Sie sind auf Seite 1von 68

ENTERTAINMENT■TECHNOLOGY

78

Nr. 78 · Juni 2016 · 6,50 € · H 14450


HELGE LEINEMANN
VPLT-Vorstandsvorsitzender
helge.leinemann@vplt.org

BGV-D8 BGV-D8Plus BGV-C1


Ein starker Verband
für eine starke Branche Traglasten 250 kg - 12000 kg

Die Aufgaben werden vielfältiger und kontroverser –


der VPLT bleibt der starke Interessensvertreter
für die gesamte Branche.

erbände müssen verschiedene Positionen in einheitliche und nach außen vertretbare Posi-

V tionen ummünzen – das ist ihre primäre politische und wirtschaftsrelevante Aufgabe in ei-
ner Demokratie. Der VPLT nimmt diese Aufgabe wahr: die Auswahl eindeutig bestimmba-
rer Positionen und Themenfelder aus den Einzelmeinungen, Wünschen, Bedürfnissen und Forde-
rungen seiner Mitglieder – unter Berücksichtigung des Markts und des sozialen Umfelds der Bran-
che der Medien- und Veranstaltungstechnik. Der Verband wird mit einer Vielzahl von Aufgabenfel-
dern konfrontiert. Diese werden zudem in der heterogenen Mitgliedschaft sowie insgesamt bei den
Akteuren am Markt zunehmend kontrovers diskutiert. Der VPLT unternimmt große Anstrengungen
– zum Beispiel im Bereich der marktanalytischen Forschung, der demokratisch legitimierten politi-
schen Einflussnahme und der internationalen Zusammenarbeit – um für die Menschen und die
Unternehmen in der Branche richtige Lösungsvorschläge und Ansätze her-
auszuarbeiten und Zukunftsperspektiven zu sichern.
Editorial Nur klar bestimmbaren Positionen und Forderungen können eindeutige
Maßnahmen zugeordnet werden. Das Ringen um diese Positionen bedarf
aber Zeit für kompetente Analyse und Konsensfindung. Ich hoffe, dass die • Kletter- und Stationärzug
Mitglieder des VPLT diese demokratischen, zugegeben auch manchmal langwierigen und oft um- • Patentierte Rutschkupplung
ständlichen Prozesse mit ihrem Mitwirken in den ehrenamtlichen Gremien und mit ihrer Treue zum als Überlastschutz
Verband weiterhin unterstützen.
• Direkt- oder Schützensteuerung
Nach der Spaltung von PLASA und ESTA ist der VPLT zurzeit ohne Frage der stärkste Verband
weltweit in der Medien- und Veranstaltungstechnik. Die Struktur und die Ausrichtung des Verban- • Leichte und kleine Bauform
des haben sich in den vergangenen drei Jahren im höchsten Maße verändert. Dies war unvermeid- • Exakte Kettenführung
lich: Es gibt immer weniger Institutionen, die eine personenbezogene Führungskultur pflegen. Eine • Textilkettenspeicher
zeitgemäße Interessensvertretung erkennt wichtige Arbeitsfelder, die vom richtigen Personal bear- • verschiedene Modelle auf Lager
beitet werden. Dies hat der Vorstand in den vergangenen Jahren umgesetzt, mit dem Hinweis auf die
Sicherung der Kontinuität. Das ist sicherlich einer der Gründe, weshalb der neue Managing Direc-
tor von PLASA, Peter Heath, mir bei der Prolight + Sound im April sagte, PLASA wäre, nach dem CHAI
CHAIN
N HO
CHAIN HOIS
ISTS
TS
HOISTSS • CONTROLL S Y TEMS • SOLUTIONS
YS
SYSTEMS
Abgang eines starken CEO Matthew Griffiths, auf dem gleichen Weg und an den Erfahrungen des
VPLT bei diesem Prozess interessiert.
Im kommenden Jahr können die Mitglieder weiterhin auf das Engagement und die Fachkennt-
nisse der Bereichsleiter sowie auf eine starke Unterstützung durch die Geschäftsstelle zählen. Im
Bereich der Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation hat der Verband viel vor. Die internationale
Zusammenarbeit hat durch die Mitgliedschaft in der Event Safety Alliance noch mehr an Bedeu-
tung gewonnen. Der VPLT zeigt außerdem bei der nationalen und internationalen Normung eine
starke Präsenz. Die Prolight + Sound Marke wird durch eine Messe in Dubai erweitert.
Der Vorstand hat mit dem Claim „Der Mensch im Mittelpunkt“ ein inhaltliches Zeichen für die
zukünftige Arbeit gesetzt. Das höchst politische Thema Beschäftigung wird sowohl der Branche als
auch dem Verband einiges an Diskussionen und Auseinandersetzungen abfordern. Vielleicht sind
die Kernaussagen des VPLT Statements gegen Rechts auch hier durchaus anwendbar: Humanität |
Respekt | Vielfalt. Um eine konkrete Umsetzung und Definition der Ziele und Positionen wird zu-
recht gerungen. Ich bin sicher, dass gute und brauchbare Lösungen möglich sind – mit allen Stake-
holdern und im Sinne der gesamten Branche. Dafür brauchen wir einen starken Verband mit einer info@chainmaster.de
starken und heterogenen Mitgliedschaft.

HELGE LEINEMANN CHAINMASTER BÜHNENTECHNIK GMBH


Uferstrasse 23, 04838 Eilenburg, Germany
Tel.: +49 (0) 3423 - 69 22 0 Fax: +49 (0) 3423 - 69 22 21
E-Mail: info@chainmaster.de www.chainmaster.de
V.M inhalt

BUSINESS

UNTERNEHMEN & MÄRKTE 10


Aktuelle Nachrichten aus der Veranstaltungstechnik
GfK-Studie 10
Event Safety Alliance (ESA) 11
VPLT-Jahreshauptversammlung: neuer Vorstand 12
Kommentar von Helge Leinemann, VPLT-Vorstandsvorsitzender 13
Events boomen weiter 17

LEUTE 18
Das Personenkarussell der Branche

PORTRAIT 19
Gahrens & Battermann

KNOWLEDGE

AUS- & WEITERBILDUNG 22


Informationen der Deutschen Event Akademie (DEAplus)
Geprüfter Meister für Veranstaltungstechnik 22
Neues Fachseminar: CE-Kennzeichnung und Konformitätsbewertung 22
Vorbereitung auf die Externen Abschlussprüfung 23
Lebenslang lernen (1): Der kleine Schein für Veranstaltungstechnik 24
Seminarübersicht DEAplus 2016 25

KNOWLEDGE 26
Ausbildungsinitiative 100PRO 26
Bachelor-Studiengang: Eventmanagement und -technik (EMT) 28
Lehrertreffen zur Neuordnung der Fachkraft für Veranstaltungstechnik 28

RECHT 27
Nebel auf dem Prüfstand 27

EQUIPMENT

AUSZEICHNUNGEN 29
Aktuelle Preise, Ehrungen und Awards
Adam Hall, Faber und Panasonic 29

TON 30
Aktuelle Hersteller-Informationen

LICHT 32
Aktuelle Hersteller-Informationen

AV-MEDIENTECHNIK 34
Aktuelle Hersteller-Informationen

MIX 36
Aktuelle Hersteller-Informationen

4 VPLT.Magazin.78
V.M
inhalt

ACCESS ALL AREAS


Auf ein Wort...
m ersten Jahres-

I
MESSEN & EVENTS 37
drittel ist wie
Rückblick auf sehenswerte Veranstaltungen immer viel pas-
Prolight + Sound 2016: Fazit nach der Neuordnung 38 siert. Es ist die Zeit
der Jahresauftakt-
HOG Factor 45 veranstaltungen und
Frühjahrsmessen.
LEA Live Entertainment Award: Blick hinter die Kulissen 46
Traditionell steht
FMX 2016: Blending Realities 47 daher in der vorlie-
genden Ausgabe die
Crestron EMEA Masters: 200 Programmierer aus aller Welt 48 Prolight + Sound im Mittelpunkt. Ich habe
Vovox Workshop: Macht der Klang den Unterschied 48 hierzu diverse Statements der Branche, des
Veranstalters und des VPLT eingefangen.
Hannover Messe: Markel und Obama bei Harting 50 Apropos VPLT: Die jüngste Jahreshauptver-
sammlung brachte mit den turnusmäßigen
Huss Open Days: Erfolgreiche Einweihung 50
Wahlen einen neuen Vorstand hervor: Glük-
kwunsch auch von mir an dieser Stelle an
den neuen Vorsitzenden, Helge Leinemann,
I N S TA L L AT I O N E N 52 und seinen Stellvertreter, Cumhur Amrag.
Die interessantesten Festeinbauten des Quartals
Ein zentrales Thema nicht nur während
Beyerdynamic: Die Kirche als Veranstaltungszentrum 52 der Messe ist die Gewährleistung einer ver-
nünftigen Ausbildung in der Event Techno-
logy Branche. Wer hat nicht schon von
AV-MEDIENTECHNIK 54
Unternehmen gehört, bei denen Ausbil-
Neues aus der medial vernetzten Welt dungsqualität nicht so groß geschrieben
wird. Die Leidtragenden, da sind sich alle
ASC: Ovation Of The Seas 54 einig, sind in erster Linie die Azubis und im
weiteren Verlauf auch die Unternehmen, die
sich bei der Einstellung einer/s jungen Ver-
R E N TA L 56 anstaltungskauffrau/-manns nicht zwangs-
Was wurde wann wie eingesetzt, mit Blick über den „Tellerrand“ weise darauf verlassen können, dass dieser
die erforderlichen Kenntnisse überhaupt
GLP & Lightpower: Taufe der AIDAprima 56 mitbringt. Um dies in Zukunft zu vermeiden
Meyer Sound: Iron Maiden inkl. Interview mit Martin Walker 58 hat der federführende EVVC gemeinsam
mit dem AUMA, FAMAB und dem VPLT
LMP & Movecat: Adele 60 die 100PRO-Ausbildungsinitiative der Ver-
anstaltungswirtschaft ins Leben gerufen,
Ralph Larmann: Der Eurovision Song Contest 62
über die wir ausführlich berichten. Ich rate
Musical „Hamilton“ mit Alcons Audio 64 daher jedem Betrieb, bei dem auch die Qua-
lität der Ausbildung groß geschrieben wird,
Leona Lewis mit K-Array 64 sich unter www.100pro.org zu registrieren.
Pressedinner mit Satis + Fy 64
Ein weiteres zentrales Thema und in aller
EXPO Antalya mit Lunatx SFX 64 Munde ist „Industrie 4.0“, das war an der
Aufbruchstimmung auf der Hannover Messe
Rollings Stones mit eps 64
deutlich zu spüren. Man will den digitalen
Andreas Bourani mit MA Network Switch 64 Wandel gestalten, und Deuschland arbeitet
schon jetzt eng mit den USA zusammen,
was durch den Besuch von Kanzlerin Ange-
la Merkel und US-Präsident Barack Obama
auf dem Stand der Firma Harting deutlich
GUIDE wurde. Das Thema wird in Kürze auch unse-
re Branche erreichen.

EDITORIAL 3 Dass wir auch die großen Live Events wie


den ESC, die Taufe der neuen AIDA, die
AUF EIN WORT 5
LEA-Gala, die Tour von Adele und vieles
WHO IS WHO 6 mehr „begutachtet“ haben, ist selbstver-
ständlich. Ich wünsche viel Spaß beim Le-
TERMINE 8 sen.
STELLENMARKT/ANGEBOTE 65
STEPHAN KWIECINSKI
LAST BUT NOT LEAST 66
Herausgeber & Chefredakteur
IMPRESSUM 66

VPLT.Magazin.78 5
V.M who is who

who is who

Geschäft als Headrigger tätig, übernahm er 2005 die Lei-


tung des Vertriebes und erlangte im November 2012 die
Prokura.
Der gebürtige Frankfurter Amrag begann seine Lauf-
bahn in der Entertainment Technology Branche als Stage-
hand bei der Firma Createc und arbeitete einige Zeit als
Rigger, bevor er Abteilungsleiter Rigging und Bühnenbau
bei Karo TV wurde und schließlich zu Rigging Service
wechselte. Seit seinem Start bei Rigging Service hält der
45-Jährige das Unternehmen mit auf Kurs.
Arbeitssicherheit und Erfahrung – diese beiden Indika-
Cumhur Amrag toren sind maßgeblich für das erfolgreiche Bestehen eines
Veranstaltungsbetriebes. Cumhur Amrag hat sich aus sei-
ner Praxiserfahrung heraus das Thema Sicherheit zur Auf-
Ein wichtiger Antrieb im Motor der Rigging Service gabe gemacht: „Das Heldentum ist vorbei“, lautet dabei ei-
GmbH, seit über fünfzehn Jahren offizieller Partner der nes seiner Credos. Auch möchte er sich im Rahmen seiner
Messe Frankfurt, ist Cumhur Amrag, der auf der letzten neuen Funktion im Vorstand des VPLT für eine bessere
Jahreshauptversammlung des VPLT zum stellvertreten- Absicherung im Alter, aber auch für eine optimale Förde-
den Vorsitzenden gewählt wurde. Seit 2001 im operativen rung des Nachwuchses einsetzen.

verlustfreie HDMI-
Signalübertragung über
HDMI-Extender der Extraklasse
Full HD, 1080p, 3D, über 100 m und mehr,
netzwerkfähig, in bestehenden Netzwerken einsetzb.
bis max. 256 Empfänger, mit IR-Rückkanal,
über nur ein CAT 5e/6 -Kabel, eingeb. 230V-Netzteil,
in Stahlgehäusen mit spezieller Laser-Beschriftung
... gibt’s nur bei www.vitecco.de | Tel. 0511-22007050
Der Verband für Medien- und Veranstaltungstechnik

Eine Mitgliedschaft im VPLT – Auch Sie sollten dazu gehören!

Für wen?
Dienstleister, Entwickler, Vertriebe, Hersteller, Systemintegratoren
und die Auszubildenden und Studenten der Medien- und Veranstaltungstechnik

Warum?
Der VPLT steht seit über 25 Jahren an der Seite der Menschen und Unternehmen,
die die Grundlagen schaffen für Unterhaltung und Information.

Wir fördern die Aus- und Fortbildung


Wir arbeiten an der Erstellung technischer Richtlinien
Wir sind die Interessenvertretung gegenüber Medien und Messen
Wir bieten den Rahmen für zahlreiche Arbeitskreise
Wir liefern Informationen über technische Neuerungen
Wir betreiben Imagepflege durch intensive Öffentlichkeitsarbeit
Wir vermitteln Kontakte und knüpfen Netzwerke

Sie möchten mehr Informationen zur Mitgliedschaft?

Ellen Kirchhof in der VPLT Geschäftsstelle


freut sich über Ihre Kontaktaufnahme:
0511 – 270 74 74 oder ellen.kirchhof@vplt.org

www.vplt.org DPVT.
Deutsche Prüfstelle für Veranstaltungstechnik
V.M termine

von der Dramaturgie eines Hörspiel- tute ein, aktiv zum Programm beizutra- statt. Bei dem Networking-Event der
Skripts, den Aufnahmen der Sprache gen. Interessenten können ihre Beitrags- internationalen Lichtbranche treffen
mit professioneller Sprachregie, der Auf- vorschläge bis zum 18. Juli 2016 über Profis, Stundeten und Hersteller aus al-
nahme von Sound-Effekten und Ge- den „Call for Contributions“ anmelden. len Bereichen der Lichtgestaltung auf-
räuschen vor Ort bis hin zum Schnitt, Sie finden ihn auf der Webseite des einander, um Wissen und Inspiration
Arrangement und der Mischung des VDT unter www.tonmeister.de/tmt/2016. auszutauschen. In mehreren Blöcken
Hörspiels. Als Experten stehen den Se- Es stehen verschiedene Formate zur mit rund zwanzigminütigen Präsentatio-
minarteilnehmern Christian Mörken und Wahl: Bisher noch nicht veröffentlichte, nen gewähren die Referenten Einblicke
Florian Gypser zur Seite. Mörken war firmenneutrale Vorträge und Posterbei- in unterschiedliche Bereiche ihrer Ar-
u.a. als A&R/Marketing Manager für die träge beschäftigen sich mit aktuellen beit mit Licht. Das Rahmenprogramm
Firmen Warner Music, EMI und Edel Entwicklungen und praxisrelevanten
tätig und betreute dabei Künstler wie Themen der Branche. Workshops bie-
Herbert Grönemeyer, Sarah Brightman, ten die Möglichkeit, praktische Arbei-
Chris Rea und Joachim Witt. Mittlerweile ten aus dem audio-visuellen Bereich
ist er freier Autor und schreibt in erster zu präsentieren. Mehrere Säle werden
Linie Hörspiele und Hörbücher, sowohl für die Wiedergabe diverser Formate
für Erwachsene als auch für Kinder. vorbereitet, einschließlich (3D-)Mehr-
Gypser ist Dipl. Audio Engineer und Ton- kanal-Ton und HD-Video. Dies gilt auch
meister (VDT). Er besitzt knapp zwanzig für das Talkback-Forum, in dem Ton-
Jahre Berufserfahrung und ist Spezialist meister, Produzenten und Studenten
 Die Open-Computing-Plattform Mica für die Themenbereiche Sprachaufnah- ihre Produktionen zur kritischen und
von Harting bekommt ein eigenes kolla- me, Hörspiel und Mixing & Mastering. konstruktiven Diskussion mit den Kolle-
boratives Netzwerk. Die ersten Unter- Zudem arbeitet er als Lehrbeauftragter gen stellen. Aussteller können außer-
nehmen, die Mica bereits für eigene An- und Dozent an Fach- und Musikhoch- dem ihre neuen Entwicklungen in Pro-
wendungen und Geschäftsmodelle nut- schulen in Deutschland und der Schweiz duktbeiträgen den Besuchern vorstel- hält Ausflüge zu den Sehenswürdigkei-
zen, haben zusammen mit Harting die sowie als Fachautor. Zu seinen Referen- len. Das Spektrum der Themen, für das ten der Region bereit. Zwischen den
Kooperation Mica.Network ins Leben zen gehören u.a. Produktionen für Plat- Beiträge eingereicht werden können, ist Präsentationen ermöglicht eine kompak-
gerufen. Das erste Mica.Network- tenfirmen. Zusammen mit Christian Mör- auf der VDT-Webseite aufgeführt. te Herstellermesse Informations- und
Treffen findet am 30. Juni 2016 in der ken hat er über fünfzig Hörspiele für di- www.tonmeister.de Kontaktmöglichkeiten. Clay Paky ist
Robotation Academy in Hannover statt verse Verlage produziert. Hauptsponsor der Showlight 2017, in
(Messegelände/Pavillon 36) und richtet www.audio-workshop.de  Neue Trends bei der nachhaltigen deren Rahmen auch wieder ein Confe-
sich an Mica-Anwender und -Interessier- Veranstaltungsplanung stehen im Mit- rence Dinner stattfinden wird.
te. „Wir wollen den Nutzern unserer Mi-  Vom 17. bis 20. November 2016 öff- telpunkt der 4. Greenmeetings und www.showlight.org
ca eine Plattform für den fachlichen Aus- net die 29. Tonmeistertagung in Köln Events Konferenz, die vom 13. bis 14.
tausch geben, ganz im Sinne kollabora- ihre Pforten. Für das Tagungsprogramm  Die Stage Set Scenery 2017 fin-
tiver Netzwerke, die die Industrie 4.0 mit stehen bereits einige Schwerpunkt- det vom 20. bis 22. Juni 2017 auf dem
sich bringt“, so Dr. Jan Regtmeier, Direc- themen – wie Virtual Reality, Musical Messegelände Berlin statt. Es handelt
tor Product Management bei der Harting & Live Sound, Sprachverständlichkeit sich um eine Fachmesse für Theater-
IT Software Development GmbH. im TV und aktuelle Trends der Beschal- fachplanung, Film-, Bühnen-, Licht-,
www.harting-mica.com lung – fest, weitere werden sich in den Februar 2017 im Bürgerzentrum in Waib- Ton-, Video- und Medientechnik sowie
lingen stattfinden wird. Die Teilnehmer Maske- und Kostümdesign. Das Ange-
 Vom 1. bis 3. Juli 2016 veranstaltet werden dabei Best-Practice-Beispiele bot der Messe wird im Jahr 2017 um
Audio-Workshop in Zusammenarbeit vor Ort erleben. die Bereiche Akustik, Studio-, Ausstel-
mit der Bundesakademie Trossingen www.greenmeetings-events.de lungs- und Museumstechnik ergänzt.
den in diesem Jahr einzigen Hörspiel- Die International Stage Technology
Workshop. Das Seminar gibt einen  Nach London, Hollywood, Amster- Conference, die von der Deutschen
Einblick in Form, Konzeption und Ent- nächsten Monaten aus den Trends der dam, York, Gent, Edinburgh, München, Theatertechnischen Gesellschaft (DTHG)
wicklung von Hörspielen und vermittelt Branche heraus entwickeln. Der Ver- Glasgow und zuletzt 2013 Cesky Krum- organisiert wird, komplettiert die von
Handwerkszeug für die Umsetzung von band Deutscher Tonmeister (VDT) lädt lov feiert die Showlight-Quadriennale der Messe Berlin GmbH und der DTHG
Hörspielprojekten in der Projekt-Arbeit praktizierende Tonmeister, Toningenieu- im kommenden Jahr ihre zehnte Aufla- als ideellem Träger veranstaltete Stage
sowie für eigene Produktionen. Die Teil- re, Künstler und Produzenten, Wissen- ge. Die Showlight 2017 findet vom Set Scenery 2017.
nehmer lernen so alle wichtigen Schritte schaftler, Publizisten, Firmen und Insti- 20. bis 23. Mai 2017 in Florenz (Italien) www.stage-set-scenery.de

ESISTNIEZUSPÄT
DORTZUSEINWOMANHÄTTESEINWOLLEN

www.ueberkopf.de/jobs
HAMBURG HANNOVER KÖLN BERLIN

„Es ist immer das Team“ UEBERKOPF


4. – 7. 4. 2017
prolight-sound.com

Let’s master it.

Unterstützt durch:
VPLT – Der Verband für Licht-, Ton- und Veranstaltungstechnik
EVVC – Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren e. V.
V.M unternehmen & märkte

Veranstaltungstechnische Dienstleistungen:
Planung gehört dazu, Provisionen eher nicht
Eine gemeinsam mit dem VPLT und der Messe Frankfurt durchgeführte Studie der Gesellschaft für Konsum-
forschung (GfK) bietet einen ersten Blick hinter die Kulissen des Marktes der Medien- und Veranstaltungs-
technik. Randell Greenlee, VPLT-Bereichsleiter Politik & International, stellt die wichtigsten Ergebnisse vor.

Rechnungsstellung
Verhandlungsspielraum bei Angeboten
Stellen Sie planerische Leistungen, die infolge einer
Anfrage für veranstaltungstechnisches Equipment
3%
notwendig sind, den Kunden als solche in Rechnung?

Ja
31%

2% Nein

Ja
66%
keine Angabe

Nein
47% 51%

keine Angabe

Höhe des Verhandlungsspielraumes in %

100% 3%
Müssen Sie in Ihren Angeboten Provisionen für den
Auftraggeber, die er weiter an seinem Auftraggeber 17%
berechnet, berücksichtigen? Bis unter 5%
80%
5 bis unter 10%

10 bis unter 15%


32%
60%

19% 15 bis unter 20%


Ja 22%
40%
12%
20 bis unter 30%

Nein 30% und mehr 18%


20%
keine Angabe
7%
weiß nicht
12%
0%
59%
Ø-Spielraum: 13,8 %
Frage 20: Stellen Sie planerische Leistungen, die infolge einer Anfrage für veranstaltungstechnisches Equipment notwendig sind, den Kunden als solche in Rechnung? Frage 21: Gestalten Sie Ihre Preise bei dem ersten Angebot immer so, dass Sie einen Verhandlungsspielraum haben? Stichprobe: n=222 Händler
Stichprobe: n=222 Händler Frage 22: Wie hoch ist dieser Spielraum in Prozent? Stichprobe: Geschäfte, die ihr Angebot mit Verhandlungsspielraum gestalten n=147 Händler
Frage 23: Müssen Sie in Ihren Angeboten Provisionen für den Auftraggeber, die er weiter an seinem Auftraggeber berechnet, berücksichtigen? Stichprobe: n=222 Händler
© GfK | Consumer Choices Retail Ad Hoc | Strukturanalyse Medien- und Veranstaltungstechnik
© GfK | Consumer Choices Retail Ad Hoc | Strukturanalyse Medien- und Veranstaltungstechnik

Dass Projektierung, Planung, Know-how und Recherche für sein, dass diese den Auftragnehmer bitten, eine Provision für den Auftrag
die Erstellung eines Angebots in der Veranstaltungsbranche notwendig im Angebot zu berücksichtigen oder sie schlagen ihre Provision direkt
sind, ist den Mitgliedern des VPLT klar. Im Gegensatz zu den Ingenieu- auf die angebotenen Preise, bevor diese dem Auftraggeber vorgelegt wer-
ren und Architekten, deren Anspruch auf eine Bezahlung der Planungsar- den.
beit durch eine Verordnung (HOAI) geschützt ist, müssen viele Unter- Diese Praxis ist nicht mehr ganz zeitgemäß, da heute Beziehungsmarke-
nehmen im Bereich der Medien- und Veranstaltungstechnik um die Ho- ting dem älteren Transaktionsmarketing immer häufiger vorgezogen
norierung dieser Leistungen kämpfen. Erfreulicherweise zeigt die GfK- wird. Transparenz (wofür zahle ich eigentlich wieviel?) und die langfri-
Studie, dass immerhin 51 Prozent der befragten Unternehmen imstande stige Bindung durch eine faire und offene Diskussion von optimalen
sind, die Planungskosten an den Auftraggeber weiter zu berechnen. Preis-/Leistungsverhältnissen werden dadurch zunehmend wichtiger.
Dieser Marketingansatz in der Produktpolitik, in einem Markt, in dem Die Studie belegt diesen Trend. Von den befragten Unternehmen rech-
die Preise für die Vermietung von Equipment immer weniger Gewinn nen 59 Prozent keine Provisionen bei Ihren Angeboten ein. Nur so kann
bringen, scheint mehr als sinnvoll zu sein. Unternehmen, die Planungs- dann der eigentliche Auftraggeber die echten Kosten der Medien- und
leistungen intransparent in anderen Positionen verstecken, schaffen sich Veranstaltungstechnik einschätzen. Die Zwischenhändler sollten ihre
zwei Probleme bei der Abrechnung mit dem Auftraggeber: Leistungen, wie Lieferantenauswahl oder die Erstellung von Konzepten
1. Bei Verhandlungen um Reduzierungen von Kosten oder Leistungen oder Leistungsverzeichnissen sowie Hilfestellungen bei der Vergabe na-
bei Angeboten sind die Planungskosten ein unbekannter Teil der Ge- türlich geltend machen – aber eben als Arbeit, die sie tatsächlich erbracht
samtsumme, die unabhängig vom Aufwand zur Verhandlungsmasse haben. Eine Provision auf Fremdkosten ist willkürlich und verzerrt die
gehören. Kostenstrukturen beim Projekt.
2. Dem Auftraggeber wird nicht deutlich gemacht, dass gerade die Pla- Im Frühjahr 2016 führte die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK)
nung ein wichtiger Teil der Leistung des medien- und veranstaltungs- in Kooperation mit der Messe Frankfurt und dem VPLT eine Marktanaly-
technischen Dienstleisters ist. se im Bereich der Medien- und Veranstaltungstechnik durch. Die GfK ist
Das Ganze ist jedoch Know-how oder auf Deutsch: Wissen und eines der anerkanntesten Marktforschungsinstitute auf der Welt. Eine
Erfahrung. Der Eindruck wird vermittelt, Unternehmer könnten relativ Übersicht der Ergebnisse wird der VPLT zusammen mit der Messe
einfach ein Stück Medien- und Veranstaltungstechnik bestellen, die die Frankfurt ab Juni für Mitglieder auf der VPLT-Website zur Verfügung
Unternehmen selbstverständlich jederzeit projektpassend auf Lager hät- stellen. Wer an den kostenpflichtigen Feindaten der Studie interessiert ist,
ten. Bei vielen Projekten in unserer Branche fungieren Werbe- oder kann die GfK kontaktieren. Ansprechpartnerin ist Dr. Antje Pich, Marke-
Eventagenturen, Promoter oder Konzertveranstalter zwischen Auftragge- ting Manager, GfK, Nordwestring 101, 90419 Nürnberg, antje.pich@
ber und technischem Dienstleister als Zwischenhändler. Dann kann es gfk.com, Telefon (09 11) 395 25 11.
10 VPLT.Magazin.78
Schutz des Lebens ist
die oberste Priorität
Seit diesem Jahr ist der VPLT Mitglied in der Event Safety
Alliance (ESA). Was steckt hinter dieser international tätigen,
gemeinnützigen Organisation? Randell Greenlee, VPLT-
Bereichsleiter Politik & International, erklärt diese Institution und
die Beweggründe des Verbandes, sich dort zu engagieren.

„Wir alle haben


eine Verantwortung,
ein sicheres Umfeld
in unserer Branche
für Mitarbeiter
und Besucher
zur Verfügung
zu stellen“

Die Mitglieder in der Event Safety Alliance - die Erstellung von branchenspezifischen
sind Einzelpersonen, Verbände und Unterneh- Werkzeugen, die das Risiko bei Live-Event-
men aus allen Bereichen der Veranstaltungs- Aktivitäten identifizieren, bewerten und redu-
branche, die sich einig sind, dass das Thema zieren
Veranstaltungssicherheit nicht nur ernst ge- - die Zusammenstellung, Destillation und Ver-
nommen, sondern auch „gelebt“ werden muss. breitung von branchenspezifischen Sicher-
Die ESA beschreibt ihre Haltung folgenderma- heitsinformationen und angemessenen Prakti-
ßen: ken
- Wir alle haben eine Verantwortung, ein siche- - die Entwicklung von branchenspezifischen
res Umfeld in unserer Branche für Mitarbeiter Sicherheitstrainings
und Besucher zur Verfügung zu stellen. - den globalen Aufbau von Kooperationen mit
- Die Pflege einer Kultur der Sicherheit redu- Branchenführern und Stakeholdern, darunter
ziert Unsicherheitsfaktoren und Risiken, auch Versicherer und Regierungen, um Prä-
während gleichzeitig die Qualität, Zuverläs- ventionsstrategien für alle Bereiche der Live-
sigkeit, Wettbewerbsfähigkeit und Rentabi- Event-Branche zu entwickeln.
lität unserer Arbeit gesteigert werden. Eine solche Kooperation geht nun der
- Die Industrie hat die Motivation, Erfahrung, VPLT mit der ESA ein, um seinen Einfluss bei
Fähigkeit und den Wunsch, Veranstaltungssi- dem globalen Prozess geltend zu machen. Da
cherheit selbst zu gewährleisten – gerade um es sich um eine Nichtregierungsorganisation
die eigene wirtschaftliche Zukunft zu sichern. (NGO) handelt, die Mitglieder aus allen Teilen
- Jeder Mensch hat die Kraft, die Veranstal- (nicht nur Akteure aus der Medien- und Veran-
tungssicherheit zu verbessern, indem er nicht staltungstechnik) der globalen Kultur- und En-
nur über sichere Methoden und Techniken di- tertainment-Branchen repräsentiert, kann die
skutiert, sondern sie auch umsetzt, sie auf der ESA viel dazu beitragen, dass auch die
Arbeit befürwortet,vorbereitet und mit der gesteckten Ziele des VPLT bei der Veranstal-
richtigen Ausstattung tätig ist, und wenn not- tungssicherheit international positioniert wer-
wendig, unsichere Handlungen verhindert.
Ein wichtiges Ziel der ESA ist es, die
„Kultur“ in unserer Industrie – das heißt, die
den.
Die ESA veranstaltet auch jährlich einen
Kongress – den „Event Safety Summit“, eine
02630 / 96525-0
Art, wie wir Dinge tun – durch tiefe Integration dreitägige Konferenz, die in diesem Jahr vom
der Veranstaltungssicherheit in alle Aktivitäten 28. November bis zum 1. Dezember 2016 in
so zu transformieren, dass Einzel- und Grup- Lititz im US-Bundestaat Pennsylvania veran-
penverhalten nachhaltig verändert werden. Die staltet wird.
ESA will dies erreichen durch: Mehr Informationen zur Event Safety Alli-
- die Förderung des Schutzes des Lebens als ance gibt es auch unter
Priorität an erster Stelle in der Live-Event-In-
dustrie www.eventsafetyalliance.org
V.M unternehmen & märkte

kurz notiert Weichen für eine nach-


haltige Zukunft gestelllt
Ein entlasteter und gelobter Alt-Vorstand, neue Gesichter
im neuen Vorstand und ein freundlicher,harmonischer und
Zum zehnten Mal hat sich die Semiconduc- professioneller Austausch: Die VPLT-Jahreshauptver-
tor Technical Working Group der EtherCAT
Technology Group (ETG) getroffen. Gast-
sammlung der OrdentlichenMitglieder 2016 war eine ge-
geber des Meetings war die ETG-Mitglieds- lungene Veranstaltung. Constantin Alexander blickt zurück.
firma Lam Research, die den 50 Teilneh-
mern Räumlichkeiten am Firmenstandort im
kalifornischen Fremont zur Verfügung stellte.
Nächstes Treffen der Halbleiter-Arbeitsgrup-
pe: Oktober 2016. Gastgeber wird Applied
Materials in Santa Clara (USA) sein.

Rigging Service, offizieller Dienstleister der


Messe Frankfurt, befindet sich seit dem 11.
April 2016 am neuen Standort im Industrie-
park Griesheim. Die Nähe zur Messe sowie
mehr Raum mit der neuen Werkshalle waren Keynote-Speaker Claus
die Hauptargumente für den Umzug von Ber- Holtmann (links) mit dem
gen-Enkheim nach Griesheim. scheidenden VPLT-
Vorstandsvorsitzenden
Dietmar Rottinghaus
Das virtuelle Musik-
event „VR Album
Exhibition“ ist Teil „Vor sechs Jahren sind wir angetreten und stante im VPLT, mit 15 Jahren Zugehörigkeit,
der 18-monatigen haben überlegt: Was ist der Verband der Zu- ist Ellen Kirchhof, die die Mitgliederbetreuung
digitalen Björk- kunft. Wir haben ein gutes Fundament gelegt, verantwortet.“ Hierbei unterstützt Philip Ritt-
Welttournee, die nun müssen andere diese Arbeit weiterführen.“ berg den Mitgliederbereich und betreut Inter-
am 4. Juni 2016 in In seiner Abschiedsrede als scheidender Vor- nationales und Messen.
Sydney startete. standsvorsitzender des VPLT auf der Jahres- Neu dabei ist die Medienwissenschaftlerin
Die VR-Erlebnisse hauptversammlung der Ordentlichen Mitglie- Maike Schachlitz. „Maikes Aufgaben liegen in
sind verschiedenen der am 4. Mai, wurde Dietmar Rottinghaus der Betreuung und inhaltlichen Zuarbeit bei
Tracks auf Björks achtem Studioalbum „Vul- emotional und richtete sehr persönliche Worte den EU-Projekten, nationalen Bildungsthemen
nicura“ gewidmet und werden auf der digita- an die Anwesenden. „Wir wollen, dass die sowie Recherchevorhaben. Dieser Bereich ist
len Plattform HTC Vive präsentiert. Branche Menschen beschäftigt, die von ihrer durch unsere wachsenden Aktivitäten auf EU-
Arbeit leben können und im Alter nicht unter Ebene immer wichtiger.“ Zusammen mit dem
Deutschland steht im weltweiten Ranking der Armut leiden.“ Beauftragten für Öffentlichkeitsarbeit Constan-
International Congress & Convention Sein Resümee nach mehreren Jahren an der tin Alexander sorgt das Team für ein professio-
Association (ICCA), das die Anzahl interna- Spitze des Verbandes: „Unsere Mitglieder ha- nelles Arbeiten auf höchstem Niveau. „Und das
tionaler Verbandskongresse in verschiede- ben ein Marktvolumen von rund vier Milliar- Wichtigste“, so Rottinghaus „alle Mitarbeiter
nen Ländern vergleicht, zum zwölften Mal in den Euro. Wir arbeiten bis auf EU-Ebene an sind sozialversicherungspflichtig angestellt,
Folge auf Platz 1 in Europa und weltweit auf wichtigen Initiativen zur Professionalisierung damit setzen wir ein wichtiges Zeichen.“
Platz 2 nach den USA. Die Zahl der für die der Branche mit. Verbände aus der ganzen Welt Als emotionalen Schlusspunkt entschied die
ICCA-Statistik erfassten internationalen kommen zum VPLT, um zu lernen, wie ein Ver- Versammlung ohne Gegenstimmen die Ehrung
Verbandskongresse in Deutschland lag im band der Zukunft funktioniert. Wir können von Hendrik Rogel als Ehrenmitglied. „Hen-
Jahr 2015 bei 667 (USA: 925). Berlin sprang stolz sein auf das, was wir in den vergangenen- drik ist ein Überzeugungstäter“, so Dietmar
im ICCA-Ranking vom 4. auf den 1. Platz. Jahren erreicht haben.“ Rottinghaus. „Es ist mir eine besondere Ehre,
Mit diesen Worten übergab Rottinghaus sein dir die zweite Ehrenmitgliedschaft überhaupt
Amt an Helge Leinemann, der ohne Gegenkan- zu verleihen.“ Es war der würdige Abschluss
didat und ohne Gegenstimme zum neuen Vor- dieses „Festes der Demokratie“, wie VPLT-Be-
standsvorsitzenden gewählt wurde. Neben Lei- reichsleiter Politik & International Randell
nemann werden in Zukunft Cumhur Amrag als Greenlee die Jahreshauptversammlung nannte.
stellvertretender Vorstandsvorsitzender, Alfred „Die diesjährige Jahreshauptversammlung hat
Bei der 13. Mitgliederversammlung der Rogacki jr. als neuer alter Schatzmeister sowie die Effizienz der demokratischen Strukturen
Vereinigung Deutscher Veranstal- Sven Kubin und Wolfgang Schöpe im Vorstand beim VPLT deutlich gemacht“, fasst Greenlee
tungsorganisatoren e.V. am 3. Mai 2016 sitzen. (Siehe Infobox) Zuvor hatte sich Rot- die Versammlung zusammen. „Seit den letzten
in Montabaur wurden turnusgemäß für die tinghaus noch einmal explizit bei seinen Vor- Wahlen vor drei Jahren hat der Vorstand und
nächsten drei Jahre Bernd Fritzges als Vor- standskollegen bedankt und die Arbeit der Be- die Geschäftsstelle richtungsweisende Arbeits-
standsvorsitzender, Doreen Biskup als stell- reichsleiter Randell Greenlee, Ralf Stroetmann felder in der Veranstaltungsbranche bearbeitet
vertretende Vorstandsvorsitzende, Kurt und Sacha Ritter hervorgehoben. „Alle VPLT und konkrete Ergebnisse erzielt.
Schüller als Schatzmeister sowie Kerstin Mitarbeiter agieren eigenverantwortlich und Dafür gab es Lob und den vertrauensvollen
Pickny als Programmbetreuerin gewählt. funktionieren im Team. Wir können stolz dar- Auftrag an den neu gewählten Vorstand, den
Biskup und Pickny lösen die vorherigen Vor- auf sein, diese drei in der Geschäftsstelle zu ha- VPLT weiterhin als starker Vertreter der Inter-
stände Karin Fischer und Gerd Kulhavy ab. ben.“ Gleichzeitig hob er auch die Arbeit der
anderen fest Angestellten hervor: „Die Kon- Fortsetzung auf Seite 14
12 VPLT.Magazin.78
unternehmen & märkte V.M
Professionalität wird belohnt kurz notiert
Kommentar des neuen VPLT-Vorstandsvorsitzenden Helge Leinemann.
Die VPLT Jahreshauptversammlung hat gezeigt, selbst vorbereitet und ein gutes Fundament ge-
dass die Mitgliedschaft den neuen Kurs des Ver- schaffen. Die Ergebnisse der vergangenen Jahre
bands begrüßt. Nun geht es darum, auch unange- zeigen, dass der neue Kurs nicht nur Erfolg hat,
nehme Themen anzugehen, damit die Veranstal- sondern auch gut ankommt – innerhalb der Bran-
tungsbranche eine nachhaltige Zukunft bekommt. che, aber auch bei Vertretern aus Wirtschaft, Kul-
Die Veranstaltungsbranche ist in Aufruhr. Auch tur und Politik. Ich will daran anknüpfen und das
wenn die Zahl der Events seit Jahren stetig steigt, Ganze weiter nach vorne bringen.
die Innovationsrate bei den Entwicklern und Her- Die Herausforderungen, die wir in der Branche
stellern konstant oben ist und die Menschen wie haben, sind riesig. Wie gehen wir vernünftig mit
nie zuvor auf Konzerte, zu Messen und anderen dem Thema Beschäftigung um, sodass alle Akteu-
Veranstaltungen strömen, haben viele Akteure re in der Branche fair und angemessen bezahlt, ei-
massive Probleme. Durch unnachhaltiges Wirt- ne Familie ernähren können und auch im Alter und
schaften und großer Selbstausbeutung ist vielen bei Krankheit versorgt werden? Wie lässt sich der Die Salzbrenner Media GmbH hat ab Mit-
Auftraggebern nicht bewusst, welchen Wert unsere Druck bei Verhandlungen und das Tricksen auf der te März 2016 drei Flüchtlinge aus Syrien als
Arbeit hat. Früher war das Angebot an mietbarer Auftraggeberseite zu unseren Gunsten umdrehen? Praktikanten beschäftigt, um ihnen einen
Technik eingeschränkt, die Preise dafür entspre- Wie können wir verhindern, dass die Preisspirale Einblick in die Abläufe eines deutschen Un-
chend hoch. Heute bekommt man überall Technik noch weiter nach unten geht und endlich der wahre ternehmens zu vermitteln und neue Lebens-
zum mieten. Dadurch sinkt der Preis. Häufig wird Wert unserer Arbeit auch bei denen ankommt, die perspektiven zu eröffnen. Im Rahmen eines
vergessen, dass die Leistung der Dienstleister eben auf uns zukommen, damit wir ihre Musik, ihre vierwöchigen Praktikums lernten die Syrer
nicht das „Kisten weiter schieben“ ist, sondern die Produkte, ihren Content im richtigen Rahmen in- Mohamad Sattout, Dani Hassan und Mo-
kreative Planung, die sichere und gesetzeskonfor- szenieren? Wir werden viel analysieren und häufig hammad Zrequaat am Firmensitz in Butten-
me Realisierung und die Arbeit gut ausgebildeter auch unangenehme Fragen stellen müssen, auch heim die Bereiche Feinmechanik, Anlagen-
Fachkräfte vor Ort – häufig auch mit Überstunden, uns selbst. Warum zum Beispiel agieren die Akteu- bau und IT kennen. Die Beschäftigung der
nachts und am Wochenende. In anderen Branchen re unserer Branche noch nicht miteinander, wenn drei Flüchtlinge ist das Ergebnis der Zusam-
wird das nicht nur gewürdigt, sondern auch fair das Bewusstsein doch da ist, dass wir alle unter menarbeit von Salzbrenner Media mit dem
und gerecht bezahlt. In der Wirtschaftstheorie den gleichen Bedingungen leiden? Für mich ist das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft.
spricht man von einem Anbieterdilemma, wenn ein Aufgabengebiet, das ich sofort angehen werde.
sich sehr viele Auftragnehmer in einem Markt Auch im Gespräch mit anderen Verbänden und InfoComm Inter-
tummeln und aus Angst, zu kurz zu kommen, die Vereinen, aber auch mit Interessensvertretungen, national, mit
eigenen Preise drücken. Die Auswirkungen spüren die in dem Bereich mehr Erfahrung gesammelt ha- Niederlassungen
wir alle jeden Tag. Es ist eine massive Preisspirale, ben und von denen wir etwas lernen können. Die und Fachmessen
die Insolvenzen, existenzielle Probleme und sogar Handwerker sind stolz auf ihre Leistung und ver- auf fünf Kontinen-
akute Sicherheits- und Qualitätsprobleme auf den langen daher auch angemessene Preise. Vertreter ten vertretener
Events selbst mit sich zieht. Die Gespräche, die ich anderer freier Berufe wie Architekten oder Anwäl- Fachverband der
in den vergangenen Monaten auch auf der Prolight te haben klare Kriterien entwickelt, wie sich Qua- professionellen
+ Sound und der VPLT Jahreshauptversammlung lität darstellen lässt und werden dementsprechend AV-Industrie, verstärkt seine Aktivitäten im
geführt habe, zeigen, dass es ein großes Bedürfnis entlohnt. Wir haben extra dafür die DPVT entwik- deutschsprachigen Raum mit Bildungs-
in der Branche gibt, diesen Prozess zu unterbre- kelt. An unserer Leistung wird es also nicht liegen, und Zertifizierungsprogrammen, Webinaren
chen und eine nachhaltige, professionelle und un- nur daran, wie wir uns verkaufen. Die Arbeit fängt und Networking-Events. „Ich freue mich
serem eigenen Anspruch entsprechende Vorge- jetzt erst an. Es wird sicher nicht immer einfach. sehr über das Wachstum an Mitgliedern in
hensweise zu schaffen. Mein Vorgänger als VPLT- Doch es geht um unsere Zukunft, da können wir Europa“, kommentiert Pamela Taggart (Fo-
Vorstandsvorsitzender Dietmar Rottinghaus hat nur das Maximale fordern. Lasst es uns gemein- to), Senior Director of Development Europe.
diesen Weg mit einer Neuordnung des Verbands sam probieren.
WWW.STAGECO.COM

Stageco gewann sechs Mal in Folge und erneut 2014 den TPI award in der Kategorie „Favourite Staging Company“
IF YOU CAN
IMAGINE IT,
WE CAN
BUILD IT.
Photo: Ralph Larmann
VISIT

BÜHNEN
SONDERBAUTEN
EVENT-KONSTRUKTIONEN
V.M interview

Investitionen

Die Toyota Motor Corporation hat sich


für EtherCAT als ihre Industrial-Ethernet-
Technologie entschieden. In den neuen Fa-
briken setzt das Unternehmen künftig welt-
weit auf EtherCAT. Dies hat Morihiko Ohkura,
General Manager der Production Enginee-
ring Innovation Division bei der Toyota Mo- Alte und neue VPLT-Vorstandsmitglieder auf einem „historischen“ Bild vereint (v.l.):* Simon Stürtz, Wolfgang
tor Corporation, im Rahmen der Hannover Schöpe, Cumhur Amrag, Alfred Rogacki jun., Helge Leinemann, Alt-Präsident Detlef Koal, Dietmar Rottinghaus,
Sven Kubin, Hendrik Rogel. * Titel im Text
Messe 2016 bekanntgegeben.
Fortsetzung von Seite 13 reichsleiter durch ein vierstufiges System
Faber Audiovisuals hat als erster Anbie-
unterstützt werden soll und von den Mitglie-
ter in über 850 qm der neuen LED-Module
essen der Mitglieder und als handlungsfähiger- dern positiv aufgenommen wurde: Stammtisch
M8E von Aoto investiert. Das von Aoto in
Akteur im Markt zu positionieren.“ - themenübergreifender regionaler Austausch
Zusammenarbeit mit Faber Audiovisuals neu
und Networking, Fachgruppen - thematischer
entwickelte M8E wurde auf der diesjährigen
Prolight + Sound in Frankfurt präsentiert und Nachhaltigkeit, Gehalts- Austausch und Networking, Projektgruppen -
thematisch festgelegte Projektgruppen mit be-
ist seit Ende April 2016 verfügbar. studie und VPLT-Standpunkt nannten Teilnehmern und ergebnisorientiertem
Ziel als Empfehlung für den Vorstand, Clubs -
Als Einstieg in den Tag hielt Claus Holtmann Teilnehmergruppe mit Ziel der Unterstützung
von der FAMAB-Stiftung als Key-Note-Spea- von definierten Themen.
ker einen interessanten und sachkundigen Vor-
trag über Nachhaltigkeit in der Veranstaltungs-
branche. „Events haben eine besondere Wir-
Funkfrequenzen,
kungskette“, so Holtmann. „Deshalb ist es Professionalisierung
wichtig, nachhaltige Events zu machen, denn und Internationales
über das Event selbst und dessen Vorbereitung
hat man eine große Wirkung.“ Wolfgang Schöpe blickte zurück auf die für
Satis&fy hat seinen Bestand an Lichttech- In der anschließenden Mittagspause wurde die Veranstaltungsbranche negative Versteige-
nik mit über 100 Platinum FLX Hybrid Moving ausgiebig über die Ansatzpunkte in der Veran- rung der Funkfrequenzen. „Wir hatten leider
Heads sowie mehreren Emotion Digital Mo- staltungsbranche für mehr Nachhaltigkeit di- keine Chance gegen die Telekommunikations-
ving Heads von Elation erweitert. skutiert. Das Leitbild des VPLT, Der Mensch unternehmen“, erklärte Schöpe, der in seiner
steht im Mittelpunkt, sei da ein gutes Funda- Funktion als Vorstandsmitglied in Zukunft vor
Die Ton Direkt GmbH aus Kassel hat als ment. allem für die Hersteller agieren wird. „Deshalb
erstes Unternehmen in Deutschland in MA Simon Stürtz gab einen Bericht zur VPLT müssen wir größer und mächtiger werden, da-
Network Switch, inklusive Fiberfox LWL-An- Gehaltsstudie ab, die in diesem Jahr zum ersten mit wir eine Chance haben, in Berlin gehört zu
schluss (MM), investiert. „In unseren Berei- Mal durchgeführt wurde und die erste Untersu- werden.“ Auch wenn die Branche aus seiner
chen Medientechnik und Beschallung arbei- chung zur Lohnsituation der fest Angestellten Sicht professioneller geworden ist, gäbe es
ten wir schon seit langem ausschließlich mit in der Branche darstellt. Die Studie wird alle noch viel Luft nach oben. Schatzmeister Alfred
Fiberfox LWL-Verkabelungen“, so Geschäfts- zwei Jahre wiederholt. Für die politische Arbeit Rogacki jr. hob noch einmal die Steigerung der
führer Sebastian Schulze-von Hanxleden. werden in Zukunft immer wieder Zahlen aus internationalen Aktivitäten des Verbandes her-
„Nach dem Erwerb der aktuellen MA VPU, dieser Studie verwendet. „Das Thema Personal vor. „Durch die Arbeit in europäischen Bil-
MA NPU, MA Nodes und Pulte der Grand- ist groß in unserer Planung“, so Stürtz. „Des- dungsprojekten ergibt sich für den VPLT eine
MA2-Serie ist die Investition in den MA Net- halb ist die Studie so wichtig.“ Ein Ergebnis sei Vielzahl von positiven Aspekten: die finanziel-
work Switch eine logische Entscheidung.“ beispielsweise der Anstieg des Gehaltes der le Unterstützung bei der inhaltlichen Arbeit,
Fachkräfte mit der Berufserfahrung. „Be- die Stärkung der Kontakte ins europäische
sonders für junge Menschen, die in unsere Ausland, das Verständnis und die Einsicht für
Branche kommen, ist es gut zu sehen, dass es nationale Besonderheiten und Erkenntnisse aus
Aufstiegsmöglichkeiten gibt.“ Stürtz infor- anderen nationalen Blickwinkeln.“ Dabei be-
mierte die Mitglieder außerdem über den VPLT handelndie Projekte vor allem die Themen
Standpunkt zur Beauftragung von selbstständi- Fachkraft und Meister, aber auch die Thematik
gen Einzelunternehmer, der unter hier einzuse- „Quereinsteiger“ bzw. nicht formal Qualifi-
hen ist. Der Standpunkt wurde auf Basis der zierte und deren Weg zu einer Formalqualifika-
aktuellen Rechtslage und der DIN 15750 erar- tion. „Ein wichtiges Projekt, und dies sowohl
beitet. Als nächstes wird eine Empfehlung für aus Bildungssicht, aber auch aus humanitären
Die Media Resource Group hat ihr Portfo- die Beauftragung angegangen. Außerdem er-
lio Anfang April diesen Jahres um zwei Avid Gründen, ist für den VPLT EI-Integr (Event-In-
klärte er das Konzept Gremien 2.0, bei dem die dustry Integration), mit dem Geflüchtete, aber
Live Sound S6L 32D-Systeme erweitert. inhaltliche Arbeit des Vorstandes und der Be- auch Zuwanderer aus anderen Kulturkreisen in
14 VPLT.Magazin.78
interviewV.M
Investitionen
Gahrens +
Battermann
erweitert seinen
Mietpark: Zukünf-
tig stehen Kunden
mehr als 500 m2
Absen X5-Module
zur Verfügung.

Ein technisches Update hat die Nobeo-


Postproduction vollzogen: Zu den Neuerun-
gen zählt die Erweiterung der gesamten
Postproduktionslandschaft, die auf 80 Avid-
Schnittsysteme (inkl. zehn 4K-Systemen) an-
gewachsen ist. Dazu gehören auch insge-
samt sechs Pro Tool Suiten und die entspre-
chende Anpassung der Speicherkapazitäten
auf dem gesamten Gelände. Ebenfalls neu:
Das Colour-Grading-System Baselight One.
die Veranstaltungsbranche integriert werden mit der Buchhaltung“, so Marcel Fery. „Die
sollen“, erklärt Rogacki jr. „Dieses wird getra- Buchführung ist ausdrücklich erfüllt. Das war
Der Berliner Her-
gen durch den VPLT, und wir freuen uns, dass alles sehr saubere Arbeit“, so das Ergebnis der
steller Stage Tec
der EVVC ohne zu zögern seine Teilnahme am Kassenprüfer. Die Entlastung des Vorstandes
hat zwei chinesi-
Projektkonsortium zugesagt hat.“ durch die Versammlung wurde ohne Gegen-
sche Theater (in
„Sehr saubere Arbeit bei der Buchhaltung“ stimme entschieden.
den Städten Nan-
Als Schatzmeister stellte Alfred Rogacki jr. Bevor Helge Leinemann zum neuen Vor-
jing und Dunhuang)
auch die Haushaltszahlen des Verbandes für standsvorsitzenden gewählt wurde, fasste er
mit insgesamt
2015 vor. Die Kassenprüfer Nicole Maaßen seine Arbeit im vergangenen Jahr ebenfalls zu-
sechs Crescendo-
und Marcel Fery waren sehr zufrieden mit der sammen: „Die Neuordnung der Prolight +
Mischpultsystemen bestückt. Vier Nexus
Arbeit des Schatzmeisters und der zuständigen Sound war erfolgreich – auch dank der Vorar-
Star-Audiorouter und dreizehn Nexus-Basis-
VPLT Mitarbeiter. „Die Buchführung ist sehr
geräte komplettieren die beiden Aufträge.
ordentlich. Sacha Ritter ist sehr tief vertraut Fortsetzung auf Seite 16

You’ve got to get in to get out


Bodennebel, wie du ihn brauchst
NEU! Infos unter

Ab jetzt
www.carpetcrawler.de
oder dem QR-Code
3 Jahre
G a r a n t i e !
V.M unternehmen & märkte

Kooperationen

Peerless-AV Europe und die Siewert &


Kau Computertechnik GmbH haben eine
Vertriebsvereinbarung geschlossen. Der IT- Karl-Heinz Mittelstädt, Hubert Eckart (DTHG) Dietmar Rottinghaus (links), Helge Leinemann
Distributor vertreibt nun die gesamte Pro-
duktpalette von Peerless-AV in Deutschland. Fortsetzung von Seite 15 Beispiel gelungener Kooperation sei außerdem
die GfK Strukturanalyse, die der VPLT ge-
beit der Bereichsleiter und des Teams. Wir meinsam mit der Messe Frankfurt und der re-
haben den neuen Standort sehr gut bespielt.“ nommierten Gesellschaft für Konsumfor-
Ein wichtiges Thema sei in diesem Jahr die Re- schung erarbeitet hat. „Im Sommer werden die
cruitment Area gewesen, um den Aspekt Be- wichtigsten Erkenntnisse veröffentlicht“ , kün-
schäftigung hervorzuheben. „Im kommenden digte Leinemann in seinem Bericht an. Die An-
Jahr werden wir den Bereich noch weiter aus- geschlossenen Mitglieder wurden bei der Jah-
bauen und eventuell einen Partner hinzuzie- reshauptversammlung von zwei ihrer drei Spre-
hen.“ Auch die Neubesetzung der Geschäfts- cher, Falco Zanini und Andreas Müller, vertre-
Die European Web Video Academy und führung der DPVT mit Katrin Gleixner ist ten.
MMC Studios haben eine strategische sinnvoll gewesen. „Wir freuen uns über die Zu- Zum Schluss sprach Leinemann die geplante
Partnerschaft vereinbart. Die erfolgreiche Zu- sammenarbeit mit Frau Gleixner! Die Zertifi- redaktionelle wie inhaltliche Überarbeitung der
sammenarbeit soll in den kommenden Jah- zierung wird inhaltlich, formell und formal VPLT Satzung in den kommenden Monaten an.
ren weiter intensiviert werden. überarbeitet“ , erklärt Leinemann. „Das ist die „Wir wollen das Ganze professionell weiter
ideale Zertifizierung für unsere Branche.“ entwickeln“ , so Leinemann. Die Mitglieder
Earthworks nimmt am Crestron Integra- Unterstützung erhält die DPVT auch von dem werden hier frühzeitig in den Prozess einge-
ted Partner Program teil. Durch diese Koope- in 2015 neu gegründeten Quality & Performan- bunden.
ration lassen sich die Installationsmikrofone ce Club (QP-C), der sich um die Stärkung des Die passende Zusammenfassung der JHV
des US-Herstellers ab sofort über Crestron- DPVT kümmert und faire Ausschreibungskri- fand VPLT Bereichsleiter Sacha Ritter: „Der
basierte Systemumgebungen steuern. terien anstrebt. „Die Qualität in der Veranstal- Wandel der Branche zu mehr Unternehmertum
tungsbranche soll nachhaltig und transparent und weniger Techniknostalgie war auch im
ausgebaut werden“ , erklärt Leinemann. Auch Rahmen der JHV deutlich zu spüren.“ Die
die dazugehörigen Dialogtreffen sollen in Zu- Neugestaltung des Verbandes seit 2011 ist sehr
kunft ausgebaut werden. gut gelungen. „Ich freue mich, dass die Strate-
Wohin so ein Austausch führen kann, zeige gien aus VPLT 2.0 sowohl von den Vorständen,
auch die neue Handlungsempfehlungsliste, die aber auch durch die Mitgliedschaft gestützt
der VPLT zusammen mit der VBG erarbeitet und weitergeführt wird. Wir haben nun ein star-
hat, damit Betriebe eine der Branche entspre- kes Fundament gebaut, das einen nationalen
chende, erfahrene Fachkraft für Sicherheit be- wie internationalen Austausch auf Augenhöhe
schäftigen. Alle Infos dazu sind unter ermöglicht. Dies ist für unsere Themen eine
Seit dem 1. Mai 2016 ist LMP Lichttechnik www.vplt.org/sivat einsehbar. Ein weiteres gute Basis!“
Exklusivvertrieb für die Produkte von des
schwedischen Herstellers Capture Visuali-
sation AB. Foto (von links): Vangelis Manolis
(Capture), Marc Petzold (LMP), Lars Wern-
lund (Capture), Olli Winkler (LMP) und Mathi-
as Wahlin (Capture).

Fourleaf Inc. ist der neue Vertrieb für GLP


in Asien. „Mit Fourleaf haben wir Partner
gefunden, die nicht nur die Marke GLP be-
reits kennen, sondern auch wissen, wo
neue Kunden und interessierte Anwender
auf die Produkte von GLP warten“, sagt
Søren Storm, Salesmanager Asia bei GLP.
Hendrik Rogel (links), Dietmar Rottinghaus Ellen Kirchhof
16 VPLT.Magazin.78
unternehmen & märkte V.M
Events boomen weiterhin
Sommer bedeutet für die Veranstaltungsbranche vor allem Arbeit: Lange Schichten,
viel draußen arbeiten und am Wochenende auf die Festivals. Für die Dienstleister ist
es Großkampfzeit, und auch die Hersteller stehen in der warmen Zeit vor besonderen
Herausforderungen. Constantin Alexander über aktuelle Trends im Open-Air-Bereich.

Im Sommer spüren die Akteure der Veranstaltungsbranche stungspeaks zu vermeiden. So sieht man auf immer mehr Festivals in-
wie selten sonst, dass sie immer dann gefragt sind, wenn andere Men- zwischen ergänzende Solaranlagen und mitunter sogar neuartige Mini-
schen ihre Freizeit genießen. Es gibt kein Wochenende, wo nicht in der Gratulation:
Windkraftwerke. Aber auch im Bereich der Toiletten hat sich in den
Dietmar
gesamten Republik zahlreiche Feste, Feiern, Konzerte, Festivals, Rottinghaus,
Hoch- Helge Leinemann
vergangenen Jahren einiges getan: Ökologische Mobilsanitäranlagen
zeiten, Schützenfeste oder andere Events veranstaltet werden. Und der haben nichts mehr vom Holzplumpsklo früherer Hippie-Festivals, son-
Trend zeigt, dass es auch unter der Woche immer mehr Veranstaltungen dern führen den Trend zur Nachhaltigkeit konsequent weiter. Bei der
gibt, wo Fachkräfte gebraucht werden. Entsorgung wird dabei nicht nur Chemie und damit Geld gespart. Die
Für die Kommunen sind Events im Sommer inzwischen ein Muss ge- Überbleibsel lassen sich zum Teil sogar gewinnbringend an Landwirte
worden: Ob Sportveranstaltungen wie Marathons oder Events bei denen weiter verkaufen.
Fahrradfahrer oder Inline-Skater auf der Straße unterwegs sind, Kinder- Doch auch die Festivals selbst haben sich stark gewandelt.
feste und zahlreiche volkstümlich angehauchte Konzertabende – Events Die Zahl ist klar gestiegen, und auch die Formen selbst. Ging man früher
sind ein wichtiger Standortfaktor, der das Image einer Stadt oder eines bei Festival davon aus, dass es sich um Campen plus einer oder mehrerer
Dorfes positiv prägen soll. Auch wenn kein Unternehmen für diesen Arti- Bühnen handelt, hat inzwischen das Luxussegment stark zugelegt. Festi-
kel mit Namen erwähnt werden wollte: Alle interviewten Vertreter spre- vals in Hotels, auf Kreuzfahrtschiffen oder sogar in Bungalow- und Fe-
chen von sogenannten Peaks bei den Aufträgen im Sommer. Besonders riendörfern liegen klar im Trend und sollen vor allem ein älteres und
Stagehands werden für Festivals und andere Open-Air-Veranstaltungen wohlhabenderes Publikum ansprechen. Vorbei die Zeit, wo man Dosenra-
oft dringend gesucht, und immer häufiger sieht man ganze Trupps aus violi essen und warmes Bier trinken musste. Vereinzelte Festivals bieten
anderen Ländern, die von Festival zu Festival fahren. Events boomen al- Full-Service mit Kinderbetreuung und Wellness an. Auch auf WLAN
so. muss man immer seltener verzichten.
Gleichzeitig steigt der Anspruch an die Veranstaltungstechnik. Eine Frage, die bei der Flut der Festivals und Open- Air-Saison dabei
Nicht nur, was die Qualität und Sicherheit der Events angeht, auch die für die Veranstaltungsbranche immer mit im Raum steht: Steigt auch die
Technik selbst ist steigenden Ansprüchen ausgeliefert. Besonders bei Fe- Vergütung auf der Technikerseite? Oder sorgt die wachsende Zahl der
stivals, wo die Infrastruktur selten länger als ein Wochenende steht und in Events dafür, unterm Strich die gleiche Summe an Geld auf mehr Men-
der näheren Umgebung häufig nur ländlicher Raum ist, muss die ver- schen verteilt werden muss? Wir möchten zum Ende der Saison im
wendete Technik hundertprozentig verlässlich und sicher sein. Herbst ein Resümee ziehen und freuen uns über Informationen. Wer mit
Ein Trend, der sich abzeichnet, ist das Einsparen von Ressourcen: Sei uns über seine Erfahrung in der Open-Air-Saison 2016 sprechen möchte,
es Wasser oder Strom, um Kosten zu drücken und kritische Bela- schreibt einfach eine E-Mail an constantin.alexander@vplt.org .
VPLT.Magazin.78 17
V.M leute

G
Michael Berger Michael Hermann
Zum 1. Mai 2016 hat Music & Michael Herrmann ist neuer Besitzer
Light Design (MLD) aus Leonberg und Geschäftsführer der Werkme-
eine Dependance in München eröff- dia Systems GmbH. Hermann ar-
net. Geleitet wird MLD München von beitete seit April 2015 bei Werkmedia
Michael Berger, der mit Eröffnung und leitete die Firma zum Schluss
der Niederlassung ins Unternehmen eigenverantwortlich. Der diplomierte
eingetreten ist. Der 47-Jährige ist Maschinenbau-Ingenieur hat alle
seit knapp dreißig Jahren in der Me- Firmenanteile zum 1. Mai 2016 von
dientechnik zuhause und war bis- Werkstation übernommen und zog
lang unter anderem als Vertriebsma- mit dem kompletten Unternehmen
nager und Niederlassungsleiter tätig. nach Seckach-Großeicholzheim um.

Solveig Busler Walter Mennekes


Schnick-Schnack-Systems hat Walter Mennekes, Geschäftsführen-
seine Geschäftsführung erweitert: der Gesellschafter der Mennekes
Neben Firmengründer Erhard Leh- Elektrotechnik GmbH & Co. KG,
mann ist Solveig Busler künftig für Kirchhundem, wurde am 24. Mai
die operative Leitung zuständig. Die 2016 von der Mitgliederversammlung
36-Jährige übernimmt die Leitung des des AUMA (Ausstellungs- und Mes-
Vertriebs und Marketings. In ihre neue se-Ausschuss der Deutschen Wirt-
Position bringt sie über 15 Jahre Er- schaft) für weitere drei Jahre zum Vor-
fahrung in der Veranstaltungstechnik sitzenden gewählt. Mennekes steht
mit ein. Von 2010 bis 2012 arbeitete seit 2013 an der Spitze des Verban-
sie im Vertrieb des Unternehmens. des der deutschen Messewirtschaft.

Martina Fritz Thomas Mikus


Constanze Weber Seit dem 15. April 2016 ist Thomas
Zum 30. Juni 2016 verlässt Martina Mikus zurück bei Audio-Technica,
Fritz, die langjährige Leiterin der in seiner neuen Position als Director
Geschäftsstelle des Europäischen of Sales & Marketing Germany. Mit
Verbandes der Veranstaltungs- dieser neu geschaffenen Stelle leitet
Centren e.V. (EVVC), den Verband, er die Geschäfte der deutschen Nie-
um sich neuen beruflichen Herausfor- derlassung. Vor seinem Wiedereintritt
derungen zu stellen. Seit dem 1. April bei Audio-Technica war der gelernte
2003 stand Fritz an der Spitze der Kaufmann und Softwareentwickler
Geschäftsstelle unter den Präsiden- als Global Integrated Systems Direc-
ten August Moderer und Joachim tor bei der Adam Hall GmbH tätig.
König sowie einer Vielzahl an Vor-
standsmitgliedern. EVVC-Präsident Stefan Olding
Joachim König bedankte sich bei der Seit Anfang Februar 2016 leitet Stefan
offiziellen Verabschiedung von Marti- Olding als Geschäftsführer die größ-
na Fritz anlässlich der Jahreshaupt- te Vertriebsgesellschaft der Harting
versammlung in Berlin „für ihr großes Technologiegruppe. Der studierte
Engagement, ihre Kreativität und ihre Elektrotechniker (Dipl.-Ing. FH Osna-
Bereitschaft, Dinge beim Namen zu brück) folgt damit Rüdiger Prill, der
nennen“. Ab dem 1. Juli 2016 über- nach zehn Jahren Tätigkeit als Ge-
nimmt die bisherige Stellvertreterin schäftsführer von Harting Deutsch-
von Martina Fritz, Constanze Weber, land weiterhin dem Unternehmen
die Leitung der EVVC-Geschäftsstelle. als Berater und Verantwortlicher für
Weber ist seit 2009 im Verband tätig. die Gremienarbeit verbunden bleibt.
Felix Gittinger Manfred Sprott
Felix Gittinger verstärkt seit Anfang Die Gesellschafterversammlung von
April 2016 das LMP-Vertriebsteam. Gahrens + Battermann hat Man-
Als Area Sales Manager betreut er fred Sprott zum Geschäftsführer be-
den Südwesten Deutschlands. Der rufen. Das Führungsteam der Gahrens
29-Jährige ist seit 2003 in der Veran- + Battermann GmbH besteht nun aus
staltungstechnik tätig und hat nach den drei Geschäftsführern Prof. Dr.
seiner Ausbildung zur Fachkraft für Norbert Gahrens, Jörg Hendrichs
Veranstaltungstechnik als Projektleiter und Manfred Sprott. Der 55-jährige
bzw. Technischer Leiter diverse Ver- Diplom-Kaufmann Sprott verantwortet
anstaltungen betreut. Sein Homeoffi- zukünftig insbesondere die kaufmän-
ce hat er in Vaihingen an der Enz. nische Leitung des Unternehmens.

Martin Haderer Jens Zechmeister


Martin Haderer erweitert als Area Sa- Jens Zechmeister hat die neue Posi-
les Manager das Außendienstteam tion des Market Development Mana-
von LMP. Der 32-Jährige steht für den gers beim AV- und Medientechnik-
Südosten Deutschlands als Ansprech- Spezialisten Kindermann in Eibel-
partner zur Verfügung. Haderer war stadt übernommen. Zuletzt war er
zuvor jahrelang freiberuflich in der Ver- beim Hersteller Kramer Electronics
anstaltungsbranche tätig. Sein Spek- als Sales & Marketing Manager Ger-
trum erstreckte sich von Theaterpro- many tätig. Das neue Aufgabengebiet
duktionen bis hin zu Galaveranstaltun- bei Kindermann beinhaltet u.a. den
gen. Zuletzt war er auf Kreuzfahrt- strategischen Ausbau der Bereiche
schiffen bei TUI Cruises im Einsatz. Signalmanagement/Eigenprodukte.
18 VPLT.Magazin.78
V.M
portrait

GAHRENS BATTERMANN +

Der beste Content ist immer nur so gut wie die Technik, mit der er präsentiert wird.
Aus diesem Wissen heraus sorgen die Eventspezialisten von Gahrens + Battermann
tagtäglich dafür, die Wünsche ihrer Kunden mit der passenden Video-, Audio-, Licht-
und IT-Technik umzusetzen.
VPLT.Magazin.78 19
V.M jubiläum

Siemens-Hauptversammlung 2015 IFA 2015

Große Momente entstehen aus Liebe zum Detail. Mit 98“ Multitouch Tables, setzt, so das Unternehmen „neue Maßstäbe
Liebe zum Detail entwickeln die Medienexperten aus dem Hause als Mittel für kreative Brainstormings und die Entwicklung neuer
Gahrens + Battermann, kurz: G+B individuelle Kundenkonzepte. Strategien“.
Umgesetzt werden die Projekte anschließend mit Video-, Audio-, „Den digitalen Methoden, wie sie Space Café ermöglicht, ge-
Licht- und IT-Technik aus dem G+B-Mietpark. Ob Indoor- oder hört die Zukunft der hybriden Workshop-Konzepte“, erklärt Dirk
Outdoor-Veranstaltungen, Messen, Kongresse, Hauptversammlun- Hesse, Leiter des Bereiches Innovationsmanagement bei G+B.
gen oder Events jeglicher Art: Der Full Service Dienstleister findet „Der Austausch von immer mehr Wissen in immer komplexerem
für jede Anforderung eine Lösung. „Technik anbieten kann jeder. Umfeld führt dazu, dass der Wunsch nach alternativen und vor al-
Wie wir die Projekte dann gemeinsam mit unseren Kunden umset- lem interaktiven Austauschmöglichkeiten steigt. Space Café sorgt
zen, das macht den Unterschied aus“, berichtet Jörn Riccius, Lei- für Abwechslung und Kreativität bei kollaborativen Gruppenpro-
ter der Niederlassung Berlin. „Wir gehen auch die Extra-Meile, zessen und steht für qualitativ höhere Ergebnisse in kürzerer Zeit.“
um die Wünsche unserer Kunden umzusetzen.“ Das Space Café ist ein Baustein der G+B interactive Suite. Die
digitalen Event-Tools ermöglichen die Umsetzung von Veranstal-
tungen mit Hilfe interaktiver Lösungen. Ob Live-Voting, digitale
Deutschlandweites Standortnetz Großgruppenformate oder Online-Teilnehmermanagement: G+B
In 33 Jahren Unternehmensgeschichte wuchs die Anzahl Interactive bietet eine digitale Lösung, die je nach Größe der Ver-
der G+B-Standorte auf zehn (Frankfurt (3), München (2), Berlin, anstaltung skalierbar ist und maßgeschneidert angepasst wird.
Hannover, Hamburg, Düsseldorf, Köln). Die Unternehmenszentra- Neues im Mietpark gibt es zudem im Outdoor-Bereich.
le liegt seit der Gründung im Jahr 1983 in Bergisch Gladbach. Un- Dort geht G+B ab sofort mit seiner aktuellen Absen X5 auf die
ter den aktuell 300 fest angestellten Mitarbeitern ergänzen sich Straße. Vielseitig und flexibel ist das LED-Material sowohl für den
heute Generalisten mit Spezialisten in eigenen Fachabteilungen. Veranstaltungs- als auch den Messebereich geeignet. Darüber freu-
Mit ihrem Knowhow, über Jahrzehnte erarbeitet, setzen sie nicht en können sich gegenwärtig vor allem Fußballfans: Die Absen X5-
nur eindrucksvolle Veranstaltungen um. Regelmäßig entwerfen sie Module bieten eine scharfe und farblich ausgewogene Auflösung,
zudem Eigenentwicklungen und technische Sonderlösungen, mit die beispielsweise bei Public-Viewing-Events zum Einsatz kommt.
denen G+B im Veranstaltungs-, Messe- und Kongressbereich nicht
nur Akzente, sondern auch neue Standards setzen will. Das Team als Schlüssel zum Erfolg

Interaktivität ist Trumpf „Ob für 15 Gäste oder 15.000: Unser Anspruch ist es, jedes
Event einzigartig werden zu lassen und zufriedene Kunden zu
Aktuell sorgt das Space Café als Weltneuheit aus dem Hause schaffen. Dabei sind neben unserer Technik vor allem unsere Mit-
G+B für Furore. Die digitale Workshop-Methode, umgesetzt mit arbeiter der Schlüssel zum Erfolg“, erklärt Norbert Gahrens (Fo-

20 VPLT.Magazin.78
jubiläumV.M

ADC-Festival 2016 Media Markt Truck

to), Geschäftsführer des Unternehmens. Um dieses Ziel zu errei- samte Team und mich war die Vielschichtigkeit der Aufgaben. Von
chen, hat der Eventtechnik-Dienstleister in den vergangenen Jah- der anspruchsvollen Videoinstallation im Rahmen der Awards
ren ein ausgeklügeltes Standortnetz aufgebaut. Dieses sorgt für ei- Show bis hin zur umfangreichen IT-Technik im Ausstellungsbe-
ne flächendeckende Logistik- und Infrastruktur in ganz Deutsch- reich war auf dieser Produktion alles vorhanden. Mit der Unter-
land und garantiert Reaktionsmöglich- stützung des ADC konnten wir unser
keiten in kurzer Zeit. „Ein dichtes Ver- komplettes Leistungsspektrum auf die-
triebsnetz sorgt für Nähe zu unseren sem Festival erfolgreich präsentieren.“
Kunden, egal wo diese sitzen. Mit mehr
als 30 Jahren Branchenerfahrung kön- Große Momente
nen wir ihnen eine hohe Beratungskom-
petenz garantieren, ebenso wie gewerke-
durch Liebe
übergreifende Kompetenzen, von der zum Detail
Logistik bis zur technischen Fachpla-
Innovation, Kundenorientierung
nung.“
und Begeisterung gehören zur Kern-
philosophie von G+B seit Gründung des
Komplettes Leistungs- Unternehmens. Gemeinsam mit und für
spektrum auf einer den Kunden, mit Herz, Verstand und
Veranstaltung sehr viel Leidenschaft auf der einen,
umfangreicher Kompetenz und Erfah-
Stellvertretend für die Vielfalt an Pro- rung auf der anderen Seite wird man
jekten mag die technische Realisierung auch zukünftig Veranstaltungen aller Art
des ADC Festivals 2016 in Hamburg im kreieren, die über den Standard hinaus-
April dieses Jahres stehen. 15.700 Besu- gehen.
cher sowie die Mitglieder des Art Direc- Denn nicht nur aus Erfahrung weiß
tors Club erlebten dort den Marketing- man bei G+B: Große Momente entste-
Schmelztiegel Deutschlands. Dabei ver- hen aus Liebe zum Detail und Leiden-
treten: die gesamte kreative Elite Deutschlands. „Dieses Festival schaft. Wer etwas in anderen entzünden will, muss selbst dafür
ist eine hochkarätige Veranstaltung in einer der kreativsten Bran- brennen. Und das leben die Veranstaltungsspezialisten von G+B
chen überhaupt mit exklusiven Ansprüchen an die Inszenierung ih- mit Haut und Haar.
rer Inhalte“, beschreibt Tobias Czurgel, G+B-Projektleiter, die
Herausforderung des Projekts. „Besonders spannend für das ge- www.gb-mediensysteme.de

VPLT.Magazin.74 21
V.M knowledge

Anmelde-Endspurt:
Auf die Plätze ...
Geprüfter Meister für Veranstaltungstechnik – Start am 8. August
Nach neuer Verordnung, in 12 Lehrgangswochen verteilt auf sechs
Monate. Handlungsorientiert und praxisnah trainieren für die meisterli-
che Verantwortung in Veranstaltungsprojekten. Im Sommer starten, im
Frühjahr Meisterprüfung ablegen!

Details unter www.deaplus.org/Meister

Weitere Kurse
Vorbereitungskurs auf Externen Abschlussprüfung „Fach-
kraft Veranstaltungstechnik“ – Start am 1. August
Ideal für Quereinsteiger mit Berufserfahrung jedoch bislang ohne Aus-
bildungsabschluss! Zugangsvoraussetzung: viereinhalb Jahre Berufser-
fahrung im Bereich der Veranstaltungstechnik. 12 Wochen in vier Lehr-
gangsblöcken. Details im Artikel auf Seite 23 sowie unter

www.deaplus.org/15JahreExternFachkraft.

Elektrofachkraft für Veranstaltungstechnik gemäß SQ Q1 – Sachkunde für Veranstaltungsrigging gemäß SQ Q2 – Start


Start am 8. August am 5. September
Elektrische Anlagen und Betriebsmittel beurteilen, instandhalten, re- Grundlegendes Know-how was Rigger in Sachen technischer Arbeits-
parieren. Dafür ist qualitätszertifiziertes Know-how eine perfekte Basis. mittel, Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz, Brandschutz,
30 Weiterbildungstage in drei Blöcken mit direkt anschließendem Prü- Elektrotechnik, Statikund Recht brauchen. 17 Lehrgangstage bis zum
fungstermin am 21. und 22. November. Level 1.

Details unter www.deaplus.org (Kurse - Elektrotechnik). Details unter www.deaplus.org (Kurse - Technische Kompetenz).

Neues Fachseminar:
CE-Kennzeichnung und
Konformitätsbewertung
Von VPLT-Mitgliedern angeregt - von der DEAplus umgesetzt

Auf die komplexe Rechtslage zugeschnitten ist das neue Semi- Die Weiterbildung umfasst zwei 1-tägige Module, die am DEAplus-
nar der DEAplus »CE-Kennzeichnung und Konformitätsbewertung«. Standort in Langenhagen bei Hannover stattfinden. Die Basics werden
EU-weit ist es gesetzlich geregelt, dass technische Produkte den gelten- am ersten Tag bearbeitet.
den Anforderungen der europäischen Rechtsvorschriften entsprechen Nach ein paar Wochen Zeitabstand folgt das Aufbaumodul zur Erwei-
müssen. Auch in der Medien- und Veranstaltungstechnik ist daher für den terung und Vertiefung der Kenntnisse inklusive dem Erfahrungsaus-
Verkauf und die Bereitstellung von technischen Industrieprodukten die tausch bei der Implementierung des Prozesses. Gearbeitet wird in einer
CE-Kennzeichnung vorgeschrieben. überschaubaren Gruppe von maximal 12 Teilnehmenden. Viel Interak-
Die umfassenden Anforderungen an die Zulassung von Produkten sind tion und das Trainieren von Handlungskompetenz stehen dadurch im
nicht einfach zu durchschauen. CE-relevante Vorgaben wie Risikobeur- Vordergrund.
teilung, Produktsicherheitsgesetz, Konformitätsbewertung werden des- Die fachlichen Impulse für das neue Seminarkonzept kamen
halb in vielen produzierenden Unternehmen bislang nur zögerlich umge- von aktiven Mitgliedsunternehmen des VPLT. Die mangelnde Übersicht
setzt. Ohne CE-Kennzeichnung dürfen die Produkte jedoch in keinem über Rechtslage, Normen und Richtlinien führte bei den Verantwort-
Land des EU-Marktes verkauft bzw. in Verkehr gebracht werden – also lichen in der Praxis bislang immer wieder zu großer Unsicherheit. Für
auch nicht in Deutschland. Bei fehlender legaler CE-Kennzeichnung sind die Experten der Deutschen Event Akademie und den Fachreferenten Ke-
die Unternehmen den Risiken der Produkthaftung und strafrechtlichen vin Rodler war es die Motivation, das neue Weiterbildungsangebot zu
Folgen ausgesetzt. entwickeln. Einmal mehr hat sich die enge Verzahnung der praktischen
Das Seminar vermittelt Verantwortlichen bei Herstellern sowie Ver- Arbeit in Veranstaltungsbetrieben der Verbandsmitglieder und die flexi-
triebsorganisationen von Industriegütern alle relevanten Normen und Ge- ble, zukunftsorientierte Weiterbildung made by DEAplus unter Beweis
setze, das Praxis-Know-how für die Organisation und Durchführung des gestellt.
EG-Konformitätsbewertungsprozess, von der Risikobeurteilung bis zur Detailinformationen zu den Inhalten der neuen Weiterbildung gibt es
Dokumentation. Die Entwicklung von Checklisten schafft eine kompe- unter „News“ auf www.deaplus.org, Terminanfragen können per E-Mail
tente Praxis-Basis, die Prozesse rechtskonform und effizient durchzufüh- an info@deaplus.org geschickt werden. Telefonische Zusatzinformatio-
ren. nen gibt es unter (05 11) 27 07 47 71.
22 VPLT.Magazin.78
knowledge V.M
Erfolgsrezept
für Quereinsteiger
Vorbereitungskurs auf Externen Abschlussprüfung
„Fachkraft Veranstaltungstechnik“
Im 15. Jubiläumsjahr der DEAplus hat auch die Vorbereitung von kunftschancen zu geben. „Neben innovativen Seminaren, Meisterfortbil-
berufstätigen Quereinsteigern auf den anerkannten Ausbildungsberuf dungen und Zertifikatslehrgängen ist das Aufbauangebot für Menschen
„Fachkraft für Veranstaltungstechnik“ ihren 15. Geburtstag. Der nächste mit geringer Formalqualifikation unser besonderes Anliegen“ schildert
Lehrgang zur Vorbereitung auf die IHK-Abschlussprüfung startet am 1. sie die Motivation für die DEAplus-Bildungsarbeit.
August Inhaltlich orientiert sich der Prüfungsvorbereitungskurs an der Alle wichtigen Informationen zu den Kursmodulen, die Ausbildungs-
Verordnung für die Fachkraftausbildung. Die Teilnehmer legen die regu- verordnung und -inhalte stehen zum Download bereit unter www.dea-
läre Ausbildungsprüfung vor einer Industrie- und Handelskammer ab. plus.org/15JahreExternFachkraft. Individuelle Beratung zu den Zugangs-
Somit ist der Berufsabschluss identisch mit der Prüfung nach einer dua- voraussetzungen gibt es beim Team der DEAplus unter (05 11) 27 07 47
len Ausbildung im Betrieb und der Berufsschule. Und ein Berufsab- 71 sowie per E-Mail über info@deaplus.org.
schluss ist nun mal die beste Grundlage für eine Karriere in der Branche.
Dazu Anke Lohmann: „Besonders freuen wir uns, dass wir ein paar Jahre
nach der erfolgreichen Ausbildungsprüfung so manchen Absolventen bei
uns im Meisterlehrgang Veranstaltungstechnik wieder sehen.“
Die 12-wöchige Vorbereitung auf die Abschlussprüfung findet in meh-
reren Lehrgangsblöcken statt. Zugeschnitten auf die individuellen Be-
Glückwunsch und Dankeschön
rufserfahrungen und Voraussetzungen kann am Kurs auch modulweise an das Vorstandsteam
teilgenommen werden. Komplett gebucht umfasst die Prüfungsvorberei-
tung 480 Lerneinheiten von jeweils 45 Minuten. „Uns liegt am Herzen, des VPLT
dass weder Zeitvolumen noch individuelle Bedürfnisse ein Hindernis für
Interessierte sind, den Berufsabschluss zur Fachkraft für Veranstaltungs- Wichtiger Tagungsordnungspunkt bei der VPLT-Mit-
technik zu bekommen“ bringt Anke Lohmann die Flexibilität des Kurs-
gliederversammlung am 04. Mai waren die Vorstands-
konzeptes auf einen Nenner. Bei einer Gruppengröße von maximal 15
Teilnehmern sind ein intensiver Austausch und interaktives Lernen wich- wahlen.
tiger Baustein der erfolgreichen Prüfungsvorbereitung.
Fester Bestandteil des Vorbereitungslehrgangs sind gleichzeitig die In- Geschäftsführung und Team der DEAplus gratulieren
halte der »Elektrofachkraft für Veranstaltungstechnik« gemäß SQ Q1. herzlich! Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit
Das Konzept von DEAplus bietet mit dieser Qualifizierung nach den mit dem neu gewählten, beziehungsweise in seinen Äm-
Standards der Interessengemeinschaft Veranstaltungstechnik IGVW ei- tern bestätigten Vorstandsteam Helge Leinemann, Cum-
nen einzigartigen Pluspunkt in Deutschland.
hur Amrag, Alfred Rogacki Jr., Wolfgang Schöpe und
Die Zulassung zur Externen Prüfung vor der IHK setzt minde-
stens viereinhalb Jahre Berufserfahrung im Bereich der Veranstaltungs- Sven Kubin.
technik voraus. Eine vorherige Ausbildung in einem anderen ähnlichen
Ausbildungsberuf kann eventuell angerechnet. Ein großes Dankeschön für die langjährige Zu-
„In der Medien- und Veranstaltungsbranche sind immer noch viele sammenarbeit und viele gemeinsame Projekte sagen wir
Quereinsteiger unterwegs, die früher wenig bis keine Chance auf berufli- an den ausscheidenden Vorstandsvorsitzenden Dietmar
ches Vorwärtskommen hatten.“ beschreibt Anke Lohmann die Situation. Rottinghaus und an Simon Stürtz.
Sie ist seit Gründung der Deutschen Event Akademie federführend aktiv,
um auch Studienabbrechern, Berufsumsteigern und Spätstartern Zu-

smartStage 70 Die neue, große 3,5-Tonnen Bühne von Kultour

Die größte mobile 3,5 t Bühne am Markt


Spielfläche 10 x 7,10 m
Dachhöhe 6,50 m
Dachlast 2,25 t verteilt
Dachhub elektro-hydraulisch mit Funk-Fernsteuerung
Kultour GmbH
Planen-Dach Wolbecker Windmühle 51
D-48167 Münster
Geeignet für den Einsatz in Windzone 4 Tel.: +49 (25 06) 812 40-0
info@kultour.de
www.kultour.de
V.M knowledge

Preisbewusst und 100% der Schweiz durchgeführt. Pluspunkt für die


Teilnehmenden ist, dass der „Weiterbildungs-
ökologisch verreisen bringdienst“ für kürzere Anreisewege sorgt und
Von Kooperation DEAplus für kleine Mitarbeiterteams manchmal wirt-
+ Deutsche Bahn profitieren schaftlicher ist als Inhouse-Angebote im Unter-
Kreuz und quer durch Deutschland reisen nehmen.
und dabei ökologisch und preisbewusst han- Die Wiederholungsunterweisung „Aufsicht
deln können ab sofort die Partner, Kunden, führende Person“ am Mittwoch, 3. August fin-
Teilnehmer, Dozenten, Freunde und Mitarbei- det an einem ganz besonderen Ort statt. Die
ter der Deutschen Event Akademie. Das ganze Öffentlichkeit hat dort außerhalb von exklusi-
Jahr, auf allen Strecken der Deutschen Bahn. ven Veranstaltungen normalerweise keinen Zu-
Möglich macht es das Veranstaltungsticket und tritt hat.
die Kooperation der DEAplus mit der DB. Das im 2. Weltkrieg zerstörte Schloss im Ba-
„Damit wollen wir unseren Partnern Mehr- rockgarten Herrenhausen wurde von einer
wert bieten. Die Menschen in der Veranstal- Wissenschaftsstiftung rekonstruiert. Seit 2010
tungsbranche sind sehr viel unterwegs - beruf- ist der imposante Bau mitten in Hannover stark
lich und gern auch privat. Da sind wirtschaftli- nachgefragte Location für besondere Tagungen
che und ökologische Nachhaltigkeit rundum und Events. Bei der Einweihung war der euro-
gefragt!“ beschreibt Anke Lohmann, DEAplus- päische Hochadel zu Gast. Jetzt führt DEAplus
Geschäftsführerin das Angebot. „Die Entschei- in den Räumlichkeiten das zweite Mal einen
dung, in Weiterbildung oder eine andere Akti- Outhouse-Termin durch.
vität zu investieren wird vielleicht ein kleines „Die Wiederholungsunterweisung bekommt
Lebenslang lernen – Stück leichter, wenn die damit verbundenen Outhouse an solchen Orten noch viel mehr Pra-
gezielt weiterbilden – Kosten so niedrig wie möglich sind.“ xisbezug und regt alle Sinne zum Sammeln ak-
Für eine Hin- und Rückfahrt auf einer belie-
konsequent vorankommen tueller Kenntnisse an“ freut sich Anke Loh-
bigen Bahnstrecke innerhalb Deutschlands gel- mann, Geschäftsführerin der Deutschen Event
ten die Basispreise 99 uro in der 2. Klasse und Akademie über das Highlight im DEAplus-Ou-
An dieser Stelle wird das Team der Deut-
159 Euro in der 1. Klasse. Bei voller Flexibi- thouse-Angebot.
schen Event Akademie ab sofort jeweils ein
lität ohne Zugbindung beträgt der Ticketpreis Detailinformationen gibt es unter www.dea-
Seminar, einen Workshop oder eine Weiter-
139 Euro (2. Klasse) bzw.199 Euro in der 1. plus.org (Aktuelles) und per E-Mail info@dea-
bildung vorstellen. Gut informiert lässt
Klasse. plus.org.
sich so das Motto „Lebenslang lernen, ge-
Bei jeder Anfrage werden verschiedene
zielt weiterbilden, konsequent vorankom-
Preisalternativen errechnet, so dass Bahncard-
men“ in die Tat umsetzen.
Nutzer oder Kurzstreckenreisende das jeweils
günstigste Angebot wählen und mit dem Stan-
Teil 1: Der kleine Schein dardtarif vergleichen können. Online gebucht
der Veranstaltungstechnik kann ein Ticket direkt ausgedruckt werden. Bei
telefonischen Buchungen ist außerdem der
Veranstaltungskaufleute, Bühnenkünst- Postversand möglich. Gezahlt wird per Kredit-
ler, Mitarbeiter in Veranstaltungsstätten karte, über eine bestehende Bahncard-Kunden-
und Einsteiger im Veranstaltungsbereich verbindung oder bei telefonischen Buchungen
haben regelmäßig Berührung mit Veran- auch per Bankeinzug.
staltungstechnik. Für manche ist die Tech- Zum Recherche- und Buchungslink geht’s
nik „ein Buch mit sieben Siegeln“. Und direkt von der Startseite www.deaplus.org. Te-
das soll nicht so bleiben! Bei der Planung lefonische Buchungen mit dem Kennwort
und Vorbereitung von Kongressen, Events „DEAplus“ sind unter (0 18 06) 31 11 53 mög-
und Messen braucht es Ideen und Verant- lich.
wortungsbewusstsein, denn beim Technik- Winter Uni – Save the Date
einsatz steht viel auf dem Spiel.
So viel steht fest: die 1. Winter Uni war ein
Outhouse an ganz voller Erfolg und Erfolge sollen wiederholt
In kompakter Form und mit hohem Pra- besonderem Ort werden. Von Montag, 12. bis Freitag, 16. De-
xisanteil entwickelt sich bei 80 Weiterbil-
Wiederholungsunterweisung „Aufsicht zember 2016 gibt es deshalb die 2. Winter Uni
dungseinheiten an zehn Tagen gutes Basis-
führende Person“ der Deutschen Event Akademie in
wissen in den Bereichen Bühnen-, Licht-,
Zum Angebot der DEAplus gehören auch Hannover/Langenhagen. Eine Notiz im Kalen-
Ton-, Video- und Elektrotechnik. Rechtli-
Outhouse-Angebote. Seminare, Schulungen der sorgt schon jetzt dafür, dass die Tage frei
che Grundlagen, wie z.B. Brandschutzvor-
und Workshops werden in verschiedenen Re- bleiben für aktuelle Workshops, praxisnahe Se-
schriften, die praktische Berücksichtigung
gionen Deutschlands sowie in Österreich und minare, topaktuelle Wiederholungsunterwei-
der Versammlungsstättenverordnung und
sungen.
das Einhalten von Unfallverhütungsvor-
Außerdem gibt es viel Gelegenheit zum kol-
schriften runden das fundierte Know-how
legialen Austausch und für das Knüpfen neuer
ab.
Kontakte. Die Planung läuft auf Hochtouren,
und noch können inhaltliche Wünsche geäußert
Das nächste Mal wird der Lehrgang
werden. Details zum Programm gibt es im
vom 12. bis 23. September am DEAplus-
Sommer auf der DEAplus-Website, auf Face-
Standort Hannover/Langenhagen angebo-
book, Twitter, Hashtag #WinterUni.
ten. Mehr dazu unter www.deaplus.org, te-
Das komplette DEAplus-Weiterbildungspro-
lefonisch (05 11) 27 07 47 71 oder per E-
gramm 2016 zum Download gibt es unter
Mail info@deaplus.org.
www.deaplus.org/VollesProgramm
24 VPLT.Magazin.78
knowledge V.M
Seminarübersicht 2016
Stand: 30.03.2016

Kurstitel Dauer Preis Ort Termin


Meister für Veranstaltungstechnik und IHK zertifizierte Lehrgänge
08.-19.08. + 05.-23.09. + 10.-21.10. + 07.-
Meister für Veranstaltungstechnik 560 LE 5.950 € H
18.11. + 05.-16.12.2016 + 09.-13.01.2017
Ausbilder-Eignung, AEVO 80 LE 530 € H 21.11.-01.12.
Ausbilder-Eignung, AEVO@home individuell 795 € jederzeit
Fachmeister für Veranstaltungssicherheit (TÜV/DPVT) 160 LE 3.750 € H 21.11.-02.12.2016 + 16.-27.01.2017
Vorbereitungskurs für die Externe Prüfung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik 01.08.-19.08. + 05.09.-27.09. +
480 LE 2.950 € H + HH
Modulare Buchung möglich! 10.10.-28.10. + 07.11.-29.11.
Geprüfter Requisiteur 480 LE 2.950 € HH auf Anfrage
Projektleiter Messe und Event (IHK) 160 LE 1.980 € H 27.06.-08.07. + 28.11.-09.12.
Technische Kompetenz
Elektrofachkraft für Veranstaltungstechnik SQQ1 270 LE 2.550 € H 08.-19.08. + 17.-28.10. + 07.-22.11.
Veranstaltungsrigging nach SQQ 2 - Level 1 136 LE 1.800 € H 05.-27.09.
Veranstaltungsrigging nach SQQ 2 - Level 2 120 LE 1.600 € H auf Anfrage
Veranstaltungsrigging nach SQQ 2 - Level 3 96 LE 1.150 € H auf Anfrage
Seilzugangstechnik Level-1 (Grundkurs) 5 Tage 950 € H 19.-23.09.
Seilzugangstechnik Level-2 (Höhenarbeiter) 5 Tage 1.050 € H auf Anfrage
Seilzugangstechnik Level-3 (Aufsichtsführender) 5 Tage 1.200 € H auf Anfrage
Sachkunde für Anschlagmittel und Traversensysteme 3 Tage 410 € H 12.-14.09.
Sachkunde für Anschlagmittel und Traversensysteme 3 Tage 410 € HH auf Anfrage
Sachkunde für Hebezeuge 2 Tage 325 € H 15.-16.09.
Sachkunde Verwendung PSA 5 Tage 895 € H 19.-23.09.
Sachkundigenschulung für PSA gegen Absturz (DGUV Grundsatz 312-906 vormals BGG 906) 2 Tage 395 € H 10.-11.10.
Upgrade Sachkunde für das Verwenden von PSA gg. Absturz auf SZT Level 1 3 Tage 550 € H 18.-20.04.
Medien- und Steuerungstechnik 2 Tage 325 € H 21.-22.11.
Der kleine Schein der Veranstaltungstechnik 80 LE 950 € H 12.-23.09.
Feuergefährliche Handlungen sicher gestalten (T1) 2 Tage 395 € H 23.-24.11
Grundlehrgang für den Umgang mit Bühnenpyrotechnik (T2) 5 Tage 795 € H 26.-30.09.
Grundlagen Lichttechnik 5 Tage 510 € H 19.-23.09.
Grundlagen Tontechnik 5 Tage 510 € H 10.-14.10.
Grundlagen Brandschutz 1 Tag 195 € H 26.09.
Grundlagen Videotechnik 2 Tage 590 € outhouse auf Anfrage
Sachkunde für Schallpegelmessungen 2 Tage 395 € H auf Anfrage
Grundlagen Theatertechnik 1 Tag 195 € H 27.09.
Vektorworks Spotlight 4 Tage 590 € H 05.-08.09.
Wiederholungsunterweisungen
Wiederholungsunterweisung für Elektrofachkräfte 1 Tag 195 € H 25.11.
Wiederholungsunterweisung für Elektrofachkräfte 1 Tag 195 € HH auf Anfrage
Wiederholungsunterweisung SZT Lev.1-3 1 Tag 195 € H 22.09.
Wiederholungsunterweisung für das Verwenden von PSA 1 Tag 111 € H 22.06. + während Winter Uni
Wiederholungsunterweisung für Anschlagmittel 1 Tag 111 € H 24.06. + während Winter Uni
Wiederholungslehrgang Pyrotechnik 2 Tage 330 € H 02.-03.11.
Wiederholungsunterweisung Aufsicht führende Person 1 Tag 195 € H 04.11.
Wiederholungsunterweisung Brandschutzbeauftragter 1 Tag 195 € H 04.11.
Arbeitssicherheit und Recht
Aufsicht führende Person 3 Tage 495 € H 06.-08.09.
Brandschutzbeauftragter gem. DGUV Information 205-003 40 LE 900 € H 24.-28.10.
Brandschutz- und Evakuierungshelfer 1 Tag 325 € H 28.09.
Betreiberverantwortungen und Delegation 1 Tag 111 € H 21.06. + während Winter Uni
Gefährdungsbeurteilung 1 Tag 111 € H 23.06. + während Winter Uni
Aktuelles zu den Versammlungsstättenverordnungen 1 Tag 111 € H 24.06. + während Winter Uni
Führungskompetenz
Kommunikationsthema 1 Tag 111 € H 22.06. + während Winter Uni
Grundlagen Qualitätsmanagement 1 Tag 111 € H auf Anfrage
Marketingthema 1 Tag 111 € H 20.06. während Winter Uni
Specials
Mathe-Angleich-Kurs 2 Tage 210 € H 04.-05.08.
Sommer Uni pro Tag 111 € H 20.-24.06.
Winter Uni pro Tag 111 € H 12.-16.12.

Weitere Seminare, Termine, Inhouse/Outhouse Schulungen und individuelle Coachings auf Nachfrage!
Alle Preisangaben ohne Rabatte und Prüfgebühren!
Infos und Anmeldung: www.deaplus.org Standort Hannover/Langenhagen: Tel 0511 270 747 71
E-Mail: info@deaplus.org Standort Hamburg: Tel 040 226 380 125

www.facebook.de/deutscheeventakademie www.twitter.com/deaplus_org

VPLT.Magazin.78 25
V.M knowledge

Ausbildungsqualität
sichtbar machen
Veranstaltungsbranche startet Ausbildungsinitiative 100PRO
Als gemeinsamen Schulterschluss stellten die führenden Verbände Ilona Jarabek, Vize-Präsidentin des EVVC und Geschäftsführerin der
der Veranstaltungswirtschaft anlässlich der Prolight + Sound 2016 ihre Musik- und Kongresshalle Lübeck. „Auf der anderen Seite zeigt jedoch
gemeinsame Ausbildungsinitiative 100PRO vor. Auf Initiative des Euro- die Praxis, dass oftmals in den Unternehmen diese Grundlagen fehlen
päischen Verbands der Veranstaltungs-Centren (EVVC) wurde gemein- und somit die Ausbildungsqualität enorm leidet. Um letztendlich auch
sam mit dem VPLT und den Verbänden AUMA (Ausstellungs- und Mes- den Nachwuchs in unserer Branche zu sichern, hat der EVVC diese Initi-
seausschuss der Deutschen Wirtschaft) und FAMAB (Verband Direkte ative ins Leben gerufen, die bei allen unseren Partnerverbänden sofort
Wirtschaftskommunikation) und mit Unterstützung des Deutschen Indu- auf sehr fruchtbaren Boden fiel.“
strie- und Handelskammertags (DIHK) ein Ausbildungskodex ent-
wickelt, der in prägnanten Leitlinien die wichtigsten Bausteine der Aus- Ausbilden heißt Verantwortung übernehmen
bildung zu Veranstaltungskaufleuten und Fachkräften für Veranstaltungs- Mit der 100PRO-Ausbildungsinitiative appellieren die Verbände
technik verdeutlicht. an das Verantwortungsbewusstsein der Ausbildungsbetriebe. Unterneh-
men, die eine fundierte Ausbildung garantieren können, sollen ganz ge-
Versprechen der Betriebe zielt mit dem 100PRO-Label werben, um in Zukunft Schülerinnen und
für gute Ausbildungsqualität Schülern die Wahl des Ausbildungsbetriebes zu vereinfachen.
Messen, Kongresse, Tagungen, Konzerte, Marketingevents – viele jun-
Mit der Unterzeichnung des Kodex verspricht ein Ausbildungsbe- ge Menschen fühlen sich von der Vielfalt der Tätigkeitsfelder angezogen
trieb die Einhaltung maßgeblicher Eckpunkte zur Sicherstellung einer und interessieren sich für eine Anstellung bei einem Unternehmen der
fundierten Ausbildung in der Veranstaltungswirtschaft. Dazu gehören un- Veranstaltungswirtschaft. Die Anforderungen an Veranstaltungskaufleute
ter anderem ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Auszubildenden und und Fachkräfte für Veranstaltungstechnik haben sich jedoch in den letz-
ausgelernten Fachkräften, die Verpflichtung zur Vermittlung der Ausbil- ten Jahren enorm gewandelt. Anspruchsvollere Kunden und Besucher
dungsinhalte laut Ausbildungsrahmenplan sowie das Vorliegen eines be- mit einem hohen Erwartungsniveau, verstärkter Wettbewerb und nicht
trieblichen Ausbildungsplanes. „Auf den ersten Blick mögen die Kenn- zuletzt sich ändernde behördliche und rechtliche Vorschriften machen es
zeichen für einen guten Ausbildungsbetrieb relativ banal erscheinen“, so unerlässlich, dass die Ausbildungsbetriebe ihre Aufgabe ernst nehmen

100PRO Ausbildungsbetriebe (Stand 01.04.2016)


12 Löwen GmbH Expopartner GmbH Landgut Stober PKM Pforzheim Kongress GmbH
63263 Neu-Isenburg 65439 Flörsheim 14641 Nauen OT Groß Behnitz 75172 Pforzheim
Amberger Congress Centrum Exposive Mediengruppe GmbH Leipziger Messe Pommerel Live-Marketing
92224 Amberg 30179 Hannover 04356 Leipzig 27804 Berne
Arena Nürnberg Betriebs GmbH Filharmonie Kultur Zentrum Lübecker Musik- und Kongreßhalle Pro Event Live-Communication
90471 Nürnberg 70794 Filderstadt 23554 Lübeck 69123 Heidelberg
Atelier Damböck Messebau GmbH FLO Service GmbH Lukom GmbH Regensburg Tourismus GmbH
85464 Neufinsing 55120 Mainz 67061 Ludwigshafen am Rhein 93047 Regensburg
Bielefeld Marketing GmbH Gasteig München GmbH Mcon - Mannheim Congress GmbH Rostocker Messe GmbH
33602 Bielefeld 81667 München 68161 Mannheim 18059 Rostock
Blue Noise Veranstaltungstechnik Globana Trade Center Mainzplus Citymarketing GmbH Screen Visions GmbH
22761 Hamburg 04435 Schkeuditz/Leipzig 55116 Mainz 70563 Stuttgart
BM.Cultura GmbH Hamburg Messe + Congress GmbH Marbet GmbH & Co. KG Spielwarenmesse eG
50126 Bergheim 20357 Hamburg 74653 Künzelsau 90471 Nürnberg
Bmusik Veranstaltungstechnik Hannover Congress Centrum Meistersingerhalle Stadeum
12435 Berlin 30175 Hannover 90478 Nürnberg 21682 Stade
Bochumer Veranstaltungs-GmbH Historische Stadthalle Wuppertal Messe Berlin GmbH Stadt Troisdorf Kulturamt
44787 Bochum 42103 Wuppertal 14055 Berlin 53840 Troisdorf
Bruchsaler Tourimsus GmbH Holtmann GmbH Messe Bremen & ÖVB-Arena Stadtbetriebe Siegburg AöR
76646 Bruchsal 30851 Langenhagen 28215 Bremen 53721 Siegburg
Bürgerhaus Dietzenbach Joke Event AG Messe Düsseldorf GmbH Stadthalle Biberach
63128 Dietzenbach 28215 Bremen 40001 Düsseldorf 88400 Biberach an der Riß
Capitol Theater GmbH Kaisersaal Erfurt Messe Frankfurt GmbH Stadthalle Bielefeld Betriebs GmbH
Offenbach 63065 Offenbach 99084 Erfurt 60327 Frankfurt 33602 Bielefeld
CCS - Congress Centrum Suhl Kölnmesse GmbH Messe München GmbH Stadthalle Braunschweig
98527 Suhl 50679 Köln 81823 München 38102 Braunschweig
Congress Center Köln Kongress GmbH Messe und Congress Centrum Stadthalle Reutlingen GmbH
71065 Sindelfingen 50679 Köln 48155 Münster 72764 Reutlingen
Congress-Centrum Stadtgarten Kongress Palais MIKS GmbH Tagungs- und Kongresszentrum
73525 Schwäbisch Gmünd 34119 Kassel 20251 Hamburg 57072 Siegen
Die Erlebnismanager GmbH Kongresshaus Rosengarten Müller Messebau GmbH Tourismus & Veranstaltungsservice
33602 Bielefeld 96450 Coburg 79232 March-Hugstetten 95326 Kulmbach
Düsseldorf Congress GmbH Kongresskultur Bregenz GmbH Neumann & Müller GmbH & Co. KG Velomax Berlin
40474 Düsseldorf AT-6900 Bregenz 01099 Dresden 10437 Berlin
EMP ebi media produktions GmbH Kontrapunkt Agentur Nürnberg Messe GmbH VOK Dams Events GmbH
50829 Köln 22303 Hamburg 90471 Nürnberg 42115 Wuppertal
Eurogress Aachen Konzert- und Veranstaltungs GmbHl Osnabrücker Veranstaltungs GmbH Weimar Tourismusservice
52062 Aachen 24103 Kiel 49074 Osnabrück 99423 Weimar
Evenco GmbH, & Co. KG Kultur- und Congress-Centrum Paderborner Stadthallen Westfalenhallen Dortmund GmbH
58455 Witten 88045 Friedrichshafen 33098 Paderborn 44139 Dortmund
Event-Mietservice GmbH Kulturbüro Schnare Party Rent Group Wissenschaftszentrum Darmstadt
30855 Langenhagen 30655 Hannover 46395 Bocholt 64283 Darmstadt
Events Well Done GmbH Landesmesse Stuttgart GmbH PCS Prof. Conference Systems Zentrum für Umweltkommunikation
30855 Langenhagen 70629 Stuttgart 40589 Düsseldorf 49090 Osnabrück

26 VPLT.Magazin.78
knowledge V.M
„Vor über 15 Jahren waren wir maßgeblich an der Entwicklung des
Ausbildungsberufs der Veranstaltungskaufleute beteiligt“, so AUMA-
Geschäftsführer Dr. Peter Neven. „Kein Wunder, denn Messegesellschaf-
ten sind aus der Ausbildungslandschaft in der Branche kaum wegzuden-
ken. Umso wichtiger ist es uns, gemeinsam mit den Partnerverbänden an
der Weiterentwicklung zu arbeiten, um auch morgen auf dem Arbeits-
markt noch auf qualifizierte Fachkräfte zurückgreifen zu können.“
Auf der Internetseite www.100pro.org bietet die Initiative Mehrwert
für alle an der Ausbildung beteiligten Institutionen. Zum einen richtet sie
sich an Schülerinnen und Schüler, die einen Ausbildungsbetrieb suchen.
So sind hier alle Betriebe gelistet, die den Kodex unterzeichnet haben
und eine 100-prozentige Ausbildung versprechen. Gesucht werden kön-
nen Betriebe unter anderem nach Postleitzahl, Art des Betriebes (Loca-
und den aktuellen Entwicklungen auch in der Ausbildung Rechnung tra- tion, Agentur, Dienstleister usw.) oder nach der Anzahl der Mitarbeiter.
gen. Eine weitere Zielgruppe sind Auszubildende in der Veranstaltungs-
„Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass es leider auf dem Markt viele branche. Sie können zum einen mit Hilfe der Checkliste ihren eignen
Ausbildungsbetriebe gibt, die die Attraktivität des Berufsbildes der Ver- Ausbildungsbetrieb auf Qualität überprüfen, zum anderen werden Azu-
anstaltungskaufleute nutzen, um Auszubildende zu akquirieren, ohne je- bis auf www.100pro.org in Zukunft interessante Downloads rund um die
doch im Ansatz die Vielfalt der Ausbildungsinhalte vermitteln zu kön- Ausbildung finden, wie z.B. Branchentermine, Rahmenlehrpläne oder
nen“, erläutert FAMAB-Vorstandsmitglied Andreas Weber. „Für den FA- Literaturtipps.
MAB ist es daher eine Herzensangelegenheit, mit 100PRO – Der Ausbil- Für betriebliche Ausbilder bietet 100PRO die Plattform zur Be-
dungsinitiative der Veranstaltungswirtschaft zu helfen, die Spreu vom werbung des eigenen Betriebs als qualitativ hochwertigen Ausbildungs-
Weizen zu trennen.“ betrieb. Darüber hinaus möchte die Initiative ganz dezidiert den Dialog
„Durch die aktuelle Novellierung der Ausbildung zu Fachkräften für mit den Ausbildern fördern und diese auffordern, an der Verbesserung
Veranstaltungstechnik gewinnt das Thema Qualitätsoffensive nochmals der Ausbildungsqualität innerhalb der Branche mitzuarbeiten.
an Bedeutung“, ergänzt Ralf Stroetmann, Bereichsleiter beim VPLT. Aber auch Lehrerinnen und Lehrer können und sollen mit der Seite ar-
„Nur Ausbildungsbetriebe, die sich ihrer Verantwortung bewusst sind, beiten. Durch die Thematisierung von Ausbildungsqualität im Unterricht
vermitteln ihren Auszubildenden alle relevanten Kompetenzen und ach- machen sie mit Hilfe der Leitlinien auf deren Bedeutung für die spätere
ten dabei auch auf personale Fähigkeiten und sicherheitstechnische Berufslaufbahn aufmerksam. Außerdem können sich Lehrerinnen und
Aspekte. Dies gilt sowohl für unsere technischen Fachkräfte als auch für Lehrer an die Initiative wenden, wenn sie Kontakt zur Wirtschaft für Ex-
die Veranstaltungskaufleute!“ pertenvorträge oder Betriebsbesichtigungen wünschen. www.100pro.org

Bühnennebel auf dem Prüfstand


Ein wesentlicher Bestandteil von Bühnennebel ist der Stoff 1,2-Propandiol.
Und genau für diesen Stoff wird gerade geprüft, ob eine Kennzeichnung mit dem
Symbol „Reizt die Atemwege“ notwendig ist. „Das hätte natürlich auch Auswirkungen
auf die Branche“, erklärt VPLT Bereichsleiter Bildung & Recht Ralf Stroetmann.
Bereits vor einiger Zeit hat die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und ren haben und nur ein entsprechend kleines Zeitfenster für Kommentie-
Arbeitsmedizin (BAuA) einen entsprechenden Antrag an die European rungen zur Verfügung stand. Dennoch hat der VPLT einen entsprechen-
Chemicals Agency (ECHA) gestellt. Ziel des Antrags ist, dass für den den Kommentar an die ECHA verfasst und geschickt, um unbegründete
oben genannten Stoff künftig eine Kennzeichnungspflicht wegen der so Einschränkungen für unsere Branche abzuwenden. Wir hoffen, dass uns
genannten Ziel-Organtoxizität bei einmaliger Exposition besteht. Das be- das gelingt und informieren natürlich weiter.
deutet eine eindeutige Auswirkung auf die Gesundheit auch schon bei
einmaliger Berührung damit, hier eine Reizung der Atemwege.
In Konsequenz müssten alle Nebelflüssigkeiten mit einem ent- Text der Kommentierung (deutsche Version)
sprechenden Piktogramm gekennzeichnet werden, wenn die Konzentra- Der vorliegende Antrag ist aus Sicht des VPLT zum jetzigen Zeitpunkt
tionsgrenzwerte überschritten sind. Was regelmäßig der Fall sein dürf- zumindest im Kontext Theaternebel nicht nachvollziehbar. Durch die
te. Das kann durchaus für die eine oder andere zusätzliche Diskussion vorliegenden Belege ist nach unserer Einschätzung nicht transparent be-
mit Beteiligten und Künstlern führen. Auch können Veranstalter und gründet, dass eine Reizung der Atemwege in einem kausalen Zusammen-
Betreiber in die Situation kommen, die Nicht-Reizbarkeit für den er- hang mit Propane-1,2-DIOL steht. Insofern ist allein aufgrund der ange-
zeugten Nebel zu belegen und in einer Gefährdungsbeurteilung nach- führten Belege eine Kennzeichnungspflichtig mit dem Piktogramm
zuweisen. GHS07 nicht zu rechtfertigen.
Bei der Antragsstellung führt die BAuA auch Internetforen und Onli- Natürlich sind die Zitate aus den Internetforen und Presseberichten
ne-Artikel als Grundlage an, die von ergänzenden Studien begleitet wer- nicht als Begründungen relevant. Das wird auch die Kommission erken-
den. Diese Studien geben aber nach mehrheitlicher Einschätzung keinen nen und insofern bedürfen sie sicher keiner weiteren Kommentierung.
wissenschaftlichen Beleg für einen kausalen Zusammenhang von 1,2- Die teilweise in Design und Durchführung mangelhaften Studien geben
ebenfalls keinen verlässlichen Aufschluss über tatsächliche Gefährdun-
Propandiol und Atemwegsreizungen. Dem VPLT ist in der Veranstal-
gen bei einer inhalativen Exposition. Insofern kann der Antrag unseres
tungspraxis bisher auch keine durch Nebel verursachte tatsächliche
Erachtens aufgrund fehlender Nachweise nur abgelehnt werden.
gesundheitliche Auswirkung bekannt. Als Hintergrund ist sicher auch Eine wissenschaftlich fundierte Studie zur tatsächlichen Einordnung
relevant, dass dieser Stoff auch im Liquid der E-Zigarette enthalten ist. der Gefährdungen durch Propane-1,2-DIOL, insbesondere durch Inhala-
Es drängt sich die Frage auf, ob die Veranstaltungsbranche hier (mal wie- tion von Bühnennebel, würden wir begrüßen. Uns sind in diesem Zu-
der) nur ein aus Sicht der Politik unbedeutender Nebenschauplatz ist. sammenhang bisher keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen bekannt
Die BAuA hat den Antrag ohne die häufig übliche Einbeziehung be- geworden.
troffener Kreise eingereicht, sodass wir erst kurzfristig von diesem erfah-
VPLT.Magazin.78 27
V.M knowledge

Techniker trifft Manager


Wer glaubt, dass das Aufeinandertreffen von Techniker und Manager auf einem Event
nur mithilfe eines Dolmetschers zu bewältigen ist, wird an der Technischen Hochschule
Mittelhessen (THM) vom Gegenteil überzeugt: Im Wintersemester 2016/17 geht dort der
Bachelor-Studiengang Eventmanagement und -technik (EMT) in die zweite Runde.

ker immer wichtiger“, betont Axel Barwich, Professor für Technische


Veranstaltungskonzeption an der THM. „Mitarbeiter, die es verstehen,
Veranstaltungen nicht nur technisch umzusetzen, sondern diese auch
konzeptionell zu planen und inszenieren, liefern einen entscheidenden
Mehrwert für die Branche.
Studiengangsleiter Harald Möbus ergänzt: „Unsere zukünftigen Ab-
solventen lernen, wiesie Marken und Unternehmen positionieren und
wie sie Events als zunehmend wichtiges Instrument der Kommunika-
tionspolitik einsetzen.“ Neben den Gewerken der Veranstaltungstechnik
steht daher eine grundlegende Ausbildung im betriebswirtschaftlichen
Bereich mit dem Schwerpunkt Marketing auf dem Studienprogramm.
Beide Professoren sind überzeugt, dass die Gießener Studierenden als
Event-Allrounder ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal auf dem Ar-
beitsmarkt haben.
Praxisnähe und ein enger Kontakt zur Branche sind dem EMT-Team
sehr wichtig: Kürzlich standen Besuche auf der Prolight + Sound sowie
der IMEX in Frankfurt auf dem Programm unddie Studierenden setzten
im Rahmen einer Projektaufgabe ihre eigene Semesterauftaktveranstal-
tung von der Organisation des Rahmenprogramms bis hin zuBeschallung
und Beleuchtung eigenständig um. Etwaige Dolmetscherleistungen über-
In sieben Semestern bildet der Kombinationsstudiengang Event-All- nahmen sie dabei gleich selbst.
rounder aus, die nach erfolgreichem Abschluss Veranstaltungen ganz- Interessierte können hier Kontakt aufnehmen: Technische Hochschule
heitlich konzipieren, organisierenund inszenieren können. Mittelhessen, Bachelorstudiengang Eventmanagement und -technik
„Betriebswirtschaftliche Kenntnisse werden für Veranstaltungstechni- (EMT), Mail: emt@muk.thm.de, Telefon (06 41) 309-28 16.

Didaktische Vorarbeit
Länderübergreifendes Treffen zur Neuordnung der Berufsausbildung für
die Fachkraft für Veranstaltungstechnik an der Louis-Lepoix-Schule in Baden-Baden
Ein recht junger Ausbildungsberuf wie die Fachkraft für Veranstal-
tungstechnik ist nach 16 Jahren unter maßgeblicher Beteiligung des
VPLT zum zweiten Mal einer gründlicher Neuordnung der Ausbildungs-
inhalte unterzogen worden. In einem Bund-Länder-Koordinierungsaus-
schuss wurde eine Neuordnung für diese Berufsgruppe verabredet. Dies
bedingt eine neue Ausbildungs- und Prüfungsordnung sowie einen neuen
Rahmenlehrplan, der ab dem kommenden Schuljahr für die dann starten-
den Ausbildungsjahrgänge in den jeweiligen Bundesländern entweder so
übernommen oder modifiziert Anwendung finden wird.
Kürzlich haben sich nun Berufsschullehrer, die im Bereich Veranstal-
tungstechnik unterrichten, aus vielen Bundesländern zu einem Workshop
getroffen, um zumindest für den ersten Ausbildungsjahrgang eine didak-
tische Handreichung für die Kollegen an den Schulen zu erarbeiten. Im
großen Techniklabor der Louis-Lepoix-Schule setzten sich Vertreter aus
Schleswig-Holstein, Berlin, Thüringen, Bremen, Rheinland-Pfalz, Hes- Beschallung behandelt, so wird nicht nur Tontechnik monothematisch
sen, Bayern, Hamburg und die baden-württembergischen Kollegen dar- vermittelt, sondern der Zusammenhang mit Raum und Sicherheit fließt
an, aus den Lernfeldbeschreibungen der Ausbildungsordnung entspre- mit ein.
chende Lernsituationen, die im Unterricht realisiert werden sollen, zu er- In Arbeitsgruppen haben die Fachkollegen für die jeweiligen Lernfel-
arbeiten. der im ersten Ausbildungsjahr Lernspiralen entwickelt, die zuerst das
Der bisherige Rahmenplan enthielt eine kurze Beschreibung der technische Basiswissen mit der Planung von Aufbau des entsprechenden
Kompetenz, die vermittelt werden sollte und die Lerninhalte wurden le- Materials verbindet und in einem zweiten Schritt dann die Entwicklung
diglich in Spiegelstrichen aufgelistet, so dass die Themen schematisch von Konzepten vorsieht, die für eine komplexere Organisation mit Ge-
abgearbeitet wurden. In der Neuordnung entfallen die Aufzählungen und nehmigungs- und Sicherheitsaspekten angereichert werden müssen.
im Vordergrund steht stärker die Kompetenzorientierung. So sollen zu- Diese Handreichungen werden den Länderbildungsministerien überge-
künftig in Projekten verschiedene Aspekte des Berufsbildes handlungs- ben, die sie im Anhang an die neuen Lehrpläne den Fachschulen weiter-
orientiert vermittelt werden. Im Vordergrund steht eine stärkere Praxis- reichen. Alle Teilnehmer nutzten die Situation für einen intensiven und
orientierung. Wenn also in Zukunft eine Unterrichtseinheit das Thema produktiven Erfahrungsaustausch.
28 VPLT.Magazin.78
auszeichnungen equipment V.M
Faber Audiovisuals Panasonic erhält Red Dot Awards für
ausgezeichnet zwei Design-Preise Adam Hall Group

Faber Audiovisuals hat den Dutch Live Die Panasonic-Marke Eneloop hat zwei iF Vier Auszeichnungen konnte die Adam
Entertainment Production Award in der Design Awards im Bereich der Energiege- Hall Group bei den Red Dot Awards 2016
Kategorie „Favourite Show Company“ er- räte gewonnen: Der Produktdesign-Award entgegennehmen: Curv 500 und Maui 5
halten. Damit setzte sich der niederländi- wurde für die Eneloop-Akkus „Organic sowie die komplette Serie der Vibz-Mixer
sche Spezialist für LED-Videowände und Limited Edition“ verliehen, der Verpak- der Marke LD Systems wurden mit dem
AV-Produktionen gegen Mitbewerber wie kungsdesign-Award für die Eneloop-Ver- Red Dot prämiert. Die neue Serie der
Ampco Flashlight Rental, Stageco und packungslösung. Für den diesjährigen iF Gravity-Mikrostative trägt jetzt ebenfalls
Stagebrothers durch. Der Award wird jähr- Design Award wurden rund 5.300 Beiträge den Red Dot, die internationale Auszeich-
lich an Unternehmen der Live-Entertain- aus mehr als fünfzig Ländern eingereicht nung für hohe Designqualität. Teilnehmer
ment-Branche vergeben, die im vorange- und von einer 58-köpfigen internationalen aus 57 Nationen hatten rund 5.200 Pro-
gangenen Jahr besondere Leistungen er- Expertenjury bewertet. „Wir sind stolz auf dukte und Innovationen zum Red Dot
bracht haben. „Wir haben uns bereits über die Auszeichnung unseres Produkt- und Award: Product Design 2016 angemeldet.
die Nominierung außerordentlich gefreut. Verpackungsdesigns durch iF Design“, „Wir freuen uns sehr, dass die Adam Hall
Dass wir die Auszeichnung am Ende auch sagt Vicky Raman, Marketingmanagerin Group gleich mit vier Awards ausgezeich-
tatsächlich erhalten würden, hätten wir Marken bei Panasonic Energy Europe, und net wurde“, sagt Alexander Pietschmann,
uns jedoch nicht träumen lassen’’, so Cees kündigt an: „Eneloop wird auch weiterhin CEO Adam Hall Group. „Diese Preise
Jan Faber, Geschäftsführer von Faber Au- hochinnovative und nachhaltige Lösungen würdigen die hohe Designqualität unserer
diovisuals. www.faber-av.com entwickeln.“ www.panasonic-eneloop.eu Brands und Produkte.“ adamhall.com

Kling & Freitag GmbH | www.kling-freitag.de


VPLT.Magazin.74 29
V.M equipment ton

D&B Audiotechnik
Software-Plugin für Q-Sys
D&B Audiotechnik präsentiert ein neues Software-Plugin
für die Q-Sys-Plattform von QSC, mit dem sich D&B-
Verstärker und Lautsprecher von jedem Q-Sys Core aus
steuern und überwachen lassen. Die Interoperabilität in
der Steuerung bedeutet, dass sich D&B-Verstärker nun in
ein Q-Sys-DSP-Netzwerksystem integrieren lassen. Sys-
temintegratoren können Verstärker-Controls wie Power
On/Off, Mute, Gain, Preset-Abruf etc. von jeder Q-Sys-
Bedienoberfläche zur Verfügung stellen, die auf einer be-
liebigen Anzahl von Steuergeräten gehostet wird. Umge-
kehrt sind Statusinformationen vom D&B-Lautsprecher-
system abfragbar. Die Integration mit Q-Sys ermöglicht
auch eine Statusprotokollierung aller Audio-Verbindungen
mit Verstärkern. www.dbaudio.com · www.qsc.com
Cedar Audio
DNS 2
Anfragen nach einem zweikanaligen DNS 8 Live folgend,
hat Cedar Audio den DNS 2 entwickelt. Der neue DNS-Al-
gorithmus benötigt lediglich die aktivierte Learn-Funktion,
die Hintergrundgeräusche identifiziert, die Parameter dar-
an anpasst und die nötige Geräuschdämpfung einstellt.
Da der DNS 2 mit einer nicht spürbaren Latenz arbeitet,
ist er auch für Live-Sound und Rundfunksendungen ein-
setzbar. Er eliminiert Verkehrs- und Ventilatorgeräusche,
Wind, Regen oder allgemeine Hintergrundgeräusche vom
Audiosignal, verfügt über analoge Line- und Ultra-Low-
Noise-Mikrofoneingänge (mit schaltbarer 48 V-Phantom-
speisung), einen AES-Digitaleingang sowie analoge und
digitale Ausgänge. Er kann am Set ebenso wie im Studio
oder Schnittraum verwendet werden. www.cedaraudio.de

Fohhn
Texture Design
Dieses Jahr steht für Fohhn die Kompatibilität mit digita-
len Audionetzwerken im Vordergrund. Aktuelle Modelle
der Linea Focus-Serie verfügen bereits über eine Opto-
core-Schnittstelle, eine entsprechende Anbindungsmög-
lichkeit für Dante ist in Planung. Zudem werden zukünftig
alle aktiven Fohhn-Lautsprechersysteme, Endstufen und
Controller mit digitalen, trafosymmetrischen AES/EBU-
Eingängen ausgestattet. Eine weitere Neuerung: Fohhn
Texture Design, ein Druckverfahren, mit dem Fohhn eine
optische Integration seiner Lautsprechersysteme (Linien-
strahler mit Aluminiumgehäuse und einer Maximallänge
von 1,50 m) erreicht: So können alle RAL-Farben und
Glanzstufen sowie fotorealistische Strukturen – von Holz
bis Marmor – dargestellt werden. www.fohhn.com
Meyer Sound
Galileo Galaxy Network Platform
Die Galileo Galaxy Network Platform stellt eine Neuerung
für das Galileo-Lautsprecher-Management-System von
Meyer Sound dar. Galaxy ist der erste netzwerkfähige
Meyer Sound-Lautsprecher-Processor, bei dem mehrere
Einheiten auf 24-bit/96-kHz-Multi-Kanal-Audio in einem
AVB-Netzwerk zugreifen. Die maximale Anzahl der physi-
schen Eingänge wurde von sechs auf acht erhöht, sodass
7.1-Systeme einfacher realisiert werden können. FPGA-
basiertes Processing mit 96-kHz-Floating-Point-Auflö-
sung liefert einen erweiterten Dynamikbereich, ein nie-
drigeres Grundrauschen und eine Latenz von 0,6 ms von
Analog-Eingang zu Ausgang. Die ersten drei Versionen
(Galaxy 816; Galaxy 816-AES3; Galaxy 408) sollen ab
September ausgeliefert werden. www.meyersound.de

30 VPLT.Magazin.78
ton equipment V.M
Die Zukunft der Audiotechnologie
Sennheiser verstärkt sein Engagement im Bereich 3D Immersive Audio
und kündigt erste Produkte aus diesem Segment an.
Sennheiser setzt einen strategischen Fokus auf 3D wickelt, der aus Stereo-Aufnahmen 9.1-Musik erzeugt. Sennhei-
Immersive Audio, das hat das Unternehmen Anfang 2016 ange- sers Expertise im Bereich 3D Audio wird auch von den Gaming-
kündigt. Diese Technologie ermöglicht die Audioaufnahme und Spezialisten Soulpix für ihr Virtual-Reality-Game „Eden“ ge-
-wiedergabe auf höchstem Niveau. „3D Audio ist die Zukunft nutzt. Durch einen von Sennheiser entwickelten Algorithmus
der Audiotechnologie, die das Hörerleben für Nutzer nachhaltig sind die Geräusche und Sounds im Spiel leicht zu lokalisieren
verändern wird – und das in einer Vielzahl von Bereichen, von und entführen den Spieler in eine imaginäre und doch realisti-
Virtual-Reality-Gaming über Musik- sche Klangwelt.
aufnahmen bis hin zu Broadcast- Gemeinsam mit Produzenten von
Anwendungen“, so die CEOs Daniel VR-Inhalten, darunter die Virtual-Rea-
Sennheiser und Dr. Andreas Senn- lity-Produktionsfirma Visualise, ent-
heiser. „Wir sind seit einigen Jahren wickelte Sennheiser darüber hinaus ein
auf diesem Gebiet aktiv, zum Bei- Virtual-Reality-Mikrofon. Das kom-
spiel mit 9.1-Aufnahmen im Live- pakte Mikrofon nimmt Ton in vier Qua-
und Studiobereich und mit dem Au- dranten auf. Der Launch des Mikrofons
diodesign für Ausstellungen. Unser ist für das vierte Quartal 2016 geplant.
Engagement werden wir nun weiter Als weiteres Produkt im Ambeo-3D-
verstärken und neue Anwendungen Audio-Programm bildet Sennheisers
und Produkte mit dieser Audiotechnologie entwickeln.“ Senn- Venue-Modeling-Software die Klangeigenschaften eines Veran-
heisers Produkte und Aktivitäten rund um 3D Audio tragen den staltungsorts nach und ermöglicht es DJs so, ihre Sets bereits
Markennamen Ambeo. vorab zu erleben. Im Gegensatz zu anderen Plug-Ins und Reverb-
Seit 2010 macht Sennheiser 9.1-Musikaufnahmen und hat das Tools bietet dieses VST-Plug-In DJs, PA-Künstlern und Produ-
immersive Audioformat seitdem auf zahlreichen internationalen zenten elektronischer Musik die Möglichkeit, ihre Tracks bereits
Audio-Kongressen, Tagungen und Messen vorgestellt und geför- vor der Performance in genau der Location zu erleben, in der sie
dert. Auch für die international erfolgreiche „David Bowie is“- auftreten werden. Die Demo-Version enthält die Raumeigen-
Ausstellung gestaltete Sennheiser zwei immersive Audioinstal- schaften des Mighty in San Francisco, des Rex Clubs in Paris
lationen. Im Rahmen der Beschäftigung mit diesem Format wur- und des Berliner Berghains. Das VST-Plug-In wird ab Dezember
de zudem ein Upmix-Algorithmus in Tonmeister-Qualität ent- 2016 verfügbar sein. www.sennheiser.com

SPART ZEIT.
IHRE.
LSP 500 PRO

www.sennheiser.de/lsp-500-pro
V.M equipment licht

LPS-Lasersysteme
Impression Laser SFX Bar
Die Laser-Effekt-Bar von LPS-Lasersysteme verfügt über
fünf Laser-Effektausgaben, die getrennt voneinander an-
gesteuert werden und dimmbar sind. Linegrating (Strich-
gitter), Gridgrating (Kreuzgitter), Double-Gridgrating (Dop-
pelkreuzgitter), Machado sowie ein Lumina-Effekt gehö-
ren zu den verschiedenen Inszenierungsmöglichkeiten,
die über DMX angesteuert werden. Darüber hinaus ver-
fügt das System über einen DMX-In/Out-Anschluss, ei-
nen verriegelbaren PowerCon In/Out und ein dimmbares
LCD-Display. Die LPS Impression SFX Bar erreicht durch
den motorisierten Arm eine Bewegungsachse (Tilt) von
210°, die Geschwindigkeit des Neigemechanismus ist
stufenlos regelbar. Das System lässt sich sowohl horizon-
tal, vertikal als auch parallel installieren. www.lps-laser.de
Feiner Lichttechnik
Luma 700
Der Luma 700 ersetzt mit seiner flüssigkeitsgekühlten
270 W-LED ein klassisches 700 W-Spot-Moving-Light.
Diese Weißlicht-LED mit einer Farbtemperatur von 7.000
K liefert einen Lichtstrom von 15.500 lm. Der Schein-
werfer verfügt über ein optisches System, CMY-Farbmi-
schung, zwei Gobo-Räder und einen Zoombereich von
5°-50°. In fünf Metern Entfernung ergibt sich eine Be-
leuchtungsstärke von 19.950 Lux bei 5° Abstrahlwinkel
bzw. 1.008 Lux bei 50° Abstrahlwinkel. Die Ansteuerung
erfolgt über drahtloses WDMX, die Fernüberwachung und
das Setup mittels RDM. Der 23 kg-Scheinwerfer bietet
zudem stufenlose CTO-Korrektur, ein zusätzliches Farb-
rad (7 Farben), 3-fach-Prisma, Irisblende, einen linearen
Frostfilter und Dimmertechnik. www.feiner-lichttechnik.de

Major
DMX-RDM Booster 1in12
Der Major DMX-Booster 1in12 verstärkt und verteilt DMX-
Signale bei voller RDM-Unterstützung. Die DMX-Signale
werden dabei auf zwölf via Optokoppler potentialgetrenn-
te Ausgänge verteilt. Der Eingang ist ebenso wie der
DMX-Thru-Ausgang potentialgetrennt. Drei farbige LEDs
zeigen dem Nutzer eine anliegende Netzspannung, das
DMX-Signal und die RDM-Aktivität an. Auf der Front
befindet sich zudem ein DMX-Termination-Schalter. Der
Booster ist wahlweise mit Neutrik XLR 5-pol., XLR 3-pol.
oder RJ45 (Ethercon)-Stecker verfügbar. Optional sind
Mischbestückungen (XLR) möglich. Als Ergänzung zum
Major DMX-Booster 1in12 kann zur einfachen Nutzung
von DMX/Power-Kombikabeln eine 2HE-PowerCon-
Stromverteilung genutzt werden. www.lightpower.de
ETC
Echo Expansion Bridge, Echo-Echoflex
ETC erweitert seine Unison Echo-Produktlinie um zwei
neue Produkte: Echo Expansion Bridge und Echo-Echo-
flex-Interface. Die Echo Expansion Bridge ist eine Lösung
für Gebäude und Veranstaltungsstätten, in denen das be-
stehende Echo-Steuersystem erweitert werden soll. Jede
Echo Expansion Bridge kann bis zu vier Echo-Segmente
enthalten. Dabei unterstützt jedes Segment das Echo-
Maximum von 16 Bereichen, von denen wiederum jeder
in bis zu 16 Steuerzonen eingeteilt werden kann. Das
Echo-Echoflex Interface stellt mit Hilfe des eingebauten
902 MHz-EnOcean-Senders eine drahtlose Kommunika-
tion zwischen Echo- und Echoflex-Geräten her (ohne zu-
sätzliche Kabelverbindungen). Vier Ein- und Ausgänge
sind bei dem System vorhanden. www.etcconnect.com

32 VPLT.Magazin.78
licht equipment V.M
Smart Lighting Ready
Ein neues Konzept von Trilux soll es Städten und Kommunen ermöglichen,
mit einem modularen Baukasten-System Außenbeleuchtungen zu sanieren.
Es herrscht Sanierungsstau bei der kommunalen Außenbe- Es ist ein einfaches Baukasten-Konzept: Eine SLR-Leuchte
leuchtung. Jede dritte der deutschlandweit 9,4 Millionen öffent- lässt sich per Plug & Play mit verschiedenen Modulen bestücken,
lichen Straßenleuchten ist älter als dreißig Jahre. Einer der Grün- die dem Anwender unterschiedliche Möglichkeiten für Steuerung
de, die einen Umstieg auf die LED-Technologie erschweren, ist und Vernetzung bieten. Zur Wahl stehen verschiedene Lichtma-
die angespannte Haushaltslage. Darüber hinaus sind Entscheider nagement-Module mit diversen Arten der Sensorik sowie ein
häufig durch die rasante Bluetooth-Modul. Zudem
technologische Entwik- ist eine SLR-Leuchte mit
klung im Bereich Licht- einer „Grundintelligenz“
management- und Smart- ausgestattet. Sie bietet bei-
City-Anwendungen ver- spielsweise die Möglichkeit
unsichert. Lohnt es sich, zur 50-prozentigen Lei-
heute schon in eine intelli- stungsreduzierung über das
gente, netzwerkfähige Abschalten einer Steuer-
Außenbeleuchtung zu in- phase sowie eine autarke
vestieren – oder ist es bes- Leistungsreduzierung über
ser, die Investition noch eine künstlich definierte
bis zum nächsten Techno- Mitternacht.
logiesprung aufzuschie- Mehr Flexibilität bietet
ben? Mit dem Smart Lighting Ready-Konzept (SLR) gibt die Di- das optionale Lichtmanagement-Modul, das sich auch nachträg-
vision Außenleuchten von Trilux eine Antwort: Kommunen kön- lich noch per Plug & Play in eine SLR-Leuchte einsetzen lässt.
nen heute schon von den Vorzügen einer energieeffizienten LED- Mit dem Modul lassen sich Betriebsparameter wie Leuchten-
Outdoor-Lösung profitieren und halten sich mit Blick auf die lichtströme, Dimmprofile, Zeitkurven und Lichtfarben über eine
Steuerung und Vernetzung alle Möglichkeiten offen. SLR- Software-Oberfläche einstellen. Dabei können die Leuchten ein-
Leuchten lassen sich – je nach Bedarf und Budget – mit unter- zeln oder in Gruppen angesteuert werden. Mit Monitoring-Funk-
schiedlichen Modulen bestücken, so dass eine Um- oder Aufrü- tionen lassen sich wichtige Parameter wie Betriebszustand oder
stung auch nachträglich möglich ist. Energieverbrauch darstellen. www.trilux.com

Bühne · Licht · Ton


bst GmbH
www.bst.de
0 61 36 – 9 94 60

VPLT.Magazin.78 33
V.M equipment av-medientechnik

Crestron
DMPS3-4K-50, DMPS3-4K-100-C, DMPS3-4K-150-C
Drei neue Modelle aus der Crestron DMPS3-4K-Serie dell DMPS3-4K-100-C über einen zusätzlichen CAT-Aus-
liefern Lösungen für Präsentationen in kleinen Räumen: gang für den Anschluss entfernt installierter Displays ver-
DMPS3-4K-50, DMPS3-4K-100-C und DMPS3-4K-150-C fügt. Die Ausführung DMPS3-4K-150-C wiederum ist
erweitern die Serie von Präsentationssystemen, für die für Fälle konzipiert, in denen Remote-Quellen mit einem
keine Programmierung er- entfernt installierten Dis-
forderlich ist. Jedes der Mo- play verbunden werden sol-
delle verfügt über ein inte- len. Alle Modelle verfügen
griertes Crestron 3-Series- über die Crestron AV Fra-
Steuerungssystem, analoge mework-Technologie, die
und digitale AV-Anschlüsse, einen 4K-Scaler und einen u.a. Auto-Switching, Plug & Play-Installation mit Crestron
LAN-Anschluss zur direkten Kommunikation mit der Connect It-Tischanschlussfeldern, automatische Display-
Crestron Fusion-Software für Netzwerkmanagement. steuerung (Ein/Aus) über CEC und intelligente Konnekti-
Das Modell DMPS3-4K-50 ist eine Lösung für das Verbin- vität mit dem Crestron Air Media-Präsentations-Gateway
den lokaler Quellen und Bildschirme, während das Mo- für drahtlose BYOD-Technik bietet. www.crestron.eu
Werkstation
Displaysäule No. 3
Die Werkstation GmbH stellt die neue Displaysäule No. 3
vor, welche Displays bis zu einer Größe von 65“ aufneh-
men kann. Mit einer Drehfunktion können Inhalte wahl-
weise hochkant oder quer dargestellt werden. Im dritten
Quartal ist zudem eine Drehfunktion verfügbar, die ein
Kippen des Displays um 90° ermöglicht. Für die Aufnah-
me der Displays stehen diverse VESA-Schnittstellen zur
Verfügung. Im Gehäuse ist Platz für einen PC oder eine
Lautsprechereinheit. Die Säule ist komplett von vorn ser-
vicierbar, eine rückwärtige Öffnung ist nur für die einmali-
ge Befestigung des Displays vorhanden. Kabelausgänge
für Strom und Netzwerk sind rechts, links, oben und un-
ten vorhanden. Die Säule kann frei aufgestellt oder fest
mit dem Boden verschraubt werden. www.werkstation.de

Esylux
Flat
Esylux erweitert seine Flat-Serie mit neuen Präsenz- und
Bewegungsmeldern für spezielle Raumumgebungen und
Gebäudesysteme. Um in Bauten mit Sichtbeton-Flächen
(die sich etabliert haben, weil es sich um ein Naturmate-
rial mit guter Ökobilanz handelt) einerseits die Energieeffi-
zienz zu erhöhen, andererseits ein stilgemäßes Aussehen
der Technik zu gewährleisten, wurden Varianten in beton-
grauer Ausführung (RAL 7023) entwickelt – bei Bedarf
auch mit Glas-Abdeckung. Darüber hinaus stehen die
Flat-Präsenzmelder in allen Farbversionen ab jetzt auch
für KNX-Systeme zur Verfügung. Mit einer Aufbauhöhe
von 6,8 mm bleiben die Melder dabei optisch dezent.
Die runden Abdeckungen sind wahlweise aus Kunststoff
oder in Ausführungen aus Glas erhältlich. www.esylux.de
Kindermann
WiPG-1600
Mit dem WiPG-1600 stellt die Kindermann GmbH eine
neue Version der Präsentationsserie von WePresent vor.
Sie eignet sich für den Einsatz in Meeting- und Seminar-
räumen sowie in Klassenzimmern. Das WiPG-1600 wird
per LAN in ein vorhandenes Netzwerk eingebunden. Die
Signale werden mittels Wi-Fi übertragen. Die Teilnehmer
eines Meetings können ihre eigenen Notebooks, Smart-
phones oder Tablets mitbringen und mit ihnen ihre Do-
kumente in die Teilnehmerrunde einbringen. Dabei ist
es unerheblich, ob es sich um iOS-, Android-, Windows-
Geräte oder Chromebooks handelt, da das WiPG-1600
plattformunabhängig funktioniert. Inhalte von bis zu vier
Geräten lassen sich mittels Splitscreen gleichzeitig auf
dem Ausgabegerät anzeigen. www.kindermann.com

34 VPLT.Magazin.78
av-medientechnik equipment V.M
Modulo Player V4
Modulo Pi stelllt seine neue Serverlösung für Videoanwendungen vor.

Der Modulo Player des französischen Ingenieursunterneh- bis zu 4K. Als Alternative zu komprimierten Dateien spielt es
mens Modulo Pi stellt eine komplette Serverlösung für Videoan- auch nicht komprimierte TGA-Sequenzen und 3D-Stereofilme
wendungen dar. Das synchrone Multivideo-Netzwerktool wurde mit 120 fps ab. Es unterstützt zudem die Wiedergabe von Mehr-
für eine breite Palette von Events entwickelt, die von Messen kanal-Audiomaterial (ASIO) mit integrierten Videos oder nicht
über Museen, Bauwerke, Mappings, Showrooms, Ausstellungen, komprimiertem Audiomaterial.
Theater, Konzerttouren und Firmenveranstaltungen bis zu Festin- In Kombination mit spezifischen HD-SDI- und HDMI-E/A-
stallationen reicht. Karten kann der Modulo Player Liveaufzeichnungen mit gerin-
Die Software des Modulo Players wird von der Modulo Player ger Latenz zeigen, wobei im Bereich der flexiblen Ausgangsbear-
Remote-Anwendung gesteuert, deren intuitive Schnittstelle einen beitung ein Warp- und Blending-Motor Zugriff auf Tools mit un-
Zugriff auf zahlreiche Features zur optimierten Durchführung abhängig voneinander zu kalibrierenden Ausgängen gibt.
der Videoprojekte gestattet. Das Remote-Tool des Systems er- Der Modulo Player vermag darüber hinaus auch ein Mapping
möglicht eine Verteilung über eine einzige Schnittstelle an alle auf komplexe Oberflächen zu leisten. Das X-Map-Feature des
an das Netzwerk angeschlossenen Modulo Server. Das System Unternehmens ermöglicht den direkten Import von Multilayer-
unterstützt zahlreiche Codecs, darunter MPEG2, H.264 und HAP PSD-Files als Vorlage. www.modulo-pi.com

Wifi-DMX

Kompatibel mit
IOS/Android App

Tragbare Akku-LED-Leuchte zur Akzentbeleuchtung mit 4x8W RGBW LED

SMARTBAT Case für Nylontasche für Wifibox DMX/App


schwarz /weiß 9 Smartbats 4 Smartbats to Wifi Sender

L I C H T T E C H N I K www.feiner-lichttechnik.de
Feiner Lichttechnik GmbH • Donaustauferstraße 93 • D-93059 Regensburg
Fon: +49 941 60405-0 • Fax: +49 941 60405-8 • info@feiner-lichttechnik.de
V.M equipment mix

Denon
AVR-X3300W, AVR-X2300W, AVR-X1300W
Denon veröffentlicht drei neue Netzwerk-AV-Receiver optimiert, die Klangqualität weiter verfeinert. Der AVR-
seiner X-Serie: AVR-X3300W, AVR-X2300W und AVR- X3300W wird voraussichtlich ab August 2016 verfügbar
X1300W. Die Modelle führen in der nunmehr vierten Ge- sein, die Modelle AVR-X2300W und AVR-X1300W kom-
neration die Serie fort. Die Benutzeroberfläche wurde men bereits jetzt (Juni) in den Handel. www.denon.de
König & Meyer
210/2
Das König & Meyer 210/2 ist der Mick Jagger unter den
Mikrofonstativen: Seit fünfzig Jahren steht es auf den
Bühnen dieser Welt. Stilveränderung? Unnötig. Von den
Beatles bis zu den Söhnen Mannheims: Über zwei Mil-
lionen Mal griffen Rocker, Rapper und Raver im letzten
halben Jahrhundert zu dem Produkt aus Wertheim. Im
Jahr 1966 waren es der Wunsch nach mehr Funktionali-
tät und die musikalischen Ereignisse jener Zeit, die den
heutigen K&M-Seniorchef Martin König dazu inspirierten,
die Form des Sockels grundlegend zu überarbeiten und
die einschraubbaren Füße durch einklappbare Fußrohre
zu ersetzen – die Geburtsstunde des 210/2. Firmengrün-
der Karl König hatte zuvor schon Standard-Stative um
ein Schwenkgelenk mit Knebel erweitert. www.k-m.de

Movecat
VMW-S 125-3-30 MK II
Movecats neue Version der Entertainment-Winde VMW-S
125-3-30 wurde im Vergleich zum Vorgängermodell in
mehreren Bereichen performanceoptimiert. Neu ist unter
anderem eine schweißfreie Alu-Frame-Konstruktion im
52er Traversenformat, die ihre Funktion auch beim Ein-
satz als Tragwerk zur Verfügung stellen kann. Optional
sind diverse Traversenverbinderlösungen adaptierbar.
Zudem wurde das Gesamtgewicht auf 203 kg gesenkt.
Die wartungsfreie Grundkonstruktion ist mattschwarz pul-
verbeschichtet. Betriebs- und Notendschalter sind nun
von außen justierbar. Die VMW-S 125-3-30 hebt 125 kg
stufenlos regelbar mit einer Beschleunigung von bis zu
+/- 3 m/sec und entspricht den Anforderungen der DIN
56950-1 sowie EN 61508. www.movecat.de
Salzbrenner Media
Polaris Evolution – Theater-Release
Salzbrenner stellt den Theater-Release seiner Audioplatt-
form Polaris Evolution vor. Alle neuen Features sind soft-
warebasiert und erfordern keine Hardware-Modifikatio-
nen. Eine wichtige Neuerung betrifft die Editierung vor-
handener und neuer Projekte auf Apple-basierten Ge-
räten. Sie erfordert keine Verbindung mit einem Polaris
Scala-DSP (Offline-Editor), alle durchgeführten Änderun-
gen lassen sich zu einem späteren Zeitpunkt ins System
übertragen. Ferner enthält das System ab sofort eine
Theaterautomation mit erweiterter Cue-Liste und der
Option, die Bühnenbeleuchtung vor Ort per DMX oder
MIDI von Polaris Evolution aus anzusteuern. Die neuen
Dante-basierten Netzwerk-Audiointerfaces NIO Xcel sind
kompatibel zu Polaris Evolution. www.salzbrenner.com

36 VPLT.Magazin.78
ACCESSALLAREAS
Messen • Events • Installationen • AV-Medientechnik • Rental

Prolight + Sound 38 HOG Factor 45 LEA 46 FMX 47 Crestron


Masters 48 Vovox Workshop 48 Hannover Messe 50 Huss Open
Days 50 Freikirche 52 Ovation Of The Seas 54 AIDAprima 56
Iron Maiden 58 Adele 60 Eurovision Song Contest 62
VPLT.Magazin.78 37
V.M messen & events

Ulrich Müller (ASC), Christopher Vlassopulos


Stephan Kurzawski (Geschäftsleiter (RCI), Kai Treustädt (Meyer Werft), Malte
Messe Frankfurt Exhibition GmbH) Polli-Holstein (ASC), Hans Stucken (Absen) VPLT-Jobbörse So so ...

„Wir haben zugehört“


Die neuen Messetermine stehen fest.
Welches Feedback gab es seitens der
Aussteller, und wie hat die Messe Frank-
furt als Veranstalter von Musikmesse
und Prolight + Sound reagiert?
Die Musikmesse 2017 wird vom 5. bis 8.
April 2017 stattfinden. Mit der Tagesfolge Daniel Imiola, Dirk Gebhard (B+K Braun) Hannes Gerriets, Andreas Gause (Gerriets) Andreas Zwickl, Stefan Hennemann (Bosch)
von Mittwoch bis Samstag berücksichti-
gen wir die Erfahrungen aus der vergange-
nen Veranstaltung und die in Gesprächen
und Ausstellerbefragungen geäußerten
Wünsche von Unternehmen der MI-Bran-
che und den angeschlossenen Verbänden.
Die Prolight + Sound öffnet weiterhin von
Dienstag bis Freitag - die Verlegung auf
vier Werktage wurde von der Branche po-
sitiv aufgenommen und wird daher beibe- Thomas Feuerstein, (db lux) Claudia Kwiecinski Gerhard Feiner & Team Darius Navabpour, Ingo Kaiser, Udo Heeger (LNC)
halten. Die Messe ist somit auf den 4. bis
7. April 2017 Terminiert. Musikmesse und
Prolight + Sound finden also an drei Tagen
parallel zueinander statt. Bei den Öff-
nungszeiten haben wir, dem Feedback der
Branche folgend, nachjustiert: Die Messen
werden im kommenden Jahr an allen vier
Tagen von 10 bis 18 Uhr öffnen.
Siegmund Ruff, Sandra Hirt, Nadine
Abgesehen von den Zeiten: Wie war das Weiland, Sascha Kirchner (LPS) DEAplus Rechtsanwalt Martin Leber
Feedback der Aussteller?
Die auf der Prolight + Sound vertretenen
Unternehmen konnten die neuen Platzver-
hältnisse gut nutzen, was sich an einer Re-
kord-Ausstellerzahl und zahlreichen Stand-
vergrößerungen zeigt. Viele Branchenteil-
nehmer lobten den internationalen Charak-
ter der Veranstaltung - in diesem Jahr ka- Rüdiger Kreckel (Despar), Stephan Kwiecinski,
men sowohl mehr Aussteller als auch mehr Sacha Ritter (VPLT), Frank Preuss (VDMV) Claudia Kwiecinski, Julius Schrenk (Ape Labs) Christoph Kreckel (Despar)
Besucher aus dem Ausland. Zudem konnte
die Messe mit einem erweiterten Seminar-
angebot punkten. Auch auf der Musikmes-
se erwiesen sich zahlreiche Neuerungen
bereits bei der Premiere als Erfolg, zum
Beispiel die hochkarätigen Fachbesucher-
programme sowie die vielen Events auf
dem Messegelände und in der gesamten
Stadt. Andere Maßnahmen konnten die Er-
wartungen nicht voll erfüllen. Das ist aber Jochen Schwarz, Christoph Moll (Fohhn)
bei tiefgreifenden Veränderungen vollkom-
men normal. Als internationales und nach-
haltig agierendes Messeunternehmen ist
die kontinuierliche Weiterentwicklung un-
serer Veranstaltungen ein integraler Be-
standteil unserer Arbeit. Die Neukonzep-
tion von Prolight + Sound und Musikmesse
ist ein dynamischer Prozess. Wir haben zu-
gehört und werden weiterhin zuhören, um John Ledwaba, Sylvarno Sauls, Freddie Nyathela, Avile Landzela,
die Veranstaltung optimal auf die Ansprü- Bonginkosi Skhosana (Prof. Lighting & Sound Association South Africa) Jörg Sandmann (Event Integrator), Claudia Kwie
che der Branche abzustimmen. Das Fine-
tuning erfolgt nun basierend auf unseren
Erfahrungen, den Rückmeldungen der
Aussteller sowie dem Feedback der Fach-
besucher. Unser Ziel ist es, dass Aussteller
und Besucher der Prolight + Sound und
der Musikmesse mit einem guten Gefühl
nach Frankfurt kommen - und mit einem
noch besseren wieder nach Hause fahren. Stephan & Claudia Kwiecinski, Birgit Fox (ba fox) Johannes Stehr (Crestron) Michel Matuschke (Beckhoff)
38 VPLT.Magazin.78
messen & events V.M
Ein Erfolg Helge Leinemann
Vorstandsvorsitzender VPLT
Die Organisatoren der Prolight + Sound standen 2016
vor großen Herausforderungen: Ein neues Konzept,
ein neuer Ort und einige Skepsis aus der Branche: Doch
es gab viel Lob für das neue Messekonzept, und auch
das erweiterte Rahmenprogramm punktete bei Nach-
wuchskräften und Branchenexperten gleichermaßen.
Die Prolight + Sound wächst beständig ne Expansion des Produkt-und Themenspek- Als die Neustruktuerierung der Prolight +
mit der Branche: Vom 5. bis 8. April 2016 prä- trums in Breite und Tiefe schaffte. Auch die Ta- Sound bekannt wurde, war der VPLT an-
sentierten sich 940 Aussteller aus 47 Ländern gesfolge war neu: Die Veranstaltung fand an fangs skeptisch, auch aufgrund des Orts-
auf der internationalen Messe der Technologien vier Werktagen statt - damit setzte die Messe wechsels weg vom gewohnten Standort in
und Services für Entertainment, Integrated Sy- Frankfurt einen oft geäußerten Wunsch aus der der Galeria. Wie sieht es im Rückblick aus?
stems und Creation. Rund 45.000 Besucher aus Branche um. Aus unserer Sicht war die Prolight +
121 Ländern kamen zur Premiere des neuen Mit der Verlegung auf Dienstag bis Freitag Sound 2016 ein voller Erfolg. Die komplette
Messekonzepts nach Frankfurt. Somit markier- stellten die Organisatoren auch die Weichen für Umstellung der Messe ist in der Tat gelun-
te die Veranstaltung erneut einen Besucher-und eine Ausdehnung des Konferenzprogramms gen. Wir freuen uns besonders, dass die Pro-
Ausstellerrekord. auf den gesamten Messezeitraum. Am Don- light + Sound Conference mit all ihren Se-
„Wir haben eine Prolight + Sound erlebt, die nerstag und Freitag (7. und 8. April) öffnete die minaren ein so großer Erfolg war. Gerade
das kreative und wirtschaftliche Potenzial der Prolight + Sound zeitgleich mit der Musikmes- die Aufteilung in die Bereiche „Basic“ und
Eventtechnik aufgezeigt hat und das positive se - somit wurden die Synergien der beiden „Advanced“ hat sich bewährt. Wir konnten
Branchenklima in vollem Umfang nutzen Messen auch mit dem neuen Konzept beibehal- zudem sehr viele internationale Gäste be-
konnte. Mit den Weiterentwicklungen in die- ten. grüßen.“
sem Jahr hat die Veranstaltung ihren Stellen- Hat sich der neue Standort des VPLT be-
wert gleich in mehrfacher Hinsicht weiter aus- „Neuordnung ist gelungen“ währt?
gebaut: als Showroom und Handelsplatz sowie Unsere Erwartungen sind mehr als erfüllt
als Informations-und Networking-Plattform ei- „Auch aus Sicht des VPLT war die Prolight
worden. Die Zusammenführung unserer
ner wachstumsstarken Industrie“, sagt Detlef + Sound 2016 ein voller Erfolg!“, erklärt VPLT
Verbands-Lounge und der Kongressflächen
Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt Vorstandsvorsitzender Helge Leinemann. „Wir
im Forum hat gut funktioniert. Die Reaktio-
GmbH. Der hohe Internationalitätsgrad der waren sehr mit unserem neuen Standort zufrie-
nen haben gezeigt, dass die Besucher neben
Prolight + Sound unterstreicht den Stellenwert den, der von den Besuchern auch sehr gut an-
Produktinformationen ein großes Bedürfnis
der Messe zusätzlich: Mehr als die Hälfte der genommen wurde. Die Neuordnung ist der
nach Know-how haben. Das Team der Pro-
Besucher und rund 62 Prozent der Aussteller Messe Frankfurt eindeutig gelungen und hat
light + Sound um Michael Biwer und Anke
kamen aus dem Ausland. Die Top-10 Besu- die Entwicklung der Branche gut aufgefan-
Lich hat es geschafft, Produkte, Netzwerke
chernationen in 2016: Deutschland, Niederlan- gen.“ Gemeinsam mit den VPLT Tochterunter-
und Informationsaustausch als zusammen-
de, Italien, Frankreich, Belgien, Großbritan- nehmen DEAplus und DPVT zog der VPLT
hängende Teile eines großen Ganzen zu ver-
nien, Schweiz, Österreich, China, Schweden. von der Galleria ins Forum, direkt zu den Räu-
stehen und auch zu vermitteln.“
Zusammen mit der Musikmesse (7. bis 10. men, wo während der Woche das Seminarpro-
Wie sind die Erwartungen an das kommen-
April 2016) wurde das Frankfurter Messege- gramm ablief. „Die Zusammenführung unserer
de Jahr? Hilft der VPLT bei den „Feinju-
lände einmal mehr zum Dreh-und Angelpunkt Verbands-Lounge und der Kongressflächen im
stierungen“?
der weltweiten Musik-und Eventbranche. Forum hat super funktioniert“, ergänzt Sacha
Event-Technik boomt weiterhin. Dieses
Erstmals fand die Prolight + Sound auf dem Ritter, Bereichsleiter für Finanzen & operatives
Gefühl hat man auf der Prolight + Sound
Ostgelände der Messe Frankfurt statt, das viel- Geschäft. „Die Reaktionen haben gezeigt, dass
klar spüren können. Wir freuen uns deshalb,
fältigere Präsentationsmöglichkeiten für die die Besucher neben Produktinformationen
als Verband die Messe auch in Zukunft als
Unternehmen der Eventindustrie bietet und auch ein großes Bedürfnis nach Know-how ha-
Partner zu unterstützen.
nach Jahren des Wachstums mehr Raum für ei- ben.“

-RXIVGSQ *YROXIGLRMO (SPQIXWGLIVXIGLRMO 9,*(VELXPSWXIGLRMO 7SRHIVP}WYRKIR

1ILV[IVXHYVGLHMKMXEPI*YROXIGLRMO
O}PRXSR¦EPWPERKNmLVMKIV1SXSVSPE4EVXRIVFMIXIR[MV-LRIR
WXIXWHIREOXYIPPIR7XERHHIV8IGLRMOJ‚V-LVI4VSHYOXMSR
7MGLIV;MVXWGLEJXPMGL-Q(V],MVI*YPPWIVZMGISHIV^YQ/EYJ
+IVRIMRJSVQMIVIR[MV7MI‚FIVHMI^YWmX^PMGLIR1}KPMGLOIMXIR
HMKMXEPIV*YROKIVmXIJ‚V-LVI%R[IRHYRK
4VS´XMIVIR7MIZSRYRWIVIQ/RS[LS[YRHYRWIVIV)VJELVYRK

O}PRXSRVIRXEP+QF,8IPIJSRMRJS$OSIPRXSRHI[[[OSIPRXSRHI
V.M messen & events

Dipl. Ing (FH) Jochen


Schwarz, Fohhn
Prolight + Sound und Musikmesse wurden in
diesem Jahr in vielen Bereichen neu aufgestellt.
Inwieweit war Fohhn davon betroffen?
Für Fohhn ist der Markt für AV-Systemintegra-
tion und Festinstallationen besonders wichtig. In Ayrton-/Visionstage-Team Rainer Sassmann (Camco) & Familie VPLT e.V.
diesem Marktsegment ist natürlich die Integra-
ted Systems Europe (ISE) in Amsterdam in den
letzten Jahren als erste Messe im Jahr immer
wichtiger geworden.
Aber die Prolight + Sound ist für viele nach wie
vor Pflicht.
Natürlich. Problematisch ist nur, dass immer
mehr Kunden innerhalb von acht Wochen kaum Christian Bethin-Kittel, Alexandra
noch zwei Messen besuchen und sich dann für Bischof (Audio-Technica) Adam Hall
eine Messe entscheiden. In unserem Fall haben
wir auf der in diesem Jahr einen Rückgang der
Kundenbesuche festgestellt.
Ist das eine Herausforderung, der sich die Messe
Frankfurt als Veranstalter von Musikmesse und
Prolight + Sound stellen muss?
Auf jeden Fall. Vielleicht wäre hierbei eine zeitli-
che „Entzerrung“ zwischen beiden Messen
überlegenswert. Dann könnte ein späterer Ter- Udo Künzler (GLP) Lawo Stephan Kwiecinski, Klaus Hilles (Christie)
min im Sommer schon einen neuen Anreiz dar-
stellen. Als Aussteller haben wir die Erfahrung
gemacht, dass acht Wochen kaum ausreichen,
um den Kunden, die uns auf der ISE besuchen,
danach direkt wieder interessante Neuerungen
präsentieren zu können – das wäre aber ganz in
unserem Sinne. Nach einem halben Jahr könnte
das schon anders aussehen. Außerdem entsteht
durch Messevorbereitungen, Standbau usw.
innerhalb kürzester Zeit eine regelrechte Dop- DPVT-Tertifizierung am VPLT-Stand Hans von Burkersroda (Kultour)
pelbelastung.
War die zeitliche Trennung der beiden Messen
eine gute Entscheidung? Wie könnte man das
neue Konzept weiter entwickeln?
Dass der Samstag als Messetag weggefallen ist,
befürworten wir. Wir haben beobachtet, dass
unsere Kunden aus dem Bereich AV-Systeminte-
gration die Wochenenden lieber mit der Familie Claudia Kwiecinski,
verbringen. Besser sind Messetage unter der Andreas Marx, Maria Flesch (HK Audio) Harry van den Stemmen (LMP) Claudia Kwiecinski, Simon Stürtz (Artlogic)
Woche. Vielleicht wäre eine auf drei Tage ver-
kürzte Messe vorteilhafter:Im Hinblick auf sin-
kende Besucherzahlen könnte man so die Termi-
ne mit Kunden, Medien usw. „konzentrieren“
und den Stand in kürzerer Zeit effektiver nutzen.
Wir könnten uns vorstellen, dass ein freier Ein-
tritt ein zusätzlicher Anreiz sowohl für Besucher
als auch Aussteller sein könnte. Im Vorfeld der
Messe bekommen wir von Kundenseite ständig
Martin Michaud (MDG)
Anfragen nach Freikarten.
Wird sich das Besucherverhalten in Zukunft än-
dern? Wie kann man mehr internationale Ent-
scheider aus dem Bereich AV-Systemintegration
für Frankfurt begeistern?
Die Messebesucher von heute holen sich neue
Inhalte und Informationen eher direkt online oder
bei den Vertrieben. Wir glauben, dass es bei al-
Michael Biwer (Prolight + Sound), Anke Lich (Messe Frankfurt),
len Fachmessen in Zukunft verstärkt um Kon-
Martina Fritz (EVVC), Christopher Sparkes (Messe Frankfurt) Peter Nellen, Heiko Kremser (Lichtcompany)
taktpflege bzw. neue Kontakte gehen wird. Aus
dem Feedback unserer ausländischen Kunden
wurde deutlich, dass sie die Prolight + Sound in
erster Linie als „deutsche“ Messe wahrnehmen.
Wir sind gespannt, mit welcher innovativen Ge-
samtstrategie die Prolight + Sound dem neuen
Marktumfeld gerecht werden und neben Ent-
scheidern auch wieder mehr internationale Aus-
steller nach Frankfurt locken möchte. Ludwig Krauss (ETC), Claudia Ralph Wezorke (Lightpower),
Kwiecinski, Nico Stolte (ETC) Michael Adenau (MA Lighting) Claudia Kwiecinski, Dirk Mettler (M2)
40 VPLT.Magazin.78
messen & events V.M
„Die komplette Umstellung der Messe Jahre durchgeführt werden. Im ersten Durch-
ist durchaus gelungen“, erzählt VPLT Be- gang beteiligten sich 40 Unternehmen an der Peter Matthes erhält
reichsleiter Politik & International, Randell Umfrage, 80 Prozent davon beschäftigen zwei Lifetime Achievement Award
Greenlee. „Fast alle unsere Mitglieder sind zu- bis 50 Mitarbeiter. Das durchschnittliche Alter
frieden, einige sogar sehr!“ Außer ein paar üb- der Befragten beträgt 36 Jahre, der Frauenan-
lichen Kinderkrankheiten wurde die Prolight + teil liegt bei 15,5 Prozent. Bei den Auszubil-
Sound ihrem Ruf als Leitmesse der europäi- denden jedoch bei 20,7 Prozent. Das Lohnnive-
schen Veranstaltungsbranche mehr als gerecht. au liegt deutlich höher als der Mindestlohn von
Hendrik Rogel vom Hamburger Unternehmen 8,50 Euro. Die genauen Ergebnisse sind für
Blue Noise sieht die Neuordnung auch als „ex- Nicht-Teilnehmer kostenpflichtig. Alle Infos
trem positiv“: „Es fühlt sich gut für uns an, es dazu unter info@vplt.org.
ist übersichtlich, und die Neusortierung hat da-
zu geführt, dass jeder einen neuen Platz be- Angeschlossene Mitglieder
kommen hat. Das ist gut geregelt worden.“ tauschen sich aus
Ellen Kirchhof aus der VPLT Geschäftsstelle
empfand die Neuordnung ebenfalls als sehr ge- Am Donnerstag kam eine Gruppe von Ange- Peter Matthes, Firmengründer und
lungen: „Das haben wir vor allem an unserem schlossenen Mitgliedern des VPLT im Forum Geschäftsführer der Amptown System Com-
Stand im Forum gemerkt. Die Prolight + Sound zusammen, um über aktuelle Themen und Her- pany, hat auf der Prolight + Sound 2016 den
mit ihrer Eleganz passt in diese Hallen sehr gut ausforderungen zu sprechen. Die drei AM Lifetime Achievement Award engegen ge-
hinein.“ Auch Ralf Stroetmann, VPLT Be- Sprecher Falco Zanini, Andreas Müller und To- nommen. Der Preis ehrt besondere Leistun-
reichsleiter für Bildung & Recht und mitver- bias Schnitzler stellten dabei auch erste Ergeb- gen auf dem Gebiet der Veranstaltungstech-
antwortlich für das Seminarprogramm, äußerte nisse aus der AM Studie von 2015 vor. Es wur- nik. Er wurde im Rahmen des Prolight +
sich sehr positiv über den Ablauf: „Neben den de klar, dass die Situation für viele Selbststän- Sound Press Award (PIPA) am 7. April ver-
örtlichen Veränderungen hat der VPLT mit der dige Einzelunternehmer und Freiberufler in der liehen.
Messe Frankfurt auch beim Seminar- und Kon- Branche sehr herausfordernd ist und einige so- „Seit Mitte der 70er Jahre ist der Name
gressprogramm neue Wege beschritten und die gar auf Einnahmequellen außerhalb der Veran- Peter Matthes mit Wachstum und kontinu-
gute Zusammenarbeit mit Michael Biwer und staltungsbranche angewiesen sind. ierlicher technischer Weiterentwicklung im
Anke Lich weiter intensiviert. Und das mit Er- Joachim König, Präsident des Europäi- Bereich der Veranstaltungstechnik verbun-
folg, wie die Resonanz und Beteiligung zeigt.“ schen Verbandes der Veranstaltungs-Centren den“, sagt Michael Biwer, Leiter der Pro-
(EVVC e. V.) resümiert: „Wieder einmal hat light + Sound. „Er ist immer da, wo die Mu-
Viele tolle Programmpunkte die Prolight + Sound gezeigt, dass sie zu Recht sik spielt und hat einen ausgeprägten In-
die Leitmesse der Veranstaltungstechnik ist. stinkt für neue Anforderungen und Entwik-
Zu den Highlights der Messe gehörte die Bekannte und unbekannte Aussteller, Big Play- klungen“.
Präsentation der Ausbildungsinitiative 100PRO er und Newcomer - hier trifft man sie alle. Das Peter Matthes startete die in der Branche
(www.100pro.org). Der Europäische Verband umfangreiche Konferenzprogramm bot sowohl als „Verstärkerstadt“ bezeichnete Firma
der Veranstaltungs-Centren (EVVC) hat mit für Einsteiger als auch für ‚alte Hasen’ attrakti- Amptown Electroacoustic in Hamburg und
Unterstützung des VPLT, des DIHK, mit dem ve Angebote und wäre auch alleine ein Zug- machte sich schnell einen Namen für techni-
Ausstellungs- und Messeausschuss der Deut- pferd für eine Reise nach Frankfurt. Auch das sches Equipment für Musiker. Mit seiner
schen Wirtschaft (AUMA) und dem Verband neue Raumkonzept hat sich bestens bewährt ausgeprägten Fähigkeit, die richtigen Leute
Direkte Wirtschaftskommunikation (FAMAB) und war sicherlich die richtige Entscheidung.“ für neue Aufgaben einzusetzen, wuchs das
die Qualitätsoffensive gestartet. „Eine Ausbil- Auch bei den Key Playern der Branche ist Unternehmen weit über Soundverstärker,
dung ist im Idealfall das beste Fundament für der Tenor positiv: „Das neue Konzept der Pro- Licht, Cases und Verleih hinaus.
einen erfolgreichen Karrierestart. Damit unser light + Sound ist für uns aufgegangen. Wir hat- Mit seinem Gespür für die Erschließung
Nachwuchs die besten Voraussetzungen dafür ten mehr Besucher als im vergangenen Jahr neuer, musikverwandter und lukrativer Ge-
bekommt, brauchen wir Unternehmen, die sich und waren bei der Gewinnung von Neukunden schäftsbereiche hat Peter Matthes dem ganz-
an hohe Standards halten und damit auch in ih- erfolgreich. So konnten wir Kontakte zu Händ- heitlichen Systemgedanken einen Namen
re eigene Zukunft investieren“, erklärt Ralf lern aus Europa, Nord-und Südamerika, dem gegeben: Amptown System Company ver-
Stroetmann die Gründe für 100PRO. „Die Aus- Mittleren Osten bis nach Afrika generieren“, eint heute alle medientechnischen Diszipli-
bildungsinitiative ist deshalb aus Sicht des sagt Jörg Zimmermann, Vertrieb & Leiter Ein- nen unter einem Dach, einschließlich Netz-
VPLT ein wichtiger Schritt in Richtung nach- kauf bei JB-Lighting. werken und Videosystemen. Auf dem Weg
haltigere Veranstaltungswirtschaft.“ Martin Fournier, Sales Director South & dorthin lag die technische Ausstattung welt-
Central Europa bei Martin Professional ApS, bekannter Musicals, Pavillons auf der Expo
VPLT Gehaltsstudie 2016 bilanziert: „Wir hatten eine sehr erfolgreiche 2000 in Hannover, den Olympischen Spie-
Messe. Die neue Halle 4.0 hat uns gut gefallen len in Athen und Turin.
Ein weiterer Höhepunkt war die Präsenta- und die Besucherfrequenz war durchgehend Heute gilt Matthes für die Branche als
tion der VPLT Gehaltsstudie 2016. Bislang gab hoch. Durch die neue Tagesfolge hatten wir wichtiger Ideengeber und Moderator. Die
es keine verlässliche Untersuchung über Ge- viele professionelle Besucher an unserem Jury des PIPA lobt seinen Blick für die
haltsdaten in der Veranstaltungsbranche. Die Stand“. Schnittstelle zwischen Anwender und ange-
Analyse, im Arbeitskreis Personal des VPLT Der Wechsel auf das Ostgelände eröffne- botener Technik, die eine intelligente Ver-
erdacht und vom Hamburger Unternehmen te einigen Ausstellern die Möglichkeit, ihre netzung verlangt.
Schomerus durchgeführt, hatte das Ziel, Unter- Messepräsenz im Vergleich zu den vergange- Seit 2014 wird der PIPA jährlich auf der
nehmen in der Branche verlässliche Daten über nen Jahren noch auszuweiten. Jochen Froh, Di- Prolight + Sound verliehen. Eine Jury von
das Gehaltsniveau zu liefern, um damit auch rector Business Development, L-Acoustics über 100 internationalen Fachjournalisten
das Personalmanagement zu professionalisie- Sas: „Wir konnten unsere Standfläche verdop- kürt exzellente Produkte in den Bereichen
ren. Gleichzeitig wird durch solche verläss- peln - dies war ein langjähriger Wunsch, den Recording, Pro Audio sowie Video und Be-
lichen Zahlen auch das Verhandeln mit Auf- wir durch die neue Hallenbelegung umsetzen leuchtung - und mit dem Lifetime Achieve-
traggebern transparenter, da sie sehen können, konnten. Wir haben viel Fläche gewonnen, um ment Award auch das Lebenswerk von her-
wie hoch das Personalaufkommen in einem unsere Kunden zu empfangen und konnten un- ausragenden Persönlichkeiten der Branche.
Budget ist. Die Studie soll in Zukunft alle zwei seren Stand neu gestalten.“
VPLT.Magazin.78 41
V.M messen & events

Martin Elsner, Peter Rieck, Friedhelm Sommer


PRG (alle Sommer Cable) mit Stephan Kwiecinski Außengelände Claudia Kwiecinski, Stefan Klinge (Riedel)

Helge
Leinemann
Vorstandsvorsitzender
des VPLT

„Ein Erfolg für Benjamin Stocklöw, Mario


Sebastian Bähr (Audiovation), Claudia Kwie Rincon (Smoke Factory) Coda Audio
die gesamte
Veranstaltungs-
branche“
Die Veranstaltungsbranche
boomt. Um sich einen Überblick
zu verschaffen über den Stand Martin & Dima Schulz, Lothar Hahn (Schulz Kabel) Stand des VPLT e.V.
und die aktuellen Themen der
Hersteller von Event-Technologie
und Dienstleister, reichte ein Spa-
ziergang über die Prolight +
Sound Anfang April in Frankfurt.
Die LED-Wände werden immer
größer bei höherer Auflösung und
sinkenden Preisen. Die Laut- Stephan Kwiecinski, Ulrich Hatje, Gernot
sprechersysteme liefern einen im- Gögele, bei Jürgen Freitag (Kling & Freitag) Stand des DIN Michael Althaus, Herbert Bernstädt (Visionstage)
mer präziseren, glasklaren Klang.
Die Lichtanlangen schaffen es,
jede beliebige Stimmung durch
geschickte Ansteuerung zu insze-
nieren. Und die zahlreichen
Dienstleistungsunternehmen be-
weisen - nicht nur zur Messezeit -
wie flexibel, sicher, kreativ und
Claudia Kwiecinski, Peter Brennfleck (KS Audio) Sebastian Mertens (SEA), Stephan Kwiecinski) Blaue Stunde des VPLT
on-time sie liefern können.
Auch für Menschen außerhalb
der Veranstaltungsbranche muss
die Prolight + Sound daher ein
selten erlebtes Spektakel gewesen
sein, das die Möglichkeiten unse-
rer Branche genau präsentieren
konnte. Dabei gab es auch Skep- Evelin Bendiek, Marc Petzold, Hakan
sis bei manchen Akteuren vor der Ertürk, Egbert Zudrop, Uli Petzold (LMP) Alexander Bartek, Julian Kalkschmidt (MBN) Digico
Messe. Schließlich hatten sich die
Verantwortlichen der Messe
Frankfurt im Vorfeld einiges vor-
genommen: Die Prolight + Sound
wechselte den Standort mit der
Musik Messe und wurde auch
zeitlich verlegt auf Dienstag bis
Freitag. Manche fürchteten
schon, dass diese Premiere nicht Norbert Stangl (Laserworld) Bosch (Dynacord, Electro Voice) Das Team von Robe
so gelingen würde, wie erhofft.
Doch sie sollten nicht Recht be-
halten. Denn trotz anfänglicher
Skepsis: Die Messe Frankfurt hat
geliefert. Die Prolight + Sound
2016 hat einmal mehr bewiesen,
dass sie die europäische Leitmes-
se unserer Branche ist.
Michael Herweg (SGM) Peter Klotz (Klotz), Hendrik Rogel (Blue Noise) Auszeichnung für Robe
42 VPLT.Magazin.78
messen & events V.M
Innovationskraft der Branche
Nach Jahren des Aufwärtstrends nähern sich die Umsätze der Veran-
staltungstechnik-Industrie der 4 Milliarden Euro-Marke. Laut einer aktuellen Stu-
die der Gesellschaft für Konsumforschung, die gemeinsam vom VPLT und der
Messe Frankfurt in Auftrag gegeben wurde, gehen 47 Prozent der befragten Bran-
chenteilnehmer von einer leicht bis stark wachsenden Umsatzentwicklung aus - le-
diglich sechs Prozent prognostizieren einen Umsatzrückgang. Das erfreuliche
Branchenklima wird getragen von einer kontinuierlich hohen Nachfrage nach krea-
tiven, professionellen und sicheren Events sowie durch den technischen Fortschritt,
der zahlreiche Wachstumstreiber mit sich bringt.
Die Innovationskraft der Branche wurde auch in diesem Jahr deutlich. In
sechs Hallenebenen konnten Besucher erleben, was eine Veranstaltung zu einem
spektakulären Ereignis macht. So präsentierte die Messe Weiterentwicklungen im
Bereich der Lasertechnik, die Projektionen schärfer und brillanter machen und das
Farbspektrum erweitern.
d&b Arrays
JETZT MIETEN! In großen Stückzahlen verfügbar
Entsprechende Geräte werden ausgefeilter und anwenderfreundlicher – sie fin-
den ihren Einsatz nicht nur auf der Showbühne, sondern auch in Museen, Planeta-
rien oder Fahrgeschäften in Freizeitparks. Mit mobilen Video-Leinwänden bringen
sich einige Hersteller für die sportlichen Großereignisse 2016 in Stellung. Die Ab sofort ist unsere
LED-Technik wird immer flexibler und ist zum Beispiel auch in innovativen Ein-
richtungsobjekten wie Multimedia-Lampen, bespielbaren Bartischen und Video-
Tanzböden verbaut.
neue Website online!
Ein weiteres Highlight auf der Prolight + Sound: Kameradrohnen, die Luftauf-
nahmen in Full-HD Qualität ermöglichen und live übertragen. Ebenso hat sich der
Bereich 3DMapping zu einem Umsatztreiber entwickelt. So präsentierte Panasonic
ein Modell der weltgrößten Fassadenprojektion, die im vergangenen Jahr in Mo-
skau umgesetzt wurde.
„Wir erreichen hier das richtige Publikum für unsere Produkte und freuen uns
über die hohe Internationalität auf der Veranstaltung“, sagt Monica Schwippl, Pro-
ject Sales Manager von Panasonic Marketing Europe.
Auch die Unternehmen im Audio-Bereich stellten auf der Prolight + Sound ihre
Innovationen vor: „Aktuell sind digitale Zeilenlautsprecher sehr im Trend, hier gibt
es viel Potenzial. Im vergangenen Jahr haben wir einen Prototypen vorgestellt -
jetzt stehen wir kurz vor der Produktion und zeigen das fertige Produkt. Wir sind
seit Jahren auf der Messe; diejenigen, die an unseren Stand kommen, beschäftigen
sich intensiv mit unseren Produkten“, sagt Lars Heinrich, Leiter Vertrieb & Marke-
ting, Kling & Freitag GmbH.

n . d e
Informationsplattform für Profis
ht- to
s-lic
von heute und morgen
Die eindrucksvolle Entwicklung der Entertainment Technology hat in den ver-
w.cg
gangenen Jahren zu einem immer stärkeren Bedarf an gut ausgebildeten und spezi-
alisierten Mitarbeitern geführt. Auch aus diesem Grund hat die Prolight + Sound w w
Angebote zur Weiterbildung und Fachqualifikation noch weiter ausgebaut. Ein um- CGS Licht- und Tontechnik
fangreiches Seminarprogramm mit über 70 Vorträgen hochkarätiger Referenten Keltenstraße 3
D-85095 Denkendorf
vermittelte sowohl Basis- als auch Expertenwissen zu technologischen Trends,
fortschrittlichem Event-Management sowie Sicherheitsfragen in der Veranstal- Telefon: +49 8466 9415 - 300
tungsindustrie. Die Seminarreihen Eventplaza Conference und Prolight + Sound Telefax: +49 8466 9415 - 303
Conference fanden im Forum ihre neue Heimat - eine neue Networking Area lud
info@cgs-licht-ton.de
zudem zum Austausch ein.
Einer der Höhepunkte im Konferenzprogramm war die Keynote-Rede von www.cgs-licht-ton.de
Guang Jian Gao, Chef-Designer und Art Director am Chinesischen Nationaltheater
in Peking, der einen Einblick in sein langjähriges Schaffen gab. Zudem eröffnete
bar:
das Herstellerforum als neues Seminarformat Ausstellern die Möglichkeit, Best-
verfüg
Practices anhand konkreter Projekte zu präsentieren. rken
Mit dem Future Talents Day am Messedienstag bot man erstmals ein zielge- der Ma
lgen
richtetes Programm für Studenten, Berufsschüler und Azubis im Event-Bereich.
Branchenneulinge konnten sich über Karriereszenarien in der Veranstaltungsindu-
Groß
bes
tände fo
Martin ROBE
strie informieren, an Matchmaking-Angeboten teilnehmen sowie spezielle Works-
hops und Vorträge besuchen.
Gleichzeitig hatten die Unternehmen der Branche die Möglichkeit, sich jungen Ta-
TW AUDiO Clay
y Paky
lenten vorzustellen. „Die Messe bietet uns eine gute Möglichkeit, um mit Fachkräf-
ten in Kontakt zu treten - auch mit dem Branchennachwuchs. Daher sehen wir den
SHURE Yamaha
Future Talents Day als gute und wichtige Erweiterung, für die wir uns auch weiter-
hin engagieren werden“, sagt Rosi Marx, European Marketing Manager des US-
MA-Lighting JB-Lighting
amerikanischen Herstellers ETC - Electronic Theatre Controls.
d&b Audiotechnik
V.M messen & events

Oliver Braun,
B+K Braun
Was hat die Neuausrichtung der
Prolight + Sound in diesem Jahr
für einen Großhändler wie BK
Falco Zanini, Andreas Müller, Tobias
Braun bedeutet? Schnitzler beim VPLT-AM-Mitgliedertreffen Marco Kraft (Salzbrenner), Claudia Kwiecinski Axel Barwich, Albrecht Rau (THM)

Durch die thematische Hallenauf-


teilung wurden wir mit unserem
starkem Event- und Rental-Pro-
duktportfolio vor große Heraus-
forderungen gestellt. Natürlich
wollten wir unserem Händler-
netzwerk die Möglichkeit geben,
uns zu treffen und gleichzeitig Opus-Gewinner Björn Hermann (Mitte) SOMM Dierk Elwart, Christoph Wegeer (ASC)
Neukunden sowie Entscheider
aus den anderen Bereichen am
POI in den jeweiligen Hallen ab-
holen. Wir haben uns schließlich
nach langem Abwägen gegen ei-
nen großen, das Gesamtportfolio
abbildenden Stand entschieden -
also anders als in den letzten Jah-
Audio-Technica Connex
ren.

Wie sah der Auftritt in diesem


Jahr aus?

Wir wollten die Neuausrichtung


für einzelne, herstellerbezogene
Messeauftritte nutzen. Diese Ent-
scheidung wurde vor allem von Fabrizio Piazzini (Gast-Dozent bei Meyer Sound) Stephan Kwiecinski, Jürgen Braungardt (JB) Treffpunkt VPLT
den Herstellern Ehrgeiz (Halle
4.0) sowie Global Truss (Halle
3.0) sehr positiv aufgenommen.
Thematisch passend fügte sich
LEDium (Halle 4.0) hier ein.

War das rückblickend die richtige


Entscheidung? Detlef Braun (Messe Frankfurt),
Procase Kling & Freitag Stephan Kwiecinski
Auf jeden Fall. Die Business-
Lounge in Halle 5.0 war gut fre-
quentierter Treffpunkt für Be-
standskunden und Interessenten.
Für weiterführende Informatio-
nen konnte man sich auch auf-
grund der kurzen Fußwege direkt
an die Hersteller an den jeweili-
NAMM Think Abele heißt jetzt Movecat Sebastian Schmitz (Sennheiser)
gen Ständen wenden.

In diesem Jahr wurden Musik-


messe und Prolight + Sound
„entzerrt“ - hatte das Auswirkun-
gen?

Wir konnten durch das neue Kon-


zept viele Neukunden gewinnen. Gut besuchte MIPA-PIPA-Opus-Sinus-Preisverleihung Thomas Holz (Sennheiser), Claudia Kwiesinski
Die neuen Öffnungszeiten der
Messe haben uns ebenfalls positiv
überrascht. Gerade die exklusiven
Tage unabhängig von der Musik-
messe waren mit einem deut-
lichen Anstieg der Qualität der
Besucher in den Hallen festzuma-
chen.
B+K Braun VBG Außengelände
44 VPLT.Magazin.78
Herausragende Leistungen träger in der Kategorie „Corporate“ waren die Unter-
nehmen Wireworx GmbH und Cancom Didas GmbH
im Rampenlicht sowie der Auftraggeber Universität Stuttgart für die
Auch in diesem Jahr war die Prolight + Sound wegweisende Erneuerung der AV-Medientechnik am
Schauplatz für die Verleihung renommierter Branchen- Campus Stadtmitte und Campus Vaihingen. Erstmals
Awards. Der Deutsche Bühnenpreis Opus ging in die- hatten Unternehmen und Persönlichkeiten der Branche
sem Jahr an den international tätigen Lichtdesigner die Möglichkeit, Projekte bei der Fachjury des Opus
Björn Hermann. Er erhielt den Award für die Inszenie- und des Sinus aktiv einzureichen.
rung der Fraunhofer Jahrestagung 2015, die sich durch Darüber hinaus kürte der Prolight + Sound Interna-
den kreativen Einsatz von Moving Lights auszeichnete tional Press Award (PIPA) die besten Produkte in den
und diese in den Mittelpunkt des Bühnengeschehens Bereichen in den Bereichen Recording, Pro Audio so-
rückte. wie Video und Beleuchtung. In diesem Jahr vergab die
Der Systems Integrations Award Sinus prämierte Jury des PIPA auch einen Sonderpreis für besondere
gleich zwei Projekte. In der Kategorie „Entertainment“ persönliche Leistungen – der Lifetime Achievement
wurden die Amptown System Company (ASC) sowie Award ging an Peter Matthes, Firmengründer und Ge-
die Auftraggeber Royal Caribbean International (RCI) schäftsführer der Amptown System Company (siehe
und Meyer Werft für die medientechnische Realisie- Kasten). Die nächste Prolight + Sound findet vom 4.
rung des Multiplex-Eventraums Two70° auf dem bis 7. April 2017 statt.
Kreuzfahrtschiff „Anthem of the Seas“ geehrt. Preis- www.prolight-sound.com

Team HAW Lichtschweine gewinnt


Erfolgreiches Hog Factor - Grand Finale auf der Prolight + Sound

DIE NEUE PLATTFORM


– Effizienter vermieten
Das Gewinnerteam Hog-Factor, hintere Reihe – Schnell zumieten
(v.l.): Melanie Trautmann, Hannes Geers,
Patrick Lenkeit, Tobias Koch, Tobias Konzok, – Partnerschaften aufbauen
Clarissa Borgstädt, Matthias Held, Yannick Jockel,
Prof. Roland Greule (Mitarbeiter HAW);
vordere Reihe (v.l.): Niklas Ladwig,
Kevin Schweizer, Sven Kubin (Mitarbeiter HAW),
Nils Weinert (Gewinner), Fabian Oving
(Mitarbeiter HAW), Marc Preschke (Gewinner),
Tjarko Slomski

Auf der diesjährigen Prolight + Sound endete der im und den USA statt. Sowohl die deutsche Ausgabe 2015
letzten Jahr erstmalig ausgelobte Hog Factor Wettbe- des Wettbewerbs als auch das Grand Finale 2016 wur-
werb in einem imposanten Finale auf dem Messestand den von der AED Group als High End Systems Euro-
von High End Systems. Die glücklichen Gewinner sind padistribution und LMP als Deutschlandvertrieb der
Marc Preschke und Nils Weigert, die gemeinsam als Hog Konsole unterstützt.
Team HAW Lichtschweine das europäische Finale für Marc Preschke und Nils Weigert behaupteten sich
sich entscheiden konnten. jetzt gegen vier aus dem vereinigten Königreich ange-
Marc Preschke und Nils Weigert sind Studenten reiste Teams sowie dem Team Crystal Sound, das sich
Rentalmarket.biz verbindet
am Department Medientechnik der HAW-Hamburg, ebenfalls aus Deutschland qualifizierte, und sicherte
sich damit den ersten europäischen Hog Factor-Grand Ihr Geschäft mit Ihren Partnern
die das Projekt begleitete und unterstützte. Dazu Prof.
Dr. Roland Greule, Leiter des Lichtlabors der HAW- Finale. Ihr Gewinn ist eine einwöchige Reise zu High – so lasten Sie Ihr Equipment
Hamburg: „Die Möglichkeit, dass Studierende gegenü- End Systems in Austin/Texas, um Eindrücke in der optimal aus!
ber einer professionellen Jury in einer einmaligen Um- Entwicklung und Fertigung des Unternehmens zu ge- Rentalmarket.biz integriert sich
gebung wie der Prolight + Sound ihr Leistungsvermö- winnen, sowie eine Tour-Begleitung. mit wenigen Klicks in easyjob.
gen am Lichtstellpult präsentieren und sich mit ande- Die Jury, die den Wettbewerb durch die kompetente
ren Auszubildenden und Studierenden messen können, Bewertung der zwei Durchgänge unterstützt hat, war
ist hervorragend. Es ist doch etwas ganz anderes, eine hochkarätig besetzt. Aus England beteiligten sich Jona-
Show unter diesen Live-Bedingungen zu gestalten und than Armstrong, unter anderem Lichtdesigner für Da-
dabei nicht nur den Stress, sondern auch die Glücks- vid Guetta, und Ross Williams, unter anderem Lichtde-
momente zu erleben, die mit einer Wettbewerbsbeteili- signer für Tiziano Ferro. Aus Deutschland waren Mat-
gung und ihrem Sieg verbunden sind.“ thias Allhoff von mo2 und Jojo Tillman, Lichtdesigner
Der Hog Factor ist ein Lichtdesign- und Program- und Mitbegründer des Künstlerkollektivs Les Urban
mierwettbewerb für Nachwuchskräfte aus Hochschulen Progressives, vertreten. Komplettiert wurde die Jury
und Betrieben der Veranstaltungstechnik, die als durch Glenn Roggeman, CEO der AED group.
Zweier-Teams antreten und der auf einer Hog 4 Konso- In Zukunft wird der Hog Factor alle zwei Jahre neu protonic software GmbH
le stattfindet. Er wurde von High End Systems ausge- ausgetragen, um im Folgejahr das Grand Finale statt- +49 6181 98 39 39-0
lobt und fand im letzten Jahr international auf den rele- finden zu lassen, also auf der Prolight + Sound 2017 info@protonic-software.com
vanten Messen in England, Frankreich, Deutschland und 2018. www.protonic-software.com
V.M messen & events

Im Uhrzeigersinn (von links oben): Andreas Schöwe


(Rock It), Claudia & Stephan Kwiecinski (Juryvorsitz);
Carl Leighton Pope, André Bechir (LEA-Lebenswerk);
Sascha Lafeld, Jens Michow, Lasse Ernst, Stefan
Lohmann; Helge Leinemann (VPLT), Claudia Kwiecinski,
Dietmar Rottinghaus (VPLT); Felix Neumann (Berlin Show
Orchestra), Andi Zahradnik (Regie), Lenn Krudrjawizki;
Wolfgang Niedecken (BAP), Roland „Balou“ Temme,
Udo Lindenberg, Peter Urban (LEA Jurysprecher)

Auftakt nach Maß


Obwohl es der wichtigste Branchenpreis ist, und obwohl Stars wie Udo Lindenberg,
OMD, Johannes Oerding und Helene Fischer auf dem roten Teppich und der Bühne
stehen, basiert der Live Entertainment Award, kurz LEA, auf der ehrenamtlichen und
freiwilligen Mitarbeit der vielen fleißigen „Wahnsinnigen“, die sich um diesen Award küm-
mern. Ein Backstage-Bericht von Stefan Lohmann.
Neben dem Verband der Veranstaltungswirtschaft als Veranstalter sind Show Orchestras und für die Arbeit von Felix Neumann.
Jury, Autoren, Regisseure, Technik, Video Content, Guestmanagement Wenn man bedenkt, wie wenig Zeit die einzelnen Gewerke haben und
oder Pressearbeit eingebunden und es wird schnell klar: Hier wird viel dass diese Veranstaltung durch ehrenamtliche und durch Freundschafts-
Zeit und Geld investiert und mit viel Arbeit und Schweiß die Bekanntheit dienste aufrechterhalten wird, dann muss man sich klar machen: Wenn da
des Awards ausgebaut, um einer Branche eine besondere jährliche nicht die besten Profis am Werk wären, wäre diese Veranstaltung unmög-
Außendarstellung zu verschaffen. „Es geht darum, dass die Branche sich lich bzw. ein Fiasko. Dass lediglich beim Catering nicht alles rund lief –
trifft und miteinander fachsimpeln und feiern kann. Und es geht darum, wen wundert das bei dieser komplexen Aufgabe? Durch das freundliche
gemeinschaftlich als Branche wahrgenommen zu werden und sich mit und hilfsbereite Personal wurden aber auch hier Lösungen gefunden.
dem Verband der Veranstaltungswirtschaft politisch Gehör zu verschaf- Dass die kurze Probe mit Belinda Davids von der Whitney Houston
fen“, erläutert LEA-Geschäftsführer Jens Michow das gemeinsame Ziel. Show auch nicht ohne Diskussionen ablief, da es unterschiedliche An-
Es geht aber auch darum, Anregungen nach außen zu tragen, z.B. durch sichten über die Abfolge und Kürzungen bei den Songs gab, wurde pro-
die klimaneutrale Durchführung des Awards, was als deutliches Signal fessionell und schnell zur Zufriedenheit aller geklärt werden.
an die Branche zu verstehen ist. Natürlich ist Zeitmangel der Grund, warum nicht alles perfekt
Das Berlin Show Orchestra war in diesem Jahr zum ersten Mal funktioniert. Zum Beispiel musste Felix Neumann die Nerven behalten,
mit dabei und hat die Veranstaltung als „roter Faden“ begleitet. Es gab di- wenn er einerseits über das In-Ear hörte, er müsse sofort mit der Musik
verse Gespräche und Treffen im Vorfeld, um herauszufinden, ob die Her- starten, weil das dazugehörige Video gestartet wurde, ohne dass darauf
ausforderung eines Live Orchesters überhaupt angenommen werden geachtet wurde, dass der Gitarrist von E-Gitarre auf Akustik-Gitarre
kann. Denn die Zeit für den zusätzliche Aufwand, für Proben und Sound- wechseln musste. Auch fehlten die Special Effects, die ursprünglich für
checks ist im sehr eng gestrickten Ablauf der Gala, die zugleich die Auf- die Drumperformance vom Orchestra geplant waren. Dafür klappte es
taktveranstaltung der tags darauf beginnenden Prolight + Sound war, dann aber die Pyrotechnik beim „Violinen-Kampf“ des Berlin Show Or-
nicht vorgesehen und eigentlich auch so gut wie unmöglich umzusetzen. chestras.
So mussten die Proben für Soundcheck und In-Ear-Monitoring vor der Diese und andere Probleme, die den meisten Anwesenden gar nicht
Veranstaltung nach Berlin ausgelagert werden. Also wurden kurzerhand auffielen, sind dem Zeitmangel geschuldet. Das zeigt aber auch, welches
die Proben von Hauptsponsor PRG in Probehallen nach Berlin vorver- Potenzial noch in dieser Veranstaltung steckt, wenn sie mit entsprechen-
legt. Es wurde dann genau die Technik für das Berlin Show Orchestra den Budgets und Zeit ausgestattet wäre. Andererseits sollten wiederum
verwendet, welche auch beim Award in Frankfurt zur Verfügung stand, verfügbare Gelder sinnvoll und durchdacht eingesetzt werden, um auch
wodurch ein längerer Soundcheck vermieden werden konnte. all die ehrenamtlich Tätigkeiten noch weiter „ins Boot zu holen“. Nach
In enger Abstimmung mit Regisseur Andi Zahradnik wurden die Mu- wie vor bietet der LEA hier ungeahnte Möglichkeiten, und alle Beteilig-
sikstücke und der Ablauf für das Berlin Show Orchestra festgelegt. Auf- ten, vom Geschäftsführer Michow über Sponsoring-Leiter Lasse Ernst
gabe für den Musical Director Felix Neumann war es, eigene Arrange- bis hin zum Jury-Vorsitz unter VPLT-Magazin Chefredakteur Stephan
ments zu kreieren, die nicht dem Original entsprechen und gleichzeitig Kwiecinski sind mit viel Engagement dabei und haben immer ein offenes
die Vielseitigkeit der Musikbranche darstellen. Letztlich gab es großes Ohr.
Lob von allen Seiten für die große Flexibilität und Qualität das Berlin Stefan Lohmann ist Talent Buyer und Booking Agent und erreichbar per
46 VPLT.Magazin.78
messen & events V.M

Blending Realities
Die FMX 2016, die europaweit als führende Fachkonferenz für die Bereiche Effekte,
Animation, Virtual Reality, Games und Transmedia gilt, ging unlängst erfolgreich zu Ende.
Vom 26. bis zum 29. April versammelte die FMX täglich 3500 Besu- sentierten ihre Reels auf dem Recruiting Hub, und lernten international
cher aus aller Welt, die das Haus der Wirtschaft in allen Konferenzräu- renommierte Filmhochschulen und Alumni auf dem School Campus ken-
men und auf den gesamten Ausstellungsflächen belebten – damit wurde nen.
ein neuer Besucherrekord erreicht. Vier Tage lang widmeten sich Fach- Insgesamt bereicherten circa 260 Referenten und Forum Partner
publikum, Referenten und Forum-Partner sowie rund 120 Medienvertre- die FMX mit 300 unterschiedlichen Event-Formaten. Jean-Michel Blotti-
ter der Zukunft des digitalen Entertainments – und fühlten ihr dabei theo- ère, FMX Executive Director, zieht eine sehr positive Bilanz: „Die FMX
retisch und praktisch auf den Zahn. 2016 hatte sich hohe Ziele gesteckt: Den Bau einer Virtual Production
Die FMX fand in diesem Jahr im Haus der Wirtschaft und im Gloria Stage, die Echtzeit-Entwicklung von VR-Inhalten, das Zusammenfügen
Kino 2 in Stuttgart sowie im Caligari Kino in Ludwigsburg statt und von realen und virtuellen Schauspielern auf der Bühne, in Echtzeit... Und
konnte internationale Teilnehmer aus 52 Ländern begrüßen, darunter ich möchte wagen, zu behaupten, dass uns die Umsetzung dieser Ziele
Antigua und Barbuda, Malaysia und Singapur. gelungen ist, mithilfe einiger der brillantesten Köpfe weltweit und der
Gemeinsam diskutierten sie über das diesjährige Motto „Blen- freundlichen Unterstützung einflussreicher Partner, sodass am Ende eine
ding Realities“, also über die unterschiedlichen Arbeits- und Produk- kreative Schwarmintelligenz entstehen konnte – eine Erfahrung, die mir
tionsgegebenheiten, die die Branchen auszeichnen sowie den Einfluss viel Energie und Kraft gegeben hat. Allen Beteiligten danke ich von gan-
und die zunehmende Bedeutung dieser Differenzen und Gemeinsamkei- zem Herzen.“
ten für das eigene Schaffen. Prof. Andreas Hykade, FMX Conference Chair, fügt hinzu: „Die FMX
Die FMX-Besucher, darunter zwei Drittel Professionals und ein Drittel 2016 war ein sehr herzliches Event und wir wurden unserem Titel „Blen-
Studierende, nahmen an Präsentationen teil, um die neuen VFX-, Anima- ding Realities“ gerecht. Die unterschiedlichen Communities kamen zu-
tions- und Gaming-Highlights hautnah zu erleben, aber sie legten auch sammen, tauschten sich aus, und konnten vitale Impulse für die Zukunft
Hand an topaktuelle Virtual-Reality-Filmproduktions-Tools. setzen.“
Außerdem probierten sie VR-Innovationen in Workshops und Master- Die FMX 2017 findet vom 2. bis 5. Mai 2017 statt.
classes aus, informierten sich über die Trends in Sachen Software, Hard-
ware und weiteren Informationstechnologien auf dem Marketplace, prä- www.fmx.de

„ S c h ö n e s L i c h t e r ze ug t E m o t i o n e n –
d a s b e g e i s te r t m i c h s e l b s t g e n a u s o
w i e u n s e re Ku n d e n .“
ww w. a m p tow n- sys te m .co m

ANKE SCHIERENBECK
Lighting Specialist

DOING BETTER
V.M messen & events

200 Programmierer aus aller Welt


Vom 17.-19. Mai dieses Jahres kamen 200 Master-Programmierer
aus der ganzen Welt im Marriott-Hotel in Amsterdam, Niederlande zum
Crestron EMEA Masters Training zusammen.
stron und begaben sich mit ihren Fachkollegen in eine vollständig inter-
aktive Lernumgebung.
Das Programm begann in diesem Jahr mit einer Begrüßung durch Ran-
dy Klein, CEO von Crestron und Fred Bargetzi, CTO, sowie mit einem
Vortrag von Robin van Meeuwen, Präsident von Crestron EMEA. Darauf
folgten drei komplette Tage mit Intensivkursen zu folgenden Themen:
Bereitstellung und Support der Digital Media-Technologie, Implementie-
ren der Crestron Fusion Enterprise Management-Plattform, die Verwen-
dung der Pin Point Näherungssensor-Technologie, Verstehen der Cre-
stron Studio-Software und wie diese das Design von AV-Systemen in
Unterrichtsräumen vereinfacht und Kennenlernen der leistungsfähigen
neuen Crestron Home Elements-Module sowie deren Implementierung
mit der CrestronPyng-App.
Durch das Masters Training erlangten die Programmierer neue
Kenntnisse und Fähigkeiten, und Crestron kann damit seinen Kunden
weltweit im Hinblick auf Design, Programmierung und die Nutzererfah-
rung weiterhin erstklassige Lösungen anbieten. Die Crestron-Lösungen
befähigen Unternehmen, mit einem Knopfdruck außergewöhnliche Um-
gebungen zu schaffen, in welchen sie nahtlos ihre AV-Systeme, Klimaan-
Es war das erste Mal, dass Crestron EMEA sein Masters Training in lagen, Beleuchtung, Jalousien, Sicherheitsvorkehrungen und mehr steu-
diesem die gesamte Region umfassenden Format abhielt. Bisher waren ern können.
die Seminare separat in den verschiedenen Regionen durchgeführt wor- Das Programm beinhaltete auch einen Abend mit Unterhaltungspro-
den. Crestron hat sein Masters Training im Jahr 2002 mit dem Anspruch gramm für die Teilnehmer im „People’s Place“, einem modernen Veran-
initiiert, ein branchenweit hochwertiges Training für seine wichtigsten staltungsort mit Industriecharakter, der sich im Erdgeschoss der europäi-
Integratoren und Partner anzubieten.Die Teilnehmer der dreitägigen Ver- schen Tommy Hilfiger Zentrale befindet. Dort wird das komplette Be-
anstaltung in Amsterdam arbeiteten laut eigener Aussage „mit den hell- leuchtungssystem mit Crestron gesteuert.
sten und kreativsten Köpfen bei Crestron“ zusammen, lernten neue Tech-
nologien kennen, gewannen Einblick in den Innovationsprozess bei Cre- www.crestron.com/about/events-tradeshows/masters-2016

Macht der Klang den Unterschied?


Der Schweizer Hersteller Vovox lud zum aufwändigen Lautsprecherkabel-
Workshop nach Luzern.
Mit Sonorus Drive XL präsentierte der Schweizer Kabelhersteller Vo- schiedlichen Verkabelung waren unbestreitbar zu hören“, so Jürg Vogt,
vox erst vor kurzem seine neue Lautsprecherkabelserie für fest installier- Gründer und Entwickler von Vovox.
te Beschallungssysteme. Und ganz nebenbei konfrontiert der renommier- In einer Kurzpräsentation erläuterte Vogt die werkstofftechnischen
te High-end-Anbieter die Veranstaltungsbranche damit auch mit einem Grundlagen und das Konzept der Kabel. Einen weiteren Programmpunkt
neuen Anspruch: bildete darüber hinaus die Vorführung des d&b Array Processing durch
Bei Vovox ist man davon überzeugt, dass Kabel für die Tonqualität re- Stefan Meier von 2M Audio. Mittels ausgeklügelter Filteralgorithmen
levant sind und eine hörbare Optimierung der Wiedergabe ermöglichen. sorgt dieses für eine möglichst gleichmäßige Beschallung großer räum-
Um diese Klangunterschiede in einem aufwendigen A/B-Vergleich er- licher Bereiche, wodurch ein nahezu identisches Klangbild für sämtliche
fahrbar zu machen, lud der Hersteller Ende März zu einem Workshop in Zuhörer erzielt werden kann.
die Konzerthalle Südpol in Luzern. Im Anschluss an den A/B-Vergleich saßen die Teilnehmer des Vovox-
In Zusammenarbeit mit 2M Audio, dem Schweizer Vertrieb von Workshops noch zum gemütlichen Gedankenaustausch beisammen. Die
d&b Audiotechnik, wurden zwei identische Line-Array-Systeme aufge- Diskussion drehte sich dabei weniger um die Hörbarkeit der Unterschie-
baut – eines davon verkabelt mit den Vovox Sonorus Drive XL. Über ei- de durch die Lautsprecherkabel, sondern vielmehr um die Frage: Wie
nen Monitor-Controller wurde zwischen den Systemen umgeschaltet. geht man innerhalb der Branche mit den sich daraus ergebenden Konse-
„Das Ergebnis dieses außergewöhnlichen Vergleichstests fiel für alle quenzen um? Eine Frage, die man sich wohl über den Workshop hinaus
Beteiligten eindeutig aus: Die Klangunterschiede aufgrund der unter- stellen wird.

48 VPLT.Magazin.78
Qualifikation made by DEAplus,
… und Weiterbildung wird nicht zur Quälerei
Das spannende Branchenspektrum von Marketing- … Fortbildungen für alle, die zielstrebig
Events, Messen, Ausstellungen, Theater, Film, vorankommen wollen
Fernsehen, Kongressen und Sportveranstaltungen Blocklehrgänge als gezielte Vorbereitung auf die IHK-Prüfung Handlungs-
bietet vielseitige Berufschancen und abwechs- Geprüfte/r Meister/in für Veranstaltungstechnik orientiert und
praxisnah
lungsreiche Aufgaben. Die fortschreitende techno- Externe Prüfung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik
logische Entwicklung, wachsende Anforderungen … Aufbau-Qualifikation für Meister/innen,
an marktgerechte Veranstaltungskonzepte und Bachelor, Master, Ingenieure
gestiegene Verantwortung im Bereich der Ver- Der gezielte und konsequente Ausbau Ihrer Qualifikation
Deutschlandweit
anstaltungssicherheit erfordern gut ausgebildete Fachmeister/in für Veranstaltungssicherheit (TÜV/DPVT) einzigartig
Profis mit stets aktuellem Know-how. Das Team … Weiterbildungen mit Zertifikat
der DEAplus ist seit mehr als 15 Jahren erfolgreich Nebenberuflich qualifizieren und spezialisieren
und spezialisiert auf … - Elektrofachkraft für Veranstaltungstechnik
- Sachkundige/r für Veranstaltungsrigging
- Projektleiter/in Messe und Event
… Workshops für spezielles Know-how
Ein- und mehrtägige Trainings in den Technikbereichen
Rigging, Licht, Ton, Videotechnik und Medientechnik
… Praxis-Seminare zur Ausweitung von
Führungskompetenz + Soft Skills
Marketing, Vertrieb, Mitarbeiterführung
… Sommer Uni und Winter Uni –
Eintägige Seminare für Preisfüchse
2016 vom 20. bis 24. Juni und 12. bis 16. Dezember
… Inhouse-Schulungen und Firmenseminare
Individuelle Konzepte ganz nach Bedarf der Mitarbeiter- und
Führungskräfteteams, direkt vor Ort in Ihrem Unternehmen Auch in der
Schweiz und in
Österreich
… Outhouse-Schulungen
regional vor Ort, für Mitarbeiter aus verschiedenen Unternehmen

Deutsche Event Akademie GmbH


Hamburg | Hannover/Langenhagen
Fuhrenkamp 3-5 | 30851 Langenhagen | Germany | Tel. +49 (0)511 270 747 71 | Fax. +49 (0)511 270 747 7771
Volkmannstraße 6 | 22083 Hamburg | Germany | Tel. +49 (0)40 54 80 85 25 | Fax. +49 (0)40 54 80 85 29

info@deaplus.org | www.deaplus.org
V.M messen & events

Prominenter Besuch
Große Freude in der Harting Technologiegruppe: US-Präsident Barack Obama
besuchte zum Auftakt der Industriemesse zusammen mit Bundeskanzlerin Angela
Merkel den Stand des Unternehmens und wurde von der Familie Harting begrüßt.

Begleitet wurde Obama von einer großen Delegation. Zusam- vergangenen Jahren konnte der Umsatz in Americas um gut ein Drittel
men mit Merkel informierte sich der 44. US-Präsident auf der Hannover gesteigert werden. Allein im Geschäftsjahr 2014/2015 gab es ein Plus
Messe Industrie über Harting Produkte und Lösungen, die Unternehmen von mehr als 17 Prozent auf 61 Mio. Euro.
weltweit in die Industrie 4.0 führen. Für diese digitale Transformation Harting ist ein weltweit führender Anbieter von industrieller Verbin-
wurde die Harting MICA (Modular Industry Computing Architecture) dungstechnik für die drei Lebensadern „Power“, „Signal“ und „Data“ mit
entwickelt, ein Mini-Industrie-Computer, der als neuronale Schnittstelle 13 Produktionsstätten und Niederlassungen in 43 Ländern. Darüber hin-
zwischen Maschine und Cloud fungiert und Anlagen wie auch Maschi- aus stellt das Unternehmen auch Kassenzonen für den Einzelhandel,
nen fähig für das Internet of Things (IoT) macht. Hoch interessiert zeig- elektromagnetische Aktuatoren für den automotiven und industriellen
ten sich Obama und Merkel bei der Präsentation des Rinspeed-Cars Serieneinsatz sowie Hard- und Software für Kunden und Anwendungen
„Etos“, bei dem die MICA Antriebs- und Emissionsdaten erfasst und für u.a. in der Automatisierungstechnik, Robotik und im Bereich Transporta-
eine unabhängige Überwachung an die Prüfinstitutionen weiterleitet. tion her. Rund 4200 Mitarbeiter erwirtschafteten 2014/15 einen Umsatz
Die Harting Technologiegruppe ist führender Treiber und Partner auf von 567 Mio. Euro.
dem Weg in die Integrated Industry und trifft mit ihren Industrie 4.0-Lö- Im Bild (oben rechts von links): Margrit Harting, Maresa Harting-
sungen auf großes Interesse in den USA. Die Re-Industrialisierung des Hertz, Dietmar Harting, Angela Merkel, Barack Obama, Philip Harting
Landes wirkt als Wachstumsmotor. Davon profitiert auch Harting, das in
Elgin (Illinois) seit Langem ein eigenes Produktionswerk betreibt. In den www.harting.com

Erfolgreiche Einweihung
Rückblick auf die Open Days 2016: Volles Haus bei
Huss Licht & Ton am neuen Standort.
Zum ersten Mal in seiner Geschichte lud Huss Licht & Ton zu ei- Bereits am Dienstagabend bot sich unter dem Motto „It’s Showtime“
ner zweitägigen Hausmesse ein. Am 16. und 17. März 2016 erlebten die rund 120 geladenen Gästen ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm.
insgesamt 150 Besucher am neuen Standort Produktneuheiten live, konn- Thilo Huss berichtet: „Angelehnt an einen Poetry- bzw. Science-Slam,
ten Schnäppchen machen und traten mit namhaften Ausstellern in Kon- trugen renommierte Vertreter aus beiden Szenen ihre Werke zum Besten.
takt. Feierlicher Auftakt der Open Days war das „Showtime“ Event, das Auch die Auftritte unserer hauseigenen Huss Licht & Ton-Band und des
am Vorabend in entspannter Atmosphäre auf die Hausmesse einstimmte. Musikers Helmut Sendelbach kamen bei den Gästen sehr gut an.“
Einer der Höhepunkte der Open Days war die Neuvorstellung des Mo- Rückblickend sind die Open Days 2016 ein weiterer Meilenstein für
vinglights JB Lighting Varyscan P7, noch vor der offiziellen Präsentation Huss Licht & Ton, der das kontinuierliche Wachstum der letzten Jahre
auf der Prolight + Sound 2016. bestätigt: „Wir freuen uns sehr über die positive Resonanz der Open Da-
Auch das Huss Licht & Ton „Action-Wheel“ fand großen Anklang ys“, so Geschäftsführer Christof Huss. „Als professioneller Servicepart-
bei den Besuchern: Für 5 Euro je Dreh gab es hochwertige Preise der ner für Veranstaltungstechnik legen wir jeden Tag alles daran, die Wün-
Aussteller sowie das „Huss Licht & Ton Actionkit“ zu gewinnen – und sche unserer Kunden schnell und unkompliziert zu erfüllen. Dieses En-
gleichzeitig die Möglichkeit, Gutes zu tun. Der gesammelte Betrag von gagement geht weit über den Shop hinaus: Mit der hauseigenen Messe
700 Euro erreicht den Förderverein der Louis-Lepoix-Schule (Baden- konnten wir unseren Kunden einen echten Mehrwert bieten und zeigen:
Baden) und damit den Branchen-Nachwuchs der Veranstaltungstech- Wir sind in allen Belangen ‘in action for you’“.
nik. www.huss-licht-ton.de

50 VPLT.Magazin.78
V.M installationen

Die Kirche als Veranstaltungszentrum


Tontechnik am Beispiel Neubau evangelische Freikirche GEC Heilbronn
Viele Kirchen sind heutzutage richtige Veranstaltungszentren und ent- optimal aufgenommen wird, auch später nicht mehr am Signal korrigiert
sprechend mit Bühne und Veranstaltungstechnik ausgestattet. Es fehlt an werden kann. In diesem Fall ist die Bühne mit umfangreicher Mikrofon-
nichts: Moderne Medientechnik, Beamer, Leinwand, Lichttechnik, Ton- technik von Beyerdynamic ausgestattet.
technik, Beschallung, Hörunterstützung bis hin zu Dolmetschertechnik Für Predigt, Moderation, Gesang und Geige werden drahtlose TG
werden eingesetzt. 1000 Mikrofone verwendet. Es stehen Taschensender mit Nackenbügel-
Die „Gemeinschaft entschiedener Christen“ (GEC) in Heilbronn ist ei- mikrofonen und Handmikrofone zur Verfügung. Die Handsender werden
ne evangelische Freikirche mit zirka 500 Mitgliedern aus 37 Nationen. mit Echtkondensator-Mikrofonköpfen verwendet, die gut für Gesang und
Sie hat mit dem Silcherforum einen Neubau realisiert, ausgestattet mit Sprache geeignet sind und neutral klingen. Das Schlagzeug wird mit
umfangreicher Technik. Sie nutzt den Veranstaltungsort nicht nur für Ihre Schlagzeugmikrofonen abgenommen.
Gottesdienste sondern auch für Konzerte und andere Veranstaltungen. Als alteingesessene Freikirche ist die GEC eine Gemeinde, die alle Al-
Der große Saal ist 600 qm groß und fasst 500 sitzende oder bis zu 700 tersgenerationen vereint und auch viele Menschen anderer Nationalitäten
stehende Zuschauer. in ihren Reihen hat. Daher wurde das Synexis System installiert, das so-
Wie die meisten Gebäude hat auch der moderne Neubau viele wohl zur Hörunterstützung als auch für Dolmetscherzwecke eingesetzt
glatten Oberflächen wie eine große Glasfläche und Parkettboden - ein wird. Derzeit sind vier stationäre Sender Synexis TS8 installiert, mit de-
Alptraum für die Akustik. Durch die glatten und schallharten Wände nen die Übertragung von bis zu vier Sprachen möglich ist (Originalspra-
wird der Schall immer wieder in den Raum zurück reflektiert, was den che zur Hörunterstützung + drei Fremdsprachen). Sie werden durch ei-
Nachhall ungünstig beeinflusst. Durch den langen Nachhall wird die nen Antennenkombiner verbunden, womit nur eine Sendeantenne für alle
Sprache verwaschen, worunter die Sprachverständlichkeit leidet. vier Sprachen und zur kompletten Abdeckung des 600 qm großen Rau-
Als Gegenmaßnahme wurde ein schallabsorbierender Akustikvorhang mes erforderlich ist.
hinter der Bühne aufgehängt. Weitere Absorber an den Seiten der Bühne Die UN Behindertenrechtskonvention, sowie daraus folgende Gesetze
schlucken mittlere bis hohe Frequenzen und tragen so zur Reduzierung und Normen zur Umsetzung von Inklusion und Barrierefreiheit machen
des Nachhalls bei. Die Trapezblechdecke ist mit Bohrungen versehen, es für Kirchen und Veranstaltungszentren unerlässlich, Hörunterstützung
durch die die Schallwellen in die dahinter liegenden, mit Mineralfaser anzubieten. Die DIN 18040-1 legt fest, dass in Versammlungs- und Se-
ausgefüllten Hohlräume gelangen. Dort sind sie quasi gefangen und ver- minarräumen für Menschen mit sensorischen Einschränkungen Kommu-
lieren ihre Energie. nikationshilfen bereitgestellt werden müssen. Die DIN 18041 zur Hör-
Die Tribünen sind mit Teppichboden ausgestattet, wodurch mehr in samkeit in Räumen besagt, dass die Bedürfnisse von Personen mit einge-
den mittleren bis hohen Frequenzen Schallenergie absorbiert als reflek- schränktem Hörvermögen bei der Planung von Anfang an berücksichtigt
tiert wird. Zur Vermeidung von stehenden Wellen wurden zahlreiche ge- werden sollen.
wellte Akustikpanele an den Wänden untergebracht. Sie sollen die besag- Die GEC hat die Anforderungen zur Barrierefreiheit im Silcherforum
ten stehenden Wellen vermeiden, indem sie die Schallwellen in andere ganz einfach gelöst: Das Gebäude ist komplett barrierefrei mit Rampen,
Richtungen reflektieren und nicht gerade zurückwerfen. Damit wurde für Aufzug und Behindertentoilette ausgestattet. Für Schwerhörige wird eine
eine optimale Akustik im Veranstaltungsraum gesorgt, was erheblich zur mobile FM-Anlage Synexis eingesetzt. Schwerhörige haben die Wahl
Sprachverständlichkeit bei Veranstaltungen beiträgt. zwischen Kopfhörern oder Induktionsschleifen zum Umhängen. Die In-
Das Mikrofon bildet mit der Aufnahme des Schalls den Anfang der duktionsschleife IL 200 wird einfach um den Hals gehängt und das Hör-
Beschallungskette. Es ist daher neben der Akustik ganz wichtig, dass der gerät/CI auf T-Stellung eingestellt, wodurch der Ton induktiv ins Hörge-
Ton vom Mikrofon gut aufgenommen wird, da alles was am Anfang nicht rät/CI übertragen wird. www.beyerdynamic.de

52 VPLT.Magazin.78
Ein fest installiertes Meyer Sound Lawo hat sieben mc236-Live- Das Institut Le Rosey am Genfer
installationen V.M
Das zu Beginn des Jahres 2016 von
Constellation Acoustic System im Broadcast-Audio-Mischpulte für See in der Schweiz zählt zu den der Verwaltungs- und Wirtschafts-
Hamburger Stage Operetten- die neue SNG-Flotte von Sky weltweit renommiertesten Privat- akademie bezogene Cityhaus
haus unterstützt derzeit das Musi- Deutschland geliefert. schulen. Das Internat Leer bietet ein 250 m2 großes Au-
cal „Liebe stirbt nie“, die Fortset- Die Lawo-Pulte sind mit verfügt neben unter- dimax, diversen Vorlesungsräume
zung des „Phantom der Oper“. Das jeweils 16 Fadern, 192 schiedlichen Unter- und Büros. Die Live-Sound GmbH
System umfasst 235 self-powered DSP-Kanälen und einer richtsräumen auch & Co. KG stattete den Tagungs-
Meyer Sound-Lautsprecher, 42 car- Routingkapazität von über ein modernes raum mit einem Beschallungspaket
dioide und Kugelmikrofone, die die 512 x 512 Koppelpunkten Konzertgebäude: die von Apart Audio aus. Als Schalt-
Umgebungsraumakus- ausgestattet. Die Fahrzeu- Paul & Henri Carnal zentrale fungiert die digitale Audio-
tik erfassen, und eine ge sind für den „Sports Hall. Der Komplex um- Matrix Audiocontrol12.8, die die
D-Mitri Digital Audio News HD“- und Livesport- fasst die 900 Sitzplät- Audioverarbeitung, Durchsage-
Platform. Zusätzliche Einsatz bestimmt und ze fassende Rosey optionen und diverse Mediensteu-
Leistung für das Sur- wurden in England gefer- Concert Hall und das erungsfunktionen bereitstellt. So
round-Design liefern tigt. Die Pulte werden in 227 Quadratmeter gro- bietet die Matrix die Möglichkeit,
acht UP-4XP- und sieben SNG-Fahrzeugen ße Black Box Studio. die beiden im Cityhaus vorhande-
acht UPJunior VariO- für den täglichen „Sky In den Räumlichkeiten nen Beamer über RS-232 einzu-
Lautsprecher. Das Be- Sports News“-Einsatz mit finden sich binden und über das
schallungssystemde- Live-Schaltungen, Presse- zahlreiche Apart-System zu steu-
sign von Sound Desig- konferenzen, Meisterfeiern sowie Produkte von ETC, die ern. Für die Kommu-
ner Mick Potter ba- für komplexe unilaterale Beistellun- vom Schweizer ETC-Dis- nikation im Saal sor-
siert auf 36 M’elodie- gen bei der Champions- und Euro- tributor Electric Claudio gen die digitalen Zo-
Line-Array-Lautspre- pa League eingesetzt. Foto (v.l.n.r.): Merlo (ECM) installiert nen- und Mehrzweck-
chern, einem Center Beth Fairweather (News Ope- wurden. Darunter: Gio-, Sprechstellen Dimic12
Cluster aus drei UPJ- ration Center Engineer, Sky), Ales- Ion- und Element-Konso- von Apart Audio. Sie
1P VariO-Lautsprechern und je zwei sandro Reitano (Vice President len sowie konventionel- bieten die Möglichkeit,
700-HP-, 600-HP- und 500-HP- Sports Production, Sky), Rainer le Source Four Zoom-, mit verschiedenen Zo-
Subwoofern. 65 UPJ-1P-, Litfin (Senior Sales Source Four Revolution- nen im Saal zu kom-
M1D-Line-Array-, UPM-1-, Manager DACH, La- und Selador Desire D60- munizieren. Zudem
UPJunior- und UMS-1P- wo), Andreas Wolf Scheinwerfer. Die letzte lassen sie sich über
Lautsprecher dienen als (Director Central Pro- Anschaffung der Schule ein grafisches Instal-
Delay, Fill und Pit Imaging. curement, Sky) und war eine Ion-Konsole. „Wir lations-Interface am
Michael Weber (Theatrical Christian Struck werden die Ion neben dem Computer konfigurie-
Sound Coordinator, Stage (Senior Product Mana- Black Box Studio auch für Theater- ren. Um auch im Saal auf die Funk-
Entertainment) und Steffen ger Audio Production, aufführungen in der Concert Hall tionen der Audiocontrol12.8 zugrei-

wT
Riese (Technischer Leiter, Stage Lawo) am Lawo-Stand auf der NAB einsetzen, da sie über Encoder fen zu können, verfügt das City-
Operettenhaus) arbeiteten zusam- 2016 in Las Vegas, wo der Kauf und einen großen Fader-Wing ver- haus über mehrere Diwac-Wand-
men mit Potter an der Konfiguration. der mc236-Pulte besiegelt wurde. fügt“, so Techniker Chris Bérubé. fernbedienungen mit LC-Display.

BESUCHEN SIE UNSERE


NEUE WEBSITE
Show me the
hi e

proled.com WT20. swa WT20. cw

WT20 î Die neue Generation


WT20. cw Weißlicht LED-Scheinwerfer
MBN GmbH Der CDM-150 Ersatz
Balthasar-Schaller-Str. 3 jetzt lieferbar
86316 Friedberg · Deutschland
Phone +49.821.60099-0
Fax +49.821.60099-99
info@proled.com
proled.com Exklusiv-Vertrieb
für Deutschland
V.M av-medientechnik

Ungewöhnliche Ideen
Mit einer umfangreichen Vernetzung befährt die „Ovation of the Seas“ seit April 2016 die Weltmeere.
Amptown System Company hat das neue Kreuzfahrtschiff mit Audio-, Video-, Licht-, IT-/Netzwerk- und
Steuerungstechnik ausgerüstet und wurde gemeinsam mit den Partnern Meyer Werft und RCI mit dem
Sinus Award 2016 der Messe Frankfurt in der Kategorie Entertainment ausgezeichnet.
Mit der „Ovation of the Seas“ hat die Reederei Royal Caribbean Inter- Spielstätten sind die Wände speziell präpariert, um Reflexionen auf ein
national, kurz RCI ihr drittes Schiff der Quantum-Klasse vorgestellt. Der vertretbares Maß zu reduzieren und sinnvolle Nachhallzeiten zu ermög-
Kreuzfahrtriese mit einer Länge von 348 Meter und einer Breite von 41 lichen.
Meter wurde wie seine Schwesterschiffe Anthem oftheSeas und Quan- In vielen Entertainmentbereichen stammen die Beschallungslautspre-
tum oftheSeas bei der Papenburger Meyer Werft in Auftrag gegeben und cher von Meyer Sound. Teil der Ausstattung sind vielfach leistungsstarke
Mitte April 2016 in Betrieb genommen. Das Hamburger Systemhaus Subwoofer, die für eine spürbare Tieftonwiedergabe sorgen, welche man
Amptown System Company hat die komplette Vernetzung aller Enter- in dieser Ausprägung auf einem Kreuzfahrtschiff vielleicht nicht unbe-
tainment Areale auf der Ovation oftheSeas übernommen und das Kreuz- dingt erwarten würde. Im spektakulären Two70° sind bei genauem Hin-
fahrtschiff mit Audio-, Video-, Licht-, IT-/Netzwerk- und Steuerungs- schauen Lautsprecher von APG zu entdecken, und auch Speaker von
technik ausgerüstet. KV2 Audio kommen zum Einsatz. Die Deckeneinbaulautsprecher auf
„An Bord gibt es einzigartige Features wie die innovativen Robos- der Ovation of theSeas stammen größtenteils von QSC. Als eine Art Ex-
creens im Two70°, welche sonst nirgendwo auf der Welt zu erleben sind“, periment wurden auf dem neuen Schiff auch Subwoofer in die Decke in-
sagt Christopher Vlassopulos (Foto), der seit 16 Jahren für die Reederei tegriert – beispielsweise im großzügig bemessenen Fitness Center.
arbeitet und auf den Schiffen von „Royal Caribbean International &Cele- „Die Klangqualität von Deckeneinbaulautsprechern ist heutzutage er-
brity Cruises“ als „Directorof Entertainment Technology and Technical staunlich gut – gerade, wenn man 15 Jahre zurückdenkt.“, meint Chri-
Design“ für ein unvergleichliches Gästeerlebnis verantwortlich ist. stopher Vlassopulos. Ein wichtiger Aspekt ist die „Coverage“, d.h. die
Abdeckung der zu beschallenden Flächen, da für den Einbau der
Audiotechnik Deckenlautsprecher nicht immer die Position gewählt werden kann, die
unter rein audiotechnischen Erwägungen am sinnvollsten geeignet wäre.
Royal Caribbean International unterhält 24 Kreuzfahrtschiffe Die Zwischendecke ist mit Wasser- und Lüftungsrohren, Air Condition,
unterschiedlicher Größen, auf denen Veranstaltungstechnik im 24/7-Be- Kabelträgern und allerlei anderen Komponenten gefüllt. Ist eine gleich-
trieb genutzt wird. „Inzwischen können wir auf umfangreiche Erfahrun- mäßige akustische Abdeckung gefragt, macht es in der Realität Sinn, vie-
gen mit der Integration von Medientechnik an Bord verweisen“, sagt le Deckeneinbaulautsprecher in kurzer Distanz anzubringen, als den oh-
Christopher Vlassopulos. „Im Lauf der Jahre wurden wir mit allen denk- nehin knapp bemessenen Raum mit einem Subwoofer zu füllen.
baren Problemen konfrontiert und wissen mittlerweile, welche Technik Bezüglich der drahtlosen Übertragung von Audiosignalen sind
auf Kreuzfahrtschiffen funktioniert!“ Lösungen von Shure omnipräsent. „In der Regel stellen wir ein funktio-
Für die Crew vereinfacht die weitgehend homogene Ausstattung die nierendes Frequenzset zusammen und belassen es dabei“, so Vlassopu-
Handhabung: „Wenn einer unserer Tontechniker das Schiff wechselt, ist los. Die zur Flotte gehörenden Kreuzfahrtschiffe sind stets einer be-
es von Vorteil, dass er auch an seinem neuen Einsatzort beispielsweise stimmten geographischen Region zugeordnet, so dass ein Schiff mit EU-
mit einer Digico-Konsole arbeiten kann und sich nicht erst mit dem Be- kompatiblem Frequenzmanagement nicht in den USA anzutreffen ist.
dienkonzept eines anderen Herstellers auseinandersetzen muss“, erklärt Bei der Einrichtung der Drahtlossysteme an Bord gilt es, die aus der
Vlassopulos und weist in einem Nebensatz darauf hin, dass die Flotte sei- Stahlbauweise der Wände resultierenden Reflexionsmuster zu berük-
nes Arbeitgebers möglicherweise über mehr HES Hog-Lichtpulte verfügt ksichtigen und außerdem dafür zu sorgen, dass angegliederte Räumlich-
als die meisten Rental-Companies. keiten nicht tangiert werden.
Für die Reederei sind Kooperationen insofern interessant, als ihre spe-
zifischen Anliegen Gehör finden. Die Kreuzfahrtbranche erzielt seit Jah- LED-Licht als Meilenstein
ren traumhafte Zuwachsraten und tätigt nennenswerte Investitionen in
die Erweiterung ihrer Angebote. Eine gute Akustik in Veranstaltungsstät- Bezüglich der Beleuchtung setzt das Schiff durchgängig auf zeitgemä-
ten zu realisieren, ist schon an Land keineswegs trivial – an Bord eines ße LED-Technologie, was nicht nur die Entertainment Venues, sondern
Schiffs hatten die Technikspezialisten von ASC und RCI jedoch mit zu- auch die Shopping-Mall, die Flure, die Passagierzimmer sowie die Out-
sätzlichen Herausforderungen zu kämpfen: door-Bereiche inklusive der bis in eine Höhe von 90 Meter ausfahrbaren
Findet beispielsweise im Royal Theater eine Party statt, muss man ver- North Star Glaskapsel-Attraktion betrifft.
meiden, dass die in den Premium-Suiten oberhalb des Theaters schlafen- Selbst die allerorts anzutreffenden ETC Source Four arbeiten auf
den Gäste durch Lärm in ihrer Nachtruhe gestört werden. Einer guten LED-Basis. Von der LED-Regel existieren nur wenige Ausnahmen, wel-
Isolation wird daher bereits in der Planungsphase besondere Aufmerk- che beispielsweise in Form einiger Martin MAC Viper im Royal Theater
samkeit gewidmet. Im Inneren des Royal Theater sowie in den anderen anzutreffen sind. Auf typische Dimmer-Schränke konnte an Bord ver-
54 VPLT.Magazin.78
av-medientechnik V.M

zichtet werden. „Wir haben einen Vergleich mit einem bereits vorhande- auch bei einem Einsatz an Land genutzt werden würden. Was sich im
nen Schiff angestellt, das nicht mit LED-Lampen, sondern mit konven- maritimen Einsatz deutlich unterscheidet, ist die Befestigung- als
tioneller Beleuchtungstechnik ausgerüstet ist“, berichtet Richard Dixon, Sonderanfertigung speziell von der Amptown Manufaktur entwickelt –
dessen in Essex beheimatete Firma Project International Ltd. mit der welche auch bei stärkerem Seegang mit geeigneten Safety-Faktoren für
Lichttechnikplanung für die Ovation betraut war. „Im Royal Theater be- einen sicheren Halt von Lampen (und Lautsprechern) sorgen muss. Die
nötigen wir nur noch ein Sechstel der vormals aufzuwendenden Energie. besondere Aufmerksamkeit der ASC Ingenieure erfordert die vergleichs-
Die Messwerte sind an Bord insofern belastbar, als der Strom direkt auf weise geringe Einbautiefe in den Decken: Mehr als 100 mm sind an Bord
dem Schiff erzeugt wird.“ selten verfügbar.
Eine Verbrauchsberechnung für das gesamte Schiff kommt Leuchten werden auf dem Kreuzfahrtschiff durch eine spezielle An-
zwar nicht auf das sensationelle Sechstel-Ergebnis des Theaters, erreicht bringung so gut wie möglich gegen Vibrationen geschützt. Teilweise wer-
aber ebenfalls einen attraktiven Wert: Im Vergleich zu konventionell aus- den auch Leuchten genutzt, die von Spezialanbietern wie Chelsom Ligh-
gestatteten Schiffen ihrer Klasse verbraucht man nur ein Viertel der sonst ting Solutions (Blackpool) eigens für die Verwendung auf der Ovation of
üblichen Energie – ein Kreuzfahrtschiff ähnlicher Größenordnung benö- the Seas gefertigt wurden.
tigte vor zehn Jahren noch etwa 1 Megawatt, während nun zwischen 240 Der größte Feind aller Leuchten sind jedoch nicht Wind und Wetter,
und 260 Kilowatt für die gesamte Schiffsbeleuchtung ausreichen. sondern die Stromversorgung: „Wir generieren an Bord unseren eigenen
Jenseits mit Zahlen belegbarer Verbrauchs- und Kostenvorteile ist auch Strom und haben in diesem Zusammenhang mit allen möglichen Proble-
der Serviceaspekt nicht zu unterschätzen: Die Lebensdauer der LEDs men zu kämpfen, die sich von Spannungsspitzen über Brownouts bis hin
fällt wesentlich länger als bei älteren Leuchtmitteln aus, so dass weniger zu Blackouts erstrecken – wirklich alles, was man sich in diesem Zu-
Ersatz bei dem an Bord üblicherweise begrenzten Platzangebot vorgehal- sammenhang vorstellen kann“, berichtet Christopher Vlassopulos.
ten werden muss und teure Ersatzteiltransporte seltener erforderlich sind. Die Ovation oftheSeas ist nicht nur A/V-technisch ein Highlight, son-
Hinzu kommt, dass durch die geringe Wärmeabstrahlung der LED-Lam- dern überzeugt darüber hinaus bezüglich ihrer exakt auf die Zielgruppe
pen die Air Condition in den Räumen weniger stark arbeiten muss, was zugeschnittenen Gestaltung: Unübersehbar und unüberhörbar wurde mit
den Energieverbrauch auf dem Schiff zusätzlich senkt. viel Liebe zum Detail gearbeitet. Sogar die Kunst hat ihren festen Platz
Richard Dixon setzt auf bewährte Qualitätsprodukte namhafter Mar- an Bord – beispielsweise in Form einer Lichtinstallation von Sharon
kenhersteller wie Osram. Stets im Auge behalten wird eine konsistente Marston, welche sich über mehrere Etagen entlang des zentralen Auf-
Farbtemperatur, die im Bereich zwischen 2700 und 3000 Kelvin liegt und zugsschachts erstreckt.
sich dank LED-Technik mit zunehmender Alterung nicht übermäßig ver- „Wir möchten an Bord unserer Kreuzfahrtschiffe außergewöhnliche
ändert. Dixon erklärt, dass es sinnvoll ist, durchgängig Produkte nur we- Ideen verwirklichen, die anderswo noch nicht realisiert wurden“, sagt
niger Hersteller einzusetzen, um photometrische Größen wie den Farb- Vlassopulos.
wiedergabeindex (CRI) schiffsweit in den Griff zu bekommen. In den
Entertainmentarealen werden dieselben Scheinwerfer verwendet, die www.amptown-system.com
V.M rental

48.317 Parameter für 300 Meter Koloss


Mit der 300 Meter langen AIDAprima der AIDA Cruises stand der jüngste Spross
des Unternehmens im Mittelpunkt einer mit Licht- und Pyrotechnik inszenierten
Tauffeier im Rahmen des Hamburger Hafengeburtstages. Für das Lichtdesign war
Björn Hermann verantwortlich. Als Fotograf war Ralph Larmann vor Ort dabei.

Das Kreuzfahrtschiff AIDAprima ist das neue Flaggschiff von AIDA Lights nachgezeichnet. Mit dem Frontlicht von Land und dem Licht auf
Cruises. Gebaut von Mitsubishi Shipbuilding in Nagasaki, Japan beför- den Balkonen des Schiffs haben wir alles zu einer Lichtmatrix verbun-
dert es bis zu 3300 Passagiere. den. Die Zielvorgabe seitens unseres Auftraggebers war es, eine Lich-
Der Auftrag, das Lichtdesign für die Taufzeremonie zu entwickeln, tinszenierung von 30 Minuten Länge zu entwerfen und immer wieder in
ging an Lichtdesigner Björn Herrmann. Mit nicht weniger als 342 im- dieser Zeit neue und eindrucksvolle Bilder zu erschaffen. Zusätzlich
pression X4 Bar 20 verwandelte er die Außenbalkons der AIDAprima in mussten wir für 15 Minuten Feuerwerk ein perfektes Zusammenspiel mit
eine gigantische Lichtmatrix. Zudem feierten 50 brandneue GLP GT-1 dem Licht und der Musik bauen. Hier haben wir uns zusammen mit Pots-
Spot/Beam Hybridlampen eine eindrucksvolle Premiere. damer Feuerwerk an die Cue-Liste der einzelnen Schüsse gehalten.“
Im Auftrag der Agentur East End Communications GmbH, erarbeitete „In meiner über 20-jährigen Berufslaufbahn hatte ich noch nie ein Job,
Hermann in enger Zusammenarbeit mit dem Künstlernetzwerk Phase7 in dieser Größenordnung ohne einen wirklichen Test“, berichtete Her-
performing arts aus Berlin und dem Technikdienstleister Ambion die zur mann. „Das gesamte Lichtdesign und die Programmierung mussten aus-
Umsetzung seiner Designidee benötigten Lösungen. schließlich im Vorfeld passieren. Zudem hatte ich die Anforderung an
In Summe setzte Hermann auf ein Lichtnetzwerk, das 48.317 Parame- das System gestellt, dass wir, sobald das Schiff auf Position liegt, die vol-
ter benötigte. Daher hatte er sich erneut für ein MA System entschieden, le Kontrolle über das gesamte System haben. Unter dem Strich hatten wir
das in diesem Fall aus 3 x grandMA2 full-size, 4 x grandMA2 light, 9 x ein voll redundantes MA System auf der AIDAprima, ein voll redundan-
MA NPU (Network Processing Unit), 2 x MA VPU plus MK2 (Video tes MA System auf der AIDAaura, ein voll redundantes MA System an
Processing Unit), 3 x MA 8Port Node und 1 x MA 4Port Node bestand den Landungsbrücken, eine wireless Steuerung von Land über Richtfunk
und über das unter anderem 100 x Clay Paky Mythos, 8 x Clay Paky Sce- zum Schiff, hierfür war Gerd Trapmann verantwortlich, und eine Time-
nius Spot und 8 x Robert Juliat Cyrano gesteuert wurden. Die Ambion code-Übertragung zu allen Systemen per UHF.“
GmbH lieferte das Licht-Equipment. Marc Brunkhardt war Lichtoperator Effektlicht, Markus Ruhnke
Hermann erläutert: „Alle Bestandteile des MA-Net haben gut mitein- Lichtoperator Weißlicht und Martin Meyer für die Netzwerktechnik zu-
ander zusammengearbeitet und uns alle Möglichkeiten geboten, die wir ständig. Die Regie und künstlerische Leitung lag in den Händen von
nutzen wollten und mussten. Unter anderem haben wir über die MA VPU Sven Sören Beyer, Chef von Phase7. Christian Steinhäuser war musikali-
die komplette Matrix aus den rund 350 LED-Fixtures angesteuert, die scher Leiter, East End Communications war die Leadagentur und Potsda-
wir auf den Schiffsbalkonen platziert hatten. So konnten wir zum Bei- mer Feuerwerk war für die Pyrotechnik zuständig.
spiel Schrift über das ganze Schiff laufen lassen. Letztendlich zahlten sich die großen Anstrengungen, die das
Wir hatten unsere Scenius an Land positioniert und dann mit ihnen das Team während der gesamten Produktion geleistet hatten in einer fantasti-
200 Meter entfernte Schiff angeleuchtet. Wenn ich ein Gobo auf das schen Show aus. Mehrere Millionen Menschen verfolgten live vor Ort,
Schiff gelegt habe und den Zoom vollständig aufzog, konnte ich das ge- im Fernsehen, im Internet und via Facebook dieses einzigartige Event.
samte Schiff damit abdecken.“ Auch Veranstalter AIDA Cruises war rundum zufrieden, wie Björn Her-
„Beim Lichtdesign stand für mich im Vordergrund, das Schiff in den mann erklärt: „Wir haben alle ein sehr großes „Dankeschön“erhalten“,
Mittelpunkt zu stellen und daher Lichtquellen auf allen Ebenen zu schaf- erklärte er.
fen“, ergänzte Hermann weiter. „Wir haben dabei die Lichtanlage des
Schiffs in unsere Show eingebunden und seine Silhouette mit den Beam www.glp.de, www.lightpower.de
56 VPLT.Magazin.78
Ihre Ansprechpartner:
DPVT GmbH
Die Deutsche Prüfstelle
Martina Fritz Cay Grossigk für Veranstaltungstechnik
c/o EVVC e. V. Leiter Zertifzierung Fuhrenkamp 3-5
+ 49 69 915096986 +49 4121 2613425 30851 Langenhagen
martina.fritz@dpvt.org cay.grossigk@dpvt.org www.dpvt.org
V.M rental

Seelenreise
Die britischen Metal-Ikonen Iron Maiden setzen auf ihrer „Book of Souls World Tour“
auf ein Meyer Sound Leo Familiy Lautsprechersystem. Die kraftvolle Performance der
Band hat bereits Arenen auf der ganzen Welt gefüllt, seit die sechsmonatige Tour
durch 35 Länder im Februar gestartet ist.
FOH Engineer Martin Walker entschied sich für die Leo Family, Lautsprechern decken die hintere Bühne ab. Verschiedene Fills aus UPA-
nachdem er Judas Priest auf ihrer Welttournee 2014-2015 auf dem Sy- 1P, MSL-4 und JM-1P Arrayable Lautsprecher werden je nach Veranstal-
stem gemischt hatte. „Iron Maiden haben drei Gitarren, Gesang und ge- tungsort eingesetzt. Ein Galileo Callisto Lautsprecher Management Sy-
legentlich Keyboards, die alle um die gleichen Frequenzbänder im Mix stem mit einem Galileo Callisto 616 AES und sechs Galileo Callisto 616
wetteifern. Mit Leo kommt die Klarheit gut zur Geltung. Das ermöglicht Array Processors übernahmen die Systemsteuerung und -optimierung.
es mir, auch lauter zu mischen als zuvor.“ Das ist die erste Tour von Iron Maiden mit einem Leo Family System.
Walker stellt fest, dass die Band über die Reaktionen des Publikums Das täglich Setup wird von System Tech Richard Trow betreut. Das Sy-
auf den Klang sehr erfreut ist, und schätzt den gerichteten Sound der stem wurde von Major Tom, Ltd. aus Großbritannien mit zusätzlichem
1100-LFC Low-frequency Control Elements. „Die Band mag es nicht, Equipment von Rainbow Production Services aus Atkinson, N. H. gelie-
von Sub-Bass, der auf die Bühne zurückschwappt durchweicht zu wer- fert.
den, und die Low-End-Kontrolle, die ich mit den 1100ern habe, tut ihr Walker ergänzt, dass Iron Maidens Rider ein Leo Family System welt-
Übriges, dem entgegenzuwirken“, sagt er. „Selbst das Management hat weit als Top-Präferenz spezifiziert, auf andere Teilen der Tour wird das
bemerkt, dass es diesmal einen Unterschied gibt.“ tatsächlich verwendete System von der Verfügbarkeit, Vorlieben von Pro-
Für Shows in nordamerikanischen „A-Level“ Arenen mit 15.000- motorn oder Festival Systemen, die bereits vor Ort sind, abhängen.
20.000 Zuschauern umfasst eine typische Systemkonfiguration links und „The Book of Souls World Tour“ reist mit der „Ed Force One“,
rechts geflogene Arrays aus 14 Leo-M über vier Lyon Linear Line Array einer speziell lackierten Boeing 747, die von Frontmann und Verkehrspi-
Lautsprechern, 18 1100-LFC Elements in einer cardioiden Konfigura- lot Bruce Dickinson geflogen wird.
tion und ein Center Stack aus vier 700-HP Subwoofern. Outfills sind je
15 Lyon Lautsprecher und zwei Arrays aus je sechs Leopard Line Array www.meyersound.de
58 VPLT.Magazin.78
V.M
rental

Auf Tour mit Judas Priest und Iron Maiden


Q&A mit FOH Engineer Martin Walker im Interview
Die britische Metal-Legende Judas Priest verlässt sich seit über
15 Jahren auf ihren Welttourneen auf die Fähigkeiten von FOH Engineer
und Produktionsleiter Martin Walker. Walker, der gerade erst die letzten
Shows der Band mit Meyer Sound Leo Family Line Array Lautsprechern
beendet hat, tourt momentan mit Iron Maidens „Book of Souls World
Tour“ um den Globus, auf der wiederum die Leo Family das System sei-
ner Wahl ist. Eon Gespräch mit Martin Walker.

Was hat sich seit der Arbeit mit Judas Priest geändert?
Ich habe die Jahre mitgemacht, in denen wir nicht immer unser eige-
nes Mischpult dabei hatten und mit dem arbeiten mussten, was gerade da
war. Heute kann ich alles mitnehmen, was ich am FOH haben möchte.
Vor ein paar Jahren machten wir den Wechsel von analogen zu digitalen
Mischpulten mit, und heute besitzen wir viel mehr Front-End Geräte. Vor den ersten Shows in deutlich leineren Venues habe ich auf dieses
Wir mieten für Touren Mischpulte für Monitore und FOH und wenn es winzige Array geschaut und mich gefragt, ob es für die Band ausreichen
sich um eine Full-Production Tour in Europa oder Amerika handelt, ha- würde, aber dann kam die Band auf die Bühne, fing an zu spielen und ich
ben wir auch eine vollständige PA dabei. Wenn es aber nur ein Festival ist habe nicht mehr an die Größe der Box gedacht, denn es war voll, kristall-
oder eine Tour bei der von Ort zu Ort geflogen wird, mieten wir die „Rk- klar und sehr laut.
cks and Stacks“ vor Ort. Die Band ist immer konsistent und ich habe immer das gleiche Misch-
Es hat sich schon viel verändert, aber wenn darum geht, an das Misch- pult dabei, so dass die einzigen wirklichen Variablen sind die PA und das
pult zu kommen und damit zu arbeiten, ist es so ziemlich das gleiche wie Venue selbst sind. Und wenn ich eine dieser Variablen durch die Verwen-
vor 16 Jahren. dung einer PA, die zu einer Lautsprecherfamilie gehört eliminieren kann,
Was sind die größten Herausforderungen beim Mischen von Judas dann bin ich damit schon einen Schritt voraus. Natürlich wäre die beste
Priest? Tour der Welt eine Tour, die immer am selben Ort bleibt und das gleiche
Die größte Herausforderung ist immer der Raum, in dem man gerade System nutzt. Das tun sie in Las Vegas und die Residence Shows sind ei-
arbeitet. Wenn ich einen schlechten Gig habe, ist es nie die Band oder die nige der besten die man sehen und hören kann.
PA, es ist einfach nur der Raum, der schlecht ist, oder bei einem Out- Wie sieht es mit lokalen Lärmverordnungen aus? Gibt es Tricks, um die
door-Festival, wenn der Regen und Wind aus 45 Grad kommen – also al- Band lauter erscheinen zu lassen als das dB-Messgerät angibt?
les Dinge, an denen ich nichts ändern kann. Die eigentliche Frage ist doch immer: „Fühle ich den Gig?“ Es gibt ein
Wir haben zwei Lead Gitarristen, die Soli und Doppel-Gitarren-Soli bestimmtes Level das ich erreichen muss um den Gig zu fühlen, ihn zu
spielen, also muss ich darauf achten, dass diese Noten deutlich zu hören erleben. Aber das ist nicht immer über der Lärmgrenze, die in jedem ein-
sind. Sänger Rob Halford hat viele Effekte auf seiner Stimme, darunter zelnen Land gilt. Einer meiner Tricks ist es, die Subs so laut wie möglich
auch ein Pitch Change Hamonizing für den Klang seiner Stimme, sowie zu bekommen, so dass man das Low-End so fühlt wie man es hört – laut
jede Menge Vocal-Delay-Effekte. genug, so dass sich die Brust bewegt und die Hose flattert. Sobald ich
Wie sieht es bei der Wahl der PA aus? dieses Gefühl habe, müssen die Tops nicht mehr so laut sein, solange es
Im Laufe der Jahre habe ich Favoriten gefunden und Systeme, die ich ausgewogen ist. Das ergibt dieses Gefühl scheinbarer Lautstärke.
am wenigsten mag und ich halte mich so oft wie möglich an meine Favo- Wie lange dauert die Zusammenarbeit mit Iron Maiden?
riten. Einige Promotor sind sehr kooperativ und du bekommst genau das Ich begleite Iron Maiden derzeit zum vierten Mal. Wir waren 2012
was du möchtest, andere eben nicht. Ich arbeite in letzter Zeit viel mit zum ersten Mal gemeinsam auf Tour. Zumindest für die US-Daten der
Meyer Sound, vor allem der Leo Family – für mich derzeit das ideale Sy- Tour, bei denen wir die komplette Produktion dabei haben, nutzen wir
stem. Vor sieben oder acht Jahren arbeitete ich bei Major Tom, die Milo ein Leo Family Rig und hoffen, in Europa das selbe tun zu können.
Systeme hatten, also habe ich diese genutzt. Mit Judas Priest braucht Gibt es Unterschiede beim Mischen von Iron Maiden und Judas Priest?
man viel Headroom und Milo gab mir was ich brauchte. Und als dann Ja und nein. Ich wende die gleichen Prinzipien bei beiden an. Jede
Leo auf den Markt kam, war das für mich ein großer Schritt nach vorn. Band stellt verschiedene Herausforderungen dar, aber ich muss sagen,
Oder anders ausgedrückt: Von da an gab es keine roten Lichter mehr, nie- dass Iron Maiden etwas schwieriger auszugleichen ist. Sie haben drei Gi-
mand der über meine Schulter schaute, um mir zu sagen, dass mir der tarren, Gesang und gelegentliche Keyboards und alle wetteifern um die
Headroom ausgeht. gleichen Frequenzbänder in der Mischung.

VPLT.Magazin.78 59
V.M rental

„Sie weiß, was sie will“


Fast 100 Robe BMFL Spots sind zurzeit mit Weltstar Adele auf ihrer „Adele Live 2016“
Welttournee unterwegs. Das stylisch-spektakuläre Lichtkonzept wurde von Patrick
Woodroffe und Adam Basset von Woodroffe Bassett Design (WBD) entwickelt und von
Ralph Larmann fotografisch festgehalten – immer unter den Augen der Künstlerin.

Die umfangreiche Tour, die schon viel internationales Lob bekom- dene andere Projekte im Einsatz. Dazu zählen die Verleihungen von
men hat, findet anlässlich des dritten Albums der Künstlerin statt, das Grammys und Brit Awards und ein TV-Special in der New Yorker Radio
den Namen „25“ trägt und im November 2015 veröffentlicht wurde. City Music Hall.
Neunzig BMFL Spot sind an symmetrischen LX Traversen oberhalb „Wir wollten ein Statement abgeben, indem wir vollständig auf gesät-
der A-Bühne befestigt, während vier weitere BMFL Fixtures an Traver- tigte Farben bei der Show verzichten“, berichtet Patrick Woodroffe. Die-
sen über der zweiten Bühne im Publikumsraum hängen. Die Scheinwer- se Technik wird während der gesamten Show durchgezogen - mit einer
fer übernehmen den Hauptteil der Hintergrundbeleuchtung und liefern einzigen Ausnahme: dem Rot während des Titels „Skyfall“, was einen
zudem Profil-Effekte. Während der Show kommen sie zum Einsatz, ganz besonderen emotionalen Effekt hat.
wenn es um die Erzeugung einer Theateratmosphäre geht oder kräftige Das Set hat eine ungewöhnliche V-förmige Bühne als Mittelpunkt, die
und scharfe Hintergrund-Looks gefordert sind. Aufgrund seiner Stärken von einem intern beleuchteten Licht-Tragwerk aus akzentuiert wird. Be-
in diesen Bereichen wurde der BMFL speziell für diese Aufgabe im Ge- wegliche Schirme und Gaze auf verschiedenen Ebenen sorgen für eine
samtdesign ausgewählt. individuell anpassbare Tiefe und Dimension des Bühnenraums. Die B-
Patrick Woodroffe hat bei der Gestaltung eng mit Set Designer Es Bühne im Zuschauerraum ist ebenfalls mit Gazeelementen umgeben, die
Devlin und Lizzie Pocock, verantwortlich für den Video Content, zu- im Laufe des Sets verschwinden und wieder auftauchen - zusammen mit
sammengearbeitet, um das elegante visuelle Design der Show zu kreie- dem 360°-Vorhang aus Wasser, der ein Liebling der Presse geworden ist.
ren. „Es war von Anfang an klar, dass dies eine elegante und zeitlose Roland Greil ist bei der Tour als Lighting Operator und Director dabei.
Show werden würde, die von der Dynamik der Videobespielungen lebt“, Auf Tour wird er vom Beleuchter Chris Davis und dem Techniker Luke
erklärt Woodroffe dazu. Radin unterstützt. In Europa ist Jim Mills an den Dimmern im Einsatz,
Die besondere Ästhetik für die Tour wurde über einen Zeitraum von und als weitere Lichttechniker sind Jamie Gorman, James Frederickson
drei Monaten entwickelt, der den Proben in der Wembley Arena voraus- und Sarah Janebrink mit dabei - alle vier kommen von Neg Earth. Das
ging. Während dieser Zeit waren Adele und ihr Kreativteam für verschie- Equipment für die europäischen Auftritte lieferte das Londoner Unter-
60 VPLT.Magazin.78
nehmen Neg Earth, während Upstaging das nötige Material für die US-Konzerte zur Verfü-
gung stellt.
Für Patrick Woodroffe ist das Projekt eine tolle Erfahrung, bei der vor allem die immer enger
werdende Zusammenarbeit des Kreativteams mit der Künstlerin hervorhebt: „Sie ist direkt in
ihren Vorgaben und weiß, was sie will. Dabei bleibt sie stets unaffektiert und ist immer für eine
gute Zusammenarbeit offen. Außerdem hat sich Adele als sehr witzig herausgestellt. Der krea-
tive Prozess war für alle Beteiligten ein tolles Erlebnis“, erklärt er abschließend.

Kettenzug-Funkfernsteuerung
Movecat hat für die Welttournee von Adele eine Kettenzug-Funkfernsteuerung entwik-
kelt, die für den weltweiten Einsatz geeignet ist und jetzt auch für andere Anwender zur Verfü-
gung steht. Die MRC R-Serie besteht aus Funkfernsteuerungen für vier, acht oder zwölf Move-
cat D8/D8 Plus Kettenzüge, die auf dem 2.4 GHz ISM Band arbeiten. Die Radio Motion Re-
mote Controller sind mit einem Tru-Diversity Transceiversystem ausgestattet. Damit hat der
Anwender für einen störungsfreien Betrieb die Wahl zwischen zehn Kanälen oder einer auto-
matischen Kanalauswahl. Die MRC R-Serie ist R&TTE, ECEN 300 220/328, DIN EN 60204-
32 und EN 13849-1 konform.

www.movecat.de
www.lmp.de
V.M rental

Lightify@Eurovision
Osram beleuchtet den Eurovision Song Contest 2016 in Stockholm. Erneut liefern
Moving Heads von Clay Paky eine spektakuläre Lichtshow. Während Russland weiß,
wie man Show macht, sucht Deutschland bereits Jahre vergeblich.
Als Pioniere in der Entertainmentbeleuchtung zeichneten sich Leuchte ihrem hellen, schmalen und schnell-beweglichen Lichtstrahl.
Osram und Clay Paky auch in diesem Jahr für die außergewöhnlichen Mythos hingegen sorgt für atemberaubende Effektbeleuchtung. Hier
Lichteffekte der Bühnenshows des Eurovision Song Contests verantwort- werden ein starker Lichtkegel und ein Spot in einem einzigen, hybriden
lich, der Anfang Mai in Stockholm stattfand – mit einem erneuten letzten Produkt kombiniert. Scenius schließlich ist ein neuer Scheinwerfer der
Platz für Deutschland. Dabei setzten etwa 1000 Moving Heads mit mod- Spitzenklasse, der bei der diesjährigen Prolight + Sound zum ersten Mal
ernster Lichttechnik die Auftritte der Teilnehmer aus insgesamt 42 Län- präsentiert wurde. Dank einer in Kooperation mit Osram entwickelten
dern bei den Vorentscheiden und dem Finale in Szene. „Wir freuen uns speziellen Entladungslampe bietet er eine unbeschränkte Palette an
sehr, mit unseren Produkten dieses spektakuläre Showereignis erneut zu unterschiedlichen Farbmöglichkeiten, von Pastelltönen bis hin zu satten
beleuchten“, so Hans-Joachim Schwabe, CEO des Geschäftsbereichs Farben.
Specialty Lightning von Osram. Frederik Jönsson, Lichtdesigner für den Die Scheinwerfer von Clay Paky wurden neben den Auftritten in der
diesjährigen Wettbewerb, fügt hinzu: „Für Lichtdesigner ist der Eurovi- Globe Arena während des Eurovsion Song Contest auch zur Beleuchtung
sion Song Contest so etwas wie der Heilige Gral. Ganz viele Zuschauer von sieben verschiedenen Wahrzeichen in Stockholm eingesetzt, wie bei-
aus aller Welt sehen den ESC. Dies umzusetzen und vor allem richtig spielsweise bei der Globe Arena von außen, der City Hall, dem Sergels
umzusetzen, ist eine große Herausforderung.“ Dass diese „ganz große Torg oder dem Gröna Lund Themenpark Tower.
Show“ wieder einmal gelungen ist, zeigen eindrucksvoll die Bilder von
Ralph Larmann. Osram Lightify Voting
Die Zuschauer sind jedes Jahr wieder vom Gesamtkonzept des interna-
tionalen Musik-Events begeistert: ein Musik-Mix aus den verschieden- Zum ESC konnten die Zuschauer weltweit mittels der kostenlosen App
sten Genres kombiniert mit einem individuellen und einzigartigen Licht- Lightify@Eurovision sowie über die Website www.osram.de/ESC wäh-
konzept. Ob zurückhaltend und mit wenigen Effekten bei einer eher ruhi- rend der ersten Minute eines jeden Liedes ihre Bewertung zwischen ei-
gen Ballade oder mit enormer Power und spektakulärer Lichtshow – die nem und zwölf Punkten abgeben. Stockholmer Wahrzeichen wie die
eingesetzten Beleuchtungslösungen von Clay Paky, erzeugten für jeden Kuppel des Veranstaltungsortes Globe Arena, der Turm des Rathauses
Interpreten die passende Stimmung. oder der Fernsehturm reflektieren dann in leuchtenden Farben das Voting
Rund 80 Prozent der 1000 Moving Heads, die in der Globe Arena des Publikums. Wenn die Performance die Zuschauer kalt ließ, zeigte das
in Stockholm eingesetzt wurden, stammen – wie bei vielen vorherigen die Farbe Blau an. War ein Song hingegen so heiß, dass er im Schnitt mit
Eurovision Song Contest Veranstaltungen – von Clay Paky. Das Unter- zwölf Punkten bewertet wurde, leuchteten die Wahrzeichen dank Osram
nehmen, das in diesem Jahr sein 40. Jubiläum feiert, entwickelt Beleuch- Lightify knallrot. Diese Wertung war unabhängig von der telefonischen
tungslösungen, die sich durch Innovation, Verlässlichkeit und minimalen Zuschauerabstimmung zum ESC, welche Einfluss auf die Punktzahl der
Energieverbrauch auszeichnen. Finalisten hatte.
Die Hauptakteure des diesjährigen Eurovision Song Contest waren die
preisgekrönten Leuchten Sharpy und Mythos, die weltweit standardmä- Karlsmedaille für den ESC
ßig als Scheinwerfer bei Live-Konzerten und in TV-Studios eingesetzt
werden. Ergänzt wurde das Portfolio durch den neuen Spot Scenius. Die Verleihung der Karlsmedaille an den Eurovision Song Contest
Sharpy ist ein Produkt, das laut Clay Paky „das Lichtdesign für Shows im (ESC) zeigte erneut eindrucksvoll die hohe kulturelle und gesellschaftli-
wahrsten Sinne des Wortes revolutioniert hat“. Ihren Ruhm verdankt die che Relevanz drahtloser Produktionstechnik. Als transnationaler Musik-
62 VPLT.Magazin.78
V.M
rental

wettbewerb habe sich der ESC in besonderer Weise um die europäische Rechts oben: Festakt zur Verleihung der Karlsmedaille (v.l.): Jon Ola Sand (Executive
Einigung und bei der Herausbildung einer europäischen Identität ver- Supervisor ESC), Ingrid Deltenre (Generaldirektorin Europäische Rundfunkunion
EBU), Michael Kayser (Vorsitzender des Vereins „Médaille Charlemagne“), Nicole,
dient gemacht, begründete das Kuratorium des Vereins „Médaille Charle-
Björn Ulvaeus (Abba), Hilde Scheidt (Bürgermeisterin von Aachen), im Bild unten
magne“ die Auszeichnung. Ohne Funkmikrofone und weitere drahtlose Deutschlands Stimme des ESC, Peter Urban.
Technik könnten Ereignisse wie der ESC in der heutigen Zeit nicht mehr
publikumswirksam inszeniert werden. Grundlage für eine gelungene,
störungsfreie Live-Show ist ausreichend vorhandenes Funkspektrum. „Die Technik hat einen enormen Anteil daran, dass der Eurovision
Die EU-Politik ist aufgerufen, dieses auch künftig für Programm- und Song Contest für die Zuschauer in Europa und darüber hinaus bis heute
Veranstaltungsproduktionen zu sichern und die Vergabe von weiterem so attraktiv ist“, zeigt sich Michael Kayser, Vorsitzender des Vereins
Spektrum an den Mobilfunk zu stoppen. „Médaille Charlemagne“, überzeugt. „Nur so kann er seine völkerverbin-
Bereits seit Anfang der 80er Jahre sind drahtlose Produktionsmit- dende Wirkung zwischen den Teilnehmerländern voll entfalten.“
tel beim Eurovision Song Contest in Gebrauch. Sie sorgen für minimale Ende April hatte die Übergabe der Karlsmedaille im Rahmen ei-
Umbauzeiten sowie mehr Bewegungs- und Gestaltungsfreiheit auf der nes feierlichen Festakts in Aachen stattgefunden. Ingrid Deltenre, Gene-
Bühne - und somit für eine spektakuläre und fesselnde Live-Show. Seit raldirektorin der Europäischen Rundfunkunion EBU, nahm den Preis für
dem Jahr 2000 werden beim ESC allein für die Bühnenproduktion regel- den ESC entgegen. Die Laudatio hielt ABBA-Mitglied Björn Kristian
mäßig mehr als 60 Funkstrecken eingesetzt, seit dem Jahr 2010 sogar Ulvaeus. Mit der Karlsmedaille wird seit dem Jahr 2000 im Vorfeld der
mehr als 100 davon. Funkverbindungen für die Fernseh- und Radioteams Karlspreis-Feierlichkeiten eine europäische Persönlichkeit oder Institu-
der internationalen Presse kommen hinzu, so dass eine enorme Menge an tion für ihre besonderen Verdienste ausgezeichnet.
Frequenzen belegt ist: in der Regel das gesamte heute noch verfügbare
UHF-Spektrum. www.sos-save-our-spectrum.org , www.osram.de, www.claypaky.it
V.M rental

MUSICAL LEONA LEWIS PRESSEDINNER


Location: Broadway Location: on tour Location: Ame Nue, Hamburg
Company: Alcons Audio Company: K-array/SEA Company: Satis+Fy
Specification: Nachdem er bereits Specification: Auf der UK-Tour von Specification: Samsung hat im
im Steve Martin/ Edie Brickell-Musical Leona Lewis kam ein Firenze-System März 2016 bei einem Pressedinner in
„Bright Star“ ein Alcons-System einge- von K-array zum Einsatz. 2B Heard der Hamburger Kunstgalerie Ame Nue
setzt hatte, verschafft Sounddesigner stellte 6x KH8 und 3x KS8-Subwoofer die Add Wash-Funktion für Waschma-
Nevin Steinberg Alcons Audio mit „Ha- pro Seite, insgesamt 4x KH7 als In- schinen vorgestellt. Satis&fy leuchtete
milton – An American Musical“ einen und Outfills sowie 4x KP102 als Front- im Auftrag der Agentur The Supermar-
weiteren Broadway-Einsatz. Zwölf Al- fills zur Verfügung. In jeder neuen Lo- ket das Pressedinner aus. Sechs Wasch-
cons VR8 und acht SR9 wurden in das cation wurde mittels der Software Ease maschinen erstrahlten im Licht der
Beschallungssystem für „Hamilton“ in- Focus 3 ein Abbild des Saals sowie ein kurz zuvor von Satis&fy erworbenen
tegriert. „Dave Rahn von Alcons Audio virtuelles System erstellt. FOH-Engi- Astera Akku LED AX3-Lampen, eine
hat mir ermöglicht, einen Höreindruck neer und 2B Heard-Geschäftsführer weitere wurde von einem ETC S4 LED-
von den für mich interessanten Produk- Dave Wooster errechnete daraufhin die Profilscheinwerfer in Szene gesetzt.
ten zu gewinnen. Im Anschluss beglei- Abstrahlwinkel und FIR-Filter, die Das ungewöhnliche Ambiente wurde
tete er die Zusammenarbeit mit dem dann automatisch in das Powersoft Ar- im Dinnerraum durch mehrere Expo-
Lieferanten PRG Audio“, so Steinberg. monia-DSP-System übertragen wurden. Lite LED-Powersticks unterstrichen.

ROLLING STONES EXPO 2016 ANDREAS BOURANI


Location: Havanna (Kuba) Location: Antalya (Türkei) Location: on tour
Company: EPS Company: Lunatx Company: MA, Clay Paky, R. Juliat
Specification: Für das Stones-Kon- Specification: Die Weltausstellung Specification: Im Rahmen seiner
zert auf dem fast 500.000 Zuschauer EXPO Antalya 2016 wurde im April Deutschland/Österreich/Schweiz-Tour
fassenden Open-Air-Gelände Ciudad mit einer Inszenierung von Lunatx SFX Anfang 2016 wurde Andreas Bourani
Deportiva in Havanna wurden sechs in Zusammenarbeit mit der türkischen von einem Bühnen-, Content- und
Container mit Material von EPS auf Eventagentur Benart Organizasyon er- Lichtdesign aus der Feder von Timo
die Insel gebracht. Acht Supervisoren öffnet. Unter der kreativen Hauptlei- Martens, Philip Hillers und Nik Evers
von EPS waren für fast vier Wochen tung von Elias Ledakis inszenierte Lu- begleitet. Das Trio wählte unter an-
vor Ort, um den Konzert-Auf- und Ab- natx-Kreativleiter Frank Lohse mit dem derem Clay Paky Mythos und Clay
bau zu unterstützen. EPS lieferte und Produktionsteam Felix Priebe und Pa- Paky A.leda B-Eye K20, Robert Juliat
verbaute 1200 m2 des Schwerlastboden- trick Kennedy eine Multimedia-Show Cyrano sowie 3x GrandMA2 Light,
systems Arena Panels, um Zuwege für aus Wasserinstallation, Laser- und Py- 4x MA Network Switch, 4x MA NPU,
Fahrzeuge hinter der Bühne zu schaf- rotechnik. Unter anderem wurden dabei 2x MA 8Port Node und 11x MA Di-
fen. Außerdem strukturierten und um- 2.500 One-Shot-Effekte mit einer Steig- gital Dimmer als Licht-Equipment
zäunten 600 m Gigs-Bühnenbarrikaden höhe von 100 m auf Pontons im künst- für die Tour. In Summe waren rund
und 600 m Mobilzäune das Gelände. lich angelegten EXPO-See installiert. zweihundert Movinglights im Einsatz.

64 VPLT.Magazin.78
stellenmarkt V.M
L I C H T T E C H N I K

Wir suchen zum nächstmöglichen Termin eine/n


Mitarbeiter/in technischer Vertrieb
Ihr Aufgabenbereich
• Beratung von Kunden sowie Angebotserstellung • Hohe Flexibilität und Reisebereitschaft
• Produktpräsentationen bei unseren Kunden, bei Mes- • Deutsch- und Englisch in Wort und Schrift
sen und Veranstaltungen, wie auch bei uns im Hause. • Erfahrung im Umgang mit Kunden sowie überdurch-
• Erstellung und Übersetzung (englisch/deutsch) von schnittliche Leistungsbereitschaft
Produktunterlagen • Kommunikationsstärke, Zuverlässigkeit und eigen-
verantwortliche Arbeitsweise
• Support von Projekten
• Gute PC-Kenntnisse
• Technischer Support und Produktmanagement-
• Führerschein Klasse B (Klasse 3).
Aufgaben
Anforderungen Wir bieten Ihnen
• Technische oder kaufmännische Ausbildung kombi- • eine spannende und abwechslungsreiche Tätigkeit
niert mit entsprechendem technischem Verständnis, in einem nicht alltäglichen Umfeld
vorzugsweise Fachkraft für Veranstaltungstechnik • eine leistungsgerechte Bezahlung
mit kaufmännischem Hintergrund

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Feiner Lichttechnik GmbH


Ihre Bewerbung richten Sie bitte ausschließlich papierlos per E-Mail an: Frau Fehn
bewerbungen@feiner-lichttechnik.de Donaustauferstr. 93, 93059 Regensburg

MEIN SCHIFF. MEIN TRAUM.


MEIN JOB!

Seit Mai 2009 begeistert TUI Cruises mit der Mein Schiff Flotte das deutsche Kreuzfahrt- Wer kann schon von sich behaupten,
publikum. An Bord befinden sich neben einem 1.000-Plätze-Theater zahlreiche Bars und sein Job öffne die Tore dieser Welt?
Bühnen, auf denen, gestaltet von einem Show-Ensemble, erstklassiges Entertainment Den Crew-Mitgliedern von sea chefs stehen
stattfindet: von großen Theater- und Musicalshows über klassische Konzerte, Artistik, alle Möglichkeiten offen, die schönsten Häfen
Comedy und Lesungen bis hin zur karibischen Open-Air-Party. dieser Erde zu entdecken und neue Freund-
schaften an Bord unter Gleichgesinnten zu
Im Bereich Technik suchen wir: schließen. sea chefs hat sich in den letzten
15 Jahren die Position als Marktführer in der ope-
FOH Techniker Licht (w/m) rativen Durchführung des Hotel-Managements
Bühnentechniker (w/m) auf Fluss und See gesichert. Die besten Kreuz-
Medientechniker Broadcast (w/m) fahrtschiffe weltweit zählen heute zu der von
FOH Techniker Licht & Ton (w/m) uns betreuten Flotte. Wir fordern einen qualifi-
zierten, topengagierten Einsatz, kombiniert mit
der richtigen Portion Herzlichkeit und Leiden-
Bewerben Sie sich auf: schaft für die Gäste an Bord. Wir garantieren
erstklassige berufliche Referenzen und viele
seachefs.com/ms-entertainment faszinierende Reiseerlebnisse, mit denen Sie
anderen in Ihrer Lebenserfahrung zukünftig
Welt. Klasse. Team. immer eine Schiffslänge voraus sein werden.
V.M last but not least · impressum

Panama Papers einmal anders VPLTMagazin


Der FAMAB macht sich Gedanken über die Reduzierung der Das VPLT Magazin erscheint viermal
CO2-Emissionen verursacht durch die Tätigkeiten in der eige- jährlich als offizielles Organ
nen Branche. Insbesondere durch Waldanpflanzung kann hier des Verbands für Medien- und
Veranstaltungstechnik e.V. (VPLT)
ein wesentlicher Beitrag geleistet werden. Wo? In Panama...
Herausgeber
Die FAMAB Stiftung unterstützt und fördert kwie.medien
soziale und gemeinnützige Projekte für die Fichtestraße 18
Branche „Direkte Wirtschaftskommunikation“ 30625 Hannover
in den Bereichen Natur- und Umweltschutz, Telefon: (05 11) 55 40 48
Berufsbildung und Talente sowie Wissenschaft Fax: (05 11) 55 40 40
und Forschung. Mail: vplt@kwie.de
Ideengeber der FAMAB Stiftung sind die
ehemaligen FAMAB-Vorstände: Claus Holt-
mann, Bruno Meissner, Peter Petersen, Andreas Chefredakteur
Damböck, Holger Nicolaysen, Wolfgang Gan- Stephan Kwiecinski (v.i.S.d.P.)
tenbrink und Rainer Winnen. Holtmann prä-
sentierte die Stiftung unlängst auf der VPLT- Redaktion
Jahreshauptversammlung in Frankfurt. Helge Leinemann
Hintergrund für die Gründung der Stiftung Constantin Alexander
ist der wachsende externe Druck auf eine Bran- Sacha Ritter
che, die durch hohen Energieverbrauch und ei- Randell Greenlee
ne gewisse „Wegwerfkultur“ geprägt ist. In die- Ralf Stroetmann
sem Kontext begrüßen Kunden wie Dienstlei- Martin Leber
ster Initiativen wie das Zertifikat „Sustainable Hannelore Herz
Company“, mit der die nachhaltige Verhaltens- Claudia Kwiecinski
weise von Unternehmen belegt wird. Hierdurch
angespornt und durch den Fakt beschleunigt, Koordination
dass nur durch eigenes, konzertiertes Handeln in früheren Jahrzehnten immer wieder von ille- Ellen Kirchhof
im Bereich der Nachhaltigkeit ein Engreifen galen Rodungen betroffen, durchgeführt von
des Gesetzgebers verhindert werden kann, kam angrenzenden Siedlern“, erläutert Holtmann. Fotos
es zur Stiftungsgründung. Durch die Stiftung Seit ein paar Jahren haben sich nun aner- Ralph Larmann
nimmt die Branche die Verantwortung an, die kannte Organisationen, wie Earth Train, Rain- Stephan Kwiecinski
sie gegenüber nachfolgenden Generationen hat forest Capital LLC., Jane Godall’s Jugendpro- Louise Stickland
und schafft gleichzeitig den Zugang zu zielge- gramm „Roots and Shoots“ sowie Forest Fi- Pascal Askamp
richteten CO2-Kompensationsmöglichkeiten. nance aus Deutschland dieses wertvollen Tales (Portrait G+B/Mitsubishi Tagung)
zur Renaturierung und Wiederaufforstung an- Marc Jacquemin
Der FAMAB-Wald genommen. Gleichzeitig entstehen auch Sozi- (Portrait G+B/Kap Europa)
alleben, internationale Kontakte und Projekte, Franziska Klug, Getty Images
„Unser Wald befindet sich in unmittelbarer sowie natürlich viele Arbeitsplätze. (Portrait G+B/MB Lavera Showfloor)
Nähe von Panama City und dem Panamakanal. „Hier entsteht nun auch der FAMAB-Wald, Siemens AG (Portrait G+B)
Es handelt sich um das Mamoni Tal, ein Hoch- und die erst vor einigen Jahren gepflanzten er- Manfred H. Vogel (Portrait G+B)
tal, das unmittelbar an das Autonomiegebiet sten Jungbäume haben mittlerweile bereits eine Qbus Mediatektur (Portrait G+B/IFA)
der Kuna-Indianer angrenzt. Dieses Tal wurde stattliche Größe erreicht“, resümiert Holtmann. Alexander Koemer, Getty Images
(Portrait G+B/ADC Festival)
James Cumpsty (Judas Priest
John McMurtrie (Iron Maiden)
Omar Franchi (Iron Maiden)
DEAplus

Art Director
Stephan Kwiecinski

GERÄT KAPUTT?
Dann brauchen Sie einen Audio-Service!
kwie.medien, vplt@kwie.de

Anzeigenleitung
Ellen Kirchhof

Reparatur · Wartung · Restaurierung Anzeigen


Claudia Kwiecinski
von Beschallungs- und Musik-Equipment
Druck
Strube, Felsberg
Audio-Service Ulrich Schierbecker GmbH
Telefon +49 (0)40 85 17 70 - 0 · Fax +49 (0)40 8 51 27 64 www.vplt-live.de
mail@audio-service.com · www.audio-service.com
66 VPLT.Magazin.78
y

Willkommen, Dante.

Mit der neuen DS10 Audio Network Bridge lassen sich vernetz-
te Audiodaten bequem und reibungslos in d&b Systeme integrieren. Für
d&b Nutzer heißt das, ab sofort gibt es eine direkte Verbindung zu ande-
ren Dante-fähigen Geräten weiter vorne in der Signalkette. Der integrier-
te 5-Port Ethernet-Switch bietet mit seiner umfangreichen Netzwerk-Flexi-
bilität auch erweiterte Anschlussmöglichkeiten für einen Laptop, mit dem
sich dann per d&b R1 Fernsteuer-Software d&b Verstärker steuern lassen.
Aber damit nicht genug. DS10 überträgt auch Metadaten, darunter
Dante-Kanalkennzeichnungen, an die d&b Verstärker.
www.dbaudio.com

Willkommen in der d&b System Reality.