Sie sind auf Seite 1von 227

___I_N_H__ A__L_T__S_V__E_R__Z_E__I_C__H__N_I_S J

Mensch 5

Wohnen 19

Schule 33

Arbeit 47

Familie und Freunde 6I

Essen 75

Einkaufen 89

Reisen 103

Kultur I 17

Sport 131

Gesundheit 145

Technik 159

Umwelt 173

Politik 187

Transkription der Hörtexte 20 I

Lösungsschlüssel 21 8

_____________ E__i_n__l_e__i_t__u__n__g ~J
direkt - Repetitorium für das Abitur:

• ist für Deutsch lernende Schüler auf Stufe A2-B1 zusammengestellt, die sich auf das Abitur auf Mittelstufenniveau
vorbereiten,
• ermöglicht die Wiederholung des Wortschatzes in 14Themenbereichen mit Aufgaben zum Hörverstehen, zum
Leseverstehen, sowie mit Aufgaben zur Entwicklung des schriftlichen und mündlichen Ausdrucks,
• entwickelt dank zahlreicher zusätzlicher Übungen die Sprachkompetenz systematisch,
• enthältTextsorten und Übungstypen für das Abitur.
l E n e t_u__n__g _
Was findest du In dem Buch direkt - Repetitorium für das Abitur?

Die erste Seite gibt Aufschluss über die im Kapitel


enthaltenen Textsorten und Abituraufgaben sowie
über den Inhalt der thematischen Wortliste.

HORVERSTEHEN
Hörverstehen
r
u
Z
~ ..._.....-,-
\i!..~. __

..:::':-- --
J und Leseverste-
hen: Auf jeweils

._-
:E zwei Doppel-
seiten finden _._-- -
2·=-"":'"'"....::..""::=::::=- •._

-=--
..... ,......,c-J •..
1A)••• _
_o.ndObJ<doo_
sich Texte zum ==9i=!~~:;E=L~~
""""'..-1_---,..,-
••••""" __ ~(C) _

:'::~~::~~~~=_~~~
.~-
._
:~,..o.nd __

.•......... ~'
* """'--.-..--
Lesen und Hören.
Zusätzliche
Übungen dienen
--..-~~----
____
•.--==--
•..
_

_ .......-
••• _,_
••••• """""
__ ...._---
__ ""-,..j_o__.._...--""'.-.,._..
~jo_
..jo-----,_ .._-..--.-
••••••
_--..d ...
~--~
•••••••!oow ••••••••• _~

__ l>
.•.
, •••••••• ,_

~'===:::.::---------_ .. der Erweiterung


~,.!~ •••
,•••

=~~.:=~"':;.;:E:=r........:==
"'!"""'_""" •••~"""-~"'!!'_ ••••
- ••-

des Wortschatzes r".•- ..-~----


~~~ :=-'"'::.-_":::-::.":.":::":'~':::::=
und erleichtern
'tl - .~
-'.'._-J
,-~- ~ .
T-';;:;-"_ das Verständnis :=-.=.:,,:.::::..-:::-.:::::::.-=='::.':=]
[~_':'==-":'-':':='':":=-''':::':''''='-=-'':=-
~.-_ .._-:::.==..::=:--=."::"'"---
- der Hauptauf- 3
1' __ " __ """" _

r:J
SCHREIBEN
.........•. ..•..---
gabe. =~:::-.:::.::==--::.::----~_::.~•.•..
-, ~--
Z

:E
-_ J......-.,
'.1_ ':1_ r.;'"
Im Teil Schreiben wird das Verfassen ZIELWORTSCHATZ
'l_
;c_ iJ __

a_ 0_ von Gebrauchstexten geübt, wobei


._...._-----
-- _,-,
"
,._-"' ...•.....••' Lösungsvorschläge und leicht ver-
•..••. .•..••.... ständliche Hinweise helfen. z

_,-_ _~_ ,--_.. ._ ....._ .. '--"-"---


.,,~._-----
(
.. •. •.. ... ,

2'·:.-==..--
,, _----
------
__----
..•----
. __•....
~ .,._-_ _--_--
___----
_--- .....•.•...
_---- .•.•
Du kannst die untenstehenden Wendungen
und Ausdrücke in der Anzeige verwenden.
~ II"-~-»

. ..~ _,--

Der Teil Zielwortschatz, der am Ende


.. __--
,~...
, ..
___---
----
---,_ - ._
...•.
-...•...
....•_~---
----
•..
... , .....•

""-,,_.
11111>--·

jedes Kapitels steht, enthält Aufgaben, ---___ _--,


. .... ,-, ..•.•.
•..•..
1I
••_ •.••••

11111>---
1t

die der Wiederholung und Festigung des


thematischen Wortschatzes dienen.

S P R E eHE N

r ... __ _-_.~ ..-


_-----
,.~-::.--
.. Wortschatz - Schwierigere
u
z
..
._--
..._--
.""_., ~i.EiS.lltchlft t.l.j~OII.d!
Vokabeln aus den Übun-

..._~---.....
-._-,_
0.

- ._
'-"'--"-"'-- ._--
._---
._---
.""'---
••_

...•.
•••••
__

...•..
:~==-i!:..
...•_- lItr.",,, (••f+A)
isu(v.llI'lIir.j
fllili, gen oder den Texten, in der
Reihenfolge, wie sie im Text
vorkommen.
------
---..
------ _--
....._-----.
_--_ _-
----_.-
__ "'I ••_I_~.~1

...•

,.=--
_-.. -- "- -------
---_ ..•...•_ -------
..----
_ --,.""-<-
.•. .•..•.

_--
..""--_
----
_-,.. ..
•.. •...•..""_ Der Teil Sprechen ent-
hält Sprechübungen .._-~-- --_
--- _---
-_._
-----"""-'"
,._ __ .._---
_._ -
..•. ..
....•.
Die Wortliste (Letzte ------ .. .. .•...

~~=
in Form gesteuerter -:::"::-'-
Wiederholung vor dem
Gespräche sowie
.•..-....--"' ..~
._---_
._._---- . wichtigste Ausdrücke,
die bei der Bearbei-
Abitur) gibt Überblick
über das thematisch
geordnete Vokabular ~-;-~-}-~-~-=-~-:-;
tung der Aufgaben
helfen.
aus den einzelnen Ka-
piteln und ermöglicht
~-_ _ .... ...

eine schnelle Wieder-


holung.
MENSCH
..
HORVERSTEHEN
• Aussagen junger Leute über Kleidungsstile
• Aussagen von Jungs über unterschiedliche Reaktionen und
Emotionen von Jungs und Mädchen

LESEVERSTEHEN
• ein Interview mit der Inhaberin einer Modellagentur über
Schönheitsideale
• ein Artikel über die Geschichte einiger Kleidungsstücke

SPRACHBAUSTEINE
• Ein Wort: Große Erwartungen ... ? Ein Halbsatz:
Jugendliche im Hotel Mama Die richtige Form: Leben in
einer Wohngemeinschaft

SCHREIBEN
• eine Umfrage: "Persönlicher Fragebogen"
• eine Anzeige für eine deutsche Zeitung
(Kontakte knüpfen)
• ein informeller Brief: Die Antwort auf den Brief eines
Teenagers aus einem Internetforum für Jugendliche

SPRECHEN
• Gesteuerte Gespräche
(A) ein Gespräch in der Mediothek und über das Aussehen
eines Freundes; (B) Erzählen von einer nternetbekanntschaft
und von einem Diskobesuch; (C) Diskutieren über ein
Piercing und über Schwierigkeiten beim Kennenlernen
• Vortrag: über Jugendliche sprechen

LETZTE WIEDERHOLUNG VOR DEM ABITUR - Thematische Wortliste


• Kontakte knüpfen • Alltagskleidung
• Eigenschaften und Verhalten • Typisch für Mädchen oder ... ?
• Wie sieht er/sie aus? • Emotionen im Alltag
• Wie ist er/sie gekleidet?

fünf I
HORVERSTEHEN
CD 1·2
1 I- Höre den Text an und kreuze an, welche Informationen
richtig (R) und welche falsch (F) sind

~~IiChe über ihr Aussehen


I R F
1. Anja stört es, dass einige Leute ihr Aussehen nicht mögen.
U das Ausseh.n - kinb.t, kilsö
2. Sandra hat ihren Stil von früher total geändert.
4." Stil änd.rn m.gviltoztatja I stilusit
Vl
sich anzi.h.n f.liiltiizik 3. Karina zieht sich bunt an, wenn sie ausgeht.

Z .us.h.n wi.... un nez ki, mint... 4. Julia will wie eine Punkerin aussehen.

LU 5. Felix will mit seiner Kleidung zeigen, welche Musik er mag.

L
CD 1·3
21- Höre den Text noch einmal und ordne die Ausdrücke zum Thema Aussehen
den jeweiligen Personen zu.

Jacke aus rotem Teddystoff - rote oder blaue Kniestrümpfe - drei Jacken übereinander
T-Shirt mit Leopardenmuster - rote, schwarze Haare. halbhohe Sportschuhe
weite Hosen und Pullover. rot-weiße Sportschuhe. klassische Sachen
Skater-Schuhe. Jeans-Rock - bunter Zwiebel-Look. Irokesenfrisur
lange, schwarz gefärbte Haare. Tarnhose aus dem Army-Shop
alte College-Jacke. Bandklamotten • dicke Kette für Geldbörse und Schlüssel
hochgekrempelte Jeans. ein buntes Tatoo • Schminke und Glitzer

Anja Sandra Karina Julia Felix

CD 1.4
31- Wer sagt das? Ordne die Aussagen den jeweiligen Personen zu. Höre dann den Text noch einmal an
A und überprüfe deine Lösungen.

der Geschmack fzles


erkennen (an + D) - felismer (valamir01)
auffallen - f.ltünik

31- Beschreibe deinen Kleidungsstil und verwende dabei die Ausdrücke in Aufgabe 3a. Formuliere dann,
B ähnlich wie in Aufgabe 3A, deine Meinung über dein Aussehen in einem Satz.

Für mich charakteristische Kleidungsstücke: Wenn es um das Aussehen geht, ••......•..•......•.••••••..••••••.....

I sechs
HORVERSTEHEN
1 ,- Lies die Sätze und entscheide, welche Aussagen bei Mädchen, welche bei Jungs
zutreffen. Schreibe "M" für Mädchen und "J" für Jungs. Vergleicht eure Lösungen

o
in der Klasse.

können früher mit Gabel und Löffel essen. o sind realistisch und zielorientiert.
3:
o sind fleißig, kooperativ und fürsorglich. o analysieren gerne die Beziehung.
m
o mögen Komplimente. o lassen sich von anderen gerne beraten.
Z
o können schneller gerade Striche malen. o sprechen nicht gern über Gefühle. Vl

o sind reifer. o weinen in allen möglichen Situationen. n


o zeigen nicht gern ihre Ängste. 0 sind oft mit dem Aussehen nicht zufrieden. I
Für 0 sind die sozialen Kontakte wichtiger als z. B. der Erfolg. 0 träumen gern.

CD 1·5 Gheißt oIt,


Oll J'~
2'- Höre den Text mit den Aussagen zwei Mal an, und
markiere in der Tabelle, wer was gesagt hat.
hell 5a"z verschieftll dukell,
m lie~e, Fr,,"dschaft ... geht.
S~n .! 0anieI
I
Klaus Ralpti lhomas,[
1. ... meint, dass Mädchen zu viel über Gefühle sprechen. I'
2- ... behauptet, Jungs hören gern, wenn man ihnen Komplimente macht. I;
I. ... ist der Meinung, dass Jungs realistisch sind.

4. ... meint, dass Mädchen besser planen können.

5. ...sagt, dass Jungs zielorientiert sind.


6. ... meint, dass Mädchen oft mit ihrem Aussehen unzufrieden sind.

7. ... behauptet, dass Mädchen die Beziehung gerne analysieren.

•• ... sagt, dass für Mädchen


im Beruf sind .
andere Menschen wichtiger als Erfolg

••
10.
...findet, Mädchen lassen sich von anderen gerne beraten .

i~
...findet, dass Mädchen manchmal ehrlicher sind.
".~. I,

3,- Ordne die Ausdrücke: welche drücken positive Emotionen aus, welche drücken ~tiye Emotionen aus?

A
- 1.
2.
zufrieden sein (mit
_...........................

enttäuscht
f----f-------------
sein (von
+ 0)

+ 0)
-1----
_
..•.•.••..............._ .. _ ..........•..
7.
6.
_
glücklich sein (über + A)
_ __ _-_
entsetzt sein (von + 0)
:--------------- -.----
-_...... ----------
©

3. sich freuen (über + A) 8. in Panik geraten (wegen + G) -~ '---

4. wütend sein (über + A) 9. irritiert sein (wegen + G)


® ------
S. sauer sein (auf + A) 10. begeistert sein (von + 0)

~ ,- Antworte auf die Fragen. Du kannst die Ausdrücke aus Aufgabe 3A verwenden.

• Wenn sie in einer Prüfung durchgefallen sind, ...


• Wenn sie Streit mit den Eltern hatten, ...
• Wenn sie Erfolg im Sport oder in der Schule haben, ...
• Wenn in der Beziehung etwas schief geht, ...
• Wenn es zum Konflikt mit dem Freund / der Freundin kommt, ...
• Wenn sie sich etwas Neues kaufen, ...

sich verhalt.. viselke4ik


in .iHr Prüflln! durchfallen Me,~tkik a vizsgin
schief ,ehen filresikeriil

sieben I
LESEVERSTEHEN
1 I- Ordne die Ausdrücke links den Schönheitsidealen rechts zu.
Wer ist das Schönheitsideal des 3. Jahrtausends? Marilyn Monroe:

I CD runder Bauch CD flachbusig CD weibliche Formen Kate Moss:

U [!J magersüchtig CD großer Busen


CD extrem dünne Figur CO korpulente Formen Venus von Villendorf:
V') [!J natürlich CD weiblich ~ Kindfrau UD üppiger Po Schönheitsideal ca. 200 v. Ch.
0Il knabenhaft m::J schmale Taille [!!) abgemagert
Z OIJ Hungerhaken
Schönheitsideal des 3. Jahrtausends
w
L 21- Lies das Interview mit der Inhaberin einer Modellagentur. Ordne die Fragen unten den einzelnen
Antworten zu. Schreib deine Fragen in die passende Zeile.

"Schönheitsideale in unserer Gesellschaft"


a .
Ja, ich habe eine Modeagentur. Zu mir kommen Mädchen, die schon als Model arbeiten, aber auch solche, die es
zum ersten Mal versuchen wollen. Ich suche täglich nach passenden Mädchen für unsere Kunden in der Mode-
oder Werbebranche. Schon seit acht Jahren ist es unsere Idee bei der Auswahl nicht hauptsächlich die klassischen
Modelmaße zu berücksichtigen. Das heißt, wir versuchen auch Mädchen zu vermitteln, die nicht unbedingt die
sogenannte Traumfigur haben.
b•..................................................................................................................................................................................
Ja, aber nur ganz selten für Modeaufnahmen, eher für Werbespots.
c .
Was man unter Schönheit versteht, ist ja nicht zu allen Zeiten gleich. Das ist abhängig von der gesellschaftlichen
Entwicklung, auch von der Geschichte. Früher waren die Schönheitsköniginnen ja nicht so schlank. Wenn ich an
die ersten Schönheitsköniginnen in den SOerJahren denke ...die hatten Kleidergröße 44. Marilyn Monroe hätte
heute keine Chancen mehr. Sie wäre viel zu dick ...
d•...........................................................................................................................................................................
Mit einer Figur, die die anderen bewundern ...ja schon. Eine schlanke Frau ist für viele eine erfolgreiche Frau,
deshalb versuchen sie ja auch mit allen Mitteln, eine Traumfigur zu bekommen. Trotz Frauenbewegung und
Emanzipation ist es für die meisten eines der größten Ziele, schlank oder sogar dünn zu sein.
e .
Viele Mädchen hungern, bis sie umfallen. Selbst wenn sie schon längst das sogenannte Idealgewicht erreicht
haben, bilden sie sich ein, dass sie viel zu dick sind und hören auf zu essen oder erbrechen. Für mich ist es jedes
Mal ein Schock, wenn ein magersüchtiges Mädchen in die Agentur kommt. Diese Mädchen sind auch gar nicht
efra t, weil sie nicht esund aussehen.
f .
Wenn wir wenigstens erreichen könnten, Menschen mit Normalgewicht zu akzeptieren. Die wenigsten Frauen
und Männer sehen doch wie Models aus. Vielleicht hilft ja der Wellness-Trend. Dazu passen total dünne Frauen
und Mädchen nicht.
~ ~
• Vermittelt Ihre Agentur denn auch dicke Mädchen? Haben es schlanke Menschen leichter im Leben?
• Es ist ja bekannt, dass gerade Models zu Bulimie und Magersucht neigen. Wie sehen Sie das Problem?
• Frau Bauer, können Sie uns zuerst etwas über Ihre Arbeit erzählen? Schönheit in Form von Schlankheit
ist offensichtlich immer noch am wichtigsten? Was müsste sich denn Ihrer Meinung nach ändern?

Beteilige dich an einer Diskussion im (hat. Schreibe deine Meinung.

der Schlankheitswahn - fogy6kura-örület


LGSmiieHjI Habt ihr gehört!? Im Schlankheitswahn hungerte sich ein uruguayischesModel zu
sich zu Tode hungern halalra koplalja
Tode.Siestarb,weil sie sich zwei Wochen ausschließlichvon Cola Light ernährte!
magat
sich ernähren taplalkozik

I acht
LESEVERSTEHEN
1 I- Lies den Text und beantworte die Fragen.

~ unabhängig (von+D) függetlenül


(valamito1)
heftig heves Einige Kleidungsstücke. die wir jetzt tragen. haben ihre
::I
der Widerstand eIlenalIas interessante Geschichte. m
empört felhaborodotf Blue Jeans ... wie alt ist sie? Rate mal: 150, 100 oder 50 Jahre alt?
Weißt du, wann die ersten Frauenjeans in Europa folgten? In den 40er, 50er oder 60er? Z
Jeans gehören zu unserer Alltagskleidung, es tragen sie alle unabhängig vom Alter oder Vl
Position. Aber nicht immer war es so. In den 60er Jahren wurde blue Jeans zwar schon zur
Alltagskleidung, aber nicht ohne heftigen Widerstand. Schuldirektoren protestierten empört
()
gegen die Jeanshosen. In vielen Schulen wurden sie ganz verboten.
akzeptiert? I
21- Lies den Text und entscheide dich anschließend für jeweils eine Antwort: a, b oder c.

Mode aus deDJ liet=ängn;s


Die Baggy-Hose eine sehr weite Hose 0 die vor allem unter Hip-Hop-Fans und Skatern beliebt ist, wurde in einem Gefangnis
erfunden. In den frühen neunziger Jahren waren viele Hipp Hopper und Rapper im Gefängnis. Sie wollten auch dort cool aussehen.
Deshalb ließen sie sich Hosen geben, die mehrere Nummern zu groß waren. Und weil es im Gefängnis keine Gürtel gab, rutschten
die Hosen automatisch ein Stück nach unten, so dass man die Unterhose sehen konnte. So entstand die Baggy-Hose.
Mode aus dem Gefängnis ist jetzt schick. Diesen Trend will Deutschlands größtes Gefangnis in Berlin- Tegel nutzen. Die Häftlinge
produzieren schon seit 1898 ihre eigene Kleidung und bieten sie zum Verkauf in einem Laden des Gefängnises an. Allerdings wurden
bis jetzt nur zwei bis drei Artikel pro Woche verkauft.
Doch seitdem die Kleidungsstücke im Internet angeboten werden, sind die Verkaufszahlen fünfhundertmal so hoch. Seit kurzem
produziert man hier eine erfolgreiche Modelinie mit dem Namen Dhaeftling.deD. Aufträge kommen inzwischen aus der ganzen Welt.
Über das Internet kann man DechteDGefängnis-Hemden, Jacken, Taschen und Schuhe zu Preisen zwischen 25 und 100 Euro bestel-
len. Neuerdings gibt es außer dem bisher üblichen Blau auch noch ein paar andere Farben.
Die Produktion läuft so gut, dass die Verantwortlichen hofTen, in nächster Zukunft etwa 50 neue Stellen für die Häftlinge einrichten
zu können. Das wäre ganz besonders positiv, weil die Arbeitslosigkeit im Gefangnis bei etwa 40 Prozent liegt.

1. Die Baggy-Hose ... 3. Im Tegeler Gefängnis ...


a. wurde in einem Berliner Gefängnis erfun- a. nähen die Häftlinge seit über 100 Jahren ihre Kleidung selbst.
den. b. wird Kleidung für Skater und Hip-Hop-Fans produziert.
b. war im Gefängnis bei allen beliebt. e. tragen die Häftlinge moderne Kleidung.
e. wird gerne von Skatern getragen.
4. Die Internet-Idee hat dazu geführt, dass ...
2. Durch das Geschäft mit der Gefängnismo- a.jetzt etwa 500 verschiedene Kleidungsstücke angeboten wer-
de ... den.
a. gibt es heute keine Arbeitslosen mehr. b. man sich jetzt weltweit für die Berliner Gefängnismode inter-
b. will man neue Arbeitsplätze schaffen. essiert.
e. gibt es bereits 50 neue Stellen. e. es jetzt Gefängniskleidung für jeden Geschmack gibt.

31- Kreuze an, welche Hosen du am liebsten magst und welche Stoffe du bevorzugst.

o Hüfthose 0 Latzhose 0 Jogginghose 0 Schlaghose


~
o Jeanshose 0 Stiefelhose 0 Leggings 0 Bermudas 0 Shorts 0 Tarnhose

o Leder 0 Leinen 0 Baumwolle 0 Stretch 0 Cord

neun
I
SPRACHBAUSTEINE

1 I- Was passt in den Text? Unterstreiche das richtige Wort. (0) ist ein Beispiel für dich.

I Generation Internet
U Piczo ist die größte (O)Teenager-Gemeinschaft der Welt. Aber es ist (1) übliche Web-2.0-
V) Community. Esgeht vor allem um Selbstdarstellung und weniger um Kommunikation. 11 Millionen Nutzer sind
schon Mitglied, (2) allem Mädchen.
Z Bilder vom Baden mit der besten Freundin, die (3) Katze, ein Video der angehimmelten Boy-Group
w und immer wieder Blümchenmuster: auf Piczo werden Teenager-Träume wahr - zeitgemäß auf der eigenen Seite im
Internet, (4) irgendwie doch wieder herrlich altmodisch.
L Die Mischung hat Erfolg: Piczo hat 11 Millionen aktive Nutzer, mindestens eine halbe Million deutscher Jugendlicher
.................. (5) 13 und 18 Jahren sucht regelmäßig die Seite auf. Man möchte Piczo aber nicht (6)
eine Schublade mit den Web-2.0-Gemeinschaften wie Facebook oder StudiVZ stecken. Bei Piczo geht es weniger
.................. (7) Kommunikation als auf MySpace oder StudiVZ. Unterschied Nummer zwei: Piczo ist eine sichere,
kontrollierte Umgebung. Neue Mitglieder kommen nur mit einer Einladung hinein.
'c-
" A 8 e '.'

0
~ '{" größere größte große groß
'i,'r' keine eine nicht nichts
die Seihstdarstellung a szem8ly( iseg)
.,,/
.'; zu vor vor bei megjelenftese
der Nutzer felhasznil6
••• lieb Liebe liebende geliebte
4.; deshalb aber da dazu

••
6,.
von
auf
mit
an
zwischen
für
während
in
7J um von mit vor

21- Was passt in den Text? Schreibe das richtige Wort in den Text. Achtung! Es gibt zwei Wörter
zu viel. (0) ist ein Bespiel für dich.

an • auf. bei. für. im • in • je. um • von. wo • wie

Wo kann lßan in Berlin Kleider rur f2stliche Anlässe kall'l'En?

gefragt von Alicia McGray am 18.03.2010 um (0) 21:28 Uhr


Hey,ich habe ja auch bald Jugendweihe und wollte jetzt mal fragen, 0 0 0 0 0 0 0 (1) man in Berlin schöne Jugendweihekleider
bekommen kann. Sie sollten jetzt keine 3000 kosten, also schon überschaubar.

Mit liebem Dank schon 0 0 0 0 0 0 .. (2) Voraus


AI

beantwortet von Berlinerin10999 am 21. März 201017:19


Peek&Cloppenburg Kudamm oder Steglitz! Oder 0 0 0 0 0 0 0 (3) U-Bahnhof Südstern gibt es einen Laden der heißt ADIL da
habe ich mir schon zweiKleider gekauft rur 0 0 0 0 0 (4) 100 und 120 Euro und superschick und sexy. 0 0 0 0 0 .. (5) jeden
Anlass haben sie etwas dabei, und auch alle Modelle und Farben sind vertreten!

I zehn
SPRACHBAUSTEINE

beantwortet von kartoffelsonja am 19. März 201021 :37

Möchtest du eher einCblltagstaugliches SommerkleidChder ein Cocktailkleid? 0 0 0 0 0 0 0 (6) letzterem würde ich dir einen
der türkischen Brautmode-Geschäfte vorschlagen, dort gibt es nicht nur Brautkleider, sondern auch Party-Kleider für die Gäste
o 0 0 0 0 0 .. (7) allen Farben, Längen und Formen.
3:
Beim alltagstauglichen Sommerkleid würde ich dir einen Bestellkatalog empfehlen, wie z. B. Bon Prix. Im großen Einkaufszntrum in m
der Nähe 0 0 0 0 0 0 .. (8) Charlottenburg- Wilmersdorf gibt es auch einen Laden von denen.
Gruß, Sonja Z
Vl
()
31- Was passt in den Text? Schreibe die entsprechenden Buchstaben in die Rubrik. Ach-
I
tung! Esgibt einen Buchstaben zu viel. (0) ist ein Beispiel für dich.

Im Wettbewerb um die ""richtigen~~


Marken

Beim Kauf von Sportschuhen, Jeans und Bekleidung sind Jugendliche in Deutschland sehr markenbewusst.
..................... (0), beklagen Eltern und Pädagogen den verbreiteten "Markenfetischismus': Aber auch unter den
Jugendlichen gibt es viele, (1) und mit dem bewussten Kauf von "No-name"-Kleidung eine Gegen-
kultur entwickeln.
Wir kommen zu einer Abi-Party im Hamburger Westen. Man sieht, (2). In einer Eckestehen die
Feinen mit Ralph-Lauren-Hemden, in der anderen die mit Baggy-Hosen Bekleideten. Arrogante Blicke werden
ausgetaucht, man feindet sich an. Marken und Kleidung sind Symbole für die Zugehörigkeit zu einer bestimmten
Gruppe, (3)

der Markenfetischismus markaimadat


Umfrageergebnisse die Zugehörigkeit valahova tartozis

Wir befragten Jugendliche am Neuen Wall in Hamburg, (4). Die meisten tragen Markenkleidung,
um zu zeigen, (5) - jeder Zweite der von uns Befragten hat dies frei bekannt. Weitere 20 Prozent
gaben als Grund für den Kauf von Markenkleidung an, (6). Ebenfalls 20 Prozent erklärten hingegen,
dass sie keine Marken tragen, (7). Die restlichen zehn Prozent können sich
Markenkleidung einfach nicht leisten.

0 1 2 3 4 5 r" 6 7
C

A die ihr Wir-Gefühl aus der Abgrenzung gegen andere bezieht.


8 ob dies von den Eltern finanziert wird
C Während die Textilindustrie hohe Umsätze vermeldet
D da sie nicht "prollig" wirken wollten
E die das Vorzeigen von Markenkleidung ablehnen
F wo sich besonders viele Geschäfte mit Designermoden befinden
G dass sie Geld haben
H wie sich die Gesellschaft in Gruppen gliedert
I dass diese eine höhere Qualität habe

elf I
SCHREIBEN

1 I- Fülle das Formular aus. Antworte in ganzen Sätzen auf die vier Fragen im Teil C.

I A. Persönlicher Fragebogen

U
Name: ~ .••..
__ L_ L Geburtsd~u~~
Vorname: I Geburtsort:
V) I
Straße: I Staatsangehörigkeit:

Z L§,ürt: Familienstand:

w B. Welche Eigenschaften findest du positiv, welche negativ? Markiere.


Unterstreiche alle Eigenschaften, die besonders auf dich zutreffen.
L o kritisch o launisch o romantisch Dunflexibel

Druhig o optimistisch o clever o leichtsinnig


o ausgeglichen o pessimistisch o passiv o offen
o humorvoll o selbstbewusst o tüchtig o menschenfreudig
o sparsam o kontaktfreudig o phantasievoll o risikofreudig
o dynamisch o natürlich Dfaul o zerstreut die Eigenschaft tulajdonsag
o hilfsbereit o ängstlich o ordentlich o diplomatisch zutreffen (auH Al talilo,
o musikalisch o unentschlossen Dimpulsiv o dominierend igaz (valamire)
o diszipliniert o freundlich o naturliebend Dlaut
o sportlich o kommunikativ Dgeduldig o verschlossen
C. Antworte auf die Fragen.

1. Was empfindest du als deine Stärke7 Warum7

die Stärke - eröueg


2. Was empfindest du als deine Schwäche7 Warum7 die Schwäche gyengeseg
empfinden - erez, megel
schätzen (bei+D) becsül
3. Was schätzt du bei deinen Freunden am meisten7 Begründe.
(valakiben)
ausdrücken kifejez
4. Welche Emotionen drückst du meistens in der Schule aus7 Welche Situationen sind das?

21- Du möchtest leute aus den deutschsprachigen ländern kennen lernen. Schreibe eine Anzeige an
eine Jugendzeitung:

• stell dich vor, • beschreibe deine Interessen,


• beschreibe deine Charakterzüge, • beschreibe deinen Kleidungsstil.

I zwölf
SCHREIBEN
1 I- lies den Brief eines Mädchens in einem Jugendforum. Schreibe in die erste Spalte der
A Tabelle, womit sie Probleme hat (1-6). Die verschiedenen Problembereiche findest du in
dem Kasten.
44 GlHaliol Hab 1~' 3:
Ich weiß nicht, was das Problem ist.aber ich komme mit meinem Leben nicht zurecht (1) Also,ich gehe jetzt in die 12.Klassedes Gymnasiums. Dieses m
Jahr istziemlich wichtig, weil ich das Abitur ablege. Ich habe Angst. dassich versage.
(2) Ich habe ein Problem mit meiner Mathelehrerin. Wenn ich eine Frageim Unterricht habe, schreit sie mich grundlos an.Wenn ich etwas nicht Z
kapiere und eine Fragestelle,beantwortet sie nie meine Fragen,schreit nur:.Jetzt werde ich aber sauer,jeder versteht das.nur du nicht!lch hasse Vl
Mathe. (3) Gestem hat im Matheunterricht mein Handy geklingelt Sowas kann doch passieren.Daswar nur eine SMS,weil ich vergessen habe, es
auszuscha~en.Wie hat die Lehrerin reagiert?!Siehat vor der ganzen Klassedie SMSvorgelesen und das Handy behalten. Darf sie das?
()
(4) Und zu Hause7 Meine Eltem lassen mich nicht in Ruhe. Siekontrollieren mich die ganze Zeit! In der Schule wollen sie immer alles wissen
(welche Noten ich schreibe, welche Fächer ich am nächsten Tag habe und wann ich was schreibe!) Das nervt! Sieschicken mich auch zur Nach-
I
hilfe, weil sie mir nichts zutrauen! Sieverlangen auch von mir, dass ich in den Ferien in die Bücher schaue und lerne!
(5) Was noch dazu? Ich bin 1,83cm groß. Ich komme mit meiner Größe nicht zurecht, vor allem wenn es um Jungs geht. Ständig muss ich mich
kleiner machen. Das nervt einfach. Manche Jungs sind einfach erschrocken, dass ich so riesig bin. (6) Ich habe zwar einen Jungen über einen (hat
kennen gelernt, aber er istjetzt seit drei Wochen nicht online gewesen.
Ich hoffe, ihr könnt mir irgendwie helfen!
moni

Abiturstress • Schule. strenge Eltern. Job. liebeskummer


Chatbekannschaft • Taschengeld. dumme Gedanken. Zukunftsangst
Aussehen. Ausgehen. Partys. Handyverbot
~
-'TI zurechtkommen (mit+D)
boldogullvalamivel)
versagen - csödöt mond
anschreien rakiabil
Moni hat Probleme behalten megtart
Was soll sie machen?
in .../mit ... zur Nachhilfe schicken
1. Abivorbereitungen genau planen und sich daran halten korrepetilisra küld
zutrauen bizik Ivalakiben)
2. Schule
erschrocken - ijedt
3.
4.
5.
6. in den Jugendclub gehen und dort neue Leute kennen
lernen Ratschläge
• die Klassenlehrerin um Rat bitten
1 I- lies die Ratschläge für Moni und trage sie in • das Handy ausschalten oder
B die rechte Spalte der Tabelle ein. das Handy zu Hause lassen

21- Beantworte den Brief von Moni:




sich selbst akzeptieren
mit ihren Eltern offen sprechen
• stell dich vor und beschreibe
• beschreibe
deine Lebenssituation,
die Probleme ungarischer Jugendlicher und berichte von

ähnlichen Schwierigkeiten wie Moni,
• berate Moni bei ihren Problemen mit Lehrern und Eltern,
• äußere deine Meinung über Handys in der Schule und über Internetbekanntschaften.

Hi M011..i!

dreizehn
11
SPRECHEN
1 I· Gesteuerte Gespräche
A Informationen erfragen und geben

I Bei einem Aufenthalt in Deutschland möchtest du CDs


U in einer Mediothek ausleihen. Im Gespräch mit einem
Mitarbeiter der Mediothek:
V)
• erkläre die Situation, • ich heiße ... / ich komme ...
Z • gib deine Angaben zur Person an, • ein Berufspraktikum machen
w • informiere über die voraussichtliche
Aufenthalts.
Dauer deine •

einen Sprachkurs besuchen
in einer Studentenkneipe jobben
L •

für längere Zeit bleiben wollen
in den Sommermonaten bleiben

Du besuchst einen Freund in Berlin und bemerkst, dass


er in letzter Zeit sein Aussehen vernachlässigt hat. Im
Gespräch:

• frage ihn nach dem Grund seiner Ungepflegtheit, • schlecht und unattraktiv aussehen
• nenne mögliche Lösungen für das Problem, • sich etwas Neues kaufen
• biete deine Hilfe an. • zum Friseur gehen
• online interessante Klamotten aussuchen
• einen Einkaufsbummel zusammen machen

1 I· Gesteuerte
8 Erzählen
Gespräche

Du besuchst eine Freundin in Dortmund. Während


deines Aufenthalts geht ihr oft zusammen ins
Internet. Ihr diskutiert über Internetbekanntschaften.
Im Gespräch erzähle ihr:

• von deiner Internetbekanntschaft, • im Internet surfen


• von ihrem Verlauf • jdn übers Internet kennen lernen
• von ihrem Ende. • viel über wichtige Probleme schreiben
• anonym bleiben
• Meinungen austauschen
• nicht mehr online sein
• Schluss machen (mit + D)
• sich persönlich treffen

Du verbringst deine Ferien in Österreich und gehst mit


Bekannten in die Disko.
Erzähle deiner Freundin:

• von der Kleidung der Jugendlichen in der Disko, • extravagant / auffallend aussehen
• von dem Verhalten der Jugendlichen, • Bandklamotten tragen
• davon, was dich dabei überrascht hat. • bunt gefärbte Haare haben
• gerne tanzen
• alle Jugendszenen waren repräsentativ
• allein tanzen
• Hip-Hop /Techno / Black Music / Reggae / Salsa
tanzen
• Musik hören
• Spaß haben
• mehrere Tanzflächen
• Schülerausweise vorzeigen müssen

I vierzehn
SPRECHEN
1 I·Gesteuerte Gespräche
c Diskutieren

Deine Freundin aus Berlin möchte sich ein Piercing


3:
machen lassen. Du hältst diese Idee für zu gefährlich. m
Im Gespräch:
Z
• stell die damit verbundenen Risiken dar, • Metallteile an Nase / Zunge / Lippe / Augenlidern
• lehne ihre Argumente ab, nicht schön finden Vl
• schlage einen gemeinsamen Besuch beim • gefährlich sein ()
Spezialisten vor. • Infektionen / Allergien bekommen
• Nerven verletzen können
• Piercing beim Spezialisten machen lassen
I
• zusammen zum Spezialisten gehen

Deine Bekannte aus Österreich hat Probleme,


persönliche Kontakte mit Gleichaltrigen zu knüpfen.
Sie ist sehr frustriert. Im Gespräch:

• schlage ihr andere Möglichkeiten des • übers Internet / über einen (hat Bekannte und
Kennenlernens vor, Freunde finden
• lehne ihre Befürchtungen ab, • über Skype Kontakte finden
• biete ihr deine Hilfe bei der Lösung des Problems an. • im Jugendforum um Rat bitten
• Kontakt in jedem Moment abbrechen können
• zusammen in den Jugendclub gehen

21· Vortrag
Sprich ausführlich über das folgende Thema: Jugendliche heute

Geh in deinem Vortrag auf die folgenden Punkte ein:


1. Was halten deine Freunde für modern?
2. Welche Eigenschaften haben Jugendliche heute?
3. Wie kleiden sich Jugendliche in deiner Umgebung?
4. Was gefällt dir in der heutigen Jugendkultur nicht so gut?

fünfzehn I
Letzte Wiederholung vor dem Abitur

/
Kontakte aufnehmen - Wie sieht sie I er aus? - Milyen a kinezete?
Kapcsolatokat köt das Haar, -e haj
I Briefe, E-Mails schreiben levelet, e-mailt fr dünnes, glattes, lockiges, schönes, gefärbtes, langes,
SMSverschicken sms-t küld kurzes Haar vekony, sima, hullamos, szep,szfnezett,
U telefonieren (mit + D) telefonal (valakivel) hosszu,rövid haj
anrufen (A) felhfv (valakit) dunkle, helle, rote, (kastanien)braune, blonde
V')
sich mit Freunden treffen talalkozik a barataival Haare sötet, vilagos, vörös, (gesztenye)barna, sz6ke haj

Z neue Kontakte schließen uj ismeretsegeket köt


über einen (hat, übers Internet jdn kennen lern- die Frisur, -en frizura
w en cseteles közben, az interneten ismer meg valakit eine Glatze haben kopasz
Skype-Kontakte haben Skype-kapcsolatok einen Pony tragen frufruja van
L Zöpfe haben copfot visel
Haare offen tragen kibontva hordja a hajat
Charakterzüge und Verhalten - die Rastafrisur haben (Dreads haben) raszta-frizuratvisel
Jellemvonasok es viselkedes
kooperativ együttmüköd6 das Auge, -n szem
im Team arbeiten können j61tud dolgozni csapatban runde, tiefliegende, ovale, große, kleine Augen kerek,
hilfsbereit segft6kesz melyen ü16,ovalis, nagy, kis szem
gerne helfen szfvesensegft das Gesicht, -er arc
gesellig tarsasagkedvel6 rundes, ovales, eckiges, dreieckiges Gesicht kerek,ovalis,
viele Bekannte und Freunde haben sok ismer6se es szögletes, haromszögletu arc
baratja van die Nase,-n orr
humorvoll humoros spitze, kleine, große Nase hegyes, kicsi, nagy orr
oft lachen sokat nevet der Mund,::'e szaj
sparsam takarekos kleiner, breiter, großer, runder Mund kicsi,szeles,nagy,
Geld sparen penzt tesz feire kerek szaj
offen nyitott die Figur, -en alak,testalkat
mit Menschen schnell in Kontakt kommen gute, schlanke, nicht zu dünne, normale, dicke Figur
az emberekkel gyorsan teremt kapcsolatot j6, karcsu alak, nem tul vekony, atlagos, köver testalkat
sportlich sportos
Sport treiben sportol Wie ist sie I er gekleidet? -
diplomatisch diplomatikus
Hogyan öltözik?
Konflikte lösen können j61tud konfliktusokat
megoldani gut angezogen sein j61öltözött
naturliebend termeszetszeret6 traditionell, sportlich gekleidet sein hagyomanyosan,
viel Zeit in der Natur verbringen sok id6t tölt a sportosan öltözött
termeszetben Markenkleidung anhaben markas ruhakat visel
streitsüchtig veszeked6s teure, billigere, gefälschte Marken tragen draga,0Ics6,
sich oft und gerne streiten sokat es szfvesenveszekszik nem val6di markat visei
kritisch kritikus im Trend liegen a trend szerint öltözik
alles und alle kritisieren mindent es mindenkit kritizal trendy sein; "in" sein trendi; divatos
pessimistisch pesszimista sich nach der neuesten Mode kleiden a legujabb divat
alles schwarz sehen mindent söteten lat szerint öltözik
passiv passzfv die Kleidung secondhand kaufen hasznalt ruhat vesz
zu Hause hocken otthon ül (Schwarz) bevorzugen szereti a (feketet)
ängstlich felenk durch das Make-up auffallen feltUn6en van kifestve
immer Angst vor allem haben alland6an fel mindent61 lässig aussehen lazaa külseje
unentschlossen hatarozatlan Bandklamotten tragen konfekci6ruhat visel
keine Entscheidung treffen können nem tud dönteni T-Shirt mit ...-muster ...mintas p616
faul lusta klassische Sachen klasszikusdolgok
nichts unternehmen nem csinal semmit weite Hosen und Pullover b6 nadragok es pul6verek
launisch hangulatember
einmal nett, einmal unfreundlich sein hol kedves,hol
baratsagtalan

I sechzehn
----~~-
Letzte Wiederholung vor dem Abitur J
Alltagskleidung - Hetköznapi ruhazat glücklich sein (über + A) boldog (valamit61)
begeistert sein (von + D) leikes (valamit61)
Im Schrank eines Mannes: Egyferfi szekrenyeben:
enttäuscht sein (von + D) csal6dott valamit61
der Anzug,::'e öltöny ~
wütend sein (über + A) dühös (valamire)
die Bermudas bermuda
das Freizeithemd, -en sport-ing
sauer sein (über + A) merges (valamire)
entsetzt sein (von + D) ijedt (valamit61)
I' m
die Jeans farmernadrag I;
die Krawatte, -n nyakkendö
irritiert sein (über + A) zavarja (valami) I Z
der Ledergürtel, - böröv
die Liebe Szerelem Vl
die (Leder)jacke, -n (bör)dzseki
große Liebe kennen lernen megismerkedik a nagy
das Poloshirt, -s p616
der Pullover, - pul6ver
szerelmevel n
sich verlieben (in + A) beleszeret (valakibe)
das Sakko, -s zak6
die Schnürschuhe f(jzös cipö
sich verknallen (in + A) beleesik (valakibe) I
Schmetterlinge im Bauch fühlen bizsergest erez a
die Sporthose, -n sportnadrag
gyomraban a szerelemtöl
die Sportschuhe sportcipö
gehen (mit + D) jar (valakivel)
das Sweatshirt, -s hosszu ujju pamut felsö
einen festen Freund haben van baratja
die Unterhose, -n als6nadrag
eine feste Freundin haben van baratn6je
die Weste, -n melleny
glücklich sein boldog
sich umarmen megölelik egymast
Im Schrank einer Frau: Egy nö szekrenyeben:
sich küssen megcs6koljak egymast
das Abendkleid, -er estelyi ruha
sich ohne Worte verstehen szavaknelkül is ertik egymast
die Ballerinaschuhe balerinacipö
sich trennen szetvalnak
der BH, -5 (Büstenhalter) melltart6
total am Boden zerstört sein padl6n van
die Bluse, -n bluz
sich bei der Freundin ausheulen kisfrja magat a
die Cargohose, -n cargo-nadrag
baratnöjenel I
die Glockenhose, -n gloknis szoknya
das Doppelshirt, -s dupla hatasu felsö
Familienleben Csaladielet
der Hosenanzug,::'e nadragkosztüm
sich geliebt und akzeptiert fühlen erezni a szeretetet es
die Hüfthose, -n csfpönadrag
az elfogadast
der Jeansrock, ::'e farmerszoknya
Vetrauen haben (zu + D) megbfzik (valakiben)
die Jogginghose, -n jogging-nadrag
sich ärgern (über + A) mergel6dik (valamin)
die Langbluse, -n hosszu bluz
oft Streit, Krach, Ärger mit Geschwistern haben sokat
der Minirock,::'e miniszoknya
veszekszik,vitatkozik, konfliktusa van a testvereivel
die Pantoletten pantos papucs
mit den Nerven total am Ende sein idegileg a vegetjarja,
die Platformschuhe teli talpu cipö
kivan
die Pumps magas sarku cipö, pömpsz
das Gespräch mit den Eltern vermissen hianyolja a be-
der Rock,::'e szoknya
szelgetest a szüleivel
die Sandaletten pantos szandal
die Nase voll haben elege van
das Shirt, -s p616
der Slip, -s bugyi
Schule Iskola
das Top, -s top
gern zur Schule gehen szfvesenjar iskolaba
die Tunikabluse, -n tunika
sich über gute Noten freuen örül j6 jegyeknek
die Stiefel hose, -n csizmahoz val6 nadrag
Lust und Spaß am Lernen haben kedwel, örömmel tanul
bunte Kniestrümpfe szfnesterdzokni
Angst vor den Lehrern haben fel a tanarokt61
von der Gruppe ignoriert werden a csoport nem
Typisch für Mädchen oder ... ?- fogadja el
Jellemzö a lanyokra, nem ...7 Misserfolge erleben kudarcelmenyei vannak
sich frustriert fühlen frusztralt, csal6dott
mit dem Aussehen nicht zufrieden sein nem elegedett a
kinezetevel
Freundschaft Barc\tsag 1
sich nicht akzeptieren nem fogadja el magc\t
sich im Freundeskreis wohl fühlen j61erzi magat a barati
sich zu dick / zu fett / zu groß / zu klein fühlen tul
köreben
kövernek / hajasnak/ nagynak / kicsinek tartja maga
große Clique haben nagy barc\tiköre van, sok haverja van
schnell abnehmen gyorsan lefogy
sich anfreunden (mit + D) összebarc\tkozik(valakivel)
sich dünn hungern sovanyra koplalja magat
der besten Freundin vollkommen vertrauen teljesen
sehr leicht zunehmen könnyen hfzik I
megbfzik a legjobb barc\tnöjeben
über alles sprechen können mindenr61 tud beszelni 1\I:'
Emotionen im Alltag - Hetköznapi erzelmek sich streiten (mit + D; um + A) veszekedni I.:
zufrieden sein (mit + D) elegedett (valamivel) (valakivel valamin) 1\
sich freuen (über + A) örül (valaminek)
I,'

siebzehn I
l------
ZIELWORTSCHATZ •
1. Übersetze die Sätze.
1. A külsö szamomra nagyon fontos.

2. A barataim közül sokan nem szeretnenek unalmasan kinezni.


I
U 3. Az öltözködesük alapjan ismerjek fel a többiek, hogy milyen zenet szeretnek, vagy a fiatalok melyik csoportjahoz tartoznak.

(J') 4. A fiatalok ezert hordanak jellegzetes ruhadarabokat, vagy a zenekarral kapcsolatos dolgokat.

z 5. Masoknak a marka a fontos, ezert hordanak divatos es markas ruhakat.

w 6. Föleg a lanyok gyakran elegedetlenek a külsejükkel.

L 7. Nem fogadjak el magukat, es tökeletesen akarnak kinezni.

8. Ez veszelyes islehet; sokan közülük radi kalis dietat valasztanak.

11~ Hörverstehen 1, Seite 6

2. Lies die Sätze und ergänze sie mit den passenden Eigenschaftsbezeichnungen.

1. viele Freunde und Bekannte haben, also ............................


sind.
Es gerillt mir, wenn 2. viel lachen und Witze erzählen, also sind.
junge Leute ... 3. sich für den Umweltschutz engagieren, also sind.
4. wenn sie ihre Zukunft rosa sehen, also .. . sind.

5. wenn sie sich oft streiten wollen, also sind.


6. wenn sie immer Recht haben wollen, also .............................
sind.

7. wenn sie keine Initiative und Ideen haben, also sind.

8. wenn sie sich vor jeder Entscheidung drücken, also sind.

11 Schreiben 1, Seite 12

3. Vervollständige die Sätze mit den entsprechenden Präpositionen.

1. Ich habe Vertrauen meinen Eltern. 4. Ich bin der russischen Literatur begeistert.

2. Krach den Geschwistern7Typisch für mich! 5. Ich bin meine Noten in Mathe wütend.

3. Ich habe Spaß Fremdsprachenlernen. 6. Manchmal bin ich meiner Klasse enttäuscht.

11 Hörverstehen 2, Seite 7

4. Antworte auf die Fragen. Begründe deine Meinung.


1. Warum ist das Aussehen wichtig für manche Jugendliche? Begründe.
11 Hörverstehen 1, Seite 6

2. Was schätzt du besonders bei deinen Freunden7 Warum7


11 Wortliste, Seite 16

3. Welche Probleme haben junge Menschen 7 Welche sind am wichtigsten?

Begründe. 11 Schreiben 2, Seite 13

4. Wie kann man jetzt neue Leute kennen lernen 7

Welche Form findest du am besten7 Warum? 11 Wortliste, Seite 16

5. Was ist mit 18 am wichtigsten: erste Liebe, Schule, Zukunft ...7

Begründe deine Meinung. 11 Wortliste, Seite 17

I achtzehn
WOHNEN
..
HORVERSTEHEN
• Interview mit einem Mädchen über ihren Wohnort
• kurze Aussagen junger Leute über die Vor- und
Nachteile verschiedener Stadtteile Berlins

LESEVERSTEHEN
• Anzeigen über Wohnungsvermietung
• Beschreibung einer Studentenwohnung

SPRACHBAUSTEINE
• Ein Wort: Große Erwartungen ... ? Ein Halbsatz:
Jugendliche im Hotel Mama Die richtige Form: Leben in
einer Wohngemeinschaft

SCHREIBEN
• Anzeige: Möbel und Haushaltsgeräte gesucht
• Einladung zur Unterstützungsaktion: Bau eines
Sportplatzes in der Siedlung
• informeller Brief über den Umzug in eine neue
Wohnung an einen Freund

SPRECHEN
• Gesteuerte Gespräche
(A) ein Gespräch über Wohn- und Mietverhältnisse;
(B) Erzählen von einem Umzug und von der Renovierung
einer Wohnung; (C) Diskutieren über den Wohnort und
eine eigene Wohnung
• Bildbeschreibung und Meinungsäußerung

LETZTE WIEDERHOLUNG VOR DEM ABITUR - Thematische Wortliste


• Mein Wohnort • Wo ist/sind ...?
• Auf dem Lande oder in der Großstadt? • Die Wohnungsrenovierung
• Von der Eingangstür bis zum Dachboden • Meine vier Wände
• In der Wohnung • Auf Wohnungssuche
• Möbel und Ausstattung • Einfache Fragen
• Wie sind Möbel und Ausstattung?

neunzehn
I
HORVERSTEHEN

1 I- Biggi und ihre Freunde leben auf einer kleinen Nordsee-Insel. Was können Jugendliche
A von der Insel Helgoland im Sommer und im Winter in ihrer Freizeit machen? Was meinst

z du? Äußere deine Vermutungen und benutze dabei die angegebenen Ausdrücke.

w ins Kino gehen. sich sonnen. schwimmen ~


sich im Jugendzentrum treffen ~
Z tauchen. neue Freunde kennen lernen
I Ski fahren. Rad fahren
Basketball I Volleyball spielen
o in einem Sportverein spielen. rodeln
Schlittschuh laufen. surfen

~
CD 1·6
11- Höre das Interview mit Biggi an und überprüfe, ob deine Vermutungen richtig waren.

e0 1·7
21- Höre den Text noch einmal an und entscheide, welche Aussagen richtig (R) und welche falsch (F) sind.

R F
1. r;gg; wohotio ~oe, "e;oeo St~ _ __ 1

2. Man kann nicht mit dem Auto nach Helgoland fahren.


-- ..-- -- - --- -- - --- ---t---....r-i
3. Kinder können auf dem Schulhof lernen, wie richtiger Straßenverkehr ist.
4. -;; Somme; gib~;ru;Ju;~ict;~i~~M~hkeiten ihre Freizeit;~ ~erb~~ge':;-:--
5. , Im Sommer können di~ugendlichen beson.gersvie~ad_fahren. __ -- --
6. Im_Winte.!:..finden.!sdie Jugendlichen auf Helgolaf2dziemlich la!:g!'eilig.
Die Jugendlichen könnef2~m Billardkell:r Musik hören. _ _ ~ __
Die Jugendlichen wollen ein Jugendzentrum.

31- Was ist typisch für das Leben in der Stadt? Was ist typisch für das Leben in einer Kleinstadt oder auf
dem Lande? Schreib die Sätze in die passende Spalte.

Man kann mehr Tiere halten •• Es gibt moderne Lokale und Wohnungen.
Die Menschen haben mehr Ruhe.
Es gibt viele Supermärkte, Einkaufszentren, (afes. der Zugang (zu + D)
Fast jeder hat einen Hof oder Garten •• Man hat mehr Kontakt mit Nachbarn. hozzaferes (valamihez)
Es gibt mehr Arbeitsmöglichkeiten. die Veranstaltungen
Die Schüler haben leichten Zugang zur Schule. rendezvenyek
Man hat mehr Kontakt mit der Natur.
Man kann an vielen kulturellen Veranstaltungen teilnehmen.

~~?~~~~~~~?~~~~~~
I In der Großstadt In der Kleinstadt I Auf dem Lande
.............................................................................................................................. , .
Ii ••••••.••.••.••..•..••.••••••.•••••••••..•••.••.••.••.•••.•••••.••••••.••.•....................................••..••••••.••.•

I ::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
I

11 zwanzig
HORVERSTEHEN

1 I- Was weißt du über Berlin? Verbinde bei den Sehenswürdigkeiten in Berlin, was zusam-
mengehört. Schreib sie anschließend in die passende Rubrik.

~
der Kurfürstendamm • die Berliner Mauer. der Friedrichstadtpalast • die Siegessäule • Tegel 0
Schönefeld das Pergamonmuseum • die Museumsinsel • die Freie Universität. die Humboldt-Universität
SchlossCharlottenburg • die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche • das Reichstagsgebäude I
das Parlaments- und Regierungsviertel • das Brandenburger Tor. Checkpoint Charlie
Unter den Linden. das Rote Rathaus Z
f- -=-politik . --=-Kultur- -_+__ Geschichte
l Hochschulen .n~l m
Z
I
I I

CD 1·8
21- Höre die Aussagen junger Leute über ihren Wohnort an. Über welche Stadtteile in Berlin sprechen
A sie? Kreuze an.

D Kreuzberg D Berlin Mitte D Spandauer Vorstadt D Tegel


D Parlaments- und Regierungsviertel D Mahrzahn D Charlottenburg D Spandau

CD 1·9
21- Höre den Text noch einmal an und markiere in der Tabelle, auf wen sich die Informationen 1.-5.
B beziehen.

Jule
I
Herr
Krüger
Jana
Frau
Schubert
Andreas I
1. k·a~~ällt, dass sie I er bei schönem Wetter auf der Wiese lie g en J
2. I
I
...gefällt, das sie I er in einem Bezirk wohnt, wo es sauber und ruhig I j. I
-t
ist.
3. ! ...ist zufrieden, dass sie I er in der Nähe jede Menge Kaufhäuser __ ,-....
_. _
--1
und ~a~_es_h_a_t._ __
-- ---------r ---------i--
-1 ---=r- ---t
I
4.; ...findet diesen Stadtteil nicht besonders interessant.
5. I Für ...ist der Weg zum Zentrum nicht zu weit.
---------'
1--

31- Welcher Stadtteil ist das? Ordne die Berliner Stadtteile den Beschreibungen zu. '"

In dem buntesten Stadtteil leben türkische, polnische und schwäbische Berliner. Charlottenburg J
Berlin Mitte Hier ist immer was los. Esgibt jede Menge Cafes, einen großen Park, den Mobijou Park an
der Spree.
Das ist ein Stadtviertel im Norden von Berlin. Hier gibt es viel Wald und den Tegler See.
Das ist eine Trabantenstadt, ein Bezirk in der Umgebung von Berlin. Hier gibt es vor
allem Hochhäuser, aber sonst wohnt man wie auf dem Lande.
Dieses Stadtviertel befindet sich in der Nähe vom Kurfürstendamm. Das ist die bekannte-
ste Einkaufsstraße im Zentrum von Berlin.
Ein ziemlich grüner Stadtbezirk, aber ein bissehen langweilig.

der Stadtteil värosresz


das Stadtviertel virosnegyed
Kreuzberg der Stadtbezirk kerület

einundzwanzig 11
LESEVERSTEHEN

I- Verbinde die Abkürzungen mit ihrer Bedeutung und mit den ungarischen Ausdrücken.

die Kaution • a közelben


circa • lak6közösseg
die Kaltmiete • lakber es rezsiköltsegek együttveve
der Quadratmeter • földszint
die 3-Zimmer-Wohnung • rezsi
die Warm miete • lakber, rezsiköltsegek nelkül
in der Nähe • kauci6
das Erdgeschoss • negyzetmeter
Nebenkosten • ha rom szobas lakas
Wohngemeinschaft
• kb.

21- Lies die Situationen (A-H) und ordne sie den Anzeigen zu. Wenn keine Anzeige zu einer beschrie-
benen Situation passt, markiere es mit einem X in der Tabelle.

1
2 Ihr Partner im Ausland-Müller-Maklerbüro seit 1965
Elegante Whg. ca. 100 m2zu vermieten; günstige Eigentumswohnungen
5. Stock, Wohnzimmer, 2 Schlafzimmer, .
(2-Zi.- Whg. EG, im I. oder 2. Stock) in Norditalien,
2 Bäder, Küche, Dachterrasse, Portier, keine Haustiere.
Tel. 0171/4581714
auf Mallorca, in Nordgriechenland.

Lassen Sie sich kostenlos beraten.


Tel. 0341/7263243

3 Göttinger Studentin sucht dringend in München Zimmer


4 München, Neubau, 2-Zi.-Whg.
in WG oder eine 1-Zi.-Whg. oder 3-4-Zi.-Whg. zur Gründung i/1 Mehrfamilienhaus
einer WG. Möglichst Uni-Nähe. KM 380 EurotNBtKt.
Tel. 0173/6540668 Tel.0179/7944624

5 München, 6 Hamburger
5-Zi.-Whg. am Park, absolut ruhig, 160 m2, Familie sucht Haus oder
max. 12 Min. zu Bus, U- / S-Bahn, Kindergarten, Schulen, Whg. in ruhiger Lage am Münchener
Einkaufszentrum i. d. Nähe, von Privat an Privat. Stadtrand, mit 3 Schlafzimmern, in der
Kaufpreis: Verhandlungsbasis 3999000 Euro. Zeit vom 01.06. bis zum 01.09.2011

Tel. 089/6576564 Handynummer: 173/3059055

~ Deine Oma ist Rentnerin und möchte sich eine kleine Wohnung im Süden kaufen.
[!] Deine Freundin sucht eine kleine Wohnung in München.

~ Du hast im Lotto gewonnen und willst ein Haus auf dem Lande kaufen.

[QJ Du verreist dienstlich für 2 Jahre nach Afrika und möchtest deine 3-Zimmer-Wohnung
in der Nähe von der Uni vermieten.

[!] Deine Eltern wollen im September in Urlaub fahren und suchen für diese Zeit eine
Ferienwohnung.

[!] Du suchst eine große Wohnung für deine Familie mit 2 Bädern und einer Terrasse.
~ Eine Familie mit 3 Kindern möchte eine Wohnung in ruhiger Lage kaufen.

Q!J Eine Münchener Freundin geht mit ihrer Familie ab Juni für drei Monate ins Ausland
und möchte in dieser Zeit ihre Wohnung vermieten.

A B C D E F G H

- ~

I zweiundzwanzig
LESEVERSTEHEN
1 I- Welcher Raum in einer Wohnung oder in einem Haus ist gemeint? Trage die passenden
Bezeichnungen in die Lücken ein. Beantworte dann die Fragen.

Wo macht man was?


1. In der ______ wird gekocht und gebacken. die Küche. das Schlafzimmer ~
2.
3.
Im ______
Im ______
wird geschlafen.
wird gewaschen und geduscht.
das Kinderzimmer. die Garage
das Arbeitszimmer. die Toilette
o
4.
s.
Im
In der ______
wird gearbeitet.
wird das Auto geparkt.
der Abstellraum. das Badezimmer I
das Esszimmer. die Terrasse
6. Im ______
abgestellt.
werden die Sachen, die man nicht braucht, Z
m
21- Lies den Text und entscheide dich für jeweils eine Antwort: a, b oder c. Z
Meine Bude
Wenn ich mein Zimmer beschreibe, dann beschreibe ich den Raum, in dem ich mich die meiste Zeit aufhalte. Mein Schlafzimmer
gehört somit nicht dazu! Mein Zimmer ist ein typisches Studentenzimmer. Studenten sagen dazu rntudentenbudeO. Es erflillt vier
verschiedene Funktionen: es dient mir als Küche, Esszimmer, Büro und Wohnzimmer.
Meine Küche ist eher eine DKüchenzeileO.Sie ist weiß und bietet genug Platz flir Geschirr, Töpfe, Konservendosen und Nudeln.
Auch flir meinen Staubsauger und meine Putzmittel habe ich dort genug Platz. Der Bereich vor der Küche ist hell gefliest und beim
Kochen kann ich die Balkontür neben der Küchenzeile aufmachen. Wenn ich esse, dann tue ich dies an meinem runden Glastisch
o am liebsten mit Freunden. Es können bequem sechs Personen an demTisch sitzen. Damit ich sehe, was ich esse, hängt über dem
Tisch eine silberne Lampe aus den 60er Jahren.
Das Wohnzimmer besteht aus einem blauen Sofa, das auch als Schlafsofa genutzt werden kann, und einem hellen Schrank aus
echtem Holz. In dem Schrank haben viele meiner Bücher Platz. Aber auch Andenken aus verschiedenen Ländern, CD 's und DVD 's
stehen in dem Schrank.
Und dann gibt es noch Ilnein BüroO. Das besteht aus einem Holz-Schreibtisch, einem Computer und einem Schreibtischstuhl.
Auf dem Schreibtisch befinden sich schwarze Ablagefächer, Dosen flir meine Stifte, ein großer und ein kleiner Block. Auch habe
ich in dem Zimmer flinf Grünpflanzen und einen kleinen, gewebten Teppich. Blühende Pflanzen, wie z.B. Orchideen, halten es bei
mir leider nicht lange aus. Entweder sie vertrocknen oder sie ertrinken. Aber ich denke, Hauptsache ich flihle mich wohl!

1. Claudia beschreibt ihr Zimmer als ... 4. Claudias Sofa ist ...
a. ein typisches Studentenzimmer. a. ein Erbstück von ihrer Urgroßmutter.
b. ein mädchen haft eingerichtetes Zimmer. b. blau und kann auch als Schlafsofa genutzt werden.
c. ein schlichtes und unpersönliches Zimmer. c. unbequem und nimmt zu viel Platz ein.

2. Wenn Claudia kocht, dann ... 5. Claudia ...


a.liest sie gerne ein spannendes Buch. a. vernachlässigt ihre Grünpflanzen.
b. geht sie auf den Balkon, um die Blumen zu gießen. b. verkauft ihre Blumen.
c. öffnet sie die Balkontür neben der Küchenzeile. c. kümmert sich liebevoll um ihre Pflanzen.

3. Über dem Esstisch hängt eine silberne Lampe, ... 6. In dem Wohnzimmerschrank ...
a. damit Claudia sieht, was sie isst. a. stehen viele Fotos von Claudias Freunden und Ver-
b. die mittlerweile schon 60 Jahre alt ist. wandten.
c. die Claudia von ihrer Oma geschenkt bekommen b. gibt es genug Fächer für Geschirr und Gläser.
hat. c. finden viele Bücher und Andenken aus ver-
schiedenen Ländern Platz.

31- Ordne die Bezeichnungen für Möbel und Haushaltsgeräte den Räumlichkeiten zu, in denen sie sich
meistens befinden. Esgibt viele Möglichkeiten.

die Küche = K
o der Kleiderschrank 0 das Handtuchregal 0 die Teller 0 der Computer
Oder Geschirrspüler 0 das Bett 0 die Badewanne 0 das Bücherregal
das Arbeitszimmer =A
o das Waschbecken 0 der Schreibtisch 0 das Sofa 0 der Stuhl Oder Staubsauger
das Wohnzimmer =W
o der Fernseher 0 die Gläser 0 die Stehlampe 0 die Einbauküche 0 der Spiegel
das Badezimmer =B
Oder Esstisch 0 der Kühlschrank 0 der Gefrierschrank 0 die Kaffeemaschine
das Schlafzimmer =S
Oder Wäschetrockner 0 der Teppich 0 der Fleischwolf 0 die Dusche
die Abstellkammer = Ak
o die Bilder 0 der Aktenschrank 0 die Kommode 0 der Sessel
o die Töpfe

I
0 das Besteck 0 der Mixer 0 der Abfalleimer 0 das Bügeleisen

dreiundzwanzig
SPRACHBAUSTEINE
1 I- Was passt in den Text? Unterstreiche das richtige Wort. (0) ist ein Beispiel für dich.

Große Erwartungen - und was steckt dahinter?

z Esist immer wieder erstaunlich, ohne welche Produkte, Gegenstände und Erlebnisse der Mensch überhaupt über-
w leben konnte, ... bevor ... (0) sie plötzlich den Markt erobern und zu einem absoluten Muss werden! Wer vor knapp
zwanzig Jahren ein tragbares Telefon (1) sich herumschleppte - die Dinger waren einige Kilos schwer
Z und äußerst unpraktisch - wurde müde belächelt. Heutzutage geht (2) Handy nichts mehr. Tat es
früher noch ein einfaches Fünf-Gang-Schaltungs-Rad - sportliche Menschen entdeckten damals schon das Moun-
I tainbike für sich, aber nur (3) Einzelfällen - so muss es heute schon eine"Gazelle" (bei den Frauen) oder

o ein"Cannondale" (bei den Herren) sein. Und eine einfache Kaffeemaschine reicht natürlich nicht aus,
sich daheim sein geliebtes Heißgetränk zu brühen. Esmuss schon eine maschine von "FrancisFrancis" oder wenig-
stens der Klassiker von "Gaggia" sein.
(4)

~ Aber warum? Welches Glücksgefühl, welchen Sinn und welchen Vorteil hat ein Lifestyle-Konsument (5) ?
Auch hier gibt es verschiedene Aspekte, (6) eine Erklärung bieten. Zum einen ist natürlich die Gruppen-
zugehörigkeit wichtig. Auch wenn das Produkt um einiges kostspieliger ist (7) ein ebenso funktions-
tüchtiges aber namenloses Produkt, so erwirbt der Käufer mit der Kaffeemaschine auch einen gewissen Status, der
............... (8) in den Kreis der Kenner und Genießer holt. Sozusagen in die Elite der Kaffee-Experten und damit
signalisiert er ein gewisses Lebensgefühl. Zum anderen haben diese Lifestyle-Trends auch immer etwas mit einem
bestimmten Belohnungsprinzip zu tun. Denn wer zehn Stunden am Tag hart (9) sein Geld arbeitet, hat
das Gefühl, sich auch etwas Besonderes dafür verdient zu haben (10) das nun ein besonderer
CD-Player,eine Wellness-Behandlung oder eben eine Kaffeemaschine ist.

herumschleppen hurcol
mit von an
das B.lohnungsprilzip
a jutalmazas el~e trotz statt wegen
auf mit in
um deshalb weil
dabei davon mit
die denen
denn wie
sie wir
an für wegen um
Ob Dass Warum Für wen

21- Schreibe die angegebenen Wörter in der richtigen Form in den Text. Achtung, die Wörter
verändern ihre Wortart. (0) ist ein Beipsiel für dich.

Wie sieht das Leben in einer !!!iozialpädagogischen


WohngeDJeinschaf't aus?
Sozialpädagogische Wohngemeinschaften sind für Jugendliche zwischen zwölf und 18 Jahren, die nicht
mehr zu Hause wohnen können.
Eigenes Zimmer
In einer sozialpädagogischen Wohngemeinschaft ... wohnen ... (0) meist 8
Jugendliche, wobei auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Mädchen und Jungen
.................. (1) wird. Jede/r hat ein eigenes Zimmer. Die Küche, das Wohnzimmer, ein
Aufenthaltszimmer und der Garten werden von allen Jugendlichen gemeinsam genützt.

Regeln
Wie in jeder Familie auch, gibt es Regeln wie wir unser (2) gestalten. Dazu
gehört, dass die/der Jugendliche Verantwortung für ihr/sein Zimmer übernimmt. Eswird
gemeinsam gekocht, gegessen und geputzt.
Die Regeln des Jugendschutzgesetzes gelten (3) auch in unseren Wohnge-
meinschaften.

I vierundzwanzig
SPRACHBAUSTEINE

~ das Jugendschutzguetzt
~ ifjiisigvedelmi törveny
Betreuung
Jede/r Jugendliche hat eine Frau und einen Mann vom Betreuerinnenteam als ~
.................. (4) Ansprechpartner. Mit dieser Vertrauensperson kann alles besprochen werden;
von der Schule über den Job bis hin •zu familiären Angelegenheiten. Auch der Umgang mit Geld
und Konfliktsituationen, mit der (5) und der Freizeit wird gemeinsam ent-
o
wickelt und diskutiert. I
Im Durchschnitt wohnen die Jugendlichen für etwa ein- bis zwei Jahre in derWohnge-
meinschaft. Danach kehren manche Jugendliche wieder zurück in ihre Familie. Andere Z
..................... (6) in eine eigene Wohnung und werden dabei weiterhin unterstützt. m
Z
31- Was passt in den Text? Schreibe die entsprechenden Buchstaben in die Rubrik. Achtung!
Es gibt einen Buchstaben zu viel. (0) ist ein Beispiel für dich.

Inliner lI1ehr Jugendliche wohnen 1111


Hotel Mall1a

Mal ist der fehlende Partner schuld, (0). Einer Umfrage zufolge wohnen 89 Prozent der 18- bis
19-Jährigen noch im Elternhaus (1), dass viele Jungspunde besser sind als ihr Ruf.
Das"Hotel Mama" erfreut sich wachsender Beliebtheit. Junge Erwachsene zwischen 16 und 29 Jahren wohnen
heute viel häufiger noch bei ihren Eltern, (2). Die Ursachen für den Trend sind jedoch weniger die
Bequemlichkeit oder finanzielle Abhängigkeit der heutigen Jugendlichen (3). Dies ist das Ergebnis
einer Allensbach-Umfrage für das "Forum Familie stark machen':
Unter den heute 18- bis 19-Jährigen leben noch 89 Prozent im Elternhaus. In den Vorgängergenerationen lag dieser
Anteil dagegen (4). Unter den Mittzwanzigern (24 bis 25 Jahre) wohnt noch immer jeder Dritte
bei Mutter und Vater - fast doppelt so viele wie bei früheren Generationen. Zwölf Prozent der jungen Erwachsenen
sind heute noch mit 28 und 29 Jahren nicht ausgezogen. Früher wohnten in diesem Alter gerade mal noch sieben
Prozent im Elternhaus.
Gut jeder dritte Nesthocker befindet sich in der Ausbildung, (5) und hat somit wenig Geld. Doch
fast die Hälfte arbeitet bereits Vollzeit und könnte sich durchaus selbst versorgen. Doch offenbar verlassen viele
junge Leute erst dann das Elternhaus, (6) . Während unter den Daheimgebliebenen zwei Drittel
Singles sind, liegt diese Quote bei den Ausgezogenen bei nur 30 Prozent.
Eine große Rolle spielt auch das veränderte Verhältnis zu den Eltern. "Der Umgang in den Familien hat sich positiv
verändert'; sagt der Vorsitzende des "Forums Familie stark machen'; (7). Die vielfach autoritären
Strukturen seien einer partnerschaftlichen Beziehung zwischen Eltern und Kindern gewichen. "Familie ist nicht mehr
das enge Korsett, (8), sondern ein Ort des Zusammenhalts'; sagt der Religionswissenschaftier. Zu-
dem berichteten die Spätauszieher viel seltener als die älteren Generationen von materiell und räumlich beengten
Verhältnissen im Elternhaus.
Die Befragung ergab zudem, dass sich die Mehrzahl der Spätauszieher keineswegs von vorn bis hinten bedienen
lässt: Immerhin.

mit 71 Prozent deutlich niedriger

~ der Jungspund - natal, tapasztalatlan szemely mal das gute Verhältnis zu den Eltern
der Nesthocker a csalidi feszekben wenn sie einen Partner gefunden haben
marad6 nahl Dabei zeigt sich auch
die Quote muht6(szimJ, ariny
64 Prozent von ihnen helfen regelmäßig im Haushalt mit
das Korsett itt: keret
als vielmehr die verbesserten Beziehungen zu den Eltern
als dies frührer üblich war
Hubertus Brantzen
ist Lehrling, Schüler oder Student
aus dem es sich zu befreien gilt

fünfundzwanzig I
SCHREIBEN

1 I- Vor kurzem bist du in eine neue Wohnung gezogen. Du brauchst noch ein paar Möbel
und Küchengeräte. In einer Anzeige:

• nenne die gesuchten Möbelstücke,


Z • nenne die fehlenden Küchengeräte,
LU • gib deinen Höchstpreis an,
• gib Kontaktmöglichkeiten zu dir an.
Z
I
o
~

21- Du verbringst in Deutschland ein Auslandssemester. In deiner Siedlung soll nun ein Einkaufszentrum
gebaut werden, obwohl eigentlich ein Sportplatz geplant war. Ein paar Freunde von dir wollen eine
Protestaktion organisieren. Sie bitten dich um Hilfe bei den Vorbereitungen: bei der Einladung zu
einem Treffen der Sporthallenbefürworter. In der Einladung:

• gib den Termin der Versammlung an,


• beschreibe den Anlass der Versammlung,
• nenne Argumente für den Bau eines Sportplatzes, 'ot",heided;ch""' demsCh!1
der Einladung für ein Motto. Lies die
• bitte um Unterstützung.
Vorschläge und entscheide dich für
den besten. Du kannst beim Schreiben
auch die Ausdrücke aus den anderen
Mottos verwenden.
Sportplatz für Jung und Alt

Macht mit. bleibt fitl


Mehr Möglichkeiten Für unterschiedliche Vereinel

Wir brauchen einen Sportplatz für unsere Siedlung. In der Umgebung gibt es schon genügend Einkaufszentren.

Wir wollen nicht, dass unsere Kinder auf der Straße Fußball spielen müssen.

U11heY Mt!fto: .

11 sechsundzwanzig
SCHREIBEN
1 I- Lies den Brief, in dem Martin seinen Umzug beschreibt. Fülle anschließend die Lücken.

Liefm- Steja.K, 8~, den 11.08.11 ~


endIkIt lwJJt idt eifte W~ 3ejwuien, 1 m)y 3efättt UfUi, wo di.e Miete nkkt ~ Iurck ?fl: o
Du weißt ja, dttu idt 2 vor ~er ZeiC b&r~ 1wJJt,ttIM dem S~
I
ttlMzuzie'lten, weil M m)y da zu Laut war. Es war wirldklt. ~ f~, 3 idt lwJJt ja
nkkt ~ viei Qefd, 4 idt m)y eifte reure W~ Wfl:en ~. und di.e S _ Z
W~e1t dKd zie#tlidt Uuer. Am du kMuwt 6 nkkt vorytetle1t, wie 7 _ m
M Ul; U#fZUzie'Iten. Zum Qtück Iutfm.t m)y ~ FY~ 8 . NM 6r~ idt ~~ Z
tkk '1WC-It
~e MiifJei 9 idt jetu ~ Z~ 1wJJt. v~ fot.de idt ja 3e6rauch.t-e
S~. DM wäre ~ viei 10 aU aJie.r 1teU zu 1caMfm. 8Muc.k mkh McIr, U1A.L.
Lie6e Qrüße
Martm

1. 2. 3. 4. 5.
a) das a) erst a)weil a) dass a) mehrere
b)die b)noch b) denn b)um b) meisten
c) den c) schon c) aber c) deshalb c) mehr

6. 7. 8. 9. 10.
a) - a) anstrengender a) helfen a)weil a) billiger
b) dich b) anstrengende b) geholfen b) deshalb b) billig
c) dir c) anstrengend c) halfen c) denn c) billiges

Schreibe einen Brief an einen Freund aus Deutschland über deinen Umzug vor kurzem:

• nenne den Termin deines Umzuges und die Gründe dafür,


• nenne mindestens zwei Probleme, die mit der Wohnungssuche verbunden waren,
• beschreibe kurz den Umzug und informiere über deine Helfer,
• nenne, welche Möbelstücke noch fehlen,
• lade deinen Freund ein.

Liefm- ... c> CD 8~YüßUJtjifoym.et


c>(?)~
'1Iie'tettDank für ~ 8rief q ® HaJAffteil

............................................................................................................
·············································q®S~f
Schnib McIr, U1A.Lwieder! c>~ Verabf~ifoym.et
vieie üefn Qrüße!

Deift(e) ...

siebenundzwanzig I
SPRECHEN

1 I· Gesteuerte Gespräche
A Informationen erfragen und geben

z
w Ein Freund aus Deutschland, der an einem internationalen
Projekt teilnimmt, kommt nach Ungarn und wird bei dir
Z wohnen. Bei einem Telefongespräch mit ihm:

I • beschreibe kurz das Zimmer, in dem dein Gast wohnen • eigenes Zimmer bekommen

o wird,
• frage ihn nach seinen Wünschen,
• informiere ihn über mögliche Programme in deinerWoh-



gemütlich eingerichtet
sich wie zu Hause fühlen
eigenes Gäste-WC zur Verfügung haben
numgebung. • Wünsche haben
~
• Sportangebote in der Nähe
• modernes Schwimmbad
• unweit vom Zentrum

Du hast ein Stipendium in Deutschland bekommen und


möchtest ein Zimmer mieten. Du hast ein gutes Angebot
gefunden. Im Gespräch mit dem Vermieter frage:

• erkundige dich nach der Aktualität des Angebots, • wegen einer Annonce anrufen
• frage nach den Mietbedingungen, • ist das Angebot noch aktuell
• frage nach der Lage der Wohnung. • wie groß ist das Zimmer
• wie hoch ist die Miete
• wo liegt die Wohnung
• verkehrsgünstig

1 I· Gesteuerte
B Erzählen
Gespräche

Du bist vor kurzem in eine neue Wohnung gezogen.


Im Gespräch mit einem Freund aus Deutschland:

• nenne Gründe für den Umzug, • zu laute Nachbarn haben


• beschreibe seinen Verlauf, • stark befahrene Straße
• erzähle über die Verabschiedung von deinen • ungünstige Lage (zu weit von der Schule)
Nachbarn. • einen Umzugswagen günstig besorgen
• eine Lampe kaputtmachen
• sich verabschieden (von + D)
• eine Abschiedsparty machen

Du hast deine Wohnung renoviert. Im Gespräch mit einem


Freund aus Deutschland:

• begründe, warum die Renovierung notwendig war, • schmutzige Tapeten


• beschreibe den Verlauf der Renovierung, • die Wohnung ist schmutzig
• erzähle von dem größten Problem dabei. • Fenster undicht
• alle Möbel ausräumen müssen
• alte Tapeten abreißen
• Decken neu streichen
• tapezieren
• neue Fenster einbauen

I achtundzwanzig
~ S_P_R__E_C_H__E_N ~.~~
1 I· Gesteuerte Gespräche
c Diskutieren

~
Du suchst mit einem Bekannten aus Deutschland eine
gemeinsame Wohnung. Er möchte im Zentrum einer
Großstadt wohnen, doch du findest, dass das eine
o
schlechte Idee ist. Im Gespräch: I
• teure Wohnungen
• argumentiere gegen seinen Vorschlag,
• lehne seine Argumente ab,


Lärm und schlechte Luft
überall liegt Müll
Z
• schlage eine Kompromisslösung vor. • ich stimme mit dir nicht überein m
• am Stadtrand wohnen
• schnelle S-Bahn-Verbindung Z
Du möchtest während des Studiums ein eigenes Zim-
mer mieten und bei deinen Eltern ausziehen. Dein
Bekannter aus Deutschland findet diese Entscheidung
falsch. Im Gespräch:
• unabhängig von den Eltern sein
• gib Argumente für eine eigene Wohnung an, • selbstständig sein
• lehne seine Argumente ab, • Entscheidungen selbst treffen können
• nenne weitere Gründe für deine Entscheidung. • ich bin anderer Meinung
• keine Zeit für sich haben
• frei sein
• nicht aufräumen müssen
• machen können, was man will

21· Bildbeschreibung und Meinungsäußerung

• Beschreibe das Bild und äußere anschließend deine Meinung, indem du auf die Fragen eingehst.

junge Menschen heute?

neunundzwanzig I
Letzte Wiederholung vor dem Abitur

Mein Lebensort - A lak6helyem •harte Arbeit auf dem Bauernhof a parasztgazdasagban


kemenya munka
die Großstadt,::'e nagyvaros
z in einer Großstadt (wohnen) nagyvarosban (Iakik)
die Kleinstadt,::'e kisvaros Von der Eingangstür bis zum Dachboden -
w in einer ruhigen Kleinstadt (wohnen) egy csendes Pincet61 a padlasig
kisvarosban (Iakik)
Z die Siedlung, -en települes
die
der
Eingangstür, -en bejarati ajt6
Flur, -e elöszoba
in der neuen Siedlung (wohnen) egy Gjtelepülesen (Iakik)
das Treppenhaus, ::'er lepcsöhaz
I der Stadtrand, ::'er a varos szele
der Lift, -e lift

o am Stadtrand (wohnen) a varos szelen (Iakik)


das Stadtzentrum, -zentren varosközpont
im Stadtzentrum (wohnen) a varosközpontban (Iakik)
der

das
Stock, die Stockwerke emelet, emeletek
im ersten Stock az elsö emeleten
Erdgeschoss, -e földszint
das Dorf, ::'er falu
~ das Land videk
im Erdgeschoss a földszinten
der Dachboden,::' padlas
auf dem Lande (wohnen) videken (lakik)
die Treppe runtergehen lemegya lepcsön
der Bauernhof,::'e parasztgazdasag
der Keller, - pince
der Balkon, -s erkely
das Mehrfamilienhaus, ::'er tarsashaz
der Garten,::' kert
das Reihenhaus,::'er sorhaz
die Terrasse,- n terasz
das Zweifamilienhaus, ::'er ket csaladnak alkalmas haz
die Garage, -n garazs
das Doppelhaus, ::'er ikerhaz
das Hochhaus, ::'er toronyhaz
der Wohnblock, -s tömb In der Wohnung - A lakasban
der Neubau lak6telepi haz die Wohnung besteht aus... A lakasreszei
der Altbau regi epitesO haz das Wohnzimmer, - nappali
das Esszimmer, - etkezö
Auf dem Lande oder in einer Großstadt? das Schlafzimmer, - hal6szoba
das Kinderzimmer, - gyerekszoba
Videken vagy nagyvarosban? das Arbeitszimmer, - dolgoz6szoba
In der Großstadt Nagyvarosban die Toilette, -n WC
das Badezimmer, - fürdöszoba
Vorteile (+): die Küche, -n konyha
•gute Verkehrsverbindungen j6 közlekedes der Abstellraum,::'e tarol6
•gute Einkaufsmöglichkeiten j6 bevasarlasilehetösegek
•leichter Zugang zu Schulen közel az iskola
Möbel und die Ausstattung -
•großes kulturelles Angebot nagy kulturalis kinalat
•mehr Arbeitsmöglichkeiten több munkalehetöseg Butorok es berendezes
In einem Zimmer... A szobaban
Nachteile (-): der Kleiderschrank,::'e ruhasszekreny
•Staus (im Stau stecken) dug6k ( a dug6ban ül) das Sofa, -s kanape
•in Eile leben rohan6 eletm6d die Kommode, -n kom6d
•hohe Kriminalität nagyobb a bOnözes der Tisch, -e asztal
•viel Lärm nagy zaj der Sessel,- fotel
•große Umweltverschmutzung der Teppich,-e szönyeg
erös környezetszennyezes der Stuhl,::'e szek
die Stehlampe, -n all61ampa
Auf dem Lande Videken der Fernseher, - TV-keszülek
der DVD-Player, - DVD-lejatsz6
Vorteile (+): der Videoplayer, - videokeszülek
•mehr Kontakte mit Nachbarn und der Familie több der CD-Ständer, - CD-allvany
szomszedi es csaladi kapcsolat die Stereoanlage, -n sztere6-berendezes
•Kontakt mit Natur a termeszet közelsege
•billiger leben olcs6bb elet In der Küche A konyhaban
•ruhiger leben nyugodtabb elet der Küchenschrank, ::'e konyhaszekreny
der Elektroherd, -e elektromos tOzhely
Nachteile (-): der Gasherd, -e gaztOzhely
•keine Ausbildungsmöglichkeiten nincsenek tanulasi der Kühlschrank,::'e hOtöszekreny
lehetösegek der Gefrierschrank,::'e melyhOtö
•wenig Arbeitsmöglichkeiten nincsenek der Geschirrspüler, - mosogat6gep
munkalehetösegek die Spüle, -n mosogat6
•wenige kulturelle Angebote keves a kulturalis ajanlat der Wasserkocher, - vfzforral6
der Mixer, - mixer

I dreißig
_______ L_e_t_zt_e_W_ie_d_e_r_h_o_1 U_n_g_V_O_r_d_e_m_A_b_it_u_r __ J
die Kaffeemaschine, -n kavefözögep Nach der Renovierung Felujftasutan
der Abfalleimer, - szemetesvödör Die Wohnung ist renoviert. A lakasfel van ujftva.
Die Wohnung sieht wie neu aus. A lakasugy nez ki mint
Im Bad A fürdöszobaban az uj. ~
die
die
das
Badewanne, -n kad
Dusche, -n zuhany
Waschbecken, - mosd6kagyl6
Mein Zimmer ist heller, praktischer, gemütlicher.
A szobam vilagosabb, praktikusabb, lakalyosabb. o
das Regal, -e polc Meine vier Wände - Az en otthonom I
der Spiegel, - tükör
sich entspannen (von + D) lazft, kipihen (valamit)
die Waschmaschine, -n mosogep
in Ruhe alles überlegen nyugodtan argondol mindent
Z
der Wäschetrockner, - szarft6gep
sich wohl und locker fühlen j61es lazan erzi magat m
relaxen relaxal
Wie sind die Möbel und die Ausstattung? -
Milyenek a butorok es a berendezes?
Ruhe haben nyugalma van
ungestört sein zavartalanullehet
Z
modern modern
rustikal rusztikus AufWohnungssuche - Lakaskereses
praktisch praktikus
die Anzeige, -n hirdetes
bequem kenyelmes
die Annonce, -n hirdetes
klein kicsi
der Mieter, - berlö
rund kerek
der Vermieter, - berbead6
eckig szögletes
mieten berelni
bunt szfnes
hell vilagos vermieten berbe adni
der Mietvertrag,::'e berleti szerzödes

Wo ist ... , wo sind ... ? - Hol van ...?


Einfache Fragen - Egyszeru kerdesek
in meinem Zimmer befindet sich / befinden sich...
Ich rufe wegen einer Annonce / Anzeige an. A hirdetes
a szobamban van/vannak
miatt telefonalok.
daneben steht ... mellette all ...
an der Wand hängt ... a fal6n 16g..
Ist das Angebot noch aktuell? Aktualis meg az ajanlat?
es gibt ... van, vannak ott ...
Wie groß ist das Zimmer / die Wohnung? Mekkora a
links / rechts balra I jobbra
szobaI a lakas?
in der Mitte közepen
Ist das Zimmer möbliert? Butorozott a szoba7
in der Ecke a sarokban
Wo liegt die Wohnung? Hol van a lakas?
am Fenster az ablaknal
Wie weit ist es zu ...? Milyen messzevan onnan a ...7
In welchem Stock liegt die Wohnung?
Die Wohnung renovieren - Lakasfelujftas Hanyadik emeleten a van a lakas?
Vor der Renovierung Felujftaselött Liegt die Wohnung verkehrsgünstig? J6 a közlekedes a
alte Tapeten regi tapeta lakasnal?
schmutzige Wände piszkosfalak Wie hoch ist die Miete? Mennyi a lakber?
alte Möbel regi butorok Wann ist die Miete zu zahlen? Mikor keil a lakbert fizetni?
Wie hoch sind die Nebenkosten? Mennyi a lakas rezsije7
Was muss ich machen? Mit keil tennem7 Darf ich in der Wohnung Tiere halten? Tarthatok a
Ich reiße schmutzige Tapeten ab. Ich klebe neue. Lesze- lakasban allatot?
dem az elpiszkol6dott tapetat. Ujat ragasztok tel. Wann kann ich einziehen? Mikor költözhetek bel
Ich streiche die Wände neu. Ujrafestem a falakat.
Ich werfe alte Möbel weg und kaufe neue. Kidobom a
regi butorokat es ujat veszek.

einunddreißig I
l~-----
ZIELWORTSCHATZ \I]
1. Übersetze die Sätze.
1. Egy eve lakom a szüleimmel Budapest szelen.

z 2. Azert költöztünk ide, mert a központ tul zajos volt.

w 3. A költözes el6tt ki kellett tapet<3zni a szobakat es ki kellett festeni a konyha falait.

Z 4. Az uj haz most nagyon otthonos es kenyelmes.

I 5. A települes csendes, j6 a közlekedes, es van itt egy kis bevasarl6 központ iso

o 6. Egyedül rendeztem be a szobamat, en valasztottam a butorokat iso

7. Az erettsegi utan szeretnek elköltözni a szüleimt61.


~
8. Szeretnek egyedüllakni, es önal16 lenni.

11 Leseverstehen 1, 2, Seite 22, 23

2. Eine Wohnung mieten. Ergänze den Text mit den Substantiven oder Verben in der passenden Form.

Ich habe mich entschieden eine eigene Wohnung zu Zuerst habe ich viele in Zeitungen gelesen und
nach zwei Wochen ein interessantes gefunden. Die Wohnung hat mir sofort ..
Ich habe also den ..................
unterschrieben. Sowohl die ...............
als auch die . ... waren nicht zu hoch und ich kon-
nte mir das leisten. Ich musste zwar vor dem die Wohnung renovieren, aber nach der sieht sie wie neu aus.

Meine Wohnung ist nicht groß und besteht aus einem mit Ich habe ein kleines und einen
schönen Ich fühle mich hier wohl und bin sehr zufrieden, dass ich ein Appartement im habe.

11 Wortliste, Seite 31

3. Wer wohnt wo? Lies die Aussagen junger Leute und ergänze sie.

1. Wir studieren und mieten zu viert eine Wohnung - es ist billiger so. Wir wohnen also in.. . .
2. Das Leben hier ist wirklich ruhig. Ich habe viel Kontakt mit der Natur, manchmal ist es aber langweilig. Ich habe wenige Unterh-
altungsmöglichkeiten, weil ich auf wohne.

3. Ich muss zwar mit dem Bus zur Schule und ins Stadtzentrum fahren, aber hier gibt es keinen Lärm. Das Wohnen am
..............................
hat seine Vorteile.

4. Mir gefällt die Atmosphäre in einer Großstadt. Viele Menschen, viele Pubs, Unterhaltung. Viele finden das anstrengend, aber für
mich ist das Wohnen im einfach superl
11~ Wortliste, Seite 30

4. Antworte auf die Fragen und begründe deine Meinung


1. Bist du mit deinem Wohnort zufrieden? Warum?

11 Hörverstehen 1, 2, Seite 20, 21

2. Wie fühlst du dich in deinem Zimmer? Warum?

11 Leseverstehen 2, Seite 23

3. Würdest du nach dem Schulabschluss von zu Hause ausziehen?


Begründe deine Meinung. II~ Sprechen, Seite 29

4. Ist es besser, in einer Großstadt oder auf dem Lande zu wohnen? Warum?

11 Hörverstehen 1, Seite 20

5. Hast du in deinem Wohnort Möglichkeit, die Freizeit interessant


zu verbringen? Beschreibe einige Angebote. 11 Hörverstehen 1, Seite 20

6. Würdest du während des Studiums gerne in einem

Studentenwohnheim wohnen? Warum ja, warum nein? 11 Schreiben 2, Seite 27

I zweiunddreißig
SCHULE
..
HORVERSTEHEN
• Informationstext über Mädchenschulen
• Interview mit einem Berater über die Wahl eines
Studienfachs

LESEVERSTEHEN
• Artikel über Probleme in der Schule: Schuleschwänzen
und sich vor Sport in der Schule drücken
• Informationstexte über Lernbedingungen

SPRACHBAUSTEINE
• Was fehlt? Jugendliche erfanden beheizbares Bett
Ein Halbsatz: "Chili mal, Mama"
Die richtige Form: Schüler erzählen

SCHREIBEN
• Anzeige über Nachhilfeunterricht
• Einladung zum Abiturball an einen deutschen Freund
schreiben
• halboffizieller Brief: das Angebot einer Privatschule in
der Schweiz erfragen

SPRECHEN
• Gesteuerte Gespräche
(A) ein Gespräch über schulische Ansprüche und über
die Klasse und die Lehrer; (B) Erzählen: Erinnerungen an
die Grundschule und die Bewertung eines Sprachkurses;
(C) Diskutieren bei einem Sprachkurs und im Unterricht in
einer deutschen Schule
• Vortrag: Medien in der Schule

LETZTE WIEDERHOLUNG VOR DEM ABITUR - Thematische Wortliste


• Schulfächer • Schulleben
• Lehrer und Schüler • Lernen nachmittags
• Schulalltag • Lernen nach dem Abitur
• Lernschwierigkeiten • Meine Schulausbildung
• Probleme in der Schule

dreiunddreißig
I
..
HORVERSTEHEN
11- Verbinde die verschiedenen Schulen mit den passenden Beschreibungen.

W Wenn man sich besonders für etwas interessiert, kann man eine Schule,
• Schulen mit Internat
wo es Schwerpunkte gibt, besuchen. Esgibt z. B.mathematisch-
....J
naturwissenschaftliche Schulen, Sport- oder Musikschulen.
• profilierte Schulen

::> • konfessionelle Schulen (z. B. eine katholische Schule) Man betet am Anfang des Unterrichts. Christliche
I • öffentliche Schulen
Normen und Werte sind wichtig.

U • Privatschulen
Man bezahlt kein Schulgeld und keine Schulgebühr.
So sind die meisten Schulen in Polen.
Vl
• Jungenschulen
Die Schule können auch Schüler besuchen, die weit weg von Zuhause
wohnen. Sie können dann in einem Ort lernen und leben.
Diese Schule besuchen nur Jungen.

Man muss meistens für den Besuch der Schule bezahlen. Viele finden aber den
Schulunterricht und das Angebot besser und attraktiver als an anderen Schulen.

!I- Welche der genannten Schulen möchtest du gern besuchen? Begründe deine Meinung .

... wäre am besten tür mich, denn ... Ich würde ... besuchen, weil ...

(01·10
21- Höre den Text über Mädchenschulen an und entscheide dich anschließend für eine Lösung: a, b oder c.

1. Mädchenschulen .. 3. Viele Mädchen ...


a. sind altmodisch. a. haben in Chemie und Physik bessere Noten als
b. gibt es nur noch selten in Deutschland. Jungen.
e. besuchen nur noch wenige Mädchen. b. finden die Pausen ohne Jungen weniger interes-
sant.
2. An einigen deutschen Schulen ... e. haben an Mädchenschulen bessere Chancen.
a. haben die Mädchen nicht in allen Fächern mit
den Jungen zusammen Unterricht.
b. gibt es nur wenige Mädchen.
e. haben die Mädchen mehr Stunden Physik und
Informatik als die Jungen.

31- Du brauchst Hilfe beim Lernen. Lies die Situationsbeschreibungen (1-4) und ordne ihnen die
passenden Anzeigen zu. C
. Beruf und Studium zu
Emstleg jederzeit mö' Hause.
1. Du musst viel für die Schule nachholen und brauchst persönliche
Hilfe des Lehrers.
durch Fernunterricht ~gh. Weiterbildung
Fordern Sie unseren 'p er 130 Fernkurse.
2. Du möchtest dich weiterbilden und zu Hause lernen. Institut für "'er nb 'ICl rospekt an.
I ung IFr. f...)
3. Du hast immer mehr Schwierigkeiten, den ganzen Lern stoff zu
beherrschen.
4. Du bereitest dich auf die Abiturprüfung vor und musst einiges d Dein Gedächtnis kann besser
wiederholen, am besten in der Gruppe.
funktionieren und mehr behalten durch

a Schulzentrwn partner b
Mnemotechniken. Du kannst auch lernen,
schneller lesen. Wir zeigen, wie das funktio-
Abitur, Realschulabschl".ss, er Probleme in der Schule? niert. (. .. )
Fremdsprachen für Anfang Nachhilfeunterricht bei erfahrenen
und Fortgeschrittene Fachlehrern in Mathematik, Physik,
Kurse aller Art. ( ) Chemie, Deutsch, Latein, Französisch.
Alle Klassenstufen. (.. .)

I vierunddreißig
HORVERSTEHEN
11- Worin unterscheidet sich das Studentenleben vom Schülerleben? Ergänze die Tabelle.

Typisch tür das Studentenleben Typisch tür das Schüler-


leben Vl

I
Unterkunft, Wohnen in einem Studentenheim, bei den Eltern,
, in einer Wohngemeinschaft (WG), I n
I ein Zimmer mieten, ...

1 Ess-e-n------r in einer Mensa, in der Kn-;ipe, selbst kochen, t


----i I
I-- -------+- C
Lernen, Studieren
I
in einer Mediothek, in der Bibliothek, in den
Vorlesungen, mit Freunden im Studenten-
r
I heim, .. m
lunterhaltung auf Ausflüge fahren, Kommilitonen treffen,
l auf Studenten partys gehen, ... I
.L

1 I- Was sind für dich die wichtigsten Unterschiede zwischen Studenten- und Schülerleben? Formuliere
B eine Aussage.

Die größten Unterschiede zwischen dem Schüler- und Studentenleben betreffen


weil die Studenten (Schüler) Außerdem können (müssen) die Studenten
denn
CD 1·11
21- Höre den Text zwei Mal an und markiere, welche Aussagen richtig (R) und welche falsch (F) sind.

R F
--------------------------+- -~
1. Frau Narnjes ist Professorin an der Universität Hamburg.
--
2. Frau Narnjes findet das Interesse am Studienfach und den Studienort die Berufsaussichten ~
wichtiger als die Berufsaussichten. szakmai kilitisok, perspektivs
3. Es ist sinnlos, über das Studienfach mit Leuten, wie Studienberater, Studen- der Studienort az egyetemi
ten oder Lehrer zu reden und sich über das Studienfach genau zu informieren. tanulmanyok szinhelye
-------t---i---i
4. Die Arbeitsmarktprognosen zeigen Trends auf, aber politische Ereignisse
das Studienfach egyetemi szak
haben auch starken Einfluss auf den Arbeitsmarkt. Trends aufzeigen trendekre
ramutat
s. Esgibt Studienfächer wie z. B.Geisteswissenschaften, die oft schlechte
Einfluss haben (auf + Al -
Berufsaussichten haben.
+- .- befolyaual van (valamire)
6. Frau Narnjes rät den Studenten, schon während des Studiums auch praktisch zu
arbeiten.

31- Erzähle von deinen Zukunftsplänen zum Studium oder zu einem möglichen Job. Lies die Ausdrücke, über-
setze sie und bilde anschließend Sätze.

Eswäre für mich toll, zwei Fächer zu studieren.


Ich habe vor,

l J (Tiermedizin / Jura) zu studie-


ren.
Ich habe noch nie darüber nachgedacht,
Ich plane, einen Sommerjob zu suchen.

l J ein Jahr in England als Au-pair


zu arbeiten.
Ich werde versuchen, Esist im Moment unmöglich für mich,
an (der Uni) / in (Berlin) das
Studium aufzunehmen.
Meine Pläne sind, Meine Eltern und Freunde überzeugen mich, Praktika zu machen.
----
ins Ausland zu gehen / auszu-
Ich habe beschlossen, reisen.
einen Berufzu erlernen.
einen Sprach kurs im Ausland zu I

I
machen.

fünfunddreißig
LESEVERSTEHEN

1 I- Wie funktioniert die Kommunikation in der Schule zwischen dem Klassenlehrer,


den Eltern und den Schülern. Erkläre die angegebenen Ausdrücke.
UJ 1.Entschuldigung von den Eltern
....J 4. Attest vom Hausarzt

:> 2. Elterngespräch
5. blauer Brief
I Az iskolo ertesltese 0 szül6nek orr61, hogy
3. Elternabend
U gyermekenek vol6szfnU/eg osztd/yt keil ismetelnie.

Vl

21- Lies den Text und entscheide dich anschließend für eine Lösung: a, b oder c.

Schuleschwänzen und sich vor dem Sportunterricht drücken


In deutschen Schulen sind viele Klassen einige Tage vor Ferienbeginn nicht mehr so voll wie sonst. Der Grund: Viele Eltern fahren
schon früher in den Urlaub und schicken ihre Kinder die letzten Tage vor den Ferien nicht mehr in die Schule. Wenn man nämlich
schon vor dem ersten Ferientag reist, sind die Reisen billiger. Manche Schulleiter finden Schwänzen vor den Ferien nicht so schlimm,
weil da sowieso nicht mehr so viel Unterricht stattfindet. Doch in einigen Bundesländern müssen Eltern sogar Strafe bezahlen, wenn
ihre Kinder die Schule schwänzen. Schulpsychologen sagen, dass Kinder und Jugendliche, die manchmal schwänzen, nicht unbedingt
schlechte Schüler sind. Aber wenn schon Grundschüler von den Eltern lernen, dass Schwänzen nicht so schlimm ist, dann kann es später
leicht zur Gewohnheit werden. Und das kann negative Folgen für den Schulerfolg haben.
Das neue Gesetz in ÖSterreich ist eine gute Nachricht, aber nur für Sportmuffel. Es kann auch negative Konsequenzen für dieTeilnahme
am Sportunterricht haben.
In den Turnhallen Österreichs sind Piercings wegen der Verletzungsgefahr ab sofort verboten. Wer seinen Körperschmuck nicht ab-
nehmen und auch nicht überkleben kann, darf beim Sportunterricht nicht mitmachen.
Für die meisten Schüler gehört die Sportstunde zu den angenehmen Dingen des Schulalltags. Es gibt aber auch Schüler, bei denen der
Sportunterricht äußerst unbeliebt ist. Sie versuchen mit allen Mitteln, nicht daran teilzunehmen. Als Entschuldigung wird vorge-
bracht, dass sie die Sportkleidung vergessen haben, dass sie sich nicht wohl fühlen oder auch, dass sie sich verletzt haben. Manche lassen
sich sogar ein Attest von ihrem Hausarzt geben, das ihnen bescheinigt, dass sie krank sind. Das neue Gesetz macht Piercing für einige
Schülerinnen und Schüler vielleicht noch attraktiver, denn es schützt sie vor dem Sportunterricht.

1. Viele Schüler schwänzen vor den Ferien die Schule, 3. In Österreich ...
weil ... a. hält die Regierung Piercings im Sportunterricht für
a. sie nicht mehr viel Unterricht haben. gefährlich.
b. die Schulleiter das erlauben. b. tragen viele Sportler ein Piercing.
c. die Eltern billiger Urlaub machen wollen. c. wurden Piercings verboten.

2. Schul psychologen sind der Meinung, dass ... 4. Schüler können Piercings dazu benutzen, um ..
a. Jugendliche, die oft schwänzen, schlechte Schüler a. sich bei anderen beliebt zu machen.
werden. b. nicht am Sportunterricht teilnehmen zu müssen.
b. die Gefahr besteht, dass Eltern ihre Kinder zum c. attraktiver auszusehen.
Schwänzen "erziehen".
c. Schwänzen für ältere Schüler nicht so schlimm ist.
1. 2. ! 3. 4.

l "",),
,i:

31- Lies die Gründe für zwei typische Situationen. Wie kann man diese Probleme lösen?
••.•••••••••••••••••• ScWU.rVCW ••••
Im Sportunterricht an den Schulen gibt es:
• aus Schulangst, • kein interessantesSportangebot,
• sind unvorbereitet und bekommen dann schlechte Noten, • keine Möglichkeit zur Auswahl der Sportarten,
• sind müde, erschöpft und gestresst, • keine (getrennten) Umkleideräume, keine Duschen ...
• fühlen sich schlecht in der Klasseoder Schule,
• erleben ihre erste Liebe ... erleben megel
sich drücken (vor + D) kerül
valamit, ellogja
die Auswahl vilasztek, kfnilat
die Umkleideräume - öltözOk

I sechsunddreißig
LESEVERSTEHEN
1 I- Schüler machen unterschiedliche Erfahrungen in der Schule. Vergleiche die Situation von
Stefan und Antonio mit deiner eigenen.
Vl
Stefan Antonio Ich und meine Klasse
()
Er lernt in kleinen Gruppen. Er lernt in zu großen Gruppen. I Ich lerne in ...
-
In seiner Klasse benutzen
aktuelle und interessante
die Schüler
Bücher und
Sie benutzen
Lehrwerke.
veraltete Bücher und Wir .. I
Lehrwerke. C
Er hat gute Leistungen. Oft lässt er beim Lernen nach.
r
Er hat in wichtigen Fächern gute Antonio und seine Freunde haben in
Noten im Zeugnis. den meisten Fächern schlechte Noten m
im Zeugnis.

Alle seine Freunde kommen in die Einige Schüler in Antonios Klasse


nächste Klasse. werden nicht versetzt.
--_.-
Alle schaffen einen Schulabschluss. Manche Schüler brechen die Schule
Die meisten schließen die Schule vorzeitig ab. Andere verlassen die
sogar sehr gut ab. Schule ohne Abschluss.

21- Lies die Texte (1-4), ordne ihnen die passenden Fragen zu und schreibe sie über die Texte. Achtung, es
gibt zwei Fragen zuviel.

Wogegen protestieren viele Schülerinnen? Gibt es Leistungsunterschiede zwischen Jungen und


Mädchen? Welche Chance bekommen an manchen Schulen die Schülerinnen, um nicht sitzen zu
bleiben? Aus welchen Gründen demonstrierten die Lehrer in Hamburg? Was kann schlechten
Einfluss auf das Lernen haben? • Warum kommen manche Schülerinnen nicht in die nächste Klasse?

Mädchen machen die besseren Schulabschlüsse, schaffen häufiger das Abitur oder den Realschulabschluss und
1
brechen viel seltener die Schule ab. Dies geht aus der neuen Schulabschlussstatistik des Instituts für Schulentwick-
lungsforschung hervor. Im Osten schafft jede dritte Frau das Abitur, aber nicht einmal jeder fünfte Mann. Jeder
siebte Junge verlässt die Schule ohne Abschluss, aber nur jedes 14. Mädchen. Im Westen machen 25 Prozent der
jungen Frauen Abitur, aber nur 22,3 Prozent der Jungen. Sechs Prozent der Mädchen bleiben ohne Abschluss, bei
den Jungen sind es zehn.

2 Wenn Schüler in der 11. Klassedes Gymnasiums in wichtigen Fächern eine Vier und eine Fünf im Zeugnis haben,
können sie nicht in die 12. Klasse kommen. In einigen Bundesländern in Deutschland können diese Schüler in den
Ferien drei Wochen lang jeden Tag zwei Stunden an Kursen teilnehmen und zu Beginn des neuen Schuljahres eine
Prüfung machen. Wenn sie in der Prüfung gute Noten haben, kommen sie in die nächste Klasse.

3 Bei Verkehrslärm lernen Schüler offensichtlich schlechter. Eine Studie hat gezeigt: Schüler, deren Klasse neben einer
Eisenbahnlinie liegt, lesen z. B.schlechter als Schüler der gleichen Schule, die einen ruhigeren Klassenraum haben.
Als die Schüler aus dem lauten Klassenraum in einem ruhigen Raum Unterricht hatten, waren ihre Leistungen auch
besser.

4 Fast 4.000 Schüler und Schülerinnen haben in Hamburg gegen veraltete Bücher, schlechte Lehrer und zu große
Klassen demonstriert, und das auf ganz ungewöhnliche Weise: Sie marschierten in sieben Tagen und Nächten 765
Kilometer. Mit dieser Dauer-Demonstration wollen sie ins Guinness-Buch der Rekorde."Dann kümmern sich auch die
Politiker um unsere Probleme", meinen sie.

31- Was hilft dir beim Lernen, was stört dich dabei? Schreibe aus den Aufgaben 1 und 2 die Ausdrücke
heraus, die du benötigst und beschreibe.

siebenunddreißig
I
SPRACHBAUSTEINE

1 I- Was passt in den Text? Schreibe das richtige Wort in den Text. Achtung, es gibt zwei Wörter zu viel. (0)
ist ein Bespiel für dich.
W
.....J Jugendliche ert=anden beheizbares Bett

::J am • an • auf. aus. für. in • mit. nach. unter. über. von. vor. zur
I
U MINT - das steht für (0) Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften beheizbar - Mhetö
Vl und Technik (1) Gymnasium Rheinkamp in Moers werden diese verstellbar illfthat6
Buchstaben im wahrsten Sinne des Wortes groß geschrieben. Für Schüler der 9. der Anschluss csatlakoz6
Klassenwar (2) den MINT-Projekten gestern der Abschlusstermin. der Lagerbestand raktirkeszlet
Dieses Jahr sollten die Arbeitsgruppen ein innovatives Jugendmöbel entwickeln, der Folgeauftrag tovibbi megbfzis
das (3) der Jury mit der Hilfe von Tischlermeister Ralf Mangels in
seinem Ausstellungsraum (4) der Weygoldstraße bewertet wird.
Heraus kam unter anderem ein beheizbares und verstellbares Bett, (5) dessen Fußende ein
LCD-Fernseher geholt werden kann und das Anschlüsse für Spielekonsolen hat.
Die Arbeit am PCfällt den Schülerinnen und Schülern natürlich leichter als das Herstellen der Modelle.
Petra Mayboom unterrichtet Technik und Mathematik (6) ihrer Anleitung entstehen dann in der
Werkstatt auch die Modelle. Dabei werden Fähigkeiten vermittelt, (7) denen das theoretische
Wissen praktisch umgesetzt wird. Jan Mölders (14) und Andre Frütel (15) werden (8) Abschluss des
MINT-Projektes keine Schwierigkeiten mehr haben, Z.B.Holzteile miteinander zu verbinden.
Heinz Duensing ist für seine Schüler ständig (9) der Suche nach neuen Aufträgen."Eine Kabelfirma
hat das von uns entwickelte System (10) Kontrolle seiner Lagerbestände umgesetzt': so der
stellvertretende Schulleiter. Und gute Arbeit führt auch immer zu Folgeaufträgen!

21- Was passt in den Text? Schreibe die entsprechenden Buchstaben in die Rubrik. Achtung!
Es gibt einen Buchstaben zu viel. (0) ist ein Beispiel für dich.

Erwachsene verstehen Pubertierende nicht. Das war schon immer so.


der Pickel pattanas
Früher ging es nur um Pickel und Liebeskummer, heute (0)
der liebeskummer szerelmi banat
und Gangsta-Rap die Generationen. Das Lexikon der Pubertät erklärt von
der Alkoholrausch alkoholmimor
A wie Aktivitäten bis Z wie Zukunft, was Teenager bewegt.
der Wutausbruch dühkitöres
Eskommt ihm vor, (1) . Schließlich sieht er das Bild noch
ganz genau vor sich: (2) , das mit laufender Nase und im roten
Sommerkleidchen strahlend auf seinen Knien sitzt. Seine Prinzessin.
"Ist das wirklich erst zehn Jahre her?': (3). Die Erinnerungen an die Kinderjahre seiner Tochter las-
sen sich nur schwer mit dem vereinbaren, was er heute vor sich sieht. Die einzige Konstante: Das Mädchen
( (4)) sitzt wieder auf den Knien eines Mannes - dieses Mal allerdings auf denen ihres aktuellen
Freundes. Esblinkt ein Piercing in der Nase,und das rote Kleidchen ist einem bauchfreien Top und knappen Jeans
gewichen."Manchmal frage ich mich wirklich, (5)': sagt der Vater.
Schwere Zeiten erwarten die Eltern, wenn Kinder erwachsen werden: bunt gefärbte Haare, erste Alkoholräusche,
Wutausbrüche mit knallenden Türen (6) , kommt selten zur Ruhe. Kein Wunder, schließlich sollen
sich Jugendliche in der Pubertät von ihren Eltern abnabeln und (7). Abnabelung gut und schön,
werden manche Eltern seufzen, aber muss sie wirklich so lautstark ablaufen?

lachtrunddreißig
SPRACHBAUSTEINE

',Il Wer halbwüchsige Töchter oder Söhne hat

o
"
(
oder müsste er schon junge Frau sagen?
als sei es gestern gewesen
'.J!~heute entfremden Online-Freundschaften
Vl
()
"~Iwenn alles gut klappt I
~,~ i~ Sein kleines Mädchen
~:~ob das noch meine Tochter ist C
~ ~~ eine eigene Identität entwickeln r
rir ra fragt sich der Vater m

31- Schreibe das Wort links mit der richtigen Form in den Text. (0) ist ein Beispiel für dich.

IOD engagierte Schüler erzählen

I die Zukunltswerkstatt ötletek es


, csapatmunka az iskola 'ejlesztesere
David Weigend, 20, Berlin

Ich erinnere mich noch an die Zukunftswerkstatt an einer Harsbergener


Schule: Schüler, Eltern und Direktor saßen (0) in der riesigen Turn-
halle gemeinsam auf einer Sprungmatte und (1) über die
Umgestaltung des Schulhofs. Mitten im kreativen Chaos aus Papierbögen,
kleinen Zetteln und Notizen (2) die Idee, für die Schule
eine Mountainbikestrecke zu bauen. Was im ersten Moment völlig utopisch
..................... (3) , ist mittlerweile Realität (4) . Ich finde
es einfach klasse,was wir nur durch das Herstellen eines gemeinschaftli-
chen Gesprächs- und Arbeitsklimas alles erreichen (5) !

neununddreißig I
SCHREIBEN
1 I- Während du im Ausland bist, willst du Nachhilfestunden geben. In einer Anzeige:

• nenne die Fächer, die du unterrichtest,


W • nenne den Ort der Nachhilfe,
...J • nenne den Preis pro Unterrichtseinheit, Lies die Anzeige und unterstreiche
• gib die Kontaktmöglichkeiten von dir an. die Ausdrücke, die du brauchst.
::>
Nachhilfe für Mathematik und Ph .
I Qualifizierter
V< .. .
Nachhilfeunterricht
b ·,h
el nen zu Hause
ysik
ernunftlge Preise: ab 10 Euro pro 45 Minuten .
U Kontakt: Handynr.: 0 503 55 68 72 .
V)

21- Du möchtest deinen Freund/deine Freundin aus Deutschland zum Abiturball in deiner Schule
einladen. In der Einladung:
• gib den Zeitpunkt vom Ball an,
• gib den Veranstaltungsort an,
• beschreibe die Kleiderordnung,
• bitte um eine Rückmeldung, ob der Gast zum Ball kommt.

'Einuu{ung zum .Jt6itur6a{[

Lie6e/r ...
Icn möcnte aicn zu unserem J-(unaertage6a(( nerz(icn einUufen.

1••.•••••.•••••••.•••••.•.•••••.•••.••••.•••.•••....••..••....•.•..•...•..••••••••........•.••••••..••...•..•.••••••••••••••••••••••

2 ...................•..........•..........•.......................••....•.....•............•...•.•.•...............•.•...•••...............•...•........•................•.•....................

3· .

4· .

(jruße

I vierzig
SCHREIBEN

1 I- Du planst einen längeren Auslandsaufenthalt, der mit Le1'nen verbunden ist. Schreibe ein
ziellen Brief an eine Privatschule mit Internat in der Schweiz:
V)
• stell dich vor (1a) und gib an, warum du schreibst (1 b),
• frage nach den Aufnahmebedingungen (2a) und den erforderlichen Dokumenten (2b), ()
• frage nach Anmeldeterminen (3a) und einem Sprachtest (3b),
• frage nach den verschiedenen Angeboten der Schule (4a) und bitte um weitere Die Anleitung enthält vier Punkte. I
Informationen über die Schule (4b). Jeder Punkt besteht aus zwei
gekennzeichneten Informationen C
(z.8.: 1a, 1b). Beachte, dass du alle

. . . em Schweizer Internat Informationen geben sollst. r


AbItur m em . f das Studium in England und in den USA, m
Deutsches Abitur, vorber~ltung1iau . R 'ten Basketball, Volleyball U.a.m.
Sport und Spiel in der Freizeit: ennlS, el ,

D Aufnahmebedingungen Bei der Formulierung der Fragen zu


Zeugnis ohne ungenügende Noten 2a, 2b, 3a, 3b und 4a helfen dir die
Aufnahmeprüfung angegebenen Ausdrücke. Lies sie
Arztuntersuchung und ordne jeder Wortgruppe eine
Versicherung passende Frage von 2a-4a zu.
Schulgebühr

D Termine D Tests
Anmeldungstermine: Anmeldung bis zum .. Deutsch- und Englischtest (schriftlich und mündlich)
Nach Vereinbarung: Probeunterricht, Besichtigung,
Gespräch mit der Schulleitung
D Dokumente
Anmeldungsformular
D Lern- und Sportangebot Empfehlungsschreiben von einem Lehrer (Referenzen)
Unterrichtssprache: Deutsch, Englisch
Fächerauswahl je nach Profil Infos: info@swiss-schools.ch
Winter- und Sportarten: Ski, Schwimmen, Reiten, Tennis

A~ 8Mkr PrWaCrcJude
Armjtr'wtme 6
eH- 40S18Md

J.ck Uf.ifc.Jri:e ~ffl/ qf:, .

~®S~f
1ck WarM mick alter 1Me baidije AIUwtIrt~! ~ ~ Vera.bf~rformei
Mit~Q~

einundvierzig I
SPRECHEN

1 I· Gesteuerte Gespräche
A Informationen erfragen und geben

W
.....J In einem Gespräch mit einem Bekannten aus Deutsch-

::J land über die Schule:


• Lieblingsfächer nennen
• frage nach seinen Lieblingsfächern, • Bio, Mathe bevorzugen
I • nenne deine Lieblingsfächer, • Noten geben
• frage nach der Notengebung in seiner Schule. • Noten bekommen (für + A)
U • die besten und die schlechtesten Noten
Vl • oft abgefragt werden

Du gibst ein Interview für die Schülerzeitung einer


deutschen Schule. Berichte:

• von deiner Klasse, • meine Klasse besteht aus ...


• von deinen Lehrern. • sich gut verstehen
• Frage nach dem Erscheinungstermin des Interviews. • mit der Clique viel zusammen unternehmen
• Lieblingslehrer haben, die helfen
• mit strengen oder ungerechten Lehrern
auskommen müssen
• das Interviewerscheint ...

1 I· Gesteuerte
B Erzählen
Gespräche

Du denkst an deine Grundschulzeit zurück. Erzähle kurz


deinem Freund aus Deutschland:

• von der Atmosphäre in deiner alten Klasse, • tolle Atmosphäre


• von den schönsten Erlebnissen in der Grundschule, • erste Liebe kennen lernen
• von unangenehmen Erlebnissen aus dieser Zeit. • die schönsten Erinnerungen aus der Grundschule
• interessante Klassenausflüge
• Schulerfolge haben
• peinliche Situationen erleben
• die erste Eins bekommen

Beim Abschluss eines Sprach kurses in Österreich


formulieren alle Teilnehmer eine Aussage zu ihrem
Aufenthalt. Berichte:

• von positiven Erlebnissen im Unterricht, • am Sprachunterricht habe ich ...gut gefunden


• von deinen Schwierigkeiten im Unterricht, • im Sprachkurs Probleme haben (mit + D)
• von deiner wichtigsten Erfahrung im Kurs. • Grammatik nicht verstehen
• Leistungen im Sprechen verbessern
• neue Leute kennen lernen

I zweiundvierzig
SPRECHEN

1 I· Gesteuerte
c Diskutieren
Gespräche

V)
()
Du nimmst am Unterricht in einer deutschen Schule teil.
Der Lehrer gibt dir eine schwierige Aufgabe, doch du
glaubst, dass du sie nicht lösen kannst. Im Gespräch mit
I
dem Lehrer:
C
• lehne die Aufgabe ab und begründe deine Entscheidung, • etwas nicht machen können r
• lehne die angebotene Lösung ab, • unvorbereitet sein
• schlage eine Kompromisslösung vor. • absagen m
• mit ...nicht einverstanden sein
• für das nächste Mal etwas vorbereiten
• eine andere Aufgabe präsentieren

Du unterrichtest Ungarisch für junge deutsche Sprachan-


fänger. Einer deiner Schüler will dich davon überzeugen, im
Unterricht nur ungarische Musik zu hören. Im Gespräch:

• lehne seinen Vorschlag ab und begründe deine Antwort, • etwas für unrealistisch halten
• lehne seine Argumente ab, • Lesen, Verstehen und Grammatik üben müssen
• schlage einen Ausweg aus der Situation vor. • etwas nicht akzeptieren
• manchmal einige Lieder im Ungarischunterricht
anhören können
• zum Schluss des Unterrichts ein Lied anhören

21. Vortrag
Sprich ausführlich über das folgende Thema: Medien in der Schule

Geh in deinem Vortrag auf die folgenden Punkte ein:

1. Wie kann man deiner Meinung nach das Internet im Unterricht verwenden?
2. Welche Internet-Seiten würdest du für Deutsch vorschlagen?
3. Was findest du an diesen Internet-Seiten besonders gut?
4. Welche Vorteile hätten Sprachstunden per Skype?

dreiundvierzig I
Letzte Wiederholung vor dem Abitur

Schulfächer - Iskolai tantargyak eine gute Note in Mathe bekommen j6 jegyet kap
matekb61
der Unterricht (Sing.) tanftas
W der Stundenplan,::e 6rarend
Leistungen verbessern javft a teljesftmenyen
...J den Schulerfolg haben iskolai sikereket er el
das Schulfach, ::er tantargy
einen guten Notendurchschnitt erreichen j6 atlagot er el
In Mathematik:
gute Noten im Zeugnis haben j6 jegyek vannak a
:::> Aufgaben lösen feladatokat old meg
In Chemie:
bizonyftvanyaban
einen Schulabschluss schaffen sikeresen lezarja
I Experimente durchführen
In Physik:
kfserleteket vegez
tanulmanyait
in die nächste Klasse kommen a következ6 osztalyba lep
U Experimente beobachten
Im Biologieunterricht:
kfserleteket figyel meg
die Schule abschließen befejezi az iskolat
Vl gut Prüfungen schreiben j6 vizsgadolgozatokat fr
über Genetik erfahren a genetikar61tanul
das Abitur bestehen sikeresen leteszi az erettsegit
In Sozialkunde:
über gesellschaftliche Probleme diskutieren tarsadalmi
problemakat vitat meg Lernschwierigkeiten - Tanulasi nehezsegek
In Geschichte: das Problem nicht begreifen nem erti a problemat
über Daten, Fakten und Ereignisse sprechen adatokr61, den Lernstoff nicht beherrschen nem tudja az anyagot
tenyekr61es esemenyekr61beszel die Lösung nicht verstehen nem erti a megoldast
Im Fremdsprachenunterricht: nicht vorbereitet sein nem keszült
in Englisch, in Französisch Vokabeln lernen, Dialoge
üben angol es francia szavakattanul, parbeszedeket unter Leistungsdruck sein szorong, mert teljesftenie keil
gyakorol die Aufgaben abschreiben lefrja masr61a feladatot
Im Ungarischunterricht: abgucken (bei + D) lenezi (masr61)a megoldast
Lektüren lesen und Aufsätze schreiben irodalmi immer Spickzettel benutzen mindig puskazik
szövegeket olvas es fogalmazasokat fr beim Lernen nachlassen hanyagolja a tanulast
Im Informatikunterricht:
Programmieren lernen programozast tanul
Probleme in der Schule - Problemak az
iskolaban
Lehrer und Schüler - Tanarok es diakok
die Schule schwänzen log az iskolab61
Der Lehrer im Unterricht A tanar az 6rakon
sich vor der Schule drücken nem szfvesenjar iskolaba,
erklärt den Stoff, das Problem elmagyarazza a
kerüli az iskolat
tananyagot, a problemat
schlechte Noten bekommen rosszjegyeket kap
zeigt Beispiele peldakat hoz
nicht versetzt werden megbukik, evismetl6 lesz
gibt Aufgaben auf feladatokat ad
sitzen bleiben megbukik
fragt die Schüler ab kikerdezi a tanul6kat
in der Prüfung durchfallen megbukik a vizsgan
testet und beurteilt vizsgaztat es ertekel
die Schule abbrechen abbahagyja az iskolat
gibt Noten jegyeket ad
die Schule ohne Abschluss verlassen felbehagyja az
iskolat
Der Schüler im Unterricht A tanul6 az 6rakon
die Schule wechseln iskolat valt
versteht den Stoff megerti a tananyagot
lernt auswendig megtanul valamit kfvülr61
löst Aufgaben feladatokat old meg Aus dem Schulleben - Iskolai elet
liest Lektüren szövegeket olvas die Klassenfahrt, -en osztalykirandulas
antwortet valaszol die Schuldisko, -s iskolai diszk6
schreibt Referate und Aufsätze beszamol6kat es der Schüleraustausch, -e diakcsere
fogalmazasokat fr die Projektwoche, -n projekthet
schreibt Klausuren und Tests dolgozatokat es teszteket fr die Arbeitsgemeinschaft, -en munkaközösseg
bekommt Noten und Zeugnisse jegyeket es das Schulfest, -e iskolai ünnepely
bizonyftvanyt kap der Abiball, ::e erettsegi bai
besteht Prüfungen sikeresenvizsgazik auf Klassenfahrten und Klassenausflüge fahren
osztalykirandulasra megy
Aus dem Schulalltag - eine Schuldisko organisieren iskolai diszk6t szervez
am Schüleraustausch teilnehmen reszt vesz a
Az iskolai hetköznapokb61 diakcsereben
Freude und Erfolge Öröm es siker an Projektwochen beteiligt sein reszt vesz a projektheten
die Note, -n jegy an einer AG (Arbeitsgemeinschaft) teilnehmen reszt vesz
die Leistung, -en teljesftmeny egy külön delutani oran/szakkörön valamilyen tantargyb61
der Schulerfolg, -e iskolai siker bei Schulfesten mitmachen reszt vesz az iskolai
der Notendurchschnitt a jegyek atlaga ünnepsegen
das Zeugnis, -e bizonyftvany
die Prüfung, -en vizsga

I vierundvierzig
Letzte Wiederholung vor dem Abitur

Lernen nachmittags - Delutani tanulas Lernen nach dem Abitur - Tovabbtanulas


viel für die Schule tun sokat dolgozik az iskolai das Studium aufnehmen megkezdi az egyetemi
feladatokon tanulmanyait Vl
der Kurs, -e tanfolyam zwei Fächer studieren ket szakon tanul tovabb ()
Sprach kurse besuchen nyelvtanfolyamra jM PraktikumsteIle finden gyakornoki helyet talal
die Nachhilfestunde, -n korrepetalasrajM ins Ausland gehen külföldre megy
viel pauken sokat magGI einen Sprach kurs im Ausland machen nyelvtanfolyamra
I
mit Freunden den Lernstoffwiederholen a barataival jar külföldön
atismetli az anyagot einen Beruf erlernen szakmat tanul
C
den Lernstoff nachholen
wiederholen ismetel
bep6tolja az anyagot r
Nachhilfestunden (in Mathe) haben korrepetalasrajar m
(matekb61)

Meine Lernbiografie - Az en tanulasi utam Meine Schule beginnt meistens am Morgen und ist am
Nachmittag aus. Az iskola altalaban reggel kezd6dik es
Meine Eltern haben mich in die Grundschule
delutan er veget.
angemeldet. A szüleim befrattak az altalanos iskolaba.
Samstags habe ich schulfrei. Szombaton nincs tanftas.
Ich habe die Grundschule besucht, dann bin ich aufs
Bald schließe ich das Gymnasium ab und mache das
Gymnasium gegangen. Altalanos iskolabajartam,
Abitur. Hamarosan befejezem a gimnaziumot es
utana gimnaziumba mentem.
erettsegizem.
Jetzt gehe ich in die dritte / letzte Klassedes
In der Schule fällt uns vieles nicht leicht, meine Freunde
Gymnasium. Most a gimnazium negyediklutols6
und ich stehen unter Leistungsdruck. Az iskolaban
osztalyabajMok.
nekünk nem könnyu, nagy a nyomas a barataimon es
Ich habe jeden Tag 6 bis 7 Stunden Unterricht. Minden
rajtam, hogy j61teljesftsünk.
nap 6-7 6ram van.
Drück uns also die Daumen! Szorftsakkor nekünk!
Eine Unterrichtsstunde dauert 45 Minuten und es gibt
Pausen. Egy tan6ra 45 percet tart es vannak szünetek.

INFO

Schulen in Deutschland

Abschluss: Hauptschulabschluss Realschulabschluss Abitur (Matura)

Realschule nasium

---
________
5 Jahre I
6 Jahre _ 9 Jahre ./

,-----~G~r-u-nds~c~hu~~I-e----~
4 Jahre

fünfundvierzig 11
l ------

1. Übersetze
ZIELWORTSCHATZ
die Sätze.
'*
1. Az altalanos iskolam közel volt hozzank.

W 2. Az altalanos iskola utan gimnaziumba jartam.

-.J
3. Sportszakos iskola volt, 50 km-re a lak6helyemt61, ezert kollegiumban laktam.

::) 4. Az osztalyunkban nagyon j61egkör uralkodott - jartunk osztalykirandulasokra es nagyon aktfvak voltunk.

I 5. Id6nkent azonban elhanyagoltam a tanulast es 16gtam az iskolab61.

U 6. Masodik osztalyban korrepetalasra volt szüksegem fizikab61, es jartam nemet nyelvtanfolyamra iso
V')
7. A bizonyftvanyomban megis j6 jegyek szerepeltek.

8. Magyar nyelvb61, matematikab61 es nemet nyelvb61 erettsegiztem.

11 Wortliste, Seite 44, 45

2. Ergänze die Verben Ausdrücken und ordne sie dann Personen zu. Was macht der Schüler (= S) und was
macht der Lehrer (= L)?

D Beispiele . D Lektüren . D Aufsätze .

D Aufgaben . D Noten . D Klausuren .

D Schüler . D in der Prüfung . D Prüfungen .

11~ Wortliste, Seite 44

3. Welche Ereignisse aus dem Schulleben werden in den Texten 1-6 beschrieben? Schreib das Wort über den
Text.
1 3~ ~
Die Schüler organisieren das in der Die Gruppe oder Klasse fährt mit dem
Schule am Abend. Man kann bei Musik Die Klasse fährt für ein paar Tage Fremdsprachenlehrer ins Ausland und
tanzen. Es dürfen auch Begleitpersonen mit dem Klassenlehrer zusammen wohnt bei Gastfamilien. Dann kommen
kommen. weg. Meistens haben sie keinen Schüler aus einem anderen Land zu
Unterricht in dieser Zeit. Besuch.

4f----------- _
Am Abend treffen und amüsieren sich
Die Schüler bereiten etwas zu einem
Die Schüler, die gemeinsame alle Schüler, die bald das Abitur machen.
Thema vor und danach zeigen sie
Interessen haben, treffen sich Es kommen auch Lehrer. Man darf mit
die Ergebnisse anderen Schülern in
nachmittags mit dem Lehrer und Begleitpersonen kommen. Alle sind
verschiedener Form vor.
~----------------~ lernen, diskutieren oder bereiten festlich gekleidet.

11~ Wortliste, Seite 44

4. Antworte auf die Fragen und begründe deine Meinung.


1. Sind Mädchen- oder Jungenschulen eine gute Idee7 Was hältst du davon7
11 Hörverstehen 1, Seite 34

2. Welche Pläne hast du für das Lernen und Studieren in der Zukunft7 Warum?
11~ Hörverstehen 2, Seite 35

3. Was würdest du gegen das Schuleschwänzen unternehmen7

Erkläre deine Meinung an Beispielen.


11 Leseverstehen 1, Seite 36

4. Was macht dir Spaß am Lernen in der Schule und zu Hause7 Gib Beispiele.
11~ Leseverstehen 2, Seite 37

5. Welche Ereignisse aus dem Schulleben bleiben in deiner Erinnerung?

Warum?
11~ Wortliste, Seite 44

I sechsundvierzig
ARBEIT
..
HORVERSTEHEN
• Aussagen junger Leute über ihre Berufswahl
• Interview mit dem Mitarbeiter einer Vermittlungsagentur,
die Auslandsaufenthalte für jugendliche organisiert

LESEVERSTEHEN
• Interview mit einem Berater über erfolgreiche
Arbeitssuche
• Anzeigen mit jobangeboten für jugendliche

SPRACHBAUSTEINE
• Ein Wort: jugendliche müssen schneller entscheiden
Ein Halbsatz: Studium ohne Abitur Die richtige Form:
Absagen frustrieren

SCHREIBEN
• E-Mail: Antwort auf eine Zeitungsanzeige
• Postkarte über Aufenthalt und Arbeit im Ausland an
Freunde
• ein informeller Brief über die neue Arbeit an einen
Freund/eine Freundin

SPRECHEN
• Gesteuerte Gespräche
(A) ein Gespräch mit einem Freund über die Berufe der
Eltern und mit einem Arbeitgeber über Arbeitsbedingungen;
(B) Erzählen von einem Aufenthalt als Au-pair-Mädchen und
von dem Besuch in einer Firma; (C) Diskutieren über die
richtige Berufswahl und über Arbeitsbedingungen
• Bildbeschreibung und Meinungsäußerung

LETZTE WIEDERHOLUNG VOR DEM ABITUR - Thematische Wortliste


• Arbeit für Jugendliche • Arbeitsbedingungen
• Arbeiten als ... • Arbeitsatmosphäre
• Auf Arbeitssuche • Wie ist dein Job?
• Voraussetzungen • Arbeit im Ausland

siebenundvierzig
I
HORVERSTEHEN

1 I- Erzähle darüber, was du werden möchtest. Suche passende Argumente auf der
Liste im Kasten und begründe deine Wahl •

•••• Krankenschwester Ich möchte •••


Arzt
Seemann
W Psychologe
Programmierer
Lehrer
m Soziologe
Ingenieur
Jurist
Tierarzt
~ Bauer viel verdienen
Bauarbeiter
« Astrologe ...
schnell selbstständig sein
gern im Team arbeiten
Arbett im FreIen bevomAgen
~ sich anstrengen igyekszik geregelte Arbeitszeiten haben
viel Kontakt mit Menschen haben
~ bevorzugen - elönyben reszesit am Computer arbetten
nicht schmutzig werden
geregelte Arbeitszeiten eine Praxis zu Hause haben
oft im Ausland sein
kötött munkaidö einen sicheren Arbeitsplatz haben
1 keinen Chef haben
I ~ie Prlxis gYlkorlat
Karriere machen können
I sicherer Arheitsplatz
sich nicht anstrengen müssen
biztos munklhely

CO 1·12
21- Höre den Text mit den jungen Leuten an, und markiere dann, welche Aussagen richtig (R) und welche
falsch (F) sind.
IR F
~~~---------------------------------~-------------~--.-
1. I ~r--'~
Ralf findet, ~ass A_u_to_m_ech~iker:in Beruf mi~u~en_Z_uk~nftsaussicht~n ist. __ - _

2. t Jessica .:nö<:.ht: ~äter für immer im Ausland leben u~d a~beiten.

~-_._-
I
3. Justus wollte schon immer Computerfachmann werden.

4. Annette
-----
wird Arzthelferin, weil sie nicht so lange studieren möchte.
------.-f---
-- - --- -- -- -------
5. Manuel findet den Beruf des Elektrikers interessant. t

C01·13
31- Höre den Text noch einmal an und ordne die verschiedenen Phasen der Berufswahl chronologisch.
A

Ralf Annette
Oden Hauptschulabschluss machen o keinen guten Notendurchschnitt für ein Medizinstudium
[l) in einer Reparaturwerkstatt arbeiten haben
o eine Lehre als KFZ-Mechaniker machen o auf dem Gymnasium die Mittere Reife machen
Jessica [}] als Arzthelferin arbeiten
o ein Jahr Auslandserfahrung machen Manuel
o eine Lehre als Bankkauffrau machen o eine Lehre als Elektriker in einer großen Firma machen
o nach dem Abitur kein Studium anfangen [}] im eigenen Elektrogeschäft arbeiten
Dein BWL-Studium anfangen o die Realschule abschließen
m im Bankwesen arbeiten
Justus ~ die Lehre Ils... kitanulja a ... szakmit du Bankwesen a bank mint szakteriilet
o ein Jahr lang eine Ausbildung machen
. du KFZ (Kraftfahrzeug) - gepjirmü die Aushildung kepzettseg
o die Hauptschule abschließen die Bankkauffrau hanki szakember der Notendurchschnitt tanulminyi itlag
o bei dem Onkel im Computerservice jobben du BWL-Studium közgazduigi abschließen lezir, befejez
ßJ als Programmierer arbeiten tanulmanyok

I achtundvierzig
a HORVERSTEHEN
--------------------------.------~

1 I- Lies die Aussagen junger Leute über den Aufenthalt und die Arbeit im Ausland. Welche
drücken positive Emotionen aus? Welche drücken negative Emotionen aus?

~,Das war das beste Jahr meines Lebens und O"Am Anfang war ich etwas skeptisch,
ich werde alle Erlebnisse und Erfahrungen ob ich dieses Jahr wirklich machen soll.
nie vergessen:' (Stefanie) Ein jahr weit weg von meiner Familie
und Freunde. Sehr schwierig für mich:'

o
"Das war eine super Idee. Ich hatte Zeit meine
(Julia)

Zukunft genau zu überlegen:' (Franziska) --I


~,ICh hatte großes Heimweh:'
(Dorothea)

,) • 1 1
21- Höre das Interview mit Herrn Köhler an und markiere, welche Informationen richtig (R) und welche falsch
A (F) sind.
R F
1. Herr Köhler arbeitet bei einer Organisation, die für junge Mädchen Gastfamilien im
Ausland sucht.

2. Die Mädchen müssen etwas bezahlen, wenn sich die Organisation im Ausland um sie
kümmern soll.

3. Es ist nicht möglich, für weniger als sechs Monate als Au-pair ins Ausland zu gehen.

4. In Europa gibt es mehr Stellen als in anderen Ländern.

5. Wenn ein Au-pair-Mädchen über eine Agentur nach Amerika geht, bezahlt es nichts
für das Flugticket.

6. Die Au-pairs müssen an Sprachkursen teilnehmen.

7. Ein Au-pair-Mädchen darf nicht jünger als 18 sein.

8. Die Mädchen müssen sehr gute Fremdsprachenkenntnisse haben.

9. Au-pairs kümmern sich in erster linie um die Kinder in der Gastfamilie.

10. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt in allen Ländern 30 Stunden.

CD 1 '5
21- Höre das Interview noch einmal an, und schreibe die fehlenden Informationen über den
B Aufenthalt als Au-pair-Mädchen in die Lücken. ~

Wie kann man eine Stelle finden? Kosten?


die Gebühr - (fizetendo1 dij •
Unterkunft und Verpflegung -
• über eine Organisation • Gebühr für die Vermittlung
szallas es ellatas :
• in Tageszeitungen • Reisekosten
die Rechte jogok
• für den Sprachkurs
die Voraussetzungen feitetelek
/'
Wie lange dauert der Aufenthalt? Voraussetzungen?
• ein Jahr • Jahre Aufgaben?
• mindestens sechs . • Grundkenntnisse in der • Mithilfe im .
Landessprache • Kinderbetreuung
• keine eigenen Kinder
Arbeitszeit in Europa? •.............schein
• Geduld im Umgang mit Kindern
• Stunden pro Woche • ein eigenes Zimmer
Unterkunft und Verpflegung? • Taschengeld in Europa Euro in
derWoche
• frei • frei in der Woche

3 I- Beantworte die Frage. Wenn du weitere Ausdrücke brauchst,


I findest du sie am Ende des Kapitels.

neunundvierzig I
LESEVERSTEHEN
1 I- Lies das Interview mit einem Berufsberater. Ordne die Fragen (A-F) den Antworten zu.

Wie soll man erfolgreich eine Stelle suchent


1 ...•......••..••............•................•..•..•.....••...........•....................•.....•...•.......•.......•........•••.••.•••...•.•..•...••.•.•.•••.•••.......

Ja, also ... obwohl es viele Arbeitslose in Deutschland gibt, etwa 9,6 Prozent, gibt es noch rund eine Million freie Stellen. Das
Problem ist ... diese Stellen muss man finden. Aber man findet keinen Job, wenn man wartet, dass die Angebote zu einem ins
Haus kommen.

2 .

Nein, damit verliert man nur Zeit. Bevor man so viele Bewerbungen schreibt, sollte man zuerst einmal sein genaues Profil erstel~
len, das heißt: alles aufschreiben, was man gelernt hat, aber auch soziale Fähigkeiten und was einem Spaß macht oder was einen
motiviert. Und wichtige Charaktereigenschaften ..., aber da sollte man dann auch nicht vergessen, die Defizite oder Negatives
zu notieren, also wo man nicht so gut ist. Zum Schluss ordnet man alles nach Wichtigkeit und dann hat man ziemlich gutes Bild
von sich selbst.

3. .. .

Wenn man weiß, was man will, kann man gezielt nach einem passenden Job suchen. Im Internet findet man zum Beispiel Infos zu
den Berufen und den dafür notwendigen Voraussetzungen. Man kann auch in Zeitschriften nachsehen.

4 .

Ja, ideal ist es natürlich, wenn man die Leute kennt, die in der gewünschten Firma arbeiten.

5 .

Da haben Sie natürlich Rechtl Aber eine Möglichkeit, solche Kontakte aufzunehmen, sind zum Beispiel Praktika. Da kann man
den Leuten selbst zeigen, was man kann und man lernt die Mitarbeiter der Firma kennen. Eine andere Möglichkeit sind Firmen,
die Zeitarbeit anbieten. Die schicken ihre Leute in Betriebe, die für kurze Zeit jemanden brauchen, zum Beispiel, wenn eine
Mitarbeiterin schwanger ist. Oft bekommt man dann später dort eine feste Stelle, wenn man einen guten Eindruck gemacht hat.
Auch bei Messen kann man mit möglichen Arbeitsgebern ins Gespräch kommen.

6 .

Man sollte sich auf jeden Fall bewerben, wenn man ein interessantes Angebot gefunden hat. In den Anzei~
gen werden oft Supermitarbeiter gewünscht. Die Firmen wissen selbst, dass sie solche Leute selten finden
Deshalb: wenn man die wichtigsten Bedingungen erfüllt, hat man schon gute Chancen.
Frau Seidel, vielen Dank für die Informationen.

A. Sollen also die jungen Leute an alle Firmen, die sie interessant finden, Bewerbungen schicken?
B. Frau Seidel, was empfehlen Sie denn vielen jungen Leuten, die eine Arbeit suchen?
C. Frau Seidel, wenn ich mir die Stellenanzeigen in den Zeitungen oder auch im Internet ansehe,
dann fällt mir auf, dass da oft sehr, sehr viel von Bewerbern erwartet wird. Vielleicht glauben
die jungen Leute manchmal, dass ihre Bewerbung sowieso keine Aussicht auf Erfolg hat.
D. Aber wer hat denn schon das Glück, jemanden in der Firma zu kennen, wo er arbeiten möchte7
E. Na gut, dann weiß
konkreten
ich etwas über Berufe, die mich interessieren. Aber ich habe noch immer keine

Stellenangebote

F. Und was ist dann der nächste Schritt?


... I'""t-----------------.
=rl-_~~-T I-j
1. 2. 3., 4. 5. l 6. 1

21- Lies den Text noch einmal und versuche, die Bedeutung der angegebenen
Ausdrücke aus dem Kontext zu erschließen.
auf Jobsuche sein die Voraussetzungen

freie Stellen die Stellenangebote

die Bewerbung die Zeitarbeit

Bewerbungen schicken die Bedingungen

I
einen passenden Job suchen ein Angebot finden

fünfzig
LESEVERSTEHEN
1 I- Lies die Anzeigen (1-7) und ergänze die Tabelle. Wo ein Fragezeichen steht, schreibe
Fragen zu Voraussetzungen und Arbeitsbedingungen.

1
Geduldige Vorleserin gesucht »
von Seniorenheimen und privat für ältere Leute, d nachmitta9S
· Taschen9el bie- ~
die nicht so gut sehen können. Verdienst: 12-24 2 d
Möchtest du e.t» Kräfte als Lehrer ausr.ro n/
CJ
Euro pro Lesung
aufbessern und de~n~tenSchüler! In allen Facher .
Vermittlung: Tel. 030-881 16922 nc . m
? Schüler unter l!
ren. d' h doch emfach ma . Elternerlaub-
Infollr~~~:;er 16 bist, brauch~tl.~~~~schueler.de
Fa s 562398 E-ma1. J'
nis! Tel.: 0711- '
3
. Hilfe für ältere Dame
'~ Stuttgart-Degerloch gesucht: für Körper-
p lege, Wohnung putzen, täglich ca. 3 Stunden
4
Austräger gesucht' Bist du F "h f:
Be~~rbung mit kurzem lebenslauf erbeten a~' Frisch . ru au steher?
Fam ,Ire Kenderer. . e Luft, etwas Bewegung und dabei Geld
Postfach 1208, 70597 Stuttgart verdienen! Prima Nebenverdienst für Student-
en, Rentner und Schüler ab 13 Jah
Int re.
eressenten melden sich bei Frau L
unter 0711-937 87 21 emke

5 Angebot für den Sommer!


Acht Wochen auf einem Schiff als KinderanimateurIn ver-
bringen und dabei Geld verdienen: etwa 1300 Euro im Monat. 6 R"
300 I:~~/~ng~personal gesucht!
Voraussetzung: a e Kmder suchen ab Se
Erfahrung mit Kindern, 18 Jahre sprechende Frauen die n 'Ptember Zwei Deutsch
Mehr Informationen unter der Telefonnummer: 0800-652864 Informationen übe: Her: re.Schule sauber halten.
Stuttgart-Birkach n Blrkle, Evangelische Schule
Tel. 0711-7261851 '

7 Babysitter(in) gesucht! Suche nette erfahrene Babysitter für unsere beiden 3- und knapp 2-jäh-
rigen Söhne. Gelegentlich nachmittags (evtl. auch Abholen vom Kindergarten), ab und zu abends und
möglichst im Krankheitsfall auch mal tagsüber. Ort: Kagenfurt, tel. 0463-5373360

Job Voraussetzungen Arbeitsbedingungen

1.

2. 7

3. ?

4. 7

5. ?

6. 7

7.

einundfünfzig I
1 I-
L SPRACHBAUSTEINE
Was passt in den Text? Unterstreiche das richtige Wort. (0) ist ein Beispiel für dich.

Die Jugendlichen ßJüssen schneller entscheiden

So lebt Marcel, 15: Ergeht in Weingarten in Baden-Württemberg auf (0) die Realschule, 10. Klasse.
Nach (1) Mittagessen mit Schnitzeln, der Oma, den Eltern und den beiden Brüdern marschiert
er (2) Englisch-Nachhilfe. Der Nachhilfelehrer heißt Jack und (3) aus England.
Marcel verehrt ihn: Erwar Kampfschwimmer (4) der Marine, hat in Shanghai und Malaysia gedi-
ent und knallt (5) jetzt die "New York Times" auf den Tisch: "Übersetzen!'; donnert er. Jack ist ein
riesiger tätowierter Seebär mit grauem Bart, (6) Marcel zu ihm geht, hat sich der Junge in Englisch
steil (7). Nächstes Jahr steht für ihn die mittlere Reife an, zum Entsetzen (8) Eltern
will Marcel dann Friseur werden. Die sähen ihn lieber (9) Industriekaufmann. Die Jugendlichen
müssen heute viel (10) entscheiden, wohin ihr Leben sie führen soll, sie müssen viel schneller
begreifen, was notwendig ist (11) Leben. Da bleibt kaum Raum fürs Ausprobieren, denn der
Zeitdruck pocht im Nacken (12) zu spät kommt, den bestraft der, der schneller war.

A 8 C D
(".'

O.
-"~... -
an auf in im
1. ein einen einem eines
2. zur zum nach von
3. kommen komme kommt gekommen
-
4. .. auf zwischen mit bei
f
f--
5. ihn ihm ihnen ihren
6. seit während um nach
c-
7. verbessere verbessern verbessertre verbessert
1-- •
8. sein seine seiner seinen
9. .•.
wie als zu zum
1-

f-.
10. früher frühest am frühsten früheren
11. im in vor von
L---
12. Wem Wen Was Wer

21- Was passt in den Text? Schreibe die entsprechenden Buchstaben in die Rubrik. Achtung, es
gibt einen Buchstaben zu viel. (0) ist ein Beispiel für dich.

Fachtagung zUßJ TheßJa ppStudiußJohne Abitur PP


in Nürnberg

Auf einerTagung zum Thema "Studium ohne Abitur" standen Möglichkeiten durch Quereinstiege im Mittelpunkt.
Veranstalter war das Nürnberger Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb), (0).
EinesTages hatte EvaWeller die Schnauze voll. Da war sie 21 und arbeitete seit drei Jahren in dem Beruf,
..................... (1) als Bauzeichnerin."Ich saß da und dachte mir: Dasjetzt noch mehr als 40 Jahre lang - nein!
Da muss sich was ändern:' Damit begann EvaWellers Weg durch die Instanzen: Ausbildung zur Bautechnikerin, sta-
atliche Prüfung im Bereich"technischer Umweltschutz". Und dann, (2), der (vorerst) letzte Schritt:
Beginn eines Studiums zur Diplom-Bauingenieurin mit Schwerpunkt Wasserwesen. Inzwischen ist EvaWeller 38, hat
zwei Kinder und arbeitet auf einer Drittelstelle (3).

..................... (4), um die es bei der Tagung und in der Studie Quereinstieg in Nürnberg ging. Befragt wurden
dabei 35 Quereinsteiger, (5)."Solche Personen wollen sich beruflich verändern und sie möchten
vor allem anspruchsvollere und abwechslungsreichere Tätigkeiten ausführen."

I zweiundfünfzig
__ S__P__R_A_C__H_B__A__U_S__T_E__I_N__E J
Seit einem Beschluss der Kultusministerkonferenz 2009 ist der Hochschulzugang ohne Abitur bundesweit verein-
heitlicht und vereinfacht worden - dies ist als Hintergrund bekannt. Insgesamt machte die Tagung doch deutlich,
..................... (6) »
;:;tJ
o 7
A
OJ
m
A das bei diesem Anlass eine vom Studie zum Thema vorstellte
B die als beruflich Qualifizierte studiert haben.
1-, -
C dass es trotz aller Versuche noch viele Hindernisse auf dem Weg zum Studium ohne Abitur gibt.
D den sie nach der mittleren Reife erlernt hatte
E wer einen neuen Beruf erlernen mächte
F als Ingenieurin in einem Planungsbüro
~.
G mit 28 Jahren
H Essind Karrieren wie die von EvaWeller

31- Schreibe die angegebenen Wörter in der richtigen Form in den Text. (0) ist ein Beipsiel für dich.

Tobias Konheiser: Absagen tTustrieren

abbrechen entstehen fehleentstehenn komponieren


können rappen. sehen. überlegen. vorbereiten

Tobias Konheiser ist 18 Jahre alt, macht eine Lehre zum Fachlageristen und rappt (0) in seiner Freizeit.
Ein erfolgreicher junger Mann, der seinen Weg geht. Oder etwa nicht?
Heute ist er das - aber vor zwei Jahren (1) die Welt fürTobias ganz anders aus. Nach dem
Hauptschulabschluss hatte er keinen Bock auf Arbeit."Ich wollte lieber zu Hause abhängen und habe mir
..................... (2), erst irgendwann später zu arbeiten", erzählt er.
Dann wurde er im Kolping-Bildungszentrum Forchheim in einer "Überbrückungsmaßnahme" auf eine Lehre
..................... (3), um Bewerbungen schreiben, Praktika machen zu (4)."Am Anfang gab es oft
Stress,zum Beispiel weil ich ein Praktikum einfach (5) habe."
Heute weiß Tobias, dass ihm damals an Selbstbewusstsein (6) ."Aber es ist ein schlimmes Gefühl,
wenn du auf Bewerbungen immer nur Absagen bekommst", sagt er. Genau über diese Gefühle ist der Song"Frust"
..................... (7), in dem es um den Teufelskreis aus Bewerbungen und Absagen geht. Und das Lied, das er unter
dem Künstlernamen ToB (8) , soll nun auch nicht halbfertig in der Schublade liegen bleiben!

dreiundfünfziq
I
SCHREIBEN
1 I- Du hast in der Zeitung eine interessante Anzeige gelesen.

Willst du dein Gesicht als Werbefläche vermieten?


Täglich nur 3 Stunden arbeiten und Geld verdienen?
UJ So musst du einen Werbeslogan auf der Stirn tragen und damit unter die Leute gehen:
C!l in die Kneipe, in die Uni oder einfach auf die Straße.
Wenn die Leute Fragen stellen, sollst du Informationen über unsere Produkte geben!
0::: Zehn Euro pro Stunde - ein super Angebot!
« Weitere Informationen unter: werb@marketing.com

Schreibe eine kurze E-Mail:


~ die Werbefläche - hirdetesi felület
vermieten berbe ad
• drücke dein Interesse an dem Angebot aus,
I der Werbeslogan reklam-szöveg
• frage nach den Produkten, für die man werben soll.
I die Stirn homlok
• beschreibe ausführlich deine zeitlichen Möglichkeiten, I
unter die leute gehen emberek köze megv
• gib Kontaktmöglichkeiten zu dir an.

10 !Gl !I!!IB

21- Während eines Aufenthalts in Deutschland arbeitest du als Au-pair-Mädchen. Schreibe eine Postkarte
an deine Bekannten in Hamburg:
• grüße sie aus deinem Aufenthaltsort,
• schreibe über deine Arbeit,
• beschreibe deine Pflichten,
• informiere sie über die Zeiteinteilung bei deiner Arbeit.

f"""""'"""":'"'"'""'',,'' ' ',,'',,,,',,,,',,'' ' ',,,,'',,,,'' ' """'",,',,," '''"""""'"'''''"'"",,',,,,,,'',,,,''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''"''''''''''''''''''1


=
-
=
-
=
- =
-

DD-DDD-

I
'1111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111IIIIIIf

vierundfünfzig
SCHREIBEN
1 \- Unterstreiche im Brief von Gabi, welche Ausdrücke aus dem Text zu den
A Inhaltspunkten 1a-4b passen und schreibe sie in die Tabelle.

dMJce für deiIte1t lMtjen 8rief feit lw.J,e mkk wir/di,clt ~ 3efeut. und Mr~ C;tück-
wwuelt zu ~ neuen )trb. Da luAd du ja ww/di,clt C;tück3ehM0 M.u du diMe Ste1J.eaU
SefadiUift ~~ 1uAd. 8Ufdu mit~)trb 'ViiiIAj zufrieden?
--I
feit M"beiteZlM'zeit Ut ~ F~9lutÜb. DM 3efäUt mM) fJ'bwu{d er ~ ~ TraJAA4.1jtrb
id.
Du weißt ja, M.u ic1t SfbYt 9tudiert lw.J,e und ~e:ntück SfbYt:/.eh.r&1'ift
we-rdett wtJttte. Aber ~
Uf er ~ einfacit, eifte Ste1J.eMt fflter sc.IuUezu ~. V~ Idaf?t er ja ~er Wu4w.L.
Em Vorteil, Im ~ Arbeit U0 M.u ic1t 3tUtZ3ut verdiene. Außerdem bra.uck ic1t nAiüYück
nicIttr zu beZAiUen, wemt ic1t ~ traifUe.ren uWdci:e. Nidt.t ~ 3ut fotde ic1t, M.u ic1t ~ zu
wtCerr~ Z~en M"beiten fflMM. M~ jMtje ic1t rclton UWY3ffl1fU#C. 7 uhr Mt,

~ erd tU4(. N~ und ~ AA M01tiU fflMM ic1t tU4(. W~ M"beiten.


NiicJwter Mai erziiJUe ic1t dir ucefu.:

Für lu:ute tiefn C;rüße


-vtm deifter C;aIn

So steht es im Text: So steht es im Text:


für den Brief danken (1a) über die Arbeitsstelle informieren (3b)
Freude ausdrücken (1b) über Arbeitsbedingungen informieren (Vorteile) (4a)
gratulieren (2a) über Arbeitsbedingungen informieren (Nachteile) (4b)

nach Zufriedenheit fragen (2b)

1 \- Du arbeitest während der Ferien in Deutschland. Schreibe einen Brief an deine Freundin aus München:

B • bedanke dich für ihren letzten Brief (1a) und drücke deine Freude
darüber aus (1b),
• gratuliere ihr zu ihrem Job (2a) und frage nach ihrer Zufriedenheit (2b),
• informiere sie über deinen Ferienort (3a) und deinen Ferienjob (3b),
Tabelle verwenden: sie helfen dir
• nenne jeweils einen Vorteil (4a) und einen Nachteil (4b) bei deiner Arbeit.
beim Schreiben des Briefes.

fünfundfünfzig "
SPRECHEN
1 •Gesteuerte Gespräche
A Informationen erfragen und geben

Bei einem Schüleraustausch sprichst du mit einer


w deutschen Freundin über die Berufe eurer Eltern:

ca • sag, was deine Eltern beruflich machen, • von Beruf sein


• frage nach den Berufen der Eltern deiner Freundin, • sich beschäftigen (mit+D)
~ • erzähle von den Auswirkungen der Arbeit deiner • selten zu Hause sein

« Eltern auf euer Familienleben. •



wenig Zeit für die Familie haben
kein Familienleben haben
• ständig müde sein
• jeden Tag spät nach Hause kommen

Du möchtest in den Ferien in Österreich arbeiten.


Du hast ein Stellenangebot für einen Job als Kellner/
Kellnerin gelesen. Bei einem Telefongespräch mit dem
Arbeitgeber:
• die Stellenanzeige in der Zeitung lesen / finden
• frage nach der Aktualität der Anzeige, • sehr gut Deutsch sprechen
• informiere über deine Fähigkeiten, • gern mit Leuten arbeiten
• frage nach der Bezahlung. • flexibel sein
• verdienen
• Stundenlohn bekommen

1 I· Gesteuerte
B Erzählen
Gespräche

Du warst in den Ferien als Au-pair-Mädchen in Öster-


reich. Erzähle deiner deutschen Freundin:

• von den Formalitäten, die du vor der Reise erledigen • eine Aufenthaltserlaubnis bekommen
musstest, • für die Reise sparen
• von deinem Alltag als Au-pair-Mädchen, • sich um die Kinder kümmern
• von deinen Schwierigkeiten als Au-pair-Mädchen. • die Kinder vom Kindergarten abholen
• einen Sprachkurs besuchen
• nicht alles verstehen
• sich an die andere Lebensweise anpassen müssen
• großes Heimweh haben

Bei einem Schüleraustausch in Österreich habt ihr eine


moderne Firma besichtigt. Erzähle deinen Gastgebern:

• von der Art der besichtigten Firma, • eine Computer-Firma besuchen


• von den Tiitigkeiten der Mitarbeiter dort, • an den Arbeitsplätzen arbeiten
• was dich am meisten fasziniert hat. • nette Arbeitsatmosphäre
• kreativ arbeiten
• Programme schreiben
• Soft-Programme entwickeln
• im Team Probleme lösen
• begeistert sein (von + D)

I sechsundfünfzig
aI·
1 Gesteuerte Gespräche
SPRECHEN

c Diskutieren

Dein Freund aus Deutschland mächte Philosoph werden.


»
Du findest, dass dieser Beruf keine Zukunft hat. Im ::::0
Gespräch:
OJ
• formuliere deine Befürchtungen, • keine gute Entscheidung m
• lehne seine Argumente ab, • keine Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt
• überrede ihn dazu, seine Entscheidung zu überdenken. • nicht viel verdienen
• die Familie nicht ernähren können
• Hobby ist wichtig, aber man muss leben
• noch die Entscheidung überlegen
• mit Berufsberater sprechen

Du arbeitest während der Ferien in einem (afe. Dein Arbe-


itgeber hat deine Arbeitszeiten geändert, du sollst nun bis
spät in die Nacht arbeiten. Im Gespräch:

• lehne die von ihm vorgeschlagenen Arbeitszeiten ab, • nicht einverstanden sein (mit + D)
• lehne seine Argumente ab, • die Arbeitszeiten
• schlage eine Kompromisslösung vor. • keine Busverbindung haben
• zu spät nach Hause kommen
• jdn als Vertretung finden
• Geld für ein Taxi bekommen
• einen Tag in der Woche frei haben

21· Vortrag
Sprich ausführlich über das folgende Thema: Arbeit und Interessen

Geh in deinem Vortrag auf die folgenden Punkte ein:

1. Was können Jugendliche tun, um eine Arbeit zu finden, die ihren Interessen am meisten entspricht?
2. Sollte man seine Hobbys als Beruf ausüben?
3. Welche Arbeit finden Jugendliche nicht so interessant?
4. Wo möchtest du am liebsten Erfahrungen im Ausland sammeln? Warum?

siebenundfünfzig I
Letzte Wiederholung vor dem Abitur

Arbeit für Jugendliche - bei Unfällen helfen baleseteknel segft


Firmenlogos entwerfen ceglog6t tervez
Munka fiataloknak Wohnungen, Häuser kaufen, verkaufen, vermieten
Gesucht! Felvetelre keresünk! lakasokat,hazakat vesz,ad el, ad berbe
der Schülerjob, -s diakmunka Kunden beraten tanacsot ad az ügyfeleknek
w der
der
Zeitungsausträger, - ujsagkihord6
Flugblätterausträger, - sz6r61apkihord6
Waren verkaufen arut ad el
Kunden bedienen kiszolgalja az ügyfeleket, a vev6ket
ca der Babysitter, - bebiszitter Software-Programme entwickeln szoftverprogramokat
die Aushilfe, -n (im Geschäft) kisegft6 (üzletben)
er::: fejleszt
einen Beruf erlernen szakmar tanul
<{ Arbeiten als ... - ...-kent dolgozni von Beruf ... sein ...a foglalkozasa
sich beschäftigen (mit + D) foglalkozik (valamivel)
Beruf Tätigkeit Arbeitsstelle arbeiten (an + D) dolgozik (valamin)
Arzt untersucht Krankenhaus der Traumberuf, -e alomfoglalkozas
Patienten Praxis der erlernte Beruf tanult szakma

Reiseleiterin betreut die Touri- Reisebüro


sten im Ausland, Auf Jobsuche - Munkakereses
zeigt die Sehens- eine Arbeit suchen munkar keres
würdigkeiten die Stelle, -n alias
über das Internet eine Stelle finden az interneten talal
Model nimmt an Mode- Modeagentur
allast
schauen teil
im Internet nachsehen az interneten utana nez valaminek
Polizist schützt Menschen, Polizei die Stellenanzeige, -n allashirdetes
löst Kriminalfälle, sich die Anzeigen ansehen megnezi a hirdetest
hilft bei Unfällen Stellenanzeigen in der Zeitung lesen hirdeteseket olvas
Grafikdesigner entwirft Firmen- Werbeagentur az ujsagban
logos erfahren (von + D) megtud, ertesül (valamir61)
im Arbeitsamt ein Angebot finden ajanlatot kap a
Immobilien- kauft, verkauft, Immobilienbüro
munkaügyi hivatalban
kaufmann vermietet Häuser, sich bewerben (um + A) palyazni (valamire)
Wohnungen mit einem Berufsberater sprechen palyavalasztasitanac-
Bankkauffrau berät Kunden über Bank,Sparkasse sad6val beszel
Finanzprodukte eine Stelle bekommen allast kap
Verkäuferin verkauft Waren, Geschäft
bedient und berät Kaufhaus Voraussetzungen - Munkafeltetelek
Kunden beim Einkaufszentrum das Alter kor
Einkaufen volljährig sein nagykoru
Programmierer entwickelt Soft- Computerfirma unter 18 sein 18 ev alatti
ware-Programme die Erfahrung, -en tapasztalat
Erfahrung haben (in + D) van tapasztalata (valamiben)
Mechaniker repariert Autos Autowerkstatt
Erfahrung mit (Kindern) van tapasztalata (gyerekekkel)
Schauspieler spielt im Theater, Theater die Fremdsprachenkenntnisse idegennyelv-ismeret
im Film perfekt Deutsch können tökeletesen tud nemetül
Psychologe arbeitet mit Men- Beratungsstelle fließend sprechen folyekonyan beszel
schen, die psy- in Wort und Schrift sz6ban es frasban
chische Probleme die Grundkenntnisse alapszintu ismeretek
haben, z. B.mit Grundkenntnisse in Deutsch alapszintu tudas nemetb61
alkoholabhängi- die (omputerkenntnisse komputeres ismeretek
gen Jugendlichen. der Führerschein jogosftvany
die Formalität, -en formalitasok
Patienten untersuchen betegeket vizsgal der Lebenslauf,::'e eletrajz
Touristen betreuen turistakat kfser den Lebenslauf schreiben megfrja az aletrajzat
Sehenswürdigkeiten zeigen megmutatja a die Bewerbung, -en palyazat
nevezetessegeket die Bewerbung schicken elküldi a palyazatot
an Modeschauen teilnehmen divatbemutat6kon vesz
reszt
Menschen schützen embereket tamogat
Kriminalfälle lösen buneseteket old meg

111 achtundfünfzig
_____ L_e_tz_t_e_W_ie_d_e_r_h_o_1
U_n_g_V_O_r_d_e_m_A_b_it_u_r_~J

Arbeitsbedingungen - Munkakörülmenyek Wie ist dein Job? - Milyen a munkad?


die Arbeitszeit, -en munkaidö
nachmittags / vormittags arbeiten delutan ! delelön
dolgozik
schwer nehez
leicht könnyü
monoton monoton
»
tagsüber napközben gefährlich veszelyes :::0
halbtags arbeiten fel napot dolgozik
zu unterschiedlichen Zeiten valtoz6 idökben
langweilig
anstrengend
unalmas
megeröltetö
tc
die wöchentliche Arbeitszeit beträgt ... a heti munkaidö interessant erdekes m
...tesz ki kreativ kreativ
der Teilzeitjob, -s reszmunka
der Verdienst, -e kereset Arbeit im Ausland - Külföldön dolgozni
gut! schlecht verdienen j61! rosszul keres
die Arbeitserlaubnis munkavallalasi engedely
eine gut bezahlte Arbeit j61fizetett munka
die Aufenthaltserlaubnis tart6zkodasi engedely
eine schlecht bezahlte Arbeit rosszulfizetett munka
der Stundenlohn,::'e 6raber die Arbeitserlaubnis bekommen megkapja a tart6zkodasi
engedelyt
den Stundenlohn bekommen 6rabert kap
als Au-pair-Mädchen arbeiten au-pairkent dolgozik
das Trinkgeld borraval6
eine Praktikumsstelle bekommen gyakornoki helyet kap
der Mitarbeiter, - munkatars
schwarz arbeiten feketen dolgozik
der Chef, -s fönök
der Arbeitskollege, -n kollega
Erfahrungen sammeln tapasztalatokat gyüjt
selbstständig arbeiten önal16andolgozik
etwas erleben wollen elmenyeket akar gyüjteni
im Team arbeiten csapatban dolgozik
Geld sammeln (für + A) penzt gyüjt (valamire)
mit vielen interessanten Leuten arbeiten sok erdekes
Fremdsprachen im täglichen Leben erlernen az idegen
emberrel dolgozik
nyelvet a hetköznapi elet soran tanulja meg
eine andere Kultur kennen lernen megismer egy idegen
Die Arbeitsatmosphäre - Munkahelyi legkör kulturat
gut, schlecht, stressig j6, rossz,stresszes selbstständig werden önal16lesz
unter Druck arbeiten nyomas alatt, stresszalatt dolgozik finanziell unabhängig sein anyagilag független
einander helfen segitenek egymasnak eigenes Geld haben sajilt penze van
voneinander lernen tanulnak egymast61 auf eigenen Füßen stehen a sajat laban all
interessante Leute kennen lernen erdekes embereket
ismer meg
studieren können egyetemi tanulmanyokat folytathat
bessere Perspektiven für die Zukunft haben jobb
kililtasai vannak a jövöre

neunundfünfzig I
l------
ZIELWORTSCHATZ •
1. Übersetze die Sätze.
1. Szeretnek lenni, mert ennek a szakmanak van jövöje.

2. Szeretnek sokat keresni, önal16 lenni es erdekes emberekkel dolgozni.

3. Elöször le keil erettsegiznem, utana szeretnek a ... egyetemen/föiskolan tovabbtanulni.


w
4. Szeretnek egy ev gyakorlatot külföldön tölteni.
ca
5. A szakma kivalasztasa nagyon fontos, ezert tudnom keil, mit szeretek csinalni, melyek az erössegeim es a gyengesegeim.
~

« 6. Munkaajanlatok talalhat6k az Interneten, vagy ujsagokban.

7. Az Interneten talalhatunk informaci6kat szakmakr61 es követelmenyekröl.

8. J6, ha koran elkezdünk dolgozni, peldaul mar a nyari szünidö alatt - a tapasztalat nagyon fontos.
..................... .. 11~ Wortliste, Seite 58, 59

2. Lies das Stellenangebot und streiche die unpassenden Wörter.

Arbeitsstunde I Arbeitszeit: 30 Stunden pro Woche


Verdienst I Verleih: 10 Euro pro Stunde
Voraussetzungen I Vorkenntnisse: Alter 25 Jahre, Berufsausbildung als
Bürohilfe
Erfahrung / Erwartung in Büroarbeit
Fahrschein / Führerschein
fließend / singend Englisch und Deutsch

Ihre Beurteilung I Bewerbung schicken Sie an: Frau Knopke


11~ Leseverstehen 2, Seite 51

3. Lies die beiden Aussagen junger Leute über ihren Auslandsaufenthalt und ergänze sie logisch.

Das das beste Jahr meines Lebens. Ich Zeit, mir Gedanken über meine Zukunft zu machen. Ich

habe viele Erfahrungen .........und die Fremdsprache im täglichen Leben Ich bin auch selbst-ständiger .
...........Ich habe auch viele interessante Leute ..

Ein Jahr weit weg von meiner Familie und Freunden - das zu schwierig für mich. Ich Probleme,
mich an die fremde Kultur anzupassen. Die Praktikumsstelle zwar interessant, aber ich habe mich fremd ..

11~ Hörverstehen 2, Seite 49

4. Antworte auf die Fragen und begründe deine Meinung.


1. Findest du es gut, im Ausland zu studieren und zu arbeiten 7 Begründe.

II~ Wortliste, Seite 59

2. Jobben in den Sommerferien? Welche Möglichkeiten gibt es7 Gib Beispiele.


II~ Leseverstehen 2, Seite 51

3. Was ist dein Traumberuf? Begründe deine Wahl.

II~ Hörverstehen 1, Seite 48

4. Wie kann man erfolgreich eine Stelle suchen?


II~ Leseverstehen 1, Seite 50

5. Würdest du als Au-pair in Europa oder in Amerika arbeiten? Warum7


II~ Hörverstehen 2, Seite 49

6. Was wollen deine Mitschüler in ihrer Zukunft machen7

II~ Leseverstehen 1, Seite 50

I sechzig
FAMILIE UND FREUNDE
..
HORVERSTEHEN
• Aussagen junger Leute über die Beziehung zu ihren
Familien
• Aussagen junger Leute über ihre Zukunftspläne

LESEVERSTEHEN
• Artikel über ein Familienmodell
• Informationstexte über Familienfeiern

SPRACHBAUSTEINE
• Ein Wort: Jugendliche müssen schneller entscheiden
Ein Halbsatz: Studium ohne Abitur
Die richtige Form: Absagen frustrieren

SCHREIBEN
• Einladung zum Familientreffen
• E-Mail an eine Freundin über Konfliktlösungen mit ihren
Eltern
• informeller Brief an einen Freund über
Weihnachtstraditionen

SPRECHEN
• Gesteuerte Gespräche
(A) ein Gespräch über den engsten Familienkreis und über
Freizeitaktivitäten, (B) Erzählen von einem typischen Tag und
von einer Familienfeier: Eine standesamtliche und kirchliche
Hochzeit, (C) Diskutieren über die Verteilung der Pflichten
im Haushalt und über Ausgehen mit Freunden am späten Abend
• Vortrag: Familie im Hintergrund

LETZTE WIEDERHOLUNG VOR DEM ABITUR - Thematische Wortliste


• Eine Familie gründen • Der Familienalltag
• Familienmodelle • Pflichten
• Familienstand • Emotionen in der Familie
• Familienmitglieder • Konflikte und Probleme
• Familienfeiern • Weltweit bekannte Sätze
• Traditionelle Feiertage • Jugendliche über ihre Eltern

einundsechzig
11
HORVERSTEHEN

1 I- Lies die Sätze, die verschiedene Beziehungen in der Familie beschreiben. Unterstreiche
A diejenigen, die auf deine Situation zutreffen. Finde die ungarischen Entsprechungen
w der angegebenen Sprichwörter und Ausdrücke.

o
Ich lebe mit meinen Geschwistern wie Hund und Katze •• Meine Mutter denkt, dass
z sie mein Ein und Alles für mich ist •• Ich gehe meinen Eltern ständig auf die Nerven ••

:::) Meine Eltern machen viel Lärm um nichts •• Mein Vater verliert sehr oft die Geduld.
Mein Bruder möchte immer das letzte Wort haben •• Ich benehme mich oft kindisch ••
w Viele Jugendliche haben nicht den nötigen Respekt vor Erwachsenen.

a:::
LL.
11- Beende den Satz. Du kannst die Ausdrücke rechts auch verwenden.
• rote Haare haben
o Warum kommt es zu Konflikten • die Schule schwänzen

z mit deinen Eltern?


• schlechte Noten haben
• stundenlang am Telefon

:::) ,. Meinen Eltern gefällt es nicht, wenn .


hängen. mehr Taschengeld
bekommen wollen. oft
2. Meine Eltern sind böse auf mich, weil . unterwegs sein. spät abends
w 3. Meine Eltern ärgern sich sehr, immer wenn .
etwas unternehmen. sich
provokativ benehmen.
4. Meine Eltern regen sich auf, denn . Hausarbeit nicht machen
wollen. etwas zum Trotz tun
5. Ich habe Krach mit meinen Eltern, wenn .

L
«
LL. 21-
CD '-16
Höre den Text mit jungen Leuten über ihre Beziehung zu ihren Eltern zwei Mal an und markiere,
welche Informationen richtig (R) und welche falsch (F) sind. Ir-R--F..,
1.
2.
Die Sprecherin fi~~et es gut, dass sein Vater ihm mehr erlaubt als seine Mutter.
Der Sprecher möchte öfter mit seinem Vater zusammen sein.
t
- --- --- ........+----
3.
4.
Der Sprecher findet es gut, dass sein Vater immer Zeit für ihn hat.

Die Sprecherin ärgert sich darüber, dass ihr Vater sich zu ihr anders verhält als zu ihrem
Bruder.
--
5. Der Sprecher spielt am liebsten mit seinem Vater Fußball. f
31- Wie kann man Konflikte in der Familie lösen? Ergänze den Text mit den angegebenen Ausdrücken.

Recht geben. sich schuldig bekennen. das Wort halten


Gedanken austauschen. offen seine Meinung sagen. über alle Probleme
sprechen unter vier Augen sprechen

[!]Man soll sich nicht immer stur stellen, sondern auch den anderen

mwenn du wütend bist oder dich ärgerst, solltest du nicht alles in sich
hineinfressen, sondern offen und über alle ..

[!]wenn man etwas verspricht, soll man später das Wort ....

rn Über deine Probleme müssen nicht alle wissen, deshalb ist es gut mit dem Freund ....
sich st~r stellen makacskodi~
...................
zu sprechen und .
alles in sich hineinfressen
auszutauschen.
magiba fojtja a dolgokat

I
\. versprechen megiger
zweiundsechzig
HORVERSTEHEN
1 I- Höre die Aussagen junger Leute und entscheide, welche Lebensbereiche sie betreffen.
ASchreibe deine Lösungen in die Tabelle.

Menschenliebe. Erfolg im Sport. Erfolg im Beruf


Frieden in der Welt. Heirat und Wohnung
Glückliche Familie und Kinder
Es gibt keine Kriege. Es gibt keine Grenzen,
und alle Länder helfen einander. Alle Waffen
Geld ist für mich am wichtigsten im Leben. Im
sind vernichtet worden.
Beruf will ich später gut sein, weil ich mein ei-
genes Geld haben will. Ich finde, es ist wichtig
r
an sich selbst zu denken.
Ich trainiere Rudern, weil ich es liebe. Das
macht mir Spaß. Wenn ich nicht im Training
m
bin, habe ich nichts viel zu tun. Ich träume
davon, in die Berliner Kader zu kommen
eine Medaille in den deutschen
und
Meisterschaf-
Ich hätte eine wunderbare
zusammen
Familie. Wir würden
auf dem Land wohnen und jeden c
ten zu gewinnen.
Tag würde ich etwas mit meinen Kindern
unternehmen. z
Mein Haus ist eine luxuriöse Villa. Ich bin mit Ich muss keine Karriere machen. Wichtig ist
o
Miss Universum verheiratet. Ich will mich nicht viel Zeit für Freunde und Familie zu haben.
anstrengen. Und für mich selbst. Ich bin gegen die Atom- "Tl
kraft und interessiere mich für die Menschen-
rechte.
;;C
m
die Waffen fegvverek
C
I :: I vernichten megsemmisft
an sich selbst denken mag ara gondol Z
11- Schreibe eine ähnliche Aussage. die Atomkraft nukleiris energia
die Menschenrechte emberi jogok o
CO '.17 m
21- Höre die jungen Leute zwei Mal an und markiere dann, welche Aussagen richtig (R) und welche
falsch (F) sind. R F

1. Der Sprecher möchte viel Geld haben, ohne sich dafür besonders anstrengen zu

2.
müssen.

Die Sprecherin will später heiraten und Kinder bekommen.


1
3. Der Sprecher möchte mit seiner Familie viele Reisen machen.

4. Die Sprecherin möchte heiraten, aber auf keinen Fall ihren Beruf aufgeben.

s. Der Sprecher findet es wichtig, beruflich erfol~eich zu sein und viel Freizeit zu haben.

31- Trage deine Zukunftspläne in die Tabelle ein. Benutze dabei die Ausdrücke aus den vorigen
Kapiteln: Mensch, Schule, Arbeit.

Uebe __ ,---; Ausbildung ArbeIt und Beruf _--:- F._am


__"••
len=le;;;;be_._n
•••

dreiundsechzig I
LESEVERSTEHEN
1 I- Ordne die Bezeichnungen für verschiedene Familienmodelle ihren Beschreibungen zu.

Großfamilie. Kleinfamilie. allein erziehende Mutter


w allein erziehender Vater. Single. Patchworkfamilie

o OJ
...lebt oft ohne festen Partner und beschäftigt 0
z sich sehr mit dem Berufsleben.
( )
. ~...erzieht allein die Kinder, weil er z. B.
verwitwet ist. C'-.-.-..-..-..-..-..-..-.-..-..-..-..-..-.-..-..-..- )
:::)
w [TI... besteht aus den Eltern und einem oder
zwei Kindern. ( )
[!l
~ ..erzieht allein ihre Kinder, weil sie z. B.
~ .......................... geschieden 1St. (- .. -.-..-.-.-..-.-..-.-.-..-.-.-.. -.-..-.-.-.)
u..
[I1 [!}
o ...: hier leben Vater, Mutter und Kinder aus verschie-

z denen Familien zusammen. C ) ...: unter einem Dach leben mehrere Generationen.
(Großeltern, Eltern und Kinder).

:::) ( )
w 21- Lies den Text und entscheide dich anschließend für eine Lösung: a, b oder c.

F ami I ; e a n der s die zehnjährige Alexandra, die jetzt bei ihrer Mutter lebt.
Mutter, Vater und die Kinder 0 so sind auch noch heute die Ihr Zusammenleben funktioniert gut. Zu viert sind sie ein
meisten Familien in Deutschland. Aber es gibt auch andere gutes Team, in demjeder eine bestimmte Aufgabe hat. Klar
Formen. gibt es mal Probleme, aber sie können über alles reden.
L Nach Angaben des Deutschen Jugendinstituts München Paula: DIch mag Sonja total gern. Wir haben auch schon
«
u..
gibt es 1 bis 1,5 Millionen Kinder (ca. 20- 30%) in DPatch-
work- FamilienD. Dort leben Vater,Mutter und Kinder aus
zusammenUrlaub gemacht. Zu viert war es richtig schön.O
Also die ideale Familie? Sicher nicht. Vater und Mutter
verschiedenen Familien zusammen. sind oft sehr gestresst durch die doppelten und dreifachen
Zum Beispiel Sonja (41): Sie und ihre ftinfjährige Tochter Aufgaben, die sie mal in der einen, mal in der anderen Fam-
Julia wohnen seit einem Jahr mitTheo (43) und seiner vier- ilie erfiillen müssen.
zehnjährigen Tochter Paula zusammen. Aber es ist ein Experiment, bei dem man viele positive Er-
BevorTheo Sonja kennen gelernt hat, war er schon einmal fahrungen sammeln kann.
verheiratet. Aus dieser Ehe hat er zwei Kinder: Paula und
1. In Deutschland gibt es ... 3. In einer Patchwork-Familie ...
a. fast nur noch Patchwork-Familien. a. haben die Eltern weniger Arbeit.
b. noch sehr viele klassische Familien. b. muss jeder bestimmte Arbeiten erledigen.
c. nicht mehr viele Familien. c. gibt es fast keine Probleme.

2. In einer Patchwork-Familie wohnen ... auf die Nm fallen pofir. esik


a. Kinder ohne Eltern. Schmetterlinge im Bauch bizsergest erez
b. Kinder und Erwachsene, die sich nicht kennen. weiche Knie beleremeg a liba
c. Personen aus verschiedenen Familien. zitternde Hände renket a keze

31- Beende die Geschichte von Maria und Stefan. Verwende dabei die angegebenen Wendungen.

Maria und Steffen haben sich in einem Musikklub


+
kennen gelernt. Das war nicht die Liebe auf den ersten • SIC
. h'In jdn verlieben
•. h
Blick. Steffen ist mit seiner früheren Freundin auf die • Sich mit jdm verloben SIC mitjdm streiten
• sich n'ICh t mehr verstehen
Nase gefallen und war vorsichtig. Aber als sie sich zum •• sich
. mit)"d m verheiraten •.
zweiten Mal bei Freunden getroffen haben, fühlte Maria Kinder bekommen Sich von jdm trennen
Schmetterlinge im Bauch. Steffen hatte auch weiche • glücklich Zusammenleben
Knie und zitternde Hände. Sie haben sich zum ersten
Mal verabredet.
( Wie geht die Geschichte weiter? )

I vierundsechzig
LESEVERSTEHEN
1 I- Ordne die Bezeichnungen verschiedener Feiertage und Feste den beiden Kategorien zu.

Nationalfeiertag. Heiligabend. Tag der Arbeit


--1
• Ostern. Karneval. Heilige Drei Könige
• Valentinstag. Karfreitag. Weihnachten
• Nikolaustag. pfingsten. Hochzeit. Martinstag
Familienfeste Andere._Fe_s_te _
"
»
• Geburtstag. Taufe. die erste Kommunion 3:
• Silberhochzeit

r
21- Lies den Text und entscheide dich anschließend für eine Lösung: a, b oder c.
m
Famlllen"elern
c
Das erste Familienfest in christlichen Familien ist die
Kindtaufe. Sie wird in den ersten Lebensmonaten durch-
geführt.
Das Brautpaar muss zuerst im Standesamt heiraten, dann
kann es noch in der Kirche heiraten. z
Die katholischen Kinder gehen mit acht Jahren zur ersten
Heiratet das Brautpaar in der Kirche, kommen alle Gäste
mit in die Kirche, aber nicht zum Standesamt. Heiratet o
heiligen Kommunion. Die evangelischen Kinder gehen es nicht in der Kirche, gehen viele Verwandte mit zum
mit 14 Jahren zur Konfirmation. Diese Feste finden an Standesamt.
einem Sonntag statt.
Morgens gehen alle in die Kirche, dann gibt es ein
feierliches Mittagessen, am Nachmittag Kaffee und Ku-
In den letzten Jahren finden immer mehr standesamtliche
Hochzeiten in einer Burg, einem Museum, auf einem
Schiff oder an anderen schönen Orten statt. Nur jedes
"
;:::0
chen. Es kommen Großeltern, Onkel, Tanten, Cousins, dritte Paar heiratet in der Kirche. m
Kusinen und Paten. Die Kinder erhalten Geschenke. Nach der Trauung wird gefeiert: es gibt gutes Essen und
In den neuen Bundesländern haben die meisten Vier- viele Getränke. Oft wird auch getanzt. Das Fest dauert C
zehnjährigen keine Konfinnation, sondern nehmen an bis zum frühen Morgen.
der Jugendweihe teil. Nach 25 Jahren feiert das Paar seine Silberhochzeit, nach Z
Auch Geburtstage werden in der Familie gefeiert.
Wer Geburtstag hat, erhält Blumen und andere kleine
Geschenke. Kinder bekommen oft eine Geburtstagstorte
50 Jahren die Goldene Hochzeit. Wieder wird die ganze
Verwandtschaft eingeladen.
Zum letzten Mal trifft man sich zu Ehren eines Fami-
o
und Kerzen. Wird ein Kind z. B. fünf Jahre alt, brennen lienmitglieds, wenn es gestorben ist. Meist findet eine m
fünf Kerzen. Erwachsene laden nur zum runden Geburts- Trauerfeier in einer Kapelle auf dem Friedhof statt. Da-
tag alle Verwandten ein: zum Beispiel zum 30., 50. oder bei denkt man an das Leben des Toten und betet fiir ihn.
60. Geburtstag. Nach der Beerdigung findet oft ein Kaffeetrinken statt.
Eine große Familienfeier findet bei einer Hochzeit statt.

1. Die evangelischen Kinder ... 3. Wenn man in Deutschland heiratet, ...


a. gehen mit 14 Jahren zur Konfirmation. a. braucht man nur in der Kirche zu heiraten.
b. gehen mit 8 Jahren zur ersten heiligen Kommunion. b. findet die Hochzeit immer auf einem Schiff statt.
e. nehmen an der Jugendweihe teil. e. muss das Brautpaar zuerst im Standesamt
heiraten.
2. Erwachsene, die ihren Geburtstag feiern, ...
a. bekommen entweder Geschenke oder eine Geburt- 4. Nach derTrauung ...
stagstorte. a. gehen alle Gäste nach Hause.
b. laden die Gäste und Verwandte zum runden Geburt- b. gibt es meistens eine Party.
stag ein. e. tanzt man nicht.
e. laden immer ihre Arbeitskollegen zur Party ein.

31- Lies den Text über einige Osterbräuche in Deutschland. Unterstreiche diejenigen, die man auch in
Ungarn kennt. Erzähle, wie in deiner Familie Ostern gefeiert wird.

Vor Ostern bemalen die Menschen Eier. Gekochte Eier legen sie in ein Osternest und essen sie später. Ausgeblasene Eier hän-
gen sie an Zweige, die in der Vase stehen. Für die Kinder verstecken die Eltern Eier aus Zucker oder Schokolade und Schokolad-
enhasen. Die Familien besuchen sich. Zu Ostern ist Schenken besonders süß. Die Kinder bekommen meistens Süßigkeiten und
ganz selten Spielzeug oder Kleidung. (...)

fünfundsechzig 11
SPRACHBAUSTEINE

1 I- Was passt in den Text? Unterstreiche das richtige Wort. (0) ist ein Beispiel für dich.

Teenager-Klischees: Ich hasse esl


w
Tja, meine Eltern kommen von der Frankfurter Buchmesse zurück mit (0) einer kostenlosen Ausgabe von
Cl Focus-Schule,Titelthema: "das Lexikon der Pubertät - Einblicke in die Welt (1) Teenager'~Alle erwach-
senen Menschen sind Individuen, die auch als (2) wahrgenommen werden, aber (3) Men-
Z schen im Alter irgendwo zwischen 10 und 20 Jahren kann man eine ganze Reihe allgemeingültiger Aussagen treffen

:::J oder was?! Klar,ein paar Sachen stehen fest: z. B.dass man sich in der Pubertat körperlich entwickelt und z.B.seine
Tage, einen Busen bekommt etc. Auch (4) Gehirn verändert sich etwas.
w Aber was lese ich da, in deser Zeitschrift?: Jugendliche rasieren sich jedes Körperhaar weg, Jugendliche finden ihre
Eltern peinlich, Jugendliche fühlen sich immer von (5) unverstanden, blablabla .
~
Ich gebe zu, dass viele der Aussagen (6) einige meiner Klassenkameraden zutreffen: Bis auf mich und
u. zwei, drei Andere schminken sich alle Mädchen, die (7) achten schon sehr auf ihre Klamotten, tratschen
viel, haben ein Handy, surfen oft im Internet, gehen auf Partys etc. Aber auf keinen (8) treffen alle
Klischees zu und es gibt auch immer Jugendliche, die auch in der Pubertät eher (9) sind. Und von
Cl denen kenne ich einige: Leute, die normale Klamotten tragen, mit denen man auch mal ernst reden kann und nicht
nur über Mode und shoppen und so, (10) es nicht nötig haben, Alkohol zu trinken oder auf Partys zu
Z gehen, um sich cool vorzukommen, ihre Mutter nicht peinlich finden ....und vor Allem auch erwachsen werden und
:::J zwar ohne Extreme!
Regt euch das auch immer auf, dieses "So verhält sich der Jugendliche'; "So wird derTeenie reagieren, wenn ..:'
undsoweiterunsofort ...?!
w
,c
....J
Anne

O.
A .'
von
.. ~

mit
>

zu
," D
bei
1. der die den denen
L 2- diese keine solche einige

«
u.
3.
4-
von
in
auf
im
an
zum
über
zur
S. alle allen alles all
6. auf an über zu
7. viele vielen meisten mehreren
8. Ruhe ruhiger ruhig am ruhigsten
,. sie die den der

21- Was passt in den Text? Schreibe die entsprechenden Buchstaben in die Rubrik. Achtung, es
gibt einen Buchstaben zu viel. (0) ist ein Beispiel für dich.

~~/kea-KindPP?Eltern tret=t=enaut=Jugendsprache

Jugendsprache am Mittagstisch: Das passt meistens nicht.


die Geheimsprache titkos nyelv
"Checken'; "chillen'; "cruisen'~Alles klar? Nein? Dann gehören Sie
die Trennung szetvalas, levalas
vermutlich zu den vielen Erwachsenen, (0) , was ihre
die Heranwachsenden - a tiatalok, tinik
Kinder sich untereinander zu erzählen haben. Jede Generation hat
die Schnelliebigkeit mulandosag, gyors valtozas
ihre eigene Jugendsprache und (1), die sich über die
Ausdrucksweise derTeenager aufregen. Ob sie es wollen oder nicht,
irgendwann müssen sich alle Eltern mit Jugendsprache auseinandersetzen. "Eltern sollten sich bewusst entscheiden,
inwieweit sie sich auf die jugendliche 'Geheimsprache' einlassen wollen" (2).
Junge Menschen definieren ihre Identität - bewusst oder unbewusst - zu einem großen Teil über Sprache. Die
Ausbildung einer eigenen Persönlichkeit bedeutet gleichzeitig auch immer eine Trennung, (3) In die
Jugendsprache fließen Ausdrücke, Sätze und Zitate ein, welche die Heranwachsenden in Filmen und von Popstars
oder angesagten Komikern gehört haben. Gleichaltrige wissen sofort, (4), nehmen die neuen
Ausdrücke auf und verbreiten sie weiter. Sie schauen schließlich die gleichen Serien, Videoclips und hören ähnliche
Musik. Eltern allerdings stehen der neuen Sprechweise häufig ratlos gegenüber, (5).

I sechsundsechzig
SPRACHBAUSTEINE
Wie aber genau hört sich Jugendsprache an? Beispiele gefällig? "Ikea-Kind" bedeutet Schwede. Oder kennen Sie die
"Rentner-Bravo"? Das ist nichts anderes (6). Diese und andere originelle Bezeichnungen lassen sich
heutzutage in verschiedenen Wörterbüchern zum Thema Jugendsprache nachschlagen. Dabei ist es eigentlich
unmöglich, (7). Denn was Jugendsprache vor allem auszeichnet, ist ihre Schneiliebigkeit. Ausdrücke,
die in einem Monat noch gebräuchlich sind, (8), die den Anschluss verpasst haben.

0
A
1 2 3 4 ". , 7 8

A sagt Jan-Uwe Rogge, Familienberater und Autor mehrerer Erziehungsratgeber. r


8 und fühlen sich ausgegrenzt.
e indem sich Jugendliche über unter anderem Kleidung, Musik und eben eine eigene Sprechweise von der m
Erwachsenenwelt abgrenzen.

D trotzdem sind es immer wieder die "Älteren" c


I
F
werden im nächsten längst nur noch von denen benutzt
die nicht alles verstehen
z
6 als die "Apotheken Umschau" o
H was gemeint ist
I Jugendsprache wirklich in einem Lexikon darzustellen "Tl
J obwohl die Älteren nicht wissen :::c
m
31- Schreibe das Wort links mit der richtigen Form in den Text. Achtung, die Wörter verändern
C
ihre Wortart. (0) ist ein Beispiel für dich.

ROlßaße übers Erwachseßwerdeß Z


I d••N.w•••••-S••k.. 'jd ••••g. k••yv'; ••••, .I ••••
;"~
o
die Adoleszenz - natal felnOltkor m

Wenn ich mal groß bin


lder Protagonist - fono's
der Fünfjahresplan öteves terv

Gerade noch auf dem Schulhof, jetzt schon in der kalten Krisenwelt: Wer heute erwachsen wird,
schlittert schnell in eine ... depressive ... (0) Stimmung. So beschreiben es junge Autoren in ihren Ro- o. ()eprurib~
manen über Jugendliche im Aufbruch. Anne Haeming (1), welche Newcomer-Schmöker 1. ErkliirUJtj
sich wirklich lohnen.
Man denke nur einmal an Holden Caulfield, den berühmten Helden aus Jerome D. Salingers Roman
"Fänger im Roggen': Holden ist 16 und schon aus mehreren (2) rausgeflogen, hat keinen 2. scJr.i4kr
Bock mehr, also haut er erst einmal nach New York ab und hängt dort ein paar Tage rum. Er geht ins
Museum, ins Theater, flaniert durch die Großstadt. Auch wenn der Junge in den drei Tagen unterwegs
einiges (3), von Begegnungen mit Prostituierten bis hin zu einer Nacht in der Bahnhofs- 3. ErklJHM
halle, eines spürt man in dem Roman an keiner (4) : echte Zukunftsangst. Zweifel daran, 4. S~
was aus ihm werden soll, kommen Holden überhaupt nicht in den Sinn.
Der Roman erschien vor knapp 60 Jahren. Eine Grundstimmung, die letztlich derart unerschütterlich
wirkt, ist beinahe undenkbar in (5) Geschichten, die ums Erwachsenwerden kreisen. S. HeuJ:e,

Stattdessen dominieren: Depressionen.


"Adoleszenz"-, "Coming of age"- oder auch "Initiations"-Romane heißen im Fachbegriff solche Bücher.
In der Haltung der (6) Protagonisten neuerer Texte spiegelt sich das Krisenhafte unserer 6.}Ujed
Zeit: Sie wollen sich nicht festlegen, sie können sich nicht entscheiden, alles, was über ihren unmittel-
baren Horizont hinausgeht, (7) sie kaum. Fünfjahrespläne für die eigene Karriere aufstel- 7. InJ:uure-
len? Nichts scheint unmöglicher.

t siebenundsechzig I
SCHREIBEN
11- Der Mann deiner Tante ist Deutscher. Schreibe an ihn eine Einladung zu einem
Familientreffen, das du organisierst:

w • nenne den Anlass des Treffens,


• gib grundlegende Informationen über das Treffen,
o • nenne die eingeladenen
• motiviere
Gäste (Verwandtschaftsgrade)
deinen Onkel zu kommen.
z
::> Einladung
w
a:::
LL

o
z
::>
w
21- Du hast einen Brief von einer Freundin aus Deutschland bekommen, die Probleme mit ihren Eltern hat.
.....J
LiefJe(r) ...,
L cUutkefür deiften 1t.dtm 8rief NfJY~ sweibe kJr, ja fUckt >-0sclutdt wieder,
«
LL
wie du weißt. Affl- im Mtffl!fflt JwJ,ekJr, jrofe Pr~ tMtd vieiLeicItt ~ du mi.r
~ Rd je6ffl. DiM~Jahr wofke kJr, Ut dffl s~forUn ja mit ~ ~ 'Wej'
Fm. Affl- jetzt sP.jt uuiK Vater~, dAM er mi.r tiM fUckt ertaubt. Er ~
kJr, k.tuut Mck niicIt.d~Jahr mit der ~ Fm, 'We1Ut kJr, 18 bUt. ultd 'We1Ut kJr,
tr~ Fe, ~ ZAiUt er mi.r dffl Fakrerscltei+t~ dffl kJr, jerade ~.
DM ül- ErpreufMtj! WM wärdest du tUt ~ SttdU uuultenr swMb bald!
Dmu 8irjit

Schreibe Birgit eine kurze E-Mail:


• gib ihrem Vater teilweise Recht, • schreibe von deinen Problemen mit deinen Eltern,
• schlage ihr einen weiteren Gesprächsversuch mit ihren Eltern vor, • drücke deine Hoffnung auf eine baldige positive Lösung
mit ihren Eltern aus.
T:!I8

I achtundsechzig
SCHREIBEN
1 I- Ein Freund aus Deutschland hat dir einen Brief geschrieben.

Liefte(r) ...,
danke für dei.Iten 11.dte1tBrief Zur zeit Itabe kk vid zu tuft. NrxIt 17
TlA.je,dtut.K Wm wir e1f.Iiüdt Weilutaclttm. DMtK !<:Mut kk midt rkk-
tij ~ tMtd ~. Aber zaer~ l4UIM kk 'ff.1lCItC1Mcknke
r
Ictwfm! So fflt Sfres-f! Wie friert uuut Weilutaclttm eijen;tÜ.c/tIm euck?
scIunId uuut aucIt aIleK Leuem WM? Sckniln uuU ~ tiM würde m
midt iftüres-flerffl.
Bk bald! c
HM":dkJt,e C1rüfe z
Dfflt Ma.ttIUM o
Antworte auf seinen Brief:
• informiere ihn über den Beginn der Schulferien in Ungarn (1a) und deine Einstellung zum Weihnachtsfest (1b),
• schreibe über deine Geschenke für deine Familie (2a) und welches Geschenk für dich die meisten Schwierigkeiten
"
;::0
bereitet hat (2b),
m
• beschreibe das ungarische Weihnachtsfest (3a) und die traditionellen Weihnachtsspeisen (3b), C
• informiere wie (4a) und mit wem du Silvester feierst (4b).
Z
Lie6er MattIUM, De6rece1t, den 22. 12. 11 o
~ DM1i<,für dei.Iten Brieft aber den kk midt - wie ~ - ~ j~ m
Itabe. fK ~ TlA.jm Ut-en.dUcJt W~.

111.) ...•.••...•..........••..•••••.•.•...•.••..............••........••.....•..•....•••......••.•.••••........•.•......•.......••.......••••....•.•.•.....•••••...
1b) .
Natürüdt Itabe kk fclttnt alle C1Mcknke jef<:.aM{t:
211..) ...••....•.....•••••....••.•...•••.•....•....••...••••...••••••..........•.•••....•••.••...........•.•.•.•..•........•••.•.....••••••••............•......•.••
2b) .
Du miiclti:Mt w~, wie uuut lUer Weilutaclttm friert.
311..) ...•.......••.•.......•...••••••........••••.............•••.......•..•••.•......•.•.•.....•....•••........••.•••.............•.......••••.••••••......•••.•..
3b) .
feit Itabe vieie pÜiKefür dU Ferien tMtd den s~tM"aInttd.
411..) ...•.••••.......•..•..•..••••.•.•••••••••.........•.•••••....••••••.........••••..........•.•........•••••..•.....•....••••.•...•.•••••............•••........
4b) .
So vid für Mute.
Dir tMtd dei+ter F~ wÜAUcke kk fclufne Weilutaclttm tMtd aikf C1u:tei.ut
neuen jW!!
vieie C1rüfe
Dfflt(e). ..

neunundsechzig I
SPRECHEN

1 I· Gesteuerte
A
Gespräche
Informationen erfragen und geben
LU
o Du nimmst an einem Jugendaustausch in Deutschland teil.
Im Gespräch mit deiner Gastfamilie:
z • erzähle kurz von deinen engsten Familienmitgliedern, • meine Familie besteht aus ...
:::) • frage nach dem typischen deutschen Familienmodell,
• informiere über das ungarische Familienmodell.
• arbeiten als ...
• berufstätig sein
LU • wie sieht eine typische Familie aus
a::: • unter einem Dach wohnen
• drei- oder vierköpfige Familie
LL
Im Gespräch mit einem Freund aus Deutschland über
o Freizeitaktivitäten:

z • informiere ihn über deine liebsten Treffpunkte mit deinen


Freunden,
• ein beliebter Treffpunkt
• im Jugendzentrum
:::) • frage ihn nach seinen Freizeitaktivitäten,
• erzähle von deinen liebsten Freizeitbeschäftigungen.
• auf dem Sportplatz
• sich treffen
• die Freizeit aktiv verbringen
LU • etwas mit Freunden unternehmen

1 I· Gesteuerte Gespräche
B Erzählen
L
«
LL Du warst vor kurzem bei der standesamtlichen und kirchli-
chen Hochzeit deiner Cousine. Im Gespräch mit einem Freund
aus Deutschland:

• erzähle vom Verlauf der Feier, • die Trauung


• beschreibe das Aussehen des Brautpaares, • in der Kirche stattfinden
• erzähle von einer interessanten Situation bei der Hochzeit. • festlich angezogen sein
• das Brautpaar
• weißes Kleid mit Schleier
• ein eleganter Anzug
• eine Rede halten
• das Geschenk verlieren
• in ein schlechtes Hotel kommen

Ein Bekannter aus Deutschland ist neugierig, wie dein Alltag


aussieht. In einem Gespräch mit ihm erzähle:

• von deinem gestrigen Tag, • früh aufstehen


• wen du getroffen hast, • duschen
• was du am Abend gemacht hast. • es eilig haben
• kein Frühstück zu Hause essen
• vormittags Unterricht haben
• sich mit Freunden treffen
• ins Kino gehen

I siebzig
SPRECHEN
1 I· Gesteuerte Gespräche
c Diskutieren

Bei einem Schüleraustausch teilst du das Zimmer mit einem


Freund/einer Freundin aus Deutschland. Dein Mitbewohner/
"
»
deine Mitbewohnerin hält keine Ordnung im Zimmer. Im
Gespräch mit ihm/ihr: ::I
• sprich die Notwendigkeit regelmäßigen Aufräumens an, • das Zimmer aufräumen müssen
• lehne seine/ihre Argumente ab, • nichts finden können
r
• schlage eine andere Aufteilung der Pflichten vor. • anderer Meinung sein
• einverstanden sein (mit + D) m
• sich in Ruhe hinsetzen und alles besprechen
• die Pflichten anders teilen
c
Bei einem Schüleraustausch wohnst du bei einer deutschen
Familie. Du möchtest gemeinsam mit anderen Teilnehmern z
im Austauschprogramm am Abend weggehen, doch deine
Gasteltern finden diese Idee zu gefährlich. Im Gespräch mit o
ihnen:

• informiere sie genau über die Pläne für den Abend,


• lehne ihre Argumente ab,


mit der Gruppe zusammen sein
auf keinen Fall
"
;::0
• schlage eine Kompromisslösung vor. • sich in der Disko treffen
• mit dem Taxi nach Hause kommen
m


anrufen
nicht spät nach Hause kommen
C
Z
o
21. Vortrag
Sprich ausführlich über das folgende Thema: Familie im Hintergrund
m

Geh in deinem Vortrag auf die folgenden Punkte ein:

1. Wie viel Zeit verbringst du an einem Tag mit deiner Familie?


2. Welche Probleme kannst du mit ihnen gut besprechen?
3. Wobei kannst du den Anderen in der Familie helfen7
4. Kennst du die Familie deiner Freunde?

einundsiebzig I
Letzte Wiederholung vor dem Abitur

Eine Familie gründen - Csaladot alapftani Familienfeiern - Csaladi ünnepek


sich kennen lernen megismerkedik die Taufe, -n keresztel6
w sich ineinander verlieben egymasba szeretnek die erste Kommunion, -en els6 aldozas

o sich verloben (mit + D) eljegyez (valakit)


zusammenziehen összeköltözik
die
der
Konfirmation, -en konfirmaci6
Geburtstag, -e születesnap

z heiraten meghazasodik, összehazasodnak


im Standesamt anyakönyvi hivatal
der
die
Namenstag, -e nevnap
Verlobung, -en eljegyzes

::) amtlich heiraten polgari esküv6n összehazasodni


kirchlich heiraten egyhazi esküv6n összehazasodni
die
die
Hochzeit, -en esküv6
Beerdigung, -en temetes
Kinder bekommen gyerekei(k) lesznek
w Kinder großziehen / erziehen gyerekeket nevel (fel) das Kind taufen lassen a gyereket megkereszteltetik
~ sich scheiden lassen elvalik zur ersten Kommunion gehen els6 aldozasra megy
u.. zum Geburtstag gratulieren
valakinek
gratulal a születesnapjara
Familienmodelle - Csaladmodellek
den achtzehnten Geburtstag feiern a 18.születesnapjilt .
die Großfamilie, -n nagycsalad
o die Kleinfamilie, -n kis csalad
die allein erziehende Mutter egyedülall6 anya
ünnepli
eine Party organisieren partit rendez
die Gäste zum Geburtstag einladen vendegeket hiv a
z der allein erziehende Vater egyedülall6 apa
der Single, -s szingli
születesnapjara

::) die Patchworkfamilie, -n patchwork-csalad


bestehen (aus + D) all (valamib61)
Geschenke geben ajandekot ad
Geschenke bekommen ajandekot kap
sich toll amüsieren j61 mulat
die Familie besteht aus ... a csalad ...-b61all
Hochzeit feiern esküv6t ünnepel
w
Familienstand - Csaladi allapot Herzlichen Glückwunsch zum ! Boldog ...-ot!
ledig hajadon, n6tlen Alles Gute zum ...! Minden j6t -ra!
verlobt el van jegyezve Herzliches Beileid! Oszinte reszveteml
verheiratet hazas

L geschieden elvalt
verwitwet özvegy
Traditionelle Feste - Hagyomanyos ünnepek

«
u.. Familienmitglieder - Csaladtagok
Ostern Husvet
der Osterhase, -n husveti nyul
das Osterei, -er husveti tojas
zu meiner Familie gehören... A csaladomhoz tartoznak ... Geschenke vom Osterhasen im Garten
verstecken eldugja a husveti nyul ajandekait a kertben
Die nächste Familie Legközelebbi csaladtagok Eier bunt bemalen a tojasokat szinesrefesti
die Mutter,::' anya mit den zu segnenden Osterspeisen in die Kirche
der Vater,::' apa gehen a megaldand6 eteleket elviszi a templomba
die Schwester, -n lanytestver I'
der Bruder,::' fiUtestver Weihnachten Karacsony I:'
die Großeltern nagyszül6k zu Weihnachten den Weihnachtsbaum schmück-
der Opa, -s nagypapa en karacsonykor feldisziti a karacsonyfilt
die Oma, -s nagymama einen Adventskalender für die Kinder kaufen adventi
das Enkelkind, -er unoka naptart vesz a gyerekeknek
Geschenke besorgen beszerziaz ajandekokat
Meine Verwandten Rokonaim traditionelle Gerichte vorbereiten hagyomanyos eteleket
der Onkel, - nagybacsi keszit
die Tante, -n nagyneni zur Christmette gehen a karacsonyi misere megy
die Kusine / Cousine, -n unokatestver (Iany) die Weihnachtslieder singen karacsonyi dalokat enekel
der
der
Cousin, -s unokatestver (fiu)
Neffe, -n unokaöcs Silvesterabend Szilveszter
I:
I,
die Nichte, -n unokahug im Familienkreis feiern csaladi körben ünnepel
der Schwager,::' s6gor im Freundeskreis feiern barilti körben ünnepel
die Schwägerin, -nen s6gorn6 bis zum Morgengrauen tanzen hajnalig tancol
die Schwiegereltern any6s es ap6s (mint par) um Mitternacht Sekt trinken ejfelkor pezsg6t iszik
um Mitternacht Sekt trinken Boldog Husveti Ünnepeket!
Frohe und gesegnete Weihnachten! Boldog es aldott
Karacsonyt!
Einen guten Rutsch ins Neue Jahr! Boldog Uj tvet!

I zweiundsiebzig
Letzte Wiederholung vor dem Abitur

Der Familienalltag - die Geduld verlieren elveszti a türelmet

(saladi hetköznapok
das Familienleben csaladi elet
das letzte Wort haben wollen azt akarja,hogy mindig öve
legyen az utols6 sz6 ,.,
aufwachen felebred
früh aufstehen koran felkel
böse sein (auf + A) haragszik (valakire)
Krach haben (mit + D) összezörrent (valakivel)
Streit haben (mit + D) veszekedett (valakivel)
I »
sich waschen megmosakszik
duschen zuhanyozik
Ärger haben (mit + D) bosszusagavan (valakivel) :I
das Frühstück vorbereiten elkeszfti a reggelit
Konflikte und Probleme -
zusammen frühstücken együtt reggeliznek r
in die Schule, in die Arbeit gehen iskolaba, munkaba Konfliktusok es problemak
megy zu einem Konflikt kommen konAiktusra kerül sor
sich von der Schule ausruhen kipiheni az iskolM seine Pflichten vernachlässigen elhanyagolja a
m
sich erholen (von + D) kipihen (valamit) kötelessegeit
einen gemütlichen Abend zu Hause verb~ingen
kedelyes estet tölt otthon
die Schule schwänzen 16gaz iskolab61
zu spät nach Hause kommen tul kes6n megy haza c
müde schlafen gehen faradtan lefekszik stundenlang am Telefon hängen 6rakig telefonal
sich provokativ benehmen kihfv6an viselkedik z
Pflichten - Kötelezettsegek
zu meinen Pflichten zu Hause gehören ... Az otthoni
heimlich rauchen titokban dohanyzik
schlechte Noten bekommen rosszjegyeket kap o
feladataim / kötelessegeim köze tartozik ..'

den Haushalt führen vezeti a haztartast


nichts erlauben semmit sem enged meg

Probleme lösen megoldja a problernakat


,.,
Einkäufe machen bevasarol
sich verständigen (mit + D) megbeszelnek valamit ;0
(valakivel)
die ganze Wohnung aufräumen
kitakarftja
az egesz lakast
über Probleme sprechen problemakr61 beszel ,
m
unter vier Augen sprechen negyszemközt beszelnek
Staub saugen porszfv6zik
Staub wischen port töröl
sich schuldig bekennen vetkesnek vallja magat C
gute Ratschläge geben j6 tanacsokat ad
Wäsche waschen kimossa a szennyesruhM
bügeln vasal
Z
das Zimmer in Ordnung halten a szobM rendben tartja
beim Kochen helfen segft a f6zesben
Weltweit bekannte Sätze -
A vilagon mindenütt ezt hallani
o
abwaschen elmosogat
Hör auf, dich ständig mit deiner Schwester zu stre- I' m
Geschirr spülen elmossa az edenyt
iten! Hagyd mar abba, hogy alland6an veszekszela
auf jüngere Geschwister aufpassen vigyaz a kisebb
testverekre
n6vereddel' I:'
Lass nicht deine Sachen im Zimmer herumliegen!
den Müll hinausbringen kiviszi a szemetet
Ne dobald szet a szobadban a holmidat!
mit dem Hund Gassi gehen leviszi a kutyat setalni
Lass mich endlich zu Wort kommen! Hagyj mar sz6hoz
jutni!
Emotionen in der Familie - Lass mich ausreden! Hadd mondjam mar el, amit akarok!
Erzelmek a csaladban Ich habe die Nase voll! Elegern van!
wie Hund und Katze zusammen leben kutya-macska
kapcsolat van közöttük "

das Ein und Alles für jdn sein valakinek a mindene "

,I
ärgern (A) bosszant (valakit)
auf die Nerven gehen az idegeire megy
viel Lärm um nichts machen cirkuszol I:
't

Jugendliche über ihre Eltern - Fiatalok a szüleikröl


• sie sind oft weg gyakran elmennek otthonr61
• ich kann mit ihnen über alles reden mindenr61 tudok velük beszelni
• sie versuchen mich zu verstehen, wenn ich etwas Blödes mache megpr6balnak megerteni, ha valami hülyeseget csinalok
• sie verbieten mir fast alles szinte mindent megtiltanak
• mein Vater brüllt, dass die Wände wackeln az apam ugy ordft, hogy beleremegnek a falak

dreiundsiebzig I
l~-----
ZIELWORTSCHATZ •
1. Übersetze die Sätze.
1. A legközelebbi csaladtagjaim az anyam, az apam es a testvereim, azaz a batyam es a növerem.

UJ 2. Szeretünk együtt lenni es segftünk egymasnak.

o 3. Születesnapokon, karacsonykor es hüsvetkor talalkozunk a rokonokkal es a baratokkal.

z 4. Nalunk mindket szül6 dolgozik, ezert nekünk is segftenünk keil a haztartasban.

5. Id6nkent azonban van köztünk konfliktus, es veszekszünk iso


~
UJ 6. A szüleim idegesek, ha kes6n erek haza, es nem takarftom ki a szobamat.

~ 7. Pr6baljuk megoldani a problemakat es igyekszünk mindent megbeszelni.


u..
8. Kesöbb majd en is szeretnek csaladot alapftani es nehany gyereket szülni.
......11 Hörverstehen 1, Seite 62
o
z 2. Lies den Text und ergänze die Lücken durch Verben in der entsprechenden Form.

~ leihen I geliehen. aufstehen I aufgestanden. verbringen I verbracht. laufen I gelaufen. machen I gemacht
verpassen I verpasst. haben I gehabt duschen I geduscht. verlieren I verloren. kochen I gekocht
essen I gegessen. treffen I getroffen
UJ
.....J Ich bin heute zu spät Dann habe ich schnell , aber kein Frühstück Ich habe es sehr eilig
......................
, weil ich viel zu tun hatte.

Aber ich habe leider den Bus und musste zu Fuß ins Zentrum Dann habe ich schnell Einkäufe ..
aber ich konnte nicht bezahlen, weil ich wahrscheinlich unterwegs meine Geldbörse habe. Zum Glück habe ich im
Laden meine Freundin ... . und sie hat mir Geld

Zu Hause habe ich schnell zu Mittag und konnte mich dann mit Freunden treffen. Wir haben sehr gemütlich den

Abend 11 Wortliste, Seite 73

3. Pflichten im Haushalt. Verbinde Substantive und Verben zu Wendungen .

• das Zimmer. sein Bett. den Müll. Wäsche • wischen. gehen. aufräumen. spülen
• mit dem Hund Gassi. auf jüngere Geschwister • aufpassen. machen. rausbringen
• Staub. Geschirr • waschen

11 Wortliste, Seite 73

4. Antworte auf die Fragen und begründe deine Meinung.


1. Wie soll man deiner Meinung nach die Pflichten in der Familie einteilen7
11 Wortliste, Seite 73

2. Möchtest du in der Zukunft eine Familie gründen? Warum ja, warum nein?
11 Hörverstehen 2, Seite 63

3. Warum entscheiden sich immer mehr junge Leute als Single zu leben7
11 Leseverstehen 1, Seite 64

4. Warum kommt es zu Konflikten in der Familie7 Nenne einige Gründe.


11 Hörverstehen 1, Seite 62

5. Wie kann man Konflikte in der Familie lösen? Gib Beispiele.


11 Schreiben 1, Seite 69

6. Welche Rolle spielen Familienfeste für dich7


11 Leseverstehen 2, Seite 65

11 vierundsiebzig
E S SEN
..
HORVERSTEHEN
• Aussagen von Studenten über ihre
Ernährungsgewohnheiten
• Aussagen junger Leute über ihre Kochkünste

LESEVERSTEHEN
• Informationstexte über Ernährung
• Artikel über Vegetarier

SPRACHBAUSTEINE
• Ein Wort: Jugendliche bezahlen Essen
Was fehlt? (K)Osterweiterung
Ein Halbsatz: Lieblingsessen

SCHREIBEN
• Einladung an Freunde zu einem Abendessen im
Restaurant
• Nachricht an einen Freund mit einem Kochrezept
• informeller Brief an eine Freundin über eine gesunde
Diät

SPRECHEN
• Gesteuerte Gespräche
(A) ein Gespräch über typische Gerichte und eine
Bestellung im Restaurant; (B) Erzählen über einen polnisch
en Abend während eines internationalen Austauschs und über
eine Geburtstagsparty; (C) Diskutieren über das Menü und
über eine Radikaldiät
• Bildbeschreibung und Meinungsäußerung: Fastfood

LETZTE WIEDERHOLUNG VOR DEM ABITUR - Thematische Wortliste


• Speisen, Produkte und Getränke • Einfache Rezepte
• Wo kann man essen? • Am Tisch
• Einfache Fragen und Bitten • Essgewohnheiten
• Bezahlen im Restaurant

fünfundsiebzig
I
HORVERSTEHEN

1 I- Ordne die Bezeichnungen von Speisen, Getränken und Produkten den


A Mahlzeiten zu.

Z Knäckebrot und Käse. Jogurt. Kornflecks mit frischer Milch. ein paar Bratwürste
• Fleisch mit Salat oder Kartoffeln. Müsli. Suppe. Nudeln mit Gemüse. Wurst
LU Schnitzel mit Pommes • Gemüseauflauf • Lasagne. Pizza Grillhähnchen
Vl Brötchen mit Honig oder Marmelade. Bauernsalat • Kartoffelsalat. Kuchen
Spiegeleier. Rühreier. Eis. Kaffee. Tee. Saft. Cappuccino
Vl
LU

1 I- Wähle aus den angegebenen Speisen diejenigen aus, die du


B am liebsten isst und ergänze die Sätze.

Zum Frühstück esse ich und trinke am liebsten .


Zu Mittag wähle ich besonders gern .
Abends habe ich Lust auf .
Oft esse ich .
CD 1-18
. 21- Höre die Aussagen der jungen Leute zwei Mal an. Markiere dann, welche Aussagen richtig (R)und
welche falsch (F)sind .
R F
1. Die Sprecherin isst meistens zusammen mit ihrer Gastfamilie.
-
- - - - ~ - -
2. Der Sprecher nimmt sich viel Zeit für sein Frühstück.
- - - -- - -
3.
4.
Die Sprecherin isst abends am liebsten vegetarische Gerichte.
- ---
Die Sprecherin kocht sich manchmal ihr Mittagessen selbst.
--~ - ~.. ..,.-

5.
-Der Sprecher gibt nicht- viel Geld für Essen-aus.- --- :.
:-

31- Auf welchen deiner Bekannten oder auf welches Mitglied deiner Familie treffen diese Sätze zu?
Schreibe einen Satz auch über dich. ~
zu sich nehmen elfogyaszt •
Bevor er schlafen geht. mag er C ) sich vollstopfen teletömi magit I
eine Kleinigkeit zu sich nehmen. sich dick und rund fressen telmbilja magit
sich ernähren taplilkozik, etkezik
I
naschen nmol i
knabbern ragcsal _)
Wenn sie Stress hat mag sie sich
mit Süßigkeiten vollstopfen. c-..=======-- )
Sie ernährt sich nur von Obst
und Gemüse.
C =====-
....:_
)_
Manche fressen sich
dick und rund. C-..=======- )
Wenn er fernsieht nascht er gern etwas
Süßes oder knabbert Nüsse . C-..=======- )
....................................... ~
......................................... ~

I sechsundsiebzig
HORVERSTEHEN

~ ,- Lies die Aussagen und markiere, was auf dich zutrifft.


Kochst du gern?
m
Vl
1. Ich finde Kochen lästig.
2. Kochen macht mir großen Spaß. Vl
3. Ich kann nur das Essen aufwärmen.
4. ich kann nur Spiegeleier braten oder etwas Einfaches zubereiten.
m
5.
6.
Ich kann sogar Fleisch zubereiten.
Ich greife gern zu Fertiggerichten.
Z
7. ich esse alles gern, was auf den Tisch kommt.
8. Ich habe nur ein Lieblingsgericht.

11- Was ist das Gegenteil? Verbinde die Paare. Gib dann die ungarische Entsprechung neben jedem Adjektiv an.

I
süß fett
mild salzig
lecker schlecht
mager scharf
fade bitter / sauer
CD 1019
21- Höre die jungen Leute zwei Mal an und markiere in der Tabelle, wer die einzelnen Aussagen macht .

Chrfs-
tIM
KatrIn 11m Alle
••••••
1. ... lernt gerade in der Schule kochen.

2. ... hat Kochen von der Mutter gelernt.

3. ... isst am liebsten Ravioli und Nudeln.

4. ... macht sich nach der Schule gewöhnlich selbst etwas


zu essen.

5. Für ...darf das Kochen nicht länger als fünf Minuten


dauern .

6. ... kann überhaupt nicht kochen und hat das Kochen nie
richtig ausprobiert.

7. ... kann sogar ein Fleischgericht wie Schnitzel oder


Frikadellen zubereiten.

31- Finde die richtige Reihenfolge im Rezept für ein asiatisches Gericht.

Ein typisch asiatisches Gericht

Zutaten: eine Dose Ananas öffnen,


Zubereitung:
• Nudeln Bami Goreng Ananasscheiben klein
• Grüne Erbsen schneiden und dazu geben.
1 EL Pflanzenöl in eine Pfanne
• Zwiebeln Fertig!
geben, Nudeln mit Gemüse
• Fungus Pilzen unter Wenden 2-3 Minuten
• Karotten braten
• Ananas Zwiebeln, Karotten, Fungus
Pilzen, waschen und fein
schneiden

400 ml Wasser zum Kochen bringen,


Nudeln unter Rühren ca. 10 Minuten

I
ohne Deckel kochen

siebenundsiebzig
LESEVERSTEHEN
1 I- Welche Personen mögen und besuchen welches Lokal? Ordne die Lokale den
Personen zu.
Wer bevorzugt welches Lokal?
z
w Bierstuben
Pubs
Vl Jugendliche
Lokale mit vegetarischem
Kinder
Vl Studenten Menü
Altere Gaststätten mit Hausküche
W ausländische Lokale
Geschiftsleute
Touristen Imbissstuben I-buden
Fastfoodrestaurants
Mensen

21- Lies die Texte (1-4) und ordne jedem einen passenden Titel (A-H) zu.

( ) C.-------) ß.J
Bei der Untersuchung einesInstituts für Ernährungsforschung
haben auf die Frage nach ihren Lieblingsgerichten Männer Vegetarier essen kein Fleisch und keinen Fisc .
Veganer lehnen auch Produkte von lebenden
bei 19 von 20 Gerichten solche mit Fleisch genannt. Frauen Tieren ab _ sie essen also Milch, Eier, Käse, Honig
dagegen ernähren sich viel häufiger vegetarisch, salzarm und usw. nicht. Manchmal fehlen bei solcher Ernährung:
vitaminreich. Übermäßiger Alkohol- und Nikotinkonsum Eiweiß, Vitamine und andere wichtige Stoffe.
kommt bei Männern öfter vor als bei Frauen. Zu ärztlichen Dagegen nehmen Vegetarier mehr Kohlenhydrate
Vorsorgeuntersuchungen gehen knapp 60 Prozent Frauen, und pflanzliche Fette zu sich als Fleischesser.
aber nur 37 Prozent der Männer.

c:::=========-- __ )
Das Kinder- und Jugendmuseum in Berlin hat QJ C ) Gf1
über das Internet herausgefunden, dass es in . . . L..::J
aller Welt junge Hobbyköche und -köchinnen Deutsche lieben es Italienisch, wenn es .um Ess~n und
gibt, die auf ihrer Homepage ihr Lieblings- Tnnken geh.t: Pasta, Prosecco und ProSCIUttomogen
essen beschreiben. besonders Junge Leute unter 30. Das ergab eine Umfrage,
Die Rezepte kann man leicht nachmachen. Das die im Auftrag einer großen Frauenzeitschrift durchgeführt
Berliner Museum surft jetzt im Internet, um wurde. Dabei nannte jeder Vierte von 1000 Befragten den
viele Ideen zum Thema Essen für ein inter- Italiener als sein liebstes ausländisches Speiselokal. Auf
nationales Kochbuch zu sammeln. Platz zwei der Beliebtheitsskala stehen chinesische Lokale
(20 Prozent). Der Grieche kam mit 10 Prozent auf
Platz drei.

A. Gesund essen mit internationalen Rezepten


B. Ernährung ohne Fleisch
C. Kein Interesse an deutscher Küche
1. 2. 3. 4.
D. Frauen ernähren sich gesünder
E.Viele Kinder ernähren sich ungesund
F.Schlank sein ist schön I I I
G. Beliebt in Deutschland: Ausländische Spezialitäten
H. Kochideen aus fremden Ländern

31- Antworte auf die Frage und begründe deine Meinung.

I achtundsiebZig
LESEVERSTEHEN
1 I- Vegetarische Küche - pro und kontra. Lies die Aussagen und entscheide, welche
dich am meisten überzeugt.

m
Vl
Vl
m
Z

21- Lies den Text und entscheide dich für jeweils eine Antwort: a, b oder c.

Aus demselben Grund ist auch Ines zu einer überzeugten Vegetarie-


Kein Appetit auf Fleisch rin geworden. Ines machte Reiterferien auf einem Bauernhof, als
Viele Mädchen essen vegetarisch. sie dort ein geschlachtetes Rind sah. Das war schrecklich , erin-
Sarah und Laura (14) sind seit ihrem elften Lebensjahr Vegetarie- nert sie sich angeekelt.
rinnen. Früher kam in ihrer Familie fast täglich Fleisch auf den In diesem Augenblick wurde ihr klar, was sie eigentlich aß. Ihre
Tisch. Aber heute wird zu Hause nur vegetarisch gekocht. Warum ältere Schwester Denise (151, wie Ines eine leidenschaftliche Rei-
wir kein Fleisch mögen, fragen uns viele. Nahrung ist eigentlich terin, isst ebenfalls kein Fleisch. Beide sind überzeugt, dass sie
etwas sehr Natürliches. Aber das kann man über Fleisch nicht dadurch den Tieren helfen.
mehr sagen, wenn man an Krankheiten wie Rinderwahnsinn Auch wenn sich viele über das Töten von Tieren aufregen, die Kon-
denkt, die Tiere manchmal haben und die sogar der Mensch durch sequenzen ziehen nur wenige. Das sagen jedenfalls Jennifer und
das Fleisch bekommen kann. Jenny: Die meisten Jugendlichen machen sich keine Gedanken,
Sarahs und Lauras Biologielehrerin Astrid Viell spricht ein anderes wenn sie einen Hamburger essen. Vielleicht können wir mit un-
Problem an: Viele Tiere werden mit Antibiotika gefüttert. Davon serem Verhalten ein gutes Beispiel geben.
bleibt dann auch noch etwas im Fleisch zurück. Wenn wir Fleisch Lisa wäre am liebsten Vegetarierin und würde dann auf alle
essen, können die Antibiotika, die der Mensch bei Krankheiten tierischen Produkte wie Eier, Milch und Käse verzichten. Doch ihre
nehmen muss, immer weniger wirken . An ihrer Schule gibt es Mutter macht sich Sorgen um ihre Gesundheit. Deshalb hat Lisa
ungefähr einen Vegetarier pro Klasse. Hauptsächlich sind es Mäd- versprochen, einmal in der Woche Eier und Fisch zu essen.
chen, die sich fleischlos ernähren. "Viele sagen, dass sie Tiere lieb
haben. Sie finden es schrecklich, wenn man Tiere tötet, um sie zu
essen.

1. Sarah und Laura sind Vegetarierinnen, weil ... 4. Lisa ...


a. Fleisch ihnen nicht schmeckt. a. möchte keine tierischen Produkte essen.
b. man von Fleisch oft krank wird. b. isst ihrer Mutter zuliebe ab und zu Fleisch.
e. Fleisch kein natürliches Nahrungsmittel mehr ist. e. hat Probleme mit ihrer Gesundheit.

2. Viele Leute sind gegen das Töten von Tieren. Aber ... 5. Ines und ihre Schwester sind Vegetarierinnen gewor-
a. beim Essen denken sie an etwas anderes. den, weil ...
b. sie tun nichts dagegen. a. die meisten Mitschüler Vegetarier sind.
e. sie essen am liebsten Hamburger. b. sie Tierfreunde sind.
e. sie reiten gelernt haben.
3. Astrid Viel! sagt, dass ...
a. Antibiotika krank machen.
1. 1 2. ! 3. ! 4- 5.
b. Tiere Antibiotika brauchen. i

e. im Fleisch oft Antibiotika sind.


I I I
31- Was gefällt dir an deinen Ernährungsgewohnheiten und was würdest du gern ändern? Äußere deine
Meinung und verwende die Ausdrücke, die du aus Ausgabe 1 und 2 kennst.

neunundsiebzig I
SPRACHBAUSTEINE

1 I- Was passt in den Text? Unterstreiche das richtige Wort. (0) ist ein Beispiel für dich.

Jugendliche bezahlen Essen, Bekleidung


z und Ausgang lDit ihreID Geld
w Jugendliche geben pro (0) Monat im Durchschnitt 691 Franken aus. Die Hälfte davon geht (1)
V') Verpflegung, Ausgang, Kleider und Schuhe drauf, wie eine Umfrage der Universität Zürich zeigt. Laut den Forschern
sind 55 Prozent (2) Befragten schuldengefährdet.
V')
Die Forscher befragten im Jahr 2009 (3) 698 Berufsschüler, Gymnasiasten und Studierende im Alter
w .................. (4) 12 und 23 Jahren, wie die Universität Zürich mitteilte. Das kleinste Budget hatten die
Gymnasiasten (5) 254 Franken pro Monat. Die Berufsschüler verfügen über 783 Franken, die
Studenten über 1062 Franken.
Verglichen mit einer Erhebung von 2004 haben Studierende (Teuerung berücksichtigt) 16 Prozent (6)
Geld in derTasche. Gymnasiasten und Berufsschüler verfügen dagegen über weniger Geld. Am meisten geben
.................. (7) für Verpflegung (152 Franken), Ausgang (101 Franken), sowie Kleider und Schuhe (97 Franken)
aus. Gegenüber 2004 haben die Ausgaben für Essenund Trinken (8) zugenommen. Weniger geben
die Befragten dagegen für Körperpflege, Musik und Handy aus. Die Gründe dafür (9) nicht erfragt.
Das Geld der Jugendlichen ist durchschnittlich zur (10) selbst verdient, bei Berufsschülern sogar zu
75 Prozent. Die zweitwichtigste Einnahmequelle ist die Unterstützung (11) die Eltern (33 Prozent).
Den Rest (12) Unterstützungen durch den Staat sowie Geschenke aus.

zu zur für mit


von zu der den
zusammen alle
unter zwischen
zu
meistens
Jugendlicher Jugendliche Jugendlichen
deutlicher deutlich mehr höchst
werden wird worden wurden
halb Halbe Hälften Hälfte
mit von durch ohne
machen macht machte

21- Was passt in den Text? Schreibe das richtige Wort in den Text. Achtung, es gibt zwei Wörter
zu viel. (0) ist ein Bespiel für dich.

am • auf. aus. bei. im • mit. nach. seit. unter. über. von. vom. vor. zum. zwischen

IKlDsterweiterung: Der kulinarische WillkolDlDensgruß

Süßes und fEuriges Ungarn

Können wir nun, da sich die EU nach (0) Osten geöffnet hat, neue Impulse erwarten? Was wir
.................. (1) Ungarn kennen, lässt uns dies zumindest erhoffen. So bereichern Palatschinken, Gulasch und
Letscho schon (2) geraumer Zeit das deutsche Nahrungsmittelangebot. Ersterer ist, entgegen seinem
Namen, kein Fleischprodukt. Als Mehlspeise scheint er eher vergleichbar dem Eierkuchen oder Crepes. Den Namen
hat er wiederum sehr wohl (3) etwas fleischlichem, nämlich dem Mutterkuchen, ohne damit jeman-
den den Appetit verderben zu wollen. Dieser Kuchen (placenta) kam von den Römern (4) Rumänien
zu den Slawen und nach Ungarn, wo er (5) palascinta wurde. Was nun die Österreicher trieb, daraus
den Palatschinken zu machen, bleibt im alpenländischen Dunkel.

I achtzig
SPRACHBAUSTEINE
Ganz anders verhält es sich (6) Gulasch. Hier ist es ein Fleischgericht, welches seinen Namen
.................. (7) ungarischen Wort für Rinderhirten Gulyas entlehnt - ohne damit Rückschlüsse (8)
Inhalt und Herstellung der würzigen Fleischsuppe aufzeigen zu wollen. Das Kuriose ist, dass in Ungarn selbst der
Gulasch relativ unbekannt ist - abgesehen von den Touristenlokalen (9) Balaton. m
Was in Deutschland (10) Gulasch firmiert, heißt bei den Magyaren Pörkölt oder Paprikas. Der Gulyas Vl
selbst sei eher als eine feurige Fleischsuppe (11) Kartoffeln zu verstehen und ähnele der deutschen
Gulaschvorstellung wenig. Vl
Kulinarische Verwirrung. Doch ist diese erstmal aufgeklärt, steht der Erweiterung unseres kulinarischen Horizontes m
nichts mehr (12) Wege. An Herd und Tisch begegnen sich die Länder und aus Ko-Existenz wird
vielleicht Zusammenleben. Denn geht Liebe nicht bekanntlich (13) den Magen? Z
31- Was passt in den Text? Schreibe die entsprechenden Buchstaben in die Rubrik. Achtung,
es gibt einen Buchstaben zu viel. (O)ist ein Beispiel für dich.

ForußJ:
Was ist euer Lieb'ilJgsesselJ oder was kocht ihr gerne?

09.03.2010 12:07
susi 03
Ein Lieblingsessen, das bei mir immer gut ankommt, 0 0 0 0 0 0 ..(0). Eine Speise, 0 0 0 0 0 0 ..(1), und gleichzeitig immer
schmackhaft, ist die Wirsingkohlsuppe meiner Mutter:
Man schneidet einen Wirsing in kleine Stückchen und kocht diesen mit gutem (das ist bei lediglich zweiZutaten sehr wichtig) Rind-
fleisch, (2). Gewürzt wird nur mit Salz und Pfeffer. Das Fleisch wird in mundgerechte Stücke zerteilt, und der Kohl
nur leicht gedünstet, 0 0 0 0 0 0 (3). Als Beilage reicht man Bauernbrot.
Klingt puristisch, 0 0 0 0 0 0 (4) und ist recht kalorienarm.

09.05.2010, 15:26
bettina.hengstler
Pizza oder Spagetti, 0 0 0 0 0 0 (5). Hin und wieder auch mal McDonald oder eine Currywurst.

09.06.2010,16:55
PsYcHo

Bei uns is das mit dem Grillen lustig. Wir grillen fast jedes Wochenende,0 0 0 0 0 0 0 .(6), auch egal wie kalt oder warm es ist.
Im Sommer ist es halt sehr viel, und im Winter dagegen natürlich kaum, 0 0 0 0 0 0 0 .(7).

11.06.2010, 13:22
kraeuterritter
Hallo, also ich bin ein Vegetarier und esseso ziemlich alles in dem Bereich, 0 0 0 0 0 0 ..(8). Lieblingsspeisen gibtlSkeine, denn
wenn ich koche, 0 0 0 0 0 0 0 (9), je nach Lust und Laune.

Gruss vom Ritter

c die am einfachsten bei der Zubereitung ist


wenn es schnell muss

IIten

einundachtzig I
SCHREIBEN
1 I- Du machst ein Auslandssemester in Wien und möchtest ein paar Freunde zum Abend-
essen einladen. Du hast die Anzeige eines neu eröffneten Restaurants gesehen und
möchtest die Anderen dort treffen.

z Schreib die Einladung


5an~an
w an deine Freunde:
• nenne den Ort und den Termin das neue Asia-Restaurant serviert Speisen, die wie Fleisch schmecken.
Vl des Treffens,
Unsere Spezialitäten: China-Schnitzerl, "Rindersteak" und "Knusprige
Vl • begründe deine Wahl
Ente"
(vegetarisches Restaurant)
W garantiert alles ohne Fleisch.
• informiere über die Speisekarte,
• drücke deine Vorfreude auf das Markthalle, 1090 Wien
Treffen aus.

21- Ein Freund aus Deutschland ist bei dir zu Besuch. Am Abend habt ihr Freunde eingeladen, doch leider
musst du unerwartet noch aus dem Haus. Schreib eine Nachricht an deinen deutschen Freund:

• bitte ihn um die Vorbereitung des Abendessens,


• informiere ihn über die Anzahl der Gäste,
• schlage ein Gericht vor, das er kochen kann,
• informiere ihn über die dafür benötigten Produkte.

Hackfleisch·Gratin "Napoli" (2·3 Portionen):


250 g Hackfleisch zusammen mit 150 g Paprikawür-
feIn in einer Pfanne im heißen Keimöl braten. Mit
Salz, Pfeffer und Kräutern würzen. 400 ml Wasser
und 100 ml Schlagsahne dazugießen. Spaghetteria
Sauce einrühren, 100 g SpinatnudeIn zugeben und
unter Rühren aufkochen. Alles in eine gefettete Form
geben, mit 50 g geriebenem Käse bestreuen und im
vorgeheizten Backofen bei 200°C (Gas: Stufe 3/
Umluft: 175°C) ca. 25 Minuten backen.

Zutaten: Tätigkeiten:
Hackfleisch - ... in Öl braten - ...
Paprikawürfel- .. würzen - ...
ÖI- ... dazugießen - ...
Salz - .. zugeben - ...
Pfeffer - ... unter Rühren aufkochen - ...
Kräuter - .. bestreuen - ..
Schlagsahne - . backen - ...
Spinatnudeln - .
Käse - ..

I zweiundachtzig
SCHREIBEN
1 I- lies den Brief einer Freundin aus Deutschland.

m
Liebe(r) ...!
Vl
Vl
NUK d+td die OJ-terforien-fclunt ~e vorbei wut idt We M 1t.IJrit ~ nkJtt jMcItAfft
m
die 3 KÜb aiJ~, die idt mi.r wiiltrffld der O~ Mrj~mffl We. IeltWe uuUWu
jMt.Z Urfflje Düit probier~ bei der "fflAJtltUf" WMfer wut W~brlff zu Uck ~ dMft ahr dA
Z
w~ Mutter eift jW'ckterÜ<Jt,e-rTheater j~ wffi, Ue Uck StJYjffl U#t ~ CiMUItIiJuit
j~ W. Die neue fflje H(JU, die idt mi.r vor OJ-terKj~ We, paut mi.r nkJtt uc.efu-.
WM wU idt ~~ Mje1tc eiHfacit nkJtt!!!
KaIUtd du mi.r ~ ffiten Tippjefmt?

abnehmen lefogy
sich anessen magira szed (tiilsiilyt)
'\i\
strenge Diät szigorii diefa
flirchterlich szörnyen
Theater machen cirkuszt cup
sich Sorgen machen (um+A) aggodik (valamiert)
TIpps geben tippeket ad

Schreibe einen Brief an Marcella:


• drücke dein Verständnis für ihre Situation aus und gib ihrer Mutter Recht,
• beschreibe deine Probleme mit Übergewicht und gib Gründe dafür an,
• gib ihr zwei Ratschläge, wie sie gesund abnehmen kann,
• drücke deine Hoffnung aus, dass deine Ratschläge hilfreich sind und bitte sie um eine schnelle Antwort.

dreiundachtzig I
SPRECHEN
1 I· Gesteuerte Gespräche
A Informationen erfragen und geben

z
w Bei einem internationalen Austausch in Deutschland
V) sprichst du mit deinen Gastgebern über Mahlzeiten. Im
Gespräch:
V)
• nenne typische Mahlzeiten in deiner Familie, • man isst gewöhnlich ...
W • frage nach der Zeit des Mittagessens in Deutschland, • die Mahlzeit, -en
• sag, was du gewöhnlich zum Abendessen isst. • frühstücken
• zu Mittag essen
• zu Abend essen
• Schinkenbrot oder Käsebrot
• dazu ...trinken
• kalt I warm essen
• bevorzugen

Führe in einem Restaurant in Deutschland mit dem


Kellner ein Gespräch:

• bitte um die Speisekarte, • um die Speisekarte bitten


• frage nach der Spezialität des Hauses, • empfehlen
• bitte ihn um die Empfehlung eines Desserts. • was können Sie mir empfehlen
• die Spezialität des Restaurants
• wie heißt ...
• zum Nachtisch hätte ich gern ...

1 I· Gesteuerte
8 Erzählen
Gespräche

Bei einem Schüleraustausch hat deine Gruppe einen


ungarischen Abend für eure Gastfamilien vorbereitet.
Erzähle im Gespräch mit einem deutschen Freund:

• von der Zubereitung eines bestimmten Gerichts, • etwas Typisches vorbereiten


• von den Schwierigkeiten bei der Zubereitung, • ein Nationalgericht empfehlen
• wie es den Gästen geschmeckt hat. • russische Piroggen kochen
• keinen guten Quark bekommen
• keine Zutaten kaufen können
• lecker, toll
• gut schmecken

Du warst vor kurzem bei einer Geburtstagsfeier. Erzähle


im Gespräch mit einer deutschen Freundin:

• von dem Ort derVeranstaltung, • die Party im Restaurant


• von den Speisen dort, • stattfinden
• von den Attraktionen des Abends. • türkische Küche
• Salate und Gyros
• Bauchtanz bewundern
• nationale Gerichte probieren
• bei Live-Musik tanzen

11 vierundachtzig
SPRECHEN
1 I· Gesteuerte Gespräche
c Diskutieren

m
Du möchtest mit anderen Teilnehmern eines Sprach- Vl
kurses im Restaurant zu Abend essen. Du würdest gern
Vl
typische regionale Speisen probieren, aber ein Freund
bevorzugt italienische Küche. Im Gespräch mit ihm: m
• nenne Argumente für deinen Vorschlag, • deutsche Spezialitäten probieren Z
• lehne seine Argumente ab, • Land und Kultur kennen lernen
• schlage eine Kompromisslösung vor. • Italienisch kann man immer essen
• jeder soll wählen, was er will

Deine Freundin aus Österreich macht eine Radikaldiät.


Im Gespräch mit ihr:

• nenne die mit einer solchen Diät verbundenen • zu viel abnehmen


Risiken, • für die Gesundheit gefährlich sein
• lehne ihre Argumente ab, • magersüchtig werden
• schlage eine ungefährliche Art des Abnehmens vor. • keine Kraft haben
• sich nicht konzentrieren können
• mehr Sport treiben
• sich mehr bewegen
• auf Süßigkeiten verzichten
• mehr Obst und Gemüse essen

21. Bildbeschreibung und Meinungsäußerung

• Beschreibe das Bild und äußere anschließend deine Meinung, indem du auf die Fragen eingehst.

Ist Fastfood beliebt bei Jugendlichen


oder nicht mehr? Warum?

fünfundachtzig 11
Letzte Wiederholung vor dem Abitur

Speisen, Essprodukte und Getränke - Abendessen / Abendbrot Vacsora


Essen ttelek
Etelek, termekek, italok
z die Mahlzeit, -en etkezes
Gemüseauflauf zöldsegfelfujt
kalt essen (Käse,Wurst) hideget eszik (sajt,felvagott)
w Frühstück Reggeli
Wurstplatte szalamital
Käseplatte sajttal
Vl Essen ttelek verschiedene Salate különbözo salatak
Kornflecks mit frischer Milch zabpehely friss tejjel etwas Warmes essen valami meleget eszik
Vl Müsli mit Jogurt müzli joghurttal
W Wurst- / Schinken brötchen szalamis/ sonkas zsemle Getränke Italok
Brötchen mit Butter und Marmelade zsemle vajjal es Mineralwasser mit Eis und Zitrone? Asvanyvizetjeggel es
lekvarral citrommal?
eine Scheibe Brot mit Honig egy szelet kenyer mezzel Wein oder Bier? Bort vagy sört?
hart / weich gekochte Eier kemeny tojas / lagy tojas Orangensaft oder Apfelsaft? Narancslet vagy almalet?
Rühreier rantotta Apfelschorle ohne Eis? Almafröccsöt jeg nelkü17
Käsebrot sajtos kenyer
Wurstplatte szalamital
Käseplatte sajttal Wo kann man essen? - Hollehet enni?
zu Hause otthon
Getränke Italok die Mensa, Mensen menza
heißer Kakao forr6 kaka6 in einer Mensa schnell etwas zu sich nehmen a menzan
schwarzer Tee fekete tea gyorsan bekap valamit
kalte Milch hideg tej das Restaurant, -s etterem
ein Glas Saft egy pohar gyümölcsle in einem Restaurant sich mit Freunden treffen
ein Becher Kakao egy bögre kaka6 egy etteremben talalkozik a bararaival
eine TasseKaffee egy cseszekave die Gaststätte, -n vendeglo
ein Glas Milch egy pohar tej in einer Gaststätte traditionelle Gerichte probieren egy
vendegloben megk6stolja a hagyomanyos eteleket
Mittagessen Ebed die Imbissstube, -n (fast food) büfe
Essen ttelek in einer Imbissstube billig essen egy büfeben olcs6n
ein paar Bratwürste egy par sült kolbasz eszik
Fleisch mit Salat und Kartoffeln sült hus salaravales das Schnell restaurant, -s gyorsetterem I:
krumplival in einem Schnell restaurant sich dick und rund
Schnitzel mit Pommes rantott szelet sült krumplival fressen egy gyorsetteremben degeszre eszi magat
Nudeln mit Gemüse zöldseges teszta die Kantine, -n etkezde
Lasagne lasagne in einer Kantine az etkezdeben
Grillhähnchen grillcsirke beim Italiener / beim Griechen ausgezeichnet speis-
Tomatensuppe mit Reis paradicsomleves rizzsel en az olasz/ görög etteremben finom dolgokat eszik
Forelle mit Salzkartoffeln pisztrang fott krumplival
Frikadellen mit gemischtem Salat husgomb6c vegyes
Einfache Fragen und Bitten -
salaraval
Egyszerü kerdesek es keresek
Getränke Italok Ich möchte gern bestellen, Szeretnek rendelni.
kaltes Bier hideg sör Die Speisekarte bitte! Kerem az etlapot!
roter Wein vörös bor Ich hätte gern '" Kerek,.
eiskalte Cola jeghideg k61a Ich nehme gern .., Kerekegy ..
gekühltes Mineralwasser hutött asvanyvfz Ich habe Lust auf .., Kedvem tamadt egy ...-hez
ein Glas Bier egy pohar bor
ein Glas Wein egy pohar sör
Im Restaurant bezahlen -
eine Flasche Cola egy üveg k61a
Az etteremben fizetni
Nachtisch Desszert Können wir bitte bezahlen? Fizethetünk?
ein Stück Apfelkuchen mit Schlagsahne egy szelet almas Herr Ober, die Rechnung bitte! Four,a szamlar kerem!
pite tejszfnhabbal Zusammen oder getrennt? Egyben vagy külön fizetnek7
ein Stück Schokoladentorte egy szelet csokoladetorta Das macht so .., Az annyi mint ..
ein Becher Eis egy fagylaltkehely Das stimmt so, Köszönöm. A többi a magae.

\..

11 sechsundachtzig
_______ L_e_t_zt_e_W_ie_d_e_r_h_o_1 U_n_g_V_O_r_d_e_m_A_b_it_u_r __ J
Tipps für einfache Rezepte - Am Tisch - Az asztalnal
Javaslatok egyszeru receptekhez den Tisch decken megterfti az asztalt
Ein belegtes Brot Szendvics das Essen servieren kitalalja az etelt m
eine Scheibe Brot schneiden vag egy szeret kenyeret Ich habe Hunger. ehes vagyok U')
mit Butter schmieren / streichen megkeni vajjal Ich habe Durst. szomjasvagyok
Ich bin hungrig. ehes vagyok U')
Käse und eine Scheibe Tomate auf das Brot legen sajt- es
paradicsomszeletet tesz a kenyerre Ich bin durstig. szomjas vagyok
m
salzen megs6zza
pfeffern megborsozza Ich bin schon satt. Mar j61laktam.
Esschmeckt toll. Nagyon fzlik.
Z
Rühreier Rantotta Die Suppe ist lecker. Finom a leves.
Wurst klein schneiden a kolbaszt apr6ra vagja Die Pizza ist ein wenig zu salzig. A pizza kicsit 565.
mit etwas Butter auf der Pfanne kurz braten Darf ich einen Nachschlag bekommen? Kaphatok meg?
a serpenyöben egy kis vajon kicsit atsüti Wie schmeckt es? Hogy fzlik7
Eier dazugeben hozzaadja a tojast Reichen Sie mir bitte Salz? Ideadna a s6t?
alles schnell rühren az egeszet gyorsan összekeveri Greifen Sie bitte zu! Vegyen, kereml
Salz und Pfeffer nicht vergessen a s6t es a borsot ne Kann ich dir etwas anbieten? Megkfnalhatom valamivel?
feledje
Essgewohnheiten - Etkezesi szokasok
Frühlingssalat Tavaszisalata Ich bevorzuge, zu Hause zu essen. Otthon szoktam enni.
Champignons waschen a champignon gombat Ich habe sehr gern chinesische Küche. Szeretem a kfnai
megmossa konyhat.
Pilze in gesalztem Wasser kochen a gombat 565vfzben Ich mag besonders Schokoladen kuchen. A csokis
megfözi sütemenyt nagyon szeretem.
Eier hart kochen a tojast kemenyre fözi Im Sommer habe ich oft Appetit auf Eis. Nyaron gyakran
Pilze in Scheiben schneiden a gombat felszeleteli megkfvanom a fagylaltot.
gekochte Eier schälen a megfött tojas hejat leszedi Leber finde ich ekelig. A maj undorft6.
Eier in Würfel schneiden a tojast apr6ra vagja Ich würde nie Sauermilch trinken. Sosem innek
eine Dose Mais öffnen egy doboz konzerv kukoricat kinyit aludttejet.
alle Zutaten in eine Schüssel geben minden hozzaval6t Ich würde gern etwas Exotisches probieren.
egy taIba tesz Szfvesenmegk6stolnek valami egzotikus etelt.
Sahne mit Majonäse einmischen und zum Salat gießen a
tejszfnt es a majonezt összekeveries a salataraönti
mit Pfeffer und Salz würzen borssal es s6val fzesfti
Kräuter zugeben fUszereketad hozza
alles einmischen az egeszet összekeveri
mit frischen Brötchen servieren friss zsemlevel
szervfrozza

siebenundachtzig I
l------
ZIELWORTSCHATZ •
,. Übersetze die Sätze.
1. Reggelire legszfvesebben lekvaros vagy mezes zsemlet eszem, es kavet iszom.

z 2. A mi büfenkben mindig lehet valamilyen meleg etelt venni.

w 3. Ket eve vegetarianus vagyok.

Vl 4. Szeretnek egeszsegesen etkezni, ezert sok zöldseget es gyümölcsöt eszem.

Vl
5. Szeretek f6zni, vacsorara sokszor valami különlegeset keszftek.
W
6. Tevezes közben gyakran ragcsalok mogyor6t, vagy valamilyen edesseget.

7. Nincs problemam a sulyommal, nem keil dietaznom.

8. Szabadid6mben szeretek a barataimmal egy olasz etteremben talalkozni.


.............................
11 Hörverstehen 1, Seite 76

2. Ergänze das Rezept mit den angegebenen Formen des Partizip 11.

schneiden (geschnitten) • schälen (geschält) • würzen (gewürzt) • geben


(gegeben)
zubereiten (zubereitet) • kochen (gekocht) • servieren (serviert)

Ich habe gestern einen leckeren Salat Zuerst habe ich Eier und Pilze in Salzwasser Dann habe ich die
gekochten Eier Danach habe ich die Pilze in Scheiben und Eier in Würfel Später habe ich alle Zutaten mit

Sahne und Majonäse in eine Schüssel . . Zum Schluss habe ich den Salat mit Pfeffer und Salz und mit Brötchen
.........................
. 11 Wortliste, Seite 87

3. Lies die Teile eines Dialogs im Restaurant und streiche die unpassenden Wörter.

A: Ich bin sehr müde / hungrig. Ich möchte gern bestellen / B: Wie hat es Ihnen gefallen / geschmeckt?
reservieren. A: Alles war sehr lecker / teuer. Das Fleisch war aber etwas
Könnten Sie mir bitte die Fahrkarte / Speisekarte bringen? zu fett / dick.
B: Ich kann Ihnen unsere Spezialität: Schnitzel mit Klößen Könnte ich bitte die Rechnung bedienen / bekommen 7
und Sauerkraut empfehlen / empfinden. B: Bezahlen / Verdienen Sie mit Karte oder bar?
A: Ich würde sehr gern die Klöße probieren / ausprobieren. A: Mit Karte bitte.
Und zum Trinken bitte ein Glas / einen Becher Rotwein.
11 Sprechen, Seite 84

4. Antworte auf die Fragen und begründe deine Meinung.


1. Was bedeutet für dich gesunde Ernährung7

11 Leseverstehen 2, Seite 79

2. Was isst du besonders gern, und was würdest du nie probieren7


Begründe deine Wahl. 11 Hörverstehen 1, Seite 76

3. Warum entscheiden sich viele Leute, auf Fleisch zu verzichten?


Nenne einige Argumente.
11~ Leseverstehen 2, Seite 79

4. Kann Kochen Spaß machen? Begründe deine Meinung.


11~ Hörverstehen 2, Seite 77

5. Wie findest du die traditionelle polnische Küche?

Begründe deine Meinung.


11~ Sprechen, Seite 84

6. Wo isst du lieber: zu Hause oder in einem Lokal? Warum 7


11~ Leseverstehen 1, Seite 78

I • achtundachtzig
EINKAUFEN
..
HORVERSTEHEN
• Interview zum Thema Einkaufen
• Durchsagen im Einkaufszentrum

LESEVERSTEHEN
• Artikel über einen ungewöhnlichen Friseursalon
• Artikel über das neue Angebot einer Supermarktkette

SPRACHBAUSTEINE
• Ein Halbsatz: Jugendliche "überfluten" Kaufiand
Die richtige Form: Die schönste Sprache der Welt

SCHREIBEN
• kurze E-Mail: Antwort auf eine PC-Verkaufanzeige
• E-Mail: Reklamation wegen eines Produkts
• formeller Brief: Suche nach einer Musikgruppe für eine
Geburtstagsfeier

SPRECHEN
• Gesteuerte Gespräche
(A) ein Gespräch in einem Geschäft über den Kauf eines
Geschenks und eine Reklamation; (B) Erzählen von einem
Einkaufsbummel und von einem Ladendiebstahl;
(C) Diskussion über einen Einkaufsbummel und über
Einkaufen im Internet
• Vortrag: Einkaufen - aber wo?

LETZTE WIEDERHOLUNG VOR DEM ABITUR - Thematische Wortliste


• Einkaufsorte • Dienstleistungen
• Orientierung im Einkaufszentrum • Werbeslogans
• Der Kunde im Geschäft • Einfache Fragen und Bitten
• Reklamation

neunundachtzig I
HORVERSTEHEN
11- Wo kaufst du gerne ein und warum? Lies die Fragen und kreuze eine Antwort
an oder schreibe deine eigene. Formuliere dann eine kurze Aussage.

z Boutique, Supermarkt,
großes Einkaufszentrum
W oder besser Online-Shopping?
LL 'I ~~ -j. Was stört dich beim Einkaufen in einem Su

:J a) in einem Geschäft in der Hausnähe a) Das große Gedränge.

« b) in einem Supermarkt
c) in einer kleinen Boutique
d) in einem großen Einkaufszentrum
b) Die Produkte sind manchmal
c) Man muss manchmal
d) ...
von schlechter
lange an der Kasse warten.
Qualität.

~ e) online

z f).

In einer Boutique ."


a) allein
--~----------------------------~
a) herrscht immer eine familiäre Atmosphäre.
w b) mit meiner Freundin I mit meiner Clique b) wird man persönlicher als im Einkaufszentrum bedient.
c) mit meiner Mutter c) sind die Sachen von besserer Qualität.
d). d) ...

Warum kann das Elnkiiif8n in einem Supermarkt Interes-


Mir geht es In einer Boutique auf die Nerven, _
santselnl
a) Es gibt sehr viele interessante Sonderangebote. a) dass ich oft allein im Geschäft bin.
b) Ich kann alles unter einem Dach kaufen. b) wenn die Verkäufer immer neben mir stehen.
c) Man kann viele Produkte billiger kaufen. c) dass die Sachen oft wahnsinnig teuer sind.
d). d) ..

Ich mag besonders Einkaufszentren in der StadtmItte, .•• Online-Shopplng finde ich super attraktiv, weil •••
a) weil ich mich dort mit meiner Clique treffen kann. a) man nicht aus dem Haus gehen muss.
b) weil es sehr viele coole Geschäfte mit Jugendmode gibt. b) es zeitsparend ist.
c) weil dort immer etwas los ist. c) es preisgünstig ist.
d) .. d) ...

CD 2.2
21- Höre das Gespräch über das Einkaufen mit Claudia Schindler zwei Mal an. Kreuze an, welche
Aussagen richtig (R) und welche falsch (F) sind. ...--_.....,
R F
1. In ihrem Beruf beschäftigt sich Claudia mit Mode.

2. Claudia ist früher immer mit ihrer Mutter einkaufen gegangen.

3. Claudia kauft besonders gern in Kaufhäusern ein.

4. In kleinen Geschäften muss man immer etwas kaufen.

5. Claudia kauft sehr oft Schuhe.

6. Claudia gibt für Einkäufe wenig Geld aus.

7. Claudia kauft manchmal Sachen, die ihr später nicht gefallen.


t
8. Manchmal findet Clau~as Einkaufen anstrengend.

31- Du möchtest die angeführten Produkte im Internet kaufen. In welcher Kategorie suchst du sie?
Ordne die Produkte den Kategorien zu.
Dnline einkauFen! Das i!!it easy!
Produkt Kategorie
in _
[ Produktsuche: 1 [Suchen

Filzstifte Körperpflege & Bad


PC-TopGame Mode & Accessoires
Digitalkamera Telefone & Organizer
feinste Gewürze Tickets& Events
Marc O'Polo T-Shirt Lebens- & Genussmittel
Handytasche Foto & Kamera
Sonnenschutzcreme Computer & Software
Konzerteintrittskarten Bürobedarf & Schule

I neunzig
HORVERSTEHEN
11- Welche Durchsagen und Informationen kann man im Einkaufszentrum hören?
Lies und kreuze an.

D 1. Eswird über den Sommerschlussverkauf informiert.


D 2. Deine Mutter bittet dich, Einkäufe zu machen.
D 3. Deine Freundin informiert dich, dass in einem Geschäft coole
Sachen zum halben Preis verkauft werden. Achte auf die fett gedruckten Wörter. Z
D 4. Jemand steht im Parkhaus im Parkverbot und behindert Sie helfen dir, die Texte in Aufgabe 2
zu verstehen. A
D 5.
den Lieferwagen.
Ein Kunde hat ein Tier verloren und wird gebeten, es abzuholen. »
D 6. Eine Verbraucherzentrale informiert, wie man die Waren umtauschen darf. C
D
D
7.
8.
Es ist nicht erlaubt, mit Inline-Skates, Skateboards und Rollern zu fahren.
Das Geschäft wird in wenigen Minuten geschlossen und nur eine Kasse steht zur Verfügung.
.."
D 9. Dein Freund bittet dich um Rat beim Einkaufen. m
D 10. Jemand hat sein Kind verloren und wird gebeten, sich bei der Information zu melden.
Z
CD 2·3
21- Höre die acht kurzen Durchsagen zwei Mal an. Markiere dann, welche Sätze richtig (R) und welche
falsch (F) sind . R F
1. Nur Waren für Frauen sind besonders verbilligt.
- ~ t
2. Bei Hetie sind jetzt Jeans und Pullover billiger.
3.
-
Man kann Waren gewöhnlich ein halbes Jahr umtauschen.
- --- - -r-+---
- -
Jugendliche mit Skateboards dürfen im Einkaufszentrum nicht einkaufen.
4.
- - - '-

~+-
5. Im Kaufhaus kann man weiße Mäuse kaufen.
--
6. Sie können den Pullover nicht an der Kasseim dritten Stock bezahlen.
7. Der Besitzereines blauen PKWssoll sein Auto anderswo parken.
- -
- --- I

8. Die Eltern warten bei der Information aufThomas. I

31- Welche Werbetricks, die auf unsere Sinne wirken, wenden die Supermärkte an? Lies die Sätze und
notiere, welcher Sinn jeweils betroffen ist. (H= Hören, S= Sehen, R= Riechen, Sch= Schmecken)

D 1. Die benötigten Lebensmittel befinden sich


in der hintersten Ecke. Der lange Weg lässt dich alle
anderen Produkte besser anschauen.

D 2. Angenehme Musik und"Angebote"aus dem


Supermarktradio machen den Aufenthalt angenehmer.

D 3. Das Rotlicht über der Wursttheke macht


das Fleisch appetitlich.

D 4. Der Spiegel in der Obst- und Gemüseabteilung soll vortäuschen, dass es mehr Ware gibt.

D 5. Süßigkeitenregale stehen direkt an der Kasse.

D 6. Es gibt oft Probierstände mit Wurst oder Käse. Die regen den Appetit an.

D 7. Die Klimaanlage verbreitet angenehme Düfte. benötigt szükseges


die Wursttheke szalamispult
D 8. Im Lebensmittelbereich finden wir Produkte vortäuschen azt a benyomist kelti
mitVerpackungen in warmen Farben. Bei Gelb, der Aufenthalt tart6zkodis (valahol)
Grün und Orange bekommen wir Appetit. die Probierstände kostolas, k6stoltatis
den Appetit anregen etvigyat kap
verbreiten terjeszt, iruzt

einundneunzig I warme Farben meleg szinek


LESEVERSTEHEN
1 I- Wohin musst du gehen? Wohin gehst du oft und wohin gehst du gern? Kreuze an.

z Besonders gern ...

w
u.. D zum Friseur D in den Kosmetikssalon D ins Sportgeschäft
D in die Bäckerei D ins Sonnenstudio D in den Secondhandladen
:::> D zum Metzger D in die Apotheke auf die Post

« D in den Computerservice D ins Reisebüro o auf die Bank

z 21- Lies den Text und entscheide dich anschließend für eine Lösung: a, b oder c.

HalDburger !!izene !!ialons


w
Vor 15 Jahren haben drei Punks in Holland einen Friseur-Laden gemietet und ihn in grellen Farben eingerichtet. Dann haben sie
angefangen zu frisieren. Der Kinki-Friseur-Salon war immer ganz voll, man brauchte vorher keinen Termin und es war immer
Partystimmung. Inzwischen gibt es davon in Holland zwanzig Filialen.
Den ersten Kinki-Friseur-Salon in Deutschland hat 1999 Jens Kruse eröffnet. Sein Laden sieht richtig schön bunt aus und die Stim-
mung ist gut. Seine Kunden: das sind vor allem 20- bis 40-jährige, aber auch 14- und 15-jährige, die eine neue Frisur ausprobieren
wollen. Nicht nur schneiden, sondern etwas komplett Anderes. Trendy soll es sein. OVielekommen zum Schneiden und gehen mit
einer neuen Haarfarbe oder einem völlig anderen Look wieder rauso, sagt Jens.
Er und seine Mitarbeiter machen ihre eigenen Trends. Zuerst sammeln sie Ideen. Die neuen Ideen stellen sie alle drei bis sechs Monate
bei einem Workshop in Holland vor und da entscheiden sie dann gemeinsam, wie der Trend aussehen soll. Andreas Lange hat seit
zehn Jahren den "Salon Respeckt" in Hamburg. Häufig kommen Leute in den Laden, die gar nicht wissen, wie sie die Haare genau
haben wollen. "Ich seh die Leute und mir fällt sofort die passende Frisur ein. Wenn die Kunden eine Idee haben und ich finde, dass
das nicht passt, sage ich das. Wir finden dann gemeinsam eine Lösung". Oft bekommt Andreas Ideen bei Modeschauen, in Szene-
Läden und -Clubs. Der neue Look, das sind extreme Farben, wie zum Beispiel Knallrot oder Leuchtgrün, weiße, rote oder violette
Strähnehen und leuchtende Spitzen. Aber nicht alle wollen eine Trend-Frisur. Kein Problem! Auch ganz CbormaleO Kunden können
sich in alternativen Friseur-Salons ihre Haare schneiden lassen.

1. Der Kinki-Friseur-Salon ... 4. Andreas Lange ...


a. macht Frisuren für Punks. a. findet die Ideen seiner Kunden meistens nicht gut.
b. war eine Idee von Punks in Holland. b. macht vielen Kunden Vorschläge für eine passende
c. macht auch Partys. Frisur.
c. macht nur Frisuren, die er auf Modeschauen
2. In Deutschland ... gesehen hat.
a. gibt es nicht so viele Kinki-Salons wie in Holland.
b. gibt es nur den Kinki-Salon von Jens Kruse. 5. In alternativen Friseur-Salons ...
c. gab es vor 1999 keine Kinki-Friseur-Salons. a. kann man sich extreme und normale Frisuren
machen lassen.
3. Die Kunden von Jens ... b. lässt man sich meistens die Haare färben.
a. wollen ihr Aussehen stark verändern. c. wollen die Kunden eine Trend-Frisur.
b. wollen meistens eine neue Haarfarbe haben.
c. sind vor allem Jugendliche.

31- An der Tür eines Friseursalons hängt eine Information. Worauf bezieht sie sich? Lies und ergänze den Text
mit den passenden Ausdrücken.

Unsere haben sich geändert. Wir sind von Dienstag bis Frei-
einen Termin - Öffnungszeiten tag von 9.00 bis 20.00 Uhr für Sie da und am Samstag von 9.00 bis 16.00 Uhr.
Ihren Besuch - ohne Termin Montags ist Wir bitten Sie, mit uns zu .
geschlossen - Wartezeiten ................................................................
müssen Sie leider mit längeren .
vereinbaren rechnen. Wir freuen uns auf .

11 zweiundneunzig
LESEVERSTEHEN
1 I- Du fährst nach Deutschland zum Einkaufen und liest die Informationen überall in den
Schaufenstern, Werbebroschüren •••
Verstehst du sie?

Schnäppchen bis zu 70% reduziert!


Marken bis zu 50% reduziert!
m

Befit_prel.-fiarant:le, R.b.tt-Alction in unserem lad , Z


'IS.
A
n 1111"'stel W•• Zlllnl.
Wir •••••• Senllll'lf8lS Inl
»
TOp_schnäppchen der Woche! C

Kein Sonderangebot, aber günstig! •• ,. Preis ,••••••• 1 "


m
Z
Sonderwünsche? Bei uns kein Problem! 300/0 sparen! Nur bei uns!

21- Lies den Text und entscheide dich anschließend für eine Lösung: a, b oder c.

Hochzeit aus delTJ SuperlTJarkt


Der größte Tag des Lebens als Ware: weitere Paare sind in der Planungsphase und mindestens
Bei PLUS kostet eine komplette Feier 2222 1000 haben sich informiertD.
Euro Zum Angebot gehören neben der Torte auch ein Büffet für
bis zu 18 Gäste und alle Getränke. Auch die Dekoration ist
Der Computer und die Ferienreise sind von ALDI, der im Preis inbegriffen. Sonderwünsche kosten allerdings ex-
Brillantring kommt von LIDL und das 'fraumhaus von tra. Sparen kann das Brautpaar aber wieder, wenn es das
PLUS: Supermärkte beschränken ihr Angebot nicht mehr Brautkleid, die Hochzeitsreise (Kuba oder Venedig) und
auf Lebensmittel. Jetzt bietet PLUS für 2222 Euro sogar den Brautstrauß gleich dazubucht.
eine komplette Hochzeitsfeier an 0 von der'frauung bis zur Die Planung der Hochzeitsfeier aus dem Supermarktre-
Torte. gal übernimmt die Agentur CEvent and Sabine OertelD
Nur OJaDsagen müssen die Brautleute noch selbst. DDie in Berlin. Die erledigt den Papierkram mit den Behörden,
Nachfrage ist enormD, sagt Nicole Dinter, Sprecherin bei verhandelt mit dem gewünschten Hotel und hilft bei den
PLUS. []eit das Angebot läuft, also seit etwa 10 Tagen, Einladungskarten.
haben schon sechsPaare einenVertrag unterschrieben. 100

1. Früher kaufte man im Supermarkt nur ... 3. Wenn man die Hochzeit im Supermarkt kauft, ...
a. Schmuck. a. braucht man sich nicht um die Papiere zu küm-
b. Lebensmittel. mern.
e. elektronische Geräte. b. bekommt man das Brautkleid geschenkt.
e. kann man die Hochzeitsnacht in einem tollen
2. Viele Leute, die heiraten wollen, ... Hotel verbringen.
a. haben Interesse an der Hochzeit aus dem Super-
markt. 4. Im Preis inbegriffen ist sogar ...
b. finden das Angebot zu teuer. a. das Brautkleid.
e. buchen gleich eine exotische Reise mit. b. die Hochzeitsreise.
e. die Dekoration.

31- Was hältst du von Schlussverkäufen? Welche Produkte kaufst du im Sonderangebot?

Ich kaufe gern ...

dreiundneunzig I
SPRACHBAUSTEINE
1 I- Was passt in den Text? Schreibe die entsprechenden Buchstaben in die Rubrik. Achtung, es gibt einen
Buchstaben zu viel. (0) ist ein Beispiel für dich.

z Flash Mob - Jugendliche ··überfluten"" Kaufland


W
LL
Der Supermarkt Kaufland in Bergedorf war Freitagabend Schauplatz einer ungewöhnlichen "Besetzung': Nach
Einschätzung der Polizei kamen etwa 180 Jugendliche, (0).
Die "Besetzer" hatten sich im sozialen Netzwerk "facebook" im Internet zu einem sogenannten Flash Mob verabredet
- (1). Deshalb war die etwa zehn Mitarbeiter große Security komplett angerückt, .
(2). Und es gab einen Notfall-Plan. Eilig wurde eine Kasse aus Bierkästen eingerichtet, (3). Die Flash
Mobber stellten sich dann aber nur an einer einzigen Kasse an. Sehr zum Ärgernis der dortigen Kassiererin. Auch
eine Kollegin ging mit harten Worten auf die Menge los. "Ansonsten blieb aber alles total friedlich'; sagt Markus
Engel (21), (4):'Wir haben mit wesentlich mehr Problemen gerechnet:' Nach einer halben Stunde war
alles vorbei, die Jugendlichen verschwunden.
w Dass es eine Aktion ohne tieferen Sinn war, (5) : "Die Idee entstand auf einer gemeinsamen Bahnfahrt.
Uns gefiel die Vorstellung, (6). Außerdem wollten wir mal alle wieder sehen, die wir seit dem Abitur
am Hansa-Gymnasium aus den Augen verloren haben'; sagt der Gründer der facebook-Gruppe, der sich "Harald
Krupp" nennt. Ihm sei sehr wichtig gewesen, (7). Auch im Internet rief er zu friedlichem Verhalten auf.
Das Phänomen des Flash Mob stammt aus den USA. Der Organisator nutzt die Möglichkeit, (8).
Es geht um Treffen, Aktionen oder Choreographien an einem öffentlichen Ort. Mit einem Applaus für Zuschauer und
Teilnehmer verschwinden die Flash Mobber, (9).

die Besetzung megszillis


die Besetzer megszillok
anrücken kiszill (a helyszfnre)
dasPhänomen jelenseg
derApplaus taps
B

.A~J Security-Angestellter der Kaufland-Gruppe


[J,j um den Supermarkt um Punkt 20 Uhr buchstäblich zu überfluten
F'.~j was von der Kaufland-Leitung allerdings bemerkt wurde
.,;~. viele Leute zu etwas völlig Sinnfreiem zu mobilisieren
I."t~; dass alles ohne Krawall abläuft
,. zudem Polizei

G wie wenig Sinn dies auch hat


" leugnet auch der Organisator nicht
t":,,~ um dem Ansturm gerecht zu werden
je; über das Internet blitzschnell viele Menschen zu mobilisieren
K ,. bevor Konsequenzen folgen

I vierundneunzig
SPRACHBAUSTEINE
21- Schreibe die angegebenen Wörter in der richtigen Form in den Text. Achtung, die Wörter verändern
ihre Wortart. (0) ist ein Beipsiel für dich.

erlassen kiad, kibocsat m


trauen összeesket
sich widersetzen (+ D) szembeszall
(valamivel) Z
A
Die schönste Sprache der Welt. »
Dder: Wie Fleurop den Valentinstag erschuf' C
"'Tl
Was sollen wir denn bloß schenken (0) ? Nicht nur an Weihnachten stehen wir
vor der Frage aller Fragen. Geburtstag, Muttertag, Valentinstag - ein Beitrag in einem
m
Internetforum weist scheinbar einen Ausweg: "Also wenn du (1) nichts weißt, Z
dann nimm doch das, was eigentlich jedes Jahr geschenkt wird. Einen schönen Strauss
Blumen, hinzu noch eine leckere Schachtel Pralinen:'
.................. (2) soll der 14. Februar ein Gedenktag zu Ehren eines Mannes gewesen sein. 2. UrtfWUItj
So heißt es, dass der Valentinstag nach dem Bischof von Terni, Valentin, benannt ist. Kaiser
Claudius Goticus habe im dritten Jahrhundert ein (3) erlassen, nach dem es 3.jUeb:.Iick
verboten war, Soldaten christlich zu trauen. Er habe geglaubt, dass unverheiratete Männer
mit größerer (4) in den Krieg ziehen würden als ihre verheirateten Kollegen. 4.b~e.irter#f/
Interessante Theorie. Weiterhin heißt es, dass sich BischofValentin dem (5) s./lUb~
widersetzt habe und Paare heimlich traute. Dieser Mut soll ihm freilich am 14. Februar 268
das Leben gekostet haben.
Ein Gedenktag also - das kommt einem nicht sofort in den Sinn, wenn man den
Valentinstag feiert. Der 14. Februar ist ja auch schon (6) nicht mehr nur der
Tag der Verliebten und Verlobten.
Das spiegelt auch eine andere Theorie über seine angeblich wirklichen Erfinder wider.
So behaupten böse Zungen, die (7), insbesondere die Blumen- und
Pralinenindustrie, seien die wahren Initiatoren. Coca Colas Weihnachtsmann lässt
.................. (8) Angesichts der gut durchdachten und übergroßen Menge an 8. (iruf
Werbespots, Zeitungsannoncen, Internetanzeigen, Plakaten und Banner für ihre Produkte
keine unbedingt von der Hand zu weisende Idee (9) einem doch
überdimensionale Herzen im Fernsehen entgegen, damit man ja nicht den wichtigen Tag
verpasst - und das (10) Geschenk dazu. An sich schon ein netter Service.
Könnte es den nicht auch bei Geburts- oder Hochzeitstagen geben, mag sich da so manch
einer fragen.

fünfundneunzig I
SCHREIBEN
1 I- ~u hast .im Internet auf einer deutschen Seite eine Anzeige gefunden und bist daran
mteresslert.
Es ist ein Pentium 3, knapp 2 Jahre alt, 733 Mega-

z Schreibe eine kurze E-Mail an den Verkäufer:


• schreibe von deinem Interesse,
herz mit 20 Gigabyte, mit Maus und Tastatur,
Preis 500 Euro. Den Bildschinn verkaufe ich nicht,
den benutze ich weiter mit meinem neuen Com-
UJ • frage nach der Möglichkeit einer Preissenkung,
puter. Du kannst dir gern die Sachen mal anschauen!
• begründe, warum der angegebene Preis für dich zu
u. hoch ist,
Nachmittags bin ich immer zu Hause, ruf mich aber
vorher an oder schreib eine E-Mail!
:::> • schlage einen Termin für ein Treffen vor.

« ++GI

z
UJ

21- Du hast bei einem Aufenthalt in Deutschland ein Notebook gekauft. Leider musst du es reklamieren.
A Schreibe eine kurze E-Mail an die Firma, bei der du es gekauft hast:

• informiere über den Kauf, • informiere über das Problem,


• gib die näheren Umstände beim Kauf an, • bitte um die Zusendung eines Reklamationsformulars.

I!III

~ I- Fülle das erhaltene Reklamationsformular aus.

Reklamationsformular
Sehr geehrter Kunde!
Bitte tüllen Sie dieses Formular vollständig aus. Beschreiben Sie den Fehler so genau wie möglich.

Angaben zu Kunden: Angaben zum Produkt:


Name: _ Notebooktyp: _
PU/Ort _ Rechnungsnummer: _
Tel. / Fax _ Kaufdatum: _

Fehlerbeschreibung :

o Displayfehler o der Akku lädt nicht [J CD-ROM / DVD hat keine Funktion

o mechanische Beschädigung o Notebook wird heiß stürzt oft ab

andere: .

Unterschrift .

Bitte beachten Sie:


Senden Sie bitte dieses Formular ausgefüllt an unsere Faxnummer oder per Post an uns. Wir bearbeiten Ihre Reklamation umgehend.

I sechsundneunzig
SCHREIBEN

1 I- Lies die Anzeige aus dem Internet und den einfachen formellen Brief. Ergänze die
A Lücken mit den angegebenen Ausdrücken. Achtung, es gibt vier Ausdrücke zu viel.

m
damit. für. statt. würden. an Feiern Sie Hochzeit, Jubiläum oder Geburtstag und
brauchen. sowohl uns. dafür. dass Ihnen fehlt nur noch die passende Musik?
sollen. Ihre hätten. etwa Schicken Sie uns eine E-Mail mit Ihren Wünschen!
melodica@rek.de
Z
A
Sehr geehrte Damen und Herren, Hamburg, den 11. 10. 11
»
C
Wir haben 1 Anzeige im Internet gelesen und es interessiert 2 welche Musik Sie anbieten.
Unsere Tochter heiratet in zwei Monaten und wir möchten natürlich, 3 __ die Hochzeitsfeier besonders schön
"Tl
wird. m
Deshalb 4 wir gern Live-Musik. Wir haben 5 eine Band von 4 bis 5 Musikern gedacht.
Sie sollten auf jeden Fall ein vielseitiges Repertoire haben und 6 klassische Tanzmusik als auch moder- Z
nere Musik spielen können.
Es ist wichtig, dass für jedes Alter etwas dabei ist. Die Feier findet in einem Hotel 7 und wir werden
8 200 Gäste haben.
Wir bitten Sie, uns so schnell wie möglich mitzuteilen, ob Sie ein passendes Angebot machen können und wie viel
das kostet. Wenn wir 9 einverstanden sind, informieren wir Sie über die Einzelheiten der Feier und wann
und wo sie stattfindet.

Wir möchten noch mal darauf hinweisen, dass wir nur an Live-Musik interessiert sind.
Sollten Sie nur Musikanlagen vermieten, 10 Sie uns nicht
auf jeden Fall minden esetre
zu antworten.
mitteilen közöl
passendes Angebot - megfelelö ajinlat
Mit freundlichen Grüßen
ein~erstanden sein (mit + D) egyetert (~.Iami~el)
Silke und Heinz Küster
hinweisen (auf + Al utal (~.I.mire)

1 I- Du organisierst deinen 18. Geburtstag. Dabei hast du das interessante Angebot einer
B deutschen Musikgruppe gelesen, die auf Jugendveranstaltungen dieser Art spielt und
möchtest sie buchen. Schreibe an die Bandmitglieder eine E-Mail:

• sage, woher du von dem Angebot weißt und beschreibe die geplante Party,
• beschreibe deine Erwartungen bezüglich der Musik und betone, was für dich
am wichtigsten ist, Suche in dem Brief aus 1A Wörter,
• informiere über den Ort der Party und über die Zahl der Gäste, die du beim Schreiben deiner E-Mail
• bitte um Informationen über die Kosten und um das schnelle Zusendenden verwenden kannst.
eines Angebots.

siebenundneunzig 11
SPRECHEN
1 I· Gesteuerte Gespräche
A Informationen erfragen und geben

z Du möchtest deiner Freundin, bei der du während


W deines Aufenthalts in Deutschland gewohnt hast, ein
kleines Geschenk kaufen. Du weißt, dass sie sich sehr
LL für Reisen und Musik interessiert. Im Gespräch mit dem

:::> Verkäufer:

« • informiere über dein Vorhaben,


• bitte um einen Tipp für das Geschenk,


ich möchte ...
ich hätte gern ...
~ • bestimme deinen finanziellen Rahmen. • das Geschenk; das Souvenir
• sich für Reisen und Musik interessieren
z •

könnten Sie mir ...empfehlen
nicht zu teuer
• bis ... Euro
w
Während des Sommerschlussverkaufs in Deutschland
hast du ein Sweatshirt gekauft. Leider ist es dir zu groß.
Im Gespräch mit dem Verkäufer:

• informiere über das Problem, • im Sommerschlussverkauf ein Sweatshirt kaufen


• informiere über das Kaufdatum, • zu groß sein
• frage nach der Möglichkeit, reduzierte Waren • die Größe ...tragen
umzutauschen. • umtauschen

1 I· Gesteuerte
B Erzählen
Gespräche

Während deines Aufenthalts in Österreich gehst du


einkaufen. Beim Einkaufsbummel hast du viel erlebt.
Erzähle deinen Gastgebern von dem Tag. Berichte:

• von dem Ort deiner Einkäufe, • in einen Supermarkt / in ein Einkaufszentrum /


• von deinen Verständigungsproblemen mit dem in eine Einkaufszone gehen
Verkäufer, • sich mit dem Verkäufer nicht verständigen können
• von deinen Eindrücken. • österreichisches Deutsch nicht ganz verstehen
• mit Händen alles erklären
• sehr zufrieden sein (mit + D)
• interessante Shops besuchen
• freundlich bedient werden

Du wurdest Zeuge eines unangenehmen Vorfalls in ei-


nem Geschäft, eines Diebstahls. Erzähle deinem Freund
aus Deutschland davon. Berichte:
• einen Taschendieb sehen
• vom Verlauf, • klauen
• vom Aussehen des Diebs, • ganz normal/schlampig aussehen
• von deiner Reaktion auf die Situation. • sich nervös verhalten
• Angst bekommen
• sich unangenehm fühlen
• zu schreien beginnen
• die Polizei rufen

I achtundneunzig
SPRECHEN
1 I· Gesteuerte Gespräche
c Diskutieren

m
Deine Freundin aus Deutschland schlägt einen
Einkaufsbummel in einem riesigen Einkaufszentrum
am Stadtrand vor. Du möchtest lieber ins Stadtzentrum Z
gehen und dort durch kleine Geschäfte bummeln.
Im Gespräch:
A
• nenne Argumente, die für deinen Vorschlag • einen Einkaufsbummel machen
»
sprechen, • angenehme Atmosphäre C
• lehne ihre Argumente ab, • sich in einem Cafe hinsetzen können
• schlage einen Kompromiss vor. • Straßenmusik hören
11


Boutiquen mit interessanten Sachen besuchen
in Polen ein Einkaufszentrum besuchen
m
Z
Dein Freund ist dem Einkaufen im Internet gegenüber
sehr skeptisch. Du kaufst häufig online. Im Gespräch:

• nenne ihm die Vorteile des Online-Shoppings, • nicht ausgehen müssen


• lehne seine Bedenken ab, • bequem im Sessel alles bestellen
• biete deine Hilfe bei seinem ersten Internetkauf an. • günstiger kaufen
• Hilfe anbieten
• zusammen alles erledigen

21. Vortrag
Sprich ausführlich über das folgende Thema: Einkaufen - aber wo?

Geh in deinem Vortrag auf die folgenden Punkte ein:

1. Wo kaufen ungarische Jugendliche am liebsten ein?


2. Welche Vorteile haben kleine Läden?
3. Was ist an einem Einkaufszentrum besonders gut?
4. Wie werden wir in 100 Jahren einkaufen?

neunundneunzig I
Letzte Wiederholung vor dem Abitur
/'

Einkaufsplätze - Vasarlasi lehetosegek Abteilungen in einem Einkaufszentrum


Osztalyok egy bevasarl6központban
das Geschäft, -e üzlet
z der
der
Laden,::' bolt
Kiosk, -s kioszk
Herrenmode
Damenmode
ferfi ruhazat
n6i ruhazat
W Spiel & Spaß jatekosztaly
der Supermarkt,::'e elelmiszer aruhaz
Musik und Multimedia zene es multimedia
das Kaufhaus,::'er aruhaz
LL Wohnträume lakberendezesi osztaly
das Einkaufszentrum, -zentren bevasarl6központ
::> der
der
Markt,::'e piac
Flohmarkt,::'e bolhapiac
Feinkost und Delikatessen fnyencsegek es delikat
termekek

« das Versandhaus, ::'er csomagküld6 szolgalat


shoppen gehen shoppingol Kunde im Geschäft - A vevo az üzletben
~ on line kaufen online vasarol Schuhe, Kleider Cip6, ruha
einen Einkaufsbummel machen bevasarl6-körutat tesz,
z körülnez az üzletekben
einen Schaufensterbummel machen kirakatokat nezeget
sich die Sachen ansehen megnez dolgokat
um eine andere Größe bitten masik meretet ker
um eine andere Farbe bitten mas szfnt ker
in der Hausnähe einkaufen a haza közeleben vasarol sich umsehen / sich umschauen körülnez
w alles unter einem Dach kaufen mindent egy helyen vesz Markenartikel wählen markas termeket valaszt
meg (eine Hose) anprobieren felpr6bal (egy nadragot)
reduzierte Sachen kaufen leertekelt dolgokat vesz
Orientierung im Einkaufszentrum -
Lebensmittel tlelmiszer
tajekoz6das a bevasarl6központban
den Einkaufswagen voll laden telepakolja a
geschlossen zarva bevasarl6kocsit
geöffnet nyitva die Ware auf das Regal zurückstellen visszatesziaz arut a
von ... bis ...-t61...-ig polcra
die Öffnungszeiten nyitvatartasi id6 Einkäufe für die ganze Woche machen egesz hetre
durchgehend geöffnet ejjel-nappal nyitva van bevasarol
Wegen der Renovierung geschlossen! Felujftasmiatt
zarval Preis und Bezahlen Ar es fizetes
die Etage, -n emelet der Preis, -e ar
der Eingang,::'e bejarat billig 0lcs6
der Ausgang,::'e kijarat preiswert jutanyos
der Stock, Stockwerke emelet günstig kedvez6 aru
das Untergeschoss földszint teuer draga
die Rolltreppe, -n mozg61epcs6 wahnsinnig teuer borzaszt6 draga
der Aufzug,::'e felvon6 nach dem Preis fragen megkerdezi az arat
der Lift, -e lift Preise vergleichen összehasonlftjaaz arakat
die Toilette für Kunden mosd6 az ügyfelek, vev6k szamara an der Kassebezahlen fizet a kasszanal
der Umkleideraum,::'e pr6bafülke mit der Kreditkarte bezahlen bankkartyaval fizet
die Selbstbedienung önkiszolgalas den Kassenzettel nehmen elveszia blokkot
die Abteilung, -en osztaly zum halben Preis felaron
die Kasse,-n penztar
das Parkhaus,::'er parkol6haz
das Sonderangebot, -e learazas
Reklamation - Reklamaci6
der Ausverkauf kiarusftas die Ware, -n aru
der Sommerschlussverkauf nyari kiarusftas eine Ware umtauschen visszacsereliaz arut
der Winterschlussverkauf teli kiarusftas die Ware zurückgeben visszaadjaaz arut
der Preisknüller, - nyer6 ar ... ist von schlechter Qualität ...rosszmin6segü
der Preisschlager, - slager-ar ... hat eine schlechte Farbe ...rossza szfne
das Angebot aus der Werbung reklamozott termek ... steht mir nicht gut ...nekem nemall j61
zu klein tut kicsi
Abteilungen in einem Supermarkt zu groß tut nagy
Osztalyok egy elelmiszer aruhazban ... ist nach dem ersten Waschen eingelaufen
die Obst- und Gemüseabteilung gyümölcs- es zöldsegosztaly ...összement az els6 mosasban
die Wurstabteilung felvagottak ... ist zu breit geworden kitagult
die Fleischabteilung husaruk ... ist kaputt gegangen tönkrement
die Backwarenabteilung pekaruk ... hatte Fehler ...hibas volt
die Getränkeabteilung italosztaly
die Milchprodukteabteilung tejtermekek
die Fischabteilung halak

I hundert
_____ L_e_tz_t_e_W_ie_d_e_r_h_o_1 U_n_g_V_O_r_d_e_m_A_b_it_u_r __ J
Dienstleistungen - Szolgaltatasok den Film entwickeln lassen elohfvatja a filmet
die Reinigung, -en tisztft6
das Tatoostudio, -s tetoval6 studi6
sich tätowieren lassen tetovaltatast keszfttet maganak
die Wildlederjacke reinigen lassen kitisztfttatja a hasftott
bor kabatot
m
der Friseursalon, -s fodraszszalon
das Reisebüro, -s utazasi iroda
sich die Haare schneiden lassen levagatja a hajat
sich die Haare färben lassen befesteti a hajat
den Flug buchen lefoglalja a repüloutat
das Flugticket reservieren lassen lefoglalja a repülojegyet
Z
sich die Rastafrisur machen lassen raszta-frizuratcsinaltat
maganak
das Hotel, -s szalloda
ein Hotelzimmer buchen könyvtar
A
sich Dreads machen lassen mu-raszta hajat csinaltat
der Kosmetiksalon, -s kozmetikai szalon
die Bibliothek, -en könyvtar
Bücher bestellen könyveket rendei
»
das Make-up machen lassen kisminkelteti magat
das Sonnenstudio, -s szolarium-studi6
Bücher ausleihen könyveket kölcsönöz ki I C
der Kopierladen,::' fenymasol6 üzlet
sich im Sonnenstudio bräunen a szolarium-studi6ban
barnul
der Optiker optikus
Notizen kopieren lassen a jegyzeteket lemasoltatja
die Autowäsche, -n aut6mos6
das Auto waschen lassen lemosatja a kocsit
"
m
die Brille reparieren lassen megjavfttatja a szemüveget
der Schlüsseldienst kulcsmasol6 szolgalat
der Fahrradverleih, -e biciklikölcsönzo
ein Fahrrad leihen kikölcsönöz egy biciklit
Z
den Schlüssel nachmachen lassen kulcsmasolatot keszft-
die Gepäckaufbewahrung csomagmegorzo
tet
das Gepäck aufbewahren megorzik a csomagot
das Fotostudio, -s fenykepesz (studi6)
das Internetcafe, -s internet-kavez6
ein Passfoto machen lassen utlevelkepet keszfttet
im Internet surfen szörföl az interneten

Werbungsslogane - Reklamok
die Werbung, -en reklam
werben (für + A) reklamoz
die Werbebroschüre, -n reklamfüzet

Schnäppchen bis zu 70% reduziert! Egyestermekek akar 70%-kal olcs6bban! I'


Marken bis zu 50% reduziert! Különbözo markak akar SO%-kalolcs6bban!
Rabatt-Aktion in unserem Kaufhaus! Engedmenyes akci6 aruhazunkbanl
Best-Preis-Garantie! Legjobb ar garancial
Wir bieten die besten Waren zu einem Sonderpreis an! A legjobb arut kfnaljuk kiveteles aronl
Top-Schnäppchen der Woche! A het fogasa!
Jetzt ab ... Euro! Most mar ." eur6t611
Alles im Preis inbegriffen! Ebben az arban minen benne van mari
Sonderwünsche? Bei uns kein Problem! Különleges kfvansagavan7 Nalunk nem prolemal
30% sparen! Nur bei uns! 300/0-otmegsp6rolhat! Csaknalunk!

Einfache Fragen und Bitten - Egyszeru kerdesek es keresek


Was kostet ... ? Mennyibe kerül ,..7
Können Sie mir ...zeigen? Meg tudja mutatni ".7
Was können Sie mir empfehlen? Mit ajanlana7
Darf ich ...anprobieren? Felpr6balhatom ".7
Entschuldigung, wo ist die Umkleidekabine? Bocsanat,hol van a pr6bafülke7
Ich möchte mich nur umschauen. Csakkörül szeretnek nezni.
Wann ist das Geschäft geöffnet (geschlossen)? Mikor van az üzlet nyitva /zarva 7
Wo finde ich ...? Hol talalok .,.7
In welchem Stock befindet sich ...? Melyik emeleten van ,..7
Ich habe kein Kleingeld. Können Sie mir das Geld wechseln? Nincs apr6m. Feltudja valtani7

-- ..•.

hunderteins 11
l------
ZIELWORTSCHATZ •
1. Übersetze die Sätze.
1. Szeretek vasarolni.

z 2. Van, aki szeret boltr61 boltra jarni, masok inkabb kirakatokat nezegetnek.

w 3. Bevasarolni lehet bevasarl6 központokban, szupermarketekben, kis boltokban vagy a piacon.

u.. 4. Nepszeru az internetes vasarlas isoBarmit gyorsan meg lehet rendelni, es meg csak el sem keil menni otthonr61.

:::) 5. Neha azonban faraszt6 a bevasarlas, mert hosszan keil varakozni a penztar elatt, vagy a termekek minasege nem j6.

« 6. A bevasarl6 központok gyakran szerveznek nyari vagy teli kiarusftasokat.

~
7. lIyenkor sok arut fel aron vehetünk meg.

z 8. Sok üzlet akar 70%-kal is csökkenti az arakat.

Hörverstehen 1,2, Seite 90, 91


w 11 Leseverstehen 2, Seite 93
2. Bilde Sätze.
1. Online-Shopping / ich; super; zeitsparend ; finde; weil; es ; ist

2. kleinen Geschäften; man; wird; als; in ; Einkaufszentren; persönlicher; bedient; in

3. da; gibt; viele; Geschäfte; Einkaufszentren / ich / finde; super; mit / Jugendmode ; coole; es

4. halben; Produkte / Sommerschlussverkauf; Preis; viele / zum; verkauft / im / werden; attraktive


..............................................................................................................................................................................................
11 Hörverstehen 1, 2,Seite 90, 91

3. Wie heißen diese Orte? Trage ihre Bezeichnungen ein.

1. Ich lasse mich dort tätowieren . 4. Ich lasse dort meine kaputte Brille reparieren ..
2. Ich lasse mir dort das Haar schneiden . 5. Ich lasse mir dort Passfoto machen .
3. Ich bräune mich dort. . 6. Ich kann dort im Internet surfen .

11 Hörverstehen 1,2, Seite 90, 91

4. Ein Kunde im Geschäft. Ergänze die Sätze mit den passenden Verben.

1. Ich möchte nach dem Preis . 4. Der Pullover hat Fehler. Ich möchte ihn gerne .
2. Ich möchte um eine andere Größe . 5. Wo ist die Umkleidekabine? Ich möchte die Hose
3. Danke für Ihre Hilfe, aber ich möchte mich nur .

11 Wortliste, Seite 100

5. Antworte auf die Fragen und begründe deine Meinung.


1. Macht Einkaufen Spaß oder nicht? Begründe deine Meinung.

11 Hörverstehen 1, Seite 90

2. Welche Vor- und Nachteile haben Einkaufszentren? Begründe.

11 Hörverstehen 1, Seite 90

3. Welche Tricks setzen Verkäufer ein, damit der Kunde mehr kauft?

Gib Beispiele. 11 Hörverstehen 2, Seite 91

4. Welche Dienstleistungen machen deinen Alltag bequemer? Begründe.

11 Wortliste, Seite 101

5. Welche Vor- und Nachteile hat Online-Shopping? Begründe.

11 Hörverstehen 1, Seite 90

I hundertzwei
REISEN
..
HORVERSTEHEN
• kurze Aussagen junger Leute über Feriengestaltung
• Interview mit einem Mädchen über verschiedene
Urlaubsformen: Überlebenscamp und Radtour

LESEVERSTEHEN
• Werbeangebote zum Thema Reisen und Entspannung
• Informationstext über eine Urlaubsregion in
Süddeutsch land

SPRACHBAUSTEINE
• Ein Wort: Hotelfachmann
Was fehlt? Mein Leben als Pinguin
Ein Halbsatz: Fremdsprachen im Unternehmen

SCHREIBEN
• Anzeige: Leute zum gemeinsamen Entspannen gesucht
• Postkarte von der Klassenfahrt
• formeller Brief: Beschwerde an einen Urlaubsorganisator

SPRECHEN
• Gesteuerte Gespräche
(A) ein Gespräch in einer Pension und in der
Zuginformation; (B) Erzählen von Ferien am Meer und von
einer Flugreise; (C) Diskutieren über das Organisieren eines
Wochenendausfiugs und über das Fahren per Anhalter
• Vortrag: Ferien - Aktivitäten oder Erholung?

LETZTE WIEDERHOLUNG VOR DEM ABITUR - Thematische Wortliste


• Verkehrsmittel im Alltag • Sei aktiv im Urlaub!
• Einfache Fragen und Bitten • Ferien in der Großstadt
• Reisemotive • Probleme im Urlaub
• Reisevorbereitungen • Eine Autopanne oder ein Autounfall

hundertdrei I
HORVERSTEHEN
1 I- Ordne die Tätigkeiten den Urlaubsorten zu. Esgibt dabei mehrere Möglichkeiten.
Schreibe auch deine eigenen Ideen auf.

z in eine Theatervorstellung gehen - einen Ferienjob im Pub finden - ins Freibad gehen
w faulenzen - schwimmen ins Konzert gehen - sich mit Freunden treffen
in der Sonne liegen - in die Disko gehen - Museen besuchen Surfen lernen
Vl die Natur bewundern - Fremdsprachen lernen - wandern - tauchen
auf dem Bauernhof wohnen - Muscheln sammeln - klettern - TIere füttern
w den Sonnenuntergang beobachten - den Strand entlang gehen - ...

c:::
am Meer I am See im Gebirge auf dem Lande in einer Großstadt im Ausland
------~------------~

CD 2·4
2\- Höre die fünf kurzen Aussagen junger Leute zwei Mal an. Markiere dann in der Tabelle, auf wen sich
die Informationen in der ersten Spalte beziehen.
Was macht man
in den Ferien?

1. ... will in diesen Ferien nicht arbeiten.


_._-~-
Nicole Julia Stefan Michael
--,.......--~~-
~. + ... arbeitet
- -t -+- -
1
-1 t
in den Ferien bei McDonalds. j. i
3. ... will nächstes Jahr nicht mehr mit den Eltern
-+ I
- - I
verreisen.
I
I
T
+ -~--- --t- --j.--
4. ... hat schon die Ferien zu Hause geplant. ___
-L.. __ ~
__ l...___
- __-1--.__ ---,
5. ...freut
6.
J

J ... muss
sich auf die Ferien mit Freunden.

jeden Tag ganz früh aufstehen.


r -
J
--f--
I [

!
7. ...erzählt von einem interessanten
Ferienprogramm in der Stadt.
l
8. ...verbringt diese Ferien in Griechenland.

I 9. ...verdient nicht viel: 5 Euro pro Stunde.


-- !
r 10.
i
I arbeitet in der Fabrik.
L

3\- Ergänze die Tabelle und sage anschließend, wo du die Ferien in diesem Jahr verbringst und was du in
den nächsten Ferien vorhast.

In diese~ahr verbringe ich die Ferien ... Nächstes Jahr fahre I fliege ich wieder ..,

in den Bergen

in die Alpen

r am Mittelmeer t
auf Kreta

nach Italien

ins Gebirge

auf dem Lande I ...

am See Achte auf die sprachlichen Formen:


L ... an die Ostsee auf die Präpositionen und den
Kasus der Substantive.

11 hundertvier
HORVERSTEHEN
1 I- Was hat Maria während der Radtour gemacht (A), und was hat sie im Überlebenscamp
A erlebt (B)?Ordne die Tätigkeiten den zwei Urlaubsaufenthalten zu.

~r-m_i_t_Ru_c_k~sa~'c_ke_n~,_z~el_te_n;l=os=g=e=h=en==~)~ ~ A: die Radtour


~ durch die Gegend radeln ) B: das Oberlebenscamp

ein bestimmtes Ziel in fremder Umgebung erreichen


~ den richtigen Weg nicht finden können)
Vl
in einer schwierigen Situation sein
auf einem Campingplatz übernachten) m
,..c.. die Route auswählen ) ~ ein Schloss besichtigen ) Z
U~------'
viele Möglichkeiten zum Baden und Besichtigen haben

CD 2.5
11- Höre das Interview mit Maria und überprüfe, ob deine Lösungen richtig sind.
CD 2-6
21- Höre das Interview mit Maria noch einmal an. Entscheide anschließend, welche Aussagen richtig
(R) und welche falsch (F) sind .
R F
1. Maria hat in einem Camp gelernt, wie man sich in Notfällen verhalten sollte.

2.
-Die Jugendlichen im Camp waren alle im gleichen Alter.
----
3. Marias Bruder hatte die Idee, eine Fahrradtour zu machen.

4. Die Familie hat die Route gemeinsam geplant.


-
5. Sie sind von Würzburg nach Aschaffenburg und wieder zurück geradelt.
!-- -
6. Auf der Fahrradstrecke gibt es keinen Autoverkehr.

7. Sie haben viele Museen besichtigt.


r--
8. Maria hat das Glasmuseum besonders gut gefallen.
---
9. Die Familie hat auf Campingplätzen übernachtet.

10. Sie haben immer nach 20 bis 30 Kilometern eine Pause gemacht.

31- Kann der Urlaub mit den Eltern noch schön sein? Sag, was du darüber denkst. Beende die Sätze
und verwende dabei die angegebenen Ausdrücke. Du kannst auch eigene Argumente hinzufügen.

gemeinsame Interessen entwickeln. Selbstständigkeit lernen. langweilig (sein)


monoton (Zeit verbringen) • interessant (Abende verbringen) • unabhängig (sein)
alles selbst finanzieren. sich von den Eltern erholen
nicht mehr spannend (sein) • sich austoben. endlich Zeit für sich haben
vom Alltag abschalten. abwechslungsreich (sein)

6
Ich finde den Urlaub mit meinen Eltern . Es geht mir auf die Nerven, wenn .

Man kann Das ist für mich unmöglich, weil .

............................................................... ---'----ii__._...............
j
hundertfünf 11
LESEVERSTEHEN

z mit dem Bus. mit dem Auto. mit dem Zug. mit dem Motorrad
mit dem Flugzeug. mit der U-Bahn. mit der Straßenbahn
UJ mit dem Skateboard. mit dem Kickboard ••••
V')

mit ••. fahre, dann kann


ich ••••

Zeitungen lesen. sich erholen. schlafen gefährlich. anstrengend. langweilig. teuer


• direkt fahren. Zeit sparen. keinen • stressig
Stresshaben. Stausvermeiden. sich
unabhängig bewegen. schnell ans Ziel zu lange dauern. Stressbringen. Reisekrankheit
kommen. Spaß haben haben. im Stau stecken. mehrmals umsteigen
müssen. an Werktagen überfüllt sein

am schnellsten. am billigsten
• am sportlichsten. am bequemsten
• am besten. am pünktlichsten

21- Lies die Texte (1-5) und ordne ihnen die passenden Titel (A-G) zu. Notiere dir anschließend Wörter aus
den Texten zum Thema Reisen.

an! Besonderes erleben ~ill, Pa A~_ vielen deutschen Bahnhöfen gibt es jetzt Fahrrad-
Wer im Urlaub etwas g chen Mit einer Geschwm~-
kann eine Flusskreuz,fahrt ~ te",nfährt man auf Rhem, ~~~~~~~:r ~i~~Z :~~I~u~~~h~~~~~~~itS~~e;~~r~:h~bm~~dd:~ne~i~
igkeit von etwa 20 Stundenkzl~m;lbe an herrlichen Land-
Main und Mosel, Dona~ ~ndabei den LuxUSeines H~te~s. FürdenParkplatzmus tw· .
schaften vorbei und g~meß 10rtable Ausstattung- BlbllO- ist das Fahrradaberd~~:i~~er.a SiebenEuroImMonatbezahlen.Dafür
Alle Kabinen haben eme k.°":nin Pool und Sonnende~k er- Die meistenParkhäuservermiet h F ..
ar RestaUrant, SWlm g d bwechslungsrelchen guter Tipp,wennmanmal einede~t~c~~\ta~~~:~~~h~.nTouristen.Ein
thek " B hmen un a
möglichen einen angene
Aufenthalt.

sone~%~ ~:~~~:;'~~~!~!~:~~nen bieten Sonderpreise tür Per-


Eine Urlaubsreise im Internet zu planenhunld~u bUS~lnhgenle'
~:impi~~::; Auch einige Autovermieter wie zu B' . . .
d G I 'ch ob Pause a reise, , vermietenan Wochenendenihre W~ elsplel ~iJd,.Avlsund Eurocard
Ferien-Ticket-Inhaber.Nähere Infl g;.n zu medrtgeren Preisen an
~~~:~I~~;e~~~~ie~~ei::Zd~:;~~~~~:ii~:~ ~:~~~I~~~~:n6~~:~~~~~:I~~ . ormallonen geben alle Reisebüros.
viele Gehelmtlpp-Angebote: J "k oder das Luxushaus mit Koch und
Zimmer auf einer Piratenburg In amal~. Unterkunft und auch den pas-
Gärtner in Flonda.Per E-Mailkann man le ..
senden Flug dazu in einem virtuellen Relseburo buchen.
Bett und Frühstück beim Bauern
Geschäfts- und Kurzreisende können jetzt ihre Autofahrten
A. Gut für die Umwelt: mit dem Fahrrad und mit der Bahn durch Deutschland stressfreierleben!
Die Broschüre .Über Nacht: Bett und Frühstück auf dem
B. Günstige Ferienziele im Internet
Lande" für 1,50 Euro - enthält 300 Bauernhöfe und länd-
C. Preiswerte Übernachtung
liche Privatunterkünfte, die direkt neben der Autobahn
D. Urlaubsplanung am pe liegen.
E. Ferien auf dem Bauernhof
F.Sonderangebote für Ferien-Ticket-Inhaber
G. Schwimmende Hotels

I hundertsechs
LESEVERSTEHEN
1 I- Wie organisiert man am besten seinen Urlaub: Über das Internet oder über ein
Reisebüro? Gruppiere die angegebenen Argumente und äußere deine Meinung.
(1=Internet, R= Reisebüro)

sich besser beraten lassen sich von anderen Touristen


informieren lassen
sich Reisekataloge ansehen können Preise vergleichen V)
alles selbst organisieren
die Reise von zu Hause buchen können mit einem
m
Reiseberater den Urlaub planen Z
Geheimtipp-Angebote nur online finden eine lange Liste
von Fragen persönlich klären
sein individuelles Reiseprogramm gestalten

21- Wie heißen die Wendungen? Verbinde die passenden Elemente miteinander und formuliere an-
schließend Sätze.

ein Hotelzimmer sich über informieren


einen Reiseplan sich nach erkundigen
einen Flug ...wählen
interessante Reiseangebote sich für ...entscheiden
den Urlaub in Italien ...buchen / reservieren
preiswerten Übernach- ...verbringen
tungsmöglichkeiten

Das Allgäu - unendliche SchÖnheit


Die touristische Region g hö
land D' Al . e n zu den schönsten in Deutsch-
. le pen smd zu . d '
. k" Je er Jahreszeit reizvoll D'
31- Lies den Text und entscheide dich anschließend für emen
l'F.'
onnen dem B .
en ergen vor
. le
deren ziehen den Sc;~!;oi:mder nBlchtwiderstehen, die an-
eine Lösung: a, b oder c. f!JOnnatlOnenzu weiteren Themen' wwwa'·"'F.
. - gaeu-lf!Jo
Das AI/gäu: Ferienparadies wie aus dem Bilderbuch
In der Berg- und Tallandschaft zwischen Lech und Bodensee sieht estatsächlich so aus,wie es die Werbung verspricht. Kein Wun-
der, dass so viele Leute von nah und fern ihren Urlaub im Allgäu verbringen. Aus aller Welt kommen Besucher, um zum Beispiel
die Schlösserdes berühmten Bayernkönigs Ludwig 11.zu besichtigen.
Vor allem, wer Erholung sucht, kommt hierher. Wer ein aufregendes Nachtleben erwartet, wird enttäuscht. Auch wenn es in
einigen Ferienzentren manchmal etwas lebhaft zugeht, ist das Allgäu eine ruhige Region, der vor allem die Gesundheit der Ur-
laubsgäste wichtig ist.
Das Allgäu verfügt über eine ausgezeichnete touristische Infrastruktur: Esgibt ausreichend Gästebetten, die Unterkunftsmöglich-
keiten reichen vom Matratzenlager in der Berghütte bis zum Luxushotel mit Beauty-Farm und Badeparadies.ln allen Urlaubsorten
gibt es Schwimmbäder, Reitställe und Tennisplätze. Unschlagbar ist das Allgäu, wenn es um Aktivitäten im Freiengeht. DerWinter
gehört den Skiläufern und im Sommer laden saubere Seen zum Baden, Segeln oder Surfen ein.
Für Naturfreunde gibt es allerdings nur zwei Möglichkeiten, die ganze Schönheit des Allgäus kennen zu lernen: Zu Fuß oder per
Rad.Unzählige Rad- und Wanderwege führen durch die wunderschöne Landschaft. Die Fremdenverkehrsvereine schlagen spe-
zielle Rad- und Wandertouren vor: Für Sportliche und Senioren, für Abenteurer, für Naturfreunde und geologisch Inte-ressierte.
Einen herrlichen Blick auf Schlösser und den Alpsee hat man vom 1880 Meter hohen Tegelberg. Doch wem das zu anstrengend
ist, der bleibt weiter unten, wo das Auge auch viele schöne Orte, Schlösser,und Klöster genießen kann.

1. Das Allgäu bietet Übernachtungsmöglichkeiten ... 3. Das Allgäu ist besonders geeignet für Besucher, die ...
a. vor allem für Leute mit viel Geld. a. viel Aufregendes erleben wollen.
b. für ältere Personen. b. sich ausruhen wollen.
e. für jeden Geldbeutel. e. krank sind.
2. Wer Sport treiben will, ... 4. Für Urlauber, die die Natur lieben, ...
a. hat bei jedem Wetter ein großes Angebot. a. empfiehlt der Fremdenverkehrsverein verschiedene
b. hat zu jeder Jahreszeit viele Möglichkeiten. Touren.
e. kann Mitglied in einem Verein werden. b. sind Wandertouren am besten geeignet.
e. sind Klettertouren am interessantesten.

hundertsieben I
SPRACHBAUSTEINE
1 I- Was passt in den Text? Unterstreiche das richtige Wort. (0) ist ein Beispiel für dich.

Hote/filchmannl-tTau - eine kommunikative und


z abwechslungsreiche Lehre in der Gastronomie.
w
In diesem Beruf hat man viele (0) verschiedene Tätigkeiten zu erledigen. Hotelfachleute halten die
V)
Gästezimmer sauber, betreuen die Gäste (1) Frühstück, sowie auch an der Rezeption. Dort springen
sie ab und zu ein, empfangen Gäste, übergeben Zimmerschlüssel oder verabschieden (2). Esist
w auch (3)Aufgabe, die Wäsche zu machen und in den Gästezimmern Blumen, Früchte und Magazine
0::: bereit zu (4) . Um den Wert der Möbel und Einrichtungen in den Gästezimmern zu erhalten, braucht
es auch (5) Pflege und Reinigungsarbeiten. Eli Freitag arbeitet als Hotelfachfrau im Hotel Glockenhof
in Zürich. Der Beruf macht ihr Spass, (6) er sehr vielfältig ist (7) gefällt ausserdem der
Kontakt mit Menschen und, dass sie ihre Sprachkenntnisse verbessern und anwenden (8). Sie denkt
aber, (9) die unregelmässigen Arbeitszeiten und das Arbeiten am Wochenende (10)
Lehrlinge problematisch sein können.
C J'

r~~~~ .~ ;/1iil:;~.lf;~JiiBc,·~j:r":."? ~:r(~~-


otjit :;~,
. }. D'
~rl~ viele viel wenig mehr
·~~t~ beim vom zum nach
j~ Reisen Abreisen Abreisende Abgeriste
f~i seine ihre keine die
4- bringen legen haben stellen

I~~;;" sorgfältig sorgfältige sorgende besorgende


1,:~6.; da denn deshalb trotzdem
Ir',.o. Ihnen Allen Ihr Alle

"':
K~~,.
I;~
können
das
konnte
dass
kann
was
gekonnt
ob
r.If. für von bei mit

21- Was passt in den Text? Schreibe das richtige Wort in den Text. Achtung, es gibt zwei Wörter
zu viel. (0) ist ein Bespiel für dich.

an • aus. in • mit. über. von. vor. wegen. zu • zwischen

stolpern (meg)botlik ~
Eine Buchrezension die Hörbuchfassung
a hangoskiinyv-valtozat
Mein Leben als Pinguin

Eine Reise zu (0). der Antarktis war schon immer der grosse Traum (1) Wilma, der fröhlichen
und ewig optimistischen Lehrerin. Dafür nimmt sie einen stundenlangen Flug, eisiges Wetter und Seekrankheit auf
sich. Erzählt wird die Reiseabwechselnd (2) der Perspektive von Wilma, von Tomas, dem depressiven
und von seiner Frau verlassenen Journalisten, dem sie am Flughafen (3) die Füssegestolpert ist, und
von Alba, einer älteren Dame, die schon viel dieser Welt gesehen hat und (4) der Wilma die Kajüte
teilt. Manchmal berichtet jeder der drei (5) ein unterschiedliches Ereignis, manchmal beschreiben sie
ein und dasselbe Erlebnis. Bald wird klar, dassjeder von ihnen die Reisenicht nur der Pinguine (6)
angetreten hat. Der schwedischen Journalistin Katarina Mazetti ist ein amüsanter, intelligenter und humorvoller
Roman gelungen, der von Brigitte Janner, Anne Weber und Stephan Schad sehr schön (7) die
Hörbuchfassung umgesetzt wurde.

11 hundertacht
SPRACHBAUSTEINE
31- Was passt in den Text? Schreibe die entsprechenden Buchstaben in die Rubrik.
Achtung, es gibt einen Buchstaben zu viel. (0) ist ein Beispiel für dich.

FrsRJdsprachsn in UntsrnshRJsn: Englisch allsins ist nicht gsnug

Die Verhandlungen waren beendet und Mark Mayer sichtlich erleichtert. Immerhin waren es seine ersten
Geschäftsgespräche auf Englisch, (0). Keine Patzer,kein Blackout. Die Vertreter des russischen Vl
Unternehmens waren von dem Angebot recht angetan, (1). Umso größer war die Enttäuschung, m
.................. (2), dass die Unternehmer aus Moskau sich doch für eine andere Firma entschieden haben.
DassRussischkenntnisse in der Konkurrenzfirma für diese Entscheidung entscheidend waren, (3). Z
Trotz der Verbreitung des Englischen als Vermittlungssprache bleiben andere Sprachen für den internationalen
Erfolg ebenfalls wichtig. Wenn Englisch von den meisten beherrscht wird, (4), sich von der Konkur-
renz abzusetzen In dieser Hinsicht gibt es bei vielen europäischen - insbesondere bei mittelständischen Unter-
nehmen - (5). Dies belegt auch die im Auftrag der Europäischen Union durchgeführte und 2007
veröffentlichte ELAN-Studie. Befragt wurden 2000 kleine und mittlere Unternehmen aus den EU-Mitgliedstaaten .
.................. (6), in Folge fehlender Sprach- und interkultureller Kompetenzen Geschäftschancen verloren zu
haben. Der Wert der entgangenen Geschäfte wurde in Millionenhöhe beziffert. Ein Viertel der Unternehmen
erklärten, (7). Viele erkennen aber auch, dass Englisch alleine nicht ausreicht, (8).
Betont wird vor allem die Bedeutung der Handelssprachen in verschiedenen Weltregionen. In Lateinamerika ist es
Spanisch, (9), Deutsch und Polnisch, in vielen Gebieten Afrikas Französisch.Arabisch und Chinesisch
werden ebenfalls als immer wichtiger für die Zukunft eingeschätzt.

der Patzer hiba, baki


der Blackout (emlikezet)kieses, elakadis
die Vermittlungssprache - közvetltö nyelv
sich absetzen (von + P) megkülönbözteti magtt
(valamit01)
das entgangene Geschäft a letre nem jött üzlet

und diese hatte er reibungslos über die Bühne gebracht


Osteuropa Russisch
so schien auch einer Partnerschaft nichts mehr im Wege zu stehen

informierten Kol erfahren

hundertneun 11
SCHREIBEN
1 I- Deine Familie hat ein Wochenendhaus. In diesem Jahr wollen deine Eltern ihren Urlaub
im Ausland verbringen und daher möchtest du ein paar junge Leute aus verschiedenen
Ländern einladen, eure Ferien gemeinsam in eurem Wochenendhaus zu verbringen.

z • stell dein Angebot kurz vor,


Schreib eine Anzeige für eine deutsche Jugendzeitschrift:

w • nenne die voraussichtlichen Kosten des Aufenthalts, ~


V) • motiviere die Leute zu kommen, Du kannst die wendungen-und U
• bitte um eine schnelle Antwort von den Interessierten. Ausdrücke in deiner Anzeige
verwenden.
w
c:::: ein Sommerhaus in den Bergen haben. sturmfreie Bude haben ein paar Freunde einladen
nicht so hohe Kosten die Kosten günstig teilen ein See in der Nähe
gute Bademöglichkeiten • sich gut amüsieren. die Zeit toll verbringen
die besten Ferien aller Zeiten. möglichst schnell antworten

Hi Leute!

21- Du bist bei einer Klassenfahrt in den Bergen. Schreibe eine Postkarte an Freunde in Österreich:
• grüße sie
• beschreibe kurz eure Unterkunft,
• beschreibe das Wetter,
• nenne das interessanteste Austlugsziel der
bung findest du in derWortliste am
Klassenfahrt.
Ende des Kapitels 13:.Umwelt'.

~IIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIII1111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111IIIIIIII~

Lie6e . . ,MK .

HffzLic.lu C1rüfe tUt? .

-~ .
-

Ich uut# jetzt rc.Miefffl.


Lie6e C1rüfe

-
DDDD
'illllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllill1111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111IIIIIIf

I hundertzehn
SCHREIBEN
1 I- Thomas war in einem Sprachcamp für Jugendliche. Seine Erwartungen wurden nicht
erfüllt. Lies den Brief, den seine Eltern an die Organisatoren vom Sprachcamp
geschrieben haben. Finde im Text folgende Informationen und unterstreiche sie:
~
• Anlass zum Brief (1a) und Ausdruck der Unzufriedenheit (1b),
• die Kritik an den pädagogischen Leitern (2a) und am Sprachunterricht (2b)
m
• die Kritik an den Freizeitbeschäftigungen (3a) und die positive Meinung über das Sportangebot (3b),
• die Bitte um die Erstattung von einem Teil der Aufenthaltskosten (4a) und die Hoffnung auf eine V)
bessere Organisation des Sprachcamp in der Zukunft (4b). m
Sprachcamp .,international" 28.05.2011 Z
Postfach 202 331
80014 München

Reklamation

Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Sohn hat in den Ferien an einer"Sommerzeit" in Deutschland teilgenommen. Leider muss ich Ihnen mitteilen,
dass wir sehr enttäuscht sind. Nach den Informationen, die Sie uns vor der Anmeldung gegeben haben, hatten wir
eigentlich mehr erwartet.
Esfand nicht, wie versprochen, jeden Tag Deutschunterricht statt. Außerdem waren die meisten Lehrer keine
ausgebildeten Fremdsprachenlehrer. Die Kinder und Jugendlichen wurden in ihrer Freizeit von Studenten betreut
und nicht, wie es im Programm stand, von Pädagogen mit mehrjähriger Erfahrung.
Mein Sohn hatte sich so sehr auf das "große Aktivprogramm" gefreut. Aber oft gab es gar kein Freizeitprogramm
oder ziemlich langweilige Beschäftigungen, wie zum Beispiel: Fernsehabende.
Nur das Sportangebot war zufriedenstellend.
Da die Teilnahme an dieser Freizeit ziemlich teuer war, erwarten wir, dass Sie uns einen Teil der Kosten zurückzahlen.
Wir hoffen, dass Sie Ihre"Sprachcamp" in Zukunft besser organisieren.

Mit freundlichen Grüßen

Marta und Günter Jonas

21- Wie wurden im Text die folgenden Absichten ausgedrückt? Trage die entsprechenden Ausdrücke ein.

[ I So steht es im Text: . _

I Unzufriedenheit ausdrücken

, Kritik am Programm

r Zufriedenheit ausdrücken

i Bitte um Erstattung der Kosten i


IHoffnung ausdrücken !

31- Elemente eines formellen Briefs: finde sie in dem Brief und markiere sie. Schreibe anschließend einen
Brief, der der Beschreibung in Aufgabe 1 entspricht.

[!]Passende Begrüßungsformel, m Passende Verabschiedungsformel

m Einleitung mit dem Ziel, mit der Absicht, ~ Unterschrift

[!]Hauptteil, in dem das Briefthema dargestellt wird (in der 0Datum


Regel wird jeder Aspekt in einem neuen Absatz behandelt)

[!JSChluss, in dem meistens ein Wunsch ausgedrückt wird,

hundertelf 11
SPRECHEN
1 I· Gesteuerte Gespräche
A Informationen erfragen und geben

z Während eines Aufenthalts in Deutschland suchst


w du nach einer Übernachtungsmöglichkeit in einer
Pension. Im Gespräch mit dem Rezeptionisten:
V')
• frage nach der Möglichkeit ein Zimmer für drei • ich möchte .../ hätte gern ...
Tage zu mieten, • ein Doppelzimmer für drei Nächte
• informiere über deine Erwartungen, • mit Bad
• frage nach Formalitäten im Zusammenhang mit • die Halbpension / die Vollpension
der Unterbringung. • Formalitäten erledigen
• ein Formular ausfüllen
• den Pass/ Ausweis vorlegen

Du willst mit dem Zug nach Köln fahren. Frage im


Gespräch mit einem Bahnangestellten:

• nach den für dich wichtigen Zugverbindungen, • günstige Zugverbindung nach ...
• nach Umsteigemöglichkeiten, • umsteigen müssen
• nach dem ermäßigten Fahrkartenpreis für • direkt fahren
Schüler. • die Fahrkarte mit Ermäßigung für ...
• hin und zurück fahren

1 I· Rozmowy sterowane
B Erzählen

Du hast die Ferien mit Freunden am Meer ver-


bracht. Erzähle einer Freundin aus Berlin davon am
Telefon. Berichte:

• mit wem du die Ferien verbracht hast • Ferien an der Ostsee verbringen
• was ihr abends gemacht habt, • am Lagerfeuer sitzen
• von deinen Eindrücken aus dem Urlaub. • in die Disko gehen
• viel unternehmen
• am Strand liegen
• sich sonnen
• begeistert sein (von + D)
• zufrieden sein (mit + D)
• enttäuscht sein (von + D)

Du bist zum ersten Mal in deinem Leben mit dem


Flugzeug geflogen, zu Bekannten nach Österreich.
Erzähle ihnen nach deiner Ankunft:
• auf dem Flughafen warten
• von der Abfertigung am Zoll, • mit dem Flugzeug fliegen
• vom Verlauf des Fluges, • Fluggäste abfertigen
• von einer Person, die du im Flugzeit kennen • vor der Passkontrolle Stress haben
gelernt hast. • die Stewardess um etwas bitten
• das Flugzeug schaukelt
• glücklich landen
• es übel werden
• einen bekannten Schauspieler kennen lernen

I hundertzwölf
SPRECHEN
1 I· Gesteuerte
c Diskutieren
Gespräche

Du planst mit Freunden aus einem Sprachkurs in


Hamburg einen Wochenendausflug. Deine Freunde
wollen das Angebot eines Reisebüros nutzen, du findest
aber, dass es besser ist, den Ausflug selbst zu planen und Vl
zu organisieren. Im Gespräch mit deinen Freunden:
m
• drücke dein Erstaunen über ihren Vorschlag aus, • erstaunt sein (über + A)
• stelle deine Argumente vor, • überrascht sein (über + A) Z
• schlage eine Kompromisslösung vor. • den Ausflug selbstständig planen
• Unterkunft und Verpflegung günstiger
organisieren
• eine Reise buchen
• einverstanden sein (mit + D)
• etwas vorschlagen

Du möchtest dieses Jahr in den Ferien per Anhalter


unterwegs sein. Im Gespräch mit einem deutschen
Freund/einer deutschen Freundin:

• stelle die Vorteile dieser Urlaubsform vor, • per Anhalter reisen


• lehne seine/ihre Argumente ab, • trampen
• schlage eine Kompromisslösung vor. • viele interessante Leute kennen lernen
• gefährlich sein
• billig reisen
• tolle Abenteuer erleben
• lange warten müssen
• vorsichtig sein

21· Vortrag
Sprich ausführlich über das folgende Thema: Ferien - Aktivitäten oder Erholung?

Geh in deinem Vortrag auf die folgenden Punkte ein:

1. Wie verbringen Jugendliche in Ungarn ihre Ferien am liebsten?


2. Welchen Aktivitäten können sie in den Ferien nachgehen?
3. Was kann man sich im Ausland vornehmen, um die Sprache zu üben?
4. Was möchtest du Freunden aus Deutschland in Ungarn gerne zeigen?

hundertdreizehn 11
Letzte Wiederholung vor dem Abitur

Verkehrsmittel im Alltag - sich vom Alltag erholen kipiheni a hetköznapokat


neue Bekannschaften schließen uj ismeretsegeket köt
Hetköznapi közlekedes
z fahren (mit + D) utazik (valamivel)
das Abendteuer, - kaland
Abendteuer erleben kalandozik
w mit dem Auto aut6val
mit dem Bus busszal
etwas mit Freunden unternehmen
valamit
a bariltaival csinal

Vl mit dem Zug vonanal faulenzen lustalkodik


mit der Straßenbahn villamossal seine große Liebe kennen lernen megismeri elete nagy
mit der U-Bahn metr6val szerelmet
mit der S-Bahn gyorsvasunal fremde Kulturen entdecken idegen kulturakat fedez fel
mit dem Taxi taxival neue Plätze sehen uj helyeket lat
mit dem Motorrad motor raI besichtigen megtekint
fliegen (mit + D) repül (valamivel) Erfahrungen sammeln tapasztalatot gyCijt
der Fahrpreis, -e menetdfj
die Fahrkarte, -n menetjegy
das Flugticket, -s repül6jegy
Reisevorbereitung - Utazasi el6keszületek
für Kinder und Erwachsene gyerekeknek es feln6neknek für die Reise sparen az utazasrasp6rol
mit Ermäßigung (für + A) kedvezmennyel im Internet recherchieren keresgel az interneten
ohne Ermäßigung kedvezmeny nelkül das Angebot, -e kfnalat
der Fahrkartenautomat, -e jegyautomata das Geheimtipp, -s tuti tipp
der Fahrplan,::'e menetrend interessante Angebote finden erdekes ajanlatokat talal
die Ankunft erkezes Angebote vergleichen összehasonlftjaaz ajanlatokat
die Abfahrt indulas sich entscheiden (für + A) valaszt (valamit)
die Fahrtzeit, -en menetid6 eine Reise planen megtervezi az utazast
das Reiseprogramm, -e utiprogram
halten megall der Aufenthalt, -e tart6zkodas
ankommen erkezik den Aufenthalt organisieren megszervezi az ott
abfahren indul tart6zkodast
den Bus nehmen busszal megy sich informieren lassen informal6dik
einsteigen beszall einen Koffer, eine Reisetasche, einen Rucksack
aussteigen kiszall packen becsomagolja a b6röndöt, az utaz6taskat,
umsteigen atszall a hatizsakot
direkt fahren közvetlenül megy die Landkarte, -n terkep
im Stau stehen / stecken dug6ban all / elakad der Stadtplan,::'e varosterkep
Staus vermeiden kikerüli a dug6t der Reiseführer, - utikönyv
schnell ans Ziel kommen gyorsan celba er eine Landkarte, einen Stadtplan, einen Reiseführer
sich unabhängig bewegen szabadon mozoghat kaufen terkepet, varosterkepet, utikönyvet vesz
Fahrkarten lösen megvaltja a menetjegyet
übernachten megszall,ejszakazik
Einfache Fragen und Bitten -
die Unterkunft,::'e szallastfog lai
Egyszeru kerdesek es keresek eine Unterkunft besorgen szallastfog lai
Wie viel kostet eine Fahrkarte? Mennyibe kerül egy jegy? in einer Ferienwohnung apartmanban
Bitte eine Fahrkarte hin und zurück! Egyjegyet kerek in einer Pension panzi6ban
oda-vissza! in einer Jugendherberge ifjusagi szall6n
Eine Fahrkarte nach Budapest einfach! Egyjegyet kerek die Verpflegung elliltas
Budapestre,csak odal die Vollpension teljes ellatas
Hält der Bus ...? Megall a busz? die Halbpension felpanzi6
Wann kommt der Zug in Miskolc an? Mikor er a vonat ein Zimmer buchen szobat foglai
Miskolcra? das Einzelzimmer, - egy agyas szoba
Wie lange fährt ...? Meddig megy . .7 das Doppelzimmer, - ket agyas szoba
Muss ich umsteigen? At keil szallnom?
Fährt die Straßenbahn direkt zum Bahnhof? A villamos Sei aktiv im Urlaub! -
elmegy egeszen a palyaudvarig?
Soll ich den Bus oder das Taxi nehmen? Busszalvagy
Nyaralj aktivan!
taxival menjek7 Im Winter Telen
Um wie viel Uhr fährt die S-Bahn ab? Hanykor indul a Skiurlaub machen sfelni megy
gyorsvasut (HtV)? einen Ski- oder Snowboard kurs besuchen sf-vagy
snowboard-tanfolyamra jM
Schlitten fahren szank6zik
Reisemotive - Miert utazunk?
Schlittschuh laufen korcsolyazik
sich erholen (von + D) kipiheni magilt (valami utan) im Gebirge wandern turazik a hegyekben
sich von der Schule erholen kipiheni magilt az iskola utan

11 hundertvierzehn
_"""'-- L_e_t_z_te_W_ie_d_e_rh_o_l_u_n-=g:...-v_o_r
_d_e_m_A_b_it_u_r_~J

die Winterlandschaft bewundern megcsodalja a teli tajat Probleme im Urlaub -


im Schnee spielen jatszik a h6ban
in den Tiefschnee fallen beleesik a mely h6ba
Problemak nyaralas közben
mit dem Berg- oder Skilift fahren felmegya hegyi vagy seine Papiere verlieren elveszti az iratait
sflifttel bestohlen werden meglopjak
betrogen werden becsapjak
Im Sommer Nyaron Probleme mit der Verständigung haben nem tudja meg-
(/)
im Meer (in der See) baden a tengerben fürdik ertetni magat
im See schwimmen a t6ban uszik krank werden megbetegszik
Reisekrankheit haben utaz6-betegseget kap
m
sich sonnen napozik
am Strand Volleyball spielen röplabdazik a strandon
am Lagerfeuer sitzen tabortuz mellett ül
sich verlaufen elteved
schwarz fahren und eine Strafe bezahlen jegy nelkül
Z
grillen grillez utazik es büntetest keil fizetnie

Die Ferien in einer Großstadt - Eine Autopanne oder ein Autounfall -


Szünid6 a nagyvarosban Elromlik az aut6 vagy baleset törtenik
das Baudenkmal, ::'er epfteszeti nevezetesseg passieren törtenik
die Sehenswürdigkeit, -en nevezetesseg die Vorfahrt nicht beachten nem veszi figyelembe az
Baudenkmäler, Sehenswürdigkeiten besichtigen els6bbsegadast
megnezi az epfteszeti nevezetessegeket,a ins Schleudern geraten kifarol
nevezetessegeket die Kontrolle verlieren elveszti az uralmat
in einem Cafe in der Fußgängerzone sitzen a setal6utca zu schnell fahren tul gyorsan megy
egyik kavehazaban ül mit einem Auto zusammenstoßen összeütközik egy
Leute beobachten figyeli az embereket aut6val
das Nachtleben einer Großstadt kennen lernen das Auto beschädigen serülest okoz az aut6ban
megismeri egy nagyvaros ejszakaieletet verletzt werden megserül
einen Einkaufsbummel machen bevasarl6-körutat tesz an die Polizei melden jelenti a rend6rsegnek
durch die Stadt schlendern setalgat a varosban sich bei der Botschaft informieren lassen tajekoz6dik a
Ausstellungen besuchen kiallftasokra megy követsegen
an kulturellen Veranstaltungen teilnehmen kulturalis die Polizei rufen hfvja a rend6rseget
rendezvenyeken vesz reszt den Notarztwagen holen ment6kocsit hfv
erste Hilfe leisten els6segelyt nyujt
das Warndreieck aufstellen kiteszi a veszelyt jelz6
haromszöget
am Unfall schuld sein hibas a balesetben
abschleppen elvontatjak
ADAC-Dienst rufen hfvja az ADAC szolgalatat
(nemet aut6klub)

hundertfünfzehn 11
l~-----
ZIELWORTSCHATZ •
1. Übersetze die Sätze.
1. Nagyon szeretek utazni es kirandulasokat tervezni.

z 2. Ebben az evben a tengernel nyaraltam a szüleimmel, es voltam hegyi taborban iso

w 3. A tengerhez aut6val mentünk es egy szep nyaral6ban laktunk.

V) 4. A szallast mar korabban lefoglaltuk, es el6re jelentkeztünk egy haj6s kirandulasra iso

5. Nem kellett f6zni, mert teljes ellatast kaptunk.

6. A taborba vonattal mentem. A kedvezmenyes vonatjegyet mar korabban megvettem a palyaudvar penztaraban.

7. Stoppolni akartam, de a szüleim feltettek es veszelyesnek tartottak az ötletet.

8. A hegyekben sok uj baratot ismertem meg es erdekes kirandulasokon voltam

2. Verbinde die passenden Substantive und Verben .


11 Hörverstehen 1, 2 , Seite 104, 105

• eine Unterkunft. im Stau. Fahrkarten • sparen. erholen. besorgen. lösen


• ein Hotel. eine fremde Kultur. das Taxi • nehmen. buchen. kennen lernen
• sich vom Alltag. für die Reise • stecken / stehen

11 Wortliste, Seite 114

3. Lies die Reisebeschreibungen und ergänze sie mit den angegebenen Verben in der entsprechenden Form.

lösen / gelöst. sitzen / gesessen. kennen lernen / kennen gelernt. verreisen / verreist
• fahren / gefahren. kaufen / gekauft. kontrollieren / kontrolliert. führen / geführt

C..) Ich bin für zwei Wochen Ich habe mich entschieden, mit dem Zug zu . . Das Reisen mit dem Zug hat
seine Vorteile: man kann neue Leute und manchmal komische Gespräche .
Ich habe die Fahrkarte
Die Fahrt war sehr angenehm, obwohl der Zug voll war. Ich habe mir zum Glück eine Platzkarte . . und konnte bequem
..........................Der Schaffner, der unsere Fahrkarten hat, war ein sehr attraktiver Typ.
Das war ruhige und nicht anstrengende Reise, aber leider etwas langweilig.

4. Lies die Teile eines Gesprächs im Hotel und unterstreiche die


11 Leseverstehen, Seite 106

richtigen Ausdrücke.

A: Ich suche ein Zweibettzimmer / ein Zelt für zwei Nächte.


B: Haben Sie geschrieben I reserviert?
A: Nein, leider nicht.
B: Wir haben im Moment viele Gäste I Mitarbeiter, aber ...ja, wir haben noch ein Zimmer frei / besetzt.
A: Wie viel kostet I verdient ein Zimmer?
B: Für eine Miete / eine Übernachtung bezahlen Sie 100 Euro.
A: Okl
B: Bitte füllen Sie das Anmeldeformular / den Mietsvertrag aus. Ich brauche Ihren Pass.
A: Ich habe keinen, aber hier ist mein Fragebogen / Personalausweis.
11 Wortliste, Seite 114

s. Antworte auf die Fragen und begründe deine Meinung.


1. Womit reist du am liebsten im Urlaub und warum?

2. Welche Reisevorbereitungen sind für dich wichtig? Warum?


11 Leseverstehen 1, Seite 106

3. Würdest du in den Ferien trampen? Begründe deine Meinung.


11 Wortliste, Seite 114

4. Buchst du Reisen lieber bei einem Reisebüro oder organisierst du


11 Sprechen, Seite 113

deine Reise selbst7 Begründe. 11 Leseverstehen 1, Seite 106

5. Mit welchen Problemen sollten wir auf Reisen und im Urlaub rechnen?

11 Wortliste, Seite 115

11 hundertsechszehn
KULTUR
..
HORVERSTEHEN
• Interview über den Karneval der Kulturen in Berlin
• Gespräch mit einer Studentin über das Leben in einer
traditionellen Universitätsstadt

LESEVERSTEHEN
• Artikel über eine Girlband und über Graffiti-Künstler
• Gespräch mit einem Wörterbuchredakteur über
Veränderungen in der Sprache

SPRACHBAUSTEINE
• Ein Wort: ... vor allem sehr musikalisch
Ein Halbsatz: Liebesbriefe auf Klopapier
Die richtige Form: Tatoomunity

SCHREIBEN
• Anzeige über Musik für ein Fest,
• Nachricht über einen Poesieabend in einem Club
• informeller Brief an einen Freund über das Lesen der
Presse

SPRECHEN
• Gesteuerte Gespräche
(A) Gespräch über einen Kinobesuch und über
Büchergeschmack; (B) Erzählen über das Treffen mit einem
Autor und von dem Aufenthalt an einem historischen Ort;
(C) Diskutieren über den Besuch einer Ausstellung und
über die Einladung zu einem Tanzabend
• Vortrag: Sind Besuche im Museum noch interessant?

LETZTE WIEDERHOLUNG VOR DEM ABITUR - Thematische Wortliste


• Kulturelle Veranstaltungen • Literatur
• Andere Events • Musik
• Tickets und Plätze • Presse
• Wichtig, bekannt, berühmt, beliebt ... • Kulturelle Veranstaltungen in Sätzen
• Kultur und Geschichte • Erlebnisse und Eindrücke

hundertsiebzehn
HORVERSTEHEN
1 I- Lies den Text und achte auf die fett gedruckten Wörter. Sie helfen
dir bei Aufgabe 2.

Karneval ist ein Fest mit langer Tradition. Menschen verkleiden


sich, tragen Masken und Kostüme, organisieren Umzüge und tanzen. sich verkleiden jelmezbe öltözik
Karneval feiert man in verschiedenen Ländern zu einer bestimmten Zeit die Umzüge felvonullsok
o es hat religiösen Ursprung. ! der Ursprung endet
Aber der Karneval der Kulturen ist eine Veranstaltung, die man als - die Veranstaltung rendezveny
multikulturelle Begegnung Menschen aus aller Welt bezeichnen multikulturell multikulturilis
kann. Man kann dabei andere Menschen und Sitten kennen lernen. die Begegnung tal.lkozls
die Sitten $lok.sok

CD 2.7
21- Höre das Interview über den Karneval der Kulturen zwei Mal an. Markiere, welche Aussagen
richtig (R)und welche falsch (F)sind .
R F

1. ~~ Karneval der Kulturen kommen etwa 4.000 Schauspieler.


1-'
-- - -- --- . -
2. Die meisten Mens chen, die beim Umzug mitmachen, wohnen in Deutschland.
-- -- - --- -
3. ~Seit 19.s~wurde ~ er Karneval --
der Kulturen gefeiert.
4. In Berlin wohnen sehr viele Ausländer.
---- -- --
-- - - ----- -- - --
5. Durch diese Veran staltung sollen sich die Bewohner Berlins besser kennen lernen.
6.
- ----- -- -- --
ch die Jugendk ultur hat diesen Karneval beeinflusst.
7.
-- -- -- - ._-- -
des Jahr komm en mehr Besucher zum Karneval nach Berlin.
-

----- - -- -
8. nliche Karneva Isfeiern gibt es auch in anderen deutschen Städten. I

31- Welche kulturellen Veranstaltungen kannst du spontan und kostenlos (A)besuchen?


A Für welche Veranstaltungen musst du eine Eintrittskarte kaufen (B)?

eine Opern- I Theateraufführung Dein Pop&Rock Konzert


ein Stadtfest ein Straßentheater
eine Filmvorführung ein (Open-Air) Festival die Theaterauftührung - szinhizi elöadis
ein Happening Straßenmusik die Filmvortührung - filmelöadis
eine Technoparade Musical & Kabarett der Faschingsumzug farsangi felvonulis
ein Faschingsumzug

A. Ich brauche meistens ein Ticket tür: •••••••••.••••..••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••


B. Ich kann kostenlos an: .........................•••...................................................................•......•... teilnehmen.

31- Welche Plätze wählst du bei verschiedenen kulturellen Veranstaltungen? Notiere die fett gedruckten
B Ausdrücke in deinem Heft.
1. Für dieses Konzert brauche ich 2 Konzertkarten für Plätze in bester Lage.
2. Für das Kabarett nehme ich Sitzplatzkarten direkt an der Bühne.
3. Das große Open-Air Festival findet im Stadion statt. Die teuersten Karten
sind auf der Haupttribüne.
4. Im Kino sitze ich am liebsten in der letzten Reihe.
S. Für die meisten Rockkonzerte nehmen alle meine Freunde Stehplätze.

~ I- Welche kulturellen Veranstaltungen besuchst du und was ist dir dabei wichtig? Ergänze die Sätze.

Ich mag vor allem gehen und kaufe meistens .


Am liebsten schaue ich mir an. Esist gut, wenn ich sitze.
Ich nehme gern an teil, da kann ich ruhig stehen bleiben und zuschauen.

11 hundertachtzehn
HORVERSTEHEN
1 I- ZU welchem Bereich gehören die Personen in der Tabelle? Ergänze.
Literatur (2x) Musik. Kunst. Philosophie. Naturwissenschaften
A
Bereich Name Wer war die Person1 C
1 Georg W. F.Hegel (1770-1831) Philosoph r
-L Friedrich Hölderlin (1770-184~ Dichter
-1
~ohannes Kepler (1571-16~) __ Astronom, Mathematiker
LAlbrecht Dürer (1471 ~~ Maler,Grafiker
-------
C
, Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847) Komponist ~
+ - - --,
Hermann Hesse (1877-1962) Schriftsteller

CD 2.8
21- Höre den Text zwei Mal an. Markiere, welche Aussagen richtig (R) und welche falsch (F) sind.
R F
~ ~ Tübingen
1.
2.
Katrin ist Stuttgarterin.
- - -
Tübingen hat viele Stadtteile.
-- --
ist seit 1477 Universi-
tätsstadt und ein
- wichtiges kulturelles
3. In Tübingen gibt es mehr Studenten als andere Einwohner.
r Die Universität von Tübingen
-- --- - - --+-- C"'" Zentrum in Baden-
4.
5.
ist s~hon ziemlich alt.
-
Berühmte Deutsche haben an dieser Universität studiert.
- ----- " - -Württemberg.

- - -
6., Man hat eine neue Universität außerhalb der Stadt gebaut.
~- -- --------r--
t - .• -'- - - - -- - - - ~.I.' -

7. ·~ Im Herbst-ist es für neue Studenten am einfachsten, eine Unterkunft zu finden.


.-
- - - - ---
---
,

8. Katrin fand es im Studenlenwohnheim zu laut.


'- - - - - - -
.1
9.~, Man hat in Tübinger~f~st ~_benso..:'~ele
kulturell~ Angeb,:?tewie in ~ne~G::..oßsta~~
10. Man kann die Umgebung nur kennen lernen, wenn man ein eigenes Auto hat.

31- Stelle einen Miniprospekt mit den kulturellen Veranstaltungen in einer


Stadt deiner Wahl zusammen. Benutze die angegebene Ausdrücke.
zum Leben und Werk - eleter01 es alkotisair61
die Sammlungen - gYÜJtemenyek
aktuelle Künstler, moderne Kunst, I alte Bürgerhäuser regi polgirhizak
Sammlungen zum Leben und Werk von ... der Marktplatz piacter
die Burg var
das Schloss kastely
Museum zur Stadtgeschichte, sehenswert liNinyos, erdemes megnezni
archäologisch-ethnologisches Universitätsmuseum, empfehlenswert ajanlisra erdemes
Nationalmuseum, Gemäldegalerie, ...
Sehenswürdigkeiten ----------~----~ Kulturelles An~bot In meiner Stadt
alte Bürgerhäuser, Marktplatz mit Rathaus,
Gotik- und Barockkirchen, Schloss, alte Burg, ... Sehenswert in ist I sind

Empfehlenswert in .
Kinos, Theater, Oper, Konzertsaal ist I sind .
Musikklubs, Restaurants, Cafes, Bekannt in ist I sind .
Pubs, Kneipen (auch mit Livemusik), ...
Populär unter Touristen in .
ist I sind .
Beliebt unter Einwohnern in .

I
ist I sind .

hundertneunzehn
LESEVERSTEHEN
1 I- Sieh dir die Statistik über die bevorzugten Literaturgattungen von deutschen Lesern an.
Ergänze die Informationen über deine Vorlieben bei Büchern und antworte dann auf die
Fragen.

Ferne Orte und vergangene Zeiten ziehen Bücherfans an.


Das hat eine Umfrage unter 1.000 Deutschen ab 13 Jahren ergeben.
- --
Reisebeschreibungen 44% Am liebsten lese ich:
Historische Romane 39% 1 .
Thriller/ Krimis 37% 2. . .
Biografien 36% 3 .
Liebesromane 21%
Sciencefiction, Fantasy 17%

21- Lies das Interview und ordne die Fragen (A-D) den einzelnen Teilen (1.-4.) zu.

~ Werden wir uns bald wegen so vieler fremder Einflüsse in der Sprache nicht verständigen können?

[!]Warum benutzen Jugendliche so viele Anglizismen?

ßJ Welche Einstellung haben die Deutschen zu der schnellen Sprachentwicklung?

~Wie verlaufen die Veränderungen

Relaxt Die deutsche Sprache lebt!


in der Sprache?

ein Interview mit einem Duden-Redakteur


I~ 1'-"--.! --'---'1"I
1. 3.

1.
Die deutsche Sprache verändert sich in den letzten Jahren stärker als vorher. Wir leben im Informationszeitalter: Wirtschaft,
Wissenschaft und Medien vernetzen sich international. Dadurch, dass die Welt kleiner geworden ist, nimmt unser Deutsch
mehr Neues an. Jahr für Jahr tauchen im Deutschen über 5.000 Wörter auf, etwa 300 davon bleiben auch später im Alltags-
deutsch.

2.
"In" ist, was englisch klingt Für viele ist die"Fremdwörterinvasion" aus Amerika ein Ärgernis. Im März veröffentlichte
das Mannheimer Institut für die deutsche Sprache eine Umfrage, wonach sich 57 Prozent der Befragten negativ über die
Sprachentwicklung äußern. Am meisten stören die Anglizismen.

3.
Dabei gibt es wenig Grund zur Sorge. Denn immer noch stammen zwei Drittel der Fremdwörter aus dem Griechischen und
Lateinischen; nur knapp vier Prozent des Gebrauchwortschatzes haben englische Wurzeln. Das Deutsche ist wie eine Stadt
mit festen Fundamenten und vielen alten Häusern. Aber es wird überall viel wild gebaut Ein Problem? Relaxl Linguisten wis-
sen: Das war immer so und soll auch so sein.

4.
Sprache ist ein Statussymbol und symbolisiert Zugehörigkeit Eltern hören ihre Kinder und klagen: Das verstehen wir nicht
Dabei ist genau das der Sinn der Sache. Dass die Kids sich mit einem Deutsch-Englisch Mix abgrenzen, hat klare Ursachen:
Popkultur und Werbung. In der aktuellen Schweizer CD-Hitparade sind 32 der Top 50 englisch gesungen und die meisten
Kinofilme kommen aus England oder Amerika.

31- Markiere, welche Lernmethoden du am sinnvollsten bei Fremdsprachen findest.


Deine Situation: Du möchtest deine Englischkenntnisse auffrischen, also:
D Du suchst einen Muttersprachler, bei dem du einmal pro Woche Konversationsunterricht machen kannst

D Du siehst englischsprachige Programme an, die dich interessieren: BBC, Discovery, Eurosport

D Du liest vereinfachte Lektüren und Zeitschriften.

D Du machst Grammatikübungen und lernst Vokabeln.

D Du hörst viel englische Musik und suchst Liedertexte im Internet zum Übersetzen.

D Du schaust im Fernsehen englische oder amerikanische Filme ohne Untertitel und Übersetzung an.

D Dein Tipp: .

11 hundertzwanzig
LESEVERSTEHEN
1 I- Mit welcher Jugendszene kannst du dich identifizieren, welche ist dir egal?

• Mich kann man schon zur rechnen, denn .

• Ich bin zwar Fan von (Hardcore Musik), aber .


Hardcore-Szene • Hip-Hop-Szene A
• Mir sind (die Technos) ziemlich egal, weil . • Punkszene
Hippiebewegung • Technoszene
C
• Heavy-Metalszene r
--I
21- Lies den Text und entscheide dich anschließend für eine Lösung: a, b oder c.
C
6rafflti und Musik. ins Jugendhaus. Dort gibt es einen Proberaum und :::;0
etwas mehr als nur ein Hobby? Instrumente, die man kostenlos benutzen darf. Die vier
Mädchen kennen sich aus der Schule und aus dem
Die zwei Jungs, Oliver (16) und Martin (17) machen Graf-
Gitarrenunterricht. Eigentlich wollten sie schon immer
fiti. Sie sprühen bunte Comic-Figuren und andere Bilder
eine Band haben, also gründeten sie"Panic Attack". Mar-
auf graue Häuserwände und Mauern in ihrer Stadt. Die
tha und Aylin spielen Gitarre. Aylin singt auch. Andrea
beiden sind ein Team. Oliver hat die Ideen für die Bilder
sitzt am Schlagzeug und Sonja spielt Bass.Konzerte hat
und er sprüht die Linien. Martin macht die"fill-ins". Er
die Band auch schon gegeben. Ihr letzter großer Auftritt
sprüht die Bilder mit Farbe aus. Unter die Bilder sch-
war auf einem Festival für Mädchenbands. Dort lernten
reiben sie ihre Künstlernamen. Graffiti
sie auch andere junge Musikerinnen kennen und
ist Mode in Deutschland und es gibt viele Graffiti Kün-
tauschten Erfahrungen aus. Esgab Workshops, Semin-
stler. Sie haben aber oft Probleme mit der Polizei. Oliver
are, Diskussionen und Auftritte."Panic Attack" war die
und Martin fragen immer vorher, ob sie auf eine Mauer
einzige reine Mädchengruppe. Bei den anderen Bands
malen dürfen.
saßen Jungen am Schlagzeug. Geld verdienen die
Sie sprühen auch nur einmal im Monat, denn die Sprüh-
Mädchen mit ihren Auftritten nicht. Im Gegenteil:"Neue
dosen sind teuer und sie haben nicht so viel Taschen-
Saiten muss ich von meinem Taschengeld kaufen';
geld. Olivers Lieblingsfach in der Schule ist Kunst.
erzählt Martha. Eltern und Freunde unterstützen ihre
Später, wenn er mit der Schule fertig ist, möchte er gern
Band. Die Eltern kaufen ihnen neue Instrumente und
Grafiker werden.
fahren sie zu ihren Auftritten. Profimusikerinnen wollen
Die anderen Jugendlichen, die vier Mädchen haben in
sie aber nicht werden, denn:"Es ist schwer nur von der
ihrer Freizeit eine andere Beschäftigung, nämlich Musik.
Musik zu leben:' Trotzdem soll Musik auch weiterhin
Zu Hause konnten sie nicht spielen, da hatten sie keinen
eine Rolle in ihrem Leben spielen.
Verstärker. Deshalb gingen sie so oft wie möglich

1. Oliver und Martin ... 4. Auf dem Festival für Mädchenbands ...
a. sprühen die Graffitis immer getrennt. a. gab es kaum reine Mädchengruppen.
b. sind bekannte Künstler. b. konnte man Preise gewinnen. t~, l\
e. machen die Bilder da, wo sie wohnen. e. haben alle nur Auftritte gegeben. 2.

2. Oliver hat vor, ... 5. Die Mädchen aus"Panic Attack" ... I.


a. Grafiker zu werden. a. wollen als Profis Karriere machen. 4.
b. mit der Schule fertig zu sein. b. verdienen mit ihren Konzerten Geld.
e. Kunst zu studieren. e. werden von ihren Freunden und Eltern •....s.
unterstützt.
-_.-
'. "'~.
3. Im Jugendhaus können die Mädchen ...
a. Gitarrenunterricht nehmen.
b. Musik machen. Musikalische Jugendkultur,
e. Musikkonzerte hören. populär in Europa seit Anfang
der 90er.
31- Welche Jugendszenen sind hier beschrieben? Gib die Lösungen bei Wichtige Elemente: elektro-
den Texten an. nische Tanzmusik ohne Texte,
Diese Jugendkultur der Großstädte existiert seit Tanzen auf der Straße und
den 90er Jahren. Ihre wichtigen Elemente sind: während Veranstaltungen, in
Gegenkultur zur Punkszene als Protest gegen ihre
Rap, Graffiti, Breakdance, eigene Sprache (Jar- Clubs oder auf Parties.
Kommerzialisierung, existiert seit den 80er Jahren.
gon), Outfit: sehr weite Hose und Oberteile mit Kleidung drückt eigene
Wichtige Elemente: politisch engagierte Bands und
Emblemen und Logos, auch Kapuzenpullover, Identität aus, ist oft schrill
Songtexte, einfacher, schneller und aggressiv wirk-
Sportmarken. Lockeres, lässiges Verhalten. und kontrovers. Die meisten
ender Musikstil. Der Eintritt ist eher billig. Wichtig
kleiden sich so und feiern nur
sind Zeichen und Symbole, die nur Hardcorefans
an Wochenenden.
verstehen.

hunderteinundzwanzig 11
SPRACHBAUSTEINE
1 I- Was passt in den Text? Schreibe die entsprechenden Buchstaben in die Rubrik.
(0) ist ein Beispiel für dich.
Sie sind jung, frisch und lIor allellJ sehr llJusikalischl
Im 2001 reiste die musikalische Familie Oesch aus (0) Schwarzenegg im Berner Oberland (1)
Amerika, wo sie unter anderem in Los Angeles, San Diego und Phoenix Auftritte hatten.
Wenn die musizierende und singende Familie mit ihrer lockeren Art (2) der Bühne steht, dann ist das
Publikum fasziniert. Fasziniert, wie drei Jugendliche (Jg. 1987, 1989, 1990) (3) ihren Eltern musizieren
und begeistert (4) der Freude, welche sie dabei ausstrahlen. DassMelanie, Mike und Kevin Freude
............... (5) der Volksmusik haben, ist wahrscheinlich kein Zufall. Oder wie sagt man so schön: Der Apfel fällt
nicht weit von Stamm. Grossvater Hans Oesch war ein begnadeter Musiker und Komponist und auch (6)
Vater Hansueli bedeutet die Musik Emotionen, Herzblut und Lebensphilosophie. Schliesslich kam auch Mutter
Annemarie (7)einem musikalischen Hause und so war es nicht erstaunlich, als die drei Kinder schon
............... (8) Alter von 5 und 6 Jahren mit auf der Bühne standen. Die Zeit verging und die singenden Kinder
wuchsen (9) jungen Erwachsenen heran. Kevin erlernte das Spiel der akustischen Gitarre und
Mike widmete sich dem E-Bass.dasnun ein besonderer CD-Player,eine Wellness-Behandlung oder eben eine
Kaffeemaschine ist.

..
.,<~!;:;i: ,~~
.'~',;;
A
in
' ,

nach
C
aus
D
auf
. "',,t.
vor nach von zu faszinieren - elbüviil, magaval ragad
2e hinter vor auf an das Herzblut - eltetö erö

••
4.
mit
für
zwischen
mit
unter
vor
samt
von
S. am an auf aus

••
7.
von
aus
für
in
mit
von
bei
zu

•• bei
vom
in
von
im
zum
mit
zu
••
21- Was passt in den Text? Schreibe die entsprechenden Buchstaben in die Rubrik. Achtung, es
gibt einen Buchstaben zu viel. (0) ist ein Beispiel für dich.

Liebesbriefi! auf' Klopapier - wie rOllJantisch


Die Soziolinguistin Eva Lia Wyss machte ihr Habilitationsprojekt über eine Textsorte im Wandel der Zeit,
.................. (0): über den Liebesbrief im 20. Jahrhundert.

Sie interessierte sich urprünglich dafür, wie man die aktuellen handschriftlichen Liebesbriefe mit den medialisierten
Liebesbriefen vergleichen könnte. Deshalb setzte sie Aufrufe in Zeitungen, (1). Schon nach einem
halben Jahr waren es zweieinhalbtausend Briefe und sie hatte dann auch große Not, (2).

Die Liebeskorrespondenz alter Zeiten ist wie ein Ritual, (3).


Dieses Liebeskorrespondieren wird bis in die sechziger und siebziger Jahre des 20. Jahrhunderts betrieben, mit dem
Lauf der Zeit aber immer seltener.

Heute ist der ganze Stil eigentlich offen und sehr individuell. Zum einen wird das Korrespondieren wieder auf-
genommen und zum anderen schreibt man sich einfach so, (4), im Krieg oder krank ist. Interessant
ist, wie die Medien im 20. Jahrhundert in dieses Liebesbriefeschreiben eingreifen.

Esist spannend mitzuverfolgen, wie sich durch die Schnelligkeit der elektronischen Kommunikation auch eine
Konversation ergeben kann, (5) . Die Leute flirten sozusagen ohne sich zu sehen, obwohl man
doch eigentlich meinen sollte, der Flirt sei eine auf die nonverbale Seite angewiesene Kommunikationssituation,
.................. (6).

I hundertzweiundzwanzig
SPRACHBAUSTEINE
Man kennt ja diese Dichotomien, dass zu den Frauen das Gefühl gehört und zu den Männern die Vernunft. Daher
hätte man eigentlich erwartet, dass sehr viele Briefe von Frauen eingetroffen wären und (7). Es ist
gerade der Mann, der mit dem Liebesbrief die Leidenschaft ausdrückt. Der Liebesbrief ist also ein männliches Genre
und zwar genau dasjenige, (8), soll und muss, um die Person zu bekommen, die er haben will. A
In Liebesbriefen dürfen Männer also eine Person darstellen, (9), das ist sonst ja nicht erwünscht.

Liebesbriefe kann man ja auf so ziemlich allem verfassen, also viele Medien nutzen. Das außergewöhnlichste
e
Medium, (10), war Klopapier, aber auch alle Papierarten, die es gibt. Hinten auf einer Rechnung, r
Zettelchen - die gibt es natürlich in allen Varianten - und dann auch die Hauswand. --I
,~.i
A
~~f~;~ .•. .~'."i.
~~) I';i:i~. ''&t'
L,;:;"
.~. 1.,
die Habilitation habilitacio,
~'
e
;;0
tudominyosfokozat i--

•.
A die überraschend männlich ist ! derAufruf felhfvis i--
:,,; weil man getrennt oder vielleicht ausgewandert mifverfolgen követ,
t---
~ ; megfigyelegyjelenseget
auf dem ein Liebesbrief verfasst worden ist
t---
, die Dichotomie- kettösfelosztis,
~. die einer Flirtsituation gleicht
..;I':~ die Leute sollen ihr Liebesbriefe zusenden
szembe'llftas
\. ----
~*i;in dem der Mann seine Emotionalität ausdrücken kann
keinen Liebesbrief zu bekommen
G"
'.,t mit diesen Mengen umzugehen

~.t das ist eben nicht der Fall


.l das vor der Hochzeit zwischen Braut und Bräutigam während der Verlobungsdauer praktiziert wird
1t bei der man dem anderen in die Augen schaut

L die sie sonst nicht darstellen dürfen und sollen

31- Schreibe die angegebenen Wörter in der richtigen Form in den Text.
Achtung, die Wörter verändern ihre Wortart. (0) ist ein Beipsiel für dich.

offenbaren felszfnrehoz,
megmutat
die Ranke inda,(virag}motfvum
TatoolJJunity schillernd ragyogo
Körperbilder zwischen Kult p irdischesParadies Tlildi
Ästhetik und KOlJJlJJunikation menyorszag

Sommerzeit, 30 Grad und das dringende Verlangen nach einem ... schattigen (0)
Plätzchen, in dem man sich von der Hitze retten kann. Und andere Menschen (1).
Denn die hohen Temperaturen offenbaren einige interessante Details: Tatoos, die nun ins
Blickfeld rücken - Buchstaben, Muster, Ranken, (2) Motive. Und schon beginnt 2. Farbe-
man sich zu fragen: Was wollen die Träger solcher Körperbilder (3)? Höchste Zeit 3. Al«druck
dieser Form der visuellen Kommunikation nachzugehen.
Die Tatowierung hat eine lange Geschichte. Schon die Gletscher-Mumie Ötzi trug vor 5.000
Jahren 15 Zeichen auf der Haut. Mit den Entdeckungsreisen von Tasman, Bougainville und
Cook im letzten (4) des 18. Jahrhunderts gelangten nicht nur die schillernden
Beschreibungen vom "irdischen Paradies" nach (5), sondern auch die
tätowierten Polynesier Aotoru (1768 in Paris) und Oma i (1775 in London) faszinierten die
gehobene (6) in Europa und waren der Ausgangspunkt für die Tatowiertradition
in Europa und Amerika.
Die Geschichte der Tatowierung ist auch mit James Cook verbunden, denn er war es, der
durch seine Aufzeichnungen während seiner Entdeckungs- und Forschungsreisen auf
den Inseln im (7) Ozean das Wort"tatau" aufnahm und es somit nach Europa 7. PtuUfik
importierte. Die Zeichnungen auf der Haut waren zu diesem Zeitpunkt zwar schon
............... (8), Kapitän Cook gab dieser Kunst jedoch erst einen Namen. 8.b~

hundertdreiundzwanzig I
SCHREIBEN
1 I- Bei einem einjährigen Praktikum in Deutschland suchst du nach einem Sänger oder
einer Musikgruppe für eine Feier, die dir wichtig ist. In einer Anzeige:

• beschreibe die Art der Feier,


• nenne die Lieblingsmusik der Gäste,
• frage nach einer Musikanlage,
• gib Kontaktmöglichkeiten zu dir an. Suchen Sie für Ihre Feier
passende Musik!
Erfahrener Discjockey mit eigener Musikanlage
spielt Ihre Wunsch titel (Rock n Roll, Beat, Soul,
Pop, Rock, Country, Disco, Dancefloor) aus den 50er,
Die Vokabeln aus der Anzeige 60er, 70er, 80er und 90er Jahren.
helfen dir bei dieser Aufgabe. Anfragen unter meiner E-Mail: djfeier@partys.de

21- Du möchtest einem Freund ein Programm für den Abend vorschlagen. Schreibe ihm eine Nachricht:

• informiere über deinen Vorschlag,


• gib einen Treffpunkt an,
• nenne die Attraktion des Abends,
• bitte ihn um die Bestätigung des Treffens.
Die Werbung zum Klub "Boheme" hilft
dir beim Schreiben der Nachricht.

Im Klub Boheme
kannst du ein paar Minuten
etwas vortragen, was du selbst
geschrieben hast. Das kann ein
Gedicht, eine Kurzgeschichte,
ein lied oder auch Nonsens
sein. Alles ist erlaubt!
Das Publikum entscheidet, wer
weiterlesen darf. Für Stimmung
sorgt ein DJ.
Eintritt nur 4,50 Euro und
jede Menge Spaß mit Poetry
Siams.

11 hundertvierundzwanzig
SCHREIBEN

1 I- Du hast einen Briefpartner in Deutschland. Nachdem du einen interessanten Artikel


gelesen hast, schreibst du ihm einen Brief:

• schreibe über einen kürzlich gelesenen Artikel zu einem Thema, das dich interessiert (1a) A
und über deine Eindrücke nach der Lektüre(l b),
C
..,
• nenne die Zeitschriften, die du liest (2a) und erkläre, warum du sie magst (2b),
• schreibe über die Beliebtheit der Presse bei Jugendlichen (3a) und über konkrete Zeitschriften, r
die bei Jugendlichen beliebt sind,
• frage nach Themen in deutschen Jugendzeitschriften (4a) und bitte ihn um Informationen über die
deutsche Presse (4b).
C
;C
Du findest noch weitere Ausdrücke
zum Thema auf S. 129.
• Ich wähle meistens .../ Ich bevorzuge ...

• Wichtige und aktuelle Themen finde ich in ..

die Tageszeitung, das Magazin, die Wochen-, Monats-zeitschrift, I • Beliebt bei Jugendlichen sind ...
die Illustrierte, die Jugendzeitschrift, ...
• Worüber sind die Artikel in ... ?

• Welche Themen sind wichtig für ... 7


der Artikel, die Rezension, der (Sport)bericht, News, .
RubrIken • Was ist beliebt bei Jugendlichen in ... 7

aktuelle Nachrichten aus der Welt (News), lokale Nachrichten,


Politik, Kultur, Mode, Sport, Leserbriefe, Horoskope, die Rätsel,
Psychotests, ..

Liebtr ..., Krak6w, d.n 21.03.11 i


tUutke für dfflu tetzf:e E~Maü. W~t du) ~e KLMse Iw.ite tetzf:e wtJCke in. der scku.te em Trej[m
/1tf...Ü; ei+tem ~r~ Es war tP"faLi+tCermaM. Der ~rafker ar/m,tef in. fflter Wer~eniufj aIM in. der
~W-Ke) aIJ.erer ~~~.
(1tt) ZufiilJij We kk ~ in. fflter zmrclwift eiftffl Artiket ülm- die Rdte 11"()1(, ~ tMtd ülm- ikre
P~!Jeie:rffl tMtd (1b) .

Bk bald tMtd /t.trztkJr,e ~rüße

Dem(e) ...

hundertfünfundzwanzig 11
SPRECHEN

1 I· Gesteuerte Gespräche
A Informationen erfragen und geben

Du verabredest dich mit einem Freund aus Deutschland für


einen Kinobesuch. Im Gespräch:

• frage nach dem Kinoprogramm, • was läuft im Kino


• nenne den Zeitpunkt für eine Vorstellung, • gibt's was Interessantes im Kino
• bestimme einen Termin für euer Treffen. • der Film startet im ...um ...
• sich um ...am ...treffen

Bei einem Integrationstreffen unterhältst du dich mit einer


Freundin aus Deutschland über Bücher. Im Gespräch:

• beschreibe deine Vorlieben beim Lesen, • Bücher, z. B. Abenteuerromane gern lesen


• frage sie nach ihrem Buchgeschmack, • Fantasyliteratur bevorzugen
• erzähle ihr von dem letzten Buch, das du gelesen hast. • einen Lieblingsautoren haben
• einen guten Krimi I Roman lesen

1 I· Gesteuerte
B Erzählen
Gespräche

Du warst bei einem Treffen mit einem bekannten Autor.


Erzähle deinem deutschen Freund:

• von dem Ort des Autorenabends, • der Autorenabend I das Treffen


• von dem interessantesten Ereignis des Abends, • in einer Kunsthalle I in einem Museum
• von deinen Eindrücken. • in einem Jugendhaus
• stattfinden
• mit dem Autoren I Künstler I Musiker diskutieren
können
• etwas Neues erfahren
• sehr interessant I gut I langweilig I kontrovers finden

In den Ferien hast du eine historische Stadt besichtigt.


Erzähle deiner Freundin aus Österreich:

• von interessanten Plätzen, • neue und faszinierende Plätze entdecken


• von den Bewohnern der Stadt, • historische Sehenswürdigkeiten besichtigen
• von deinen Eindrücken. • Menschen beobachten
• neue Erfahrungen sammeln
• eine andere Kultur und fremde Sitten kennen lernen

I hundertsechsundzwanzig
SPRECHEN
1 I· Gesteuerte
c Diskutieren
Gespräche

A
Du schlägst deinen deutschen Gästen den Besuch einer Ausstel- C
lung vor, die deiner Meinung nach interessant ist. Du siehst die
Unzufriedenheit deiner Gäste: r
-i
• versuche sie mit einem weiteren Argument zu überzeugen, • Ausstellung moderner Künstler
• lehne ihre Argumente ab, • Eintritt am Sonntag frei C
• schlage eine andere Lösung vor. • keine Eintrittskarten brauchen
• die Altstadt anschauen
;.tJ
• die alten Bürgerhäuser bewundern
• in ein nettes Lokal am Marktplatz gehen

EinBekannter lädt dich zu einem Tanzabend mit traditionellen


Tänzen ein. Du bist von dieser Idee nicht überzeugt. Im Gespräch:

• drücke deine Unzufriedenheit aus, • nicht überzeugt sein


• schlage eine andere Lösung vor, • nicht tanzen können
• lehne den letzten Vorschlag deines Gesprächpartners ab. • eher moderne Tänze mögen
• einen anderen Vorschlag haben
• auf ein Konzert oder in einen Klub gehen
• nicht einverstanden sein (mit + D)

21. Vortrag
')prich ausführlich über das folgende Thema: Sind Besuche im Museum noch interessant?

Geh in deinem Vortrag auf die folgenden Punkte ein:


1. Gehst du noch ins Museum? Warum (nicht)?
2. Wie muss eine gute Ausstellung sein?
3. Welche Museen kannst du deutschen Gästen empfehlen?
4. Zu welchem Thema möchtest du eine Ausstellung im Ausland besuchen? Warum?

hundertsiebenundzwanzig 11
Letzte Wiederholung vor dem Abitur

Kulturelle Veranstaltungen - Filme drehen filmeket forgat


im Film oder im Theater spielen filmben vagy szfnhazban
Kulturalis rendezvenyek jatszik
das Angebot, -e kfnalat
das kulturelle Angebot kulturalis kfnalat Menschen in der Architektur, Malerei ... Az epfteszet, a
die Veranstaltung, -en rendezveny festeszet alakjai
die Filmvorführung, -en filmvetftes der Architekt, -en epftesz
das Filmfestival, -s filmfesztival der Maler, - fest6
die Theateraufführung, -en szfnhaziel6adas der Grafiker, - grafikus
das Theaterstück, -e szfndarab Projekte entwerfen projekteket tervez
das Konzert, -e koncert Bilder malen kepeket fest
das Kabarett, -s kabare fellepes Figuren, Comics zeichnen alakokat, kepregenyeket rajzol
der Auftritt, -e fellepes
Menschen im Showbusiness A show-biznisz emberei
Andere Events - Mas rendezvenyek der Star, -5 sztar
das Event, -s esemeny der Musiker,- zenesz
die Musikband, -5 együttes
das Happening, -s happening
auf Tournee sein turnen van
die Technoparade, -n techno-felvonulas
Konzerte geben koncerteket ad
das Fest, -e ünnep
das Stadtfest, -e varosi ünnepnapok auftreten fellep
Instrumente spielen: (akustische) Gitarre, Bass,
das Straßentheater, -s utcaszfnhaz
Schlagzeug, Trompete, Saxophon hangszeren jatszik:
das Open-Air-Festival, -s szabadteri fesztival
(akusztikus)gitar, basszgitar,üt6s hangszer,trombita,
szaxofon
das Publikum publikum
der Zuschauer, - nez6
teilnehmen (an + D) reszt vesz (valamin) Kultur und Geschichte - Kultura es törtenelem
(sich) anschauen megnez Orte und Plätze Helyek
zuhören meghallgat alte und historische Städte regi es törtenelmi varosok
zuschauen nez die Sehenswürdigkeit, -en nevezetessegek
mitmachen (bei + D) resztvesz (aktfvan) (valamin) das Baudenkmal, ::'er epfteszeti nevezetessegek
das Schloss,::'er kastely
Tickets und Plätze - Belep6jegy es hely die Burg, -en var
das Bürgerhaus, ::'er polgarhaz
das Ticket, -s jegy
die Kinokarte, -n mozijegy die Kirche, -n templom
besichtigen megtekint
die Theaterkarte, -n szfnhazjegy
bewundern megcsodal
die Freikarte, -n tiszteletjegy
der Sitz, -e üles sehenswert erdekes,erdemes megnezni
direkt an der Bühne közvetlenül a szfnpadnal emfehlenswert erdemes ajanlani
bekannt ismert
die Haupttribüne f6tribün
auf der Haupttribüne a f6tribünön beliebt kedvelt
die Reihe, -n sor
in der ersten / letzten Reihe az els6 / utols6 sorban das Museum, Museen muzeum
der Stehplatz,::'e all6hely in ein historisches Museum, archäologisches Museum
im Vorverkauf el6vetelben gehen egy törteneti, archeol6giai muzeumba megy
Museum zur Stadtgeschichte varosmuzeum
kostenlos ingyenes
das Nationalmuseum nemzeti muzeum
die Kunstgalerie, -n muveszeti galeria
Wichtig, bekannt, berühmt, beliebt ... die Gemäldegalerie, -n festmenygaleria
- Fontos, ismert, hfres, kedvelt ... die Sammlung, -en gyujtemeny
Menschen in der Literatur Irodalmi emberek Sammlungen anschauen megnezi a gyujtemenyeket
der Schriftsteller, - fr6
der Dichter, - költ6 Literatur -Irodalom
Romane schreiben regenyeket fr der Roman, -e regeny
Erzählungen schreiben elbeszeleseket fr die Erzählung, -en elbeszeles
Poesie schreiben verseket fr das Tagebuch, ::'er napl6
die Biografie, -n eletrajz
Menschen im Film, Theater Filmes es szfnhaziemberek die Poesie vers
der Regisseur, - rendez6 das Gedicht, -e költemeny
der Schauspieler, - szfnesz

11 hundertachtundzwanzig
_____ L_e_tz_t_e_W_O_le_d_e_r_h_o_1U_n_g_V_O_r_d_e_m_A_b_it_u_r __ J
Musik-Zene In einer Zeitung Az ujsagban
die Rubrik, -en Rovat
der Sänger, - enekes
aktuelle Nachrichten aktualis hfrek
die Sängerin, -en enekesnö
lokale Nachrichten helyi hfrek
A
der Song, -5 dal
die Musikart, -en; das Genre, -s zenei mufaj
Politik politika C
Sport sport
der Interpret, -en elöad6
die Hitliste, -n; die Charts slagerlista
Mode divat r
klassische Musik (Klassik) klasszikuszene
Kultur kultura
Konzerte und Events koncertek es esemenyek
-I
die Volksmusik nepzene
Kino- und Theaterprogramme mozi- es szfnhazprogram
der Jazz dzsessz
Leserbriefe olvas6i levelek
C
Pop- und Rockmusik pop- es rockzene
die Livemusik elö zene
Horoskope horoszk6pok :::c
der Artikel, - cikk
Presse - Sajt6 die Rezension, -en recenzi6
die Tageszeitung, -en napilap die Reportage, -n riport
die Fachzeitschrift, -en szakfoly6irat der Bericht, -e tud6sftas
die Modezeitschrift, -en divatlap die Werbung, -en reklam
die Frauenzeitschrift,-en nöi magazin der Kommentar, -e kommentar
die Jugendzeitschrift, -en ifjusagi magazin
das Magazin, -e magazin
die Wochen-, Monatszeitschrift, -en heti- es havilap
die Illustrierte, -en kepes foly6irat

Kulturelle Veranstaltungen in Sätzen - Kulturalis rendezvenyek egy mondatban


Kinobesuch Mozilatogatas
Hast du Lust, ins Kino zu gehen? Van kedved moziba menni?
Was läuft heute im Kino? Mi megy ma a moziban7
Eine Kinokarte in der mittleren Reihen, bitte. Egyjegyet kerek a közepsö sorokba.
Wann startet der Film ...? Mikor mutatjak be ...filmjet7
Für dieses Konzert brauche ich fünf Eintrittskarten. Errea koncertre öt jegyre van szüksegem.
Tickets für Rockkonzerte von U2 sind ausverkauft. A U2 koncertjeire elkeltek a jegyek.
Die Tickets für das Konzert Ac/DC bekommt man nur im Vorverkauf. Az AC/De koncertjere csak elövetelben lehet
jegyet kapni.

Über ein Buch sprechen Egy könyvröl


Wovon handelt das Buch? Miröl sz61a könyv?
Die Geschichte spielt in ... A törtenet ...-ben jatsz6dik.
Die Handlung ist spannend. Izgalmas a cselekmeny.
Die Hauptfigur im Krimi ist ... A krimi föhöse ..

Presse Sajt6
Die Tageszeitung bitte. Egy napilapot kerek.
Ich möchte zwei Wochenzeitschriften abonnieren. Ket hetilapot szeretnek elöfizetni.
\.

Erlebnisse und Eindrücke - Elmenyek es benyomasok


...war für mich .../ ...finde ich .../ ... ist ...! ...war meiner Meinung nach ... ...szamomra ...volt I ...-nak talalom 1...volt
velemenyem szerint ...
genial, meisterhaft, faszinierend, spannend, interessant, gut, kitschig, langweilig, unprofessionell, öde zsenialis,mesteri,
elbuvölö, izgalmas,erdekes,j6, giccses,unalmas, amatör, kopar

hundertneunundzwanzig I
l~ Z_IE_LW__O_RT_S_C_H_A_T_Z ~_:~_
1. Übersetze die Sätze.
1. Mit olvastallegut6bb?

2. Kötelez6 iskolai olvasmanyt olvastam, most pedig egy nagyon j6 törtenelmi regenyt olvasok.

3. Mir61 sz61a könyv7

4. A törtenet a közepkorban jatsz6dik, a f6szerepl6 egy szerzetes.

5. ts milyen a törtenet?

6. A törtenet izgalmas. Amugy a moziban mar jatsszak a könyv alapjan keszült filmet.

7. Akkor veszek el6vetelben ket jegyet ra.

8. Szuperl A közeps6 sorba vegyel jegyet! A filmben hfres szfneszek jatszanak.


.HH...... 11 Wortliste, Seite 128, 129

2. Ergänze die Tabelle mit den passenden Wörtern.


Events und Veranstaltungen? Künstler? Was macht das Publikum?

Theater und Film ... schaut zu, hört zu, lacht, ist
zufrieden ...

Musik Interpreten, Sänger, Musiker, singt mit, ...


Bands, Rock und Popstars, ...

Malerei die Ausstellung, die Gemäldegalerie ...


Grafik die Baudenkmäler: Schlösser, Häuser, ..
und Architektur
..
3. Erganze die fehlenden Verben In der entsprechenden Form.
11 ~ Wortliste, Seite 128, 129

Ich auch an vielen kulturellen Veranstaltungen .. . Ins Theater ich meistens mit der Klasse und da

ich mir gern ein Theaterstück Dann kann ich mit meinen Klassenkollegen darüber ..: Aber am liebsten
gehe ich auf Konzerte mit Freunden. Wir die Konzerttickets im Vorverkauf, manchmal.. . ich Stehplätze. Das größte
Erlebnis bis jetzt war für mich das Open'er Festival in Gdynia. Ausstellungen, Museen und interessante Städte ich am
besten mit meinem Freund, der Kunstgeschichte studiert. Da kann ich vieles über die Stadtgeschichte und Architekturstile

11 Wortliste, Seite 128

4. Antworte auf die Fragen und begründe deine Meinung.


1. Ein Buch, ein Film, ein Bild oder ...7 Was hat heute Bedeutung
Hörverstehen 1, Seite 118
für Jugendliche7 Warum 7
11 Leseverstehen 2, Seite 121

2. Was würdest du einem Touristen aus dem Ausland in deinem


Wohnort empfehlen?
11 Hörverstehen 2, Seite 119

3. Gehören die Jugendszenen,

Begründe deine Aussage.


ihre Musik, ihre Kunst zur Kultur7
11 Leseverstehen 2, Seite 121

4. Welches Buch würdest du deinen Freunden empfehlen?

Gib ein Beispiel und begründe.


11 Leseverstehen 2, Seite 120

5. Tageszeitung, Wochenzeitschrift und anderes .. 11~ Schreiben 2, Seite 125


Welche Rolle spielt die Presse in deinem Leben? Gib Beispiele.

6. "Die Stadt ist ein kulturelles Zentrum"


Erkläre den Satz an Beispielen.
- was bedeutet dieser Satz für dich 7
11 Hörverstehen 2, Seite 119

11 hundertdreißig
S PORT
..
HORVERSTEHEN
• Aussagen junger Leute zum Thema Fußball
• Interview mit einer jungen behinderten Schwimmerin

LESEVERSTEHEN
• Anzeigen mit verschiedenen Sportangeboten
• kurze Artikel über Aktionen für Sportsicherheit

SPRACH BAUSTEINE
• Ein Wort: Studenten - Blitz auf Rädern
Was fehlt? Lieber ins Fitnessstudio
Ein Halbsatz: Nation von Stubenhockern

SCHREIBEN
• Postkarte an einen Freund mit dem Vorschlag einer
aktiven Freizeitgestaltung in Ungarn
• Umfrage unter deinen Freunden über Leute im Sport
• informeller Brief an einen Bekannten über eine neue
Sportart, die du betreibst

SPRECHEN
• Gesteuerte Gespräche
(A) ein Gespräch in einem Sportgeschäft und beim Verleih
von Sportausrüstung; (B) Erzählen über eine Sportfreizeit
und über einen Sportwettkampf; (C) Diskutieren über
einen Schwimmbadbesuch und die Teilnahme an einem
Skikurs
• Vortrag: Sport ist nicht ungefährlich

LETZTE WIEDERHOLUNG VOR DEM ABITUR - Thematische Wortliste


• Sportgeräte und Sportausrüstung • Sportveranstaltungen
• Sportarten • Leute im Sport
• Ballspiele • Aus dem Sportlerleben
• Kampfsportarten • Sicherheit im Sport
• Andere Sportarten • Aus dem Leben eines Sportfans
• Sportplätze • Wichtig für Sportfreaks

hunderteinunddreißig
I
..
HORVERSTEHEN
~I- Ergänze die folgenden Aussagen mit den angegebenen Ausdrücken.

I- die Spielergebnisse • treibe. ein Tor. Berichte. jubeln


er::: die Mannschaften. Live-Übertragung.
im Verein. Spiele gegen
Sportart

o
0... [TI Fußball ist eine beliebte und auch ein beliebtes Hobby. Die Fußballspieler sind oft
V) Stars. spielen in einer Liga. Wenn ein Spieler schießt, freut sich das
ganze Team und ihre Fans . Wenn die Lieblingsmannschaft spielt, ist die Atmosphäre
im Stadion phantastisch! Die Sportpresse schreibt und im Fernsehen gibt es 0
------. Und wir? Wir kommentieren C --------- )
....======------
o Ich bin ein totaler Fußballfanatiker, dazu ich auch viel Sport. Ich spiele Fußball
C....;_
======-- )-
____
und gehe regelmäßig zumTraining. An den Wochenenden haben wir
andere Mannschaften. Ich sehe mir alle Fußballspiele im Fernsehen an.
_

1 I- Wer sagt was? Ordne die Aussagen den Sprechern zu: Ein Schiedsrichter I ein Sport journalist I ein
B Trainer I ein junger Fußballer.

(02·9
21- Höre die fünf jungen Leute zwei Mal an. Markiere dann,
welcheA ussagen richtig (R) und welche falsch (F) sind. ~
Fußball ein beliebtes Hobby? R F
1. Stefanie findet Fußball nicht interessant.

2. Sven spielt am liebsten mit den Jungen in seiner Klasse Fußball.

3. Nicole beschäftigt sich in ihrer Freizeit viel mit Fußball.

4. Michael sieht oft Fußballspiele im Fernsehen.

5. Monika spielt in einer Fußballmannschaft.

31- Fans oder Hooligans? Gib jeweils beim Text an.

Wenn es um ihre Mannschaft geht, greifen Fußballfans

A Wenn es um ihre Mannschaft geht, sind sie fair den Gegnern und
tief in die Tasche. Pro Jahr geben sie mindestens
Millionen Euro für Fanartikel aus.
300

ihren Fans gegenüber. In den Fußballstadien singen und jubeln sie laut An der Spitze steht der Schal in den Farben des
zusammen. Sie machen bei den Fußballspielen mit! Vereins. Auch beliebt ist ein Trikot mit dem Namen des
(----) Lieblingsspielers, ein Wimpel und passende Mütze. B
----1( )
Es gibt eine Gruppe von Fußballfans, für die das Spiel und ihre
Mannschaft nicht am wichtigsten sind. Sie randalieren, sind aggressiv
c derGegner ellenfel
derWimpel sportegyesületi
~
zaszlo •
und flippen aus. Oft sind sie betrunken. Sie können gefährlich sein. Für randalieren randalfrozik
die Zuschauer, Sportler und Regierungen sind sie ein Problem. ausflippen- magankfvülvan
dieZuschauer- nezö
fairsein fair
(-========----) tief in dieTaschegreifen melyena zsebebenylil
/

11 hundertzweiunddreißig
HORVERSTEHEN
1 I- Lies den Text und unterstreiche die Wörter, die zum Thema Sport gehören.

~in sportgymnasium) ist eine Schule ftir Jugendliche, die Leistungssport machen.
Die jungen Schwimmer trainieren jeden Tag, sehr oft haben sie morgens und nachmittags
Training. Morgens gehen sie direkt von der Schwimmhalle zur Schule. Dazu kommen die
Wettkämpfe. Die Sportler reisen auch viel. Erst dann kommt der sportliche Erfolg und
sie bringen Medaillen mit. Unter den Sportlern sind auch behinderte Jugendliche.

(02·10
21- Höre das Gespräch mit der jungen Schwimmerin zwei Mal an.
Mark iere anschließend, welche Aussagen richtig (R)und welche falsch (F)sind.
R F

1. Katja kann fast nichts sehen.

2. Sie besucht eine Schule für sehbehinderte Jugendliche.

3. Die Schüler am Coubertain-Gymnasium machen Leistungssport.

4. Katja hat schon als Kind mit dem Leistungssport angefangen.

s. Sie trainiert zusammen mit nicht behinderten Jugendlichen.

6. Beim Training braucht sie die Hilfe ihres Trainers.

7. Sie hat bei vielen Meisterschaften Medaillen gewonnen.

8. Sie hat an den Olympischen Spielen für Behinderte teilgenommen.

9. Sie trainiert täglich vor und nach der Schule.

10. Ihr macht es Spaß viel zu reisen.

31- Welche Schwimmstile gefallen dir am besten? Erstelle deine eigene Hitliste bei den Schwimmstilen.
A Vergleicht eure Listen in der Klasse.

Oder Bruststil o der Freistil (der Kraulstil) Oder Rückenstil o der Schmetterlingsstil

~ I- Ergänze die Sätze zu deinen Schwimmfähigkeiten.

kaum. nicht so gut. sehr gut. überhaupt nicht. nur. ausgezeichnet. anstrengend
langweilig. Spaß. Schwierigkeiten. Freude. (keine) Angst vor •..• schwer. leicht

Ich kann im Kraulstil schwimmen. Das ist für mich.


Ich schwimme im Schmetterlingsstil Das Brustschwimmen fällt mir .
Das Schwimmen auf dem Rücken macht mir Ich habe Wasser.

41- Welche der genannten Sportveranstaltungen findest du am wichtigsten für Sportler und
Publikum? Nummeriere sie nach ihrer Wichtigkeit und schreib die ungarische Bedeutung dazu.

o die Weltmeisterschaften (die WM) .

Sportler nehmen an verschiedenen Wettkämpfen o die Olympischen Spiele .


teil, sie gewinnen Medaillen, stellen Rekorde o die nationalen Meisterschaften .
auf, belegen Plätze in den Ranglisten. WeIche o die Europameisterschaften (die EM) .
der Wettkämpfe haben die größte Bedeutung ftir o die Paralympics (Olympische Spiele für Körperbehinderte)
Sportler und Zuschauer?

hundertdreiunddreißig
LESEVERSTEHEN
1 I- lies die Informationen in der Tabelle. Welche Sportart ist das? Schreib die Zahlen aus der
Tabelle zu den Sportarten. Sammle in der letzten Spalte neue, nützliche Ausdrücke für dich.

r- Freestyle fahren freestyle kerekparozas


I an der Trai1strecke a tereppalyan
~
I ~

a::: D Mountainbiking (MTB)D Skaten D Tennis D alpines Skifahren


die Halfpipe/die Rampe - gördeszkas felcsö / gördeszkas
rampa
o
a..
Bodybuilding D BMX-Radfahren D Reiten D Snowboard \ das (MTB) Mountainbike mountainbike

V) Wo machen wir das? Was I wen brauchen wir dazu? Was tue ich dabei? Wichtig für mich:
1. in den Bergen auf den Pisten Skiausrüstung: Abfahrtskier ich fahre Ski alpin _ ich
_ im Snowpark _ Skistöcke _ Snowboard snowboarde _ ich fahre
_ Ski-I Snowboard lehrer Slalom _ ich mache Tricks

2. auf dem Parcours _ in der Pferd _ Sattel _ Reithose ich reite _ ich springe
Reithalle - im Gelände _ Reitkappe _ Reitlehrer

3. im Kraftraum _ im Fitnessstudio Geräte - Trainer _ Sportanzug ich übe an den Geräten


_ ich stärke meine Muskeln

4. auf dem Tennisplatz - in der Partnerin _ Tennisschläger ich spiele Tennis _ ich laufe
Tennishalle - Tennisbälle - ich habe den Aufschlag

s. auf der Straße _ in der (Skateboard) Skatebrett _ ich skate _ ich mache Tricks
Halfpipe _ auf den Rampen _ Schutzausrüstung: Schutzhelm,
im Skatepark _ in der Skatehalle Knieschoner

6. auf der Straße _ im BMX-Park BMX-Fahrrad _ Mountainbike_ ich fahre Rad _ ich springe
_ an derTrailstrecke _ in der Schutzausrüstung: Schutzhelm, _ ich fahre Freestyle
BMX-Halle Knieschoner

21- lies die Situationen (1-6) und ordne ihnen die Anzeigen zu. Achtung, es gibt zwei Situationen zu viel.
Markiere diese mit X.

Bewegung verbessert die Haltung. A De~ r!chtige Partner für effektives


Training:
Besonders günstige Sportarten sind Tanzen, Reiten,
Skilanglauf oder Schwimmen. Aber auch Yoga ist ein idealer das erfolgreiche Fitnesszentrum "Sport Center Bayer"
Weg, die Haltung und die Beweglichkeit zu verbessern. Unterricht bei erfahrenen Trainern, Rücken- und .
Informationen: Bund der Yoga www.yogabund S~epgymnastik sowie Aerobic. Geräte, individuelle
FItnessprogramme und familiäre Atmosphäre.
B
Situationen: Text:
1. Vor der neuen Skisaison planst du einen Urlaub im Gebirge mit der ganzen Fami- Das neue Fitnessstudio Galaxy Sport C
lie. Deine kleine Schwester kann aber noch nicht Ski fahren. ermöglicht nicht nur traditionelles Training wie
2. Deine Freundin möchte ihren Rücken stärken und sich ein bisschen entspannen. Bodybuilding und Gymnastik. Wir bieten et~as
Sie möchte dabei meditieren. Ne.ue~für Skifahrer auch vor der Saison: mit dem
SkI-SImulator können sie alle Bewegungsabläufe
3. Du und deine Freundin möchtet tanzen lernen und sucht nach einem Tanzkurs.
des Skifahrens auch ohne Schneetrainieren.
4. Du brauchst Bewegung, aber du magst nicht alleine üben und brauchst Hin-
weise des Trainers.

s. Du möchtest in einem Fitnesszentrum deinen Körper stärken, weil die neue


In Kärnten am Fa/kert n
Skisaison vor der Tür steht.
in 1900 m Seehöhe lernt ihr, ...,.,.,
6. Du hast vor, deinen Urlaub in Österreich zu verbringen. Du bist erfahrener Ski-
einfach Skifahren ist. Auf absolut
fahrer und brauchst neue Herausforderungen.
sicheren Pisten garantieren wir
Spaß in Sonne und Schnee von

31- Markiere die Wortgrenzen. Schreib Substantive mit einem


Dezember bis April. Kinder bis
6 Jahre haben die ganze Saison
Großbuchstaben. Um welche Sportart geht es in den Sätzen? Gratis-Skilift-Benutzung.
a. diesportartmachtmaninderhalle e. imspielgibteseinenball
b. dasspieldauertineuropaviermalzehnminuten f. diespielerwerfendenballindenhochaufgehängtenkorb
c. esdürfenfünfspielerauseinermannschaftspielen g. fürdenwurfbekommtdiemannschaftzweidreiodereinenpunkt
d. dertrainerkannwährenddesspielsdiespielerauswechseln

Das ist C....:=====~ )


hundertvierunddreißig
LESEVERSTEHEN
1 I- Ordne die Titel (A-Dl den Texten zu. Es gibt einen Titel zu viel. Schreibe anschließend
A die fett gedruckten Wörter aus den Texten mit einem Beispielsatz in das Heft.

B~----------------_
Bundesweites Projekt für Inlineskater Nicht gesund und teuer Vl
A~---------------------------- ""'0

ctDIE JUGENDZEIGTUND MACHT MIT) SChutDusrüstung für 10 Schulen


D~---------------------
o
1. Die Sport jugend Niedersachsen präsentiert bis Ende Oktober in 41 Städten Inline-Skating, ßMX- und Skateboard-Vorführungen,
Streetball auf dem Schulhof, Selbstverteidigung für Mädchen, Klettern an hohen Wänden und vieles mehr. Jugendliche können
0 ~
-I
so ziemlich alle Sportarten ausprobieren. Das Landeskriminalamt unterstützt diese Aktion, denn man glaubt dort, dass Sport Kinder
und Jugendliche gegen Sucht und Gewalt schützt.

2. Viele Inlineskater kennen einfache Fahrregeln nicht, bremsen falsch und fallen dabei unglücklich
ändern. In allen Bundesländern wird jetzt eine Inlineskater-Aktion gestartet, bei der Jugendliche
und verletzen sich. Das soll sich jetzt
den sicheren Umgang mit Inlinern-
0
.Safer Skating" -lernen sollen. Jede Schule bekommt dafür 20 Paar Inlineskates mit passender Schutzausrüstung.
Außerdem wird ein Lehrer der Schule in Lauf-, Brems-, und Sturztechnik unterrichtet.

3. Energy-Drinks sind bei Sportlern und Nichtsportlern groß in Mode. Bei wirklich sportlichen Jugendlichen
sogar "mega-in". Aber die Getränke sind nicht gerade billig. Die Frage ist, ob es sich lohnt, so viel Geld für diese Sportlergetränke
auszugeben. Die Sportmediziner haben festgestellt, dass viele der Getränke die zum Leistungssport angeboten
sind diese Power-Drinks

werden, nicht
0
gesund sind. Ein gesundes Getränk, das außerdem auch noch viel billiger als die künstlich zusammengesetzten Energy-Drinks sind, ist
dagegen Apfelschorle: Drei Teile Mineralwasser plus ein Teil Apfelsaft.

11- Lies die Texte noch einmal und entscheide dich für eine Lösung: a, b oder c.

1. Die Polizei unterstützt diese Aktion, weil ... 3. Wenn man Sport treibt und aktiv ist:
a. Jugendliche sich dann selbst verteidigen können. a. muss man viel Geld für spezielle Energy- Drinks
b. Sport vor Aggressivität und Drogenkonsum ausgeben.
schützen kann. b. soll man Sportlergetränke trinken.
e. Sport vor Krankheiten schützen kann. e. kann man einfache Apfelschorle zu sich nehmen.

2. Bei der Inlineskater-Aktion lernen Jugendliche, ...


a. wie man richtig Rollschuh läuft, bremst und
Sturztechnik einsetzt.
b. wie man sicher Rad fährt.
die Vorbeugung - megelözes
e. wie man fällt und sich verletzt.
die Gefahren veszelyek der Schutzhelm sisak
der Unfälle balesetek sichere Bremsen biztos fekek
die Pisten lesiklopalyak gute Beleuchtung jo viligftis

21- Welche Sportarten sind hier gemeint? Ergänze dazu die Rubrik mögliche Gefahren oder Unfälle.

Vorbeugung Mögliche Gefahren oder Unfälle


aufWenerbedingungen achten. Abfahrten und Pisten 1. Beim ..................................
und ..................................
deinen Möglichkeiten anpassen-einen Schutzhelm kann man fallen und sich das Handgelenk brechen.
aufhaben

einen Schutzhelm aufhaben. entsprechende Fahrradgröße 2. Beim ..................................


kann man stürzen oder gegen
kaufen.sichere Bremsen und eine gute Beleuchtung ha- einen Passanten oder ein Auto stoßen.
ben-aufgepumpte Räder haben. Fahrregeln kennen

fair spielen. nicht foulen. die Spielregeln gut kennen 3. Bei ..................................
kann man sich den Fuß
.sich vor dem Spiel aufwärmen verstauchen oder einen Muskel zerren.

hundertfünfunddreißig I
SPRACHBAUSTEINE
1 I- Was passt in den Text? Unterstreiche das richtige Wort. (0) ist ein Beispiel für dich.

!!itudenten-Blitz au' Rädern


I-
Fahrradbote ist aufgrund der freien Zeiteinteilung ein für (0) Studierende attraktiver Job. Je schneller
cx:: man fährt, (1) höher wird der Stundenlohn.

o
a..
Vor dreieinhalb Jahren
..................
(2) Philipp Mitterschiffthaler sein Fahrrad zum Arbeitsplatz. "Schon
(3) Schüler wollte ich Fahrradbote sein'; sagt der 25-Jährige. Warum, ließe sich schwer sagen,
"der Job hat einfach ein cooles Image': Im letzten Jahr setzte sich der Student (4) für den Grazer
V) Fahrradbotendienst Veloblitz auf das Fahrrad. Auch (5) es"kalt, nass und anstrengend" ist: "Das
gehört dazu:'
Dennoch will der frisch gebackene Vater - am 27. Juli (6) Tochter Ylvie geboren - künftig weniger
Fahrten machen und sich mehr (7) Studium widmen. Denn nach einer Fünf-Stunden-Schicht sei
.................. (8) die Uni nicht mehr zu denken. Finanziell komme er über die Runden, auch wenn er nicht täglich
.................. (9) ist.
"Je schneller man fährt, umso mehr verdient man'; erklärt sein Arbeitskollege Volker Arendt (24). Aber: "Am Anfang
war es schwierig, (10) zu bleiben':

.~ wurde klappte tat machte


der Bote Mir wie ein kein
\ cooles Image - jo rang, menö
r.~ ~~ einmal länger tagelang täglich
r.'J ~ weil dann wenn trotzdem
~ oy, wurde wurden wird werden
i,,,;t das dem im zum
von an auf
~' gearbeitet fahren bewegt
dabei dort dorthin

21- Was passt in den Text? Schreibe die entsprechende Präposition in die Rubrik. Achtung, es
gibt eine Präposition zu viel. (0) ist ein Beispiel für dich.
umsaHein itnvergel, iMlt
schrumpfen zsugorodik, rohamosan fogy
an • am • auf. bei. mit. seit. von zu der Wandel viltozis
\ das Nutzendenken - hmonelvü gondolkodis

Österreich ische Jugendliche treiben immer weniger Sport und satteln stattdessen auf (0)
Fitnessaktivitäten um. Das belegt eine neue Studie des Wiener Instituts t-factory. Besonders stark schrumpft die
Menge der 11- bis 29-Jährigen, die sich (1) den "Trendsportarten" Beachvolleyball und Snowboarden
beschäftigen: (2) 2006 haben diese Sportarten massiv an Beliebtheit verloren ..Während damals noch
fast jeder zweite Jugendliche angab, aktiver Snowboarder zu sein, ist es heute gerade noch jeder vierte. Der Anteil
der Beachvolleyballer ging in den vergangenen vier Jahren (3) 42 auf 25 Prozent zurück. Auch das
Interesse (4) "klassischen" Sportarten wie Fußball und Skifahren nimmt bei Jugendlichen ab.

Die Trendforscher von t-factory erkennen in diesen Zahlen einen Kulturwandel: Anstatt Sport als zweckfreien
Raum des Vergnügens und der Freude zu empfinden, würden sich die Jugendlichen auch in diesem Lebensbereich
zunehmends (5) ökonomischen Nutzen- und Vorteilsdenken orientieren, heißt es in der Jugendstudie
"Timescout':

11 hundertsechsunddreißig
SPRACHBAUSTEINE
31- Was passt in den Text? Schreibe die entsprechenden Buchstaben in die Rubrik. Achtung, es gibt einen
Buchstaben zu viel. (O)ist ein Beispiel für dich.

Nation "on !!!itubenhockern (/)


""'C
Forscher entdecken bei Teenagern sieben unterschiedliche Lifestyle-Typen, (al. 0
Modisch gekleidet sitzt Cathy Sundholz, 16, beim Schulsport am liebsten auf der Bank, aber nicht, (1). :::0
Eslangweilt sie einfach, sich mit anderen sportlich zu messen. Sie wartet auf das Ende der Stunde, (2). --I
Seit kurzem weiß die Wissenschaft: Cathy ist ein "Angepasstes Sportaverses Shoppinggirly". Fünzehn Prozent aller
Teenager gehören zu dieser Gruppe. In einer bislang einzigartigen Studie analysierten Forscher das Sport- und
Freizeitverhalten von Schülern, (3). Dabei entdeckten sie sieben verschiedene Teenager-Typen - vom
"Nichtreflektierenden Wohlbehüteten Kind" bis zum "Unmotivierten Party-orientierten Schulsportverweigerer" .

Das Ergebnis bedeutet nichts Gutes, (4), 43, und prophezeit den heutigen Teenagern als Erwachsene
zu wenig Bewegung. Der Lebensstil der Jugendlichen verrate schon jetzt ihre "Tendenz zu Übergewicht", erklärt der
Augsburger Sozialwissenschaftier." (5), dass in zehn bis fünzehn Jahren 80 Prozent unserer Bevölkerung
zu dick sind:'

Wissenschaftler befragten 1593 Schüler sowie 212 Sportlehrer an Haupt- Real- und Gymnasialschulen in Bayern,
............... (6).

Unsportliche Generation. Gleich drei der sieben Lifestyle-Typen (37 Prozent der Schüler) verkörpern Sportmuffel.
............... (7) gehen die Kids lieber"shoppen'~"hängen ab" oder"feiern Partys".Weitere knapp 31 Prozent treiben
zwar Sport, sie sind dabei aber so materialistisch motiviert, (8), dass auch sie später durch Bewegung
mehr gar nicht ins Schwitzen kommen werden.

Einzig beim "Sich Selbst-Bewussten Gesellschaftskritischen Spaß-Sportler" gehen die Forscher davon aus,
............... (9). Er sieht im TV allenfalls Natur- und Länderreportagen. Am modischen Outfit liegt ihm wenig. Nicht
selten spielt er ein Musikinstrument oder liest. Hilfsbereitschaft, Ehrlichkeit und Rücksicht sind ihm wichtig. Für
unser Gesundheitssystem wäre er der Idealtypus.

sich messen (mit+D) megmerettetik,


versenyez (valakivel)
reflektierend - elemzö
wohlbehütet ovott
der Spomerweigerer a sportoliist megtagado (szemely)
abhängen - log, lödörög

weil sie krank ist

Ich bin mir ziemlich sicher


die sich auf Grund ihrer Haltu zum Schulsport unterscheiden
deshalb auch im Erwachsenenalter die Bewegungsfreude wichtig bleibt
SMSmit ihren Freundinnen zum Einkaufen zu verabreden

hundertsiebenunddreißig 11
SCHREIBEN
11- Lies die Postkarte, die du von einer Freundin aus Deutschland bekommen hast.

~IIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIII111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111IIIIII!=:
=
- =
-
J- = Lie6e (r) ..., BffÜ+t.,den 9.7. 11 =
vief.e C;rüße tUU BffÜ+t.!DM wetter iiftofl. UH.d ich. We ,c.Ium. vide Auif/iige =
a::: - !Jem.a.cIt.t. BM~, iH.tffmaH.t war eiKe ~ P.Mj Deutrc.h.Wt.M

o
a..
!JYÖßterII1lMte- UH.d Fa.hrra.dbalut, die di..d.üdt V011. BffÜ+t.tu:Jt.
Die Stre:ck.e iif 100 K~ lMr.j UH.d bei Meter breit UH.d M !Jibt k&-e
Autor, k&-e Ab!Jau UH.d ~ Lärm.. Malt mMM 1t.atür1M:Jt ~ffl,

V') _ weü nk.h,t lUfA' RA.djWMj wnderK a.ucJr. vief.e skat:er ~, dKd.
Die m.ei&n. RAdfoh-rff UH.d SWff tr~ffl S~. Ielt We uu:r
M FaJr.rra.d.!J~ UH.d zur siclterh.eit a.uc.It Mffl F~
!Jdi.e1ten. ja., ich. ~
Du weißt 1f.ä.citde wfJclte zu Dir.
- Ktm.Kffl 'Wlf a.uc.It ak& die zeit 'Vff~ffl?
scltreib uu:rbitte ba.l.d ZiM"Ück.

DD-DDD--
-
1111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111111IIIIIIf

1 I- Schreibe eine Antwort an deine Freundin:


B • schlage eine aktive Freizeitgestaltung in Ungarn vor,
~
• beschreibe den Ort eurer Freizeitgestaltung,
• beschreibe die Ausführung der Sportart (z.B.Ausrüstung, Kleidung),
Wiederhole die Ausdrücke a~s U
Aufgabe 1,S. 134.
• frage nach ihrer Meinung zu deinem Vorschlag.

21- Du nimmst an einem ungarisch-deutschen Jugendprojekt teil. Deine Aufgabe ist, die Fragen für eine Um-
frage zum Thema "Leute im Sport" zu formulieren.
Frage einen Sportler oder Trainer:

• nach ihren Lieblingssportarten, • nach den Dingen, die bei der


• nach ihrem Wunsch, eine neue Arbeit Freude machen,
Sportart auszuprobieren, • nach ihren Zukunftsplänen. Die fett gedruckten Wörter in
1. Die Sportart, die ich bevorzuge, ist Skispringen. Ich schaue mir auch Motorsport den Sätzen (1-4) helfen dir.
an, also Autorennen, besonders Formell.
2. Ich würde gern eine Kampfsportart ausprobieren: z. B.Judo oder Karate.
3. In meiner Arbeit alsTrainer machen mir Erfolge Spaß. Also wenn meine Spieler gewinnen.
4. Ich habe in Zukunft vor, mit meinem Team um den Weltmeistertitel zu kämpfen .

..
•...............................................................................................................................................................................................................................................................................................

•...............................................................................................................................................................................................................................................................................................

I hundertachtunddreißig
a
1 I-
SCHREIBEN
Bei einem längeren Aufenthalt in Deutschland probierst du neue Sportarten aus und
suchst nach verschiedenen Möglichkeiten einer aktiven Freizeitgestaltung. Du möchtest
von deinen neuen Erfahrungen erzählen und schreibst einen Brief an einen deutschen
Bekannten: Vl
• danke ihm für seinen letzen Brief (1a) und informiere -0
über dein Wohlbefinden (1b),
• schreibe von deiner aktiven Freizeitgestaltung
und ihren Effekten (2b),
(2a) Ordne die Sätze im Brief der Reihenfolge
o
der Inhaltsangaben entsprechend. Die ;;0
• informiere über eine Zeitungsanzeige in einer Ausdrücke kannst du dann in deinem
Sportzeitung (3a) und deiner Reaktion darauf (3b), Brief verwenden ..
--I
• schreibe von den damit verbundenen Schwierig-
keiten (4a) und bitte um einen Ratschlag (4b).

Liefnr ... / Ht1.l,W...


D ZU#(. C;tack Iw.ite ick Ut der tetzten zeit nJ,c.ht~ 1Iid zu tIMt fA..ft.dkmut.a jeden TPojHUt ~
neuett I~ fahren.
D Mir 3e1t:cer~.
D Ieit ~ jetzt r~ 3ut Uutfen·
D NUIt habe ick tetzte wocIt.e Ut fflter S~ mu AftZeije 'V01t eiIum Eidurckey,Vffein- 3dMen
D Mein- PrrMem MaIJe.rj ~ UW! mu S~ br~ die ziendi.ctt teuff Mo MtUt
~ auck MitJ~ii.je 6ez.alden. Ieit weiß 1tbClt~ -woher ick d.M C;eid ~ wU.
Leider rMcht uuiK C;eidnJ,c.htfür ~.
D Wie juuiMt da uuiKe Idee? KMUtd da mM-- h.etfen fA..ft.deiKen Tipp 3efmt?
D riAd,e für deifte1t tetzmt. Brief T0t4 ~ da ~ tUt mkJt d.enJ:d.
D fA..ft.dülnr0:Je, of; ick dA nJ,c.htMitJüed werde1t ~e. Er uw..ckt ~ Spaß.
ScJweiiJmM-- bald.
Liebe C;rüfte der Verein egyesület
die Schutlausrüstung - vedOfelszereles
der Mitgliedsbeitrag tagdij
das Mitglied tag

Lief:m: .. / Ht1.l,W...

1a) .

1b) .

2.P.) .

2.b) .

Ja) .

3b) .

4a-) .

'1b). : .

hundertneununddreißig I
SPRECHEN
1 ,. Gesteuerte Gespräche
A Informationen erfragen und geben

r-
c::: Du bist in einem Sportgeschäft in Österreich und möchtest
Sportkleidung kaufen. Im Gespräch mit dem Verkäufer:
o
a.. • beschreibe das benötigte Kleidungsstück, • einen Jogginganzug / Shorts brauchen
• frage nach dem Preis der Kleidung, die in Frage kommt, • nach der Farbe / dem Modell fragen
V') • bitte ihn um die passende Größe für dich. • nach dem Preis fragen
• um die Größe S / M / L / XL bitten

Du möchtest Sportausrüstung ausleihen. Frage in einem


Fachgeschäft in Österreich:

• nach der benötigten Ausrüstung • Skier / ein Snowboard / einen Schlitten /


• nach den Preisen, Schlittschuhe / Badmintonschläger leihen
• nach den Voraussetzungen für den Verleih. wollen
• nach der Länge / der Größe fragen
• sich nach der Kaution / dem Preis erkundigen
• den Ausweis / den Passim Verleih vorzeigen
müssen

1 ,. Gesteuerte Gespräche
Erzählen

Du warst in einem Sportcamp. Erzähle deiner Bekannt-


en aus Deutschland:

• von deinem Aufenthaltsort, • auf einem Sportlager im Gebirge


• von den Personen, die mit dir dort waren, • an einem See sein
• von dem interessantesten Erlebnis des Aufenthalts. • mit Freunden aus dem Sportverein / aus dem
Sportclub
• am Wettkampf in Handball teilnehmen
• beim Staffelrennen mitlaufen
• den ersten Platz als Mannschaft belegen

Du hast einen interessanten Sportwettkampf gesehen.


Erzähle deinen Bekannten:

• von der Art der Veranstaltung, • sich die Meisterschaften in Leichtathletik


• von der Atmosphäre bei dem Wettkampf, anschauen
• von deinen Eindrücken. • viele Zuschauer kommen
• gute Stimmung im Stadion
• den 1OO-Meter-Lauf beobachten
• den Weitsprung toll finden
• den Sieger des Marathonlaufes bewundern

I hundertvierzig
SPRECHEN
1 I· Gesteuerte Gespräche
c Diskutieren

V')
""'0
Du schlägst ein paar Bekannten aus Deutschland vor, eure
Freizeit aktiv zu gestalten und ins Schwimmbad zu gehen.
Deine Bekannten sind jedoch unzufrieden mit deinem
Vorschlag. Im Gespräch:
o
;::;c
• nenne die Vorteile der von dir vorgeschlagenen Aktivität, • Schwimmen macht fit --i
• lehne die Argumente deiner Bekannten ab, • sich entspannen
• lehne die Argumente deiner Bekannten ab, • anderer Meinung sein
• mit dem Vorschlag einverstanden sein
• auch in die Sauna gehen

Bei einem Skikurs in den Alpen beschließt du, deine Gruppe


zu verlassen und selbstständig deine Fähigkeiten zu ver-
bessern. Im Gespräch mit dem Ski/ehrer:

• informiere ihn über dein Vorhaben, • alleine an der Seite manche Elemente noch
• lehne seine Argumente ab, üben müssen
• bestimme eine Kompromisslösung. • die Piste ist zu steil
• die Gruppe ist zu gut
• nach 30 Minuten wieder zur Gruppe
zurückkommen

21· Vortrag
Sprich ausführlich über das folgende Thema: Sport ist nicht ungefährlich

Geh in deinem Vortrag auf die folgenden Punkte ein:

1. Welche Sportarten sind unter Jugendlichen besonders beliebt?


2. Warum sind Extremsportarten populär?
3. Was tust du, um Verletzungen beim Sport vorzubeugen?
4. Zu welcher Sportart würdest du ein Kind mit 10 Jahren überreden? Warum?

hunderteinundvierzig I
l __ i_e_d_e_rh_o__ IU_n_g_V_O__r_d_e_m __ A_b_i_t_u_r
L_e_t_z_t_e_vv ~~~~~

Sportgeräte und Sportausrüstung - Andere Sportarten -


Sporteszközök es sportfelszereles Mas sportagak
~ der Ball,:':'e labda das Reiten lovaglas; ich reite lovagolok
~ das Netz hal6 das Fahrradfahren kerekparozas;
der (Tennis)schläger, - (tenisz)üto ich fahre Rad kerekparozom
o
a..
das
das
Fahrrad,:':'er kerekpar
Mountainbike, -s mountain-bike
das Klettern sziklamaszas; ich klettere sziklM maszok

das BMX-Fahrrad,:':'er BMX kerekpar Sportplätze - Helyek, ahol sportolni lehet


das Boot, -e cs6nak, haj6
V') das Stadion, Stadien stadion
das Paddel, - evezo
das Fußballstadion futballstadion
die Skiausrüstung sffelszereles
das Leichtathletikstadion könnyuatletikai stadion
die Skier sftalp
der Stock,:':'e bot die Halle, -n csarnok
die Sporthalle sportcsarnok
die Schlittschuhe korcsolya
die Reithalle lovagl6csarnok
der Schlitten szank6
die Skate&BMX-Halie görkorcsolya es BMX sportcsarnok
der Schutzhelm, -e sisak
die Schwimmhalle uszoda
die Knieschoner terdvedo
das Freibad, :':'er nyitott uszoda
der Sportplatz,:':'e sportpalya
Sportarten - der Tennisplatz,:':'e teniszpalya
Sportagak der Snowpark, -s snowboardozasra kialakftott sportpalya
der Wassersport Vfzisportok der Bike&Skatepark, -s biciklizesre es görkorcsolyazasra
das Segeln vitorlazas; ich segle vitorlazom kialakftott sportpalya
das Windsurfen szörfözes; ich surfe szörfözöm der Kraftraum, :':'e erofejlesztesre kialakftott terem
das Kajak- und das Bootfahren kajakozases evezes; das Fitnessstudio, -s fitnesz-studi6
ich fahre Kajak, Boot kajakozom es evezek die Halfpipe, -n gördeszkas felcso
das Schwimmen uszas; ich schwimme uszom die Rampe, -n gördeszkas rampa
das Tauchen buvarkodas; ich tauche buvarkodom die Trailstrecke, -n kerekparos tereputvonal
die Inline- und Fahrradbahn, -en görkorcsolyazashoz es
die Wintersportarten Teli sportok kerekparozashozkialakftott palya
das Skifahren sfeles; ich fahre Ski sfelek die Eislaufbahn, -en jegpalya
das Snowboarden snowboardozas;
ich snowboarde snowboardozom Sportveranstaltungen - Sportrendezvenyek
das Schlittenfahren szank6zas; der Wettkampf,:':'e verseny
ich fahre Schlitten szank6zom der Wettbewerb, -e verseny
das Eislaufen korcsolyazas; ich gehe zum Eislaufen, ich das Turnier, -e kupa
laufe Schlittschuh korcsolyazni megyek, korcsolyazom die Meisterschaften bajnoksag
das Eishockey jeghoki; ich spiele Eishockey jeghokizom die Nationalmeisterschaften nemzeti bajnoksag
die Europameisterschaften Eur6pa-bajnoksag
Ballspiele - Labdajatekok die Weltmeisterschaften vilagbajnoksag
der Fußball futball die Olympischen Winter- und Sommerspiele teli es nyari
der Basketball kosarlabda olimpiai jatekok
der Streetball streetball die Paralympics paralimpia
der Volleyball röplabda
der Handball kezilabda Leute im Sport - Sport-szerepl6k
das Tennis tenisz der Sportler, - sportol6
ich spiele Fußball / Basketball / Volleyball / Handball / der Spieler, - jMekos
Tennis futballozom, kosarlabdazom, röplabdazom, die Mannschaft, -en csapat
kezilabdazom das Team, -s team
der Schiedsrichter, - döntobfr6
Kampfsportarten - Küzd6sportok der Trainer, - edzo
das Judo dzsud6; ich mache Judo dzsud6zom der Zuschauer, - nezo
das Boxen boksz; ich boxe bokszolok der Sport journalist, -en sportujsagfr6
das Karate karate; ich mache Karate karatezom der Reitlehrer, - lovas oktat6
die Selbstverteidigung önvedelmi sport der Skilehrer, - sfoktat6

11 hundertzweiundvierzig
Letzte Wiederholung vor dem Abitur

Aus dem Leben eines Sportlers - Aus dem Leben eines Sportfans -
Egy sportol6 elete Egy rajong6 elete (I')
Sport treiben sportol sich für den Sport interessieren erdekli asport
trainieren edz sich die Sportübertragung von einem Spiel (von den "1J
zum Training gehen edzesre megy
regelmäßig üben rendszeresengyakorol
schnell und stark sein gyors es erös
Meisterschaften) anschauen megnezi a közvetftest a
jatekr61 (a bajnoksagr61)
dem Spiel zuschauen nezi a jatekot
o
geschickt und ausdauernd sein ügyes es kitart6 die Mannschaft anfeuern buzdftja a csapatot ;;xJ
an Wettkämpfen teilnehmen
Leichtathletik trainieren
versenyeken vesz reszt
könnyuatletikai edzesrejar
der Sportbericht, -e sporttud6sftas
die Sportberichte lesen sporttud6sftasokat olvas
-I
laufen, springen, werfen fut, ugrik, dob aktuelle Resultate, Tabellen und Ranglisten ver-
bei den Ballspielen schießen oder werfen gleichen összehasonlftjaaz aktualis eredmenyeket,
labdajatekokban: lö vagy dob allasokat, ranglistakat
das Tor schützen vedi a kaput das Ergebnis, -se eredmeny
den Gegnern gegenüber fair sein fair az ellenfellel über Ergebnisse mit Freunden sprechen beszelget a
barataival az eredmenyekröl
der Rekord, -e rekord über Sportler sprechen sportol6kr61 beszelget
Rekorde aufstellen rekordokat allft fel über Trainer und Schiedsrichter diskutieren vitatkozik az
edzökröl es a bfr6kr61
der Titel, - dm das Unentschieden a döntetlen
um den (Meister)titel kämpfen a bajnoki dmert küzd der Sieg, -e gyözelem
gegen eine Mannschaft kämpfen, spielen egy csapat über den Sieg jubeln ujjong a gyözelem miatt
ellen küzdenek,jatszanak sich über den Sieg freuen vereseg
die Niederlage, -n vereseg
die Medaille, -n erem eine Niederlage tief erleben a vereseg lesujtja
die Medaille gewinnen ermet nyer
den ersten, zweiten Platz belegen az elsö, masodik helyre
Wichtig für Sportfreaks -
kerül
im Spiel/im Wettkampf verlieren veszft a jatekban / a A megszallottaknak fontos
versenyben Wer beginnt? Ki kezd7
Wer ist dran? Kijön?
Wo ist der Start? Hol astart?
Sicherheit im Sport -
Wo ist das Ziel? Hol a cel?
Biztonsag asportban
unglücklich fallen szerencsetlenül esik Wie steht das Spiel? Wie ist der Stand?
stürzen felbukik Hogy all a jatek? Mi az alias?
das Handgelenk brechen eltöri a csukl6jat VfB Stuttgart gewinnt durch 4:1 (vier zu eins) über Werder
sich den Fuß verstauchen eltöri a labat Bremen. A VfB Stuttgart 4:1-re legyözte a Werder
das Bein brechen zlamac nog~ Brement
einen Muskel zerren izomszakadasavan Im Fußball match Schalke 04 gegen Fe Bayern München
sich verletzen megserül ist es unentschieden. ASchalke 04 es az Fe Bayern
München jateka döntetlenre all.

hundertdreiundvierzig I
l~-----
ZIELWORTSCHATZ
1. Übersetze den Dialog.
.,

• Sportolsz valamit?

r- • Igen, usz6edzesre jarok es kezilabdazom.

a::: • Versenyzel is?

o • Igen, legut6bb iskolai versenyen voltam.

0-
• Milyen sportagat szeretnel meg kipr6balni?
ll)
• Nyaron szeretnem kipr6balni a vitorlazast, telen pedig a snowboardozast.

• trdekelnek mas sportagak is?

• Igen, szurkol6kent együtt örülök a focistakkal, ha nyernek, es Melem a veszteseket iso


Wortliste, Seite 142, 143

2. Ergänze die Sätze mit den Tätigkeitsbezeichnungen.


1. Wir . auf einem See.
2. Wir.. . in der Eislaufbahn.
3. Wir . auch in der Reithalle .
4. Wir oder ................
in den Bergen auf den Pisten.
11 ~ Wortliste, Seite 142

3. Lies die Sätze und streiche die unpassenden Wörter.


1. Wir spielen Tischtennis. Nimm die Schläger / die Raketen mit.
2. Wer beginnt das Spiei7 Wir sind drin / dran.
3. Es gibt heute guten Schnee, wir fahren also Slalom im Snowpark / im Südpark.
4. Ich muss mir ein Snowboard vermieten / leihen.
5. Der Basketballspieler hat heute 25 Punkte geworfen / geschossen.
6. Das Spiel steht 2 zu 2. Es ist also unentschieden / gewonnen.
7. Die Mannschaft kämpft gegen / um den Meistertitel.
8. Wie steht / sieht das Spiel7
9. Hertha Berlin hat gegen / mit Fe Schalke gespielt und verloren.
10. Kennst du die Ergebnisse / Erkenntnisse der letzten Runde in der Bundesliga 7 11 Wortliste, Seite 142, 143

4. Ergänze die Sätze mit Bezeichnungen für Leute im Sport.

1. ... führt die Sportler oder das Team und gibt 6. . freut sich über die Siege und leidet bei
Hinweise. Niederlagen seiner Lieblingssportler und Mannschaften
2. ... trainiert und nimmt an Wettkämpfen teil. mit.
3. . spielt, läuft und schießt oder wirft den Ball.
4. . achtet auf die Spielregeln während des Spiels.
5. . schreibt Sportberichte für die Presse. 11 Wortliste, Seite 142

5. Antworte auf die Fragen und begründe deine Meinung.


1. Nimmst du als Zuschauer an Sportveranstaltungen teil? Warum 7
11 Hörverstehen 1, Seite 132

2. Welche Sportarten würdest du deinen Freunden empfehlen? Warum?


11 Leseverstehen 1, Seite 134

3. Können behinderte

Gib Beispiele.
Jugendliche Sport treiben 7Welche Sportarten?
11 Hörverstehen 2, Seite 133

4. Welche Sportarten möchtest du ausprobieren und warum7


11 Leseverstehen 1, Seite 134

5. Kann Sport ein Mittel gegen manche Probleme von Jugendlichen,

Beispiel Aggressivität oder Drogensucht sein7 Begründe deine Aussage.


wie zum
11 Leseverstehen 2, Seite 135

I hundertvierundvierzig
GESUNDHEIT
00

HORVERSTEHEN
• kurze Aussagen zum Thema Gesundheit
• Aussagen von Teenagern zum Thema Rauchen

LESEVERSTEHEN
• Artikel über die Spielsuch am Computer
• Zeitungsartikel über das Leben behinderter Personen

SPRACHBAUSTEINE
• Was fehlt? Pflicht, sich gesund zu halten
Ein Halbsatz: Leben mit Legasthenie
Die richtige Form: Gesund kochen

SCHREIBEN
• Nachricht an einen Freund, der eine Allergie hat
• Umfrage über die Lebensweise von Teenagern
• informeller Brief an eine Freundin über ihren
Gesundheitszustand

SPRECHEN
• Gesteuerte Gespräche
(A) Gespräch in der Apotheke und mit einem Zahnarzt;
(B) Erzählen über einen Ausflug mit einer behinderten
Person und über einen Unfall in der Klasse;
(C) Diskutieren über Änderung des Verhaltens und über
das Aufgeben von Drogen
• Bildbeschreibung und Meinungsäußerung

LETZTE WIEDERHOLUNG VOR DEM ABITUR - Thematische Wortliste


• Beschwerden und Krankheiten • Etwas für die Gesundheit tun
• Wohlbefinden • Krank auf Reisen
• Hilfe in der Apotheke suchen • Süchte
• Arzneimittel in der Hausapotheke • Die Suchtvorbeugung
• Hilfe beim Arzt suchen • Suchtproblematik in Sätzen

hundertfünfundvierzig
I
HORVERSTEHEN

1 I- Welche Aussagen zum Thema Gesundheit, Wohlbefinden, Krankheit und Beschwerden


kannst du in diesen Situationen hören oder selbst sagen? Trage die Wendungen in die
Tabelle ein und bilde Sätze.

sich wohl I schlecht I wunderbar fühlen schon zwei Tage an (Bauchschmerzen)


w leiden - sich am Finger verletzen - schlechtes Wetter für Wetterfühlige - ein
Medikament einnehmen - ein Medikament gegen ••• empfehlen - unterwegs
I den Fuß verstauchen - sich nicht konzentrieren können _ schläfrig und müde sein
o einen Termin beim Arzt haben

Z r--'
Wortschatz Beispielsätze
::J 1. 1 Gespräch beim Arzt
Vl - - -- -- .-f----
2. I Gespräch in der Apotheke
w - -
- -
3. , Gespräch über das Wetter
- -- t-
l? -t- - - -- --
4. I Jemanden über das Wohlbefinden informieren ~~hlecht fühlen
- -- - - -
~~
5. Sich für die Verspätung entschuldigen
L=_
C02·11
~ I- Höre die fünf kurzen Texte und schreib die Situationen in die Tabelle.

Anrufbeantworter bei Detlefs Freund - Gespräch beim Arzt - Wetterbericht: Biowetter


Nachrichten im Radio - Durchsage im Kaufhaus - Programmhinweis im Radio
Anrufbeantworter beim Zahnarzt

Situation 1
,---Welche Situation ist das?
- ----
Situation 2
------- --_._ .. __ -
..

Situation 3 1
I der Anrufbeantworter - üzenetrö gzftö
r- -_. --- -- _._-----_._-_._ ... _-
der Programmhinweis - müsorel özetes
Situation 4
-- r-- ---- - der Wetterhericht - idÖJirasjele ntes
Situation 5 das Biowetter hiometeorologia
----- - .. .
die Durchsage kozlemeny
C02·12
~ I- Höre die Texte noch einmal an. Markiere, welche Informationen richtig (R) und welche falsch (F) sind.

~ ---- --__~----~--~I
R F

t-
=
1. Detlef kommt heute später vorbei.

2. Wetterfühlige haben heute kaum Probleme. ~ -- - --

3. ' Sie kön~en sich heute in~er ersten Etage ü~er Natur,:?smetik informieren. - - ---r::-
4. Am Sonntag gibt es im Radio Tipps für Drogenabhängige. i
-.- ~ - I
5. Der Zahnarzt hat Mittwoch Nachmittag keine Sprechstunde.

die Wetterfühligen - akik erzekenyek az idÖJirisra


die Drogenahhängigen - kihftoszerfüggOK
die Sprechstunde fogadoora, rendeles
kaum alig

11 hundertsechsundvierzig
..
HORVERSTEHEN
1 I- Beantworte die Fragen.

G)
m
Vl

C
Z
o
CD 2.13
~ I- Höre die fünfTeenager an und markiere, welche Aussagen richtig (R) und welche falsch (F) sind.
I
m
Welche Einstellung zum Rauchen haben andere? IR F
--I
1. Jürgen hat beschlossen, mit dem Rauchen aufzuhören.
...-t-- die Einstellung (zu + 0)
beillitottsag, viszonyulis (valamihez)
2. Gabi findet Rauchen attraktiv.
--+-i-- mit dem Rauchen aufhören
3. Karola hat noch nie geraucht.
abbahagyja a dohinyzist
4. Tino kann keinen Sport mehr machen, weil er zu viel raucht.
- -- t--'--+- beschließen elhataroz valamit
5. Usa schafft nicht, mit dem Rauchen aufzuhören.
! schaffen sikerül, meg tudja csinalni

CD 2.14
21- Höre die Texte noch einmal an. Markiere, in welcher Aussage die angegebenen Wendungen zu
B hören sind. Gib anschließend ihre Bedeutung an.
Die Aussage von: Auf Ungarisch:
1. starke Raucherin sein

[ 2. eine Zigarette ausmachen

3.

t 4.
r S.
6. nikotinsüchtig sein
--------+-
, 7. I wegen der Gesundheit mit dem
~ Rauchen aufhören

31- Lies die Liste mit Argumenten gegen das Rauchen und wähle die drei wichtigsten für dich aus.
Begründe deine Wahl. Vergleicht eure Ergebnisse in der Klasse und macht eine eigene Liste.

r gelbe Nägel und Finger


Was würde euch motivieren?
I Konditionsprobleme
[' Gesundheitsschäden

l gelbe Zähne
Raucherhusten

L unangenehme Körpergerüche

L schlechter Atem
L. graue Gesichtsfarbe
[ weniger Geld

l Stress von Eltern ertappt zu werden


[' süchtig werden

hundertsiebenundvierzig I
LESEVERSTEHEN
1 I- Lies den Text und entscheide dich anschließend für eine Lösung: a, b oder c.

Können Computer gefährlich sein?


w Stundenlang mit Monstern kämpfen oder mit Autos durch die Gegend rasen 0 reiner Spaß oder ein Vergnügen, das abhängig macht?
Normalerweise ist Computerspielen keine gefährliche Beschäftigung, doch Experten warnen: Computerspiele können süchtig machen
I und im Extremfall sogar lebensgefährlich sein.
o Jeder dritte Schüler beschäftigt sich täglich mit Computerspielen. Jeder 13. spielt mehr als 30 Stunden in der Woche 0 das sind über
vier Stunden pro Tag. Aber nicht jeder, der viel spielt, ist deshalb schon süchtig. Abhängig ist man erst, wenn man es nicht schafft, den
Z Computer auch mal ausgeschaltet zu lassen.
Tim (16): DIch spiele täglich 13 Stunden am Computer und bin ständig müde. Ich nehme mir vor, auch andere Dinge zu tun, aber ich
:::::> schaffe es einfach nicht. Ich schwänze die Schule immer öfter und habe keine Zeit mehr für FreundeO.
Was macht Computerspiele so faszinierend? Der Wissenschaftler Peter Karsten hat Kinder und Jugendliche beim Computerspielen
Vl
beobachtet. Er fand heraus, dass Computerspielen bei ihnen Glücksgefühle verursachen kann.
w Beim Spielen müssen immer wieder schwierige Aufgaben gelöst werden: man muss z. B. gegen Feinde kämpfen, Autos fahren, Flugzeuge
fliegen oder sich gegen Monster verteidigen. Wenn man erfolgreich ist, fühlt man sich gut und ist stolz auf sich. Dann kommt die nächste
L? Aufgabe mit einem größeren Schwierigkeitsgrad. Natürlich kann man da nicht aufhören. So geht es immer weiter. Nach einiger Zeit hat
man das Gefühl, selbst ein Held auf dem Bildschirm zu sein. Man vergisst Hunger und Müdigkeit, man vergisst auch seine Umwelt, weil
man sich so intensiv auf das Spiel konzentriert.
DIrnPrinzip ist Computerspielen entspannend und man kann dabei auch was lernenD, sagt die Jugendpsychologin. OStrategiespiele trai-
nieren z. B. das logische Denken und wer mit anderen in der Gruppe spielt, übt das gemeinsame Lösen von Problemen. Gefährlich wird es
erst, wenn man sich fiir nichts Anderes mehr interessiert und sich allmählich von seinen Freunden und seiner Umwelt isoliert.
Wer nervös wird, wenn er nicht spielen kann, wer versucht weniger zu spielen und es nicht schafft, könnte abhängig seinD.

1. Ein Drittel der Schüler ... 3. Jugendliche und Kinder finden Computerspiele toll,
a. ist vom Computerspielen abhängig. weil ...
b. spielt täglich am Computer. a. sie das Gefühl haben, etwas Spannendes zu
c. beschäftigt sich über vier Stunden pro Tag mit erleben.
dem Computer. b. sie beim Spielen nicht müde werden.
c. es so viele neue Spiele gibt.
2. Experten sagen, dass ...
a. Jugendliche zu viele Computerspiele spielen. 4. Tim spielt stundenlang am Computer, weil ...
b. Jugendliche vom Computerspielen abhängig wer- a. er keine Lust hat, zur Schule zu gehen.
den können. b. er keine Freunde hat.
c. Computerspielen gefährlich ist. c. er nicht aufhören kann.

1. 4.
überraschen meglep
die Behauptung allfflis
übertrieben tüloz

21- Beende die Sätze mit Informationen aus dem Text.

1. Ich habe nicht gewusst, dass .

2. Neu für mich ist, dass .


3. Was mich besonders stark überrascht hat, .

4. Die Behauptung, dass , finde ich übertrieben.

I hundertachtundvierzig
LESEVERSTEHEN
1 I- Lies den Text und entscheide dich anschließend für eine Lösung: a, b oder c.
Schreib die Lösungen in die Tabelle.

G)
Können Behinderte ein normales Leben führen? m
Maike Brouwer ist inzwischen ziemlich bekannt. Sie trat in mehreren Fernsehshows auf. ihr Bild war in Zeitungen zu sehen, sie stand Vl
Modell für eine Plakataktion des Arbeitsministeriums.
Dabei ist Maike Brouwer eigentlich eine ganz normale, aktive junge Frau, die gern tanzt, Inliner und Rad fährt, mit einem Unterschied: sie C
hat nur noch ein Bein, weil ihr nach einem Verkehrsunfall das andere Bein amputiert werden musste.
Die 35-jährige gibt Behinderten Hoffnung,
kann, sondern auch, dass Prothesen nicht unbedingt
denn sie zeigt nicht nur, dass man trotz einer Amputation
hässlich sind und versteckt werden müssen.
ein fast normales Leben führen Z
Das ist kein Zufall. Maike Brouwer ist Produktmanagerin
eine computergesteuerte Hightech-Beinprothese
für die Firma Bock in Duderstadt.
anbietet, die weltweit
Dies ist ein Unternehmen,
noch immer einzigartig
das mit demnC-Leg"
ist. Mit ihrer Hilfe können inzwischen
o
600 Menschen, die durch Krankheit oder Unfall ein Bein verloren haben, Treppen steigen, joggen
Behinderung auf den ersten Blick sieht.
und Rad fahren, ohne dass man ihre I
Aber die Firma in Duderstadt will mehr. Gerade durch das öffentliche Zeigen der Prothese will sie den Behinderten helfen, leichter von m
der Gesellschaft akzeptiert zu werden. Seit der Mitte der 90er Jahre werden Prothesen in bunten Farben produziert.
Für das C-Leg hat die Firma Bock vom Deutschen
Vorurteile gegen Prothesen weiter abzubauen.
Designer-Club