Sie sind auf Seite 1von 12

Erläuterungen • Daten • Maße

Kupplungen
• Rollenkupplung H, HT
• Rutschkupplung HS

42527244.eps

290517 deDE 203 264 44 714 IS 910


Hersteller Terex MHPS GmbH
Forststraße 16
40597 Düsseldorf
www.demagcranes.com
mhps-info@terex.com

Inhaltsverzeichnis 1 Rollenkupplung H, HT 3
1.1 Allgemeines 3
1.2 Technische Daten 4
1.3 Zulässige Verlagerung 4
1.4 Bauformschlüssel 4
1.5 Maße, Bestell-Nummern, Gewichte, Trägheitsmomente 5
2 Rutschkupplung HS 7
2.1 Allgemeines 7
2.2 Wirkungsweise 7
2.3 Einstellbereich 8
2.4 Einstellung 9
2.5 Bestellung einzelner Kupplungshälften 9
2.5.1 Einschleifen 9
2.5.2 Einstellen des Rutschmomentes 10
2.6 Einsatzgrenzen 10
2.7 Abmessungen HS 1 und HS 2 11
2.7.1 Rutschkupplung HS 1 11
2.7.2 Rutschkupplung HS 2 11

20326444_290517

2
1 Rollenkupplung H, HT

1.1 Allgemeines Die Rollenkupplung H steht in 3 Baugrößen zur Verfügung. Die Baugröße ist ab-
hängig vom Wellendurchmesser. Die Kupplung besteht aus zwei identischen Hälf-
ten mit je drei Klauen, die über einen Rollenstern aus Polyamid zum Krafteingriff
kommen. Die Kupplungshälften sind aus Aluminium-Druckguss mit einer Stahlna-
be. Der Rollenstern wird aus 6 Rollen gebildet, die durch Stege miteinander ver-
bunden sind.
HINWEIS! Bei Einsatz der Kupplungen am Feingangantrieb siehe zusätzlich Mon-

i tageanleitung Feingangantriebe 206 217 44.

42527255.eps

Eigenschaften der Demag Rollenkupplung


• verschleißarm, da nur rollende Reibung auftritt
• durchschlagsicher
• fertig gebohrt ab Lager lieferbar
• geringes Trägheitsmoment
• wahlweise lieferbar mit zusätzlichem Trägheitsmoment
• einfache Montage
• kurze Einbaulänge
• für Konusläufermotoren KB geeignet
• stoß- und geräuschreduzierend
• Temperaturbereich bis 70° C
20326444_290517

3
1.2 Technische Daten Kupplungs- Bohrung Nenn- Max. Max. Werkstoff a Max.
größe moment Drehzahl Dreh- Kupplungs- Umgebungs-
moment nabe temperatur

[mm] [Nm] [1/min] [Nm] [mm] [°C]


11 15 38
H1 / HT1 12, 14 20 6000 50 St 50 - 2 K 3,5
16 - 24 28 70 + 80
H2 / HT2 24 - 32 110 3800 300 St 50 - 2 K 4

H3ND 28 - 60 550 3500 1500 RST 52 - 3 4,5

1.3 Zulässige Verlagerung Die Kupplung kann axiale und in geringem Maße auch radiale und winklige Wel-
lenverschiebungen aufnehmen.
Axialverlagerung Radialverlagerung Winkelverlagerung
a 0,2


41037144.eps 41037244.eps 41037344.eps

1.4 Bauformschlüssel

HT 2 N - 24 / 100 K

Nabenlänge
K = Kurze Nabe
L = Lange Nabe
ohne Bezeichnung = normale Nabe
Motorbaugröße (Angabe nur bei
schwerer Kupplungshälfte)
Nabenbohrung
Ausführung
Normalausführung = N (H1, H2)
ND (H3)
Ausführung mit Gewindestift für
Axialsicherung = NS (H1,H2)
NDS (H3)
Baugröße: 1, 2, 3
Kupplungshälfte
H = Getriebe- oder auch Motorseite
HT = Motorseite mit erhöhtem
Trägheitsmoment
(nur bei Kupplungsgrößen 1 u. 2)
20326444_290517

Beispiel: Getriebe A 40: H 1 N - 19


Motor KBF 90 A 8/2: HT 1 N - 24/90
Zu den Kupplungsgrößen 1, 2 und 3 gehört noch je 1 Rollenstern.
4
1.5 Maße, Bestell-Nummern,
Gewichte, Trägheitsmomente

H1N- HT 1 N -
H2N- HT 2 N -
H 1 NS - HT 1 NS -
H 2 NS - HT 2 NS - k
k
1)
k1 k1
Motorseite

1)
d H6
D3

d3
D

d H6
D2

D3

d3
D
f

l1 l1

f
41438844.eps
l1 l1
1
b3
l3 41438944.eps

H3N-
H3NS-
1)

6 6
d H6
D3

d3
D

k1
l1 l1
k 41439044.eps
20326444_290517

1) Gewindestift M6 auf Mitte Passfedernut nur bei Ausführung NS, NDS 5


Kupplungshälfte Bestell-Nr. d f x 45° D D2 D3 d3 k 1) k1 1) l1 2) l3 b3 G 3) J 3)
[10-3 ·
H.N H . NS [kg] kgm2]
- 11 718 202 44 034 166 84 11
1
- 12 718 203 44 034 167 84 12
- 14 718 204 44 034 168 84 14
H1N 76,5 – 45 34 53 33 21 – – 0,50 0,28
- 16 718 205 44 034 169 84 16
0,6
- 19 718 206 44 033 974 84 19
- 24 718 207 44 033 975 84 24
- 14/71 718 224 44 034 170 84 14 104
- 16/71 718 223 44 034 171 84 16 104 1,35 2,0
- 19/71 718 225 44 034 172 84 19 104
30
HT 1 N - 19/80 718 226 44 031 070 84 19 1 76,5 109 45 34 53 33 21 9
1,5 2,5
- 24/80 4) 718 227 44 034 173 84 24 109
- 24/90 718 228 44 034 174 84 24 119 1,9 3,8
- 24/100 718 229 44 034 175 84 24 135 39 3,2 8,3
H 1 Rollenstern 718 221 44
- 19 K 718 302 44 034 176 84 19
35 21
- 24 K 718 303 44 034 177 84 24 1
H2N - 24 718 304 44 034 178 84 24 120,5 – 72 80 48 – – 1,9 2,6
- 28 718 305 44 034 179 84 28 1,5 48 33
- 32 718 306 44 034 180 84 32 2,5
- 24/100 K 031 610 84 034 181 84 24 1 150,5 35 21 30 3,2 8,6
- 28/112 718 325 44 034 182 84 28 150,5 4,8 15
1,5
HT 2 N - 28/140 718 329 44 034 183 84 28 120,5 170 72 80 48 15 7 30
48 33 60
- 32/125 718 326 44 034 184 84 32 158 5,7 20
2,5
- 32/140 718 327 44 034 185 84 32 170 7 30
H 2 Rollenstern 718 321 44
Ausführung: ND NDS
- 24 K 718 452 44 – 24 1,5
- 28 K 718 453 44 – 28 1,8 33
- 32 K 718 455 44 – 32 3
- 28 718 454 44 033 263 84 28 1,8
- 32 718 456 44 033 329 84 32 109 7,5 22,4
H 3 ND - 38 718 460 44 032 960 84 38 189 – 115 76 89 – –
3 43
- 42 718 457 44 031 305 84 42
- 48 718 458 44 031 306 84 48
- 55 718 459 44 031 307 84 55
- 55 L 718 463 44 033 326 84 55 0,5
129 53 6,6 22,6
- 60 L 718 462 44 031 308 84 60
H 3 Rollenstern 718 421 44

Rohteile Rollenkupplungen

Kupplungshälfte Bestell-Nr. Nabe vorgebohrt Fertigbohrung

unbearbeitet d1 d3 l dmin. dmax.

H1N 718 201 44 10 34 21 11 24


d3

d1

H2N 718 301 44 18 48 33 19 32

H3N 718 451 44 23 76 43 24 60


H3NL 718 461 44 23 76 53 24 60

l
41439144.eps
20326444_290517

1) Bei Verschiebeläufermotoren in Laufstellung


2) Nuten für Passfeder nach DIN 6885, Blatt 1
3) Gewicht und Trägheitsmoment der vollständigen Kupplung
6 4) Für Motoren Größe 90 + 100 mit reduziertem Trägheitsmoment
2 Rutschkupplung HS

2.1 Allgemeines Die Drehmomentübertragung bei Demag Getriebemotoren vom Motor auf das Ge-
triebe erfolgt bei Kupplungsausführung im Allgemeinen über eine Rollenkupplung.
Ergänzend zu diesen Rollenkupplungen stehen 2 Baugrößen einer Rutschkupp-
lung zur Verfügung, die im Bedarfsfall als Blockierschutzeinrichtung eingesetzt
werden kann. Sie ist weitgehend gegen die Demag Rollenkupplung austauschbar
und lässt sich deshalb auch nachträglich in den serienmäßig vorhandenen Einbau-
raum einsetzen. Die äußeren Abmessungen der Demag Getriebemotoren bleiben
erhalten und die Maßblätter gültig.

Besondere Merkmale:
• Kraftschlüssige Übertragung des Drehmomentes
• Ausgleich der Läuferverschiebung (z. B. bei Einsatz von
Konusläufermotoren KB)
• Rutschmoment einstellbar
• Ausführung ohne Blockierüberwachung

Hinweis:
Die Rutschkupplungen sind nicht oberflächengeschützt und sollten nur in ge-
schlossenen Getriebegehäusen bzw. Anbauflanschen eingesetzt werden.

2.2 Wirkungsweise
Die Rutschkupplung HS für Demag Getriebemotoren ist eine Rutschkupplung in
Zweiflächenausführung, geeignet
• zum Einbau in den vorhandenen Kupplungsraum und
• zur mechanischen Kopplung mit
– Demag Zylinderläufermotoren Z
– Demag Konusläufermotoren KB und Aufnahme der axialen Läuferverschie-
bung.
Sie besteht aus
• der getriebeseitigen Kupplungshälfte mit Mitnehmerbolzen (1)
• der motorseitigen Kupplungshälfte (2)
Der Kraftschluss der Kupplung erfolgt über
• die beiden Belagscheiben (3),
• die beiden Kupplungsbeläge (7)
auf die Mitnehmerscheibe (5) durch die Anpresskraft der zwei Tellerfedern (4).

Mit der Nutmutter (6) kann das Rutschmoment M R zwischen 10 % und 100 %
eingestellt werden.
Überschreitet das abgeforderte Drehmoment den eingestellten Wert, rutscht die
Kupplung durch, und die beiden Kupplungshälften nehmen unterschiedliche Dreh-
zahlen an.
Diese Kupplung findet Anwendung bei Einsatz des Antriebes an Maschinen- oder
Anlageteilen, die leicht einsehbar sind und die personell bedient werden.

MRmax MRmin
Baugröße Kupplung
[Nm] [Nm]
HS 1 35 4
HS 2 141 14

MRmax = größtes einstellbares Moment


MRmin = kleinstes einstellbares Moment
20326444_290517

7
Rutschkupplung HS

Bauteile
1 Kupplungshälfte HSG, getriebeseitig,
darüber Mitnehmerbolzen
2 Kupplungshälfte HSM, motorseitig
3 Belagscheibe
4 Tellerfedern
5 Mitnehmerscheibe
6 Nutmutter mit Gewindestift
7 Kupplungsbeläge, Paar

43481644.eps

2.3 Einstellbereich Tellerfederschichtung


doppelt einfach

41439744.eps

Tellerfederschichtung
einfach doppelt
10% bis 50% MR 25% bis 100% MR
Baugröße HS 1 HS 2 HS 1 HS 2
Drehmoment [Nm] 4 ... 10 14 ... 60 10 ... 35 60 ... 141
Federweg [mm] 0,063 ... 0,167 0,085 ... 0,402 0,039 ... 0,153 0,089 ... 0,218
20326444_290517

8
2.4 Einstellung Bei Bestellung eines Getriebemotors mit Rutschkupplung oder einer einzelnen
Rutschkupplung ist die Angabe des einzustellenden Rutschmomentes MR erfor-
derlich. Folgende Richtwerte werden empfohlen:

• Bei Drehstrom-Käfigläufermotoren:
Anlaufmoment MA
• Bei Drehstrom-Schleifringläufermotoren:
2,5-faches Nennmoment
• Bei Gleichstrommotoren:
Moment, das der eingestellten Stromgrenze entspricht.
Genaue Werte können wie folgt ermittelt werden:

  J zus   J zus 
Anlauf: M R  1,15   M L  1   M  
  J zus  J Mot 
A  J zus  J Mot 
  
  J zus   J zus 
Bremsen: M R  1,15   M L  1   M  
  J zus  J Mot 
B  J zus  J Mot 
  

MR = einzustellendes Rutschmoment
ML = auf die Motorwelle reduziertes Lastmoment
MA = Anlaufmoment
MB = Bremsmoment
Jzus = auf die Motorwelle reduziertes Zusatz-Trägheitsmoment
JMot = Eigen-Trägheitsmoment des Motors

Das Lastmoment ist positiv einzusetzen, wenn


• es beim Anlauf dem Hochlaufmoment entgegengerichtet ist (z. B. beim Heben
einer Last).
• es beim Bremsen dem Bremsmoment entgegenwirkt (z. B. beim Senken einer
Last).
Es ist der größte Wert aller Belastungsfälle einzustellen. Grenzen siehe 2.3.

2.5 Bestellung einzelner Bei Einsatz einer separat bestellten Kupplungshälfte müssen nachstehende Tätig-
keiten durchgeführt werden.
Kupplungshälften

2.5.1 Einschleifen Hinweis:


Vor dem Einschleifen ist darauf zu achten, dass auf die Reibflächen keine
Schmierstoffe gelangen. Zum Einschleifen sind die Tellerfedern grundsätzlich in
Doppelschichtung zu montieren!

Beim Einschleifen sind folgende Werte einzuhalten:


HS 1 HS 2
Drehzahl [1/min] 50 - 60 50 - 60
Rutschzeit [min.] 3,5 2
Rutschmoment [Nm] 28 50
Einschleiftemperatur an der Rutschscheibe [°C] 80 - 85 80 - 85
Traganteil der Belagscheiben [%] 60 - 70 60 - 70

Wurde ein Traganteil von 60 - 70 % nicht erreicht, ist der Einschleifvorgang nach
20326444_290517

Abkühlung zu wiederholen.

9
2.5.2 Einstellen des Die Tellerfedern sind entsprechend des Einstellbereichs zu schichten.
Rutschmomentes
Hinweis:
Bei der Einfachschichtung ist eine Tellerfeder aus der Kupplung zu entfernen.
(Doppelschichtung aus dem Einschleifvorgang)

Durch das Drehen der Nutmutter mit einem Hakenschlüssel kann das Rutschmo-
ment entsprechend Tellerfederschichtung auf die in der Tabelle genannten Werte
stufenlos eingestellt werden.
Die Kontrolle des Rutschmomentes erfolgt in beide Richtungen mittels Drehmo-
mentenschlüssel. Bei der Kontrolle des Rutschmomentes mit dem Drehmomenten-
schlüssel darf die Betätigung auf keinen Fall ruckartig durchgeführt werden. Der
Betätigungsweg des Drehmomentenschlüssels soll 90° - 180° betragen; die Kon-
trolle ist mindestens 3x durchzuführen. (Rutschmomenttoleranz +/- 5%)
Die Nutmutter ist durch den Gewindestift mit dem Kunststoffdruckstück gegen
Verdrehen zu sichern. Der Gewindestift ist mit Loctite 290/ 00727584 einzusetzen
(3-4 Nm).

2.6 Einsatzgrenzen Der Betrieb der Rutschkupplung ist nicht zulässig bei
• betriebsmäßigem Fahren gegen einen Festanschlag
(z. B. für Positionierzwecke).
• Einsatz in Verbindung mit einem polumschaltbaren Motor im Schaltbetrieb.
Der Einsatz der Rutschkupplung ist hierbei nur dann zulässig, wenn das gene-
ratorische Kippmoment, welches beim Umschalten von der niederpoligen in die
hochpolige Wicklung auftritt, durch Zusatzmaßnahmen auf die Höhe des Anzug-
momentes begrenzt wird.

20326444_290517

10
2.7 Abmessungen
HS 1 und HS 2 D k k2 l1 / l2

HS 1 115 53 56 21 – 0,1

HS 2 150 80 84 33 – 0,1

gespreizt
41439855.eps

2.7.1 Rutschkupplung HS 1 Kupplungshälfte

Getriebeseite HSG 1) Motorseite HSM 2) d 1 H7 d 2 H7 d 1max d 2max

Bestell-Nr. Benennung Bestell-Nr. Benennung [mm] [mm] [mm] [mm]

100 811 84 HSG 1 - 16 100 822 84 HSM 1 - 16 16 16 24 24

100 814 84 HSG 1 - 19 100 824 84 HSM 1 - 19 19 19 24 24

100 817 84 HSG 1 - 24 100 826 84 HSM 1 - 24 24 24 24 24

Vorgebohrte Kupplungshälfte (d = 12 mm)

Motorseite: Bestell-Nr. 100 809 84 (mit Nutmutter)


Getriebeseite: Bestell-Nr. 100 808 84

2.7.2 Rutschkupplung HS 2
Kupplungshälfte
Getriebeseite HSG 1) Motorseite HSM 2) d 1 H7 d 2 H7 d 1max d 2max

Bestell-Nr. Benennung Bestell-Nr. Benennung [mm] [mm] [mm] [mm]

100 841 84 HSG 2 - 24 – – 24 – 38 –

100 844 84 HSG 2 - 28 100 848 84 HSM 2 - 28 28 28 38 38

100 847 84 HSG 2 - 32 100 849 84 HSM 2 - 32 32 32 38 38

Vorgebohrte Kupplungshälften (d = 12 mm)

Motorseite: Bestell-Nr. 100 839 84 (mit Nutmutter)


Getriebeseite: Bestell-Nr. 100 838 84
20326444_290517

1) HSG: Kupplungshälfte Getriebeseite


2) HSM: Kupplungshälfte Motorseite

Nuten für Passfeder nach Din 6885 Blatt 1 11


Die aktuellen Anschriften der Vertriebsbüros sowie der Gesellschaften und
Vertretungen weltweit finden Sie auf der Homepage
www.demagcranes.com

Terex MHPS GmbH


Postfach 67 · 58286 Wetter (Deutschland)
Telefon +49 (0 )2335 92-0
Printed in Germany

Telefax +49 (0 )2335 92-7676


www.demagcranes.com

Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung der Terex MHPS GmbH, 58286 Wetter (Deutschland) Druckfehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten