Sie sind auf Seite 1von 4
Überspannungsbegrenzer 3EF Bemessungs-Spannungen 3,6 bis 15 kV ⋅ Bemessungs-Ableitstoßstrom 1 kA Niedrigerer

Überspannungsbegrenzer 3EF

Bemessungs-Spannungen 3,6 bis 15 kV Bemessungs-Ableitstoßstrom 1 kA

Niedrigerer Schutzpegel als bei herkömmlichen Ableitern

Die Schutzcharakteristik ist relativ unempfindlich gegen steilflankige Stoßwellen

Für die Begrenzung von Schalt- stoßüberspannungen am besten geeignet

Universelle Lösung für den wirkungsvollen Schutz von Hoch- spannungsmotoren, unabhängig von der Netzkonfiguration

HG21025b.eps
HG21025b.eps

Mittelspannungs-

geräte Katalogblatt HG 21.2.3 1999

Ungültig:

Katalogblatt HG 21.2.3

1989

Überspannungsbegrenzer 3EF

Überspannungs- begrenzer 3EF1 Überspannungs- begrenzer 3EF3 HG21025.eps HG21010.eps
Überspannungs-
begrenzer 3EF1
Überspannungs-
begrenzer 3EF3
HG21025.eps
HG21010.eps

Anwendungsbereich

Überspannungsbegrenzer 3EF begrenzen unzulässig hohe Überspannungen, die den Wicklungen von Hochspan- nugsmotoren gefährlich wer- den können. Solche Überspan- nungen können auftreten, wenn Schaltgeräte eingesetzt werden, deren Schaltstrecke sich nach dem Strom-Null- durchgang äußerst schnell wie- der verfestigt. Die Überspannungsbegrenzer sind für den Einsatz in Kabel- netzen bestimmt. Normaler- weise werden sie in Innen- anlagen eingebaut. Die Überspannungsbegrenzer 3EF1 werden in Kabelnetzen bis 15 kV eingesetzt. Für Kraft- werke und ausgedehnte Ka- belnetze sollten Überspan- nungsbegrenzer 3EF3 ver- wendet werden. Diese haben ein höheres Energieaufnahme- vermögen und einen besseren Schutzpegel. Ist das Kabelnetz mit Freilei- tungen verbunden, muß an je- der Übergangsstelle ein Satz Überspannungsableiter einge- baut sein, z.B. Typ 3EG oder Typ 3EK.

Aufbau und Arbeitsweise

Das Gehäuse besteht aus Kunststoff. In seinem Inneren sind Funkenstrecken und spannungsabhängige Wider- stände in Reihe geschaltet. Diese aktiven Innenteile sind hermetisch gegen die äußere Atmosphäre abgedichtet. Zum Anschließen an beide Enden werden Gewindebolzen ver- wendet. Die Funkenstrecke hat eine niedrige Ansprechspannung und trennt im Normalbetrieb den spannungsabhängigen Widerstand vom Netz. Als Widerstand wird ein Me- talloxid-Varistor, Fabrikat Sie- mens, Typ SIOV mit sehr stark gekrümmter Strom-/ Spannungskennlinie verwen- det. Mit größer werdender Spannung verringert sich der Widerstand weit überpropor- tional und steigt mit kleiner werdender Spannung wieder stark an. Infolge dieser Eigenschaften spricht der Überspannungsbe- grenzer bereits früh beim Ent- stehen einer Schaltüberspan- nung an und begrenzt sie auf niedrige Werte.

Schutzbeschaltung von Motoren

Zum Schutz von Motoren, de- ren Anlaufstrom < 600 A ist, werden Überspannungsbe- grenzer nach folgender Tabelle empfohlen. Bei Schaltungen mit Blocktransformator ist der Strom auf der Schalterseite maßgebend.

Motor-Bemes-

Überspannungs-

sungs-Spannung

begrenzer

bis

Bestell-Nr.

3,6 kV

3EF1 036-0A

3EF3 036-0

4,8 kV

3EF1 048-0A

3EF3 048-0

7,2 kV

3EF1 072-0A

3EF3 072-0

12 kV

3EF3 120-1

Montage

Die Überspannungsbegrenzer können in beliebiger Lage ein- gebaut werden. Sie werden Phase gegen Erde geschaltet. Die auf dem Überspannungs- begrenzer angegebene Be- messungs-Spannung U r darf am Einbauort im Betrieb nicht überschritten werden. Dies gilt auch für jegliche Art von Prü- fungen. Beim Einbau der Überspan- nungsbegrenzer ist darauf zu achten, daß die Mindestab- stände von spannungsführen- den Teilen gegeneinander oder gegen geerdete Teile nicht unterschritten werden (DIN VDE 0101). Der Erdungs- anschluß des Überspannungs- begrenzers ist durch das Zei- chen gekennzeichnet.

Achtung:

Vor den Spannungsprüfun- gen der Schaltanlage muß der Überspannungsbegren- zer abgeklemmt werden.

Maßbilder

Bild 1 3EF1 036-0A bis 3EF1 072-0A

Bild 2 3EF1 120-0A und 3EF1 150-0A

F max = 10 N

Bild 3 3EF3 036-0 bis 3EF3 120-1 F m a x = 10 N Auswahl
Bild 3 3EF3 036-0 bis 3EF3 120-1 F m a x = 10 N Auswahl
Bild 3 3EF3 036-0 bis 3EF3 120-1 F m a x = 10 N Auswahl

Bild 3 3EF3 036-0 bis 3EF3 120-1

F max = 10 N

Auswahl und Bestelldaten

Bemessungs-

spannung

Dauer- Ansprech-

1)

spannung 2)

schaltstoß-

U

r

U

c

spannung

(Effektiv-

 

U al

wert)

(Welle 5/200)

kV

kV

kV

Restspan-

Energie-

Bestell-Nr.

Gewicht

Maß-

nung U res

aufnahme-

etwa

bild

bei Stoß-

vermögen

strom 0,5 kA

(Welle 30/60)

kV

kJ / kV

kg

Nr.

Bemessungs-

Spannung

Typ 3EF1 als Innenraumausführung

3,6

2,9

8

8

0,8

3EF1 036-0A

0,73

1

4,8

3,6

10

10

0,8

3EF1 048-0A

0,73

1

7,2

5,4

15

15

0,8

3EF1 072-0A

0,73

1

12

9

25

25

0,8

3EF1 120-0A

1,2

2

15

11

31

31

0,8

3EF1 150-0A

1,2

2

Typ 3EF3 als Innenraumausführung

 

3,6

3,2

8

8

4

3EF3 036-0

3

3

4,8

4,1

10

10

4

3EF3 048-0

3,5

7,2

6,1

15

15

4

3EF3 072-0

4

7,2

4,9

12

12

4

3EF3 072-1

4

12

10,2

25

25

4

3EF3 120-0

5

3

12

8,2

20

20

4

3EF3 120-1

5

1) Die Bemessungs-Spannung ist die höchste zulässige betriebsfrequente Spannung, die im Erdfehlerfall am Ein- bauort des Überspannungsbegrenzers auftreten darf.

2) Die Dauerspannung ist die höchste dauernd zulässige betriebsfrequente Spannung gegen Erde, die im Be- trieb am Einbauort des Überspan- nungsbegrenzers auftreten darf.

Anhang

Verkaufs- und Lieferbedingungen

Anhang Verkaufs- und Lieferbedingungen

Im Inlandsgeschäft Es gelten die Allgemeinen Verkaufsbedingungen sowie die Allgemeinen Lieferbedin- gungen für Erzeugnisse und Leistungen der Elektroindu- strie. Die Preise gelten in DEM (ab 01.10.1999 in EUR) ab Werk; ausschließlich Ver- packung; diese wird zum Selbstkostenpreis verrechnet. Die Umsatzsteuer (Mehrwert- steuer) ist in den Preisen nicht enthalten. Sie wird nach den gesetzlichen Vorschriften zum jeweils gültigen Satz geson- dert berechnet.

Exportvorschriften

Im Exportgeschäft Es gelten die Allgemeinen Lieferbedingungen für Erzeug- nisse und Leistungen der Elek- troindustrie sowie alle mit den Preislistenempfängern verein- barten sonstigen Bedingun- gen.

verein- barten sonstigen Bedingun- gen. Die in diesem Katalog aufgeführ- ten Erzeugnisse benötigen

Die in diesem Katalog aufgeführ- ten Erzeugnisse benötigen nach den derzeitigen Bestimmungen der deutschen Ausfuhrliste und der US-Commerce Control List keine Ausfuhrgenehmigung. Eine Ausfuhrgenehmigungs- pflicht kann sich jedoch durch den Verwendungszweck und Endverbleib der Erzeugnisse länderspezifisch ergeben.

Maßgebend hinsichtlich einer eventuellen Ausfuhr- bzw. Reexportgenehmigung sind die auf Lieferschein und Rech- nung angegebenen Export- Kennzeichnungen. Änderungen vorbehalten.

Bereich Energieübertragung und -verteilung Geschäftsgebiet Mittelspannung Postfach 3220 91050 Erlangen http://www.ev.siemens.de

Soweit auf den einzelnen Sei- ten dieses Kataloges nichts anderes vermerkt ist, bleiben Änderungen, insbesondere der angegebenen Werte, Maße und Gewichte, vorbe- halten. Die Abbildungen sind unver- bindlich. Wir behalten uns Preisände- rungen vor und werden die je- weils bei Lieferung gültigen Preise verrechnen.

Maße

je- weils bei Lieferung gültigen Preise verrechnen. Maße Alle Maße in diesem Katalog gelten, soweit nicht

Alle Maße in diesem Katalog gelten, soweit nicht anders an- gegeben, in mm.

Erzeugnisbezeichnungen

nicht anders an- gegeben, in mm. Erzeugnisbezeichnungen Alle verwendeten Erzeugnis- bezeichnungen sind Warenzei-

Alle verwendeten Erzeugnis- bezeichnungen sind Warenzei- chen oder Erzeugnisnamen der Siemens AG oder anderer zuliefernder Unternehmen.

der Siemens AG oder anderer zuliefernder Unternehmen. Siemens Aktiengesellschaft © Siemens AG 1999 Bestell-Nr.:

Siemens Aktiengesellschaft

© Siemens AG 1999

Bestell-Nr.: E50001-K1521-A231-A2 Printed in Germany KGK 0299 3.0 4 De 100639 6101/U838