Sie sind auf Seite 1von 14

Die Fälle

Nominativ Dativ Akkusativ 1. Fall 3. Fall 4. Fall

Material- und Übungssammlung für Deutschkurs für Traiskirchen

Quellen:

http://www.graf-gutfreund.at/ http://www.deutschkurse-passau.de Skript Grammatik A1

mein-deutschbuch.de/zusatzmaterialien/uebungen/akkusativ-02.pdf

http://www.tedescopertutti.com/materiali.html

Grammatik

A1

Nomen - Genusregeln

D E R D I E D A S
D E R D I E D A S
D E R D I E D A S

D E R

D I E

D A S

D I E D A S

männliche Personen und Tiere

weibliche Personen und Tiere

-chen, -lein

das Mädchen

der Kollege

die Studentin

der Löwe

die Katze

männliche Berufe

der Arzt

weibliche Berufe

die Ärztin

-ment

das Appartement

Tage und Monate

der Montag

der April

-heit, keit

die Krankheit

-um

das Zentrum

-or

der Motor

-ei

die Bäckerei

Infinitiv

das Lernen

-en

der Garten

-ung

die Übung

-ismus

der Kapitalismus

-tät, -ion, -ik, -ur

die Aktion

die Bäckerei Infinitiv das Lernen -en der Garten -ung die Übung -ismus der Kapitalismus -tät, -ion,
die Bäckerei Infinitiv das Lernen -en der Garten -ung die Übung -ismus der Kapitalismus -tät, -ion,

Sortieren Sie.

Onkel – Wohnung – Mai – Professor – Lehrerin – Tischchen – Nachbar – Brötchen – Polizei – Freundin – Zeitung – Wagen – Datum – Information – Packung – Reporterin – Metzgerei – Musik – Mittwoch – Natur – Oma – Optimismus – Gesundheit - Dokument – Monitor – Fabrik

Schreiben Sie die Artikel.

Essen,

Übungen,

Süden,

Regen,

Tanzen,

Kuchen,

Fragen,

Lesen,

Taschen,

Laden,

Krankheiten,

Schinken,

Leben,

Antworten

Fragen, Lesen, Taschen, Laden, Krankheiten, Schinken, Leben, Antworten www.deutschkurse-passau.de 13

www.deutschkurse-passau.de

13

NOM

DAT

AKK

Dativ und Akkusativ

NOM DAT AKK Dativ und Akkusativ NOMINATIV DATIV AKKUSATIV   di e Frau da s Kind
NOMINATIV DATIV AKKUSATIV   di e Frau da s Kind ein e Frau ein Kind

NOMINATIV

DATIV

AKKUSATIV

 

die Frau

das Kind

eine Frau

ein Kind

keinen Mann

keine Frau

kein Kind

SIE

ES

DER

DIE

DAS

DIE

SIE
SIE
IHNEN
IHNEN

die Kinder

Kinder

keine Kinder

SIE
SIE

der Mann

die Frau

das Kind

die Kinder

ein Mann

eine Frau

ein Kind

Kinder

kein Mann

keine Frau

kein Kind

keine Kinder

ER
ER
SIE
SIE
ES
ES

dem Mann

der Frau

dem Kind

den Kindern

einem Mann

einer Frau

einem Kind

Kindern

keinem Mann

keiner Frau

keinem Kind

keinen Kindern

IHM
IHM
IHR
IHR

den Mann

einen Mann

IHN
IHN
IHN
IHM
IHM
m Mann keine r Frau keine m Kind keine n Kindern IHM IHR de n Mann

Auch Personal- und Possessivpronomen haben diese Endungen:

(kein Vater)

(keine Mutter)

(kein Kind)

(keine Kinder)

mein Vater

meine Mutter

mein Kind

meine Kinder

unser Vater

unsere Mutter

unser Kind

unsere Kinder

(keinem Vater)

(keiner Mutter)

(keinem Kind)

(keinen Kindern)

meinem Vater

meiner Mutter

meinem Kind

meinen Kindern

unserem Vater

unserer Mutter

unserem Kind

unseren Kindern

(keinen Vater)

(keine Mutter)

(kein Kind)

(keine Kinder)

meinen Vater

meine Mutter

mein Kind

meine Kinder

unseren Vater

unsere Mutter

unser Kind

unsere Kinder

NOM

ich

du

DAT

mir

dir

AKK

mich

dich

ER SIE ES IHM IHR IHM IHN SIE ES
ER
SIE
ES
IHM
IHR
IHM
IHN
SIE
ES

wir

uns

uns

ihr

euch

euch

SIE IHNEN SIE
SIE
IHNEN
SIE

SIE IHNEN SIE I G G
SIE
IHNEN
SIE
I
G
G

Grammatik

A1

Grammatik A1 bestimmte Artikel Nomen und Artikel - Akkusativ Elena S u b j e k

bestimmte Artikel

Nomen und Artikel - Akkusativ

Elena

Subjekt

isst

Prädikat

den Kuchen.

Objekt/Akkusativ

Subjekt Prädikat Objekt (Akk.) Ich kaufe Paul bestellt Julia bezahlt Wir lesen den Mantel. die
Subjekt
Prädikat
Objekt (Akk.)
Ich
kaufe
Paul
bestellt
Julia
bezahlt
Wir
lesen
den Mantel.
die Tomatensuppe.
das Bier.
die Bücher.
maskulin
den
feminin
die
neutral
das
Plural
die

Übung 1

Beispiel: Mineralwasser Ich trinke das Mineralwasser.

a) Kaffee

d)

Bier

g) Apfelsaft

b) Suppe

e) Tomatensuppe

h) Salat

c) Tee

f) Kuchen

i) Pizza

unbestimmte Artikel

Subjekt Prädikat Objekt (Akk.) Ich bestelle maskulin einen Du isst feminin eine Eva nimmt neutral
Subjekt
Prädikat
Objekt (Akk.)
Ich
bestelle
maskulin
einen
Du
isst
feminin
eine
Eva
nimmt
neutral
ein
Wir
kaufen
einen Weißwein.
eine Suppe.
ein Steak.
Orangen.
Plural
--

Diese Verben haben ein Akkusativobjekt

Übung 2

Beispiele: fragen

Du

fragst

den

Lehrer

 

bestellen

Ich

bestelle

einen

Weißwein.

a) besuchen

Du

 

Großvater.

b) bezahlen

Ihr

Fahrkarte.

c) buchen

Du

Reise.

d) hören

Ihr

CD.

e) kennen

Ich

Professor.

f) kaufen

Sie

Deutschbuch.

g) lernen

Wir

Wörter.

h) brauchen

Du

Wörterbuch.

i) trinken

Ich

Orangensaft.

j) verstehen

Er

Wort nicht.

k) zählen

Wir

Stühle.

l) essen

Er

Eis.

m) lesen

Du

Zeitung.

n) nehmen

Er

Steak.

o) sehen

Du

Film.

p) tragen

Eva

Tasche.

q) treffen

Ich

Klaus.

r) haben

Du

Kamera.

s) putzen

Er

Schuhe.

t) Das Eis

kosten

 

Euro 80.

 

haben

 
 

ich habe

 

du

hast

er/sie/es

hat

 

wir haben

ihr

habt

sie haben

  du hast er/sie/es hat   wir haben ihr habt sie haben www.deutschkurse-passau.de 17

www.deutschkurse-passau.de

17

Grammatik

A1

Personalpronomen - Akkusativ

„Hallo Anna! Besuchst du Peter?“ „Ja, ich besuche ihn.“

„Kennst du Maria?“ „Ja, ich kenne sie.“

Isst du den Kuchen? Ja, ich esse ihn. maskulin Trinkst du die Milch? Ja, ich
Isst du den Kuchen? Ja, ich esse ihn. maskulin Trinkst du die Milch? Ja, ich
Isst du den Kuchen? Ja, ich esse ihn. maskulin Trinkst du die Milch? Ja, ich
Isst du den Kuchen? Ja, ich esse ihn. maskulin Trinkst du die Milch? Ja, ich
Isst du den Kuchen? Ja, ich esse ihn. maskulin Trinkst du die Milch? Ja, ich

Isst du den Kuchen?

Ja, ich esse

ihn.

maskulin

Trinkst du die Milch?

Ja, ich trinke

sie.

feminin

Liest du das Buch?

Ja, ich lese

es.

neutral

Kaufst du die Erdbeeren?

Ja, ich kaufe

sie.

Plural

Kaufst du die Erdbeeren? Ja, ich kaufe sie. Plural Übung 1 B e i s p

Übung 1

Beispiel: Kaffee - Trinken Sie den Kaffee? - Nein, ich trinke ihn nicht.

a) Tee

d) Salat

g) Mineralwasser

i)

j) Salami

b) Bier

e) Kotelett

h) Bananen

k) Buch

c) Orangensaft

f) Apfelsaft

Zigarette

l) Kuchen

Übung 2

Beispiel: Professor Kennst du den Professor? - Natürlich kenne ich ihn.

a) Verkäuferin

c) Film

e) Studentinnen

g) Politiker

b) Buch

d) Stadt

f) Hotel

h) Restaurant

Nominativ

ich

du

er

sie

es

wir

ihr

sie, Sie

Akkusativ

mich

dich

ihn

sie

es

uns

euch

sie, Sie

Subjekt

Objekt (Akk.)

Subjekt

Objekt (Akk.)

 

Ich

kenne Maria,

aber

sie

kennt

mich

nicht.

Übung 3

a) Du kennst den Juraprofessor, aber

kennt

nicht.

b) Maria kennt den Lehrer, aber

kennt

nicht.

c) Wir kennen Arnold Schwarzenegger, aber

 

kennt

nicht.

d) Ihr kennt mich, aber

kenne

nicht.

e) Das Mädchen kennt Paul, aber

kennt

nicht.

f) Herr Meier kennt Frau Schneider, aber

kennt

nicht.

g)

Frau Berg kennt dich, aber

kennst

nicht.

g) Frau Berg kennt dich, aber kennst nicht. Übung 4 Beispiel: „ Wer bekommt das Steak?“

Übung 4

Beispiel: Wer bekommt

aber kennst nicht. Übung 4 Beispiel: „ Wer bekommt das Steak?“ - „Ich bekomme es .

das Steak?“ - „Ich bekomme es.

a) „Wer bekommt

Suppe?“

- „Ich bekomme

b) „Wer bekommt

Wein?“

- „Ich bekomme

c) „Wer bekommt

Kotelett?“

- „Ich bekomme

d) „Wer bekommt

Eis?“

- „Ich bekomme

e) „Wer bekommt

Kaffee?“

- „Ich bekomme

- „Ich bekomme “ e) „Wer bekommt Kaffee?“ - „Ich bekomme “ www.deutschkurse-passau.de 18

www.deutschkurse-passau.de

18

Grammatik

A1

Possessivartikel

Grammatik A1 Possessivartikel Ist das deine Kamera? Ja, das ist meine Kamera. maskulin feminin neutral

Ist das deine Kamera?

Ja, das ist meine Kamera.

maskulin

feminin

neutral

Plural

Nominativ

mein

meine

mein

meine

Akkusativ

meinen

meine

mein

meine

Übung 1

Beispiel: Ich besuche meinen Onkel.

a) Ich bringe

b) Ich lade

c) Ich kaufe ein Geschenk für

d) Ich muss

e) Ich muss f) Ich kann

g) Ich möchte

Fahrrad in die Garage.

Freundin ein.

Tante.

Schuhe putzen. Zimmer aufräumen. Kugelschreiber nicht finden. Großvater einladen.

Ich habe ein Fahrrad.

Das ist

Du hast eine Uhr.

Das ist

Peter hat einen Computer.

Das ist

Anna hat eine Kamera.

Das ist

Das Mädchen trägt einen Hut.

Das ist

Wir haben eine Wohnung.

Das ist

Ihr habt ein Auto.

Das ist

Die Gäste holen das Gepäck.

Das ist

mein deine sein ihre sein unsere euer ihr
mein
deine
sein
ihre
sein
unsere
euer
ihr

Fahrrad.

Uhr.

Computer.

Kamera.

Hut.

Wohnung.

Auto.

Gepäck.

Achtung!

 

maskulin

feminin

neutral

Plural

Nominativ

euer

eure

euer

eure

Akkusativ

euren

eure

euer

eure

Übung 2

Beispiel: Ich besuche meine Tante.

a) Wir besuchen

b) Paul fragt

c) Eva sieht morgen

d) Ihr ladet

e) Du räumst

Eltern.

Vater.

Onkel.

Tante ein. ! [e] Zimmer auf. Freundin?

f) Trifft sie

g) Besucht ihr

Großvater? ! [e]

h) Sie treffen

Freunde.

f) Trifft sie g) Besucht ihr Großvater? ! [e] h) Sie treffen Freunde. www.deutschkurse-passau.de 19

www.deutschkurse-passau.de

19

Der AKKUSATIV

Viele VERBEN wollen IMMER den Akkusativ:

Der AKKUSATIV Viele VERBEN wollen IMMER den Akkusativ: z. B.: lieben, kaufen, mögen, brauchen, haben, zahlen,

z. B.: lieben, kaufen, mögen, brauchen, haben, zahlen, nehmen, bestellen, essen, trinken, sehen, hören, besuchen, finden, anrufen, fragen, bitten, einladen, malen, lesen, wollen, wiederholen, öffnen, schließen, kochen, schneiden, machen, suchen, treffen, heiraten usw.

Ich liebe dich. Sie kauft einen Computer. Er möchte ein neues Auto. Wir brauchen eine größere Wohnung.

Diese PRÄPOSITIONEN wollen IMMER den Akkusativ:

durch für gegen ohne um …entlang
durch
für
gegen
ohne
um
…entlang

Wir spazieren durch den Park. Ich koche heute Abend für dich. Das Auto fährt gegen einen Baum. Ohne dich macht der Urlaub keinen Spaß. Wir sitzen um das Feuer. Er läuft die Straße entlang.

WECHSELPRÄPOSITIONEN auf die Frage: WOHIN?

an auf hinter in neben über unter vor zwischen
an auf hinter in neben über unter vor zwischen

Ich gehe an die Donau, auf den Berg, hinter das Haus, in den Kurs, neben das Sofa, über die Straße, unter die Brücke, vor das Auto, zwischen die Wand und den Tisch.

I G G
I
G
G

Übung 1/Nominativ oder Akkusativ.

Ergänze (completare) den richtigen Artikel (def. oder indef.)

1. Du bist

die

2.Die Kinder lieben

Tochter von Peter (Nom./Akk.)

den

Hund. (Nom./Akk.)

3

Ball

ist sehr schön. (Nom./Akk.)

 

4.

Ich finde

Ball sehr schön. (Nom./Akk.)

5

Tomate ist rot. (Nom./Akk.)

 

6.

Die Mutter kauft

Brot.

(Nom./Akk.)

7.

Die Schüler lernen

Sprache.

(Nom./Akk.)

8.

Die Polizisten kontrollieren

Auto.(Nom./Akk.)

9.

Italien ist

Land.

(Nom./Akk.)

10

Haus

ist sehr groß. (Nom./Akk.)

11.

Wir trinken

Wein.

(Nom./Akk.)

12 Ich mag

Torte.

(Nom./Akk.)

 

13.

Der Mann nimmt

Geld.

(Nom./Akk.)

14.

Die Sonne ist kein Planet. Sie ist

 

Stern.

(Nom./Akk.)

15.

Auto

fährt schnell. (Nom./Akk.)

 

16.

Der Lehrer liest

Buch.

(Nom./Akk.)

17

Kind

ist sehr klein. (Nom./Akk.)

18.

Der Vater hat

Auto.

(Nom./Akk.)

19.Das Kind schreibt

Karte. (Nom./Akk.)

20. Ich nehme

Apfel

. (Nom./Akk.)

21. Der Bäcker macht

Brot.

(Nom./Akk.)

22. Die Großeltern lieben

Kinder.(Nom./Akk.)

23. Ich mag

Apfel

nicht. (Nom./Akk.)

Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de Akkusativ / Artikel / Frage- und Antwortsätze Aufgabe 1

Übungen / Zusatzmaterial

http://www.mein-deutschbuch.de

Akkusativ

/

Artikel

/ Frage- und Antwortsätze

Aufgabe 1 Wie lautet der unbestimmte Artikel? Antworten Sie negativ.

Haben Sie eine Zigarette?

-

Nein, ich habe (leider) keine Zigarette.

01. Haben Sie

Sohn?

-

Nein,

02. Möchten Sie

Tasse Kaffee?

-

03. Möchtest du

Apfel?

-

04. Hat Petra

Bruder?

-

05. Hat Petra

Schwester?

-

06. Hat Petra

Kind?

-

07. Sucht der Chef

Koch?

-

08. Isst du jetzt

Teller Müsli?

-

09. Trinkt ihr jetzt

Glas Wein?

-

10. Sprichst du

Chinesisch?

-

11. Bestellst du

Tasse Tee?

-

12. Haben Sie heute

Zeit?

-

13. Hat Richard heute

Geld?

-

14. Hat sie heute

Geduld?

-

15. Hast du

Problem?

-

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aufgabe 2 Beantworten Sie die Fragen.

Wen trifft Petra heute Abend?

-

Petra trifft heute Abend Peter.

(Peter)

16. Was isst du?

-

(Apfel)

17. Wie viel kostet ein Liter Milch?

-

(0.80 Euro)

18. Was kaufst du?

-

(1 Liter Milch)

19. Was trinkt er?

-

(1/4 Liter Milch)

20. Was möchte Hans zum Frühstück? -

 

(Müsli)

21. Wer ist zu Hause?

-

(Hans und Anna)

22. Wo essen wir heute?

-

(im Restaurant)

23. Haben wir Schinken?

-

(nein)

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt.

http://www.mein-deutschbuch.de

1

Grammatik

A1

Nomen und Artikel - Dativ

bestimmte Artikel

Robert hat ein Problem mit dem Computer.

Maria

Subjekt

hilft

Robert.

Prädikat Objekt/Dativ

Subjekt

Prädikat

Objekt (Dativ)

Ich

danke

dem Großvater.

Du

antwortest

der

Reporterin.

Er

hilft

dem Mädchen.

Wir

helfen

den

Leuten.

unbestimmte Artikel

maskulin

dem

 

feminin

der

neutral

dem

Plural

den

-n

maskulin

einem

feminin

einer

neutral

einem

Plural

--

-n

Subjekt

Prädikat

Objekt (Dativ)

Ich

danke

einem Freund.

Du

antwortest

einer

Journalistin.

Er

gratuliert

einem Mädchen.

Wir

helfen

Leuten.

Übung 1

Beispiel: Reporter Du antwortest dem Reporter.

a) Lehrerin

c) Leute

e) Eltern

g) Mädchen

b) Tante

d) Freund

f) Kinder

h) Lehrer

Diese Verben haben ein Dativobjekt

Übung 2

Beispiel: helfen

a) antworten

danken

glauben

c)

d)

e)

b)

gratulieren

vertrauen

f)

verzeihen

g) zuhören

Subjekt: Person

Dativobjekt: Person

Ich

Paul

Er

Ich

Du

Er

Ich

Der Student

helfe

der Studentin. Professor. Tante. Reporterin. Onkel. Großvater. Freund. Professorin
der
Studentin.
Professor.
Tante.
Reporterin.
Onkel.
Großvater.
Freund.
Professorin

Subjekt: Sache (unpersönlich) Dativobjekt: Person

h) schmecken

Das Eis

Kindern.

i) gehören

Das Buch

Lehrer.

j) gefallen

Die Musik

Studentin.

k) passen

Die Hose

Mädchen.

Position II schmeckt schmeckt
Position II schmeckt schmeckt
Position II schmeckt schmeckt

Position II

schmeckt

schmeckt

Position II schmeckt schmeckt
Position II schmeckt schmeckt
Position II schmeckt schmeckt

Position I

Das Essen

Den Leuten

Position III

den Leuten

das Essen

Übung 3

Bilden Sie Sätze mit passen - gehören - schmecken - gefallen.

Beispiel: Haus - Onkel

Das Haus gehört dem Onkel

oder Dem Onkel gehört das Haus.

a) Pizza - Kinder

d) Hotel - Gäste

g) Schuhe - Großvater

b) Jacke - Studentin

e) Wagen - Chef

h) Schweinsbraten - Touristin

c) Wein - Reporter

f) Bilder - Touristen

i) Villa - Manager

- Touristin c) Wein - Reporter f) Bild er - Touristen i) Villa - Manager www.deutschkurse-passau.de

www.deutschkurse-passau.de

21

Grammatik

A1

Personalpronomen - Dativ

 

ihr

ihr sie, Sie

sie, Sie

 
  Maria telefoniert mit Robert.    

Maria telefoniert mit Robert.

   

Hört Maria Robert zu? Ja, sie hört ihm zu.

Hört Robert Maria zu? Ja, er hört ihr zu.

Nominativ

ich

du

er

sie

es

wir

Akkusativ

mich

dich

ihn

sie

es

uns

euch

sie, Sie

Dativ

mir

dir

ihm

ihr

ihm

uns

euch

ihnen, Ihnen

Glaubst du mir? - Ja, ich glaube dir. / Glaubst du uns? - Ja, ich glaube euch.

Übung 1

Übung 1  
 

Beispiel: Glaubst du der Studentin? Nein, ich glaube ihr nicht.

a) Antwortest du Peter?

b) Dankst du den Leuten?

c) Vertraust du Eva?

d) Glaubst du Max und Maria?

e) Hörst du uns zu?

f) Hilfst du Paul?

g) Verzeihst du uns? h) Gratulierst du Maria? i) Hörst du Klaus zu?

Hauptsatz:

Der Film gefällt dir. Dir gefällt der Film.

Subjekt - Prädikat - Dativobjekt Dativobjekt - Prädikat - Subjekt

Fragesatz:

[ - Gefällt der Film dir? Prädikat - Subjekt - Dativobjekt ]

- Gefällt dir der Film?

- Gefällt er dir?

Prädikat - Dativobjekt - Subjekt

Prädikat - Subjekt (Personalpronomen) - Dativobjekt

Übung 2

- Subjekt (Personalpronomen) - Dativobjekt Übung 2 B e i s p i e l e

Beispiele: Maria - Wein Schmeckt Maria

der Wein ? - Ja, er schmeck t ihr ziemlich gut.

DATIVOBJEKT

SUBJEKT

SUBJEKT

DATIVOBJEKT

Max - Pommes Schmecken Max die Pommes? - Ja, sie schmecken ihm ziemlich gut.

DATIVOBJEKT SUBJEKT

SUBJEKT

DATIVOBJEKT

a) euch - Suppe

c) dir - Steak

e) Robert - Schnitzel

g) dir - Sekt

b) Julia - Kuchen

d) Ihnen - Salat

f) euch - Bier

h) Kindern - Eis

Fragewort

Subjekt

Objekt/Dat.

Das Buch gehört dem Professor.

Dativ

Subjekt

Wem gehört das Buch?

Es gehört dem Professor. Dem Professor gehört es.

Übung 3

Beispiel: Auto - Onkel Wem gehört das Auto? - Dem Onkel gehört es.

a) Koffer - Touristin

b) Kamera - Reporter

c) Fahrrad - Mädchen

d) Brief - ich

e) Tasche - Tante

f) Wagen - Lehrer

Übung 4

Beispiel: Studentin - antworten - Professor

g) Bücher - Studentinnen h) Äpfel - wir i) Computer - du

Wem antwortet die Studentin? - Sie antwortet dem Professor.

a) du - glauben - Freunde

b) Paul - danken - Onkel

c) Maria - vertrauen - Freundin

d) Carlos - zuhören - du e) du - helfen - Freund f) Tasche - gehören - Lehrer

d) Carlos - zuhören - du e) du - helfen - Freund f) Tasche - gehören

www.deutschkurse-passau.de

22

Der DATIV

Diese Präpositionen wollen IMMER den Dativ:

aus bei mit nach von seit zu …zuliebe außer.gegenüber
aus
bei
mit
nach
von
seit
zu
…zuliebe
außer.gegenüber
bei mit nach von seit zu …zuliebe außer.gegenüber Ebenso Präpositionen auf die Frage: WANN? in an

Ebenso Präpositionen auf die Frage: WANN?

in an seit vor
in
an
seit
vor

im Mai, im Sommer, in den Ferien, im Urlaub, in der Nacht, im letzten Jahr, am 1. Mai, am Abend, am Montag, am Wochenende, seit drei Jahren, seit dem Sommer, seit dem 15. August, vor einer Stunde, vor dem Abendessen, vor der Reise

Wechselpräpositionen auf die Frage: WO?

an auf hinter in neben über unter vor zwischen
an auf hinter in neben über unter vor zwischen

Ich bin an der Donau, auf dem Berg, hinter dem Haus, im Park, neben dem Sofa, unter der Brücke, vor dem Auto, zwischen der Wand und dem Tisch.

Manche VERBEN wollen immer den Dativ:

danken, antworten, gefallen, helfen, zuhören, gehören, vertrauen, zusehen, passen, gratulieren, zuschauen usw.

Die Schuhe passen mir.

Manche VERBEN wollen Dativ UND Akkusativ:

geben, zeigen, schenken, bringen, schicken, senden usw.

Ich schenke meinem Freund ein Buch.

I G G
I
G
G
Verben mit Dativ - häufige Sätze 1. Der Film hat (er) nicht gefallen. 2. Moment,

Verben mit Dativ - häufige Sätze

1.

Der Film hat

(er) nicht gefallen.

2.

Moment, da fällt

(ich) etwas ein!

3.

Die Kinder fehlen

(meine Freundin) sehr.

4.

Nein, das passt etwas vor.

(ich) überhaupt nicht, da habe ich schon

5.

Die Schuhe passen

(sie) nicht.

6.

Das sieht

(ihr) ähnlich!

7.

Das Kleid steht

(du) wirklich sehr gut!

8.

Es tut

(ich) Leid, aber ich habe Ihren Namen vergessen.

9.

Das ist

(wir) egal.

10.

Ist

(sie) etwas passiert?

11.

Das kommt

(ich) sehr komisch vor.

12.

Tut

(du) dein Knie noch immer weh?

13.

Wie geht es

(Sie)?

14.

(du) ist wirklich nicht zu helfen!

15.

Nein, das ist

(wir) gar nicht Recht.

16.

Ich traue

(sie) das nicht zu.

I G G
I
G
G

Ergänzen Sie den Dativ

Ergänzen Sie den Dativ 1. Anna darf noch nicht mit uns (wir) ins Kino gehen, sie

1.

Anna darf noch nicht mit uns (wir) ins Kino gehen, sie ist ja erst vier Jahre alt.

2.

Mama, kaufst du

(ich) bitte Schokolade?

3.

Ich schenke schöne CD.

(meine Schwester) zum Geburtstag eine

4.

Sie zeigt

(die Touristen) das Schloss Schönbrunn.

5.

Ich schreibe habe.

(du) einen Brief, sobald ich dafür Zeit

6.

Möchten Sie mit

(wir) am Abend in die Oper gehen?

7.

Die Kinder helfen

(der alte Mann) über die Straße.

8.

Wie schmeckt

(ihr) der Kuchen?

9.

Diese grüne Hose passt

(du) sehr gut!

10.

(der Student) gefällt die Stadt sehr gut.

11.

Am Abend erzählt Frau Maier gibt.

(ihr Mann), was es Neues

12.

Gehört diese Brille vielleicht

(du)?

13.

Möchtest du mit

(ich) zu Abend essen?

14.

Wir geben

(der Lehrer) morgen die Bücher zurück.

15.

Kannst du

(sie) bitte deine Telefonnummer geben?

16.

Dieses Foto ist sehr hübsch, es gefällt

(ich) wirklich gut.

17.

Maria fährt jeden Tag mit

18.

Wir finden den Bahnhof nicht. Können Sie helfen?

(die U-Bahn) zur Arbeit. (wir) bitte

19.

Der Direktor überreicht Diplome.

(ihr) nach der Rede die

20.

Holst du

(deine Mutter) bitte die Zeitung?

21.

Die Kinder kaufen

(ihr Onkel) eine neue Krawatte.

22.

Mein kleiner Hund folgt

(ich) schon ganz brav.

23.

Hat deine Mutter

(du) erlaubt, ins Kino zu gehen?

24.

Ich fahre morgen mit

(der Zug) nach Graz.

I G G
I
G
G