Sie sind auf Seite 1von 13
DAS VERB Transitivität und Rektion

DAS VERB

Transitivität und Rektion

DAS VERB Transitivität und Rektion

Intransitive Verben

Intransitive Verben sind solche Verben, bei denen kein Akkusativobjekt stehen kann, unabhängig davon, ob ein anderes Kasus- oder Präpositionalobjekt bei ihnen stehen kann:

denken

helfen

warten

reisen

 

 

Helbig, G.; Buscha, J. (1996) Deutsche Grammatik S. 53-54.

Spezifizierung

Als transitiv werden die Verben auch bezeichnet, wenn das Akkusativobjekt im konkreten Satz nicht erscheint, wenn es ein fakultativer Aktant ist. In diesem Falle wird das Verb intransitiv verwendet

z.B.:

Helbig, G.; Buscha, J. (1996) Deutsche Grammatik S. 53-54.

16/02/2018

Transitive Verben

Transitive Verben sind solche Verben, bei denen ein Akkusativobjekt stehen kann, das bei Passivtransformation zum Subjektnominativ wird:

besuchen

senden

erwarten

 

 

Helbig, G.; Buscha, J. (1996) Deutsche Grammatik S. 53-54.

SPEZIFIZIERUNGEN

SPEZIFIZIERUNGEN

Spezifizierung

■ Er prüft den Studenten.

■ Er prüft jetzt. (intransitive Verwendung)

■ Er isst den Apfel.

■ Er isst jetzt. (intransitive Verwendung)

Helbig, G.; Buscha, J. (1996) Deutsche Grammatik S. 53-54.

Spezifizierung

■ Zu den intransitiven Verben gehören sowohl die Verben, die außer dem Subjekt keine weitere Ergänzen im Satz brauchen (absolute Verben)

■ als auch ein Teil derjenigen Verben, die außer dem Subjekt mindestens eine weitere Ergänzung im Satz brauchen, damit der Satz grammatisch vollständig wird (relative Verben)

Helbig, G.; Buscha, J. (1996) Deutsche Grammatik S. 53-54.

Spezifizierung

Da der transitive Gebrauch intransitiver Verben äußerst begrenzt ist, bedarf es oft der Transitivierung intransitiver Verben mit Hilfe von Präfixen:

Er wartet auf den Freunder erwartet den Freund

antwortet auf

beantworten

denken an

bedenken

schaden

beschädigen

steigen auf

besteigen

Helbig, G.; Buscha, J. (1996) Deutsche Grammatik S. 55

REKTION DER VERBEN Eine Wiederholung mitderhilfe Übungen

REKTION DER VERBEN

Eine Wiederholung mitderhilfe Übungen

16/02/2018

Spezifizierung

Es gibt transitive Verben, die intransitiv verwendet werden:

Der Bäcker bäckt heute Kuchen

Der Bäcker bäckt heute

Und intransitive Verben, die transitiv verwendet werden:

Die Glocke tönt einen traurigen Gesang*

*diese Möglichkeit ist äußerst begrenzt und auf die Dichtersprache beschränkt.

Helbig, G.; Buscha, J. (1996) Deutsche Grammatik S. 55

Arbeitsblatt!

Spezifizierung

■ Die Rektion der Verben ist ihre Fähigkeit, ein von ihnen abhängiges Substantiv oder Pronomen in einem bestimmten Kasus zu fordern.

■ Manche Verben können auch zwei verschiedene Kasus nebeneinander regieren, andere regieren alternativ zwei (oder mehr) verschiedene Kasus.

■ Oft ist damit ein Bedeutungsunterschied verbunden.

Helbig, G.; Buscha, J. (1996) Deutsche Grammatik S. 58

HAUSAUFGABE ■ Rektion der Verben bedeutet, dass bestimmte Verben einen bestimmten Kasus fordern. ■ Es
HAUSAUFGABE
HAUSAUFGABE

■ Rektion der Verben bedeutet, dass bestimmte Verben einen bestimmten Kasus fordern.

■ Es gibt keine festen Regeln, welches Verb welchen Kasus regiert.

Lehr- und Übungsbuch der deutschen Grammatik. Aktuell S. 79

16/02/2018

der deutschen Grammatik. Aktuell S. 79 16/02/2018 REKTION DER VERBEN Gruppen I. Verben mit Nominativ
REKTION DER VERBEN
REKTION DER VERBEN

REKTION DER VERBEN

Gruppen

I. Verben mit Nominativ

II. Verben mit Akkusativ

III. Verben mit Dativ

IV. Verben mit Dativ und Akkusativ

V. Verben mit zwei Akkusativen

VI. Verben mit Akkusativ und Genitiv

VII. Verben mit Genitiv

VIII. Verben, die mit einem Akkusativobjekt in einer festen Verbindung stehen

Lösungen

Lösungen

Die Verben

sein

werden

bleiben

heißen

scheinen

Können mit einem zweiten Nominativ (Prädikativsnominativ) gebraucht werden.

Lehr- und Übungsbuch der deutschen Grammatik. Aktuell S. 85

• Die Verben scheinen (im Sinne von aussehen) und bleiben (im Sinne von nicht aufhören)

Die Verben scheinen (im Sinne von aussehen) und bleiben (im Sinne von nicht aufhören) können nicht allein stehen und brauchen eine Ergänzung:

Das Experiment scheint zu gelingen.

Er bleibt ihr treu.

Lehr- und Übungsbuch der deutschen Grammatik. Aktuell S. 85

16/02/2018

VERBEN MIT NOMINATIV

VERBEN MIT NOMINATIV

• Die Verben sein und werden können nicht allein stehen. • Sie brauchen immer eine

Die Verben sein und werden können nicht allein stehen.

Sie brauchen immer eine Ergänzung (außer mit Prädikativnomnativ) z.B.:

Bienen sind fleißig. Es wird Mitternacht.

Lehr- und Übungsbuch der deutschen Grammatik. Aktuell S. 85

VERBEN MIT AKKUSATIV

VERBEN MIT AKKUSATIV

Die meisten deutschen Verben werden mit dem Akkusativ gebraucht.

Lehr- und Übungsbuch der deutschen Grammatik. Aktuell S. 79

Lehr- und Übungsbuch der deutschen Grammatik. Aktuell S. 79

Lehr- und Übungsbuch der deutschen Grammatik. Aktuell S. 79

• Nach der Wendung es gibt und nach dem Vollverb haben steht ein Akkusativobjekt Lehr-

Nach der Wendung es gibt und nach dem Vollverb haben steht ein Akkusativobjekt

gibt und nach dem Vollverb haben steht ein Akkusativobjekt Lehr- und Übungsbuch der deutschen Grammatik. Aktuell

Lehr- und Übungsbuch der deutschen Grammatik. Aktuell S. 79

16/02/2018

• Einige Verben haben das unpersönliche Subjekt „es“ und ein Akkusativobjekt , meist ein Akkusativpronomen

Einige Verben haben das unpersönliche Subjekt „es“ und ein Akkusativobjekt, meist ein Akkusativpronomen.

Es folgt meistens ein „dass-Satz“ oder eine Infinitivkonstruktion

Lehr- und Übungsbuch der deutschen Grammatik. Aktuell S. 79

• Die meisten untrennbare Verben, besonders jene mit den Vorsilben be- , ver- und zer-

Die meisten untrennbare Verben, besonders jene mit den Vorsilben be-, ver-und zer- verlangen den Akkusativ

Vorsilben be- , ver- und zer- verlangen den Akkusativ Lehr- und Übungsbuch der deutschen Grammatik. Aktuell

Lehr- und Übungsbuch der deutschen Grammatik. Aktuell S. 79

VERBEN MIT DATIV

VERBEN MIT DATIV

Die Verben mit Dativobjekt drücken oft eine persönliche Beziehung aus.

Ihre Zahl ist begrenzt.

Verben mit Dativ.docx

Lehr- und Übungsbuch der deutschen Grammatik. Aktuell S. 80

Im Allgemein ist das Dativobjekt eine Person, das Akkusativobjekt eine Sache

Die folgenden Verben können mit Dativ- und Akkusativobjekt gebraucht werden.

Oft steht allerdings nur das Akkusativobjekt.

Lehr- und Übungsbuch der deutschen Grammatik. Aktuell S. 82

VERBEN MIT ZWEI AKKUSATIVEN

VERBEN MIT ZWEI AKKUSATIVEN

16/02/2018

VERBEN MIT DATIV UND AKKUSATIV

VERBEN MIT DATIV UND AKKUSATIV

Verben mit Dativ und Akkusativ.docx Lehr- und Übungsbuch der deutschen Grammatik. Aktuell S. 82

Verben mit Dativ und Akkusativ.docx

Lehr- und Übungsbuch der deutschen Grammatik. Aktuell S. 82

Nur wenige Verben werden mit zwei Akkusativen gebraucht.

Die wichtigsten sind:

kosten

lehren

nennen

schelten

schimpfen

Lehr- und Übungsbuch der deutschen Grammatik. Aktuell S. 84

Lehr- und Übungsbuch der deutschen Grammatik. Aktuell S. 84

Lehr- und Übungsbuch der deutschen Grammatik. Aktuell S. 84

Sie werden meisten im Zusammenhang mit Straftaten und Rechtsprechung gebraucht.

Sie gehören einer gehobenen Stilebene an.

Das Akkusativobjekt steht vor dem Genitivobjekt.

Lehr- und Übungsbuch der deutschen Grammatik. Aktuell S. 84

VERBEN MIT GENITIV

VERBEN MIT GENITIV

16/02/2018

VERBEN MIT AKKUSATIV UND GENITIV

VERBEN MIT AKKUSATIV UND GENITIV

Lehr- und Übungsbuch der deutschen Grammatik. Aktuell S. 84

Lehr- und Übungsbuch der deutschen Grammatik. Aktuell S. 84

• Diese werden heute eher selten gebraucht. • Sie gehören einer gehobeneren Stilebene an. Lehr-
• Diese werden heute eher selten gebraucht.
• Sie gehören einer gehobeneren Stilebene an.
Lehr- und Übungsbuch der deutschen Grammatik. Aktuell S. 85
VERBEN, DIE MIT EINEM AKKUSATIVOBJEKT IN EINER FESTEN VERBINDUNG STEHEN

VERBEN, DIE MIT EINEM AKKUSATIVOBJEKT IN EINER FESTEN VERBINDUNG STEHEN

Gruppen

I. Verben mit Nominativ

II. Verben mit Akkusativ

III. Verben mit Dativ

IV. Verben mit Dativ und Akkusativ

V. Verben mit zwei Akkusativen

VI. Verben mit Akkusativ und Genitiv

VII. Verben mit Genitiv

VIII. Verben, die mit einem Akkusativobjekt in einer festen Verbindung stehen

TRANSITIVE UND INTRANSITIVE VERBEN
TRANSITIVE UND INTRANSITIVE VERBEN

TRANSITIVE UND INTRANSITIVE VERBEN

16/02/2018

Festen Verbindungen werden im Deutschen sehr häufig gebraucht.

Das Verb wird durch ein Akkusativobjekt ergänzt und bilden mit ihm zusammen eine Einheit

ergänzt und bilden mit ihm zusammen eine Einheit Lehr- und Übungsbuch der deutschen Grammatik. Aktuell S.

Lehr- und Übungsbuch der deutschen Grammatik. Aktuell S. 85

Übungen (vor allem mit A/D)

Arbeitsblatt das Verb Rektion und Transitivität 2.docx

VERBEN, DIE SCHWER ZU UNTERSCHIEDEN SIND

VERBEN, DIE SCHWER ZU UNTERSCHIEDEN SIND

Transitive Verben

Hier beschreiben die transitiven Verben eine Handlung: Eine Person tut etwas mit einer anderen Person oder Sache (Akkusativobjekt).

Ortsangabe werden hier mit Präposition + Akkusativ gebildet.

Die Frage lautet: Wohin?

Lehr- und Übungsbuch der deutschen Grammatik. Aktuell S. 75-77

Was? Wer? Wohin? /Wen?
Was?
Wer?
Wohin?
/Wen?

hängen

Wir hängen den Mantel an die Garderobe.

Wir hängten den Mantel an die Garderobe.

Wir haben den Mantel an die Garderobe gehängt.

hängt

hängte

hat gehängt

Was? Wer? Wohin? /Wen?
Was?
Wer?
Wohin?
/Wen?

stellen

Ich stelle das Buch ins Regal.

Ich stellte das Buch ins Regal.

Ich habe das Buch ins Regal gestellt.

stellt

stellte

hat gestellt

16/02/2018

Was? Wer? Wohin? /Wen?
Was?
Wer?
Wohin?
/Wen?
Was? Wer? Wohin? /Wen?
Was?
Wer?
Wohin?
/Wen?

legen

Wir legen das Handy auf den Schreibtisch.

Wir legten das Handy auf den Schreibtisch.

Wir haben das Handy auf den Schreibtisch gelegt.

legt

legte

hat gelegt

Was? Wer? Wohin? /Wen?
Was?
Wer?
Wohin?
/Wen?

setzen

Sie setzt das Kind auf den Stuhl.

Sie setzte das Kind auf den Stuhl.

Sie hat das Kind auf den Stuhl gesetzt.

setzt

setzte

hat gesetzt

Was? Wer? Wohin? /Wen?
Was?
Wer?
Wohin?
/Wen?
 

stecken

steckt

steckte

hat gesteckt

Er steckt den Brief in die Tasche.

 

Er steckte den Brief in die Tasche.

 

Er hat den Brief in die Tasche gesteckt.

Wer? Wo? Was?
Wer?
Wo?
Was?
Wer? Wo? Was?
Wer?
Wo?
Was?

liegen

Das Handy liegt auf dem Schreibtisch.

Das Handy lag auf dem Schreibtisch.

Das Handy hat auf dem Schreibtisch gelegen.

liegt

lag

hat gelegen

16/02/2018

 

Intransitive Verben

 

Hier

beschreiben

die

intransitiven

Verben

das

Ergebnis einer Handlung.

 

Ortsangaben werden hier mit Präposition + Dativ gebildet.

Die Frage lautet: wo?

 
 

Lehr- und Übungsbuch der deutschen Grammatik. Aktuell S. 75-77

Wer? Wo? Was?
Wer?
Wo?
Was?

hängen

Der Mantel hängt an der Garderobe.

Der Mantel hing an der Garderobe.

Der Mantel hat an der Garderobe gehangen.

hängt

hing

hat gehangen

Wer? Wo? Was?
Wer?
Wo?
Was?

stehen

Das Buch steht im Regal.

Das Buch stand im Regal.

Das Buch hat im Regal gestanden.

steht

stand

hat gestanden

Wer? Wo? Was?
Wer?
Wo?
Was?

sitzen

Das Kind sitzt auf dem Stuhl.

Das Kind saß auf dem Stuhl.

Das Kind hat auf dem Stuhl gesessen.

sitzt

saß

hat gesessen

Übungen

Arbeitsblatt das Verb Rektion und Transitivität 2.docx

Die transitiven Verben zeigen eine Handlung.

Die intransitive Verben zeigen das Ergebnis einer Handlung oder den Zustand, in den jemand oder etwas durch die Handlung geraten ist.

Lehr- und Übungsbuch der deutschen Grammatik. Aktuell S. 77

16/02/2018

Wer? Wo? Was?
Wer?
Wo?
Was?

stecken

Der Brief steckt in der Tasche.

Der Brief steckte in der Tasche.

Der Brief hat in der Tasche gesteckt.

steckt

steckte

hat gesteckt

WEITERE TRANSITIVE UND INTRANSITIVE VERBEN

WEITERE TRANSITIVE UND INTRANSITIVE VERBEN

Was? Wer? /Wen? erschrecken erschreckt erschreckte hat erschreckt Der Hund erschreckt das Kind. Der Hund
Was?
Wer?
/Wen?
erschrecken
erschreckt
erschreckte
hat erschreckt
Der Hund erschreckt das Kind.
Der Hund erschreckte das Kind.
Wer? Was? ist …
Der Hund hat das Kind erschreckt.
erschrecken
erschrickt
erschrak
ist erschrocken
Das Kind erschrickt vor dem Hund.
Das Kind erschrak vor dem Hund.
Das Kind ist vor dem Hund erschrocken.
Was? Wer? /Wen? löschen löscht löschte hat gelöscht Die Männer löschen das Feuer. Die Männer
Was?
Wer?
/Wen?
löschen
löscht
löschte
hat gelöscht
Die Männer löschen das Feuer.
Die Männer löschten das Feuer.
Wer? Was? ist …
Die Männer haben das Feuer gelöscht.
erlöschen
erlischt
erlosch
ist erloschen
Das Feuer erlischt.
Das Feuer erlosch.
Das Feuer ist erloschen.
Was? Wer? /Wen? steigern steigert steigerte hat gesteigert Der Händler steigert die Preise. Der Händler
Was?
Wer?
/Wen?
steigern
steigert
steigerte
hat gesteigert
Der Händler steigert die Preise.
Der Händler steigerte die Preise.
Wer? Was? ist …
Der Händler hat die Preise gesteigert.
steigen
steigt
stieg
ist gestiegen
Die Preise steigen.
Die Preise stiegen,
Die Preise sind gestiegen.
Was? Wer? /Wen? versenken versenkt versenkte hat versenkt Die Firma versenkt Giftmüll. Die Firma versenkte
Was?
Wer?
/Wen?
versenken
versenkt
versenkte
hat versenkt
Die Firma versenkt Giftmüll.
Die Firma versenkte Giftmüll.
Wer? Was? ist …
Die Firma hat Giftmüll versenkt.
versinken
versinkt
versank
ist versunken
Die Insel versinkt im Meer.
Die Insel versank im Meer.
Die Insel ist im Meer versunken.

16/02/2018

Was? Wer? /Wen? senken senkt senkte hat gesenkt Der Händler senkt den Preis. Der Händler
Was?
Wer?
/Wen?
senken
senkt
senkte
hat gesenkt
Der Händler senkt den Preis.
Der Händler senkte den Preis.
Wer? Was? ist …
Der Händler den Preis gesenkt.
sinken
sinkt
sank
ist gesunken
Der Preis sinkt.
Der Preis sank.
Der Preis ist gesunken.
Was? Wer? /Wen? sprengen sprengt sprengte hat gesprengt Die Arbeiter sprengen die alte Tür. Die
Was?
Wer?
/Wen?
sprengen
sprengt
sprengte
hat gesprengt
Die Arbeiter sprengen die alte Tür.
Die Arbeiter sprengten die alte Tür.
Wer? Was? ist …
Die Arbeiter haben die alte Tür gesprengt.
zerspringen
zerspringt
zersprang
ist zersprungen
Das Glas zerspringt.
Das Glas zersprang.
Das Glas ist zersprungen.
Was? Wer? /Wen? verschwenden verschwendet verschwendete hat verschwendet Der Sohn verschwendet das Geld. Der Sohn
Was?
Wer?
/Wen?
verschwenden
verschwendet
verschwendete
hat verschwendet
Der Sohn verschwendet das Geld.
Der Sohn verschwendete das Geld.
Wer? Was? ist …
Der Sohn hat das Geld verschwendet.
verschwinden
verschwindet
verschwand
ist verschwunden
Das Geld verschwindet.
Das Geld verschwand.
Das Geld ist verschwunden.

Übungen

Arbeitsblatt das Verb Rektion und Transitivität 2.docx

Arbeitsblatt das Verb Rektion und Transitivität 2.docx 16/02/2018 LUST AUF MEHR? Weg mit den typischen

16/02/2018

LUST AUF MEHR? Weg mit den typischen Fehler_Rektionsfehler.pdf

LUST AUF MEHR?

Weg mit den typischen Fehler_Rektionsfehler.pdf

Quellen:

■ Buscha, A.; Szita S (2014) A Grammatik. Übungsgrammatik. Deutsch als Fremdsprache. Sprachniveau

A1-A2. Leipzig: Schubert Verlag.

■ Buscha, A.; Szita S (2015) B Grammatik. Übungsgrammatik. Deutsch als Fremdsprache. Sprachniveau

B1-B2. Leipzig: Schubert Verlag.

■ Clamer, Friedrich; Heilmann, Ehrhard (2006) Übungsgrammatik für die Grundstufe. Deutsch als

Fremdsprache. Niveau A2-B2. Regeln, Listen, Übungen. Bonn: Liebaug-Dartmann.

■ Dinsel S.; Geiger, S. (2009) Großes Übungsbuch. Grammatik. Niveau A2-B2. Ismaning: Max Hueber

Verlag.

■ Dreyer; Schmitt, (2009) Lehr- und Übungsbuch der deutschen Grammatik. Aktuell. Ismaning: Max Hueber

Verlag.

■ Hering, A; Matussek, M.; Perlmann-Balme, M. (2009). Übungsgrammatik für die Mittelstufe. Deutsch als

Fremdsprache. Ismaning: Max Hueber Verlag.

■ Helbig, G.; Buscha, J. (1997) Übungsgrammatik Deutsch. 10. Auflage. Leipzig, Berlin & München:

Langenscheidt & VEB Verlag Enzyklopädie.