Sie sind auf Seite 1von 2

Neue Medien im Deutschunterricht Bernhard Schlink, Der Vorleser

Liebe und Sexualität Die Folgen für Michael

1. Der Dialog zwischen Michael und der Tochter

“Was ist diese Frau brutal gewesen [1]. Haben Sie`s verkraftet, dass Sie mit
fünfzehn…[2] Nein, Sie sagen selbst, dass Sie Ihr wieder vorzulesen begonnen
haben, als sie im Gefängnis war. Haben Sie jemals geheiratet?“
Ich nickte.
“Und die Ehe war kurz und unglücklich [3], und Sie haben nicht wieder geheiratet
[4], und das Kind, wenn`s eines gibt, ist im Internat [5].“

Welche Vorwürfe werden deutlich? Formulieren Sie in kurzen Sätzen, was die
Tochter andeutet.

[1] …………………………………………………………………………………………..

[2] …………………………………………………………………………………………..

[3] …………………………………………………………………………………………..

[4] …………………………………………………………………………………………..

[5] …………………………………………………………………………………………..

2. Spiel: Befragung durch einen Psychologen.


Ergänzen Sie die Antworten Michaels so, dass sie Ihrer Sicht der Wahrheit
entsprechen. Teilweise finden Sie zur Beantwortung Seitenangaben zu relevanten
Textstellen als mögliche Hilfe. Vergleichen und diskutieren Sie Ihre Antworten.

Wie hat sich die Beziehung zu Frau Schmitz während Ihres Verhältnisses auf Sie
ausgewirkt?

Hatte Ihr Verhältnis zu Frau Schmitz Folgen für ihr soziales Verhalten der Familie
und Freunden gegenüber?

Haben Sie die Beziehung zu Frau Schmitz verarbeiten können?

Haben Sie Gefühle zu anderen Menschen aufbauen können? Wie waren Ihre
Gefühle zu anderen Frauen? [83-85]

Haben Sie sich charakterlich verändert? [84]


Haben Sie in Ihrem Leben klarer Perspektiven entwickeln können? [171] [21-22]

Ist Ihr Sexualleben durch ihr Verhältnis zu Frau Schmitz wesentlich geprägt
worden? [17] [28] [165-166]

Schildern Sie Ihr Privatleben, nachdem Sie Hanna im Prozess wiedergesehen


hatten? [159]

Wie war Ihr Verhältnis zu Gertrud, Ihrer Ehefrau? [164-165]

Wodurch war das Verhältnis zu Ihrer Tochter geprägt? [165]

Warum haben Sie begonnen Kassetten für Hanna aufzunehmen?

Herr Berg, haben Sie sich jemals von Frau Schmitz lösen können?

3. Psychologisches Gutachten

Erstellen Sie auf der Grundlage der Aufgaben 1 und 2 ein psychologisches
Gutachten über die Folgen der Beziehung Michael Bergs zu Hanna Schmitz. Das
Gutachten soll zur Klärung der Frage, ob Hanna Schmitz Michael sexuell
missbraucht hat, hinzugezogen werden.
Es soll deshalb eine deutliche Stellungnahme beinhalten, ob ein strafrechtliches
Vergehen vorlag.