Sie sind auf Seite 1von 20

1

PEBA Prüfinstitut für Baustoffe GmbH Tel.: (030) 63 95 80 - 0


Köpenicker Landstraße 280, 12437 Berlin Fax: (030) 63 95 80 - 50

Dipl.-Ing. K. Schulze

TL BuB E-StB 09 und ZTV E-StB 09

6. Vortragsveranstaltung des bup Berlin/Brandenburg


am 03.03.2010 in Potsdam

2
ZTV E-StB 09 und TL BuB E-StB 09

Gliederung des Vortrages :


1. TL BuB-StB 09

2. ZTV E-StB 09 am Beispiel der Anforderungen


an den Verformungsmodul auf OK Planum

3. Herstellung des Planums bei


wasserempfindlichen Böden unter Beachtung
der Anforderungen der ZTV E-StB 09
3
ZTV E-StB 09 und TL BuB E-StB 09
1. TL BuB E-StB 09

Straß
Straßenkonstruktion
Oberbau (Deck-
Oberbau
(Deck- und Tragschichten)
Ungebundene Asphalt- Beton- Pflaster-
Bauweise bauweise bauweise bauweise

Untergrund / Unterbau
mit der Grenzschicht – dem Planum

4
ZTV E-StB 09 und TL BuB E-StB 09
1. TL BuB E-StB 09

Unterbau / Ungebundene Beton- Pflaster-


Untergrund Bauweise bauweise bauweise
ZTV E-StB ZTV SoB ZTV Beton ZTV Pflaster

TL BuB
? StB TL SoB TL Beton TL Pflaster
ZTV E-StB 09 und TL BuB E-StB 09
1. TL BuB E-StB 09

Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen


Arbeitsgruppe Erd- und Grundbau

Technische Lieferbedingungen
für Böden und Baustoffe
im Erdbau des Straßenbaus

TL BuB E-StB 09

Ausgabe 2009

FGSV 597

6
ZTV E-StB 09 und TL BuB E-StB 09
1. TL BuB E-StB 09

Baustoffe im
Unterbau / Untergrund
Bodenbehandlungen
Boden und Fels mit Bindemitteln
Leichtbaustoffe
DIN EN 13055-2
DIN EN 14933
Industriell hergestellte
Gesteinskörnungen
Geokunststoffe

Rezyclierte Böden
und Baustoffe
7
ZTV E-StB 09 und TL BuB E-StB 09
1. TL BuB E-StB 09

(BO) Gesammelte und ggf. aufbereitete Böden


(< 10 Vol.% Fremdbestandteile; Erkennbarkeitsgrenze)

(BmF) Gesammelte und ggf. aufbereitete Böden mit


< 50 Vol.% Fremdbestandteilen
(RC) Recyclierte-Baustoffe wie RC-Baustoffe/-Gemische,
recyclierte Gesteinskörnungen und Böden
(> 50 Vol.% Fremdbestandteile)
(SWS,
BFA,…) industrielle Nebenprodukte

8
ZTV E-StB 09 und TL BuB E-StB 09
1. TL BuB E-StB 09

In der TL BuB E-StB werden Anforderungen an Böden und


Baustoffe für den Einsatz im Erdbau, z.B. in Rampen,
Dämmen, Polstern, Hinterfüllungen, Überschüttungen
benannt.
Diese Anforderungen beinhalten folgende Punkte:
- Beschreibung des Baustoffs
- ggf. Aufbereitung und Lagerung
- umweltrelevante Anforderungen
Es sind die länderspezifischen umweltrelevanten
Anforderungen zu beachten!
- bautechnische Angaben und Anforderungen.
9
ZTV E-StB 09 und TL BuB E-StB 09
1. TL BuB E-StB 09

Die Böden und Baustoffe sind so aufzuarbeiten und zu


lagern, dass sie
• gleichbleibende Eigenschaften aufweisen, die dann
• einer Güteüberwachung unterliegen.

10
ZTV E-StB 09 und TL BuB E-StB 09
1. TL BuB E-StB 09

Schlussfolgerungen:

Der Einsatz der in der TL BuB-StB genannten Böden und


Baustoffe zur Herstellung von Erdbauwerken ist möglich.

Inwieweit diese Möglichkeit genutzt werden wird, wird die


Zukunft zeigen.

Auf jeden Fall kann das Regelwerk als Handlungs-


anleitung zur Zulassung im Einzelfall genutzt werden.
11
ZTV E-StB 09 und TL BuB E-StB 09
2. ZTV E-StB 09

• Punkt 1: TL BuB E-StB 09

• nächster Punkt:
ZTV E–StB 09

ZTV E-StB 09 und TL BuB E-StB 09


2. ZTV E-StB 09

Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen


Arbeitsgruppe Erd- und Grundbau

Zusätzliche Technische
Vertragsbedingungen und Richtlinien
für Erdarbeiten im Straßenbau

ZTV E-StB 09

Ausgabe 2009

FGSV 599
13
ZTV E-StB 09 und TL BuB E-StB 09
2. ZTV E-StB 09

Die ZTV E-StB regelt u.a.:


- Geotechnische Untersuchungen
(Hinweis auf
+ DIN EN ISO 14688-1 und nicht DIN 4022
+ Abstand der direkten Aufschlüsse ca. 100 m)

- Einschnitte und Dämme einschließlich Planum

- Oberbodenarbeiten (Hinweis auf DIN 18915)

- Baugruben und Leitungsgräben

- Prüfungen der erzielten Qualität.

14
ZTV E-StB 09 und TL BuB E-StB 09
2. ZTV E-StB 09

Prüfverfahren zur Ermittlung des Verformungsmoduls

Prüfungen mittels des


- statischen Plattendruckversuches nach DIN 18134
- dynamischen Plattendruckversuches
nach TP BF-StB, Teil B 8.3.

Bei Anwendung des dynamischen


Plattendruckversuches als indirektes Prüfverfahren für
die Bestimmung des Verdichtungsgrades ist der
Umfang der Prüfungen im Vergleich zum notwendigen
Prüfumfang bei direkten Prüfungen zu verdoppeln.
15
ZTV E-StB 09 und TL BuB E-StB 09
2. ZTV E-StB 09

Planum: Anforderungen an das 10%-Mindestquantil


für den Verformungsmodul Ev2 (statisch) oder Evd (dynamisch)

•Bauklasse •Untergrund/Unterbau •Ev2 (MN/m²) •Evd (MN/m²)

•120 •65
•1 •SV, I bis IV •frostsicher
(100) (50)

•100 •50
•2 •V und VI •frostsicher
(80) (40)

•3 •SV, I bis VI •nicht frostsicher •45 -

Achtung! Anforderungen für das dynamische Verformungsmodul


wurden festgeschrieben, das Verfahren ist jedoch im LV
festzulegen (wenn nicht festgelegt  automatisch statisch)!

16
ZTV E-StB 09 und TL BuB E-StB 09
2. ZTV E-StB 09

Planum: Anforderungen an das 10%-Mindestquantil


für den Verformungsmodul Ev2 (statisch)

•Bauklasse •Untergrund/Unterbau •Ev2 (MN/m²) •Evd (MN/m²)


•F3-Böden
•nicht
•4 •alle nach qualifizierter •70
geeignet
Bodenverbesserung

Achtung! Anforderungen für das statische Verformungsmodul nach


einer qualifizierten Bodenverbesserung vorhanden!
17
ZTV E-StB 09 und TL BuB E-StB 09
2. ZTV E-StB 09
Prüfungen können nach verschiedenen Methoden
erfolgen.
In Berlin ist die Methode M 3 (Überprüfung des
Arbeitsverfahrens) ohne statistische Auswertung
vorgeschrieben.
In Brandenburg wurde die ZTV E ohne Änderungen
eingeführt. Die Prüfmethode muss in der Leistungs-
beschreibung vorgegeben werden.
Bei fehlender Angabe ist nicht automatisch M 3 vereinbart.
Außerdem sollte auf die statistische Auswertung verzichtet
werden.
Dabei sollten die Anforderungen an das Mindest- und
Höchstquantil als Mindest- und Höchstwerte festgelegt
werden.

18
ZTV E-StB 09 und TL BuB E-StB 09
2. ZTV E-StB 09

Tab. 8: Mindestanzahl der Eigenüberwachungsprüfungen

Zeile Bereich Mindestanzahl n


1 Planum, Unterbau, 1 je angefangene 1000 m²,
Untergrund mindestens jedoch 2 Prüfungen
1 x DPr je 200 m² je 3. Lage (D max. 30 cm) 1
2 Bauwerks- x Ev2 Planum (alt. 2 x Evd) je 100 m²
hinterfüllung 1 x Ev2 je Widerlager (alternativ 2 x Evd)
3 Bauwerks- 3 innerhalb des ersten Meters der
überschüttung Überschüttung
4 Leitungsgräben 3 je 150 m Länge pro m Grabentiefe
5 bei kommunalen 1 je angefangene 1000 m²,
Straßen und bei mindestens aber je 100 m und
abschnittsw. Bauen mindestens 2 Prüfungen
Achtung! Erhöhte Mindestanzahl der Eigenüberwachungsprüfungen
- früher bei Planum 3 je 4000 m²
- früher bei Unterbau/ Untergrund 3 je 5000 m²
19
ZTV E-StB 09 und TL BuB E-StB 09
2. ZTV E-StB 09

Die in der Tabelle 8 genannte Prüfhäufigkeit bezieht sich


auf die Eigenüberwachungsprüfungen.

Die Anzahl der Kontrollprüfungen sollte ca. 1/3 der Anzahl


der Eigenüberwachungsprüfungen betragen.

20
ZTV E-StB 09 und TL BuB E-StB 09
3. Planum

• Punkt 1: TL BuB E-StB 09


• Punkt 2: ZTV E-StB 09

• nächster Punkt:
Herstellung des Planums bei
wasserempfindlichen Böden unter
Beachtung der Anforderungen
der ZTV E-StB 09
21
ZTV E-StB 09 und TL BuB E-StB 09
3. Planum

Das Planum ist die unmittelbar unter dem Oberbau


liegende und plangerecht bearbeitete Oberfläche des
Untergrundes oder Unterbaues.

Das Planum darf nur befahren werden, wenn dadurch


keine schädlichen Verdrückungen oder Behinderungen
des Wasserabflusses entstehen.

Erforderlichenfalls sind entsprechende, besondere


Maßnahmen … in der Leistungsbeschreibung
anzugeben.

Stellt der Auftragnehmer Planum und Oberbau einer


Baumaßnahme her, wird der Schutz des Planums nicht
gesondert vergütet.

22
ZTV E-StB 09 und TL BuB E-StB 09
3. Planum
23
ZTV E-StB 09 und TL BuB E-StB 09
3. Planum

KB/BS KB/BS KB/BS KB/BS KB/BS 7 KB/BS 8


1 1a 4 5 und 7a und 8a
0+145, 0+147, 0+673, 0+890, 0+895, 0+160,
Station
re. FB re. FB re. FB re. FB li. FB li. FB

Asphalt 11,0 9,9 9,0 6,5


Betondecke 23,0 19,0
Dicke des
Oberbaues 11,0 9,9 9,0 6,5 23,0 19,0
Schotter 32/56 5,0 5,1
Packlage 11,0 9,0 23,0 20,5
Sand-Schotter-
Gemisch 0/56
(frostempfind-
lich) 18,0
Gesamtdicke
des Oberbaues 45,0 24,0 32,0 27,0 23,0 19,0

24
ZTV E-StB 09 und TL BuB E-StB 09
3. Planum
25
ZTV E-StB 09 und TL BuB E-StB 09
3. Planum

RStO 01, Tafel 1, Zeile 5, BKL II


3,5 cm Splittmastix SMA 8 S mit 25/55-55 A
+ Asphaltan B oder gleichwertig
8,5 cm Binderschicht AC 16 B S mit 25/55-55 A
+ Asphaltan B oder gleichwertig
10,0 cm Tagschicht AC 22 T S mit Bitumen 50/70
43,0 cm Schottertragschicht 0/32, z.B. RC-Baustoff Ev2 > 150 MN/m2 1)
(gemäß ZTV SoB-StB 04/07, 2-schichtig)
kombiniertes Geotextil/Geogitter
65,0 cm Dicke des Gesamtaufbaues
anstehender nachverdichteter häufig Ev2 > 45 MN/m2
sehr frostempfindlicher Boden, F 3

26
ZTV E-StB 09 und TL BuB E-StB 09
3. Planum

Prüfdatum: 28.10.2009

Im Probefeld wurde die Tragfähigkeit mit Hilfe des statischen


Plattendruckgerätes auf OK Planum und OK Tragschicht
überprüft.

Folgende Prüfergebnisse wurden ermittelt:

Entnahmestelle/ Prüfhorizont Sollwerte Istwerte Bodenart/


Meßstelle (MN/m²) (MN/m²) Material
Ev2 Ev2/Ev1 Ev1 Ev2 Ev2/Ev1
MP 1,
Station 0+630, OK Planum > 45 < 2,3 13 35 2,6 SU
Probefeld
MP 2,
OK
Station 0+630, > 150 < 2,2 28 84 2,9 RC
Tragschicht
Probefeld
27
ZTV E-StB 09 und TL BuB E-StB 09
3. Planum

Aus dem Protokoll sind Datum, Station und ggf.


Angaben zum anstehenden Boden ersichtlich.

Selten enthalten die Protokolle Angaben zum


Probefeld , dazu zählen
- Geometrie des Probefeldes
- der Einbautag
- das Verdichtungsgerät
- die Arbeitsweise beim Einbau (statisch/dynamisch,
Anzahl der Übergänge)
- die Dicke der Lage.

28
ZTV E-StB 09 und TL BuB E-StB 09
3. Planum

Probefelder sind in
Übereinstimmung mit der
TP BF-StB Teil E 3 zu
errichten. Das gilt
insbesondere auch für die
geometrischen
Abmessungen. So sollte die
Breite des Probefeldes die
3-fache Breite des
Verdichtungsgerätes
(zumindest jedoch die
Fahrbahnbreite) nicht
unterschreiten. Die Länge
des Prüffeldes wird mit ca.
20 m angegeben.
29
ZTV E-StB 09 und TL BuB E-StB 09
3. Planum

30
ZTV E-StB 09 und TL BuB E-StB 09
3. Planum

Lösungsansatz:

- Zustand der Straße vor dem Ausbau

- Ergebnisse der Baugrunderkundung

- tatsächlicher Bauzustand

- Wasserdurchlässigkeit der anstehenden Böden


(ca. kf = 10-6 m/s  ca. 10 cm je Tag).
31
ZTV E-StB 09 und TL BuB E-StB 09
3. Planum

Zur Sicherung der erforderlichen Tragfähigkeit muss


das Planum

- nicht oder nur geringfügig durch einen Bodenaus-


tausch verbessert

- aber vor allem geschützt werden


(verringerter Wasserzutritt, keine unmittelbare
Einwirkungen durch den Baustellenverkehr).

Bester Schutz:

Fachgerechter Einbau der ausgeschriebenen


ungebundenen Tragschichten.

32
ZTV E-StB 09 und TL BuB E-StB 09
3. Planum

Es ist die ausgeschriebene Schottertragschicht mit


folgenden Änderungen eingebaut worden:

- die Dicke wurde von 43 cm auf 50 cm erhöht


- der Einbau erfolgte in 3 Lagen.
33
ZTV E-StB 09 und TL BuB E-StB 09
3. Planum

Herstellung eines Probefeldes entsprechend der


TP BF-StB Teil E 3. Dazu gehört u.a.

- Herstellung des Planums (plangerecht mit Querneigung).

- Prüfung des Verdichtungsgrades (nicht Ev2) auf


dem Planum und der unteren Tragschicht.
Bestimmung der Abhängigkeit des Verdichtungsgrades
von der Anzahl der Übergänge.

- Schutz der Oberkante des Probefeldes


z.B. durch Abdeckung mit Planen.

- Bestimmung des Verformungsmoduls EV2 auf


OK Tragschicht nach 2 - 3 Tagen nach Fertigstellung
des Probefeldes.

34
ZTV E-StB 09 und TL BuB E-StB 09
3. Planum

Dokumentation der Herstellung des Probefeldes.

Die Dokumentation kann als Grundlage für die Erstellung


der Arbeitsanweisung genutzt werden.
35
ZTV E-StB 09 und TL BuB E-StB 09
3. Planum

Prüfdatum: 23.11.2009

Im Probefeld wurde die Tragfähigkeit mit Hilfe des statischen


Plattendruckgerätes auf OK Tragschicht überprüft.

Folgende Prüfergebnisse wurden ermittelt:

Entnahmestelle/ Prüfhorizont Sollwerte Istwerte Bodenart/


Meßstelle (MN/m²) (MN/m²) Material
Ev2 Ev2/Ev1 Ev1 Ev2 Ev2/Ev1
MP 5,
OK
Station 0+836, >150 < 2,2 42 120 2,8 RC
Tragschicht
Probefeld

36
ZTV E-StB 09 und TL BuB E-StB 09
3. Planum
37
ZTV E-StB 09 und TL BuB E-StB 09
3. Planum

Prüfdatum: 27.11.2009

Im Probefeld wurde die Tragfähigkeit mit Hilfe des statischen


Plattendruckgerätes auf der 2. Lage und OK Tragschicht
überprüft.

Folgende Prüfergebnisse wurden ermittelt:

Entnahmestelle/ Sollwerte Istwerte Bodenart/


Prüfhorizont
Meßstelle (MN/m²) (MN/m²) Material
Ev2 Ev2/Ev1 Ev1 Ev2 Ev2/Ev1
MP 1, 2. Lage
- - 65 152 2,3 RC
Station 0+830 Tragschicht
MP 2, OK
>150 < 2,2 99 184 1,9 RC
Station 0+800 Tragschicht

38
ZTV E-StB 09 und TL BuB E-StB 09
3. Planum

Bewährt hat sich:

- die Durchführung einer Erkundung zum


Fahrbahnaufbau und des Untergrundes.

- das System der Prüfungen aus


+ Eignungsprüfungen,
+ Eigenüberwachungsprüfungen und
+ Kontrollprüfungen.
39
PEBA Prüfinstitut für Baustoffe GmbH
Köpenicker Landstraße 280, 12437 Berlin

Vielen Dank für Ihr Interesse!