Sie sind auf Seite 1von 1

Gekreuzigt und auferstanden - Zum Zerreißen des Tempel-Vorhangs: Was hat sich gegenüber vorher geändert, wenn

Jesus nun als Hohepriester dient? Was hat er vorher getan? War der Zugang zu Gott
(25.06.2016)
früher bereits ebenso möglich?

Startfrage(n)
Mittwoch: Der auferstandene Christus
 Welches waren die wichtigsten Entscheidungen, die du bisher getroffen hast? War
1. Korinther 15,16-19 und Matthäus 28,1-7.17
dabei immer klar zu erkennen, was „gut“ und was „böse“ ist? Berichte! - Weshalb ist gerade die Auferstehung für unseren Glauben so enorm wichtig – so sehr,
dass ohne dies alles umsonst wäre?
Sonntag: Jesus oder Barabbas - Wer wird in diesem Fall der „Engel des Herrn“ (v.2) gewesen sein? [Sonst häufig Jesus,
Matthäus 27,15-26 der auch angebetet wird. Hier sicher Gabriel, vgl. Mt. 1-2; Lk. 1-2.] Wenn dies
- „Jesus Barabbas“, der Name des statt Jesus Christus freigelassenen Mörders, bedeutet (höchstwahrscheinlich) Gabriel war: Bei welchen Ereignissen kommt er sonst noch vor?
„Jahwe rettet, [der] Sohn des Vaters“. Was für ein Hohn, dass gerade dieser Mann [Ankündigung von Jesu Kommen in Dan. 9; Jesu Priesterdienst in Dan. 8; Jesu und
neben Jesus Christus zur Wahl stand: Was sind die Gründe dafür, dass das Volk so Johannes Geburt in Lk. 1.] Welche Bedeutung wird diesem Ereignis damit zugemessen?
hartherzig geworden war, diesen Mörder dem (wahren) „Sohn des Vaters“ - Warum wohl sind es die Frauen, die als erste von der Auferstehung erfahren?
vorzuziehen? Wie kann es so weit kommen, dass man womöglich das offensichtlich
Böse dem Guten vorziehen? Wie können wir bei uns und auch in der Gemeinde eine Donnerstag: Der Missionsauftrag
solche Entwicklung verhindern? Matthäus 28,16-20
- Welche Aspekte siehst du noch in den Berichten über die letzten Tage Jesu, die es dem - Wie kann es sein, dass immer noch „einige“ der Jünger zweifelten, obwohl sie ihm
Volk und der Obrigkeit leicht machten, in Jesus den wahren „Retter, Sohn des doch gerade begegnen?
[himmlischen] Vaters“ zu erkennen? - Von den vierzig Tagen, die Jesus noch unter seinen Jüngern weilte, werden nur die
- Pilatus wollte Jesus Christus freilassen, ließ aber dem Volk die endgültige Wahl. Was Worte in den Versen 18-20 überliefert: Warum wohl? Warum gerade diese?
hättest du an Pilatus‘ Stelle getan, um Jesus auf annehmbare Weise zu befreien? - V.18: Um welche „Gewalt / Autorität / Macht“ (gri. exousia) geht es? Wo zeigt sich Jesu
- Vergleiche Pilatus mit Judas und Petrus (s. Lektion vergangene Woche): Welche Macht / Autorität hier auf Erden? Wo besonders wenn es um den Missionsauftrag und
Gemeinsamkeiten, welche Unterschiede nimmst du wahr? die Arbeit der Gemeinde geht?
- V.20: Wie erfahren wir heute noch Jesu Gegenwart / Beistand? Wie gehst du damit um,
Montag: Unser gekreuzigter Stellvertreter wenn du dich doch einmal von Gott verlassen fühlst?
Matthäus 27,45-46
- Wie verstehst du Jesu Worte in v. 46? Hatte sein Vater ihn wirklich verlassen? Weshalb Abschlussfrage:
fragt Jesus nach dem „Warum“? - Ellen White sagt, dass gerade die Kapitel über die letzten Stunden Jesu immer wieder
- Wo hast du dich schon von Gott getrennt gefühlt? Wie kam es dazu und wie hast du genauestens von uns studiert werden sollten. Am besten sollte man täglich darüber
das überwunden? Wie wichtig waren in dem Zusammenhang Reue, Bekenntnis und nachdenken. Warum wohl? Was ist daran so besonders, dass es die anderen Themen
der Entschluss, der Sünde abzusagen? und Ereignisse der Bibel gewissermaßen in den Schatten stellt?
- Das Thema dieses Quartals ist nun zu Ende. Was ist dir besonders eindrucksvoll im Sinn
Dienstag: Zerrissener Vorhang und zerborstene Felsen geblieben? Welche Themen oder Ereignisse haben dich im Matthäusevangelium
Matthäus 27,50-54 besonders angesprochen? Erkläre!
- Was bedeuten diese Ereignisse: (1) Zerreißen des Vorhangs im Tempel; (2) Beben der
Erde; (3) Zerreißen der Felsen; (4) Öffnen der Gräber; (5) Auferstehung vieler Toter?
- Was wird es gewesen sein, das den Hauptmann dazu trieb, offen die Göttlichkeit Jesu
zu bekennen? Welche Aspekte deines Erlebens waren es, dass du dies bekennst?
1 2