Sie sind auf Seite 1von 6

Zu Ihrer eigenen Sicherheit empfehlen wir Ihnen, diese 

Bedienungsanleitung sowie alle am Helm angebrachten 
Warnhinweise komplett durchzu lesen und zu beachten.
NWS-SERVICE
Wragekamp 6
22397 Hamburg
00 800 / 88 08 08 08 (Mo.- Fr., 10 -16 Uhr, gebührenfrei)
de@nws-service.com
Modell Größe S M L XL
V161 I A N 57268 57269 57270 57271

http://www.nws-service.com

INTEGRALHELM
V161
Version: 01/2011

DELTA-SPORT HANDELSKONTOR GMBH · WRAGEKAMP 6 · D-22397 HAMBURG Bedienungsanleitung


 1. Obere Belüftung
1
2. Innenpolster
3. Kinnriemen mit Rasterverschluss
4. Kinnbelüftung
 5. Kinn-Windabweiser
 6. Visier
2 7. Sonnenblende
8. Akustikpolster
3 9. Wangenpolster
9
10. Schieber für Sonnenblende
8
11. Visiermechanismus
7
12. Luftauslass
6
4 13. Winterkragen

9 8

2
5

9 8 

3 4 13
INTEGRALHELM V161 - Zum Säubern des Helms darf niemals petroleumhaltiges Lösungs- oder Scheuermittel verwen-
det werden, weder außen noch innen. Verwenden Sie immer, verdünnt in klarem Wasser,
Hiermit beglückwünschen wir Sie zum Kauf dieses Motorradhelms. Bitte lesen Sie vor der ers- pH-neutrales Waschmittel. Mit einem weichen Tuch vorsichtig reiben. Danach mit einem
ten Ingebrauchnahme Ihres neuen Helms die nachfolgenden Anweisungen und Informationen fusselfreien Tuch trocken wischen. Das Polster kann mit etwas Seife und mittels einer weichen
genau durch und bewahren Sie diese Bedienungsanleitung zum späteren Nachlesen auf! Bürste gereinigt werden.
- Verwenden Sie nur Originalersatzteile für Ihren Helm.
Wichtige Information
Dieser Helm wurde für das Motorradfahren entwickelt und nach dem neuesten Stand der
Technik gefertigt. Trotz höchster Sicherheitsstandards kann es bei schweren Unfällen dennoch Produktmerkmale
zu Verletzungen kommen. In einigen Fällen kann der Aufprall so stark sein, dass der Helm den
Fahrer nicht effektiv vor Kopf verletzungen schützt. ECE-R 22 Homologation
Um ausreichenden Schutz zu gewähren, muss dieser Helm gut passen und sicher befestigt Dieser Helm erfüllt die ECE-R 22.05 Norm und ist nach dieser homologiert.
sein. Jeder Helm, der einem heftigen Schlag ausgesetzt war, ist auszuwechseln. Die ECE-R 22.05 Norm enthält einheitliche Bedingungen für die Genehmigung
Wir garantieren, dass dieser Artikel frei von Herstellungs- und Materialfehlern ist. Der der Schutzhelme und ihrer Visiere für Fahrer und Mitfahrer von Krafträdern und
Garantieanspruch gilt nicht für Verschleiß oder normale Abnutzung und entfällt bei unsach- Mopeds. Grundlage für diese Prüfungen sind die so genannten ECE-Regelungen
gemäßer Behandlung. der Wirtschaftskommission für Europa der Vereinten Nationen (Economic Com-
mission for Europe).
Lieferumfang Wesentliche Prüfungen der ECE-Regelung 22.05
Der Lieferumfang Ihres Helms besteht aus:
- Stoßdämpfung
- zusätzliches Paar Wangenpolster zur individuellen Größenanpassung
- Dynamische Prüfung der Trageeinrichtung
- Ersatzvisier
- Prüfung des Sichtfelds
- Akustikpolster
- Gestaltfestigkeit
- Winterkragen
- Halteprüfung (Abstreiftest)
Gebrauchsanleitung Sicherheitshinweise - Kinnriemen und Schlossprüfung
- Der Helm ist mit einer schwenkbaren Sonnenblende ausgestattet, die nur in Verbindung mit - Abschertest für Außenkanten
dem Visier verwendet werden darf. - Test des Reibungsverhaltens der Außenschale
- Der Helm muss fest sitzen und der Kinnriemen fest geschlossen sein. - Visierprüfung (mechanische und optische Eigenschaften)
- Tragen Sie keine Schals oder andere Kopfbedeckungen unter dem Helm. - Kinnaufschlag, Prüfung der Kinnteildämpfung
- Stellen Sie sicher, dass die Luftzirkulation nicht eingeschränkt wird.
- Stellen Sie sicher, dass das Visier immer sauber und ohne Kratzer ist. Beschädigte Visiere Toxproof
müssen sofort ausgetauscht werden. Getönte Visiere dürfen nachts oder bei schlechten Sicht- Das Toxproof-Zeichen des TÜV Rheinland kennzeichnet schadstoffge-
verhältnissen nicht benutzt werden, da sie die Sicht einschränken. prüfte Produkte, bei denen nach dem heutigen Stand der Erkenntnis
Sie haben bis zu fünf Jahre nach Kaufdatum die Möglichkeit, Ersatzvisiere bei der genann- keine Risiken für die Gesundheit zu befürchten ist.
ten Serviceadresse nachzubestellen. Visiertyp: V160
- Es dürfen keine Veränderungen am Helm, an seiner Struktur oder den einzelnen Komponen-
Innenpolster mit Coolmax Einsätzen
ten vorgenommen werden.
Coolmax® von INVISTA ist eine hochleistungsfähige Stofffaser, die sei-
- Der Helm darf nicht angemalt oder mit Aufklebern oder Etiketten beklebt werden.
ne Träger bei sportlichen Aktivitäten unterstützt. Basierend auf der pa-
- Der Helm soll im Falle eines Aufpralls den Kopf schützen. Nach nur einem einzigen (auch tentierten DuPont-Fasertechnologie transportiert Coolmax® Feuchtigkeit
leichten) Aufprall ist dieser Schutz nicht mehr gewährleistet. Nach einem Unfall muss der vom Körper an die Stoffoberfläche, wo sie schneller trocknet als bei jedem anderen Stoff.
Helm deshalb sofort erneuert werden, auch wenn er keinen sichtbaren Schaden aufweist.
Die speziell entwickelten Fasern von INVISTA, die für Coolmax®-Stoffe verwendet werden,
- Der Helm darf nicht hängend am Lenker oder an einem anderen Teil der Maschine transpor- transportieren die Feuchtigkeit vom Körper weg zur Oberfläche des Stoffes, wo sie schnell
tiert werden. Außerdem ist er unbedingt von erhitzten Teilen (z.B. Auspuff) fernzuhalten.

5 6
verdunsten kann. Gleichzeitig bieten die einzigartig geformten Fasern selbst in nassem Zu- Innenpolster herausnehmbar
stand eine maximale Atmungsaktivität. Die Atmungsaktivität verbessert darüber hinaus den Das Innenpolster kann komplett entnommen und se-
wärmeregulierenden Effekt. parat gereinigt werden (siehe Pflegehinweise).
Um das Innenpolster herauszunehmen, entfernen Sie
Pure by HeiQ®
zuerst den Helmkragen und die Wangenpolster. Lö-
Das Innenpolster ist mit der neuentwickelten Pure Technologie ausgestattet.
sen Sie dann die hinteren Druckknöpfe des Innenpols-
Pure ist ein antibakterieller Geruchshemmer auf Silberbasis für Sport- und Frei-
ters und ziehen Sie die Klipps des Innenpolsters aus
zeitbekleidung. Entwickelt und hergestellt von dem Schweizer High-Tech Unter-
der Helmvorderseite ( siehe Abb. B ).
nehmen HeiQ®.
Die Mikrofasern des Helmfutters werden mit einer innovativen, antibakteriell wir- Sonnenblende
kenden Silber-Technologie ausgestattet. Die antibakterielle Wirkung von Silber Durch die integrierte Sonnenblende
ist schon seit Jahrhunderten bekannt. HeiQ® hat diese Eigenschaften weiter ver- können Sie mit Hilfe der Patentmecha-
stärkt, um eine Geruchsbildung wirksam und permanent zu verhindern. nik schnell und einfach auf veränderte
Lichtverhältnisse reagieren.
Anti Fog
Mit dem Schieber ( 10 ) können Sie die
Das Visier sowie die Sonnenblende sind mit einer AntiFog-Beschichtung (Anti-
Sonnenblende herunterfahren ( siehe
beschlag-Beschichtung) ausgestattet.
Abb. C ).
Die AntiFog-Beschichtung ist Ergebnis einer speziellen Oberflächenbehandlung,
Hinweis:
die u. a. für Motorradvisiere verwendet wird. Mit dieser speziellen Beschichtung
- Achten Sie darauf, dass die Kante der Sonnenblen-
wird verhindert, dass das Visier schnell durch die Atemluft beschlägt. Dadurch
de nicht Ihr Sichtfeld behindert.
wird bei diesen Produkten die Sicherheit für den Benutzer erhöht.
- Die Sonnenblende darf nur in Verbindung mit dem
Anti Scratch Visier verwendet werden.
Zur Verminderung der Kratzergefahr ist das eingebaute Visier sowie das Ersatz-
Akustikpolster 
visier mit einer speziellen Beschichtung ausgestattet. Diese Beschichtung verhin-
Die Akustikpolster dienen der Geräuschreduzierung
dert ein schnelles Zerkratzen der Visieraußenseite.
besonders bei Fahrten mit hohen Geschwindigkeiten.
Drücken Sie die Akustikpolster in den Hohlraum der
Brillenträger Wangenpolster ( siehe Abb. D ). Die glatte, dunklere
Seite der Polster zeigt dabei zur Helminnenseite.
Der Helm ist auch für Brillenträger geeignet.
Durch eine Kanalbildung in der Polsterung (Brillenträgerkanal) wird der Tragekomfort für Bril- Kinn-Windabweiser
lenträger verbessert.
Der Kinn-Windabweiser ist über einen Klettverschluss
Raster-Verschlusssystem an der Helmpolsterung befestigt.
Er kann je nach Bedarf abgenommen und wieder an-
Der Rasterverschluss ermöglicht eine individuelle und
gebracht werden ( siehe Abb. E ).
schnelle Feinjustierung des Kinnriemens.
Drücken Sie den Rasterverschluss so weit zusam-
men, bis der Helm angenehm aber fest sitzt ( siehe
Abb. A ).

7 8
Wangenpolster  Visierwechsel
Sie erhalten zwei unterschiedlich starke Paare der Falls das vormontierte Visier beschädigt oder zu stark
Wangenpolster für eine individuelle Größenan- zerkratzt ist, können Sie es gegen das Ersatzvisier
passung. austauschen.
Die dünneren Wangenpolster sind werkseitig bereits Ausbau des Visiers
vormontiert. Das dickere Wangenpolster liegt dem - Schieben Sie das Visier in die oberste Position ( voll
Helm separat bei. geöffnet ).
Falls der Helm zu locker und dadurch nicht optimal - Drücken Sie auf beiden Seiten des Helms den Visier-
auf Ihrem Kopf sitzt, können Sie das dünne Wangen- sicherungsknopf und schieben Sie das Visier nach
polster gegen das dickere austauschen. unten aus der Visierhaltevorrichtung ( siehe Abb. H ).
Die Wangenpolster sind jeweils über drei Druckknöp-
fe im Helm befestigt. Sie können die Polster einfach Einbau des Visiers
herausziehen ( siehe Abb. F ). Die dickeren Wangen- - Setzen Sie das Visier auf die Visierhaltevorrichtung und achten Sie dabei auf die richtige
polster können nun ebenfalls mittels der drei Druck- Positionierung (voll geöffnet).
knöpfe im Helm befestigt werden. Jeder Druckknopf - Schieben Sie das Visier auf beiden Seiten des Helms nach oben auf die Visierhaltevorrich-
muss dabei hörbar einrasten. tung, bis es vollständig fixiert ist.

Winterkragen Wartung und Pflege
Um bei sehr kalten Temperaturen den Windeinlass an Regelmäßige Wartung und Pflege trägt zur Sicherheit und Erhaltung des Helms bei.
der Helmunterseite zu reduzieren, kann der vormon- Reinigung des Helms
tierte Helmkragen durch den mitgelieferten breiten - Zum Säubern des Helms darf niemals petroleumhaltiges Lösungs- oder Scheuermittel verwen-
Winterkragen ausgewechselt werden. det werden, weder außen noch innen.
Ausbau des Helmkragens - Verwenden Sie immer, verdünnt in klarem Wasser, pH-neutrales Waschmittel. Mit einem
Der dreiteilige Kragen ist durch einen starken Klett- weichen Tuch vorsichtig reiben. Danach mit einem fusselfreien Tuch trocken wischen.
verschluss am Helm befestigt. Ziehen Sie die drei Kra- Visierpflege und Reinigung
genteile ab ( siehe Abb. G ). - Nach Gebrauch Verschmutzungen (z. B. Insekten, Sand, Staub etc.) mit einem weichen,
Einsetzen des Winterkragens  feuchten Tuch abwischen und danach mit einem weichen, trockenen Tuch nachwischen.
Zuerst stecken Sie die Plastiklippe mittig am hinteren - Nach Gebrauch bei Nässe und Feuchtigkeit sollte das Visier immer mit einem trockenen,
Helmteil in den Schlitz zwischen Außenschale und weichen Tuch abgewischt werden.
Polsterung. - Beim Säubern des Visiers darf niemals petroleumhaltiges Lösungs- oder Scheuermittel ver-
Wenn die Plastiklippe komplett eingesetzt ist, drücken wendet werden.
Sie abschliessend noch einmal den kompletten Win- Reinigung der Wangenpolster, Akustikpolster und Innenpolster
terkragen fest auf die Polsterung des Helms. - Handwäsche unter 30° C.
- Bei Raumtemperatur trocknen lassen.
- Wärmequellen vermeiden.
- Bei Nichtgebrauch in trockenen, belüfteten Räumen lagern.

9 10
Lagerung
Lagern Sie den Helm bei Nichtgebrauch an einem trockenen und gut belüfteten Ort bei Raum-
temperatur. Vermeiden Sie Wärmequellen.

Hinweis zur Entsorgung
Entsorgen Sie das Produkt und alle dazugehörigen Komponenten über einen zugelassenen
Entsorgungsbetrieb oder über Ihre kommunale Entsorgungseinrichtung. Beachten Sie die aktu-
ell geltenden Vorschriften. Informieren Sie sich im Zweifelsfall bei Ihrer Entsorgungseinrichtung
über eine umweltgerechte Entsorgung

Auswahl der richtigen Helmgröße
- Messen Sie den Umfang Ihres Kopfes und wählen Sie die Größe des Helms danach aus.
Probieren Sie mehrere Helme, bevor Sie sich entscheiden. Bei aufgesetztem Helm bewegt
sich idealerweise die Haut Ihrer Schläfen mit.
- Stellen Sie sicher, dass der Helm auch ohne den festgezogenen Kinnriemen keine große
Bewegungsfreiheit auf dem Kopf hat.
- Für einen sicheren Sitz muss der Kinnriemen fest geschlossen werden. Er sitzt korrekt, wenn
es Ihnen schwerfällt, Ihre Finger unter den Kinnriemen zu schieben. Sie müssen aber immer
noch bequem atmen, schlucken und Ihren Kopf drehen können.
- Überzeugen Sie sich davon, dass der Helm nach der neuesten ECE-Norm getestet wurde.
Größentabelle
Größe Kopfumfang
S 55 – 56 cm
M 57 – 58 cm
L 59 – 60 cm
XL 61 cm

11 12