Sie sind auf Seite 1von 2

8 Kultur erleben

Test

1 Kultur. Finden Sie das passende Nomen. Ergänzen Sie auch den Artikel.

            Theaterkasse      


Literaturfestival Bibliothek
Reisegruppe              Denkmal
Kulturhauptstadt

1. Hier gibt es viele Bücher.


2. Hier kauft man Karten für eine Aufführung.
3. Athen bekam diesen Titel als erste Stadt.
4. Dasist etwas für Leute, die nicht allein
reisen möchten.
5. Es erinnert an wichtige Personen von früher.
Test

6. Hier lesen Schriftsteller aus ihren Büchern.

176
2 An der Kinokasse. Ergänzen Sie den Dialog.
Einheit 8

  Dank         Karten          Kinotag


Ermäßigung Reihe

■ Guten Abend. Haben Sie noch 1


für Titanic?
◆◆Ja, aber nur noch in der letzten 2
.
■ Gut. Dann bitte zweimal. Gibt es eine 3
für Studenten?
◆◆Nein, tut mir leid. Aber heute ist 4
, das heißt, die Karten sind
billiger. Eine Karte kostet 4,50 Euro.
■ Ach so, hier sind 10 Euro.
◆◆Danke, hier Ihre Karten und 1 Euro zurück.

■ Vielen 5
.

3 Ergänzen Sie das Perfekt.


1. Ich habe an vielen Veranstaltungen . (teilnehmen)
2. Gestern wir drei Karten . (reservieren)
3. Meine Freundin den ganzen Tag Museen und Kirchen
. (besichtigen)

© 2007 Cornelsen Verlag, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.


4. Wir schon lange nicht mehr zu einem Rock-Konzert
(gehen).
5. du und  , ob es noch
Karten gibt ? (anrufen, fragen)
6. Peter zum Filmfestival nach Berlin . (fliegen)

4 Früher und heute. Ergänzen Sie die richtigen Verbformen


im Präsens und Präteritum.
Beispiel: Heute gibt es viel Verkehr. Früher gab es nicht so viele Autos. (geben)
1. Heute die meisten Leute in Büros. Früher
sie in Fabriken. (arbeiten)
2. Unsere Freunde jetzt in München. Früher
sie in Berlin. (wohnen)
3. Viele Leute meinen, dass die Kinder früher besser als heute.
(lernen)
4. Meine Freundin heute in Weimar. Als Kind
sie in Dresden. (leben)

Test
5. Im Moment sie ihre Eltern nicht oft. Früher
sie sie jedes Wochenende. (besuchen)
177

Einheit 8
5 Ein Literaturfestival. Lesen Sie den Text. Was ist richtig? Kreuzen Sie an.
Zum zweiten Mal veranstaltet das Kulturzentrum „Grend“ in Essen das türkisch-
deutsche Literaturfestival „LiteraTürk“. Bei sechs Lesungen stellen türkische
und deutsche Autorinnen und Autoren ihre Romane und Geschichten vor. Am
27. Oktober liest in der Essener Stadtbibliothek Asli Sevindim aus ihrem neuen
Buch. Am 28. Oktober stellt Ursula Alm in der Ostschule deutsch-türkische Kin-
derliteratur vor. Kinder der 2. und 3. Klasse lesen Geschichten, die sie für Litera-
Türk geschrieben haben. Die Veranstaltungen finden an verschiedenen Orten in
Essen statt. Beim ersten LiteraTürk-Festival im Jahr 2005 hat man sogar in der
Straßenbahn vorgelesen!
Die Stadt Essen liegt mitten im Ruhrgebiet. Die Region hat mehr als fünf Millio­
nen Einwohner. Das Ruhrgebiet hat sich bei der Europäischen Union als Kul­
tur­haupt­stadt 2010 beworben und hatte Erfolg. Weil eine ganze Region keine
Hauptstadt sein kann, wählte man Essen für das gesamte Ruhrgebiet als Kultur­
hauptstadt Europas. Und bei den Vorbereitungen zur Kulturhauptstadt 2010
spielt ein Projekt wie LiteraTürk bestimmt eine wichtige Rolle!
1. ■ Die LiteraTürk gab es schon sechsmal.
2. ■ Auf dem Festival lesen deutsche und türkische Autoren.
3. ■ Kinder der Ostschule haben für das Festival Geschichten geschrieben.
4. ■ Es gab Lesungen in der Straßenbahn.
5. ■ In Essen leben mehr als fünf Millionen Menschen.
6. ■ Das Literaturfestival findet an dem Ort statt, der 2010 Kulturhauptstadt
Europas ist.

© 2007 Cornelsen Verlag, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.