Sie sind auf Seite 1von 4

Fre i h e i t

Nr. 1/2016 12. Jahrgang

Mitgliederinformation der Freiheitlichen

Traditionelles Freiheitliches
Neujahrstreffen in Terlan
Am Samstag, den 23. Jänner, fand
das traditionelle Freiheitliche Neu-
jahrstreffen in Terlan statt.
Generalsekretär Simon Auer be-
grüßte die etwa 50 Teilnehmer des
Neujahrsempfangs, darunter Lan-
desparteiobmann Walter Blaas, die
Abgeordneten der Landtagsfrak-
tion Tamara Oberhofer, Ulli Mair,
Sigmar Stocker, Roland Tinkhauser
sowie Ehrenobmann Pius Leitner.
Als Ehrengäste durfte Auer auch
Vertreter der FPÖ-Tirol mit Landes-
parteiobmann Mag. Markus Ab- Nach den Grußworten der Ehrengäs-
werzger, sowie Vertreter der Partei te hielt Landesparteiobmann Wal-
Nuovo Trentino - Nuovo Tirolo mit ter Blaas seine Rede, in der er vor
Poste I taliane s.p.a. – Versand im Postabonnement – 70% – Bozen

Landesparteiobmann Marco Gross- allem die sich zuspitzende Flücht-


mann willkommen heißen. lingsproblematik und Massenzu-
wanderung erörterte. Darüber hin-
Inhalt aus blickte er auf die drängenden
sozialen Themen und auf die ge-
1 Traditionelles Freiheitliches
Neujahrstreffen in Terlan
sundheitspolitischen Probleme, vor
denen Südtirol steht. Im Rückblick
2 Vorwort des
Landesparteiobmannes auf das Jahr 2015 analysierte er die
Bezirksparteitag
Gemeinderatswahlen und dankte
den Kandidaten, Funktionären und
3 Südtiroler Landesregierung lahmt
Abgeordneten für die gute Zusam-
4 Blitzbesuch der Freiheitlichen im
Flüchtlingsheim Bruneck
menarbeit. Das stimmungsvolle
Neujahrstreffen endete mit dem
Freiheitliche besuchen FPÖ in
Brüssel traditionellen Absingen der Tiroler
Landeshymne.
Bezirksparteitag:
Vorwort
Tamara Oberhofer ist neue
Bezirksobfrau des Eisacktals
Liebe Mit-
glieder und
Funktionäre,
ich möch-
te mich im
Namen des
Landespartei-
vorstands bei
allen bedan-
ken, die zu
unserem Neu-
jahrstreffen in Terlan gekommen
sind. Ein Zusammenkommen und
Gedankenaustausch zwischen
Parteispitze und Parteibasis ist
stets wichtig und gewinnbrin-
gend für uns alle.
Ebenso möchte ich allen Eisack-
taler Mitgliedern, welche am Be-
zirksparteitag in Mühlbach teil-
nahmen, einen Dank aussprechen
und im Zuge dessen der frisch Am Freitag, den 22. Jänner, fand Mühlbach und Peter Falabella aus
gewählten Bezirksobfrau Tamara der IV. Ordentliche Bezirksparteitag Natz-Schabs an.
Oberhofer samt ihrem neuen Be- der Freiheitlichen im Eisacktal in der „Mit viel Freude und Engagement,
zirksvorstand herzlich gratulieren „blauen Hochburg“ Mühlbach statt. aber auch mit großem Respekt vor
und viel Erfolg und Tatkraft für Dieser stand ganz im Zeichen der der Aufgabe, übernehme ich das
die Zukunft wünschen. Neuwahlen des Bezirksvorstandes. Amt der Bezirksobfrau im Eisacktal.
Heuer startet der von der Landes- Die Freiheitliche Landtagsabge- Ich möchte die Aufbauarbeit mei-
regierung ausgerufene Autono- ordnete Tamara Oberhofer wurde ner Vorgänger im Bezirk fortsetzen
miekonvent. Um es vorneweg zu dabei zur neuen Bezirksobfrau ge- und die Freiheitlichen weiterhin als
sagen: Für uns Freiheitliche ist die- wählt. Sie übte dieses Amt bereits zweitstärkste Partei im Eisacktal fes-
ser Konvent nichts anderes als ein
seit einem Jahr geschäftsführend tigen. Ich bedanke mich bei allen
Eingeständnis der SVP gegenüber
aus. Die junge Landtagsabgeordne- Mitgliedern für das entgegenge-
dem PD. Gerade deshalb ist es
jedoch wichtig, daran teilzuneh- te aus Mühlbach erhielt mit 97% der brachte Vertrauen und schicke mei-
men und die Grundpfeiler unse- Stimmen einen überwältigenden nem Stellvertreter und meinen vier
rer Autonomie, wie den Proporz, Vertrauensvorschuss vonseiten der Beiräten ein großes Dankeschön für
den Muttersprachenunterricht Bezirksmitglieder. Zu ihrem Stell- ihre Mitarbeit und ihr Bemühen vo-
und die Ansässigkeitsklausel, mit vertreter wurde der Freiheitliche raus“, erklärte Tamara Oberhofer
Vehemenz zu verteidigen und Gemeinderat Gebhard Winkler aus nach ihrer Wahl. Der Bezirkspartei-
darüber hinaus die Unabhängig- Rodeneck gewählt. Des Weiteren tag endete mit dem traditionellen
keit Südtirols einzufordern. Ich gehören der neugewählten Bezirks- Absingen der Tiroler Landeshymne
ersuche Euch daher alle, sich nach gruppe Gerlinde Vikoler, Gemeinde- sowie einer Stärkung in gemütli-
Möglichkeit bei den offenen Ver- rätin in Lajen, Josef Fischer, Gemein- chem Beisammensein.
anstaltungen sowie im „Forum
derat in Brixen, Daniel Gruber aus
der 100“ einzubringen, um nicht
den linksorientierten Kräften das
Feld zu überlassen. Unsere hart
erkämpfte Autonomie ist dafür
zu kostbar!
Euer Walter Blaas
Landesparteiobmann

2 www.die-freiheitlichen.com
Südtiroler Landes- Mitglieds-
beitrag 2016
regierung ist an
Lahmheit nicht mehr
zu übertreffen!
„Während Österreich nun Grenz-
Wir bedanken uns für die
zäune, Grenzkontrollen und sogar
bereits zahlreich eingegan-
eine Obergrenze für Flüchtlinge
genen Mitgliedsbeiträge.
einführt, hat die Südtiroler Landes-
Der Mitgliedsbeitrag in der
regierung alle diese Punkte einmal
Höhe von 10 Euro bzw. von
mehr abgelehnt und diejenigen,
die sie vorgebracht hatten, verur-
7 Euro für Jugendliche un-
teilt. Inzwischen haben die eigenen
ter 18 Jahren kann direkt im
„Freunde“ in Österreich Maßnah-
Landesbüro beglichen wer-
men ergriffen, die wir Freiheitlichen den oder durch Überwei-
seit Monaten und Jahren verlangen sung auf folgendes Konto:
und Landeshauptmann Kompat- Raiffeisenkasse
scher und Parteiobmann Achammer Landesbank Bozen
müssen jetzt ziemlich belämmert IBAN: IT 89 L 03493
aus der Wäsche schauen, insofern 11600 000300202223
sie eigene Versäumnisse nicht wie-
Achammer, dass sie die Südtiroler
der durch Weglächeln zu beschöni-
Bevölkerung in Sachezn Einwan-
gen versuchen, was fast schon Usus
derung und Flüchtlinge alleine las-
dieser lahmen Landesregierung ist“,
urteilt die freiheitliche Abgeordne- sen und nicht imstande sind, eine
te Ulli Mair. ordentliche und zukunftsweisende
Politik zu betreiben. Sind sich die
„Anfragen zum Thema Einwan-
beiden überhaupt bewusst, welche

Danke!
derung und Flüchtlinge, die wir
Konsequenzen diese Nachlässigkeit
Freiheitlichen konsequent an die
für die künftigen Südtiroler Gene-
Landesregierung richten, unter-
rationen bedeutet? Ich denke nicht,
streichen ständig aufs Neue, dass
diese Landesregierung kein Inter- ganz im Gegenteil, das ist wohl alles
esse an einer Einwanderungspolitik fixer Bestandteil ihrer multikultu- Impressum „Freiheit“ 01/2016
im Sinne der Einheimischen hat und rellen Sozialromantik!“, urteilt die Eigentümer & Herausgeber:
Weltmeister im Erfinden von Ausre- Landtagsabgeordnete. Die Freiheitlichen
Presserechtlich verantwortlich:
den und Floskeln ist“, so Mair. „Anstatt hinzunehmen, dass Schein- Walter Blaas
Immer wieder werde untermauert, Flüchtlinge aus aller Herren Länder Ermächtigung Landesgericht
dass nicht ansatzweise eine „Erneu- nach Europa strömen, für große Bozen Nr. 02/2005 –

erung“ in Südtirol stattgefunden Probleme sorgen, uns teilweise an Erscheint dreimonatlich

habe und die Südtiroler Politik ins- der Nase herumführen und krum- Druck: Dialogwerkstatt/Satzzentrum, Brixen

besondere mit Landeshauptmann Freiheitliche Partei Südtirols


me Dinge planen, sollen Kompat-
Kirchgasse 62
Arno Kompatscher beschwichti- scher und Achammer ihr peinliches 39018 Terlan (BZ)
gend, linkslastig und teilnahmslos Schweigen brechen und für Südtirol Tel.: +39 366 3801891
sei und dass die Bevölkerung heute handeln, indem Nachhilfeunterricht E-Mail: info@die-freiheitlichen.com
mehr als enttäuscht ist. beim ungarischen Ministerpräsi- Web: www.die-freiheitlichen.com
Gestaltung: Berni Design, Leifers
„Ich unterstelle Landeshauptmann denten Viktor Orbán nehmen!“,
Fotos: Archiv die Freiheitlichen
Kompatscher und SVP-Obmann schließt Mair.

www.die-freiheitlichen.com 3
Freiheitliche besuchen FPÖ in Brüssel
Die Freiheitliche Landtagsfraktion stattet im Frühjahr
der FPÖ mit Delegationsleiter Harald Vilimsky im Eu-
ropäischen Parlament einen Besuch ab.
Auf dem Reiseplan steht neben der Besichtigung des
Europaparlaments auch eine Tour durch Brüssel. Fünf
Mitglieder unserer Partei können gegen einen Selbst-
kostenbeitrag an der Reise teilnehmen. Der genaue
Termin steht noch nicht fest. Interessierte Mitglieder
können aber jetzt schon eine grundsätzliche Teilnah-
mebekundung abgeben, um einen Platz zu reservie-
ren. Meldet Euch einfach in unserem Fraktionsbüro!

Unangemeldeter „Blitzbesuch“ der


Freiheitlichen im Flüchtlingsheim Bruneck
• Nur wenige dieser Flüchtlinge
werden Asyl erhalten. Dennoch
haben auch diejenigen, die ei-
nen negativen Asylbescheid be-
kommen, keine Absicht in ihre
Heimat zurückzukehren. Sie
tauchen unter und verschwin-
den in der Illegalität.
• Gemäß einer Aussage eines
Sozialbetreuers sind aufgrund
mehrerer Faktoren nur etwa
10 Prozent der Flüchtlinge in
unserer Arbeitswelt überhaupt
integrierbar. Das bedeutet, dass
Die Freiheitlichen Bernd Ausserho- in Flüchtlingsheimen beträgt
alle anderen (90 Prozent) von
fer, Gemeinderat in Bruneck, und durchschnittlich sechs Monate
unserer Gesellschaft langfristig
Roland Niederhofer statteten dem bis ein positiver oder negativer
erhalten werden müssen. Dabei
Brunecker Flüchtlingsheim eine un- Asylbescheid ausgestellt wird.
angemeldete „Kontrollvisite“ ab. steht die Thematik der Famili-
Ihr Bericht darüber gibt nicht unbe- • Viele der Flüchtlinge sind nicht enzusammenführung noch im
dingt das Heile-Welt-Bild der Südti- vom Krieg geflohen, sondern Raum.
roler Medien wieder. sind in Südtirol gestrandet auf Unseren Bürgern muss klar sein,
• Alle Flüchtlinge kommen aus der Suche nach einem besseren dass es zu einer Umverteilung der
Schwarzafrika, vorwiegend aus Leben. Alle sind gekommen, um Steuergelder kommen wird. Unsere
Nigeria und Ghana. Der Groß- in Europa zu bleiben, mit dem Gesellschaft muss sich die Frage stel-
teil von ihnen bekennt sich zum Ziel Fuß zu fassen und Familien- len, ob sie bereit ist, solche Opfer zu
Islam. Die Aufenthaltsdauer mitglieder nachzuholen. bringen.

s che n
Wir wün
len ein
Euch al !
s terfe s t
f rohe s O