Sie sind auf Seite 1von 2

7. Welche drei Arten von Produktion gibt es?

Grundbegriffe und Fragen der Ökonomie Womit Primäre Produktion bedeutet die Ausbeutung der natürlichen Ressourcen.
beschäftigt sich die Ökonomie? Solche Tätigkeiten sind Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Viehwirtschaft,
Bergbau, Erdöl- und Erdgasproduktion, Fischerei und Jagd, Steinbrüche usw.
1. Womit beschäftigt sich die Ökonomie? Sekundäre Produktion ist die Herstellung von Gütern aus Rohstoffen und das
2. Was untersuchen die beiden großen Teilgebiete der Ökonomie? Baugewerbe. Zur tertiären Produktion gehören Dienstleistungen wie Handel,
Ökonomie beschäftigt sich mit unterschiedlichen Entscheidungen, Verkehr, Versicherungen, Banken und Finanzdienstleistungen,
die Menschen treffen, um ihre Bedürfnisse in einer Gesellschaft zu Kommunikation. Tourismus usw.
befriedigen, deren Ressourcen nicht unbegrenzt sind. Sie untersucht
die Gesetzmäßigkeiten von Produktion, Verteilung und Konsum. 8. Was sind die Vorteile von Spezialisierung und Arbeitsteilung?
Wenn Ökonomen die Entscheidungen der Menschen auswerten, Nationen, Regionen, Unternehmen und Einzelpersonen
gehen sie davon aus, dass sie rational und in ihrem eigenen spezialisieren sich bei der Produktion auf ein bestimmtes Gut,
Interesse handeln. Die beiden großen Teilgebiete der Ökonomie eine Dienstleistung oder ein Gewerbe, um effizienter arbeiten
sind die Makro- und die Mikroökonomie. Mikroökonomie zu können. Sie müssen weniger Fertigkeiten erwerben und
untersucht die Entscheidungen von weniger weit reichendem Aus- können im Idealfail die Fertigkeiten auswählen, worin sie am
maße, wie die von einzelnen Konsumenten, Haushalten und besten sind und die eine höhere Produktivität erzielen. Indem
Firmen. Makroökonomie beschäftigt sich mit ökonomischen sie spezielle Ausrüstung und Werkzeuge verwenden, sparen
Fragen und Problemen auf der Ebene der Gesellschaft wie sie Zeit und Geld. Wenn sich ein Land auf die Produktion
wirtschaftliches Wachstum, Geldversorgung, Regierungsausgaben, von Gütern oder Dienstleistungen spezialisiert, bei denen sie
Inflation, Beschäftigung und Arbeitslosigkeit. über einen Wettbewerbsvorteil verfügen, dann werden sie
mehr Gewinn machen.
3. Was sind Produktionsfaktoren?
Produktion ist die Herstellung von Gütern und Ausführung von
9. Was können Nachteile von Spezialisierung sein?
Dienstleistungen, um die Bedürfnisse der Gesellschaft zu
Es kann monoton und langweilig sein, wenn man immer dieselben Aufgaben
befriedigen. Land und natürliche Ressourcen (Bodenschätze, Tiere
an einer Arbeitsstelle über einen längeren Zeitraum erledigen muss. Ein
usw.), Arbeit, Kapital und der risikofreudige Unternehmer sind die
Mangel an Abwechslung bei der Arbeit demotiviert und führt schließlich zu
für den Produktionsprozess eingesetzten Produktionsmittel.
einer Abnahme der Produktivität. Auch die Nachfrage des Marktes
Natürliche Ressourcen sind Geschenke der Natur, die man in der
entscheidet, auf was sich wirtschaftlich Handelnde spezialisieren können. So
Natur und im Boden findet. Die Arbeit ist der Beitrag der
besteht z. B. in einer landwirtschaftlich geprägten Gegend eine Nachfrage
Menschen zur Produktion. Sie schließt die Berufsausbildung und
nach anderen Arbeitskräften als in einem Erholungsort an der See. Wenn sich
die Fertigkeiten der Menschen mit ein. Kapital wie Maschinen und
Länder auf Güter und Tätigkeiten spezialisieren, bedeutet das eine sehr große
Gebäude ermöglichen die Produktion weiterer Güter. Der
Abhängigkeit von bestimmten Marktbedingungen. Wenn z. B. die
Unternehmer fällt die Entscheidungen über die Führung seines
Staatseinnähmen im Wesentlichen auf Landwirtschaft beruhen, können
Unternehmens, er geht finanzielle Risiken ein und ihm steht der
Naturkatastrophen oder schlechtes Wetter den Zusammenbruch einer
Profit zu.
Volkswirtschaft verursachen.
4. Was sind die Grundfragen und -probleme der Wirtschaft eines
10. Was ist ein Wettbewerbsvorteil für ein Land?
Landes?
Wenn man etwas billiger oder effizienter als die Handelspartner herstellen
Die wichtigste Frage ist, was man produzieren soll und auf welche
kann, dann lohnt es sich, sich auf die Produktion solcher Güter zu
Weise man die Produktionsfaktoren im Produktionsprozess
konzentrieren. Das bedeutet, dass die Opportunitätskosten eines Produktes
einsetzen soll. Wie sollen sie genutzt werden? Diese Frage
niedrig sind.
beschäftigt sich im Wesentlichen damit, welche Technologie man
verwenden soll, wie effizient die Technologie bei der Erreichung
11. Was sind Opportunitätskosten?
der Produktionsziele eingesetzt werden kann, die
Wenn Kunden und Hersteller Entscheidungen treffen, welche Güter
Produktionskosten, ob die Produktion arbeits- oder kapitalintensiv
und Dienstleistungen sie kaufen oder produzieren, welche einen
ist. Der Zeitpunkt der Produktion ist ebenso eine wichtige Frage,
größeren Nutzen für sie haben, dann entscheiden sie sich gleichzeitig
wenn es sich um landwirtschaftliche, saisonabhängige oder
gegen andere Alternativen und verzichten auf die Möglichkeit, dass
verderbliche Güter handelt. Außerdem muss man sich noch die
dem gewünschten Produkt am nächsten kommende
Frage stellen, für wen man diese Güter herstellt und wie man die
Konkurrenzprodukt zu kaufen oder herzustellen. Die
Einnahmen verteilt. Im Übrigen darf man auch nicht die Rolle der
Opportunitätskosten von Gütern und Dienstleistungen, für die man
Regierung bei einer gerechten Verteilung von Gütern, Einkommen
sich entscheidet, bedeuten die Kosten der Alternativen, die man sich
und Subventionen und bei einer gerechten Besteuerung außer Acht
daraus resultierend nicht leisten kann.
lassen.

5. Was für eine Rolle spielt Knappheit in der Wirtschaft?


Knappheit ist ein grundlegender Begriff in der Ökonomie. Sie
bezieht das wirtschaftliche Grundproblem, dass die Menschen
die Ressourcen erschöpfen wollen, um ihre grenzenlosen
Bedürfnisse zu befriedigen, mit ein. Gewisse Ressourcen sind
aber knapp oder selten, und deswegen müssen die Menschen
Entscheidungen treffen. Ökonomie stellt Untersuchungen
darüber an, wie die Menschen und die Gesellschaft als
Ganzes Entscheidungen treffen .über die - Verteilung von
begrenzt verfügbaren Ressourcen.
6. Was ist direkte und indirekte Produktion?
Produktion ist die Herstellung von Gütern und die
Ausführung von Dienstleistungen, im Allgemeinen in großen
Mengen. Dabei spricht man von direkter Produktion, wenn
Dinge für den Eigenbedarf hergestellt werden in
Eigenleistung und unter Anwendung entsprechender
Fertigkeiten, während indirekte Produktion durch
Spezialisierung und Arbeitsteilung Bedürfnisse befriedigt. Sie
ist notwendig, weil nicht alle Mitglieder der Gesellschaft
autark sein können.
12. Wie misst man das Sozialprodukt eines Landes? 17. Wie beeinflussen Veränderungen dieser Faktoren die Nachfrage?
13. Was sind die allgemein gebräuchlichen Wirtschaftsindikatoren? Logischerweise steigt die Nachfrage seitens der Konsumenten, wenn das
a) Das Bruttosozialprodukt (BSP) besteht in dem Wert von Einkommen steigt, außer, wenn es sich um Güter minderer Qualität handelt.
Fertigwaren und Dienstleistungen, die von einheimischen Minderwertige Güter haben eine schlechtere Qualität uns sie sind billiger als
Produktionsfaktoren innerhalb eines Jahres produziert worden sind normale Güter. Wenn die Anzahl der Käufer steigt, nimmt auch die Nachfrage
inklusive der Einnahmen aus dem Ausland. zu. Die Ersparnisse von Einzelpersonen und Rücklagen von Organisationen
b)Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist der absolute Wert von können auch aus Immobilien, Aktien und Beteiligungen, festverzinslichen
Fertigwaren und Dienstleistungen, welche von der Wirtschaft eines Wertpapieren usw. bestehen. Wenn der Wert dieser Vermögenswerte fällt,
Landes innerhalb der Grenzen eines Landes binnen eines Jahres dann reduzieren die Leute gewöhnlich ihre Ausgaben für bestimmte
produziert worden sind. Wenn man das BIP durch die Konsumgüter, obwohl die Nachfrage nach einigen anderen Produkten nicht
Einwohnerzahl des Landes dividiert, erhält man das Pro-Kopf- von Änderungen von Vermögenswerten beeinflusst wird. Wenn die Preise
Einkommen. Dies ist ein genauerer Indikator, wenn man den
aller Wahrscheinlichkeit nach steigen, dann legen sich die Leute einen Vorrat
Wohlstand von zwei Ländern vergleicht, denn es macht einen
an lang haltbaren Gütern an, so dass die Nachfrage nach diesen Gütern steigt.
großen Unterschied, ob dasselbe BIP von einer zahlenmäßig kleinen
oder einer sehr großen Bevölkerung erwirtschaftet wird. Aber dies Umgekehrt ist aber auch richtig: Wenn die Preise höchstwahrscheinlich fallen,
sagt noch lange nichts über Ungleichheiten aus, wie sich das sind die Leute eher abgeneigt, sie zu kaufen.
Einkommen auf die einzelnen Mitglieder der Gesellschaft verteilt,
ob dieser Durchschnittswert einen allgemeinen Wohlstand anzeigt, 17. 18. Welche Güter bezeichnet man als komplementäre Güter?
oder ob nur eine dünne Schicht der Gesellschaft reich ist, und die 18. Substitutive Güter sind alternative Güter, die gegen eine bestimmte Ware
anderen in Armut leben. Man erhält auch Aufschluss über den austauschbar sind, weil sie demselben Zweck dienen, (z. B. dasselbe Produkt
Reichtum eines Landes, wenn man den proportionalen Anteil am von zwei unterschiedlichen Marken).
BIP von Landwirtschaft, Industrie und Dienstleistungen miteinander
vergleicht. Weiter entwickelte Länder erzeugen gewöhnlich mehr 19. Welche Güter bezeichnet man als komplementäre Güter?
Einkommen durch sekundäre oder tertiäre Produktion, während bei Komplementäre Güter sind Güter, die sich in ihrer Verwendung ergänzen, wie
Dritte-Welt-Ländern ein bedeutend höherer Prozentsatz der z. B. Videokassetten und Videorekorder.
Einnahmen aus der Landwirtschaft stammt.
c) Lebensqualität bezieht noch mehr Faktoren in den Vergleich von 20. Wie wirken sich Preisänderungen bei Verwandten Gütern auf die
Ländern anhand des Kriteriums Zufriedenheit der Menschen mit ein.
Nachfrage aus?
Die durchschnittliche Lebenserwartung, der Bildungsstandard und z.
Wenn der Preis einer Ware steigt, nimmt auch die Nachfrage nach ihren
B. die Kaufkraft geben uns Hinweise auf Wohlergehen. Kaufkraft
zeigt auf, wie viele Güter und Dienstleistungen für eine bestimmte substitutiven Gütern zu. Aber wenn die Preise von komplementären Gütern
Summe oder Währungseinheit gekauft werden können. Wenn das fallen, dann zieht die Nachfrage nach dem verwandten Gut an. So werden
Preisniveau steigt, nimmt die Kaufkraft des Geldes ab. z. B. mehr Leute bereit sein, einen Videorekorder zu kaufen, wenn die Preise
d) Die Zahlungsbilanz zeigt die Differenz zwischen der Geldmenge, für Videokassetten fallen.
die in das Land fließt und der, die das Land verlässt, an. Sie umfasst
z. B. Zahlungen für Im- und Export, Währungstransaktionen, oder 21. Was ist Angebot?
Kredite. Wenn die Bilanz positiv ist, also ein Überschuss vorliegt, 22. Was sind die wesentlichen Faktoren, die das Angebot beeinflussen?
dann hat das Land mehr Geld eingenommen als ausgegeben, was Angebot ist die Menge der Güter, die auf dem Markt zu einem bestimmten
aber nicht notwendigerweise gut ist (es kann z. B. zu einem höheren Zeitpunkt und Preis zum Verkauf angeboten werden. Der Preis der ange-
Preisniveau führen). Ebenso ist eine negative Bilanz nicht botenen Ware wird beeinflusst durch den Produktpreis, die Verfügbarkeit und
notwendigerweise eine schlechte Nachricht, wenn sie ein Zeichen die Preise für Rohstoffe, Innovation, Technologien, die für die Produktion
für das Vertrauen in die stabile Währung des Landes ist, die verfügbaren Arbeitskräfte, das Lohnniveau, die Preise für verwandte Güter -
exportiert und im Ausland behalten wird. Die Bilanz des hauptsächlich substitutive und komplementäre Güter, die Zahl der Anbieter,
Warenhandels beinhaltet konkrete Güter, während die Bilanz der Inflation, Zukunftserwartungen, regulative Eingriffe der Regierung - Steuern,
unsichtbaren Leistungen andere Handelsformen, wie z. B. Subventionen usw. - und die erwartete zukünftige Preisentwicklung. Das
Dienstleistungen enthält. Auf die Handelsbilanz wirken sich die Gesetz des Angebots besagt, dass, wenn die Preise zulegen, das Angebot an
Preise von im Inland produzierten Gütern aus ebenso wie
Gütern steigt, weil die Anbieter einen größeren Gewinn machen können.
Wechselkurs, Handelsschranken und protektionistische Maßnahmen.
Diese besteht aus zwei Komponenten: die Leistungsbilanz und die
23. Was ist der Zusammenhang zwischen Preisänderungen und
Kapitalbilanz. Erstere bezieht sich auf Einkommen, letztere auf
Aktiva und Passiva. Der Leistungsbilanzsaldo beinhaltet sowohl die Nachfrage?
Bilanz des Warenhandels als auch die der unsichtbaren Leistungen. Wenn die Preise für die Produktionsfaktoren fallen, werden mehr
Die Kapitalbilanz zeigt die Kapitalbewegungen ins Land und aus Waren angeboten, weil geringere Kosten einen größeren Profit
dem Land auf. Beide Bilanzen haben weiter Unterteilungen, bedeuten. Wenn der Produzent andere Produkte mit denselben
Unterbilanzen. Die Handelsbilanz ist die Bilanz der Importe und Produktionsfaktoren produziert, aber zu einem niedrigeren Preis,
Exporte von Waren, die Staatsgrenzen überschreiten. wird das Angebot durch diese alternativen Güter wiederum
verringert. Wenn das allgemeine Preisniveau steigt, d. h., dass die
Gesamtnachfrage höher ist, dann wird es auch ein größeres
14. Was sind die Funktionen von Märkten? Angebot geben. Mit mehr moderner Technologie können
Markt bedeutet die Tätigkeit des Kaufens oder Verkaufens von Gütern und Produktionskosten reduziert werden und damit die potentiellen
Dienstleistungen. Es ist eine Form der Begegnung und des Handel treibens für Profite erhöht werden, was zu einem großen Angebot führt.
Käufer und Verkäufer. Es ist ebenfalls die absolute Nachfrage der Leute
gegenwärtig und in Zukunft für ein bestimmtes Gut. 24. Wie wirken sich technische Veränderungen auf die Nachfrage aus?
Das ist eine Maßeinheit, die die Reaktion von Kunden auf
15. Was versteht man unter dem Begriff Nachfrage? Preisänderungen misst und durch Koeffizienten ausgedrückt wird.
16. Welche Faktoren wirken sich auf die Nachfrage aus? Sie zeigt die proportionalen Schwankungen der Produktmenge an,
Es zeigt die Menge eines Gutes an, die die Leute zu einem bestimmten Preis wenn die Preise sich ändern.
zu kaufen geneigt sind. Sie wird durch den Preis des Gutes, alternative Güter
und verwandte Güter, Einkommen und Ersparnisse der Käufer, Anzahl der
Käufer, erwartete Marktpreisänderungen und Präferenzen der Konsumenten
beeinflusst. Das Gesetz der Nachfrage besagt, dass, wenn andere Dinge
gleichwertig sind, dann werden die Konsumenten eine größere Menge der
Güter erwerben, die weniger kosten.