Sie sind auf Seite 1von 80

LITURGISCHER KALENDER

nach dem
MISSALE ROMANUM 1962

2018

EDITIONES UNA VOCE


ISBN 978-3-926377-44-9

Der Liturgische Kalender wurde aufgrund des


Codex Rubricarum 1960,
der für das Meßbuch von 1962 sowie das
entsprechende Brevier gilt, erstellt.

© R. Kaschewsky

Bestellungen an UNA VOCE, Abt. Calendarium,


Tulpenweg 46, 53757 Sankt Augustin,
calendarium@t-online.de
3

Vorbemerkungen
Der Kalender soll sowohl Geistlichen als auch Laien als verlässliche Richtschnur
durch das liturgische Jahr dienen. Lokale Eigenfeste konnten, da das
Calendarium für den gesamten deutschen Sprachraum gilt, leider nicht
aufgenommen werden. Inzwischen liegen aber auf der Internetplattform
introibo.net bereits Proprien einiger Diözesen vor, so daß die betr. Festtage
eingetragen werden können.

Im Anhang findet sich ein Auszug aus dem Motuproprio Summorum


Pontificum bzgl. der Messfeier nach dem Missale Romanum 1962 und der
übrigen lit. Bücher von 1962. Lt. Ausführungsbestimmungen Universae
Ecclesiae (Art. 28 in Verb. mit Art. 24) setzen die Rubriken des Missale 1962
etwa entgegenstehende Bestimmungen (auch Gesetze), die nach 1962 erlassen
wurden, außer Kraft.

An allen Tagen IV. Kl. können statt der Tagesmesse beliebige Votivmessen
genommen werden, auch Messen von den Geheimnissen des Herrn (z. B. vom
heiligsten Namen Jesu, Christkönig) oder von einzelnen Engeln und Heiligen.
Diese Votivmessen haben kein Gloria (außer Engelmessen und an Samstagen
Marienmessen) und kein Credo. Auch sind an den Tagen IV. Kl. (mit Ausnahme
der Samstage sowie der Weihnachtszeit bis einschl. 13. Jan.) gewöhnliche
Messen für die Verstorbenen möglich. Jedoch sollten Votiv- und
Requiemmessen die Ausnahme bleiben, damit der Ablauf des Kirchenjahres
nicht aus dem Blickfeld gerät.

Die liturgischen Farben sind durch Großbuchstaben unter dem Datum


angegeben. Die Präfation ist – wenn nichts anderes angegeben ist – die
gewöhnliche. In der Regel ist beim Gloria nur angezeigt, wann es ausfällt, und
beim Credo, wann es gebetet wird.

Für die Kommemorationen in der Messe gilt, daß in den meisten Fällen im
Hochamt die Einfügung eines 2. Gebetes unterbleibt; Ausnahmen sind eigens
angegeben. Generell hat, wenn nichts anderes vermerkt ist, die 1. Oration
ihre volle Schlußformel. Falls ein 3.Gebet zu beten ist, verliert das 2. Gebet
4

seine Schlußformel, das 3. Gebet ist unmitelbar anzuschließen und hat seine
eigene Schlußformel.
Die Angabe „2. Geb.“ und „3. Geb.“ bezieht sich auch auf die Komm. in den
Laud. und ggf. in der Vesp. – und zwar durch die Ant. (zum Bened. bzw.
Magn.), Vers u. Geb – anzufügen jeweils nach dem Geb. d. Tagesofficiums.

Nach dem Gedankenstrich (–) folgen die Angaben zum Brevier.

Off. Officium (Brevier)


Mat. Es folgen Angaben zur Matutin
Laud. Es folgen Angaben zu den Laudes
Hor. Es folgen Angaben zu den kl. Horen
Prim Es folgen Angaben zur Prim
Vesp. Es folgen Angaben zur Vesper
Kompl. Es folgen Angaben zur Komplet
Ant. Antiphon(en)
Comm. Commune
Geb. Gebet (Oratio)
Inv. Invitatorium (Einladungsvers der Matutin)
Kap. Kapitel (Capitulum)
Komm. Kommemoration
Les. Lesung(en)
Nokt. Nokturn(en)
Ord. Ordinarium
Ps, Pss Psalm(en)
R, RR Responsorium, -en
Script. occur. Laufende Schriftlesung
2. u. 3. verkn. 2. und 3. Lesung zu einer einzigen verknüpft
V, VV Vers(e), Versiculus, -li
Wochent. Wochentag(e)

(LKS) in den Laudes sowie in der Konvent- und Stillmesse

* Kopfverneigung bei Nennung des Tagesheiligen im Kanon der Messe.


5

Palmsonntag
Jesu Einzug in Jerusalem
(Concordanze degli Evangelisti, 10./11. Jh.)
6

Kalenderbuchstaben und -zahlen für das Gemeinjahr 2018 AD

Stelle des Jahres im 28jährigen Sonnenzirkel (circulus solaris): 11


Sonntagsbuchstabe (littera Dominicalis): g
Stelle des Jahres im 19jährigen Mondzirkel = Goldene Zahl
(numerus aureus): 5
Epakte (epacta): XIII
Indiktion (indictio): 11
Daten: Septuagesima: 28. Januar, Aschermittwoch: 14. Februar, Ostern 1. April,
Christi Himmelfahrt: 10. Mai, Pfingsten: 20. Mai, Fronleichnam 31. Mai,
Sonntage nach Pfingsten: 27, Erster Advent: 2. Dezember

Erklärungen zum Kalenderbuchstaben und den Kalenderzahlen

Die obenstehenden Kalenderzahlen und der Kalenderbuchstabe dienen zur


Strukturierung der Zeit innerhalb der Jahre der christlichen Ära. Sie erfüllen diese
Aufgabe in Verbindung mit einem uralten Kalendarium, das jedem Missale
Romanum und Brevier 1962 vorangestellt ist, seit Jahrhunderten zur allgemeinen
Zufriedenheit.

Die Sonntagsbuchstaben bezeichnen die Sonntage (und damit auch alle


Wochentage) eines Jahres, und zwar so: alle Daten des Kalendariums, bei denen
der betreffende Sonntagsbuchstabe steht, sind Sonntage des betreffenden Jahres.
Im Falle des Jahres 2018 sind der 7.1., 14.1., 21.1. usw. bis zum 30. Dezember
Sonntage.

Die Wochentagsverteilungen sind innerhalb der Jahrhunderte periodisch, und


zwar mit einer Periode von 28 Jahren. Das ist so, weil vier Sonnenjahre (ziemlich)
genau 1.461 Tage dauern und eine Woche 7 Tage enthält. Nach 7 x 4 = 28 Jahren
steht die Sonne demnach zum gleichen Datum wieder an (ziemlich) der gleicher
Stelle am Himmelszelt. Außerdem herrscht derselbe Wochentag. Das ist der
Grund für die Periode von 28 Jahren, die man auch den Sonnenzirkel nennt.

Die Epakte liefert die Mondphasen eines Jahres. Diese werden zur Bestimmung
des Termins für den Ostersonntag benötigt, denn Ostern soll nach einer bekannten
Entscheidung des Konzils von Nicäa im Jahre 325 in der Christenheit einheitlich,
und zwar an demjenigen Sonntag gefeiert werden, der dem ersten Vollmond im
Frühling als nächster Sonntag folgt.
7

Wie liefert die Epakte die Mondphasen eines Jahres? – Das geschieht dadurch,
daß bei allen Daten, bei denen die Epakte des betreffenden Jahres im Kalendarium
steht, die Zählung für einen neuen Mondmonat beginnt. Der Mondmonat beginnt
mit dem erstmaligen Erscheinen der schmalen Sichel des Mondes, dem Neulicht,
am westlichen Abendhimmel, nachdem der Mond zuvor zwei bis drei Tage
unsichtbar geblieben war, weil er in der Neumondposition oder deren Nähe vom
Glanz der Sonne überstrahlt wird. Das Neulicht gilt als Tag 1 im Mondmonat. 13
Tage später, also am Tag 14 im Mondmonat, wird der Mond voll und kann als
Vollmond während der ganzen Nacht am Himmel bewundert werden. Die Tage 7
bzw. 21 im Mondmonat bezeichnen die zu- bzw. abnehmenden Halbmonde.
Nach der Kenntnis der Wochentage und der Vollmonde ist es nun nicht mehr
schwer, den Ostertermin im Kalendarium aufzufinden. Der Frühling beginnt
kalendarisch stets am 21. März eines Jahres. Im Kalendarium ist also derjenige
14te Tag im Mondmonat aufzusuchen, der entweder auf den 21. März fällt oder
ihm als nächstgelegener 14ter Tag folgt. Das ist dann der Ostervollmond. Für das
Jahr 2018 ist es der 31. März (übrigens auch nach astronomischer Rechnung). Da
dies ein Samstag ist, fällt Ostern 2018 auf den nächstfolgenden Sonntag, also
den 1. April 2018.
Die Epakten sind ebenfalls innerhalb der Jahrhunderte periodisch, und zwar mit
einer Periode von 19 Jahren. Das liegt daran, weil alle 19 Jahre gleiche
Mondphasen auf (ziemlich) die gleichen Daten im Jahr fallen. Das wußten schon
die Alten, nämlich daß 19 Jahre (ziemlich) genau 235 Mondmonate dauern. Diese
Beziehung heißt nach dem Athener Meton (um 450 v. Chr.) der Metonische
Zyklus. Der Sache nach war er aber den alten Babyloniern schon früher bekannt.
Wohl aus Begeisterung über diese (fast perfekte) mathematisch-astronomische
Beziehung zwischen der Sonnen- und der Mondbewegung nannte man eine
entsprechende Zählgröße für die Jahre im Mondzirkel später dann die Goldene
Zahl.
Die Indiktion als „überjährige Prüfziffer“ liefert keinen Beitrag zur unterjährigen
Strukturierung der Zeit.
Die Berechnungen der Kalenderzahlen: Stelle im Sonnenzirkel, Goldene Zahl und
Indiktion, sowie die daraus resultierenden Auffindungen von Sonntagsbuchstabe
und Epakte wurden im Liturg. Kalender für 2016 beschrieben.
Dr. Heiner Lichtenberg, Bonn
8

Januar

1 Mo OKTAVTAG VON WEIHNACHTEN. I. Kl.


W Credo. Präf. u. Communicantes v. Weihnachten. –
Festoff. wie Brev. Kompl. v. Sonntag. (Kurzles. Ipsi
peribunt, tu autem permanebis: et omnes sicut
vestimentum veterascent: et velut amictum mutabis eos,
et mutabuntur: tu autem idem ipse es, et anni tui non
deficient. Tu autem.
2 Di Fest des heiligsten Namens Jesu. II. Kl. Credo.
W Präf. (nicht Communicantes) v. Weihnachten. – Mat. u.
Laud. alles wie Brev. (Pss v. Sonnt.) Hor. Ant. u. Pss v.
Wochent., im übr. Prim Ord., Terz, Sext u. Non wie
Propr. de temp. Kompl. v. Sonntag.
3 Mi Vom Tage. IV. Kl. Messe Puer vom 1. Jan.
W Gloria (kein Credo), Präf. (nicht Communicantes) von
Weihnachten. – Off. d. Wochentage d. Weihnachtszeit. V
Notum fecit, R Salutare suum. 3 Les. Script. occ. mit RR
(nach 2. R Gloria Patri), nach 3. Les. Te Deum, sonst wie
1. Jan. Vesp. v. Wochentag, vom Kap. an wie 1. Jan.
Kompl. v. Wochentag.
4 Do Vom Tage. IV. Kl. Vgl. Vortag. Auch eine Votivmese
W v. Jes. Chr. d. ew. Hohenpr. möglich: Gloria, keine
Komm., Präf. v. hll. Sakr. – V Tamquam sponsus, R
Dominus procedens.
Januar 9

5 Fr Vom Tage. IV. Kl. Vgl. 3. Jan. 2. Geb. (LKS) v. hl.


W/R Telesphorus. Oder: Hl. Telesphorus (keine Komm.).
Oder: Votivmesse v. hll. Herzen Jesu. 2. Geb. v. hl.
Telesphorus, Präf. v. hll. Herzen Jesu. – Hor. V
Speciosus forma, R Diffusa est gratia. Vesp. v. folg. Fest
(wie Brev.).
6 Sa FEST DER ERSCHEINUNG DES HERRN. I. Kl.
W Credo. Präf. u. Communicantes v.d. Ersch. d. Herrn. –
Off. wie Brev. Mat. beg. mit Ant. Afferte. Prim V Qui
apparuisti. 2. Vesp. v. Fest (keine Komm.). Kompl. v.
Sonntag.
7 So Fest der Hl. Familie Jesus, Maria, Joseph. II. Kl.
W Credo. Präf. (nicht Communicantes) v. d. Ersch. d. Herrn.
– Mat. u. Laud. (Pss v. Sonnt.) wie Brev. Prim Ant. v.
Sonnt. Pss 117, 118(I), 118(II). Kap. Regi saeculorum, V
Qui Mariae et Ioseph usw. wie Ord. Kurzles. Omnes de
Saba. Hor. Ant. u. Pss v. Sonnt., Kap. usw. Propr. de
temp. 2. Vesp. wie Brev.
8 Mo Vom Tage. IV. Kl. Messe In excelso (v. 1. Sonnt.
W nach Ersch. d. Herrn), Gloria, kein Credo. Präf. v.d.
Ersch. d. Herrn. – V Omnis terra, R Psalmum dicat. 3
Les. Script. occ. (1. Kor.-Brief, Et ego). Ant. z. Bened.:
Tria sunt munera, Or. Vota quaesumus (v. Sonnt.). Ant. z.
Magn.: Lux de luce. Kompl. v. Wochent.
10 Januar

9 Di Vom Tage. IV. Kl. Vgl. Vortag. – V Reges Tharsis, R


W Reges Arabum. Ant. z. Bened.: Vidimus stellam, Ant. z.
Magn.: Interrogabat. Geb. v. Sonnt.

10 Mi Vom Tage. IV. Kl. – Vgl. 8. Jan. V Adorate, R In


W aula sancta. Mat. 3 Les. Script. occ. mit RR. Ant. z.
Bened.: Omnes nationes. Ant. z. Magn.: Omnes de Saba.
Kompl. v. Wochentag.

11 Do Vom Tage. IV. Kl. Vgl. Vortag. 2. Geb. (LKS) v. hl.


W/R Hyginus. Oder: Hl. Hyginus, Gloria, Präf. v.d. Ersch. d.
H. – V Omnis terra, R Psalmum dicat. Ant. z. Bened.:
Venient ad te. Ant. z. Magn.: Admoniti Magi.

12 Fr Vom Tage. IV. Kl. Vgl. Vortage. – V Reges Tharsis,


W R Reges Arabum. Ant. z. Bened.: Manifeste magnum est.
Ant. z. Magn. : Tribus miraculis.

13 Sa Gedächtnis der Taufe unseres Herrn Jesus


W Christus. II. Kl. Messe Ecce, advenit, Credo,
Präf. (nicht Comm.) v. d. Ersch. d. Herrn. – Les. d. 1.
Nokt. De collectis usw., mit RR, Hor. Ant. u. Pss v.
Wochent., im übr. wie an Ersch. d. H., eig. Geb. Vesp.
wie an Ersch. d. Herrn (keine Komm.). Kompl. v. Sonnt.

14 So 2. Sonntag nach Erscheinung des Herrn. II. Kl.


G Credo, Präf. v. d. allerhl. Dreifaltigkeit. – Mat. Inv.
Adoremus Dominum, Hymn. Primo die, Pss u. V d.
(einzigen) Nokt. wie Psalt., Abs. Exaudi, Segnungen Ille
nos, Divinum auxilium, Per Evanglica dicta. 1.u.2. Les.
Januar 11

Script. occ., 2.u.3. verkn.), 1.R Domine, ne in ira, 2.R A


dextris est mihi (mit Gloria Patri), 3. Les. Hom. z. Ev.
Quod Dominus (in alt. Brev. 7. Les.). Te Deum. Laud.
Ant. u. Pss v. Sonntag (I), Kap., Hymn. u. V wie Ord.
bzw. Psalt., eig. Ant. z. Bened. u. Geb. Vesp. wie Ord.
bzw. Psalt., eig. Ant. z. Magn. u. Geb.

15 Mo Hl. Paulus, Eremit. III. Kl. 2. Geb. (LKS) v. hl.


W Maurus, gew. Präf.. – 1.u.2. Les. Script. occ. (2.u.3.
verkn.) mit 1.u.3. RR, eig. 3. Les. Te Deum.

16 Di Hl. Marcellus. III. Kl. – Mat. Script. occ. (2. u. 3.


R verkn.) mit 1.u.3. RR. Eig. 3. Les. Te Deum. Eig.
Geb.
17 Mi Hl. Antonius. III. Kl.
W
18 Do Vom Tage. IV. Kl. Messe v. vorherg. Sonntag (ohne
G/R Gloria u. Credo), 2. Geb. (LKS) v.d. hl. Prisca. Oder: Hl.
Prisca, Gloria, keine Komm. Jew. gew. Präf. – Off. d.
Wochentage per annum, 3 Les. Script. occ., Geb. v.
Sonntag, Vesp. u. Kompl. v. Wochentag.
19 Fr Vom Tage. IV. Kl. Kein Gloria. 2. Geb. (LKS) v.d.
G/R hll. Marius, Martha, Audifax und Abachum, 3. Geb.
(LKS) v. hl. Kanut. Oder: Hll. Marius u. Gef., Gloria, 2.
Geb. (LKS) v. hl. Kanut. Oder: Hl. Kanut, Gloria, 2. Geb.
(LKS) v.d. hll. Marius u. Gef. Jew. gew. Präf.
12 Januar

20 Sa Hll. Fabian und Sebastian. III. Kl.


R
21 So 3. Sonntag nach Erscheinung des Herrn. II. Kl.
G Credo, Präf. v. d. allerhl. Dreifaltigkeit. – Beginn d.
Galaterbriefes, 1.R Domine, ne in ira, 2.R A dextris est
mihi, 3. Les. Hom. z. Ev. De monte. Te Deum.
Ant. z. Bened.: Cum descendisset. Vesp. Ant. z.
Magn.: Si vis.
22 Mo Hll. Vinzentius und Anastasius. III. Kl.
R
23 Di Hl. Raymund von Peñaforte. III. Kl. 2. Geb. (LKS)
W v.d. hl. Emerentiana.
24 Mi Hl. Timotheus. III. Kl.
R
25 Do Fest der Bekehrung des hl. Paulus. III. Kl. 2. Geb.
W (auch im Hochamt) unter einer Schlussformel v. hl.
Petrus. (Kein Credo.) Präf. v. d. Aposteln. – Mat. eig.
Inv., Hymn., Ant. u. Pss d. einz. Nokt. V Nimis honorati
etc. 3 Les. Apostelgesch. (früher unter d. 1. Nokt.
aufgef.) mit 1.u.2. R, Gloria Patri, eig. 3. Les. Te Deum.
Laud. eig. Ant., Pss v. Sonnt., eig. Kap., Hymn. aus d.
Comm. Eig. Ant. z. Bened. u. Gebet (mit Geb. Deus qui
beato Petro unter einer Schlußf., ohne Ant. u. V). Hor
Ant. u. Pss v. Wochentag, im übr. wie Prim im Ord. Hor.
eig. Kap. R u. V aus d. Comm. Vesp. eig. Ant., Pss u.
Kap. aus d. Comm., eig. Geb. Kompl. v. Wochentag.
Januar 13

26 Fr Hl. Polycarp. III. Kl.


R
27 Sa Hl. Johannes Chrysostomus. III. Kl. – Vesp. v.
W Sonnt. Septuages., Ant. u. Pss v. Samst., eig. Kap.
Fratres nescitis, Hymn. u. V Psalt., Ant. z. Magn.:
Dixit Dominus, eig. Geb., zum Benedicamus Domino
dopp. Alleluja. Kompl. v. Samstag.

Septuag. bis Karwoche: Off. de temp.: Mittw. Mat. u. Laud. die


3 letzten Pss II; Prim nur 3 Pss. – Messe: An Festen u. in
Votivmessen Graduale und Tractus (statt Allel.-Vers.). Alleluja
entfällt (stattdessen ggf. Laus tibi Domine).

28 So Sonntag Septuagesima. II. Kl. Ohne Gloria.


V Credo. Präf. v.d. allerhl. Dreifaltigkeit. Ite, Missa est. –
Beginn d. Buches Genesis. 1.R In principio … et
fecit, 2.R Formavit Dominus (ohne Gloria Patri). 3. Les.
Regnum caelorum (7. Les.) mit R Ubi est Abel (nach d. 9.
Les.). Laud. Ant. Miserere, Pss v. Sonnt. (II), eig. Kap.,
Hymn. u. V wie Psalt., eig. Ant. z. Bened. u. Geb.; Hor.
eig. Ant., Pss v. Sonnt. (jedoch als 1. Ps 53 Deus, in
nomine), im übr. Prim wie Ord., Terz, Sext u. Non wie
Propr. de temp. Vesp. Ant. u. Pss v. Sonnt., eig. Kap.,
Hymn. u. V wie Psalt., Ant. z. Magn.: Dixit
Paterfamilias, Geb. v. Sonnt.

29 Mo Hl. Franz von Sales. III. Kl.


W
14 Januar

30 Di Hl. Martina. III. Kl. Inv. Regem virginum, eig.


R Hymn. Martinae celebri (mit 2. Teil Non illam crucians).
1.u.2. Les. Script. occ., eig. 3. Les. eig. Hymn. Tu natale.

31 Mi Hl. Johannes Bosco. III. Kl.


W

UNA VOCE KORRESPONDENZ


Die Una Voce Korrespondenz wurde 1970 von
Albert Tinz gegründet. Sie steht ein für die Sorge
um die Heilige Liturgie auf der Basis ihrer
großen Tradition. Die Zeitschrift erscheint
vierteljährlich und wird ausschließlich durch den
Abonnementpreis von 25 € (Ausland 37 €) inkl.
Versand pro Jahr sowie durch Spenden und
ehrenamtlichen Einsatz getragen.
Bestellanschrift: UVK – Leserdienst
Postfach 10 16 33, 52016 Aachen
Email: leserdienst@una-voce.de
Fax: +49 (0) 180/510 160 655 3
15

Februar

1 Do Hl. Ignatius. III. Kl. Auch eine Votivmesse v. Jes.


R/W Chr. d. ew. Hohenpriester möglich: Gloria, in d. Konv.-
u. Stillmesse 2. Geb. v. hl. Ignatius, Tractus, Präf. v. hll.
Sakrament.

2 Fr Fest Mariä Lichtmeß. II. Kl. Kerzenweihe:


W weiße Paramente; die Ant. Exsurge entfällt, vor der
Oration nur Dominus vob. In d. Messe nach d.
Kerzenweihe kein Stufengeb. Credo. Präf. v.
Weihnachten. – Eig. Inv.; Hymn., Ant. u. Pss Commune,
eig. Les; Laud. eig. Ant. Pss v. Sonntag, im übr. wie
Propr. bzw. Comm.; Hor. Ant. u. Pss v. Wochent.;
Prim V Qui natus, Kurzles. Dominus autem dirigat. Terz,
Sext u. Non eig. Kap. u. Geb. Vesp. Ant. u. Pss aus d.
Laud., Pss u. Hymn. aus dem Comm, eig. Ant. z.
Magn. u. Geb. Kompl. v. Sonnt.

3 Sa Hl. Maria am Samstag. IV. Kl. Messe Salve Sancta


W/R Parens. Oder: Votivmesse v. Unbefl. Herzen Mariä. Jew.
Gloria, 2. Geb. (LKS) v. hl. Blasius, Tractus, Präf. v.
d. allersel. Jungfrau Maria (Et Te in veneratione).
Blasisussegen mit roter Stola. –
Vesp. v. Sonnt. Sexag. Ant. u. Pss v. Samstag. Eig. Kap.
(Fratres: Libenter), Hymn. u. V v. Samstag. Eig. Ant. z.
Magn. (Dixit Dominus) u. Geb. Kompl. v. Samstag.
16 Februar

4 So Sonntag Sexagesima. II. Kl. Ohne Gloria.


V Credo. Präf. v.d. allerhl. Dreifaltigkeit. Ite, Missa est.
– 1. R Dixit Dominus, 2. R Quadraginta dies (ohne
Gloria Patri). 3. Les. Hom. z. Ev. Lectio sancti Ev. 3.R
Cum turba, Laud. eig. Ant. Secundum magnam, Pss v.
Sonnt. (II), eig. Kap., Hymn. u. V wie Psalt., eig.
Ant. z. Bened. u. Geb. Hor. eig. Ant. Pss v. Sonnt.
(Prim 1. Ps 53 Deus in nomine), sonst wie Ord.
Terz, Sext u. Non Propr. de temp. Vesp. eig. Ant.

5 Mo Hl. Agatha. III. Kl. – Inv. u. Hymn. Commune,


R eig. Ant, Pss und 3 Les., 1.R Dum torqueretur, 2.R Quis
es tu. Te Deum. Laud. Eig. Ant., Pss v. Sonnt.,
Kap., Hymn. u. V Commune, eig. Ant. z. Bened.,
Gebet Deus qui (Comm.). Hor Ant. u. Pss v. Wochent.,
eig. Kap. Vesp. eig. Ant., Pss v. Sonnt., aber als
letzt. Ps 147 Lauda Jerusalem, eig. Kap., Hymn.,
Geb. u. V Commune.

6 Di Hl. Titus. III. Kl. 2. Geb. (LKS) von der


W hl. Dorothea.
7 Mi Hl. Romuald. III. Kl.
W
8 Do Hl. Johannes von Matha. III. Kl.
W

9 Fr Hl. Cyrill von Alexandrien. III. Kl. 2. Geb. (LKS)


W v.d. hl. Apollonia.
Februar 17

10 Sa Hl. Scholastika. III. Kl. – Vesp. v. Sonnt. Quinquag.


W Ant. u. Pss v. Samstag. Eig. Kap. (Fratres: Si linguis),
Hymn. u. V v. Samstag. Eig. Ant. z. Magn. (Pater fidei
nostrae) u. Geb. Kompl. v. Samstag.
11 So Sonntag Quinquagesima. II. Kl. Vgl. vorhergeh.
V Sonntage. – 1.R Locutus est Dominus, 2.R Tentavit
Dominus (ohne Gloria Patri), 3. Les. Redemptor noster
(7. Les.) mit R Caecus sedebat (nach d. 9. Les.). Laud.
eig. Ant. Secundum multitudinem.
12 Mo Hll. Sieben Stifter des Servitenordens. III. Kl.
W
13 Di Vom Tage. IV. Kl. Messe vom vorhergeh.
V Sonntag (ohne Tractus und Credo). Gew. Präf. – 3 Les.
Script. occ. mit RR, Laud. II. Geb. v. vorherg.
Sonntag. Prim nur 3 Pss. Ant. z. Magn.: Miserere mei.
14 Mi ASCHERMITTWOCH. I. Kl. Ohne Gloria und
V Credo. Präf. v.d. Fastenzeit. In der Messe nach d.
Aschenweihe kein Stufengebet usw.; die Messe
beginnt mit d. Altarkuß. (Die Oratio super populum ist
immer als letzte [nach evtl. Kommemorationen, die ihre
Schlussformel behalten!] zu beten.) Ite, Missa est. – Off.
v. Wochentag, Mat. die 3 letzten Pss wie im Brev.
unter II angegeben, eig. Ant. z. Bened., preces, eig. Geb.
Prim nur 3 Pss. Vesp. v. Wochentag, eig. Ant. z. Magn.,
eig. Geb., Kompl. v. Wochentag. (Mi u. Fr preces.)
18 Februar

15 Do Donnerstag nach dem Aschermittwoch. III. Kl.


V 2. Geb. (LKS) v.d. hll. Faustinus und Jovita. Präf. v.d.
Fastenzeit. – Wochentage per annum. 3 Les. v.
Tage mit RR, Laud. Pss II, Prim nur 3 Pss, eig. Ant. z.
Bened. u. Magn., eig. Geb.

16 Fr Freitag nach dem Aschermittwoch. III. Kl. Vgl.


V Vortage.

17 Sa Samstag nach dem Aschermittwoch. III. Kl. Vgl.


V Vortage. – Vesp. vom 1. Fastensonntag, Ant. u. Pss v.
Samstag, eig. Kap., Hymn. Audi benigne, V Angelis suis,
eig. Ant. z. Magn. u. Geb. Kompl. v. Samstag.

18 So ERSTER FASTENSONNTAG (Invocabit). I. Kl.


V Credo. Präf. v.d. Fastenzeit. – Inv. Non sit vobis,
Hymn. Ex more docti. Ant., Pss u. V d. (einz.)
Nokt. v. Sonnt. wie Psalt. 1.u.2. Les. 2. Kor.-brief
(2.u.3. verkn.), 1.R Ecce, nunc. 2.R In ieiunio
(ohne Gloria Patri). 3. Les. Dubitari (7. Les.) mit R
Angelis suis (nach 9. Les.). Laud. Eig. Ant., Pss vom
Sonntag (II), eig. Kap., Hymn. O sol, V Angelis, eig.
Ant. z. Bened. u. Geb. Hor. eig. Ant., Pss v. Sonnt., aber
Prim zuerst Ps 53 Deus in nomine tuo, im übr. Prim wie
Ord. Terz, Sext u. Non Propr. de temp. Vesp. v.
Sonnt., eig. Kap., Ant. z. Magn. u. Geb. Kompl. v.
Sonnt.
Februar 19

19 Mo Montag nach dem 1. Fastensonntag. III. Kl.


V Vgl. Angaben z. Aschermittwoch u.d. folgenden Tagen.

20 Di Dienstag nach dem 1. Fastensonntag. III. Kl.


V

21 Mi Quatembermittwoch in der Fastenzeit. II. Kl.


V – Mat. 3 letzte Pss II. 3 Les. v. Tag mit RR. Laud. Pss II.
Eig. Ant. z. Bened., preces, eig. Geb. Prim nur 3 Pss.
Vesp. v. Wochentag, eig. Ant. z. Magn. u. Geb.

22 Do Thronfest des hl. Apostels Petrus*. II. Kl. Den


W Orationen werden die Or. d. hl. Paulus* unter einer
Schlußf. angefügt. 2. Geb. (auch im Hochamt) v. Do.,
Credo, Präf. v.d. Aposteln. – Eig. Inv. u. Hymn., Ant.,
Pss u. VV d. 3 Nokt. aus d. Comm. d. Bekennerpäpste.
Eig. Les. mit RR. Laud Ant. aus d. Comm., Pss v. Sonnt.,
Kap. Comm., eig. Hymn., V, Ant. z. Bened. u. Geb. (mit
Komm. d. hl. Paulus, ohne Ant. u. V). Hor Ant. u. Pss v.
Wochent., im übr. Prim Ord. Hor Comm. (eig. Geb.).
Vesp. Ant. Comm., Pss v. Sonnt. (aber als letzt. Ps 131
Memento, Domine. Kap. Comm., eig. Hymn., V, Ant. z.
Magn. u. Geb. (mit Komm. d. hl. Paulus, ohne Ant. u.
V). Kompl. v. Sonnt.

23 Fr Quatemberfreitag in der Fastenzeit. II. Kl. 2. Geb.


V (LKS) v. hl. Petrus Damiani.

24 Sa Hl. Apostel Matthias*. II. Kl. 2. Geb. (auch im


20 Februar

R Hochamt) v. Quatembersamstag. Credo, Präf. v. d.


Aposteln. – Inv., Hymn., Ant., Pss d. 3 Nokt. Comm.,
eig. Les. d. 1. Nokt. mit RR (Comm.), Les. d. 2. Nokt.
Comm. II (Fundamenta eius), eig. 3. Lekt. (9. Les. Quod
est fastigium) mit RR. Laud. Ant. Comm., Pss v. Sonnt.
Kap., Hymn., V u. Ant. z. Bened. Comm., eig. Geb.
Vesp. v. 2. Fastensonnt.

25 So ZWEITER FASTENSONNTAG (Reminiscere).


V I. Kl. Vgl. Ang. z. 1. Fastensonnt. – 1.u.2. Les. Genesis.
1.R Tolle arma tua, 2.R Det tibi Deus. 3. Les. Assumpsit
Iesus, 3.R Cum audisset.

26 Mo Montag nach dem 2. Fastensonntag. III. Kl.


V

27 Di Dienstag nach dem 2. Fastensonntag. III. Kl. 2.


V Geb. (LKS) v. hl. Gabriel v. d. schmerzh. Jungfrau.

28 Mi Mittwoch nach dem 2. Fastensonntag. III. Kl


V
21

März

1 Do Donnerstag nach dem 2. Fastensonntag. III. Kl.


V Auch eine Votivmesse v. Jes. Chr. d. ew. Hohenpr.
möglich: Gloria, 2. Geb. (auch im Hochamt) vom
Donnerstag.

2 Fr Freitag nach dem 2. Fastensonntag. III. Kl. Oder:


V/W Votivmesse v. hll. Herzen Jesu, Gloria 2. Geb. (auch im
Hochamt) vom Freitag, Präf. v. hll. Herzen Jesu.

3 Sa Samstag nach dem 2. Fastensonntag. III. Kl. Auch


V/W eine Votivmesse v. Unbefl. Herzen Mariä möglich:
Gloria, 2. Geb. (auch im Hochamt) vom Samst. – Laud.
Ps II (Gesang d. Moses verkürzt), eig. Ant. z. Bened. und
Magn. Vesp. v. Sonnt., Ant. u. Pss v. Samst., eig. Kap.,
Hymn. u. V de temp., eig. Geb. Kompl. v. Samst.

4 So DRITTER FASTENSONNTAG (Oculi). I. Kl.


V – Inv., Hymn., Ant., Pss u. V d. (einz.) Nokt. v. Sonnt.
wie Ord. bzw. Psalt. 1.u.2. Les. Genesis (vom Tag). 1.R
Videntes Ioseph, 2. R Extrahentes (ohne Gloria Patri). 3.
Les. Daemoniacus iste. 3.R Lamentabatur Iacob. Laud.
eig. Ant., Pss v. Sonnt. (II), eig. Kap., Hymn. O sol, V
Angelis. Im übr. vgl. 1. Fastensonnt.

5 Mo Montag nach dem 3. Fastensonntag. III. Kl.


V
22 März

6 Di Dienstag nach dem 3. Fastensonntag. III. Kl. 2.


V Geb. (LKS) v. d. hll. Pepetua und Felizitas.

7 Mi Mittwoch nach dem 3. Fastensonntag. III. Kl. 2.


V Geb. (LKS) v. hl. Thomas von Aquin.

8 Do Donnerstag nach dem 3. Fastensonntag. III. Kl. 2.


V Geb. (LKS) v. hl. Johannes von Gott.

9 Fr Freitag nach dem 3. Fastensonntag. III. Kl. 2. Geb.


V (LKS) v. d. hl. Franziska von Rom.
10 Sa Samstag nach dem 3. Fastensonntag. III. Kl. 2. Geb.
V (LKS) v. d. hll. Vierzig Martyrern. – Vesp. v. Sonnt.,
Ant. u. Pss v. Samst., eig. Kap., Hymn. u. V de temp.,
eig. Ant. z. Magn. u. Geb. Kompl. v. Samst.

11 So VIERTER FASTENSONNTAG (Laetare). I. Kl. –


Ros. Mat. Buch Exodus, 1.R Locutus est Deus, 2.R Cantemus
Domino (ohne Gloria Patri). 3. Les. Miracula. Im übr.
vgl. vorhergeh. Sonntage.
12 Mo Montag nach dem 4. Fastensonntag. III. Kl. 2.
V Geb. (LKS) v. hl. Gregorius.

13 Di Dienstag nach dem 4. Fastensonntag. III. Kl.


V

14 Mi Mittwoch nach dem 4. Fastensonntag. III. Kl.


V
März 23

15 Do Donnerstag nach dem 4. Fastensonntag. III. Kl. In


V den deutschen u. österr. Diöz. 2. Geb. (LKS) v. hl.
Klemens Maria Hofbauer.
16 Fr Freitag nach dem 4. Fastensonntag. III. Kl.
V

17 Sa Samstag nach dem 4. Fastensonntag. III. Kl. 2. Geb.


V (LKS) v. hl. Patricius. – Vor der Vesp. werden die
Kreuze verhüllt. Vesp. v. Sonnt. (Ant. u. Pss v. Samstag),
Kap. Fratres, Christus, Hymn. Vexilla Regis u. V Eripe
me (de temp. Passionis wie Ord. bzw. Psalt.), eig. Ant. z.
Magn. (Ego sum) u. Geb. [In Off. de temp. Pass. entfällt
im Inv. u. den Pss Gloria Patri. In den Messen de temp.
entfallen Ps Iudica u. Gloria Patri.]

18 So PASSIONSSONNTAG (Iudica me). I. Kl. (Asperges


V ohne Glora Patri.) Credo, Präf. v. hl. Kreuz (so bis
Karmittwoch, wenn nichts anderes vermerkt). – Inv.
Utinam, Hymn. Pange lingua. (de temp. pass.), Ant. u.
Pss d. (einz.) Nokt. v. Sonnt. V Ne perdas, 1.u.2. Les.
Beginn d. Proph. Jeremias, 1.R Isti sunt dies, 2.R
Usquequo exaltabitur (am Schluß keine Wiederhol.
des Anf.), 3. Les. Pensate, fratres. 3.R Quis dabit.
Laud. eig. Ant., Pss v. Sonnt. (II), eig. Kap., Hymn.
Lustra sex, V Eripe me, eig. Ant. z. Bened. u. Geb.
Hor. eig. Ant. Vesp. Ant. u. Pss v. Sonnt., eig. Kap.,
Hymn. u. V Psalt., eig. Ant. z. Magn. u. Geb., Komm. d.
hl. Josef.
24 März

19 Mo HL. JOSEF, BRÄUTIGAM DER ALLERSEL.


W JUNGRAU MARIA. I. Kl. Den Orationen werden
(unter einer Schlussformel) die Gebete für den Papst
(Deus omnium fidelium usw.) angefügt. 2. Geb. (auch im
Hochamt) vom Montag, Credo, eig. Präf. (Et Te in
festivitate). – Alles Prop. Sanct. 9. Les. Hom. Ioseph
autem. Laud. Komm. d. Wochent., eig. Ant., Pss v.
Sonnt. Prim 1. Ps. 53 Deus in nomine tuo. [Anm.: Als Tag der
Papstkrönung gilt der Tag der Überreichung des Fischerrings.]

20 Di Dienstag nach dem Passionssonntag. III. Kl.


V
21 Mi Mittwoch nach dem Passionssonntag. III. Kl.
V 2. Geb. (LKS) v. hl. Benedikt.
22 Do Donnerstag nach dem Passionssonntag. III. Kl.
V
23 Fr Freitag nach dem Passionssonntag. III. Kl.
V/W 2. Geb. (LKS) v. Ged. d. Sieben Schmerzen Mariä. Auch
(außer in Konv.- Messen) zwei Messen vom Gedächtnis
der Sieben Schmerzen Mariä möglich: Gloria, 2.
Geb. (auch im Hochamt) vom Freitag, Präf. v.d.
allersel. Jungfrau Maria (Et Te in Transfixione).

24 Sa Samstag nach dem Passionssonntag. III. Kl. 2. Geb.


V (LKS) v. Erzengel Gabriel. – Vesp. v. Sonntag
(eig. Ant. z. Magn. u. Geb.) Kompl. v. Samstag.
März 25

25 So PALMSONNTAG. I. Kl. Vor der Passion (sie


R/V beginnt mit Venit Iesus cum discipulis) Munda cor wie
gewöhnlich. Wer zwei Messen zelebriert, kann in der 2.
Messe statt d. Passion den gekennzeichneten Teil
derselben (A sexta autem … surrexerunt) als Ev. nehmen.
Credo. Präf. vom hl. Kreuz. Schlußevang. Cum
appropinquasset. Hochamt: Vorher Palmweihe (kein
Asperges), Stufengeb. u. Schlußev. entfallen, die Messe
beg. mit d. Altarkuß. – Mat. Inv. u. Hymn. v.d.
Passionszeit, Ant. u. Pss (d. einz. Nokt.) v. Sonnt., V Ne
perdas, 1.u.2. Les. aus d. Proph. Jeremias, 1.R In die,
qua, 2. R Attende (am Schluß keine Wiederhol.), 3. Les.
Pulchre, relictis. 3.R Circumdederunt. Im übr. s.
vorhergeh. Sonntage. Vesp. u. Kompl. v. Sonnt.

26 Mo MONTAG IN DER KARWOCHE. I. Kl. Ohne


V Gloria und Credo. Präf. v. hl. Kreuz. Ite, Missa est. – Off.
wie Psalt. Laud. II, eig. Ant. u. Geb. Prim nur 3 Pss.

27 Di DIENSTAG IN DER KARWOCHE. I. Kl. Vor der


V Passion (sie beginnt mit In illo tempore: Iesus et disc.)
Munda cor wie gewöhnlich.

28 Mi MITTWOCH IN DER KARWOCHE. I. Kl. Vor


V der Passion (sie beg. mit In illo tempore. Egressus Iesus)
Munda cor wie gewöhnl.
26 März

29 Do GRÜNDONNERSTAG. I. Kl. Gloria, kein Credo.


W Benedicamus Domino und Placeat. Segen und Schlußev.
entfallen . – Alles wie Brev. Heute, Karfr. u. Karsamst.
entf. im Brev. Ps Miserere, nach d. Ant. Christus factus
folgt sogleich das Geb. Respice, quaesumus bzw. Visita
quaesumus.

30 Fr KARFREITAG. I. Kl. Heilige Feier am Nachmittag


S/V (gemäß dem 1955 promulgierten Ordo instauratus).–
Alles wie im Brev.
31 Sa KARSAMSTAG. I. Kl. Feier nach dem Ordo
V/W instauratus in der Osternacht. Messe: Credo u. Offert.
entfallen, Präf. (in hac potissimum nocte), Communic. u.
Hanc igitur v. Ostern. Nach d. Purifikation d. Kelches
Alleluja (dreimal), Ps 150 Laudate, Allel., Ant. z. Bened.:
Et valde mane, Benedictus, Inzensation, Ant.,
Dominus vobisc., Postcomm., Dominus vobisc., Ite, missa
est, allel., allel., Placeat, Segen. – Prim Kurzlesung Si
consurrexistis.
27

April

1 So OSTERSONNTAG. I. Kl. Mit Okt. Credo. Präf. v.


W Ostern (in hac potissimum die), Communicantes u. Hanc
igitur v. Ostern, zum Ite, missa est dopp. Allel. (so bis
Samst.). – Alles wie Brev. Nach d. Komplet Regina Caeli
(stehend).
2 Mo OSTERMONTAG. I. Kl. Vgl. Ostersonnt. – Mat. 3
W Les. mit eig. RR. Laud. eig. Ant. z. Bened. u. Geb. Vesp.
eig. Ant. z. Magn. u. Geb. Kompl. v. Sonntag.

3 Di OSTERDIENSTAG. I. Kl. – Vgl. Ostermontag.


W
4 Mi MITTWOCH IN DER OSTERWOCHE. I. Kl.
W – Vgl. Ostermontag.
5 Do DONNERSTAG IN DER OSTERWOCHE. I. Kl.
W – Vgl. Ostermontag.
6 Fr FREITAG IN DER OSTERWOCHE. I. Kl. –
W Vgl. Ostermontag.
7 Sa SAMSTAG IN DER OSTERWOCHE. I. Kl.
W – Vgl. Ostermontag. Vesp. v. Weißen Sonntag, Pss v.
Samst. wie Psalt. f.d. Osterzeit, eig. Kap., Hymn. Ad
regias, V Mane, eig. Ant. und Geb. Nach Benedicamus
entfällt ab heute das dopp. Alleluja. Kompl. v. Samstag.
28 April

8 So WEISSER SONNTAG. I. Kl. Credo. Präf. v. Ostern


W (in hoc potissimum), so bis vor Chr. Himmelf., wenn
nichts anderes angegeb. ist. Ite, missa est ohne Allel. –
Off. d. Sonnt. d. Osterzeit. Mat. 9 Pss unter d. 1. Ant.
All., lapis revolutus mit V Surrexit, 1. u. 2. Les.
Kol.-Br. (2.u.3.verkn.). 1.R Angelus Domini, 2.R Cum
transisset, 3. Les. Prima lectionis (7. Les.). Te Deum.
Laud. Ant. u. Pss v. Sonnt., eig. Kap. Hymn. u. V de
temp., eig. Ant. z. Bened. u. Geb. Prim V Qui surrexisti.
Vesp. v. Sonntag (eig. Ant. z. Magn. u. Geb.), Komm.
d.folg. Festes.
9 Mo MARIÄ VERKÜNDIGUNG. I. Kl. Credo:
W [beim Gesang des Et incarnatus knien alle nieder, von
den Sed. her auf der unteren Stufe.] Präf. v.d. allersel.
Jungfrau Maria (Et Te in Annuntiatione). – Alles wie
Prop. Sanct. bzw. Comm. d. Marienfeste. 9. Les. Hom.
Tanti namque, Laud. Komm. d. Wochent. Hor. eig. Ant.,
Pss v. Sonnt., Prim 1. Ps. 53 Deus in nomine tuo. V Qui
natus es. Vesp. eig. Ant., Pss Comm., eig. Kap., Hymn.
Comm. Eig. Ant. z. Magn. u. Geb. Kompl. v. Sonnt.
[In d. Osterzeit in d. Messe: Introitus dopp. Allel., Offert. u. Comm. ein Allel.
(auch in Votivmessen); statt Grad. u. Trakt. 2 Allel.-Verse. Ggf. eigene
Messformulare für die Osterzeit. - Off. bes. VV u. RR. Zu Inv., Ant., VV u.
RR Allel., ebenso RR nach Laud., Mat. vor V. Hor. Kurz-RR mit dopp. Allel.]

10 Di Vom Tage. IV. Kl. Messe vom vorhergehenden


W Sonntag (ohne Credo), Gloria. Präf. v. Ostern (so bis
einschl. Vigil v. Chr. Himmelf. immer, wenn nichts
April 29

anderes angegeben ist.) – Off. Wochentage d. Oster-


zeit, 3 Les. Script. occ. mit 1.u.2. RR ( nach 2. R
Gloria Patri), nach 3. Les. Te Deum. Eig. Ant. z.
Bened., Geb. v. Sonnt. Vesp. eig. Ant. z. Magn., Gebet v.
Sonnt.
11 Mi Hl. Leo I. III. Kl. Präf. v. Ostern. – 1.u.2. Les. Script.
W occ. mit 1.u.2. RR (nach 2. R Gloria Patri), nach 3. Les.
Te Deum, eig. Ant. z. Bened., Geb. v. Sonnt. Vesp. eig.
Ant. z. Magn., Geb. v. Sonnt.
12 Do Vom Tage. IV. Kl. Vgl. Dienstag.
W
13 Fr Hl. Hermenegild. III. Kl. Vgl. Mittwoch.
R
14 Sa Hl. Justinus. III. Kl. 2. Geb. (LKS) von den hll.
R Tiburtius, Valerian und Maximus. Präf. v. Ostern. –
Vesp. v. folg. Sonnt., Ant. u. Pss v. Samst., eig. Kap.,
Hymn. u. V de temp., eig. Ant. z. Magn. u. Geb. Kompl.
v. Samst.
15 So 2. Sonntag nach Ostern. II. Kl. Credo, Präf. v.
W Ostern. - 1.u.2. Les. Script. occ. (2.u.3. verkn.), 1.R
Virtute magna, 2. R Ecce vicit, 3. Les. Hom. z. Ev.
Audistis, fratres (7. Les.). Te Deum. Laud. Ant. u. Pss v.
Sonnt., eig. Kap., Hymn. u. V de temp., eig. Ant. z.
Bened. u. Geb. (so auch in der Vesp.).
16 Mo Vom Tage. IV. Kl. Vgl. 10. Apr.
W
30 April

17 Di Vom Tage. IV. Kl. 2. Geb. (LKS) v. hl. Anicetus.


W/R Oder: Hl. Anicetus, keine Komm. Jew. Gloria, Präf. v.
Ostern.
18 Mi Vom Tage. IV. Kl. Vgl. 10. April.
W
19 Do Vom Tage. IV. Kl. Vgl. 10. April.
W
20 Fr Vom Tage. IV. Kl. Vgl. 10. April.
W
21 Sa Hl. Anselm. III. Kl. In deutsch. Diöz. Hl. Konrad von
W Parzham III. Kl., 2. Geb. (LKS) v. hl. Anselm. – Vesp. v.
Sonnt.
22 So 3. Sonntag nach Ostern. II. Kl. Vgl. 15. April. – 1.R
W Dignus est, 2.R Audivi vocem, 3. Les. Hom. z. Ev.
23 Mo Vom Tage. IV. Kl. Vgl. 10. April. 2. Geb. (LKS) v.
W/R hl. Georg. Oder: Hl. Georg, keine Komm. Jew. Gloria,
Präf. v. Ostern.
24 Di Hl. Fidelis von Sigmaringen. III. Kl. Präf. von
R Ostern.
25 Mi Hl. Markus. II. Kl. 2. Geb. (auch im Hochamt) aus
R/V der Bittmesse. Credo. Präf. v.d. Aposteln. Nach d.
Bittproz. Bittmesse ohne Stufengebet, beginnend mit d.
Altarkuß, ohne Gloria, 2. Geb. (nur wenn Konv.- od.
Stillmesse) v. hl. Markus, Präf. v. Ostern, Ite, Missa est.
April 31

– Mat. Inv., Hymn., Ant., Pss u. VV d. 3 Nokt. (sowie


1. Les. d. 1. Nokt.) aus d. Commune d. Apost. in d.
österl. Zeit. Eig. 2. Les. Les. d. 3. Nokt. Hom. z. Ev.
Designavit Dominus (Comm. d. Evangelisten). RR aus d.
Comm., Te Deum. Laud. Ant. usw. aus d. Comm., nur
Pss v. Sonnt. Hor. Ant. u. Pss v. Wochentag. Vesp. v.
Fest (Comm., aber eig. Geb.).
26 Do Hll. Kletus* und Marcellinus. III. Kl.
R
27 Fr Hl. Petrus Canisius. III. Kl. (in Deutschl. II. Kl.) –
W Mat. u. Laud. Comm., außer 3. Les. (9. Les. in d. alt.
Brev.) u. eig. Geb. Hor. Ant. u. Pss v. Wochentag. Ggf.
Kompl. v. Sonnt.
28 Sa Hl. Paul vom Kreuz. III. Kl. – Vesp. v. Sonnt. Ant. u.
W Pss v. Samst., eig. Kap., Hymn. u. V de temp., eig. Ant.
z. Magn. u. Geb.
29 So 4. Sonntag nach Ostern. II. Kl. Vgl. 15. April.
W – 1.R Si oblitus, 2.R. Narrabo nomen. 3. Les. Hom. z.
Ev. Cum Dominus.

30 Mo Hl. Katharina von Siena. III. Kl. Präf. v. Ostern. –


W 1.u.2. Les. Script. occ. (2.u.3. verkn.) mit 1.u.3. RR, eig.
3. Les. Te Deum. Eig. Geb. Vesp. eig. Ant., Pss v. Sonnt,
aber als letzt. Ps 116 Laudate Dominum, im übr. wie
Propr. Sanct. Vesp. v. folg. Fest. Kompl. v. Sonnt.
32

Mai

1 Di HL. JOSEPH DER ARBEITER, BRÄUTIGAM


W DER ALLERSEL. JUNGFRAU MARIA. I. Kl. Credo,
eig. Präf. (Et Te in Solemnitate). – Mat. wie Propr. Sanct.
Laud. Hor. eig. Ant.. Pss v. Sonn. (Prim 1. Ps 53 Deus in
nomine), sonst wie Propr. Sanct. Vesp. eig. Ant., Pss v.
Sonnt. (als letzter Ps 116 Laudate Dominum, sonst wie
Propr. Sanct. Kompl. v. Sonnt.
2 Mi Hl. Athanasius. III. Kl. (Kein Credo) Präf. v. Ostern.
W
3 Do Vom Tage. IV. Kl. Messe v. 4. So. n. Ostern, mit
W/R Gloria, ohne Credo, 2. Geb. (LKS) v.d. hll. Alexander,
Eventius, Theodulus und Juvenalis. Oder: Hll. Alexander
usw., Gloria, keine Komm. Jew. Präf. v. Ostern. Auch
eine Votivmesse Jes. Chr. d. ew. Hohenpr. möglich: in
der Konv.- u. Stillmesse 2. Geb. v.d. hll. Alexander usw.,
Präf. v. hll. Sakrament.
4 Fr Hl. Monika. III. Kl. Präf. v. Ostern.
W Oder: Votivmesse v. hll. Herzen Jesu, in der Konv.- u.
Stillmesse 2. Geb. v. d. hl. Monika, Präf. v. hll. Herzen
Jesu.
5 Sa Hl. Pius V. III. Kl. Auch eine Votivmesse v. Unbefl.
W Herzen Mariä möglich, in der Konv.- u. Stillmesse 2.
Geb. v. hl. Pius V., Präf. v. d. allersel. Jungfrau Maria (Et
Te in veneratione). – Vesp. v. folg. Sonnt.
Mai 33

6 So 5. Sonntag nach Ostern. II. Kl. Credo, Präf. v.


W Ostern. - Vgl. Vorige Sonntage, 1.R Si oblitus fuero, 2.R
Narrabo nomen, 3. Les. Domini verba.

7 Mo Hl. Stanislaus. III. Kl. Zur Bittmesse siehe Dienstag;


R/V wenn diese Konv.- oder Stillmesse ist, 2. Geb. v. hl.
Stanislaus.
8 Di Vom Tage. IV. Kl. Messe vom Sonntag, Gloria.
W/V Nach der Bittprozess. Bittmesse Exaudi als Votivmesse
II. Kl. (in alten Missale wird nach d. Epistel der
Alleluja-Vers durch den Alleluja-Vers d. Messe für
jegliche Not [in der österl. Zeit] ersetzt; das Missale von
1962 enthält bereits diesen Text), Stufengebet usw.
entf., die Messe beginnt mit dem Altarkuß, kein Gloria,
keine Komm. (In der Bittmesse brennt nicht die
Osterkerze.) [Wenn die Prozession stattfindet, muß die
Konventmesse die Bittmesse (Bittamt) sein.] Jew.
Präf. v. Ostern. Die Bittage werden im Brevier nicht
beachtet.
9 Mi Vigil von Christi Himmelfahrt. II. Kl. Gloria,
W/V 2. Geb. (LKS) v. hl. Gregorius von Nazianz. Zur
Bittmesse vgl. Vortag; 2. Geb. v. d. Vigil. Jew. keine
weitere Komm., Präf. v. Ostern. – Vesp. v. folg. Fest, eig.
Ant., Pss v. Sonnt. (aber als letzt. Ps 116 Laudate
Dominum, im übr. Propr. de temp. Kompl. v. Sonnt.
[Bis zur Pfingsvig. einschl. (auch an Festen) Prim V Qui
scandis u. Kurzles. Viri Galilaei, quid statis aspicientes in
34 Mai

caelum? Hic Iesus, qui assumptus est a vobis in caelum, sic


veniet, quemadmodum vidistis eum euntem in caleum. Tu
autem.]

10 Do CHRISTI HIMMELFAHRT. I. Kl. Gloria, Credo,


W Präf. u. Communicantes v. Chr. Himmelf. Nach d. Ev.
wird (ggf. vom Diakon vor d. Inzens. d. Zelebranten) die
Osterkerze gelöscht. – Off. alles wie Brev. Kompl. v.
Sonnt.
11 Fr Hll. Apostel Philippus* und Jakobus* (* an der 2.
R Stelle im Kanon). II. Kl. Gloria. Credo. Präf. d.
Apostelfeste.
12 Sa Hll. Nereus, Achilles, Domitilla und Pankratius. III.
R Kl. Präf. v. Chr. Himmelf. – 1.u.2. Les. Script. Occ. Mit
1.u.3. RR, eig. 3. Les. Te Deum. Vesp. v. Sonnt. Ant. u.
Pss v. Samst., übr. wie Brev. (in alten Brev. wie f. d. 1.
Vesp. dieses Sonnt.)

13 So Sonntag nach Christi Himmelfahrt. II. Kl. Credo,


W Präf. v. Chr. Himmelf. – Inv., Hymn. u. V (Ascendit
Deus) vom Fest Chr. Himmelf., Ant. (3mal All.) u. Pss d.
(einz.) Nokt. v. Sonnt. 1.u.2. Les. Script. occ., 1.R Post
passionem, 2.R Exaltare, Domine. 3. Les. Dominus Iesus.
Te Deum. Laud. Ant. u. Pss v. Sonnt., eig. Kap., Hymn.,
V, Ant. z. Bened. u. Geb. Hor. Ant. u. Pss v. Sonnt. Prim
V Qui scandis. Vesp. Ant. u. Pss v. Sonnt., im übr. wie
f.d. 2. Vesp. dies. Sonnt.
Mai 35

14 Mo Vom Tage. IV. Kl. Messe von Chr. Himmelf.


W/R (kein Credo), 2. Geb. (LKS) v. hl. Bonifatius. Oder: Hl.
Bonifatius. Jew. Gloria, Präf. (nicht Communic.) v. Chr.
Himmelf. (so bis einschl. Freitag).
15 Di Hl. Johannes Baptist de la Salle. III. Kl.
W
16 Mi Hl. Ubaldus. III Kl.
W
17 Do Hl. Paschalis Baylon. III. Kl. III. Kl.
W
18 Fr Hl. Venantius. III. Kl.
R
19 Sa VIGIL DES PFINGSTFESTES. I. Kl. Gloria, kein
R Credo. Präf., Communicantes u. Hanc igitur von
Pfingsten. Zum Ev. keine Leuchter (wohl ggf.
Weihrauch). – Inv. u. Hymn. v. Chr. Himmelf., Ant. u.
Pss d. (einz.) Nokt. v. Samst. R Ascendo ad Patrem, R
Deum meum et Deum vestrum. 3 Les. Quod ait usw. mit
RR, nach d. 3. Les. Te Deum. Laud. u. Hor. Ant. u. Pss.
v. Samst., im übr. wie an Chr. Himmelf., aber Geb. v.
vorherg. Sonnt., Prim wie Ord. Vesp. von Pfingsten,
Kompl. v. Sonnt.
20 So PFINGSTSONNTAG. I. Kl. mit Okt. Credo, Präf. v.
R Hl. Geist, Communicantes u. Hanc igitur v. Pfingsten. -
Off. wie Brev. Terz beim Veni, Creator (während der
ganzen Okt.) zur 1. Str. sowie beim Veni, Sancte Spiritus
36 Mai

der Messe (vor der Sequ.) Kniebeuge aller im Chor. (Im


Hochamt genuflektiert d. Zelebr. nicht, während er die
Strophe still rezitiert.).
21 Mo PFINGSTMONTAG. I. Kl. Vgl. Sonnt. – Mat. 3
R eig. Les. mit RR, eig. Ant. z. Bened. u. Geb. Vesp. wie
Pfingstsonnt., eig. Ant. z. Magn. u. Geb. Kompl. v.
Sonnt.
22 Di PFINGSDIENSTAG. I. Kl. Vgl. Montag.
R
23 Mi QUATEMBERMITTWOCH IN DER PFINGST-
R WOCHE. I. Kl. Credo, Präf. usw. wie Sonnt. – Vgl.
Vortage.
24 Do DONNERSTAG IN DER PFINGSTWOCHE.
R I. Kl. – Vgl. Vortage.
25 Fr QUATEMBERFREITAG IN DER PFINGST-
R WOCHE. I. Kl. Vgl. Vortage.
26 Sa QUATEMBERSAMSTAG IN DER PFINGST-
R WOCHE. I. Kl. Vgl. Vortage. Außer in d. Konv.-Messe
kann (auch im Hochamt) die verkürzte Form genommen
werden: Oration, 1. Les. mit RR, Gloria, Dom. vobisc., 2.
Oration, letzte Les. (Ep.) mit Trakt. u. Sequ. – Nach der
Non endet liturgisch die österliche Zeit. Vesp. v. Dreif.-
Fest, Pss v. Sonnt. (als letzt. Ps 116 Laudate Dominum),
im übr. wie Brev. (keine Komm. d. Sonnt.). Kompl. v.
Sonnt. (Ant. Salve Regina).
Mai 37

27 So FEST DER ALLERHL. DREIFALTIGKEIT.


W I. Kl. Credo, Präf. v.d. allerhl. Dreifaltigkeit. – Off. wie
Brev. 8. Les. wird geteilt u. endet mit prohibet appellari.
9. Les. beginnt mit Denique Patrem. (keine Komm. d.
Sonnt.). Prim 1. Ps 53 Deus, in nomine tuo,
Glaubensbekenntnis Quicumque V Qui sedes, Kurzles.
Dominus autem dirigat, Vesp. Brev.

28 Mo Hl. Augustinus. III. Kl.


W
29 Di Hl. Maria Magdalena von Pazzi. III. Kl.
W
30 Mi Vom Tage. IV. Kl. Messe Domine, in tua v. 1.
G/R Sonnt. n. Pf. (ohne Gloria u. Credo), 2. Geb. (LKS) v. hl.
Felix I. Oder: Hl. Felix I., Gloria, keine Komm. Jew.
gew. Präf. – Vesp. v. folg. Fest (Propr. de temp.).
Kompl. v. Sonnt. (Schluß d. Hymn. unverändert).

31 Do FRONLEICHNAMSFEST. I. Kl. Credo, Präf. v.


W hll. Sakrament. – Off. wie Brev., Prim V Qui sedes ad.
Kompl. v. Sonnt.
38

Juni

1 Fr Hl. Angela Merici. III. Kl. Oder: Votivmesse v. hl.


W Herzen Jesu, in d. Konv.- u. Stillmesse 2. Geb. v.d. hl.
Angela M., Präf. v. hll. Herzen Jesu. – 1.u.2. Les. Script.
occ. (Venit autem vir, 1. Buch d. Könige, 2.u.3.
verkn.), 1.R Percussit Saul, 2. R. Ego te tuli, eig. 3. Les.
Te Deum.

2 Sa Hl. Maria am Samstag. IV. Kl. Messe Salve (V)


W Gloria. Oder: Votivmesse v. Unbefl. Herzen Mariä. Jew.
Gloria, in d. Konv.- u. Stillmesse 2. Geb. (LKS) v. d. hll.
Marcellinus, Petrus und Erasmus, Präf. v.d. allersel.
Jungfrau Maria (Et Te in veneratione). – 1.u.2. Les.
Script. occ. (2.u.3. verkn.) mit 1.u.3.RR. Eig. 3. Les.
Vehementer. Te Deum. Vesp. v. Sonnt. (Ant., Pss, Kap.,
Hymn. u. V wie an Samstagen per annum eig. Ant. z.
Magn. u. Geb.). Kompl. v. Samstag.

3 So 2. Sonntag nach Pfingsten. II. Kl. Credo. Präf. v.d.


G allerhl. Dreifaltigk. – Off. d. Sonnt. per annum. Mat.
Inv. Dominum, qui fecit nos, Hymn. Nocte surgentes.
Ant. u. Pss d. (einz.) Nokt. v. Sonnt. V Praevenerunt.
1.u.2. Les. Script. occ. (Et factum est, 2.u.3. verkn.) mit
1.u.3. RR. 1.R Praeparate corda, 2.R. Dominus, qui
eripuit. 3. Les. Hom. z. Ev. Hoc distare. Te Deum. Laud.
Ant., Pss, Kap., Hymn. v. Sonnt. Eig. Ant. z. Bened. u.
Geb. Vesp. (eig. Ant. z. Magn.).
Juni 39

4 Mo Hl. Franz Caracciolo. III. Kl.


W

5 Di Hl. Bonifatius. III. Kl. In deutschen Diöz. II. Kl.


R – 1.u.2. Les. Script. occ. (Fuit ergo arca). 1.R
Domine, si conversus, 2.R Factum est. Eig. 3. Les. Wenn
II. Kl., Kompl. v. Sonnt.

6 Mi Hl. Norbert. III. Kl.


W

7 Do Vom Tage. IV. Kl. Messe v. vorhergeh. Sonntag


G/W (ohne Gloria u. Credo), gew. Präf. Auch eine Votivmesse
von Jesus Chr. d. ew. Hohenpr. möglich: Gloria,
keine Komm., Präf. v. hll. Sakrament. – Vesp. v. folg.
Fest. Kompl. v. Sonnt.

8 Fr HERZ-JESU-FEST. I. Kl. Credo, Präf. v. hll. Herzen


W Jesu. – Wie Brev., Prim V Qui Corde. Kompl. v.
Sonnt.

9 Sa Hl. Maria am Samstag. IV. Kl. Messe Salve (V)


W Gloria. 2. Geb. (LKS) v. d. hll. Primus und Felicianus,
Präf. v.d. allersel. Jungfrau Maria (Et Te in
veneratione). – 1.u.2. Les. Script. occ. (2.u.3. verkn.) mit
1.u.3.RR. Eig. 3. Les. Vehementer. Te Deum.
Vesp. v. Sonnt. (Ant., Pss, Kap., Hymn. u. V wie an
Samstagen per annum eig. Ant. z. Magn. u. Geb.).
40 Juni

10 So 3. Sonntag nach Pfingsten. II. Kl. Credo, Präf. v. d.


G allerhl. Dreifaltigkeit. – Off. d. Sonnt. per annum, 1.u.2.
Les. Script. occ. (2.u.3. verkn.) 1.R Praeparate corda,
2.R Dominus qui eripuit. 3. Les. Hom. z. Ev. Audistis.
Vesp. (eig. Ant. z. Magn. u. Geb.) u. Kompl. v. Sonnt.

11 Mo Hl. Apostel Barnabas*. III. Kl. Credo. Präf. v.d.


R Aposteln. – Mat. Inv. u. Hymn. Comm. Ant. (zu allen
Hor.) v. Wochentag. Eig. 1.u.2. Les. (Apostelgesch.,
2.u.3. verkn.) mit RR Comm. (Ecce, ego; Dum steteritis).
Eig. 3. Les. Te Deum. Laud. u. Hor. Comm. (außer Ant.
u. Pss).

12 Di Hl. Johannes a S. Facundo. III. Kl. 2. Geb. (LKS) v.


W d. hll. Basilides, Cyrinus, Nabor und Bazarius.

13 Mi Hl. Antonius von Padua. III. Kl.


W
14 Do Hl. Basilius d. Gr. III. Kl.
W

15 Fr Vom Tage. IV. Kl. 2. Geb. (LKS) v.d. hll. Vitus,


G/R Modestus u. Crescentia. Oder: Hll. Vitus usw.,
Gloria, keine Komm. Jew. gew. Präf.

16 Sa Hl. Maria am Samstag. IV. Kl. Vgl. 9. Juni.


G
Juni 41

17 So 4. Sonntag nach Pfingsten. II. Kl. Credo, Präf. v. d.


G allerhl. Dreifaltigkeit. – Off. d. Sonnt. per annum, 1.u.2.
Les. Script. occ. (2.u.3. verkn.) 1.R Praeparate corda,
2.R Dominus qui eripuit. 3. Les. Hom. z. Ev. Ubi
Dominus. Vesp. eig. Ant. z. Magn. u. Geb.

18 Mo Hl. Ephräm der Syrer. III. Kl. 2. Geb. (LKS) von d.


W hll. Markus u. Marcellianus.

19 Di Hl. Juliana von Falconieri. III. Kl. 2. Geb. (LKS)


W v.d. hll. Gervasius und Protasius.

20 Mi Vom Tage. IV. Kl. Messe v. vorhergeh. Sonnt.


G/R (ohne Gloria und Credo), 2. Geb. (LKS) v. hl. Silverius.
Oder: Hl. Silverius, Gloria, keine Komm. Jew. gew. Präf.
– 3 Les. Script. Occ. mit RR.

21 Do Hl. Aloisius von Gonzaga. III. Kl.


W

22 Fr Hl. Paulinus. III. Kl.


W

23 Sa Vigil v. Fest d. Geb. d. hl. Johannes d. Täufers. II.


V Kl. – 3 Les. Hom. z. Ev. 1.R Peccavi super numerum,
2.R Audi Domine. Laud. Pss II (Ges d. Moses verkürzt),
eig. Geb. Prim nur 3 Pss. Vesp. v. folg. Fest mit Komm.
d. 5. Sonntags n. Pf. (Ant., Geb., V Vespertina). Kompl.
v. Sonnt.
42 Juni

24 So FEST D. GEBURT DES HL. JOHANNES* DES


W TÄUFERS. I. Kl. 2. Geb. (auch in Hochamt u. Vesper)
vom 5. Sonnt. n. Pf., Credo, Präf. v. d. allerhl.
Dreifaltigk. – Alles wie Brev. (Prop. Sanct.) Kompl. v.
Sonnt.

25 Mo Hl. Wilhelm. III. Kl. – 1.u.2. Les. Script. occ. (Igitur


W post haec usw.)

26 Di Hll. Johannes* und Paulus*. III. Kl. Gew. Präf. –


R 1.u.2. Les. Script. occ. mit eig. RR (Domine ne conversus
u. Factum est), eig. 3. Les. Laud. Ant. u. Pss v. Sonnt.,
eig. Ant. z. Bened. u. Geb.

27 Mi Vom Tage. IV. Kl Messe Exaudi, Domine v. 5.


G Sonnt. n. Pf. (ohne Gloria und Credo), gew. Präf.

28 Do Vigil v. Fest der hll. Apostel Petrus und Paulus. II.


V Kl. Kein Gloria, gew. Präf. – 3 Les. Hom. z. Ev. Redditur
negationi. Laud. II., eig. Geb. Prim 3 Pss. Vesp.
Brev. (Propr. Sanct.). Kompl. v. Sonnt.

29 Fr HLL. APOSTEL PETRUS* UND PAULUS*.


R I. Kl. Credo, Präf. v.d. Apost. – Alles wie im Brev. (eig.
Ant. u. Geb.). 2. Vesp. Kompl. v. Sonnt.
Juni 43

30 Sa Gedächtnis des hl. Paulus*. III. Kl. Den Orationen


R werden (unter einer Schlussformel) die Orationen des hl.
Petrus* angefügt. Kein Credo. Präf. v.d. Aposteln. – Mat.
Inv. Regem Apostolorum, eig. Hymn. Egregie Doctor,
eig. Ant. Pss aus d. Comm., 1u.2. Les. Apostelgesch. 1.R
Qui operatus est, 2.R Reposita est, eig. 3. Les., Te Deum,
Laud. eig. Ant. Pss v. Sonnt. Eig. Kap., Hymn. Exsultet
(Comm.). Eig. V, Ant. z. Bened. u. Geb. Hor. Ant. u. Pss
v. Wochent. Vesp. v. folg. Fest. Kompl. v. Sonnt.
44

Juli

1 So FEST DES KOSTBAREN BLUTES UNSERES


R HERRN JESUS CHRISTUS. I. Kl. Credo, Präf. v. hl.
Kreuz. – Off. wie Brev. Prim V Qui tuo nos. 2. Vesp.
Kompl. v. Sonnt.

2 Mo Fest Mariä Heimsuchung. II. Kl. 2. Geb. (LKS)


W v.d. hll. Prozessus und Martinianus. Credo, Präf. v.d.
allersel. Jungfrau Maria (Et Te in Visitatione). – Mat.
eig. Inv., Ant., Pss u. VV d. 3 Nokt. aus d. Comm., eig.
Les. (die 8. Les. älterer Brev. wird geteilt) mit RR. Laud.
eig. Ant., Pss v. Sonnt., Kap. u. Hymn. aus d. Comm.
Eig. Ant. z. Bened. u. Geb. Hor. Ant. u. Pss v. Wochent.
Prim V Qui natus es. Vesp. eig. Ant., im übr. Comm.,
eig. Geb. Kompl. v. Sonnt.

3 Di Hl. Irenäus. III. Kl. (früher: 28. Juni).


R

4 Mi Vom Tage. IV. Kl. Messe v. 6. Sonntag n. Pf.,


G/W ohne Gloria und Credo. In deutschen Diöz.: Hl. Ulrich.
III. Kl., Gloria. Jew. gew. Präf.

5 Do Hl. Antonius Maria Zaccaria. III. Kl. Auch eine


W Votivmesse von Jes. Chr. d. ew. Hohenpr. möglich:
Gloria, in der Konv.- u. Stillmesse 2. Geb. v. hl. Antonius
M. Zaccaria, Präf. v. hll. Sakrament.
Juli 45

6 Fr Vom Tage. IV. Kl. Vgl. Mittwoch. Oder:


G/W Votivmesse v. hll. Herzen Jesu, Gloria, keine Komm.,
Präf. v. hll. Herzen Jesu.

7 Sa Hll. Cyrill und Methodius. III. Kl. Auch eine


W Votivmesse v. Unbefl. Herzen Mariä möglich: Gloria, in
der Konv.- u. Stillmesse 2. Geb. v. d. hll. Cyrill u.
Methodius, Präf. v. d. allersel. Jungfrau Maria (Et Te in
veneratione). – Mat. eig. Hymn. 1.u.2. Les. Script.
occ., eig. 3. Les., Te Deum. Laud. eig. Hymn. Eig.
Ant. z. Bened. u. Geb. Eig. Ant. z. Magn. Vesp. v.
folg. Sonntag. Kompl. v. Samstag.

8 So 7. Sonntag nach Pfingsten. II. Kl. Credo, Präf. v.d.


G allerhl. Dreifaltigk. – Vgl. vor. Sonntag. 3. Les.
Blandimenta.

9 Mo Vom Tage. IV. Kl. Vgl. 4. Juli.


G

10 Di Hll. Sieben Brüder und hll. Rufinus und Secunda.


R III. Kl.

11 Mi Vom Tage. IV. Kl. Vgl. 4. Juli. 2. Geb. (LKS) v. hl.


G/R Pius I. Oder: Hl. Pius I., Gloria, keine Komm., jew. gew.
Präf.

12 Do Hl. Johannes Gualbert. III. Kl. 2. Geb. (LKS) v. d.


W hll. Nabor und Felix.
46 Juli

13 Fr Vom Tage. IV. Kl. Vgl. 4. Juli.


G

14 Sa Hl. Bonaventura. III. Kl. Vesp. v. folg. Sonnt. (eig.


W Ant. z. Magn. u. Geb.). Kompl. v. Samstag.

15 So 8. Sonntag nach Pfingsten. II. Kl. Credo, Präf. v.d.


G allerhl. Dreifaltigkeit. – Off. d. Sonnt. per annum. 1.u.2.
Les. Script. occ. (2. u.3. verkn.). 1.R Praeparate, 2.R
Dominus, qui eripuit. 3. Les. Si dispensator. Te Deum.
Eig. Ant. z. Bened. u. Geb. Vesp. (eig. Ant. z. Magn. und
Geb.) und Kompl. v. Sonnt.

16 Mo Vom Tage. IV. Kl. Vgl. 4. Juli. 2. Geb. (LKS) v.


G/W Gedächtnis d. allersel. Jungfrau Maria vom Berge
Karmel. Oder: Ged. d. allersel. Jungfrau v. Berge
Karmel, Gloria, keine Komm., Präf. v.d. allersel. Jung-
frau Maria (Et Te in commemoratione).

17 Di Vom Tage. IV. Kl. Vgl. 4. Juli. 2. Geb. (LKS) v. hl.


G/W Alexius. Oder: Hl. Alexius, Gloria, keine Komm.

18 Mi Hl. Kamillus von Lellis. 2. Geb. (LKS) v.d. hll.


W Symphorosa u. ihren sieben Söhne. –

19 Do Hl. Vinzenz von Paul. III. Kl.


W
20 Fr Hl. Hieronymus Ämiliani. III. Kl. 2. Geb. (LKS)
W v.d. hl. Margareta.
Juli 47

21 Sa Hl. Laurentius von Brindisi. III. Kl. (neu 1960). 2.


W Geb. (LKS) v.d. hl. Praxedis. (Kein Credo.)

22 So 9. Sonntag nach Pfingsten. II. Kl. Credo. Präf. v. d.


G allerhll. Dreifaltigkeit. – 1.u.2. R wie vor. Sonnt., 3. Les.
Hom. z. Ev. Quod a flente.

23 Mo Hl. Apollinaris. III. Kl. 2. Geb. (LKS) v. hl.


R Liborius.

24 Di Vom Tage. IV. Kl. Vgl. 4. Juli. 2. Geb. (LKS) v.d. hl.
G/R Christina. Oder: Hl. Christina, Gloria, keine Komm.

25 Mi Hl. Jakobus* (der Ältere). II. Kl. 2. Geb. (LKS) v. hl.


R Christophorus. Credo, Präf. v.d. Aposteln. – Mat. wie
Comm. d. Apostelfeste (außer eig. Les. d. 2. Nokt. u. 3.
Nokt.). Laud. Pss v. Sonnt., übr. wie Comm., eig. Geb.
Hor. Ant. u. Pss v. Wochent. Vesp. Comm. d. Apostel-
feste, eig. Geb. Kompl. v. Sonnt.

26 Do Hl. Anna, Mutter der allersel. Jungfrau Maria. II.


W Kl. – Mat. Comm. hll. Frauen, außer eig. Les. d. 2. Nokt.
Laud. Pss v. Sonnt., im übr. wie Comm., eig. Geb. Hor.
Ant. u. Pss v. Wochent. Vesp. Comm., eig. Gebet.
Kompl. v. Sonntag.
48 Juli

27 Fr Vom Tage. IV. Kl. Vgl. 4. Juli. 2. Geb. (LKS) v. hl.


G/R Pantaleon. Oder: Hl. Pantaleon, Gloria, keine Komm.
Jew. gew. Präf.

28 Sa Hll. Nazarius, Celsus, Victor und Innozenz I.


R III. Kl. – Vesp. v. Sonnt. Ant. z. Magn.: Fecit Ioas.

29 So 10. Sonntag nach Pfingsten II. Kl. Credo, Präf. v. d.


G allerhl. Dreifaltigk. – Off. d. Sonntage per annum, 3 Les.
Script. occ. (4. Buch d. Könige, 2.u.3. verkn.), 1.R
Praeparate corda, 2.R Dominus qui eripuit. 3. Les. Hom.
z. Ev. Diceret saltem (7. Les.). Te Deum. Eig. Ant. z.
Bened. u. Geb. Vesp. eig. Ant. z. Magn. u. Geb.

30 Mo Vom Tage. IV. Kl. Vgl. 4. Juli. 2. Geb. (LKS) v.d.


G/R hll. Abdon u. Sennen. Oder: Hll. Abdon und Sennen,
Gloria, keine Komm.

31 Di Hl. Ignatius. III. Kl.


W
49

August

1 Mi Vom Tage. IV. Kl. Messe v. 10. Sonnt. n. Pf. (ohne


G/R Gloria und Credo), 2. Geb. (LKS) v.d. hll. Makk.
Brüdern. Oder: Hll. Makk. Brüder, Gloria, keine Komm.
Jew. gew. Präf. – 3 Les. Script. occ. (10. Wo. n. Pf.,
Eliseus autem aegrotabat usw.) mit RR. Vesp. Geb. v.
Sonnt.

2 Do Hl. Alphons von Ligouri. III. Kl. 2. Geb. (LKS) v.


W hl. Stephan I. Auch eine Votivmesse v. Jes. Chr. d. ew.
Hohenpr. möglich: Gloria, in der Konv.- u. Stillmesse 2.
Geb. v.d. hll. Makk. Brüdern und 3. Geb. v. hl.
Stephan I., Präf. v. hll. Sakrament. – 1.u.2. Les.
Script. occ. (2.u.3. verkn.) mit 1.u.3. RR, eig. 3. Les. Te
Deum. Eig. Geb.

3 Fr Vom Tage. IV. Kl. Vgl. Mittw. Oder: Votivmesse v.


G/W hll. Herzen Jesu, Gloria, keine Komm., Präf. v. hll.
Herzen Jesu. – Off. d. Wochentage per anum, 3 Les.
Script. occ. mit RR, Geb. v. Sonnt. Vesp. (Geb. v.
Sonnt.) u. Kompl. v. Wochentag.

4 Sa Hl. Dominikus. III. Kl. Auch eine Votivmesse v.


W Unbefl. Herzen Mariä möglich: in der Konv.- u.
Stillmesse 2. Geb. v. hl. Dominikus, Präf. v.d. allersel.
Jungfrau Maria (Et Te in veneratione). – Vesp.. v. 1.
Sonnt. im August (Ant. z. Magn.: Sapientia).
50 August

5 So 11. Sonntag nach Pfingsten (1. im Aug.). II. Kl.


G Credo, Präf. v.d. allerhl. Dreifaltigkeit. Vgl. vorhergeh.
Sonntag. – Anfang der Sprüche Salomos. 1. R In
principio, 2. R Emitte, Domine, eig. 3. Les. Quid est,
quod (7. Les.). Te Deum. Eig. Ant. z. Bened. u. z.
Magn. u. Geb.

6 Mo Fest der Verklärung des Herrn. II. Kl. 2. Geb.


W (LKS) v.d. hll. Xystus, Felicissimus und Agapitus,
Credo, gew. Präf. – Mat. wie Brev. (In alt. Brev. in d. 3.
Nokt. Ps 88 Gratias/Misericordias Domini nur bis et
Sancti Israel, regis nostri/rex noster [Vers 18].) Laud.
Pss v. Sonnt., im übr. wie Propr. Hor. Ant. u. Pss v.
Wochent. Prim V Qui apparuisti (Ord.). Terz, Sext u.
Non v. Fest. Vesp. wie Brev. Kompl. v. Sonnt.

7 Di Hl. Kajetan. III. Kl. 2. Geb. (LKS) v. hl. Donatus.


W – 1.u.2. Les. Script. occ. (2.u.3. verkn.) mit 1.u.3. RR,
eig. 3. Les. Te Deum. Eig. Ant. z. Bened. u. Geb. Vesp.
eig. Ant. z. Magn. u. Geb. Kompl. v. Wochent.

8 Mi Hl. Johannes Maria Vianney. (früher 9. Aug.) III.


W Kl. 2. Geb. (LKS) v.d. hll. Cyriakus, Largus u.
Smaragdus.
August 51

9 Do Vigil vom Fest des hl. Laurentius. III. Kl.


V/W Kein Gloria, 2. Geb. (LKS) v. hl. Romanus. Auch eine
Votivmesse v. Jes. Chr. d. ew. Hohenpr. möglich:
Gloria, in der Konv.- u. Stillmesse 2. Geb. v.d. Vigil und
3. Geb. v. hl. Romanus, Präf. v. hll. Sakrament.– Off. d.
Wochentage per annum, 3 Les. Hom. z. Ev. Quia
Dominus, RR vom Wochentag. Laud (II) u. Hor wie
Psalt. bzw. Ord. (Prim nur 3 Pss), eig. Geb. Vesp. wie
Psalt. f. d. Wochentag, eig. Geb. Kompl. v.Wochentag.
10 Fr Hl. Laurentius. II. Kl. – Mat. u. Laud. (Pss vom
R Sonnt.) alles wie Brev. Hor. Ant. u. Pss v. Wochentag.
Vesp. wie Brev. Kompl. v. Sonnt.
11 Sa Hl. Maria am Samstag. IV. Kl. Messe Salve (V), 2.
W Geb. (LKS) v.d. hll. Tiburtius u. Susanna. Präf. v.d.
allersel. Jungfrau Maria (Et te in veneratione). – 1.u.2.
Les. Script. occ. (2.u.3. verkn.) mit 1.u.3. RR, eig. 3. Les.
Fuit vir, Te Deum. Vesp. v. Sonnt. (eig. Ant. z. Magn. u.
Geb.). Kompl. v. Samst.
12 So 12. Sonntag nach Pfingsten (2. im Aug.). II. Kl.
G Credo, Präf. v.d. allerhl. Dreifaltigkeit. – Vgl. vorig.
Sonnt. 3. Les. Hom. z. Ev. Non Oculi.
13 Mo Vom Tage. IV. Kl. Messe v. Sonnt. (ohne Gloria u.
G/R Credo). 2. Geb. (LKS) v.d. hll. Hippolytus u. Cassianus.
Oder: Hll. Hippolytus und Cassianus, Gloria, keine
Komm. Jew. gew. Präf. – 3 Les. Script. occ. mit RR,
Geb. v. Sonnt. Vesp. Geb. v. Sonnt.
52 August

14 Di Vigil des Festes Mariä Himmelfahrt. II. Kl. Kein


V Gloria, 2. Geb. (LKS) v. hl. Eusebius, gew. Präf. – Off. d.
Wochent. per annum. 3 Les. Hom. z. Ev. Cum audieris.
RR v. Wochent. Praebe fili usw. Laud. II, eig. Geb. Prim
nur 3 Pss. Vesp. v. folg. Fest (alles wie Brev.). Kompl. v.
Sonnt.
15 Mi FEST MARIÄ HIMMELFAHRT. I. Kl. Credo,
W Präf v.d. allersel. Jungfrau Maria (Et Te in Assumptione).
– Vesp. Brev. Kompl. v. Sonnt.
16 Do Hl. Joachim, Vater der allsel. Jungfrau Maria. II.
W Kl. Kein Credo, gew. Präf. – Mat. u. Laud. Comm. eines
Bekenners, außer eig. Les. d. 2. Nokt. u. 3. Nokt. Eig.
Ant. z. Bened. u. Geb. Hor. Ant. u. Pss v. Wochentag.
Vesp. Pss v. Sonnt., Ant., Kap. u. Hymn. Comm. Eig. V,
Ant. z. Magn. u. Geb. Kompl. v. Sonnt.
17 Fr Hl. Hyacinthus. III. Kl.
W
18 Sa Hl. Maria am Samstag. IV. Kl. Vgl. 11. Aug. 2. Geb.
W (LKS) v. hl. Agapitus.
19 So 13. Sonntag nach Pfingsten (3. im Aug.). II. Kl.
G Credo, Präf. v.d. allerhl. Dreifaltigkeit. – Off. d. Sonnt.
per annum. 1.u.2. Les. Script. occ. (Anf. d. Buches d.
Weish., 2.u.3. verkn.), 1.u.2.R wie vor. Sonnt., 3. Les.
Hom. z. Ev. De decem leprosis (7. Les.). Te Deum, eig.
Ant. z. Bened. u. Geb. Vesp. eig. Ant. z. Magn. u.
Geb. Kompl. v. Sonnt.
August 53

20 Mo Hl. Bernhard. III. Kl.


W

21 Di Hl. Johanna Franziska Frémiot von Chantal.


W III. Kl.
22 Mi Fest des Unbefleckten Herzens Mariä. II. Kl. 2.
W Geb. (LKS) v.d. hll. Timotheus, Hippolytus u.
Symphorianus, Credo, Präf. v.d. allersel. Jungfrau Maria
(Et Te in festivitate). – Mat. u. Laud. (Pss v. Sonnt.) wie
Comm. d. Marienfeste, außer eig. Les. d. 2. Nokt. u. 3.
Nokt. Eig. Ant. z. Bened. u. Geb. Hor. Ant. u. Pss v.
Wochent. Prim V Qui natus es. Vesp. wie Comm., eig.
Ant. z. Magn. u. Geb. Kompl. v. Sonnt.

23 Do Hl. Philippus Benitius. III. Kl.


W

24 Fr Hl. Apostel Bartholomäus*. II. Kl. Credo, Präf. v.d.


R Aposteln. – Mat. u. Laud. (Pss v. Sonnt.) wie Comm. d.
Apostelfeste (außer eig. Les. d. 2. Nokt. u. 3. Nokt.), eig.
Geb. Hor. Ant. u. Pss v. Wochentag. Vesp. Comm. (eig.
Geb.). Kompl. v. Sonnt.

25 Sa Hl. König Ludwig. III. Kl. – Vesp. v. folg. Sonnt.,


W eig. Ant. z. Magn. u. Geb.

26 So 14. Sonntag nach Pfingsten. (4. im Aug.). II. Kl.


G Vgl. vorher. Sonntage. Eig. 3. Les. Nemo potest.
54 August

27 Mo Hl. Joseph von Calasanza. III. Kl.


W

28 Di Hl. Augustinus. III. Kl. 2. Geb. (LKS) v. hl. Hermes.


W (Kein Credo.)

29 Mi Gedenktag der Enthauptung des hl. Johannes* des


R Täufers. III. Kl. 2. Geb. (LKS) v.d. hl. Sabina. – Mat.
Ant. u. Pss v. Wochent., 1.u.2. Les. Script. occ. (2.u.3.
verkn.), 1.R Misit Herodes, 2.R Puellae saltanti, eig. 3.
Les. (in alt. Brev. 4. Les.). Te Deum. Laud. eig. Ant., Pss
v. Sonnt., Kap., Hymn. u. V aus d. Comm., eig. Ant. z.
Bened. u. Geb. Hor. Ant. u. Pss v. Wochent. Vesp. eig.
Ant., Pss v. Sonnt., aber als etzt. Pss 115 Confisus
sum/Credidi.

30 Do Hl. Rosa von Lima. III. Kl. 2. Geb. (LKS) v. d.


W hll. Felix und Adauctus.

31 Fr Hl. Raymund Nonnatus. III. Kl.


W
55

September

1 Sa Hl. Maria am Samstag. IV. Kl. Messe Salve (V).


W Oder: Votivmesse. v. Unbefl. Herzen Mariä. Jew. Gloria,
2. Geb. (LKS) v. hl. Ägidius, 3. Geb. (LKS) v.d. hll.
Zwölf Brüdern, Präf. v.d. allersel. Jungfrau Maria (Et Te
in veneratione). – Wochentage per annum. 3 Les. Script.
occ. (4. Augustwoche) mit RR, Geb. v. Sonnt. Vesp. v.
Sonnt., Ant. z. Magn.: Cum audisset Iob, eig. Geb.

2 So 15. Sonntag nach Pfingsten (1. im Sept.). II. Kl.


G Credo, Präf. v.d. allerhl. Dreifaltigkeit. – Vgl. vorhergeh.
Sonntage. Anf. d. Buches Job. 1.R Si bona, 2.R Quare
detraxistis. 3. Les. De iuvene illo.

3 Mo Hl. Pius X. III. Kl.


W

4 Di Vom Tage. IV. Kl. Messe v. vorhergeh. Sonnt. (ohne


G Gloria und Credo), gew. Präf. – Wochentage per annum,
3 Les. Script. occ. Mit RR, Geb. v. Sonnt.

5 Mi Hl. Laurentius Justiniani. III. Kl.


W

6 Do Vom Tage. IV. Kl. Vgl. Dienstag. Auch eine


G/W Votivmesse v. Jes. Chr. d. ew. Hohenpriester möglich:
Gloria, keine Komm., Präf. v. hll. Sakrament.
56 September

7 Fr Vom Tage. IV. Kl. Vgl. 4. Sept. Oder: Votivmesse v.


G/W hll. Herzen Jesu, Gloria, keine Komm., Präf. v. hll.
Herzen Jesu.

8 Sa Fest der Geburt der allerseligsten Jungfrau


W Maria. II. Kl. 2. Geb. v. hl. Hadrian. Credo. Präf. v.d.
allersel. Jungfrau Maria (Et Te in Nativitate). – Eig. Inv.
Hymn., Ant., Pss u. VV aus d. Comm. Eig. Les. mit RR.
Laud. eig. Ant. Pss v. Sonnt. Kap. u. Hymn. Comm. Eig.
Ant. z. Bened. u. Geb. Hor. Ant. u. Pss v. Wochent. Prim
V Qui natus es. Vesp. eig. Ant., Pss, Kap. u. Hymn.
Comm., eig. V, Ant. z. Magn. u. Geb., Komm. d. folg.
Sonntags. Kompl. v. Sonnt.

9 So 16. Sonntag nach Pfingsten (2. im Sept.). II. Kl.


G Credo, Präf. v.d. allerhl. Dreifaltigkeit. – Vgl. vorhergeh.
Sonntage. Buch Job, Forts. 1.R Si bona, 2.R Quare
detraxistis. 3. Les. Curatur hydropicus.

10 Mo Hl. Nikolaus von Tolentino. III. Kl.


W

11 Di Vom Tage. IV. Kl. Vgl. 4. Sept. 2. Geb. v.d. hll.


G/R Protus u. Hyacinthus. Oder: Hll. Protus u. Hyacinthus,
Gloria, keine Komm.
September 57

12 Mi Fest Mariä Namen. III. Kl. (Kein Credo.) Präf. v.


W d. allersel. Jungfrau Maria (Et Te in festivitate). – Inv.
u. Hymn. Comm. d. Marienfeste. Ant., Pss u. V d.
(einzigen) Nokt. v. Wochent. 1.u.2. Les. Script. occ.
(2.u.3. verkn.) mit 1.u.3. RR, eig. 3. Les. Te Deum. Laud.
u. Hor. Ant. u. Pss v. Wochent. Prim V Qui natus es.
Vesp. Ant. u. Pss v. Wochentag, im übr. Comm., eig.
Geb. Kompl. v. Wochentag.

13 Do Vom Tage. IV. Kl. Vgl. 4. Sept.


G
14 Fr Fest Kreuzerhöhung. II. Kl. Credo, Präf. v. hl.
R Kreuz. – Mat. u. Laud. alles wie Brev. f. dies. Tag. Hor.
Ant. u. Pss v. Wochent. Vesp. wie im Brev. f. d. 1. Vesp.
(außer d. Ant. z. Magn.: O Crux benedicta.) Kompl. v.
Sonnt.
15 Sa Fest der Sieben Schmerzen der allersel. Jungfrau
W Maria. II. Kl. 2. Geb. (LKS) v. hl. Nikomedes. Credo.
Präf. v.d. allersel. Jungfr. Maria (Et Te in Transfixione). –
Mat. u. Laud. wie Brev. f. dies. Tag (9. Les. Ecce,
inquit). Hor. Ant. u. Pss v. Wochent. Prim V Qui passus
es. Vesp. wie Brev. Komm. d. folg. Sonntags. Kompl. v.
Sonnt.

16 So 17. Sonntag nach Pfingsten (3. im Sept.). II. Kl.


G Credo, Präf. v.d. allerhl. Dreifaltigkeit. – Vgl. vorhergeh.
Sonntage. Anf. d. Buches Tobias. 1.R Peto, Domine, 2.R
Memor esto. 3. Les. Saducaeis confusis.
58 September

17 Mo Vom Tage. IV. Kl. 2. Geb. (LKS) v. Ged. d. Stigma-


G/W tisierung d. hl. Franziskus. Oder: Ged. d. Stigmatisierung
d. hl. Franziskus, Gloria, keine Komm. In deutsch.
Diözes.: Hl. Hildegard, III. Kl. 2. Geb. (LKS) v. Ged. d.
Stigm. d. hl. Franz. Jew. gew. Präf. – Vesp. ggf. eig.
Hymn. Salve, nostra, Ant. z. Magn. Subveni nobis.

18 Di Hl. Joseph von Cupertino. III. Kl.


W

19 Mi Quatembermittwoch im September. II. Kl. Kein


V Gloria, 2. Geb. (LKS) v. hl. Januarius, gew. Präf. – Off.
d. Wochent. per annum. Mat. 3 letzte Pss II. 3 Les.
Daemoniacum usw. mit RR. Laud. Pss II. Ant. z. Bened.:
Hoc genus, preces, eig. Geb. Misericordiae. Prim nur 3
Pss. Vesp. Ant. u. Geb. wie Laud.

20 Do Vom Tage. IV. Kl. Vgl. 4. Sept. 2. Geb. (LKS) v.d.


G/R hll. Eustachius u. Gef. Oder: Hll. Eustachius und Gef.,
Gloria, keine Komm.

21 Fr Hl. Matthäus*. II. Kl. 2. Geb. (auch im Hochamt)


R v. Quat.-Fr., Credo. Präf. v.d. Aposteln. – Mat. wie
Comm. d. Apostelfeste, außer eig. Les. d. 2. Nokt. u. 3.
Nokt. Laud. Pss v. Sonnt., eig. Geb. Hor. Ant. u. Pss v.
Wochentag. Vesp. Comm. der Apostelfeste, eig.
Geb. Kompl. v. Sonntag.
September 59

22 Sa Quatembersamstag im September. II. Kl. Kein


V Gloria, 2. Geb. (LKS) v. hl. Thomas von Villanova. (kein
3. Geb.) [Zur evtl. Verkürzung d. Messe s. 26. Mai!] –
Off. d. Wochent. per annum. 3 Les. Hom. z. Evang.
Dominus ac Redemptor mit RR. Laud. II (Ges. d. Moses
verkürzt). Eig. Ant. z. Bened.: Illumina, Domine, preces,
eig. Geb. Omnipotens. Prim nur 3 Pss. Vesp. v. Sonnt.
(eig. Ant. z. Magn. u. Geb.). Kompl. v. Samst.
23 So 18. Sonntag nach Pfingsten (4. im Sept.). II. Kl.
G Credo, Präf. v.d. allerhl. Dreifaltigkeit. – Vgl. vorhergeh.
Sonntage. Beginn d. Buches Judith. 1.R Adonai, Domine,
2. R Benedicat te, 3. Les. Christum in humanis.
24 Mo Vom Tage. IV. Kl. Vgl. 4. Sept. 2. Geb. (LKS) v.
G/W Gedächtnis Mariä von der Erlösung der Gefangenen.
Oder. Ged. Mariä v. d. Erl. d. Gef., Messe Salve aus d.
Comm., Gloria, keine Komm., Präf. v.d. allersel.
Jungfrau Maria (Et Te in festivitate). – [In d. Schweiz
Vesp. v. folg. Fest.]
25 Di Vom Tage. IV. Kl. Vgl. 4. Sept. In der Schweiz: HL.
G/W NIKOLAUS VON DER FLÜE. I. Kl., Credo, Präf. v.d.
Heiligen und Patronen.
26 Mi Vom Tage. IV. Kl. Vgl. 4. Sept. 2. Geb. (LKS) v.d.
G/R hll. Cyprian und Justina. Oder: Hll. Cyprian und Justina,
Gloria, keine Komm. Jew. gew. Präf.
60 September

27 Do Hll. Kosmas und Damian. III. Kl.


R

28 Fr Hl. Herzog Wenzeslaus. III. Kl. Vesp. v. folg. Fest.


R Kompl. v. Sonntag.

29 Sa WEIHEFEST D. HL. ERZENGELS MICHAEL.


W I. Kl. Credo, gew. Präf. – Off. wie Brev.. Vesp. Komm.
d. folg. Sonnt. Kompl. v. Sonnt.

30 So 19. Sonntag nach Pfingsten (5. im Sept.). II. Kl.


G Credo, Präf. v.d. allerhl. Dreifaltigkeit. – Off. Sonnt. per
annum. 1.u.2. Les. Script. occ. (Anfang d. Buches Esther,
2.u.3. verkn.), 1.R Domine, mi Rex, 2.R Spem in alium, 3.
Les. Hom. z. Ev. Saepe iam (7. Les.). Te Deum. Eig. Ant.
z. Bened. u. Geb. Vesp. eig. Ant. z. Magn. u. Geb.
Kompl. v. Sonnt.
61

Oktober

1 Mo Vom Tage. IV. Kl. Messe v. 19. Sonnt.n. Pf. (ohne


G/W Gloria u. Credo), 2. Geb. (LKS) v. hl. Remigius. Oder:
Hl. Remigius, Gloria, keine Komm. Jew. gew. Präf. –
Off. d. Wochentage per annum. 3 Les. Script. occ.
(Buch Esther) mit RR, Geb. v. Sonnt.

2 Di Fest der hll. Schutzengel. III. Kl. Kein Credo, gew.


W Präf. – Eig. Inv., Hymn., Ant. u. Pss d. (einz.)
Nokt., V In conspectu Angelorum. 1. Les. Buch
Exodus, R Angelis suis, 2. Les. Proph. Zacharias (2.u.3.
verkn.), R In conspectu. 3. Les. Angelis suis (in alt.Brev.
4. Les.). Te Deum. Laud. eig. Ant., Pss v. Sonnt., im übr.
wie Propr. Sanct. Hor. Ant. u. Pss v. Wochent. Vesp.
Propr. Sanct. Kompl. v. Wochent.

3 Mi Hl. Theresia vom Kinde Jesu. III. Kl. – 1.u.2.


W Les. Script. occ. (2.u.3. verkn.) mit 1.u.3. RR. Eig. 3.
Les. Te Deum, eig. Geb. Kompl. v. Wochent.

4 Do Hl. Franziskus. III. Kl. Auch eine Votivmesse v.


W Jes. Chr. d. ew. Hohenpriester möglich: Gloria, in der
Konv.- u. Stillmesse 2. Geb. v. hl. Franziskus, Präf. v.
hll. Sakrament.
62

5 Fr Vom Tage. IV. Kl. Messe v. Sonnt. (ohne Gloria u.


G/R/W Credo). 2. Geb. (LKS) v.d. hll. Placidus u. Gef. Oder:
Hll. Placidus u. Gef., Gloria, keine Komm. Jew. gew.
Präf. Oder: Votivmesse v. hll. Herzen Jesu, in der Konv.-
u. Stillmesse 2. Geb. v. d. hll. Placidus u. Gef., Präf. v.
hll. Herzen Jesu.

6 Sa Hl. Bruno. III. Kl Auch eine Votivmesse v. Unbefl.


W Herzen Mariä möglich: in der Konv.- u. Stillmesse 2.
Geb. v. hl. Bruno, Präf. v. d. allersel. Jungfrau Maria (Et
Te in veneratione). – Vesp. v. folg. Sonnt. (Ant. z.
Magn.: Adaperiat, eig. Geb.).
7 So 20. Sonntag nach Pfingsten (1. im Okt.). II. Kl.
G 2. Geb. (auch in Hochamt u. Vesp.) v. Fest d. allersel.
Jungfrau Maria v. Rosenkranz, Credo, Präf. v. d. allerhl.
Dreifaltigkeit. – Mat. Inv. Adoremus Dominum, Hymn.
Primo die (so auch an den folg. Sonntagen bis 25. Nov.).
1.u.2. Les. Script. occ. (Anf. d. 1. Buches d. Makkab.,
2.u.3 verkn.), 1.R Adaperiat, 2.R Congregati sunt, 3.
Les. Lectio sancti Evangelii. Te Deum. Laud. Aeterne
rerum, eig. Ant. z. Bened. u. Geb. Vesp. v. Sonnt. (eig.
Ant. z. Magn. u. Geb.).

8 Mo Hl. Birgitta. III. Kl. 2. Geb. (LKS) v.d. hll. Sergius,


W Bacchus, Marcellus u. Apulejus.

9 Di Hl. Johannes Leonardi. 2. Geb. (LKS) v.d. hll.


W Dionysius, Rusticus u. Eleutherius.
63

10 Mi Hl. Franz von Borgia. III. Kl.


W

11 Do Fest der Mutterschaft der allersel. Jungfrau


W Maria. II. Kl. Credo. Präf. v.d. allersel. Jungfrau Maria
(Et Te in festivitate). – Eig. Inv. u. Hymn., Ant. u. Pss d.
3 Nokt. Commune, eig. Les. Laud. eig. Ant., Pss v.
Sonnt. Hor. Ant. u. Pss v. Wochent. Prim V Qui natus.
Vesp. eig. Ant., Kap., Geb. u. V. Pss u. Hymn. Comm.
Kompl. v. Sonnt.

12 Fr Vom Tage. IV. Kl. Vgl. 5. Okt.


G

13 Sa Hl. König Eduard. III. Kl. Vesp. v. folg. Sonnt. (eig.


W Ant. z. Magn. u. Geb.). Kompl. v. Samst.

14 So 21. Sonntag nach Pfingsten (2. im Okt.). II. Kl.


G Credo, Präf. v. d. allerhl. Dreifaltigkeit. – Vgl.
vorhergeh. Sonntage. 3. Les. Familiare est.

15 Mo Hl. Theresia von Avila. III. Kl. – Mat. eig. Hymn.


W Regis superni. Laud. eig. Hymn. Haec est.

16 Di Hl. Hedwig. III. Kl.


W
64

17 Mi Hl. Margareta Maria Alacoque. III. Kl.


W

18 Do Hl. Lukas. II. Kl. Credo, Präf. d. Apostelfeste. –


R Mat. Comm. d. Apostel außer Les. d. 1. Nokt. u. 3. Nokt.
Comm. d. Evangelisten, eig. Les. d. 2. Nokt. Laud. Pss v.
Sonnt., im übr. Comm., eig. Geb. Vesp. Comm. (eig.
Geb.) Kompl. v. Sonnt.

19 Fr Hl. Petrus von Alcántara. III. Kl.


W

20 Sa Hl. Johannes Cantius. III. Kl. – Mat. eig. Hymn.


W Corpus domas. Laud. eig. Hymn. Te deprecante. Vesp. v.
Sonnt. (Ant. z. Magn.: Exaudiat Dominus.).

21 So 22. Sonntag nach Pfingsten (gilt als 4. im Okt.). II.


G Kl. Credo, Präf. v. d. allerhl. Dreifaltigkeit. – Vgl. vorige
Sonntage. 3. Les. Hom. z. Ev. Frequenter.

22 Mo Vom Tage. IV. Kl. Vgl. 5. Okt. (ohne 2. Geb.). – 4.


G Okt.-Woche!

23 Di Hl. Antonius Maria Claret. III. Kl. (neu 1960).


W
65

24 Mi Hl. Erzengel Raphael. III. Kl. – Mat. eig. Inv.,


W Hymn., Ant., Pss u. V d. (einz.) Nokt. Les. Buch
Tobias. 1.R In illo tempore, 2.R Egressus Tobias (mit
Gloria Patri). Nach 3. Les. Te Deum. Laud. eig. Ant., Pss
v. Sonnt., im übr. Eigentexte. Hor. Ant. u. Pss v.
Wochent.
25 Do Vom Tage. IV. Kl. Vgl. 5. Okt. 2. Geb. (LKS) v. d.
G/R hll. Chrysanthus und Daria. Oder: Hll. Chrysanthus und
Daria, Gloria, keine Komm. Jew. gew. Präf.

26 Fr Vom Tage. IV. Kl. Vgl. 5. Okt. 2. Geb. (LKS) v. hl.


G/R Evaristus. Oder: Hl. Evaristus, Gloria, keine Komm.

27 Sa Hl. Maria am Samstag. IV. Kl. Messe Salve (V),


W Gloria, Präf. v. d. allersel. Jungfrau Maria (Et Te in
veneratione). – 1.u.2. Les. Script. occ. (Sed non post
multum usw., 2.u.3. verkn.) mit 1.u.3. RR, eig. 3. Les.
Amplectamur. Te Deum. Vesp. v. folg. Fest (alles wie
Brev., ohne Komm.). Kompl. v. Sonnt.
28 So CHRISTKÖNIGSFEST. I. Kl. ( keine Komm.)
W Credo, Präf. v. Christkönigsfest. – Off. wie Brev. (Ps 88
verkürzt: nur bis Vers 8 Ut luna / Et thronus … in
caelo fidelis). 8. Les. geteilt. Prim V Ad primatum.
Vesp. wie Brev. Kompl. v. Sonnt.
29 Mo Vom Tage. IV. Kl. Messe v. 23. Sonnt. n. Pf., ohne
G Gloria u. Credo, gew. Präf. – Les. d. 5. Okt.-Woche
(Igitur Eleazarus usw.).
66

30 Di Vom Tage. IV. Kl. Vgl. Vortag.. – Les. Morto


G itaque illo usw.
31 Mi Vom Tage. IV. Kl. Vgl. Montag. – Les. Antiochus
G autem usw. Vesp. v. folg. Fest (alles wie Brev.). Kompl.
v. Sonnt.
67

November

1 Do FEST ALLERHEILIGEN. I. Kl. Credo, Präf. v.


W d. Heiligen u. Patronen. – Off. wie Brev. Vesp. Brev.
Kompl. v. Sonnt.
2 Fr ALLERSEELEN. I. Kl. Im Stufengeb. entfällt Ps
S Judica; ferner entfallen Gloria Patri, Gloria und Credo.
Sequenz Dies irae. Präf. v.d. Totenmessen.
[Drei Messformulare. Wenn ein Zelebr. zwei od. drei Messen
hintereinander zelebriert, unterbleibt in der ersten (und ggf. zweiten)
die Purifikation des Kelches; dieser bleibt auf dem Corporale. Der
Priester betet Quod ore mit gefalt. Händen und wäscht die Finger
(mit dem Gebet Corpus tuum) in einem bes. Gefäß mit Wasser. Dann
legt er eine neue Hostie auf die Patene und bedeckt den Kelch wie
gewöhnlich. Wird nur eine Messe zelebriert, nimmt man das erste
Messformular, bei zweien das erste und das zweite. Als gesungenes
Amt ist das erste Formular zu nehmen (ggf. auch wiederholt, falls
ein Geistlicher in mehreren Kirchen Hochämter feiert). Wer die drei
Messen hintereinander zelebriert, kann die Sequenz in der zweiten
und dritten Messe (sofern sie keine Hochämter sind) auslassen.]
– Totenvesper und Totenkomplet (in alt. Brev. wie nach
d. Allerheiligenfest angegeben).

3 Sa Hl. Maria am Samstag. IV. Kl. Oder: Votivmesse v.


W Unbefl. Herzen Mariä. Jew. Gloria, Präf. v.d. allersel.
Jungfrau Maria (Et Te in veneratione). – 3 Les. Script.
occ. (2. Machabäerbuch, Machabaeus autem semper,
2.u.3. verkn.) mit 1.u.3. RR, 3. Les. Accessi. Te Deum.
Vesp. v. folg. Sonnt. (Ant. z. Magn.: Vidi Dominum, eig.
Geb.). Kompl. v. Samst.
68 November

4 So 24. Sonntag nach Pfingsten (4. nachgeh. Sonnt. n.


G Ersch., 1. im Nov.). II. Kl. Credo. Präf. v.d.
allerhll. Dreifaltigkeit. – Mat. Anf. d. Proph. Ezechiel
(2.u.3. Les. verkn.), 1.R Vidi Dominum, 2.R Aspice,
Domine, 3. Les. Hom. z. Ev. Quintum signum (7. Les.).
Te Deum, eig. Ant. z. Bened. u. Geb. Vesp. (eig. Ant. z.
Magn. u. Geb.) u. Kompl. v. Sonntag.
5 Mo Vom Tage. IV. Kl. Messe v. vorhergeh. Sonnt. (ohne
G Gloria u. Credo), gew. Präf. – Off. d. Wochent. per
annum. 3 Les. Script. occ. mit RR. Geb. v. vorhergeh.
Sonnt. Vesp. (Geb. v. Sonnt., Deus qui nos in tantis) und
Kompl. v. Wochent.
6 Di Vom Tage. IV. Kl. Vgl. Vortag.
G
7 Mi Vom Tage. IV. Kl. Vgl. Montag.
G

8 Do Vom Tage. IV. Kl. Vgl. Montag. 2. Geb. (LKS) v.d.


G/R hll. Vier Gekrönten. Oder: Hll. Vier Gekrönte, Gloria,
keine Komm. Jew. gew. Präf.

9 Fr Weihefest der Erzbasilika des allerhll. Erlösers


W (St. Johann im Lateran). II. Kl. 2. Geb. (LKS) v. hl.
Theodor. Credo, (Secreta außerh. d. Kirche, deren
Weihefest gefeiert wird), Präf. d. Kirchweihfeste. – Mat.
u. Laud. wie Commune d. Kirchweihfeste. Hor. Ant. u.
Pss v. Wochent. Vesp. wie Comm. Kompl. v. Sonnt.
November 69

10 Sa Hl. Andreas Avellinus. III. Kl. 2. Geb. (LKS) v.d.


W hll. Tryphon, Respicius und Nympha. – Off. d. 1. Nov.-
Woche. Script. Occ. Vesp. v. 3. Sonnt. im November.
11 So 25. Sonntag nach Pfingsten (5. nachgeh. Sonnt. n.
G Ersch., gilt als 3. im Nov.). II. Kl. Credo. Präf. v.d.
allerhll. Dreifaltigkeit. – Mat. Anf. d. Proph. Daniel
(2.u.3. Les. verkn.), 1.R Vidi Dominum, 2.R Aspice,
Domine, 3. Les. Hom. z. Ev. Cum neglegentius (7. Les.).
Te Deum, eig. Ant. z. Bened. u. Geb. Vesp. (eig. Ant. z.
Magn. u. Geb.) u. Kompl. v. Sonntag.
12 Mo Hl. Martinus. III. Kl.
R
13 Di Hl. Didakus. III. Kl.
W
14 Mi Hl. Josaphat. III. Kl. [In Österr. Vesp. v. folg. Fest.]
R
15 Do Hl. Albertus Magnus. III. Kl.
W In Österreich: HL. MARKGRAF LEOPOLD. I. Kl.
Messe In memoria aeterna, Credo, Präf. v.d. Heiligen
und Patronen.
16 Fr Hl. Gertrud. III. Kl.
W
17 Sa Hl. Gregorius der Wundertäter. III. Kl. – Vesp. v.
W 4. Sonnt. im Nov.
70 November

18 So 26. Sonntag nach Pfingsten (6. nachgeh. Sonnt. n.


G Ersch., gilt als 4. im Nov.). II. Kl. Credo, Präf. v. d.
allerhl. Dreifaltigk. – Anf. d. Buches Hosea. 3. Les.
Regnum caelorum.
19 Mo Hl. Elisabeth. III. Kl. 2. Geb. (LKS) v. hl. Pontianus.
W
20 Di Hl. Felix von Valois. III. Kl.
W
21 Mi Fest Mariä Opferung. III. Kl. Kein Credo. Präf. v.d.
W allersel. Jungfrau Maria (Et Te in festivitate). – Inv. u.
Hymn. Comm. d. Marienfeste, Pss u. V d. (einz.) Nokt. v.
Wochent. 1.u.2. Les. Script. occ., eig. 3. Les. (4. in alt.
Brev.). Te Deum. Laud. u. Hor. Ant. u. Pss v. Wochent.
Prim V Qui natus es.
22 Do Hl. Caecilia. III. Kl. – Mat. Pss Comm., eig. Ant. u.
R Pss d. (einz.) Nokt., 1.u.2. Les. 1. Kor.-Br. (2.u.3.
verkn.), 1.R Cantantibus organis, 2.R. Virgo gloriosa,
eig. 3. Les. Te Deum. Laud. eig. Ant., Pss v. Sonnt.,
Kap., Hymn. u. V Comm. Eig. Ant. z. Bened. u. Geb.
Hor. Ant. u. Pss v. Wochentag. Vesp. Ant., Kap. u.
Hymn. aus d. Laud. Pss Comm. d. Marienfeste, eig.
Ant. z. Magn. u. Geb.

23 Fr Hl. Clemens. III. Kl. 2. Geb. (LKS) v.d. hl. Felicitas.


R 1. R Orante sancto Clemente (früher 4.R), 2. R Dedisti
Domine. Eig. 3. Les. Te Deum. Laud. eig. Ant., Pss v.
November 71

Sonnt. Kap., Hymn. u. V Comm., eig. Ant. z. Bened.,


Geb. Gregem. Hor. Ant. u. Pss v. Wochentag. Vesp. eig.
Ant. (aus d. Laud.), Pss v. Sonnt. (als letzter Ps 115
Confisus sum / Credidi). Kap., Hymn u. V. Comm., eig.
Ant. z. Magn. Geb. Gregem. Kompl. v. Wochent.
24 Sa Hl. Johannes vom Kreuz. III. Kl. 2. Geb. (LKS) v.
W hl. Chrysogonus. – Vesp. vom 5. Sonnt. im Nov.
25 So Letzter Sonntag nach Pfingsten (gilt als 5. im
G Nov.). II. Kl. Credo. Präf. v.d. allerhl. Dreifaltigkeit. –
Vgl. 11. u. 18. Nov. Anf. d. Buches Micha, eig. 3.
Les. Quando ad intelligentiam.

26 Mo Hl. Silvester. III. Kl. 2. Geb. (LKS) v. hl. Petrus von


W Alexandrien.
27 Di Vom Tage. IV. Kl. Vgl. 5. Nov.
G
28 Mi Vom Tage. IV. Kl. Vgl. 5. Nov.
G
29 Do Vom Tage. IV. Kl. Vgl. 5. Nov. 2. Geb. (LKS) v. hl.
G/R Saturninus. Oder: Hl. Saturninus, Gloria, keine Komm.
30 Fr Hl. Andreas. II. Kl. Credo, Präf. von den Aposteln.
R – Off. Propr. Sanct. bzw. Comm. Kompl. v. Sonnt.
72

Dezember

1 Sa Hl. Maria am Samstag. IV. Kl. Messe Salve (V).


W Oder: Votivmesse v. Unbefl. Herzen Mariä. Jew. Gloria,
Präf. v.d. allersel. Jungfrau Maria (Et te in veneratione).
– 1.u.2. Les. Script. occ. (2.u.3. verkn.) mit 1.u3.RR, eig.
3. Les. Bonus regendae. Te Deum. Vesp. v. Sonnt., eig.
Ant. (aus d. Laud.), Pss v. Samstag, eig. Kap., Hymn. u.
V de temp. Eig. Ant. z. Magn. u. Geb. Kompl. v. Samstag
(Ant. Alma Redemptoris).
[Im Adv. Prim R Qui venturus u. Kurzles. (auch an Festen) Domine, miserere
nostri: te enim exspectavimus: esto bracchium nostrum in mane, et salus
nostra in tempore tribulationis. Tu autem.]

2 So ERSTER ADVENTSSONNTAG. I. Kl. Kein Gloria.


V Credo. Präf. v. d. Adventszeit, Ite, missa est. – Off. d.
Sonnt. im Adv. Inv. Regem venturum, Hymn. Verbum
supernum, Ant. Veniet ecce Rex, Pss d. (einz.)
Nokt. v. Sonnt. V Ex Sion species, R Deus noster
manifeste. 1.u.2. Les. Script. occ. (Anf. d. Buches
Jesaja, 2.u.3. verkn.). 1.R Aspiciens a longe, 2.R Missus
est Gabriel (ohne Gloria Patri), 3. Les. Dominus ac
Redemptor (7. Les.). 3.R Ecce, dies veniunt (9.R). Laud.
eig. Ant., Pss v. Sonnt. I, eig. Ant. z. Bened. u. Geb.
Hymn. u. V de temp. Hor. Ant. aus d. Laud. Pss v.
Sonnt. Vesp. v. Sonnt., eig. Ant. u. Kap. (aus d. Laud.),
Pss v. Sonnt., Hymn. u. V de temp., eig. Ant. z. Magn.
u. Geb. Kompl. v. Sonnt.
Dezember 73

3 Mo Hl. Franziskus Xaverius. III. Kl. 2. Geb. (auch im


W Hochamt) v. 1. Adv.- Sonnt., Präf. v. d. Adventszeit. –
1.u.2. Les. Script. occ. (2.u.3. verkn.) mit 1.u.3. RR, eig.
3. Les. u. Geb. Te Deum. Kompl. v. Wochentag.
4 Di Hl. Petrus Chrysologus. III. Kl. Vgl. Vortag. 2. Geb
W (LKS) v.d. hl. Barbara.
5 Mi Vom Tage. III. Kl. Messe v. 1. Adv.-Sonnt.
V (ohne Allel.-Vers u. Credo). 2. Geb. (LKS) v. hl. Sabbas.
Präf. v. d. Adventszeit. – Off. d. Wochent. im Adv. 3
Les. Script. occ. mit RR. Laud. II. Eig. Ant. z.
Bened., Geb. v. Sonnt. Hor. Ant. In illa die usw. (v.
Sonnt.). Pss v. Wochent. (Prim nur 3 Pss). Vesp. v.
Wochent. (eig. Ant. z. Magn., Geb. v. Sonnt.).
Kompl. v. Wochent.
6 Do Hl. Nikolaus. III. Kl. Vgl. 3. Dez. Auch eine
W Votivmesse v. Jes. Chr. d. ew. Hohenpr. möglich: 2. Geb.
(auch im Hochamt) v. Wochent. (1.-Adv.-So.), in der
Konv.- u. Stillmesse 3. Geb. v. hl. Nikolaus, Präf. v.
hll. Sakrament.
7 Fr Hl. Ambrosius. III. Kl. Vgl. 3. Dez. 2. Geb. (auch im
W Hochamt) v. Wochent. (1. Adv.-Sonnt.). Oder:
Votivmesse v. hll. Herzen Jesu, 2. Geb. wie vor, in d.
Konv.- u. Stillmesse 3. Geb. v. hl. Ambrosius, Präf. v.
hll. Herzen Jesu. – Vesp. v. folg. Fest (alles wie
Brev.), Komm. d. Wochentags (Sonnt.). Kompl. v. Sonnt.
74 Dezember

8 Sa FEST MARIÄ UNBEFL. EMPFÄNGNIS. I. Kl. 2.


W Geb. (auch im Hochamt und in der Vesp.) v. 1. Adv.-
Sonnt., Präf. v.d. allersel. Jungfrau Maria (Et Te in
Conceptione Immaculata). – Prim V Qui natus es,
Kurzles. Domine, miserere nostri. Vesp. v. Fest (Komm.
d. Sonnt.: Ant. u. Geb.). Kompl. v. Sonnt.
9 So ZWEITER ADVENTSSONNTAG. I. Kl. Credo,
V Präf. v.d. Adventszeit. – Vgl. 1. Adv.-Sonnt. 1.R
Ierusalem, cito, 2.R Civitas Ierusalem, 3. Les. Hom. z.
Ev. Visis tot signis, 3.R Ecce Dominus (9.R). Laud.
10 Mo Vom Tage. III. Kl. Vgl. 5. Dez. 2. Geb. (LKS) v. hl.
V Melchiades. – Hor. Ant. Ecce in nubibus caeli. Pss v.
Wochent. Prim nur 3 Pss. Vesp. eig. Ant. z. Magn. u.
Geb.
11 Di Hl. Damasus. III. Kl. Vgl. 3. Dez.
W
12 Mi Vom Tag. III. Kl. Vgl. 5. Dez. – 3 Les. Script.
V occ. mit RR. Laud. II. Eig. Ant. z. Bened., preces,
Geb. v. Sonnt., Hor. Ant. Ecce in nubibus, Pss
v.Wochent., Prim nur 3 Pss.
13 Do Hl. Lucia. III. Kl. Vgl. 3. Dez. – 1.R Lucia virgo,
R 2.R Grata facta (früher 4.R bzw. 6.R). Eig. Ant. z.
Bened. bzw. Magn., eig. Geb. Pss v. Sonnt., im übr.
Comm. Vesp. Eig. Ant. Pss aus d. Comm. d. Marienfeste.
Dezember 75

14 Fr Vom Tage. III. Kl. Vgl. 5. Dez. (ohne 2. Geb.). – 3


V Les. Script. occ. Mit RR. Laud. II eig. Ant. z. Bened. (u.
Magn.), preces, Geb. v. vorherg. Sonnt., Hor. Ant. Ecce
in nubibus, Pss v. Wochent. (Prim nur 3 Pss).
15 Sa Vom Tage. III. Kl. Vgl. Vortag. – Laud. Ges. d.
V Moses verkürzt. Vesp. v. Sonnt., eig. Ant. (aus d. Laud.),
Pss v. Samst., eig. Kap., Hymn. u. V de temp., eig. Ant.
z. Magn. u Geb. Kompl. v. Samstag.
16 So DRITTER ADVENTSSONNTAG. I. Kl. Kein
Ros. Gloria, Credo, Präf. v.d. Adventszeit. – Inv. Prope est,
Hymn. Verbum supernum, Ant. Veniet ecce Rex, Pss d.
(einz.) Nokt. v. Sonnt., V Ex Sion, R Deus noster. 1.u.2.
Les. Script. Occ. (2.u.3. verkn.), 1.R Ecce, apparebit, 2.R
Qui venturus est (ohne Gloria Patri). 3. Les. Ex huius
nobis (7. Les.), 3.R Docebit nos Dominus (9.R). Laud.
eig. Ant. , Pss v. Sonnt. I, eig. Ant. z. Bened. u. Geb.
Hymn. u. V de temp. Hor. Ant. Aus d. Laud., im übr.
Prim Ord. Hor. Propr. de Temp. Vesp. eig. Ant. u. Kap.,
Pss v. Sonnt., Hymn. u. V de temp., eig. Ant. z. Magn. u.
Geb.
17 Mo Vom Tage. III. Kl. Vgl. 5. Dez. – Hor. Ant. Ecce
V veniet. Ant. z. Magn.: O Sapientia.
18 Di Vom Tage. III. Kl. Vgl. 5. Dez. – Laud. (II) u. Hor.
V eig. Ant. Rorate caeli. Vesp. Ant. z. Magn.: O Adonai.
76 Dezember

19 Mi Quatembermittwoch im Advent. II. Kl.


V Präf. v.d. Adventszeit. – Mat. 3 letzte Pss. II. 3 Les.
Hom. z. Ev. mit RR. Laud. (II) u. Hor. eig. Ant.
Prophetae praedicaverunt, Pss v. Wochent., eig. Ant. z.
Bened. u. Geb., preces, Prim nur 3 Pss. Vesp. v.
Wochent., Ant. z. Magn.: O radix Iesse, eig. Geb.
Praesta, quaesumus (aus d. Laud.). Kompl. v. Wochent.
20 Do Vom Tage. II. Kl. Messe v. Sonnt. (ohne
V Allelujavers u. Credo). – 3 Les. Script. occ. Mit RR.
Laud. (II) u. Hor. Eig. Ant. De Sion. Pss. V. Wochent.,
eig. Ant. z. Bened. Prim nur 3 Pss. Vesp. Ant. z. Magn.:
O clavis David.
21 Fr Hl. Apostel Thomas. II. Kl. Gloria, 2. Geb. (auch im
R Hochamt) v. Quat.-Freit. Credo. Präf. d. Apostelfeste. –
Mat. u. Laud. wie Comm. d. Apostelfeste, außer eig. Les.
d. 2. u. 3. Nokt., Ant. z. Bened. u. Geb. Komm.: Ant.
Nolite timere u. Geb. Excita, quaesumus. Hor. Ant u.
Pss v. Wochent. Vesp. Comm., eig. Ant. z. Magn. u.
Geb. Komm.: Ant. O Oriens u. Geb. Excita. Kompl. v
Sonnt.
22 Sa Quatembersamstag im Advent. II. Kl. (zur evtl.
V Verkürzung d. Messe s. 26. Mai). – 3 Les. Hom. z. Ev.
mit RR. Laud. II (Gesang d. Moses nur bis V. 18 Domini
creatoris tui / Dei factoris tui). Hor. Ant. Intuemini, Ant.
z. Bened.: Quomodo fiet istud, preces, eig. Geb. Prim nur
Dezember 77

3 Pss. Vesp. v. Sonnt. (Ant. Canite tuba), Pss v.


Samst., eig. Kap., Hymn. u. V de temp.Ant. O Rex
gentium, eig. Geb. Excita, quaesumus. Kompl. v.
Samst.
23 So VIERTER ADVENTSSONNTAG. I. Kl. Credo,
V Präf. v.d. Adventszeit. – Vgl. 1. Adv.-Sonnt. Mat. Inv.
Prope est, Hymn. Verbum supernum, Ant. Veniet ecce u.
Pss d. (einz.) Nokt. v. Sonnt. V Ex Sion species, R Deus
noster manifeste. 1.u.2. Les. Script. occ. (2.u.3. verkn.),
1.R Canite tuba, 2.R Me oportet. 3. Les. Dicebat
Ioannes, 3.R Intuemini. Eig. Ant. z. Bened. (Ecce
completa) u. Geb. Hymn. u. V de temp. Hor. Ant. aus d.
Laud., Pss v. Sonnt., im übr. Prim Ord. u. Hor. Propr. de
temp. Vesp. eig. Ant. u. Kap., Pss v. Sonnt., Hymn. u. V
de temp., Ant. z. Magn.: O clavis David..

24 Mo VIGIL VON WEIHNACHTEN. I. Kl. (ohne


V Allelujavers u. Credo). Präf. v.d. Adventszeit. – Inv. (u.
V) Hodie scietis, Hymn. Verbum supernum. 3 Les. Hom.
z. Ev. Quare non. Laud. u. Hor. wie Brev. Vesp. v.
Weihnachtsfest. Kompl. v. Sonnt. Nach d. Ant. Alma
Redemptoris V Post partum u. Geb. Deus, qui salutis.

25 Di WEIHNACHTSFEST. I. Kl. mit Okt. Credo [beim


W Gesang des Et incarnatus knien alle nieder, von den Sed.
her auf der unteren Stufe. Präf. u. Communicantes von
Weihnachten (während der ganzen Oktav).
[Im Communic. nur d. 1. Messe noctem sacratissimam.]
In d. 2. Messe 2. Geb. v.d. hl. Anastasia*. In d. 3.
78 Dezember

Messe kein Schlußev. – Mat. Ps 88 Gratias /


Misericordias nur bis Ut luna / Et thronus … in caelo
fidelis. Vesp. wie Brev. (keine Komm.). Kompl. v. Sonnt.

26 Mi Hl. Stephanus*. II. Kl. 2. Geb. (auch im Hochamt)


R von der Oktav. Credo. Präf. u. Communicantes v.
Weihnachten. – Laud. Komm. d. Okt. Hor. Ant. u. Pss v.
Wochent. Prim wie Ord. V Qui natus es u. Kurzles. Ipsi
peribunt (so bis einschl. 5. Jan., auch an Festen).
Vesp. Ant. u. Pss v. Weihn., vom Kap. an v. hl.
Stephanus, Komm. d. Okt. Kompl. v. Sonnt.

27 Do Hl. Johannes. II. Kl. 2. Geb. (auch im Hochamt) v. d.


W Oktav, Credo, Präf. u. Communic. v. Weihnachten. –
Mat. u. Laud. Brev. Hor. Ant. u. Pss v. Wochent., im übr.
Prim Ord., Hor. Propr. de temp. Vesp. Ant. u. Pss. v.
Weihn., vom Kap. an v. hl. Johannes, Komm. d. Okt.,
Kompl. v. Sonnt.

28 Fr Hl. Unschuldige Kinder. II. Kl. Credo, Präf. u.


R Communicantes v. Weihn. – Off. wie Brev., nach 8. R
Gloria Patri, n. 9. Les. Te Deum. Komm. d. Okt. Hor.
Ant. u. Pss v. Wochent., im übr. Prim wie Ord. Terz, Sext
u. Non Prop. de temp. Vesp. Ant. u. Pss. v. Weihn., v.
Kap. an v.d. Unsch. Kindern. Komm. d. Okt. Kompl. v.
Sonnt.

29 Sa Von der Weihnachtsoktav. II. Kl. Messe Puer natus


W est nobis, Gloria, 2. Geb. (LKS) v. hl. Thomas, Credo,
Dezember 79

Präf. u. Communic. v. Weihn. – Mat. Inv., Hymn., 9 Ant.


u. Pss der (einz.) Nokt. wie an Weihn., V Ipse invocabit,
3 Les. Script. occ. (Römerbrief), 1.R Hodie scietis, 2.R
Quem vidistis mit Gloria Patri, nach 3. Les. Te Deum.
Laud. wie Weihn. Hor. Ant. u. Pss v. Samst., im übr. wie
Weihn. Vesp. v. Sonnt., Ant. u. Pss wie 2. Vesp. v.
Weihn., eig. Kap., Hymn. v. Weihn., V Verbum caro,
Ant. z. Magn.: Dum medium, eig. Geb. Kompl. v. Sonnt.

30 So Sonntag in der Weihnachtsoktav. II. Kl. Credo,


W Präf. u. Communicantes v. Weihn. – Vgl. Vortag. 1.u.2.
Les. Propter quod (2.u.3. verkn.), 1.R Hodie nobis, 2.R
O magnum mysterium, 3. Les. Vides uberem. Te Deum.
Laud. Ant. (u. Hymn.) v. Weihn., Pss v. Sonnt., eig.
Kap., V, Ant. z. Bened. u. Geb. Hor. Ant. u. Pss v.
Sonnt., im übr. Prim Ord., Terz, Sext u. Non. eig. Kap.,
R u. V. v. Weihn. Vesp. Ant. u. Pss wie 2. Vesp. v.
Weihn., eig. Kap., Hymn. v. Weihn. V Verbum
caro., Ant. z. Magn.: Puer Iesus, eig. Geb. Kompl. v.
Sonnt.

31 Mo Von der Weihnachtsoktav. II. Kl. Vgl. Vortage. 2.


W Geb. (LKS) v. hl. Silvester. – 3 Les. Scimus autem usw.,
1.R Hodie, 2.R Quem vidistis mit Gloria Patri, nach d. 3.
Les. Te Deum. Laud. wie an Weihn. Hor. Ant. u. Pss v.
Wochent., im übr. wie an Weihn. Vesp. v. folg. Fest
(alles wie Brev.). Kompl. v. Sonnt.
80

Zur sog. „außerordentlichen Form“ des römischen Ritus


Gemäß dem Apost. Schreiben Summorum pontificum ist es erlaubt, das
Messopfer gemäß dem „niemals abgeschafften“ Missale von 1962 zu feiern
(Art. 1). Für Messen, die „ohne Volk“ gefeiert werden, benötigt der Zelebrant
keine besondere Erlaubnis; es können dazu auch Gläubige, die „aus eigenem
Antrieb darum bitten“, zugelassen werden (Art. 2 und 4). An Sonn- und
Feiertagen kann nur eine derartige Zelebration stattfinden (Art. 5 § 2).

Wenn eine Gruppe von Gläubigen um die Messfeier nach dem Missale von
1962 bittet, hat der Pfarrer deren Gesuch „bereitwillig aufzunehmen“ (Art. 5 §
1). Auch zu besonderen Anlässen (z. B. Trauung, Begräbnis) kann der Pfarrer
diese Zelebrationsweise gestatten (Art. 5 § 3). Gleiches gilt auch für die
Spendung der Sakramente: Taufe, Ehe, Buße, Krankensalbung (Art. 9 § 1).
Die Bischöfe können auch die Firmung nach dem alten Pontificale feiern
(Art. 9 § 2).

Die Kleriker können auch das Römische Brevier von 1962 gebrauchen
(Art. 9 § 3).

Wenn eine Gruppe vom Pfarrer das, worum sie gebeten hat, nicht erhält, hat
sie den Diözesanbischof in Kenntnis zu setzen. Wenn dieser „aus
verschiedenen Gründen“ nicht für die Feier in der erbetenen Form sorgen will,
soll er die Angelegenheit der Kommission Ecclesia Dei übergeben, die ihm
Rat und Hilfe gewähren wird (Art. 7 und 8).

Der vollständige Text des Apost. Schreibens ist von der Deutschen
Bischofskonferenz veröffentlicht worden (Verlautbarungen des Apost. Stuhles
Nr. 178, Bestelladr.: AZN, Postfach 1355, 47613 Kevelaer). Die zugehörigen
Ausführungsbestimmungen (Universae Ecclesiae) sind von der
Laienvereinigung Pro Missa Tridentina in ihrer Zeitschrift Dominus vobiscum
(Heft 3/Okt. 2011) veröffentlicht worden (Bestelladr.: Pro Missa Tridentina,
Fraschstr. 6, 70825 Korntal). Beide Texte sind auch im Internet abrufbar, z. B.
auf www.introibo.net.

Das könnte Ihnen auch gefallen