Sie sind auf Seite 1von 104

Perfekt für Ihre Urlaubsplanung:

www.oberpfaelzerwald.de

Wander- und Radtouren


Veranstaltungen
Gasthäuser & Unterkünfte
Sehenswürdigkeiten
kostenlose Prospekte

2
Daheim im
Oberpfälzer Wald
Heimatverbunden, bodenständig, ehrlich und gesellig – so werden die Oberpfälzer gerne beschrieben.
Sie lieben ihre Natur vom Land der tausend Teiche, über weite Hügellandschaften – teils vulkanischen
Ursprungs – bis zu den scheinbar endlosen Wäldern unter dem Grünen Dach Europas. Gerne laden wir
Sie ein, die Oberpfälzer und ihre Heimat näher kennen zu lernen – im Fokus stehen dabei Natur, Freizeit,
Kulinarik und Events.
Der Oberpfälzer Wald, eingebettet zwischen den ehemaligen Reichsstädten Eger und Regensburg, umfasst
die Landkreise Tirschenreuth, Neustadt an der Waldnaab und Schwandorf sowie die Stadt Weiden i.d.OPf.
Lassen Sie sich im Freizeitmagazin Oberpfälzer Wald-Magazin von den verschiedenen Facetten der Region
überraschen. Beim genussvollen Wandern auf den Qualitätswegen Goldsteig und Nurtschweg oder beim
gemütlichen Radeln auf den so typischen Bahntrassen-Radwegen bis zu Wassersportarten kommen aktive
Naturliebhaber auf ihre Kosten. Wer sich gerne kulturell verführen lassen möchte, ist bei den ausgebilde-
ten Stadt- und Gästeführern gut aufgehoben. Erfahren Sie mehr über die zahlreichen Burgen und Ruinen,
Kirchen und Klöster sowie anschaulichen Museen. Kulinarisch erwarten Sie kleine traditionelle Dorfwirts-
häuser, aber auch Genüsse der Extraklasse im Sternerestaurant.
Ob Tagesausflug oder Urlaub – gerne verraten wir Ihnen im neuen Freizeitmagazin Oberpfälzer Wald viele
(Geheim)tipps und Veranstaltungshöhepunkte im Jahreslauf für Ihre Freizeitgestaltung im Oberpfälzer Wald.
Heimat ist da, wo man sich wohl fühlt. Und so wünschen wir Ihnen – ob hier geboren oder für ein paar Tage
heimisch – eine schöne Zeit und viel Freude beim bewussten Entdecken des Oberpfälzer Waldes!
Ihr Team vom Magazin Oberpfälzer Wald

Christian Schwankl Katharina Gromer

IMPRESSUM ERSCHEINUNGEN
Herausgeber: © agentur SSL GmbH & Co. KG | Sachsenring 31 | 94481 Grafenau
Projektleitung: Christian Schwankl | Tel.: 08552 625094 | eMail: schwankl@agentur-ssl.de saisonstart
Redaktion: Katharina Gromer V.i.S.d.P. | eMail: oberpfaelzerwald@agentur-ssl.de Mai • Juni • Juli
Layout/Grafik: Manfred Schmidt | Tel.: 08552 625095 | eMail: schmidt@agentur-ssl.de
Kartographie: greensolutions
mittendrin
August • September • Oktober
Fotonachweis: Tourismuszentrum Oberpfälzer Wald, beteiligte Tourist-Informationen,
Thomas Kujat, Stefan Gruber, Schloss Guteneck, Rosenthal, Oberpfälzer Freiland-
museum, Landhotel Neunburg, Steinwald-Allianz, Gärtnerei Sura, Grießlhof, Dobmeier,
winterromantik
1. Advent • Frühling
S. Mauerer, GC Schwanhof, LTO - T.Kraus

Der Herausgeber übernimmt für Vollständigkeit, abgesagte Veranstaltungen, für Übertra-


gungs- oder sonstige Fehler sowie eingesandte Manuskripte und Fotos keine Haftung. ANNAHMESCHLUSS
Titelbild:
mittendrin
Ein Erlebnis für die ganze Familie – Urlaub auf dem Bauernhof August • September • Oktober
09. Mai 2018

3
INHALT
Oberpfälzer Wald blüht auf
09 Neues aus dem Oberpfälzer Wald
12 Gartenveranstaltungen & -märkte
17 Weitere Gartenevents
19 Shoppingtipps für Genießer

INHALT Oberpfälzer Wald freizeit


22 Urlaub auf dem Bauernhof
28 Dein Ausflugslokal
30 Freizeittipp aus Marktredwitz
31 Erlebnispfade
34 Golf und Minigolf
38 Freizeitveranstaltungen

Oberpfälzer Wald unterwegs


40 Radtipp: Creußen-Radweg
41 Bahntrassen-Radwege
43 Radlerinfos
45 Radevents
47 Geführte Radwanderungen
50 Wandertipp: Bayern-Böhmen 2
51 Goldsteig
57 Geführte Wanderungen

4
Oberpfälzer Wald kulinarisch
64 Kondrauer
66 Rezept: Hopster-Cocktail
66 Besinnungspfad Wasser
67 Kulinarische Events
67 Spezialität Forelle
Oberpfälzer Wald kultur
71 Festspiele im Oberpfälzer Wald
75 800 Jahre Neustadt/WN
78 Nordgautag
78 Feste im Oberpfälzer Freilandmuseum
79 Mittelalterliche Feste
81 Musikgenuss
84 Stadt- und Seefeste
Oberpfälzer Wald events
86 Ausstellungen & wiederkehrende Ereignisse
88 Weitere Veranstaltungen Mai – Juli 2018
Oberpfälzer Wald standards
03 Daheim im Oberpfälzer Wald
03 Impressum
07 Editorial – 1. Bürgermeister aus Waldsassen
98 Übersichtskarte & Kontaktadressen

5
Im Oberpfälzer Wald werden Natur und historische Schauplätze
zur außergewöhnlichen Kulisse für unglaubliche Geschichten!

6 www.oberpfaelzerwald.de/festspiele
Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,


wenn es zu Hause schöner als an vielen weit entfernten Urlaubsorten ist, dann ist die Wahr-
scheinlichkeit groß, dass Sie ein Stiftländer sind. Nordöstlich gelegen im Oberpfälzer Wald,
in direkter Nachbarschaft zu Tschechien, ist das Stiftland längst kein Geheimtipp mehr.
Das Stiftland: Ausgehend von der Besiedlung durch Zisterziensermönche im Zentrum des
Stiftlands, der Stadt Waldsassen, entstand eine einzigartige Kulturlandschaft. Heute noch
erzählen die herrlichen barocken Kleinode von der glanzvollen Geschichte wie die Stifts-
basilika in Waldsassen, die Kappl auf dem Glasberg, die mächtige Klosteranlage mit dem
kunstvoll geschnitzten Bibliotheksaal oder auch der Pfarrhof in Wondreb mit der einzigarti-
gen Totentanzkapelle oder der Fischhof in Tirschenreuth. Doch nicht nur die Gebäude haben
sich erhalten. Die Mönche und Klosterschwestern, die gestern wie heute im Einklang mit
und aus der Natur leben, haben eine einzigartige Landschaft gestaltet. „Land der tausend
Teiche“ wird der Landkreis Tirschenreuth wegen der Fischzucht und seiner vielen Teiche
genannt. Aber auch die ausgedehnten Waldgebiete ebenso wie die intensive Landwirtschaft
in Feld und Flur zeugen von der Besiedlungsgeschichte. Zahlreich sind die Marterler, Feld-
kreuze und Grenzsteine an den vielen Wander- und Radwegen, die noch heute Wege wei-
sen, aber auch plakativ die Geschichte dieser wunderbaren Landschaft erzählen.
So kommt es nicht von ungefähr, dass das Stiftland mit dem Titel „Vielfalt in der Einheit -
Zisterziensische Klosterlandschaft in Mitteleuropa“ zusammen mit Klosterlandschafts-Part-
nern im In- und Ausland Teil des Europäischen Kulturerbejahres 2018 ist. „Sharing Heritage“
– geteiltes Erbe. Besuchen Sie uns, tauchen Sie ein in das Stiftland und Sie werden Erholung
für Körper, Geist aber auch für die Seele finden. Ob bei einer Wanderung durch die Land-
schaft, bei der Einkehr in eines der vielen Wirtshäuser und Restaurants, beim Genuss des
Zoiglbiers oder einem der köstlichen Lebkuchen, beim Staunen über die prächtigen Bau-
werke und lebendigen Denkmäler oder beim „Chillen“ im Sibyllenbad.
Überzeugen Sie sich selbst und finden Sie ein Stück barocken Himmel Bayerns.

Bernd Sommer
Erster Bürgermeister der Stadt Waldsassen
Vorsitzender der Ferienregion Stiftland

7
Der Oberpfälzer Wald – blüht auf
Ein Spaziergang durch den blühenden Garten: Osterglocken, Tul-
pen und Hyazinthen – die ersten Frühlingsboten haben sich an die
Erdoberfläche gekämpft und zeigen sich stolz im Sonnenlicht. In der
Ferienregion Oberpfälzer Wald laden nun viele Ausflugsziele und
Veranstaltungen zu Entdeckungstouren ein. Von der kreativen Garten-
ausstellung in historischer Umgebung bis zu besonderen botanischen
oder dekorativen Raritäten: Genießen Sie den Frühsommer zwischen
Naabtal und Böhmerwald!

8 … blüht auf
Neu im Oberpfälzer Wald
Erlebnis Gaisweiher
Attraktive Erlebnis-, Spiel- und Badeland-
schaft am Fuße der Burgruine Flossenbürg:
Für 5.000,00 DM ließ die Gemeinde Flossen-
bürg 1960 eine Toilette und eine Quellfassung
am Gaisweiher bauen und legte damit den
Grundstein für das heutige Freizeitzentrum
mit Campingplatz. 2016 investierte der Kom-
munalbetrieb Gaisweiher rund 1,5 Mio. € in
die Sanierung von Restaurant, Badesee und
Sanitärgebäude. Im Sommer 2017 wurde Ein-
weihung gefeiert. Vor allem der neue, moderne
Eltern-Kind-Bereich mit dem Spielplatz ist eine
Attraktion für Familien mit Kindern und Jugend-
liche. Der Badesee wurde komplett neugestaltet und präsentiert sich mit dem beleuchteten Uferpfad von
seinen schönsten Seiten. Das i-Tüpfelchen ist die Seebühne, aber auch die 11 x 11 m große „Grillhütte“ beim
Jugendzeltplatz ist eine Bereicherung. Im Restaurant mit schöner Terrasse und herrlicher Aussicht gibt es
kulinarische Angebote.
Freizeitanlage Gaisweiher | 92696 Flossenbürg | Tel. 09603 644 | www.freizeit-gaisweiher.de

Sonne tanken und


Burgen erleben.

www.oberpfaelzerwald.de/burgen

Kostenloses Infomaterial: Tel. 0 96 31 / 88 223 · tourismus@tirschenreuth.de · www.oberpfaelzerwald.de

Inserat_Burgensommer_Freizeitmagazin.indd 1 30.01.2018 16:09:10

… blüht auf 9
ArchaeoCentrum Bayern-Böhmen in Bärnau
Das ArchaeoCentrum will das
gemeinsame Kultur- und Natu-
rerbe im Grenzgebiet erlebbar
machen. Dazu gibt es kosten-
lose Geschichtsseminare und
Workshops für jedermann (ak-
tuelle Termine auf der Home-
page). Außerdem werden für
Studenten binationale universi-
täre Forschung und Seminare
angeboten. Dafür entstehen in
Bärnau gerade eine Archaeo-
Werkstatt für die wissenschaft-
liche Arbeit und eine öffentlich
zugängliche Schaubaustelle.
Hier wird der Bau einer Reisestation Karls IV. gezeigt – so wird einerseits archäologische Forschung (expe-
rimentelle Archäologie) betrieben, andererseits veranschaulichen die Arbeiten historische Bauweisen in der
Region. Kooperationspartner des Projekts sind die Universität Bamberg, die Westböhmische Universität
Pilsen, die Karlsuniversität Prag, das Westböhmische Museum Pilsen sowie das Museum des Böhmischen
Waldes Tachov.
ArchaeoCentrum Bayern-Böhmen | Naaber Straße 5b | 95671 Bärnau | Tel. 09635 9249975 |
www.archaeocentrum.eu

Sibyllenchbgaudt!
SOMMERTICKETS Schmerzlinderung durch – tut einfa
im Sibyllenbad Radontherapie
vom 1. Juli - 31. August 2018 Seit über 25 Jahren wird die Radon-
2,5 oder 3 Stunden zahlen,
den ganzen Tag bleiben
Kohlensäure-Kombinationstherapie zur
lang anhaltenden Schmerzlinderung bei Sibyllenbad im Oberpfälzer Wald
rheumatischen und Wirbelsäulenerkran-
Vom 1. Juli bis 31. August heißt es kungen sowie bei Nervenschädigungen Heilquellenkurbetrieb
Informationen und Prospektbestellung:
wieder: Den regulären Einzel-Eintritt abgegeben.
Kurmittelhaus Sibyllenbad
von 2,5 Stunden Badelandschaft oder Die Kombinationsbäder werden als Eigenbetrieb des Zweckverbandes
3 Stunden mit Wellness zahlen, den Serie von mindestens sechs bis 12 Sibyllenbad
ganzen Tag bleiben. Einzelwannenbäder in separaten, gut Kurallee 1 · 95698 NEUALBENREUTH
Tel. 09638 933-0 · Fax: 09638 933-190
durchlüfteten Räumen verabreicht. info@sibyllenbad.de
Die Aktion ist nicht mit anderen Rabatten
oder Vergünstigungen kombinierbar. Gäste Die Abgabe erfolgt auf ärztliche Verord- Zweckverband Sibyllenbad
mit ermäßigten oder vergünstigten Eintritten nung. Drei Badeärzte unterschiedlicher Ludwig-Thoma-Str. 14 · 93051 REGENSBURG
erhalten während dieser Zeit kostenfrei eine Fachrichtungen haben Ihre Praxis in Tel. 0941 9100-0 · Fax: 0941 9100 1109
Stunde Badezeitverlängerung gratis. der Kurallee. www.sibyllenbad.de

10 … blüht auf
Landhotel Neunburg
Eine neue Adresse für Genießer: Auf dem Plattenberg bei Neunburg vorm Wald hat nun neben dem Hotel-
betrieb auch das Restaurant seine Pforten geöffnet. Besonders beliebt ist zum einen der Sonntagsbrunch
(an jedem ersten Sonntag im Monat) von 9:00 – 13:30 Uhr mit hausgemachten Leckereien für 19,90 € pro
Person.
An allen übrigen Sonntagen erwarten die Restaurantgäste leckere Bratenspezialitäten und eine üppige á la
carte Karte. Seit Kurzem wird auch jeden Freitag ab 17:00 Uhr der „All you can Eat Spareribs-Abend“ mit
delikaten, hausgemachten BBQ-, Sourcream- und Honig-Senf-Saucen, einem knackig frischen Salatbuffet
sowie Potato Wedges für 15,90 € pro Person angeboten. An diesem Tag wird die Bowlingbahn anstatt für
15,00 € zu einem Sonderpreis von nur 10,00 € pro Bahn und Stunde bereitgehalten. Wer nach dem Schlem-
men nicht mehr nach Hause fahren möchte, kann es sich in einem der 24 modernen Gästezimmer bequem
machen.
Landhotel Neunburg | Pfalzgrafenweg 1 – 3 | 92431 Neunburg vorm Wald | Tel. 09672 9249522 |
www.landhotel-neunburg.de

Meilenstein der Geschichte


Der Meilenstein für Weiden ist dem berühmten Sohn der Stadt – Max Reger – gewidmet. Aus Kalkstein
stilisierte Orgelpfeifen, ergänzt durch Regers Lebensdaten und dessen Zitat vom „Akkordarbeiter“, als den
sich der Komponist gerne selbst bezeichnete,
schuf der Weidener Bildhauer Günter Mauer-
mann. Das Denkmal finden Sie am Schlörplatz,
direkt vor dem Bankhaus. Auf eine Initiative des
tschechischen Vereins „Terra Tachovia“ gehen
die „Meilensteine der Geschichte“ zurück. Für
jede Gemeinde, die am Begleitprogramm zur
Bayerisch-Böhmischen Landesausstellung Karl
IV. (2016/2017) teilnahm, ist ein „Meilenstein“
entworfen wurden. Somit entsteht ein einmali-
ges grenzüberschreitendes Band an Kunstwer-
ken, die eine Brücke zwischen beiden Ländern
bildet und die jahrhundertelange enge kulturelle
Verbindung ehrt.
Tourist-Information Weiden |
Tel. 0961 814131 | www.weiden-tourismus.info

… blüht auf 11
Gartenveranstaltungen & -märkte
Gartentage auf Schloss Guteneck
14. – 15.04.2018, 10:00 – 18:00 Uhr
Graf Beissel von Gymnich öffnet am zweiten April-Wochen-
ende die Pforten zu den Gartentagen auf Schloss Guteneck.
Umgeben von Herrenberg und Katzbach liegt das gräfliche
Anwesen in einer hügeligen Wald- und Wiesenlandschaft,
die besonders im Frühjahr ihren natürlichen Charme ver-
sprüht.
Auf dem 50.000 Quadratmeter großen Areal präsentieren
rund 120 Aussteller alles rund um den Garten. Von Blumen,
Stauden, Rosen, Sukkulenten und Kräutern bis zu Garten-
keramik, besonderen Accessoires und Findlingen wird alles
geboten, was das Gärtnerherz höherschlagen lässt. Fach-
vorträge wie z. B. „Energie der Bäume – ihre Aufgaben und
Wirkungen“ sowie ein umfangreiches kulinarisches und un-
terhaltendes Programm für Jung und Alt runden den Früh-
lingstag ab. Eintritt: 5,00 €, Kinder bis 16 Jahre haben freien
Eintritt.
Schloss Guteneck | Tel. 09675 914662 |
www.schloss-guteneck.de

Herzlich Willkommen im Kurhotel Pyramide Sibyllenbad!


Wir begrüßen Sie in unserem im Jahr 2015 neu erbauten Kurhotel Pyramide Sibyllenbad. Unser Hotel liegt direkt neben dem Kurmittelhaus Sibyllenbad, mit dem wir
durch den Bademantelgang verbunden sind. Genießen Sie den Blick ins Grüne von Ihrem Südseitenbalkon am Zimmer und den Luxus direkt von Ihrem Zimmer in
das Sibyllenbad zu gelangen. Unser Haus verfügt über 56 Doppelzimmer und 4 Suiten, welche alle mit SAT-TV, WLAN, Radio, Balkon, Minibar, Safe Dusche/WC oder
Badewanne/WC ausgestattet sind.
Kommen Sie zu uns und buchen Sie unsere Pyramiden-Kennenlerntage:
2 Übernachtungen im komfortablen Doppelzimmer | Reichhaltiges Frühstücksbuffet |
Abendessen im Rahmen der Halbpension | Begrüßungscocktail |3x Tageskarte im Sibyllen-
bad mit Eintritt in die Bade- & Wellnesslandschaft mit Badetempel
Inklusive: 1x entspannende Rückenmassage und 1x Sibyllenbader Naturfango
Doppelzimmer pro Person: 220,00 EUR
Doppelzimmer zur Einzelnutzung: 250,00 EUR

Für mehr Informationsmaterial fordern Sie einfach unverbindlich unseren Hausprospekt an!
Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Ihr Team vom Kurhotel Pyramide Sibyllenbad

Kurhotel Pyramide Sibyllenbad GmbH


Kurallee12 … blüht auf
2 | 95698 Neualbenreuth | Telefon: 09638 93920-0 | Fax: 09638 93920-100 | info@pyramide-sibyllenbad.de | www.pyramide-sibyllenbad.de
Gartentage Schwandorf
28. – 29.04.2018, 10:00 – 18:00 Uhr
Der Stadtpark wird erneut zum Schauplatz der Schwandorfer
Gartentage. In der großen Gartenausstellung rund um das The-
ma Garten, Haus und Kunst präsentieren regionale und überre-
gionale Aussteller ihr vielfältiges Angebot. Die Besucher erwartet
ein Markt mit einer Fülle an Pflanzen, Gartenmöbel und Kunst-
objekten. Ein Rahmenprogramm mit Fachvorträgen und Musik
sowie Kulinarisches aus der Region verspricht ein erlebnisreiches
Wochenende für die ganze Familie. Es erwarten den Besucher
außerdem interessante Vorträge zu verschiedenen Themen. „Der
Stadtpark als „Garten der Stadt“ eignet sich mit seiner zentralen
und doch idyllischen Lage an der Naab hervorragend für diese
Veranstaltung“, betont Oberbürgermeister Andreas Feller. „Las-
sen Sie sich beim Flanieren durch den Stadtpark inspirieren.“ Eintritt: 4,00 €, Kinder bis 16 Jahre frei.
Hummel GbR | Maxhütte-Haidhof | Tel. 09471 301138 | www.schwandorfergartentage.de

Gartenträume im Kurpark Gruberbach in Moosbach


29.04.2018, 11:00 – 18:00 Uhr
Für viele Hobbygärtner und Pflanzenfreunde gehört der
Gartenmarkt im Kurpark Gruberbach inzwischen zu einem
beliebten Höhepunkt im Gartenjahr. Veranstaltungsort ist
wieder der bestens dafür geeignete, wunderschöne und idylli-
sche Kurpark Gruberbach. Zahlreiche Aussteller präsentieren
an liebevoll dekorierten Ständen ein umfangreiches Angebot
an duftenden Kräutern, Gewürzen, Gemüsepflanzen, deko-
rativen Gartenaccessoires, kunsthandwerklichen Objekten,
Antiquitäten, nützlichem Gartenzubehör und bunten Blumen.
Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Einzigartig
ist die Atmosphäre im Kurpark Gruberbach: Schöne Terrain-
wege, der plätschernde Gruberbach, die Kneipp-Anlagen und
schattige Wäldchen laden zum Erholen, Träumen, Flanieren
und Verweilen ein. Auch für Kinder ist reichlich Platz zum Spielen und Toben vorhanden. Der Eintritt zu dieser
wahrlich blühenden Veranstaltung ist frei.
Kurpark Gruberbach in Moosbach | Tel. 09656 920217 | www.moosbach.de

Frühjahrsmarkt
Bauernmuseum Perschen
05. – 06.05.2018, 11:00 – 18:00 Uhr
Am ersten Maiwochenende können sich die Besu-
cher des Oberpfälzer Bauernmuseums in Perschen
bei Nabburg auf den traditionellen Frühjahrsmarkt
freuen. Alte, regionale und ganz besondere Gemü-
sesorten, Obstgehölze und Zierpflanzen stehen im
Mittelpunkt. Es gibt ein breites Angebot an regiona-

… blüht auf 13
len, samenfesten Setzlingen, die nicht nur ungeahnt geschmacksvielfältig, sondern zum Teil auch robuster und
ertragreicher sind, als moderne Sorten. Der Eintritt ist frei. Tipp: Besuchen Sie auch das wunderschön angelegte
Oberpfälzer Freilandmuseum in Neusath. Das Museum gibt Einblick in das Leben und Arbeiten der letzten 300
Jahre und zeigt in den authentisch angelegten Bauerngärten die wichtige Rolle als Nahrungs- und Heilquelle.
Oberpfälzer Bauernmuseum | Tel. 09433 24420 | www.freilandmuseum.org

2. Marktredwitzer GREEN DAYs –


Messe für Holz, Heim & Garten
02. – 03.06.2018, 10:00 – 18:00 Uhr
Im Auenpark wird eine abwechslungsreiche Messe rund um
die Themen Holz, Heim und Garten veranstaltet, die sowohl
für Verbraucher als auch für Fachbesucher viel zu bieten
hat. Die inhaltliche Ausrichtung ist modern und frisch: Keine
langweiligen Fachvorträge, kein langwieriger offizieller Teil,
sondern eine bunte Mischung an Ausstellern für die unter-
schiedlichen Zielgruppen und unterhaltsame Verlosungen
von Sachpreisen. Ein abwechslungsreiches, qualitativ hoch-
wertiges Rahmenprogramm für die ganze Familie, professio-
nelle Bewirtung, ein reichhaltiges kulinarisches Angebot und
ein herrliches Ambiente sind das Aushängeschild der GREEN DAYs. Das Messeticket für 6,00 € berechtigt zum
Besuch an beiden Tagen. Jugendliche unter 16 Jahren haben freien Eintritt.
Stadt Marktredwitz | Tel. 09231 501103 | www.green-days-mak.de

Schlosshotel Ernestgrün

Erholen, genießen, entspannen -

nehmen Sie sich eine Auszeit vom Alltag...

14 … blüht auf
2. Tirschenreuther Gartentage
16. – 17.06.2018
Nach dem großen Erfolg der ersten Veranstaltung mit
zehntausenden Besuchern lädt der Förderverein Fisch-
hofpark wieder zu den Tirschenreuther Gartentagen
ein. Über 50 Aussteller und Fieranten lassen die Herzen
der Garten- und Naturliebhaber wieder höherschlagen.
Denn erneut können sich die Besucher auf farbenpräch-
tige Blumen und Pflanzen, fachkundige Beratung, eine
Vielzahl hochwertig gestalteter Gartenaccessoires – und
ein malerisches Gelände freuen. Und natürlich ist auch
für kulinarische und musikalische Genüsse gesorgt. Der
Fischhof(park): Schon im Mittelalter wusste man um das
besondere Ambiente des heutigen Fischhofparks. Es wa-
ren die Äbte des Klosters Waldsassen, die mit dem so ge-
nannten Fischhof dort ihren Sommersitz errichteten. Mit
der Gartenschau im Jahr 2013 wurde dieser einzigartige
Ort aus dem Dornröschenschlaf erweckt. Heute ist der
Park mit seiner Wasserlandschaft und der steinernen Brü-
Bildrechte Förderverein Fischhofpark e.V.
cke eine der größten Attraktionen in Tirschenreuth und
der gesamten Oberpfalz.
Förderverein Fischhofpark | www.fischhofpark-tirschenreuth.de

Kräuterfestival – Tag der offenen Gartentür


in der Umweltstation Waldsassen
24.06.2018, 10:00 – 18:00 Uhr
Seit 2008 sind in Waldsassen viele zertifizierte KräuterführerInnen ausgebildet worden. Oftmals ist dies der
Anfang in ein neues Leben mit der Natur. Die Themenvielfalt rund um die geliebten Kräuter ist beachtlich,
so beschäftigen sich die KräuterführerInnen mittlerweile mit Kräutern nach der Hl. Hildegard von Bingen,
Pfarrer Sebastian Kneipp bis hin zur Herstellung moderner Wildkräuter-Smoothies u.v.m. Die Kräuterfüh-
rerInnen präsentieren an diesem Tag sich und ihre Erzeugnisse und bieten Produkte und verschiedene
Workshops rund um die Heilkräuter an. Auch tschechische Kräuterexperten sind mit dabei und geben dem
Ganzen ein internationales Flair. Ebenso mit dabei sind die Bio-Gärtnerei Becher aus Ebnath, Naturland-Hof
Pirtsch und Imker Josef Ernst mit ihren vielfältigen Angeboten. Des Weiteren können auf der „Künstlermei-
le“ selbst hergestellte Kostbarkeiten bewundert
werden. Einen besonderen Augenschmaus
bietet der Gedankengarten in der benachbar-
ten Stadlgalerie von Christine Böhm. Außer-
dem wird nicht nur Reiner Windschiegl von der
Grenzlandschmiede seine Arbeiten präsentie-
ren, sondern auch Vroni Bauer mit Verschie-
denes aus Holz das Festival bereichern. Das
Festival wird musikalisch umrahmt und auch
Kaffee und selbstgemachte Kuchen sorgen für
herzliche Atmosphäre. Der Eintritt ist frei
Umweltstation der Abtei Waldsassen |
Tel. 09632 920044 | www.kubz.de

… blüht auf 15
Tag der offenen Garten-
tür im Kreislehrgarten
24.06.2018, 11:00 – 18:00 Uhr
Zu bestaunen sind ein Garten, der von Bür-
gern der Stadt bepflanzt und neugestal-
tet wird. Auch eine Kinderanlage wurde
im Kreislehrgarten angelegt, die von den
Kinder- und Jugendgruppen des OGV Mit-
terteich gepflegt wird. Wer möchte, kann
an einer privaten Führung teilnehmen. Die
Besucher werden mit Spezialitäten aus dem
Holzbackofen und vom Holzkohlegrill sowie
Mitterteicher Zoigl und selbstgepresstem
Apfelsaft bewirtet.
Ab 14:00 Uhr spielen die Flötengruppen der
Stadtkapelle und danach sorgt die Jugend-
stadtkapelle für Unterhaltung. Am Nach-
mittag werden die Besucher mit selbstge-
backenen Kuchen und Torten sowie Kaffee
verwöhnt.
Obst- und Gartenbauverein Mitterteich |
Tel. 09633 3506 oder 0170 5289519 |
www.kreis-tir.de

orf
u ast im

Waldsassen www.hollerhoefe.de
Barock und Natur
Europäisches Sei zu Gast im Dorf!
Kulturerbejahr 2018 Ländliche Idylle. Natur soweit das Auge reicht. Im Herzen der Oberpfalz umgeben von
Ausstellung ab 17. Juni drei Naturparks erleben Gäste in den Zimmern und Apartments der Hollerhöfe eine
im Kloster Mischung aus bayerischer Gemütlichkeit, Tradition und modernem Wohnkomfort. Ein
wunderbarer Platz für eine Auszeit, Bewegung im Grünen, für kreative Gedanken, für
Genuss und das Leben am Dorf, von seiner schönsten Seite zu erleben. Der Holunder, als
Magic of Queen eine der beliebtesten Heilpflanzen, ist nicht nur Namensgeber der Hollerhöfe, er findet
auch im Programm und in der Küche seinen ganz besonderen Platz.
Open-Air am 13. Juli 2018
O…
HOLLERSECC TIG,
UCH
SPRITZIG, FR UT.
EINFACH G se- mit un
s eigener Ernte
Hergestellt au d erfrischend.
cke lnd un
rer Rezeptur. Pri re Anlässe.
er für besonde
Als Aperitif od en Ho llershop
über un ser
Ganz einfach
www.hollerer-secco.de
Tourist-Info Waldsassen zum Probieren
95652 Waldsassen zu bestellen od
ndhaus.
bei uns im La
Tel. 09632 - 88 160
Hollerhöfe*** · Zu Gast im Dorf · Unterer Markt 35 a · 95478 Waldeck bei Kemnath
Hollerhöfe***
WWW.WALDSASSEN.DE Tel.: +49 9642 70 43 10 · Fax: +49 9642 70 43 11 · E-Mail: info@hollerhoefe.de

16 … blüht auf
Weitere Gartenevents und Ausstellungen
Datum Event Information Öffnungszeiten
21. – 22.04.2018 Tag der offenen Tür Erlebnisgärtnerei Baumer 08:00 – 17:00 Uhr (Sa)
Ostmarkstraße 20 10:00 – 17:00 Uhr (So)
92526 Oberviechtach
www.baumer-gruen-erleben.de
28. – 29.04.2018 Tage der offenen Gärtnerei Fischer 10:00 – 17:00 Uhr
Gärtnerei Goethestr. 7
93133 Burglengenfeld
www.gaertnerei-fischer.de
05.05.2018 Pflanzen(tausch)börse OGV Weiden 10:00 – 14:00 Uhr
und Pflanzenflohmarkt Merklmooslohe 6
92637 Weiden
Tel. 0961 34639
05.05.2018 Pflanzentauschbörse OGV Kemnath ab 14:00 Uhr
Hammergraben 5
95478 Kemnath
www.ogv-kemnath.de
07. – 30.05.2018 Tolle Muttertagsideen Gärtnerei Zierer 09:00 – 18:00 Uhr
und große Frühjahrs­ Brennerstr. 3
ausstellung für Beet- 92693 Eslarn
und Balkonpflanzen Tel. 09653 929553
12. – 13.05.2018 Tag der offenen Tür Garten Punzmann 08:00 – 18:00 Uhr (Sa)
Menzlhof 6 10:00 – 16:00 Uhr (So)
92665 Kirchendemenreuth
www.garten-punzmann.de
12.05.2018 Pflanzen mit Kindern Gartenbau- und ab 10:00 Uhr
am Wackersdorfer Ortsverschönerungsverein
Wasserturm Wackersdorf
Tel. 09431 51162
28. – 30.05.2018 Tage der offenen Tür Gärtnerei Hausner 09:00 – 17:00 Uhr
Ritzerbergstraße 31
92670 Windischeschenbach
09.06.2018 Bayern Tour Natur OGV Weiden 14:00 – 17:00 Uhr
2018 Merklmooslohe 6
92637 Weiden
Tel. 0961 34639
24.06.2018 Tag der Gemeinde Mähring: Ortsteile 10:00 – 17:00 Uhr
offenen Gartentür Großkonreuth (Bewirtung OGV),
Griesbach, Frauenreuth,
Mähring, Neumühle
08.07.2018 Tag der OGV Weiden 10:00 – 17:00 Uhr
offenen Gartentür Merklmooslohe 6
92637 Weiden
Tel. 0961 34639
Weitere Gartenevents finden Sie auch im Portal www.lwg.bayern.de.

… blüht auf 17
Lesetipp: Gartenführer Landkreis Tirschenreuth
Während der Gartenschau Tirschenreuth gestaltete die Kreisfachberatung am Landratsamt einen eigenen
Garten im Innenhof des Fischhofes unter dem Motto „Echte Oberpfälzer“ sowie den „Gartenreiseführer –
Sehenswerte Gärten und Parks in der Euregio Egrensis“. Beteiligt auf deutscher Seite sind Gärten aus den
Landkreisen Tirschenreuth, Neustadt an der Waldnaab, Bayreuth und Wunsiedel sowie aus den Städten
Weiden, Marktredwitz und Bayreuth. Tschechische Gärten sind aus den Kreisen Tachov und Eger ausge-
wählt. Die kostenlose Broschüre kann im Landratsamt Tirschenreuth unter Tel. 09631 88223 bestellt werden.

Mitterteich

Bild: Tourismuszentrum Oberpfälzer Wald

Führungen:
• Kommunbrauhaus
• Zoiglkeller
• Stadt
• Museum

Tourist-Info Mitterteich Gestalten Sie Ihre persönlichen


Kirchplatz 12 · 95666 Mitterteich Wander- und
Telefon: 0 96 33 / 89-123 24 Stunden im Steinwald! Radtouren uvm.
tourist-info@mitterteich.de für die ganze Familie!
www.mitterteich.de www.urlaub-steinwald.de

18 … blüht auf Anzeige OW Freizeitmagazin 24H 2018.indd 1 06.02.2018 12:05:53


Tipps für Gartenfreunde und Genießer
Weidener Wochen-
und Bauernmarkt
Vor der prächtigen Kulisse des Alten
Rathauses ist mittwochs und samstags
der beliebte Wochen- und Bauern-
markt aufgebaut. Am Unteren Markt
bieten die Händler eine große Auswahl
an feinen heimischen Lebensmitteln
an. Neben frischem Obst und Gemüse,
Fleisch, Geflügel, Fisch, Eier, Holzo-
fenbrot und Käse können Sie verschie-
denste Stauden, Blumenzwiebeln und
Pflanzen für einen schön blühenden
Garten kaufen.
Tourist-Information Weiden |
Tel. 0961 814131 |
www.weiden-tourismus.info

Bio-Burger aus der


Ökomodellregion Steinwald
Bio, regional und einfach lecker: Das Rindfleisch
der praktischen Burger-Pattys stammt von
Bio-Betrieben aus dem Steinwald. Mit bestem
Bio-Futter gefüttert und mit viel Platz im Stall
und auf der Weide geht es den Bio-Rindern
tierisch gut. Der Bio-Schlachthof vor Ort sorgt
für kurze Wege. Die Rinderbratlinge erhalten
Sie tiefgekühlt im 4er-Packs in vielen Verkaufs-
stellen in der Region. Wo genau erfahren Sie
im Burger-Flyer der Steinwald-Allianz und im
Internet.
Steinwald-Allianz | Tel. 09682 182219-0 |
www.steinwald-allianz.de

Kreativ im Glashaus
Unter dem Motto „Entdecke dein Naturtalent“ bietet Floristikmeisterin Margit Roiger im „Glashaus“ in Win-
klarn einen Raum, Naturmaterialien, Werkzeuge und natürlich Ruhe für kreatives Arbeiten. Unterstützt mit
ihrem Fachwissen und Impulsen fördert sie die Schaffenskraft ihrer Kursteilnehmer. Die Kreativkurse wie
z. B. Gartenkunst am 14. und 16.06.2018 oder Gartenfreuden mit Sommerblumenkränzen am 07.07.2018
machen Lust auf mehr! Tipp: Zusatztermine können ab 7 Personen gebucht werden!
Margit Roiger | Bahnhofstraße 31 | 92559 Winklarn | Tel. 0170 9868059 | www.kreativ-imglashaus.de

… blüht auf 19
Erlebnisgärtnerei Sura in
Altenstadt a.d. Waldnaab
Ein blühendes Paradies findet man bei den Vollblut-Gärtnern
Hubert, Margot und Amelie Sura. Man spürt, dass für sie
Blumen und Pflanzen kein Massenprodukt sind, sondern sai-
sonale Naturprodukte. Sie bieten individuelle, experimentelle
und qualitativ hochwertige Blumenkunst an. Wahre Kunst-
werke sind die „floralen Werkstücke“. Natürlich gibt es auch
viele Dekoartikel für Haus und Garten im Sortiment.
Sura – Die Erlebnisgärtnerei | Jahnstraße 2 |
92665 Altenstadt/WN | Tel. 09602 6487 |
www.erlebnisgaertnerei-sura.de

Wackers Paradiesgarten
Wer uns findet, findet uns gut! Auf einem etwas
versteckten Gehöft bei Mappach finden Garten-
freunde auf unglaublichen 5.000 m² Dekoarti-
kel aus Eisen mit Edelrost oder verzinkt sowie
kunstvolle Glasobjekte. Einkaufen kann man
hier ganzjährig und rund um die Uhr!
Christine und Franz Wacker |
Museumsstraße 50 |
92436 Bruck i.d.OPf. – Mappach |
www.wackers-paradiesgarten.de

Shopping im Fabrikloft
Ausgiebig bummeln und sich von den neuesten Trends inspirieren lassen – für viele gehört dies zu einer
gelungenen Wochenend- und Feriengestaltung. Umso mehr, wenn sich so viel zauberhaftes Design zu
echten Gute-Laune-Preisen bietet mit Preisnachlässen bis zu 70%. Auf über 4.000 Quadratmetern erwartet
die Besucher im oberfränkischen Selb eine große Erlebniswelt im stilvollen wie authentischen Fabrikloft
des ehemaligen Rosenthal Werks mit hochwertigen Marken für Tischkultur, Dekoration, Heimtextil und
Geschenke – ideal für das liebevolle Muttertagsgeschenk.
Factory Outlet Rosenthal | Philip-Rosenthal-Platz 1 | 95100 Selb | www.rosenthal.de

20 … blüht auf
Der Oberpfälzer Wald – freizeit
Urlaub auf dem Bauernhof: Ob mit Oma und Opa oder
mit Mama und Papa – genießen Sie die gemeinsame
Zeit! Katzen, Hasen, Kühe, Pferde und viele weitere Tie-
re warten schon auf die kleinen Urlaubsgäste. Wer ger-
ne in der Natur ist, kann auch die schönen Erlebnispfade
wie den Waldhistorischen Lehrpfad erleben oder sich in
einem der Ausflugslokale verwöhnen lassen. Unbedingt
sollten Sie durch Marktredwitz schlendern! Oder: Wie
wär´s mit einer Partie Golf? Gerne auch in der Miniatur-
form…

freizeit 21
Urlaub auf dem Bauernhof
Im Oberpfälzer Wald gibt es
viele wunderschön gelege-
ne Bauernhöfe. Besonders
für Kinder ist das Toben an
der frischen Landluft, das
Streicheln von Kälbchen &
Co. oder das Mitfahren auf
dem Traktor ein unvergess-
liches Urlaubserlebnis. Die
elf Höfe der Kinderland-
gemeinschaft Oberpfälzer
Wald haben sich beson-
ders auf die Bedürfnisse
von Familien eingestellt:
www.oberpfaelzerwald.de/
kinderland. Aber auch die
Erlebnisse für Tagesaus-
flügler oder gesunde und
regionale Produkte direkt
vom Hof sind einen Besuch
wert!

30

Weiden
Internationales n — 0961 320

Keramik-Museum
e 25 — Weide

Burg Falkenberg
Hotellerie & Gastronomie
- 8 neue und einzigartige Doppelzimmer mit herrlichen
Ausblick über den Ort Falkenberg, die Waldnaab und
Umgebung
Museum & Führungen
- Barrierefreies Museum Burg Falkenberg
Luitpoldstraß

- Infos über das Leben des Grafen Friedrich-Werner von


der Schulenburg
Veranstaltungsbereich
- 2 Veranstaltungsräume in der Burg für je bis zu 60 Personen
- 2 Veranstaltungsräume im dazugehörigen Tagungszentrum
für 35 bis 120 Personen
- Burghof am Torhaus für Freiluftveranstaltungen

Burg 1 - 95685 Falkenberg


gi l l it ze r. n et

Tel. 09637 929945-0


info@burg-falkenberg.bayern
www.burg-falkenberg.bayern

22 freizeit
Erlebnis auf dem Bauernhof
Etwas von den Wurzelkindern…
04. und 05. Mai 2018, 16:00 – 18:00 Uhr
Auf dem Erlebnisbauernhof „Beim Schmied“ in Brudersdorf
bei Nabburg erzählt Daniela Schönberger mit wunderschön
gestalteten Bildern in einer Wurzelhöhle im Wald die Geschich-
te von den Wurzelkindern und Mutter Erde. Dabei dürfen sich
alle Kinder als Blumenkind oder Käfer verkleiden. Eine span-
nende Entdeckungsreise durch Wald und Wiese über Stock
und Stein beginnt. Zum Schluss begegnen die Kinder den Kü-
hen und Kälbchen des malerisch gelegenen Erlebnisbauernhofs. Ein kleines Picknick rundet den Frühlingstag ab.
Das Märchen ist für Kinder ab 4 Jahren in Begleitung der Eltern geeignet. Preis pro Person: 8,00 €.
Erlebnisbauernhof „Beim Schmied“ | Brudersdorf 1 a | 92507 Nabburg | Tel. 09433 901801 |
www.beim-schmied.de

Alpakawanderung am Goldsteig
Flauschiges Vergnügen: Auf dem Kinderland-Betrieb
Simmernhof in Kulz bei Neunburg vorm Wald spürt
man einen Hauch von Südamerika. Zumindest, wenn
man auf die Weide der Familie Schafbauer blickt. Eine
kleine Alpakaherde ist hier seit einigen Jahren heimisch.
Während einer rund 90-minütigen Wanderung auf dem
Qualitätsweg Goldsteig (rund 3 Kilometer) kann man
mit den flauschigen Tieren auf Tuchfühlung gehen. Der
Preis für eine Tour mit zwei Alpakas für zwei Erwach-
sene und 2 Kinder beträgt 25,00 €, je weitere Person 5,00 €. Tipp: Wer sich von den treuen Tieren nicht
trennen möchte, kann sich in eine der gemütlichen 4- oder 5-Sterne-Ferienwohnung einquartieren.
Simmernhof | Neunburger Str. 18 | 92554 Thanstein | Tel. 09676 1213 | www.simmernhof.de

Kneippen und Wellness auf dem Schneiderhof


Der Schneiderhof im Dörfchen Altenparkstein ist ein „Anerkannter Kneipp-Gesundheitsbauernhof“. Bäuerin Lissy
bietet Dampf- und Trockensauna im Haus oder Wassertreten, Taulaufen, Armbad und viele andere kneippsche An-
wendungen an. Man kann aber auch einen Termin für eine Wohlfühlmassage vereinbaren. Wie wäre es zum Bei-
spiel mit einem Antistress- oder Entschlackungspaket für „Sie
und Ihn“? Oder einer Entspannungsmassage mit Sesamöl, einer
Kopf-, Nacken-, Schulter- oder Fußreflexzonenmassage? Selbst
eine Teil- & Ganzkörperlymphdrainage ist buchbar. Und das alles
auf einem Kinderland-Bauernhof wie aus dem Bilderbuch mit
einer gastfreundlichen Kleintierschar, Pferden und einer wun-
derschönen grünen Oase. Für Übernachtungsgäste stehen drei
klassifizierte Ferienwohnungen zur Verfügung.
Schneiderhof | Altenparkstein 18 | 92665 Kirchendemen-
reuth | Tel. 09681 686 | www.schneiderhof-urlaub.de

freizeit 23
Regionale Produkte direkt vom Bauernhof
Köstlers Bauernhof
Köstlers Bauernhof ist ein Bio-Betrieb wie aus
dem Bilderbuch: Wenn Sie durch die Hofeinfahrt
kommen, hören Sie schon die Hühner gackern
und direkt hinter dem Hofladen stehen die Kühe
auf der Weide. Auf ihrem Demeter-zertifizierten
Hof betreiben Karolin und Hermann Köstler Ge-
müse-, Kartoffel- und Getreideanbau. Im Hofladen
bekommen Sie knackfrisches Obst und Gemüse,
auch aus eigener Produktion. Besonders beliebt:
Karolins selbstgemachtes Suppen- und Braten-
gewürz. Während die Erwachsenen hier stöbern,
haben die Kinder genug Zeit, die Hühner und Gän-
se zu besuchen, die Kühe und Kälber zu bestau-
© Steinwald-Allianz
nen oder Katzen und Kaninchen zu streicheln.
Tipp: Im Juni und Juli ist Köstlers Bauernhof wie-
der Teil des Wochenprogramms „Bio erleben“ im Steinwald. Termine und Infos unter www.steinwald-ur-
laub.de. Tipp: Der Hofladen ist freitags von 8:00 – 18:00 Uhr geöffnet.
Köstlers Bio-Bauernhof | Hermannsreuth 7 | 95683 Ebnath | Tel. 09234 1083 |
www.koestlers-biobauernhof.de

24 freizeit
Straußenfarm Mitterhof
Ein echt tierisches Erlebnis: Auf der Straußenfarm Mitterhof kann
man die imposanten Vögel ganz aus der Nähe beobachten! Viele
weitere Tiere wie Lamas, Alpakas, Mini-Ponys und Esel freuen sich
über Besucher. Meist am zweiten Sonntag im Monat findet eine
offene Führung über den Hof statt (genaue Termine auf der Home-
page). Im Biergarten des Farmcafés sitzt man bei gutem Wetter
direkt neben dem Straußenküken-Gehege. Übrigens: Der Mitterhof stammt aus dem 16./17. Jh. und war ein
sogenannter Grangienhof, versorgte also das Kloster Waldsassen. In den letzten Jahren verfiel der Viersei-
thof in einen traurigen Dornröschenschlaf – bis Familie Frank und die Strauße einzogen. Seitdem herrscht
wieder Leben in den alten Gemäuern und der Hof wird Stück für Stück mit viel Herzblut saniert. Das Farm-
café ist am Samstag und Sonntag von 13:00 – 18:00 Uhr geöffnet, der Hofladen zusätzlich von Montag bis
Freitag von 09:00 – 11:30 Uhr.
Straußenfarm Mitterhof | Mitterhof 1 | 95652 Waldsassen | Tel. 0160 7081135 |
www.straussenfarm-mitterhof.de

Bioland-Hof Roßmann
Bereits bevor Elfriede und Hans Roßmann Ökoland-
baubetrieben, haben sie ihren Hof in Oberviechtach ex-
tensiv bewirtschaftet. Durch ihr Interesse an Umwelt-
fragen und durch Kontakte zu Naturschutzvertretern
sowie Biobauern beflügelt, wagten sie 1988 die Um-
stellung nach Bioland- Richtlinien. „Bio live erleben“:
Interessierte sind nach Voranmeldung herzlich einge-
laden, sich den Hof im Rahmen einer Führung genauer
anzusehen, Tiere zu streicheln oder große Traktoren
anzuschauen. Die Familie Roßmann setzt seit 2015
noch mehr auf Direktvermarktung. Im neugestalteten und vergrößerten Hofladen bieten sie neben regi-
onalen Bioprodukten auch ein komplettes Naturkost Vollsortiment an. Öffnungszeiten: Dienstag 13:00 bis
18:00 Uhr, Mittwoch: 08:00 bis 12:00 Uhr, Freitag 13:00 bis 18:00 Uhr, Samstag: 9:00 bis 13:00 Uhr.
Bioland-Hof Roßmann | Teunzer Str. 25 | 92526 Oberviechtach | Tel. 09671 2904

Übernachten auf dem Bauernhof


Auf dem Grießlhof in Burkhardsrieth
bei Pleystein ist immer etwas los
Der Grießlhof ist ein reines Familienunternehmen. Deshalb sind
auch Familien mit (vielen) Kindern auf dem Vollerwerbs-Bauernhof
besonders herzlich willkommen. Und nicht umsonst ist der Grießlhof
Kinderland-Bauernhof: hier gibt es einen schönen Garten mit einem
riesigen Piraten-Spielschiff und Laube, große Go-Karts, viele Strei-
cheltiere wie Katzen, Hasen, zwei Hunde, aber auch Hühner, Gänse
und Enten, selbst die Alpakas sind äußerst kinderfreundlich. Und

freizeit 25
26 freizeit
Bäuerin Elfriede und Bauer Karl sowieso. Ob beim Stockbrot-Backen
über dem Lagerfeuer, beim Eier sammeln im Hühnerstall oder ein-
fach beim „Streunen“ durch das großzügige Hofgelände, Langeweile
ist ein Fremdwort auf dem Grießlhof. Drei klassifizierte Ferienwoh-
nungen und ein Hofladen mit hauseigenen Produkten sind ebenfalls
vorhanden.
Grießlhof / Burkhardsrieth 4 / 92714 Pleystein / Tel. 09652 1256 /
www.griesslhof.de

Naturgenuss auf dem Hanauerhof


Am Ortsrand von Gaisthal, mitten im
Grünen, liegt der Hanauer Hof. Der
weite Panoramablick zum Frauenstein
und das Aschatal sowie die großzügi-
gen Flächen rund um die Hofstelle mit
Bauerngarten und alten Obstbäumen
hören sich nicht nur paradiesisch an.
Das Bauernhaus ist reduziert, aber mit
viel Liebe und Gespür eingerichtet. Die
geschreinerten Möbel der vier 4-Ster-
ne-Ferienwohnungen, wie z. B. Rosen-
garten, wurden aus heimischer Fichte
gefertigt. Nachhaltigkeit und Naturver-
bundenheit, aber vor allem Freude an
Tieren und regionalen Produkten kön-
nen die Kinder auf diesem Erlebnisbauernhof ganz praktisch erlernen. Begeistert sind die Kleinen besonders
beim Ponyreiten, Tiere versorgen, beim Stockbrotbacken oder Traktorfahren.
Hanauerhof | Schönthanner Straße 1 | 92539 Schönsee | Tel. 09674 267 | www.hanauer-hof.net

Meuerhof
„Wo Kinder sich wohlfühlen, haben auch die El-
tern Urlaub“, hier spricht die junge Familie Bau-
er aus eigener Erfahrung. Spaß und Erholung für
die ganze Familie: Während die Kleinen in der
Spielscheune toben, das Klettergerüst erklimmen
oder Katzen streicheln, können sich die Großen
im Liegestuhl im wunderschönen Garten erho-
len. In den ländlich-modernen Ferienwohnungen
fühlt man sich sofort wohl. Während eines Spa-
ziergangs zum Weiher oder in den nahegelege-
nen Wald gibt es immer etwas zu entdecken. Am
Abend kann man beim Ponyreiten oder Grillen
den Tag ausklingen lassen.
Meuerhof | Brunn 7 | 95643 Tirschenreuth | Tel. 09631 2493 | www.meuerhof.de

Viele weitere Urlaub auf dem Bauernhof-Betriebe gibt´s im Gastgeberverzeichnis Oberpfälzer Wald, das
unter www.oberpfaelzerwald.de/prospekte kostenlos angefordert werden kann.

freizeit 27
Dein Ausflugslokal
Gasthof Dobmeier
Oberviechtach
Goldstück Bayerns - so wird die Gegend im Ober-
viechtacher Land oft genannt. Nicht zu Unrecht. Vom
Mittelalter bis in die heutige Gegenwart steht Ober-
viechtach bei der Suche nach Gold und edlen Metal-
len in Bayern mit an erster Stelle. Der GOLD-Lehrpfad
führt entlang der heute noch reichlich vorhandenen
historischen Spuren des mittelalterlichen Goldabbaus.
Ausgangspunkt für Wanderungen ist die Info-Stelle
bei „Gütting“, südlich von Unterlangau. Mit Schauta-
feln wird die Geschichte des Goldabbaus eindrucks-
voll dargestellt. Eine Gesamtstrecke von 15,5 km oder
drei kurze Varianten warten auf Ihre Entdeckung: Der
Gütting-Rundwanderweg (3 km), der Falzbachweg
mit Totenbrettern (4,5 km) und der Stangenbergweg
(2,5 km). Die detaillierte Tourenbeschreibung finden
Sie auf www.oberpfaelzerwald.de unter dem Such-
wort „Goldlehrpfad“. Tipp: Geführte Goldwanderungen
mit Goldwaschen: Termine: 26.05.2018, 10:00 Uhr;
22.06.2018, 14:00 Uhr; 21.07.2018, 10:00 Uhr. Anmel-
dung bei der Tourist-Information Oberviechtach unter
Tel. 09671 30716. Im nächst größeren Dorf Pullenried
befindet sich das ehemalige Hammerschloss aus dem
16. Jahrhundert mit urigem Wirtshaus und dem idyl-
lischen Forstmeistergarten. Der alte Baumbestand
spendet an warmen Tagen herrlichen Schatten und das Bier aus der oberpfälzer Brauerei schmeckt herrlich
frisch. Der angrenzende Spielplatz macht es Eltern möglich ein paar schöne Stunden zu genießen, während
die Kinder vergnügt spielen. Der Biergarten hat bei gutem Wetter an Sonn- und Feiertagen von 11:00 –
22:00 Uhr geöffnet und bietet Brotzeiten sowie Kaffee und selbstgebackenen Kuchen an. An Wochentagen
ist ab 17:00 Uhr geöffnet. Gruppen sowie Wanderer und Goldwäschen sollten sich vorher bitte anmelden.
Gasthaus Dobmeier | Pullenried 39 1 /2 | 92526 Oberviechtach | Tel. 09677 913020 |
www.hubsis-biergarten.de

Der Berggasthof Weig


Fahrenberg
Ein beliebtes Ausflugslokal stellt sich vor: Auf dem Gipfel des
801 m hohen Fahrenbergs bei Waldthurn – übrigens eine
der ältesten Marienwallfahrtsstätten Bayerns – liegt direkt
neben der sehenswerten Kirche der Berggasthof Weig. Das
Anwesen ist seit 1817 in Familienbesitz. Am 01.01.2000 ha-
ben die freundlichen Wirtsleute Josef und Helga Weig das
„Regiment“ in Gasthof, Küche und Metzgerei übernommen.
Moderne Gästezimmer runden das Angebot ab. Bekannt
ist der Berggasthof Weig für seine gutbürgerlichen Speisen

28 freizeit
und deftigen Brotzeiten. Die Schinken- und Wurstspezialitäten, darunter viele geräucherte, stammen selbst-
verständlich aus der hauseigenen Metzgerei. Ein echter Geheimtipp sind die regelmäßig stattfindenden
Schlachtschüssel- und Surfleischessen. Am Nachmittag gibt es für die Wallfahrer, Wanderer, Radler, im
Winter aber auch für Skifahrer und Spaziergänger, Kaffee, hausgemachte Torten und Kuchen. Es führen
zahlreiche markierte Wanderwege direkt am Gasthof vorbei. Am bequemsten ist es natürlich mit dem Auto.
Der Berggasthof hat täglich von 8:00 – 22:00 Uhr geöffnet, am Samstag bis 17:00 Uhr (ab 17:00 Uhr nur mit
Vorbestellung). Warme Küche gibt es von 11:30 – 14:00 Uhr und von 17:30 – 20:00 Uhr. Am Dienstag ist
Ruhetag. Im Gasthof stehen 158 Plätze und auf der Terrasse 30 Plätze zur Verfügung.
Berggasthof Weig | Oberfahrenberg 1 | 92727 Waldthurn | Tel. 09654 1483 |
www.berggasthof-weig.de

Stüberl
Weiden-Ullersricht
Im Stadtteil Ullersricht, südlich von Weiden in der Oberpfalz gelegen, befindet sich das Stüberl. In der ge-
mütlichen Gaststube mit 35 Sitzplätzen oder auf der großen Sonnenterrasse kann man es sich so richtig gut
gehen lassen.
Von der deftigen Brotzeit bis zum hausgemachten Kuchen kann man sich hier einiges schmecken lassen.
Gemütlichkeit und eine angenehme Atmosphäre finden Sie im Stüberl, welches von Mittwoch-Samstag ab
14:00 Uhr – 23:00 Uhr und sonntags von 14:00 – 22:00 Uhr geöffnet hat. In der Zeit von 16:00 – 21:00 Uhr
gibt es deftige Brotzeit. Neben dem Stüberl befindet sich die Adventure Minigolf-Anlage, wo sich Groß und
Klein vergnügen können.
Stüberl | Rothenstädter Straße 41 | 92637 Weiden | Tel. 0961 35900 | www.minigolf-weiden.de

Erlebbare Glasschleif
Pullenreuth
Am Nordrand des Steinwalds duckt sich die alte „Glasschleif“ in eine idyllische Waldlichtung. Das zauberhaf-
te Kleinod bietet alles, was es für einen schönen Ausflug braucht. Vom 18. bis Anfang des 20. Jahrhunderts
war die Oberpfalz ein Zentrum der Glasschleiferei. Um das alte Handwerk nicht völlig in Vergessenheit
geraten zu lassen, erwarb die Gesellschaft Steinwaldia e.V. (www.steinwaldia.de) vor einigen Jahren das
Gebäude der „Unteren Glasschleif“ und baute es zu einem beliebten Ausflugsziel aus. Im Info-Zentrum darf
man selbst das Schleifen von Spiegelglas in der Handtechnik, wie vor 250 Jahren üblich, ausprobieren. Kurze
Dokumentationsfilme sowie Funde von Ausgrabungen ver-
setzen einen in die Welt von gestern; Infotafeln des Geopark
Bayern-Böhmen erzählen von der Erdgeschichte. Auf dem
1,5 km langen „Schleifererpfad“ erfährt man Wissenswer-
tes rund um das Glasschleifen. Der alte Schützweiher und
die Wasserräder laden zum Träumen ein. Die Gaststube in
der Glasschleif und der Biergarten direkt vor der Haustür
sind perfekt für eine Einkehr. Bei Kaffee, selbstgemachten
Kuchen, regionalem Bier und deftigen Brotzeiten kann man
es sich gut gehen lassen. Öffnungszeiten Infozentrum und
Bewirtschaftung Glasschleif: vom 2. Sonntag im Mai (Mut-
tertag) bis zum 3. Montag im Oktober (Kirchweih) samstags
und sonntags von 13:00 bis 19:00 Uhr. Eintritt frei!
Erlebbare Glasschleif | Glasschleif 1 |
95704 Pullenreuth-Arnoldsreuth | Tel. 09682 1822190 |
www.steinwald-allianz.de

freizeit 29
Tipp eines Touristikers
48 Stunden Marktredwitz –
modern und sympathisch!
Dominik Hartmann nimmt Sie mit auf eine erlebnisreiche Tour
Für einen zweitägigen Aufenthalt in „Rawetz“, wie die einheimi-
schen ihre Stadt nennen, würde ich Ihnen ein buntes Programm
empfehlen.

Nach einem leckeren Frühstück in einem unserer ausgezeichneten Gastronomiebetriebe, nehmen Sie an ei-
ner Stadtführung teil. Bei diesem historischen Rundgang erleben Sie die Besonderheiten der Altstadt, sehen
aber auch interessante Details des modernen Stadtbildes. Highlight ist die Turmbesteigung der St.-Bartho-
lomäus-Kirche. Von dort haben Sie einen herrlichen Rundblick über die Stadt. Anschließend lädt die heimi-
sche Gastronomie zum Verweilen ein. Egal ob traditionelle Brotzeiten, Hausmannskost oder internationale
Spezialitäten – hier werden Sie fündig. Frisch gestärkt können Sie sich entscheiden: Shopping oder Kultur.
Zum Shoppen geht es in die Innenstadt. Hier findet sich eine Vielzahl von Einzelhandelsgeschäften. Direkt
vom Markt aus ist das Kösseine-Einkaufs-Center mit einer weiteren Auswahl an Geschäften erreichbar. Ein
kulturelles Highlight ist das Egerland-Museum, das Sie auf eine spannende Zeitreise in die Vergangenheit
des Egerlandes mitnimmt und wechselnde Sonderausstellungen zeigt. Für Ihre Abendgestaltung haben
Sie die Wahl. Besuchen Sie eine der vielen Veranstaltungen oder lassen Sie den Tag gemütlich bei einem
frischen Zoigl oder einem leckeren Cocktail ausklingen.

Am zweiten Tag steht eine Wanderung oder Radtour an. Denn Marktredwitz ist Ausgangspunkt abwechs-
lungsreicher Touren. Besonders beliebt sind Wanderungen auf den Qualitätswegen, durch das Felsenlaby-
rinth der nahegelegenen Luisenburg oder auf den Hausberg Kösseine. In Marktredwitz beginnt der längste
Qualitätswanderweg Deutschlands – der Goldsteig. Auch Radfahrer finden beste Bedingungen. Marktred-
witz liegt im Schnittpunkt mehrerer Fern-Radwege und auch die Nordroute des Wallenstein-Radwander-
wegs führt über Marktredwitz bis nach Eger. Anschließend haben Sie sich etwas Entspannung verdient.
Der Auenpark ist hierfür bestens
geeignet. Wer bei steigenden Tem-
peraturen das kühle Nass sucht,
der ist im MAKbad genau richtig.
Das idyllisch gelegene Naturfreibad
lockt Wasserratten jeden Alters –
bei freiem Eintritt! Ihren Aufenthalt
in Marktredwitz rundet zum Schluss
ein Besuch in einem der schönen
Biergärten perfekt ab.

Besuchen Sie uns und genießen Sie


tolle Augenblicke in Marktredwitz.
Wir freuen uns auf Sie!

Tourist-Information Marktredwitz |
Markt 29 | 95615 Marktredwitz |
Tel. 09231 501128 |
www.marktredwitz.de

30 freizeit
Erlebnispfade
Waldhistorischer Lehrpfad
im Naturpark Steinwald
Für die Menschen im Steinwald war das Leben in der Vergangen-
heit immer eine Herausforderung. Nur mit schwerer Arbeit konn-
ten sie sich eine Existenz sichern und erst in der Industrialisierung
wurde das Leben etwas einfacher – und der Wald wurde nicht nur
als Rohstofflieferant gesehen, sondern auch als Erholungsraum
entdeckt. Genau diese Geschichte(n) erzählt der Waldhistorische
Lehrpfad. Darüber hinaus bietet der Weg ein unvergleichliches
Naturerlebnis - allein der Rundblick von der imposanten Felsfor-
mation des Saubadfelsen ist den Weg wert. Das idyllische Wald-
haus lädt am Wochenende zu einer Einkehr ein. Öffnungszeiten im
Sommer: Freitag 13:00 – 18:00 Uhr, Samstag 10:00 – 18:00 Uhr,
Sonn- und Feiertage 10:00 – 18:00 Uhr; Und vielleicht lässt sich
im Rotwildgehege sogar der stolze Hirsch Xaver blicken? Für den
Rundweg von 5,5 km sollte man 2,5 bis 3 Stunden einplanen. Die
Wegstrecke ist nicht für Kinderwägen geeignet. Ausgangspunkt
ist der Wanderparkplatz am Ortsende von Pfaben (bei Erbendorf).
Steinwald-Allianz | Tel. 09682 1822190 |
www.steinwald-urlaub.de

800 Jahre Neustadt a.d. Waldnaab


Ganz 2018 steht im Zeichen des Stadtjubiläums!
Besuchen Sie Neustadt a.d. Waldnaab im Oberpfälzer
Wald und feiern Sie mit uns !
Ganzjähriges JUBILÄUMSPROGRAMM von Januar bis
Dezember 2018
Höhepunkt ist die Festwoche 14. bis 22. Juli 2018
mit täglichem Festprogramm:
• 14.7. Festkommers in der Stadthalle
• 15.7. Musikalischer Frühschoppen, Fußballturnier
und Public Viewing WM-Endspiel
• 16.7. Altstadt-/Hinterhoffest „Neustadt musikalisch“
• 17.7. Sternmarsch der Blaskapellen zum Stadtplatz
und Festplatz mit Standkonzert
• 18.7. Mitmachkonzert DONIKKL, abends Konzert von
Gymnasium und Realschule
• 19.7. Jubiläumsserenade mit Neisteder Zoiglmusi
und „I DOLCE SIGNORI“
• 20.7. Open-Air-Konzert des Jugendgremiums mit
Hip-hop und Reggae-Bands
• 21.7. Jubiläums-Bürgerfest auf dem Stadtplatz
• 22.7. Großer Festzug durch die Stadt mit Feiermeile
am Festplatz
ALLE TERMINE UNTER: WEITERE INFORMATIONEN:
www.neustadt-waldnaab.de/800.htm Stadt Neustadt a.d. Waldnaab
Stadtplatz 2 – 4 · 92660 Neustadt a.d. Waldnaab
Ob Wochenend- oder Tagesausflug – Telefon 09602 9434-0
die kleinste Kreisstadt Bayerns tourismus@neustadt-waldnaab.de
ist 2018 das ideale Ziel. www.neustadt-waldnaab.de freizeit 31
Geologischer Lehrpfad
Tännesberg
Steinalte Geschichtenerzähler: Der Lehrpfad
erzählt auf 3 km Rundweg die etwa 4,6 Mil-
liarden Jahre alte Geschichte unserer Erde.
Das sind spannende Geschichten, die sich
im Leben eines Planeten und sozusagen „zu
unseren Füßen“ abspielen und mit dem Au-
dioguide zu einem lebendigen Hör-Erlebnis
werden. Für Kinder gibt es auf etwa 1,7 km
Länge viele interaktive Spielmöglichkeiten.
Man kann Granitgestein in seiner unter-
schiedlichsten Beschaffenheit erleben, ertas-
ten und erklettern, Mosaike mit verschieden
großen und farbigen Granitsteinen legen, es
gibt Versteck- und Klettermöglichkeiten, Kin-
der-Hüpfspiele, ein 2,50 m hohes Steintor und
den „Stein der Weisen“. Die Aktionsfläche ist
ungefähr in der Mitte des Rundweges und
eine willkommene Abwechslung und Ziel-
punkt für Familien mit Kindern.
Tourismusbüro Tännesberg |
Tel. 09655 92000 | www.taennesberg.de

KULTUR . GESCHICHTE . ERLEBNIS . HEIMAT

HIST. MARKTSPECTACULUM DEUTSCHES KNOPFMUSEUM MITTELALTER-PARK

32 freizeit
Planetenweg
Burglengenfeld
Zwischen der Irlbrücke, unterhalb des Burglen-
genfelder Marktplatzes und dem Saltendorfer
Weiher liegt eine ganze Galaxy. Der neu gestal-
tete Planetenweg stellt unser Sonnensystem
mit seinen acht Planeten sowie den Zwerg-
planeten Pluto maßstabsgetreu dar. Ein kleiner
Schritt für den Menschen: Jeder Meter, den
man entlang des Flusses Naab zurücklegt, ent-
spricht 17.000 Kilometer im Weltall. Der rund
3,5 km lange Weg ist ganz eben und sehr leicht
einzustufen. Tipp: Kostenlose Parkmöglichkei-
ten gibt es am Eislaufplatz. Nach der Tour lädt
Burglengenfeld zu einem kleinen Stadtbummel oder in die gepflegte Gastronomie ein. Achtung: Aufgrund der
Sperrung der Irlbrücke Zugang zum Startpunkt über Fischerhütte.
Tourist-Information Burglengenfeld | Tel. 09471 701820 | www.burglenenfeld.de

Bienenlehrpfad
Von der Blüte ins Glas - Der einzigartige Herstellungsprozess von Honig ist sowohl für Kinder als auch für
Erwachsene sehr faszinierend. Beim Almesbacher Bienenlehrpfad erfahren die Besucher mehr über die
Aufgaben der Honigbiene, deren Erzeugnisse und ihre besondere Bedeutung für die Natur. Auch Informa-
tives rund um die Tätigkeiten des Imkers wird Ihnen vermittelt. Jeder darf am Ende des ca. 500 m langen
Lehrpfades beim Bienen-Quiz sein Wissen testen.
Lehr-, Versuchs- und Fachzentrum Almesbach | Tel. 0961 390200 | www.almesbach.de

Parksteiner Geopfad
Beim Aufstieg auf den Basaltkegel entdeckt man eindrucksvoll die Erdgeschichte der Oberpfälzer Gesteine. Ge-
steinsexponate erzählen den Besuchern die spannende Geschichte von Gebirgen, Meeren und Flüssen, die über
500 Millionen Jahre lang die Landschaft der Oberfalz formten. Zum Greifen nahe: In den Stationen „Das Va-
riszische Gebirge“, „Magma aus der Tiefe“, „Minerale und Kristalle“, „Land unter in der Oberpfalz“, „Die Frän-
kische Linie und die zerbrochene Oberpfalz“
wird die Erdgeschichte anschaulich präsentiert.
Nach dem Erlebnispfad ist ein Besuch im Vul-
kanmuseum (ÖZ: Di – So: 10:00 – 17:00 Uhr)
in Parkstein Pflicht. Man kann nicht nur einen
Vulkanausbruch live erleben, auch kulturel-
le Veranstaltungen wie das Konzert „Strauß
meets Strauß“ am 05.05.2018 finden statt. Tipp:
Führung „Als der Vulkan noch rauchte – Der
Parkstein geologisch und historisch“ Termine:
21.05.2018, 14:00 Uhr; 14.06.2018, 18:00 Uhr;
12.07.2018, 18:00 Uhr.
Vulkanmuseum Parkstein |
Tel. 09602 6163910 |
www.vulkanerlebnis-parkstein.de

freizeit 33
Golf im Oberpfälzer Wald
Golf- und Landclub Oberpfälzer Wald
Neunburg vorm Wald
Golf aus Leidenschaft zu Sport und Natur: Die 18 Bahnen liegen in einer Talmulde inmitten eines Land-
schaftsschutzgebietes im Oberpfälzer Wald. Das spektakuläre Loch 9 (50 Höhenmeter bergab) begeistert
nahezu jeden Golfer. Auch wenn sich der Golfer ganz auf sein Spiel konzentriert, so sollte er den fantas-
tischen Panoramablick auf die herrliche, umliegende Landschaft des Oberpfälzer Seenlandes genießen.
Ein kulinarisches „Hole in one“ bietet die abwechslungsreiche Küche im Clubrestaurant. Anfängern ist das
Golf-Erlebnis-Paket zu empfehlen. Für 19,00 € kann man eine Erlebnisstunde Golf und einen Monat kosten-
lose Nutzung der Übungsanlage inkl. Range-Bällen und Leihschläger sowie einmal Kaffee und Kuchen im
Golfrestaurant genießen. Auch Einsteigerkurse bis zur Platzreife werden angeboten.
Golf- und Landclub | Ödengrub 1 | 92431 Neunburg v. Wald | Tel. 09439 9598028 |
www.glcoberpfaelzerwald.de

Golfplatz Schwanhof
Luhe Wildenau
Die von US OPEN Sieger Jerry Pate erstellte Golfanlage Schwanhof bietet sowohl Anfängern als auch
ambitionierten Golfern beste Spiel- und Trainingsbedingungen. Die faszinierenden Fairways, die gepflegten
Grüns und die hervorragende Ausstattung gehören zum Feinsten, was deutsche Golfplätze zu bieten haben.
Außergewöhnlicher Service und eine gehobene Gastronomie ist für einer der führenden Leading Golfanla-
gen selbstverständlich, seinen Mitgliedern und Gästen stets eine in allen Bereichen qualitativ hochwertige
Golfanlage zur Verfügung zu stellen. Die abwechslungsreiche aber faire Gestaltung macht jede Runde auf
diesem außergewöhnlichen Platz zu einem einzigartigen Spielererlebnis. Golfshop: Modische Outfits, be-
queme Schuhe, die neuesten Schläger und praktische Accessoires stehen in großer Auswahl für Sie bereit.
Unser freundliches Team ist immer für Sie da und hilft Ihnen mit kompetenter Beratung. Golf für Einsteiger:

34 freizeit
Unser Golflehrer wird Ihnen
das Golfspiel vorstellen - lange
Schläge, das feine Kurzspiel
und das Putten. Sie werden am
eigenen Leib die Faszination
Golf erleben. So können Sie ein-
fach testen, ob der Golfsport für
Sie geeignet ist. Jeden Sonntag
von 10:00 – 12:00 Uhr für nur
19,00 € p. P.
Golfplatz
Schwanhof GmbH & Co.KG |
Klaus-Conrad-Allee 1 |
92706 Luhe-Wildenau |
Tel. 09607 92020 |
www.golfclub-schwanhof.de

Golfclub Stiftland
Neualbenreuth
Der nicht ganz leichte Cours bietet Golfern aller Spielklassen die gewünschte Herausforderung. Ein 8-Loch-
Platz auf einer Fläche von 80 h steht erfahrenen Spielern zur Verfügung. Für Anfänger gibt es einen 9-Loch-
Platz sowie ein großzügiges Übungsgelände. Einkehrmöglichkeiten gibt es im Golf-Club-Haus.
Golfclub Stiftland e.V. | Ottengrün 50 | 95698 Neualbenreuth | 09638 1271 | www.gc-stiftland.de

Tipps Waldnaabtal

„Aufbruch ins Erdinnere!“ – Vulkane: Parkstein, Waldeck, Rauher Kulm,


so lautet das Motto des GEOPARK Bayern- Armesberg, Eisenbühl
Böhmen. Möglich wird dies zwischen Fran-
kenalb und Böhmen in Museen und Infostel- Täler: Doost, Waldnaabtal, Lerautal
Saubadfelsen im Steinwald
len, Felsenkellern, an Aufschlüssen, in alten
Steinbrüchen und ganz besonders bei einer Schloss-/Burgberge: Flossenbürg, Tännesberg,
Führung mit einem Geoparkranger. Falkenberg, Liebenstein

Felsen: Rosenquarzfelsen Pleystein, Stein-


Wer wissen möchte, wie die Natur unsere Infostelle Hexenhäusl am Rußweiher
wald bei Pfaben, Hackelstein, Föhrenbühl
Landschaft geformt hat, warum ausge-
rechnet hier so viele erloschene Vulkane zu Themenwege: GEO-Erlebnisweg Kemnather
finden sind und wie bizarre Felsformationen Land, GEO-Radweg „Weg des Lebens“, GEO-
entstanden sind, findet im Geopark Antwor- Touren Granit, Vulkane, Boden
ten. Besuchen Sie unsere Lehrpfade, Info- Radweg „Weg des Lebens“

stellen und die zahlreichen Meisterwerke der Quellen: Sibyllenbad, Fuchsmühl, Kondrau
Erdgeschichte – die Geotope.
GEOPARK Bayern-Böhmen
Der Geopark und diese Anzeige werden gefördert durch das
Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz .
Marktplatz 1 92711 Parkstein Tel. (09602) 9 39 81 66 . Vulkanlandschaft Rauher Kulm

gefördert mit Mitteln der Europäischen Aufbruch ins Erdinnere


www.geopark-bayern.de
Infos zum Geopark Bayern-Böhmen
Tajemství
freizeitzemského 35
nitra
Union (Fonds für regionale Entwicklung).
„Investition in Ihre Zukunft“
www.geopark-bayern.de
Minigolf
Betrieb Beschreibung Öffnungszeiten
Minigolfanlage Erbendorf im Freizeitzentrum 09:00 bis 20:00 Uhr
Stadtbadstraße 20 Bei schlechtem Wetter:
92681 Erbendorf Mo – Fr: 09:00 - 11:00 Uhr
Tel. 09682 1260 Sa/So/FT: 09:00 - 12:00 Uhr
www.erbendorf.de
Minigolf Freizeitanlage Atzmannsee
Sportplatzstraße
92693 Eslarn
Tel. 09653 92070
www.eslarn.de
Minigolfanlage Friedenfels im Freibad Mo – Sa: 13:00 - 19:00 Uhr
Gemmingenstraße 31 So/FT/Mi/Ferien: 10:00 – 19:00 Uhr
95688 Friedenfels Bei schlechtem Wetter:
Tel. 09683 238 Mo – Sa: 17:00 – 19:00 Uhr
www.friedenfels.de So/FT: 10:00 – 12:00 Uhr
Minigolfanlage Kemnather Land im Freibad Mo: 13:00 – 20:00 Uhr
Kemnather Str. 42 Di – Fr: 10:00 – 20:00 Uhr
95505 Immenreuth Sa – So: 9:00 – 20:00 Uhr
Tel. 09642 1560 in den bayerischen Ferien:
www.naturerlebnisbad-kemnather-land.de Di – Fr: bereits ab 9:00 Uhr geöffnet

w mehrfach ausgezeichnete
regionale Küche
w moderne Zimmer mit Du/WC, ERLEBE DEINEN
Fön, Flat Screen, Safe
w Biergarten ERSTEN VULKANAUSBRUCH –
w Traumhafte Rad- und Wanderwege
w E-Bike-Verleih
und tauche mit uns ein
Weitere Informationen und
Pauschalen in die faszinierende Welt
er:
finden Sie unt
euz.de des Vulkanismus am Hohen Parkstein!
www.landhotel-goldenes-kr
Landhotel Goldenes Kreuz
Saubersrieth 12 · 92709 Moosbach Schlossgasse 5 0 96 02 - 6 16 39 10
Tel. 09656 304 92711 Parkstein www.vulkanerlebnis-parkstein.de
info@landhotel-goldenes-kreuz.de

36 freizeit
Minigolf Großbüchlberg Orig. Minigolf-Sportanlage 10:00 – 20:00 Uhr
Großbüchlberg 25 mit Pit-Pat-Anlage
95666 Mitterteich
Tel. 09633 923901
www.freizeithugl.de
Minigolfanlage Moosbach 18 Bahnen; Mo – Fr: ab 13 Uhr
Eslarner Straße im Kurpark Gruberbach Sa – So: ab 10 Uhr
92709 Moosbach
Tel. 0171 7413776
www.moosbach.de
Minigolfstüberl 18 Bahnen, Kinderspiel- täglich ab 12:00 Uhr,
Kurallee 10 im Kurpark platz mit Streichelzoo, sonn- und feiertags ab 10:00 Uhr,
95698 Neualbenreuth Panoramablick und warme Küche bis 22:00 Uhr
Tel. 09638 912145 Sonnenterasse
www.minigolfstueberl.de
Minigolfanlage Neunburg v. W. 18 Bahnen; im Stadtpark ab 13:00 Uhr
Wassergasse 13 (geschlossen wird je nach Wetter-
92431 Neunburg vorm Wald bedingungen zu unterschiedlichen
Tel. 09672 9208421 Zeiten)
www.neunburgvormwald.de
Minigolfanlage Nittenau im Freizeit- und 09:00 – 19:30 Uhr
Lärchenweg 13 Erholungsbad Nittenau
93149 Nittenau
Tel. 09436 8247
www.nittenau.de
Minigolfanlage im Freizeitzentrum 10:00 – 20:00 Uhr
Am Sonnenhang
92714 Pleystein
Tel.09654 386 oder
09654 922233
Minigolf Irlaching 18 Bahnen Mo – Fr: 14:00 – 21:00 Uhr
Irlachinger Siedlung 39 Sa – So: 13:00 – 21:00 Uhr
92421 Schwandorf Di: Ruhetag
Tel. 09431 41579 Ferien u. Feiertage:
www.minigolf-schwandorf.de 13:00 – 21:00 Uhr
Minigolfanlage Tirschenreuth im Freibad Mo u. Mi: 13:00 – 20:00 Uhr
Mähringer Str. 34 Di/Do – So: 09:00 – 20:00 Uhr
95643 Tirschenreuth
Tel. 09631 1238
Murano Minigolf 18 Bahnen, wunderbarer Aktuelle Öffnungszeiten
Sonnenrieder Straße 2 Seeblick immer online!
92442 Wackersdorf
Tel. 09435 901967
www.muranominigolf.de
Adventure-Minigolf Adventure-Minigolf Mi – Sa: ab 15:00 Uhr
Rothenstädterstraße 41 So: ab 14:00 Uhr
92637 Weiden-Ullersricht
Tel. 0961 35900
www.minigolf-weiden.de
Minigolf im Schätzlerbad im Freibad Mitte Mai-Mitte September,
Merklmooslohe 30 analog zu Öffnungszeiten des
92637 Weiden Freibads
Tel. 0961 21239
www.svweiden21.de/minigolf

freizeit 37
Veranstaltungstipps Freizeit
24 H Steinwald erleben
09. – 10.06.2018
Gestalten Sie Ihre persönlichen 24 Stunden im Steinwald! Innerhalb von 24 Stunden findet in und um den
Naturpark Steinwald eine Bandbreite an verschiedenen Veranstaltungen statt. Vom naturbegeisterten Wan-
derer oder Radfahrer bis hin zur Familie ist jeder angesprochen.

Entdecken Sie die Region mit den Gästeführern zu Fuß oder mit dem Rad. Begleiten Sie auch unseren
Nachtwächter auf seiner nächtlichen Tour durch Erbendorf oder nehmen Sie an der Early Bird Fototour in
den frühen Morgenstunden teil. Das Waldhaus im Steinwald ist an beiden Tagen geöffnet.

Steinwald-Allianz | Tel. 09682 1822190 | www.steinwald-urlaub.de

Bio erleben in der Öko-Modellregion Steinwald


02.07. – 07.09.2018
Sommerzeit ist Bio-Erleben-Zeit! Im Programm von Bio erleben vereinen die Projektmanager der Öko-Mo-
dellregion Steinwald einen Sommer lang Bio und Abenteuer.

Spaß und Genuss erlebt man jeden Montag bei einem Blick hinter die Kulissen einer der größten Bio-Gärt-
nereien Nordbayerns, jeden Dienstag bei einem Ausritt im Westernsattel durch die einzigartige Landschaft
des Naturparks Steinwald, jeden Mittwoch bei einer Segway-Tour mit Bio-Zwischenstopps in der Öko-Mo-
dellregion, jeden Donnerstag bei einer Bauernhof-Erlebnistour und jeden Freitag bei einer actionreichen
Quad-Tour zu den Bio-Höhepunkten im östlichen Steinwald.

Steinwald-Allianz | Tel. 09682 1822190 | www.steinwald-urlaub.de

Yoga Sound & Sea Festival am Steinberger See


21. – 24.06.2018
Das umfangreichste Yoga-Musik-Festival im deutschsprachigen Raum findet am Steinberger See statt. Es
gibt weit über 100 Workshops, die alle Facetten des Yogas widerspiegeln und täglich mehrere Konzerte,
z. B. von Sarah Lesch, die mit ihren berührenden Texten verzaubern wird. Die Atmosphäre am See und das
vielfältige Angebot machen dieses Festival zu einem Erlebnis. Zudem wird Nachhaltigkeit, regionale und
biologische Verpflegung ganz groß geschrieben. So entstand gemeinsam mit Beachcleaner die Vision, den
See sauberer als vorher zu verlassen. Am Samstag wird mit allen Teilnehmern der See und die Umgebung
von Müll befreit. Be a part of it!

Ticketvergünstigung für Magazinleser über Rabattcode möglich! Der Code gilt für das 4-Tage-Festival-
ticket, Preisnachlass: 15,00 € – OWA2018

YSS Festival Talebi und Seiler | Jakobstr. 7 | 90402 Nürnberg | Tel. 0911 24791220 | www.yoga-sound-sea.com

38 freizeit
Der Oberpfälzer Wald – unterwegs
Endlich wieder Wandern und Radfahren! Der Frühling ist die
schönste Zeit um die Wanderschuhe zu schnüren oder in die
Pedale zu treten. Wander- und Radwege werden Schauplatz
für den Wandel der Natur. Dann streift die hügelige Land-
schaft wieder in leuchtenden Grün an Ihnen vorbei. Natür-
lich haben wir auch hier wieder die passenden Tipps für
Sie parat. Sowohl der Rad- als auch der Wandertipp stehen
dieses Mal unter dem Motto „grenzüberschreitend“. Der
Creußen-Radweg führt Sie in das gleichnamige Städtchen in
Franken, während die Bayern-Böhmen-Runde bei Stadlern
einen Abstecher zu den tschechischen Nachbarn möglich
macht.

unterwegs 39
Radtourentipp:
Creußen-Radweg
Von der fränkischen Krügestadt Creußen am
Fuße des Fichtelgebirges lässt es sich wunder-
bar in den Oberpfälzer Wald radeln. Bei den
zwei Routenvarianten fällt die Auswahl nicht Großer Rußweiher
leicht – ob Naturerlebnis an der belebten Vo-
gelfreistätte „Großen Rußweiher“ oder Kultur-
genuss im barocken Klosterdorf Speinshart, das im Frühjahr mit blühenden Vorgärten verzaubert.

Tourinfos:
Länge: 45 km Start: Creußen
Dauer: 5 Stunden Einkehrmöglichkeit: Schlammersdorf, Speinshart,
Höhenmeter: 482 hm Großkotzenreuth, Eschenbach i.d.OPf., Grafenwöhr
Markierung: Creußen-Radweg nach FGSV-Vorschrift Webcode auf www.oberpfaelzerwald.de: 19147

Beschreibung:
Der Creußen-Radweg beginnt in der Stadt Creußen und folgt 45 km dem gleichnamigen Flüsschen durch
eine beeindruckende Naturlandschaft. Die Tour erreicht über Schlammersdorf, wo sich eine Brauerei-
Ebnath
führung im Brauereigasthof Püttner anbietet,
Weidenberg Neusorg den Ort Moos. Hier trennt sich die Strecke und
Kirchenpingarten man hat die Wahl zwischen der Route a), die
durch das Naturschutzgebiet „Großer Rußwei-
Kulmain
Seybothenreuth her“ bei Eschenbach führt und der Route b), bei
Kemnath der man über das bekannte, barocke Klosterdorf
Speichersdorf 22
Speinshart mit der Prämonstratenser-Abtei und
Creußen der herrlichen Klosterkirche nach Eschenbach
Prebitz Neustadt kommt, wo sich die beiden Routen wieder verei-
Vorbach
am Kulm nen. Über Grafenwöhr mit dem einmaligen Kul-
Schlammersdorf Trabitz tur- und Militärmuseum erreicht man den Zielort
Speinshart
Bruckendorfgmünd. Weitere Sehenswürdigkei-
470 Pressath ten unterwegs: das einzigartige Wurzelmuseum
in Tremmersdorf, die Radl-Infostelle Hexen-
Kirchenthumbach Eschenbach häusl am Rußweiher, das Taubnschusterhaus in
i.d.OPf.
Eschenbach i.d.OPf. sowie die historische Alt-
470 Grafenwöhr stadt und die Naturbühne
299 Schönberg in Grafenwöhr. Speinshart
Auerbach Dorfgmünd
i.d.OPf.
Informationen:
85
Tourismuszentrum
Kaltenbrunn
Oberpfälzer Wald,
ils
Landkreis
V

Freihung Neustadt
itz
Königstein Vilseck a.d. Waldnaab,
299

85
0 3 km
Tel. 09602 791070
www.oberpfaelzerwald.de

40 unterwegs
Bahntrassen-Radwege
Unsere drei Sahnehäubchen: Die Bahntrassen-Radwege Bayerisch-Böhmischer Freundschaftsweg,
Bockl-Radweg und Vizinalbahn-Radweg werden besonders von den Genuss-Radlern bevorzugt. Die Touren
auf den stillgelegten Bahntrassen sind relativ eben, verkehrsarm und zeichnen sich durch weite Kurvenra-
dien aus. Weil Eisenbahnen oft auf Dämmen und Brücken geführt wurden, bieten diese Strecken an vielen
Stellen eine herrliche Sicht auf die Landschaft. Sogar Bahnstationen am Radweg sind teils noch erhalten.
Tipp: Nutzen Sie das kostenlose Kartenmaterial oder das Tourenportal Oberpfälzer Wald im Internet, um
sich Ihren Bahntrassen-Radweg noch genauer anzusehen!

Bayerisch-Böhmischer
Freundschaftsweg
Nabburg – Horšovský Týn, 90 km

Bayern und Böhmen rücken näher zusammen,


das ist auch die Idee des Bayerisch-Böhmi-
schen Freundschaftsweges. Der Radweg star-
tet in der historischen Altstadt Nabburg mit
einer gut erhaltenen Stadtmauer, Stadttoren
und – praktisch für Radler – einem Bahnhof an
dem der Radlerbus startet. Der Teilabschnitt
Wölsendorf bis Schönsee verläuft mit mode-
raten Steigungen rund 40 Kilometer auf einer
ehemaligen Bahntrasse. Die Flusstäler von
Schwarzach, Murach und Ascha, herrlich grü-
ne Wiesen und Wälder sowie kleine Dörfer spiegeln den Charakter der Tour wider. Die restlichen Kilometer
zwischen Schönsee und Horšovský Týn führen durch die abwechslungsreichen Landschaften von Ober-
pfälzer Wald und Böhmerwald. Nehmen Sie sich Zeit, um auch abseits der Strecke etwas von der Region
zu erfahren z. B. im Doktor-Eisenbarth- und Stadtmuseum Oberviechtach oder im Schloss Horšovský Týn.
Tipp: Der Radlerbus fährt in den Sommermonaten am Wochenende bzw. in den Ferien von Nabburg nach
Schönsee und umgekehrt nach vorheriger Anmeldung.

Bockl-Radweg
Neustadt/WN – Eslarn, 52 km

Radeln von der Waldnaab zum Böhmerwald: Der


Bockl-Radweg ist nicht nur der längste Bahntras-
sen-Radweg Bayerns, sondern auch ein Teil des
Paneuropa-Radwegs Paris – Nürnberg – Pilsen –
Prag. Radler schätzen die komfortable Fahrt auf der
weitgehend asphaltierten Strecke sowie den direk-
ten Anschluss an das Bahnnetz. Los geht´s direkt
vom Bahnhof Neustadt/WN Richtung Floß, wo eine
Radler-Raststation nach 9 Kilometern durstige Frei-
zeitsportler empfängt. Das Städtchen Vohenstrauß

unterwegs 41
überrascht mit dem märchenhaften Schloss Friedrichsburg. Beim nächsten Etappenziel Pleystein lohnt es
sich, die Stufen zur Klosterkirche auf dem 38 m hohen Rosenquarzfelsen zu erklimmen. Freuen Sie sich
auf eine fabelhafte Aussicht! Über den Grenzort Waidhaus und durch das Areal des einst größten Stausees
Deutschlands, dem Pfrentschweiher, wird der Markt Eslarn erreicht.

Dort ist der Besuch des Biererlebnis Kommunbrauhaus zu empfehlen, wo über den hier gebrauten legen-
dären Zoigl informiert wird. Tipp: Informieren Sie sich über den Bus-Shuttle-Service, der Sie zurück nach
Weiden bringt.

Vizinalbahn-
Radweg
Wiesau – Bärnau, 25 km

Diese Tour steht unter dem Motto


„Radeln durch das Land der tau-
send Teiche“. In Wiesau markiert
eine bunt gestaltete Karpfens-
kulptur den Startpunkt. Einer der
Höhepunkte der Strecke ist das
Naturschutzgebiet Waldnaabaue.
Erkunden Sie auf der Aussichts-
plattform „Himmelsleiter“ die mo-
saikartige Teichlandschaft aus der
Vogelperspektive. Von hieraus ist
es nicht mehr weit bis nach Tir- Oberviechtacher Land
schenreuth. Tipp: Sehenswert ist
das Gartenschaugelände mit dem
… ein Goldstück Bayerns
renaturierten Stadtteich und der
• Direkt am „Goldsteig“
Fischhofbrücke. • IVV-Qualitätswanderweg
„3. Platz 2014“ prämiert durch DVV
• Historischer GOLD-Lehrpfad und Gold waschen
Von Tirschenreuth bis Bärnau •
Geführte Wanderungen auf Anfrage
Wandern im „Brückenland Bayern-Böhmen“
verläuft die Trasse abwechselnd • Herrliches Bahntrassenradeln
• Größter Bierkrug der Welt - frei zugänglich
über offenes Gelände, dicht be- • Festspiel „Eisenbarth erleben“ (31.05. / 02. & 09.06.2018)
wachsene Einschnitte und durch • WTC-Memorial
Einziges Stahlteil der zerstörten Zwillingstürme NY in Deutschland
Wälder. Das letzte Teilstück ab • Doktor-Eisenbarth- und Stadtmuseum
• Kostenloser Wohnmobil-Stellplatz
Liebenstein, wo sich eine Burgrui-
Gerne kostenlose Infos:
ne aus dem 11. bzw. 12. Jahrhun- Gäste-Information · Nabburger Straße 2 · 92526 Oberviechtach
Tel. 09671 307-16 · tourismus@oberviechtach.de
dert befindet, ist landschaftlich
besonders reizvoll. Von Heimhof
bis Bärnau führt die Strecke auf
Idyllisch und goldrichtig!
vorhandenen Radwegen zum Ziel
der Tour. Interessierte können
in der Knopfstadt nicht nur das
Deutsche Knopfmuseum, son-
dern auch den Geschichtspark www.oberviechtach.de natürlich...
Bärnau-Tachov besichtigen.

42 unterwegs
Radlerinfos
Von den Radlerbussen im Oberpfälzer Wald bis zur neuen E-Bike Kooperation mit den weltweit geachteten
Hersteller Ghost und Cube, die in der Region ihren Sitz haben bis zu Infos zu den E-Bike-Ladestationen… der
Oberpfälzer Wald entwickelt sich mehr und mehr zur Fahrradregion!

Wenn das Fahrrad Bus fährt


… und natürlich auch der Radler, dann ist
der Radlerbus im Oberpfälzer Wald wie-
der unterwegs. Ob auf dem Bockl-Rad-
weg oder dem Bayerisch-Böhmischen
Freundschaftsweg – wer nicht die gleiche
Strecke hin- und zurückfahren möchte
oder mit fahrradbegeisterten Kindern
unterwegs ist, reserviert sich an Sams-
tagen, Sonntagen, Feiertagen oder in
den bayerischen Ferien einen Platz im
Radlerbus.

Auf dem Bayerisch-Böhmischen


Freundschaftsweg ist der Radlerbus
von 1. Mai bis 3. Oktober 2018 zwischen
Schönsee, Oberviechtach und Nabburg
eingesetzt. Für anspruchsvolles Radeln:
Auch in diesem Jahr bringt Sie der Rad-
lerbus aus Richtung Schönsee über Ober-
viechtach nach Nabburg! Los geht´s um
8:30 Uhr in Schönsee (Parkmöglichkeiten
für Pkws: Schönsee/Ortsmitte) am Rat-
haus. Für Genuss-Radler: Am Bahnhof
in Nabburg (Parkmöglichkeiten für Pkws
an der Nordgauhalle) geht´s um 9:50
Uhr über Oberviechtach mit dem Bus
nach Schönsee. Ab hier beginnt der Ra-
delspaß auf der ehemaligen Bahntrasse,
denn meistens geht es nun bergab! Erle-
ben Sie auf rund 50 Kilometern die idylli-
schen Flusstäler von Ascha, Murach und
Schwarzach ebenso wie die vielen kultu-
rellen Höhepunkte wie die Burgruine Haus Murach. Melden Sie sich einfach am Vortag Ihres Radlausflugs
bis 17:00 Uhr unter Tel. 0800 / 6065600 an und los geht´s!

Der Bockl-Radweg ist nicht nur Bayerns längster Bahntrassen-Radweg, sondern auch gespickt mit Se-
henswürdigkeiten wie der malerischen Altstadt von Pleystein oder dem Garten der Sinne in Floß. Der Fahr-
radbus fährt an Samstagen, Sonn- und Feiertagen von Weiden über Vohenstrauß und Moosbach nach
Eslarn und zurück. In den Bayerischen Pfingstferien (22.05. bis 02.06.) und Sommerferien (30.07. bis 10.09.)
zusätzlich von Montag bis Freitag. Reservieren Sie Ihren Platz rechtzeitig unter Service-Telefon 0180 /
1726934 oder 0961 / 4816825 (NWN-Kundenbüro). Den Fahrplan finden Sie unter www.nwn-bus.de.

unterwegs 43
Verleih von Ghost- und Cube-E-Bikes
Wer sein eigenes Fahrrad nicht mit in den Urlaub nehmen möchte oder einfach einmal etwas Neues aus-
probieren möchte, kann in diesem Jahr erstmalig auf ein E-Bike-Verleih-Netzwerk in Kooperation mit den
regionalen, jedoch weltweit geachteten, Radhersteller GHOST (Waldsassen) und CUBE (Waldershof) zu-
rückgreifen. Folgende Betriebe bieten einen Verleih der Profiräder an:

Betrieb Ort Tel. Website Fahrrad


Tourist-Information Bodenwöhr 09434 902273 www.bodenwoehr.de 2 x Cube
Bodenwöhr
Simmernhof Burglengenfeld 09471 80590 www.simmernhof.de 2 x Cube
Eslarner Zoiglstum – Eslarn 09653 1355 www.zoiglstum.de 3 x Ghost
Beim Strehern
Ferienhaus Flossenbürg 09636 1819 www.ferienhaus-hildegard.de 2 x Ghost
Hildegard
Fischhof Beer Mitterteich 09633 1298 www.fischzucht-beer.de 3 x Cube
1 x Ghost
Landhotel Moosbach 09656 304 www.landhotel-goldenes-kreuz.de 2 x Cube
Goldenes Kreuz
Kesslsimerhof Neualbenreuth 09638 357 www.kesslsimerhof.de 2 x Cube
Gästehaus Neualbenreuth 09638 498 www.pension-weber.de 2 x Cube
Weber
Schnablhof Neualbenreuth 09638 363 www.schnablhof.de 2 x Cube
Schwarzhof Plößberg 09636 91260 www.schwarz-hof.de 1 x Cube
Gowerlhof Tirschenreuth 09631 1533 www.gowerlhof.de 1 x Cube
Ferienwohnung Waldsassen 09632 5805 www.ferienwohnung-bauer.com 1 x Ghost
Bauer
Schimlmühlhof Wiesau 09634 506 www.ferienhof-eichenseher.de 1 x Cube
Stadt Windischeschenb. 09681 401240 www.windischeschenbach.de 2 x Cube
Windischeschenbach

Neu: Radlkarte Hügelland

Das Radwegenetz im Oberpfälzer Hügelland bietet für jeden etwas: vom fla-
chen Flussradweg durch die sonnigen Haidenaab-Auen bis zum stetigen Auf
und Ab durch den Hessenreuther Wald.
Ob Barockkunst im Kloster Speinshart oder Kultur- und Militärmuseum in
Grafenwöhr – auch kulturell gibt es viel zu entdecken. Die zehn Gemeinden
des Kooperationsraums VierStädtedreieck wünschen viel Freude bei den
Radtouren im Oberpfäzer Hügelland. Die zweisprachige Radkarte ist kosten-
los in den Touristinfostellen der Rathäuser des VierStädtedreieck Pressath,
Grafenwöhr, Eschenbach und Kirchenthumbach und im Tourismuszentrum
Oberpfälzer Wald in Neustadt a.d. Waldnaab erhältlich.

44 unterwegs
Gemeinsam Radfahren

Die besten Radlerevents


Profisportler oder Hobbyradler? Das spielt bei den Radveranstaltungen im Oberpfälzer Wald keine
Rolle. Vom legeren Radlersonntag, der auch für Gelegenheitsradler und Familien gut geeignet ist, bis
zum Radmarathon mit sportlichen 225 Kilometern – für jeden ist die passende Veranstaltung dabei! Die
jahrelange Erfahrung der Veranstalter spricht für sich.

Radlersonntag
auf dem Bayerisch-Böhmischen
Freundschaftsweg
29.04.2018

Weit über 2.000 Teilnehmer eröffnen alljährlich die Radsaison unter


dem Motto „Steigt´s aufs Radl!“. Der landschaftlich reizvolle und ver-
kehrsunabhängige Bahntrassen-Radweg ist ideal für Genuss-Radler
und Familien mit Kindern geeignet. Auf der rund 45 Kilometer langen
Strecke zwischen Wölsendorf und Schönsee/Dietersdorf erwartet Sie
ein buntes Programm aus Kultur und Unterhaltung. Unwiderstehlich
duften Steckerlfisch, frisches Brot oder Gegrilltes. Der Radlerbus ist
natürlich auch im Einsatz.
Tourismuszentrum Oberpfälzer Wald, Landkreis Schwandorf |
Tel. 09433 203810 | www.oberpfaelzerwald.de

Panorama-Tour
Oberpfälzer Wald feiert
Jubiläums-Radmarathon
24.06.2018

Herrliche Panoramablicke auf die Natur-


parklandschaft locken bereits zum 20.
Mal in die Zoiglhauptstadt Windische-
schenbach. Hier treffen sich Radsportler,
Mountainbiker, Freizeitradler und Famili-
en zum Radsport-Großereignis des Ober-
pfälzer Waldes. Acht Routen mit 43 bis
225 km Länge stehen zur Auswahl. Infos
zum Radmarathon gibt es im Internet.
Concordia Windischeschenbach e.V. |
92670 Windischeschenbach |
Tel. 09681 2699 | www.concordia-we.de

unterwegs 45
NEW-Tour
im Landkreis
Neustadt a.d.
Waldnaab
01.07.2018

Die NEW-Radltour ist ein


Aktiverlebnis für Hob-
by-Radler. Freunde und
Familien erleben einen
abwechslungsreichen Ju-
li-Sonntag und entdecken
wonnige Ecken des Ober-
pfälzer Waldes. Die Route
führt in diesem Jahr um
die Stadt Weiden herum.
In den Pausen erwartet die Teilnehmer neben passender Verpflegung ein Unterhaltungsprogramm
für Junge und Junggebliebene.

Landkreis Neustadt/WN | Regionalmarketing | 92660 Neustadt a.d. Waldnaab |


Tel. 09602 791050 | www.neustadt.de

22. Schirmitzer Radtouristikfahrt durch den Oberpfälzer Wald


08.07.2018

Die Spielvereinigung Schirmitz


im Landkreis Neustadt a.d.
Waldnaab veranstaltet auch
in diesem Sommer eine Rad-
tour mit fünf verschiedenen
Strecken. Von den Famili-
entouren mit 21 km bzw. 41
km bis zu sportlichen 155 km
reicht die Bandbreite. Start
und Zielort sind am Sportplatz
in Schirmitz.

Hier kann man sich am Ver-


anstaltungstag für die Tour
anmelden.

SpVgg Schirmitz |
92718 Schirmitz |
Tel. 0175 8307344 |
www.spvggschirmitz.de

46 unterwegs
Geführte
Radtouren
Unterwegs mit dem
ADFC Marktredwitz
06.05./21.05./27.05./10.06./17.06./
24.06./01.07./08.07./22.07./29.07.2018

Um 10 Uhr trifft sich die Radlgruppe des


ADFC am Gerberhaus in Marktredwitz
Radtour. Gäste sind jederzeit herzlich
willkommen. Folgende Touren werden
in diesem Sommer erkundet: 06.05.: Li-
teraTour; 21.05.: Radtour zur Glasschleif
Arnoldsreuth, 27.05.: Radtour rund um
die Kösseine, 10.06.: Radtour in die
Oberpfalz, 17.06.: Backofenfest Her-
mannsreuth, 24.06.: AOK Überraschungstour, 01.07.: Fahrt um das Rondell, 08.07.: Kappl und Reslgarten,
22.07.: Radtour Armesberg, 29.07.: Steinlabyrinth Buchhaus.
ADFC Wunsiedel | 95615 Marktredwitz | Tel. 09231 5456 | www.adfc-wun.de

Mit dem Rad ins


Nachbarland
09.05./13.06./12.07.2018
Erkunden Sie die baye-
risch-böhmische Grenzregion
mit dem Rad! Die Streckenlänge
beträgt ca. 30 km. Streckenfüh-
rung wird vor Ort entschieden, je
nach Kondition ab Grenzübergang
Friedrichshäng auf böhmischer
Seite entweder in südlicher Rich-
tung bis zum Wanderübergang
Rybník / Schwarzach oder nörd-
lich über den Übergang Železná
/ Tillyschanz zurück in die Ober-
pfalz. Unser Gästeführer begleitet
die Tour mit Erklärungen zu den
ehemaligen böhmischen Orten
sowie zu allen Fragen, die den Ei-
sernen Vorhang betreffen.
Gästeführer Günther Borutta |
09674 317 | Friedrichshäng bei
Schönsee | www.vg-schoensee.de

unterwegs 47
Mountainbike-Tour durch den Steinwald
20.05.2018, 10:00 – 17:00 Uhr
Gemütliche MTB-Tour durch den Steinwald mit Christoph Schröck von der Sektion Karlsbad des Deut-
schen Alpenvereins. Die Tour führt hauptsächlich auf breiten Forststraßen und leichten Singletrails S1 (Sing-
le-Trail-Skala) durch den malerischen Steinwald. Eine gemütliche Mittagsrast ist am Waldhaus eingeplant.
Kondition für ca. 40 km und 3 – 4 Stunden Fahrzeit sollte mitgebracht werden.
Es besteht Helmpflicht! Das MTB muss in einwandfreiem technischen Zustand sein. Gäste nehmen auf
eigene Gefahr an der Tour teil!
Steinwaldguide | Tel. 0170 4597328 | www.naturpark-steinwald.de

Radtour mit Besichtigung


von Kapellen, einem Schloss und einer Burg
09.06.2018, 9:00 – 16:00 Uhr
Oft fährt man an ihnen vorbei
und nimmt sich nicht die Zeit,
kurz innezuhalten, für eine
kurze Rast oder ein Gebet. Mit
dieser Radtour möchte Werner
Zuleger Ihnen die Anmut, die
Ruhe im Umfeld und die Lage
in unserer herrlichen Heimat
zeigen. Es sind oft kleine Kost-
barkeiten, die aus welchen
Gründen auch immer, in unse-
rer nordoberpfälzer Heimat er-
richtet wurden. Alte und neue
Bauwerke, jede für sich eine
Kostbarkeit und auf alle Fälle
wert, diese Kapellen, die alle auf
eine besondere Weise in unsere
wunderschöne Landschaft ein-
gebettet sind, zu besichtigen.
Falls gewünscht erfolgt eine
Einkehr spontan auf dem Weg.
Dauer: 5 – 6 Stunden. Die Veranstaltung findet im Rahmen des Programms „24 H Steinwald erleben“ der
Steinwald-Allianz statt. Anmeldung s.u.
Steinwald-Allianz | Tel. 09682 1822190 | www.steinwald-urlaub.de

Von Grafen und Äbten, Zoigl und gutem Essen - Burgen


rund um Tirschenreuth
27.05.2018, 09:00 – 16:00 Uhr
Fahrrad-Führung (gerne auch mit E-Bike) zu den Burgen Falkenberg und Liebenstein – Kultur und Kulina-
risches mit unserem Gästeführer Thomas Sporrer. Für diese Tour brauchen Sie lediglich ein Fahrrad, Spaß
an Kultur, Bewegung und gutem Essen.

48 unterwegs
Das reicht! Wir fahren die 40 km gemütlich auf Radwegen, gut befahrbaren Feldwegen oder wenig be-
fahrenen Nebenstrecken. Und falls Sie mit einem E-Bike fahren möchten, aber noch keins haben, kein
Problem.
Die Tour findet in Kooperation mit der Bike-Station Tirschenreuth statt. Dort können sie sich für die
Fahrt eines ausleihen. Wer weiß, vielleicht werden sie ja Fan. Treffpunkt: Großparkplatz; Kosten: 15,00
€/Person inkl. aller Eintritte u. Führungen, (ohne Verpflegung und Leihgebühren E-Bike); ab mind. 10
Personen bis max. 20 Personen. Die Führung findet nur bei gutem Radlwetter statt! Teilnahme nur mit
Voranmeldung!
Tourist-Info Tirschenreuth | Regensburger Str. 6 | 95643 Tirschenreuth |
Tel. 09631 600248 oder 600249

Bike & Hike mit dem Förster – Naturnahe Forstwirtschaft


mit dem Mountainbike erfahren
09.06.2018, 11:30 Uhr
Auf befestigten und unbefestigten Wegen erkunden die Teilnehmer den südlichen Steinwald – und erfahren
Wissenswertes über Forstwirtschaft und wie die Wälder fit gemacht werden für den Klimawandel. Außer-
dem bietet sich mancherorts auch der Blick in die Geschichte der Waldwirtschaft an.
Die meisten Kapellen sind zwar verschlossen, doch es gibt immer eine Möglichkeit einen Blick nach innen zu
werfen. Einige Kapellen sind geöffnet und bei einigen kann der Schlüssel besorgt werden. Dauer: 3 Stunden.
Die Veranstaltung findet im Rahmen des Programms „24 H Steinwald erleben“ der Steinwald-Allianz statt.
Anmeldung s.u. geeignet für Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren.
Geländetaugliches Mountainbike erforderlich. Bitte Trinkflasche mitnehmen.
Steinwald-Allianz | Tel. 09682 1822190 | www.steinwald-urlaub.de

Radtour zum
Gaisweiher
24.06.2018
Auf geht’s mit dem Fahr-
rad durch die idyllische
Oberpfälzer Landschaft
zur Freizeitanlage Gais-
weiher bei Flossenbürg.
Der malerisch gelegene
Badesee mit Sicht zur
Burgruine Flossenbürg
lädt mit der neu gestal-
teten Badelandschaft
mit Badeinsel sowie der
großen Liegewiese zum
Erholen und Spaß haben
ein.
OWV Moosbach |
Peter Franz |
Tel. 09656 288 |
www.owv-moosbach.de

unterwegs 49
Wandertourentipp: Bayern-Böhmen-Runde 2
Was zu Zeiten des Eisernen Vorhangs unmöglich war, ist heute ganz leicht. Nur ein Schritt und man
quert die Landesgrenze zwischen Bayern und Tschechien. Diese kurze Rundtour eignet sich wunderbar
für Ruhesuchende und Naturliebhaber.

Tourinfo:
Länge: 9,6 km
Dauer: 3 Std.
Höhenmeter: 265 hm
Markierung: BB2
Start: Friedrichshäng
Einkehrmöglichkeit: Grenzwirtshaus
Gerstmeier, Friedrichshäng / Pensi-
on Pleš, Pleš,
Webcode auf
www.oberpfaelzerwald.de: 41735

Beschreibung:
Vorbei am historischen Grenzwirts-
haus „Gerstmeier“ (Tel. 09674 1268
oder 459) folgt man über die offene
Landesgrenze der Markierung BB2
nach Tschechien. Bald ist die ehema-
lige Ortschaft Plöß erreicht. Hier empfiehlt sich ein Abstecher zu dem instand gesetzten Friedhof. Wieder
auf der gelb/schwarzen BB2 folgend kommt man bald zu dem einzigen noch erhaltenen Haus, in dem eine
tschechische Gastwirtschaft und Pension (Mi – So: 10:00 – 19:00 Uhr) untergebracht ist. Man durchquert auf
dem weiteren Weg die verfallenen Ortschaften Hüttenbergl (cz) und Rappauf (cz) und erreicht nach ca. 3 km
eine große Lichtung, auf der ehemals die Ortschaft Wenzelsdorf (cz) stand. Nur noch einige Grundmauern
und eine verlassene Kaserne zeugen von der Vergangenheit. Nach ca. 500 m überschreitet man die deut-
sche Landesgrenze. Vorbei an der Weißbachquelle steht man bald vor dem einzigen noch erhaltenen Haus
der ehemaligen Siedlung
Bügellohe, einst errichtet
von den heimatvertriebenen
Wenzelsdorfern, in dem eine
geschichtliche Dokumenta-
tion untergebracht ist. Tipp:
Eulenberg Pleš
Jeden Freitag gibt es eine 817

geführte Wanderung von Eulenberg


Friedrichshäng nach Plöß, Friedrichshäng
Václac

die in der Tourist-Information


Schönsee buchbar ist. Für
Gruppen gibt es zusätzlich
Wagnermühle
ein kulinarisches Programm
der Pascherwirte.
Weberhäuser
Informationen: Tourist- Ebene
Information Schönsee | 896
Johannismühle
Tel. 09674 317 | Schillerberg
0 0,5 km
www.schonseer-land.de

50 unterwegs
Ein Muss für Wanderfreunde

Goldsteig
Erleben Sie Wandergenuss der Premiumklasse! Natürliche Flusstäler, Bur-
gen und Ruinen sowie herrliche Ausblicke über die facettenreiche Land-
schaft – das zeichnet den Qualitätsweg Goldsteig im Oberpfälzer Wald
aus. Erleben Sie das Land der 1.000 Teiche, das wildromantische Wald-
naabtal sowie die Burgen Leuchtenberg und Haus Murach. Der Goldsteig
verläuft, von Marktredwitz im Nordwesten kommend, auf der Route des
Burgenwegs durch den Oberpfälzer Wald und teilt sich nach dem Naturschutzgebiet Prackendorfer und
Kulz Moos in eine Nord- und Südroute und führt zweigleisig durch den Bayerischen Wald nach Passau.

Qualitätsweg – Die Vorzüge für Wanderer


Güte- und Qualitätssiegel gibt es viele – doch welche Vorteile haben Wanderer speziell auf dem Qualitäts-
weg Goldsteig? Bei der Zertifizierung legt der Deutsche Wanderverband ein besonderes Augenmerk auf
naturbelassene und landschaftstypische Wege, die interessante Kultur- und Naturräume einschließen. Zu-
dem spielt eine gute, einheitliche Markierung mit einem professionellen Wegeleitsystem eine große Rolle.
So bleiben Wanderer immer auf dem richtigen Weg.
Für Erholung zwischen den Etappen sorgen die „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“ und „Gold-
steig-Genuss-Partner“ in Hotellerie und Gastronomie. Sie stellen sich im dreijährigen Turnus einem Check
für Wanderfreundlichkeit. Entlang der Strecke laden moderne Rast- und Unterstellmöglichkeiten im Gold-
steig-Design zum Verweilen ein. Ein großes Plus: Für Fragen rund um die Planung der Goldsteig-Wanderung
stehen die Tourist-Informationen
Anzeige2017 sowie1die
14,8 x 10,5 cm quer_Layout Teams 15:45
20.07.16 der Tourismuszentren
Seite 1 Oberpfälzer Wald zur Verfügung.

Neusath-Perschen
bei Nabburg

Oberpfälzer Freilandmuseum
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

n Oberpfälzer Freilandmuseum
Neusath-Perschen
Neusath 200 · 92507 Nabburg
Tel. 09433 2442-0
Fax 09433 2442-3222
www.freilandmuseum.org n Autobahn Nürnberg - Prag
Öffnungszeiten: Di. - So. 9 - 18 Uhr n Autobahn Regensburg - Weiden
Mitte März - Anfang November Abfahrt Nabburg

unterwegs 51
Der Goldsteig auf einen Blick
• D eutschlands längster Wan- • 2 8 Goldsteig-Zuwege (Rund- • w anderfreundliche – teils zer-
derweg mit dem Gütesiegel und Zubringerwege sowie tifizierte – Übernachtungs-
„Qualitätsweg Wanderbares zertifizierte Alternativroute und Einkehrmöglichkeiten
Deutschland“ (660 km) Nurtschweg) • Angebote Wandern ohne
• Mitglied der Top Trails of Ger- • professionell – in beide Rich- Gepäck – von der Zwei-Ta-
many tungen – markierter Wan- gestour bis zum 9-tägigen
• 1 1 Etappen im Oberpfäl- derweg mit der gelben Gold- Wandererlebnis
zer Wald (Nord- und Süd- steig-Schleife auf weißem • Kostenloser GPS-Track im Tou-
route) Grund renportal Oberpfälzer Wald

Goldsteig-Etappen im Oberpfälzer Wald


Nordroute
Marktredwitz – Friedenfels: 18 km
Friedenfels – Falkenberg: 17 km
Falkenberg – Windischeschenbach/Neuhaus: 14 km
Neuhaus – Letzau/Oberhöll: 22 km
Letzau/Oberhöll – Leuchtenberg: 14 km
Leuchtenberg – Tännesberg: 22 km
Tännesberg – Oberviechtach: 18 km
Oberviechtach – Rötz/Bauhof: 24 km
Südroute
Oberviechtach – Neunburg vorm Wald: 25 km
Neunburg vorm Wald – Mappach: 21 km
Mappach – Walderbach: 15 km

Goldsteig-Zuwege
Weil der Goldsteig nicht überall hinführt, aber von vielen Orten gut erreichbar ist, wurden zahlreiche Zuwe-
ge eingerichtet, die von der Qualität das Niveau des Goldsteigs einhalten. Ob für Einkehr, Übernachtung
oder Ausflug – der Abstecher über einen Goldsteig-Zuweg lohnt sich in jedem Fall. Nicht zu vergessen sind
die zahlreichen Rundtouren, die als Tages- oder Mehrtagestour neue Möglichkeiten erschließen. Der Nurt-
schweg ist mit seinen 133 Kilometern nicht nur ein Goldsteig-Alternativweg, der den östlichen Teil des Ober-
pfälzer Waldes erschließt, sondern auch ein eigenständiger Qualitätsweg Wanderbares Deutschland. Eine
ausführliche Auflistung der Goldsteig-Zuwege
finden Sie im Wandermagazin Oberpfälzer
Wald. Erkunden Sie das dichte Netz der Gold-
steig-Pfade!

Wandern ohne Gepäck auf dem Goldsteig


Mit leichtem Marschgepäck unterwegs: Wäh-
rend Sie sich der Wanderlust auf dem Gold-
steig hingeben, bringt der Gastwirt Ihr Gepäck
zum nächsten Übernachtungsbetrieb. Von
der zweitägigen Wanderung bis zur Wander-
woche – für jeden Geschmack ist das richtige
dabei. Alle Touren und Informationen zur Bu-
chung sind in der Oberpfälzer Wald-Broschü-
re “Wandern ohne Gepäck“ oder auf www.
oberpfaelzerwald.de/wandern übersichtlich
zusammengefasst.

52 unterwegs
Publikationen & Tourenportal
Für Ihre Reiseplanung und un-
terwegs: Kartenmaterial ist trotz
gut markierter Wege ein Muss.
Wir empfehlen Ihnen die Karten
des Landesvermessungsamtes,
die sowohl über die Prospekt-
bestellung der Tourismusregion
www.oberpfaelzerwald.de oder
im gut sortierten Buchhandel
erhältlich sind.

Im Tourenportal Oberpfälzer
Wald www.oberpfaelzerwald.
de/wandern finden Sie zudem
die Etappen des Goldsteigs.
Laden Sie sich diese auf Ihr
Smartphone oder GPS-Gerät
und los geht die Wanderung!

Die Offizielle Website:


www.goldsteig-wandern.de

unterwegs 53
54 unterwegs
NEU: Goldsteig für Grenzgänger
Der Goldsteig, Deutschlands längster
Qualitätswanderweg, bekommt im Mai
dieses Jahres eine Parallele auf tschechi-
scher Seite. Zahlreiche Querverbindun-
gen ermöglichen spielend den Wechsel
zwischen Bayern und Böhmen und er-
öffnen ein grenzenloses Wegenetz auf
dem Grünen Dach Europas. Verschwun-
dene Dörfer in Grenznähe erzählen von
der wechselvollen Geschichte der Re-
gion. Als Alternativroute im Oberpfäl-
zer Wald ist der Nurtschweg, ein alter
Grenzweg, ausgeschildert. Frühere bay-
erisch-böhmische Handels- und Pilger-
wege des Mittelalters, wie Gunthersteig,
Böhmweg, Baierweg oder der Goldene
Steig sind nun ebenfalls in das Goldsteig-Wegenetz eingebunden. Im grenzenlosen Waldgebirge des Ober-
pfälzer Waldes, Bayerischen Waldes und Böhmerwaldes atmet man reine Waldluft und spürt auch immer
einen Hauch Geschichte, den diese Region durchweht. Das Wegenetz umfasst damit 2200 Kilometer und
auf 13 Zu- und Verbindungswegen kann man über die Grenze wechseln. Die Übersichtskarte ist bereits jetzt
beim Tourismusverband Ostbayern e.V. erhältlich.

unterwegs 55
Wanderevents
Revival: 24 Stunden von Bayern
20.05.2018

Die erste 24-Stunden-Region Bayerns: Am 20.06.2009 um 8:00 Uhr begann in Windischeschenbach im


Oberpfälzer Wald ein ungewöhnlicher Marsch, der von den Teilnehmern Ausdauer und einen starken Willen
erforderte. „24 Stunden von Bayern“
war eine Tag- und Nacht-Wanderung,
die erst am 21.06.2009 um 8:00 Uhr
wieder endete – und damals erstmalig
für die Öffentlichkeit stattfand. Back to
the roods: Lassen Sie zum diesjährigen
Jubiläum die 26 km lange Tour „Durchs
wildromantische Waldnaabtal“ noch-
mals Revue passieren und erleben Sie
die Natur mit allen Sinnen. Lassen Sie
sich überraschen von den Aktionen
entlang der Strecke!
Tourismuszentrum Oberpfälzer Wald,
Landkreis Neustadt/WN |
Tel. 09602 791060 |
www.oberpfaelzerwald.de/wanderfruehling

56 unterwegs
Geführte Wanderungen
Durch die Fraisch
jeden Donnerstag, 10:30 Uhr
Geführte Wanderung durch den Egerischen Wald zur Kleinen Kappl mit Einkehr, Dauer ca. 5 Std., ab 4 Perso-
nen, Anmeldung bis einen Tag vorher in der Gäste-Information; an Feiertagen entfällt die Wanderung
Gäste-Information Neualbenreuth/Sibyllenbad | Marktplatz 10 | 95698 Neualbenreuth |
Tel. 09638 933250 | www.neualbenreuth.de

Pleystein’s Umgebung entdecken!


Jeden Donnerstag, 13:00 Uhr
Die Wanderer erkunden die herrliche Mittelgebirgslandschaft rund um die Rosenquarzstadt. Die Wanderung
im Oberpfälzer Wald ist von besonderem Reiz und gewährt auch einen Blick hinüber ins „Böhmische“. Die
Wegstrecke der Halbtageswanderung beträgt ca.14 km. Unterwegs kann man sich im Wirtshaus stärken.
Tourismusbüro Pleystein | Tel. 09654 922233 | www.pleystein.de

Erlebnis Kräuterwanderung
Mai – Juli 2018
Auf einer geführten Kräuterwanderung lernt man die einheimischen Wild-, Un- und Beikräuter sowie deren
Vielseitigkeit kennen. Reich an Mineralstoffen, Ballaststoffen & Vitaminen schenkt die Natur so manch be-
sonderes Gewächs. (Auf festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung achten, Dauer: 2 – 3 Std.; Gebühr: 5,00
€. Termine: 27.04., 09:00 Uhr / 04.05., 09:00 Uhr / 22.05., 14:00 Uhr / 01.06., 09:00 Uhr / 19.06, 17:00 Uhr /
06.07., 09:00 Uhr / 17.07., 17:00 Uhr
Christine Ebenschwanger | Tel. 09672 4217 | 92431 Neunburg vorm Wald | www.kraeutergartl.de

Wanderung auf der Goldenen Straße


06.05.2018
Wie schon in den Jahren zuvor wird
der Verein Via Carolina mit allen Inter-
essierten den Weg der Goldenen Stra-
ße erkunden. Die Strecke führt von
Bärnau aus nach Tachov. Eine sach-
kundige Einführung in die immer noch
vorhandenen Zeugnisse der Goldenen
Straße gibt Roman Soukup.
Anmeldung erforderlich;
Gebühr: 8,00 €
Via Carolina-Goldene Straße e.V. |
Naaber Str. 5b | 95671 Bärnau |
Tel. 09635 9249975

6. Zoiglwandertag
06.05.2018, 13:00 Uhr
Es ist bereits Tradition, auch in diesem Jahr findet wieder der Zoiglwandertag statt, denn
Wandern hält gesund und fit! Teilnehmen können Jung und Alt gleichermaßen, wichtig ist, die gute Laune.
Gestartet wird die ca. fünf Kilometer lange Schleife rund um Mitterteich ab 13:00 Uhr beim ATS Sportheim,
Großensterzer Str. 55. Die Siegerehrung mit kulinarischen Preisen findet dort um 16:00 Uhr statt. Das Fest
wird musikalisch vom Zoiglmusikanten Reiner Artmann begleitet und auch der „echte Kommunbrauerzoigl“
wird ausgeschenkt, es ist für das leibliche Wohl der Gäste bestens gesorgt.
Wanderfreunde Mitterteich | Tel. 09632 4109

unterwegs 57
Naturkundliche Wanderung im Charlottenhofer Weihergebiet
12.05./24.06./14.07.2018, jeweils 14:00 Uhr
Wer sich für Flora und Fauna interessiert, für den ist diese Wanderung durch das zweitgrößte Naturschutz-
gebiet der Oberpfalz sicher das Richtige. Die ca. 3-stündige Wanderung ist auch für Kinder gut geeignet.
Teilnahmegebühr: 5,00 €, ermäßigt 4,00 €. Anmeldung im Tourismusbüro.
Tourismusbüro Schwandorf | Kirchengasse 1 | 92421 Schwandorf | Tel. 09431 45-550 |
www.schwandorf.de

Große Zoiglwanderung
18.05.2018, 08:00 Uhr
Gemütliche Wanderung von 25 km auf Wald- und Wiesenwegen von Friedenfels nach Windischeschenbach
mit Einkehr in die Zoiglstube. Treffpunkt: Bushaltestelle in der Grenzbachstraße. Die Teilnahme ist kostenlos
und erfolgt auf eigene Gefahr. Die Einkehr in der Zoiglstube erfolgt auf eigene Rechnung.
Fichtelgebirgsverein Friedenfels | Grenzbachstraße 30 | 95688 Friedenfels

Vom Landstädtchen zur Weltstadt - Historischer Stadtrundgang durch Grafenwöhr


21.05.2018, 18:00 Uhr
Wie aus dem nichts tritt 1361 plötzlich die Stadt Grafenwöhr in Urkunden in Erscheinung. Bei einem gemüt-
lichen Stadtrundgang durch die historische Altstadt und auf den Annaberg erfahren Besucher mehr dazu,
wie die Stadt entstanden ist, wo einst Burg und Schloss zu finden waren und was sich in den letzten 650
Jahren sonst noch alles in Grafenwöhrs Altstadt ereignet hat. Treffpunkt: Rathausbrunnen am Marktplatz
Grafenwöhr; Gebühr: 5,00 €; Dauer: 1,5 Std.
Stadt Grafenwöhr | Marktplatz 1 | 92655 Grafenwöhr | Tel. 09641 8501 |
www.grafenwoehr.de

Herzlich Willkommen auf der Jugendherberge Burg Trausnitz


Wenn die Sonne über dem Pfreimdtal aufgeht und Sie an dicken Mauern entlang durch
das Fenster in die Sonne blinzeln, dann sind Sie in der Idylle gelandet – in der Jugend-
herberge Burg Trausnitz! Perfekt für spannende Zeitreisen, lustige Mittelalterspiele,
zünftige Ritterabende – ob mit der Klasse oder der Familie, ob Sportverein, mittelal-
terliche Reenactment Gruppe oder Motorradverein – hier sind alle bestens aufgeho-
ben. Direkt am Goldsteig gelegen, sind wir Ausgangspunkt für tolle
Wanderungen oder bieten Ihnen eine Übernachtungsmög-
lichkeit für Ihren Zwischenstopp. Und wer mag, kann sich
im Sommer in unserem Badesee ein kühles Bad gönnen.

Besondere Termine und weitere Infos


(z.B. mittelalterlicher Weihnachtsmarkt)
finden Sie auf unserer Homepage
www.trausnitz.jugendherberge.de

Burggasse
58 2, 92555unterwegs
Trausnitz, Tel: +49 9655 9215-0, Fax: 9215-31, trausnitz@jugendherberge.de
Spirke, Moor und Moosjungfer – Relikte der Eiszeit
26.05.2018
Die Kiefernwälder mit Stillgewässern, sowie die Nieder- und
Übergangsmoore im Gebiet bei Schwarzenbach bilden einen
Lebensraum für selten gewordene Pflanzen und Tiere. Ein Ge-
orparkranger erklärt die Artenvielfalt und Bedeutung der Moore.
GEOPARK Bayern-Böhmen e. V. | Tel. 09602 9398166 |
www.geopark-bayern.de

Andorfer Schatzkistl –
(Verborgene) Schätze rund um die Steinwaldstadt
26.05.2018, 9:00 Uhr
Erbendorf ist aus verschiedenen Blickwinkeln immer ein
Hingucker. Warum es sich lohnt, die Perspektive zu wechseln und ab und an genauer hinzusehen, zeigt sich
im ersten Teil der Rundwanderung um die Steinwaldstadt. Dabei werden nicht nur geologische Schätze zum
Anfassen, sondern auch biologische Besonderheiten und alte Industriezweige unter die Lupe genommen.
Die Strecke führt vom ehemaligen Bergwerk in Erbendorf über die Paterlhütte, die Schadenreuther Platte und den
ehemaligen Steinbruch Marienstollen, wo eine kleine Brotzeit wartet, auf einer entspannten Wanderung wieder
zum Ausgangspunkt zurück. Dauer: ca. 5 Std.; Anmeldung erforderlich, Gebühr: 8,00 € zzgl. 3,00 € Brotzeit.
GEOPARK Bayern-Böhmen e. V. | Tel. 09602 9398166 | www.geopark-bayern.de

Natur erleben mit Lagerfeuer-Picknick


09.06.2018
Geführte Familien-/Wanderung auf dem landschaftskundlichen Wanderweg mit dem besonderen Blick für
die Natur. Ein spannendes Erlebnis – auch mit Kindern. Beim Sonnenuntergang wird mit einem Lager-
feuer-Picknick der Blick auf Friedenfels zum Erleb-
nis. Gemeinsam geht’s zurück zum Ausgangspunkt.
Preis für Erwachsene ab 16 Jahren: 5,00 €.
Tourist-Information Friedenfels |
Wanderführerin Lisa Rauh |
www.friedenfels.de

Wanderung auf dem Nurtschweg von Waldsassen


nach Neualbenreuth
10.06.2018
Von der Klosterstadt Waldsassen mit der barocken
Stiftsbasilika geht es nach Neualbenreuth mit sei-
nem historischen Marktplatz mit barocker Kirche
und Egerländer Fachwerkhäusern. Die Wanderregi-
on am Grenzkamm zwischen Oberpfälzer Wald und
Böhmerwald – auch als „Grünes Dach Europas“ be-
kannt – mit ihrer abwechslungsreichen und ruhigen
Natur- und Kulturlandschaft, ist unbedingt sehens-
wert.
Oft gelingt ein Blick über die alte, inzwischen längst
wieder offene Grenze nach Böhmen. Am Weges-
rand trifft der Wanderer auf kleine liebenswerte
Grenzorte, auf manche versteckte Kapelle und lau-
schige Rastplätze.
OWV Moosbach | Peter Franz | Tel. 09656 288 |
www.owv-moosbach.de

unterwegs 59
Turmwanderung
10.06.2018
Hoch hinaus geht die Wanderung auf 808 m. Und dann nochmal 144 Stufen rauf zum Aussichtsturm auf dem
Stückberg. Nach einer grandiosen Rundumsicht auf der Außengalerie mit Augengenuss pur, steigen wir ab
und genießen beim Lindauer Wirt Oberpfälzer Kulinarik. Michael Forster leitet die Wanderung. Treffpunkt
am OWV-Wanderheim, Brennerstraße. Tipp: Am 03.06.2018 findet das Turmfest mit Turmsegnung statt.
Oberpfälzer Waldverein | 09654 1647 | www.owv-eslarn.de

Der Boden und seine Bewohner – eine Welt im Verborgenen


16.06.2018, 14:00 Uhr
Kinder erforschen den Boden und seine Bewohner. Mit den Geopark-Rangerinnen Ina Weig-Meckl und
Barbara Reichl sammeln die Juniorforscher mit Spaten o.ä. Erdmaterial. Danach werden die Funde mit
Lupe oder unter dem Mikroskop untersucht und erforscht. Außerdem kann man aus diesen Naturmateria-
lien auch noch alles Mögliche gestalten… Dauer: ca. 2 Std., Gebühr: 3,50 €, jedes weitere Familienmitglied
2,50 €, Treffpunkt: Stadtbad Weiden, Friedrich-Ebert-Straße 7, 92637 Weiden, Anmeldung erforder-
lich!
GEOPARK Bayern-Böhmen e. V. | Tel. 09602 9398166 | www.geopark-bayern.de

Für Kinder: Nachts wird der Erlebnispark lebendig


23.06.2018, 19:30 Uhr
Wir wandern an den Teichen vorbei zum Wasserspielbereich und erleben, was sich hier nachts abspielt -
Der Erlebnispark wird lebendig! Am Kiosk gibt es einen kleinen Imbiss, bevor es mit einer Fackelwanderung
zurück zum Parkplatz geht (Dauer ca. 2 Stunden). Anmeldung bei der Gemeinde Wackersdorf. Die Teilnah-
me ist kostenlos. Treffpunkt: Parkplatz am Erlebnispark Wasser-Fisch-Natur.
Gemeinde Wackersdorf | Michael Weiß | Tel. 09431 7436414 | www.wackersdorf.de

Jetzt eintauchen
IN UNSERE FREIZEITREGION

Ange
ln, B
Sege aden,
ln, R
eiten
vieles &
mehr
!

Tel. +49 (0)9431 759340 · www.oberpfaelzer-seenland.de

60 unterwegs
Wo der Teufel seine Suppe kocht – Steine und Mythen in der Kleinen und Großen Teufelsküche
01.07.2018, 14:00 Uhr
Entlang des Rothenbürger Weihers, einem der größten in der Tirschenreuther Teichpfanne, geht es in ein
Felsenlabyrinth und zu einem imposanten Wackelstein. Geoparkrangerin Angela Scharnagl erläutert auf
dem weiteren Weg ins mystische Tal der „Großen Teufelsküche“ mit ihrem steinernen Suppenkessel die
erdgeschichtlichen Hintergründe. Treffpunkt: Wanderparkplatz Rothenbürger Weiher, Rothenbürger Stra-
ße, 95643 Tirschenreuth; Gebühr: 4,00 €/ Person - Kinder frei.
GEOPARK Bayern-Böhmen e. V. | Tel. 09602 9398166 | www.geopark-bayern.de

Was lehrt der Torf, was spricht das Moor? Entdeckungen entlang des Torflehrpfades in der Mooslohe
01.07.2018, 14:00 Uhr
Moore sorgten immer schon mit ihren oft nicht tragfähigen nassen Untergründen und der bizarr wach-
senden Vegetation für schaurige Geschichten oder stimmungsvolle Dichtungen. Der Torf, welchen man
nach der Trockenlegung solcher Gebiete erhielt, war ein wichtiger Rohstoff, jedoch wurde dadurch
auch die Ökologie zerstört. Heute versucht man viele dieser Moore zu renaturieren. Dauer: ca. 2,5
Std., Gebühr: 4,00 €, Kinder frei, Treffpunkt: Gasthaus „Zum Alten Schuster“, Schustermooslohe 6,
92637 Weiden i.d.OPf.
GEOPARK Bayern-Böhmen e. V. | Eva Ehmann | Tel. 09602 9398166 | www.geopark-bayern.de

Für Kinder: Märchen und Sagen aus der Oberpfalz


07.07.2018, 19:30 Uhr
Es wird gemeinsam zum Oberpfälzer Märchengarten, wo Sagen- und Märchengeschichten auf uns warten,
gewandert. Danach geht es im Fackelzug zurück zum Parkplatz. Dort gibt es zum Abschluss einen Imbiss
am Lagerfeuer (Dauer ca. 2 Stunden). Anmeldung bei der Gemeinde Wackersdorf. Die Teilnahme ist kos-
tenlos. Treffpunkt: Großparkplatz am Murner See
Gemeinde Wackersdorf | Michael Weiß | Tel. 09431 7436414 | www.wackersdorf.de

Kunst- und Wasserweg erleben!


08.07.2018
Der Kunst- und Wasserweg ist ein absolutes Highlight in Bodenwöhr. Die einzigartigen Skulpturen
begeistern Einheimische wie Gäste bei ihren Spaziergängen um den Hammersee. Die fantasievollen
sowie liebevoll gestalte-
ten Skulpturen der Nitte-
nauer Künstlerin Chris-
tine Schinner wurden in
Zusammenarbeit mit den
Einheimischen erschaffen.
Bei einem entspannten
Spaziergang entlang des
Weges erzählt Christine
Schinner einiges zur Ent-
stehung des Weges und
der Bedeutung der ein-
zelnen Skulpturen. Start-
punkt ist der Beginn des
Kunst- und Wasserweges.
Tourist-Information
Bodenwöhr |
Christine Schinner |
Tel. 09434 902273 |
www.bodenwoehr.de

unterwegs 61
Felsen im südwestlichen Steinwald
29.07.2018, 13:00 Uhr
Mit Privat-PKWs (Fahrgemeinschaften) geht es zum Parkplatz in Pfaben, dem Ausgangspunkt der Wan-
derung. In ca. 2,5 Std. werden mit Wanderführer Gerhard Bayerl auf einem Rundweg die Felsen im süd-
westlichen Steinwald erkundet. Am Ende der Wanderung ist eine gemeinsame Einkehr geplant. Bitte an
Wanderausrüstung, festes Schuhwerk, etc. denken. Treffpunkt ist am Gerberhaus, Zipprothplatz 11, 95615
Marktredwitz.
Fichtelgebirgsverein Ortsverein Marktredwitz e. V. | Tel. 09231 4756

Mit den Geoparkrangern die Region entdecken


Oft erschließen sich die Geheimnisse der Natur nicht auf den ersten Blick. Felsen, Berge und Täler sind
einfach da. Und das schon immer. Dass dies aber tatsächlich nicht so ist, und dass Landschaften und Felsen
ganz individuelle Geschichte erzählen können, das erfahren Interessierte immer wieder
aufs Neue bei den Führungen der Geoparkranger im GEOPARK Bayern-Böhmen.
Diese zertifizierten Natur- und Landschaftsführer erstaunen Teilnehmer an den zwei- bis
dreistündigen Wanderungen immer wieder mit ihrem Fachwissen über die Region und
ihrem Engagement für ihre Heimat. Auch wenn die Erdgeschichte durch die Jahrmilli-
onen stets im Fokus steht, allgemein verständlich und unterhaltend präsentiert, gibt es
doch auch immer etwas zu Land und Leuten zu erfahren oder sogar den einen oder
anderen Tipp, wo Braten oder Karpfen am besten schmecken.
Mit de n Die Geoparkranger sind mit ihren Gästen vor allem am Wochenende unterwegs. Wer
Geoparkrangern will, schließt sich einfach durch sein Kommen an. Alle Führungen und Termine gibt es
unter wegs
April bis Oktober 2018 im Veranstaltungsheft des Geoparks. Dieses ist in den meisten Touristinformationen
oder in den Infostellen des Geoparks kostenlos erhältlich. Wer sich online informieren
nere
Aufbruch ins Erdin nitra
Tajemství zemského
1 möchte, der findet alle Infos unter www.geopark-bayern.de.

Bierwelt

62 unterwegs
Der Oberpfälzer Wald – kulinarisch
Wasser, eines der größten Güter der Erde, ist im Oberpfäl-
zer Wald reichlich vorhanden. Ob Land der tausend Tei-
che, Oberpfälzer Seenland oder die zahlreichen natürlichen
Flüsse – Wasserlandschaften wohin das Auge reicht. Eine
ganz besondere Wasserquelle sprudelt im Örtchen Kondrau
bei Waldsassen. Das Kondrauer Mineralwasser kommt aus
einer Tiefe von bis zu 262 Metern und wurde bereits im
13. Jahrhundert von den Zisterziensermönchen geschöpft.
Jonas Seidl und Ralf Brodnicki von der Firma Kondrauer er-
zählen vom Beruf des Wassersommeliers und dem wertvol-
len Naturprodukt aus unserer Region.

kulinarisch 63
Ein Kondrauer, bitte!
Interview mit Kondrauer Mineral- und Heilbrunnen

Wer im Oberpfälzer Wald ein Mineralwasser be-


stellen möchte, darf dies getrost mit den Worten
„Ein Kondrauer, bitte!“ tun. Ein Synonym, das für
die tiefe Verwurzelung des Genusswassers in der
Region spricht. Stellen Sie uns kurz den Heimatort
des Kondrauer Mineralwassers vor!
Die Ortschaft Kondrau ist ein Ortsteil der Stadt Wald-
sassen im Landkreis Tirschenreuth und ist bayernweit
durch den Kondrauer Mineral- und Heilbrunnen be-
kannt. Die Mineralwasser- und Klosterstadt Waldsassen
im Stiftland zeichnet sich durch die Lebkuchenbäckerei
Rosner, die Mitterhofer Straußenfarm, die Milchtank-
stelle von Michael Richtmann, die Angusrinder von Kapplwirt Thomas Rosner, die Imkereiprodukte von
Josef Ernst aus Münchenreuth und natürlich dem Kloster Waldsassen aus.

Nicht jede Quelle eignet sich als Mineralwasser. Welche geologischen Gegebenheiten oder Krite-
rien spielen hier eine Rolle und wer hat das wertvolle Wasser einst entdeckt?
Seinen Ursprung hatte der Mineralbrunnen bereits 1281. In diesem Jahr schöpften erstmals Zisterzienser-
mönche aus den Quellvorkommen bei Kondrau, heute ein Ortsteil von Waldsassen. Das wertvolle Mineral-
wasser, geschöpft aus bis zu 282 Metern Tiefe, ist von außerordentlich reiner Beschaffenheit. Besondere
geologische Schichten aus Granit und Basalt bilden einen natürlichen Filter und verhelfen dem Tiefenwasser
zu seinem ausgewogenen Gehalt an Mineralien, Spurenelementen und Kohlensäure.

Wie kann man sich den Beruf des Wassersommeliers vorstellen und was macht das Kondrauer aus? ?
Bei Mineralwasser gibt es von Natur aus große Unterschiede. Es wird nicht chemisch-physikalisch auf-
bereitet, wie beispielsweise Tafelwasser, sondern stammt aus abgeschlossenen Quellvorkommen aus
der Tiefe. Im Zentrum der Aufmerksamkeit steht bei Kondrauer die Qualität der Produkte. Die natürliche
Qualität unseres Mineralwassers wird regelmäßig geprüft und dokumentiert. Sowohl das eigene Labor
als auch das unabhängige „Institut für Wasserchemie und chemische Balneologie der TU München” ga-
rantieren durch sorgfältige Analysen, dass die mikrobiologische Qualität und die Zusammensetzung des
Kondrauer Mineralwassers stets für gleichbleibenden, harmonischen Geschmack sorgen. Das Unterneh-
men ist zudem mit den Zertifizierungen IFS Global Markets Food sowie IFS Food 5.0 höherer Standard
ausgezeichnet. Die Qualität und den ausgezeichneten Geschmack des Mineralwassersortiments bestäti-
gen Jahr für Jahr zahlreiche Preise des Qualitätsprüfungsinstituts Monde Selection und des International
Taste & Quality Instituts (iTQi).
An der Spitze unseres Unternehmens stehen zwei ausgebildete Wassersommeliers: Jonas Seidl, geschäfts-
führender Gesellschafter sowie Ralf Brodnicki, Geschäftsführer für Marketing und Vertrieb. Die beiden Was-
sersommeliers sind ausgewiesene Experten, die mit ihrem umfangreichen Fachwissen Kunden und Gas-
tronomen beraten sowie in den Herstellungsprozessen maßgebliche Verantwortung für die Güte und den
Geschmack des Wassers tragen. Sie tragen und bringen ihr Wissen maßgeblich in die Planung, Produktion
und Qualitätskontrolle des Unternehmens ein.

Wasser ist nicht gleich Wasser… Für jeden Geschmack gibt es das passende Mineralwasser. Stel-
len Sie kurz die Produktpalette vor.
Die Basis unseres Sortiments bilden unsere vier Sorten Kondrauer Mineralwasser, die sich seit
unserem Relaunch vergangenen Herbst im neuen G’wand mit jeweils eigener Farbwelt zeigen.

64 kulinarisch
Dazu gehören die Varianten „Prickelnd“, ein erfrischendes Mineralwas-
ser mit mehr Kohlensäure, „Medium“, das etwas milder auf dem Gaumen
liegt, „Naturell“, eine bekömmliche Alternative ohne Kohlensäure und seit
2016 die Sorte „Sanft“. Dieses Mineralwasser ist für alle, denen der Sprung
zwischen „Medium“ und „Naturell“ zu groß ist. Außerdem führen wir ein
umfassendes Sortiment aus Schorlen und Limonaden. Erst vor kurzem ha-
ben wir das Sortiment um eine Direktsaftschorle Naturtrüber Apfelsaft aus
bayerischen Äpfeln ergänzt. Zusätzlich bietet Kondrauer die weltweit erste
Hopfenlimonade Hopster und die fruchtige Orangeade Raspa an. Für den
besonderen Genuss in der Gastronomie bieten wir die Direktsaftschorle Na-
turtrüber Apfelsaft, Orangeade Raspa und Hopfenlimo Hopster jeweils in
trendigen 0,33 l Longneck-Gebinden an.

Ein typisches Mitbringsel aus dem Urlaub im Oberpfälzer Wald kann auch
eine Kiste Kondrauer sein. Wo ist das Kondrauer erhältlich?
Das gesamte Kondrauer Sortiment ist in unserem Barverkauf, der Montag bis Freitag von 08:00 bis 19:00
Uhr geöffnet hat, erhältlich.

Das Kondrauer Mineralwasser ist ein Naturprodukt. Wie wichtig ist Ihnen der Erhalt der Natur
und welche Maßnahmen unternimmt Ihr Unternehmen in diesem Punkt?
Kondrauer Mineralwasser ist ein Produkt der Natur. Diese zu schützen und bei der Produktion zu entlasten
nimmt bei unserem Familienunternehmen einen hohen Stellenwert ein. Das beinhaltet nicht nur den Schutz
des eigenen Quellparks, aus dem das Kondrauer Mineralwasser geschöpft wird. Auch bei der Flaschenab-
füllung setzen wir auf nachhaltige und umweltfreundliche Produktion und verwenden ausschließlich Mehr-
weggebinde. Kondrauer wurde für die Einführung einer Mehrweg-Leichtglasflasche für Mineralwasser aus-
gezeichnet. Die neue Mehrwegflasche ist mit 330 Gramm ein echtes Leichtgewicht. Das deutlich reduzierte
Flaschengewicht mindert den Materialeinsatz bei der Flaschenproduktion um mehr als 47 Prozent und
verringert zusätzlich den Energieverbrauch bei Herstellung und Transport. Das geringe Flaschengewicht
und der Vertrieb im Sechserkasten machen die Mehrwegflaschen noch verbraucherfreundlicher und damit
auch für bisherige Käufer von Einwegflaschen interessant.

Dass ein Traditionsunternehmen auch mo-


derne und kreative Wege gehen darf, be-
weist beispielsweise das Hopster. Was er-
wartet den Gast bei diesem Getränk?
Neben den Kondrauer Produkten führt der
Brunnenbetrieb eine weitere Erfolgsmar-
ke: Hopster, die weltweit erste alkoholfreie
Hopfenlimonade – mit dem Besten aus dem
Hopfen, nur ohne Bitterstoffe und auch nicht
so süß. Vom geschäftsführenden Gesellschaf-
ter Jonas Seidl erfunden, vereint sie den blu-
mig-fruchtigen Geschmack von Hopfen aus
der Hallertau mit der ausgezeichneten Quali-
tät von quellfrischem Kondrauer Mineralwas-
ser. Ein echt bayerisches Naturprodukt im
modernen 0,33 l Longneck-Gebinde.

kulinarisch 65
HOPSMartini
Die Hopfenlimonade einmal anders

Zutaten: Zubereitung:
4 cl Martini Zunächst ist es wichtig, dass alle Zutaten gut gekühlt sind. Also am besten
1 cl Lime Juice alles am Vorabend in den Kühlschrank geben. Für einen Cocktail 4 cl Marti-
ni, 1 cl Lime Juice zusammen mit Eis in einen Shaker geben und kurz, also
Eis
etwa 10 Sekunden, und kräftig schütteln. Anschließend durch ein Barsieb
HOPSTER
abseihen und in die Mischung in das vorbereitete Glas mit frischem Eis ein-
füllen. Anschließend mit HOPSTER aufgießen. Fertig ist die Erfrischung für
die ersten warmen Abende im Jahr!

Besinnungspfad
„Wasser in den Weltreligionen“
In der Umweltstation Waldsassen kann man auf den Spuren der
großen Weltreligionen auf 10 Stationen und 4 bzw. 6 km Län-
ge die Bedeutung des Wassers erleben. „Wasser, du hast weder
Geschmack noch Farbe noch Aroma. Man kann dich nicht be-
schreiben. Man schmeckt dich, ohne dich zu kennen. Es ist nicht
so, dass man dich zum Leben braucht: Du selbst bist das Leben.
Du bist der köstlichste Besitz dieser Erde. Du schenkst uns ein
unbeschreibliches einfaches und großes Glück.“ So hat Antoine
des Saint-Exupéry das Wasser beschrieben. Wasser ist eben
mehr als H2O, es muss uns bewusst bleiben, dass Wasser ein
immer wieder bestaunenswerter Teil einer Schöpfung ist, das auf
wunderbare Weise Leben schafft und erhält. So spielt es in den
Schöpfungsmythen vieler Kulturen eine zentrale Rolle. Ohne aus-
reichendes Wasser gibt es kein Wachstum, Leben kann weder entstehen noch sich erhalten. Christentum,
Judentum und Islam entstanden in einer wasserarmen Lebenswelt. Die religiöse Deutung der Natur war in
der Wüstenreligion deshalb von Anfang an mit dem Element Wasser verbunden. Wasser hat eine wichtige
Bedeutung in allen großen Weltreligionen: Es symbolisiert Reinigung, Erneuerung und Reinwaschung von
Sünden. In jeder Religion ist Wasser deshalb als Quelle des Lebens, als Lebenselixier von großer Bedeutung.
Stiftung Kultur- und Begegnungszentrum und Umweltstation Abtei Waldsassen |
Tel. 09632 920044 | www.kubz.de

66 kulinarisch
Kulinarische Events
1. Schwandorfer Streetfood Park
29.06. – 01.07.2018
Bei freiem Eintritt können Besucher und Gäste ein ganzes Wochenende lang rund 40 Food Trucks, Street
Food Artisten, Live-Musik und ein Kinderprogramm erleben und genießen.

Backofenfest mit Trödelmarkt in Grafenwöhr


27.05.2018, 13:00 – 18:00 Uhr
Kultur- und Militärmuseum Grafenwöhr: Neben Museumsbroten, Zwiebelkuchen oder Speck-Käsestangen
können sich Besucher Bratwürste, Kaffee und Kuchen sowie Grafenwörther Wein aus der Partnerstadt in
Österreich schmecken lassen. Für Liebhaber alter Dinge gibt es einen Trödelmarkt zum Stöbern.

Die Forelle –
unsere Spezialität
Quellfrisches, sauerstoffreiches Wasser ist
die Heimat der Regenbogen- und Bachforel-
len und des Saiblings. Diese beliebten Spei-
sefische zeichnen sich durch Frische und
Qualität aus.
In folgenden gastronomischen Betrieben im
Oberpfälzer Wald hat die Forelle einen beson-
deren Stellenwert:

Betrieb Öffnungszeiten Reservierung/Info


Fischzucht Becker – Do – Fr: 14:00 - 19:00 Uhr Tel. 0170 9766277
frisch geräucherte Forellen Sa/So/FT: 11:00 - 19:00 Uhr
Am Bühl, 95698 Neualbeneuth
Landgasthaus Busch Täglich: 09:00 – 24:00 Uhr Tel. 09642 686
Kötzersdorf 17 www.landgasthaus-busch.de
95478 Kemnath
Fischstüberl Fischhof Bächer Fr – Sa: ab 18:00 Uhr Tel. 09634 536
Muckenthal 4 www.fischhof-baecher.de
95676 Wiesau
Forellenhof Glashütte Mi – So: 11:00 - 22:00 Uhr Tel. 09644 1777
Glashütte 1
92690 Pressath

kulinarisch 67
0€
gesticket 12,9
AUCH 2018: Ta & Kollegen
Z - St ar t- Up Pa rty mit Fred M.
25. MÄR sägenschnitze
r
15. April - Motor ch ie ße n
ge ns
06. MAI - Bo n
pelle Neukirche
20. MAI - Blaska gs tfe st
21. MAI - Pf in
fen
es Drechslertref
2./3. JUNI - groß te r Sw in gi ng Puppets
. JU NI - Ha nd puppenthea au s Vo ice Kids
17 nnt
Kuglmeier, beka
24. JUNI - Luca erlth ea te r
08. JULI - Kasp r
. J U LI - M ot or sägenschnitze
22 nd fü r Kids
ck - die Rockba
29. JULI - Kizzro m it Fr ed M . & Kollegen
G US T - Ki nd er olympiade m en
05. AU ELWIES in Fla m
25. AUGUST - ED r Homepage!
n Sie auf unsere
anseite
Besucht unsereoFk.com/
be r-E ve nt s fin de
Die Septe m

www.f acebo s
ELLI’S WASSE
RSPIELPL ATZ Erlebnis.Edelwie
ietet unser
ißen Tagen b Spielspaß!
Gerade an he g und
latz Abkühlun
Wasserspielp
DER HÖLLEN
COAST ER
Mit 1.400 Met
er Strecke de
modernste Alp r lä n
ine-Coaster im gste und
Bay. Wald!
EDDI’S SPIELPLA
TZ
In Eddi’s Spielw
elt gibt es
unheimlich viel
zu entdecken.

hn
Traktorba
Besucher ist
oß er S p aß für die kleinen LWIES.
Ein gr EDE
Traktorfahrt in
die Oldtimer
MAIbaumfliege
r
ELCHREITBAH Mit seinen 13 Me
N tern Höhe bietet u
nser
Unsere Masko Maibaumflieger e
ttchen Elli und inen herrlichen
sich Unterstüt Eddi haben Panoramarundbli
zung g ck.
8 kleine Elche eholt, insgesamt
warten auf Euc
h!

Familien Freizeit EDELWIES - Diessenbach 1 - 94362 Neukirchen


Tel.:
68 09961 6105 - www.erlebnis-edelwies.de - info@erlebnis-edelwies.de
kultur
Der Oberpfälzer Wald – kultur
Festpiel- und Eventsommer: 2018 ist das Jahr der Feste im Oberpfäl-
zer Wald. Die „Stadt des Bleikristalls“, Neustadt an der Waldnaab,
feiert sein 800-jähriges Jubiläum und der große Nordgautag findet in
Wiesau statt. Aber auch der Festspielsommer bietet beste Unterhal-
tung. Vom historischen Festspiel bis zum Laientheater oder den Stü-
cken des Landestheaters Oberpfalz: Auf den Bühnen im Oberpfälzer
Wald ist für jedermann etwas geboten. Es erwartet Sie ein buntes Kul-
turspektrum vor einzigartigen Kulissen. Tipp: Viele Veranstaltungen
sind auf www.ok-ticket.de buchbar!

kultur 69
Wa l d Wi p f e l We g .de
Wal d-Gaststube
Haus am Kopf
ptische Phänomene
Wal dWipfelWeg NaturEr lebnisPfad O

Uhr
TÄGLICH geöffnet ab 9

N G L M A R
N K T E
S A AY E R I S C H E N WA L D
IM B 2018
KUGEL
FEIERN WIR

WOID
DI
EGI -BU
CK
EL

SANKT ENGLMAR
BAYERWALD
BA
BAYERW D
RWAL

ÖFFNUNGS &
RODELEIT
Z EITEN FREIZ
aktuell im Internet NATÜRLICH
Saisonstart 2018: WIEDER MIT
Samstag 24. März VIELEN
NEUHEITEN
Freizeit
PA R K
Pfingst-Fest:
So/Mo 20./21.Mai

Eintritt
mit jeder Menge
Programm…

FREI

voglwuide SEPP
BAYERNS LÄNGSTE ACHTERBAHN
70 kultur sommerrodeln.de
Festspiele im Oberpfälzer Wald
Der Brandner Kaspar auf der Frei-
lichttribüne im Klostergarten Bärnau
Eine Komödie um Tod und Leben von Franz von Kobel unter Be-
arbeitung von Kurt Wilhelm; Der „Boandlkramer“ hat einen neuen
Auftrag: Er soll den Brandner Kaspar im 72. Lebensjahr abholen
und ins Jenseits begleiten. Doch der Brandner überlistet den Tod.
Mit Kirschgeist macht er ihn betrunken und betrügt ihn dann im
Kartenspiel - der Gewinn: ... Den Brandners heißgeliebte Enkelin
Marei ist verzweifelt: Sie liebt den Wilderer Florian, der an diesem
Tag unbedingt eine Gams schießen will. Als sie erfährt, dass ihn der eifersüchtige Jäger Simmerl verfolgt,
will sie Florian warnen und stürzt selbst in den Bergen ab. Dem Brandner dagegen freut das Leben nicht
mehr: Als der „Boandlkramer“ ihm anbietet, das Paradies für eine Stunde probeweise zu zeigen, fährt er
mit. Er ist überwältigt von der Schönheit im Himmel und will dableiben.
Termine: 06.07.2018 / 07.07.2018 / 13.07.2018 / 14.07.2018, jeweils um 20:00 Uhr
Eintritt: Erwachsene 12,00 €, ermäßigt: 8,00 €
Online-Ticket: www.okticket.de
Wir im Bärnauer Land - Kultur- und Festspielverein Bärnau e.V. | Tel. 09635 3450028 |
www.historisches-baernau.de

„Eisenbarth erleben“, Oberviechtach


Ein außergewöhnliches „Live-Erlebnis“, eine ergreifende Story und überwältigende Energie: All das ist „Ei-
senbarth erleben!“ Johann Andreas Eisenbarth reiste als barocker Wanderarzt durch Deutschland. Im Fest-
spiel beschränkt er sich nicht nur auf die Bühne am Marktplatz von Oberviechtach. Das Publikum wird auf
einzigartige Weise in die Vorstellung mit einbezogen. Genießen Sie das barocke Flair des Markttreibens
(17:00 – 20:00 Uhr) auf dem Oberviechtacher Marktplatz u.a. mit Gauklern, Stelzengängern, Puppentheater
und kulinarischen Köstlichkeiten.
Termine: 31.05.2018, 20:00 Uhr; 02.06.2018 / 09.06.2018 jeweils 15:00 und 20:00 Uhr
Eintritt: Erwachsene: 13,00 €, ermäßigt: 8,00 €
Online-Ticket: www.okticket.de
Stadt Oberviechtach | Tel. 09671 30713 / www.oberviechtach.de

Eisenzeit-Festspiel, Bodenwöhr
Der Bodenwöhrer Hammersee wird 2018 wieder zu einer einzigartigen Theaterkulisse. Mit wechselnden, lie-
bevoll inszenierten Stücken führt der Festspielverein die Zuschauer zurück in längst vergangene Zeiten rund
um das ehemalige Hüttenwerk. Dieses Jahr erwartet die Festspielfans ein Stück von Ludwig Thoma: Beim
Bauernschwank „Erster Klasse“ wagt sich der Bodenwöhrer Festspielverein an einen echten Klassiker. Beglei-
ten Sie einen Ministerialrat und zwei Bauern im Zug nach München. Beim Familienstück „Prinzessin Mäuse-
haut“ nach den Gebrüdern Grimm beginnt die Suche nach der richtigen Thronfolge dreier Prinzessinnen.
Termine: (1) Erster Klasse von Ludwig Thoma: 29.06.2018 / 30.06.2018 jeweils 20:00 Uhr und 01.07.2018, 17:00
Uhr (2) Prinzessin Mäusehaut von den Gebrüdern Grimm: 21.06.2018, 17:00 Uhr und 24.06.2018, 15:00 Uhr
Eintritt: (1) Erwachsene: 14,50 €, Kinder: 13,00 €; (2) Erwachsene: 10,00 €, Kinder bis 16 Jahre: 8,00 €
Online-Ticket: www.okticket.de
Tourist-Information Bodenwöhr | Tel. 09434 902273 | www.bodenwoehr.de

kultur 71
Irrlichter, Schönsee
Irrlichter erzählt die nicht ganz frei erfundene Geschichte eines jungen Mannes, für den Grenzen keine Be-
deutung haben. Weder die Grenzen zwischen Ländern, noch die Grenzen zwischen den Welten. Er ist einer
von denen, der die Sprache der Bäume eher versteht, als die Sprache der Politik. Seppi ist ein Grenzgänger
zwischen den Welten und kennt das Gelichter zwischen Moos und Farn... und, er hört den Gesang der
Elfen, der aber, so heißt es, macht verrückt. Aber was ist verrückt, wenn eine Grenze, die Menschen ihrer
Freiheit beraubt, normal ist? Dieses Anderssein wird ihm in den 1950er Jahren hier am „Eisernen Vorhang“
zum Verhängnis. Er soll sicher verwahrt werden, weil er „nicht normal“ sei und ein „Risiko“ für die Politik
darstelle. Tipp: Anfang August wird auf dem Eulenberg „Pascher – Nacht der langen Schatten“ inszeniert.
Termine: 07.07.2018 / 13.07.2018 / 14.07.2018, jeweils 20:00 Uhr
Eintritt: 1. Kategorie: 12,00 €, 2. Kategorie: 10,00 €, Kinder: 5,00 €
Online-Ticket: www.okticket.de
Tourist-Information Schönseer Land | Tel. 09674 317 | www.vg-schoensee.de

Neunburger Burgfestspiel „Vom Hussenkrieg“


Die Oberpfalz im Spätmittelalter: Das Land ist in Aufruhr. Die Verbrennung des tschechischen Reformators
Jan Jus im Jahr 1415 hat eine Spirale der Gewalt ausgelöst, die mittlerweile die Tore Neunburgs erreicht
hat. Um den Überfall einer hussitischen Streitmacht abzuwehren, schickt Pfalzgraf Johann am 21. Sep-
tember 1433 ein Heer aus Rittern, Bürgern und
Bauern in den Kampf. Vor diesem historischen
Hintergrund spielt das Festspiel. In der Neuinsze-
nierung von Regisseur Cornelius Gohlke prägen
scharfe Wortgefechte, tragische Konflikte, tempo-
reiche Kampfszenen sowie mittelalterliche Musik
und die Originalität des Oberpfälzer Dialekts die
Handlung. Vor dem Stück kann man in der „Burg-
gasterey“ kulinarische Schmankerl und den „Hus-
sitenzoigl“ genießen.
Termine: 30.06./07.07./20.07./21.07./27.07./03.08
./04.08.2018, jeweils um 20:45 Uhr.
Eintritt: 18,00 €
Online-Ticket: www.okticket.de (günstiger)
Tourist-Information Neunburg v. W. |
Tel. 09672 9208421 |
www.neunburgvormwald.de

Exoti
tissche und ein
heimische
Tiere in 200
Arten
Mit Abenteue
rs
Ganzjährig durchgehend geöffnet
und Streichelz pielplatz Direkt an der B8
oo für kleine
Besucher! Kostenlose Parkplätze
Barrierefreie Wegeführung
Tiergarten Straubing
Am Tiergarten 3 Hunde an der Leine erlaubt
94315 Straubing
Tel.: 09421/21277 www.tiergarten-straubing.de

72 kultur
Die Geisterwanderung zu Nittenau
Das Festspiel „Die Geisterwanderung zu Nittenau“ ist eine geisterhafte Komödie zu den drei Burgen Hof am
Regen, Stefling und Stockenfels. Der eifersüchtige Ritter Jörg, die Hexen von Stefling, der Geisterkastellan
von Stockenfels – Die Sagengestalten des unteren Regentales werden lebendig! Heimische Spezialitäten
wie das süffige Geisterbier, Hexengulasch und Stockenfelser Ritterblut gibt es zur Stärkung.
Termine: 14.07.2018 / 04.08.2018 / 01.09.2018, jeweils 18:15 Uhr Marktplatz Nittenau
Eintritt: Erwachsene: 15,00 €, Kinder bis 16: 7,00 €, Familienkarte (2 Erw. & 2 Kinder): 37,00 €
Online-Ticket: www.okticket.de
Touristikbüro Nittenau | Tel. 09436 902733 | www.nittenau.de

Arsen und Spitzenhäubchen, Marktspielsommer Bruck i.d.OPf.


Abby und Martha Brewster sind zwei lie-
benswerte alte Damen, die ein friedliches
und hilfsbereites Leben führen – davon ist
zumindest ihr Neffe Mortimer überzeugt.
Umso mehr ist dieser überrascht, als er im
Haus seiner Kindheit eine Leiche findet, denn
die beiden gottesfürchtigen Tanten haben
buchstäblich einige „Leichen im Keller“. Mit
Holunderwein und etwas Arsen möchten sie
helfen einsame Seelen beizeiten „Gott näher
zu bringen“. Das Stück von Josef Kesseling
wird unter der Regie von Karin Michl auf-
geführt. Die Freilichtbühne auf dem Gelände
des Freizeitzentrums ist überdacht.
Termine: 19.07.2018 / 20.07.2018 / 21.07.2018 / 22.07.2018, jeweils um 20:00 Uhr
Eintritt: Erwachsene: 13,00 €, Kinder: 8,00 €
Kultur- und Festspielverein Bruck i.d.OPf. e.V. | Tel. 09434 2967 | www.marktspielsommer.de

Ein Sommernachtstraum, Schloss Burgtreswitz


Komödie von William Shakespeare; Inszenierung: Till Rickelt; Hermia und Lysander sind unsterblich inei-
nander verliebt. Doch weil Hermias Vater bereits Demetrius als zukünftigen Bräutigam für seine Tochter
auserkoren hat, flieht sie mit ihrem Geliebten in den Wald, verfolgt vom eifersüchtigen Demetrius. Der wie-
derum wird verfolgt von Helena, die unglücklich in Demetrius verliebt ist. Dies ist jedoch erst der Anfang ei-
nes Gefühls- und Liebeschaos, das im Laufe der Nacht immer verworrener wird. Denn im Wald, in dem die
Liebenden umherirren, probt nicht nur eine Truppe
von Handwerkern ein Theaterstück über tragische
Liebe, sondern tobt auch ein Ehekrieg zwischen
dem Elfenkönig Oberon und seiner Gattin Titania.
Eine Blume mit Zauberkraft soll den Krieg für Obe-
ron entscheiden und das Liebeswirrwarr entwirren,
aber sein tollpatschiger Gehilfe Puck stiftet damit
nur weitere amouröse Verstrickungen…
Termin: 20.07.2018, 20:00 Uhr
Online-Ticket: www.nt-ticket.de
Eintritt: ab 17,50 €
Landestheater Oberpfalz | Tel. 09659 93100 |
www.landestheater-oberpfalz.de

kultur 73
Michel in der Suppenschüssel,
Naturbühne Schönberg – Grafenwöhr
Auf der malerischen Naturbühne am Schönberg ist das Landes-
theater Oberpfalz zu Gast mit zwei Theaterklassikern. Für Kinder
gibt es die Streiche und Späße von Michel aus Lönneberga auf der
Naturbühne im alten Steinbruch.
Die Abenteuer von einem der bekanntesten und liebenswertesten
Lausejungen der Kinderliteratur versprechen turbulente Unterhal-
tung mit Witz und Herz für Jung und Alt. Der Sommernachtstraum
wird ebenso vor der romantischen Kulisse am Schönberg aufge-
führt.
Termine: 23.06.2018, 20:00 Uhr (Sommernachtstraum);
24.06.2018, 14:00 Uhr (Michel)
Eintritt: ab 17,50 € (Sommernachtstraum) bzw. ab 10,00 €
(Michel)
Landestheater Oberpfalz |
Tel. 09659 93100 |
www.landestheater-oberpfalz.de

Landestheater Oberpfalz
Das jüngste Landestheater Deutschlands ist mittlerweile weit über die Grenzen Leuchtenbergs be-
kannt. Deswegen führt die Tour auch durch den ganzen Oberpfälzer Wald. Von Leuchtenberg über
Vohenstrauß, bis nach Grafenwöhr, Speinshart, Burgtreswitz und dem Oberpfälzer Freilandmuseum
Neusath-Perschen – all diese Orte im Oberpfälzer Wald sind auch dieses Mal Kulisse für die Produktio-
nen des Landestheater Oberpfalz. In den Stadthallen Neustadt/WN und Vohenstrauß geht es zunächst
musikalisch zu:
mit „Elternabend“ kehrt für das Landestheater Oberpfalz ab März das Musical zurück! Und auch
bei den Burgfestspielen Leuchtenberg ist heuer einiges geboten: Ob deftiges Volksstück mit der
„Geierwally“, Sarkasmus pur mit Oscar Wildes Klassiker „Ernst sein ist alles“ oder Familienspaß
mit „Alice im Wunderland“ – auf Burg Leuchtenberg ist für jeden etwas dabei. In der Friedrichs-
burg Vohenstrauß wird König Fußball Respekt gezollt: das Stück „Leben bis Männer“ von „Sonnen-
allee“-Autor Thomas Brus-
sig lockt auch WM-Fans ins Ehem. Forsthaus – heute Berggasthof auf 1.019 m
Theater. • ideale Ausgangslage für Kammwanderungen,
am Goldsteig Prädikatswanderweg oder der Acht-Tausender-Runde
Und schließlich kommt der • mit dem eigenen Auto erreichbar
• zünftige Stimmung auf der Hütte mit wechselnden Events
Kultfilm „Harold und Maude“ • urige Hüttenübernachtungen im 4-Bett und 6-Bett Zimmer
nach vorheriger Anmeldung
erstmalig auf die LTO-Büh- • Spaß für die kleinen auf unserem Hüttenspielplatz
ne. Wiederaufnahmen von
„Michel in der Suppenschüs-
sel“ und „Ein Sommernachts-
traum“ an einigen der stim-
mungsvollsten Orte in der
Oberpfalz runden das Pro-
gramm ab. Den kompletten
Spielplan gibt´s auf www.lan-
destheater-oberpfalz.de. On-
line-Ticket: www.nt-ticket.de. Hohlneicher & Mühlbauer GbR | Schareben 2 | 94256 Drachselsried | Tel. 09945 1037 | www.berghuette-schareben.de

74 kultur
800 Jahre Stadt Neustadt an der Waldnaab
Die Entwicklung Neustadts von der Erstnennung im Jahr
1218 bis zur heutigen Kreisstadt mit Charme darf selbst-
bewusst gefeiert werden. Gelegen an der Goldenen Straße
zwischen Nürnberg und Prag, spielte Neustadt immer eine
wichtige Rolle. Eigentlich hat die Stadt ja erst im Jahr 1982
ihr 750-jähriges gefeiert, aber eine schon ein Jahr später ent-
deckte Urkunde aus dem Archiv der Ortenburger beweist,
dass Neustadt/WN schon 1218 bestand. Viele Adelsge-
schlechter weilten hier. 1562 begann die 244 Jahre andau-
ernde Ära der Lobkowitzer, die mit dem Ensemble aus Neu-
em und Altem Schloss die Altstadt noch heute entscheidend
prägt. Ein weiterer Meilenstein in der Stadtgeschichte wurde
durch die Gründung der Glasfabriken, in denen zur Blütezeit
rund 1.500 Mitarbeiter beschäftigt waren, gesetzt. „Stadt des
Bleikristalls“ wird sie seit damals genannt. Tipp: Kunstvolle
Objekte aus dieser Zeit, die Sonderausstellung „Reisen in der
Vergangenheit“ und weiteres zur Stadtgeschichte gibt es im
Stadtmuseum Neustadt zu entdecken.
Das Festjahr wird mit zahlreichen Höhepunkten, besonders
aber als ganzjähriges Mitmach-Fest unter Beteiligung der
örtlichen Vereine, Organisationen, Gruppen, Bildungsein-
richtungen, Gewerbetreibenden und natürlich aller Neu-
städter und ihrer Gäste gestaltet. Auf das gesamte Jahr
verteilte Höhepunkte sind u.a. der NOFI-Lauf am 09. Mai
2018 oder das internationale Stockschießturnier vom 08. – 
09. Juni 2018. Die musikalische Bandbreite reicht von Konzerten der Stadtkapelle, des Salonorchesters so-
wie einem gemeinsamen Chorkonzert von Neustädter Gruppen über zwei Konzerte des WITT-Chors bis zu
Auftritten bekannter Ensembles aus ganz Bayern. So bestreiten am 11. Mai 2018 die Wirtshausmusikanten
vom BR einen musikalischen Festabend. Aber auch die beliebten Serenaden in der Freizeitanlage gehören
fest zum musikalischen Programm. Kulturliebende dürfen sich auf eine Vielfalt an Ausstellungen und Vorträ-
gen freuen, u.a. „400 Jahre Beginn des 30-jährigen Krieges“ am 19. April 2018 im Alten Schloss oder über
den Neustädter Maler Rabusky ab 24. Mai 2018 im Rathaus. Neustädter Künstler der Gegenwart präsen-
tieren ihr Schaffen, so widmet der Maler Ernst Umann die Ausstellung „Meine Stadt“ seiner Heimatstadt ab
29. Juni 2018 im Rathaus. Neben der langen Festwoche 14. –  22. Juli 2018 bringt das Festwochenende zum
90-jährigen Bestehen des DJK vom 15. –  17. Juni 2018 Leben und Besucher in die Stadt.

Die Jubiläumswoche vom 14. –  22. Juli 2018


Mit dem Festkommers am 14. Juli 2018 in der Stadthalle wird das Festprogramm gestartet. Am 15. Juli
2018 ist vormittags der Festgottesdienst und anschließend Feststimmung mit Musik und WarmUp für das
Public-Viewing zum Finale der Fußball-WM. Unter der Woche sind täglich Musik, gemütliches Beisam-
mensein und Bewirtung angesagt. Am Montag wird in Innen-/Hinterhöfen rund um den Stadtplatz gefeiert,
am Dienstag folgt der Sternmarsch der Blaskapellen, am Mittwoch ist Familientag, zu dem nachmittags
DONIKKL kommt und abends ein Jubiläums-Schulkonzert von Gymnasium und Realschule folgt. Die Ju-
biläums-Serenade am Donnerstag mit der Neisteder Zoiglmusi und I DOLCI SIGNORI sowie das OpenAir
für die Jugend am Freitag sind weitere Highlights. Am Samstag, den 21. Juli 2018 steigt dann das große
Jubiläums-Bürgerfest am Stadtplatz und am Sonntag schließt die Festwoche mit dem historischen Festzug
durch die Stadt und anschließender Feststimmung.
Stadt Neustadt an der Waldnaab | Tel. 09602 9434-27 | www.neustadt-waldnaab.de

kultur 75
Das Glasparadies
im Bayerischen Wald

Einkaufswelten
Glaskunst
Lifestyle
Lichtwelt
Jahreszeiten
Familienwelt

76 kultur
Ganzjährige Alle Sonntage und Feiertage Täglich geöffnet – 365 Tage!
Öffnungszeiten: Von Mai bis November und Restaurant, Biergarten,
Mo-Fr 9.30 – 18.00 Uhr Osterfeiertage - Pfingstfeiertage Cafe Kristallino
Sa 9.30 – 17.00 Uhr Weihnachtsfeiertage von Montag bis Sonntag von
geöffnet 10.00 – 17.00 Uhr 10.00– 18.00 Uhr geöffnet

Glaserlebnispark ganzjährig täglich geöffnet -365 Tage - Eintritt frei!

JOSKA Glasparadies
Am Moosbach 1
JOSKA Glas Arkaden
Ortsmitte
94249 Bodenmais - Tel. 09924 - 779 0 www.joska.com
kultur 77
Nordgautag in Wiesau
04. – 08.07.2018
Das große Kulturfest der Oberpfälzer: Der 42. Bayerisch Nordgau-
tag findet in diesem Jahr in Wiesau statt und ist ein wichtiges
Element zur Bewahrung von Traditionen in der Oberpfalz. Das
bedeutende Kulturereignis mit großem Festzug, vielen Ausstel-
lungen, Führungen wie z. B. Familien erobern das Waldnaabtal,
Lesungen und Konzerte während der Festwoche sollte man sich
unbedingt vormerken. Zu den musikalischen Höhepunkten zählen
die „Altneihauser Feierwehrkapell‘n“, „Sing Out“, „The Havlicek
Brothers“, verschiedene Gesangs– und, Musikgruppen sowie
Blaskapellen. Neben dem Heimatabend, den Festgottesdiensten
und dem traditionellen Festzug findet natürlich am Samstag und
Sonntag ein Festbetrieb statt. Lassen Sie sich überraschen!
Markt Wiesau | Marktplatz 1 | 95676 Wiesau |
Tel. 09634 92000 | www.wiesau.de

Ein Jahr voller Höhepunkte


im Oberpfälzer Freilandmuseum
Nach den ersten großen Aktionen im Oberpfälzer Freilandmuseum, wie dem Spinntreffen und der Welt-
wasserwoche im April, nimmt die Museumssaison nun richtig Fahrt auf. Schon am 10.05.2018 lädt das
Freilandmuseum zusammen mit dem Landkreis Schwandorf zum Theatertag. Damit an diesem Tag auch
die Väter nicht zu kurz kommen, wird der Vatertag gebührend mit Blasmusik gefeiert,
bevor die Wirte der Vereinigung „Gastliches Nabburg“ dann einige Schmankerl zubereiten. Im Mai bietet
das Freilandmuseum ein umfangreiches Kinderferienprogramm an, bei dem man, wenn man schon einmal
etwas länger wachbleiben darf, die Fledermausführung am 23.05.2018 um 21:00 Uhr nicht verpassen sollte
(Anmeldung erforderlich). Ende Juni zeigt sich das Bauernmuseum Perschen von seiner besonders festli-
chen Seite. Vom 30.06. – 02.07.2018 bittet das Museum zum Kirwatanz! Am 30.06.2018 um 18:00 Uhr geht
es los mit dem Kirchweihbaumaufstel-
len bevor ab 20:00 Uhr dann sämtli-
che Tanzbeine geschwungen werden
dürfen. Besonders lohnenswert ist ein
Besuch an einem der vielen Aktionsta-
ge die im Jahr 2018 stattfinden sowie
die Ausstellung „Volk Heimat Dorf“.
Infos zu den einzelnen Aktionstagen
können dem Jahresprogramm oder
der Homepage entnommen werden.
Oberpfälzer Freilandmuseum
Neusath-Perschen | Neusath 200 |
92507 Nabburg | Tel. 09433 24420 |
www.freilandmuseum.org

78 kultur
Mittelalterfeste
Wikingerschiffe
auf dem Murner See
10. – 13.05.2018
Der Murner See bei Wackersdorf versinkt bereits zum dritten
Mal im Mittelalter. In den vergangenen Jahren wurden die bärti-
gen Wikinger in die Flucht geschlagen, dieses Mal legen wieder
zwei voll besetzte Wikingerschiffe an, jeder einzelne der Nord-
männer noch entschlossener, auch die
letzte Goldmünze zu ergattern. Vier
Tage lang – von Himmelfahrt bis zum
Sonntag - zeigt sich das Mittelalter
von seinen besten Seiten. Mit Musik,
Gaukelei, Artistik, Kampfszenen, Kin-
derattraktionen, mit über 50 Hand-
werks- und Krämerständen und rund
100 Wikingerzelten. Öffnungszeiten:
Do – Sa: 11:00 – 22:00 Uhr, So: 11:00
– 19:00 Uhr; Eintritt: Erwachsene: 8,00
€; Kinder: 4,00 €, Gewandete: 6,00 €;
Familien zahlen nur für das erste Kind.
VG Wackersdorf | Tel. 09431 74360 |
www.wackersdorf.de

Mittelalterlicher Markt, Nabburg


14. – 15.07.2018
Wer nach Nabburg kommt, stellt fest: Das Mittelalter ist schon da - und erwartet seine Besucher zu „Markt
und Gaudium“. Im Herzen der Altstadt mit ihren originalen Gebäuden und Plätzen lassen Händler, Hand-
werker, Künstler, Musiker und Gaukler einen historischen Markt hier so richtig aufleben. An bunten Ständen
bieten sie allerlei Waren feil oder es wehen einem Appetit anregende Düfte um die Nase. Schwer, sich „nur
satt zu sehen“, wenn die Garküchen von Gebratenem, Gegrilltem bis Geräuchertem an Fisch oder Fleisch
auftischen. Überall unterhalten Jongleure, Tänzer oder Schauspieler das Publikum. Nach einem Besuch
im „Dom“, lohnt der Blick vom Turm auf das quirlige Treiben. Das „farbenfrohe“ Mittelalter zeigt auch eine
Ausstellung des Stadtmuseums. Bei Dunkelheit erhellen
Feuerspucker die Gesichter des Publikums. Aufflammen
könnte auch der Kampfgeist der Ritter. Gewinnbrin-
gender - auch in punkto Preisrätsel - schlagen da die
Münzmeister zu, um einen „Nabburger Bürgermeister“
mit einer Sammler-Medaille zu ehren. Dazu rundet das
handbetriebene große Karussell die vielen spannenden
Attraktionen für Kinder ab. Auf „Mittelalter“ gemünzt
sind die Eintrittspreise: Für 4,00 € pro Tag/Person (Kinder
bis 14 Jahre frei) stehen den Gästen die Tore zu einem
erlebnisreichen Tag in Nabburg weit offen.
Gästeinformation Nabburg | Tel. 09433 1826 |
www.mittelaltermarkt-nabburg.de

kultur 79
ENTDECKEN & ERLEBEN SIE

DEN KÖNIG
DES BAYERISCHEN
WALDES

Der Große Arber ist besonders


für Familien sehr attraktiv. Ob im
Winter mit seinen zahlreichen
Ski- sowie Rodelangeboten für
Groß und Klein oder in den Som-
mermonaten mit seinen vielfäl-
tigen Freizeitmöglichkeiten für
jedes Alter – der höchste Berg
im Bayerischen Wald kann jede
Generation begeistern.

Talstation Großer Arber


94252 Bayerisch Eisenstein
Fon: 0 99 25 / 94 14 - 0
www.arber.de

BE RG BA HN – ZU FU SS – BA RR IE RE FR EI
M IT DE R ren
➠ Tretbootfah
➠ Seerundwanderweg
➠ Einkehrmöglichkeit
Nur 3 km weiter… im Arberseehaus

DER GROSSE ARBERSEE


80 kultur
10. Historisches Marktspektaculum
15. - 17.06.2018
Das größte mittelalterliche Marktspectaculum in Nordostbayern, rund um die Bärnauer Altstadt – mit Rit-
tern, Spielleuten (Cultus Ferox), Händlern und Handwerkern aus Ungarn, der Tschechischen Republik und
Deutschland bietet einen einzigar-
tigen Erlebnisfaktor. Deftige Spei-
sen, süße Köstlichkeiten, Met und
Bier lassen das Wasser im Mund
zusammenlaufen. Puppentheater,
Auftritte der Gaukler, Feuerspu-
cker, Jongleure und Spielleute ma-
chen die 10. Auflage des Bärnauer
Marktspectaculums zu etwas ganz
Besonderem. Ein riesiges Ritterla-
ger erstreckt sich vor den Toren der
Stadt und beim „Historischen Um-
zug“ werden Gewandete die Altstadt
in alte Zeiten eintauchen lassen. In
der Arena am Geschichtspark wer-
den sich die „Ritter der böhmischen
Krone“ beim Ritterturnier um den
Siegerkranz mit Lanze und Schwert
duellieren. Nicht nur Kinderherzen
werden höherschlagen!
Tourist-Info Stadt Bärnau |
Tel. 09635 3450028 |
www.baernau-entdecken.de

Musikgenuss im Oberpfälzer Wald


„Hofer Konzerte“
09./16./23.06.2018
Die Burg Hof am Regen zeigte lange Zeit
den Charme eines Lagerhauses, bis der
Burgturm, das Herz des denkmalgeschütz-
ten Ensembles, saniert wurde. Seit 2006
sind die wertvollen Deckenmalereien aus
dem 15. Jahrhundert endgültig freigelegt,
seitdem können der Kapellenraum und die
profanen Obergeschosse kulturell genutzt
werden. Die „Hofer Konzerte“ bieten seit
über 10 Jahren im Juni hervorragenden
jungen Musikern ein außergewöhnliches
Ambiente.
Touristikbüro Nittenau |
09436 902733 | www.nittenau.de

kultur 81
Sommer-Open-Air „The Magic of Queen“
mit Markus Engelstädter
13.07.2018, 20:00 Uhr
Perfektion, Faszination, Emotion! Bei Engelstädter & Band ist die Lust, die Musik von QUEEN beeindruckend
zu performen, jederzeit spürbar. Der Funke springt vom ersten Moment an aufs Publikum über. The Magic
of Queen lässt in einer spektakulären Bühnenshow den unvergesslichen Spirit der legendären Queen-Kon-
zerte wieder aufleben und ist eine einzigartige musikalische Verneigung vor einer der größten Rockbands
aller Zeiten. Es erwartet die Rockfans ein großartiges Sommerfest mit Zoiglbier, Wein, kulinarischem An-
gebot und guter Laune.
Stadt Waldsassen | Tel. 09632 88160 | Neue Gärten in Waldsassen | www.waldsassen.de

Celebrating Elvis –
der King rockt Grafenwöhr
07.07.2018, 17:00 Uhr
Sechzig Jahre ist es her, dass Elvis Presley als
Soldat zum Manöver in Grafenwöhr war. Dabei
kam es zu zahlreichen Begegnungen mit Gra-
fenwöhrern und Oberpfälzern. Bekannt ist heu-
te der Flügel im Kultur- und Militärmuseum, an
dem Elvis in der Micky-Bar seine Lieder für das
Personal spielte. Den sechzigsten Jahrestag des

82 kultur
Besuchs von Elvis in Grafenwöhr feiern das Kultur- und Militärmuseum und die Stadt Grafenwöhr mit einer
musikalischen Hommage an den King. Ein großer Elvis-Abend in der Stadthalle Grafenwöhr mit Sänger
Ron Glaser, dem Gewinner des Europäischen Elvis-Wettbewerbs 2016, der Band „The Ridin‘ Dudes“, einer
Rock’n’Roll-Tanzshow sowie einer US-Oldtimer-Fahrzeugschau verspricht Elvis-Feeling pur. Karten gibt es
unter www.okticket.de. Let`s rock’n’roll!
Kultur- und Militärmuseum Grafenwöhr und Stadt Grafenwöhr |
Martin-Posser-Str. 14 | 92655 Grafenwöhr | Tel. 09641 8501 | www.museum-grafenwoehr.de

Alpenrock im Fischhofpark
23.06.2018, ab 17:00 Uhr
Das Open-Air-Konzert des Lions Club findet
auf dem ehemaligen Gartenschaugelände
Tirschenreuth statt. An 15 Ständen werden
die Besucher mit typisch alpenländischen
Speisen und Getränken verwöhnt, auch
Aussteller aus Österreich haben sich an-
gemeldet. Eine „Alpen-Rock-Bar“, diverse
Wein- und Bierstände sorgen für eine um-
fangreiche Versorgung der Besucher mit
Getränken. Auch die Speisekarte bietet was
das Herz begehrt. Höhepunkt des Abends
ist der Auftritt der Gruppe „Frontal“, einer der besten und erfolgreichsten Alpen-Rock und Party-Bands
Deutschlands. Die 6 Vollblut-Musiker - mit Frontfrau Lilia - sorgen für einen beschwingten und unvergess-
lichen Abend. Gegen 22:45 Uhr startet ein großes musikalisches Brillant-Feuerwerk. Anschließend wird
die Band bis 24:00 Uhr die Besucher weiter mit musikalischen Bestsellern unterhalten. Wie es sich gehört
sind natürlich Dirndl und Lederhose sehr erwünscht, eigentlich Pflicht, denn was wäre Alpenrock ohne die
typische Tracht.
Lions Club Tirschenreuth | Tel. 09633 400770 | www.lions-club-tirschenreuth.de

Woodstock – The Story:


Three Hours of peace, love & great music
22.07.2018
Atemberaubend ist allein schon die Kulisse: Die Arena mitten im Steinbruch, mitten auf dem Gelände
des Werksgeländes der HeidelbergCement AG in Burglengenfeld. Dort lebt in einer Show das legendäre
Woodstock-Festival wieder auf: Theaterszenen,
kombiniert mit Videoprojektionen, im
Wechsel mit einer leidenschaftlichen Live-Band,
großartiger Musik und echtem Flower-Pow-
er-Feeling, gut drei Stunden mit den besten Songs
der besten Bands des legendären Festivals: The
Who, Santana, Melanie, Joe Cocker, Jimi Hendrix
oder Creedence Clearwater Revival.
Steinbruch-Arena Zementwerk Burglengenfeld |
Schmidmühlener Straße 30 |
93133 Burglengenfeld | Tel. 0941 466160 |
www.mittelbayerische.de/tickets

kultur 83
Stadt- und Seefeste
Bürgerfest Wernberg-Köblitz
21.07.2018, ab 14:00 Uhr
Beim Bürgerfest wird die Ortsmitte von Wernberg-Köblitz rund um den Marktplatz zu einer kulinarischen
Meile. Oberpfälzer Kost gibt es ebenso wie nationale und internationale Genüsse. Am Nachmittag dürfen
sich Familien auf ein umfangreiches Kinderunterhaltungsprogramm sowie Kaffee und Kuchen freuen. Ob
Rock und Pop, Oldies und Evergreens oder Volksmusik – für jeden Geschmack ist das Richtige dabei!
Markt Wernberg-Köblitz | Tel. 09604 92110 | www.wernberg-koeblitz.de

DAS Fest
07.07.2018
The Havlicek Brothers, die Rock‘n Rolla Coaster und
die Jugendblaskapelle Neuhauser Boum sind der
musikalische Rahmen des diesjährigen Windische-
schenbacher Bürgerfestes. Von der klassischen
Bratwurstsemmel über Pizza und Flammkuchen
bis zu den Spezialitäten unserer vietnamesischen
Mitbürger reicht das kulinarische Angebot. Selbst-
verständlich gibt’s unseren Windischeschenbacher
und Neuhauser Zoigl. Auch die Caribbean Night
für die Jugend und die jung Gebliebenen darf nicht
fehlen. Der Shuttleservice bringt die Gäste, wie ge-
wohnt, sicher nach Hause.
Stadt Windischeschenbach | Tel. 09681 401240 |
www.windischeschenbach.de

Waidhauser Seefest
14. – 15.07.2018
Die Waidhauser feiern getreu dem Motto „Das Fest für die ganze Familie“: Für die Kleinen geht`s los mit
Kinderschminken, Lkw-Rundfahrten, Rundfahrten mit dem Feuerwehrauto und natürlich darf auch die Hüpf-
burg nicht fehlen. Aber auch die Jugendlichen und Erwachsenen werden Spaß haben beim Fischerstechen
oder beim 7m-Turnier. Am Blaulichtnachmit-
tag stellen sich verschiedene Behörden und
Rettungskräfte von Zoll, Bundespolizei, RTW,
Ersthelfern und der Jugendfeuerwehr vor. Für
Partystimmung sorgen die „Stoapfälzer Spitz-
buam“. Ob auf dem Festgelände, in der Wein-
laube oder Bar - für gute Unterhaltung und
Verpflegung ist bestens gesorgt.
Vereinsgemeinschaft Waidhaus |
Tel. 0171 5261691 | www.waidhaus.de

84 kultur
Der Oberpfälzer Wald – events
Alle Events und Veranstaltungen des Oberpfälzer Wal-
des in der praktischen Übersicht. Das Repertoire dabei
reicht von Ausstellungen, ereignisreichen Führungen
über wöchentlich stattfindende Ereignisse bis zu kultu-
rellen Highlights und Insidertipps. Die Auswahl ist riesig
in der Erlebnisregion Oberpfälzer Wald.

events 85
Wiederkehrende Veranstaltungen und Ausstellungen
Datum Titel der Veranstaltung Uhrzeit Veranstaltungsort
jeden Dienstag Führung in der Di: 15:00 Uhr Basilikaplatz 6,
jeden Freitag neu renovierten Stiftsbasilika Fr: 11:30 Uhr Waldsassen
jeden Donnerstag Wochenmarkt 08:00 – 12:00 Uhr Marktplatz,
Wernberg-Köblitz
jeden Freitag Schlauchbootfahrt 18:30 – 20:30 Uhr Burgtreswitz b. Moosbach
jeden Samstag bei auf der Pfreimd
schönem Wetter
jeden Samstag Historischer Stadtrundgang 10:00 – 11:30 Uhr Innenstadt, Marktredwitz
jeden Samstag Wochenmarkt 08:00 – 13:00 Uhr Im Winkel, Marktredwitz
jeden Samstag, ab Öffentliche Führung in der 10:00 Uhr Freitreppe Altes Rathaus,
05.05.2018 Max-Reger-Stadt Weiden
21.03.2018 - Ausstellung im Stadtmuseum: Zu den Öffnungszeiten Stadtmuseum, Schwandorf
09.09.2018 "Kein Leben ohne (Wild)-Bienen" des Stadtmuseums
24.03.2018 - Sonderausstellung „Hand- Mi – So: 10:00 – 12:00 Uhr Stiftlandmuseum,
06.01.2019 werk hat goldenen Boden“ 13:00 – 16:00 Uhr Waldsassen
08.04.2018 – „Die Schwarzburger Werk- Di – So: Internationales
08.07.2018 stätten für Porzellankunst“ 10:00 – 12:30 Uhr Keramik-Museum,
14:00 – 16:30 Uhr Luitpoldstr.25, Weiden

EINHELL WERKSVERKAUF
VERKAUF VON 2.WAHL WERKZEUG-
UND GARTENGERÄTEN
WIESENWEG 22, 94405 LANDAU / ISAR
TEL. 09951 - 942 192, FAX 09951 - 942 339
werksverkauf@einhell.de

Öffnungszeiten:
Mo.-Fr. 09:00 – 17:00 Uhr
Jeden 1. Samstag im Monat 09:00 – 12:00 Uhr
einhell.de
>>>

86 events
20.04.2018 – Ausstellung: Di – Fr: 09:00 – 17:00 Uhr, Museum Mitterteich
24.06.2018 Zeichnen mit dem Luftpinsel Sa: 09:00 – 12:00 Uhr, So:
14:00 – 17:00 Uhr
01.05.2018 – Bilderausstellung 8:00 – 16:00 Uhr Sibyllenbad-Galerie,
05.07.2018 „Farben-Freude" Neualbenreuth
04.05.2018 Stadtführung: 18:00 – 20:30 Uhr / Tourismusbüro,
06.05.2018 „Tatort Schwandorf“ 17:00 – 19:30 Uhr Schwandorf
05.05.2018 Historische Stadtführungen 18:30 – 20:10 Uhr Friedhofweg 2, oberhalb
13.05.2018 –Teil 3 (Anmeldung TI) der „Paul-Straub-Turnhalle“
27.05.2018 – Mittelschule,
08.07.2018 Tirschenreuth
28.07.2018
10. – 13.05.2018 Lebendiges Mittelalter 10:00 – 17:00 Uhr Geschichtspark
21. – 22.07.2018 Bärnau-Tachov, Bärnau
11.05.2018 „Kunst macht Schule“ 19:00 – 21:00 Uhr Stadtmuseum, Pleystein
12.05.2018 Sonderführung für Familien 15:00 Uhr – 17:00 Uhr Heimat und Industriemuseum
20.05.2018 und Geotop, Wackersdorf
13.05.2018 Internationaler Museumstag: 10:00 – 12:00 Uhr, Schwarzachtaler Heimat-
Sonderausstellung 14:00 – 17:00 Uhr museum, Im Berg 12,
30-jähriger Krieg Neunburg vorm Wald
13.05.2018 Führung 14:00 – 15:30 Uhr Straußenfarm,
10.06.2018 auf der Straußenfarm Mitterhof, Waldsassen
08.07.2018
21.05.2018 Führung durch 14:00 – 16:00 Uhr Schloss Burgtreswitz,
03.06.2018 das Schloss Burgtreswitz Moosbach
17.06.2018
01.07.2018
15.07.2018
29.07.2018* *Familienführung
26.05.2018 Stadtführung: 19:00 – 21:00 Uhr Tourismusbüro,
16.06.2018 „Bier – das fünfte Element“ Schwandorf
23.06.2018
28.05.2018 – Klöppeln Aktiv mit diverse CeBB, Rathaus und Schule
03.06.2018 Ausstellungen Schönsee
01.06.2018 Nittenau Vocal Fr – Sa: 19:30 – 21:30 Rathausfoyer, Nittenau
02.06.2018 Uhr;
03.06.2018 So: 16:00 – 18:00 Uhr
09.06. – Der Weg der Klöppelspitze – von Di – So: MuseumsQuartier,
15.07.2018 der Tradition zur Moderne – 11:00 – 17:00 Uhr Tirschenreuth
Wanderausstellung des aktuellen
Wettbewerbs des Deutschen
Klöppelverbandes mit Expona-
ten europäischer Klöpplerinnen
17.06.2018 – Sommer-Serenaden Mi: 19:00 Uhr Max-Reger-Park,
08.08.2018 (mittwochs & sonntags) So: 16:00 Uhr Serenadenpavillon, Weiden
27.06.2018 Waidhauser 19:00 – 20:00 Uhr Am Rathaus, Waidhaus
04.07.2018 Sommerserenaden
11.07.2018
18.07.2018
25.07.2018

events 87
Events Mai – Juli 2018
Datum Titel der Veranstaltung Uhrzeit Veranstaltungsort
27.04.2018 – Weidener Frühlingsfest 14:00 – 24:00 Uhr Conrad-Röntgen-Straße,
06.05.2018 Weiden
01.05.2018 Maibaumfest Kirchplatz, Waldershof
01.05.2018 Maibaumfest 14:00 – 17:00 Uhr Stadtplatz,
Neustadt a.d. Waldnaab
06.05.2018 Marienkonzert 17:00 – 18:30 Uhr Stiftsbasilika, Waldsassen
06.05.2018 Kreuzbergfest mit Pleystein
Wallfahrtsmarkt
06.05.2018 1. Nordbayerische 10:00 – 18:00 Uhr Wölsäuer Straße,
Schneepflugmeisterschaft Marktredwitz
10.05.2018 Vatertagsfest ab 11:00 Uhr Greßmann-Stodl,
Burgtreswitz b. Moosbach
11.05.2018 Muttertagskonzert der Kreis- ab 19:30 Uhr Kultur- und Veranstaltungs-
musikschule Tirschenreuth zentrum Kettelerhaus,
Tirschenreuth
12.05.2018 Familientag 10:00 – 22:00 Uhr Bulmare – das Wohlfühl-
bad, Burglengenfeld
12.05.2018 Tag der Städtebauförderung 11:00 Uhr Waldsassen
auf dem Areal „Mühlenviertel“
13.05.2018 Führung der Geoparkranger Pressath
„Vielfalt im Kiefernwald“
13.05.2018 Muttertag: 11:00 - 17:00 Uhr MuseumsQuartier,
„Mit Mama ins Museum“ – Tirschenreuth
Filze eine Zaubermuschel
13.05.2018 Frühlingsmarkt 10:00 – 17:00 Uhr Marktplatz, Waidhaus
16.05.2018 Krimi-Lesung ab 19:00 Uhr Auf der Vest’n, Pressath
17.05.2018 – Theater 19:30 Uhr Sperlstadl, Schwandorf
20.05.2018 „Die Western-Schwestern“
19.05.2018 Foodtruck Event 12:00 – 19:00 Uhr Großparkplatz Naabwiesen,
Weiden
20.05.2018 30 Jahre Jugendfeuerwehr 13:30 Uhr Feuerwehrhaus
mit Fahrzeugsegnung Thanhausen, Bärnau
20.05.2018 Brunnenfest 16:00 – 22:00 Uhr Dorfplatz, Dietldorf,
Burglengenfeld
20.05.2018 Dorffest ab 14:00 Uhr Dorfplatz Ödpielmannsberg
b. Moosbach
20.05.2018 – Traditionales Pfingstfest 10:00 – 23:00 Uhr Wolframstub´n,
21.05.2018 Windischeschenbach
21.05.2018 Konzert mit Stefan Dettl 20:00 – 22:30 Uhr Schafferhof, Neuhaus,
Windischeschenbach
21.05.2018 Eixlbergfest 10:30 - 19:00 Uhr Eixlberg, Pfreimd

88 events
26.05.2018 – Hoffest ab 18:00 Uhr / Remmerer-Hof, Moosbach
27.05.2018 11:00 – 18:00 Uhr
26.05.2018 – 60-jähriges Jubiläum Wiese bei der Kath. Kirche
28.05.2018 „Der Berg ruft“ St. Leonhard, Leonberg,
Mitterteich
27.05.2018 Kurkonzert der Blaskapelle 14:00 Uhr vor dem Kurmittelhaus
Ernestgrün Sibyllenbad, Neualbenreuth
27.05.2018 Führung 20:30 Uhr Schwandorf
„Schwandorf bei Nacht“
27.05.2018 Großes Kapplfest Dreifaltigkeitskirche Kappl,
Waldsassen
31.05.2018 Feiertagsmusi 14:00 – 17:00 Uhr KMK-Saal, Oberpfalzhalle,
Schwandorf
31.05.2018 Zoigl- und Backofenfest 10:00 - 23:00 Uhr Wolframstub´n,
Windischeschenbach
31.05.2018 Gartenfest mit Geräteschau 14:00 – 24:00 Uhr Feuerwehrhaus Saltendorf,
Wernberg-Köblitz
31.05.2018 Traditionelles Hoffest der ab 11:00 Uhr Martin-Luther-Straße,
Stadtkapelle Oberviechtach Oberviechtach
01.06.2018 – 110 Jahre Schützenverein Schützenhaus bei der Kleinen
03.06.2018 Ringelstein Ottengrün e.V. Kappl, Neualbenreuth
02.06.2018 Wasserski - Benefizlauf ab 16:30 Uhr Wild Wake & Ski in Zusam-
menarbeit mit Round Table
Schwandorf, Steinberg am
See
02.06.2018 „Böhmischer Abend“ mit den 20:00 – 23:00 Uhr Gasthaus Stahl –
Pleystoiner Bläsern Bachofnersaal, Pleystein
03.06.2018 Motorradgottesdienst 11:00 – 12:00 Uhr Stiftsbasilika Waldsassen
03.06.2018 Große Familienwanderung Stadtplatz,
der bayer. Siedlergemein- Neustadt a.d. Waldnab
schaften
06.06.2018 Konzert „Trio Césleste – Bun- 19:30 Uhr Stadtpfarrkirche,
desauswahl junger Künstler“ Oberviechtach
08.06.2018 – Volksfest 18:00 – 24:00 Uhr Volksfestplatz, Nittenau
11.06.2018
09.06.2018 SpringBreak Party ab 19:00 Uhr Badeplatz im Seewinkel,
Bodenwöhr
09.06.2018 Buntes Pflaster – Marktred- 11:00 – 19:00 Uhr Innenstadt und Kössei-
witzer Straßenfestival ne-Einkaufs-Center,
Marktredwitz
10.06.2018 Bürgerfest ganztags Marktplatz Maximilianplatz,
Tirschenreuth
10.06.2018 Kurkonzert des 1. Akkordeo- 14:00 Uhr vor dem Kurmittelhaus
norchester Waldsassen Sibyllenbad, Neualbenreuth
16.06.2018 Sommernachtsfest mit der Innenhof Bistro Flamingo,
Damen-Big-Band Waidhaus Waidhaus

events 89
Konzert mit:
Falkenshow Gaukler und Fabelwesen
Hexen und Zauberer
Feldschlachten
Handwerk
Umzug direkt Parken
am Festplatz!

90 events
16.06.2018 Clubbesen 17:00 – 24:00 Uhr Marktplatz,
Wernberg-Köblitz
16.06.2018 – 1. Tirschenreuther Sa: 13:00 – 17:00 Uhr, Kultur- und Veranstaltungs-
17.06.2018 Gesundheitsmesse So: 10:00 – 17:00 Uhr zentrum Kettelerhaus,
Tirschenreuth
16.06.2018 – Bennofest Festplatz Stein, Pfreimd
17.06.2018
20.06.2018 Waidhauser 19:00 – 20:00 Uhr Ehem. Wenzlkirche,
Sommerserenade Rozvadov-CZ b. Waidhaus
21.06.2018 – Rawetzer Schützenfest 14:00 – 24:00 Uhr Festplatz, Marktredwitz
26.06.2018
22.06.2018 Johannisfeuer 19:00 Uhr Stadtpark,
Neunburg vorm Wald
22.06.2018 – 150 Jahr-Feier der Festplatz, Bruck i.d.OPf.
24.06.2018 FFW Bruck i.d.OPf.
22.06.2018 – Johannestag 20:00 – 24:00 Uhr Feuerwehrstodl Woppen-
24.06.2018 hof, Wernberg-Köblitz
23.06.2018 Burghofserenade 20:00 Uhr Burghof,
der Stadtkapelle Neunburg vorm Wald
23.06.2018 Italienische Nacht 17:30 – 24:00 Uhr Marktplatz, Burglengenfeld
24.06.2018 Sautrogrennen Eixendorfer See,
am Eixendorfer See Neunburg vorm Wald
24.06.2018 Imkerfest mit Frühschoppen 10:00 – 20:00 Uhr Lehrbienenstand, Eslarn
24.06.2018 25 Jahre KLB Wernersreuth Bürgerhaus Wernersreuth,
mit Backofenfest Neualbenreuth
29.06.2018 50 Jahre Dr. Loew 14:00 – 24:00 Uhr Festplatz Wernberg,
Soziale Dienstleistungen Wernberg-Köblitz
30.06.2018 Sommernachtsfest der 18:00 Uhr – 00:00 Uhr Am Biererlebnis Kommun-
Hubertusschützen brauhaus, Eslarn
30.06.2018 – Rock in Staaz Spielplatz Großensterz,
01.07.2018 Mitterteich
30.06.2018 Slawentage 10:00 – 17:00 Uhr Geschichtspark
-01.07.2018 Bärnau-Tachov, Bärnau
30.06.2018 – Birkerlfest Am Hammerrang,
08.07.2018 Waldershof
01.07.2018 Sommerserenade Mehrzweckhalle
(Stahl-/Glasüberdachung),
Bruck i.d.OPf.
01.07.2018 Bürgerfest 11:00 – 23:00 Uhr Stadtgebiet, Waldsassen
01.07.2018 Pfarrfest ab 11:00 Uhr Kirchplatz, Moosbach
01.07.2018 Ulrichsbergfest Festgottes- 09:30 – 17:00 Uhr Burkhardsrieth Wallfahrts-
dienst anschl. Gartenfest kirche auf dem Ulrichsberg,
Pleystein

events 91
ErlebnisMagazine
Die idealen FreizeitPlaner in den schönsten Regionen Bayerns – auch als Online ePaper!
by agentur SSL
www.agentur-ssl.de/magazine
ührer

Endlose Wälder, idyllische Bergseen, urige Hütten, mächtige Bergrücken, wildromantische


Gastrof

Flusstäler und mittelalterliche Burgromantik – so zeigt sich die größte Waldlandschaft


er
skalend
taltung
Verans

Mitteleuropas: die Region um den NATIONALPARK BAYERISCHER WALD. Erleben Sie diese
sziele

vielfältige Region in unserem Erlebnismagazin „WALDgeist“!


Ausflug
ngen chtu
ereinri

u nis
Besuch

ona
Erleb

D
18
ng 20
Frühli
nau
e Do
risch
Baye
r die
in fü
agaz

Das Magazin „Erlebnis Donau“ nimmt Sie mit auf eine kulturelle und freizeitaktive Stadt-
itm
Freize

Land-Fluss-Reise entlang der Donau beginnend in Ingolstadt über die Weltenburger Enge
bei Kelheim, der Unesco-Welterbestadt Regensburg und weiter über Straubing, Deggendorf
und Passau zu unseren grenzenlosen Nachbarn Schärding bis zur oberösterreichischen
Donaumetropole Linz.

Im Lamer Winkel zeigt sich der Bayerische Wald von seiner vielfältigsten und imposantesten
Seite. Namhafte Bayerwaldgipfel prägen diese Naturlandschaft, welche sich zur Ökoregion
erklärt hat. Gläserner Steig oder der Prädikatswanderweg Goldsteig gehören hier ebenso zum
Freizeitangebot wie das Arracher Moor, der aus der Eiszeit stammende Gletschersee Kleiner
Arbersee, der großzügige Bayerwald-Tierpark oder das relaxende Osserbad. In unserem Erleb-
nismagazin “gipfelBLICKE“ dürfen Sie gespannt sein auf ein Tal voller Möglichkeiten.

„Der Goldsteig“ ist nicht nur der Name des Premiumwanderweges zwischen
Marktredwitz und Passau mit einer Länge von 660 km. So heißt auch das erste
ostbayerische Wandermagazin des Bayerischen Waldes und Oberpfälzer Waldes.
Erlebnis Goldsteig - Qualität in seiner natürlichsten Form!

Heimatverbunden, bodenständig, ehrlich und gesellig – so werden die Oberpfälzer gerne


beschrieben. Sie lieben ihre Natur vom Land der tausend Teiche, über weite Hügelland-
schaften – teils vulkanischen Ursprungs - bis zu den scheinbar endlosen Wäldern unter
dem Grünen Dach Europas. Gerne laden wir Sie ein, im Magazin „Oberpfälzer Wald“
diese wunderschöne Heimat näher kennen zu lernen – im Fokus stehen dabei Natur,
Freizeit, Kulinarik und Events.

Der Bayerische Jura wird geprägt von stillen Fluss- und Bachläufen, schroffen Felsformati-
onen, grasenden Schafen an steilen Wacholderheiden und geheimnisvollen Tropfsteinhöh-
len. Es ist eine Region mit Relikten der Kelten und Römer. Das „Freizeitmagazin
Bayerischer Jura“ umfasst die Landkreise Amberg-Sulzbach, Neumarkt, Regensburg
sowie Kelheim und wird Ihnen dieses schöne Stück Bayern mit seiner enormen Vielfalt
vorstellen.

Die Urlaubsregion St. Englmar und das Viechtacher Land sind ein Mekka für Aktiv-
urlauber, für Kulturinteressierte oder Gäste, die in den international ausgezeichneten
Wellnesshotels relaxen möchten. Das Veranstaltungsmagazin „Weiß-Blaue Rund-
schau“ wird Ihnen die gesamte Region vorstellen und bietet Ihnen die gesamte
Vielfalt für einen gelungenen Aufenthalt!

92 events
01.07.2018 Wild Wake & Ski – 11:00 – 20:30 Uhr Wild Wake & Ski,
Girlsday mit vielen Aktionen Steinberg am See
für Mädels
01.07.2018 Wenderer Dorfangerfest Dorfplatz Wendern, Bärnau
03.07.2018 Hobbymusikantentreffen 20:00 Uhr Gasthof Hammerschänke
Handgemachte Musik für in Lukahammer,
Musiker, Zuhörer oder Tanz- Oberviechtach
freudige. Eintritt frei
06.07.2018 – 150-jähriges Gründungsjubi- ganztags Festgelände Atzmannsee,
08.07.2018 läum der FFW Eslarn
07.07.2018 MAKaktiv – 14:00 – 24:00 Uhr Auenpark, Marktredwitz
Rawetz bewegt sich
07.07.2018 – Bürgerfest Marktplatz, Pfreimd
08.07.2018
07.07.2018 – Zoiglfest Am Anger, Mitterteich
08.07.2018
08.07.2018 Ahornberger Bankerlfest Ahornberg, Bärnau
08.07.2018 Sommermarkt mit ver- ab 08:00 Uhr Innenstadt, Oberviechtach
kaufsoffenem Sonntag ab 13:00 Uhr
Kommen-Kaufen-Wünsche Geschäfte geöffnet
erfüllen
10.07.2018 Musikalische Lesung mit 20:00 Uhr Doktor-Eisenbarth-
Gerda Stauner und Stadtmuseum,
Oberviechtach
13.07.2018 Schwimmbadfest Kösseinebad, Waldershof
13.07.2018 TC Metal Night 19:30 Uhr Burghof,
Neunburg vorm Wald
14.07.2018 TC Queen Night 20:00 Uhr Burghof,
Neunburg vorm Wald
14.07.2018 Marktplatzfest 19:00 – 24:00 Uhr Kirchplatz, Mitterteich
14.07.2018 Bürgerfest 14:00 Uhr Marktplatz, Grafenwöhr
14.07.2018 Lampionfest ab 18:00 Uhr Garten Brauerei Scheuerer,
Moosbach
14.07.2018 DJK-Triathlon 14:00 Uhr Freizeitanlage, Pressath
14.07.2018 Brauhausfestival der An- ganztags Biererlebnis
ton-Bruckner-Musikschule Kommunbrauhaus, Eslarn
14.07.2018 Marktredwitzer Altstadtfest 14:00 – 02:00 Uhr Innenstadt, Marktredwitz
14.07.2018 Tanz-Open Air 19:00 Uhr Pfleghofplatz, Schwandorf
mit DJ Stefan Theuerl
14.07.2018 – Skapulierfest Kreuzberg, Schwandorf
15.07.2018 auf dem Kreuzberg
14.07.2018 – Fischerfest 2018 Sa: 15:30 – 23:30 Uhr, Vorplatz Fischerhütte,
15.07.2018 So: 10:30 – 22:00 Uhr Tirschenreuth

events 93
agentur SSL
__________________

Sachsenring 31
94481 Grafenau
Fon.: 08552 625093
Fax: 08552 6259970
info@agentur-ssl.de
www.agentur-ssl.de

WER SIND WIR


Wir sind seit 2002 Ihr individueller und fairer Partner in der Druck- & Medienbranche. Dabei ist es uns wichtig, dass Sie bei uns mit nur einem Ansprechpartner ein
sehr breites Spektrum abdecken können. Angefangen von einer fachlichen Beratung reicht die Bandbreite des Angebotes über die hauseigene Gestaltung oder Daten-
übernahme bis hin zum fertigen Endprodukt. Ob hochwertige Broschüren, Kataloge, Banner, Geschäftsdrucksachen, Werbetafeln, Plakate, Stempel, Bindearbeiten,
Beschriftungen oder unseren Freizeitmagazinen – in unserer Agentur wird das komplette Repertoire aus Tourismus, Gewerbe und auch dem privaten Bereich bedient.

DIGITAL- UND OFFSETDRUCK


In der agentur SSL werden sämtliche Gestaltungs- und Druckaufträge vom Digitaldruck über den Bogenoffset bis hin zum Rollenoffset komplett realisiert und nach
Kundenwünschen abgewickelt. Wir bemühen uns stets um eine hochwertige und einwandfreie Abwicklung aller Anfragen, sodass vom Anfang bis zur Auslieferung
höchste Qualität und absolute Zufriedenheit gewährleistet wird.

MASCHINENPARK VOR ORT


Mit unserer hauseigenen Digitaldruckmaschine sorgen wir für schnellstmögliche Abwicklung bei kostengünstigen Kleinauflagen und dringenden Aufträgen - schnell,
effizient und in bester Qualität.
Dank unserer Fertigungsstelle GROSSFORMATDRUCK mit Cutter und Kaltlaminator sind wir auch in der Lage termintreu Plakate, Banner, Aufkleber, Beschriftungen,
Roll-Ups uvm. schnell und kostengünstig zu produzieren.

ERLEBNISMAGAZINE
Als Herausgeber von Freizeitmagazinen wie WALDgeist oder Freizeitmagazin Oberpfälzer Wald sowie fünf weiteren Zeitschriften zwischen Passau und Nürnberg
haben wir uns einen Namen gemacht und sind in der Branche keine Unbekannten mehr. Viele Gäste und Leser schätzen diese informativen Medien die zugleich
als Sprachrohr unserer schönen Heimat dienen.

94 leben
14.07.2018 – Bodenwöhrer Bürgerfest Ortsmitte, Bodenwöhr
15.07.2018
15.07.2018 Bulldogtreffen Gelände der Fa. Hecht,
Kaltenmühle, Bärnau
15.07.2018 25. Kinderbürgerfest 11:00 – 18:00 Uhr Max-Reger-Park, Weiden
15.07.2018 Vespa Treffen beim Backofen,
Schwarzenbach, Pressath
15.07.2018 Kurkonzert der Blaskapelle 14:00 Uhr vor dem Kurmittelhaus
Ernestgrün Sibyllenbad, Neualbenreuth
18.07.2018 Serenade im Park 19:00 – 21:00 Uhr Park der Stützelvilla,
mit Treibhauz Windischeschenbach
19.07.2018 Jubiläums-Serenade 19:00 – 24:00 Uhr vor der Stadthalle,
Am Hofgarten 1,
Neustadt a.d. Waldnaab
20.07.2018 Open-Air-Konzert 19:00 – 24:00 Uhr unterhalb der Stadthalle,
Am Hofgarten 1,
Neustadt a.d. Waldnaab
20.07.2018 Weiden träumt 19:00 – 24:00 Uhr Innenstadt, Weiden
21.07.2018 Stadtlauf und 13:00 – 18:00 Uhr Marktplatz, Pleystein
OVL-Cup Abschlusslauf
21.07.2018 Schlossbergfest mit den 15:00 Uhr – 24:00 Uhr Schlossberg, Eslarn
Werkstattmusikanten
21.07.2018 Fischerfest des Angelsport- Angelsportverein
vereins Bodenwöhr Bodenwöhr
22.07.2018 Annamarkt 10:00 Uhr Marktplatz, Grafenwöhr
25.07.2018 Serenade im Park mit der 19:00 – 21:00 Uhr Park der Stützelvilla,
Jugendblaskapelle Neuhau- Windischeschenbach
ser Boum
27.07.2018 Weinfest 19:00 Uhr Innenhof Bergerwirt,
Bruck i.d.OPf.
28.07.2018 Abendserenade 19:30 – 22:00 Uhr Christuskirche, Mitterteich
28.07.2018 – 40. Brucker Bürgerfest 14:00 – 23:00 Uhr Marktplatz, Bruck i.d.OPf.
29.07.2018 10:00 – 22:00 Uhr
28.07.2018 - 29. Weidener Fischerfest 11:00 – 22:00 Uhr Sparda-Bank-Stadion,
29.07.2018 Weiden
28.07.2018 - Bürgerfest Sa: 18:00 – 24:00 Uhr, Schulstraße, Pressath
29.07.2018 So: 10:00 - 24:00 Uhr
29.07.2018 Seefest 14:00 – 24:00 Uhr im gesamten Stadtgebiet,
Schönsee
29.07.2018 „Swing trifft böhmisch“ 16:00 – 19:00 Uhr Zimmerplatz, Pleystein
29.07.2018 50 Jahre Grenzbachfischer 15:00 Uhr Gasthaus Mack,
Frankenreuth, Waidhaus

leben 95
Ausflugsziele
Furth im Wald Bayerischer Wald
Wildgarten
mit Unterwasser-
Beobachtungs-Station

Mut zur Wildnis


Hohenbogenwinkel Ulrich Stöckerl · Daberger Str.
93437 Furth im Wald
Tel. 09973/ 2933 · Fax 803785
www.wild-garten.de

...und noch viel mehr!


Further Felsengänge
Unter der Stadt Furth im Wald
erstreckt sich ein
Labyrinth von mehreren
Kilometern Länge.

Rolf Schüler · Tel. 09973/ 1229


www.flederwisch.de
Uli Stöckerl · Tel. 09 97 3/ 29 33
www.wild-garten.de

Erlebniswelt
Flederwisch
Größte Dampfmaschine Bayerns
Drachenhöhle Entdeckungspfad der Technik
Geschichte des Further Der geheimnisvolle Garten
Drachen, des Festspiels,
teuer!
Wir bauen Aben
der Technik und
Highlight „Tradinno“
Geöffnet April-Okt. Rolf Schüler · Am Lagerplatz 5
Di-So 10.30-16 Uhr 93437 Furth im Wald
www.further-drache.de Tel. 09 97 3/ 12 29
Furth im Wald Die aktuellen Öffnungszeiten www.flederwisch.de
Tel. 0 99 73 / 5 09 80 finden Sie auf den jeweiligen Websites. schueler.furth@gmx.de

Drachenmuseum Der Drachensee Freizeitzentrum Neukirchen b. Hl. Blut Ausflugspark


Hohenbogen Steinbruchsee
Landestormuseum Naturoase · Kulturplatz Dem Hören ein Weg (Klangweg) Wildgehege · Wald-Tiermuseum
Freizeitzone · Ausflugsgebiet Sommerrodelbahn Uhrenmuseum · Bienenhaus
Gibt es Drachen wirklich? Wallfahrtsmuseum
Doppelsesselbahn www.wallfahrtsmuseum.de Hubertuskapelle · Fischzucht
Lassen Sie sich www.furth-drachensee.de Kinder-Freizeitwelt Spielplatz · Schauaquarium
überraschen! Inline-Skaten· Graskart-Fahren Klostergarten der Franziskaner
Wintersportzentrum Familie Deglmann
www.drachenmuseum.de Tourist-Info Furth im Wald Infos/Führungen: Tourist-Info Steinbruchweg 10
www.landestormuseum.de
Tel. 09973/ 509- 80 Neukirchen b. Hl. Blut 93453 Neukirchen b. Hl. Blut 93437 Furth im Wald
Furth im Wald Tourist-Info Eschlkam Tel. 09947/464 Tel. 09947/ 940821 Tel. 09 97 3/60 9 · Fax 80 13 34
Tel. 0 99 73 / 5 09 80 09948/ 9408-15 www. hohenbogen.de www.neukirchen.bayern
www.neukirchen-online.de www.steinbruchsee.de

96 events
Furth im Wald -
die historische Erlebnisstadt
im Bayerischen Wald
Einen Drachen in seiner Höhle besuchen und zugleich High-
Tech erleben. Die Unterwelt einer Stadt erkunden und da-
nach um einen malerischen See wandern. Durch die Zeit
reisen, nachdem man zuvor bereits die heimische Natur aus
einer ungewöhnlichen Perspektiven erlebt hat. Gibt´s nicht?
Doch! Das alles bietet die malerische Stadt Furth im Wald,
in herrlicher Landschaft gelegen mit Ihren vielen Freizeit-
angeboten kulturellen Highlights und Sehenswürdigkeiten
wie Wildgarten mit Unterwasser-Beobachtungsstation, Fur-
ther Felsengänge, Erlebniswelt Flederwisch, Ausflugspark am
Steinbruchsee, historische Hammerschmiede, Japanischer
Garten u.v.m.
Die Drachenstichstadt ist die Heimat des High-Tech-Drachen
„Tradinno“, dem größten vierbeinigen Schreitroboter der
Welt. Sein Zuhause hat dieses Wunderwerk in der Drachen-
höhle und begeistert dort zigtausend Menschen – auch als
Hauptdarsteller beim ältesten deutschen Volksschauspiel,
dem Further Drachenstich.
Tourist-Info Furth im Wald, Stadtplatz 4,
93437 Furth im Wald
Tel. 09973/509-80 | tourist@furth.de
www.bayerischer-wald-ganz-oben.de

Erleben Sie das Ungeheuer spie


l Drachenstich in
live ksschau

Furth im Wald
m Vol
bei Deutschlands älteste

Deutschland ältestes Volksschauspiel


FURTH IM WALD Das Mittelalter lebt und der Drachenstich ist nach über 500 Jahren lebendiger
denn je.
www.drachenstich.de

Erleben Sie vom 3.-19.08. zwölf Festspielaufführungen mit einer aufwän-


digen Inszenierung voller Dramatik, Mystik und packenden Bildern aus dem
prallen, überschäumenden Leben des Mittelalters. Bei dem Festspiel im Her-
zen der Stadt wird vom Leid, von der Angst und der Not der Menschen im
Grenzland während der Zeit der „Hussitenkriege“ berichtet. Das Böse mani-
festiert sich in einem „gewaltigen Drachen“. Der Further Drache „Tradinno“ ist
Hauptdarsteller und der größte Schreitroboter der Welt – mit Eintragung ins
Guinnessbuch der Rekorde.
3.– 19. AUGUST 2018 Die Festtage rund um das Volksschauspiel werden von einem großen histori-
HISTORISCHER FESTZUG schen Festzug am Sonntag, 12.08, einem historischen Kinderfest mit Kinder-
SO 12. AUGUST, 14 UHR drachenstich und Festzug (18./19.08.), einem mittelalterlichem Lagerleben mit
Drachenstich-Festspiele e. V. Stadtplatz 4 · 93437 Furth im Wald · Tel. 09973 50970
Markt (17.-19.08.) sowie einem bayerischen Volksfest mit Vergnügungspark
(10.-20.08.) begleitet.

Drachen
Geschichte
des Further Drachen,
des Festspiels
Drachenstich-Festspiele e.V., Stadtplatz 4,

höhle
und das Highlight
t
lzei
„Tradinno“
93437 Furth im Wald
Festspie
Hier der Tel. 09973/509-70 | drachenstich@furth.de
besuche rhalb
n Sie den Drachen auße www.drachenstich.de
Erleben Sie „Tradinno“ außerhalb der Drachenstichzeit in seiner Drachen-
höhle.
Weitere Infos www.further-drache.de
1. April bis Anfang Nov. · Di – So 10.30–16 Uhr
Eschlkamer Straße 10a · Tel. 09973 509-80 · Fax 50985
Führungen „Bewegter Drache“ www.further-drache.de
events 97
98
6
Ihr Kontakt zum
Oberpfälzer Wald
Landkreis Tirschenreuth
Tourist-Info Bärnau im Geschichtspark •
Naaber Str. 5b | 95671 Bärnau | Tel. 09635 3450028
info@baernau-entdecken.de | www.baernau-entdecken.de
Tourist-Information Ferienregion Stiftland •
Johannisplatz 11 | 95652 Waldsassen | Tel. 09632 88160
info@ferienregion-stiftland.de | www.ferienregion-stiftland.de
Tourist-Information Mitterteich •
Kirchplatz 12 | 95666 Mitterteich | Tel. 09633 89123
tourist-info@mitterteich.de | www.mitterteich.de
Gäste-Information Neualbenreuth/Sibyllenbad •
Marktplatz 10 | 95698 Neualbenreuth | Tel. 09638 933250
neualbenreuth@sibyllenbad.de | www.neualbenreuth.de
Gästeinformation Plößberg •
Jahnstr. 1 | 95703 Plößberg | Tel. 09636 92110
gaesteinformation@ploessberg.de | www.ploessberg.de
Zweckverband Steinwald-Allianz •
Bräugasse 6 | 92681 Erbendorf | Tel. 09682 1822190
info@steinwald-allianz.de | www.steinwald-urlaub.de
Tourist-Information Tirschenreuth •
Regensburger Straße 6 | 95643 Tirschenreuth | Tel. 09631 600248
urlaub@stadt-tirschenreuth.de | www.stadt-tirschenreuth.de/urlaub
Tourist-Information Waldershof •
Markt 1 | 95679 Waldershof | Tel. 09231 979921
tourist-info@waldershof.de | www.waldershof.de
Tourist-Info Waldsassen •
Johannisplatz 11 | 95652 Waldsassen | Tel. 09632 88160
tourist-info@waldsassen.de | www.waldsassen.de

Tourist Information Marktredwitz •


im LKR Wunsiedel, Naturpark Fichtelgebirge
Markt 29 | 95615 Marktredwitz | Tel. 09231 501128
touristinfo@marktredwitz.de | www.marktredwitz.de
Tourist-Information Weiden i.d.OPf. •
Kreisfreie Stadt
Oberer Markt 1 | 92637 Weiden i.d.OPf. | Tel. 0961 814131
tourist-information@weiden.de | www.weiden-tourismus.info

Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab


Tourist-Information Eslarn •
Marktplatz 1 | 92693 Eslarn | Tel. 09653 920735
tourismus@eslarn.de | www.eslarn.de
Verwaltungsgemeinschaft Pressath •
Hauptstraße 14 | 92690 Pressath | Tel. 09644 9209-27
gloew@pressath.de | www.pressath.de
Tourist-Information Grafenwöhr •
Marktplatz 1 | 92655 Grafenwöhr | Tel. 09641 92200
poststelle@grafenwoehr.bayern.de | www.grafenwoehr.de
99
7
Ihre Ansprechpartner in den
Tourismuszentren Oberpfälzer Wald
Landkreis Schwandorf
Obertor 14 | 92507 Nabburg
Tel. 09433 203810
info@touristik-opf-wald.de
Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab
Stadtplatz 34 | 92660 Neustadt a.d. Waldnaab
Tel. 09602 791050
tourismus@neustadt.de
Landkreis Tirschenreuth
Mähringer Straße 7 | 95643 Tirschenreuth
Tel. 09631 88223
tourismus@tirschenreuth.de
www.oberpfaelzerwald.de

100
8
Gäste-Information Moosbach •
Brunnenstraße 1 | 92709 Moosbach | Tel. 09656 920217
gaeste-info@moosbach.de | www.moosbach.de
Tourist-Information Neustadt a.d. Waldnaab •
Stadtplatz 2 | 92660 Neustadt a.d. Waldnaab | Tel. 09602 943427
tourismus@neustadt-waldnaab.de | www.neustadt-waldnaab.de
Tourist-Information Pleystein •
Neuenhammerstraße 1 | 92714 Pleystein | Tel. 09654 922233
tourismus@pleystein.de | www.pleystein.de
Tourist-Information Waidhaus •
Schulstraße 4 | 92726 Waidhaus | Tel. 09652 82200
markt@waidhaus.de | www.waidhaus.de
Tourist-Information Windischeschenbach •
Hauptstr. 34 | 92670 Windischeschenbach | Tel. 09681 401240
tourismus@windischeschenbach.de | www.windischeschenbach.de

Landkreis Schwandorf
Tourist-Information Bodenwöhr •
Hauptstraße 5 | 92439 Bodenwöhr | Tel. 09434 902273
tourismus@bodenwoehr.de | www.bodenwoehr.de
Markt Bruck i.d.OPf. •
Rathausstraße 7 | 92436 Bruck i.d.OPf. | Tel. 09434 94120
info@bruck.eu | www.bruck.eu
Tourismusamt Burglengenfeld •
Marktplatz 2-6 | 93133 Burglengenfeld | Tel. 09471 701820
urlaub@burglengenfeld.de | www.burglengenfeld.de
Gästeinformation Nabburg •
Oberer Markt 16 | 92507 Nabburg | Tel. 09433 1826
touristik@nabburg.de | www.nabburg.de
Tourist-Information Neunburg vorm Wald •
Schrannenplatz 3 | 92431 Neunburg vorm Wald | Tel. 09672 9208421
tourist-info.stadt@neunburg.de | www.neunburg.de
Touristikbüro Nittenau •
Hauptstraße 14 | 93149 Nittenau | Tel. 09436 902733
touristik@nittenau.de | www.nittenau.de
Zweckverband Oberpfälzer Seenland •
Bahnhofstraße 16 – 18 | 92421 Schwandorf | Tel. 09431 759340
info@oberpfaelzer-seenland.de | www.oberpfaelzer-seenland.de
Tourist-Information Oberviechtach •
Nabburger Str. 2 | 92526 Oberviechtach | Tel. 09671 30716
tourismus@oberviechtach.de | www.oberviechtach.de
Tourist-Information Pfreimd •
Marienplatz 2 | 92536 Pfreimd | Tel. 09606 8890
verkehrsamt@pfreimd.de | www.pfreimd.de
Tourist-Information Schönseer Land •
Freyung 1 | 92539 Schönsee | Tel. 09674 317
touristinfo@schoenseer-land.de | www.schoenseer-land.de
Tourismusbüro Schwandorf •
Kirchengasse 1 | 92421 Schwandorf | Tel. 09431 45550
tourismus@schwandorf.de | www.schwandorf.de
Verwaltungsgemeinschaft Wackersdorf / Steinberg am See •
Marktplatz 1 | 92442 Wackersdorf | Tel. 09431 74360
info@wackersdorf.de | www.vg-wackersdorf.de
Touristik Wernberg-Köblitz •
Nürnberger Str. 124 | 92533 Wernberg-Köblitz | Tel. 09604 9211-0
touristik@wernberg-koeblitz.de | www.wernberg-koeblitz.de

101
9
Der Charme der Jahreszeiten,
die Harmonie von Glas,
Natur und Mensch ist eine Kombination,
die bei uns ganzjährig sowie
jeden Tag auf’s Neue gelebt wird.

„Jahreszeiten“ im Glasdorf erleben.

102 events
Vom Konditor bis hin zum Glasbläser. Das Haus „Vier Jahreszeiten“ mit der Froschgalerie von Monika Weinfurtner verlängert
Die Tradition wird im Glasdorf noch Ihren Frühling, Ihren Sommer und stimmt Sie auf Advent und Weihnachten ein:
kunstvoll betrieben. Glas in allen Ausführungen, Textiles, Dekorationen für Heim und Garten,
viel Wissenswertes und Leckereien aus der hauseigenen Konditorei erwarten Sie dort.
Bild rechts: Die Arche im Glasdorf

Die Glasstraße schlängelt sich die Glasdorf-Häuser mit ihren Das Anliegen der Inhaber, der und Erde mit all den Gästen
durch das liebliche Zellertal wunderbar dekorierten Arran- Familie Weinfurtner, ist es, und Mitarbeitern, im Einklang
im Bayerischen Wald. Eine gements zu schlendern, um sich für alle Besucher eine Wohl- mit der Natur.“
Augenweide an dieser Strecke Inspirationen für die eigene fühlatmosphäre zu schaffen.
sind die von der Straße zwi- elegante, stylische und gemüt- Es entstehen immer wieder Weinfurtner DAS GLASDORF
schen Bad Kötzting und Boden- liche Wohnwelt mit Haus und neue Ideen und Pläne. in Arnbruck – Ein familiär
mais gut einsehbaren, liebevoll Garten zu holen. Beseelt von einem starken geführtes Kleinod mit
angelegten Parkanlagen mit Dazu in der gemütlichen Gedanken hat man die ARCHE besonderer Atmosphäre freut
Brunnen, Wasserspielen und „Hüttenschänke“ mit eigener (der ARCHE Noah nachemp- sich auf Ihren Besuch.
kunstvollen Glasskulpturen – regionaler Küche eine gute funden) der Donaugartenschau
Anlagen, die Weinfurtner Brotzeit oder an 365 Tagen im ersteigert, und sie hat somit im ÖFFNUNGSZEITEN
DAS GLASDORF prägen. Bistro des „Vier Jahreszeiten“ Glasdorf angelegt. Montag bis Freitag 9 - 18 Uhr,
Den Glasmachern bei der Arbeit selbstgemachten Kuchen pro- Nach religiösen Gesichts- Samstag 9 - 17 Uhr
zuzusehen ist ebenso entspan- bieren. punkten ist sie das Symbol für Von Mai bis November auch an
nend und anregend wie durch Ein weiterer Genuss ist es, durch das harmonische Leben des Sonn- und Feiertagen 10 - 17 Uhr
die vielfältig angelegten Gärten Menschen, des Tieres und der
zu spazieren. Sich umsehen, Pflanzenwelt. Daher auch die Weinfurtner
genießen, ruhen — die Wurzeln Platzwahl im Freigelände DAS GLASDORF
des Dorflebens erkennen und inmitten des Tiergeheges und Zellertalstraße 13
sehen. Kinder können sich auf der Natur. 93471 Arnbruck
den Spielplätzen in den Parkan- „Freundschaft leben“ heißt
lagen so richtig austoben und die Philosophie der Familie Telefon 09945 / 94110
im kleinen Streichelzoo Ziegen, Weinfurtner: „Glückliches info@weinfurtner.de
Ponys, Esel, Hühner, Gänse und Wohlbefinden zwischen Himmel www.weinfurtner.de
Enten besuchen.

events 103
I N G I M
H O P P O F T
S B R I K L
F A

LAMBERT

P H I L I P-ROS E N T H A L-P L AT Z 1 | 95100 S E L B


M O – S A 10 – 18 U H R | T E L . : 09287-7 249 0
W W W. R O S E N T H A L . D E
104 events