Sie sind auf Seite 1von 2

D3/4 Lernbereich 2: Lesen – mit Texten und weiteren Medien umgehen

D3/4 2.4 Texte erschließen

Kompetenzerwartungen und Inhalte:

Die Schülerinnen und Schüler …

• fassen in eigene Worte, was Redewendungen oder Sprichwörter aussagen und erklären die
Bedeutung bildhafter Ausdrücke (auch gängiger Symbole) aus dem jeweiligen Zusammenhang.
• übertragen denselben Stoff in andere Textsorten oder mediale Darstellungsformen (z.B. Fabeln in
Comics, Filmszenen in Tagebucheinträge, Buchszenen in Hörspiele) und beschreiben dabei die
Besonderheiten des jeweiligen Mediums.

Stundenziel:

- Die SuS lernen auf kreative und spielerische Art und Weise die wichtigsten Sprichwörter und
Redewendungen der Deutschen Sprache.
- Die SuS können einfache Tools auf der Website anwenden und einen Comic erstellen.

Unterrichtsszenario:

Artikulationsschema:

Zeit Artikulation Lehrakte/Lernakte Sozialform Medien/


Arbeitsmittel
Hinführung Karikaturen von Sprichwörtern werden TK, UG - Karikaturen
gezeigt - Sprichwörter
→ SuS finden heraus, was die Bilder
darstellen (ohne konkreten Fokus auf die
Sprichwörter) und beschreiben was sie
sehen

L zeigt verschiedene
Sprichwörter/Redewendungen, welche
nun den Karikaturen/Bildern zugeordnet
werden

Arbeitsphase 1 L teil SuS in Gruppen zu je 2 Schülern GA www.makebelie


ein (pro Gruppe 1 PC) fscomix.com

SuS richten sich ihren Arbeitsplatz her - Computer


und verschaffen sich einen ersten - Internetzugang
Überblick über die Website - AB mit
Anleitung zur
L teilt AB mit Arbeitsauftrag aus und Website
geht kurz darauf ein: - Auswahl an
- jede Gruppe zieht sich einen Zettel aus Sprichwörtern
dem Pool mit einer Auswahl an - Drucker
Sprichwörtern
- SuS erstellen zu ihrem gezogenen
Sprichwort einen passenden Comic mit
mindestens 3 Feldern
- der Comic sollte das Sprichwort auf
eine kreative Art und Weise erklären
- bei der Gestaltung haben die SuS völlig
freie Hand (selbstständige
Ideenumsetzung)
- SuS schicken ihren fertigen Comic per
E-Mail an eine andere Gruppe (nach
vorgegebener Liste → jede Gruppe sollte
dann mindestens 1 Sprichwörter-Comic
von einer anderen Gruppe erhalten)
- dann ziehen die Gruppen wieder ein
neues Sprichwort aus dem Pool
-…

Arbeitsphase 2 Anschluss an vorhergehende Aufgabe: GA - PC's müssen


mit Drucker
- Gruppen öffnen die Sprichwörter- verbunden sein
Comix in ihrem E-Mail Postfach und - dicke
versuchen sie zu lösen schwarze
- zum Überprüfen gehen sie zu den Filzstifte
jeweiligen Gruppen, die den Comic
gestaltet haben und fragen, ob sie auf die
richtige Lösung gekommen sind
- wurde das Sprichwort richtig gelöst,
druckt die Gruppe den Comic
eigenständig aus und schreibt die Lösung
über die Bilderreihe
→ auf A4/Querformat ausdrucken
→ mit dicken Filzstift beschriften

Wiederholung bis alle Comics von jeder


Gruppe bearbeitet wurden

Sicherung Alle Ausdrucke werden an eine freie HK, UG - freie Wand


Wand im Klassenzimmer aufgehängt - Stecknadeln
→ „Wörterwand“ (Sammlung von
verschiedensten Sprichwörtern und
deren bildliche Erklärung
→ Visualisierung der Lerninhalte

L bespricht mit den SuS die Comics und


geht auf mögliche Schwierigkeiten bei
der Erstellung ein.

TK = Tafelkreis UG = Unterrichtsgeschehen
HK = Halbkreis GA = Gruppenarbeit