Sie sind auf Seite 1von 3

Al Gore, der große Umweltschützer verbrecher

Montag, 31. März 2008 , von Freeman um 01:11

Während der Amtszeit von Al Gore als Vizepräsident der Vereinigten Staaten, wurden im
Bosnienkrieg 1992 bis 1995 und im Kosovokrieg 1999, Munition und Bomben die mit DU
Depleted Uranium, oder abgereichertes Uran, bestückt waren verschossen oder abgeworfen
und damit wurden weite Teile des ehemaligen Jugoslawien radioaktiv verseucht.

Mindestens 10 Tonnen Uran wurden dabei verstreut. Jeden Tag sterben deshalb Menschen an
Krebs und Babys kommen mit den schlimmsten Missbildungen und Geburtsschäden zur Welt.
Al Gore ist direkt dafür verantwortlich.

Diese Kriege, und speziell der Kosovokrieg, basieren auf der Lüge, die NATO-
Bombenangriffe waren notwendig, um „eine humanitäre Katastrophe im Kosovo verhindern“
(Gerhard Schröder, 24. März 1999). Tatsächlich beruhte das Ganze auf einer erfolgreichen
Propaganda der Albaner und der UÇK, in dem sie durch Provokationen den Handlungsbedarf
der NATO inszenierten, was ihnen im strategischen Spiel gegen Russland sehr entgegen kam.
Siehe "Warum ausgerechnet der Kosovo?".

Die USA und NATO führten diese Kriege ohne UNO-Mandat durch und sie setzten Cluster-
und Splitterbomben ein, bombardierten „versehentlich“ Flüchtlingstrecks und verwendeten
Uranmunition.

Das sind alles Kriegsverbrechen und die Verantwortlichen in den westlichen Regierungen
müssten sich vor dem Kriegsverbrechertribunal in Den Haag verantworten und im Gefängnis
sitzen.

Seit dieser von den USA geführten NATO-Bombardierung von Jugoslawien, hat sich die
Krebsrate in Serbien verdoppelt. Der radioaktive Staub wurde nicht nur von denen die in der
Nähe standen eingeatmet, sondern auch von Menschen weit weg, denn der Wind verteilte die
tödlichen Partikel über weite Landstriche. Dazu kommt noch die Verseuchung des
Trinkwassers durch das Versickern des Uranstaubs in das Grundwasser.

Der Kosovo, dessen albanische Bevölkerung durch die Bombardierung eigentlich „gerettet“
werden sollte, ist jetzt zu einer radioaktiven Todeszone geworden. Niemand weis die genauen
Krebszahlen, denn die UNO und EU, welche das Gebiet verwalten, geben keine Angaben raus
und führen keine Studie durch. Jedenfalls gibt es eine grosse Zahl an NATO-Soldaten,
speziell aus Italien, welche todkrank nach Hause gegangen sind und unter dem Balkan
Syndrom leiden. In Bosnien, während 1994 bis 1995, haben US-Kampfjets DU-Munition auf
einige Städte und Dörfer geworfen. In einem Dorf, Hadzici in der Nähe von Sarajevo,
erreichten die Krebsfälle Ende der 90ger epidemische Ausmasse. Insgesamt haben die
Amerikaners laut Reuters, 31'000 Bomben die mit abgereicherten Uran gefüllt waren auf den
Balkan regnen lassen.

Die tausenden Überflüge durch US- und NATO-Kampfflugzeuge, auf ihrem Weg zu ihren
Bombenzielen, verbreiteten Kerosinabgase und Kondensstreifen und haben die Ozonschicht
über den Balkan damit zerstört. Durch den fehlenden natürlichen Schutzfilter wurde die UV-
Strahlung so intensiv, dass die Menschen innerhalb kürzester Zeit die schlimmsten
Sonnenbrände bekamen, was in einigen Jahren zu Hautkrebs führen wird.

Diese oben aufgeführte Umweltkatastrophe passierte während der Amtszeit von Al Gore, als
Vizepräsident der USA. Nie kam ein Wort des Protestes aus seinem Munde, sondern im
Gegenteil, er unterstützte die Kriege seines Chefs Bill Clinton mit vollem Herzen und er ist
für alle Verbrechen dort mitverantwortlich. Als Anwalt hätte aber Al Gore wissen müssen,
dass der Einsatz von Cluster- und Splitterbomben laut der Genfer-Konvention verboten ist.
Ausserdem musste er wissen, dass der Angriff eines Landes ohne UNO-Mandat und ohne
dass es einen selber angreift, eine Verletzung von internationalen Gesetzen und ein
Kriegsverbrechen ist ... und ein Verbrechen gegen den Frieden.

Und ausgerechnet dieser Verbrecher bekommt dann 2007 den Friedensnobelpreis? Was für
eine Farce. Siehe meinen Artikel „Der Friedensnobelpreis ist wertlos“. Wie schon Orwell mit
seinem Doublespeak meinte: „Krieg ist Frieden, Sklaverei ist Freiheit“ und scheinbar ist jetzt
auch noch „Umweltvergiftung gleich Umweltschutz“, speziell wenn diese Verseuchung auch
noch radioaktiv ist.

Uran hat ja nur eine Halbwertszeit von 4,47 Milliarden Jahre.

Aber der Balkan ist Dank Al Gore, Bill Clinton und der NATO definitiv „grüner“ geworden,
denn die radikalen islamischen Terroristen (Grün ist ja ihre Farbe) wurden aus der ganzen
Welt nach Bosnien und den Kosovo gekarrt, von den Deutschen und Briten im Terrorismus
ausgebildet, mit Waffen ausgestattet und gegen die Serben eingesetzt. Sogar Bin Laden durfte
in den 90gern im Kosovo mitmischen. Ja die „Begrünung“ des Balkans wurde sehr
erfolgreich durchgeführt und hat jetzt seinen Höhepunkt erreicht, in dem die UÇK, eine
islamistische Terrororganisation, zusammen mit der Balkanmafia, vom Westen einen eigenen
Staat bekommen hat, den Kosovo. Und ausgerechnet Al Gore, dieser Verbrecher an der
Menschheit und der Natur, hat die Frechheit uns über den Umweltschutz dauernd zu belehren,
verbreitet laufend die Lüge über das CO2, und erzählt uns, wie wir unser Verhalten ändern
müssen. Er wird von den Medien in den Himmel gelobt und von den Grünen und
Umweltschützern als ihr Guru angebetet. Nicht zu fassen diese Heuchelei und Doppelmoral.

Dabei ist er ein Umweltverbrecher, wie man schlimmer nicht sein kann!
Und er war dafür verantwortlich, dass 10 Jahre lang der Irak bombardiert wurde und unter
verheerenden Sanktionen leiden musste, die hunderttausende irakische Kinder tötete.