Sie sind auf Seite 1von 9

Universität Essen Stahlbau 5a (7.

FS)
Stahlbau / Holzbau WS
Fachbereich 10 1. Übung

Stahlhallensystem:
1. Lastannahmen
2. Bemessung des Horizontalverbandes

Statisches System:

Trapezblecheindeckung

α =6°

30000

Aussteifungssysteme:

Dach Längswand
30000

[mm]
Universität Essen Stahlbau 5a (7.FS)
Stahlbau / Holzbau WS
Fachbereich 10 1. Übung

Beanspruchungen:

Ständige Lasten:

Eigengewicht Dachaufbau: gDa = 0,18 [kN/m2]


Schneelast: S0 = 0,75 [kN/m2]

Veränderliche Lasten:

Windlast:

Staudruck Höhe 0 – 8 m: q = 0,5 [kN/m2]


8 – 20 m: q = 0,8 [kN/m2]
Universität Essen Stahlbau 5a (7.FS)
Stahlbau / Holzbau WS
Fachbereich 10 2. Übung

Tragsicherheitsnachweis einer Pfette nach dem Verfahren P-P

1. Statisches System und Einwirkungen

2. Bemessung eines Innenfeldes

2.1 Bemessung eines Innenfeldes ohne Zugstangen


2.2 Bemessung eines Innenfeldes mit einer Zugstange in Feldmitte
2.3 Bemessung eines Innenfeldes mit zwei Zugstangen

Beanspruchung:

Ständig: Dacheigengewicht gk = 0,35 [kN/m2]


Veränderlich: Schneelast sK = 1,00 [kN/m2]

Baustoff:

Baustahl S 235 JR nach EN 10025 (FE 360 B, früher St 37-2)

Literatur

[1] Rubin, H.: Interaktionsbeziehungen für doppeltsymmetrische I- und Kastenquerschnitte


bei zweiachsiger Biegung und Normalkraft
Der Stahlbau 47 (1978), Heft 5, 145-151, Heft 6, 174-181

[2] Vogel, U.: Die Berechnung durchlaufender, querbelasteter und zugleich axialgedrückter
Stahlpfetten nach dem Traglastverfahren
Der Bauingenieur 45 (1970), Heft 3, 85-88
Universität Essen Stahlbau 5a (7.FS)
Stahlbau / Holzbau WS
Fachbereich 10 2. Übung

Statisches System:

Trapezbleche

20°
Pfetten

8x3,50 = 28.00 m

Draufsicht:

7,00
45°

7,00
7,00
Pfetten

Binder
7,00

W
in
d ve
7,00

rb
a nd
Universität Essen Stahlbau 5a (7.FS)
Stahlbau / Holzbau WS
Fachbereich 10 3. Übung

Tragsicherheitsnachweis eines 2-stöckigen Rahmens nach dem


Verfahren P-P

Statisches System:

qd
W2,d
3 IPE 330 4
2000

4000
W2,d
2000

0,5Qd Qd Qd 0,5Qd

W1,d

10000
5
2000

3000 3000 3000


W1,d
2000

6000
W1,d
2000

1 6

9000

Beanspruchung:

Qd = 320,0 kN
qd = 22,0 kN/m
W 1,d = 14,0 kN
W 2,d = 23,0 kN

Baustoff:

Baustahl S 235 JR nach EN 10025 (FE 360 B, früher St 37-2)


Universität Essen Stahlbau 5a (7.FS)
Stahlbau / Holzbau WS
Fachbereich 10 4. Übung

Verbundträger
Statisches System:

99
150
51
IPE 450

14000
2500

Schubeinleitung Betongurt, maßgebende Schnitte:

70 70
101.8
36
99

Schnitt a-a
51

12
a a
150

Schnitt b-b
125

u. Schnitt e-e

b b
e

2
c c aSO = 2,21cm /m

Schnitt c-c
aSu = 1,88cm2/m
Universität Essen Stahlbau 5a (7.FS)
Stahlbau / Holzbau WS
Fachbereich 10 4. Übung

Beanspruchungen:

Ständig: gk,1 = 0,8 kN/m EG Stahlträger


gk,2 = 9,4 kN/m Betonplatte + Profilblech
gk,3 = 6,5 kN/m Ausbaulasten
2
Veränderlich: p = 5,0 kN/m
pk = 12,5 kN/m

Baustoffe:

Beton C35/45; fck=35 N/mm²


Betonstahl BSt 500 M
Baustahl S 355 JO nach EN 10025 (FE 510 C, früher St 52-3)
Universität Essen Stahlbau 5a (7.FS)
Stahlbau / Holzbau WS
Fachbereich 10 5. Übung

Verbunddecke

Statisches System:

qSd

gSd

A B C

5,50 m 5,50 m

Querschnitt:

6 ; e = 7.5 cm
100
160

36
51

16.5

12 150

Baustoffe:

Beton C20/25 fck=20 N/mm²


Betonstahl BSt 500 S
Holorib Profilblech 51/150/0,88 (S280)
Universität Essen Stahlbau 5a (7.FS)
Stahlbau / Holzbau WS
Fachbereich 10 6. Übung

Verbundstütze

Statisches System: Querschnitt:

tw = 11

HEB 300

tf = 19
0,30 m
4,50 m

300
54 y

35 300
HEB 300

Beanspruchung:

F1,d = 4300 kN
F2,d = 400 kN

Baustoffe:

Beton C40/45 fck=40 N/mm²


Betonstahl BSt 500 S
Baustahl S 355 JO nach EN 10025 (FE 510 C, früher St 52-3)