Sie sind auf Seite 1von 1

Die Familie

Die Familie Meier wohnt in Hamburg. Der Vater ist Journalist und die Mutter ist Fotografin. Sie haben zwei Kinder:
Einen Sohn, der Mathias heißt und eine Tochter, die Christine heißt. Mathias ist 12 und Christine ist elf Jahre alt. Herr
Meier kommt aus Berlin und Frau Meier kommt aus München.
Die Familie Meier hat Verwandte in ganz Deutschland. Die Kinder haben Großeltern in Berlin und München. Außerdem
haben sie Cousins und Cousinen in Hannover, Kiel und Mainz. Sie haben sogar einen Onkel in Amerika. Sie haben aber
auch Verwandte in Hamburg.
Die Familie Meier hat einen Schäferhund und ein Aquarium mit vielen bunten Fischen. Die Kinder möchten noch
mehrere Tiere haben, aber ihre Eltern erlauben das nicht.
Die Familie Meier wohnt in einem Reihenhaus. Vor dem Haus ist ein kleiner Vorgarten. Hinter dem Haus ist ein großer
Garten.

Im Erdgeschoss sind der Eingang, die Küche, das Esszimmer, das Arbeitszimmer und eine Toilette. Im zweiten Stock
sind die Kinderzimmer,das Schlafzimmer der Eltern, das Bad und das Gästezimmer. Das Gästezimmer ist wichtig, da
die Familie Meier oft Besuch von Verwandten und Freunden bekommt. Das Aquarium steht im Eßzimmer.

Die FamilieMeier hat zwei Fernsehapparate. Der eine steht im Esszimmer und der andere im Arbeitszimmer. Die
Einrichtung ist modern. An den Wänden hängen Bilder und Fotos. Im Garten gibt es drei Apfelbäume, mehrere
Rosenbüsche und viele Blumen. Der Hund schläft in der Hundehütte im Garten. Im Winter darf er allerdings im Haus
schlafen.

Essen in Deutschland

In Deutschland gibt es viele internationale Restaurants. Viele Deutsche mögen die internationale Küche lieber als das
traditionelle deutsche Essen. Die italienische, die türkische und die asiatische Küche sind besonders beliebt. Auch
amerikanische Fast-Food-Restaurants sind sehr beliebt.
Allerdings ist in den letzten Jahren viele Deutscher essen lieber das biologische Essen. Ökologisches Gemüse und
Vollkorn sind Mode. Es gibt aber auch die traditionelle deutsche Küche. Es ist wahr!. In Deutschland isst man zu viel
Kartoffeln: Bekannte Kartoffelgerichte sind Kartoffelbrei, Kartoffelknödel und Kartoffelsalat. Typisch deutsche
Gemüse sind Sauerkraut und Rotkraut.
Das deutsche Bier ist in der ganzen Welt bekannt. Weniger bekannt ist der Wein in Süddeutschland. Im Rheinland gibt
es einen richtigen Weinbau.
Die Würste kommen aus Süddeuschland: Bratwurst, Frankfurter Würstchen und Weißwurst.
In Norddeutschland gibt es Fischereihäfen . Dort gibt es viele Fischgerichte. Berühmt sind die Nordseekrabben und der
Bismarckhering.
Die österreichische Küche ist wie der bayrischen Küche. Wien ist berühmt für Kuchen und Torten und für das Wiener
Schnitzel. Dagegen ist die Schweiz berühmt für ihren Käse und für ihre Schokolade.