies Neben Standard-I/O-Karten können auch unter-
bietet den Vorteil, daß der Status direkt ange- schiedliche Bussysteme, wie INTERBUS, Pro-
zeigt werden kann. Das Austesten eines SPS fibus-DP, ASI-Bus, DeviceNet und CAN-Bus
Programms wird dadurch sehr erleichtert, da verwendet werden. Für die Anpassung an die
jederzeit festgestellt werden kann, welcher Be- gängigen Bus-Interface-Karten sind spezielle
fehl gerade abgearbeitet wird. Einzelne Baustei- Treiber entwickelt worden.
ne können direkt zur SPS im PC übertragen
werden. SPS im PC Einprozessorsystem
Es kann der Prozessor des PC’s verwendet
SPS im PC Betriebssysteme werden. Von dem vorhandenen PC kann ein frei
Als Betriebssystem für die S5, S7 und die ge- wählbarer Teil der Prozessorleistung der SPS
mischte Baureihe S5 + S7 wird Windows NT Funktion zugeordnet werden (z.B. 50% SPS
4.0 benutzt. Außerdem besteht die Möglichkeit, Rechenzeit, 50% Windows Zeit). Der Aufruf der
diese Baureihen auf einer zusätzlichen Prozes- SPS im PC erfolgt in einem einzustellenden
sorkarte im Rechner zu aktivieren. Die reine S5 Zeittakt (z.B. 2 ms).
Version läuft zusätzlich, als eigenständiges Soft-
warepaket unter Windows 3.1/95/98. SPS im PC Mehrprozessorsystem
Stehen dem Betriebssystem unter Windows NT
SPS im PC Kompatibilität mehr als eine CPU zur Verfügung, so wird der
Um den Performancewünschen unserer Kun- SPS im PC eine komplette CPU zugeordnet. Die
den zu genügen und bestehende SPS Pro- SPS Zykluszeit (ein SPS Umlauf) ist direkt von
gramme ohne Änderungen übernehmen zu kön- der Durchlaufzeit des OB1 abhängig. Ist der OB1
nen, bieten wir die SPS im PC als Version PLC Durchlauf kurz, ist die Anzahl der Umläufe pro
S5-943 (kompatibel zur Siemens S5 CPU 943) Zeit hoch.

-16-
SPS im PC Software SPS
SPS im PC auf einer zusätzlichen Für Windows-Applikationen, die FastDDE un-
Prozessorkarte terstützen (wie z.B. Intouch von Wonderware),
Unabhängig von der Hardware des PC’s ist es
möglich, die SPS im PC auf einer zusätzlichen
Visualisierung
Prozessorkarte ablaufen zu lassen. Diese
EA
Prozessorkarten ermöglichen eine eigene N.C.
RA
SPS im PC
Stromversorgung. Dies bietet den Vorteil, daß
die SPS im PC autark ist, d.h. Rechnerfehler DLL
OA DDE
bleiben in jedem Fall ohne Folgen für den Ab- N.C. FastDDE SPS im PC
lauf des SPS Programms. Selbst bei ausge-
schaltetem Rechner bleibt die Lauffähigkeit der ist ein spezieller FastDDE-Treiber verfügbar.
SPS im PC erhalten. Renommierte Hersteller Dieser FastDDE-Treiber erlaubt den Daten-
bieten diese Prozessorkarten mit integrierten transfer in unterschiedlichen, vorgebbaren Zeit-
Busanschlüssen (z.B. Can-Bus, DeviceNet, IN- rastern. Damit wird die Rechnerbelastung ge-
TERBUS, Profibus-DP, ASI-Bus) als Kom- ringer. Für Visualisierungssysteme mit einer
plettlösung an. Weitere Einzelheiten erhalten Sie OPC-Schnittstelle wurde von uns ebenfalls ein
unter unserer Hotline (06068 3001). entsprechender Treiber entwickelt.

Bedienen, Beobachten, Steuern und DLL Zugriff


Regeln mit einem PC Für den besonders schnellen Zugriff auf Daten
Die Integration im PC erlaubt das gleichzeitige anderer Windows Applikationen steht eine DLL
Bedienen, Beobachten, Steuern und Regeln in
einem Gerät. Somit ist der Einsatz der SPS im
PC vor allen Dingen dann sinnvoll, wenn ein PC
für die Programmierung, Datenerfassung oder
Prozeßvisualisierung bereits zur Verfügung
steht. Bei einer solchen Lösung entfällt nicht nur
die Hardware SPS, sondern auch die sonst not-
wendige Rechnerkopplung . zur Verfügung. Es werden Beispiele für Visual
Basic, Excel und C mitgeliefert.
Genormte Schnittstellen zu Windows-
Applikationen Sicherheit mit integriertem Watchdog
Die SPS im PC besitzt eine DDE-Schnittstelle, Intelligente Buskarten verfügen über einen in-
die mit Hotlink arbeitet und mehrkanalfähig ist. tegrierten Watchdog. Damit ist sichergestellt,
Über diese kann dann mit Windows-Applikatio- daß bei Rechnerausfall die Ein- und Ausgänge
nen direkt auf die Daten der SPS im PC zuge- sich genauso verhalten wie bei einem Fehler in
griffen werden. DDE wird von den meisten Vi- einer Hardware SPS. Im Fehlerfall werden des-
halb die Ausgänge wie in einer realen SPS auf
Null zurückgesetzt.

Zusätzliche Funktionen
Die PC-Umgebung macht es sinnvoll, daß zu-
sätzliche Funktionen, die über den üblichen S5/
S7 Befehlsvorrat hinausgehen, mit eingebunden
sualisierungsprogrammen unterstützt, so daß werden. Diese Zusatzfunktionen halten sich aber
keine spezielle Treiber erforderlich sind. an die gängige Befehlsstruktur.

-17-
SPS im PC Software SPS
Vorzüge der SPS im PC vom anderen Programmteil benutzt werden kön-
Die SPS im PC als S5 kompatible Version wird, nen. Mit S5 für Windows/S7 für Windows kön-
wie schon beschrieben, als PLC S5-943 und nen von einem PC aus beide Programmteile
als PLC S5-945 angeboten. Die beiden unter- gleichzeitig editiert und der Status online beob-
scheiden sich vorallem im Speicherausbau (48 achtet werden. Dabei ist es unerheblich, ob das
kB bzw. 720 kB SPS Programmspeicher). Die Programmiersystem auf einem externen PC
Bearbeitungszeiten hängen natürlich in erhebli- oder auf dem PC, auf dem die Software SPS
chem Umfang vom verwendeten Prozessortyp abläuft, installiert ist.
ab. Beide beinhalten einen PID-Regler, der in-
tern mit Gleitpunktlogik arbeitet (extern in Inte- Prozeßanbindung
ger). Weiterhin kann wahlweise mit 2 oder 4 Um den Rechner, auf dem die SPS im PC läuft,
Akkus gearbeitet werden. mit physikalischen Ein- und Ausgängen zu ver-
Die S7 kompatiblen Versionen stehen als PLC binden, benötigt man eine Interface-Karte. Für
S7-315 und als PLC S7-416 zur Verfügung. Im kleinere Steuerungsaufgaben kann auf han-
Gegensatz zu den Hardware-Varianten wird von delsübliche Multi-I/O-Karten zurückgegriffen
der PLC S7-315 ein Lade– und Arbeits- werden. Diese Karten sind direkt über die Soft-
speicherbereich von jeweils 100 kB fest vorge- ware SPS ohne großen Aufwand zu initialisieren
geben. Die PLC S7-416 bietet als Zusatzfunktion und abzufragen, da sie für die S5-Versionen
die Einstellbarkeit der Größe des Spei- Sonderbefehle für den Zugriff auf die Rechner-
cherbereichs. Damit ist dieser Lade– und Hardware zur Verfügung stellen (Befehle B BS
Arbeitsspeicher nur vom
PC Speicher begrenzt. Ei-
gene SFB’s und SFC’s kön-
nen bei der PLC S7-315
ebenso wie bei der PLC S7-
416 in Visual C ge-
schrieben werden.
Alle vorstehend
beschriebenen Eigenschaf-
ten sowohl was S5 als auch
S7 angeht, sind in der kom-
binierten SPS im PC, die in
den Varianten, PLC S5-
943/S7-315 und PLC S5-
945/S7-416 angeboten
wird, verwirklicht. Der S5-
Programmteil wird parallel
zum S7-Programmteil
abgearbeitet, d.h. daß das
Eingangs– bzw. Ausgangsprozeßabbild für bei- 10 bis B BS 31). Bei den S7-Versionen werden
de gleichzeitig gelesen bzw. beschrieben wird. SFB‘s bzw. SFC‘s benutzt. Es ist aber auch
Beide Programmteile können sich den gleichen möglich, den Rechner an ein externes Bus-
Eingangs– und Ausgangsbereich teilen. Die system anzukoppeln.
Programmteile können S5– und S7-Bausteine Neben Standard-I/O-Karten können auch unter-
gegenseitig aufrufen. Der Datenaustausch er- schiedliche Bussysteme , wie der INTERBUS,
folgt über Datenbausteine. Dabei kann jeder der Profibus-DP, der ASI-Bus und der CAN-Bus
Programmteil Datenbausteine öffnen, die auch verwendet werden.

-18-
SPS im PC Software SPS
Durch eine besondere PC-Karte können Ori- gesetzt. Es existieren Anschaltungen für unter-
ginal-Erweiterungsracks der Siemens S5-115U schiedliche PC-Bus-Varianten, nämlich für ISA-
angesteuert werden. Für die Anpassung an die Bus, PCI-Bus und als PCMCIA-Karte. Details
oben angeführten Bus-Systeme sind spezielle sind über unsere Hotline zu erfragen.
Treiber entwickelt worden. Folgende Treiber sind
zur Zeit verfügbar: INTERBUS (für Karten von
Phoenix, Hilscher), Profibus-DP, ASI-Bus, CAN- PLC S5-943 / PLC S5-945 unter
Bus (für Karten von Hilscher). Eine detaillierte Windows 3.1x/95/98
Aufstellung entnehmen Sie bitte unserer Preis- Die im PC integrierte Software SPS ist als De-
liste. vice Treiber ausgeführt. Von dem vorhandenen
PC wird ein frei wählbarer Teil (z.B. 50% SPS
Netzanbindung Rechenzeit, 50% Windowszeit) der Pro-
Mit einer einsteckbaren Zusatzkarte ist die An- zessorleistung der SPS Funktion fest zuge-
bindung an ein Netzwerk (Internet, Intranet) über ordnet und hat damit Echtzeitverhalten. Hotkeys
das Protokoll TCP/IP oder SINEC® H1 möglich. sind beliebig definierbar. Auch ist das Simulie-
Das TCP/IP-Protokoll ermöglicht die Ferndia- ren von Tastendrücken, die direkte Abfrage der
gnose der Software SPS über das Internet oder Tastatur und gezieltes Sperren von einzelnen
sogar ein kontinuierlicher Datenaustausch über Tasten (z.B. Ctrl-Alt-Delete) ebenso möglich, wie
das firmeneigene Intranet. Hierzu wird als Werk- die direkte Anzeige von Meldungen auf dem
zeug S5 für Windows, bzw. S7 für Windows ein- Bildschirm.

Window s NT Window s 3.1x/95/98

Kompatibel z u Step® 5 Kompatibel z u Step® 7 Kompatibel z u Step® 5

PLC S5-943 PLC S5-945 PLC S7-315 PLC S7-416 PLC S5-943 PLC S5-945

Ladespeicher — — 100 K B einstellbar — —

Arbeitsspeicher 48 K B 720 K B 100 K B einstellbar 48 K B 720 K B

Merker 2048 2048 2048 16 384 2048 2048

S-Merker 32 768 32 768 — — 32 768 32 768

Zeiten 256 256 128 512 256 256

Zähler 256 256 64 512 256 256

Digital E/A 1024 1024 1024 32 768 1024 1024

Analog E/A 256 256 64 2 048 256 256

Bearbeitungsz eiten*)

Pentium II 300 **) 560 µs 560µs 300µs 300µs 560µs 560µs


Pentium II 300
180 µs 180 µs 90 µs 90 µs 180 µs 180 µs
Doppelproz essor
*) 1024 gemischte Anweisungen (50% Binär, 50% Digital). **) Zeiteinstellung 50% SPS Zeit, 50% Windows-Zeit.

-19-
Programmiergeräte für S5 / S7 Module
EPROMMER dulparameter werden in einem weiteren Listen-
Auswahl der programmierbaren S5 Speicher feld angezeigt. Zusätzlich zu den Informationen
Module. des Auswahlfeldes sind die Hardwarekennung,
Das Dialogfeld schlägt Ihnen die SIEMENS die tatsächliche Betriebsart und die Baustein-
Maschinen bestückung des Moduls ersichtlich.
Lesbare Ferti-
g u n g s Flash PROMMER
Bezeichnung Der Flash PROMMER dient zur Programmie-
(MLFB) vor. rung der neuen Memory Cards (Flash
Die dazugehö- PROMMS) der S5 und der S7-300 bzw. der S7-
rige Simatic 400 Reihe. Wie
Programmiernummer (PROGNUMMER), die bei unserem ande-
Speichergröße und die möglichen Speicheror- ren EPROMMER
ganisationen werden die Modu-
werden ange- le direkt aus un-
geben. Die serer Bediener-
Speicherorga- oberfläche pro-
nisation (Be- grammiert. Das Dialogfeld “Modul Auswählen”
triebsart) kann, wurde mit den entsprechenden Einträgen zur
falls zulässig, Auswahl von Flash Modulen erweitert. Es ste-
gewählt wer- hen für die Bedienung die gleichen Optionen wie
den. Die Mo- bei dem EPROMMER zur Verfügung

EPROM-Löschgerät LG07 EPROM-Löschgerät an. Das EPROM-Lösch-


Das EPROM- gerät UVL3 erlaubt eine einfache und sichere
Löschgerät Handhabung beim Löschen von SPS-Spei-
zeichnet sich chermodulen und
durch seinen EPROM-Bausteinen.
robusten Auf- Ein einstellbarer
bau aus. Das Löschzeit-Timer sowie
Gehäuse ist eine Funktionsanzeige
für extrem me- sind integriert. Das
chanische Beanspruchungen ausgelegt. In dem UVL3 ist aufgrund sei-
Gerät ist ein Netzteil (230V) integriert. Es dient ner kleinen Abmessungen und seines geringen
zum Löschen von S5 Modulen und normalen Gewichtes sehr gut für den Einsatz vor Ort ge-
EPROM’s. Zur Ausrüstung gehört eine Zeit- eignet. Es hat eine nach unten geöffnete Lösch-
schaltuhr (max. 60min), ein Intensivstrahler kammer und wird einfach von oben auf den Spei-
(HNS-G5W OFR) und die Funktionskontrolle cher gelegt. Die 24V-Stromversorgung des
des Strahlers. Die UV-Strahlung wird beim Öff- UVL3 ermöglicht den Betrieb am SPS-Netzteil.
nen der kugelgelagerten Schublade abge- Als Zubehör ist ein Steckernetzteil lieferbar.
schaltet. Es bietet Platz für ein S5-EPROM- Technische Daten LG07 U V L3

Modul oder bis zu sieben DIP 28 EPROM’s. Maße: in mm 226 x 90 x 80 160 x 85 x 50

Löschbereich: in mm 90 x 60 x 21 135 x 70 x 30
EPROM-Löschgerät UVL3
Gewicht: in kg 1,6 0,6
Als günstige Alternative zum LP07, besonders 230V / 50 Hz 12VA 24V DC 8VA zusätzliches
Stromversorgung:
integriertes Netzteil Steckernetzteil 230VAC/24V DC
für Servicezwecke, bieten wir nun ein weiteres
Löschzeit: einstellbar 0 bis 60 min 0,5 bis 25 min

-20-
Online Verbindung (S5-SPS ↔ PC)
Schnittstellenwandler Typ 2: Steckerbelegung für die CNC 800 Serie.
Die Elektronik befindet sich im 15-poligen Sub.- 25-poliger Sub.-D Stecker mit der Stiftbelegung
D Steckergehäuse. Die 9-polige Sub.-D Buch- (A...13, B...14, C...10, D...19, E...1, F...1) zum
Anschluß an die CNC.
Typ 3: Steckerbelegung
C o n v e rte r

ca. 3m Kabel
# 254 402-005
S/N: 004711

PC <--->PLC

für die SPS U150. 25-


polige Sub.-D Buchse
mit der Stiftbelegung
15 pol. Stecker 9 pol. Buchse (A...21, B...20, C...19,
se ist zum Anschluß an eine der seriellen Schnitt- D...18, E/F... Gehäuse) zum Anschluß an die
stellen (Com1 - Com4) des PC’s vorgesehen. SPS.
Die Steckerbelegung ist für folgende S5 SPS’s Typ 4: Die Steckerbelegung entspricht der 20mA
ausgelegt: U90, U95, U100, U101, U115, U135 (TTY) Schnittstelle der Programmiergeräte
und U155. Die SPS muß den 20mA Schleifen- (Stecker PG S5): PG 670, PG 675, PG 685, PG
strom liefern. Ein externes Netzteil ist nicht er- 635 und PG 750. 25-polige Sub.-D Buchse mit
forderlich. der Stiftbelegung (A...22, B...10, C...8, D...21,
E/F...25).
Typ X: Kundenspezifische Steckerbelegung.
Konstantstromadapter Der Stecker und die Belegung wird vom Kun-
Für Geräte, die keinen 20mA Schleifenstrom zur den angegeben
Verfügung stellen (passive 20mA -TTY- Schnitt-
Empfänger A + RxD + 20 mA + 12V
Verlängerungskabel
SPS, CPU, CNC usw .

B - RxD + TxD
G e r ä t m it p a s s iv e r

Sender
Der S5 für Windows Schnittstellenwandler ge-
S c h n itt s t e lle
2 0 m A (T T Y )

währleistet eine volle galvanische Trennung zwi-


+ 12V
schen der SPS und dem PC. Kabellängen von
mehreren hundert Metern sind möglich (auf der
C + TxD - RxD
Empfänger
20mA Seite). Das Verlängerungskabel ist für die
Sender D - TxD - 20 mA - 12V (Gnd)
Verlängerung der Leitung zwischen der SPS und
Gehäuse, Schirm E Gehäuse, Schirm
F Schirm dem Schnittstellenwandler ausgelegt und hat die
Konstantstrom- Schnittstellen- dafür benötigten Adern und Brücken.
adapter wandler

stelle), ist der Konstantstromadapter vor-


gesehen. In dem 15-poligen Sub.-D Buchsen- Online an die SPS über Netzwerk
gehäuse befinden sich zwei Konstant- Mit einem optionalen NetDDE-Treiber ist es
stromquellen für den Schleifenstrom. Der Kon- möglich, über eine Netzwerk-Verbindung und
stantstromadapter wird mit dem benötigten Windows für Workgroups oder Windows 95 mit
Steckernetzteil geliefert. Die Stiftbelegung ist für S5 für Windows beliebige Online-Funktionen
den S5 für Windows Schnittstellenwandler aus- auszuführen.
gelegt.
S7–PC-MPI-Adapter
Lieferbare Konstantstromadapter Als Verbindung zwischen dem PC mit S7 für
Typ 1: Steckerbelegung für die S5 SPS- U90, Windows und der S7-300 bzw. S7-400 wird ein
U95, U100, U101, U115, U135 und U155. 15- PC-MPI-Adapter verwendet. Die Übertragungs-
polige Sub.-D Buchse mit der Stiftbelegung rate ist einstellbar auf 19,8 kBaud oder 38,4
(A...9, B...2, C...6, D...7, E...1, F...8) zum An- kBaud. Der Adapter wird über ein Nullmodem-
schluß an die SPS. Kabel mit dem PC verbunden.

-21-
Dokumentation Ausdruck

-22-
Dokumentation Ausdruck

-23-
Technische Daten S5 / S7 für Windows
1. Systemvoraussetzungen 7. Symboltabelle
Windows kompatibler Personal Computer, Microsoft Editieren mit integriertem oder externem Editor. Auf
Windows 95 / 98 / NT4.0 (486 oder Pentium, min Doppelbelegung prüfen. Nach Operanden oder Sym-
20MB RAM). Speicherplatz auf der Festplatte 8MB bolen sortieren. Nicht definierte Operanden im Pro-
oder mehr, Floppylaufwerk 1,44MB / 3,5 Zoll. gramm suchen und eintragen. Umverdrahten.

2. Befehlsvorrat 8. Baustein Funktionen


S5 für Windows umfaßt den kompletten Step® 5 Be- Einzelne Bausteine und Bausteingruppen können mit
fehlsvorrat. Maus/Tastatur selektiert werden. Diese können dann
S7 für Windows umfaßt den kompletten Step® 7 Be- von/zur SPS übertragen, umbenannt, kopiert, ge-
fehlsvorrat. (Zusätzlich ist der gesamte S5-Befehls- druckt, in andere Programme kopiert werden.
vorrat darstellbar)
9. Online Funktionen (COM1-4)
3. Dateiformate Bausteinstatusanzeige in FUP, KOP, G5 für Windows
S5 für Windows: Internes Dateiformat mit Bau- oder AWL. Setzen / Rücksetzen von Signalen direkt
steindatum und Bausteinkommentaren. Import und innerhalb der Statusanzeige. SPS Baustein-
Export von Siemens -PG Dateien incl. Kommentaren verzeichnis. Komprimieren. Bausteinvergleich mit
und erweiterten Kommentaren. Symboldatei im SEQ SPS. Unterbrechungsstack mit Auszug aus fehler-
Format. Zum Lesen und Schreiben von CPM Disket- haftem Programm. Werte beobachten und ändern
ten ist ein Shareware Konvertierungsprogramm er- (S7:Diagnosepuffer). DDE Schnittstelle. H1 Bus An-
hältlich. bindung (S5).
S7 für Windows: Internes Dateiformat mit Bau-
steindatum und Bausteinkommentaren. AWL Format 10. Drucken
zum Datei-Import/Export. Symboldatei im SEQ For- Bausteinverzeichnis mit Änderungsdatum der einzel-
mat. nen Bausteine. Bausteine in FUP, KOP, G5 für
Windows oder AWL. Querverweisliste. Symboldatei.
4. Darstellungsarten Schriftfuß mit Dateiname, Bausteinname, Baustein-
S5 für Windows: Bausteinverzeichnis mit Änderungs- Ausgabestand, Bearbeiter, Druckdatum, 3 Zeilen für
datum der einzelnen Bausteine. Bausteine in Funk- Firmennamen und Adresse, frei belegbare Felder,
tionsplan FUP, Anweisungsliste AWL, Kontaktplan Blattnummer. Schriftarten und -größen frei wählbar.
KOP bzw. G5 für Windows Grafische Schrittketten als Einzelne Seiten.
Option.
S7 für Windows: Bausteinverzeichnis mit Änderungs- 11. Online Hilfe
datum der einzelnen Bausteine. Bausteine in An- Hilfe mit Suchfunktionen. Hilfe zu bestimmten Funk-
weisungsliste. Bei Beschränkung auf S5-Code glei- tionen (kontextsensitive Hilfe).
che Darstellungsarten wie in S5 für Windows.
12. Simulations SPS
5. Editieren Step® 5 Befehlsvorrat der CPU 944 ohne Systembe-
FUP, KOP und G5 für Windows mit einem Grafik- fehle. Diese Einschränkung gilt nur für die integrierte
Editor über Maus / Tastatur. AWL, Symbolik und er- Simulations SPS, jedoch nicht für die Programmie-
weiterte Kommentare mit einem integrierten Text- rung (Pkt 2). Programmspeicher nur durch PC-Spei-
editor. Kopieren über Zwischenablage zu anderen cherausbau begrenzt. 1024 Ein- und 1024 Ausgänge.
Programmen. Im Editor von FUP, KOP, AWL und G5 128 Peripheriebytes. 2048 Merker. Je 128 Zeiten und
für Windows ist der Symbolikeditor integriert. Um- Zähler. Je 256 OB, PB, FB, FX, DB, DX, SB. Bau-
wandlung von S5– zu S7-Bausteinen und umgekehrt. steinstatusanzeige in FUP, KOP, G5 für Windows oder
S5/S7-Einschränkungen beachten. AWL. Setzen / Rücksetzen von Signalen direkt inner-
halb der Statusanzeige. Abarbeiten von Funktions-
6. Querverweis bausteinen und Netzwerken im Einzelschritt. Verknüp-
Online Querverweis auf Tastendruck für einen selek- fen von Peripheriebytes mit Hardwareports. Benut-
tierten Operanden aus Edit und Statusanzeige. zerdefinierte DLL’s aufrufbar. DDE - Schnittstelle. (Op-
Sprung in Bausteine aus Online Querverweis. Berück- tional gibt es eine erweiter te Simulation mit
sichtigt Überlappungen (wenn z.B. ein Ausgangsbit Gleitkomma– und Systembefehlen).
über AW angesprochen wird). Drucken von Querver- Für die S7 ist ein eigenes Simulationspaket in Arbeit.
weislisten. Querverweis einzelner Operandentypen.

-24-
Preisliste/Bestellschein
Alle Preise zzgl. der gesetzl. MwSt von 16% + Versandpauschale 15,00 DM (Inland), 30,00 DM (Europa). Zahlung 30 Tage rein netto.
Windows ist eine Kennzeichnung der Microsoft Corporation in USA und anderen Ländern. Simatic S5 ist ein eingetragenes Warenzeichen der Siemens AG.

Tel. 06068 3002


Gesellschaft für Automatisierungstechnik mbH Fax 06068 3074
Turmstr. 77 Hotline 06068 3001
http://www.IBHsoftec.de
D-64743 Beerfelden eMail: INFO@IBHsoftec.de

Best.Nr. Artikel Preis Best.Nr. Artikel Preis


S5/S7 für Windows 16 Bit* SPS im PC
r 1000 S5 für Windows 781,00 DM r 1200 Real Time SPS PLC43 549,00 DM
AWL/FUP/Simulations-SPS
r 1202 Real Time SPS PLC45 1 099,00 DM
r 1014 S7 für Windows 699,00 DM
Update zu S5 für Windows für S7-300 und S7-400
r 1204 Real Time SPS PLC43-NT 549,00 DM
Programmieren der S7 mit S5-Code r 1206 Real Time SPS PLC45-NT 1 099,00 DM
S5/S7 für Windows 32 Bit*
Interface-Treiber
r 1002 S5 für Windows 781,00 DM r RT SPS Interface-Treiber
AWL/FUP/Simulations-SPS
Bestellnr. und Preise siehe Rückseite
r 1006 S7 für Windows 799,00 DM Bestellnr........................Preis..................
Kompletter S7-Code (AWL) für S7-300/400
r 1004 S5 und S7 für Windows 1499,00 DM
Schnittstellen

AWL/FUP/Simulations-SPS (S5)
r 2020 PC-S5-Schnittstellenwandler 129,00 DM
Kompletter S7-Code (AWL) für S7-300/400 r 2023 PC-S7-Adapter (Siemens) 495,00 DM
Update S5/S7
r Verlängerungskabel für S5 bzw. S7
r 1024 Update S5 129,00 DM Bestellnr. und Preise siehe Rückseite
von 16-Bit*-Version auf 32-Bit*-Version
Bestellnr.........................Preis.................
r 1022 Update S7 129,00 DM r Konstantstromadapter 129,00 DM
von 16-Bit*-Version auf 32-Bit*-Version
Bestellnummern siehe Rückseite
S5/S7 Optionen Bestellnr.........................
r 1010 Upgrade Kontaktplan S5/S7 303,00 DM EPROMMER
r 1012 G5 für Windows 579,00 DM r 2000 EPROMMER Progr.gerät 781,00 DM
r
Grafische Schrittkettenprogrammierung für S5/S7
2002 Flash-PROMMER (S5, S7) 781,00 DM
r 1018 Erweiterte Simulation 299,00 DM
r 2010 EPROM Löschgerät LG07 395,00 DM
r 1016 S5-Net DDE 490,00 DM
Online Programmier. der SPS über Windows- r 2013 EPROM Löschgerät UVL3 290,00 DM
Netzwerk ohne Netzteil
DLL-Schnittstelle r 2011 EPROM Löschgerät UVL3 355,00 DM
r 1100 DLL-Schnittstelle Toolkit 781,00 DM mit Netzteil
Neu: 16-Bit* und 32-Bit* gemeinsam Konvertierung
r Update auf alte 16-Bit-DLL 129,00 DM r CPM↔DOS SYDEX 22-Disk Shareware
Neu: 16-Bit* und 32-Bit* gemeinsam
* 16 Bit geeignet für Windows 3.1x
r 1102 DLL-Schnittstelle 260,00 DM 32 Bit geeignet für Windows 95/98 und NT4.0
zusätzliche Runtime-Lizenz

Stempel/Adressfeld Ort, Datum Unterschrift

-25-
Kabel und Treiber
Verlängerungskabel SPS im PC
für S5 Schnittstellenwandler Interface Treiber
Typ Best. Nr. Artikel Preis /DM Typ Best. Nr. Artikel Preis /DM
01 2030 Sonderlängen 01 1252 Interbus mit Hilscher-Karte 129,00
25,00 DM Grundgeb. + 5,00DM/m Win 3.1x/95
02 2031 Länge 5m 50,00 02 1264 Interbus mit Hilscher-Karte 129,00
Win NT4.0
03 2032 Länge 10m 75,00
03 1256 Interbus mit Phoenix-Karte 129,00
Win 3.1x/95
für S7 Adapter (Siemens) 04 1258 Interbus mit Phoenix-Karte 129,00
Win NT4.0
Typ Best. Nr. Artikel Preis /DM
05 1254 Profibus-DP mit Hilscher-Karte 129,00
11 2035 Adapter-RS232 Seite Sonderläng. Win 3.1x/95
25,00 DM Grundgeb. + 5,00DM/m
06 1266 Profibus-DP mit Hilscher-Karte 129,00
12 2037 Adapter-RS232 Seite 6m 25,00 Win NT4.0
13 2038 Adapter-RS232 Seite 2m 5,00 07 1276 ASI Bus mit Hilscher-Karte 129,00
14 2036 Adapter-Profibusseite Sonderläng. Win 3.1x/95
25,00 DM Grundgeb. + 5,00DM/m 08 1274 ASI Bus mit Hilscher-Karte 129,00
max. 50m Win NT4.0
09 1270 CAN Bus mit Hilscher-Karte 129,00
Konstantstromadapter Win 3.1x/95
10 1268 CAN Bus mit Hilscher-Karte 129,00
Typ Best. Nr. Artikel Preis /DM
Win NT4.0
01 2042 Steckerbelegung für S5 SPS- 129,00
11 1260 AS511 Treiber für Siemens PG 290,00
U90, U95, U100, U101, U115,
Win 3.1x/95
U135, U155
15-polige Sub.-D Buchse 12 1262 AS511 Treiber für Siemens PG 290,00
mit Stiftbelegung (A...9, B...2, Win NT4.0
C...6, D...7, E...1, F...8) 13 1272 Fast-DDE Treiber für Intouch 480,00
zum Anschluß an die SPS Win 3.1x/95/NT4.0
02 2044 Steckerbelegung für die 129,00 14 1278 OPC-Treiber (OCS) 490,00
CNC 800 Win 3.1x/95/NT4.0
25-poliger Sub.-D Stecker
mit Stiftbelegung (A...13,
B...14, D...19, E...1, F...1)
zum Anschluß an die CNC
03 2046 Steckerbelegung für die U150 129,00
25-polige Sub.-D Buchse
mit Stiftbelegung (A...21, B...20, Gesellschaft für Automatisierungstechnik mbH
C...19, D...18, E/F...Gehäuse) Turmstr. 77
zum Anschluß an die SPS
D-64743 Beerfelden
04 2048 Steckerbelegung entspricht 129,00
der 20mA (TTY) Schnittstelle
der Programmiergeräte Tel. 06068 3002
(Stecker PG S5) für PG670, Fax 06068 3074
PG675, PG685, PG635, PG750 Hotline 06068 3001
25-polige Sub.-D Buchse
mit Stiftbelegung (A...22, B...10,
http://www.IBHsoftec.de
C...8, D...21, E/F...25)
eMail: INFO@IBHsoftec.de
X 2040 Steckerbelegung 129,00
kundenspezifisch

-26-
Programmtest im Online-Betrieb
AWL S7

AWL S5

FUP

KOP

Grafische
Schrittketten
-27-
Händlerverzeichnis
Belgien Norwegen Australien

Breva NV Autic system A/S Autocon Pty. Ltd.


3520 Zonhoven 3204 Sanderfjord Pymble NSW 2073
Tel. +32 118 10981 Fax +32 118 21094 Tel. +47 3348 8440 Fax +47 3348 8410 Tel. +61 2 9988 3666 Fax +61 2 9988 3830

Dänemark Österreich Brasilien

PC System Teknik A/S ESAR Autron Automatica


2605 Brondby 8010 Graz 01154-001 Sao Paulo
Tel. +45 4343 2929 Fax +45 4343 2829 Tel. +43 316 676676 Fax +43 316 688333 Tel. +55 11 825 0469 Fax +55 11 825 2383

Finnland China
ESA Elektro-Automation GmbH
3300 Amstetten
Klinkmann Automation Tel. +43 7472 63098 0 Fax +43 7472 63098 20 Beijing Conuco
00371 Helsinki Electronics Co., Ltd.
Tel. +358 9540 4940 Fax +358 513 541 Beijing 10800
Tel. +86 10 6298 2564 Fax +86 10 6298 1991

Frankreich Schweden
Weyenberg Resources Intl. Ltd.
DXI Ingenierie Produits Germatech AB Lantau Island, Honkong S.A.R.
69342 Lyon Cedex 07 55003 Jönköping Tel. +852 2987 2268 Fax +852 2987 2258
Tel. +33 4 7276 7880 Fax +33 4 7276 7879 Tel. +46 3616 2980 Fax +46 3616 8262

Großbritannien Schweiz Malaysia

Drawtrend Ltd ERA Engineering AG Vector Technology Sdn Bhd


Lancashire FY5PA 3235 Erlach 75460 Melaka
Tel. +44 125 386 4866 Fax +44 125 386 4866 Tel. +41 3233 82725 Fax +41 3233 82725 Tel. +60 6 268 6132 Fax +60 6 268 6133

m+s AG
Que Associates Limited 8404 Winterthur Thailand
Tel. +41 5224 30101 Fax +41 5224 30105
Warwick CV34 4HU
Tel. +44 1926 401 371 Fax +44 1926 401 372 VIPA Automation AG P.S Union Progress Co., Ltd.
4501 Solothurn Bangsue Bangkok 10800
Tel. +41 32626 2400 Fax +41 32626 2409 Tel. +66 36 281 419/8 Fax +66 36 281 418

Italien Spanien Südafrika

Telestar s.r.l. AN Consult SL Flexible Electronic Systems LTD


22069 Rovellasca (Como) 28045 Madrid Spartan 1620
Tel. +39 2967 40 268 Fax +39 2967 40 273 Tel. +34 9 1468 1254 Fax +34 9 1468 2582 Tel. +27 11 975 7000 Fax +27 11 394 2085

Niederlande Türkei U.S.A.

Digitron Electronics EMIKON LTD. STI. Trans Tech International


1827 KE Alkmaar 81090 Istanbul Needham, MA 02494
Tel. +31 7256 46661 Fax +31 7256 46667 Tel. +90 216 463 0980 Fax +90 216 384 4162 Tel. +1 781 455 6827 Fax +1 781 449 7121

Gesellschaft für Automatisierungstechnik mbH


Turmstr. 77
D-64743 Beerfelden
Tel. 06068 3002 Fax 06068 3074 Hotline 06068 3001
Internet: http://www.IBHsoftec.de EMail: INFO@IBHsoftec.de
Simatic® S5, Step® 5 und Graph®5 sind eingetragene Warenzeichen der Siemens Aktiengesellschaft, Berlin und München.
Windows ist eine Kennzeichnung der Microsoft Corporation in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern.
Excel ist ein eingetragenes Warenzeichen der Microsoft Corporation in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern.