Sie sind auf Seite 1von 2

Die Unterschiede zwischen Englisch und Deutsch

Ich werde über einige Unterschiede zwischen deutscher und englischer Sprache sprechen.

Einleitung: Deutsch wird von rund 95 Millionen Menschen weltweit gesprochen und ist die
Landessprache Deutschlands, Österreichs und der Schweiz. Englisch und Deutsch gehören
zum germanischen Zweig der indoeuropäischen Sprachfamilie. Weil sie so zusammen
hängend sind, teilen sie viele Attributen. Fortab, die englische Sprache ist in der deutschen
Medien- und Volkskultur allgegenwärtig. Es ist daher nicht befremdlich, dass viele Deutsche
schnell und leicht Englisch lernen.

Ich werde Ihnen einige Unterschiede zwischen diesen zwei Sprachen zeigen.

Zuerst haben wir

Alphabet: Das deutsche Alphabet enthält die gleichen 26 Buchstaben wie das englische
Alphabet, plus die Buchstaben: ä, ö, ü und die ß. Deutsche Studenten, die Englisch als ihre
zweite Sprache studieren, können Probleme im Unterricht haben, wenn der Lehrer Wörter
ausspricht. Zum Beispiel, Anfänger häufig schreiben i oder e, wenn der Lehrer sagt e oder r.

Zwitens haben wir

Lautlehre: Die Klänge von Englisch und Deutsch sind analogisch. Aber , das / th / wie in
Worten wie THE, und THING existiert nicht auf Deutsch, und viele Redner haben Probleme,
solche Wörter richtig auszusprechen. Deutsche Wörter fangen mit / w / an, werden mit / v /
ausgesprochen. Dies erklärt die falsche Aussprache der englischen Wörter WE oder WINE
wie VI und VINE.

Dritens haben wir

Sprachlehre: Deutsch ist eine Sprache mit Nachsilben. Das macht viele Schwierigkeiten für
englische Muttersprachler, die Deutsch lernen, als für Deutsche, die Englisch lernen, was hat
nicht Nachsilben. Zum Beispiel, Sie konnen in deutscher Sprache die Wortfolge der Worte
im Satz umtauschen, aber in Englisch kann man nicht, weil es nicht die Suffixe hat.

Dann haben wir

Wörterbuch: Deutsch und Englisch teilen vielenverwandt Wörter Winter/winter,


Haus/house, trinken/drink. Viele anverwandt Worter haben nicht die gleiche Bedeutung. Zum
Beispiel das deutsche Wort ALSO bedeute SO auf Englisch, nicht AUCH.

Am Ende haben wir

Substantive in Deutsch werden groß geschrieben, was oft dazu führt, dass Studenten
englische Substantive mit Großbuchstaben schreiben. Die Substantive auf Deutsch haben
einen Artikel, während die Substantive in Englisch keinen Artikel haben. In deutscher
Sprache müssen wir Artikel durch Kasus wechseln, aber in Englisch haben wir nur 3 Artikel.
Substantive in Deutsch sind entweder masculinum, femininum oder neutrum, aber substantive
in English habe kein Geschlecht. Kasus- Deutsch hat vier Kasus(ne znam koja je množina od
rod): nominativ, genitiv, dativ, akkusativ. Englisch hat seine Kasus verloren.

Und zum Abschluss

1. Das deutsche und das englische alphabet sind sehr ähnlich/analogish


2. Substantive und Artikel sind viel einfacher in Englisch zu verstehen, weil Substantive
kein Geschlecht haben und es gibt nur 3 Artikel in Englisch
3. English and Deutsch sind analogish. Sie haben viele ähnliche Wörterbuch.
4. Englisch Aussprachen haben sich über das Jahrhundert verändert und sind nicht
offensichtlich oder logisch.
5. Wortordnung ist entscheidend auf Englisch.
Deutsche Wortbestellung kann nicht direkt ins Englische übersetzt werden
6. Nomen sind schwerer zu erkennen in Englisch, weil sie nicht kapitalisiert sind.

Das war alles. Ich hoffe, es hat euch gefallen. Danke für Ihre Aufmerksamkeit.