Sie sind auf Seite 1von 13

Kampfer, Herstellung, Anwendung, Heilwirkungen http://www.j-lorber.de/shm/mittel/kampfer.

htm
Generated by Foxit PDF Creator © Foxit Software
http://www.foxitsoftware.com For evaluation only.

Home Bio-Lichtkonzentrate | 'Die Heilkraft des Sonnenlichtes'

Kampfer
Natürlicher D-Campher (lat. Cinnamomum camphora, camphora vera)

Inhaltsübersicht:

Synonyme
Beschreibung
Gewinnung
Kampferaufnahme je nach Anwendungsart
Gesundheitswirkungen von Kampfer
Innere Anwendung von purem Kampfer
Wirkungen und Indikationen von Kampfer
Hand
Dosierung von purem Kampfer bei innerem Gebrauch
Äußerliche
Hand Anwendung, Wirkungen
Möglichkeiten, Kampfer aufzulösen
Kampferspiritus als Einreibemittel
Kampfer in Öl bzw. Lotion
Kalte Kompressen
Kampferöl für Räucherungen und Zerstäubung
Kampfer gegen Motten, Holzwürmer und Ungeziefer

Risiken und Nebenwirkungen durch Kampfer?


Warum sind die vielfältigen Kampferwirkungen so wenig bekannt?
Welche Reaktionen auf Kampfer sind normal?
Wie realistisch sind Gefahren durch Überdosierungen?
Überdosierungssymptome
Wie mit Zahlen bei Kampfer manipuliert wird
Bilder offenbaren die Zahlenlügen
Lichtangereicherte Kampferprodukte
Literatur und Quellenhinweise

Synonyme

1 von 13 20.08.2010 00:34


Kampfer, Herstellung, Anwendung, Heilwirkungen http://www.j-lorber.de/shm/mittel/kampfer.htm
Generated by Foxit PDF Creator © Foxit Software
http://www.foxitsoftware.com For evaluation only.

Synonyme: Campherbaum, Kampfer-Baum, Kampferlorbeer; Name von


arab. Kamfur), Japan- bzw. Formosa-Campher, Lauraceen-Campher, lat.
Camphora vera, Camphora naturalis; engl.: d-Camphor, (+)-camphor, Gum
camphor,

Familie: Lorbeergewächse (Lauraceae)

Beschreibung

D-Kampfer kommt als durchscheinendes, weißes oder farbloses, kristallines


Pulver vor, öfter aber in Form einer krümeligen oder brockigen, kristallinen Masse
mit einer eigenartigen Zähigkeit, die kaum pulverisiert werden kann.

Um ihn zu pulvern, muß Kampfer zunächst mit Alkohol angefeuchtet werden. Auch ist es möglich, ihn mit
dem Reibeisen (!) zu zerkleinern. Aus Ethanol umkristallisiert, entstehen rhomboedrische Kristalle.
Schmilzt man die Kristallmasse und kühlt stark ab (sog. "Abschrecken"), bilden sich kubische Kristalle.
Kampfer ist bereits bei Raumtemperatur sehr flüchtig. Man lagert ihn daher am besten in dicht
verschlossenen Glasgefäßen. Die Flüchtigkeit ist ein Reinheitskriterium, eine Probe reinen Kampfers
verflüchtigt sich bei Wasserbadtemperatur vollständig.
Wasser löst den Duftstoff nur schlecht, mit Ethanol 96% entstehen dagegen klare und farblose Lösungen.
Wasserzugabe zu solchen Lösungen führt zur Ausscheidung des Kampfers.
Der Stoff brennt leicht mit rußender Flamme ab. Bringt man Kampfer mit Stoffen wie Menthol, Resorcin,
Chloralhydrat und Naphthol zusammen, so verflüssigt er sich.

Gewinnung

Das ätherische Öl wird durch


Wasserdampfdestillation der Pflanzenteile von
etwa 50-60 Jahre alten Bäumen erzeugt. Die Blätter
liefern 0,2 bis 3%, Äste und Zweige bis 2,7% und
das zerkleinerte Stammholz durchschnittlich 4%
Kampferbaumöl.
Das Öl ist in speziellen Ölzellen des
Pflanzengewebes oder in Spalten und Ritzen des
Holzes abgelagert. Die Wasserdampfdestillation
erfolgt in einer besonderen, meist hölzernen
Apparatur.

Der Gehalt an D-Kampfer im ätherischen Öl beträgt bis zu 50%, wobei der Rohkampfer beim Erkalten
des frischen Destillats größtenteils auskristallisiert und durch Zentrifugieren und Abpressen

2 von 13 20.08.2010 00:34


Kampfer, Herstellung, Anwendung, Heilwirkungen http://www.j-lorber.de/shm/mittel/kampfer.htm
Generated by Foxit PDF Creator © Foxit Software
http://www.foxitsoftware.com For evaluation only.
(gegebenenfalls folgt Ausfrieren des abgepreßten Öls zur Ausbeuteerhöhung) isoliert wird.

Geschmack

Kampfer schmeckt brennend scharf, bitter, danach etwas kühlend. 4

Man kann zwar Natur-Kampfer pur ohne jede sonstige Zumischung einnehmen, aber der Geschmack ist
derart unangenehm bitter-scharf, dass eine geschmacksmindernde Beimischung z.B. von
Ziegenmilchpulver (wie im Kampfermilchpulver) verträglicher und empfehlenswerter ist.

Kampferaufnahme je nach Anwendungsart

Kampfer wird leicht und rasch vom Magen-Darmtrakt, dem Atembereich und der Haut aufgenommen.
Von der Schleimhaut wird er nicht leicht aufgenommen, wohl aber vom Unterhautgewebe. 4

Nach Aufnahme durch den Mund und Schleimhäute werden innerhalb von 5 bis 90 Minuten
Blutspitzenwerte von Kampferanteilen erreicht.
Kampfer in Öl aufgelöst wird vom Unterhautgewebe oder von intramuskulären Depots langsam
aufgenommen. 7

Die hohe Löslichkeit von Kampfer in Öl legt die Annahme nahe, daß Kampfer sich im Fettgewebe oder
anderen Geweben anlagert.

Kampfer durchdringt die Placenta (Kresel, 1982) und hat großflächige Verteilung. 7

Gesundheitswirkungen von Kampfer


Das Naturprodukt Kampfer besitzt die selten vorzufindende Eigenschaft, psychische und organische
Über- oder Unterfunktionszustände auszuregulieren, sodass ein gesundes Mittelmaß (Harmonie,
Eutonie, Normalität) wieder leichter zu erreichen ist. Kampfer kann daher auch nach biol.
Konfliktschocks, in einer sympathicotonen(Yang) oder vagotonen Krankheitsphase (Yin) den
regulatorischen Ausgleich erleichtern. Daher ist es extrem vielseitig einsetzbar in gesunden und
kranken Zeiten.
Diese Ausgleichseigenschaften und Vielseitigkeit erkannten bereits Homöopathiebegründer Dr. Samuel
Hahnemann (1755-1843) und Chemiker Francois-Vincent Raspail (1794-1878).

Jakob Lorber (1800-64) beschreibt in 'Die Heilkraft der Sonne' (1851) Herstellung, Anwendung und
Wirkungen von sonnenangereichertem Kampfer + Ziegenmilchpulver (Kampfermilchpulver) und wies
bereits damals auf die umfassenden Wirkungen hin.

Bemerkenswert ist, dass Kampfer zwar Bestandteil von sehr vielen Pharmaprodukten ist, aber nur wenig
und bruchstückhafte wissenschaftliche Forschungsergebnisse über seine Wirkungen publiziert werden -
aber viele Warnungen vor der angeblichen Gefährlichkeit... Es ist daher nicht leicht, überhaupt
zuverlässige, gesicherte Informationen über seine Wirkungen zu bekommen.
Die nachfolgende Zusammenstellung resultiert aus verschiedenen Veröffentlichungen durch Anwender,
Vertreiber oder Andeutungen in Fachpublikationen. Sie beansprucht keinesfalls, verbindliche, gesicherte
Forschungsergebnisse darzustellen!

Innere Anwendung von purem Kampfer


Wirkungen und Indikationen von Kampfer

3 von 13 20.08.2010 00:34


Kampfer, Herstellung, Anwendung, Heilwirkungen http://www.j-lorber.de/shm/mittel/kampfer.htm
Generated by Foxit PDF Creator © Foxit Software
http://www.foxitsoftware.com For evaluation only.
Bei interner Anwendung (oraler Einnahme) soll Kampfer (laut zitierter Quelle, s. Fußnoten) wirken:

bei Schock, Ohnmacht, Kräftezerfall (folglich auch bei biol. Konfliktschocks und ihren Folgen)
zur Regeneration und Vitalisierung: sogar Schwerkranke, im Sterben Liegende könnten auf
längere Zeit belebt und in einzelnen Fällen - auch nach falscher allopathischer Behandlung -
wieder vollkommen gesund werden. 1 {JL.HSon.008,08, jl.hson.008,13}
gegen allgemeinen Kräfteverfall und besonders bei Kollapszuständen,
Ohnmachtsanfällen, Schocks. 10, 13
Entstauend, abschwellend
Hauptmittel zur Entstauung und Abschwellung bei allen inneren und äußeren Übeln, die
durch örtliche Stauungen, Blutüberfüllungen oder (Entzündungs)Schwellungen
hervorgerufen werden {jl.hson.008,08}
es baue Schwellungen, Blutergüsse, Geschwulste, Tumore, Gehirnödeme ab
{jl.hson.008,08}
bilde Hämorrhoiden, Krampfadern zurück. 2 {JL.HSon.008,08}
gegen Koliken, Blähungen (die z.B. aufs Herz drücken) 4
Die relativ rasch abschwellenden Wirkungen sind extrem bedeutsam bzw. hilfreich im Falle von
Gehirnödemen und in der sog. epileptischen/epileptoiden Heilungskrise während der
Heilungsphase!!
Krampflösend
gegen spastisch-krampfhafte Zustände (z.B. Krämpfe, Epilepsie, epileptoide Krise, Chorea,
Keuchhusten, Asthma, Angina pectoris, Koliken 11, 19
Entzündungs- und Fieber senkend
gegen Entzündungen aus verschiedensten Ursachen und dadurch bedingten Schwellungen 1
{jl.hson.008,08} 4, 7, 11, 12
fiebersenkend, kühlend, z.B. gegen erschöpfende Fieber (z.B. Puerperalfieber), Faulfieber
und pestilenzartiges Fieber, das mit Delirium oder Benommenheit einhergeht 7, 8, 11
Diese Eigenschaft von Kampfer bzw. Kampfermilchpulver ist besonders nützlich in einer vagotonen
Heilungsphase nach Konfliktlösung.

Beschwerden im Atem- und Lungentrakt


atemanregend (atemanaleptisch) 14
beruhigend und stärkend 1{JL.HSon.008,10}
schleim- und krampflösend (bronchosekretolytisch und bronchospasmolytisch),
Schleimauswurfmittel z.B. bei Atembeschwerden, Husten, Bronchitis, Katarrh 4, 7, 14, 13
schnell harmonisierend bei ozon- und abgasgeschädigten Kindern und Erwachsenen. 3
{JL.HSon.008,10}
gegen entzündliche Erkrankungen der Atemwege (Pschyrembel, 1998) 17
bei ersten Erkältungsanzeichen wie "Kribbeln", Halskratzen, Niesen, Frösteln 15
bei akuten grippalen Infektions- und Erkältungskrankheiten 12, 13
gegen Husten, spez. heftigen, trockenen Reizhusten (Boericke, 1992) 17
gegen Asthma bronchiale, Asthma cardiale 11, 16
Rachenentzündungen, akute und chronische Bronchitis 12, 13
gegen Lungenbeschwerden, z.B. Lungenentzündung, Lungentuberkulose
(Schwindsucht) 1 {JL.HSon.008,10}, 13
Diese Eigenschaften von Kampfer bzw. Kampfermilchpulver sind besonders nützlich in einer
vagotonen Heilungsphase nach Konfliktlösung.

Regulations- und Ausgleichswirkungen


rege Atem- und Gefäßnervenzentrum an und reguliere sie (durch Gefäßerweiterung oder

4 von 13 20.08.2010 00:34


Kampfer, Herstellung, Anwendung, Heilwirkungen http://www.j-lorber.de/shm/mittel/kampfer.htm
Generated by Foxit PDF Creator © Foxit Software
http://www.foxitsoftware.com For evaluation only.

-Gefäßverengung, Analeptikum) 4, 6, 14
reguliere Blutdruck (senkt hohen und erhöht niedrigen Blutdruck je nach Ausgangslage ) 4,
13 14 12
, ,
reguliere Blutgefäße, verdünne Blut 1 {jl.hson.008,08}
gegen Schlafprobleme 13, 9
Diese Eigenschaften von Kampfer bzw. Kampfermilchpulver sind daher nützlich sowohl nach einem
biol. Konfliktschock in einer sympathicotonen Krankheitsentstehungsphase, wie auch in einer
vagotonen Heilungsphase nach Konfliktlösung.

Herz und Kreislauf


rege an, stärke und beruhige Herz und Kreislauf, z.B. bei Herzschwäche, bedingt durch
Krankheiten oder infektiöses Fieber 4, 14, 13
gegen allgemeine Schwäche, Kreislaufschwäche, wirke erregend auf das Herz, indem er die
Schlagleistung der Kammermuskulatur fördere; in größeren Gaben wirke er, durch nachteilige
Beeinflussung von Reizbildung und -leitung und schließlich Lähmung narkotisch und
schwächend. (Madaus 1938) 11, 13, 12
gegen Herzschwäche, Herzrhythmusstörungen, zur Senkung der Herzschlagfrequenz 13
Erweiterung der Herzkranzgefäße (Koronargefäße) durch kleine Dosen. Vom
Zentralnervensystem aus wirke der Kampfer in großen Dosen auf das arterielle Gefäßsystem
ein und rufe zentral-vasokonstriktorische Blutdrucksteigerung hervor 11
gegen Schwindel 12
Diese Eigenschaften von Kampfer bzw. Kampfermilchpulver sind daher nützlich vor allem nach
Konfliktlösung in einer vagotonen Heilungsphase, in der durch Gehirnödem die erhöhte Gefahr von
Herzinfarkt besteht.

Verdauungsbeschwerden
gegen Magen- und Darmbeschwerden, Verdauungsstörungen, Gastritis oder Kältegefühl
im Bauch 13, 10
gegen Blähungen, reinigend bei Magen- und Darmbeschwerden 4, 7, 13, 16
gegen Durchfall mit großer Schwäche 10, 13, 16
gegen Erbrechen 13
Schmerz und Juckreiz mildernd, Nerven beruhigend
schmerzlindernd bzw. schmerzbetäubend (anästhetisierend. analgetisch) 67, 13
gegen Nervenentzündungen (Neuralgien) z.B. durch erkrankte Nerven, Infektionen,
Diabetes, Gicht, Vergiftungen, Herde, Überanstrengung, Erkältung, Knochenerkrankungen,
Tumore, traumati. Schädigungen, Narben, Bandscheibenschäden, 4, 6
nervenberuhigend, z.B. bei Hysterie, Nervosität, Neuralgie, 4
verdauungsfördernd, wirke gegen Bauchschmerzen 7, 9
gegen Zahnschmerzen (sachgemäße Behandlung der Zähne durch den Zahnarzt muß
trotzdem erfolgen) 2
Erkrankungen des Urogenitaltraktes
harntreibend, gegen schwache Harnproduktion 13
gegen Blasenkatarrh, Menstruationsbeschwerden, schmerzhafte Regelblutung
(Dysmenorrhöe) und Spermatorhöe 11, 9
menstruationsfördernd 13
gegen Reizzustände der Geschlechtsorgane 4, 13 tm)
Entgiftung, Ausleitung
schweißtreibend, regt Schweiß- und Atemzentren an = fördert rasche Ausscheidung von
Schlacken und Giften 13, 11

5 von 13 20.08.2010 00:34


Kampfer, Herstellung, Anwendung, Heilwirkungen http://www.j-lorber.de/shm/mittel/kampfer.htm
Generated by Foxit PDF Creator © Foxit Software
http://www.foxitsoftware.com For evaluation only.
zur Neutralisierung, Reinigung und Ausleitung z.B. bei Vergiftungen, plötzlich
eintretenden Krankheitszuständen, Infektionen, Entzündungen, wo es darauf ankommt, rasch
Schwellungen (z.B. Gehirnödeme), Spannungen und Stauungen auszugleichen und die
Festsetzung von Giften zu verhindern. 3{JL.HSon.008,08-11}
widerstehe Fäulnis und Verwesung
desinfiziere (findet sich daher oft in Desinfektionsmitteln) 20
gegen giftige Pilze (antimykotisch): verhindert stark das Wachstum von toxischen Pilzen, die
sich z.B. bei Lebensmitteln entwickeln. 11
nach Chemotherapie (z.B. Zytostatikabehandlung) zur Linderung belastender
Begleitsymptome wie Depressionen, Energielosigkeit und Erbrechen jl.hson.008,13}, 3
bei Drogen, narkotischen Rauschmitteln wirkungsmindernd 4

antibiotisch, antimikrobiell (gegen Infektionen)


gegen verschiedenste Viren, Bakterien, Pilze und Parasiten (antimikrobiell, antiviral,
antibiotisch, antimykotisch, antiinfektiös, desinfizierend, antiseptisch, keimtötend)4,
gegen Pneumokokken 6,9, 13
gegen Streptokokken, Staphylokokken, Gonokokken. (HagerROM 2002, 11
gegen infektiöse Krankheiten, gegen Faulfieber und pestilenzartiges Fieber, das mit Delirium
oder Benommenheit einhergeht.7, 8, 11
gegen Pest {JL.HSon.008,09} 1 7, 8, 11
gegen Cholera, schweren Durchfall {JL.HSon.008,09}, 1, 4, 10, 13, 16

Psychisch-geistige Wirkungen

Kampfer solle bei innerer Kampfer-Anwendung, Aromatherapie bzw. Einreibungen


die psychomotorischen Hirnfunktionen fördern, Großhirnrinde positiv beeinflussen10, 11
intellektuell stimulieren, wacher, aufmerksamer machen 19
gegen Konzentrationsschwäche wirken
gegen mentale Erschöpfung wirken
gegen Verwirrung, Unklarheit
gegen psychosomatische Leiden wirken 13
gegen nervöse Leiden wirken 13
regulierend ausgleichen
bei Überreiztheit, Hysterie beruhigen 11
bei Erkrankungen und Ruhelosigkeit beruhigen, dämpfen 10
bei Depressionen anregen (Aromatherapie) 9

Für o.a. Effekte bei innerer Einnahme genügen schon sehr kleine Dosen, d.h. bei Kindern ca. 0,015
Gramm (= ca. Volumen eines Weizenkorns), bei Erwachsenen ca. 0,03 Gramm = 1 kleine Messerspitze
voll. Je nach Bedarf kann dieselbe Menge über den Tag verteilt noch 1-2 mal eingenommen werden.

Bei der Verwendung von Kampfermilchpulver kann die Dosis größer ausfallen.

Bei zu starken Reaktionen Dosis verringern, Zeitabstände zu nächsten Einnahme vergrößern.

Dosierung von purem Kampfer bei innerem Gebrauch

Als mittlere nützliche Tagesdosis gilt für Erwachsene 30-300 mg Kampfer. (= Volumen von 1
Hand
Weizenkorn bis max. 1 Messerspitze voll) (s. http://www.naturheilkundelexikon.de/0186a2921d05af01f
/0186a292a60ce0f86.html)

6 von 13 20.08.2010 00:34


Kampfer, Herstellung, Anwendung, Heilwirkungen http://www.j-lorber.de/shm/mittel/kampfer.htm
Generated by Foxit PDF Creator © Foxit Software
http://www.foxitsoftware.com For evaluation only.
Sofern statt purem Kampfer Kampfermilchpulver (Kampfer + Ziegenmilchpulver, extra besonnt) benutzt
wird, kann die Dosis höher ausfallen, weil darin der Kampferanteil kleiner ist. Überdies schmeckt es
besser und viele Kampferwirkungen werden durch ähnlich wirkende Ziegenmilchpulvereigenschaften
verstärkt und ergänzt.

nach oben

Äußerliche Anwendung

Da Kampfer sehr rasch und leicht von außen nach innen wirkt und auch durch die Haut in Blut und
Lymphe übergeht, gleichen die Wirkungen der äußeren Anwendungsarten weitgehend der inneren
Anwendung. (z.B. bei Kampfer-Lichtöl)

Auch bei äußerer Anwendung ist Kampfer (oder Kampfermilchpulver) aufgrund seiner psychisch und
organisch ausgleichenden (Yin-Yang) Wirkungen ein Mittel, das sehr nützlich ist sowohl nach einem
biol. Konfliktschock in einer sympathicotonen Krankheitsentstehungsphase, wie auch in einer
vagotonen Heilungsphase nach Konfliktlösung. .
Bei äußerem Gebrauch soll Kampfer wirken:

Antimikrobiell

antibakteriell, antiviral, antibiotisch, antimikrobiell 7 gegen infektiöse Zahnkanäle


gegen Pilzinfektionen 13
zur Insektenvertreibung 18

Wärme regulierend

wärme und kühle die Haut, und wirke dadurch ausgleichend-regulierend bei Hitze und Kälte 13
lokal hautdurchblutend, hautrötend, hautreizend 4, 6
durchblutungsfördernd (hyperämisierend), wärmeerzeugend7, 14, aktiviert lokalen Haut- und
Gewebestoffwechsel 13; daraus erklären sich evtl. folgende Wirkungen
gegen Rheuma allgemein bzw. lokale rheumatischen Stellen 4, 6 13
gegen Rheumatismus, Muskelrheumatismus, Gelenkschmerzen 11, 14,19
gegen Gicht 9, 13
gegen Frostbeulen, durchblutende und abschwellende Wirkung6

Abschwellend, entzündungshemmend, schmerzlindernd

nervenberuhigend, spannungs- und krampflösend 4


gegen Verstauchungen, Verrenkungen, Muskelzerrungen, Prellungen 4, 6, 11, 13
abschwellende Wirkung bei Gehirnödemen, Quetschungen, Prellungen, blaue Flecken,
Blutergüssen, 4, (Madaus 1938), 11, 13
schmerzstillend (analgetisch, gegen Muskel- und Gelenkschmerzen, Neuralgien z.B. durch
erkrankte Nerven, Infektionen, Diabetes, Gicht, Vergiftungen, Herde, Überanstrengung, Erkältung,
Knochenerkrankungen, Tumore, traumati. Schädigungen, Narben, Bandscheibenschäden) 4, 9
Nervenentzündungen (Neuralgien) 11

Wundheilung, Hautkrankheiten

juckreizstillend, z.B. bei Hautleiden 6, 7, 21


beschleunige und bessere Wundheilung (vor allem bei Infektionen) 8

7 von 13 20.08.2010 00:34


Kampfer, Herstellung, Anwendung, Heilwirkungen http://www.j-lorber.de/shm/mittel/kampfer.htm
Generated by Foxit PDF Creator © Foxit Software
http://www.foxitsoftware.com For evaluation only.

gegen Verbrennungen 13
gegen Akne, Geschwüre, bösartige Hautausschläge wie (Wund)Rose (Herpes zoster),
Scharlach-Fieber 1 usw. {JL.HSon.008,11}
gegen fettige und unreine Haut 13

Atemtrakt

infektionsbedingte, katarrhalische Erkältungskrankheiten und Verstopfung der Luftwege,


Schnupfen, Grippe (Inhalation, Einreibung) 14, 9
Lungenentzündung (Pneumonie), Bronchopneumonie, schweren Bronchitiden, beginnendes
Lungenödem, Tuberkulose 10, 11

Herzschwäche, Herzbeschwerden 13
psychosomatische Leiden (Ausgleichswirkungen) 13 Kampferkonzentration: Je nach umschriebener
Anwendung im allgemeinen in Konzentrationen von maximal 25%, bei Säuglingen und Kleinkindern von
maximal 5%. 10 bis 20% in halbfesten Zubereitungen 1 bis 10% in Kampferspiritus
(http://www.naturheilkundelexikon.de/0186a2921d05af01f/0186a292a60ce0f86.html)
In schwereren Fällen oder wenn örtlich gezielt kampfertypische Wirkungen erreicht werden sollen, ist
es sinnvoll, Kampfer (bzw. Kampfermilchpulver sowohl innerlich als auch äußerlich (z.B. mit Kampfer-
Lichtöl) anzuwenden.

Das ist z.B. zu empfehlen bei Gehirnödem (oft fälschlicherweise als 'Gehirntumor' bezeichnet) und
Hand
dadurch plötztlich auftretenden Funktionsstörungen, Lähmungen, epileptischen/epileptoiden Krisen und
Gefahr von Herzinfarkt oder Gehirnschlag nach der Lösung eines biol. Konfliktschocks.

Die äußerliche juckreiz-, schmerz-, entzündungs-, schwellungsabbauende, regulierend-ausgleichende und


antibiotische Anwendung entspricht weitgehend jenen Wirkungen, die Einreibungen mit Mohnblütenöl
und vor allem Kampfer-Lichtöl oder Sole-Lichtkonzentrat aufweisen! (dies sind ja Lichtkonzentrate!)

nach oben

Möglichkeiten, Kampfer aufzulösen

Kampfer (bzw. auch Kampfermilchpulver kann in Alkohol (über 92%), Äther, Essigsäure, ätherischen
Ölen oder in Olivenöl gelöst äußerlich verwendet werden, z.B. zu Auflagen oder Einreibungen.

In Wasser löst es sich kaum oder nur sehr langsam auf.

Kampferspiritus als Einreibemittel

Kampferspiritus als Einreibemittel besteht aus 1 Teil Kampfer, 7 Teilen Ethanol (90 Vol.-%) und 2 Teilen
Wasser. 6

Kampfer in Öl bzw. Lotion

Kampfer wurde früher als Öl-Lösung bei subkutanen oder intramuskulären Injektionen als Kreislauf- und
Atemanregungsmittel benutzt . (Reynolds, 1982) 7

Gemäß dem (Holländischen) 'Dutch Information Medicamentorum' (1986) wird Kampfer äußerlich
benutzt

gegen Juckreiz: 1 mg Kampfer auf 70 g Lotion [70 mg/g]


gegen Muskelschmerzen: 40mg Kampfer in 250 g Öl oder in Alkohollösung mit 100 mg/ml

8 von 13 20.08.2010 00:34


Kampfer, Herstellung, Anwendung, Heilwirkungen http://www.j-lorber.de/shm/mittel/kampfer.htm
Generated by Foxit PDF Creator © Foxit Software
http://www.foxitsoftware.com For evaluation only.
gegen Erkältungen, Schnupfen als Brustwickel: 20 mg Kampfer auf 100 g ;
Nasensalbe: 20 mg Kampfer auf 50 g Salbe ,
Nasentropfen/Spray: 0,15 mg Kampfer .

Kampfer-Öl: 40mg Kampfer auf 250 g (Oliven)Öl zur Behandlung von Grippe und infektiösen
Erkrankungen, Bronchitis, Husten, Erkältungen, Schnupfen, Fieber, Nervenschwäche, Akne,
Entzündungen, Arthritis, Rheumatismus, Muskelbeschwerden/schmerzen, Verstauchungen. Es wirke
entzündungswidrig, antiseptisch, herzstärkend, darmreinigend, entwässernd, fiebersenkend,
parasitentötend, entspannend, hautdurchblutend, anregend und wundheilend . 8

Solche und weitere Wirkungen berichten Anwender u.a. von Kampfer-Lichtöl, in dem während
Hand
über 140 Stunden Kampfer und natives Olivenöl besonnt werden.

Kalte Kompressen
Für Gehirnödeme, Blutergüsse, Schwellungen und Gelenkverstauchungen sind kalte Kompressen mit
Kampfer-Lichtöl wirksam.

Kampferöl für Räucherungen und Zerstäubung

Kampferöl bzw. Kampfer-Lichtöl kann auch für Räucherungen und Zerstäubung mit positiven Wirkungen
für Herz, Lunge und Kreislauf, für Nervenerkrankungen und für Rekonvaleszenz nach Krankheiten
benutzt werden.

Kampfer gegen Motten, Holzwürmer und Ungeziefer

Kampferholzkugeln bzw. Kampferpräparate sind auch wohlbekannt gegen Motten, Holzwürmer und
andere Insekten. 8
Kampfer dient auch als Konservierungsmittel in pharmazeutischen und kosmetischen Produkten 7

Warum sind die vielfältigen Kampferwirkungen so wenig bekannt?

Es ist unübersehbar, dass von verschiedensten Interessengruppen gerne die umfassenden


Kampferheilwirkungen totgeschwiegen /oder kleingeredet werden - oder zumindest nur
bruchstückhaft seine Wirkungen öffentlich gemacht werden. Dabei sind seine abschwellenden,
entzündungswidrigen, regulierenden (anregend oder beruhigend) und antimikrobiellen sowie
sonstigen vielen nützlichen äußeren und inneren Wirkungen von großer, oft lebensrettender
Bedeutung, z.B. in Heilungskrisen in der oft symptomreichen Heilungsphase nach schweren
Erkrankungen, z.B. Krebs, Nekrosen, Geschwüren etc.

Bezeichnend ist, dass in sehr viele Medikamente 'so nebenbei' Kampfer hinzugefügt und seine
Anwesenheit lediglich neben den anderen Wirkstoffen aufgeführt wird.
Warum wohl? Nun, wer puren Kampfer benutzt, benötigt so minimale Mengen pro Tag, um vielseitige
Gesundheitswirkungen zu erzielen (Menge entsprechend 1 Weizenkorngröße bis 1 kleine Messerspitze /
Tag für Erwachsene genügt), dass sich selbst arme Anwender dies erlauben könnten. Das ist für jene, die
von hohen Gesundheitskosten und nebenwirkungsreichen 'Medikamenten' finanziell profitieren, natürlich
geschäftsschädigend. Ein unaufgeklärter Patient bringt natürlich mehr Profit ein, wenn er teure
Fertigprodukte mit minimalem Kampferanteil kauft...
Da Kampfer ein altbekanntes reines Naturprodukt ist, kann niemand für seine Herstellung oder den
Verkauf profitbringenden Patentschutz beanspruchen und Monopolgewinne daraus ableiten!
Folglich behalten medizinische Insiderkreise ihr Wissen für sich - und warnen mit Horrorgeschichten
davor, Kampfer zu benutzen oder verbieten es gar durch massiven Lobby-Einfluss auf die entsprechende

9 von 13 20.08.2010 00:34


Kampfer, Herstellung, Anwendung, Heilwirkungen http://www.j-lorber.de/shm/mittel/kampfer.htm
Generated by Foxit PDF Creator © Foxit Software
http://www.foxitsoftware.com For evaluation only.
Gesetzgebung.
Man sollte sich nicht irritieren lassen, wenn man naturreinen Kampfer (camphora vera) z.B. in einer
Apotheke oder sonstwo kauft, wenn gar keine oder unzureichende Gebrauchsanleitungen mitgeliefert
werden. Stattdessen wird die angebliche Gesundheitsgefahr oder gar Todesgefahr durch Kampfer - unter
dem Deckmantel der Besorgtheit - hochgespielt.

Welche Reaktionen auf Kampfer sind normal?

Nach Einnahme von Kampfer sind Aktivierungskennzeichen oder Entgiftungs- und


Ausscheidungsreaktionen wie Schwitzen oder leichter Durchfall keinesfalls beunruhigend, sondern
Zeichen beginnender Reinigung von Schlacken, Entfernung toter Mikroben etc.

Wie realistisch sind Gefahren durch Überdosierungen?

Wie bei allem, entscheidet auch bei Kampfer hauptsächlich die Dosis, ob es vielseitig hilft oder belastet
oder gar töten kann.

Die Realität ist erfreulicherweise so, dass kritische Überdosierungen und nur daraus entstehende
Nebenwirkungen oder gar Todesfolgen aus folgenden Gründen kaum möglich sind:

Kampfer schmeckt derart bitter-scharf, dass schon 1 Körnchen oder gar die 'normale' Tagesdosis für
Erwachsene von 0,03 bis 0,3 g Kampfer (entspricht Volumen von 1 Weizenkorn bis max. 1
Messerspitze voll) sehr viel Überwindung kostet, um es auf der Zunge zergehen zu lassen oder
gleich zu schlucken.
Wer mehr als diese Menge schluckt, wird mit ziemlicher Sicherheit innerhalb von
Sekunden(bruchteilen) schwallartig schon allen Kampfer wieder erbrechen oder allenfalls durch
heftigen, raschen Durchfall wieder aus dem Körper befördern! Der Körper sorgt auf diese Weise mit
zuverlässigen Reflexen dafür, dass eine Kampferüberdosierung sowohl bei Erwachsenen als auch
bei Kindern kaum herbeizuführen ist.

Überdosierungssymptome

Sollte erheblich zu viel Kampfer eingenommen werden, und sollten Erbrechen und/oder Durchfall als
sofortige, sinnvolle, beschützende Ausscheidungsreflexe ausnahmsweise versagen, dann zeigen sich evtl.
folgende Überdosierungssymptome:

Der Atem riecht nach Kampfer; Luftnot, Ängstlichkeit, Erregung; Verdauungstörungen, Magen-
Darm-Krämpfe, epilepsieähnliche Krämpfe, Herzrhythmusstörung, evtl. Unfähigkeit, Harn
abzuscheiden. Der Erregungsphase folgt die Dämpfung des zentralen Nervensystems; Delirium; es
kann in Bewußtlosigkeit münden oder - sehr selten, weil solche Mengen praktisch nicht einnehmbar
sind - tödlich enden.

Wie mit Zahlen bei Kampfer manipuliert wird

Natürlicher Kampfer (Camphora vera) ist in jeder Menge in Deutschland frei verkäuflich - aber man
bekommt üblicherweise keine Gebrauchsanweisung dazu. Nahezu keine Angaben finden sich
üblicherweise auch in Veröffentlichungen über die therapeutisch nützliche und risikolose Menge für
die orale Kampfereinnahme für Kinder oder Erwachsene (oder auch für Tiere).
Stattdessen erhält man auf der Verpackung, vom Hersteller, Apotheker oder Verkäufer Besorgnis oder
Angst bezweckende Warnungen, die massiv sugerieren, dass vom Hantieren bis zur Einnahme lauter
unübersehbare Gefahren für Gesundheit und Sicherheit lauern würden... Man erhält den (wohl auch so
beabsichtigten) Eindruck, jede Kampfereinnahme sei schon bei geringster Dosierung oder versehentlich
geringfügiger Überdosierung gleich lebensgefährlich...
Wer nun in Ruhe verschiedene veröffentlichten Zahlen über die angeblich gefährlichen oder gar tödlichen

10 von 13 20.08.2010 00:34


Kampfer, Herstellung, Anwendung, Heilwirkungen http://www.j-lorber.de/shm/mittel/kampfer.htm
Generated by Foxit PDF Creator © Foxit Software
http://www.foxitsoftware.com For evaluation only.
Folgen vergleicht, stellt rasch fest, dass die Zahlenangaben über giftige oder tödliche Mengen gleich
um mehrere Dutzend oder gar hunderte von Prozentangaben schwanken! Wer solche Untersuchungen
wann, mit wem und wie durchführte, wird nicht zitiert... Die Warnungen werden aber fleissig und
ungeprüft abgeschrieben und weiterzitiert...

Kurzum, die Quellen und Angaben sind so nebulös und schwanken z.T. so extrem, dass sie nicht gerade
glaubhaft wirken, beispielsweise:

"Bereits ab 6 bis 10 g wurden bei Erwachsenen schwere Intoxikationen (Vergiftungen) mit


Angstzuständen, Halluzinationen und Krämpfen beobachtet." (http://www.tee.org
/BHSD/kampfer.html)
oder: "Eine Dosis von 2 g (statt wie zuvor 6-10 g!) wirkt generell giftig bei Erwachsenen." (Siegel &
Wason, 1986) (http://www.inchem.org/documents/pims/pharm/camphor.htm)

Hinsichtlich der tödlichen Menge schwanken die Angaben auch extrem:

"Die minimale Letaldosis (tödl. Dosis) bei Kampfer liege für Kinder bei 1 g (orale Einnahme),
(http://www.tee.org/BHSD/kampfer.html)
Die tödliche Dosis für Kinder wird bei 0,5 bis 1,0 g geschätzt (statt wie vorher 1,0 g); die tödliche
Kinderdosis liege bei 70mg/kg. (Siegel & Wason, 1986) (http://www.inchem.org/documents
/pims/pharm/camphor.htm)

für Erwachsene liege sie bei 20 g. (http://www.tee.org/BHSD/kampfer.html)


"Eine möglicherweise tödliche orale Wirkung für Erwachsene erfolgt bei 4 g purem Kampfer (statt
wie zuvor 20 g!!) (Siegel & Wason, 1986) (http://www.inchem.org/documents/pims/pharm
/camphor.htm)

Diese Angaben über angeblich tödliche Mengen für Erwachsene schwanken also um 500%!!

Wie schon erwähnt, schmeckt Kampfer so scharf-bitter-unangehm, dass schon das kleinste Körnchen oder
gar eine Normaldosis von 0,03 Gramm purem Kampfer (Volumen entspricht 1 Weizenkornvolumen) viel
Überwindung zur oralen Einnahme erfordert (bei Kindern sowieso!). Davon kann sich jeder
Wahrheitssucher in wenigen Sekunden selbst überzeugen.

Vermutlich bezwecken solche Fabel-Zahlen, Ärzte, Heilpraktiker und Laien vom äußerst nützlichen und
vor allem preiswerten Kampfergebrauch zu Gesundheitszwecken abschrecken...

Bilder offenbaren die Zahlenlügen

Angeblich sollen 0,5g bis 1 g purer Kampfer für ein Kind, für Erwachsene 4 g bzw. nach anderer Quelle
20 g Kampfer tödlich sein.

Wer keine Vorstellung hat, wie groß die dazu nötige Menge ist, glaubt, aus Versehen könne man eine so
'kleine Menge' ganz nebenbei und unbemerkt verschlucken.

Die Menge von exakt 2,0 Gramm purem Kampfer auf einer Feinwaage zeigt anschaulich, wie im Falle von
Angaben zur angeblichen Gefahr durch Kampfer mit Zahlen manipuliert und Angst erzeugt werden kann
und wohl auch solle ...

2,0 g reiner Kampfer entsprechen raummäßig ca. 1,5-2


Esslöffel!! Volumen). Die Waage zeigt 2 Gramm an.

Ein Kind müsste nach obigen Angaben ca. die Hälfte (= 1 g) der
abgebildeten Menge von reinem Kampfer zu sich nehmen, um
"die minimale letale Dosis" zu bekommen.
20 g reiner Kampfer (angebl. tödl. Erwachsenendosis) entspricht

11 von 13 20.08.2010 00:34


Kampfer, Herstellung, Anwendung, Heilwirkungen http://www.j-lorber.de/shm/mittel/kampfer.htm
Generated by Foxit PDF Creator © Foxit Software
http://www.foxitsoftware.com For evaluation only.
15-20 Esslöffel voll.

Preis- und Ethikfrage: Wie kann man ein Kind dazu bringen, 1 g Kampfer (die angeblich oder
tatsächlich? tödliche Dosis) zu schlucken und ohne sofortiges Erbrechen bei sich zu behalten, wenn es in
der Regel schon nach 1 Körnchen Kampfer ausspuckt oder gar bei der Einnahme einer Normaldosis von
ca. 0,015 Gramm (ganz kleine Messerspitze voll) mit Sicherheit massivst streikt?

Welcher Erwachsener brächte es wohl fertig, 15-20 Esslöffel voll Kampfer zu sich zu nehmen? Das würde
noch nicht einmal ein wild entschlossener Selbstmörder schaffen, weil er schon nach ca. 1/2 Gramm (1/2
Teelöffel voll) garantiert alles schwallartig erbrechen müsste!

Stammen die o.g. Zahlen hinsichtlich gefährlicher oder gar tödlicher Kampferdosis von wehrlosen
KZ-Insassen, gefesselten Geisteskranken oder fixierten Ohnmächtigen, an denen 'Forschung' praktiziert
wurde - oder sind sie schlicht von bestimmten Interessensgruppen erfunden?

Selbstverständlich sollte Kampfer vor Kindern oder unzurechnungsfähigen Konsumenten geschützt


aufbewahrt und nur in sehr geringer Dosis verwendet werden!
Die reflexhaft-stereotypen Warnungen vor Kampferüberdosierung sind ungefähr so wertvoll und
berechtigt wie die Warnung: "Wenn Sie 10 kg Honig auf einmal verzehren oder 30 Liter Wasser oder
Milch auf einmal trinken, kann diese Menge tödlich sein!"

Wer vor den Folgen einer dutzend- oder gar mehrhundertfachen Überdosierung warnt, hat formal zwar
recht, aber solche Warner verfolgen meist recht finanziell-egoistische Interessen unter dem Deckmantel
der Fürsorge. Es gibt inzwischen sogar Länder, in denen alle Medikamente, die in irgendeiner Form die
Bezeichnung 'Kampfer' im Namen enthalten, gesetzlich 'aus Fürsorge' verboten werden, z.B. in den
USA!... Verboten ist Kampfer bemerkenswerterweise meist in solchen (Entwicklungs)Ländern, in denen
gegen vielerlei Infektionskrankheiten gerade Kampfer am meisten bei geringsten Kosten nützen würde...
Zufall oder Supererfolg der Pharmalobby?

Lichtangereicherte Kampferprodukte

Auf der Basis von Herstellungs- und Nutzungsanleitungen in 'Die Heilkraft des Sonnenlichts' aus dem
Jahre 1851 durch Jakob Lorber sind folgende lichtangereicherten kampferhaltigen Mittel (sog.
Bio-Lichtkonzentrate) im Handel erhältlich:

Kampfermilchpulver - Anwender-Erfahrungsberichte - Umfangreiche wissenschaftl.


Testergebnisse
Kampfer-Lichtöl; Wissenschaftl. Testbericht mit Oberon-Diagnosetest

Literatur und Quellenhinweise

1 Jakob Lorber: 'Die Heilkraft des Sonnenlichtes' (8. Kap. )


2 Ernst Seyffer: 'Anleitung zur Sonnenkur' (S. 21)
3 Yves Kraushaar: 'Sonnenheilmittel - Medizin der Zukunft' S. 45

Quellen aus Internetveröffentlichungen

Ein Teil der oben zitierten Quellen ist inzwischen im Internet nicht mehr einsehbar:

4 www.botanical.com/botanical/mgmh/c/campho13.html
5 www.inchem.org/documents/pims/pharm/camphor.htm )
6 Riechstoff-Lexikon, Buchstabe C, Camphor
7 Camphor: www.inchem.org/documents/pims/pharm/camphor.htm (sehr ausführlich über
Indikationen und Risiken, engl.)
8 www.essentialoils.co.za/essential_oils/camphor.htm

12 von 13 20.08.2010 00:34


Kampfer, Herstellung, Anwendung, Heilwirkungen http://www.j-lorber.de/shm/mittel/kampfer.htm
Generated by Foxit PDF Creator © Foxit Software
http://www.foxitsoftware.com For evaluation only.
9 Kampfer, Herstellung, Wirkungen etc. http://www.feenkraut.de/herbs/Kampher.html
10 Wichtige Tipps zu Kampfer (http://www.lebenskraft.co.at/heilpflanzenlexk.htm)
11 Kampfer-Wirkungen (http://212.185.118.226/LehrBuchNeu/webneu/Begriffe.asp?I=45&
Z=13&F=3&A=P&D=4&S=&G=&B=Phellandren&BK=2
12 http://www.padma.ch/de/firma/pflanzenportraets/pflanzenportraits_1.shtml
13 www.aromaberatung.fedchag.de/Kampfer.htm
14 http://www.naturheilkundelexikon.de/0186a2921d05af01f/0186a292a60ce0f86.html
15 http://www.dak.de/content/dakratgeber/homoeopathie_mittel_camphora.html
16 http://www.magic-plants.com/cinnamomum_camphora.htm
17 http://phoenix-laboratorium.de/inhalt/lex/grndstff/camphora.html
18 http://www.stub.bildarchiv-dkg.uni-frankfurt.de/Bildprojekt/Lexikon
/php/suche_db.php?suchname=Kampfer
19
http://catbull.com/alamut/Lexikon/Mittel/Kampfer.htm
20 http://www.vetera.de/ci-camph.htm
21 http://www.heilkraeuter.at/cgi-bin/heildset.pl?Kampfer

nach oben

Disclaimer: Die ausführliche Darstellung des o.g. genannten Mittels wird nur zum Zweck der Information veröffentlicht und
ist vor allem für alternativ behandelnde Ärzte und Heilpraktiker bestimmt. Für die Richtigkeit oder eine ausreichende
Information zur Selbstanwendung oder für die Anwendbarkeit auf den Einzelfall - vor allem, wenn gleichzeitig Heilmittel,
insbesondere allopathische und chemotherapeutische Mittel angewendet werden, - kann keine Verantwortung übernommen
werden.
Kampfer bzw. seine o.g. Einzelwirkungen sind nach den gesetzl. Richtlinien verschiedenster Länder nicht als Heilmittel
anerkannt, da hierfür keine umfangreichen klinischen Untersuchungen vorliegen bzw. bekannt sind. Alle genannten
Wirkungen können daher keinesfalls als klinisch-statistisch abgesichert gelten. Es kann für die Richtigkeit der Wirkungen, von
denen die zitierten Quellen berichten, nicht garantiert werden. Heilungsversprechen werden ausdrücklich nicht gegeben.
Im Falle der experimentellen Eigenanwendung von Kampfer ist ausschließlich der Benutzer verantwortlich.
Diese Hinweise können und sollen keine ärztliche Diagnose oder Behandlung ersetzen, die bei entsprechenden Krankheiten
in Anspruch genommen werden sollen. Verantwortung für die Anwendung oder Nichtanwendung des Inhaltes trägt jeder Nutzer
selbst.

Home Bio-Lichtkonzentrate | 'Die Heilkraft des Sonnenlichtes'

13 von 13 20.08.2010 00:34