Sie sind auf Seite 1von 8

LMT-210

(Low/Medium Budget Top 2x10"/1")

Das LMT-210 kann als reines Topteil, oder teilweise als Fullrangebox eingesetzt werden.
Im Vordergrund steht aber der reine Topteilbetrieb, somit sollte die Box geschlossen gebaut
werden.
Perfekt für 15" oder 18 "Subs.
Passenden Subs sind zB. LMB-212, LMB-115, LMB-118

Das Horn hat 80x60° aber ist nicht drehbar, somit nicht clusterfähig und nicht für übermäßig
große Veranstaltungen geeignet.
Da die Box 4 Ohm hat, kommt man mit günstigeren Endstufen aus.

Die Box kann für den Fullrangebetrieb als bassreflex aufgebaut werden, für den reinen
Topteileinsatz ist aber geschlossen (CB) zu bevorzugen.

Bilder zeigen den Prototyp


Daten:
- Belastbarkeit nominal 700 W r.m.s.
- Belastbarkeit max 1400 W max
- Empfohlen 500-900W rms
- Komponenten Eminence Delta 10 / RCF N350 8Ohm /18s XT1086
- Empfindlichkeit* 99dB (1 W/1 m) +-1dB
- Max. Schalldruck** 128 dB (700W/1 m) / (131dB max/1m) / (134dB peak/1m)
- Impedanz 4 Ohm
- AkustischeTrennfrequenz 1,28 KHz
- Abtrahlung 80x60°
- Tuning Frequenz 65Hz
- Frequenzbereich BR: 76 Hz - 17,5 KHz (- 5dB) CB: 109 Hz - 17,5 KHz (- 5dB)
- Untere Grenzfrequenz BR: 71Hz (-8dB) 93Hz (-3dB) CB: 83Hz (-8dB) 110Hz (-3dB)
- Gewicht ca. 30kg
- Maße ( B x H x T) 330 x 775 x 332mm

- HP Empfehlungen BR Volle Belastung innerhalb des X-max: 100Hz 24dB/Okt. - 110Hz


12dB/Okt.
Fullrange: 300W 50-60Hz 18 od. 24dB = 121-124dB
- HP Empfehlungen CB Fullrange: 200W 55Hz 12dB = 120-122dB
4pi Fullspace @ 1W/1m 4 Ohm, Durchschnittswert
*
Durchschnittswert
** Theoretisch ermittelt anhand der Empfindlichkeit. 4pi

Messungen:

Messung 2 Meter gefenstert


Messung inkl Nahfeldmessungen auf 1m skaliert

Impedanz

CSD
Impulsantwort

Gehäuse-Vergleich:
Rot: Bassreflex / Grau: Geschlossen

Winkel 0 bis 90°°


Wege zueinander

Verzerrungen bei 22,5V 4 Ohm. ca. 120dB


GehäusePlan
Frequenzweiche:

Frequenzweichenpläne gibt es beim Kauf der


Weichenteile oder Bausatzes gratis mit dazu.

Stückliste 15mm Multiplex 50°, Maße in cm:

Schallwand 1 2x 30,0 x 74,5


Seite 1 1x 19,0 x 74,5
Seite 2 1x 17,6 x 74,5
Seite 3 (Rückwand) 1x 7,3 x 74,5
Seite 4 1x 17,8 x 74,5
Seite 5 1x 19,0 x 74,5
Rflx 2x 3,0 x 30,0
Rflx 2x 3,0 x 3,5
Deckplatten 2x 33,3 x 33,0
Aufbau-Informationen:
Das geschlossene Gehäuse muss komplett, aber locker mit Dämpfungswolle/Sonofil befüllt
werden. (Ports einfach weg lassen)
Die BR Version wird mit Noppenschaum ausgekleidet.
Auf der Rückseite werden eine oder zwei Speakon Buchsen verbaut, am Boden ein 36mm
Flansch und vier Gummifüße.
An der Unterseite kann noch eine Speakobuchsen angebracht werden.
Da die Box ohne seitliche Überstände entwickelt wurde, sollte man sie auch ohne aufbauen.
Der Delta 10 wird bündig eingefräst, das Horn aufgesetzt und muss aber den Delta etwas
überlappen, siehe Foto!
Als Griffe kann man Butterflys in die Seitenwände einbringen.

Einsatzbereich:
• Einsatz für mittlere bis mittelgroße Veranstaltungen jeder Art.
• Ab einem Sub pro Seite für kleinere Veranstaltungen bis 100 Personen je nach Subwoofer
• 300-400 Personen mit 2-4 Subs pro Seite. Sowohl für Outdoor als auch Indoor Einsatz...
• Kommt pegeltechnisch mit drei bis vier 15" Subwoofern pro Seite mit.
• DJ Monitore
• Fullrange einsetzbar bis circa 40 Pax Disco, ca.80 Pax Hochzeit etc., min. 160 Pax bei
Sprache.
Persönlicher Eindruck:
Für den Preis sehr lautes und obenrum brillant klingendes 2x10" Topteil.
Erstaunlich was die zwei günstigen Delta 10 an Bass liefern. Dennoch ist das Top, auch
wegen der Größe, eher geeignet für den Betrieb unter je mindestens zwei Subwoofern.
Vorallem für mittlere bis etwas größere Veranstaltungen zu gebrauchen, da das Horn recht
breit abstrahlt.
Im Fullrangebetrieb sollte etwas am Bassregler gedreht werden, der Delta 10 kann schon ein
bisschen Schub ab.
Für den reinen Topteileinsatz ist die CB-Version definitiv zu bevorzugen.
Mit 2-4 kleineren 15" Subwoofern (zB. MB-115) pro Seite und zwei der Topteilen sollte man
ein perfektes und vor allem kompaktes System für die kleine Liveband mit genügend
Reserven haben!
2x10" ist die perfekte Kiste, wo eine 12" Box zu klein, aber eine 2x12" Kiste zu groß
erscheint.

Erfahrungen & Kritiken im Forum zu finden

Wichtige Infos zum Selbstbau

Bausatz, Fertigweiche...
Direkt per Bestellformular (Preisliste)
Messequipment:
Mikrofon: Monacor ECM-40
Preamp: Monacor MPA-202
Software: ARTA ink. Messbox
Soundkarte: Soundblaster Audigy 2 ZS
Messung: Outdoor, 2m Höhe, zwischen Chassis auf Drehteller, 2m Abstand,
Bassbereich per 2m GPM auf 40cm starkem Beton.
Mikro & Preamp Kalibriert