Sie sind auf Seite 1von 36

Technische Beschreibung

501026De, Ausg. 3, Vers. E


Juli 2007

Radar-Füllstandsmessgerät

www.rosemount-tg.com
Technische Beschreibung
501026De, Ausg. 3, Vers. E
Juli 2007 TankRadar Pro

Inhalt

Systemübersicht_________________________________________________ 5

Eigenschaften_ __________________________________________________ 6

Messprinzip_ ____________________________________________________ 6

Anwendungen_ __________________________________________________ 7

Auswahl des richtigen Pro-Messgerätes______________________________ 8


Varianten des Transmitterkopfes_ ___________________________________________8
Softwaremodule_ ________________________________________________________8

Antennenversionen_______________________________________________ 9
Hornantenne____________________________________________________________9
Parabolantenne_________________________________________________________10
Führungsrohr-Array-Antenne_ _____________________________________________ 11
Antenne mit Prozessabdichtung____________________________________________12
Stabantenne___________________________________________________________13

Flansche_______________________________________________________ 13

Messbereich____________________________________________________ 14

Systemintegration_______________________________________________ 15
4-20 mA HART®-Systeme_________________________________________________15
TRL/2-Feldbussysteme___________________________________________________16
Foundation™-Fieldbus-Systeme____________________________________________16

Mechanische Montage_ __________________________________________ 17


Freie Ausbreitung_______________________________________________________17
Installation im Führungsrohr_______________________________________________18

Elektrische Anschlüsse_ _________________________________________ 18

Eigenschaften_ _________________________________________________ 19

Produktzulassungen_____________________________________________ 22


Technische Beschreibung
501026De, Ausg. 3, Vers. E
TankRadar Pro Juli 2007

Bestellinformationen_____________________________________________ 24
Transmitterkopf_________________________________________________________24
Antennen______________________________________________________________25
Hornantenne________________________________________________________25
Verlängert Hornantenne_______________________________________________26
Hornantenne mit integrierter Spülvorrichtung_______________________________27
Parabolantenne_ ____________________________________________________28
1- und 2-Zoll-Führungsrohrantennen_____________________________________29
Führungsrohr-Array-Antenne___________________________________________30
Antenne mit Prozessabdichtung_________________________________________31
Stabantenne________________________________________________________32
Beispiel eines Modellcodes_ ___________________________________________32

Patente________________________________________________________ 33

Technische Dokumentation für TankRadar Pro_ ______________________ 33

Technische Daten können sich ohne Ankündigungen ändern.


Rosemount Tank Radar AB haftet nicht für eventuelle Fehler in diesem Dokument.

Viton® und Kalrez® sind eingetragene Warenzeichen von Du Pont Performance


Elastomers.
Hastelloy® ist ein eingetragenes Warenzeichen von Haynes International.
Monel® ist ein eingetragenes Warenzeichen von International Nickel Co.

HART® ist ein eingetragenes Warenzeichen der HART Communication Foundation.


FOUNDATION ist ein eingetragenes Warenzeichen der Fieldbus Foundation.

DeltaV® ist ein eingetragenes Warenzeichen der Emerson Process Management-


Gruppe.

Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Eigentümer.

Copyright © Juli 2007


Rosemount Tank Radar AB.


Technische Beschreibung
501026De, Ausg. 3, Vers. E
Juli 2007 TankRadar Pro

Systemübersicht

Pro-Messgerät Pro-Messgerät Pro-Messge- Pro-Messgerät Pro-Messgerät Pro-Messge- RTG 3900


mit Parabol­ mit Führungsrohr- rät mit Horn- mit Führungs- mit Prozess­ rät mit Stab- TankRadar Rex
antenne Array-Antenne antenne rohr antenne antenne

Feldkommuni-
kationseinheit

Feldbus-
modem
Feldanzeige Alternative An-
DU2210 schlussmöglich-
keiten mit DCS

Temperatursensor TankMaster PC-


Arbeitsstationen
im Netzwerk


Technische Beschreibung
501026De, Ausg. 3, Vers. E
TankRadar Pro Juli 2007

Eigenschaften
• Mehrzweck-Radar-Füllstandsmessgerät
• Keine beweglichen Teile, kein Kontakt mit
Flüssigkeiten
• Keine Instandhaltung
• Extrem zuverlässig
• Einfache Installation
• Hohe Genauigkeit
• Einsetzbar unter schwierigen Prozessbedin-
gungen dank höchster Empfindlichkeiten und
einzigartiger Signalverarbeitung
• Hohe Flexibilität dank austauschbarer
Transmitterköpfe und Antennen
• Breites Angebot an Antennen und Optionen für
optimale Leistung bei allen Anwendungen
• Interaktives Setup mit Windows®-basierter PC-
Software oder über die Feldanzeige TankRadar® Pro ist durch seine flexible Konfiguration sowohl
für Einzelanwendungen als auch für den Einsatz in großen
• Analog 4-20 mA, kombiniert mit HART® und Anlagen mit verschiedenen Tanktypen einsetzbar.
digitalem Profibus® DP, Foundation™-Fieldbus
oder TRL/2-Feldbusausgängen
Frequenz (GHz) Gesendet
Reflektiert

fmax

Messprinzip ∆f
f1

f0 ∆f ~∆t ~ ∆d
Der Füllstand einer Flüssigkeit (oder eines Festkör- fmin
pers) wird über Radarsignale gemessen, die von
einer an der Tankoberseite angebrachten Antenne
ausgesendet werden. Zeit
Das Signal wird von der Oberfläche der im Tank t0 t1
enthaltenen Flüssigkeit reflektiert und von der An-
∆t
tenne empfangen. Da die Signalfrequenz variiert,
unterscheidet sich die Echofrequenz geringfügig
vom gesendeten Signal. Der Frequenzunterschied
verhält sich proportional zur Entfernung zwischen
Antenne und Flüssigkeit. Somit kann der Abstand
exakt berechnet werden. Dieses Verfahren wird als
FMCW (Frequency Modulated Continuous Wave) d
bezeichnet und in allen Hochleistungsradarmessge- f1 f0
räten verwendet.
TankRadar Pro überträgt auf dem 10-GHz-Frequenz­ Das FMCW-Verfahren basiert auf der
Abtastung mit Radar bei ständigen
band, um ein optimales Verhältnis zwischen Strahl- Frequenzwechseln.
breite und Antennenstörungsempfindlichkeit zu
erzielen.


Technische Beschreibung
501026De, Ausg. 3, Vers. E
Juli 2007 TankRadar Pro

Anwendungen
TankRadar Pro nutzt modernste Mikrowellentechnolo-
gien, um höchste Zuverlässigkeit und Genauigkeit zu
erreichen. Das System misst die Füllstände von Flüs-
sigkeiten, Schlämmen und zahlreichen Feststoffen.
Das Messgerät arbeitet in einem breiten Temperatur-
und Druckbereich, in Dampf-Gas-Gemischen und un-
ter sehr unterschiedlichen Prozessbedingungen.

Zu den Einsatzgebieten gehören:

• Lagertanks in Raffinerien und Tankterminals


• LPG-Lager
• Kraftwerke
Die Parabol- und Hornversionen des TankRadar Pro
• Chemische und petrochemische Industrie bieten freie Ausbreitung für eine hohe Genauigkeit bei
Füllstandsmessungen in Lagertanks.
• Pharmaindustrie
• Lebensmittel- und Getränkeindustrie
• Wasser- und Abwasseranlagen
• Wasserkraftwerke und Dämme
• Zement, Schüttgut, Holzspäne und andere
Feststoffanwendungen

Feststoffe, wie z.B. Zement, reflektieren Radarstrahlen in


den meisten Fällen nur sehr schwach. Sie erfordern den
empfindlichsten Antennentyp: eine 20-Zoll-Parabolantenne.

Führungsrohre werden für LPG-Anwendungen empfohlen, Anwendungen in Tanks mit Rührwerken erfordern ein
wenn die Oberfläche zeitweise kocht, oder wenn extreme Radarmessgerät mit der hohen Empfindlichkeit und der
Turbulenzen vorliegen. Das Rohr reduziert Schaum und erweiterten Signalverarbeitung von TankRadar Pro, um das
Turbulenzen und erhöht die Oberflächenreflexion. Messsignal von den Störsignalen zu trennen.


Technische Beschreibung
501026De, Ausg. 3, Vers. E
TankRadar Pro Juli 2007

Auswahl des richtigen Pro- Wetterschutz


Messgerätes
Elektronisches Gehäuse
Das TankRadar Pro Messgerät enthält einen Trans-
mitterkopf und den Tankanschluss mit Antenne. Feldanzeige
Der Transmitterkopf und die Elektronik im Inneren
lässt sich im laufenden Betrieb austauschen. Klemmenkasten Ex (e)

Varianten des Transmitterkopfes Kabelverschraubungen

Der Transmitterkopf ist in vier Grundausstattungen


Klemmenkasten Ex (i)
verfügbar:

• Lite Antenne
Für Anwendungen in nicht ex-gefährdeter Umge-
bung. Geeignet für Tanks ohne interne Einbauten Tankanschluss
und Rührwerke, z.B. bestimmte Lagertanks, Wasser,
Dammanwendungen usw. Die Lite-Variante enthält die
FFT-Berechnungen mit einer Gerätegenauigkeit von
±10 mm. Optional stehen Echofixer, FHAST™ und Softwaremodule
MET™ zur Verfügung.
• Standard Mit verschiedenen Optionen lässt sich das
Für ex-geschützte Anwendungen in den meisten Messgerät an den jeweiligen Einsatz anpassen:
Tanks (auch Kugeltanks oder Bullet-Tanks und Tanks
mit internen Einbauten). Die Standardvariante enthält
die Echofixer-Software, die Störquellen genauer als • Fast Fourier Transformation (FFT)
FFT erfassen kann. Die Standard-Gerätegenauigkeit Fast Fourier Transformation ist eine Signalverarbei-
beträgt ±10 mm, die sich auf ±5 mm verbessern tungstechnologie zur Erfassung der Echostruktur im
lässt, wenn das optionale FHAST™-Softwaremodul Tank.
verwendet wird. • Echofixer
• Gold Mit diesem Softwaremodul lassen sich Oberflächen-
Gold wird für schwierige Anwendungen in Tanks mit messungen trotz starker Störechos von mechanischen
Rührwerken, Heizstäben und anderen Störquellen Objekten, wie Rührwerken oder Zwischenwänden,
empfohlen. Diese Version enthält die Software Echofi- erfassen.
xer, die Software FHAST™ für erhöhte Genauigkeit so-
• Fast High Accuracy Signal Technology (FHAST™)
wie die Software MET™ für eine weitere Unterdrückung
Dieses Modul verbessert die Effizienz der Signalver-
von Störechos. Die Gerätegenauigkeit beträgt ±5 mm.
arbeitung, indem es die zu analysierende Oberfläche
• Platinum eingrenzt. Dies führt zu einer verbesserten Genauigkeit
Für höchste Genauigkeit bei Tankmessungen ist Plati- von ±5 mm.
num die beste Wahl. Sie enthält die Software FHAST™
und ausgewählte Hardware für maximale Leistung. • Multiple Echo Tracking (MET™)
Die Gerätegenauigkeit beträgt ±3 mm für Parabol-, Diese Technologie verbessert die Auflösung und
Führungsrohr-Array- und 8-Zoll-Hornantennen. Genauigkeit in Bereichen mit Störechos und am
Tankboden. Die kontinuierliche Messung der vielfachen
Störechos ermöglicht dabei die Ermittlung des
tatsächlichen Oberflächenechos.
Eine Volumenberechnung für symmetrische Tanks
ist in allen Ausführungen enthalten. Eine Tanktabelle
für nicht-symmetrische Tanks ist optional erhältlich.
Alle Softwareoptionen können vor Ort ohne
Softwaremodule für die verfügbaren Pro Versionen Änderungen an der Elektronik aktualisiert werden.
Explo- FFT FHAST™ Echofixer MET™ Mit einem neuen Startcode im Messgerät lassen
sions-
schutz
Erhöhte Ge-
nauigkeit
Störecho-
verarbeitung
Verbesserte
Auflösung
sich neue Versionen einspielen. Diese können
Lite - X Optional Optional Optional auch vorübergehend aufgespielt werden, etwa für
Standard X X Optional X Optional Versuchszwecke.
Gold X X X X X
Platinum X X X Optional -


Technische Beschreibung
501026De, Ausg. 3, Vers. E
Juli 2007 TankRadar Pro

Antennentypen Die dünne Antennenplatte schirmt


den Flansch gegen Kontakt mit dem
Tankmedium ab.
TankRadar Pro lässt sich je nach Anwendung mit
verschiedenen Antennen ausrüsten. Der Tankan-
schluss einschließlich Antenne ist als einziges Bau-
teil der Tankatmosphäre ausgesetzt. Den am häufig-
sten verwendeten Antennentyp stellt die Hornanten-
ne dar. Bei der Auswahl der Antenne empfehlen wir
den größtmöglichen Antennendurchmesser.

Hornantenne mm (Zoll)

Die Hornantenne eignet sich für Flüssigkeitsan-


200 (7,87)
wendungen. Sie kann sowohl bei freier Ausbreitung
als auch in Führungsrohren verwendet werden.
Dank der einzigartigen Flanschschraubkonstruktion
lässt sich der bestehende Flansch als Tankverbin-
dung nutzen. Das Messgerät kann auch mit einem 400
Flansch geliefert werden. (15,75)

• Standard-Hornantennen für Tanköffnungen mit 3, 4, 6


2 Zoll: 70 (2,76)
und 8 Zoll. 3-, 4- und 6-Zoll-Hornantennen können bei
3 Zoll: 95 (3,74)
langen Tankstutzen in verlängerter Bauform geliefert 4 Zoll: 150 (5,91)
werden. Optionen für Standardflansche, siehe Seite 24- 6 Zoll: 260 (10,24)
32, „Bestellinformationen“. 8 Zoll: 370 (14,57)
• Zusammen mit einer Lösung für Eine 1- und 2-Zoll- 2 Zoll: 56 (2,20)
Version ist mit Führungsrohr erhältlich. 3 Zoll: 70 (2,76)
4 Zoll: 93 (3,66)
• Bei größeren Führungsrohren sollten Sie Führungsrohr-
6 Zoll: 141 (5,55)
Array-Antennen verwenden. 8 Zoll: 189 (7,44)
2-Zoll-
• Werkstoffe, die mit der Tankatmosphäre in Berührung Führungsrohrantenne
kommen:
Dichtung aus PTFE oder Quarz. Antenne aus Edelstahl, Temperatur (°F)
Hastelloy® C-22, Titanium Gr. 2, Monel® 400 oder Tantal. -40 32 212 392 570 752
O-Ring aus Viton®-Fluorelastomer oder Kalrez®- 60
Perfluorelastomer. 1
55 798
• Sonderwerkstoffe wie Hastelloy® C-22, 50
Titanium Gr. 2, Monel® 400 und Tantal. 1 Quarz
2 PTFE
• Genauigkeit bis zu ± 5 mm mit der optionalen 40
FHAST™-Software.
• Genauigkeit mit 8-Zoll-Hornantenne bis zu ± 3 mm 30
bei Nutzung der Platinum-Version.
Druck (psig)
Druck (Bar)

20
Für die Installation im Führungsrohr siehe Seite 18.
2
Druck- und Temperatureinschränkungen hängen von 10 145
der Wahl des Flansches und der O-Ringe ab, siehe 5 73
Seite 21. 0 0
-1 -15

-40 0 100 200 300 400


Temperatur (°C)

Verhältnis zwischen Temperatur und maximalem Druck für


Hornantennen.


Technische Beschreibung
501026De, Ausg. 3, Vers. E
TankRadar Pro Juli 2007

Parabolantenne
Die Parabolantenne eignet sich sowohl für flüssige mm (Zoll) 200 (7,87)
als auch für feste Anwendungen. Da diese Antenne
über den größten Durchmesser verfügt, weist sie
die geringste Radarstrahlbreite auf und lässt sich
für überdurchschnittlich lange Messentfernungen
einsetzen.
Parabolantennen sind die unempfindlichsten 440
Antennenarten gegenüber Kontamination. Sie (17,32)
lassen sich bei Antennenkondensation einsetzen,
etwa bei Asphalt und flüssigem Schwefel.
Es sind zwei Versionen erhältlich:
die einfach zu installierende Schraubversion mit
einem Loch von 96 mm Durchmesser im Flansch
(niedriger Druck) und eine Schweißversion (hoher
162
Druck). (6,4)

• Geeignet für alle Tanks mit Öffnungen ab


450 mm.
• Teile in der Tankatmosphäre: Edelstahl und 445 (17,52)
FEP/PTFE-Fluorpolymer.
• Bestmögliche Genauigkeit für Eichanwendungen.
• Höchste Antennenverstärkung.
• Extrem hohe Beständigkeit gegen
Temperatur (°F)
Verschmutzungen.
-40 32 122 212 302 392 445
• Flexible PTFE-Schutzabdeckung für
1
Anwendungen in staubiger Umgebung erhältlich. 10 145
• Geeignet für einen Messbereich bis zu 100 m. 1 Geschweißt
2 Geschraubt
• ±3 mm Genauigkeit bei der Platinum-Variante.

5 73
Druck (psig)
Druck (Bar)

0.5 2
+0.2 +2.9
0 0
-0.2 -2.9
0.5
-40 0 50 100 150 200 230
Temperatur (°C)

Verhältnis zwischen Temperatur und maximalem Druck für


Parabolantennen.

Parabolantenne an Tanköffnung geschweißt.

10
Technische Beschreibung
501026De, Ausg. 3, Vers. E
Juli 2007 TankRadar Pro

Führungsrohr-Array-Antenne
Die Führungsrohr-Array-Antenne mit ihrer schmal
konstruierten Antenne wurde für die Montage
auf vorhandenen Führungsrohren entwickelt.
Typische Anwendungen sind Rohöltanks mit
Schwimmdächern und Benzin-/Produkttank mit oder
ohne innere Schwimmdächer.
Das Messgerät verwendet den einzigartigen
patentierten Low Loss Mode, um die Radarwellen in
die Mitte des Rohres zu übertragen. Dies eliminiert
eventuelle Ungenauigkeiten, die durch Rost oder
Produktablagerungen auf der Rohrinnenwand
auftreten können.
Die Führungsrohr-Array-Antenne ist in zwei
Versionen erhältlich: als feste Einbauvariante und
als klappbare Version. Pro Führungsrohr- Pro Führungsrohr-Array-
Array-Antennen, feste Antennen, klappbare
Das Führungsrohr muss senkrecht mit maximal 0,5° Einbauvariante Variante, ermöglicht
Abweichung (0,2 m über 20 m) installiert werden, um Handpeilungen.
höchste Genauigkeit zu erreichen.

• Für die Montage an vorhandenen


Führungsrohren geeignet.
mm (Zoll)
• Kleine Antennen für 5-, 6-, 8-, 10- oder 12-Zoll-
Führungsrohre. 200 (7,87)

• Teile in der Tankatmosphäre:


Antenne in Polyphenylensulfid (PPS).
Dichtung aus PTFE.
O-Ring aus Fluorsilikon.
Flansch aus säurebeständigem Stahl EN 1,4404
(AISI 316L). 400
(15,75)
• ±3 mm Genauigkeit.

Temperatur (°F)

-40 32 68 104 140 176 212 248


1 Klappbare Variante 10 und 12 Zoll
2 Klappbare Variante 5,6 und 8 Zoll
3
2.00 3 Feste Einbauvariante 29
1.75
1.50
1.25
Druck (psig)
Druck (Bar)

1.00 14.5
0.75
2
0.50 7.2
0.25 3.6
1
0 0
-40 0 20 40 60 80 100 120
Temperatur (°C)

Verhältnis zwischen Temperatur und maximalem Druck für


Array-Antennen.

11
Technische Beschreibung
501026De, Ausg. 3, Vers. E
TankRadar Pro Juli 2007

Antenne mit Prozessabdichtung


Die PTFE- oder Keramikscheibe dichtet die
konische Antenne von der Tankatmosphäre ab. Dies
kombiniert die Vorzüge einer Hornantenne mit dem
Vorteil, dass nur hygienische und korrosionsfeste
Werkstoffe in den Tank ragen.

• Geeignet für hygienische oder aggressive


Tankumgebungen
• Hornantenne wird durch die Keramik- oder
PTFE-Dichtung vor der Tankumgebung
geschützt.
• Keramikdichtung besitzt hohe Druck- und
Temperaturbeständigkeit.
• 4- und 6-Zoll-Ausführung mm (Zoll)

• 4-Zoll-Version für ex-gefährdete Umgebungen 200 (7,87)

• ± 10 mm Genauigkeit

Temperatur (°F)
-40 32 212 392 570 752

20

4 Zoll: 550 (21,65)


1
16 230 6 Zoll: 650 (25,59)
15 1 4-Zoll-Keramik
2 6-Zoll-Keramik
3 4-Zoll-PTFE
10
4 6-Zoll-PTFE
Druck (psig)
Druck (Bar)

2
6 86
5
3
4
2 4 Zoll: 160 (6,30)
0 0 6 Zoll: 218 (8,58)

-1 -15

-40 0 100 150 200 300 400


Temperatur (°C)

Verhältnis zwischen Temperatur und maximalem Druck für


Antennen mit Prozessabdichtungen.

12
Technische Beschreibung
501026De, Ausg. 3, Vers. E
Juli 2007 TankRadar Pro

Stabantenne
Die Stabantenne ist für kleine Stutzen bzw. Tanks mm (Zoll)
geeignet. 200 (7,87)
Der obere (inaktive) Teil der Antenne besteht aus
Edelstahl und der untere (aktive) Teil aus PTFE.
Die Stabantenne ist wie folgt erhältlich:
• Zwei Längen, 400 und 550 mm mit 300 mm
aktiver Länge. 400 (15,75)

• Flansch oder geschraubter Tankanschluss.


Der inaktive Teil der Antenne muss sich am Stutzen
befinden, um eine optimale Messleistung zu erhalten.

Inaktive Länge 100 (3,94) oder


• Widersteht hohem Druck Inaktive Länge 250 (9,84)

• Für 1,5-; 2-; 3- und 4-Zoll-Tankanschlüsse


• ± 5 mm Genauigkeit

300 (11,81)
Temperatur (°F)

-40 32 212 392

25 1 363

16 2 232
25 Bar bei 100 °C
1
Druck (psig)

16 Bar bei 200 °C


Druck (Bar)

3 -1 Bar bei 200 °C

-1 Bar bei -40 °C


4
0 0
-1 4 3 -15

-40 0 100 200


Temperatur (°C)

Verhältnis zwischen Temperatur und maximalem Druck bei


Stabantennen.

Flansche
Flansche sind in DIN-, ANSI- oder JIS-Standard
erhältlich. Flanschwerkstoff ist feuerverzinkter
Kohlenstoffstahl oder Edelstahl.
Eine vollständige Liste der erhältlichen
Standardflansche, siehe Seite 19 „Eigenschaften“
und Seite 24-32 „Bestellinformationen“.

13
Technische Beschreibung
501026De, Ausg. 3, Vers. E
TankRadar Pro Juli 2007

Messbereich
Die folgenden Diagramme zeigen auf, wie die Für führungsrohrmontierte Pro-Messgeräte liegt die
Messreichweite vom Antennentyp, der dielektrischen typische Messreichweite zwischen 35 und 50 m.
Konstante der Flüssigkeit (εr) und den Prozessbedin- Dies gilt auch für Tanks mit Turbulenzen, die Flüssig-
gungen beeinflusst wird. Für eine optimale Leistung keiten enthalten, deren εr-Wert 1,9 unterschreitet.
sollte sich der maximale Messabstand innerhalb des HINWEIS:
Bereichs befinden, der im Diagramm mit dunkler
• Bei Flüssigkeiten, deren εr-Wert 1,9 unterschreitet, wie
Farbe gekennzeichnet ist. Um den Messbereich in z.B. verflüssigte Gase, empfehlen wir Antennen mit einem
Tanks mit Turbulenzen zu erweitern, kann ein Füh- Durchmesser von mindestens 8 Zoll, falls die Messung bei
rungsrohr verwendet werden. freier Ausbreitung vorgenommen wird. In diesem Fall ist
der typische Messbereich 15 m.
a: Öl, petrochemische Produkte, Benzin und
• Der Messbereich für 4- und 6-Zoll- Antennen mit Prozes-
andere Kohlenwasserstoffe (εr =1,9-4,0). sabdichtungen entspricht etwa 60 % der 4- und 6-Zoll-
Hornantennen.
b: Alkohole, konzentrierte Säuren,
• Bei Array-Antennen hängt der Messbereich von der
organische Lösungsmittel, Öl-Wasser- Schlitzgröße des Führungsrohrs ab.
Mischungen und Aceton (εr =4,0-10). • Die unten aufgeführten Werte gelten für gereinigte Antennen.
c: Leitende Flüssigkeiten, z.B. Lösungen auf • Der max. Produktfüllstand sollte sich 20 mm unter dem
Antennenende befinden. Messungen mit einer im Produkt
Wasserbasis, verdünnte Säuren and Alkali eingetauchten Stabantenne ist mit einer speziellen
(εr > 10). Konfiguration möglich.
(m) 3-Zoll-Horn 4-Zoll-Horn/Stab 6-Zoll-Horn 8-Zoll-Horn Parabol
a b c a b c a b c a b c a b c
0 0 0 0 0

10 10 10 10 10

20 20 20 20 20

30 30 30 30 30

40 40 40 40 40 Messbereich in
Tanks mit ruhiger
50 50 50 50 50 Oberfläche.

60 60 60 60 60

(m) 3-Zoll-Horn 4-Zoll-Horn/Stab 6-Zoll-Horn 8-Zoll-Horn Parabol


a b c a b c a b c a b c a b c
0 0 0 0 0

10 10 10 10 10

20 20 20 20 20

30 30 30 30 30
Messbereich
40 40 40 40 40 in Tanks mit
moderater
50 50 50 50 50 Rührbewegung.

5-, 6- und 10-12-Zoll- 1-Zoll-Füh- 2-Zoll-Füh- 3- bis 6-Zoll-Hornantenne


(m) 8-Zoll-Array- Array-Antenne rungsrohr- rungsrohr- im vorhandenen Führungsrohr
Antenne antenne antenne
a b c a b c a b c a b c a b c
0 0 0 0 0

10 10 10 10 10

20 20 20 20 20

30 30 30 30 30
Messbereich
40 40 40 40 40 in Tanks mit
Führungsrohr.
50 50 50 50 50

14
Technische Beschreibung
501026De, Ausg. 3, Vers. E
Juli 2007 TankRadar Pro

Systemintegration
TankRadar Pro lässt sich mit verschiedenen Ausgän-
gen ausrüsten, z.B. analoges 4-20 mA-Signal, HART®,
Foundation™-Fieldbus, Profibus® DP oder der Mod-
bus-basierte TRL/2-Feldbus von Rosemount. Es las-
sen sich Einzelwerte oder mehrere der berechneten
Werte für Füllstand, Volumen, Durchschnittstempera-
tur oder Signalstärke auf den Signalausgang legen.
Die Daten werden auf der optionalen Feldanzeige
DU2210 ausgegeben. Diese wird direkt am Gerät
oder separat montiert. An die separate Feldanzeige
lassen sich bis zu sechs Temperatursensoren
anschließen.
TankRadar Pro lässt sich unkompliziert mit vier Ta-
sten auf der Feldanzeige oder über den PC mithilfe
der Windows-basierten Software RadarMaster kon-
figurieren. Der benutzerfreundliche Assistent und
das ausführliche Online-Handbuch im RadarMaster
erleichtern die Konfiguration des Messgerätes für die
verschiedensten Anwendungen.
Die eigensichere Feldanzeige DU2210 zeigt den Füllstand (m
oder ft) und die Temperatur (ºC oder ºF) und lässt sich zur
4-20 mA HART®-Systeme Konfiguration des Messgerätes nutzen.

Die 4-20 mA HART® analogen Ausgänge sind entwe-


der passiv (für den Anschluss an die Stromleitung)
oder aktiv (als Stromzufuhr für externe Feldanzeigen
usw.). Die analogen Ausgänge lassen sich eigensi-
cher auslegen. Die Konfiguration kann ebenso über
das Rosemount AMS™-System oder einen Rose-
mount 275/375 Handheld-Communicator geschehen.

4-20 mA/HART®

Alarmrelais- Leitsystem
einheit
Modem

Fernanzeige

Handheld HART®-
Temperatur- Communicator PC mit RadarMaster/
sensor TankMaster-Software

15
Technische Beschreibung
501026De, Ausg. 3, Vers. E
TankRadar Pro Juli 2007

TRL/2-Feldbussysteme
Bei Verwendung der digitalen TRL/2-Feldbus Gruppen-
Ausgänge können bis zu 12-15 Messgeräte an jeden busse Feldkommuni-
Zweileiter-Feldbus angeschlossen werden. Dadurch kationseinheit
wird eine hohe Datenübertragungsgeschwindigkeit
gewährleistet. Jeder Feldbus ist mit einer Feldbusse
Feldkommunikationseinheit (FCU) verbunden, die PC mit RadarMaster/
eine bis zu vierfache Feldbusanbindung mit Daten TankMaster-Software
bis zu 32 Tanks verarbeiten kann. Um eine größere
Tankanzahl zu koordinieren, können mehrere Nicht ex- Feld-
anzeige
FCUs installiert werden. Von der FCU können
Bereich
Daten im RS232/485- oder TRL/2-Bus-Format an
den Leitrechner (DCS, PC oder SPS) übertragen
werden. Pro-Messgeräte mit TRL/2-Bus-Ausgängen
können ebenfalls mit der TankMaster-Software
gekoppelt werden. Diese bietet optional einen OPC-

Temperatureingang
Server zur Einbindung in das Anlagennetzwerk.

Temperatursensor
Foundation™-Fieldbus-Systeme
Foundation™-Fieldbus bietet eine digitale, bidirektio-
nale, Multidrop-, High-Speed-Kommunikationsver- TankRadar Rex TankRadar Pro
bindung für intelligente Feldgerät und Leitsysteme.
Die Gerätekompatibilität ermöglicht intelligente Re-
gelkreise. TankRadar Pro lässt sich zusammen mit
jedem anderen Gerätetyp an den Feldbus anschlie-
ßen. Es lassen sich bis zu 16 Pro-Messgeräte an je-
des Segment anschließen. Die Feldbusschnittstelle
kann eigensicher ausgelegt werden.
Das Pro-Messgerät lässt sich von jedem Hostsystem
konfigurieren.
Einen erweiterten Support für Konfiguration, Ser-
vicediagnose und Online-Hilfe bietet das Emerson
DeltaV®-System.
HOST/DCS-System Instandhaltung

TM

Leitsystem

16
Technische Beschreibung
501026De, Ausg. 3, Vers. E
Juli 2007 TankRadar Pro

Mechanische Befestigung
Das TankRadar Pro-Messgerät lässt sich leicht
auf das Tankdach transportieren und auf einem
passenden Stutzen oder Rohr montieren.
10 mm oder
mehr
Freie Ausbreitung
Das Messgerät sollte wie folgt installiert werden:

• Richten Sie die Antenne rechtwinklig an einer


horizontalen Oberfläche aus. Halbe
Strahlbreite
• Sorgen Sie bei der Montage des Messgerätes
für so wenig Störobjekte wie möglich im Minimaler Abstand:
Radarstrahl. 0,6 m

• Fülleinläufe, die Turbulenzen verursachen, soll- Für die beste Messleistung sollte
die Stutzenhöhe niedriger als die
ten sich in ausreichender Entfernung befinden. Antenne sein.
Beste Methode für
• Wählen Sie den größtmöglichen Antennen- die mechanische
durchmesser. Ein größerer Empfangsbereich Befestigung des Radar-
bündelt den Radarstrahl und gewährleistet eine Füllstandsmessgeräts
bei freier Ausbreitung
maximale Antennenverstärkung. Dadurch las-
sen sich schwache Oberflächenechos besser
kompensieren.
• Die Hornantenne kann 1-2° zur die Tankmitte
hin geneigt sein, um die Genauigkeit zu
erhöhen (bei Tanks mit einer Höhe über 10 m).
5m

Strahlbreite
Abstand

Strahldurchmesser und Strahlwinkel 10 m

Abstand, m
Antennen- 3-Zoll- 4-Zoll-Horn/4- 6-Zoll-Horn/ 8-Zoll- Parabol
typ Horn Zoll-Prozess­ 6-Zoll-Prozes- Horn
abdichtung/Stab sabdichtung 15 m
Strahl- 25° 21° 18° 15° 10°
breite
5 (16) 2,2 (7,2) 1,9 (6,2) 1,6 (5,2) 1,3 (4,3) 0,9 (3,0)
10 (33) 4,4 (14) 3,7 (12) 3,1 (10) 2,6 (8,5) 1,7 (5,6) 20 m
15 (49) 6,7 (22) 5,6 (18) 4,7 (15) 3,9 (13) 2,6 (8,5)
20 (66) 8,9 (29) 7,4 (24) 6,3 (21) 5,3 (17) 3,5 (11)
Strahldurchmesser und Strahlwinkel der TankRadar Pro-
Antennen
Die ebene Tankwand kann innerhalb des
Strahlwinkelbereiches der Antenne lokalisiert
werden, so lange ein Minimalabstand zwischen
Messgerät und Tankwand eingehalten wird (siehe
Abbildung oben).
Bei langen Stutzen ist die Verwendung einer
Verlängerung (Bild rechts) möglich.
Die Standardlänge der verlängerten Hornantenne
beträgt 500 mm für 3-, 4- oder 6-Zoll-Hornantennen.
Längere Hornantennen sind auf Anfrage erhältlich. Hornantennenverlängerung

17
Technische Beschreibung
501026De, Ausg. 3, Vers. E
TankRadar Pro Juli 2007

Installation im Führungsrohr
Die Führungsrohrinstallation eignet sich vor allem
für Anwendungen mit unruhigen Flüssigkeiten oder
Flüssigkeiten mit einem sehr niedrigen εr-Wert, die
Radarstrahlen nur schwach reflektieren, wie LPGs.
2-, 3-, 4- und 6-Zoll-Hornantennen lassen sich in
existierenden Führungsrohren montieren.
Die verwendeten Rohre müssen innen sauber
sowie frei von übermäßigen Vertiefungen, Rost oder
größeren Löchern sein.
Ein 1-Zoll-Führungsrohr und die Antennenbefesti-
gung mit einem maximalen Messbereich von 3 m ist
ebenfalls erhältlich.
Messgeräte für 1- und 2-Zoll-Führungsrohre sind
ausschließlich für reine Flüssigkeiten geeignet und
können als Komplettlieferung mit Führungsrohr, Ab-
lenkblech und Befestigungen geliefert werden (kein Ablenkblech
Schweißen erforderlich).
Es ist ebenso möglich, die Führungsrohr-Array-An-
tennen für Messungen in einem vorhandenen Füh-
rungsrohr zu verwenden. TankRadar Pro misst den Füllstand in 1- bis 12-Zoll-
Diese Antenne ist in 6, 8, 10 und 12 Zoll erhältlich - Führungsrohren.
als feste Einbauversion oder als klappbare Variante.
Installationshinweise erhalten Sie von Emerson
Process Management/Rosemount Tank Gauging
oder einem autorisierten Händler.

Elektrische Anschlüsse
Der Transmitterkopf besitzt zwei separate
Klemmenkästen. Der eine ist für den nicht-
Variante 1
eigensicheren Primärsignalausgang und die Eigensicher (EEx i)
Stromversorgung. Der andere wird im Normalfall
IS Gnd
für eigensichere HART®/Analogausgänge DP DB
7
oder wahlweise für einen nicht-eigensicheren 6 DP DA Anzeigeeinheit
DP+
Analogausgang verwendet. 5
4-20 mA-
4 Sekundär-
3 4-20 mA+ ausgang
Nicht-eigensicher (EEx e) 4-20 mA HART-
2 Primär­
1 4-20 mA HART+
ausgang
X2
Primär­ 4-20 mA HART+ /Profibus DP/TRL2 bus 1
ausgang 4-20 mA HART- /Profibus DP/TRL2 bus 2
N/L1/+ 3
Stromversor- L/L2/-
4
gung
Variante 2
X1 Nicht-eigensicher (EEx e)

Je nach Option können die Ausgänge entweder aktiv 4 4-20 mA-


4-20 mA+ Sekundär-
oder passiv sein. 3 ausgang
2
Bei den Kabeln handelt es sich um verdrilltes und 1 Nicht
X2 verwendet
abgeschirmtes Zweileiterkabel mit mindestens
0,5 mm2 (AWG 20), ½-Zoll-Gewinde NPT für
Kabelverschraubungen oder Stromstecker.
Ausführliche Installationsanleitungen entnehmen Sie
dem Bedienerhandbuch für TankRadar Pro (306010E).

18
Technische Beschreibung
501026De, Ausg. 3, Vers. E
Juli 2007 TankRadar Pro

Eigenschaften
Allgemein
Produktbezeichnung TankRadar Pro: Lite, Standard, Gold oder Platinum
Arbeitsprinzip 10 GHz FMCW-Radar
Strahlbreite Siehe Seite 17
Mikrowellenausgangsleistung Max. 1,0 mW
Interne Kalibrierung Integriertes Referenzkabel für automatische Temperaturkompensation.
Signalverarbeitung Digitale Signalverarbeitung mit FFT, FHAST™, MET™ und Echofixer
Temperaturmessung 1-3 Spotelemente, PT100 oder CU100, oder 6 Spotelemente mit Rückleitung.
Eingangsgenauigkeit ±0,5 °C

Anzeige/Konfiguration
Anzeige (werkseitig am Messgerät • 6-stellige graphische LCD-Anzeige, 128 x 64 Pixel.
montiert) • Für Anzeige und Konfiguration.
• 4 Steuerungs-Softkeys.
• 7 Textzeilen mit 16 Zeichen/Zeile
• Wetter-/Schmutzhaube Schutzklasse IP67.
Anzeige (separat montiert) Siehe oben, in einem separaten Gehäuse montiert, Schutzklasse IP67
Max. Kabellänge, Anzeige - Radarmessgerät: 100 m
Kabeltyp: Abgeschirmtes Vierdraht-Instrumentenkabel; min. 0,5 mm² (AWG 20)
Optional: Temperaturmessung 1-3 Spotelemente PT100 oder CU100 (siehe oben)
HART®-Gerät Rosemount 275/375 Handheld-Communicator.
Rosemount Asset Management Solutions-Software (AMS™).
Foundation™-Fieldbus Alle Foundation™-Fieldbus-Hostsysteme (DeltaV® bietet erweiterte Grafik).
PC-/Fernkonfiguration RadarMaster, Windows-basierte Konfigurationssoftware.
WinSetup, Einrichtungssoftware für Tankterminals und Raffinerien.

Mechanisch
Antennen Horn-, Parabol-, Führungsrohr-Array-, Prozessabdichtungs- und Stabantennen
Antennenwerkstoff, der den Hornantenne Antennenmaterial, Var. 1: Edelstahl 316L, Var. 2:
Umgebungsbedingungen im Tank (PTFE-Dichtung) Hastelloy® C-22, Var. 3: Tantal, Var. 4: Monel® 400
ausgesetzt ist. O-Ringe: Viton®-Fluorelastomer oder Kalrez®-Perfluorelastomer
Dichtung: PTFE-Fluorpolymer
Hornantenne Antennenmaterial, Var. 1: Edelstahl 316L, Var. 2:
(Quarz-Dichtung) Hastelloy® C-22, Var. 3: Tantal, Var. 4: Monel® 400
O-Ringe: Viton®-Fluorelastomer oder Kalrez®-Perfluorelastomer
Dichtung: Quarz
Parabolantenne Edelstahl 316L, FEP/PTFE-Fluorpolymer
Antenne mit PTFE-Fluorpolymer oder Al2O3 (Aluminiumoxid)
Prozessabdichtung
1- und 2-Zoll- Antennenwerkstoff: Edelstahl 316L
Führungsrohrantennen O-Ringe: Viton®-Fluorelastomer oder Kalrez®-Perfluorelastomer
Dichtung: PTFE-Fluorpolymer oder Quarz
Führungsrohr-Array- Antennenwerkstoff: Polyphenylensulfid (PPS).
Antennen O-Ring: Fluorsilikon.
Dichtung: PTFE-Fluorpolymer.
Stabantenne Antennenwerkstoff: Edelstahl 316L und PTFE-Fluorpolymer
O-Ringe: Viton®-Fluorelastomer oder Kalrez®-Perfluorelastomer
Dichtung: PTFE-Fluorpolymer
Antennenabmessungen Siehe Seite 9-13
Antennenverlängerung Abmessungen Siehe Seite 17
Werkstoff Verlängerte Hornantennen sind in Edelstahl 316L erhältlich
Spülanschluss 1/2 Zoll NPT
Gehäuse Dauerformguss-Aluminium, verchromt und pulverbeschichtet (120 µm).
Flansche DIN-, ANSI- und JIS-Standard,
Werkstoff: Feuerverzinkter Kohlenstoffstahl, Fe/Zn Klasse A 553589 oder
Edelstahl A182 Gr. F 316L und EN 10222-5-1.4404
Gewicht (ohne Flansch) Etwa 8 kg, je nach Antennenwahl.
19
Technische Beschreibung
501026De, Ausg. 3, Vers. E
TankRadar Pro Juli 2007

Mechanisch
Höhe über Flansch 400 mm

Elektrisch
Stromversorgung Ultra-wide 24-240 V DC oder AC 0-60 Hz
Stromverbrauch Maximal 10 W, nominal 5 W
Ausgänge Primärausgang Alt. 1: HART® + 4-20 mA-Stromkreise (optional
(für Füllstand, Volumen usw.) eigensicher)
Var. 2: TRL/2 Bus (FSK mit Modbus-Protokoll)
Var. 3: Profibus® DP
Var. 4: Foundation™-Fieldbus (optional eigensicher)
Sekundärausgang (optional, für Volu- Analoger Stromkreis mit 4-20 mA, aktiv oder passiv.
men, Signalqualität, Temperatur usw.) Optional: eigensichere Ausführung
Analoge Ausgangscharakteristik Typ Analoger Stromkreis mit 4-20 mA, aktiv (mit) oder passiv
(ohne Stromversorgung).
Galvanische Isolierung > 1500 V RMS oder DC
Genauigkeit ± 300 µA bei 4 mA
± 600 µA bei 20 mA
Messbereich 4-20 mA
Alarmfüllstand 3,8 mA; 22 mA oder eingefroren, Software wählbar
Auflösung 0,5 µA (0,003 %)
Linearität ± 0.01 %
Temperaturdrift ± 50 ppm/°C
Ausgangsimpedanz > 10 MΩ
Spannungsübereinstimmung 7-30 V (passiver Ausgang)
Externer Schleifenwiderstand < 700 Ω (passiver Ausgang mit 24 V externer Spannung)
< 300 Ω (aktiver Ausgang)
Foundation™-Fieldbus-Eigenschaften Empfindlich gegenüber Polarisation Nein
Ruhestrom 12,5 mA
Minimale Startspannung 9,0 V
Gerätekapazität/Induktivität Ci=0 μF/Li=0 mH
Klasse Link Master (LAS)
Anzahl der VCRs 20
VCR-Statistik Ja
Slotzeit/Antwortverzögerung/Verzöge- Min. 6 ms/Max. 4 ms/Min. 7 ms
rung zwischen zwei Meldungen
Funktionsblöcke 6 analoge Eingänge, 2 Messwertgeber, 1 Betriebsmittel
Ausführungszeit 60 ms für AI-Block
Instantiierung Ja (alle aktiviert)
Verfügbare Menüs und Methoden Messwertgeber-Block: Konfig. des Messgerätes, Gerä-
teneustart, Zurück auf Werkseinstellungen, Sensorbus.
Betriebsmittel-Funktionsblock: Master Reset
Entspricht Foundation™-Fieldbus ITK 4.6
Erweiterte Diagnose Störungen: Füllstand, Temperatur und Volumen­
messungen fehlerhaft
Warnungen: Leerer Tank, voller Tank, Datenbank-,
Hardware-, Software- und Konfigura­
tionswarnungen
Fehler: Datenbank-, Hardware-, Software- und
Konfigurationswarnungen
Ausgangskabel Abgeschirmtes und verdrilltes Zweileiterkabel, min. 0,5 mm² (AWG 20)
Kabeleingänge 3 x ½-Zoll-NPT für Kabelverschraubungen oder Leitungseingänge.
Optional: Kabelverschraubungsset mit 3 x EEx e-zugelassenen (ATEX) Kabelverschraubungen
(½ Zoll).
Optional: 3 x EEx e-zugelassene (ATEX) Adapter (½-Zoll) NPT/M20
Relaisausgänge Optionale Ausrüstung, im separatem Gehäuse montiert. Potentialfreie Kontakte, standardmäßig
geöffnet oder standardmäßig geschlossen, wählbar. Schaltkapazität: 100-260 V AC, 3 A oder 24-
48 V DC, 3 A
Funktion: Alarmgrenzwerte und Hysterese werden am Radarmessgerät eingestellt.

20
Technische Beschreibung
501026De, Ausg. 3, Vers. E
Juli 2007 TankRadar Pro

Messleistung
Gerätegenauigkeit ± 3 mm, ± 5 mm oder ± 10 mm, je nach Modell
Auflösung 1 mm
Temperaturstabilität ± 500 ppm der Messentfernung innerhalb der Umgebungstemperaturen
Wiederholgenauigkeit ± 1 mm
Messbereich 0-50 m Standard, 0-99 m, spezielle Konfiguration
Aktualisierungszeit 100 ms
Optionale Störechoverarbeitung Echofixer und MET™ Multiple Echo Tracking
Ex-Zulassung für Transmitterkopf Siehe Seite 22-23
(Standard, Gold und Platinum
Version)
Überfüllsicherung gemäß TÜV, BPG-US 99/6001

Umwelt
Druck/Temperatur an Antenne Siehe Diagramme auf Seite 9-13
Umgebungstemperatur -40 bis 70 °C
Tanktemperatur -40 bis 400 °C
Druck Siehe Seite 9-13
Emissionszertifikate FCC: K8CPRO, K8CPROX. R&TTE: E813268O-CC
Feuchte IEC 60068-2-3
Klimaklasse/Korrosionsklasse IEC 68-2-1, IEC 60068-2-52 Test KB Severity 2
Eindringschutz IP66,IP67, NEMA 4
Vibration IEC 721-3-4 Klasse 4M4
UV-Schutz ISO 4892-2
Elektromagnetische Verträglichkeit EN61326-1:1997 einschl. A1:1998 und A2:2001, Elektromagnetische Verträglichkeit EN50081-2,
Emissionen EN50081-1
Blitzschutz EN61326, EN61000-4-5, IEC801-5, Level 2 kV
Stromversorgungsschwankung IEC 92 Teil 504 Abs. 3.5
Kesselzulassung CSA B51-97: Übereinstimmung

HINWEIS: Der zulässige Druck für die verschiedenen Flanschtemperatur


Antennen kann niedriger sein. Dies hängt von der hier gemessen
Flanschwahl ab. Die minimale/maximale Flanschtemperatur O-Ringe
hängt von der O-Ring-Wahl ab, siehe untenstehende Tabelle.

O-Ring- Min. Temperatur Max. Temperatur


Werkstoff °C in Luft °C in Luft Prozess­
temperatur hier
gemessen
Viton® -15 (5) 200 (392)
Kalrez® 6375 -20 (-4) 275 (527)

Die Flanschtemperatur hängt von der Montage ab, wie z.B.


von Stutzenposition, Abstand zum max. Produktfüllstand,
Stutzenhöhe, Isolierung usw.

21
Technische Beschreibung
501026De, Ausg. 3, Vers. E
TankRadar Pro Juli 2007

Produktzulassungen
Zugelassene Werksnorm Max. Versorgungsspannung: 55 V DC
Passiver Analogausgang 4-20 mA,
Rosemount Tank Radar AB – Göteborg, Schweden Typenschild-Identifizierung = HART® passiv.
Spannungsübereinstimmung 7-30 V:
EU-Richtlinieninformationen Ui < 30 V
Die CE-Konformitätserklärung zu allen EU-Richtlinien für dieses Ii < 200 mA
Produkt finden Sie auf der Rosemount Tank Gauging-Website Pi < 1,3 W
unter www.rosemount-tg.com. Den Papierausdruck erhalten Sie Ci = 0 μF
bei Ihrem lokalen Handelsvertreter. Li = 0 mH
Aktiver Analogausgang 4-20 mA,
ATEX-Richtlinie (94/9/EG) Typenschild-Identifizierung = HART® aktiv.
Rosemount Tank Radar AB erfüllt die Vorgaben der ATEX- Max. Last 300 Ω:
Richtlinie. Uo < 23,1 V
Io < 125,7 mA
Übliche Werkszulassungen für Factory Po < 0,726 W
Cext <0,14 μF
Mutual (FM) Lext < 2,2 mH
Das Messgerät wird standardmäßig untersucht und getestet, um FoundationTM-Fieldbus,
sicher zu stellen, dass die Konstruktion den Grundanforderungen Typenschild-Identifizierung = FoundationTM-Fieldbus.
nach FM bei der Elektronik, Mechanik und Feuerschutzbestim- Ui < 30 V
mungen entspricht. Ii < 300 mA
Pi < 1,3 W
Information zur europäischen ATEX- Ci = 0 μF
Richtlinie für TankRadar Pro Li = 0 mH

Die speziellen Sicherheitsanweisungen für TankRadar Pro, Feldanzeige DU2210


die Informationen zur ATEX-Richtlinie einschließen, werden
zusammen mit dem Messgerät ausgeliefert. Hier werden die Zulassungsnummer: Sira 00ATEX 2062
speziellen Anforderungen für die sichere Installation und den ATEX-Kennzeichnung II 1/2 G
sicheren Gebrauch von TankRadar Pro in ex-geschützter Ohne Temperatureingänge
Umgebung aufgelistet. Eine Unterlassung gefährdet die
ATEX-Zeichen: II 1/2 G
Sicherheit. Rosemount Tank Control AB übernimmt keine Haftung,
Sicherheitscodierung: EEx ib IIC T4 (Tamb -40 °C, +70 °C)
wenn die unten genannten Anforderungen nicht erfüllt werden.
Mit Temperatureingängen
Canadian Registration Number (CRN) ATEX-Zeichen: II 1/2 G
Sicherheitscodierung: EEx ib [ia] IIC T4 (Tamb -40 °C, +70 °C)
Die Konstruktion der Hornantenne ist für den Gebrauch in Kanada
zugelassen und registriert.
CRN: 0F0610.9C.
IECEx-Zulassungen
TankRadar Pro
ATEX-Zulassungen
Zulassungsnummer: IECEx SIR 05.0024X
TankRadar Pro
Mit eigensicheren Ausgängen (nur)
Zulassungsnummer: Sira 03ATEX 1294X
Sicherheitscode: Ex de [ib] [ia] IIC T6 tD A20 IP65 T85 °C
ATEX-Kennzeichnung II 1/2 GD
Mit nicht-eigensicherem Primärausgang und eigensicherem
Mit eigensicheren Ausgängen (nur)
Anzeigeausgang
ATEX-Zeichen: II (2) (1) 1/2 GD T85 °C
Sicherheitscode: Ex de [ia] IIC T6 tD A20 IP65 T85 °C
Sicherheitscodierung: EEx de [ib] [ia] IIC T6 (-40 bis +70 °C)
Mit nicht-eigensicheren Primär- und bzw. oder nicht-
Ist gemäß Installationszeichnung 9150074-935 zu installieren.
eigensicheren Sekundärausgängen
Mit nicht-eigensicherem Primärausgang und eigensicherem
Sicherheitscode: Ex de IIC T6 tD A20 IP65 T85 °C
Anzeigeausgang
ATEX-Zeichen: II (1) 1/2 GD T85 °C
Sicherheitscodierung: EEx de [ia] IIC T6 (-40 bis +70 °C)
Ist gemäß Installationszeichnung 9150074-936 zu installieren.
Mit nicht-eigensicheren Primär- und bzw. oder nicht-
eigensicheren Sekundärausgängen
ATEX-Zeichen: II 1/2 GD T85 °C
Sicherheitscodierung: EEx de IIC T6 (-40 bis +70 °C)

22
Technische Beschreibung
501026De, Ausg. 3, Vers. E
Juli 2007 TankRadar Pro

Max. Versorgungsspannung: 55 V DC Max. Betriebstemperatur +70 °C


Passiver Analogausgang 4-20 mA,
Typenschild-Identifizierung = HART® passiv. Staubexplosionssicher für den Gebrauch in Klasse II/III,
Spannungsübereinstimmung 7-30 V: Division 1, Gruppen E, F, und G.
Ui = 30 V Verwenden Sie die Leitungen bis max. 85 °C
Ii = 200 mA
Ci = 0 μF Feldanzeige DU2210
Li = 0 mH
Uo = 0 V Zulassung: 4D5A9.AX
Io = 0 mA Alle Versionen
Um = 250 Vrms
Eigensicher für HAZLOC
Aktiver Analogausgang 4-20 mA, Klasse I, Division 1, Gruppe A, B, C und D T4
Typenschild-Identifizierung = HART® aktiv.
Max. Last 300 Ω: Max. Betriebstemperatur +70 °C
Uo = 23,1 V
Ist gemäß Leitsystemzeichnung
Io = 125,7 mA
9150074-997 zu installieren.
Po = 0,726 W
Co = 0,14 μF
Lo = 2,2 mH
Zulassungen durch Canadian Standards
Ci = 0 μF Association (CSA)
Li = 0 mH
TankRadar Pro
Foundation™-Fieldbus,
Typenschild-Identifizierung = Foundation™-Fieldbus. Zulassungsnummer: 2003.153280-1346169
Ui < 30 V Mit nicht-eigensicheren Primär- und bzw. oder
Ii < 300 mA Sekundärausgängen
Pi < 1,3 W
Ci = 0 μF Explosionsgeschützt Ex de IIC T6
Li = 0 mH
Ist gemäß Leitsystemzeichnung
Feldanzeige DU2210 9150074-937 zu installieren.

Zulassungsnummer: IECEx SIR 05.0021 Werksseitig versiegelt, Abdichtung des Kabels nicht erforderlich.

Ohne Temperatureingänge Mit eigensicheren Anzeigeausgängen, eigensicheren Primär-


Sicherheitscode: Ex ib IIC T4 (Tamb -40 °C, +70 °C) und bzw. oder Sekundärausgängen

Mit Temperatureingängen Explosionsschutz Ex de [ib/ia] IIC T6


Sicherheitscode: Ex ib [ia] IIC T4 (Tamb -40 °C, +70 °C) Ist gemäß Leitsystemzeichnung
9150074-939 zu installieren.
Factory Mutual (FM)-Zulassungen
Werksseitig versiegelt, Abdichtung des Kabels nicht erforderlich.
TankRadar Pro
Feldanzeige DU2210
Zulassungsnummer: 4D5A9.AX
Zulassungsnummer: 2003.153280-1346165
Mit eigensicheren Ausgängen
(alle Versionen, bis auf die unten aufgelisteten) Ohne Temperatureingänge
Eigensicher EEx ib IIC T4 (Tamb -40 °C, +70 °C)
Explosionssicher mit eigensicheren Ausgängen für HAZLOC
Klasse I, Division 1, Gruppe A, B, C und D Mit Temperatureingängen
Eigensicher EEx ib [ia] IIC T4 (Tamb -40 °C, +70 °C)
Max. Betriebstemperatur +70 °C
Ist gemäß Leitsystemzeichnung
Staubexplosionssicher für den Gebrauch in Klasse II/III, 9150074-944 zu installieren.
Division 1, Gruppen E, F, und G.
Verwenden Sie die Leitungen bis max. 85 °C
Ist gemäß der
Leitsystemzeichnung 9150074-994 zu installieren.
Mit nicht-eigensicheren Sekundärausgängen
Explosionsschutz
Klasse I, Division 1, Gruppe A, B, C und D

23
Technische Beschreibung
501026De, Ausg. 3, Vers. E
TankRadar Pro Juli 2007

Bestellinformationen
Transmitterkopf

Pos. Elem. Code Beschreibung Hinweis


1 Transmitterkopf A Platinum (1)
Ex-zugelassen. Mit FHAST™.
± 3 mm Genauigkeit
G Gold Ex-zugelassen. Mit Echofixer, FHAST™, MET™.
± 5 mm (± 0,2 Zoll) Genauigkeit
S Standard Ex-zugelassen. Mit Echofixer.
± 10 mm Genauigkeit
L Lite (2) Non-Ex. ± 10 mm Genauigkeit
2 Optionale Software 0 Keine optionale Software
E Echofixer (3)
F FHAST™ (4)
G FHAST™ und Echofixer (5)
H FHAST™ und MET™ (4)
L FHAST™, MET™ und Echofixer (5)
3 Ex-Zulassung 0 Keine Ex-Zulassung
C ATEX Siehe Seite 22-23
F FM Siehe Seite 22-23
I IECEx Siehe Seite 22-23
S CSA Siehe Seite 22-23
4 Stromversorgung P Ultra-wide-Eingangsbereich
(24-240 V DC/AC)
5 Primärausgang 0 Kein
1A 4-20 mA HART®, aktiver Ausgang
1B 4-20 mA HART®, aktiver Ausgang, IS (6)
1C 4-20 mA HART®, passiver Ausgang
1D 4-20 mA HART®, passiver Ausgang, IS (6)
2A TRL/2-Bus, Modbus-Protokoll
3A Profibus® DP
4A Foundation™-Fieldbus, nicht-eigensicher
4B Foundation™-Fieldbus, eigensicher (6)
6 Anzeigeeinheit 0 Keine
P Anzeigeeinheit. Werkseitig am Messgerät
montiert
R Anzeigeeinheit für separate Montage
T Anzeigeeinheit für separate Montage, mit
Temperatureingängen
7 Sekundärausgang 0 Kein
A 4-20 mA, aktiver Ausgang (7)(10)
B 4-20 mA, aktiver Ausgang, IS (6)(9)(10)
C 4-20 mA, passiver Ausgang (7)(10)(11)
D 4-20 mA, passiver Ausgang, IS (6)(9)(10)(11)
8 Volumenberech- 0 Enthält drei vorkonfigurierte Tankformen (verti-
nung kale und horizontale Zylinder sowie Kugelform)
S Tanktabelle (bis zu 100 Punkte)
9 Messbereich 0 0-50 m, Standard 0-99 m, mit spezieller Konfiguration
10 Spezielle 0 Keine
Informationen G Kabelverschraubungen (½ Zoll NPT)
T Werksprüfungsbescheinigung
U FCC-Zulassung
K TÜV-Überfüllsicherung (8)
X Spezielle Informationen bei der Bestellung

24
Technische Beschreibung
501026De, Ausg. 3, Vers. E
Juli 2007 TankRadar Pro

(1) Erfordert Pos. 11 „Antennentyp“ Code 2 und Pos. 12 „Antennengröße“ Code 8 oder Pos. 11 „Antennentyp“ Code 4 oder Pos, 11 „Antennentyp“ Code B.

(2) Erfordert Pos. 3 „Ex-Zulassung“ Code 0.

(3) Erfordert Pos. 1 „Transmitterkopf“ Code L oder A.

(4) Erfordert Pos. 1 „Transmitterkopf“ Code L oder S.

(5) Erfordert Pos. 1 „Transmitterkopf“ Code L.

(6) Nicht verfügbar mit Pos. 3 „Ex-Zulassung“ Code 0.

(7) Erfordert Pos. 6 „Anzeigeeinheit” Code 0 und Pos. 5 „Primärausgang” Code 0, 1A, 1C, 2A, 3A oder 4A.

(8) Erfordert Pos. 7 „Sekundärausgang“ Code A oder B.

(9) Nicht verfügbar mit Pos. 3 „Ex-Zulassung“ Code S in Kombination mit Pos. 5 „Primärausgang“ Code 1A, 1B, 1C oder 1D.

(10) Ist der Code für Pos. 5 „Primärausgang“ 3A, 4A oder 4B, ist eine Konfiguration über den Sensorbus für den Sekundärausgang nötig.

(11) Nicht verfügbar bei Code 1A, 1B, 1C oder 1D für Pos. 5 „Primärausgang”.

Antennen
Hornantenne

Pos. Elem. Code Beschreibung Hinweis


11 Antennentyp 2 Hornantenne
12 Antennengröße 3 3 Zoll (DN 80)
4 4 Zoll (DN 100)
6 6 Zoll (DN 150)
8 8 Zoll (DN 200)
13 Antennenwerkstoff S Edelstahl EN 1.4436 (AISI 316L)
H Hastelloy® C-22
M Monel® 400
T Titan
Z Tantal
14 Dichtung P PTFE-Fluorpolymer
Q Quarz
15 O-Ring-Werkstoff V Viton®-Fluorelastomer
K Kalrez®-Perfluorelastomer
16 Spezielle Angaben 0 Keine
X Spezielle Angaben im Auftrag
17 Flansch 00 Kein
2A DN100 PN16/JIS 100 10K Feuerverzinkter Kohlenstoffstahl EN 10 028-2 - P265GH
2B DN150 PN16/JIS 150 10K Feuerverzinkter Kohlenstoffstahl EN 10 028-2 - P265GH
2C DN200 PN16/JIS 200 10K Feuerverzinkter Kohlenstoffstahl EN 10 028-2 - P265GH
2D ANSI 3 Zoll 136,08 kg Feuerverzinkter Kohlenstoffstahl A516 - Gr. 60
2E ANSI 4 Zoll 68,04 kg Feuerverzinkter Kohlenstoffstahl A516 - Gr. 60
2F ANSI 6 Zoll 68,04 kg Feuerverzinkter Kohlenstoffstahl A516 - Gr. 60
2G ANSI 8 Zoll 68,04 kg Feuerverzinkter Kohlenstoffstahl A516 - Gr. 60
2H ANSI 3 Zoll 68,04 kg Feuerverzinkter Kohlenstoffstahl A516 - Gr. 60
XX Kundenspezifischer Flansch oder
Werkstoff

25
Technische Beschreibung
501026De, Ausg. 3, Vers. E
TankRadar Pro Juli 2007

Verlängerte Hornantenne

Pos. Elem. Code Beschreibung Hinweis


11 Antennentyp 7 Verlängerte Hornantenne
12 Antennengröße 3 3 Zoll (DN 80)
4 4 Zoll (DN 100)
6 6 Zoll (DN 150)
13 Antennenwerkstoff S Edelstahl EN 1.4436 (AISI 316L)
14 Dichtung P PTFE-Fluorpolymer
Q Quarz
15 O-Ring-Werkstoff V Viton®-Fluorelastomer
K Kalrez®-Perfluorelastomer
16 Spezielle Angaben 0 Antennenlänge 500 mm (20 Zoll)
1 Antennenlänge 1000 mm (40 Zoll)
2 Antennenlänge 1500 mm (60 Zoll)
M Werkstoffzulassung EN 10204, 3.1 B
X Spezielle Angaben im Auftrag
17 Flansch/Anschluss 00 Keine
2A DN100 PN16/JIS 100 10K Feuerverzinkter Kohlenstoffstahl EN 10 028-2 - P265GH
2B DN150 PN16/JIS 150 10K Feuerverzinkter Kohlenstoffstahl EN 10 028-2 - P265GH
2C DN200 PN16/JIS 200 10K Feuerverzinkter Kohlenstoffstahl EN 10 028-2 - P265GH
2D ANSI 3 Zoll 136,08 kg Feuerverzinkter Kohlenstoffstahl A516 - Gr. 60
2E ANSI 4 Zoll 68,04 kg Feuerverzinkter Kohlenstoffstahl A516 - Gr. 60
2F ANSI 6 Zoll 68,04 kg Feuerverzinkter Kohlenstoffstahl A516 - Gr. 60
2H ANSI 3 Zoll 68,04 kg Feuerverzinkter Kohlenstoffstahl A516 - Gr. 60
XX Kundenspezifischer Flansch oder
Werkstoff

26
Technische Beschreibung
501026De, Ausg. 3, Vers. E
Juli 2007 TankRadar Pro

Hornantenne mit integrierter Spülvorrichtung

Pos. Elem. Code Beschreibung Hinweis


11 Antennentyp 9 Hornantenne mit integrierter Spülvorrichtung
12 Antennengröße 4 4 Zoll (DN 100)
6 6 Zoll (DN 150)
8 8 Zoll (DN 200)
A 10 Zoll (DN 250)
13 Antennenwerkstoff S Edelstahl EN 1.4436 (AISI 316L)
14 Dichtung P PTFE-Fluorpolymer
Q Quarz
15 O-Ring-Werkstoff V Viton®-Fluorelastomer
K Kalrez®-Perfluorelastomer
16 Spezielle Angaben 0 Keine
M Werkstoffzulassung EN 10204, 3.1 B
X Spezielle Angaben im Auftrag
17 Flansch/Anschluss 00 Keine
9A DN 100 PN 16 (Standard). MAWP 5 Bar bei 200 °C. Edelstahl A182 Gr. F 316L und EN
10222-5-1.4404
9B DN 150 PN 16 (Standard). MAWP 6 Bar bei 200 °C. Edelstahl A182 Gr. F 316L und EN
10222-5-1.4404
9C DN 200 PN 16 (Standard). MAWP 6 Bar bei 200 °C. Edelstahl A182 Gr. F 316L und EN
10222-5-1.4404
9D DN 250 PN 16 (Standard). MAWP 5 Bar bei 200 °C. Edelstahl A182 Gr. F 316L und EN
10222-5-1.4404
9E ANSI 4 Zoll 68,04 kg (Standard). MAWP 7 Bar bei Edelstahl A182 Gr. F 316L und EN
200 °C. 10222-5-1.4404
9F ANSI 6 Zoll 68,04 kg (Standard). MAWP 10 Bar bei Edelstahl A182 Gr. F 316L und EN
200 °C. 10222-5-1.4404
9G ANSI 8 Zoll 68,04 kg (Standard). MAWP 10 Bar bei Edelstahl A182 Gr. F 316L und EN
200 °C. 10222-5-1.4404
9H ANSI 10 Zoll 68,04 kg (Standard). MAWP 8 Bar bei Edelstahl A182 Gr. F 316L und EN
200 °C. 10222-5-1.4404
9J DN 100 PN 16 (Spezielle Angaben). MAWP 10 Bar bei Edelstahl A182 Gr. F 316L und EN
400 °C. 10222-5-1.4404
9K DN 150 PN 16 (Spezielle Angaben). MAWP 10 Bar bei Edelstahl A182 Gr. F 316L und EN
400 °C. 10222-5-1.4404
9L DN 200 PN 16 (Spezielle Angaben). MAWP 10 Bar bei Edelstahl A182 Gr. F 316L und EN
400 °C. 10222-5-1.4404
9M DN 250 PN 16 (Spezielle Angaben). MAWP 10 Bar bei Edelstahl A182 Gr. F 316L und EN
400 °C. 10222-5-1.4404
9N ANSI 4 Zoll 68,04 kg (Spezielle Angaben). MAWP Edelstahl A182 Gr. F 316L und EN
10 Bar bei 400 °C. 10222-5-1.4404
9O ANSI 6 Zoll 68,04 kg (Spezielle Angaben). MAWP Edelstahl A182 Gr. F 316L und EN
10 Bar bei 400 °C. 10222-5-1.4404
9P ANSI 8 Zoll 68,04 kg (Spezielle Angaben). MAWP Edelstahl A182 Gr. F 316L und EN
10 Bar bei 400 °C. 10222-5-1.4404
9Q ANSI 10 Zoll 68,04 kg (Spezielle Angaben). MAWP Edelstahl A182 Gr. F 316L und EN
10 Bar bei 400 °C. 10222-5-1.4404
XX Kundenspezifischer Flansch oder Werkstoff

27
Technische Beschreibung
501026De, Ausg. 3, Vers. E
TankRadar Pro Juli 2007

Parabolantenne

Pos Elem. Code Beschreibung Hinweis


11 Antennentyp 4 Parabolantenne
12 Antennengröße 5 Ø=440 mm. Schraubversion für Anwendungen mit niedrigem
Druck: -0,2 bis 0,2 Bar
6 Ø=440 mm. Schweißversion für Anwendungen mit hohem
Druck: -0,2 bis 10 Bar
13 Antennenwerkstoff S Edelstahl EN 1.4436 (AISI 316L)
14 Dichtung P PTFE-Fluorpolymer
15 O-Ring-Werkstoff V Viton®-Fluorelastomer und FEP-Fluorpolymer. Nur FEP ist den
Umgebungsbedingungen im Tank ausgesetzt.
16 Spezielle Angaben 0 Keine
M Werkstoffzulassung EN 10204, 3.1 B
X Spezielle Angaben im Auftrag
17 Flansch/Anschluss 00 Kein

Hinweis: Die Parabolantenne ist auf Anfrage mit einer Schutzabdeckung aus PTFE-Fluorpolymer erhältlich.

28
Technische Beschreibung
501026De, Ausg. 3, Vers. E
Juli 2007 TankRadar Pro

1- und 2-Zoll-Führungsrohrantennen

Pos. Elem. Code Beschreibung Hinweis


11 Antennentyp 5 2-Zoll-Führungsrohrantenne
6 1-Zoll-Führungsrohrantenne Antenne und integriertes 3-m-Führungsrohr
12 Antennen-/ 0 2½ Zoll (DN65), Platte (2)
Stutzengröße 2 2 Zoll (DN50), Platte (2)
3 3 Zoll (DN80), Platte
4 4 Zoll (DN100), Platte
6 6 Zoll (DN150), Platte (1)
8 8 Zoll (DN200), Platte (1)
13 Antennenwerkstoff S Edelstahl EN 1.4436 (AISI
316L)
14 Dichtung P PTFE-Fluorpolymer
Q Quarz
15 O-Ring-Werkstoff V Viton®-Fluorelastomer
K Kalrez®-Perfluorelastomer
16 Spezielle Angaben 0 Keine (ohne Führungsrohr) (1)
1 3-m-Führungsrohr (3)
2 6-m-Führungsrohr (1)
3 9-m-Führungsrohr (1)
4 12-m-Führungsrohr (1)
X Spezielle Angaben im Auftrag
17 Flansch/Anschluss 00 Keine
2A DN100 PN16/JIS 100 10K Feuerverzinkter Kohlenstoffstahl EN 10 028-2 - P265GH
2B DN150 PN16/JIS 150 10K Feuerverzinkter Kohlenstoffstahl EN 10 028-2 - P265GH
2C DN200 PN16/JIS 200 10K Feuerverzinkter Kohlenstoffstahl EN 10 028-2 - P265GH
2D ANSI 3 Zoll 136,08 kg Feuerverzinkter Kohlenstoffstahl A516 - Gr. 60
2E ANSI 4 Zoll 68,04 kg Feuerverzinkter Kohlenstoffstahl A516 - Gr. 60
2F ANSI 6 Zoll 68,04 kg Feuerverzinkter Kohlenstoffstahl A516 - Gr. 60
2G ANSI 8 Zoll 68,04 kg Feuerverzinkter Kohlenstoffstahl A516 - Gr. 60
2H ANSI 3 Zoll 68,04 kg Feuerverzinkter Kohlenstoffstahl A516 - Gr. 60
2M ANSI 2 Zoll 68,04 kg Edelstahl A182 Gr. F 316L und EN 10222-5-1.4404 (2)
2N ANSI 2 Zoll 136,08 kg Edelstahl A182 Gr. F 316L und EN 10222-5-1.4404 (2)
2P DN 50 PN 16-40 Edelstahl A182 Gr. F 316L und EN 10222-5-1.4404
2Q DN 80 PN 16 Edelstahl A182 Gr. F 316L und EN 10222-5-1.4404
2R DN 80 PN 40 Edelstahl A182 Gr. F 316L und EN 10222-5-1.4404 (2)
XX Spezielle Angaben im Auftrag

(1) Nicht erhältlich mit Pos. 11 „Antennentyp“ Code 6.

(2) Nicht erhältlich mit Pos. 11 „Antennentyp“ Code 5.

(3) Nötig für Pos. 11 „Antennentyp“ Code 6.

29
Technische Beschreibung
501026De, Ausg. 3, Vers. E
TankRadar Pro Juli 2007

Führungsrohr-Array-Antenne

Pos. Elem. Code Beschreibung Hinweis


11 Antennentyp B Führungsrohr-Array-Antenne
12 Antennengröße 5 5 Zoll
6 6 Zoll
8 8 Zoll
A 10 Zoll
B 12 Zoll
13 Antennenwerkstoff S Edelstahl EN 1.4404 (AISI 316L) und PPS
14 Befestigung F Feste Variante (am Flansch montiert)
H Klappbare Variante (ermöglicht Handpeilungen)
15 O-Ring-Werkstoff 0 Keine Angabe
16 Spezielle Angaben 0 Keine
C Geschraubter Flansch
17 Flansch/Anschluss 00 Keine
BJ Bohrmuster gemäß ANSI 5 Zoll Klasse 150 (1).
EN 1.4404/AISI 316L
BK Bohrmuster gemäß ANSI 6 Zoll Klasse 150/DN 150 PN 16 (1).
EN 1.4404/AISI 316L
BL Bohrmuster gemäß ANSI 8 Zoll Klasse 150/DN 200 PN 10 (1).
EN 1.4404/AISI 316L
BM Bohrmuster gemäß ANSI 10 Zoll Klasse 150/DN 250 PN 16 (1).
EN 1.4404/AISI 316L
BN Bohrmuster gemäß ANSI 12 Zoll Klasse 150 (1).
EN 1.4404/AISI 316L
XX Kundenspezifischer Flansch oder Werkstoff

(1) Flachgeformter Flansch mit 12 mm Dicke

30
Technische Beschreibung
501026De, Ausg. 3, Vers. E
Juli 2007 TankRadar Pro

Antenne mit Prozessabdichtung

Pos. Elem. Code Beschreibung Hinweis


11 Antennentyp 3 Antenne mit Prozessabdichtung
12 Antennen-/ 4 4 Zoll (DN 100)
Stutzengröße 6 6 Zoll (DN 150)
13 Antennenwerkstoff 0 Keine Angabe
14 Dichtung P PTFE-Fluorpolymer
A Keramik
15 O-Ring-Werkstoff 0 Nicht erhältlich
16 Spezielle Angaben 0 Keine
X Spezielle Angaben im Auftrag
17 Flansch/Anschluss 3A DN100 PN6 Feuerverzinkter Kohlenstoffstahl Fe/Zn Klasse A SS 3589
3B DN100 PN10/16 Feuerverzinkter Kohlenstoffstahl Fe/Zn Klasse A SS 3589
3C DN100 PN25/40 Feuerverzinkter Kohlenstoffstahl Fe/Zn Klasse A SS 3589
3D DN150 PN6 Feuerverzinkter Kohlenstoffstahl Fe/Zn Klasse A SS 3589
3E DN150 PN10/16 Feuerverzinkter Kohlenstoffstahl Fe/Zn Klasse A SS 3589
3F ANSI 4 Zoll 68,04 kg Feuerverzinkter Kohlenstoffstahl Fe/Zn Klasse A SS 3589
3G ANSI 4 Zoll 136,08 kg Feuerverzinkter Kohlenstoffstahl Fe/Zn Klasse A SS 3589
3H ANSI 6 Zoll 68,04 kg Feuerverzinkter Kohlenstoffstahl Fe/Zn Klasse A SS 3589
3I ANSI 6 Zoll 136,08 kg Feuerverzinkter Kohlenstoffstahl Fe/Zn Klasse A SS 3589
XX Kundenspezifischer Flansch oder
Werkstoff

31
Technische Beschreibung
501026De, Ausg. 3, Vers. E
TankRadar Pro Juli 2007

Stabantenne

Pos. Elem. Code Beschreibung Hinweis


11 Antennentyp 1 Stabantenne
12 Antennen-/ 1 2 Zoll (DN 50)
Stutzengröße 3 3 Zoll (DN 80)
4 4 Zoll (DN 100)
7 1½ Zoll NPT
8 1 ½ Zoll G (BSP)
13 Antennenversion S Stab100 400 mm Gesamtlänge
100 mm inaktive Länge
L Stab250 550 mm (21,7 Zoll) Gesamtlänge
250 mm inaktive Länge
14 Werkstoff S Edelstahl
EN 1.4404 (AISI 316L) und PTFE-
Fluorpolymer
15 O-Ring-Werkstoff V Viton®-Fluorelastomer
K Kalrez®-Perfluorelastomer
16 Spezielle Angaben 0 Keine
M Werkstoffzulassung EN 10204, 3.1 B
X Spezielle Angaben im Auftrag
17 Flansch/Anschluss 00 Keine
2A DN100 PN16/JIS 100 10K Feuerverzinkter Kohlenstoffstahl EN 10 028-2 - P265GH
2B DN150 PN16/JIS 150 10K Feuerverzinkter Kohlenstoffstahl EN 10 028-2 - P265GH
2C DN200 PN16/JIS 200 10K Feuerverzinkter Kohlenstoffstahl EN 10 028-2 - P265GH
2D ANSI 3 Zoll 136,08 kg Feuerverzinkter Kohlenstoffstahl A516 - Gr. 60
2E ANSI 4 Zoll 68,04 kg Feuerverzinkter Kohlenstoffstahl A516 - Gr. 60
2F ANSI 6 Zoll 68,04 kg Feuerverzinkter Kohlenstoffstahl A516 - Gr. 60
2G ANSI 8 Zoll 68,04 kg Feuerverzinkter Kohlenstoffstahl A516 - Gr. 60
2H ANSI 3 Zoll 68,04 kg Feuerverzinkter Kohlenstoffstahl A516 - Gr. 60
2M ANSI 2 Zoll 68,04 kg Edelstahl A182 Gr. F 316L und EN 10222-5-1.4404
2N ANSI 2 Zoll 136,08 kg Edelstahl A182 Gr. F 316L und EN 10222-5-1.4404
2P DN 50 PN 16-40 Edelstahl A182 Gr. F 316L und EN 10222-5-1.4404
2Q DN 80 PN 16 Edelstahl A182 Gr. F 316L und EN 10222-5-1.4404
2R DN 80 PN 40 Edelstahl A182 Gr. F 316L und EN 10222-5-1.4404
XX Kundenspezifischer Flansch oder
Werkstoff

Beispiel eines Modellcodes


TH - Antenne und Flansch: A E C P 1B P B S 0 K - 4 5 S P V M 00

32
Technische Beschreibung
501026De, Ausg. 3, Vers. E
Juli 2007 TankRadar Pro

Patente
Das Produkt in dieser Beschreibung kann durch
folgende Patente geschützt sein:
Australien 578279, 623980, 616357, Spanien 0542528, 0543730,
600679, weitere anhängig 0457801, 0419636, weitere
anhängig
Belgien 0167505, 0457801,
0419636, 0324731, weitere Schweden 8402247-4, 8402960-2,
anhängig 8900424-6, 8901260-3,
8504317-2, 9102087-5,
Brasilien PI 8501945, PI 8502625,
0592584, 9702235-4,
weitere anhängig
weitere anhängig
Kanada 1294357, 2044584, weitere
Niederlande 0167505, 0457801,
anhängig
0419636, 0324731,
VR China 85103379.2, 85104668.1, 0592584, weitere anhängig
weitere anhängig
USA 4641139, 4665403,
Kroatien Patente anhängig 5136299, 5070730,
4933915, 5543720,
Dänemark 160374, 161261, 0457801,
6278411, 6684697,
0419636, weitere anhängig
6629458, weitere anhängig
Finnland 73836, 80961,
Großbritannien 0167505, 0457801,
weitere anhängig
0419636, 0324731,
Frankreich 0167505, 0457801, 0592584, 0988661, weitere
0419636, 0324731, anhängig
0592584, weitere anhängig
Venezuela 47537, 47606
Deutschland 0167505, 69008514.108,
P69005245.6-08,
P3688141.408,
69216407.3-08, 0988661,
Technische Dokumentation
weitere anhängig für TankRadar Pro
Indien 164742, 164799
Italien 0457801, 0419636, • Bedienerhandbuch, Ref.nr. 306010E
0324731, weitere anhängig • Anwendungsbeispiele
Japan 1734107, 1952353, • PRO Steel & Hot, Ref.nr.107017E
1881864, 3030518, weitere
anhängig Das Bediener-Handbuch enthält Hinweise für die
elektrische und mechanische Installation sowie die
Kuwait Patente anhängig Konfigurationsanleitungen.
Mexiko 158252, 158486 Die Anwendungsbeispiele geben Auskunft über die
Norwegen 166345, 172911, 304667, Verwendung von TankRadar Pro
weitere anhängig PRO Steel & Hot beschreibt zwei TankRadar Pro
Saudi-Arabien 21, weitere anhängig Modelle, die in Hochtemperaturanwendungen
eingesetzt werden.
Slowenien Patents anhängig
Südkorea 36650, 72075, 69686,
82937, weitere anhängig

33
Technische Beschreibung
501026De, Ausg. 3, Vers. E
TankRadar Pro Juli 2007

34
Technische Beschreibung
501026De, Ausg. 3, Vers. E
TankRadar Pro Juli 2007

Emerson Process Management


Rosemount Tank Gauging
Box 13045
S-402 51 Göteborg
SCHWEDEN

Telefon: +46 31 337 00 00


Fax: +46 31 25 30 22
E-Mail: sales.srt@EmersonProcess.com
www.rosemount-tg.com

2007 Rosemount Tank Radar AB. Alle Rechte vorbehalten.